Coop im Profil Das Unt Das erne Unt hme e n rn eh Coom p en Coop September 2011 O ktober

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Coop im Profil Das Unt Das erne Unt hme e n rn eh Coom p en Coop September 2011 O ktober 2010 2 2"

Transkript

1 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

2 Coop im Profil Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

3 Coop im Profil Verkaufsstellen Verkaufsfläche von rund 1.7 Millionen Quadratmetern Ca Milliarden Franken Gesamtumsatz Rund 2.7 Millionen Mitglieder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und somit drittgrösste Arbeitgeberin der Schweiz Bruttoinvestitionen von rund 0.9 Milliarden Franken (Zahlen 2010) Das Unternehmen Coop September

4 Sortiment und Markenmix Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

5 Mix Marke / Eigenmarke 54% Eigenmarken 46% Marken Das Unternehmen Coop September

6 Nachhaltigkeits-Eigenmarken und -Gütesiegel (1/3) Coop Naturaplan Lebensmittel aus biologischer Landwirtschaft Coop Naturafarm Fleisch und Eier aus tierfreundlicher Auslaufhaltung Coop Naturaline Textilien aus biologischem Anbau und fairem Handel, Kosmetikprodukte auf pflanzlicher Basis Coop Oecoplan Non-Food-Produkte und Dienstleistungen mit ökologischer Mehrleistung Das Unternehmen Coop September

7 Nachhaltigkeits-Eigenmarken und -Gütesiegel (2/3) Pro Specie Rara Produkte aus ursprünglichen, fast vergessenen einheimischen Pflanzensorten und Nutztierrassen Pro Montagna Produkte aus den Schweizer Bergen mit einem Solidaritätsbeitrag für die Coop Patenschaft für Berggebiete Slow Food Traditionelle, nachhaltig hergestellte Spezialitäten für die Wiederentdeckung der Genusskultur Das Unternehmen Coop September

8 Nachhaltigkeits-Eigenmarken und -Gütesiegel (3/3) Das Unternehmen Coop September

9 Für Bio ohne Kompromisse. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

10 Für tierfreundliche Haltung. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

11 Für Fashion und Fairness. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

12 Für die grüne Alternative. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

13 Für alte Sorten, neu entdeckt. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

14 Für unsere Berge. Für unsere Bauern. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

15 Für echten Geschmack mit Tradition. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

16 Standard-Eigenmarken Coop Qualité et Prix Produkte mit hoher Qualität, sehr gutem Preis-Leistungs- Verhältnis und grosser Auswahl Das Unternehmen Coop September

17 Für 5000-mal günstig und gut. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

18 Zielgruppen-Eigenmarken (1/2) Prix Garantie Gute Qualität zu garantierten Dauertiefstpreisen Fine Food Coop-Spezialitäten in Premiumqualität mit hohen Leistungen in Kulinarik und Genuss Délicorn Natürliche und gesunde Alternativprodukte zu Fleisch Free From Allergenfreie Produkte für die gezielte, individuelle Ernährung Das Unternehmen Coop September

19 Zielgruppen-Eigenmarken (2/2) Jamadu Kinderlinie gerichtet nach den Themen Gesundheit, Ernährung, Bewegung und Spass Plan B Angebote für junge Leute, die sich oft unterwegs verpflegen Betty Bossi Innovative Frischconvenience-Produkte für den kulinarischen Genuss im Alltag ready to eat, ready to drink, ready to heat und ready to cook Weight Watchers Fett-, zucker- und kalorienreduzierte Produkte für eine gesundheitsbewusste und genussvolle Ernährung, abgestimmt auf das Punkteprogramm von Weight Watchers Das Unternehmen Coop September

20 Für Ihre Tiefstpreisgarantie. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

21 Für besondere Momente. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

22 Für den Genuss ohne Fleisch. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

23 Für Genuss ohne Beschwerden. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

24 Für die schlaue Ernährung. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

25 For now. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

26 Für frisch und fertig. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

27 Für den ausgewogenen Genuss. Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

28 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

29 Verkaufsstellen Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

30 Coop Verkaufsformate Das Unternehmen Coop September

31 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

32 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

33 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

34 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

35 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

36 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

37 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

38 Fachgeschäfte (1/2) Toptip Wohneinrichtungen für Jedermann Lumimart Der Lichtfachmarkt mit der grössten Auswahl Import Parfumerie Der Parfum- und Pflegediscounter The Body Shop Das natürliche und nachhaltige Kosmetikunternehmen Das Unternehmen Coop September

39 Fachgeschäfte (2/2) Christ Uhren & Schmuck Die grösste Bijouteriekette Interdiscount Die Nummer 1 im Unterhaltungselektronikmarkt Dipl. Ing. Fust AG Der kompetente Partner für Elektro-Haushalt, Multimedia, Küche, Bad und Bauvorhaben microspot.ch Das attraktive Online-Angebot an Heimelektronik Das Unternehmen Coop September

40 Titel für Vollbildfolie Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

41 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

42 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

43 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

44 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

45 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

46 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

47 Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

48 Produktionsbetriebe und Logistik Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

49 Produktionsbetriebe (1/2) Bell Der Leader unter den Schweizer Fleischverarbeitern mit solidem Standbein in Europa. Swissmill Die grösste Getreidemühle der Schweiz Pasta Gala Teigwaren aller Art Chocolats Halba Tafelschokolade, Pralinen und Schokoladensnacks Reismühle Brunnen Veredelung von Reis in allen Sorten Das Unternehmen Coop September

50 Produktionsbetriebe (2/2) Nutrex Verschiedene Essigprodukte Sunray Rohwaren wie Zucker, Speiseöle, Nüsse oder Trockenfrüchte CWK-SCS CWK: Kosmetika, Wasch- und Reinigungsprodukte für Haushalte; SCS: Wasch-, Reinigungs- und Hygieneprodukte für Grossverbraucher Pearlwater Mineralquellen Natürliches Mineralwasser aus den Walliser Alpen und Softdrinks Das Unternehmen Coop September

51 Logistik Sicherstellung der Versorgungskette durch nationale und regionale Logistik (Lagerung, Kommissionierung, Auslieferung) Coop transportiert möglichst viel auf der Schiene, also mit dem Zug. Dafür hat sie die Firma Rail Care gekauft für kombinierten Schienenverkehr Versorgung mit Brot und Backwaren (Produktion in regionalen Bäckereien) Der gesamte Warenfluss ist computerunterstützt Das Unternehmen Coop September

52 Informatik Unterstützung der Coop Geschäftsprozesse und Steigerung der Effizienz betrieblicher Abläufe, insbesondere Automatisierung des gesamten Warenflusses Bereitstellung von Informationen zur Entscheidungsfindung Förderung von technischen Innovationen, die den Kundennutzen erhöhen Das Unternehmen Coop September

