Inhalt. Mehr Informationen zum Titel. Danksagung... 5

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. Mehr Informationen zum Titel. Danksagung... 5"

Transkript

1 Mehr Informationen zum Titel Inhalt Danksagung Warum muss gut organisiert werden? Allgemeine Betrachtung Die gesellschaftspolitische Rolle des Handwerkers und die Sicherheit Vorgehensweise bei der Organisation der Prüfung Grundlegende Thesen über die Prüfung Allgemeine ethische und rechtliche Grundlagen Die Bibel und die zehn Gebote Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Bürgerliches Gesetzbuch Verantwortlichkeit des Schuldners Praxisbeispiel Verantwortlichkeit des Schuldners für Dritte Schadensersatzpflicht Haftung für den Verrichtungsgehilfen Praxisbeispiel Sozialgesetzbuch VII 15 Unfallverhütungsvorschriften ArbSchG 13 Verantwortliche Personen Praxisbeispiel BetrSichV Personalauswahl Organigramm Organisationsverantwortung Praxisbeispiel Befähigte Person Die befähigte Person als Prüfer von Arbeitsmitteln Praxisbeispiel Technische Regel für die Betriebssicherheit TRBS Berufsausbildung Berufserfahrung (Qualifikation) Zeitnahe praktische Tätigkeit Weisungsfreistellung TRBS 1203 Absatz Weitere fachliche Anforderungen an den Prüfer Checkliste über die Qualifikation des Prüfers

2 Checkliste über das Wissen, das der Prüfer haben muss Arbeiten, die der Prüfer ausführen muss Eigenes Personal Inhalte einer Delegation Weisungsfreistellung Praxisbeispiel Elektrotechnisch unterwiesene Person Fremdpersonal Beispiel Checkliste Checkliste Qualifikation des Prüfers gemäß BetrSichV Checkliste über Wissen des Prüfers und Umsetzungsbedarf Checkliste für Arbeiten, die der Prüfer ausführen muss Analyse des Arbeitsmittelbestands Bestandsaufnahme Schwachstellenanalyse des Bestands Praxisbeispiel Büro Praxisbeispiel Fertigung Maßnahmenplan Praxisbeispiel Festlegung der Prüfungsarten Ortsveränderliche und ortsfeste Arbeitsmittel Normale Arbeitsmittel Ordnungsprüfungen Technische Prüfungen Sichtprüfung Elektrische Prüfung Funktionsprüfung Instandhaltungsbegleitende Prüfung Erstprüfung und nach Reparatur Praxisbeispiel Wiederkehrende Prüfung Außerordentliche Prüfung Überwachungsbedürftige Arbeitsmittel Ordnungsprüfungen Technische Prüfungen Sichtprüfung Detailprüfung Elektrische Prüfung Funktionsprüfung Instandhaltungsbegleitende Prüfung

3 5.3.3 Erstprüfung (Inbetriebnahme) Wiederkehrende Prüfung Außerordentliche Prüfung Praxisbeispiel Inventarisierung Notwendigkeit Möglichkeiten der Kennzeichnung Vorüberlegung Inventarnummer als alphanumerisches Zeichen Inventarnummer mit Logik Chaosprinzip Neues Inventarsystem erstellen Barcode Erstellung von Barcodes Vorgehensweise bei der Inventarisierung mit Barcode RFID (Transponder) Aufbau von Transpondern Einsatz von Transpondern Bauformen von Transpondern Einsatz am Arbeitsmittel Lesegeräte für Transponder Verwendung eines bestehenden Inventarsystems Gleichzeitige Verwendung von unterschiedlichen Inventarsystemen Praxisbeispiel Gefährdungsanalyse/Gefährdungsbeurteilung Allgemein Ermittlung der Prüffrist Allgemein Praxisbeispiel: Softwaregestützt Gefährdungsbeurteilung der Arbeitsplätze Intention des Gesetzgebers Praktische Durchführung des Arbeitsschutzes Ausgangspunkt Gefahr Kernbegriff Gefährdungsbeurteilung Schritte zum effektiven Arbeitsschutz Betrachtungsbereiche abgrenzen Gefährdungen erkennen Welche Gefährdungsfaktoren können auftreten? Berücksichtigung aller Betriebszustände Gefährdungen bewerten

4 Gefährdungen beseitigen Wirkung kontrollieren Gefährdungsbeurteilung Ergebnisse und Maßnahmen dokumentieren Gefahrenanalyse: Strukturierung und Dokumentation Besondere Prüfmaßnahmen Arbeitnehmerschutz und Eigensicherung Kombinierte Gefährdungsbeurteilung Arbeitsmittel und Gefahrstoff TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung Neues Flussdiagramm für die Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen Zusammenfassung Prüffragen, -kataloge und -hilfsmittel Prüfgeräte Amprobe Ultra S und Autotest und Autotest plus GT 0701/ Powertest Beha Unitest 9050 Machinemaster Unitest 9092 Multitester plus Unitest Telaris Bender Unimet 300 ST Unimet 800 ST Unimet 1100 ST Benning Benning Benning ST Chauvin Arnoux C. A C. A 6105/ Fluke Fluke GMC-I Gossen Metrawatt Secustar Secutest Gossen Müller & Weigert TG Euro

5 TG Euro 1 med Megger Megger PAT450 und PAT Neutec GT/LED D GT 0751 pro Safetytest Safetytest 1N und 3S S. P. L GM GM HJS Ingenieurbüro Eurotest HT Deutschland HT MultiTest HT Autotest HT Prüfkoffer HT Power Metlog Prüfmittelüberwachung Praxisbeispiel Prüfsoftware Mindestmaßstäbe DMS COMPL ELEKTROmanager es-control PCdoc ACCESS PS Gesetze und Verordnungen rund um das Prüfen Grundgesetz (GG) Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) Medizinproduktegesetz (MPG) Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV) Geräte- und Produktesicherheitsgesetz (GPSG) Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) Arbeitsmittelbenutzerverordnung (ArbBV) Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) Berufsgenossenschaften und andere Versicherungen BGV A

