Der Kopf frei von Migräne und Kopfschmerzen. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Kopf frei von Migräne und Kopfschmerzen. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden"

Transkript

1 Der Kopf frei von Migräne und Kopfschmerzen Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

2 Das sollten Sie wissen Einen brummenden Schädel nach einer zu langen Nacht oder nach einem anstrengenden Arbeitstag kennt wahrscheinlich jeder. Ein wenig frische Luft und Erholung helfen in der Regel umgehend. Wenn die Schmerzen im Kopf jedoch häufiger und intensiver auftreten, sollten Sie handeln und Ihren Arzt oder Apotheker kontaktieren. Es gibt über 250 wissenschaftlich erforschte und dokumentierte Formen von Kopfschmerzen. In 90 % der Fälle lautet die Diagnose jedoch Spannungskopfschmerzen oder Migräne. Spannungskopfschmerzen äußern sich in einem dumpfen und drückenden Gefühl des Kopfes und können von einer halben Stunde bis zu mehreren Tagen andauern. In der Regel kann der Alltag bewältigt werden, jedoch ist dies teilweise mit Einschränkungen verbunden. Migräneattacken sind in der Regel schmerzhafter und machen einen geregelten Tagesablauf mitunter gänzlich unmöglich. Die Schmerzen werden als pulsierend und hämmernd wahrgenommen und konzentrieren sich häufig auf einen Teil der Stirn. Die Ursachen für Spannungskopfschmerzen und Migräne sind nicht vollständig geklärt. Kopfschmerzpatienten haben wahrscheinlich eine erhöhte Sensibilität der Kopfmuskulatur, die mittelfristig zu einem veränderten Schmerzempfinden führt (Spannungskopfschmerz), oder empfindlichere Nervenbahnen im Gehirn (Migräne). Die Auslöser für Kopfschmerzen sind in der Regel äußere Einflüsse oder körperliche Veränderungen. Dazu gehören unter anderen Stress und starke körperliche Belastung Körperliche Fehlbelastungen, andauernde und fehlerhafte Sitzhaltung Unregelmäßigkeiten im Tagesablauf, zum Beispiel zu langes oder zu kurzes Schlafen Hormonumstellungen Äußere Einflüsse wie Klimawechsel oder Lärmbelastung Treffen Sie eine Entscheidung Es gibt vielfältige Möglichkeiten, Kopfschmerzen und Migräne zu lindern, durch geeignete Therapien und aktive Vorsorge. Wie bei allen Maßnahmen für Ihre Gesundheit, sind Sie selbst die treibende Kraft. Wir werden Sie auf Ihrem individuellen Weg zu Gesundheit und mehr Wohlbefinden mit ganzer Kraft unterstützen. Vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch bei Ihrem nächsten Apotheken-Besuch.

3 Ihre aktuelle Situation Um einen Gesundheits-Plan für Sie persönlich zu erstellen, ist es sinnvoll, Ihre aktuelle Situation zu analysieren. Beantworten Sie aus diesem Grunde bitte den folgenden Fragebogen und bringen ihn zu Ihrem ersten Beratungsgespräch in unserer Apotheke mit: Ihre individuelle Gesundheits-Analyse 1. Bitte beschreiben Sie Ihre Kopfschmerzen. 2. Wie lange dauern Ihre Kopfschmerzen bei einer Attacke an? 3. Wie häufig treten die Kopfschmerzen auf? 4. Welche weiteren Symptome begleiten Ihre Kopfschmerzen, z.b. Übelkeit, Appetitlosigkeit, Licht- und Lärmempfindlichkeit,...? 5. Was sind die möglichen Ursachen für Ihre Kopfschmerzen? 6. In welcher Situation sind die Kopfschmerzen das erste Mal aufgetreten? 7. Leiden Sie unter anderen Erkrankungen? Wenn ja, unter welchen? 8. Kamen oder kommen häufige Kopfschmerzen bei anderen Familienmitgliedern vor?

4 Ihr individuelles Gesundheitsprogramm Kommen Sie nun in Ihre Apotheke und bringen den ausgefüllten Fragebogen mit. Wir analysieren mit Ihnen Ihre individuelle Situation und erstellen für Sie ein persönliches Gesundheitsprogramm. Je nach Art und Stärke der Kopfschmerzen oder Migräne helfen verschiedene Maßnahmen. Die wesentlichen Ansätze sind medikamentöse Therapien und ein aktives Vorbeugen. Erste Hilfe mit Medikamenten Es gibt verschiedene Schmerzmittel, die je nach Kopfschmerztyp bei einer Attacke helfen. Bei leichten Kopfschmerzen können Pfefferminzöle oder ähnliche Produkte aus der Apotheke schnell Linderung verschaffen. Sind die Kopfschmerzen stärker und chronischer Natur, helfen oft auch schon rezeptfreie Schmerzmittel. Je nach Stärke der Kopfschmerzen und individueller Verträglichkeit kommen auch rezeptpflichtige Medikamente bis hin zu Antidepressiva zum Einsatz. Wichtig ist eine frühzeitige Einnahme, also gleich zu Beginn der Symptome, damit die Medikamente überhaupt ihre Wirkung entfalten können. Medikamente sollten aber nicht und dürfen nicht zur Gewohnheit werden. Neben anderen Gefahren kann der übermäßige Gebrauch