53 Coopernic Kooperation mit europäischem Detailhandel Das Unternehmen Coop September

54 Transgourmet-Gruppe Transgourmet Holding AG (Schweiz) Division Cash + Carry Division Foodservice Deutschland, Polen, Rumänien, Russland Schweiz Deutschland Schweiz Frankreich Das Unternehmen Coop September

55 Dienstleistungen Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

56 Coopzeitung Nummer eins in der Schweiz Auflage von rund 2.5 Millionen Exemplaren 3,3 Millionen Leserinnen und Leser Erscheint 1 Mal wöchentlich Coopzeitung (D), Coopération (F), Cooperazione (I) Wichtigstes Kommunikationsinstrument Das Unternehmen Coop September

57 Coop Supercard und Supercardplus Coop Supercard: grösstes und erfolgreichstes Kundenbindungsprogramm in der Schweiz Hello Family Card Coop Supercardplus: Kreditkarte ohne Jahresgebühr Das Unternehmen Coop September

58 Coop Info Service Der Coop Info Service beantwortet telefonisch, über Internet und Fragen zu: Sortimentsgestaltung Coop Eigenmarken Produktequalität Coop Supercard und vielem anderem mehr Das Unternehmen Coop September

59 Das Coop Qualitätsmanagement Ist auf die Kernprozesse Marketing, Beschaffung, Logistik und Verkauf ausgerichtet Definiert Qualitätsstandards von Lieferanten und unterstützt das Marketing bei der Festlegung von Anforderungen an das Sortiment Sichert die gewohnte Coop Qualität mit strengen Prüfungen im eigenen Zentrallabor und durch Audits eigener Experten bei Lieferanten, in der Logistik und in den Verkaufsstellen Kontrolliert die Rückverfolgbarkeit aller Warenströme Kümmert sich proaktiv um die Vermeidung von Qualitätsproblemen und leitet wenn nötig Korrekturmassnahmen ein. Das Unternehmen Coop September

60 Coop Forte Magazin Erscheint 6 Mal jährlich Wird verteilt an Leserinnen und Leser (inkl. Pensionierte) Wichtigstes internes Kommunikationsinstrument Das Unternehmen Coop September

61 ITS Coop Travel Tiefstpreisgarantie Superpunkte für alle Reisen mit ITS Coop Travel 10 % Rabatt auf den Reiseumsatz für Coop Mitarbeiter Prospekte in den Coop Verkaufsstellen Das Unternehmen Coop September

62 Vision, Mission, Leitbild Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

63 Das Unternehmen Coop September

64 Coop Organisation Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

65 Verwaltungsrat Coop Hansueli Loosli Peter Eisenhut Michela Ferrari-Testa Hans-Jürg Käser Irene Kaufmann-Brändli Beth Krasna Roman Kuhn Lillia Rebsamen-Sala Bernard Rüeger Giusep Valaulta Das Unternehmen Coop September

66 Geschäftsleitung Coop Retail Trading Marketing / Beschaffung Marketing / Beschaffung Logistik Finanzen / Services Immobilien J. Sutter D. Stucker J. Peritz Bis P. Wyss Ab L. Ebneter a.i. J. Sutter J.M. Chapuis Vorsitzender der Geschäftsleitung J. Sutter Das Unternehmen Coop September

67 Verkaufsregionen Das Unternehmen Coop September

68 Coop Retail / Verkaufsregion Suisse Romande VRE Suisse Romande VRE Bern VRE Nordwestschweiz VRE Zentralschweiz -Zürich VRE Ostschweiz -Ticino Total Store Leiter VRE Suisse Romande Sissigno Murgia Coop Retail P. Wyss Das Unternehmen Coop September

69 Coop Retail / Verkaufsregion Bern VRE Suisse Romande VRE Bern VRE Nordwestschweiz VRE Zentralschweiz -Zürich VRE Ostschweiz -Ticino Total Store Leiter VRE Bern Peter Schmid Coop Retail P. Wyss Das Unternehmen Coop September

70 Coop Retail / Verkaufsregion Nordwestschweiz VRE Suisse Romande VRE Bern VRE Nordwestschweiz VRE Zentralschweiz -Zürich VRE Ostschweiz -Ticino Total Store Leiter VRE Nordwestschweiz André Mislin Coop Retail P. Wyss Das Unternehmen Coop September

71 Coop Retail / Verkaufsregion Zentralschweiz-Zürich VRE Suisse Romande VRE Bern VRE Nordwestschweiz VRE Zentralschweiz -Zürich VRE Ostschweiz -Ticino Total Store Leiter VRE Zentralschweiz-Zürich Roger Vogt Coop Retail P. Wyss Das Unternehmen Coop September

72 Coop Retail / Verkaufsregion Ostschweiz-Ticino VRE Suisse Romande VRE Bern VRE Nordwestschweiz VRE Zentralschweiz -Zürich VRE Ostschweiz -Ticino Total Store Leiter VRE Ostschweiz-Ticino Livio Bontognali Coop Retail P. Wyss Das Unternehmen Coop September

73 Trading Coop City Coop Bau+Hobby Import Parfumerie Christ Uhren & Schmuck Interdiscount Toptip / Lumimart Coop Vitality AG Dipl. Ing. Fust AG The Body Shop Switzerland AG Trading Daniel Stucker Das Unternehmen Coop September

74 Coop für die Nachhaltigkeit Das Unternehmen Coop September 2011 Oktober

75 Strategiekonzept Nachhaltigkeit Das Unternehmen Coop September

76 Ressourceneffizienz und Klimaschutz Das Unternehmen Coop September

77 Mitarbeitende und Gesellschaft Mitarbeitende Gesellschaft Das Unternehmen Coop September

78 Mit innovativen Nachhaltigkeitsleistungen an die Spitze Coop Fonds für Nachhaltigkeit Klimaschutz Wasser / Überfischung Pflanzen, Tiere, Boden Mensch fairer Handel Das Unternehmen Coop September

79 Coop Sponsoring Sport Kultur Ernährung + Bewegung Das Unternehmen Coop September

80 Das Unternehmen Coop September

81 Vielen Dank und herzlich willkommen! Das Unternehmen Das Unternehmen Coop Coop September 2011 Oktober

Der Bericht zur Corporate Governance bietet allen Interessierten klare und transparente Informationen zu Coop als Genossenschaft und als Unter nehmen.