6 8.5.2 BGV A Forderungen der Sachversicherer Normen und Vorschriften DIN VDE 0701 (zurückgezogen) DIN VDE 0702 [21] (zurückgezogen) DIN VDE DIN EN (VDE ) DIN EN (VDE ) DIN VDE DIN VDE DIN VDE DIN EN (VDE ) DIN VDE Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) Interne Anforderungen oder Kundenforderungen Forderung des Auftraggebers Praxisbeispiel Forderung des Auftragnehmers Praxisbeispiel Dokumentation Inhalte eines Angebots Begutachtung Handschriftlich Softwaregestützt Datensicherung Praxisbeispiel Datenversand Beispiele vom Protokollen aus der Praxis Beispiel Beispiel Beispiel Beispiel Beispiel Beispiel Beispiel Beispiel Beispiel Rückmeldung Staatliche Stellen Zertifizierer, Controlling etc Rückmeldung an Kunden Interne Rückmeldungen

7 11 Magie der Sicherheit Einleitung Es passiert doch so wenig! Die zwölf Regeln Rechtssichere Fremdvergabe Dokumente und Software auf der CD-ROM Inhalt der CD-ROM Literatur Stichwortverzeichnis

Organisation der Prüfung von Arbeitsmitteln

Organisation der Prüfung von Arbeitsmitteln VDE-Schriftenreihe Normen verständlich 120 Organisation der Prüfung von Arbeitsmitteln Normgerechte, rechtssichere Prüfung elektrischer Geräte und Maschinen nach BetrSichV unter Beachtung von DIN VDE 0105,

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung in der Elektrotechnik

Betriebssicherheitsverordnung in der Elektrotechnik VDE-Schriftenreihe Normen verständlich 121 Betriebssicherheitsverordnung in der Elektrotechnik Rechtssichere, Kosten sparende Umsetzung der BetrSichV in der Praxis Dipl.-Ing. Thorsten Neumann mit CD-ROM

Mehr

BGI 5190 Wiederkehrende Prüfungen ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel - Organisation durch den Unternehmer

BGI 5190 Wiederkehrende Prüfungen ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel - Organisation durch den Unternehmer BGI 5190 Wiederkehrende Prüfungen ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel - Organisation durch den Unternehmer DGUV Information 5190 (Fassung April 2010) Standort Dresden Dr. Jelena Nagel Gr. 2.4

Mehr

Ralf Ensmann (Hrsg.) iächerfhefe. Praxisleitfaden für den elektronischen Betriebsteil

Ralf Ensmann (Hrsg.) iächerfhefe. Praxisleitfaden für den elektronischen Betriebsteil Ralf Ensmann (Hrsg.) iächerfhefe Praxisleitfaden für den elektronischen Betriebsteil Stand: Februar 2010 Seite 1 Service und Verzeichnisse Service und Verzeichnisse Expertenservice 1.1 Autorenverzeichnis

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. Geleitwort... 6. 1 Einleitung... 13

Inhalt. Vorwort... 5. Geleitwort... 6. 1 Einleitung... 13 Inhalt Vorwort... 5 Geleitwort... 6 1 Einleitung... 13 2 Welche Risiken gibt es?... 17 2.1 Was sind Risiken?... 17 2.2 Der Unterschied zwischen inneren und äußeren Risiken... 18 2.2.1 Die Organisation...

Mehr

Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Europäische Anforderungen an den sicheren Betrieb von Aufzugsanlagen und die Umsetzung in deutsche Gesetzgebung Mai 04 Dipl.-Ing.

Mehr

Arbeitssicherheit - Rechtsystem. Reiner Becker Büdelsdorf, 25.09.2014

Arbeitssicherheit - Rechtsystem. Reiner Becker Büdelsdorf, 25.09.2014 Arbeitssicherheit - Rechtsystem Reiner Becker Büdelsdorf, 25.09.2014 Agenda Rechtsgrundlagen Arbeitsschutzorganisation/Risikobewertung Sicherheit bei Flurförderzeugen Betriebssicherheitsverordnung Prüfung

Mehr

Instandhaltertag 17.10.2013

Instandhaltertag 17.10.2013 Strenge Forum Instandhaltertag 17.10.2013 Rechtssichere Prüfung, Wartung und Dokumentation von Maschinen & Geräten aus Sicht der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) Dipl.-Ing. (FH) Ralf Tubesing,

Mehr

3.3 Organisation nach Betriebssicherheitsverordnung

3.3 Organisation nach Betriebssicherheitsverordnung Vorwort Wegweiser Aktuelle Informationen 1 Verzeichnisse 1.2 Hinweise für den Nutzer 1.3 Stichwortverzeichnis 2 System der Arbeitssicherheit 2.1 Einführung 2. Allgemeine Geschichte 2.1.2 Deutsche Geschichte

Mehr

Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel

Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel Rechtliche Grundlagen Arbeitsschutzgesetz 4 Allgemeine Grundsätze Eine Gefährdung für Leben und Gesundheit möglichst vermeiden und die verbleibende Gefährdung

Mehr

Prüfen ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel BGI/GUV-I 5190 BGI 5090

Prüfen ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel BGI/GUV-I 5190 BGI 5090 Prüfen ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel BGI/GUV-I 5190 BGI 5090 Wiederkehrende Prüfungen Rechtsgrundlagen / Regeln der Technik Betriebssicherheitsverordnung 10 Prüfungen durchführen 3 Fristen

Mehr

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) TRBS 1111 TRBS 2121 TRBS 1203

Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) TRBS 1111 TRBS 2121 TRBS 1203 Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) TRBS 1111 TRBS 2121 TRBS 1203 Achim Eckert 1/12 Am 3. Oktober 2002 ist die Betriebssicherheitsverordnung in Kraft getreten. Auch für den Gerüstbauer und den

Mehr

BG ETEM - 7. Rheinsberger Fachtagung Arbeitssicherheit in der Energieversorgung

BG ETEM - 7. Rheinsberger Fachtagung Arbeitssicherheit in der Energieversorgung BG ETEM - 7. Rheinsberger Fachtagung Arbeitssicherheit in der Energieversorgung Prüfung des Explosionsschutzes an Gasanlagen nach TRBS Dipl.-Ing. Peter Warszewski Rheinsberg, 16.09.2014 1 Agenda Europäische

Mehr

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren!

