Instandhaltung im Spannungsfeld von Industrie 4.0 Smart Factory - Smart Asset Management - Smart Solutions

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Instandhaltung im Spannungsfeld von Industrie 4.0 Smart Factory - Smart Asset Management - Smart Solutions"

Transkript

1 Instandhaltung im Spannungsfeld von Industrie 4.0 Smart Factory - Smart Asset Management - Smart Solutions Sunita Mathur, Supply Chain und Manufacturing/SAP Johannes Michael Weiss, UX & Mobile / Solution & Services / SAP 9. Oktober 2014 Wie verändert Ind. 4.0 unsere Welt in der Instandhaltung? DATA TO CASH VALUE INTERN EXTERN 2014 SAP AG. All rights reserved. 2

2 Predictive Maintenance Genereller Aufbau Signalaufnahme Datenerfassung Datenmanipulation Zustandserkennung Fehlerdiagnose Erfassen von Messgrößen, die eine Zustandsinformation enthalten Digitalisierung der aufgezeichneten Messgrößen Extraktion der zur Diagnose verwendbaren Informationen Entscheidung ob ein Fehler vorliegt Entscheidung welcher Fehler vorliegt 2014 SAP AG. All rights reserved. 3 Mobile First: Anforderungen an Unternehmenslösungen 2014 SAP AG. All rights reserved. 4

3 Mobile End-to-End Strategie 2014 SAP AG. All rights reserved. 5 Schwerpunkt: Datenmanagement die alte Weise Wirkungsvolle Maßnahmen im Anlagenmanagement? Manuelle, doppelte Datenerfassung: Notieren auf Papier, DANN Eingabe ins System Hohes Fehlerpotenzial und Risiko unvollständiger Daten Keine Interaktion mit Ihren Systemen und keine Möglichkeit, Geschäftsprozesse umzusetzen Verkürzt die verfügbare Arbeitszeit Eine langsame und teure Art, notwendige Daten zu erhalten (beschwerliche) Die alte Weise ٨ Istdaten Verfolgung der Arbeiten Personal Material Ablesungen Zuvor nicht erfasste Arbeiten Nachweise für die Einhaltung der Prozesse Nachvollziehbarkeit Rechenschaftspflicht 2014 SAP AG. All rights reserved. 6

4 Der Service- und Instandhaltungsprozess Dispatching Optimieren der Auftragszuordnungen Auftragsverwaltung Aufnahme des Problems Abschluss des Auftrags Anstossen der Verrechnung Kunde Mobiles Serviceund Instandhaltung Übermittlung der Auftragsinfo Nachbearbeitung & Bestätigung Aufnahme Kundenfeedback ERP MRS Mobiles Service & Instandhaltung ERP ERP Serviceaufträge Schedule & Dispatch Tagesplanung Auftrag abarbeiten Rückmeldung & Abschluss Weitergabe an ERP Auftrag abschliessen Fakturierung 2014 SAP AG. All rights reserved. 7 Datenmanagement die neue (= einfache) Weise Wirkungsvolle Maßnahmen im Anlagenmanagement! Alle Daten werden auf dem mobilen Gerät erfasst und direkt an Ihre EAM-, ERP- und CMMS-Systeme gesendet Erheblicher Teil wird automatisch erfasst: Uhrzeit / Datum, Status, Techniker, Koordinaten, Dauer Alle Daten können vor Ort geprüft werden Mobile Anwendung setzt Geschäftsprozesse um Bidirektionale Integration bietet vollständige Anlagen-, Reparatur- und Ablesedaten vor Ort Höhere Datenqualität und weniger Aufwand Die neue Weise ٨ (einfache) Istdaten Verfolgung der Arbeiten Personal Material Ablesungen Zuvor nicht erfasste Arbeiten Nachweise für die Einhaltung der Prozesse Nachvollziehbarkeit Rechenschaftspflicht 2014 SAP AG. All rights reserved. 8

5 Eine neue Ebene der Produktivität um Geschäftsziele zu erreichen Kerngeschäftsprozesse umsetzen Nahtlos mit bestehenden Systemen Sicherheit an erster Stelle Mit dem Geschäft mitwachsen Designed für Endusers Massgeschneidert auf meine Rolle Vereinfachung der täglichen Arbeit So gut wie meine persönlichen Apps Ohne Schulung Einfach zu bedienen 2014 SAP AG. All rights reserved SAP AG. All rights reserved. 10

