Bachelorarbeiten Fachrichtung Engineering

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bachelorarbeiten Fachrichtung Engineering"

Transkript

1 D EN 9801 D EN 9802 D EN 9805 D EN 9806 Analyse der Herstellung des EDAG-Standards Behälterwechselsystem hinsichtlich Verkürzung der Durchlaufzeiten und Senkung der Kosten / vorgelegt von Jörg Appel Projektierung und Realisierung einer integrierten Roboterzelle mit einem 6-Achsen-Knickarm- Roboter zum Einsatz im Kunststoffverguss / von Christian Aps Entwurf, Aufbau und Test einer Messapparatur zur berührungslosen optischen Messung der Position eines Kolbens und zur Bestimmung der Geschwindigkeit des Projektils pneumatisch angetriebener Stoßwellengeneratoren / von Michael Gloser Verkürzung der Entwicklungs- und Herstellzeiten für Neuprodukte (Werkzeug + Muster) / von Nadine Gottberg D EN 9810 Untersuchung der Montageabläufe in der Sparte Kettenwirkwaren / von Arnaud Juchler D EN 9811 D EN 9813 D EN 9814 Analyse und Bewertung von elektronischen Marktplätzen aus Sicht eines Herstellers für Sicherheitskomponenten / von Gregor Kobilke Collaborative Commerce : Vergleich der Anforderungen unterschiedlicher Industriebranchen mit den Funktionalitäten verfügbarer e-commerce Plattformen / von Maren Müller Adaptations of the Quality Management System of the BARTEC subsidiary SYSCOM SA / von Daniela Schuler D EN 9902 Roadmap : Electronic Components (Passives and Actives) in Automotive Segments in Europe / von Ulrike Horndacher D EN 9904 D EN 9905 D EN 9907 D EN 9910 D EN 9911 D EN 9912 Analyse der bestehenden CAD / CAM Systeme - Einsatzmöglichkeiten sowie wirschaftliche Beurteilung des CAD-Systems CATIA V5 bei Comau Germann-Intec / von Timo Keller Einführung in die technische und wirtschaftliche Bewertung von zerstörungsfreien Prüfmethoden hinsichtlich der Integration in einem laufenden Produktionsprozess / von Helena Klass Herstellung einer überschnittenen Kleinbohrpfahlwand mit dem ABI-Mobilram-System / von Oliver Meyer-Bothling Konzeption und Implementierung eines zentralen Informationssystems für das Projektmanagement / von Günther Reimann Neuinstallation von Hochleistungsproduktionslinien unter besondere Berücksichtigung der Effizienzsteigerung und der Aufstartphase: "Projektierung, Installation, Ramp up, Effizienzzuwachs" / von Stefan Riemensperger Reparaturmöglichkeiten an Domen für gewindefurchende Schraubverbindungen im SMC- Bauteilen / von Andreas Schwarz Ausdruck vom

2 D EN 9914 D EN 9916 D EN 9917 D EN 9918 Trennung der projektbegleitenden Schulungsstepps vom Hauptprojekt bei der Erstellung kundenindividueller Logistiklösungen am Bespiel SUSI-Adidas / von Mathias Thomas [Wir "packen" Markterfolge] : Strukturierung der Produktentwicklung anhand von unternehmensübergreifenden Entwicklungsparametern / Frederik Tröster Rentabilitätsvergleich von Laserhybrid- und MIG-Schweißen unter Berücksichtigung technologischer Randbedingungen / von Geoffrey Wissel Laserschweißen von Kunststoffen im Anwendungsgebiet Stoßfängersysteme / von Poul Hendrik Woelfle D EN 9919 Prozessoptimierung in der Zusammenarbeit mit Großkunden / von Markus Bernd Zweig D EN 0001 Markt- und Technologie Portfolioanalyse am Beispiel des Kunden Audi / von Uli Benzner D EN 0001-E Market- and Technology-Portfolio analysis about the customer Audi / von Uli Benzner D EN 0003 Einbindung einer integrativen Softwarelösung in den optimierten Geschäftsprozess der Abteilung Projektkoordination E-DL / von André Hack D EN 0006 Direktcompoundierung von EMPP auf der Spritzgießmaschine / von Andreas Hartmann D EN 0006-E Direktcompoundierung von EMPP auf der Spritzgießmaschine / von Andreas Hartmann D EN 0007 Promotion Package High Performance Cable / von Sven Hirsch D EN 0008 Praxisverständnis der Wertschöpfung / von Christine Hug D EN 0010 Simulationsprogramm für hydraulische Endlagendämpfung / von Christian Markert D EN 0011 Einführung von CATIA V5 im Vorrichtungsbau / von Michael Milde D EN 0012 Markt- und Technologieportfolioanalyse am Beispiel des Kunden Ford / von Elke Müller D EN 0015 D EN 0017 D EN 0103 Entwicklung einer Reparaturlösung für beschädigte Befestigungsdome an SMC-Bauteilen / von Marc Petersen Entwicklung einer Kostenverfolgungsmethodik von Angebotskalkulation bis zur Inbetriebnahme als Basis für wirtschaftliche Projektabwicklung im Bereich Fahrzeug-Rohbau / von Jana Speidel Analyse duplizierbarer Anwendungen in den Teilsegmenten Feinchemie und Pharmazie / von Michael Hornung D EN 0104 Einsatzuntersuchung von Unigraphics Holemaking im Maschinenbau / von Elke Jungnickel Ausdruck vom