Der Bericht zur Corporate Governance bietet allen Interessierten klare und transparente Informationen zu Coop als Genossenschaft und als Unter nehmen. Corporate Governance Der Bericht zur Corporate Governance bietet allen Interessierten klare und transparente Informationen zu Coop als Genossenschaft und als Unter nehmen. Die Coop Genossenschaft bekennt

Mehr

Coop punktet mit Vielfalt, Bio, Qualität und günstigen Preisen

Coop punktet mit Vielfalt, Bio, Qualität und günstigen Preisen Auftakt Detailhandel Grosshandel Produktion Mitarbeitende Corporate Governance Finanzteil Angebots- und Preisleistung Coop punktet mit Vielfalt, Bio, Qualität und günstigen Preisen Mit der grössten Markenvielfalt

Mehr

Transparent und offen: Einblick in die Unternehmensführung

Transparent und offen: Einblick in die Unternehmensführung Auftakt Detailhandel Grosshandel Produktion Mitarbeitende Corporate Governance Finanzteil Corporate Governance Transparent und offen: Einblick in die Unternehmensführung Corporate Governance basiert auf

Mehr

Coop kann ihren Logistikkostensatz dank

Coop kann ihren Logistikkostensatz dank Logistik, Informatik, immobilien und produktion Coop kann ihren Logistikkostensatz dank Prozessoptimierungen und Strukturanpassungen deutlich senken. Ein neues Kassensystem wurde eingeführt. Bei den Produktionsbetrieben

Mehr

- 0.2% 0.7% 1.3% Handel im Wandel - Detailhandel Schweiz Umsatzentwicklung 1990 2013 in Mrd. CHF

- 0.2% 0.7% 1.3% Handel im Wandel - Detailhandel Schweiz Umsatzentwicklung 1990 2013 in Mrd. CHF Handel im Wandel - Detailhandel Schweiz Umsatzentwicklung 1990 2013 in Mrd. CHF Ø jährliches Wachstum 1990 1999 Ø jährliches Wachstum 2000 2009 0.7% 1.3% Ø Wachstum 2010 2013-0.2% 95.6 96.1 97.8 96.3 96.8

Mehr

Wieviele Label braucht die Schweiz?

Wieviele Label braucht die Schweiz? Wieviele Label braucht die Schweiz? Grenzen der Qualitätsstrategie im Agrarsektor Sibyl Anwander, Leiterin Nachhaltigkeit/Wirtschaftspolitik Gemeinsame Tagung SGA und ÖGA, Zürich, 13. September 2013 Labelsalat?!

Mehr

Detailhandel Schweiz. Rückblick und Ausblick. Thomas Hochreutener Zürich, 16. Juni 2015. GfK June 16, 2015 25 Jahre Detailhandel Schweiz

Detailhandel Schweiz. Rückblick und Ausblick. Thomas Hochreutener Zürich, 16. Juni 2015. GfK June 16, 2015 25 Jahre Detailhandel Schweiz Detailhandel Schweiz Rückblick und Ausblick Thomas Hochreutener Zürich, 16. Juni 2015 1 1990 heute 2 Themen, die 1990 bewegten Originalzitate aus der 1. Dokumentation Detailhandel Schweiz 1990 Schweizer

Mehr

Coop-Gruppe Geschäftsbericht 2014

Coop-Gruppe Geschäftsbericht 2014 Coop-Gruppe Geschäftsbericht 2014 Kennzahlen Wichtige Kennzahlen Gesamtumsatz 28 174 Mio. CHF Nettoerlös 27 163 Mio. CHF Nettoerlös Schweiz 19 821 Mio. CHF Nettoerlös Ausland 7 341 Mio. CHF Anzahl Verkaufsstellen

Mehr

Corporate Governance

Corporate Governance Corporate Governance Corporate Governance basiert auf dem Prinzip der Transparenz und Offenheit der Unternehmensführung gegenüber den Mitarbeitenden und der Öffentlichkeit. Im Folgenden bietet Coop Einblick

Mehr

Nachhaltigkeit. Zahlen und Fakten zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung der Coop- Gruppe

Nachhaltigkeit. Zahlen und Fakten zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung der Coop- Gruppe Nachhaltigkeit Zahlen und Fakten zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung der Coop- Gruppe Systemgrenzen der Berichterstattung Verkaufsregionen (Coop-Verkaufsstellen) Suisse Romande Bern

Mehr

Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte!

Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte! Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte! Wilhelm Busch Am Besten Sie überzeugen sich selbst, und bestellen einfach eine Probekiste. Unverbindlich und ohne Abo-Verpflichtung! 05101.916307 www.gemuesekiste.com

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Alle. Personalrabatte. auf einen Blick

Alle. Personalrabatte. auf einen Blick Alle Personalrabatte auf einen Blick Wer bekommt die Personalrabattkarte? Die Mitarbeitenden, Lernenden, aktiven Behörden (inkl. die wegen Erreichens der statutarischen Altersgrenze zurückgetretenen Mitglieder

Mehr

Corporate Governance Corporate Governance

Corporate Governance Corporate Governance Corporate Governance 48 Konzernstruktur 49 Kapitalstruktur 49 Verwaltungsrat 54 Geschäftsleitung 56 Vergütungen 57 Mitwirkungsrechte 57 Kontrollwechsel und Abwehrmassnahmen 57 Revisionsstelle 57 Informationspolitik

Mehr

Herzlich willkommen zur. Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten

Herzlich willkommen zur. Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten Herzlich willkommen zur Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten Gründung: 1999 Umsatz: EUR 2,4 Mio. (Plan 2005) Mitarbeiter: 11 Standort: Langenzersdorf (Niederösterreich) Eigentümer: Horst Moser, Wolfgang Böhm

Mehr

Corporate Governance 65

Corporate Governance 65 Corporate Governance 65 Coop richtet ihre Führungsstruktur laufend auf neue Herausforderungen und Ziele aus. Als Folge der Statutenrevision im Rahmen des Vereinigungsprojektes CoopForte hat sich der Verwaltungsrat

Mehr

EINE BEDEUTENDE BRANCHE, PRODUKTIVITÄT, VERANTWORTUNG UND NEUE ZIELE

EINE BEDEUTENDE BRANCHE, PRODUKTIVITÄT, VERANTWORTUNG UND NEUE ZIELE UNTERNEHMENSPROFIL UND TÄTIGKEIT EINE BEDEUTENDE BRANCHE, PRODUKTIVITÄT, VERANTWORTUNG UND NEUE ZIELE WIRTSCHAFTLICHES UMFELD Detailhandel ist für die Schweiz wichtig Der Detailhandel ist, gemessen an

