Short Curriculum Vitae / Resume Education

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Short Curriculum Vitae / Resume Education"

Transkript

1 Name and position today and a short background Prof. Dr. Bernd Schröder Chair for Practical Theology, specialized in Religious Education Contact: Faculty of Theology - Georg-August-University Göttingen Platz der Göttinger Sieben Göttingen Tel / 551 / Fax 0049 / 551 / Short Curriculum Vitae / Resume Education Studies in Protestant Theology at the universities of Münster, Heidelberg, Jerusalem, Berlin 1990 First Theological Exam Jewish Studies ( Judaistik ) at Hebrew University, Jerusalem, und Free University, Berlin 1992 Master Training for the ministry ( Vikariat ), Dortmund (United Church of Westphalia) 1995 Second Theological Exam 1994 Doctoral degree in Jewish Studies (Dr. phil.), Free University, Berlin, under supervision of Prof. Dr. Peter Schäfer 1996 Ordination for ministry 2000 Habilitation in Practical Theology, Münster University Academic Work / Professional experiences Volunteer in parish confirmation work, Halle Teaching RE at a Comprehensive School and a Gymnasium, Münster Assistant Professor ( Wissenschaftlicher Assistent ) at the Faculties of Protestant Theology, universities of Halle and Münster Full Professor for Religious Education at the Institute for Protestant Theology at Saarland University, Saarbrücken 2008 Call to the chair for Religious Education at the Faculty of Protestant Theology, University of Vienna (rejected) Since 2011 Chair for Practical Theology, specialized in Religious Education, at the Faculty of Theology, Georg- August-University, Göttingen

2 Your special contribution to the theory of RE; some notes about your personal intentions [ ] My special emphasis in theorizing RE is on 1. developing comparative RE both regarding international and interreligious comparisons (especially in behalf of Judaism and Islam) 2. establishing and including a basic indispensable ( unverzichtbar ) range of methodological settings in the theory of RE, i.e. empirical, systematic or hermeneutical, historical, comparative and didactical 3. fostering bridges between instructional settings of learning about and from religion on the one hand and spaces for experiencing religion on the other hand 4. connecting religious-educational reflections with other dimensions of doing Practical Theology, f.ex. with the liturgical or diaconic dimension Keywords to characterize my research profile Comparative RE (with special emphasis on Jewish and Muslim education) Historical and systematic approaches to RE Experiencing Religion at school Links between RE and Practical Theology Research and interest fields Comparative Religious Education History of RE and catechetics Christian-Jewish Dialogue and Practical Theology Religious Education in Modern Judaism, Islam and Christianity Models and methodology of Practical Theology Current projects A textbook on Religious Education as a multi-dimensional theory Research about forms and profiles of the institutionalization of RE in Germany as well as in selected European countries Religious educational dialogue with Jews, Christians and Muslims Bibliography 1. Monographies / books 2. Edited periodicals and book series 3. Edited books 4. Articles in journals and book chapters 1. Monographies / books: Religionspädagogik, Tübingen 2012 (forthcoming February 2012) = Neue Theologische Grundrisse, edited by Christian Albrecht, Ingolf Dalferth, Christoph Markschies, Konrad Schmid und Jens Schröter. (Religious Education. A text book) 2

3 [Mischna-Traktat] Middot - Maße [des Tempels], EinKarem / Jerusalem (Lee Achim Sefarim) 2009 = Die Mischna. Textkritische Ausgabe mit deutscher Übersetzung und Kommentar, hg. von Michael Krupp, Ordnung V. (Translation from Mishnic Hebrew into German, commentary to tractate Middot, which is part of the Mishna) Evangelische Kontaktstunde an Grundschulen. Modell gelingender Nachbarschaft von Schule und Gemeinde? Neukirchen-Vluyn (Neukirchener Verlag) (So called Kontaktstunden at primary schools. Model of successful encounter between church and school?) Jüdische Erziehung im modernen Israel. Eine Studie zur Grundlegung vergleichender Religionspädagogik, Leipzig (Evangelische Verlagsanstalt) 2000 = Arbeiten zur Praktischen Theologie, hg. von Karl-Heinrich Bieritz, Wilfried Engemann und Christian Grethlein, Band 18. (Jewish Education in modern State of Israel. Fundamentals of comparative Religious Education) Die "väterlichen Gesetze". Flavius Josephus als Vermittler von Halachah an Griechen und Römer, Tübingen (Mohr-Siebeck) 1996 = Texte und Studien zum Antiken Judentum, hg. von Martin Hengel und Peter Schäfer, Bd.53. (The Laws of the Fathers. Flavius Josephus as a Conveyor of halakhah to the Greeks and the Romans) 2. Edited periodicals and book series Jahrbuch der Religionspädagogik (Year Book for Religious Education), co-edited with Rudolf Englert, Helga Kohler-Spiegel, Norbert Mette, Elisabeth Naurath, Friedrich Schweitzer, Neukirchen-Vluyn (Neukirchener Verlag), since volume 26 (2010) [Book series] Religionspädagogische Gespräche zwischen Juden, Christen und Muslimen (Religious educational dialogues with Jews, Christians and Muslims), co-edited with Harry Harun Behr and Daniel Krochmalnik), Berlin (Frank & Timme), since 2009 BRU-Magazin. Magazin für den Religionsunterricht in Berufsbildenen Schulen (Journal for Religious Education at vocational schools), co-edited with Hans-Henning Averbeck, Roland Biewald, Andreas Obermann, Wilhelm Schwendemann), Villigst, since [Book series] Praktische Theologie in Geschichte und Gegenwart (Practical Theology Past and Present), co-edited with Christian Albrecht, Tübingen (Mohr-Siebeck) since 2006 Saarbrücker Religionspädagogische Hefte (Saarbrücken Issues in Religious Education), 14 issues, Saarbrücken (Universität des Saarlandes, Fachrichtung Evangelische Theologie), Theo-web. Zeitschrift für Religionspädagogik [Theo.Web. Academic Journal of Religious Education]; online; two volumes p.a.; co-edited with Martin Rothgangel, Manfred Pirner and others, since 2002ff. 3. Edited books Schulformspezifische Religionsdidaktik (RE Didactics between primary school and gymnasium), co-edited with Michael Wermke) = special issue of Theo-web. Zeitschrift für Religionspädagogik, in: Theo-web 10 (2011), Heft 1, (www.theo-web.de) und die Religionspädagogik (1968 and Religious Education), co-edited with Folkert Rickers, Neukirchen-Vluyn (Neukirchener Verlag) Christentum und Religionen elementar. Lebensweltlich theologisch / religionswissenschaftlich didaktisch (Christianity and other religions. An elementary overview for RE teachers), co-edited with Rainer Lachmann and Martin Rothgangel), Göttingen (V & R) 2010 = Theologie für Lehrerinnen und Lehrer (ThLL) Bd. 5. Religion in der modernen Gesellschaft. Überholte Tradition oder wegweisende Orientierung? (Religion in modern society. Outdated or pointing the way to the future?) Leipzig (Evangelische Verlagsanstalt) Institutionalisierung und Profil der Religionspädagogik. Historisch-systematische Studien zu ihrer Genese als Wissenschaft (Institutionalization and profile of Religious Education. Studies in its formation as an academic field of research) Tübingen (Mohr Siebeck) 2009 = Praktische Theologie in Geschichte und Gegenwart Band 8. Johannes Sturm ( ). Pädagoge der Reformation. Eine lateinisch-deutsche Leseausgabe zweier Schulschriften (John Sturm. Educator in the age of the reformation), Jena (IKS Garamond) 2009 = Arbeiten zur historischen Religionspädagogik, Band 7. Religionsunterricht in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland. Empirische Daten Kontexte Entwicklungen (Religious Education in school in the federal states of Germany. Empirical data contexts recent developments), co-edited together with Martin Rothgangel, Leipzig (Evangelische Verlagsanstalt) Geschichte des evangelischen Religionsunterrichts in Deutschland. Quellen (A history of RE in Germany. A collection of sources), co-edited with Rainer Lachmann, Neukirchen-Vluyn (Neukirchener Verlag) Religion im öffentlichen Raum. Deutsche und französische Perspektiven (Religion in the public sphere. German and French perspectives), co-edited with Wolfgang Kraus, Bielefeld (Transkript Verlag) 2009 = Jahrbuch des Frankreichzentrums der Universität des Saarlandes Bd. 8. Evangelische Theologe studieren (Studying Protestant Theology. An introduction), co-edited with Wolfgang Marhold), Münster u.a. (Lit-Verlag) 2001; 2., renewed edition 2007 = Münsteraner Einführungen: Theologie Bd. 1. Geschichte des evangelischen Religionsunterrichts in Deutschland. Ein Studienbuch (A history of RE in Germany. Text-book), coedited with Rainer Lachmann, Neukirchen-Vluyn (Neukirchener Verlag)