3 D EN 0107 D EN 0108 Analyse und Optimierung der internen Abläufe im Hinblick auf Produkt/ Prozessoptimierung/ Kleinserienfertigung / von Kathrin Balbach Konzipierung und Aufbau eines internationalen Informationssystems zur Beschaffung und Verteilung von Marketing- und Produktinformationen im Unternehmensbereich "Explosionsschutz" der R. STAHL AG / von Claudia Eskerski D EN 0109 Antriebskonzept zur Steuerung von Hubpodien in Theaterbühnen / von Markus Flor D EN 0110 "Prozessoptimierung der Vorbehandlung (Power Wash) der vorhandenen Kunststofflackieranlage (LA3) unter wirtschaftlichen und technischen Aspekten" / von Leif Gehrmann D EN 0110-E D EN 0112 D EN 0112-E D EN 0113 "Pre-treatment (Power Wash) process otimisation of the existing varnish plant (VP3) from the economical and technical point of view" / von Leif Gehrmann Implementierung von Business Process Outsourcing im Bereich Produktionsengineering unter Einbeziehung strategischer und kostentechnischer Gesichtspunkte / von Hans Peter Hartmann Implementation of Business Process Outsourcing in department production engineering under strategical and costs point of view / von Hans Peter Hartmann Development of a Market Entry Strategy for Products of the Crane Technique in India / from Björn Ivo Henkel D EN 0115 Untersuchung der Anwendbarkeit stochastischer Simulationsmethoden im Karosserieleichtbau / Stefan Honrich D EN 0117 D EN 0118 D EN 0118-E Application of Simultaneous Engineering (SE) within the automotive industy / von Nico Lorenz Erarbeitung einer einheitlichen Projektstruktur zur Nutzung im Projektmanagement der BARTEC Dispensing Techonlogy GmbH / von Dominik Müller Erarbeitung einer einheitlichen Projektstruktur zur Nutzung im Projektmanagement der BARTEC Dispensing Techonlogy GmbH / von Dominik Müller D EN 0121 Q1 and SIM Database Ford Group / von Oliver Schilling D EN 0124 "Creation and Implementation of a Database for Tool Management" / von Jan Stenner D EN 0125 Marktstudie "Einführung eines neuen RJ-45 Produkts auf dem europäischen LAN Markt" / von Holger Wittig Jahrgang 2002 mit Abschluss 2005 liegt im Generallandesarchiv in Karlsruhe zur dauerhaften Archivierung Ausdruck vom

4 D EN 0302 D EN 0303 D EN 0304 D EN 0306 Auf technologischer Basis optimierte Produkt- und Herstellerkategorisierung, sowie Herstellerauswahl bei neuen Produkten / von Carsten Burfeindt Optimierung der inbound und intercompany Warenströme der GKN Driveline Deutschland GmbH im Zielkonflikt zwischen Transportkosten und Bestanszielen / von Donata Danzmann Gegenüberstellung herkömmlicher Falzprozesse zum Rollfalzen unter Einbeziehung technischer und wirtschaftlicher Aspekte im Automobilbau / Alexander Glania Untersuchung der Anwendbarkeit und der Wirtschaftlichkeit bei Einsatz der Freiformbiegetechnik für 3D Profil-Biegeteile mit engen Toleranzen im Automobilbau / Christoph Knorr D EN 0307 Darstellung und Aufwandsabschätzung des Serienanlaufs einer Gelenkwelle / von Steffen A. Korte D EN 0309 D EN 0401-E D EN 0402 D EN 0403-E D EN 0405 D EN 0406 D EN 0407 D EN 0407-E D EN 0409 Konzipierung des Dokumentenmanagements mit der Niederlassung in China / von Kai Schmidt Erarbeitung eines Konzeptes zur Ausschussminimierung der Heizpatronenfertigung durch Optimierung des Füllprozesses / von Matthias Brust. Establishment of the Fundamentals for a Business Plan of the Military and Space Market / von Susanne Friedrich. Entwicklung eines praxistauglichen Wissensmanagements zur Unterstützung der Produktion und Inbetriebnahme von Montageanlagen innerhalb der FFT EDAG / von Patrick Hartmann. Produkt- und Kostenanalyse bestehender Entlüftungssysteme von batteriebetriebenen Braun/Gilette Elektrogeräten mit Darstellung möglicher Optimierungspotenziale / von Eva Ilonka Kratz. Entwicklung, Erstellung und Optimierung von thermischen Modellen für optoelektrische Bauteile / von Holger Leinweber. Untersuchung der Einsatzmöglichkeiten komplexer Profilquerschnitte und unterschiedlicher Materialien beim Freiformbiegen von 3D-Teilen im Automobilbau / von Patrick Mosebach. Untersuchung der Einsatzmöglichkeiten komplexer Profilquerschnitte und unterschiedlicher Materialien beim Freiformbiegen von 3D-Teilen im Automobilbau / von Patrick Mosebach. Untersuchung und Optimierung der Verbauungsstrategie von VL-Gelenken unter Berücksichtigung der gegebenen Gruppierung von Kugelnaben und Gelenkzapfen / von Sonja Marliese Ruppert. - Ausdruck vom