Mehr

Mehrwerte machen den Unterschied

Mehrwerte machen den Unterschied Bilanzmedienkonferenz Coop vom 14. Februar 2012 im Coop Bildungszentrum in Muttenz Mehrwerte machen den Unterschied Referat von Jürg Peritz, Leiter Direktion Marketing/Beschaffung Es gilt das gesprochene

Mehr

IBM SolutionsConnect 2013 COOP CISP Schweizer Messer für agile Integration

IBM SolutionsConnect 2013 COOP CISP Schweizer Messer für agile Integration IBM SolutionsConnect 2013 COOP CISP Schweizer Messer für agile Integration auf Basis des EIB Konzepts der CAS AG Patrick Wimmer Bad Nauheim, 14.06.2013 Agenda Zur Person Portrait COOP die Gruppe in Kürze

Mehr

Coop-Gruppe Geschäftsbericht

Coop-Gruppe Geschäftsbericht Coop-Gruppe Geschäftsbericht 2013 Kennzahlen Kennzahlen in Mio. CHF bzw. wie angemerkt 2013 2012 Veränderung Index % Detailhandel 18 091 17 784 +307 101.7 Grosshandel / Produktion 11 084 11 020 +64 100.6

Mehr

Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management

Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management Herausforderung Nachhaltigkeit im Supply Chain Management Dr. Sibyl Anwander Leiterin Qualität/Nachhaltigkeit Coop Leiterin der Nationalen Kontaktgruppe BSCI Schweiz Tagung SECO, CSR und nachhaltige Beschaffung

Mehr

Vorwort 4. Strategische Projekte 10. Verkaufsstellen 16. Marktleistungen 26. Kundenservices 36. Produktion 42. Mitarbeitende 48

Vorwort 4. Strategische Projekte 10. Verkaufsstellen 16. Marktleistungen 26. Kundenservices 36. Produktion 42. Mitarbeitende 48 eistung n rund um die Uhr m ie Uhr Leistungen Die Coop-Gruppe auf einen Blick 3 Vorwort 4 Strategische Projekte 10 Verkaufsstellen 16 Marktleistungen 26 Kundenservices 36 Produktion 42 Mitarbeitende 48

Mehr

Bewusst wählen. Genuss aus der Region. Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel

Bewusst wählen. Genuss aus der Region. Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz Bewusst wählen Genuss aus der Region Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel Was bedeutet für den Lebensmitteleinkauf? Ökologisch

Mehr

Frühlingstagung Nutrinet 2011 Cassis de Dijon - Die Sicht des Handels. Doris Flury Coop Bern, 12. Mai 2011

Frühlingstagung Nutrinet 2011 Cassis de Dijon - Die Sicht des Handels. Doris Flury Coop Bern, 12. Mai 2011 Frühlingstagung Nutrinet 2011 Cassis de Dijon - Die Sicht des Handels Doris Flury Coop Bern, 12. Mai 2011 Übersicht 1. Vorstellung Coop 2. Vorstellung IG DHS 3. Erwartungen des Handels an Cassis de Dijon

Mehr

Was hat das Schulbuffet mit Nachhaltigkeit zu tun? Ökologische, soziale und regionalwirtschaftliche Aspekte

Was hat das Schulbuffet mit Nachhaltigkeit zu tun? Ökologische, soziale und regionalwirtschaftliche Aspekte Was hat das Schulbuffet mit Nachhaltigkeit zu tun? Ökologische, soziale und regionalwirtschaftliche Aspekte Karl-Michael Brunner Institut für Soziologie und empirische Sozialforschung, Wirtschaftsuniversität

Mehr

Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor

Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor Für fairen Wohnraum. Engagement für fairen Wohnraum Logis Suisse stellt sich vor Bezahlbarer Wohnraum für alle. Unsere Vision Logis Suisse setzt sich seit über 40 Jahren für fairen Wohnraum ein. Das heisst,

Mehr

Ihr leistungsstarker Partner für die Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung

Ihr leistungsstarker Partner für die Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung Ihr leistungsstarker Partner für die Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung Nutzen Sie die regionale Flexibilität und die Vorteile einer großen Kooperation! Die Intergast-Gruppe Intergast

Mehr

Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie

Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie am Beispiel von Kraft Foods PD Dr.Gerd Harzer 21.November, Weihenstephan ZIEL -TUM- akademie Kraft Foods Health and Wellness bei Kraft

Mehr

Herzlich willkommen zur Bilanzmedienkonferenz. Bank Coop 31. Januar 2008

Herzlich willkommen zur Bilanzmedienkonferenz. Bank Coop 31. Januar 2008 Herzlich willkommen zur Bilanzmedienkonferenz. Bank Coop 31. Januar 2008 Dr. Willi Gerster Präsident des Verwaltungsrates Seite 2 31.01.2008 Bank Coop Jahresabschluss 2007 (True and Fair View) in Mio.

Mehr

Industrie 4.0 Strategie der Coop. 2. Swiss Food & Beverage Automation- Forum, D. Gremaud

Industrie 4.0 Strategie der Coop. 2. Swiss Food & Beverage Automation- Forum, D. Gremaud Industrie 4.0 Strategie der Coop 2 Industrie 4.0 - Strategie der Coop Im Rahmen der LoBOS-Projekte sind die Herausforderungen an das Wissen und Verständnis von Industrie 4.0 gestiegen. Gunst nutzen neue

Mehr

natürlich für uns macht glücklich.

natürlich für uns macht glücklich. natürlich für uns macht glücklich. Guten Tag! Wir dürfen uns kurz vorstellen: Zum Glück gibt es: natürlich für uns ist eine über 300 Produkte umfassende Biomarke, die schlichtweg Sie, die Natur und unsere

Mehr

Delikatessen GourmetBox. Jetzt bequem bestellen! www.cca-angehrn.ch/ delikatessen

Delikatessen GourmetBox. Jetzt bequem bestellen! www.cca-angehrn.ch/ delikatessen Jetzt bequem bestellen! www.cca-angehrn.ch/ delikatessen Sehr geschätzte Kunden Das CCA-Sortiment ist sehr vielfältig und bietet Ihnen bereits viele erstklassige Produkte. Um Ihre Ansprüche bei den Gourmetprodukten

Mehr

Factsheet: Ernährung und Klima

Factsheet: Ernährung und Klima Factsheet: Ernährung und Klima Die Landwirtschaft trägt aktuell mit rund 14 Prozent zu den globalen Treibhausgasemissionen bei. In Deutschland schlägt der Bereich Ernährung pro Jahr mit rund 4,4 t bei

Mehr

Jahresbericht 2014. Coop Patenschaft für Berggebiete Genossenschaft. Bündner Dorf "Ardez"

Jahresbericht 2014. Coop Patenschaft für Berggebiete Genossenschaft. Bündner Dorf Ardez Jahresbericht 2014 Coop Patenschaft für Berggebiete Genossenschaft Bündner Dorf "Ardez" März 2014 Miteinander für eine bessere Zukunft! Unsere Schweiz ist ein gutes Beispiel für erfolgreiche Vielfalt.