4 Die Bibel und die Kultur der Gegenwart (The Bible in present-day culture), co-edited with Michael Hüttenhoff and Wolfgang Kraus), St. Ingbert (Röhrig Universitätsverlag) 2007 = Annales Universitates Saraviensis Philosophische Fakultäten, hg. von Wolfgang Brücher, Klaus Martin Girardet und Gerhard Sauder, Band 27. Religion im Schulleben (Religion and School beyond lessons), Neukirchen-Vluyn (Neukirchener Verlag) Georgien Gesellschaft und Religion an der Schwelle Europas (Georgia Society and religion in transition. Public lectures held by Saarland University and the city of Saarbrücken), St. Ingbert (Röhrig Universitätsverlag) 2005 = Annales Universitates Saraviensis Philosophische Fakultäten, hg. von Wolfgang Brücher, Klaus Martin Girardet und Gerhard Sauder, Band 24. Praktische Theologie angesichts des Judentums (Practical Theology in the face of Judaism), co-edited with Jan Hermelink = special issue oft the journal "Praktische Theologie 38 (2004), Heft 4. Lernen auf Zukunft hin Einsichten des christlich-jüdischen Gesprächs (Learning fort he future insights of 25 years of Jewish- Christian dialogue); co-edited with Katja Kriener, Neukirchen-Vluyn (Neukirchener Verlag) Dagmar Drovs: Heilpädagogik im deutschen Judentum. Eine Spurensicherung Mit einem Essay von Shimon Sachs sel. A., Münster u.a. (Lit-Verlag) 2000 = Münsteraner Judaistische Studien, hg. von Folker Siegert, Bd Articles in journals and book chapters (selection): Geschichtliches im Religionsunterricht, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht [Zeitschrift für Geschichtsdidaktik] 62 (2011), Katastrophen und wie man damit umgeht. Schlaglichter aus Judentum, Christentum und Islam, in. Evangelische Aspekte 21 (2011), Heft 1, Zwischen Erfahrung und Theorieleitung Prinzipien bisheriger Lehrplankonstruktion, in: JRP 27 (2011), Schulformspezifik. Einführung in den Thementeil (zusammen mit Michael Wermke), in: Schulformspezifische Religionsdidaktik = Themenheft von Theo-web. Zeitschrift für Religionspädagogik, in: Theo-web 10 (2011), Heft 1, (www.theo-web.de), Historische Religionspädagogik Überlegungen zu Fokus und Funktion, in: Theo-web. Zeitschrift für Religionspädagogik 10 (2011), Abraham im Christentum eine religionspädagogische Perspektive, in: Harry Harun Behr / Daniel Krochmalnik / Bernd Schröder (Hg.): Der andere Abraham. Theologische und didaktische Reflektionen eines Klassikers, Berlin 2011, Johannes Calvin? religionspädagogisch gelesen, oder: Historische Religionspädagogik als Erforschung der Wirkungsgeschichte des Unterrichts in christlicher Religion, in: ZThK 107 (2010), Religionspädagogische Gesamtdarstellungen zwischen Komplexitätsgewinn und didaktischer Reduktion, in: Verkündigung und Forschung 55 (2010), Evangelischer Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen im Saarland und die sog. Bezirksbeauftragung für dieses Unterrichtsfach? Ein Abriss ihrer Geschichte, in: Saarbrücker Religionspädagogisches Heft 11 (2010), Religionsunterricht an staatlichen Schulen in Frankreich? Neuere Entwicklungen und Einschätzungen, in: ZPT 62 (2010), Religionswissenschaftliche Orientierung und theologische Positionierung sowie Judentum und Islam, in: Rainer Lachmann / Martin Rothgangel / Bernd Schröder (Hg.): Christentum und Religionen elementar. Lebensweltlich? theologisch? didaktisch, Göttingen 2010 (Theologie für Lehrerinnen und Lehrer Band 5), Historische Religionspädagogik ein Literaturbericht zur Ausdifferenzierung einer theologischen Disziplin seit Mitte der 90er Jahre, in: Theologische Rundschau 74 (2009), und Lehren und Lernen im Spiegel des Neuen Testaments. Eine Sichtung der Befunde in religionspädagogischem Interesse, in: Wolfgang Kraus (Hg.): Beiträge zur urchristlichen Theologiegeschichte. FS Ulrich B. Müller, Berlin/New York 2009, Zwischen Säkularisierung und Religionsproduktivität zu Form und Funktion von Religion in der modernen Gesellschaft, in: Bernd Schröder (Hg.) Religion in der modernen Gesellschaft. Überholte Tradition oder wegweisende Orientierung, Leipzig 2009, Fachdidaktik zwischen Gütekriterien und Kompetenzorientierung, in: Andreas Feindt / Volker Elsenbast / Peter Schreiner / Albrecht Schöll (Hg.): Kompetenzorientierung im Religionsunterricht. Befunde und Perspektiven, Münster u.a. 2009, Eruditio cultura Erziehung Unterricht Emanzipation Bildung: Wechselnde Leitbegriffe in der Geschichte der Religionspädagogik, in: Michael Domsgen (Hg.): Systemische Religionspädagogik, Leipzig 2009, Von der Zwiesprache zum dreiseitigen Gespräch? Christlich-jüdischer Dialog und der Islam in religionspädagogischer Perspektive, in: So viel Aufbruch war nie. Themenheft 2009 [des] Deutschen Koordinierungsrates der Gesellschaften für Christlich-jüdische Zusammenarbeit, Bad Nauheim 2009, Was leistet der Religionsunterricht für junge Menschen? in: Schönberger Hefte. Beiträge zur Religionspädagogik aus der EKHN 38 (2008), Heft 3,