5 D EN 0409-E D EN 0410 D EN 0410-E D EN 0411 D EN 0412-E D EN 0501 D EN 0502 D EN 0502-E Untersuchung und Optimierung der Verbauungsstrategie von VL-Gelenken unter Berücksichtigung der gegebenen Gruppierung von Kugelnaben und Gelenkzapfen / von Sonja Marliese Ruppert. Erstellung und Umsetzung eines Kommunikations- und Dokumentationskonzeptes zur Unterstützung des Lieferantenmanagements der Linde Material Handling GmbH / von David Sieverdingbeck. - Erstellung und Umsetzung eines Kommunikations- und Dokumentationskonzeptes zur Unterstützung des Lieferantenmanagements der Linde Material Handling GmbH / von David Sieverdingbeck. Preparation of a global Sales Concept adapted to the Requirements of the pharmaceutical Industry / von Thomas Stegmeier. Gesperrt bis Konzeptionelle Erarbeitung und Umsetzung eines interaktiven Formulars zur Effizienzsteigerung in der Bearbeitung von Anfragen zu kundenspezifischen Anforderungen / von Thomas Weisheit. Untersuchung der Einsatzmöglichkeiten komplexer Profilquerschnitte und unterschiedlicher Materialien beim Freiformbiegen von 3D-Teilen im Automobilbau / von Patrick Mosebach Gesperrt bis Entwicklung eines Marketingkonzepts für ein globales Web Service-Center / von Katharina Blüm Development of a marketing concept für a global Web Service-Center / written by Katharina Blüm D EN 0503-E Implementation of a conversion coating system prior to Lacquering and Elicitation of a Market Study / from Enrico Bossart Gesperrt bis D EN 0506-E Complexity analysis and comparison of small electronic appliances / von Heiko Hohn D EN 0507-E D EN 0601 D EN 0601-E Konzept zur Lokalisierung einer Längswellenfertigung bei SDS in China auf Basis aktueller Serienproduktion bei GKN Deutschland GmbH (Offenbach) / von Benjamin Stengel Gesperrt bis Aufbau einer sog. bestandslosen Fertigung am Beispiel des Neuanlaufs BMW F10 / von Felix Maximilian Bott Implementation of a stockless production system in the production of the new product BMW F10 / von Felix Maximilian Bott D EN 0602-E IR receiver modules: market analysis and business strategy / von Alexander Buddrick Gesperrt bis D EN 0603 Produktdifferenzierung von Sicherheitslichtgitter in saturierten Märkten / von Manuel Fischer Ausdruck vom

6 D EN 0604-E Tightening after sales service in strategic collaboration with with 4th parties / von Lisa Franz Gesperrt bis D EN 0701 The Effects of the Work Environment on the Motivation and Efficiency of Employees / von Andreas Dimond D EN 0702 Fäht, Alexander: Strategieentwicklung zur Produktprogrammbereinigung im Produktmanagement Cartridge-Ventile Gesperrt bis D EN 0703 Hofmann, Janine: Optimierung und Standardisierung des Informationsflusses in der Produktion D EN 0704 Hofmann, Markus: Erstellung eines Fertigungs- und Logistikkonzepts zum Serienlauf von Produkten der Systemtechnik von Bosch Rexroth am Beispiel Elektrisches Blattverstellsystem (EBV) für Windenergieanlagen D EN 0705 Huber, Johannes: Prototypenfreie Derivatentwicklung eines Automobils D EN 0706 Stein, Sebastian: Identification and analysis of hidden costs in existing design guidelines and derivation and transfer of new standards into a database calculation system Gesperrt bis D EN 0707 Wagner, Corinna: Definition of an inspection automat with determining relevant data für the specification, identification of error patterns and testing parameters D EN 0801 Busch, Tobias: Auswahl- und Einführungsstrategie zur Implementierung eines Redaktionssystems zum automatisierten Erstellen und Verwalten von Betriebsanleitungen für die Technische Dokumentation D EN 0802 Cicek, Lahdo: Prüfung einer Systemimplementierung im Produktionsbereich D EN 0803 Friedenberger, Tom: Analysis of a suitable sales structure for the German Market Gesperrt bis D EN 0804 Hartner, Karin: Konzeptentwicklung zur Produktion eines elektrischen Blattverstellsystems an einem Niedrigkostenstandort D EN 0805 Marktbetrachtung zu Flügelzellenpumpen für Werkzeugmaschinen / von Markus Kopp D EN 0806 D EN 0807 D EN 0808 Lehn, Andreas: Development of an engineering tool, connected to existing instruments of process planning, fort he evaluation oft he consumption values in automated car body production facilities Gesperrt bis Schnabel, Simon Oliver: Untersuchung der Organisation und Arbeitsprozess in der Werkzeugtechnik Throm, Steffen: Development of a trainee-concept for technical sales including preparation of respective training material Gesperrt bis Ausdruck vom