5 Ihr individuelles Gesundheitsprogramm von Schmerzmitteln sogar eine Verschlimmerung und Verstetigung der Kopfschmerzen bewirken. Alle Medikamente müssen auf die Gesundheitssituation des einzelnen Patienten, den individuellen Verträglichkeiten und auf Wechselwirkungen mit vorliegender Medikation abgestimmt sein. Dementsprechend sollte immer ein Arzt und/oder Apotheker aufgesucht werden. Aktiv Vorbeugen Da die Ursachen von Spannungskopfschmerzen und Migräne nicht durch Medikamente behoben werden können, ist eine vorbeugende Lebensweise der Betroffenen der Schlüssel zum Erfolg. An erster Stelle steht ein geregelter Tagesablauf, insbesondere für Migräne-Patienten. Das Schlafverhalten sollte sowohl an Werktagen wie auch am Wochenende und im Urlaub gleich sein. Das betrifft nicht nur die Schlafmenge sondern auch die Zeiten für das Zubettgehen und Aufstehen. Ein weiterer Kernfaktor ist ausgewogene, regelmäßige und ausgeglichen über den Tag verteilte Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme. Insbesondere Ausdauersport hat sich bei Spannungskopfschmerzen und Migräne als vorbeugende Maßnahme bewährt. Dabei gilt: in keinem Fall übertreiben! Ähnliche Erfolge können mit Entspannungstechniken, Massagen oder Akupunktur und Akupressur erzielt werden. Stress-Situationen und Reize, welche die Kopfschmerzen oder Migräne auslösen, sollten soweit wie möglich vermieden werden. Zum Beispiel sollte der übermäßige Konsum von Alkohol und Koffein oder starker Lärm und grelles Licht vermieden werden. Ebenso kann eine ergonomisch optimale Gestaltung des Arbeitsplatzes helfen. In jedem Fall sollten Sie ein Gespräch mit Ihrem Arzt und/oder Apotheker führen, um Ihren individuellen Kopfschmerztyp zu bestimmen und einen entsprechenden Plan zur Bewältigung zu entwickeln. Ihr nächster Schritt In einem ersten Gespräch wählen wir mit Ihnen die Maßnahmen und Therapieformen aus, die Ihrer individuellen Gesundheits- und Lebenssituation am besten entsprechen. Am Ende des Gesprächs kennen Sie Ihren ganz eigenen Weg zu einer besseren Gesundheit und zu mehr Wohlbefinden.

6 Jetzt sind Sie am Zug Selbstverständlich lassen wir Sie bei der Umsetzung Ihres persönlichen Gesundheitsprogramms nicht alleine, sondern unterstützen Sie aktiv während des gesamten Prozesses. Wir berücksichtigen alle relevanten Faktoren und Personen, zum Beispiel Ihren Hausarzt und andere medizinisch-pharmazeutische Experten. Ihr persönlicher Gesundheits-Plan Therapie- Maßnahme Ansprechpartner Angestrebtes Ergebnis Erledigt bis Start des Programms Patient / Kunde Entscheidung für das Programm Individuelle Vorbereitung Auftakt-Beratung in Ihrer Apotheke Ihre Apotheke Analyse der individuellen Situation Planung des Programms Zwischen-Gespräch in Ihrer Apotheke Ihre Apotheke Bewertung des bisherigen Erfolges Planung des weiteren Programms Abschluss-Sitzung in Ihrer Apotheke Ihre Apotheke Rückblick und Gesamtbewertung Langfristige Maßnahmen

7 Mehr für Gesundheit und Wohlbefinden Ihre Apotheke bietet Ihnen eine Vielzahl von wissenschaftlich fundierten Leistungen, die auf Ihre persönliche Situation maßgeschneidert werden, damit Sie Ihre Gesundheit spürbar verbessern und Ihr Wohlbefinden nachhaltig steigern: Rundum gesund - zu jeder Jahreszeit Allergien abwehren Gesund und wohl auf Reisen Fit durch Herbst und Winter - Gewappnet gegen Erkältungen Rundum gesund - Fach-Programme Die Rückenschule Herz und Kreislauf im Gleichgewicht Gesund ohne Rauch Depressionen meistern Tinnitus nicht mehr hören Der Kopf frei von Migräne und Schmerzen Hausapotheke und Selbstmedikation

8 Rundum Gesund Bleiben und werden Sie rundum gesund mit Ihrer Markgrafen- Apotheke Ute Godbersen Kraftsteinstraße 36, Cadolzburg Tel.: ,

Depressionen meistern. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Depressionen meistern. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Depressionen meistern Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen In Deutschland leiden etwa 8 % der Bevölkerung oder 5,6 Mio. Menschen unter Depressionen. Häufig tun Familienangehörige

Mehr

Gesund ohne Rauch. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Gesund ohne Rauch. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Gesund ohne Rauch Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Gesund ohne Rauch Eine der besten Entscheidungen Ihres Lebens Es ist Zeit aufzuhören Das sollten Sie wissen Ohne Frage, es ist nicht

Mehr

Tinnitus nicht mehr hören. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Tinnitus nicht mehr hören. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Tinnitus nicht mehr hören Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen Unter Tinnitus versteht man ein permanentes Ohrgeräusch, das als dauerhaftes Pfeifen oder Summen beschrieben

Mehr

Herz und Kreislauf im Gleichgewicht. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Herz und Kreislauf im Gleichgewicht. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Herz und Kreislauf im Gleichgewicht Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen Das Versorgungs- und Transportsystem des menschlichen Körpers sind das Herz und der Blutkreislauf.

Mehr

Ein Weg aus dem Migräne- Dunkel. Mit Migräne-Tagebuch!

Ein Weg aus dem Migräne- Dunkel. Mit Migräne-Tagebuch! Ein Weg aus dem Migräne- Dunkel. Mit Migräne-Tagebuch! FORMIGRAN. Bei Migränekopfschmerzen ohne Rezept! Migräne: Jeder 7. Erwachsene ist betroffen. Kennen auch Sie einen Migräniker oder gehören Sie sogar

Mehr

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG, 77815 Bühl

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG, 77815 Bühl SEITE 11 Tipps zur Vorbeugung: Lernen Sie Ihre Auslöser kennen Notieren Sie in Ihrem Migräne-Tagebuch die Auslöser der Migräne. So erkennen Sie, worauf Sie achten sollten. Ganz gleich, ob es sich um bestimmte

Mehr

Allergien abwehren. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Allergien abwehren. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Allergien abwehren Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen Allergien sind eine der am weitesten verbreiten Volkskrankheiten überhaupt. Während der Pollenflugzeit haben

Mehr

Migränetagebuch. mit Kieler Kopfschmerz-Fragebogen und Tipps für Migräne-Patienten

Migränetagebuch. mit Kieler Kopfschmerz-Fragebogen und Tipps für Migräne-Patienten Sandoz Pharmaceuticals AG Hinterbergstrasse 24 6330 Cham 2 Tel. 041 748 85 85 Fax 041 748 85 86 www.generika.ch a Novartis company 50001251/März 2008 Migränetagebuch mit Kieler Kopfschmerz-Fragebogen und

Mehr

Anamnesebogen für Kopfschmerzen

Anamnesebogen für Kopfschmerzen 1 Anamnesebogen für Kopfschmerzen NAME: ALTER: GESCHLECHT: weiblich männlich Mit der Beantwortung der folgenden Fragen helfen Sie dabei, ihre Kopfschmerzen korrekt diagnostizieren zu können. Nehmen Sie

Mehr

Kopfschmerzen und Migräne richtig verstehen! 12

Kopfschmerzen und Migräne richtig verstehen! 12 5 Inhalt Vorwort... 9 Kopfschmerzen und Migräne richtig verstehen! 12 Primäre und sekundäre Kopfschmerzen.... 12 Welche Diagnosemöglichkeiten gibt es?... 15 Die Krankengeschichte (Anamnese).... 16 Der

Mehr

FO - Anamnesebogen - Kopfschmerz/Migräne Elke Sylvia Vogt Heilpraktiker / Physiotherapeuten Pfarrstr. 13-89165 Dietenheim www.vogt-info.