6 Erfahrungswerte aus Projekten mögliche Kosteneinsparungen Wertschöpfung Erwartete Verbesserung Potenzial Höhere Erträge Steigende First-Time-Fix Rate 15-20% Weniger ungeplante Downtime 20-30% Kostenvorteile Weniger Verwaltungsaufwand durch papiergebundene Aufträge % Steigende Arbeitskapazitäten 20-30% Weniger Überstunden 40-60% Geringere Bestands- und Lagerhaltungskosten 5-10% Weniger manueller Aufwand für CRM-Erfassung % Bilanzielle Vorteile Reduzierte Forderungslaufzeiten/Days Sales Outstanding 10-15% Geringere Ersatzteillagerkosten 10-15% Weniger Kommissionierungsfehler 10-15% Das Einsparungspotential ist abhängig vom ausgewählten Prozess, der verwendete Technologie für die Implementierung und die Frequenz der Aufgaben von Usern durchgeführt. Die angeführten Werte sind basierend auf über 100 Projekten und stellen einen Mittelwert dar, der kundenspezifische Unterschiede aufweisen kann SAP AG. All rights reserved. 11 Anforderung an Mobile Lösungen in der Instandhaltung Flexible Komponentenarchitektur, viele Möglichkeiten Einfache Anpassung durch Codefreie Konfigurationschicht Viele Plattformen Software-/Hardwareentscheidung entkoppelt Zuverlässige, nahtlose Integration in bestehende Systeme Für Unternehmen ausgelegte Leistung und Zuverlässigkeit (offline) Leicht zu erlernende und bedienende Apps für komplexe Anwendungsfälle 2014 SAP AG. All rights reserved. 12

7 Ausblick - Augmented Reality mit SAP GLASS Navigation Objekterkennung Hände frei für Tätigkeiten Remote Expert 2014 SAP AG. All rights reserved. 13 SAP GLASS in der Instandhaltung und Service https://www.youtube.com/watch?v=ulpgdrsmg SAP AG. All rights reserved. 14

8 Run better with SAP Mobile Johannes Michael Weiss UX & Mobile / Solutions & Services Program Manager Mobility SAP Österreich GmbH Lassallestr. 7b 1021 Wien E M Sunita Mathur Solution Advisor Supply Chain Management und Manufacturing SAP Österreich GmbH Lassallestr. 7b 1021 Wien E M

9 Vorteile mobiler Anwendungen für das Anlagenmanagement Höhere Produktivität Kostensenkungen Papierbasierter Workflow von 12 auf nur 5 Schritte reduziert; Zeitersparnis für jeden Techniker AstraZeneca Verbesserung des Cycle Counting (Inventur) um einen Faktor von 10 und Optimierung des Materialverbrauchs US Sugar 360º-Sicht auf Arbeitsprozesse 300 Servicetechniker waren in nur 5 Monaten mobil; unter dem vorgegebenen Budget Alliander Konsolidierung von 3 mobilen Einzellösungen auf 1 Plattform; Senkung der IT-Betriebskosten Terasen Gas Langlebigkeit der Anlagen Erweitertes SOA-Framework ermöglicht Integration in SAP (ERP), ESRI (GIS) und ClickSoftware (Terminierung); Transparenz über das gesamte Unternehmen hinweg National Grid 100% Transparenz bei ausgehenden Sendungen und Transitbeständen, wo früher 0% und 25% der Zeit mit Bezugsquellenfindung oder Fahrten zu Beständen verbrachte wurde Baker Hughes Mobile Geräte mit Barcode-Scanner ermöglicht konsistente, wiederholbare Ausführung; Techniker erstellen Meldungen direkt vor Ort, nachdem sie Probleme ermittelt haben, die früher unberücksichtigt blieben oder nicht dokumentiert wurden Conectiv Energy Bei jeder Schicht hat jeder Arbeiter eine Stunde mehr Zeit und so kann die Anlage bei optimaler Leistung laufen BP 2014 SAP AG. All rights reserved. 17 Syclo Referenzkunde Österreich: Energie Steiermark 2014 SAP AG. All rights reserved. 18

10 SAP Work Manager & MRS Referenzvideo Energie Steiermark SAP AG. All rights reserved. 19 SAP Mobile Lösungen in der Instandhaltung - Überblick SAP Work Manager SAP Inventory Manager SAP Rounds Manager SAP CRM Service Manager Anlagenmanagement Materialwirtschaft Zustandsüberwachung Servicemanagement Instandhaltungsaufträge und Meldungen (ERP) CATS Integration Meldungen direkt vor Ort offline erstellen Montagewagenbestände Zählerprozesse/ Messbelege Inventur Warenausgänge Umlagerungen Wareneingang Offline Einsatz Barcode Integration Rundgänge Ablesungen Erstellen von Meldungen Umsetzen von Sicherheitsrichtlinien durch einfache Konfiguration der Lösung Serviceaufträge (CRM) Kundeninformationen Gebietsverwaltung CATS - Zeiten und Anwesenheiten (ERP) Ersatzteilverwaltung Zugriff auf I-Base Informationen 2014 SAP AG. All rights reserved. 20

Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten

Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten Industrie 4.0 / Industrial Internet of Things Das Internet der Dinge und seine Möglichkeiten 27 Mai 2016 Ralf Günthner, Head of Industrial Internet of Things / Industrie 4.0 Geschichte und Ausblick Smart

Mehr

Digitale Transformation. Mobile Instandhaltung

Digitale Transformation. Mobile Instandhaltung Digitale Transformation Mobile Instandhaltung Inhalt Unsere Mission Über Uns Kunden Unsere mobilen Lösungen - Fieldreach Kontakt 26 January 2016 Digital Mobile Solutions 2 Unsere Mission Die digitale Transformation

Mehr

Maschinen. Im Fokus. Mit WERKBLiQ halten Sie Ihre Maschinen optimal instand und setzen Ihre Ressourcen passgenau ein.