7 D EN 0809 D EN 0901 D EN 0902 D EN 0903 Wollsperger, Petra: Konzepterstellung für ein marktgerechtes Projetkmanagement (PM) im Vertrieb Europa Mitte am Beispiel des Bereichs Sales Factory Automation der Region Süd Implementierung eines Qualitätsmanagementsystems nach der TS bei einem global operierenden Automobilzulieferer und die Auswirkungen auf dessen Produktentstehungsprozess / von Stefan Aniol Hendel, Stefanie: Communication and Networking Structures in Complex Project Management Environments Entwicklung einer prozessorientierten Organisationsgestaltung am Beispiel der Themensgenerierung von Studienarbeiten / von Lukas-Steffen Herget D EN 0904 Huber, Janine: Laserschweißen von Kunststoffen D EN 0905 Lee, Chau Moun: Analyse elektrochemischer Verfahrensalternativen zur Herstellung von Rasierer- Schneidteilen in Hinblick auf ereichbarer Genauigkeit, Zykluszeit und Wirtschaftlichkeit D EN 0906 Mangold, Janek Sebastian: Neugestaltung der Montageauftragspapiere bei der Firma Bürkert Werke GmbH D EN 0907 Schmidt, Christian: Development of a claim management structure tailored tot he processes oft he AZO company Gesperrt bis D EN 0908 Schmitt, Sebastian: Prozessoptimierung dargestellt am Beispiel Einrichten eines Arbeitsplatzes technische Zeichnungen in der Abteilung Produktmanagement der Duravit AG D EN 0909 Gestaltung, Einführung und Anwendung eines Energiemonitoring für den Teilbereich Druckluft / von Lara Wolf D EN 1001 Büchler, Kerstin: From a small an d medium-sized business to a global player Development of a global organisational structure for AZO GmbH and ist sudsidiaries with respect to an effective project management Gesperrt bis D EN 1002 Hertweck, Tanja: Erzeugung von technisch anspruchsvollen Designoberflächen auf Kunststoffgehäusen für Ventile und Sensoren D EN 1003 Mankertz, Nina-Christine: Technical and financial comparison of sealing concepts für small electric appliances D EN 1004 Schwind, Yannik: Kosten-Nutzen-Analyse verschiedener Gründungsvarianten im Hochspannungsfreileitungsbau D EN 1005 Weidner, Selina Laura Jennifer: Outsourcing des Lagerlogistikmanagements an einen Logistikdienstleister Gesperrt bis Ausdruck vom

Quality Automation GmbH we make innovation visible

Quality Automation GmbH we make innovation visible Quality Automation GmbH we make innovation visible www.quality-automation.de Quality Automation GmbH we make innovation visible Die Quality Automation GmbH gehört seit der Gründung im Jahr 2000 zu den

Mehr

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management VERTRAULICH Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management Stefan Friesenecker 24. März 2009 Inhaltsverzeichnis Risikokategorien Projekt-Klassifizierung Gestaltungsdimensionen des Projektrisikomanagementes

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Fütter mich! Wenn die Maschine selbst um Nachschub bittet.

Fütter mich! Wenn die Maschine selbst um Nachschub bittet. Dirk Pensky Festo Didactic GmbH & Co. KG Agenda Festo Facts Szenario Adaptive Produktion Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte Losgröße 1 wirtschaflich produzieren Festo Facts Festo Corporation

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Requirements Management mit RequisitePro. Rational in der IBM Software Group. Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit

Requirements Management mit RequisitePro. Rational in der IBM Software Group. Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit IBM Software Group IBM Rational mit RequisitePro Hubert Biskup hubert.biskup@de.ibm.com Agenda Rational in der IBM Software Group Der Rational Unified Process als Basis für die Projektarbeit mit Rational

Mehr

Prozessorientiertes Wissensmanagement Chancen in turbulenten Zeiten

Prozessorientiertes Wissensmanagement Chancen in turbulenten Zeiten Prozessorientiertes Wissensmanagement Chancen in turbulenten Zeiten Keynote - 5. Konferenz Professionelles Wissensmanagement 27. März 2009 Solothurn Dr. Markus Junginger Head of Knowledge Management &

Mehr

OPERATIONS MANAGEMENT

OPERATIONS MANAGEMENT Kurzübersicht der Vertiefung für Studenten der BWL Was macht einen Rechner aus? Einfache Produkte = einfaches Management Interessante Produkte sind heutzutage ein Verbund aus komplexen Systemen und Dienstleistungen,

Mehr

Smart Innovation Networks Gestaltung und IuK-Unterstützung des Innovationsmanagements in Netzwerken

Smart Innovation Networks Gestaltung und IuK-Unterstützung des Innovationsmanagements in Netzwerken Smart Innovation Networks Gestaltung und IuK-Unterstützung des Innovationsmanagements in Netzwerken Prof. Dr.-Ing. Sven-Volker Rehm Univ.-Prof. Dr. Thomas Fischer, Dipl.-Ing. Armin Lau, Dipl.-Ing. Manuel

Mehr

Company Presentation. Version Feb. 2, 2015. Gemfony scientific UG (haftungsbeschränkt) contact@gemfony.eu http://www.gemfony.eu

Company Presentation. Version Feb. 2, 2015. Gemfony scientific UG (haftungsbeschränkt) contact@gemfony.eu http://www.gemfony.eu Company Presentation Version Feb. 2, 2015 Gemfony scientific UG (haftungsbeschränkt) contact@gemfony.eu http://www.gemfony.eu Who we are Gemfony scientific A spin-off from Karlsruhe Institute of Technology

Mehr

Process Management Solutions. Eckhard Behr Patrick Müller

Process Management Solutions. Eckhard Behr Patrick Müller Process Management Solutions Eckhard Behr Patrick Müller by CaRD / CaRD PLM 2008 Engineering Management VDA 4965 Identification of Potential for Development of Alternative Solutions Specification and Decision

Mehr

CMMI for Embedded Systems Development

CMMI for Embedded Systems Development CMMI for Embedded Systems Development O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pree Software Engineering Gruppe Leiter des Fachbereichs Informatik cs.uni-salzburg.at Inhalt Projekt-Kontext CMMI FIT-IT-Projekt

