Seminare (Stand: , Änderungen vorbehalten, V01)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminare 1.2016. (Stand: 04.11.2015, Änderungen vorbehalten, V01)"

Transkript

1 Seminare GÖRLITZ Aktiengesellschaft August-Thyssen-Straße 32 D Koblenz Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) Internet: (Stand: , Änderungen vorbehalten, V01)

2 Herzlich willkommen im GÖRLITZ Seminar Center! Sie haben Fragen? Lernen Sie das neue Seminar Center kennen und besuchen Sie uns in Koblenz! In vielen Kundengesprächen hören wir heraus, dass die Umsetzung der komplexen Anforderungen an Ihren Bereich noch viel Unsicherheit birgt. Ihnen geeignete Systeme und Produkte an die Hand zu geben, die den Veränderungsprozess unterstützen, ist das Eine. Wir bemühen uns aber auch, Ihre offenen Fragen zu beantworten und Ihrem Bedarf an Informationen gerecht zu werden. Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage haben wir im letzten Jahr deshalb das Seminar Center nicht nur räumlich vergrößert, sondern auch das Angebot an Produktschulungen und Fachseminaren deutlich erweitert. Unsere Experten zeigen Ihnen, wie Sie oder Ihre Mitarbeiter optimal mit unseren Systemen und Geräten arbeiten und referieren zudem über aktuelle Themen im Markt. Um stets auf dem Laufenden zu bleiben, beachten Sie bitte unser neues Online-Portal auf Oder, falls noch nicht geschehen, registrieren Sie sich für unseren Newsletter und Sie erhalten alle Informationen aus dem Unternehmen und dem Seminar Center direkt in Ihr -Postfach. Viele Grüße aus dem Seminar Center Editorial 2 Schulungen IDSpecto BASIC 4 IDSpecto.collector 6 IDSpecto.DAYOS 8 IDSpecto PRO 10 Marktkommunikation mit IDSpecto 12 IDSpecto.GWA/HES.SMGW 14 IDSpecto.scadalink 16 Skalar Workshop 18 Fachseminare Grundlagen der Marktkommunikation 20 Kryptografische Grundlagen 22 IT-Sicherheitsanforderungen in der Energiewirtschaft 24 Allgemeine Infos 24 Das Seminar Center im Internet 26 Hotelvorschläge 28 Anmeldung 29 Ihre Ansprechpartnerin im Seminar Center Sarah Theis Telefon Telefax

3 IDSpecto BASIC Erste Schritte: Basis-Seminar für den sicheren Umgang mit Ihrem IDSpecto -KLASSIKER- Grundlagenwissen: Grundbegriffe im Messwesen Übersicht: IDSpecto und seine Module Systemhandhabung mit Desktop und Menüführung Objektstrukturen und Dateninhalte - Administrative Objekte, Regelwerke, Datenobjekte, Statusobjekte Benutzer- und Benutzergruppen Dynamische Beziehungsgruppen - Verwendung und Konfiguration Definitionen vordefinierter Prozessketten - Jobs - Ereignissteuerung - Zeitsteuerung Reporte und Datenausgabefunktionen - Reportvorlagen /-konfiguration - manuelle Reportausführung - automatische Reportausführung Kein Vorwissen erforderlich Neue Mitarbeiter/-innen in den Bereichen Zählermanagement, Netzverwaltung, Energiedatenbeschaffung und -verteilung I Koblenz IDSpecto BASIC I Koblenz IDSpecto BASIC I Koblenz IDSpecto BASIC Preis für 2 Schulungstage zzgl. MwSt. pro Person zzgl. MwSt. pro Person (bei Buchung von mindestens zwei Personen aus einem Unternehmen) Produktausblick: Die neue Welt und DAYOS 4 5

4 IDSpecto.collector Die IDSpecto-Schulung mit dem Schwerpunkt Zählerfernauslesung -KLASSIKER- Systemüberblick Einrichtung der Systemkomponenten Messfeldverwaltung und Konfiguration Aufträge zur Datenerfassung Auftragsmanagement zur Fernauslesung Anlegen und Zuweisen von Geräten (Zähler, Modems und Wandler) Erstellen von Rohdatenfiltern für kundenspezielle Anforderungen Vorkenntnisse aus IDSpecto BASIC Mitarbeiter/-innen aus den Bereichen Zählermanagement, Netzverwaltung, Energiedatenbeschaffung und -verteilung I Koblenz IDSpecto.collector I Koblenz IDSpecto.collector I Koblenz IDSpecto.collector Monitoring und Übertragungsanalyse Preis für 2 Schulungstage zzgl. MwSt. pro Person zzgl. MwSt. pro Person (bei Buchung von mindestens zwei Personen aus einem Unternehmen) 6 7

5 IDSpecto.DAYOS im täglichen Betrieb Wie IDSpecto.DAYOS Ihre tägliche Arbeit erleichtert. Kein Vorwissen erforderlich I Koblenz IDSpecto.DAYOS -Einsteigerschulung- Operatoren & Systembediener Prozessführung Monitoring Messdatenqualifikation (VEE) Synchronisation mit ADMIN-Bereich - Zusammenspiel mit IDSpecto.collector Automatisierte Nacherfassung Neuanwender/-innen von IDSpecto.DAYOS Operatoren und Systembediener/-innen I Koblenz IDSpecto.DAYOS I Koblenz IDSpecto.DAYOS Werteherkunft, Archivexport Messdatenversand Überblick über das Komplettsystem - IDSpecto.DAYOS und seine Module - IDSpecto.DAYOS als Datendrehscheibe I Koblenz IDSpecto.DAYOS Preis für 1 Schulungstag 950 zzgl. MwSt. pro Person 8 9

6 IDSpecto PRO Administration und Konfiguration des Gesamtsystems -Expertenschulung- Systembetreuer & -administratoren IDSpecto im Wandel: Wie Sie Ihr Bestandsystem und das neue IDSpecto.DAYOS administrieren. Systemüberblick: IDSpecto.DAYOS und IDSpecto. ADMIN im Zusammenspiel Benutzermanagement, - Benutzergruppen und -rechteverwaltung Stammdatenverwaltung - Einrichtung - Stammdatenabgleich mit externen Systemen Objektstrukturen und Dateninhalte Energiedatenverwaltung mit Historie Allgemeine Kenntnisse im Umgang mit IDSpecto Mitarbeiter/-innen aus den Bereichen Zählermanagement, Netzverwaltung, Energiedatenbeschaffung und -verteilung Systembetreuer/-innen und Systemadministrator/-innen I Koblenz IDSpecto PRO I Koblenz IDSpecto PRO I Koblenz IDSpecto PRO I Koblenz IDSpecto PRO Prozesssteuerung und konfigurierbare Jobketten Konfiguration von Plausibilitäts- und Ersatzwertbildung Preis für 2 Schulungstage 10 Administration von Tarifmodellen Berechtigungsvorschriften und Datensynchronisation Ausblick auf geplante neue Features zzgl. MwSt. pro Person zzgl. MwSt. pro Person (bei Buchung von mindestens zwei Personen aus einem Unternehmen) 11