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.v. (VDE) Maschinenbau, Produktion und Fahrzeugtechnik Tribologie

Mehr

Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle

Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle Einflüsse auf das Unternehmen mehr Verantwortung mehr Dokumentationspflichten 1 Anwendungsbereich Die BetrSichV gilt für die Bereitstellung

Mehr

Kurzinformation. Betriebssicherheitsverordnung und Arbeitsschutzgesetz Pflichten des Betreibers

Kurzinformation. Betriebssicherheitsverordnung und Arbeitsschutzgesetz Pflichten des Betreibers Kurzinformation Betriebssicherheitsverordnung und Arbeitsschutzgesetz Pflichten des Betreibers Jeder Unternehmer / Arbeitgeber unterliegt Grundpflichten, um die Sicherheit und den Gesundheitsschutz seiner

Mehr

Befähigte Person - TRBS - im Verhältnis zur Fachkraft für Arbeitssicherheit

Befähigte Person - TRBS - im Verhältnis zur Fachkraft für Arbeitssicherheit Pfeifer & Langen KG A+A Düsseldorf Befähigte Person - TRBS - im Verhältnis zur Fachkraft für Arbeitskreis Betriebssicherheitsverordnung Günter Burow, Hauptsicherheitsingenieur Pfeifer & Langen KG Dürenerstr.

Mehr

Befähigte Person Wer ist das?

Befähigte Person Wer ist das? Befähigte Person Wer ist das? Dipl.-Ing. LL.B. Stefan Pemp Referatsleiter Arbeitsschutz, technischer Verbraucherschutz, Suchtbekämpfung Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Mehr

TRBS 1203 Befähigte Personen Besondere Anforderungen Elektrische Gefährdungen

TRBS 1203 Befähigte Personen Besondere Anforderungen Elektrische Gefährdungen TRBS 1203 Befähigte Personen Besondere Anforderungen Elektrische Gefährdungen Dieser Teil stellt zusätzliche Anforderungen, die alle befähigten Personen erfüllen müssen, denen Prüfungen zum Schutz vor

Mehr

Anlagen- und Betriebssicherheit

Anlagen- und Betriebssicherheit Anlagen- und Betriebssicherheit Kommentar zur Betriebssicherheitsverordnung mit Technischen Regeln und Textsammlung von Hatto Mattes Ministerialrat im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Ralph

Mehr

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung (Bekanntmachung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 15. September 2006; BAnz.

Mehr

BETRIEBSSICHERHEIT wird bei uns groß geschrieben! D eutschlandweite P rüfung nach BetrSichV und DGUV Vorschrift 3+4 G erichtsfeste Dokumentation

BETRIEBSSICHERHEIT wird bei uns groß geschrieben! D eutschlandweite P rüfung nach BetrSichV und DGUV Vorschrift 3+4 G erichtsfeste Dokumentation BETRIEBSSICHERHEIT wird bei uns groß geschrieben! D eutschlandweite P rüfung nach BetrSichV und DGUV Vorschrift 3+4 G erichtsfeste Dokumentation DUALES ARBEITSSCHUTZSYSTEM - RECHTLICHE GRUNDLAGEN Aufgrund

Mehr

Wer mehr weiß und kann, hat den besseren Überblick. Neue Normen und Vorschriften Anforderung an die Elektrofachkraft

Wer mehr weiß und kann, hat den besseren Überblick. Neue Normen und Vorschriften Anforderung an die Elektrofachkraft Wer mehr weiß und kann, hat den besseren Überblick Neue Normen und Vorschriften Anforderung an die Elektrofachkraft Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V. 26123 Oldenburg,

Mehr

Beauftragtenwesen Problem oder Lösung?

Beauftragtenwesen Problem oder Lösung? Beauftragtenwesen Problem oder Lösung? Steffen Röddecke www.lia.nrw.de Inhalt Einführung Grundlagen - Verantwortung - Rolle - Aufgaben Welche Beauftragten braucht ein Betrieb? -die wichtigsten Beauftragten

Mehr

1.2 Gesamtinhaltsverzeichnis

1.2 Gesamtinhaltsverzeichnis Seite 1 1.2 1.2 1 Service und Verzeichnisse 1.1 Herausgeber- und Autorenverzeichnis 1.2 1.3 Stichwortverzeichnis 1.4 Zugang zum Internetportal und Lizenzvereinbarung 2 Rechtliche Grundlagen 2.1 Die neue

Mehr

Sicherheitstechnische Prüfungen bei Getränkeschankanlagen

Sicherheitstechnische Prüfungen bei Getränkeschankanlagen Arbeits- Sicherheits- Informationen BGN Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten 6.83/08 Sicherheitstechnische Prüfungen bei Getränkeschankanlagen Vorwort Jeder, der eine Getränkeschankanlage

Mehr

CO 2 CONTROL Gaswarnsystem

CO 2 CONTROL Gaswarnsystem CO 2 CONTROL Gaswarnsystem Rechtliche Vorgaben wie Vorschriften, Regeln und Informationen in Bezug auf die allgemeine Absicherung von Räumen gegen Unfälle/ Gefährdung durch CO 2. Diese Betrachtung richtet

Mehr

Einbeziehung elektrotechnisch unterwiesener Personen bei der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel 1

Einbeziehung elektrotechnisch unterwiesener Personen bei der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel 1 Autoren: Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Ralf Ensmann Staatlich geprüfter Elektrotechniker Stefan Euler Einbeziehung elektrotechnisch unterwiesener Personen bei der Prüfung ortsveränderlicher elektrischer

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

zur befähigten Person (bp) für die Prüfung von elektrischen Arbeitsmitteln

zur befähigten Person (bp) für die Prüfung von elektrischen Arbeitsmitteln B E S T E L L U N G zur befähigten Person (bp) für die Prüfung von elektrischen Arbeitsmitteln Herr beschäftigt bei Abteilung Vorname Name Firma Abteilung wird hiermit auf Grundlage seiner erlangten, belegbaren

Mehr

Welche Grundregeln gelten? Aufbau einer Arbeitsschutz-Organisation.