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

Technologietag SharePoint 2010

Technologietag SharePoint 2010 Technologietag SharePoint 2010 SharePoint Plattform für Information und Zusammenarbeit Ein Blick unter die Haube Technologietag SharePoint 2010 1. Oktober 2010 Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de

Mehr

Tour d Innovation 2009 Willkommen zur Abschlusspräsentation mit Marktplatz der Innovationen 19. Juni 2009 19:00 Uhr Competence Park Friedrichshafen

Tour d Innovation 2009 Willkommen zur Abschlusspräsentation mit Marktplatz der Innovationen 19. Juni 2009 19:00 Uhr Competence Park Friedrichshafen Technologie und Innovation Tour d Innovation 2009 Willkommen zur Abschlusspräsentation mit Marktplatz der Innovationen 19. Juni 2009 19:00 Uhr Competence Park Lange Nacht der Technik und Innovation 19.

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Iterative (Agile) PLM Einführungmethode am Beispiel der PDM Workbench

Iterative (Agile) PLM Einführungmethode am Beispiel der PDM Workbench Iterative (Agile) PLM Einführungmethode am Beispiel der PDM Workbench Faszination für Innovation und IT. Begeisterung für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie. T-Systems Project Delivery Center

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Project Management Office (PMO)

Project Management Office (PMO) Project Management Office (PMO) Modeerscheinung oder organisatorische Chance? Stefan Hagen startup euregio Management GmbH, Januar 2007 Einleitung Dem professionellen Management von Projekten und Programmen

Mehr

Cloud basiertes Asset Management

Cloud basiertes Asset Management Products Solutions Services Cloud basiertes Asset Management Asset Information Management im Industrie-4.0-Zeitalter Andreas Buchdunger, Endress+Hauser Dr. Barbara Schennerlein, SAP Slide 1 ABU Cloud for

Mehr

pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer

pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer In der Umsetzung entsteht Bewegung, unsere Leistungen sind Ihr Nutzen Erfahrene zertifizierte Projektmanager, Projektleiter und Terminplaner

Mehr

Strom. für unseren Zentralbereich Application & Robotics

Strom. für unseren Zentralbereich Application & Robotics EISENMANN Was haben Strom und Tulpen Wir suchen Sie im Raum Stuttgart (Böblingen, Holzgerlingen) als Praktikant Mechanische Konstruktion (m/w) für unseren Zentralbereich Application & Robotics Application

Mehr

TRANSMISSION AS A VISION

TRANSMISSION AS A VISION RESEARCH & DEVELOPMENT PRODUCTION ENTWICKLUNG FERTIGUNG TRANSMISSION AS A VISION TOP ELECTRONICS FROM SAXONY LUTZ BERGER FOUNDER, CEO PIONEERING SOLUTIONS created by TOP ELECTRONICS FROM SAXONY SINCE 1991

Mehr

Safer Software Formale Methoden für ISO26262

Safer Software Formale Methoden für ISO26262 Safer Software Formale Methoden für ISO26262 Dr. Stefan Gulan COC Systems Engineering Functional Safety Entwicklung Was Wie Wie genau Anforderungen Design Produkt Seite 3 Entwicklung nach ISO26262 Funktionale

Mehr

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS 10 Jahre CIDEON Software Anwendertreffen CIDEON SOFTWARE ANWENDERTREFFEN / USER GROUP MEETING CIDEON SOFTWARE GMBH & CO. KG 19. - 20.05.2014 ANWENDERTREFFEN USER GROUP MEETING SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

Mehr

Supply Chain Excellence im weltweiten Logistiknetzwerk bei Bosch

Supply Chain Excellence im weltweiten Logistiknetzwerk bei Bosch Universität Erlangen-Nürnberg Supply Chain Excellence im weltweiten Logistiknetzwerk bei Bosch Dr. Karl Nowak Vorsitzender der Geschäftsleitung Zentralbereich Einkauf und Logistik 0 Mitarbeiterentwicklung

Mehr

Education Day 2012. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! Education Day 2012 11.10.

Education Day 2012. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! Education Day 2012 11.10. Wissensgold aus Datenminen: wie die Analyse vorhandener Daten Ihre Performance verbessern kann! 11.10.2012 1 BI PLUS was wir tun Firma: BI plus GmbH Giefinggasse 6/2/7 A-1210 Wien Mail: office@biplus.at

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

INVESTITIONSGÜTER KONSUMGÜTER. Schürer Design CAPITAL GOODS CONSUMER PRODUCTS. Design & Ergonomie

INVESTITIONSGÜTER KONSUMGÜTER. Schürer Design CAPITAL GOODS CONSUMER PRODUCTS. Design & Ergonomie INVESTITIONSGÜTER CAPITAL GOODS KONSUMGÜTER CONSUMER PRODUCTS Schürer Design Design & Ergonomie Die Welt mit anderen Augen sehen... Gutes Design macht Nutzen sichtbar. Schürer Design entwickelt seit 1969

Mehr

AREA SALES MANAGER. Ihr erster Ansprechpartner für Ihr Anliegen

AREA SALES MANAGER. Ihr erster Ansprechpartner für Ihr Anliegen WAGO verbindet AREA SALES MANAGER Ihr erster Ansprechpartner für Ihr Anliegen 6 3 5 Wir s sind für die Kunden in unserem zugeteilten Gebiet zuständig. Als erster Ansprechpartner widmen wir uns ganz Ihrem