Mehr

Digital Marketing & Sales Channel Monitor Die 25 Schweizer Top-Detailhändler im internationalen Vergleich Institut für Marketing Universität

Digital Marketing & Sales Channel Monitor Die 25 Schweizer Top-Detailhändler im internationalen Vergleich Institut für Marketing Universität Die 25 Schweizer Top-Detailhändler im internationalen Vergleich Institut für Marketing Management Summary: Digitaler Aufholbedarf bei Schweizer Top-Detailhändlern in Marketing und Sales Stand der digitalen

Mehr

FFS Fresh Food Services

FFS Fresh Food Services FFS Fresh Food Services Die Alternative im Food Service. Seit der Jahrtausendwende sind wir für Sie da. Genuss in allen Bereichen. Mit der Jahrtausendwende hat sich vieles verändert. Durch die Neuaufstellung

Mehr

Seite 1 von 6. Fallstudie zur Vorbereitung auf die eidg. Marketingplanerprüfung FA

Seite 1 von 6. Fallstudie zur Vorbereitung auf die eidg. Marketingplanerprüfung FA Seite 1 von 6 Fallstudie zur Vorbereitung auf die eidg. Marketingplanerprüfung FA Bei nachstehender Fallstudie handelt es sich um die eidg. Fallstudie zu den Marketingplaner-Prüfungen 2003, jedoch mit

Mehr

Fragebogen zur Kundenzufriedenheit

Fragebogen zur Kundenzufriedenheit Fragebogen zur Kundenzufriedenheit Liebe Kundin, Lieber Kunde. Willkommen bei der GEMÜSEKISTE EMÜSEKISTE-UMFRAGE MFRAGE zur zur Kundenzufriedenheit 2011. Damit Sie sich auch in Zukunft bei uns wohl fühlen

Mehr

Unkompliziert bargeldlos!

Unkompliziert bargeldlos! MasterCard und Visa Unkompliziert bargeldlos! Ihre -Karte mit den attraktiven Leistungen für den Alltag und auf Reisen. card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Angebot. Massgeschneidert.

Mehr

Die BLE. Für Landwirtschaft und Ernährung. Vielfältige Aufgaben kurz & knapp präsentiert

Die BLE. Für Landwirtschaft und Ernährung. Vielfältige Aufgaben kurz & knapp präsentiert Die BLE. Für Landwirtschaft und Ernährung Vielfältige Aufgaben kurz & knapp präsentiert Sicherheit Stabilität Aufklärung Forschung Dienstleistung Willkommen in der BLE Die Bundesanstalt für Landwirtschaft

Mehr

Erfolgreich agieren im Schweizer Markt

Erfolgreich agieren im Schweizer Markt Erfolgreich agieren im Schweizer Markt ConvaliX GmbH Management Support Urs S. Hofer Managing Director Berlin 12. Juni 2012 Vorstellung ConvaliX GmbH Unterstützung bei der Sicherung, Stärkung und Ausbau

Mehr

Seit 1919. Tradition hat einen Namen. www.welifa.de

Seit 1919. Tradition hat einen Namen. www.welifa.de Seit 1919 Tradition hat einen Namen www.welifa.de 6 7 Von A wie Apfelsaft bis Z wie Zwetschgenbrandt: das Sortiment Unschlagbare Vielfalt Unser Sortiment umfasst ca. 4.800 Artikel: Wein, Sekt, Spirituosen,

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

28% der Schweizer sind Single das sind rund 1,5 Millionen Menschen zwischen 18-69 Jahren

28% der Schweizer sind Single das sind rund 1,5 Millionen Menschen zwischen 18-69 Jahren 28% der Schweizer sind Single das sind rund 1,5 Millionen Menschen zwischen 18-69 Jahren Sample total 28% Zentralschweiz 33% Ostschweiz 2 Raum Zürich 2 Raum Bern 26% Westschweiz Nordwestschweiz Mittelland

Mehr

Positionierungs-Chance Regionalität

Positionierungs-Chance Regionalität Modul 1: Positionierung Kapitel 8 Positionierungs-Chance Regionalität Dr. Andrea Grimm Dr. Astin Malschinger INHALT MODUL 1 POSITIONIERUNG Kapitel 8: Positionierungs-Chance Regionalität AutorIn: Dr. Andrea

Mehr

Attraktives und nachhaltiges Fleischangebot als Differenzierungsstrategie für den Detailhandel

Attraktives und nachhaltiges Fleischangebot als Differenzierungsstrategie für den Detailhandel Schweiz. Vereinigung für Tierproduktion: Tierhaltungssysteme und Tierwohl Attraktives und nachhaltiges Fleischangebot als Differenzierungsstrategie für den Detailhandel Sibyl Anwander, Leiterin Nachhaltigkeit/Wirtschaftspolitik

Mehr

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG Axpo Informatik AG Firmenpräsentation Dezember 2014 Axpo Informatik AG Agenda 1. Unsere Vision 2. Unsere Strategische Ausrichtung 3. Unser Profil 4. Unsere Organisation 5. IT-Kundenportal 6. Axpo Informatik

Mehr

NATURKOSMETIK MARKEN UND LABELS

NATURKOSMETIK MARKEN UND LABELS Nr. 2/2015 www.vistaonline.ch Vista Plus 01 NATURKOSMETIK MARKEN UND LABELS Welche Marken bieten Natur- und Biokosmetik an, und welche Labels tragen die Produkte? Eine kurze, nicht abschliessende Übersicht.

Mehr

AUSLANDEINKÄUFE 2013. Diese Studie wurde für die IG DHS durch GfK Switzerland AG durchgeführt. Hergiswil, 21. Februar 2014

AUSLANDEINKÄUFE 2013. Diese Studie wurde für die IG DHS durch GfK Switzerland AG durchgeführt. Hergiswil, 21. Februar 2014 AUSLANDEINKÄUFE 2013 Diese Studie wurde für die IG DHS durch GfK Switzerland AG durchgeführt. Hergiswil, 21. Februar 2014 GfK 2014 IG DHS Auslandeinkäufe 2013 1 Agenda 1 2 3 4 Studiendesign & Stichprobenstruktur

Mehr

Nachhaltige Produktion und gesunde Ernährung. 12.3.2009 in Oberjosbach Hartmut König, Verbraucherzentrale Hessen

Nachhaltige Produktion und gesunde Ernährung. 12.3.2009 in Oberjosbach Hartmut König, Verbraucherzentrale Hessen Nachhaltige Produktion und gesunde Ernährung 12.3.2009 in Oberjosbach Hartmut König, Verbraucherzentrale Hessen Übersicht Nachhaltigkeit aus Verbrauchersicht Regionale Produkte und Transporte Qualitätsanforderungen

Mehr

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014 Herzlich willkommen zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft 22. Januar 2014 Vortragende Mag. Harald Gutschi Sprecher der Geschäftsführung der UNITO-Gruppe Mag.