Welche Grundregeln gelten? Aufbau einer Arbeitsschutz-Organisation. Arbeitsschutz im Unternehmen Welche Grundregeln gelten? Aufbau einer Arbeitsschutz-Organisation. 06 / 2009 Programm-Überblick Ziele des Arbeitsschutzes Überbetrieblicher Arbeitsschutz Arbeitsschutz-Gesetzgebung

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung TRIPLAN AG

Betriebssicherheitsverordnung TRIPLAN AG Betriebssicherheitsverordnung TRIPLAN AG BetrSichV 2 Teil A: Teil B: Teil C: Einführung Die Verordnung Was ist zu tun? Einführung 3 Kern: Vorgaben für die Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln.

Mehr

Arbeitsschutzrecht: Schutzziele statt konkrete Vorgaben. Ass. Ursula Behrendsen Leiterin des Zentralreferats Rechtsfragen der Prävention

Arbeitsschutzrecht: Schutzziele statt konkrete Vorgaben. Ass. Ursula Behrendsen Leiterin des Zentralreferats Rechtsfragen der Prävention Neuordnung im Arbeitsschutzrecht: Schutzziele statt konkrete Vorgaben Dienstag, 10. November 2009 2 Arbeitsschutzrichtlinien Art. 137 EGV EG-Richtlinien - Rahmenrichtlinie - Zahlreiche Einzelrichtlinien

Mehr

1.2 Inhaltsverzeichnis

1.2 Inhaltsverzeichnis Seite 1 1.2 1.2 1 Ser vice und Ver zeichnisse Expertenservice 1.1 Autorenverzeichnis 1.2 1.3 Stichwortverzeichnis 1.4 Onlinezugang 1.5 Downloadverzeichnis 1.6 Premium-Ausgabe 1.7 Hinweis 2 Unter nehmer

Mehr

Gefährdungsbeurteilung Gesetzliche Grundlagen. 07.07.2011 Thomas Hauer Regierungspräsidium Stuttgart Referat 54.3

Gefährdungsbeurteilung Gesetzliche Grundlagen. 07.07.2011 Thomas Hauer Regierungspräsidium Stuttgart Referat 54.3 Gefährdungsbeurteilung Gesetzliche Grundlagen 07.07.2011 Thomas Hauer Regierungspräsidium Stuttgart Referat 54.3 Inhalte Wozu Arbeitsschutz? Gesetze im Arbeitsschutz Wo steht was zur Gefährdungsbeurteilung?

Mehr

Basisinformationen für Firmengründer Allgemein

Basisinformationen für Firmengründer Allgemein Basisinformationen für Firmengründer Allgemein Von Anfang an: Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit Die nachfolgenden Basisinformationen sollen Ihnen in Form einer Checkliste mit Leitfragen und

Mehr

VDE-Prüfung nach BGV A3 und BetrSichV

VDE-Prüfung nach BGV A3 und BetrSichV VDE-Schriftenreihe Normen verständlich 43 VDE-Prüfung nach BGV A3 und BetrSichV Erläuterungen zu DIN VDE O1OO Teile 410, 430, 540 und 610, DIN VDE 0105, DIN VDE 0113, DIN VDE 0404, DIN VDE 0413, DIN VDE

Mehr

IInternationaleHHydraulik AAkademie GmbH

IInternationaleHHydraulik AAkademie GmbH IInternationaleHHydraulik AAkademie GmbH Kompetenz in der Hydraulik IHA HIU / 24.04.2015 Ulrich Hielscher IHA 29. April 2015 in Kooperation mit Willkommen BGR 237 Hydraulik-Schlauchleitungen Regeln für

Mehr

Prüfen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel E-CHECK

Prüfen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel E-CHECK WIR SCHAFFEN WISSEN www.bfe.de Prüfen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel E-CHECK Autor/en: Dipl.-Ing. Reinhard Soboll BFE-Oldenburg Verwendung nur für Unterrichtszwecke des BFE-Oldenburg! Nachdruck

Mehr

Befähigte Person im Gerüstbau

Befähigte Person im Gerüstbau Befähigte Person im Gerüstbau Das Thema Befähigte Person ist in Gerüstbauunternehmen ein viel diskutiertes Thema. Viele der Aufsichtsführenden in den Kolonnen sind zwar langjährige erfahrene Gerüstbauer,

Mehr

Unterweisungsmodul. Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

Unterweisungsmodul. Elektrische Anlagen und Betriebsmittel Unterweisungsmodul Elektrische Anlagen und Betriebsmittel Unterweisungsinhalte - Beispiele Rechtliche Grundlagen Elektrische Anlagen und Betriebsmittel Gerätekennzeichen Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

Mehr

Seminarprogramm Technik 1/2011

Seminarprogramm Technik 1/2011 Seminarprogramm Technik 1/2011 1151 Seite 1 / 15 1 Vorwort Sehr geehrter Leser, wir freuen uns, Ihnen auf den folgenden Seiten mehrere Seminare zur Weiterbildungen anbieten zu können. Unser Ziel ist eine

Mehr

Stand 24.03.2012 Dipl.-Ing. W. Meusel

Stand 24.03.2012 Dipl.-Ing. W. Meusel Sicheres Betreiben von Altmaschinen - Betriebssicherheitsverordnung, Anhang 1 Mindestvorschriften für Arbeitsmittel gemäß 7 Abs. 1 Nr. 2 22. BAG-Fachtagung 2012 Aachen Verordnung vom 27.September 2002

Mehr

Arbeitsschutz-Managementsystem und Integriertes-Managementsystem für die betriebliche Praxis