FO - Anamnesebogen - Kopfschmerz/Migräne Elke Sylvia Vogt Heilpraktiker / Physiotherapeuten Pfarrstr. 13-89165 Dietenheim www.vogt-info. Name, geb.: 1. Wo im Kopfgebiet breiten sich Ihre Kopfschmerzen aus? 0 rechts 0 links 0 nur im Stirngebiet 0 der Kopfs6chmerz zieht von der Stirn zum Hinterkopf und umgekehrt 0 er sitzt tief im Kopfinnern

Mehr

Morgens. hatte Sie noch. Migräne. Mit Migräne-Tagebuch. Bei Migräne. Gratis für Sie zum Mitnehmen.

Morgens. hatte Sie noch. Migräne. Mit Migräne-Tagebuch. Bei Migräne. Gratis für Sie zum Mitnehmen. Morgens hatte Sie noch Migräne Mit Migräne-Tagebuch Bei Migräne Gratis für Sie zum Mitnehmen. Definition der Migräne Migräne eine Volkskrankheit Was ist Migräne? Sie leiden unter Migräne mit akut starken

Mehr

Mein Kopfschmerz-Tagebuch von vivimed. gegen Kopfschmerzen

Mein Kopfschmerz-Tagebuch von vivimed. gegen Kopfschmerzen Mein Kopfschmerz-Tagebuch von vivimed gegen Liebe Leserin, lieber Leser, bei hat man sprichwörtlich für nichts mehr einen Kopf. Mal ehrlich: Können Sie sich erinnern, wann genau und wie oft Sie in letzter

Mehr

Haben Sie häufig Migräne oder Kopfschmerzen?

Haben Sie häufig Migräne oder Kopfschmerzen? Haben Sie häufig Migräne oder Kopfschmerzen? Sind Tage mit Kopfschmerzen häufger als kopfschmerzfreie Tage, kann das ein Hinweis auf Chronische Migräne sein. Erfahren Sie mehr in dieser Broschüre! Kopf

Mehr

Yogatherapie bei Kopfschmerzen und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich

Yogatherapie bei Kopfschmerzen und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich Yogatherapie bei Kopfschmerzen und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich Inhaltsverzeichnis Hinweis...3 Wer kann dieses ebook verwenden? 4 Viele Menschen sind betroffen...5 Merkmale von Spannungskopfschmerzen...6

Mehr

Schmerz warnt uns! Der Kopfschmerztyp Migräne. Was sind typische Merkmale des Migränekopfschmerzes?

Schmerz warnt uns! Der Kopfschmerztyp Migräne. Was sind typische Merkmale des Migränekopfschmerzes? Check it out! - Trainingswoche 1 - Schmerz warnt uns! Schmerz hat eine Warnfunktion! Durch Schmerz bemerkst du, dass mit deinem Körper etwas nicht in Ordnung ist, dass du dich zum Beispiel verletzt hast

Mehr

Das DKV Gesundheitsprogramm Migräne und Kopfschmerz

Das DKV Gesundheitsprogramm Migräne und Kopfschmerz DIE DKV GESUNDHEITSPROGRAMME Das DKV Gesundheitsprogramm Migräne und Kopfschmerz EIN GEMEINSAMER SERVICE DER DKV UND DER ALMEDA GMBH Ich vertrau der DKV 2 DAS DKV GESUNDHEITSPROGRAMM MIGRÄNE UND KOPFSCHMERZ

Mehr

Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat.

Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat. Liebe Eltern, Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat. Diese sogenannten chronischen Kopfschmerzen können harmlos sein (sie sind es sogar in den allermeisten

Mehr

Auch eine Frage von. Landesstelle für Suchtfragen der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.v. Alkohol, Drogen,

Auch eine Frage von. Landesstelle für Suchtfragen der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.v. Alkohol, Drogen, Seelische Gesundheit Auch eine Frage von Landesstelle für Suchtfragen der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.v. Alkohol, Drogen, Medikamenten und Tabak Psychische Probleme oder Erkrankungen

Mehr

INHALT DANKSAGUNGEN INHALT. Über dieses Buch ALLGEMEINE FRAGEN. Was ist eine Depression? Welche Symptome treten bei einer Depression auf?

INHALT DANKSAGUNGEN INHALT. Über dieses Buch ALLGEMEINE FRAGEN. Was ist eine Depression? Welche Symptome treten bei einer Depression auf? INHALT DANKSAGUNGEN INHALT Über dieses Buch ALLGEMEINE FRAGEN Was ist eine Depression? Welche Symptome treten bei einer Depression auf? Psychische Symptome Körperliche Symptome Psychomotorische Symptome

Mehr

Das Leben ist zu schön für Schmerzen.

Das Leben ist zu schön für Schmerzen. Das Leben ist zu schön für Schmerzen. Informationen für Sie zum Mitnehmen. Schmerzen fast jeden trifft es mal Wie entstehen Schmerzen? Schmerzen haben eine wichtige Funktion als Warnsignal unseres Körpers.

Mehr

Migräne. Formatted: Font: 18 pt

Migräne. Formatted: Font: 18 pt Migräne Ihr Arzt hat bei ihnen eine Migräne diagnostiziert. Klassische Migräneattacken starten mit visuellen Phänomenen (meistens Zickzacklinien, farbige Lichter und Blitze, welche sich innerhalb von 10

Mehr

Langanhaltend gegen. Regelschmerzen und Krämpfe. Regelbeschwerden? Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps. Mit Regelkalender

Langanhaltend gegen. Regelschmerzen und Krämpfe. Regelbeschwerden? Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps. Mit Regelkalender Regelbeschwerden? Mit Regelkalender Langanhaltend gegen Regelschmerzen und Krämpfe Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps Das Leben ist zu schön für Schmerzen. Wie entstehen Regelbeschwerden? PMS die schlimmen

Mehr

Alkohol und Medikamente im Seniorenalter

Alkohol und Medikamente im Seniorenalter Alkohol und Medikamente im Seniorenalter Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu anderen Generationen Quiz 10% aller verschriebenen Medikamente können in eine Abhängigkeit führen Ja Ab 65 Jahren verträgt man

Mehr

Erkältung. Ein complexes Thema einfach erklärt. Trotz Erkältung voll im Leben.