5 Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen: Herausforderung für die religionspädagogische Theoriebildung Themen und Aufgaben (zusammen mit Hans-Hennig Averbeck, Andreas Obermann und Wilhelm Schwendemann), in: BRU-Magazin. Magazin für den Religionsunterricht in Berufsbildenden Schulen 47 (2008), und 48 (2008), Abrahamische Ökumene? Modelle der theologischen Zuordnung von christlich-jüdischem und christlich-islamischem Dialog, in: Zeitschrift für Theologie und Kirche (ZThK) 105 (2008), Israel Wissensgesellschaft zwischen Tora und High-Tech. Schulwesen und Unterricht als Herausforderung für christlich-jüdische Begegnung, in: Deutsches Pfarrerblatt 108 (2008), Heft 2, Religionspädagogik - methodisch profiliert, international, binnendifferenziert, in: Theologische Literaturzeitung 132 (2007) Katechetik und Religionspädagogik, in: Christian Grethlein/Helmut Schwier (Hg.): Praktische Theologie. Eine Theorie- und Problemgeschichte, Leipzig 2007, Verdeutlichen, konkretisieren, empirisch prüfen - zur Weiterarbeit an "grundlegenden[n] Kompetenzen religiöser Bildung", in: Volker Elsenbast/Dietlind Fischer (Hg.): Stellungnahmen und Kommentare zu "Grundlegende Kompetenzen religiöser Bildung", Münster 2007, Beten zu Jesus? Christliche Gebetspraxis und Christlich-jüdischer Dialog (zusammen mit Wolfgang Kraus), in:... dass er euch auch erwählet hat. Jüdisches wahrnehmen Gott feiern, hg. von Irene Mildenberger und Alexander Deeg, Leipzig 2006, Religion unterrichten im Saarland, in: Theo-web (www.theo-web.de). Zeitschrift für Religionspädagogik 5 (2006), Heft 2. Erwachsenenbildung als didaktisches und professionstheoretisches Potential für Religionslehrerinnen an Berufsbildenden Schulen? in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie (ZPT, vormals: Der Evangelische Erzieher) 58 (2006), Heft 4. Ökonomische Verteilungsgerechtigkeit: Geld und Eigentum, in: Ethische Schlüsselprobleme. Lebensweltlich theologisch didaktisch, hg. von Gottfried Adam, Rainer Lachmann und Martin Rothgangel, Göttingen 2006, Die Religion der Schülerinnen und Schüler: Jugendkultur und Religionsunterricht, in: Religion in der Sekundarstufe II. Ein Kompendium, hg. von Michael Wermke / Gottfried Adam / Martin Rothgangel, Göttingen 2006, Ein Schritt zurück hinter Humboldt? Religionsunterricht an lernfeldorientierten berufsbildenden Schulen, in: Schule und Kirche. Informationsdienst zu Bildungs- und Erziehungsfragen [Evangelische Kirche im Rheinland] 2006, Heft 1, Religion(en) und Schule in Frankreich, in: Theo-web (www.theo-web.de). Zeitschrift für Religionspädagogik 4 (2005), Heft 2, Praktische Theologie evangelischer Prägung in Deutschland Themen und Tendenzen seit der Wiedervereinigung Deutschlands, in: International Journal of Practical Theology [IJPT] 8 (2004), Religionspädagogik Theorie des Religionsunterrichts Religionsdidaktik (unter Mitarbeit von Karin Lange), in: Roman Heiligenthal / Thomas Martin Schneider (Hg.): Einführung in das Studium der Evangelischen Theologie, Stuttgart überarbeitete Neuausgabe 2004, Das Gespräch zwischen Juden und Christen aus der Sicht von Praktischer Theologie und Religionspädagogik Thesen, in: epd- Dokumentation Nr. 12 /2004: Der christlich-jüdische Dialog auf dem Prüfstand, Jüdische Katechismen in Deutschland am Beispiel eines Katechismus aus der Feder von Samuel Hirsch ( ), in: Jewish Studies between the Disciplines / Judaistik zwischen den Disziplinen. [FS Peter Schäfer], hg. von Klaus Herrmann, Margarete Schlüter und Guiseppe Veltri, Leiden u.a. 2003, Die Predigt im Gottesdienst, in: Liturgisches Kompendium, hg. von Christian Grethlein und Günter Ruddat, Göttingen 2003, Fides quarens expressionem - Frömmigkeit als Thema der Praktischen Theologie, in: International Journal of Practical Theology [IJPT] 6 (2002), Heft 2, In welcher Absicht nimmt die Praktische Theologie auf Praxis Bezug? Überlegungen zur Aufgabenbestimmung einer theologischen Disziplin, in: Zeitschrift für Theologie und Kirche 98 (2001), Heft 1, Praktische Theologie im Zeichen der Internationalisierung!? Eine Skizze, in: Theologische Literaturzeitung 126 (2001), Heft 9, Die Wissenschaft der sich selbst erbauenden Kirche: Theodosius Harnack, in: Christian Grethlein / Michael Meyer-Blanck (Hg.): Geschichte der Praktischen Theologie. Dargestellt anhand ihrer Klassiker, Leipzig 1999, Christlich-religiöse Kindergartenarbeit ab dem zweiten Lebensjahr? Eine Problemanzeige, in: Pastoraltheologie 88 (1999), "Erfahrung mit der Erfahrung"' - Schlüsselbegriff erfahrungsbezogener Religionspädagogik? in: Zeitschrift für Theologie und Kirche 95 (1998), Heft 2, Jüdisches lernen und jüdisches Lernen - ein Beispiel aus dem gegenwärtigen Israel, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie (ZPT, vormals EvErz) 50 (1998), Heft 3, TALI-Schulen in Israel - ein religionspädagogischer Impuls, in: Kirche und Israel 12 (1997), Heft 2,

Yale Humboldt Consumer Law Lectures

Yale Humboldt Consumer Law Lectures Monday, June 6, 2016, 2 7 p.m. Humboldt University Berlin, Senatssaal Yale Humboldt Consumer Law Lectures Prof. Richard Brooks Professor of Law, Columbia Law School Prof. Henry B. Hansmann Professor of

Mehr

Regulatory Social Policy

Regulatory Social Policy Berner Studien zur Politikwissenschaft 18 Regulatory Social Policy The Politics of Job Security Regulations von Patrick Emmenegger 1. Auflage Regulatory Social Policy Emmenegger schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Der demografische Wandel als europäische Herausforderung

Der demografische Wandel als europäische Herausforderung Wirtschafts- und Sozialpolitik 8 Harald Kohler Josef Schmid [Hrsg.] Der demografische Wandel als europäische Herausforderung Lösungen durch Sozialen Dialog Demographic change as a European challenge Solutions

Mehr

Welcome address by Prof. Galya Gercheva, D.Sc., Rector of Varna Free University "Chernorizets Hrabar"

Welcome address by Prof. Galya Gercheva, D.Sc., Rector of Varna Free University Chernorizets Hrabar Dear participants in the partner meeting under the project "CruiseT - Network of Collaborating Centres for the Development of Cruise Tourism in the Black Sea region" Dear guests and colleagues, Sehr geehrte

Mehr

J. Krishnamurti Übersicht aller Titel in Deutsch A-Z

J. Krishnamurti Übersicht aller Titel in Deutsch A-Z Titel 1 Titel 2 Titel 3 Titel 4 Titel 5 Titel 6 Titel 7 Titel 8 Titel 9 Titel 10 Titel 11 Titel 12 Anders leben Gespräche mit Allen W. Anderson A Wholly Different Way of Living Krishnamurti in Dialogue

Mehr

Titles Page INTRODUCTION 1. REFERENCE WORKS Dictionaries; encyclopedias; directories; author-title catalogues

Titles Page INTRODUCTION 1. REFERENCE WORKS Dictionaries; encyclopedias; directories; author-title catalogues Bernhard Hefele International Literature on Jazz, Blues, Spirituals, Gospel and Ragtime Music with a Selected List of Works on the Social and Cultural Background from the Beginning to the Present Verzeichnis

Mehr

LiLi. physik multimedial. Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources

LiLi. physik multimedial. Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources physik multimedial Lehr- und Lernmodule für das Studium der Physik als Nebenfach Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources Julika Mimkes: mimkes@uni-oldenburg.de Overview

Mehr

Vom DAAD Ärzteprogramm zum FP7 Projekt RAMSES

Vom DAAD Ärzteprogramm zum FP7 Projekt RAMSES Vom DAAD Ärzteprogramm zum FP7 Projekt RAMSES Prof. Dr. Konrad Brockmeier Director of Pediatric Cardiology Faculty of Medicine University of Cologne, Germany Was ist Kinderkardiologie? Universität zu Köln