7 Marktkommunikation mit IDSpecto Mit IDSpecto die Marktkommunikation beherrschen Überblick Voraussetzungen für Marktkommunikation mit IDSpecto - Stammdaten - Schnittstellen / Einbindung in die Systemlandschaft - APERAK & CONTRL - Administration und täglicher Betrieb Marktpartner-Management Kundenverträge und Rahmenverträge Monitoring von Marktprozessen Automatische Messdatenexporte - an Marktpartner (GPKE / GeLi) - an Direktvermarkter (MPES) Abbildung der WiM-Prozesse für den Messstellenbetreiber - Gerätemanagement für Marktkommunikation - Incident Management: Führen komplexer Prozesse - Anmeldung und Kündigung von Messstellen - Gerätewechselprozess - Störungsbehebung Allgemeine Kenntnisse des elektronischen Marktdatenaustausches IDSpecto.DAYOS-Anwender/-innen I Koblenz Marktkommunikation mit IDSpecto I Koblenz Marktkommunikation mit IDSpecto I Koblenz Marktkommunikation mit IDSpecto Preis für 1 Schulungstag 950 zzgl. MwSt. pro Person Automatisches Bearbeiten von Geschäftsdatenanfragen (ORDERS) Abteilungsleiter/-innen Messwesen Optimieren der Datenqualität / Verbindung von ZFA und MaKo Umsteiger / Anwender/-innen von IDSpecto.message 12 13

8 IDSpecto.GWA/HES.SMGW Mit IDSpecto intelligente Messsysteme auslesen und administrieren Grundlagen: Intelligente Messsysteme Inbetriebnahme von Smart Meter Gateways und Basiszählern Konfiguration von Smart Meter Gateways und Basiszählern Datenempfang eines Smart Meter Gateways konfigurieren Allgemeine Kenntnisse der Zählertechnik Allgemeine Kenntnisse der Energiewirtschaft I Koblenz IDSpecto.GWA/HES.SMGW I Koblenz IDSpecto.GWA/HES.SMGW Lieferscheinimport Mitarbeiter/-innen aus dem Bereich Messstellenbetrieb, die IDSpecto.GWA oder IDSpecto.HES.SMGW bedienen Entscheider/-innen, die den GWA-Betrieb und/oder den Datenempfang als externer Marktteilnehmer planen Interessenten, die sich über den Betrieb intelligenter Messsysteme informieren wollen I Koblenz IDSpecto.GWA/HES.SMGW Preis für 1 Schulungstag 950 zzgl. MwSt. pro Person 14 15

9 IDSpecto.scadalink EEG-Anlagen bedarfsgerecht regeln Systemüberblick IDSpecto und IDSpecto.scadalink Konzept und Anwendungsmöglichkeiten IDSpecto und IDSpecto.scadalink im Team Arbeiten mit dem Scadalink-Client Der Skalar als Fernwirkkopf Grundlagen des IEC x Fernwirkprotokolls IDSpecto.scadalink Anbindung an die Leitstelle IDSpecto.scadalink im Smart Grid Monitoring und Diagnose Vorkenntnisse aus IDSpecto BASIC und IDSpecto.collector Vorkenntnisse aus dem Bereich Netzverwaltung und EEG-Anlagenmanagement Mitarbeiter/-innen aus Netzbetrieb oder Servicegesellschaften in den Bereichen EEG-Anlagenmanagement, Zählerdatenmanagement, Netzverwaltung, Energiedatenbeschaffung und -verteilung I Koblenz IDSpecto.scadalink I Koblenz IDSpecto.scadalink I Koblenz IDSpecto.scadalink Preis für 2 Schulungstage zzgl. MwSt. pro Person zzgl. MwSt. pro Person (bei Buchung von mindestens zwei Personen aus einem Unternehmen) 16 17

10 Skalar Workshop Anwenderschulung, Gerätehardware und Basiskonfiguration -KLASSIKER- Theorie: Überblick über die Skalar-Produktfamilie Einsatz und Anwendungsmöglichkeiten Formen der Datenübertragung - Grundlagen IP VPN Workshop: Allgemeine Kenntnisse der Datenverarbeitung und -kommunikation. Mitarbeiter/-innen der Zählerabteilung, die mit der Planung, Vorbereitung und Ausrüstung und den damit verbundenen Möglichkeiten beauftragt sind I Koblenz Skalar Workshop I Koblenz Skalar Workshop I Koblenz Skalar Workshop Konfigurationsmöglichkeiten mit dem Device Builder Applikationen Entscheider/-innen, die einen umfassenden Überblick zum Einsatz dieser Gerätetechnik gewinnen möchten. Preis für 2 Schulungstage Bringen Sie Ihre eigenen Skalare mit. An eigenen oder von uns gestellten Geräten trainieren Sie den Umgang mit der Parametriersoftware. Nach dem Workshop können Sie selbstständig ihre Zähler an den Skalar anbinden zzgl. MwSt. pro Person zzgl. MwSt. pro Person (bei Buchung von mindestens zwei Personen aus einem Unternehmen) 18 19

11 Grundlagen der Marktkommunikation Basiswissen verständlich erklärt Seminarinhalte Grundlegende Gesetzesvorgaben auf europäischer und nationaler Ebene: Unbundling und Regulatorien Kein Vorwissen erforderlich I Koblenz Grundlagen der Marktkommunikation -Fachseminar- Neue Mitarbeiter & Quereinsteiger Überblick: Marktrollen und Prozessrollen Datenaustausch in der Marktkommunikation - Grundlagen der wichtigsten Datenaustauschformate - Aufbau und Einsatz von EDIFACT-Formaten Überblick über die Wechselprozesse: GPKE, GeLi, WiM, MPES - Prozessanforderungen und fristen Neue Mitarbeiter/-innen oder Quereinsteiger, aber auch Mitarbeiter/-innen aus den Fachbereichen von Energieversorgungsunternehmen, die ihr Wissen auffrischen möchten I Koblenz Grundlagen der Marktkommunikation I Koblenz Grundlagen der Marktkommunikation Marktkommunikation aktuell Preis für 1 Schulungstag 950 zzgl. MwSt. pro Person 20 21