Mehr

Der Handelshof KANNE macht den Unterschied.

Der Handelshof KANNE macht den Unterschied. Der Handelshof macht den Unterschied. Beste Qualität, faire Preise und bis zu 80.000 Artikel Herzlich willkommen im Handelshof, Ihrem Cash & Carry Markt und Liefergroßhandel für Gastronomie, Hotellerie,

Mehr

Herzlich Willkommen. bei. The Powerful Serviceprovider

Herzlich Willkommen. bei. The Powerful Serviceprovider Herzlich Willkommen bei The Powerful Serviceprovider Facts & Figures Firmengründung: 1997 Zentraler Standort: Tätigkeitsgebiet: Menschen: Hauptangebote: Zusatzangebote: Organisation: Strategische Ausrichtung:

Mehr

Vegetarisch für Genießer! Genuss und Abwechslung mit vegetarischen Produkten

Vegetarisch für Genießer! Genuss und Abwechslung mit vegetarischen Produkten Vegetarisch für Genießer! Genuss und Abwechslung mit vegetarischen Produkten Inhalt Editorial... 3 Alles veggie -auf den ersten Blick!... 4 Vegetarische Kosthat vielefacetten... 5 Veggie istgesund!...

Mehr

Babyfood-Pionier Holle wird 80 Jahre alt

Babyfood-Pionier Holle wird 80 Jahre alt Fans von biologischer Kindernahrung in Demeter-Qualität bis nach China Babyfood-Pionier Holle wird 80 Jahre alt Eine der ältesten Kindernahrungsfirmen in Europa feiert Geburtstag. Vor 80 Jahren wurde das

Mehr

Original italienische Pizzen und Snacks in Premium-Qualität

Original italienische Pizzen und Snacks in Premium-Qualität Original italienische Pizzen und Snacks in Premium-Qualität 3 Margherita S.r.l. 30 Jahre Erfahrung Seit 30 Jahren hat sich unsere Familie der Pizza- Kunst verschrieben. Dabei verbinden wir klassisches

Mehr

Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free. 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012

Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free. 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012 Dem Kunden ist der Kanal egal! CRM bei Heinmann Duty Free 11. CRM Kompetenztag 25. April 2012 2 Vorstellung Gebr. Heinemann Gebr. Heinemann auf einen Blick 3 Gebr. Heinemann auf einen Blick Gebr. Heinemann

Mehr

Neue GEFMA Richtlinie zu Nachhaltigkeit im FM

Neue GEFMA Richtlinie zu Nachhaltigkeit im FM Neue GEFMA Richtlinie zu Nachhaltigkeit im FM Pelzeter, Pohl FM Kongress 2014, Frankfurt Druckfrisch!! Nachhaltigkeit im Facility Management Grundlagen und Konzeption Entwurf 2014-02 GEFMA 160 Einsprüche

Mehr

Krautwisch - kulinarisch

Krautwisch - kulinarisch Krautwisch - kulinarisch Infos zum Workshop Zusammengestellt von Margot Klein Vorstandsmitglied der kfd-trier 1 Krautwisch oder Krautbuschen Traditionell in der Zeit um den kath. Feiertag Maria Himmelfahrt

Mehr

Für eine Ausbildung bei Coop gibts für uns 3 gute Gründe.

Für eine Ausbildung bei Coop gibts für uns 3 gute Gründe. www.coop.ch/grundbildung Für eine Ausbildung bei Coop gibts für uns 3 gute Gründe. Für eine Zukunft mit mehr Chancen. 2 3 Für den richtigen Karrierestart. In folgenden Berufen bildet Coop aus: Detailhandelsfachmann/-frau

Mehr

Culmination Consulting GmbH

Culmination Consulting GmbH Trading and Serving Around the World Culmination Consulting GmbH FRISCHES OBST Exekutivzusammenfassung Culmination Consulting GmbH handelt mit mehr als tausend Tonnen frischem Obst und Gemüse auf nationalen

Mehr

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Ihr Partner für Logistiklösungen Frische Werte = Mehr Schwung > Analyse der aktuellen Struktur und Abläufe > Strategie Definieren

Mehr

Logistics onspot bei Coop

Logistics onspot bei Coop Veranstaltungsort: Logistics onspot bei Coop Wangen bei Olten www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Hauptsponsor Logistics onspot bei Coop Logistics onspot Events Die Durchführung meist kleiner Events in

Mehr

Essen für den Klimaschutz

Essen für den Klimaschutz Was hat das Essen mit dem Klimaschutz zu tun? Der Anteil der Ernährung am Gesamtausstoß von Treibhausgasen in Deutschland beträgt etwa 20 % und teilt sich wie folgt auf:* Verarbeitung (Industrie/Handwerk)

Mehr

Forum für Erwachsenenbildung. Die lernende Organisation - Weiterbildung im Detailhandel. Nadine Gembler Zürich, 4. November 2011

Forum für Erwachsenenbildung. Die lernende Organisation - Weiterbildung im Detailhandel. Nadine Gembler Zürich, 4. November 2011 Forum für Erwachsenenbildung Die lernende Organisation - Weiterbildung im Detailhandel Nadine Gembler 1. Ausgangslage Coop im Profil 1 915 Verkaufsstellen Ca. 20.0 Milliarden Franken Gesamtumsatz Rund

Mehr

Software-Lösungen für die Pharma-Branche. Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung

Software-Lösungen für die Pharma-Branche. Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung Software-Lösungen für die Pharma-Branche Spezial! Nur mit den richtigen Mitteln erzielt man die richtige Wirkung Für die Qualified Person bietet GUS-OS ERP volle Transparenz und verfügt in der Qualitätskontrolle

Mehr

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit Kontakt: Stefanie Effner Pressestelle T +49(0) 30 22 606 9800 F +49(0) 30 22 606 9110 presse@coca-cola-gmbh.de www.coca-cola-deutschland.de Auf einen Blick Nachhaltigkeit bei The Coca-Cola Company weltweit

Mehr

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild

Helvetia Gruppe. Unser Leitbild Helvetia Gruppe Unser Leitbild Unser Leitsatz Spitze bei Wachstum, Rentabilität und Kundentreue. Das Leitbild der Helvetia Gruppe hält die grundlegenden Werte und die Mission fest, die für alle Mitarbeitenden

Mehr

Dr. Michael Anderer, Geschäftsführer retailsolutions AG

Dr. Michael Anderer, Geschäftsführer retailsolutions AG Gastvortrag Professur für Marketing und Handel der Universität Trier Prof. Dr. Bernhard Swoboda Im Rahmen der Vorlesung Konsumorientiertes Business-to-Consumer Marketing" Dr. Michael Anderer, Geschäftsführer

Mehr

Regional eine Frage des guten Geschmacks!