Mehr

Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings

Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings Transdiciplinary Conference Inter- and Transdisciplinary Problem Framing, ETH Zürich, 27-28 November 2008 Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings PD Dr. Rolf Meyer*, Dr. Martin Knapp*,

Mehr

Harald Rees Grammatical Tenses - Usefully explained and shown with the help of Tenses-boy. Grammatical Tense. Reihe Fremdsprachen

Harald Rees Grammatical Tenses - Usefully explained and shown with the help of Tenses-boy. Grammatical Tense. Reihe Fremdsprachen Harald Rees s - Usefully explained and shown with the help of Tenses-boy Reihe Fremdsprachen Bestellnummer 07-007-154 About the writer Harald Rees, born in 1956, became first a machinist by trade. He studied

Mehr

Harrassowitz Verlag. Wiesbaden

Harrassowitz Verlag. Wiesbaden ABHANDLUNGEN FÜR DIE KUNDE DES MORGENLANDES Im Auftrag der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft herausgegeben von Florian C. Reiter Band 104 Board of Advisers: Christian Bauer (Berlin) Desmond Durkin-Meisterernst

Mehr

Grade 12: Qualifikationsphase. My Abitur

Grade 12: Qualifikationsphase. My Abitur Grade 12: Qualifikationsphase My Abitur Qualifikationsphase Note 1 Punkte Prozente Note 1 15 14 13 85 % 100 % Note 2 12 11 10 70 % 84 % Note 3 9 8 7 55 % 69 % Note 4 6 5 4 40 % 54 % Note 5 3 2 1 20 % 39

Mehr

Biometrie und Medizinische Informatik Greifswalder Seminarberichte

Biometrie und Medizinische Informatik Greifswalder Seminarberichte Die Reihe Biometrie und Medizinische Informatik Greifswalder Seminarberichte wird herausgegeben von Universitätsprofessor Dr.rer.nat.habil.Karl-Ernst Biebler und Dr.rer.nat. Bernd Jäger, Institut für Biometrie

Mehr

Drei monotheistische Religionen ein Gott?

Drei monotheistische Religionen ein Gott? Drei monotheistische Religionen ein Gott? Vorlesung und Seminar an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, 2.12.2010 Martin Hailer, Universität Erlangen Gliederung des Vorlesungsteils, 45 min. 1. Eine

Mehr

III/A Methods 13 History Jeopardy (Kl. 7 10) 1 von 10

III/A Methods 13 History Jeopardy (Kl. 7 10) 1 von 10 III/A Methods 13 History Jeopardy (Kl. 7 10) 1 von 10 History Jeopardy: It s all about Questions and Answers! In einem Quiz zentrale Inhalte eines Schuljahres wiederholen (Kl. 7 10) Kathrin Stoffregen,

Mehr

5.Klasse Übergreifende Kompetenzen Personale Kompetenz Kommunikative. Religiöse. Methodenkompetenz

5.Klasse Übergreifende Kompetenzen Personale Kompetenz Kommunikative. Religiöse. Methodenkompetenz - Schulspezifisches Fachcurriculum Ev. Religion, Klassenstufen 5 und 6, Max Planck Gymnasium Böblingen 5.Klasse Übergreifende en Personale Kommunikative Soziale Religiöse Die Schülerinnen und Schüler können

Mehr

Grüezi/ Tervetulloa / Welcome

Grüezi/ Tervetulloa / Welcome Grüezi/ Tervetulloa / Welcome Roadmap Location of our NLP 1. Freundeskreis - statistics, facts, structure- 2. Before opening of NLP search areas arguments of opponents synergies activities advertising

Mehr

FACULTY 11 BA IN ECEDAC

FACULTY 11 BA IN ECEDAC INTERNSHIP ABROAD- TRANSCRIPT OF RECORDS NAME OF THE HOSTING EDUC. INSTITUTION STAMP AND SIGNATURE FULL ADDRESS (HOSTIN G EDUC. INSTITUTION) CONTACT PERSON (AT H O S T I N G E D U C. IN S T I T U T I O

Mehr

Stuttgarter Lehrhaus Stiftung für interreligiösen Dialog

Stuttgarter Lehrhaus Stiftung für interreligiösen Dialog Stuttgarter Lehrhaus Stiftung für interreligiösen Dialog Das Stuttgarter Lehrhaus, Stiftung für interreligiösen Dialog, wurde vom Ehepaar Lisbeth und Karl-Hermann Blickle gemeinsam mit Meinhard Tenné zu

Mehr

Developing intercultural competences

Developing intercultural competences Developing intercultural competences Tina Lachmayr Competence Centre for Intercultural Opening and Anti-Discrimination in the Network Integration through Qualification (IQ) ; VIA Bayern e.v. 01.06.2016

Mehr

Zu reflektierten Bildungsansätzen über das Grenzkonzept für die Lehrerausbildung in Europa

Zu reflektierten Bildungsansätzen über das Grenzkonzept für die Lehrerausbildung in Europa Commundo Hotel, Stuttgart 8-9.11.2016 PAD-Jahrestagung für Strategische Partnerschaften im Schulbereich Zu reflektierten Bildungsansätzen über das Grenzkonzept für die Lehrerausbildung in Europa Chloé

Mehr

Kooperationsprojekt zwischen der Universität Bagdad und der Universität Oldenburg

Kooperationsprojekt zwischen der Universität Bagdad und der Universität Oldenburg Kooperationsprojekt zwischen der Universität Bagdad und der Universität Oldenburg Project of Cooperation between the University of Baghdad and the University of Oldenburg Introduction - Personae (Qualifications,

Mehr

Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 4 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße

Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 4 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße Schulinternes Curriculum Kath. Religion Klasse 4 Anlage 12 erstellt für die Grundschule Kuhstraße Zeit Kompetenz Thema/Reihe Medien/Lernorte Schulanfang bis zu den Herbstferien Beschreiben die Innengestaltung

Mehr

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsevaluation an die Lehrenden

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsevaluation an die Lehrenden Europa-Universität Viadrina Große Scharrnstraße 9 0 Frankfurt (Oder) Europa-Universität Viadrina - Große Scharrnstraße 9-0 Frankfurt (Oder) Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Timm Beichelt (PERSÖNLICH) Auswertungsbericht

Mehr

2015 Annual General Assembly of Members on Friday, 18 September 2015, 17:00 to 20:00 hours at Coaching Institut Berlin, Waldstr.

2015 Annual General Assembly of Members on Friday, 18 September 2015, 17:00 to 20:00 hours at Coaching Institut Berlin, Waldstr. Berlin and Seefeld, 20 August 2015 Dear EASC colleague, We warmly invite you to this year s of Members on Friday, 18 September 2015, 17:00 to 20:00 hours at Coaching Institut Berlin, Waldstr. 32, 10551

Mehr

Konrad-Heresbach-Gymnasium Mettmann Schulinternes Curriculum Ev. Religionslehre Sek.I / G8 KLASSE 5

Konrad-Heresbach-Gymnasium Mettmann Schulinternes Curriculum Ev. Religionslehre Sek.I / G8 KLASSE 5 Konrad-Heresbach-Gymnasium Mettmann Schulinternes Curriculum Ev. Religionslehre Sek.I / G8 Die angegebenen Themen sind für den ev. Religionsunterricht am KHG obligatorisch, sofern nicht anders angegeben.

Mehr

The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on "det"...