Arbeitsschutz-Managementsystem und Integriertes-Managementsystem für die betriebliche Praxis Arbeitsschutz-Managementsystem und Integriertes-Managementsystem für die betriebliche Praxis OMM-Systems, Neukirchener Str. 48, 42799 Leichlingen, Tel.: 02175 / 4154, Fax: 02175 / 73 678, E-Mail: raykowski@omm-systems.de,

Mehr

Gefährdungsbeurteilungen im Bereich der Elektrotechnik

Gefährdungsbeurteilungen im Bereich der Elektrotechnik Gefährdungsbeurteilungen im Bereich der Elektrotechnik Grundlagen der Gefährdungsbeurteilungsthematik im Bereich elektrischer Anlagen und Betriebsmittel: Strukturierung, Zuständigkeiten, Verfahren, praktische

Mehr

Regelungen des Explosionsschutzes

Regelungen des Explosionsschutzes Regelungen des Explosionsschutzes von der BetrSichV zur GefStoffV 2015/12/18 BDI Seminar: Neuerungen der Gefahrstoffverordnung Dr. Hans-Jürgen Groß, BTS-OSS-PPS-EXS Regelungen des Explosionsschutzes von

Mehr

Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungsbeurteilung Dienstleistungsbeschreibung www.ecoprotec.de Inhaltsverzeichnis Inhalt Seite Einleitung Leistungsschritte zur Durchführung der Grundleistungen während der Planung Grundleistungen während der Durchführung

Mehr

Praxishandbuch für Lagersicherheit

Praxishandbuch für Lagersicherheit Praxishandbuch für Lagersicherheit Arbeitshilfen zur einfachen Durchführung und Dokumentation von Sicherheitsmaßnahmen Bearbeitet von Burkhard Norbey Grundwerk mit Ergänzungslieferungen 2015. Loseblattwerk

Mehr

Bestellung zur verantwortlichen Elektrofachkraft nach 13 ArbSchG, 13 BGV A1, DIN VDE 1000-10 und DIN VDE 0105-100 1)

Bestellung zur verantwortlichen Elektrofachkraft nach 13 ArbSchG, 13 BGV A1, DIN VDE 1000-10 und DIN VDE 0105-100 1) Bestellung zur verantwortlichen Elektrofachkraft nach 13 ArbSchG, 13 BGV A1, DIN VDE 1000-10 und DIN VDE 0105-100 1) 1) Autoren: S. Euler und S. Hechler Bestellung mehrerer verantwortlicher Elektrofachkräfte

Mehr

Änderungen bei den Anforderungen an die Prüfung von Druckanlagen

Änderungen bei den Anforderungen an die Prüfung von Druckanlagen Änderungen bei den Anforderungen an die Prüfung von Druckanlagen Autorin: Dipl.-Ing. Ursula Aich Stand: Oktober 2015 Anwendungsbereich und Ziel der Regelungen Die Prüfung von Druckanlagen ist in Ergänzung

Mehr

Die beschriebenen Maßnahmen dienen zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit von Personen die sich in explosionsgefährdeten Bereichen aufhalten.

Die beschriebenen Maßnahmen dienen zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit von Personen die sich in explosionsgefährdeten Bereichen aufhalten. Verfahrenssanweisung Nr.: VA-UW-15 Index: 0 05.10.2010 Titel: Inhaltsverzeichnis: 1. Zweck 2. Anwendungsbereich 3. Abkürzungen / Begriffe 4. Zuständigkeiten 5. Beschreibung 6. Abweichung vom Regelfall

Mehr

Prüfung von sicherheitsrelevanten Einrichtungen. Wer prüft was?

Prüfung von sicherheitsrelevanten Einrichtungen. Wer prüft was? Prüfung von sicherheitsrelevanten Einrichtungen Wer prüft was? Überblick Der FH FHB Definitionen / Rechtslage Aus der Praxis Zusammenfassung 2 Die DGUV und ihre Mitglieder DGUV Berufsgenossenschaften BG

Mehr

Prüfbescheinigung*) über die Prüfung von Fahrzeugen mit Flüssiggas- Verbrennungsmotor

Prüfbescheinigung*) über die Prüfung von Fahrzeugen mit Flüssiggas- Verbrennungsmotor BGG 936 - A4:DGUV Raster A4 Titel.qxd 29.10.2008 19:16 Seite 3 BG-Grundsatz Prüfbescheinigung*) über die Prüfung von Fahrzeugen mit Flüssiggas- Verbrennungsmotor 33 und 37 der Unfallverhütungsvorschrift

Mehr

QVH ConformCert Zertifikat ANFORDERUNGEN / CHECKLISTE. Leistungserbringer Hilfsmittel. VERSION 2015 1.0 QVH ConformCert ZERTIFIKAT VERSION 2015 1.

QVH ConformCert Zertifikat ANFORDERUNGEN / CHECKLISTE. Leistungserbringer Hilfsmittel. VERSION 2015 1.0 QVH ConformCert ZERTIFIKAT VERSION 2015 1. QVH ConformCert Zertifikat ANFORDERUNGEN / CHECKLISTE Leistungserbringer Hilfsmittel VERSION 2015 1.0 QVH ConformCert ZERTIFIKAT VERSION 2015 1.0 1 HINWEISE ZUR BENUTZUNG DER CHECKLISTE Die Anforderungen

Mehr

Herzlich Willkommen. Arbeitsgruppe 3 Betriebliches Gesundheitsmanagement: Geht das auch in kleinen und mittleren Unternehmen

Herzlich Willkommen. Arbeitsgruppe 3 Betriebliches Gesundheitsmanagement: Geht das auch in kleinen und mittleren Unternehmen Herzlich Willkommen Arbeitsgruppe 3 Betriebliches Gesundheitsmanagement: Geht das auch in kleinen und mittleren Unternehmen 21. Symposium zur Betrieblichen Gesundheitsförderung Mainz, 23.11.2015 Landeszentrale

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ordner 1. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Wegweiser. Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. 1 Rechtsvorschriften