Regional eine Frage des guten Geschmacks! Regional eine Frage des guten Geschmacks! 5. März 2015 Institutsprofil in Stichworten Seit 2009 aktiv in der Schweiz (Beteiligung der Marketagent.com online research GmbH, Österreichs online-mafo-marktführers

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

20 Jahre. frisch & knackig. www.gladrow-online.com

20 Jahre. frisch & knackig. www.gladrow-online.com 20 Jahre frisch & knackig www.gladrow-online.com Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Geschäftspartner, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Anlass für dieses kleine Firmenportrait ist unser 20-jähriges

Mehr

Culmination Consulting GmbH

Culmination Consulting GmbH Trading and Serving Around the World Culmination Consulting GmbH FRISCHES GEMÜSE Exekutivzusammenfassung Culmination Consulting GmbH handelt mit mehr als tausend Tonnen frischem Obst und Gemüse auf nationalen

Mehr

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014

ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 ONLINE- UND VERSANDHANDELS- MARKT SCHWEIZ 2014 Thomas Hochreutener GfK Patrick Kessler Verband des Schweizerischen Versandhandels Hergiswil, 13. März 2015 1 Detailhandel Schweiz 1990 2014 Umsatzentwicklung

Mehr

Umfeld und Strategie. Detailhandel, Grosshandel und Produktion. Umfeld

Umfeld und Strategie. Detailhandel, Grosshandel und Produktion. Umfeld Detailhandel, Grosshandel und Produktion Umfeld und Strategie Der Schweizer Detailhandel hat sich 2014 in einem anspruchsvollen Umfeld positiv entwickelt. Der Online- Handel erweist sich weiterhin als

Mehr

Akademie Ländlicher Raum IHK Baden-Württemberg Villingen-Schwenningen. Peter Güths/Expansion Vollsortiment Südwest/ September 2012

Akademie Ländlicher Raum IHK Baden-Württemberg Villingen-Schwenningen. Peter Güths/Expansion Vollsortiment Südwest/ September 2012 Akademie Ländlicher Raum IHK Baden-Württemberg Villingen-Schwenningen Peter Güths/Expansion Vollsortiment Südwest/ September 2012 Agenda 1. Das Unternehmen 2. Die Geschäftsfelder und Vertriebsmarken 3.

Mehr

Geschäftsprozessintegration mit Business Software: Erkenntnisse aus der Praxis

Geschäftsprozessintegration mit Business Software: Erkenntnisse aus der Praxis Geschäftsprozessintegration mit Business Software: Erkenntnisse aus der Praxis Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) Hochschule für Wirtschaft Institut für angewandte Betriebsökonomie (IAB) Peter Merian-Str.

Mehr

www.gruenkaeppchen.de

www.gruenkaeppchen.de BEI UNS IST ALLES BIO! Lieferservice für Privatkunden, Firmenobst, Gesundes für Kinder und Großverbraucher. www.gruenkaeppchen.de Das Grünkäppchen liefert BIO-LEBENSMITTEL Der Verkauf von Bio-Lebensmitteln

Mehr

2. Swiss Food & Beverage Automation Forum

2. Swiss Food & Beverage Automation Forum 2. Swiss Food & Beverage Automation Forum Baden, 9. Juni 2015 HERZLICH WILLKOMMEN 2. Swiss Food & Beverage Automation Forum Technologie- und Systempartner: Medienpartner: Kommunikationspartner: Philippe

Mehr

Nachhaltige Beschaffung für NÖ Gemeinden

Nachhaltige Beschaffung für NÖ Gemeinden Nachhaltige Beschaffung für NÖ Gemeinden Nachhaltige Beschaffung Ökologische Aspekte Reduktion des CO 2 -Ausstoßes Energieeinsparung Erhalt der natürlichen Ressourcen Ökonomische Aspekte effizient, zweckmäßig

Mehr

Frank Horlbeck! frank-horlbeck.tv! Beratung für Redaktionsaufbau, TV-Produktion, TV- Marketing!

Frank Horlbeck! frank-horlbeck.tv! Beratung für Redaktionsaufbau, TV-Produktion, TV- Marketing! Schirmherr! Bernhard Baer! baermedia.com! Beratung für digitale Medienlösungen! Frank Horlbeck! frank-horlbeck.tv! Beratung für Redaktionsaufbau, TV-Produktion, TV- Marketing! Frank Rehme! METRO MGI,!

Mehr

Wo ist Ihr Kiwanis-Logo jetzt auch noch Gold wert?

Wo ist Ihr Kiwanis-Logo jetzt auch noch Gold wert? Wo ist Ihr Kiwanis-Logo jetzt auch noch Gold wert? Auf der exklusiven Kiwanis MasterCard Gold! Diese goldene MasterCard ist mit dem Kiwanis-Signet gleich doppelt Gold wert: (Chip ist erst ab 2. Halbjahr

Mehr

Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit

Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit Die strategische Ausrichtung eines Handelsunternehmens auf Nachhaltigkeit CDG-Dialogreihe "Wirtschaft und Entwicklungspolitik" 28. November 2013 REWE Group Gesamtumsatz 2012 49,7 Mrd. Anzahl der Beschäftigten

Mehr

Expertenforum Nachhaltige Beschaffung 17.04.15

Expertenforum Nachhaltige Beschaffung 17.04.15 Nachhaltige Beschaffung in einer Kommune: Erfahrungen aus München Astrid Engel Landeshauptstadt München Referat für Gesundheit und Umwelt Bayerstr. 28a, 80335 München Telefon: 089 / 233-47552, Telefax:

Mehr

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Edelsbergstr. 10 80686 München III-1.3. 07/2009 Seite

Mehr

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333 Lage Im Herzen der Innenstadt gegenüber dem Kölner Dom Verkehrsanbindung 100 m zum Hauptbahnhof, 1 km zur Kölnmesse, 15 km zum Flughafen Köln/Bonn, 45 km zum Flughafen Düsseldorf, 3 km zu den Autobahnen

Mehr

DENA - 08.09.2015: DIE ROLLE DES HANDELS: WIE KÖNNEN HÄNDLER DIE NACHFRAGE NACH ENERGIEEFFIZIENTEN GERÄTEN UNTERSTÜTZEN?