The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on det... The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on "det"... Knudsen, Finn; Mumford, David pp. 19-55 Terms and Conditions The Göttingen State and University Library provides access

Mehr

Veranstaltungen. Wintersemester. Biblische Theologie

Veranstaltungen. Wintersemester. Biblische Theologie Veranstaltungen Die nachfolgende, rechtlich nicht verbindliche Tabelle bietet einen nach Fächern gegliederten Überblick über die in jedem Winter- bzw. Sommersemester angebotenen Veranstaltungen. In der

Mehr

DBA / PhD. Förderungsprogramm. Mitarbeitende, Absolventinnen und Absolventen HSW. Prof. Dr. Guy Ochsenbein

DBA / PhD. Förderungsprogramm. Mitarbeitende, Absolventinnen und Absolventen HSW. Prof. Dr. Guy Ochsenbein DBA / PhD Förderungsprogramm Mitarbeitende, Absolventinnen und Absolventen HSW Prof. Dr. Guy Ochsenbein Förderung Mitarbeitende an der Hochschule für Wirtschaft Grundlagen Gesamtarbeitsvertrag FHNW Personalpolitik

Mehr

Universität Tübingen Institut für Ethik und Geschichte der Medizin Gartenstrasse 47 D Tübingen Telefon: (07071)

Universität Tübingen Institut für Ethik und Geschichte der Medizin Gartenstrasse 47 D Tübingen Telefon: (07071) Universität Tübingen Institut für Ethik und Geschichte der Medizin Gartenstrasse 47 D-72074 Tübingen Telefon: (07071) 29-78016 urban.wiesing[at]uni-tuebingen.de Vita Studium der Medizin, Philosophie, Soziologie

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Judentum. Alles, was wir wissen müssen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Judentum. Alles, was wir wissen müssen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Judentum. Alles, was wir wissen müssen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Kopiervorlagen für die Grundschule

Mehr

Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4

Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4 Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4 Ich, die anderen, 1. Gemeinschaft erleben +beschreiben die Einmaligkeit jedes Menschen mit seinen Fähigkeiten, Möglichkeiten

Mehr

Level 1 German, 2016

Level 1 German, 2016 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2016 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 2.00 p.m. Wednesday 23 November 2016 Credits: Five Achievement

Mehr

THE SELECTABLE COURSES MSC ECONOMICS EUROPEAN POLITICAL ECONOMY IN WS 2010/11, UPDATED ON

THE SELECTABLE COURSES MSC ECONOMICS EUROPEAN POLITICAL ECONOMY IN WS 2010/11, UPDATED ON THE SELECTABLE COURSES MSC ECONOMICS EUROPEAN POLITICAL ECONOMY IN WS 20/11, UPDATED ON 26.11.20 Course Lang-ge Nr. Modul Lecturer Time Place CP Notes Microeconomics (Decision and Game Theory) Microeconomics

Mehr

Seit 1990 im Advent-Verlag erschienene Bücher von E. G. White (Stand: )

Seit 1990 im Advent-Verlag erschienene Bücher von E. G. White (Stand: ) Seit 1990 im Advent-Verlag erschienene Bücher von E. G. White (Stand: 1.2.2015) 1991 Für die Gemeinde geschrieben, Bd. 1 (Selected Messages Book 1), Advent-Verlag Hamburg 1992 Für die Gemeinde geschrieben,

Mehr

Studienorientierung an der FAU für Geflüchtete Advice on study opportunities for Refugees

Studienorientierung an der FAU für Geflüchtete Advice on study opportunities for Refugees Studienorientierung an der FAU für Geflüchtete Advice on study opportunities for Refugees Presentation July 17, 2015 Prof. Dr. Günter Leugering, Vice president for International Affairs Dr. Brigitte Perlick,

Mehr

Schulinterner Lehrplan. für das Fach. Kath. Religion

Schulinterner Lehrplan. für das Fach. Kath. Religion Schulinterner Lehrplan für das Fach Kath. Religion Stand: Juni 2009 Schulinterner Lehrplan Kath. Religion Inhalt Seite 1. Inhaltliche Gestaltung des Unterrichts / schulinterner Lehrplan 3 1.1. Erprobungsstufe:

Mehr

Religionspädagogische Kompetenzen und persönliche Einstellungen von Erzieherinnen

Religionspädagogische Kompetenzen und persönliche Einstellungen von Erzieherinnen Interreligiöse und Interkulturelle Bildung im Kindesalter 6 Religionspädagogische Kompetenzen und persönliche Einstellungen von Erzieherinnen Empirische Zugänge und Perspektiven für die Praxis Bearbeitet

Mehr

Beispiele jüdischen Lebens in Baden-Württemberg. Sekundarstufe I: Geschichte Standards für inhaltsbezogene Kompetenzen

Beispiele jüdischen Lebens in Baden-Württemberg. Sekundarstufe I: Geschichte Standards für inhaltsbezogene Kompetenzen Beispiele jüdischen Lebens in Baden-Württemberg Sekundarstufe I: Geschichte Standards für inhaltsbezogene Kompetenzen Klasse 5/6 3.1.3 Griechisch-römische Antike Zusammenleben in der Polis und im Imperium

Mehr

Stundentafel und ECTS-Credits Masterstudium IGP-Klassik

Stundentafel und ECTS-Credits Masterstudium IGP-Klassik Stundentafel und ECTS-Credits Masterstudium IGP-Klassik 1 Stundentafel Tabelle 4.3 Stundentafel Masterstudium IGP-Klassik Masterstudium IGP-Klassik Typ der LV 1 2 3 4 SSt. Ges. ECTS- Credits 1. Zentrales

Mehr

Tables for Art History in the University II: Ernst Guhl

Tables for Art History in the University II: Ernst Guhl Eric Garberson Table 1: Guhl s courses by semester, 1848-1862 Semester Institution Course Type Enrollment Summer 1848 University Geschichte d. neueren deutschen Malerei 6-8 Geschichte d. Architektur bei

Mehr

Fakultät III Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach

Fakultät III Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach 1 Universität Siegen Fakultät III Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach Klausur Monetäre Außenwirtschaftstheorie und politik / International Macro Wintersemester 2011-12 (1. Prüfungstermin) Bearbeitungszeit:

Mehr

EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN

EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE LANDESKIRCHE SACHSEN. BLAU (GERMAN EDITION) FROM EVANGELISCHE VERLAGSAN DOWNLOAD EBOOK : EVANGELISCHES GESANGBUCH: AUSGABE FUR DIE EVANGELISCH-LUTHERISCHE

Mehr

Bildungsabteilung. Reformator, Ketzer, Judenfeind TAGUNG. Jüdische Perspektiven auf Martin Luther Juni 2015 Berlin

Bildungsabteilung. Reformator, Ketzer, Judenfeind TAGUNG. Jüdische Perspektiven auf Martin Luther Juni 2015 Berlin TAGUNG Reformator, Ketzer, Judenfeind Jüdische Perspektiven auf Martin Luther 10. - 12. Juni 2015 Berlin Bildungsabteilung im Zentralrat der Juden in Deutschland Reformator, Ketzer, Judenfeind Jüdische

Mehr

Prof. Dr. rer. pol. Anne Najderek

Prof. Dr. rer. pol. Anne Najderek Prof. Dr. rer. pol. Anne Najderek Function Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik WIN, Prüfungsamt Fakultät Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen (B+W), Professor/in Hochschule für Technik,

Mehr

Fachschaft Kath. Religion. Schuleigenes Curriculum für die Klassen 5 und 6

Fachschaft Kath. Religion. Schuleigenes Curriculum für die Klassen 5 und 6 Fachschaft Schuleigenes Curriculum für die 18. Mai 2004 Kompetenz Pflichtinhalte Bemerkungen Die Schüler können. - Bibelstellen auffinden und nachschlagen - in Grundzügen die Entstehung der biblischen