Erkältung. Ein complexes Thema einfach erklärt. Trotz Erkältung voll im Leben. Erkältung Ein complexes Thema einfach erklärt Trotz Erkältung voll im Leben. Erkältung kaum einer entkommt ihr! Eine Erkältung ist weltweit die häufigste Erkrankung, von der Sahara bis nach Grönland. Würde

Mehr

Nach Angaben der Deutschen Migräne- und Kopfschmerz-Gesellschaft leiden in Deutschland

Nach Angaben der Deutschen Migräne- und Kopfschmerz-Gesellschaft leiden in Deutschland 1 Mit was Sie es zu tun haben ein Überblick Mit was Sie es zu tun haben ein Überblick In diesem Kapitel Über Migräne und andere Kopfschmerzen Bescheid wissen Ursachen und Auslöser (Trigger) aufdecken Einen

Mehr

Was kann Migräneattacken auslösen?

Was kann Migräneattacken auslösen? Was kann Migräneattacken auslösen? Durch die Besonderheit in der Verarbeitung von Reizen durch das Gehirn fällt es Menschen mit Migräne schwerer, ihr Gehirn vor Reizüberflutung zu schützen. Dabei ist das

Mehr

Gesunde Belegschaft für ein starkes Unternehmen!

Gesunde Belegschaft für ein starkes Unternehmen! Ihr Partner für Betriebliches Gesundheitsmanagement Ihr Plus: Gesunde Belegschaft für ein starkes Unternehmen! Ihr Plus: Ganzheitliches, lanfristiges Konzept. Im Mittelpunkt: Das Individuum Gemeinsam für

Mehr

Curriculum Chronischer Kopfschmerz Standardisierte Patientenschulung

Curriculum Chronischer Kopfschmerz Standardisierte Patientenschulung Gesundheitstraining in der medizinischen Rehabilitation Curriculum Chronischer Kopfschmerz > Standardisierte Patientenschulung Deutsche Rentenversicherung Bund Curricula für das Gesundheitstraining in

Mehr

schmerz Information für Patienten in Zusammenarbeit mit Christian Lampl, Leiter der Ambulanz für Kopf- und Gesichtsschmerzen am AKH Linz

schmerz Information für Patienten in Zusammenarbeit mit Christian Lampl, Leiter der Ambulanz für Kopf- und Gesichtsschmerzen am AKH Linz Kopf schmerz fibel Information für Patienten in Zusammenarbeit mit Christian Lampl, Leiter der Ambulanz für Kopf- und Gesichtsschmerzen am AKH Linz Inhaltsverzeichnis Migräne 4 1. Von den Beschwerden zur

Mehr

MEIN PERSÖNLICHES KOPFSCHMERZTAGEBUCH

MEIN PERSÖNLICHES KOPFSCHMERZTAGEBUCH MEIN PERSÖNLICHES KOPFSCHMERZTAGEBUCH INHALT Vorwort 01 Kopfschmerz hat viele Formen... 02-03 Schmerztypeneinordnung 04-05 Ihr persönliches Kopfschmerztagebuch 06-13 Entspannungsübungen nach Jacobson 14-16

Mehr

Das Kopfschmerztagebuch. Ihr Begleiter gegen Schmerz

Das Kopfschmerztagebuch. Ihr Begleiter gegen Schmerz Das Kopfschmerztagebuch. Ihr Begleiter gegen Schmerz 1 Das Kopfschmerztagebuch von (Namen eintragen) Inhalt Die häufigsten Kopfschmerzarten. Ursachen und Hintergründe S. 6 Test: Welcher Kopfschmerztyp

Mehr

wir bitten Sie, den nachfolgenden Fragebogen (freiwillig) auszufüllen. Damit ist eine rasche Klärung

wir bitten Sie, den nachfolgenden Fragebogen (freiwillig) auszufüllen. Damit ist eine rasche Klärung Anmeldebogen Osteopathie-Praxis Blatt Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, wir bitten Sie, den nachfolgenden Fragebogen (freiwillig) auszufüllen. Damit ist eine rasche Klärung Ihres Anliegens

Mehr

FRAGEBOGEN ZU IHRER GESUNDHEIT

FRAGEBOGEN ZU IHRER GESUNDHEIT FRAGEBOGEN ZU IHRER GESUNDHEIT Liebe Patientin, lieber Patient, wir heißen Sie bei uns in der Privatpraxis für Schmerz und Chiropraktik herzlich Willkommen. Mein therapeutischer Fokus richtet sich auf

Mehr

Schulmedizin und Naturheilkunde im Dialog. Tina Marx-Böhm, 06.02.07

Schulmedizin und Naturheilkunde im Dialog. Tina Marx-Böhm, 06.02.07 Schulmedizin und Tina Marx-Böhm, 06.02.07 Agenda Vorstellung Schulmedizin und Naturheilkunde Naturheilkundliche Therapieverfahren und Osteopathie Beispiele aus der Praxis 2 Vorstellung Tina Marx-Böhm,

Mehr

Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit

Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Geisteswissenschaft Katharina Hilberg Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Studienarbeit Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Heutzutage ist Abhängigkeit ein großes gesellschaftliches Problem.

Mehr

Der kleine TopPharm Ratgeber. Kopfschmerz und Migräne

Der kleine TopPharm Ratgeber. Kopfschmerz und Migräne Der kleine TopPharm Ratgeber Kopfschmerz und Migräne Inhaltsverzeichnis Editorial Kopfschmerz ist nicht gleich Kopfschmerz 4 Was kann Ihr Gesundheits-Coach tun? 11 Vorbeugen 15 Medikamentöse Therapie 16

Mehr

Kopfschmerz bei Kindern und Jugendlichen

Kopfschmerz bei Kindern und Jugendlichen Kopfschmerz bei Kindern und Jugendlichen 2. Segeberger Workshop für Kinder- und Jugendgesundheit am 5.11.2008 Dr. med. Sylvia Hakimpour-Zern 1 Allgemeine Fakten für f r Deutschland: 28 Mio Frauen und 21

Mehr

KOPFSCHMERZEN. Mit heraustrennbarem Kopfschmerztagebuch. Bereich Gesundheitsdienste. Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt

KOPFSCHMERZEN. Mit heraustrennbarem Kopfschmerztagebuch. Bereich Gesundheitsdienste. Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt Bereich Gesundheitsdienste Präventiv- und Sozialmedizin Kinder- und Jugendgesundheitsdienst KOPFSCHMERZEN Mit heraustrennbarem Kopfschmerztagebuch NEUN VON

Mehr

Patientenaufnahme Erstanamnese:

Patientenaufnahme Erstanamnese: Naturheilpraxis Patricia Rast * Heilpraktikerin Bergstr. 34, 75233 Tiefenbronn-Mühlhausen Tel. 07234/4094484, info@naturheilpraxis-rast.de www.naturheilpraxis-rast.de Patientenaufnahme Erstanamnese: Krankenkasse:

Mehr

der Gitterpflaster Informationsbroschüre Olaf Kandt Sanfte Reize mit großer Wirkung Schmerzfrei ohne Medikamente

der Gitterpflaster Informationsbroschüre Olaf Kandt Sanfte Reize mit großer Wirkung Schmerzfrei ohne Medikamente Olaf Kandt Die Heilkraft der Gitterpflaster Allergien Sanfte Reize mit großer Wirkung Schmerzfrei ohne Medikamente Gelenkbeschwerden Halsschmerzen Kopfschmerzen Magenschmerzen Nackenverspannungen Reisekrankheit

Mehr

Anamnesebogen (SÄMTLICHE ANGABEN WERDEN VERTRAULICH BEHANDELT)

Anamnesebogen (SÄMTLICHE ANGABEN WERDEN VERTRAULICH BEHANDELT) 1 Anamnesebogen (SÄMTLICHE ANGABEN WERDEN VERTRAULICH BEHANDELT) A. Was ist das für ein Fragebogen? Die Beantwortung dieser Routinefrage hilft mir als Therapeut einen Überblick über Ihre individuelle Lebensgeschichte,

Mehr

PRIVATKLINIK WEHRLE DIAKONISSEN SCHMERZZENTRUM AIGEN INTERDISZIPLINÄR MULTIMODAL

PRIVATKLINIK WEHRLE DIAKONISSEN SCHMERZZENTRUM AIGEN INTERDISZIPLINÄR MULTIMODAL PRIVATKLINIK WEHRLE DIAKONISSEN SCHMERZZENTRUM AIGEN INTERDISZIPLINÄR MULTIMODAL LIEBE PATIENTIN, LIEBER PATIENT, Sie werden auf den folgenden Seiten eine Reihe von Fragen finden. Diese sind zur Ursachenerkennung

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Inhaltsverzeichnis Infertilität und Kinderwunsch Schwangerschaftsbegleitung Stillzeit Menstruationsbeschwerden

Mehr

Mach dir die Tage leichter.

Mach dir die Tage leichter. In der Regel schmerzfrei. Mach dir die Tage leichter. Dismenol. Deine Wahl bei Schmerzen. Was versteht man unter Der Regel? Regel ist der umgangssprachliche Ausdruck für die Menstruation oder monatliche

Mehr

Name der Kursleitung: Kursnummer: Datum: ausgezeichnet... sehr schlecht. ausgezeichnet... sehr schlecht

Name der Kursleitung: Kursnummer: Datum: ausgezeichnet... sehr schlecht. ausgezeichnet... sehr schlecht 8.3 Fragebögen 8.3.1 Eingangsfragebogen für die allgemeine, präventive Rückenschule Bitte füllen Sie diesen Fragebogen gewissenhaft aus. Die Informationen unterstützen Ihre persönliche Betreuung während

Mehr

!!! Substanzen, die den Blutdruck erhöhen

!!! Substanzen, die den Blutdruck erhöhen Substanzen, die den Blutdruck erhöhen Substanzen, die den Blutdruck erhöhen Es gibt zahlreiche Substanzen, die in verschreibungspflichtigen und nichtverschreibungspflichtige Medikamente, Nahrungsergänzungsmitteln,

Mehr

Newsletter - Ausgabe Juni 2017

Newsletter - Ausgabe Juni 2017 Praxis für Craniosacral Therapie und Funktionelle Osteopathie Integration (FOI) Newsletter - Ausgabe Juni 2017 Schlafstörungen / ist eine Schlafstörung, welche durch erschwertes Einschlafen (länger als

Mehr

Naturheilpraxis Katrin Spratte

Naturheilpraxis Katrin Spratte Anamnese-Fragebogen Naturheilpraxis Name, Vorname... Geburtsdatum... PLZ und Wohnort. Straße... Tel. priv... Tel. gesch.... Beruf. Familienstand/Kinder.... Körpergröße.. Gewicht.. Blutdruck... Wodurch

Mehr

Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt. Liebe Patientin, lieber Patient!

Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt. Liebe Patientin, lieber Patient! Patientenleitfaden für das Gespräch mit dem Arzt Liebe Patientin, lieber Patient! Je besser Sie sich auf das Gespräch mit Ihrem Arzt vorbereiten, desto leichter wird es für sie/ihn sein, eine Diagnose

Mehr

Fragebogen zur Lebensgeschichte

Fragebogen zur Lebensgeschichte Psychologischer Psychotherapeut Hohenstaufenring 8, 50674 Köln Fragebogen zur Lebensgeschichte Anonymisierungscode: Alter: Ausfülldatum dieses Fragebogens: Lieber Patient, Dieser Fragebogen dient mir als

Mehr

FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN

FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN 04 FATIGUE FATIGUE BEI MS SO LÄSST SICH DAS ERSCHÖPFUNGSSYNDROM BEKÄMPFEN LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, Inhaltsverzeichnis die chronische Erschöpfung, Fatigue, Symptomatik Fatigue 4 Erkenntnisse rund um

Mehr

Maaloxan 25 mval Suspension/Maaloxan 25 mval Liquid/ Maaloxan 25 mval Kautablette/Maaloxan Soft Tabs

Maaloxan 25 mval Suspension/Maaloxan 25 mval Liquid/ Maaloxan 25 mval Kautablette/Maaloxan Soft Tabs Maaloxan 25 mval Suspension/Maaloxan 25 mval Liquid/ Maaloxan 25 mval Kautablette/Maaloxan Soft Tabs Anwendungsgebiete: Maaloxan 25 mval Liquid, Maaloxan Soft Tabs und Maaloxan Suspension: zur symptomatischen

Mehr

Die Refluxkrankheit. Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken. Dr. med. J. Erdmann, Praxis am Hogenkamp

Die Refluxkrankheit. Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken. Dr. med. J. Erdmann, Praxis am Hogenkamp Die Refluxkrankheit Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken Die Speiseröhre Die Speiseröhre (Ösophagus) ist ein ca. 20-30 cm langer Muskelschlauch, der Mundund Rachenraum mit dem Magen verbindet.