Mehr

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann

Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Cloud und Big Data als Sprungbrett in die vernetzte Zukunft am Beispiel Viessmann Adam Stambulski Project Manager Viessmann R&D Center Wroclaw Dr. Moritz Gomm Business Development Manager Zühlke Engineering

Mehr

Steinbeis Unternehmerforum

Steinbeis Unternehmerforum Steinbeis Unternehmerforum Global Application Dezentralisierung von Wertschöpfungsaktivitäten im Zuge des Aufbaus eines SA Application enters in den USA Stephan Scherhaufer Freitag, 19. Juni 2015 Global

Mehr

Industrie-Promotion der Mittelweg zum Doktortitel zwischen Theorie und Praxis. Christian Köhler Infineon Technologies AG

Industrie-Promotion der Mittelweg zum Doktortitel zwischen Theorie und Praxis. Christian Köhler Infineon Technologies AG Industrie-Promotion der Mittelweg zum Doktortitel zwischen Theorie und Praxis Christian Köhler Infineon Technologies AG Inhaltsverzeichnis Vorstellung Zu meiner Person Mein Arbeitgeber - Infineon Technologies

Mehr

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY

INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY INNOVATIONSIDEEN DURCH EINE GLOBALE COMMUNITY Horst Pfluegl, Global Research Program Manager AVL List GmbH Instrumentation and Test Systems October 11, 2012 ÜBERBLICK Vorstellung AVL Herausforderung Innovationsmanagement

Mehr

02.02.11....seit/since 1949

02.02.11....seit/since 1949 02.02.11...seit/since 1949 SPINNER-Unternehmensanspruch - SPINNER Company Targets Komplettanbieter für Dreh- und Frästechnik Supplier for turning and milling applications Angebot eines breiten Programms

Mehr

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle Mit Legacy-Systemen in die Zukunft Dr. Roland Schätzle Der Weg zur Entscheidung 2 Situation Geschäftliche und softwaretechnische Qualität der aktuellen Lösung? Lohnen sich weitere Investitionen? Migration??

Mehr

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis

cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis cenitconnect APM cenitconnect Advanced Process Management Intelligente Prozesssteuerung auf SAP Standard Basis www.cenit.com/de/sap/apm Funktionsübergreifende Prozess- und Aktivitäten-Lenkung cenitconnect

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Session Mikro-Nano-Integration

Session Mikro-Nano-Integration Session Mikro-Nano-Integration Ein wichtigen Forschungsgebiet, in dem Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie aufeinander treffen. Unter dem Begriff Mikro-Nano-Integration werden die Integrationen von Nanoobjekten

Mehr

RDKS in der Zunkunft. Poing, März 2013. Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket)

RDKS in der Zunkunft. Poing, März 2013. Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket) RDKS in der Zunkunft Poing, März 2013 Johannes Kraus (Body& Security)/ Stefan Dötsch (Independent Aftermarket) Continental Corporation 5 starke Divisionen Chassis & Safety Powertrain Reifen ContiTech Electronic

Mehr

Dynamic Workplace Framework

Dynamic Workplace Framework Dynamic Workplace Framework Einsatz bei einem Grossunternehmen 06.11.2014 Torsten Dellmann Thomas Haller Patrick Kaeslin Swisscom Enterprise Customers Swisscom Die Struktur 3 3 Privatkunden Kleine und

Mehr

Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat

Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat CI Corporate Sector Information Systems and Services 1 CI/CES4 26.10.2010 Labor Management Konferenz 2010 Robert Bosch GmbH 2010.

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

on Software Development Design

on Software Development Design Werner Mellis A Systematic on Software Development Design Folie 1 von 22 How to describe software development? dimensions of software development organizational division of labor coordination process formalization

Mehr

Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen

Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen Förderungen Auslandsuniversitäten Preise Buchveröffentlichungen Artmann Dr. Christian ADVENTURES Projekt vom Bundesministerium Graduate School of Business, Stanford Springer 2009 Bernhard Rainer Breiter

Mehr

elearning-module Project planning Bestell.Nr.: 1331703 Kurzbeschreibung Inhaltsverzeichnis des Moduls Project planning

elearning-module Project planning Bestell.Nr.: 1331703 Kurzbeschreibung Inhaltsverzeichnis des Moduls Project planning Bestell.Nr.: 1331703 Kurzbeschreibung Inhaltsverzeichnis des Moduls 1. 2. Work process of projects 3. Exercise: Work process of projects 4. Tasks of the project planning 5. Exercise: Tasks of the project

Mehr

Userbase. ICT Presicion Marketing

Userbase. ICT Presicion Marketing Userbase ICT Presicion Marketing Key questions for your sales success How big is my market potential? How can I segment my market? In which department are the decisions made regarding ICT investments and

Mehr

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Insight 2013, Nürnberg November 2013 Jens Donig, Dr. Martin Künzle Agenda 01 Einleitung 02 Model-based ALM 03 Demo 04 Lernende Plattform November 2013 Jens

Mehr

SharePoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis. Dr. Christoph Tempich Webinar, 04.07.2013

SharePoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis. Dr. Christoph Tempich Webinar, 04.07.2013 SharePoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis Dr. Christoph Tempich Webinar, 04.07.2013 Social Business bei inovex Unser Experte: Dr. Christoph Tempich (Head of Consulting) Dr. Christoph