Mehr

Holger Zeigan, Die Bibel: Entstehung - Wirkung - Botschaft. Themenheft für den evangelischen Religionsunterricht in der Oberstufe

Holger Zeigan, Die Bibel: Entstehung - Wirkung - Botschaft. Themenheft für den evangelischen Religionsunterricht in der Oberstufe Holger Zeigan Die Bibel Entstehung Wirkung Botschaft Themenheft für den evangelischen Religionsunterricht in der Oberstufe Vandenhoeck & Ruprecht Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR

CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : CNC ZUR STEUERUNG VON WERKZEUGMASCHINEN (GERMAN EDITION) BY TIM ROHR PDF Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD CNC ZUR

Mehr

Curriculum EVANGELISCHE RELIGION Sekundarstufe I. Genoveva-Gymnasium Köln Lehrplan SEK1 G8 Evangelische Religion Seite 1

Curriculum EVANGELISCHE RELIGION Sekundarstufe I. Genoveva-Gymnasium Köln Lehrplan SEK1 G8 Evangelische Religion Seite 1 Curriculum EVANGELISCHE RELIGION Sekundarstufe I Klasse Themen/ Leitlinien Inhalte Methodische Hinweise Miteinander leben/ Freundschaft Sich kennen lernen Partnerinterview Merkmale einer guten Freundschaft

Mehr

Schulinternes Curriculum Evangelische und Katholische Religionslehre

Schulinternes Curriculum Evangelische und Katholische Religionslehre Schulinternes Curriculum Evangelische und Katholische Religionslehre Jahrgang 5.2 1. Unterrichtsvorhaben Inhaltsfeld 5: Religionen und Weltanschauungen im Dialog Inhaltlicher Schwerpunkt: Der Glaube an

Mehr

ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN

ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE: GESELLSCHAFTLICHE, PSYCHOLOGISCHE UND PHILOSOPHISCHE GRUNDLAGEN UND DIDAKTISCHE ANSTZE (GERMAN READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : ETHISCHES ARGUMENTIEREN IN DER SCHULE:

Mehr

NEO Nachmittags-Programm April 2016 NEO afternoon-courses April 2016

NEO Nachmittags-Programm April 2016 NEO afternoon-courses April 2016 Das CJD bietet jährlich 155.000 jungen und erwachsenen Menschen Orientierung und Zukunftschancen. Sie werden von 9.500 hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitenden an über 150 Standorten gefördert,

Mehr

MARTIN LUTHER IM WIDERSTREIT DER KONFESSIONEN

MARTIN LUTHER IM WIDERSTREIT DER KONFESSIONEN Evangelisch-Theologische Fakultät Katholisch-Theologische Fakultät MARTIN LUTHER IM WIDERSTREIT DER KONFESSIONEN Historische und theologische Perspektiven Symposium 5. 7. Oktober 2016 Alte Kapelle am Campus

Mehr

11.1. Einführung in die Religionspädagogik: Geschichte der Religionspädagogik I: Anfänge und Reformation

11.1. Einführung in die Religionspädagogik: Geschichte der Religionspädagogik I: Anfänge und Reformation Institut für Evangelische Theologie, Landau Modul 11 (Vertiefungsmodul) im Rahmen des MA Grundschulbildung Hinweise zur Vorbereitung der Mündlichen Prüfung (Stand Januar 017) In der 0-minütigen Prüfung

Mehr

Humboldt Colloquium Bridges to the Future: German-Israeli Scientific Relations

Humboldt Colloquium Bridges to the Future: German-Israeli Scientific Relations Humboldt Colloquium Humboldt Colloquium, Preliminary Programme as of February 2016 Wednesday, 21 September 2016 Conference Venue: *** 2:00 p.m. Information Session: Funding Opportunities for Research Collaborations

Mehr

ZIIS. Universität Osnabrück Zentrum für Interkulturelle Islamstudien

ZIIS. Universität Osnabrück Zentrum für Interkulturelle Islamstudien ZIIS Universität Osnabrück Zentrum für Interkulturelle Islamstudien Symposium zum 50. Todesjahr von Bediuzzaman Said Nursi (1876-1960): Ein traditioneller Gelehrter stellt sich der Moderne Montag, 8. November

Mehr

Lehrergesteuert Lerngruppe Kooperation Kommunikation Lernkontrolle Geschützter Raum

Lehrergesteuert Lerngruppe Kooperation Kommunikation Lernkontrolle Geschützter Raum Lehrergesteuert Lerngruppe Kooperation Kommunikation Lernkontrolle Geschützter Raum Wer von Ihnen ist in Facebook? Was machen Sie in Facebook? Wieviele Ihrer Schüler sind NICHT in Facebook? Was machen

Mehr

Golfclub Tegernbach e.v. Name Heimatclub DGV-Stv DGV-Spv Netto Rang 1 - GR Augsburg (0d) (0d) Rang 2 - Auf der Gsteig 216 (0d) (0d)

Golfclub Tegernbach e.v. Name Heimatclub DGV-Stv DGV-Spv Netto Rang 1 - GR Augsburg (0d) (0d) Rang 2 - Auf der Gsteig 216 (0d) (0d) Mannschaftswertung Zählspiel - Netto Rang 1 - GR Augsburg 2 211 Golfliga Cup Runde 1(Einzel) - Gewertet : (2 von 4) 143 Schwarm, Harald GolfRange Augsburg 7,4 7 71 Taeuffenbach, Christian GolfRange Augsburg

Mehr

Get Instant Access to ebook Koran Und Bibel PDF at Our Huge Library KORAN UND BIBEL PDF. ==> Download: KORAN UND BIBEL PDF

Get Instant Access to ebook Koran Und Bibel PDF at Our Huge Library KORAN UND BIBEL PDF. ==> Download: KORAN UND BIBEL PDF KORAN UND BIBEL PDF ==> Download: KORAN UND BIBEL PDF KORAN UND BIBEL PDF - Are you searching for Koran Und Bibel Books? Now, you will be happy that at this time Koran Und Bibel PDF is available at our

Mehr

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. Thomas Beissinger

CURRICULUM VITAE Prof. Dr. Thomas Beissinger CURRICULUM VITAE Prof. Dr. Thomas Beissinger April 2007 Address University of Hohenheim Department of Economics Chair of Service Economics and Labor Economics 70593 Stuttgart, Germany Phone: +49-(0)711-459-22593

Mehr

THEOLOGIE UND KIRCHENLEITUNG

THEOLOGIE UND KIRCHENLEITUNG THEOLOGIE UND KIRCHENLEITUNG Festschrift für Peter Steinacker zum 60. Geburtstag herausgegeben von Hermann Deuser, Gesche Linde und Sigurd Rink N. G. ELWERT VERLAG MARBURG 2003 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort

Mehr

Übergangsbestimmungen

Übergangsbestimmungen UNIVERSITÉ DE FRIBOURG SUISSE FACULTÉ DES SCIENCES UNIVERSITÄT FREIBURG SCHWEIZ MATHEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT Anhang zur Studienordnung der Unterrichtseinheiten in Geographie Übergangsbestimmungen

Mehr

Occupational Medicine in Germany

Occupational Medicine in Germany Outline Occupational Medicine in Germany Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Kraus tkraus@ukaachen.de Occupational Medicine at Universities DGAUM German society for occupational and environmental medicine Legal

Mehr

Soll der Staat aktiv Innovationen fördern? Das Beispiel Airbus A400M

Soll der Staat aktiv Innovationen fördern? Das Beispiel Airbus A400M Wirtschaft Tobias Karcher Soll der Staat aktiv Innovationen fördern? Das Beispiel Airbus A400M Bachelorarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek verzeichnet