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie

Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie Die Traditionelle Chinesische Medizin Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) betrachtet Krankheiten aus einer völlig anderen Sicht als die Schulmedizin.

Mehr

Machen Sie Ihre Gesundheit zur Herzensangelegenheit: Vorbeugung bei Patienten mit Vorhofflimmern.

Machen Sie Ihre Gesundheit zur Herzensangelegenheit: Vorbeugung bei Patienten mit Vorhofflimmern. Machen Sie Ihre Gesundheit zur Herzensangelegenheit: Vorbeugung bei Patienten mit Vorhofflimmern. 02 Liebe Leserin, lieber Leser, Sie haben diese Broschüre aufgeschlagen vielleicht weil Ihr Arzt bei Ihnen

Mehr

«was jeden treffen kann, geht alle etwas an»

«was jeden treffen kann, geht alle etwas an» Diese Broschüre entstand unter dem Patronat des Berner Bündnis gegen Depression, dem kantonalen Netzwerk zur Verbesserung der Versorgungs- und Lebenssituation von depressiv erkrankten Menschen und ihren

Mehr

Alternative Medizin und Schulmedizin sind bei uns gleichberechtigt

Alternative Medizin und Schulmedizin sind bei uns gleichberechtigt Alternative Medizin und Schulmedizin sind bei uns gleichberechtigt Für uns ist wichtig, dass Krankheiten geheilt werden und die anfallenden Behandlungskosten unsere Kunden nicht belasten. Wir leisten für

Mehr

Im Mittelpunkt steht der Mensch. Über die Naturheilpraxis von Katrin Gerhard. Wie sie denkt, arbeitet und warum.

Im Mittelpunkt steht der Mensch. Über die Naturheilpraxis von Katrin Gerhard. Wie sie denkt, arbeitet und warum. Im Mittelpunkt steht der Mensch. Über die Naturheilpraxis von Katrin Gerhard. Wie sie denkt, arbeitet und warum. Mir geht es nicht um das bloße Kurieren von Symptomen. Es geht um die Ursachen. Und wie

Mehr

Kopfschmerzen Sicht des Hausarztes

Kopfschmerzen Sicht des Hausarztes Kopfschmerzen Sicht des Hausarztes 28.05.2014 Dr. med. Klas Mildenstein, Laatzen Allgemeinmedizin Hannover Kopfschmerzen sind häufig 60 % kennen Kopfschmerzen 11.11.2014 Folie 2 Kopfschmerzen werden unterteilt

Mehr

Chronische Kopfschmerzen. Eine Information für Patienten und Angehörige

Chronische Kopfschmerzen. Eine Information für Patienten und Angehörige Chronische Kopfschmerzen Eine Information für Patienten und Angehörige Autoren und Redaktion haben die Angaben zu Medikamenten und ihren Dosierungen mit größter Sorgfalt und entsprechend dem aktuellen

Mehr

CT geleitete periradikuläre Schmerztherapie (selektive Nervenwurzelblockade) und Facettenblockade

CT geleitete periradikuläre Schmerztherapie (selektive Nervenwurzelblockade) und Facettenblockade Name und Geburtsdatum des Patienten Untersuchungstermin CT geleitete periradikuläre Schmerztherapie (selektive Nervenwurzelblockade) und Facettenblockade Wir bitte Sie den Aufklärungsbogen vor der ärztlichen

Mehr

» Ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt» Alle Fachdisziplinen in einem Haus» Medizinische Diagnostik & Therapie wissenschaftlich fundiert

» Ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt» Alle Fachdisziplinen in einem Haus» Medizinische Diagnostik & Therapie wissenschaftlich fundiert » Ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt» Alle Fachdisziplinen in einem Haus» Medizinische Diagnostik & Therapie wissenschaftlich fundiert » PAN Prevention Center Prof. Dr. med. C. A. Schneider Ärztlicher

Mehr

Verschiedene Kategorien von Psychopharmaka und ihre Wirkungen

Verschiedene Kategorien von Psychopharmaka und ihre Wirkungen Définition Ein Psychopharmakon ist ein Medikament, das einen Einfluss (verändernd oder verstärkend) auf das Gemüt, die Gefühle, die Empfindungen, das Bewusstsein und andere Faktoren des Erlebens und Verhaltens

Mehr

Restless Legs-Syndrom

Restless Legs-Syndrom Restless Legs-Syndrom Prof. Dr. med. Johannes Mathis, Klinik für Neurologie, Inselspital Bern 1. Definition Das «Restless Legs Syndrom» (RLS) ist eine häufige, chronisch verlaufende Erkrankung, charakterisiert

Mehr

Fragebogen Kopfschmerzen

Fragebogen Kopfschmerzen Fragebogen Kopfschmerzen Fragen an Dich Fragen an Dich Fragen an die Eltern Bei diesen Fragen geht es um Deine Kopfschmerzen. Es wäre schön, wenn Du darüber etwas sagst. Deine Antworten helfen, für Deine

Mehr

Stopp den Kopfschmerz

Stopp den Kopfschmerz www.mutterhaus.de Stopp den Kopfschmerz Ein Behandlungsprogramm gegen Kopfschmerz im Kindesalter, angeboten von der Villa Kunterbunt in Zusammenarbeit mit der Schmerzambulanz des Klinikums Mutterhaus der

Mehr

Physiotherapie bei Schwindel

Physiotherapie bei Schwindel St. Vincenz-Krankenhaus Limburg PHYSIOTHERAPIE PATIENTENINFORMATON Physiotherapie bei Schwindel Anleitung zum selbstständigen Üben und Tipps für den Alltag 13 Praktische Übungen Sehr geehrte Patientin,

Mehr

DER WEG ALS PATIENT LEBEN IN BEWEGUNG LEITFADEN FÜR DIE ZEIT NACH DER KNIEGELENKERSATZ-OPERATION

DER WEG ALS PATIENT LEBEN IN BEWEGUNG LEITFADEN FÜR DIE ZEIT NACH DER KNIEGELENKERSATZ-OPERATION LEBEN IN BEWEGUNG DER WEG ALS PATIENT LEITFADEN FÜR DIE ZEIT NACH DER KNIEGELENKERSATZ-OPERATION Monika, 69 Jahre Mobilität ist sehr wichtig. Es ist einfach großartig, wieder mobil zu sein. Ich kann hingehen,