DENA - 08.09.2015: DIE ROLLE DES HANDELS: WIE KÖNNEN HÄNDLER DIE NACHFRAGE NACH ENERGIEEFFIZIENTEN GERÄTEN UNTERSTÜTZEN? DENA - 08.09.2015: DIE ROLLE DES HANDELS: WIE KÖNNEN HÄNDLER DIE NACHFRAGE NACH ENERGIEEFFIZIENTEN GERÄTEN UNTERSTÜTZEN? METRO AG Energy Management Olaf Schulze 8. September 2015 Top Runner Initiative

Mehr

Nachhaltigkeit und Biodiversität im Einzelhandel Hot Spot Analyse und Pro Planet Strategie

Nachhaltigkeit und Biodiversität im Einzelhandel Hot Spot Analyse und Pro Planet Strategie Nachhaltigkeit und Biodiversität im Einzelhandel Hot Spot Analyse und Pro Planet Strategie Dr.Josef Lüneburg-Wolthaus Strategic Quality Department 1 Die Nachhaltigkeitsstrategie Die Zahlen 2010 Gesamtumsatz

Mehr

Mit Arbeitsbekleidung am POS überzeugen. Profil der FL Textil GmbH

Mit Arbeitsbekleidung am POS überzeugen. Profil der FL Textil GmbH Mit Arbeitsbekleidung am POS überzeugen Profil der FL Textil GmbH 1 Die richtige Mitarbeiterbekleidung kann den Erfolg Ihres Unternehmens in vielen Bereichen positiv beeinflussen Schärfung ihres Markenbildes

Mehr

Wie finde ich ehrliche Lebensmittel?

Wie finde ich ehrliche Lebensmittel? Wie finde ich ehrliche Lebensmittel? Lebensmitteleinkauf Schau genau! Wo Österreich drauf steht muss Österreich drinnen sein! Die Herkunft der Lebensmittel und deren Rohstoffe hat klar, ehrlich und unmissverständlich

Mehr

Quality Controlled Supply Chain

Quality Controlled Supply Chain Clustertreff Milch Kempten, 29.4.2010 Quality Controlled Supply Chain Ansätze zur Qualitätssicherung in der Supply Chain Dipl.- Betriebswirt (FH) Kevin Unrath Institut für angewandte Logistik, FHWS Projektleiter

Mehr

Millionen. Bilder: StockFood, Getty Images TLE OF TA. vs. & W I N!

Millionen. Bilder: StockFood, Getty Images TLE OF TA. vs. & W I N! MIGROS-WOCHE AKTUELLES NR. 32, 4. AUGUST 2014 MIGROS-MAGAZIN 4 ZAHL DER WOCHE REGION AARE Sechster Chörblisnack ist geschenkt Noch bis am Samstag, 9. August, gibt es für jeden Chörblisnack im Migros-Restaurant

Mehr

Arbeiten bei REIFF!"#$%&'()*'+(,-. /01,1.,(2&3*4#$%&$ &4&56$ 789(1:,:(;,;0< &4&5=> 789(1:,:(;,;0;8. #$56?'Ȧ%'3@@&+A&( BBB+'Ȧ%'3@@&+A&

Arbeiten bei REIFF!#$%&'()*'+(,-. /01,1.,(2&3*4#$%&$ &4&56$ 789(1:,:(;,;0< &4&5=> 789(1:,:(;,;0;8. #$56?'Ȧ%'3@@&+A&( BBB+'Ȧ%'3@@&+A& Arbeiten bei REIFF Vorwort der Geschäftsführung Willkommen bei REIFF! Sich für einen neuen Arbeitgeber zu entscheiden, ist oft nicht einfach und hängt von vielen Faktoren ab. Passt die Unternehmensphilosophie

Mehr

Paul Maurice - Fotolia.com. Modellprojekt Regionale Lebensmittel in der Schulverpflegung

Paul Maurice - Fotolia.com. Modellprojekt Regionale Lebensmittel in der Schulverpflegung Paul Maurice - Fotolia.com Modellprojekt Regionale Lebensmittel in der Schulverpflegung Modellprojekt Regionale Schulverpflegung 1. Ein Modellprojekt im Rahmen von Aus der Region für die Region. 2. Grundlage

Mehr

Präsentation Landwirtschaft Schweiz Schwerpunkt Viehwirtschaft Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

Präsentation Landwirtschaft Schweiz Schwerpunkt Viehwirtschaft Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress Federal Department of Economic Affairs, Education and Research EAER Federal Office for Agriculture FOAG Präsentation Landwirtschaft Schweiz Schwerpunkt Viehwirtschaft Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

Mehr

Präsentation Reffnet.ch September 2014 Maurice Jutz

Präsentation Reffnet.ch September 2014 Maurice Jutz Präsentation Reffnet.ch September 2014 Maurice Jutz 1 Der Masterplan Cleantech ist Teil eines der vier Umsetzungsschwerpunkte im Aktionsplan Grüne Wirtschaft, der im März 2013 vom Bundesrat verabschiedet

Mehr

SUPERCARDplus und Swisscard Marcel Bührer, CEO Swisscard. Zürich, 16. Juni 2006

SUPERCARDplus und Swisscard Marcel Bührer, CEO Swisscard. Zürich, 16. Juni 2006 SUPERCARDplus und Swisscard Marcel Bührer, CEO Swisscard Zürich, 16. Juni 2006 Swisscard AECS AG ist Marktführerin bei Co-Branding-Karten Swisscard AECS AG... wurde 1998 von American Express und Credit

Mehr

Die Zukunft der Fleischvermarktung

Die Zukunft der Fleischvermarktung Die Zukunft der Fleischvermarktung fest im Blick Westfleisch baut mit Aktion Tierwohl - Produkten erfolgreich neues Marktsegment auf - Auszeichnung mit dem taste11 - Award der Anuga / Export in alle wichtigen

Mehr

Gesund essen, aber wie?

Gesund essen, aber wie? www.wgkk.at Gesund essen, aber wie? Ein kleiner Leitfaden Auf die vernünftige Mischung kommt es an! Diät- und ernährungsmedizinischer Beratungsdienst der WGKK-Gesundheitszentren IMPRESSUM Herausgeber und

Mehr

chocogreets send a personalized gift around the world

chocogreets send a personalized gift around the world chocogreets send a personalized gift around the world myswisschocolate AG Chocogreets ist eine Marke von myswisschocolate AG myswisschocolate bietet individuelle Schweizer Schokoladentafeln, täglich frisch

Mehr