Mehr

Modulverzeichnis. Georg-August-Universität Göttingen

Modulverzeichnis. Georg-August-Universität Göttingen Georg-August-Universität Göttingen Modulverzeichnis Modulverzeichnis für das fächerübergreifende Lehrangebot der Theologischen Fakultät - zu Anlage III.3 der Prüfungs- und Studienordnung für den Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang

Mehr

Die Bedeutung der Katechismen Luthers für die Unterweisung im christlichen Glauben während der Reformation

Die Bedeutung der Katechismen Luthers für die Unterweisung im christlichen Glauben während der Reformation Geisteswissenschaft Christina Gosch Die Bedeutung der Katechismen Luthers für die Unterweisung im christlichen Glauben während der Reformation Die Taufe: Geschenk oder Erziehung zum Glauben? Studienarbeit

Mehr

Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka,

Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, anlässlich der Auftaktveranstaltung des Forschungsprojektes Religion und Dialog in modernen Gesellschaften der Akademie der

Mehr

Valenz und Satzaufbau. In: Handbuch Sprachliches Wissen, Bd. 4: Satz, Äußerung, Schema, hrsg. von Christa Dürscheid und Jan Georg Schneider

Valenz und Satzaufbau. In: Handbuch Sprachliches Wissen, Bd. 4: Satz, Äußerung, Schema, hrsg. von Christa Dürscheid und Jan Georg Schneider Erscheint 2015: Valenz und Satzaufbau. In: Handbuch Sprachliches Wissen, Bd. 4: Satz, Äußerung, Schema, hrsg. von Christa Dürscheid und Jan Georg Schneider Wechselseitigkeit von Valenz und Konstruktion:

Mehr

Curriculum Vitae Lebenslauf

Curriculum Vitae Lebenslauf Curriculum Vitae Lebenslauf Photo/ Foto Please use this form for your CV. Fields marked with an asterisk* are mandatory fields. In case the fields should not provide enough space for your answer, please

Mehr

Lernkreis - Bibel Koran im Stuttgarter Lehrhaus. Januar 2017 Juli in Kooperation mit der Gesellschaft für Dialog (GfD), Baden- Württemberg

Lernkreis - Bibel Koran im Stuttgarter Lehrhaus. Januar 2017 Juli in Kooperation mit der Gesellschaft für Dialog (GfD), Baden- Württemberg Lernkreis - Bibel Koran im Stuttgarter Lehrhaus Januar 2017 Juli 2017 in Kooperation mit der Gesellschaft für Dialog (GfD), Baden- Württemberg Stuttgarter Lehrhaus Stiftung für interreligiösen Dialog Das

Mehr

Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr München Raum: 412 Telefon: +49 (0)

Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr München Raum: 412 Telefon: +49 (0) Andreas Schneck M.A. Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Soziologie Konradstr. 6 80801 München Raum: 412 Telefon: +49 (0) 89 2180-2929 universitärer beruflicher Werdegang Seit 10/2015 wissenschaftlicher

Mehr

TECHNOLOGISCHE FACHOBERSCHULE Oskar von Miller Meran Karl Wolf Straße 36. Schulbücher Schuljahr

TECHNOLOGISCHE FACHOBERSCHULE Oskar von Miller Meran Karl Wolf Straße 36. Schulbücher Schuljahr 5.KLASSE ELEKTRONIK UND ELEKTROTECHNIK 5.KLASSE FACHRICHTUNG BAUWESEN Planung und Bauwesen WENDEHORST BAUTECHNISCHE ZAHLENTAFELN 35.Auflage BAU-KONSTRUKTIONSLEHRE Band 1 (SB-NR145647) 4.Auflage 2010 mit

Mehr

Smart Specialisation. Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg

Smart Specialisation. Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg Smart Specialisation Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg Ulrich Winchenbach MFG Innovation Agency for ICT and Media of the State of Baden-Wuerttemberg Stuttgart, 24. Mai 2012

Mehr

LehrplanPLUS Gymnasium Katholische Religionslehre Klasse 5. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick. 1. Grundwissen/grundlegende Kompetenzen

LehrplanPLUS Gymnasium Katholische Religionslehre Klasse 5. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick. 1. Grundwissen/grundlegende Kompetenzen Gymnasium Katholische Religionslehre Klasse 5 Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick Im katholischen Religionsunterricht treten die jungen Menschen von ihren unterschiedlichen Lebenswelten her in reflektierten

Mehr

06/2001 Abitur (High School Diploma), Karl-von-Closen-Gymnasium Eggenfelden

06/2001 Abitur (High School Diploma), Karl-von-Closen-Gymnasium Eggenfelden Johanna Garnitz Specialist for International Surveys Ifo Institute Ifo Center for Business Cycle Analysis and Surveys Poschingerstraße 5 81679 München Phone: +49(0)89/9224-1227 Fax: +49(0)89/907795-1227

Mehr

Liste der Zeitschriften in der ZDB

Liste der Zeitschriften in der ZDB Liste der Zeitschriften in der ZDB Institut für Evangelische Theologie, Dienststelle Wilhelm-Backhaus-Straße Sigel: 38/623 Stand: 31. Januar 2017 Abteilung UniversitätsGesamtKatalog / USB Köln Liebe Kolleginnen

Mehr

CURRICULUM VITAE PD Dr. Thomas Beissinger

CURRICULUM VITAE PD Dr. Thomas Beissinger CURRICULUM VITAE PD Dr. Thomas Beissinger May 2005 Date of birth: August 17, 1965, Wolfratshausen (Germany) Married: since 1993 with Martina Beissinger Children: Jonathan, April 1999 Maria, November 2001

Mehr

Vorlesungsverzeichnis für das SS 2015

Vorlesungsverzeichnis für das SS 2015 Institut für fremdsprachliche Philologien Fach Anglistik Vorlesungsverzeichnis für das SS 2015 Änderungen vorbehalten Bachelor of Education Modul 1 Einführung in die Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft

Mehr

Angaben zur Person: : Doktorand am Germanistischen Seminar der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn.

Angaben zur Person: : Doktorand am Germanistischen Seminar der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn. Dr. Shaker Ahmed El-Rifai Assistenzprofessor am Deutschen Programm der Sprachen- und Übersetzungsfakultät der König-Saud Universität, Riad, Saudi Arabien Handy: +966 50 63 84 913 E-Mail: shaker.rifai@hotmail.com

Mehr

3. Materialien zum Arbeiten, Lesen, Ausdrucken 3.1 I. Kompetenzen und Inhalte des Bildungsplans sowie Zuordnung der Themen

3. Materialien zum Arbeiten, Lesen, Ausdrucken 3.1 I. Kompetenzen und Inhalte des Bildungsplans sowie Zuordnung der Themen 3. Materialien zum Arbeiten, Lesen, Ausdrucken 3.1 I. Kompetenzen und Inhalte des Bildungsplans sowie Zuordnung der Themen Von Gerhard Ziener in Zusammenarbeit mit Klaus J. Kienzler Vorbemerkung: Die DVD

Mehr

Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst mit

Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst mit Persönliche Daten: (personal data) Name, Vorname: (surname, first Name) Adresse: (address) Bewerbungsbogen Telefon: (phonenumber) mobil: (mobile) e-mail: geboren am: in: (date of birth) (place of birth)

Mehr

Seminar: Ferdinand Tönnies: Gemeinschaft und Gesellschaft oder der Wille zum Sozialen

Seminar: Ferdinand Tönnies: Gemeinschaft und Gesellschaft oder der Wille zum Sozialen Herbstsemester 2014 Peter-Ulrich Merz-Benz Seminar: Ferdinand Tönnies: Gemeinschaft und Gesellschaft oder der Wille zum Sozialen Mi 10:15-12:00 Programm 17. September 2014: Einführung/Vorstellung des Programms