Mehr

Welcome. Thoughts on Brands Strategy & Activities

Welcome. Thoughts on Brands Strategy & Activities Welcome Thoughts on Brands Strategy & Activities Why brands? Precondicions: - consistant unique look and branding - consistant product quality - standardized processes or product qualities - consistant

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Warenwirtschaftssysteme in der Praxis

Warenwirtschaftssysteme in der Praxis Warenwirtschaftssysteme in der Praxis Verbesserungen der Unternehmenslogistik durch Softwaresysteme Referent:: Dipl. Verwaltungswirt Winfried Barz Systemhaus Barz & Biehl GmbH St. Herblainer Str. 17 66386

Mehr

Globale Wertschöpfungsketten.

Globale Wertschöpfungsketten. Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung. Martin.Schmidt@t-systems.com 1 T-Systems Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom AG. Ihr Partner für ICT-Lösungen.

Mehr

GSW NRW Mitgliederversammlung 2012. CALS Forum Deutschland

GSW NRW Mitgliederversammlung 2012. CALS Forum Deutschland . GSW NRW Mitgliederversammlung 2012 1 CALS als Initiative der USA und der NATO 1986 Initiative des US DoD / US Industrie Computer-aided Acquisition and Logistic Support 1988 NATO ( CNAD ) übernimmt CALS

Mehr

Customer Experience Week

Customer Experience Week Customer Experience Week Die Macht der Sterne Einfluss von Bewertungen auf die Kaufentscheidung Sebastian von Dobeneck BIG Social Media Senior Account Manager www.big-social-media.de Wem vertrauen Kunden?

Mehr

2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik, Eberhard Karls Universität Tübingen

2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik, Eberhard Karls Universität Tübingen Personalprofil Dr. Michael Bensch Manager E-Mail: michael.bensch@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2010 Promotion in Informatik am Lehrstuhl Technische Informatik,

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Inhalt Was ist ein ERP-System? Recherche ERP-Systemanbieter Erstellung Kriterienkatalog For Example: Criteria required for ERP system Durchführung der ersten

Mehr

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Med-e-Tel 18.04.07 in Luxembourg Telemetric Personal Health Monitoring Platform for medical sensors and devices Combination of

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Was sagen uns diese Herren über das Erfolgsgeheimnis. erfolgreicher IT-Startups?

Was sagen uns diese Herren über das Erfolgsgeheimnis. erfolgreicher IT-Startups? Was sagen uns diese Herren über das Erfolgsgeheimnis erfolgreicher IT-Startups? 3 UND WAS HAT SICH IN DEN LETZTEN JAHREN MASSIV IN PORTERS WERTEKETTE VERÄNDERT? Was hat eine mittelalterliche Schustergasse

Mehr

Mobile Marketing with Cloud Computing

Mobile Marketing with Cloud Computing Social Networking for Business Mobile Marketing with Cloud Computing Twitter-Hashtag: #spectronet Page 1 15th of December 2010, Carl Zeiss MicroImaging GmbH, 9th NEMO-SpectroNet Collaboration Forum About

Mehr

Product Lifecycle Management

Product Lifecycle Management Product Präsentation der Funktionen von PLM-Systemen Stud.-Ing. Ansprechpartner: Dr. -Ing. Harald Prior Fachhochschule Dortmund Sommersemester 2013 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite

Mehr

Physikalisches Praktikum fur Fortgeschrittene

Physikalisches Praktikum fur Fortgeschrittene 9 8 0 0 (Stand: 0-Apr-0 ::9 ) Einteilung der n vorlesungsfreie Zeit Sommersemester 0 Teil 8 0 Sommersemester 0 8 9 0 9 Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch Versuch

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

«Komax Direct» als Teil der Servicestrategie von Komax Wire

«Komax Direct» als Teil der Servicestrategie von Komax Wire «Komax Direct» als Teil der Servicestrategie von Komax Wire Fachveranstaltung Online Consulting AG Unternehmensprofil der Komax Holding AG Komax Holding AG Kernkompetenzen Komax Holding AG: Automatisierungslösungen

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1

Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1 Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1 2.800.000.000.000.000.000.000 Bytes Daten im Jahr 2012* * Wenn jedes Byte einem Buchstaben entspricht und wir 1000 Buchstaben auf

Mehr

Technologische Markttrends

Technologische Markttrends Technologische Markttrends Dr. Andreas Häberli, Chief Technology Officer, Kaba Group 1 Umfrage unter Sicherheitsexperten 2 Technologische Markttrends > Ausgewählte Trends und deren Bedeutung für Kaba >

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20.

MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20. MSDN Webcast: Team Foundation Server Mehr als nur eine Versionsverwaltung! Visual Studio Team System (Teil 1 von 10) Veröffentlicht: 20. Februar 2008 Presenter: Neno Loje, MVP für Team System www.teamsystempro.de

Mehr

AE Automotive Elements GmbH Unternehmens-Informationen -1-

AE Automotive Elements GmbH Unternehmens-Informationen -1- Unternehmens-Informationen -1- Agenda Unternehmenspräsentation Unternehmensvorstellung Team/Geschäftsführung Historie & Ausblick Kompetenzen Leistungsspektrum Warum Automotive Elements? Referenzen Karriere

Mehr

Inhalt. Clausohm Software GmbH Dienstleistungen Produktportfolio Referenzen. 03.02.2014 Clausohm Software GmbH 2

Inhalt. Clausohm Software GmbH Dienstleistungen Produktportfolio Referenzen. 03.02.2014 Clausohm Software GmbH 2 Inhalt. Clausohm Software GmbH Dienstleistungen Produktportfolio Referenzen 03.02.2014 Clausohm Software GmbH 2 Unsere Firma. Geschäftsleitung. Katharina Clausohm Manager Technical Development. Michael

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Qualität im Schienenverkehr

Qualität im Schienenverkehr Qualität im Schienenverkehr Vergleich 9001 et al. und IRIS. Wie wird in den Regelwerken mit Kennzahlen umgegangen? oder Was können auch "Nicht-Eisenbahner" aus der IRIS nutzen? 1 Inhalte Begrüßen / Vorstellen

Mehr

Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center

Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center 28 April 2010 / Agenda 1 Pre-series center 2 Project target 3 Process description 4 Realization 5 Review 6 Forecast 28. April

Mehr

Software Engineering und Information Technology

Software Engineering und Information Technology Innovation, together we do it Software Engineering und Information Technology Helbling Technik Ihr Partner für gemeinsame Innovation und Software-Entwicklung Hochwertige Software für unsere Kunden weltweit

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

Seite Vorwort zur 3. Auflage... V Vorwort zur 2. Auflage... VII Vorwort zur 1. Auflage... IX Voice of the Customer... XI

Seite Vorwort zur 3. Auflage... V Vorwort zur 2. Auflage... VII Vorwort zur 1. Auflage... IX Voice of the Customer... XI Seite Vorwort zur 3. Auflage... V Vorwort zur 2. Auflage... VII Vorwort zur 1. Auflage... IX Voice of the Customer... XI Kapitel 1 Grundlagen und Bausteine des Kundenmanagements Was zeichnet eine hohe

Mehr

3D City Model Berlin Spatial Data Infrastructure Berlin: The 3D City Model ERDF Project Strategic Goal 3D City Model Berlin Strategic Goal Use of 3D City Model for: City and Urban Planning, Political Issues

Mehr

Prof. Dr. Robert Daubner, Shanghai, Jan. 2015

Prof. Dr. Robert Daubner, Shanghai, Jan. 2015 Building Better Words: How E-Commerce is Changing Publishing Prof. Dr. Robert Daubner, Shanghai, Jan. 2015 (E) Commerce and Publishing = arts vs. craft! Power of E-Commerce underestimated! Name November

Mehr

Präsentation MDX Devices GmbH Innovative Devices by Micro-Injection Moulding & Service Excellence

Präsentation MDX Devices GmbH Innovative Devices by Micro-Injection Moulding & Service Excellence Präsentation MDX Devices GmbH Innovative Devices by Micro-Injection Moulding & Service Excellence Harald Grün, Dipl.-Ing. (FH), Wirtsch.-Ing. (FH), QMB Geschäftsführer (Managing Director) Mobil: +49 (0)176

Mehr

Virtuelle Produktionsplanung. Erstellt: Beck Reinhard / Magna Powertrain

Virtuelle Produktionsplanung. Erstellt: Beck Reinhard / Magna Powertrain Virtuelle Produktionsplanung Erstellt: Beck Reinhard / Magna Powertrain Inhalt der Präsentation Digitale Fabrik vs. Virtuelle Produktion Aufbau einer virtuellen Produktionsplanung Projektphasen der virtuellen

Mehr

Seminarthemen WS 2012/2013

Seminarthemen WS 2012/2013 Dr. Max Mustermann Referat Kommunikation & Marketing Verwaltung Seminarthemen WS 2012/2013 Prof. Dr. Mathias Klier Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Projektseminar: Thema 1 Social Media entlang der

Mehr

Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung.

Globale Wertschöpfungsketten. Effektive und sichere Zusammenarbeit in der Entwicklung. Globale Wertschöpfungsketten. Martin.Schmidt@t-systems.com 1 T-Systems Geschäftskundensparte der Deutschen Telekom AG. Ihr Partner für ICT-Lösungen. Kunden weltweit ca. 160.000 Umsatz weltweit ca. 11 Mrd.

Mehr

Smart Import for supplier projects

Smart Import for supplier projects Release July 2014 Smart Import for supplier Wizard for receiving supplier in the versiondog system Tool for automated import, versioning and Check-In of files edited externally Enhanced user New-look overview

Mehr

CRONOS CRM Online for OS

CRONOS CRM Online for OS www.osram-os.com CRONOS CRM Online for OS B. Blanz, S. Eichinger 08.09.2014 Regensburg Light is OSRAM Customer Relationship Management Online for OS Page 1. Vorstellung des Projekts CRONOS 04 2. Anforderungsanalyse

Mehr

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von 1 Our Company Überblick Industrie Lösungen Utilities, Financial Services, Manufacturing, Retail & Logistics, Public, Telco, Insurance Technologien

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. 1 Dankesworte...5. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. 1 Dankesworte...5. Inhaltsverzeichnis Dankesworte Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20 03 63 53133 Bonn Tel.: +49 22899 9582-0 E-Mail: hochverfügbarkeit@bsi.bund.de Internet: https://www.bsi.bund.de Bundesamt für

Mehr

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010.

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems die Großkundensparte der Deutschen Telekom.

Mehr