12 Kryptografische Grundlagen Kryptografie beim GWA mit intelligenten Messsystemen -Fachseminar- Seminarinhalte Anforderungen aus der IT-Sicherheit als Motivation für Public-Key-Kryptografie Grundlegende Bausteine: Verschlüsselung, Hash-Funktionen, digitale Signaturen Zusammenspiel der Bausteine bei Public-Key-Zertifikaten Public-Key-Infrastrukturen: Nutzen und typische Anwendungsfälle Hardware Security Module (HSM) Zertifikate und PKI im Alltag Zertifikate und PKI bei GÖRLITZ Kein Vorwissen erforderlich Prinzipiell jeder, der wissen möchte, wie moderne Kryptografie mit Public-Key-Zertifikaten und PKI funktioniert. Dieses grundlegende Wissen versetzt Anwender/-innen und Entscheider/-innen in die Lage, auch komplexe Kommunikationsszenarien zu verstehen, in denen Authentifikation, Verschlüsselung oder digitale Signaturen eine Rolle spielen I Koblenz Kryptografische Grundlagen I Koblenz Kryptografische Grundlagen I Koblenz Kryptografische Grundlagen Preis für 1 Schulungstag 950 zzgl. MwSt. pro Person 22 23

13 NEU IT-Sicherheitsanforderungen in der Energiewirtschaft Einführung und Betrieb eines ISMS: Scope, Maßnahmen, Risiken und Chancen -Fachseminar- Das Fachseminar unterstützt Sie bei der Einführung eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS). Es vermittelt die Anforderungen des IT-Sicherheitsgesetzes und des IT-Sicherheitskataloges der Bundesnetzagentur, sowie die daraus folgenden erforderlichen Kenntnisse über die Inhalte, Ziele, Anwendung und Zertifizierung der Norm ISO/IEC 27001:2015. Seminarinhalte Kennzahlen für ein ISMS definieren und managementgerecht dokumentieren Querverweise zum bdew-whitepaper und Grundschutz des BSI Kein Vorwissen erforderlich Auf Anfrage I Koblenz IT-Sicherheitsanforderungen in der Energiewirtschaft Preis für 3 Schulungstage zzgl. MwSt. pro Person Die Norm ISO/IEC 27001:2015 im Detail Zusammenhänge innerhalb der Normfamilie ISO/IEC Bedeutung und Umsetzung von ISO/IEC und ISO/IEC TR Sicherheitsbeauftragte, IT Risk Manager, Mitarbeiter im Sicherheitsmanagement und in Sicherheitsprojekten Ein ISMS als Projekt kalkulieren, planen und realisieren Den kontinuierlichen Betrieb eines ISMS einschätzen Eine Risikoanalyse zur Informationssicherheit mit den Anforderungen des IT-Sicherheitskataloges der BNetzA ergänzen Referent Externer Referent unseres Schwesterunternehmens systema Gesellschaft für angewandte Datentechnik mbh 22 23

Seminare Halbjahr

Seminare Halbjahr Seminare 2016 2. Halbjahr GÖRLITZ Aktiengesellschaft August-Thyssen-Straße 32 D-56070 Koblenz Telefon +49 (0) 261-9285-0 Telefax +49 (0) 261-9285-190 E-Mail: info@goerlitz.com Internet: www.goerlitz.com

Mehr

Besuchen Sie uns in Koblenz.

Besuchen Sie uns in Koblenz. Seminare 2018 Besuchen Sie uns in Koblenz. Sie haben Fragen? 2 Herzlich willkommen im GÖRLITZ Seminar Center! Sie haben einen neuen Kollegen im Team? Oder wünschen sich selbst ein Update? Dann sind Sie

Mehr

Osnabrück, 29.10.2014

Osnabrück, 29.10.2014 Luisenstraße 20 49074 Osnabrück Name: Durchwahl: Fax: Mail: Daniel Eling 0541.600680-22 0541.600680-12 Daniel.Eling@smartoptimo.de Osnabrück, 29.10.2014 Einladung: Seminar IT-Sicherheitskatalog, BSI-Schutzprofil

Mehr

Seminareinladung - Netzbetrieb & IT -

Seminareinladung - Netzbetrieb & IT - Becker Büttner Held Consulting AG Pfeuferstraße 7 81373 München Seminareinladung - Netzbetrieb & IT - Unser Az.: 001689-14 München, 25.03.2014 (Bitte stets angeben.) - Seminareinladung: IT-Sicherheitskatalog,

Mehr

Informationssicherheit in der Energieversorgung

Informationssicherheit in der Energieversorgung FNN-/DVGW-Hinweis Informationssicherheit in der Energieversorgung Rechtliche Einordnung und Hilfestellungen für die Umsetzung Dezember 2015 in Kooperation mit Impressum Forum Netztechnik / Netzbetrieb

Mehr

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA &

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA & Datenschutz und IT-Sicherheit Smart Meter CA & Gateway Administration SmartMeterCA & Gateway Administration 4 Projekte 4 gute Ideen für den Smart Meter Gateway Administrator Unsere vier Projekte im Überblick

Mehr

BUSINESS IN THE FAST LANE. EEG Management. Übersicht

BUSINESS IN THE FAST LANE. EEG Management. Übersicht BUSINESS IN THE FAST LANE EEG Management Übersicht Köln, 29.10.2014 BUSINESS IN THE FAST LANE IT Lösungen für die Energiewirtschaft Next Level Integration (NLI) ist Software Hersteller und Lösungsanbieter

Mehr

IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft

IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft IT-Sicherheit in der Energiewirtschaft Sicherer und gesetzeskonformer IT-Systembetrieb Dr. Joachim Müller Ausgangssituation Sichere Energieversorgung ist Voraussetzung für das Funktionieren unseres Gemeinwesens

Mehr

Mehr Informationen auch unter: www.smartoptimo.de

Mehr Informationen auch unter: www.smartoptimo.de Grundlagenseminar Smart Metering 26. November 2015 in Münster 26. April 2016 in Neumünster Telekommunikation im Messwesen 26. November 2015 in Neumünster 19. Mai 2016 in Münster Rollout-Planung 13. Juli

Mehr

Sie finden uns in Halle 20 Stand D70

Sie finden uns in Halle 20 Stand D70 auf vielfachen Wunsch bieten wir dieses Jahr wieder eine Updateschulung an, lernen Sie Neuerungen in MegaCAD 2015 am 20.03.2015 in Reimlingen kennen. desweiteren es sind noch Plätze frei für die 3D Grundlagenschulung

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7 E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends

Mehr

1. Oktober 2013, Bonn

1. Oktober 2013, Bonn Zertifizierungen zur IT-Sicherheit Nutzen und Umsetzung Welchen Wert haben Zertifizierungen, welcher Aufwand ist zu berücksichtigen, wie werden Zertifizierungen nachhaltig umgesetzt? 1. Oktober 2013, Bonn

Mehr

Intelligente Software für effiziente Events.