Inhaltsverzeichnis. Ordner 1. Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Wegweiser. Inhaltsverzeichnis. Stichwortverzeichnis. 1 Rechtsvorschriften Inhaltsverzeichnis Ordner 1 Vorwort Wegweiser Inhaltsverzeichnis Stichwortverzeichnis 1 Rechtsvorschriften 1.0 Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit

Mehr

Grundlagen Arbeitsschutz

Grundlagen Arbeitsschutz Grundlagen Arbeitsschutz Dipl.-Ing. Roland Hilfenhaus GKU Gesellschaft für kommunale Umwelttechnik mbh Heinrichstraße 17/19, 36037 Fulda Telefon: 0661 12-403, Mobil: 0170 2731354 E-Mail: roland.hilfenhaus@gku-fulda.de,

Mehr

Staubexplosionen aus der Sicht einer ZÜS EX-elh. Änderungen in der Betriebssicherheitsverordnung Folgen für den Anlagenbetreiber

Staubexplosionen aus der Sicht einer ZÜS EX-elh. Änderungen in der Betriebssicherheitsverordnung Folgen für den Anlagenbetreiber Staubexplosionen aus der Sicht einer ZÜS EX-elh. Änderungen in der Betriebssicherheitsverordnung Folgen für den Anlagenbetreiber Dipl. Ing. (FH) Jürgen Schmidt Fachabteilungsleiter Elektrotechnik Technischer

Mehr

250-105 DGUV Information 250-105. Leitfaden für Betriebsärzte und Betriebsärztinnen zur Ausstattung für die betriebsärztliche

250-105 DGUV Information 250-105. Leitfaden für Betriebsärzte und Betriebsärztinnen zur Ausstattung für die betriebsärztliche 250-105 DGUV Information 250-105 Leitfaden für Betriebsärzte und Betriebsärztinnen zur Ausstattung für die betriebsärztliche Tätigkeit Oktober 2015 Impressum Herausgeber: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

Mehr

Völker Services für alle Klinikbetten. Sicherheit und Werterhaltung. Besserer Service

Völker Services für alle Klinikbetten. Sicherheit und Werterhaltung. Besserer Service Völker Services für alle Klinikbetten. Sicherheit und Werterhaltung. Völker Services für die Klinik. Damit Werte erhalten bleiben. Völker Services macht das für Sie. Prüfung, Wartung und Dokumentation.

Mehr

Regale. Leitfaden für die Sicherheit am Arbeitsplatz. Inspektion & Instandsetzung

Regale. Leitfaden für die Sicherheit am Arbeitsplatz. Inspektion & Instandsetzung Leitfaden für die Sicherheit am Arbeitsplatz Regale Inspektion & Instandsetzung Von der Experteninspektion bis zum Austausch der defekten Regalteile gemäß DIN EN 15635. 02 Inhalt 04 06 Sicherheit und Wirtschaftlichkeit

Mehr

Die forschungsspezifische BGI Herstellen und Betreiben von Geräten und Anlagen für Forschungszwecke BGI/GUV 5139 (DGUV Information 202-002)

Die forschungsspezifische BGI Herstellen und Betreiben von Geräten und Anlagen für Forschungszwecke BGI/GUV 5139 (DGUV Information 202-002) Die forschungsspezifische BGI Herstellen und Betreiben von Geräten und Anlagen für Forschungszwecke BGI/GUV 5139 (DGUV Information 202-002) Umsetzung und Erfahrungsbericht Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort

Mehr

6 Informationsermittlung und Gefährdungsbeurteilung

6 Informationsermittlung und Gefährdungsbeurteilung Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen TK Lexikon Arbeitsrecht 6 Informationsermittlung und Gefährdungsbeurteilung HI2516431 (1) 1 Im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung als Bestandteil der Beurteilung

Mehr

Prüfen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel Anforderung an die Elektrofachkraft. Themen

Prüfen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel Anforderung an die Elektrofachkraft. Themen Wer mehr weiß und kann, hat den besseren Überblick Prüfen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel Anforderung an die Elektrofachkraft Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung 2015 (BetrSichV) BetrSichV, Gtl, 03-2016

Betriebssicherheitsverordnung 2015 (BetrSichV) BetrSichV, Gtl, 03-2016 Betriebssicherheitsverordnung 2015 (BetrSichV) BetrSichV, Gtl, 03-2016 Inhaltsübersicht BetrSichV, Gtl, 03-2016 Seite 2 Verwendung von Arbeitsmitteln Werkzeuge Arbeitsmittel Geräte Maschinen Anlagen Besondere

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Bekanntmachung des ABS zur Beschaffung von Maschinen

Bekanntmachung des ABS zur Beschaffung von Maschinen Bekanntmachung des ABS zur Beschaffung von Maschinen Seite 12 Arbeitsmittel Sicher und gesundheitsgerecht Hersteller Bereitstellen von sicheren und gesundheitsgerechten Produkten auf dem Markt Einführer/

Mehr

Betrieb und Prüfung von Druckbehältern beim Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung

Betrieb und Prüfung von Druckbehältern beim Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung Markus Glaub Betrieb und Prüfung von Druckbehältern beim Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung Die Bodensee-Wasserversorgung betreibt insgesamt ca. 260 Druckbehälter. Davon unterliegen 131 der Prüfpflicht

Mehr

DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3)

DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3) DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3) Gütegemeinschaft Gebäudereinigung e. V. Ausgabe: November 2015 Die technischen Angaben und Empfehlungen dieses Merkblattes beruhen auf dem aktuellen Kenntnisstand zum

Mehr

Arbeitssicherheitsinfos der Stabsstelle Sicherheit Nr. 1-06/2006. Thema: Prüfung der nicht ortsfesten elektrischen Betriebsmittel