Mehr

Fach: Evangelische Religion Jahrgangsstufe: 7 Inhalt: Entstehung des Christentums

Fach: Evangelische Religion Jahrgangsstufe: 7 Inhalt: Entstehung des Christentums Fach: Evangelische Religion Jahrgangsstufe: 7 Inhalt: Entstehung des Christentums Leitperspektive Inhaltsfeld Kompetenzen/ Abstufungen Inhaltsbezogene Kompetenzen* Zeit Fächerübergreifend/ - verbindend

Mehr

Fakultät III Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach

Fakultät III Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach 1 Universität Siegen Fakultät III Univ.-Prof. Dr. Jan Franke-Viebach Klausur Monetäre Außenwirtschaftstheorie und politik / International Macro Wintersemester 2011-12 (2. Prüfungstermin) Bearbeitungszeit:

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

Detailhandelsfachfrau/-fachmann Grundbildung Detailhandel

Detailhandelsfachfrau/-fachmann Grundbildung Detailhandel Detailhandelsfachfrau/-fachmann Grundbildung Detailhandel Vorbemerkungen Grundlagen A BBG und BBV, 1. Januar 00 Abteilungsleitung Lehrmittel B C Verordnung über die berufliche Grundbildung Detailhandelsfachfrau/-fachmann

Mehr

Johannes Kiersch. Research Bulletin. Volume 16. Fall Introduction: A Central Dilemma of Research on Steiner Education.

Johannes Kiersch. Research Bulletin. Volume 16. Fall Introduction: A Central Dilemma of Research on Steiner Education. Johannes Kiersch Introduction: A Central Dilemma of Research on Steiner Education Occult Science Fall 2011 Volume 16 #2 54 Painting from a Palette Entirely Different First attempts at a solution in relation

Mehr

Lehrplan Katholische Religionslehre. Leitmotiv 5/6: Miteinander unterwegs von Gott geführt

Lehrplan Katholische Religionslehre. Leitmotiv 5/6: Miteinander unterwegs von Gott geführt Klasse 5 Leitmotiv 5/6: Miteinander unterwegs von Gott geführt Bereiche Sprache der Religion Altes Testament Kirche und ihr Glaube Ethik/ Anthropologie Religion und Konfession Zielsetzungen/Perspektiven

Mehr

1 Kopiervorlagen. KV 2 a: Hello. KV 2 b: What s the number? Greenwich. mouse. school. name. one. how. . My. Hello. I m a. . Thomas Tallis is my new

1 Kopiervorlagen. KV 2 a: Hello. KV 2 b: What s the number? Greenwich. mouse. school. name. one. how. . My. Hello. I m a. . Thomas Tallis is my new KV 2 a: Hello. Write in English. Hello. I m a mouse. My name is Tom. I m from Greenwich. Thomas Tallis is my new school. I m one and how old are you? My mobile number is 0 77 40 91 54 62. KV 2 b: What

Mehr

Angewandte Soziologie. Mathias Bös Professur für Angewandte Soziologie Institut für Soziologie

Angewandte Soziologie. Mathias Bös Professur für Angewandte Soziologie Institut für Soziologie Angewandte Soziologie Mathias Bös Professur für Angewandte Soziologie Institut für Soziologie Ablauf 1. Angewandte Soziologie in Studium und Beruf 2. Zwei Beispiel soziologischer Bearbeitung von sozialen

Mehr

Herder-Taschenbücher herausgegeben im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung

Herder-Taschenbücher herausgegeben im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung Autorenverzeichnis Prof. Dr. Brugger, LL.M. Juristische Fakultät, Universität Heidelberg; Max-Weber- Kolleg, Universität Erfurt Prof. Dr. Christoph Enders Juristenfakultät, Universität Leipzig Prof. Dr.

Mehr

Evangelische Religion LARS (Unterrichtsfach) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Zuordnung von Lehrveranstaltungen zu Modulen

Evangelische Religion LARS (Unterrichtsfach) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Zuordnung von Lehrveranstaltungen zu Modulen Evangelische Religion LARS (Unterrichtsfach) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Zuordnung von Lehrveranstaltungen zu Modulen Wintersemester 2016/17 Stand: 22.07.16 Pflicht-Modul Grundkurs:

Mehr

Kompetenzorientierung im Religionsunterricht

Kompetenzorientierung im Religionsunterricht Kompetenzorientierung im Religionsunterricht Konzeptionelle Grundlagen und Perspektiven der praktischen Umsetzung 1 Gliederung I) Begrüßung - Vorstellung - Einführung in das Thema II) Sprechmühle zum Thema

Mehr

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsevaluation an die Lehrenden

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsevaluation an die Lehrenden J. W. Goethe-Universität Robert-Mayer-Str. 10 / HPF 30 60054 Frankfurt a.m. Johann Wolfgang Goethe-Universität Sehr geehrte Frau Prof'in Dr. Heike Holbig (PERSÖNLICH) Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsevaluation

Mehr

1. Kreisranglistenturnier der Herren C-Klasse am in Heroldsbach

1. Kreisranglistenturnier der Herren C-Klasse am in Heroldsbach 1. Kreisranglistenturnier der Herren C-Klasse am 09.01.2012 in Heroldsbach Teilnehmer Platzierung Name Verein Name Verein 1 Gößwein Reinfried SpVgg Heroldsbach 1 Lötzsch Christoph Jahn Forchheim 2 Kugler

Mehr

Kaub, K., Karbach, J., Biermann, A., Friedrich, A., Bedersdorfer, H.-W., Spinath, F.

Kaub, K., Karbach, J., Biermann, A., Friedrich, A., Bedersdorfer, H.-W., Spinath, F. Dr. Anja Friedrich 2012 M. & Brünken, R. (2012). Analyzing first-semester Teacher Candidates Potentials and Achievements Intelligence, Interest and Success in Pedagogical Classes as a Function of Selected

Mehr

Michael Tilly Einführung in die Septuaginta

Michael Tilly Einführung in die Septuaginta Michael Tilly Einführung in die Septuaginta Michael Tilly Einführung in die Septuaginta Wissenschaftliche Buchgesellschaft Im Andenken an Günter Mayer (1936 2004) Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese

Mehr

Präsenzseminar: Staat und Religion in Deutschland

Präsenzseminar: Staat und Religion in Deutschland Präsenzseminar: Staat und Religion in Deutschland 25. bis 27. April 2014, FernUniversität in Hagen Staat und Religion in Deutschland 1 Inhalt Das Verhältnis von Staat und Religion hat sich in Deutschland

Mehr

Mensch 1 3/4 Mensch 2 3/4. Mensch 3 3/4 Mensch 4 3/4. Mensch 5 3/4 Mensch 6 3/4

Mensch 1 3/4 Mensch 2 3/4. Mensch 3 3/4 Mensch 4 3/4. Mensch 5 3/4 Mensch 6 3/4 Mensch 1 3/4 Mensch 2 3/4 setzen eigene Fragen an das Leben mit Grundfragen des Menschseins in Beziehung. (1) ausgehend von ihren Fähigkeiten und Grenzen Fragen an das Leben formulieren setzen eigene Fragen

Mehr

Fach: Evangelische Religion Jahrgangsstufe: 5 Inhalt: Ich und die anderen

Fach: Evangelische Religion Jahrgangsstufe: 5 Inhalt: Ich und die anderen Fach: Evangelische Religion Jahrgangsstufe: 5 Inhalt: Ich und die anderen Leitperspektive Inhaltsfeld Kompetenzen/ Abstufungen Inhaltsbezogene Kompetenzen* Zeit Fächerübergreifend/ - verbindend Eigene

Mehr