Intelligente Software für effiziente Events. NEU Intelligente Software für effiziente Events. Mit der leistungsstarken Lösung der i-fabrik steuern Sie alle Prozesse Ihres Veranstaltungsmanagements einfach und komfortabel online in einem einzigen

Mehr

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager Eine gute Tradition in der gemeinsamen Sache DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager (1 (2 Tag) Tage) Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement (5

Mehr

5 Informationstechnik

5 Informationstechnik 5 Informationstechnik Ihre Fachliche Beratung Jörg Zillger Telefon 0351 8087-527 Telefax 0351 4640-34527 joerg.zillger@hwk-dresden.de Anmeldung und Bildungsberatung Andrea Taube Telefon 03522 302-356 Telefax

Mehr

Business in the Fast Lane. Wechselprozesse im Messwesen

Business in the Fast Lane. Wechselprozesse im Messwesen Business in the Fast Lane Wechselprozesse im Messwesen Köln, Oktober 2013 Business in the Fast Lane - Überblick Fast Lane mybusiness Komplettlösungen für die energiewirtschaftlichen Kernanwendungen dedizierter

Mehr

Datenschutz und IT-Sicherheit in. Smart Meter Systemen. Unser Angebot für Smart Meter Gateway Administrator und Smart Meter CA

Datenschutz und IT-Sicherheit in. Smart Meter Systemen. Unser Angebot für Smart Meter Gateway Administrator und Smart Meter CA Datenschutz und IT-Sicherheit in Smart Meter Systemen Unser Angebot für Smart Meter Gateway Administrator und Smart Meter CA Smart, sicher und zertifiziert Das Energiekonzept der Bundesregierung sieht

Mehr

BSI Smart Meter Gateway

BSI Smart Meter Gateway BSI Smart Meter Gateway Nutzung der bestehenden Kommunikations- Infrastruktur Janosch Wagner 18.09.2013 Über Power Plus Communications AG Lösung für zukunftsfähige Smart Grids TK-Standards auf dem Nieder-/Mittelspannungsnetz

Mehr

2014/2015. Das neue ifed. Seminarprogramm. Claudia von Schultzendorff. Dr. Niels Clausen, Andreas Rosenfelder,

2014/2015. Das neue ifed. Seminarprogramm. Claudia von Schultzendorff. Dr. Niels Clausen, Andreas Rosenfelder, ifed. Institut 2014/2015 Das neue ifed. Seminarprogramm Rüdiger Winkler, Heinrich Lang, Markus Palic, Dr. Niels Clausen, Andreas Rosenfelder, Claudia von Schultzendorff 2014/2015 Blücherstr. 20a 79539

Mehr

Informationssicherheit in handlichen Päckchen ISIS12

Informationssicherheit in handlichen Päckchen ISIS12 Informationssicherheit in handlichen Päckchen ISIS12 Der praxistaugliche Sicherheitsstandard für kleine und mittelgroße Unternehmen IT-Trends Sicherheit, 20. April 2016 Referentin Claudia Pock Sales Managerin

Mehr

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA SCHULUNGSANGEBOT KAVIA ISS Software GmbH Innovate. Solve. Succeed. INHALT Gruppenschulungen Grundlagenschulung I Einführung in KAVIA Grundlagenschulung II Auswertungen und Kursverwaltung Zusammenspiel

Mehr

SCHULUNGSKATALOG 2012

SCHULUNGSKATALOG 2012 SCHULUNGSKATALOG 2012 LERNEN ERFOLG Inhaltsverzeichnis 1 Metering + Service 4 1.1 Grundschulung Strom 4 1.2 Grundschulung Gas 5 1.3 Crashkurs Energiewirtschaft 6 1.4 IT-Sicherheit und Kommunikation 7

Mehr

Informationssicherheitsmanagement

Informationssicherheitsmanagement Informationssicherheitsmanagement nach ISO 27001 und BSI Grundschutz Karner & Schröppel Partnerschaft Sachverständige für Informationssicherheit und Datenschutz Unser Konzept Informationssicherheit und

Mehr

Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud

Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud. Präsentationsvorlage (Interessenten) Stand: 25.2.2015 Version 2.1 Schleupen AG Agenda Regelwerk + Roadmap + Sachstand im Markt Prozesse

Mehr

Robert Grey, Symposium NLT / IT, Bautzen, 22. September 2015 Im Dschungel der IT-Sicherheitsrichtlinien Was sollten Energieversorgungsunternehmen

Robert Grey, Symposium NLT / IT, Bautzen, 22. September 2015 Im Dschungel der IT-Sicherheitsrichtlinien Was sollten Energieversorgungsunternehmen Robert Grey, Symposium NLT / IT, Bautzen, 22. September 2015 Im Dschungel der IT-Sicherheitsrichtlinien Was sollten Energieversorgungsunternehmen wissen? September 24, 2015 Slide 1 Über den Drucker ins

Mehr

Lösungen und Services

Lösungen und Services BUSINESS IN THE FAST LANE Lösungen und Services Übersicht Köln, 21.05.2014, Dr. Stefan Klose BUSINESS IN THE FAST LANE IT Lösungen für die Energiewirtschaft Next Level Integration (NLI) ist Software Hersteller

Mehr

vnb-hw@edihw.herzowerke.de

vnb-hw@edihw.herzowerke.de Anlage 1 zur EDI-Vereinbarung: Technische Einzelheiten zum Datenaustausch sowie Ansprechpartner und Erreichbarkeit 1 Kommunikationsparameter Netzbetreiber Die für die betreffenden Geschäftsprozesse nach

Mehr

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Das umfassende Lösungspaket für einen wirtschaftlichen Einstieg. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Ihre neue Aufgabe: Smart Meter Gateway Administration

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Jetzt fit machen: Geschäftsprozessmanagement Seminare für die öffentliche Verwaltung 2015/2016 DIE VERWALTUNG HEUTE & MORGEN Die öffentliche Verwaltung befindet sich bei der Modernisierung ihrer Strukturen

Mehr

Achtung Achtung es sind noch Plätze frei für die 3D Grundlagenschulung am 08./09.07.2015

Achtung Achtung es sind noch Plätze frei für die 3D Grundlagenschulung am 08./09.07.2015 Achtung Achtung es sind noch Plätze frei für die 3D Grundlagenschulung am 08./09.07.2015 MegaCAD Workshop im Theater Heidelberg Gräfin Maritza, Theater Osnabrück Termin: Donnerstag, 25.06.2015 Zeit: 14

Mehr

Wer zählt wann mit wem?