Mehr

Prävention. Frühwarnzeichen & Wege aus der Stressfalle! Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit dem

Prävention. Frühwarnzeichen & Wege aus der Stressfalle! Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit dem Stress- & Burn-out Prävention Frühwarnzeichen & Wege aus der Stressfalle! Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit dem Berufsverband Österreichischer Psychologinnen & Psychologen Herbst 2008 Dr. Schmid

Mehr

Inhalt. Vorwort 10. Zum Thema 15. Stimmungstief Trauer Depression 17. Mögliche Ursachen von Depressionen 33

Inhalt. Vorwort 10. Zum Thema 15. Stimmungstief Trauer Depression 17. Mögliche Ursachen von Depressionen 33 Vorwort 10 Zum Thema 15 Stimmungstief Trauer Depression 17 Niedergeschlagen, deprimiert oder depressiv? 18 Stimmungsschwankungen 20 Trauer und Trauerarbeit 22 Den Schmerz bewusst durchleben und überwinden

Mehr

Anamnesebogen Seite 1

Anamnesebogen Seite 1 Anamnesebogen Seite 1 Datum: 1. Nachname: Vorname: PLZ, Wohnort, Straße: Tel.Nr.: Mailadresse: Geschlecht: O männlich O weiblich Geb.-Datum: 2. Name, Adresse und Telefonnummer des überweisenden Arztes

Mehr

PRIEN AM CHIEMSEE. Ambulanter Pflegedienst. Kursana ist TÜV-zertifiziert

PRIEN AM CHIEMSEE. Ambulanter Pflegedienst. Kursana ist TÜV-zertifiziert PRIEN AM CHIEMSEE Ambulanter Pflegedienst Kursana ist TÜV-zertifiziert Ihr Wohlergehen liegt uns am Herzen In der Kursana Residenz Prien sind wir auf die ambulante Pflege im Appartement spezialisiert.

Mehr

1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4. 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5

1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4. 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5 1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5 3) Durch welche Symptome kann sich eine Bindehautentzündung bemerkbar machen?

Mehr

chiropraktik osteopathie heilpraktik

chiropraktik osteopathie heilpraktik Willkommen in unserer chiropraktik osteopathie heilpraktik Praxis für amerikanische chiropraktik und osteopathie bitte füllen sie diesen fragebogen sorgfältig aus* Name Vorname Geburtsdatum Straße/Hausnummer

Mehr

FAKTEN. Migräne. von Stefan Evers. 1. Auflage. Thieme 2006. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 143631 3

FAKTEN. Migräne. von Stefan Evers. 1. Auflage. Thieme 2006. Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 143631 3 FAKTEN. Migräne von Stefan Evers 1. Auflage Thieme 2006 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 78 3 13 143631 3 schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG 18 3 Differenzialdiagnostik

Mehr

Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60

Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60 Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60 Fragebogen Bitte schicken Sie diesen Fragebogen ausgefüllt baldmöglichst, jedoch bis spätestens 3 Tage vor Ihrem Behandlungstermin,

Mehr

Bringen Sie Ihre Gesundheit wieder ins Gleichgewicht

Bringen Sie Ihre Gesundheit wieder ins Gleichgewicht Bringen Sie Ihre Gesundheit wieder ins Gleichgewicht Heilpraktikerin Klassische Homöopathie Fußreflexzonentherapie Klassische Homöopathie Ähnliches kann mit Ähnlichem geheilt werden die Grundidee der Klassischen

Mehr

Sodbrennen Aufstoßen Schmerzen beim Schlucken. Die Refluxkrankheit. Ein Ratgeber für Patienten

Sodbrennen Aufstoßen Schmerzen beim Schlucken. Die Refluxkrankheit. Ein Ratgeber für Patienten Sodbrennen Aufstoßen Schmerzen beim Schlucken Die Refluxkrankheit Ein Ratgeber für Patienten Inhalt Liebe Patientin, lieber Patient, Reflux. Wer ihn kennt, kann ihn besiegen. Sodbrennen, saures Aufstoßen,

Mehr

Ohrgeräusch oder Tinnitus?

Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ja und!. med. Joachim Wichmann. Joachim Wichmann, Kölner Str. 566, 47807 Krefeld, 02151-301282. Definition Akustische Wahrnehmung, die zusätzlich zum Schall, der auf das Ohr

Mehr

Stress Burnout Mobbing. Hilfe bei Konflikten am Arbeitsplatz

Stress Burnout Mobbing. Hilfe bei Konflikten am Arbeitsplatz Stress Burnout Mobbing Hilfe bei Konflikten am Arbeitsplatz 2 HILFE BEI KONFLIKTEN AM ARBEITSPLATZ Die Dr. Becker Klinik Juliana hat sich auf die Hilfe bei arbeitsplatzbezogenen Problemen spezialisiert.

Mehr

Fieber, Schnupfen, Husten und Co.

Fieber, Schnupfen, Husten und Co. Fieber, Schnupfen, Husten und Co. Was verschafft unserem Säugling Linderung bei seiner kleinen Schnupfennase Dass Babys im ersten Lebenshalbjahr schnorchelartige Atemgeräusche von sich geben, die Eltern

Mehr

Der Aufstieg zum Matterhorn

Der Aufstieg zum Matterhorn Der Aufstieg zum Matterhorn Stress Gewicht Rauchverlangen Entzug Motivation Nikotinabhängigkeit 1 Der erfolgreiche Rauchstopp gleicht einem Aufstieg zum Matterhorn! Viele Klippen sind zu überwinden, um

Mehr

Die eigenen Kenntnisse über bipolare Störungen testen 9

Die eigenen Kenntnisse über bipolare Störungen testen 9 Die eigenen Kenntnisse über bipolare Störungen testen 9 1 Kontrolle über die Krankheit gewinnen 14 Wie können Sie die Kontrolle über die Krankheit gewinnen? 15 Warum man mehr braucht als Medikamente 18

Mehr

Besser informiert über das Trockene Auge

Besser informiert über das Trockene Auge Besser informiert über das Trockene Auge Die mit dem Regenbogen Iris Lipidschicht wässrige Schicht Muzinschicht Tränenfilm Linse Pupille Hornhaut Meibom-Drüsen Das Trockene Auge Brennen und jucken Ihre