Arbeitssicherheitsinfos der Stabsstelle Sicherheit Nr. 1-06/2006. Thema: Prüfung der nicht ortsfesten elektrischen Betriebsmittel Kaleidoskop Arbeitssicherheitsinfos der Stabsstelle Sicherheit Nr. 1-06/2006 Thema: Prüfung der nicht ortsfesten elektrischen Betriebsmittel Das Thema Elektroprüfung erhitzt seit einiger Zeit die Gemüter

Mehr

Risikobasierte Ansätze zur Bestimmung der Prüfpflichtigkeit von Arbeitsmitteln Zum Stand der Diskussion

Risikobasierte Ansätze zur Bestimmung der Prüfpflichtigkeit von Arbeitsmitteln Zum Stand der Diskussion Risikobasierte Ansätze zur Bestimmung der Prüfpflichtigkeit von Arbeitsmitteln Zum Stand der Diskussion 24.5.2012 10 Jahre Betriebssicherheitsverordnung die Zukunft liegt vor uns Moderner Arbeitsschutz

Mehr

Rechte und Pflichten einer Sicherheitsfachkraft

Rechte und Pflichten einer Sicherheitsfachkraft Rechte und Pflichten einer Sicherheitsfachkraft IHK-Forum Arbeitsschutz 2014 Mönchengladbach, 30. Oktober 2014 IHK-Forum Arbeitsschutz, Rechte und Pflichten einer SIFA 30.10.2014 Folie 72 Wer bin ich?

Mehr

Arbeits- und Gesundheitsschutz: Zwischen Pflichtaufgabe und Erfolgsfaktor

Arbeits- und Gesundheitsschutz: Zwischen Pflichtaufgabe und Erfolgsfaktor Arbeits- und Gesundheitsschutz: Zwischen Pflichtaufgabe und Erfolgsfaktor - Rechtliche Rahmenbedingungen - Rechtsanwältin Andrea Gau, UVB Allgemeine Rechtsquellen Europarecht z. B. Rahmen-RiLi 89/391/EWG

Mehr

Für die wiederkehrende Prüfung von elektrischen Anlagen und elektrischen Betriebsmitteln

Für die wiederkehrende Prüfung von elektrischen Anlagen und elektrischen Betriebsmitteln Für die wiederkehrende Prüfung von elektrischen Anlagen und elektrischen Betriebsmitteln Inhalt Einleitung, Ziel............................................................................ 4 Geltungsbereich,

Mehr

Überprüfung der Arbeitsschutzorganisation - Systemkontrolle - 1. Betriebsdaten

Überprüfung der Arbeitsschutzorganisation - Systemkontrolle - 1. Betriebsdaten Gewerbeaufsicht des Landes Bremen - Arbeits- und Immissionsschutzbehörde - [ ] Parkstraße 58/60; 28209 Bremen Tel.: 0421-361-6260 Fax: 0421-361-6522 e-mail: office-hb@gewerbeaufsicht.bremen.de [ ] Lange

Mehr

Überblick Vorlesung. Arbeitswissenschaften SS 2009 Vorlesung vom 04.05.2009. Feedback und Fragen zur letzten Vorlesung. Körpermaße

Überblick Vorlesung. Arbeitswissenschaften SS 2009 Vorlesung vom 04.05.2009. Feedback und Fragen zur letzten Vorlesung. Körpermaße Arbeitswissenschaften SS 2009 Vorlesung vom 04.05.2009 Überblick Vorlesung eedback und ragen zur letzten Vorlesung Körpermaße Gesetze und Richtlinien Vorlesung Arbeitswissenschaften im SS09 von Dipl-Ing.(H)

Mehr

Die Ermittlung geeigneter Prüffristen für elektrische Arbeitsmittel auf Grundlage der Technischen Regel 1201

Die Ermittlung geeigneter Prüffristen für elektrische Arbeitsmittel auf Grundlage der Technischen Regel 1201 Keine starren Prüffristen mehr? Die Ermittlung geeigneter Prüffristen für elektrische Arbeitsmittel auf Grundlage der Technischen Regel 1201 Prüfungen von Arbeitsmitteln und überwachungsbedürftigen Anlagen

Mehr

Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung, Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung

Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung, Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung Handlungsanleitung zur Gefährdungsbeurteilung nach Gefahrstoffverordnung, Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung Einleitung Ein wesentliches Element des betrieblichen Arbeitsschutzes ist

Mehr

Fettabscheider: Normänderung bezüglich Explosionsschutz

Fettabscheider: Normänderung bezüglich Explosionsschutz A. Zusammenfassung Der aktuelle veröffentlichte Entwurf zur DIN 4040-100 Abscheideranlagen für Fette fordert neben anderen Veränderungen nun erstmalig Explosionsschutzmaßnahmen im Fettabscheider und in

Mehr

Verordnung zur Neuregelung der Anforderungen an den Arbeitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln und Gefahrstoffen vom 03.02.

Verordnung zur Neuregelung der Anforderungen an den Arbeitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln und Gefahrstoffen vom 03.02. Verordnung zur Neuregelung der Anforderungen an den Arbeitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln und Gefahrstoffen vom 03.02.2015 Artikel 1 Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der

Mehr

Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes

Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes Dipl.-Ing. (FH) Martina Hefner 06.12.2013 Warum muss Arbeitsschutz organisiert werden? Der Unternehmer hat die erforderlichen Maßnahmen zur Verhütung von

Mehr

Aufgaben und Pflichten des Anlagenverantwortlichen gemäß ÖVE EN 50110-1

Aufgaben und Pflichten des Anlagenverantwortlichen gemäß ÖVE EN 50110-1 Aufgaben und Pflichten des Anlagenverantwortlichen gemäß ÖVE EN 50110-1 Auszug aus dem Vortrag vom 4.11.2008 im Rahmen der VÖSI-Fachtagung in Wels Seite 1 Zur Person Vortragender: DI Oliver LUGMAYR Zur

Mehr

Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungsbeurteilung Gefährdungsbeurteilung Ziel einer Gefährdungsbeurteilung Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Instrument im Arbeitsschutz. Es handelt sich um die systematische Ermittlung und Bewertung von Gefährdungen