Wer zählt wann mit wem? Pressemitteilung Velbert, 8. Juni 2010 Elektronischer Datenaustausch im Messwesen Wer zählt wann mit wem? Kleine und mittlere Energieversorger, besonders Stadtwerke, stehen mit den Neuerungen im Energiemarkt

Mehr

Standardisierung und Anforderungen an SMGW Administration

Standardisierung und Anforderungen an SMGW Administration Standardisierung und Anforderungen an SMGW Administration Workshop Intelligente Messsysteme und Energiedatennetze Frank Drees, 19.04.2016, Bochum Inhalt 1. Historie 2. Gesetzlicher Rahmen 3. Standards

Mehr

Web-Seminar Grundmodul Teil 1

Web-Seminar Grundmodul Teil 1 Web-Seminar Grundmodul Teil 1 Allgemeine Informationen Voraussetzungen Vorbereitung auf ein Web-Seminar Teilnahme per Telefon Teilnamen per Headset/PC Abschluss/Abrechnung des Web-Seminars Schulungsinhalte

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Auf Basis des. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Auf Basis des. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg Auf Basis des VDAB-QM-Handbuches PRAXIS FÜR PRAKTIKER Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e. V. Ein Angebot der H&S QM-Service Ltd., Augsburg In Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung

Mehr

EMT Systemlösungen für die Neuen Messsysteme

EMT Systemlösungen für die Neuen Messsysteme EMT Systemlösungen für die Neuen Messsysteme Paul Knott, Robotron, 28.10.2015, XXII VDE Zählerfachtagung, Friedrichsroda Agenda Robotron Head-End-System als Datendrehscheibe MDM- und GWA - Lösungen Systemintegration

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Messaging Administrator 2010. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Messaging Administrator 2010. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified Enterprise Messaging Administrator 2010 E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Rechtliche Bestimmungen Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Premnitz GmbH

Mehr

Einführung eines ISMS nach ISO 27001:2013

Einführung eines ISMS nach ISO 27001:2013 Einführung eines ISMS nach ISO 27001:2013 VKU-Infotag: Anforderungen an die IT-Sicherheit (c) 2013 SAMA PARTNERS Business Solutions Vorstellung Olaf Bormann Senior-Consultant Informationssicherheit Projekterfahrung:

Mehr

IT-Sicherheit der Netzleitstelle - Ausweitung auf Smart Meter

IT-Sicherheit der Netzleitstelle - Ausweitung auf Smart Meter IT-Sicherheit der Netzleitstelle - Ausweitung auf Smart Meter Agenda 1) Warum IT-Sicherheit? 2) IT-Sicherheit der Netzleitstelle 3) Ausweitung auf Smart Meter 2 Definition IT-Sicherheit IT-Sicherheit betrifft

Mehr

Industrie und Gewerbe.

Industrie und Gewerbe. Wissen was zählt EnergiedatenManagement SmartMetering Energiekompetenz für heute und morgen. Mit Expertenlösungen für Netzbetreiber Lieferanten Industrie und Gewerbe. Im Energiemarkt von heute sind innovative

Mehr

Der Spagat aus komfortablem und gleichzeitig sicherem Arbeiten lässt sich am besten durch folgende Vorgehensweise sicherstellen:

Der Spagat aus komfortablem und gleichzeitig sicherem Arbeiten lässt sich am besten durch folgende Vorgehensweise sicherstellen: Finanzgruppe > Newsletter > "ADG aktuell": Dezember 2015 > MaRisk-konformer Einsatz des ipads in der Bank ADG-NEWSLETTER DEZEMBER 2015 MaRisk-konformer Einsatz des ipads in der Bank 09.12.2015 Thorsten

Mehr

MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung

MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung Kompakt-Intensiv-Training Das Training "MOC 10324A: Implementierung und Administration der Microsoft Desktop-Virtualisierung"

Mehr

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH Managed Energy Services als neue Dienste von Carriern Die Entwicklungen im Energiesektor

Mehr

Smart Metering Gateway

Smart Metering Gateway Smart Metering Gateway Standardisierte und sichere Plattform für Anwendungen im intelligenten Energienetz Stefan Dörpinghaus OpenLimit SignCubes GmbH 27. November 2014 Inhaltsübersicht Das Smart Meter

Mehr

SEM-/SEO-Manager/-in IHK

SEM-/SEO-Manager/-in IHK Fachseminar SEM-/SEO-Manager/-in IHK Wissen, was Suchmaschinen wollen! Veranstaltungslink Programminhalt Modul 1, Trainer: Stefan Bauer: Suchmaschinenoptimierung (SEO) SEO-Grundlagen Technische SEO (Grundlagen,

Mehr

Risikomanagement für öffentliche Verwaltungen

Risikomanagement für öffentliche Verwaltungen Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Risikomanagement für öffentliche Verwaltungen 29. Februar 1. März 2016, Hamburg 2. 3. November 2016, Bonn www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI)

Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Mustervereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) Rechtliche Bestimmungen Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: Stadtwerke Zweibrücken

Mehr

ITK Sicherheitsgesetz Umsetzung mit verinice.pro. verinice.xp- Grundschutztag 15.09.2015

ITK Sicherheitsgesetz Umsetzung mit verinice.pro. verinice.xp- Grundschutztag 15.09.2015 ITK Sicherheitsgesetz Umsetzung mit verinice.pro verinice.xp- Grundschutztag 15.09.2015 Überblick Kurze Vorstellung des IT-Sicherheitsgesetzes Konkretisierung des Gesetzes für Energieversorger Abbildung

Mehr

pro care ELAN Datendrehscheibe für integrierte Geschäftsprozesse und Dunkelverarbeitung

pro care ELAN Datendrehscheibe für integrierte Geschäftsprozesse und Dunkelverarbeitung pro care ELAN Datendrehscheibe für integrierte Geschäftsprozesse und Dunkelverarbeitung Wilfrid Kettler BITMARCK-Kundentag 2015-03.11.2015 Sichere ebusiness-lösungen komplett aus einer Hand. Am Borsigturm

Mehr

Integrative Software für effiziente Fortbildung.