Mehr

O Internet O Anzeigen O Telefonbuch O gelbe Seiten O Vortrag/Seminar. Persönliche Empfehlung von:... (Ich bedanke mich bei meinen Empfehlungsgebern)

O Internet O Anzeigen O Telefonbuch O gelbe Seiten O Vortrag/Seminar. Persönliche Empfehlung von:... (Ich bedanke mich bei meinen Empfehlungsgebern) Heilpraxis Wiecker - Herzlich Willkommen! FRAGEBOGEN - ANAMNESE Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für mich selbstverständlich. Ihre persönlichen Daten, die auf diesem

Mehr

WAS TUN BEI ANGST & DEPRESSION? von. Hans Kottke

WAS TUN BEI ANGST & DEPRESSION? von. Hans Kottke Hans Kottke Blasiusstr.10 38114, Braunschweig mail@hanskottke.de ca. 701 Wörter WAS TUN BEI ANGST & DEPRESSION? von Hans Kottke Mai 2012 Die Ausgangslage Kottke / Was tun bei Angst & Depression / 2 Es

Mehr

Schnell reagieren schneller wieder fit.

Schnell reagieren schneller wieder fit. Wehr Dich gegen die Erkältungs- Viren! Schnell reagieren schneller wieder fit. Clevere Taktik: Viren ausschalten, ehe die Erkältung richtig zuschlägt Ganz egal, ob es gerade erst im Hals kratzt oder die

Mehr

Anamnesebogen Seite 1

Anamnesebogen Seite 1 Anamnesebogen Seite 1 Datum: 1. Nachname: Vorname: 2. Geschlecht : O männlich O weiblich Geb.-Datum : 3. Personenstand : O ledig O verheiratet O verwitwet O geschieden 4. Name, Adresse und Telefonnummer

Mehr

Kopfschmerzen ganzheitlich behandeln

Kopfschmerzen ganzheitlich behandeln Kopfschmerzen ganzheitlich behandeln Ein Survival-Kit für den Alltag ein Ratgeber von Worum geht s in diesem Ratgeber? Fast jeder kennt ihn, keiner mag ihn: Kopfschmerz ist ein ungeliebter Gast, der gerne

Mehr

NATURHEILMITTEL IM SPIEGEL DER DEMOSKOPIE Einstellungen und Verbraucherverhalten im Trend

NATURHEILMITTEL IM SPIEGEL DER DEMOSKOPIE Einstellungen und Verbraucherverhalten im Trend Was beunruhigt die Bevölkerung, was ist ihr unheimlich? NATURHEILMITTEL IM SPIEGEL DER DEMOSKOPIE Einstellungen und Verbraucherverhalten im Trend von Edgar Piel Eröffnungsreferat zum Deutschen Heilpraktikerkongress

Mehr

Kopfschmerzen Anleitung zur Selbsthilfe

Kopfschmerzen Anleitung zur Selbsthilfe Kopfschmerzen Anleitung zur Selbsthilfe Kopfschmerzen Anleitung zur Selbsthilfe Herausgeber: Forum Schmerz im Deutschen Grünen Kreuz e. V. / Schuhmarkt 4 / 35037 Marburg Autor: Dr. Dietmar Krause Redaktion:

Mehr

Gesundheitsprogramm 1. Halbjahr 2010

Gesundheitsprogramm 1. Halbjahr 2010 Gesundheitsprogramm 1. Halbjahr 2010 Schwungvoll durch den Arbeitstag In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Wer gesund und leistungsfähig ist, hat Spaß bei der Arbeit. Und trägt damit zum

Mehr

CRANIOSACRAL THERAPIE

CRANIOSACRAL THERAPIE CRANIOSACRAL THERAPIE Das Rückgrat der Lebensqualität Newsletter - Ausgabe Oktober 2013 Depression Körperliche Beschwerden bei Depressiven weit verbreitet 2 Was ist eine Depression 2 Formen von Depressionen

Mehr

In unserem Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin bieten wir folgende Sonderleistungen an: Augenakupunktur

In unserem Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin bieten wir folgende Sonderleistungen an: Augenakupunktur In unserem Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin bieten wir folgende Sonderleistungen an: Raucherentwöhnungstherapie unerfüllter Kinderwunsch Therapie zur Gewichtsreduktion Augenakupunktur Diese

Mehr

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge / Rehabilitation für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24, 41 SGB V

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge / Rehabilitation für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24, 41 SGB V Achtung: Den ausgefüllten Sozialfragebogen bitte in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift: Medizinischer Dienst der Krankenkassen (MDK) ärztliche Unterlagen, nur vom MDK zu öffnen, an Ihre Krankenkasse

Mehr

Die wichtigsten Übungen nach Jacobson. Mit hilfreichen Akupressurtipps zur Entspannung

Die wichtigsten Übungen nach Jacobson. Mit hilfreichen Akupressurtipps zur Entspannung Die wichtigsten Übungen nach Jacobson Mit hilfreichen Akupressurtipps zur Entspannung Progressive Muskelentspannung nach Jacobson Hierbei handelt es sich um eine bewährte Technik zur Muskelentspannung

Mehr

Erfassungsbogen für die Hypnosebehandlung (Ver.4.1)

Erfassungsbogen für die Hypnosebehandlung (Ver.4.1) Erfassungsbogen für die Hypnosebehandlung (Ver.4.1) Erfassungsdatum: Name, Vorname: Adresse: Telefon: Geburtsdatum: Grund des Besuchs: Hauptziel der ersten Hypnosebehandlung: Seit wann besteht das Thema/Problem?

Mehr

Beckenvenensyndrom (Pelvic Congestion Syndrome, PCS) chronische Unterleibsschmerzen bei Frauen; Sklerosierung (Verödung)

Beckenvenensyndrom (Pelvic Congestion Syndrome, PCS) chronische Unterleibsschmerzen bei Frauen; Sklerosierung (Verödung) Beckenvenensyndrom (Pelvic Congestion Syndrome, PCS) chronische Unterleibsschmerzen bei Frauen; Sklerosierung (Verödung) Schätzungen zufolge erleidet jede dritte Frau früher oder später chronische Unterleibsschmerzen.

Mehr

Migräne? Dann testen Sie die Nr. 1*.

Migräne? Dann testen Sie die Nr. 1*. Seite 11 Seite 14 Tipps zur Vorbeugung: Lernen Sie Ihre Auslöser kennen Notieren Sie in Ihrem Migräne-Tagebuch die Auslöser der Migräne. So erkennen Sie, worauf Sie achten sollten. Ganz gleich, ob es sich

Mehr