Mehr

Referat. Verantwortlichkeiten im Arbeitsschutz beim Arbeiten in/an WEA

Referat. Verantwortlichkeiten im Arbeitsschutz beim Arbeiten in/an WEA Referat Verantwortlichkeiten im Arbeitsschutz beim Arbeiten in/an WEA Mathias Jäniche Industriemeister Elektrotechnik Fachkraft für Arbeitssicherheit 1995 2007 bei der Nordex Energy GmbH in Rostock, als

Mehr

U S N G omnicon engineering GmbH

U S N G omnicon engineering GmbH SCHULUNGSANGEBOT U S N G omnicon engineering GmbH Wir... schulen mit modernsten Präsentationstechniken bieten praxisnahe Beispiele haben langjährige Dozentenerfahrung bei anerkannten Bildungsträgern schulen

Mehr

Dipl.-Ing. Herbert Schmolke, VdS Schadenverhütung

Dipl.-Ing. Herbert Schmolke, VdS Schadenverhütung 1. Problembeschreibung a) Ein Elektromonteur versetzt in einer überwachungsbedürftigen Anlage eine Leuchte von A nach B. b) Ein Elektromonteur verlegt eine zusätzliche Steckdose in einer überwachungsbedürftigen

Mehr

Vorwort... 3. 1.3.1 Zuständigkeiten der Berufsgenossenschaften... 29 1.3.2 Zuständigkeiten der Gewerbeaufsicht... 30

Vorwort... 3. 1.3.1 Zuständigkeiten der Berufsgenossenschaften... 29 1.3.2 Zuständigkeiten der Gewerbeaufsicht... 30 Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................... 3 1 Sicherheitsarbeit im Produktionsbetrieb............................ 9 1.1 Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten...........................................

Mehr

Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel gemäß BGV A3

Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel gemäß BGV A3 Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel gemäß BGV A3 Nachfolgende Information soll Ihnen als Unternehmer - oder als vom Unternehmer als Verantwortlichen benannter - ein verständlicher Leitfaden

Mehr

8. Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Verordnung über das Inverkehrbringen von persönlichen Schutzausrüstungen 8.

8. Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Verordnung über das Inverkehrbringen von persönlichen Schutzausrüstungen 8. Atemschutz Checkliste Atemschutz Rechtsverweise: 8. Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (Verordnung über das Inverkehrbringen von persönlichen Schutzausrüstungen 8. GPSGV) Verordnung über

Mehr

Vergleichbarkeit von Elektrofachkraft und befähigter Person

Vergleichbarkeit von Elektrofachkraft und befähigter Person Vergleichbarkeit von Elektrofachkraft und befähigter Person Frage: Sind Elektrofachkräfte gemäß BGV A3 und DIN VDE 0105-100 "automatisch" auch befähigte Personen im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung

Mehr

Die Betriebssicherheitsverordnung

Die Betriebssicherheitsverordnung Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) 2012 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Regelungen für den betrieblichen Arbeitsschutz Inhaltsverzeichnis 1. Warum eine solche Verordnung?...

Mehr

Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) TRBS 2121 Teil 2 Gefährdungen von Personen durch Absturz Bereitstellung und Benutzung von Leitern

Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) TRBS 2121 Teil 2 Gefährdungen von Personen durch Absturz Bereitstellung und Benutzung von Leitern z Ausgabe: Januar 2010 GMBl. Nr. 16/17 vom 16. März 2010 S. 343 Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) TRBS 2121 Teil 2 Gefährdungen von Personen durch Absturz Bereitstellung und Benutzung von

Mehr

BESTEHENDES OPTIMIEREN INNOVATIVES PLANEN

BESTEHENDES OPTIMIEREN INNOVATIVES PLANEN BESTEHENDES OPTIMIEREN INNOVATIVES PLANEN WIR ERÖFFNEN IHNEN FREIRÄUME für Ihr Kerngeschäft Nebenprozesse tragen maßgeblich zur Gewährleistung eines sicheren, effizienten und vorgabegemäßen Prozessablaufs

Mehr

am Beispiel der Gefährdungsbeurteilung

am Beispiel der Gefährdungsbeurteilung Arbeits- und Gesundheitsschutz in Bibliotheken am Beispiel der Gefährdungsbeurteilung Inken Feldsien-Sudhaus Stand 11.04.2011 Arbeitsschutzgesetz ArbSchG Prävention als Ziel > s.a. "Grundsätze der Prävention

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung in der Elektrotechnik

Betriebssicherheitsverordnung in der Elektrotechnik VDE-Schriftenreihe Normen verständlich 121 Betriebssicherheitsverordnung in der Elektrotechnik Rechtssichere, kostensparende Umsetzung der BetrSichV in der Praxis Dr.-Ing. Thorsten Neumann mit CD-ROM 3.,

Mehr

Dienstvereinbarung Organisation des Arbeitsschutzes

Dienstvereinbarung Organisation des Arbeitsschutzes Dienstvereinbarung Organisation des Arbeitsschutzes Gliederung: 1. Rechtsgrundlagen 2. Abkürzungen 3. Geltungsbereich 4. Verantwortung für den Arbeitsschutz 4.1. Kanzler/in und Fachvorgesetzte 4.2. Personalrat

Mehr

Rechtssicherheit praxisorientiert herstellen. Detlef Hofmann 20. September 2012

Rechtssicherheit praxisorientiert herstellen. Detlef Hofmann 20. September 2012 Rechtssicherheit praxisorientiert herstellen Detlef Hofmann 20. September 2012 Aktuelle Rechtsänderungen 2 Rechtspyramide Unternehmerpflichten (Delegation an die Beauftragten) Kennen Sie alle wesentlichen

Mehr

Gesundheitsschutz im Handwerk

Gesundheitsschutz im Handwerk Gesundheitsschutz im Handwerk Was muss ich im Hinblick auf den gesetzlichen Gesundheits- und Arbeitsschutz in meinem Betrieb beachten? Rudolf Fischer Diplom-Ingenieur (FH) Sicherheitsingenieur Ingolstadt,

Mehr