Integrative Software für effiziente Fortbildung. NEU Integrative Software für effiziente Fortbildung. Mit dem webbasierten Fortbildungsmanagement der i-fabrik heben Sie die Effizienz Ihrer Personalentwicklung im Handumdrehen auf ein neues Niveau. www.fortbildungsmanagement.de

Mehr

ANGEBOT CLS-MANAGEMENT

ANGEBOT CLS-MANAGEMENT ANGEBOT CLS-MANAGEMENT Next Level Integration CLS-Management powered by Hessware Köln, 2. November 2016 Next Level Integration CLS-Management www.next-level-integration.com business in the fast lane Next

Mehr

Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren

Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren Best Practice für Schulträger, Schulorganisationen und Schulzentren 0 Verschlanken Sie das Schulmanagement mit innovativen, digitalen Werkzeugen Der Druck auf Schulorganisationen und Träger, die Arbeit

Mehr

OTRS Training. Optimieren Sie Ihren Service. Mit OTRS Training.

OTRS Training. Optimieren Sie Ihren Service. Mit OTRS Training. Optimieren Sie Ihren Service. Mit OTRS Training. Unabhängig davon, ob Sie die OTRS Business Solution nutzen oder OTRS Free im Einsatz haben, vermitteln wir Ihnen das notwendige Know-how, das Sie für die

Mehr

Digitale Zertifikate

Digitale Zertifikate Digitale Zertifikate Zertifikate und Schlüssel verteilen SECARDEO GmbH Die SECARDEO GmbH ist ein Anbieter von Unternehmenslösungen mit digitalen Zertifikaten. SECARDEO bietet dazu seit der Gründung 2001

Mehr

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch EDI

Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch EDI Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch EDI Rechtliche Bestimmungen Die Vereinbarung über den elektronischen Datenaustausch (EDI) wird getroffen von und zwischen: e-werk Reinbek-Wentorf GmbH

Mehr

SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING:

SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING: Seminarinhalte Prozesse, CRM und Reporting Seite 1 SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING: Von Lars Jaquet - Januar 2015 Seminarinhalte Prozesse, CRM und Reporting Seite 2 Über mich Ich bin seit 2006

Mehr

Wissen was zählt. EnergiedatenManagement Messstellenbetrieb SmartMetering. Effiziente Angebote für den Messstellenbetrieb.

Wissen was zählt. EnergiedatenManagement Messstellenbetrieb SmartMetering. Effiziente Angebote für den Messstellenbetrieb. Wissen was zählt EnergiedatenManagement Messstellenbetrieb SmartMetering Die VOLTARIS Metering Dienstleistungen. Effiziente Angebote für den Messstellenbetrieb. Unsere Metering-Dienstleistungen: Kompetente

Mehr

Smart Meter Rollout. Anforderungen SMGA inkl. ISO 27001. Wie vertrauen sich die Teilnehmer in der imsys- Infrastruktur? TR-03109 und 52 MSB-G

Smart Meter Rollout. Anforderungen SMGA inkl. ISO 27001. Wie vertrauen sich die Teilnehmer in der imsys- Infrastruktur? TR-03109 und 52 MSB-G Smart Meter Rollout Anforderungen SMGA inkl. ISO 27001 Wie vertrauen sich die Teilnehmer in der imsys- Infrastruktur? TR-03109 und 52 MSB-G Peter Thanisch RWE Deutschland AG Mülheim an der Ruhr, 2. Geschäftsführer-Austausch

Mehr

Fachtagung Safety in Transportation Leitfaden für die IT Sicherheit auf Grundlage IEC 62443

Fachtagung Safety in Transportation Leitfaden für die IT Sicherheit auf Grundlage IEC 62443 Fachtagung Safety in Transportation Leitfaden für die IT Sicherheit auf Grundlage IEC 62443 DKE UK 351.3.7 Hans-Hermann Bock 1 Braunschweig, 06.11.2013 Anwendungsbereich der Vornorm (1) Diese Vornorm ist

Mehr

GekoS Fahr+ Produktbeschreibung. GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern. Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30

GekoS Fahr+ Produktbeschreibung. GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern. Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30 GekoS Fahr+ Produktbeschreibung GekoS mbh Hollernstraße 45 21723 Hollern Tel: (04141)7931-0 Fax: (04141)7931-30 E-Mail: info@gekos.de Web: www.gekos.de GekoS Fahr+ - Die Software für Ihre Führerscheinstelle

Mehr

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg Vergabe von Webanwendungen: IT-Sicherheitsanforderungen als Auftragnehmer erfüllen Seminar für Auftragnehmer der öffentlichen Verwaltung: Wie kann man IT-Sicherheitsanforderungen nach BSI-Leitfaden in

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2016 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 14. 18. März 2016, Bonn 13. 17. Juni 2016, Stuttgart 14. 18. November 2016, Berlin Cyber Akademie (CAk) ist eine

Mehr

EEG MANAGEMENT BUSINESS IN THE FAST LANE. Mako, Abrechnung und Meldungen. Köln, 24.10.2014, Dr. Stefan Klose

EEG MANAGEMENT BUSINESS IN THE FAST LANE. Mako, Abrechnung und Meldungen. Köln, 24.10.2014, Dr. Stefan Klose BUSINESS IN THE FAST LANE EEG MANAGEMENT Mako, Abrechnung und Meldungen Köln, 24.10.2014, Dr. Stefan Klose SAP und SAP IS-U sind Handelsmarken oder geschützte Handelsmarken der SAP AG Deutschland oder

Mehr

ENERGYCA FÜR DIE SMART METERING PKI

ENERGYCA FÜR DIE SMART METERING PKI ENERGYCA FÜR DIE SMART METERING PKI Herausforderungen Zertifizierung nach ISO27001, BSI TR-03145 und Smart Metering Certificate Policy Regelmäßige Anpassungen der Richtlinien Gesonderte spezielle Skills

Mehr

TUXGUARD Einladung / Anmeldung Trainings und Workshop Administrator Anwenderschulung (1täges- Workshop) 23.06.2009 in Saarbrücken

TUXGUARD Einladung / Anmeldung Trainings und Workshop Administrator Anwenderschulung (1täges- Workshop) 23.06.2009 in Saarbrücken TUXGUARD Einladung / Anmeldung Trainings und Workshop Administrator Anwenderschulung (1täges- Workshop) 23.06.2009 in Saarbrücken sales@tuxguard.com Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich

Mehr

Organisation Servicegeschäft

Organisation Servicegeschäft Basiswissen (kostenfrei) An praktischen Beispielen in neue pds Software erlernen die Teilnehmer die Benutzung der Software. Ziel dieses Seminars ist es, den Teilnehmern einen Überblick über die vielen

Mehr

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz. datenschutz cert GmbH Version 1.

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz. datenschutz cert GmbH Version 1. Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz (SigG) datenschutz cert GmbH Version Inhaltsverzeichnis Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen

Mehr

Kirchlicher Datenschutz

Kirchlicher Datenschutz Kirchlicher Datenschutz Religionsgemeinschaften können in ihrem Zuständigkeitsbereich ihre Angelegenheit frei von staatlicher Aufsicht selbst regeln. Dieses verfassungsrechtlich verbriefte Recht umfasst

Mehr

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Ablauf der Zertifizierung / Zertifizierung von Organisationen Prof. Kathrin Winkler / Prof. Jürgen Müller Agenda 1. Fortbildungsweg 2. Projektarbeit und dpüf Prüfung

Mehr

hyscore Trainings Schulungsübersicht hyscore Schulungsübersicht Inhalt

hyscore Trainings Schulungsübersicht hyscore Schulungsübersicht Inhalt hyscore Inhalt IT-Administratorschulung... 2 hyscore Administratorschulung... 3 hyscore Performance Manager... 4 hyscore WissensManager... 5 hyscore ProjektManager... 6 hyscore Anwender... 7 Stand: 20.03.2012

Mehr

Warenwirtschaft Produktionssteuerung Finanzbuchhaltung Formulare, Listen Internetshop

Warenwirtschaft Produktionssteuerung Finanzbuchhaltung Formulare, Listen Internetshop Auftragserfassung Bestellwesen Wartungsauftrag Projektverwaltung Rahmenvertrag Automatischer Bestellvorschlag Produktionsauftrag Reklamation SAMsurion Pro gegenüber Basic Wenn Sie Fragen haben dann rufen

Mehr

Ergosign UX 2014. Ausgewählte Kurse für den Erfolg Ihrer digitalen Produkte

Ergosign UX 2014. Ausgewählte Kurse für den Erfolg Ihrer digitalen Produkte Ergosign UX 2014 Ausgewählte Kurse für den Erfolg Ihrer digitalen Produkte www.ergosign.de www.ergosign.ch Die Idee Eine positive User Experience (UX) ist der wichtigste Erfolgsfaktor für digitale Produkte.

Mehr

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig Informationsabend Vergleich-----Szenarien 1. Szenarium Sie haben eine statische Homepage. 2. Szenarium Sie haben eine CMS basierende Homepage 3. Szenarium Sie haben sich für unsere CMS online Projektmappe

Mehr

Informations-Sicherheit mit ISIS12

Informations-Sicherheit mit ISIS12 GPP Projekte gemeinsam zum Erfolg führen www.it-sicherheit-bayern.de Informations-Sicherheit mit ISIS12 GPP Service GmbH & Co. KG Kolpingring 18 a 82041 Oberhaching Tel.: +49 89 61304-1 Fax: +49 89 61304-294

Mehr

Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich?

Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich? Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich? Hagen, 20.10.2015 Uwe Franz Account Manager procilon IT-Solutions GmbH Niederlassung Nord-West Londoner Bogen 4 44269 Dortmund Mobil: +49 173 6893 297

Mehr

bi-cube Aktiver Compliance - Monitor (ACM)

bi-cube Aktiver Compliance - Monitor (ACM) INSTITUT FÜR SYSTEM- MANAGEMENT bi-cube Aktiver Compliance - Monitor (ACM) ism- Architektur Team ism GmbH 2010 Definition: Compliance Compliance bedeutet die Einhaltung von Verhaltensmaßregeln, Gesetzen

Mehr

GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME

GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME BUSINESS IN THE FAST LANE GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME Pilotprojekt mit GWA und EMT Funktionen nach offiziellen BSI Vorgaben Köln, 18.02.2015 Aktueller Status Pilotprojekte Das Zähler- und Messwesen

Mehr

Aktuelle Termine finden Sie unter www.sap.at/education - www.sap.ch/education - www.sap.de/education 1

Aktuelle Termine finden Sie unter www.sap.at/education - www.sap.ch/education - www.sap.de/education 1 Aktuelle Termine finden Sie unter www.sap.at/education - www.sap.ch/education - www.sap.de/education 1 SAP SUPPLIER RELATIONSHIP MANAGEMENT Allgemeine Charakteristik der Anwendung SAP Supplier Relationship

Mehr

Praxiserprobte Anleitung und qualifiziertes Training garantieren die erfolgreiche Implementierung.

Praxiserprobte Anleitung und qualifiziertes Training garantieren die erfolgreiche Implementierung. highsystem.net Schulungen Praxiserprobte Anleitung und qualifiziertes Training garantieren die erfolgreiche Implementierung. Nach dem Besuch der Kurse verfügen Sie über das notwendige Rüstzeug und wissen

Mehr

lobonav ist die intelligente Schnittstelle zwischen beiden Softwarelösungen und besteht aus drei Teilen:

lobonav ist die intelligente Schnittstelle zwischen beiden Softwarelösungen und besteht aus drei Teilen: lobonav Die Verarbeitung papiergebundener Dokumente, das Ablegen, Katalogisieren, Suchen und Wiederfinden verursacht einen nicht unerheblichen Teil täglicher Arbeit. Digitale Archivierung und elektronisches

Mehr

Home Schulungen Seminare IT Service- & Projekt-Management IT Project Management mit PRINCE2 PRINCE2 Practitioner

Home Schulungen Seminare IT Service- & Projekt-Management IT Project Management mit PRINCE2 PRINCE2 Practitioner Home Schulungen Seminare IT Service- & Projekt-Management IT Project Management mit PRINCE2 PRINCE2 Practitioner SEMINAR PRINCE2 Practitioner ITIL und PRINCE2 sind eingetragene Marken von AXELOS Limited.

Mehr

3 Juristische Grundlagen

3 Juristische Grundlagen beauftragter - Grundlagen Ziele: Einführung in das recht Kennen lernen der grundlegenden Aufgaben des beauftragten (DSB) Praxishinweise für die Umsetzung Inhalte: Ziele des es Zusammenarbeit mit Datensicherheit/IT-Sicherheit

Mehr

smartoptimo Ihr Partner für das intelligente Messwesen

smartoptimo Ihr Partner für das intelligente Messwesen smartoptimo Ihr Partner für das intelligente Messwesen Wirtschaftliche Umsetzung für MSB, Netz und Vertrieb Mit der Kompetenz-, System-, Prozess- und Einkaufsplattform von smartoptimo Gateway-Administration

Mehr

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV )

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) First-Party-Auditor Ihr Nutzen Aufgrund

Mehr

Gemeinsam mit Partnern: Arbeiten wie im Büro jederzeit und überall

Gemeinsam mit Partnern: Arbeiten wie im Büro jederzeit und überall Gemeinsam mit Partnern: Arbeiten wie im Büro jederzeit und überall DI Dr. Jürgen Raith Wien, 13.10.09 Gemeinsam mit Partnern: arbeiten wie im Büro jederzeit und überall Ein Mobilitätsversprechen von einem

Mehr

Anlage Ansprechpartner und Erreichbarkeit / Rücksendung von Zählern. Verteilnetzbetreiber Strom und Grundzuständiger MSB / MDL

Anlage Ansprechpartner und Erreichbarkeit / Rücksendung von Zählern. Verteilnetzbetreiber Strom und Grundzuständiger MSB / MDL Anlage Ansprechpartner und Erreichbarkeit / Rücksendung von Zählern Verteilnetzbetreiber Strom und Grundzuständiger MSB / MDL Anschrift: Postanschrift für Verträge: KommEnergie GmbH, Bahnhofstraße 1, 82223

Mehr

SPC Lehrgang Projektmanagement Basic

SPC Lehrgang Projektmanagement Basic 2009 SPC Lehrgang Erfolg hat einen Namen: SPC! www.spc.at Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends sind auch ein Teil unseres Services. Stand: 1.1.2009 Gschwandtner Seminare Projekte Consulting

Mehr

Business in the Fast Lane. Fast Lane TTR Transaction and Transparency Reporting (EMIR / REMIT)

Business in the Fast Lane. Fast Lane TTR Transaction and Transparency Reporting (EMIR / REMIT) Business in the Fast Lane Fast Lane TTR Transaction and Transparency Reporting (EMIR / REMIT) Köln, 18.09.2013 Business in the Fast Lane - Überblick Abbildung von Geschäftsprozessen auf Basis von Fast

Mehr

CSC Praxisleitfaden. Domain-Namen-Richtlinie

CSC Praxisleitfaden. Domain-Namen-Richtlinie CSC Praxisleitfaden Domain-Namen-Richtlinie Nur wenige Unternehmen haben bisher eine schriftliche Richtlinie für Domain-Namen. Sie ist die Voraussetzung dafür, dass alle Mitarbeiter, Manager und Zulieferer

Mehr

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Weiterbildung WICHTIG - ACHTUNG. Auf Basis des. Lehrgang ist für unabhängige Sachverständige anerkannt

PRAXIS FÜR PRAKTIKER. VDAB-QM-Handbuches. Weiterbildung WICHTIG - ACHTUNG. Auf Basis des. Lehrgang ist für unabhängige Sachverständige anerkannt Auf Basis des VDAB-QM-Handbuches WICHTIG - ACHTUNG Lehrgang ist für unabhängige Sachverständige anerkannt PRAXIS FÜR PRAKTIKER Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e. V. Ein Angebot der H&S QM-Service

Mehr

RMeasy das SAP IS U Add On für Versorgungsunternehmen. Optimieren Sie Ihre Prozesse in Kundengewinnung und Kundenbindung.

RMeasy das SAP IS U Add On für Versorgungsunternehmen. Optimieren Sie Ihre Prozesse in Kundengewinnung und Kundenbindung. Beschreibung Wenn Sie: mit ECC 6.0 und IS-U auf die integrierte Systemlösung der SAP setzen und zur Gewinnung neuer und Bindung vorhandener Kunden eine gleichfalls integrierte Lösung suchen und eine Produkt

Mehr

Trainings 2014 / 2015

Trainings 2014 / 2015 Trainings 2014 / 2015 2 S33.201 SINA Basics Grundkenntnisse IP und Routing Grundkenntnisse Netzwerke und VPN Grundlagen Kryptographie Administratoren, die in kleineren Umgebungen ein All-in-One SINA Management

Mehr

QM-Seminar ISO 26262 Modul 4: Hardware 03.03.2016

QM-Seminar ISO 26262 Modul 4: Hardware 03.03.2016 Anmeldung zu offenen FuSi-Seminaren i-q Schacht & Kollegen Qualitätskonstruktion GmbH Herrn Jörg Schacht Behringersdorf Hirschbergstraße 10A 90571 SCHWAIG b.nürnberg Ihre Anmeldung können Sie:

Mehr

Installation ERP Offene Posten Verwaltung

Installation ERP Offene Posten Verwaltung Installation ERP Offene Posten Verwaltung TreesoftOffice.org Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler bzw. Unstimmigkeiten

Mehr

Mit uns kommen Sie schneller ans Ziel. Von der Beratung bis zum laufenden Betrieb wir sind Ihre Experten für Softwarelösungen von Atlassian.

Mit uns kommen Sie schneller ans Ziel. Von der Beratung bis zum laufenden Betrieb wir sind Ihre Experten für Softwarelösungen von Atlassian. Mit uns kommen Sie schneller ans Ziel. Von der Beratung bis zum laufenden Betrieb wir sind Ihre Experten für Softwarelösungen von Atlassian. Wir sind Atlassian Experte für Ihre Softwarelösungen. Die gesamte

Mehr

Weit über 52.000 Teilnehmertage für Unternehmen aller Couleur sprechen dabei für sich!

Weit über 52.000 Teilnehmertage für Unternehmen aller Couleur sprechen dabei für sich! Entsprechend unserem Leitbild Menschen abholen, inspirieren und entwickeln entwerfen wir bitworker nunmehr seit 20 Jahren Trainingskonzepte im IT-Umfeld. Unsere Trainings ebnen den Teilnehmern den Weg

Mehr

Unsere Weiterbildung Ihre Chance

Unsere Weiterbildung Ihre Chance Unsere Weiterbildung Ihre Chance Die Akademie Die con energy akademie bietet Ihnen seit über zehn Jahren bundesweit einzigartige Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten. Diese sind speziell auf

Mehr

pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016

pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016 pco IT Notfall Management Praxisworkshop am 12. April 2016 Einleitung Alle Geschäftsprozesse sind heute abhängig von der Verfügbarkeit der IT Services. Ein Teil- oder auch Komplettausfall der notwendigen

Mehr

Rollenspezifische Verhaltenstrainings

Rollenspezifische Verhaltenstrainings Rollenspezifische Verhaltenstrainings ITIL V3 EXPERT ALL-IN-1 (SS, SD, ST, SO, CSI, MALC) In nur 10 Arbeitstagen zum ITIL V3 Expert Der ITIL V3 Expert All-in-1 ist ideal für Manager, die schnell eine umfassende

Mehr

Datenschutz und Informationssicherheit 03.09.2015

Datenschutz und Informationssicherheit 03.09.2015 Datenschutz und Informationssicherheit 03.09.2015 Vertrauen in öffentliche Institutionen in Deutschland ist hoch Studie der GfK: Global Trust Report (2015) Staatliche Institutionen führen das Vertrauensranking

Mehr