Maschinen. Im Fokus. Mit WERKBLiQ halten Sie Ihre Maschinen optimal instand und setzen Ihre Ressourcen passgenau ein. Maschinen. Im Fokus. Mit WERKBLiQ halten Sie Ihre Maschinen optimal instand und setzen Ihre Ressourcen passgenau ein. Minimaler Aufwand. Maximaler Nutzen. Managen Sie Ihre Instandhaltungsprozesse optimal

Mehr

macht smarte Lösungen einfach Die mobile Plattform

macht smarte Lösungen einfach Die mobile Plattform Die mobile Plattform Die Suche nach einer mobilen Infrastruktur Kann ich mit einer Lösung mehrere Geräte einsetzen? Warum brauche ich eine Plattform? Bin ich an eine Clientvariante gebunden? Wie kann ich

Mehr

ERP-Kongress Die Rolle von ERP-Systemen im Zeitalter der Digitalisierung. Carl-Heinz Gödde, Stefan Griess Oktober 2016

ERP-Kongress Die Rolle von ERP-Systemen im Zeitalter der Digitalisierung. Carl-Heinz Gödde, Stefan Griess Oktober 2016 ERP-Kongress 2016 Die Rolle von ERP-Systemen im Zeitalter der Digitalisierung Integration der Anwendungssysteme Verteilte Systeme (nicht mehr monolithisch) Datenhaltung global und lokal Carl-Heinz Gödde,

Mehr

MyCVC Maintenance. macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Für den Betriebsleiter:

MyCVC Maintenance. macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Für den Betriebsleiter: MyCVC Maintenance macht Ihnen garantiert das Leben leichter! Viele Fragen werden auf Knopfdruck beantwortet, z.b.: Was, wann, von wem erledigt oder noch zu erledigen? Welche Umtriebe hatten wir mit der

Mehr

VBASE Smart Production Systeme. Smart Production Monitoring Anlageneffizienz

VBASE Smart Production Systeme. Smart Production Monitoring Anlageneffizienz VBASE Smart Production Systeme Smart Production Monitoring Anlageneffizienz Vom Hamsterrad zur digitalen Produktion mit VBASE Smart Production Systemen Mit VBASE werden neue, aber auch in die Jahre gekommene

Mehr

Switch on the Mobile Enterprise

Switch on the Mobile Enterprise Switch on the Mobile Enterprise Schalten Sie das Mobile Enterprise in Ihrem Unternehmen an Die Infrastruktur steht, die Endgeräte sind vorhanden. Aber wo sind die Daten? Digitalisierung und Mobile Enterprise

Mehr

Neue Esri-Apps für Routing, Datenerfassung und Workforcemanagement

Neue Esri-Apps für Routing, Datenerfassung und Workforcemanagement Neue Esri-Apps für Routing, Datenerfassung und Workforcemanagement Vorstellung neuer Esri-Apps an praktischen Einsatzbeispielen Nicola Forster, GI Geoinformatik GmbH ArcGIS Plattform Karten entdecken,

Mehr

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I und Siebel auf mobilen Geräten www.ilume.de Siebel Open UI und Siebel auf mobilen Geräten Die Anforderungen an unternehmensweite Softwarelösungen

Mehr

Siemens Elektronikwerk Amberg Die Digitale Fabrik Prof. Dr. Karl-Heinz Büttner VP Manufacturing Digital Factory Factory Automation

Siemens Elektronikwerk Amberg Die Digitale Fabrik Prof. Dr. Karl-Heinz Büttner VP Manufacturing Digital Factory Factory Automation Perfektion für unsere Kunden Siemens Elektronikwerk Amberg Die Digitale Fabrik Prof. Dr. Karl-Heinz Büttner VP Manufacturing Digital Factory Factory Automation DF FA MF EWA Das sind unsere Produkte Positionierung:

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Die i2solutions GmbH übersetzt Herausforderungen der Digitalisierung in datenbank gestützte IT-Lösungen. Diese Automatisierung unterstützt unsere Kunden, Komplexität zu reduzieren

Mehr

Dabei beschäftigen uns vor allem drei Zukunftsthemen:

Dabei beschäftigen uns vor allem drei Zukunftsthemen: Liebe Kundin, lieber Kunde, Agenda, das sind mehr als 230 Mitarbeiter, die sich jeden Tag für Sie engagieren. Die technologische Neuerungen im Blick haben, sie zu Ihrem Vorteil gestalten und zukunftsfähige

Mehr

SIMATIC PCS 7 V8.2 Management Console Funktionen und News

SIMATIC PCS 7 V8.2 Management Console Funktionen und News SIMATIC PCS 7 V8.2 Management Console Funktionen und News Frei Verwendbar Siemens AG 2016 siemens.com/process-automation SIMATIC PCS 7 V8.2 Life Cycle Management Erweiterung der SIMATIC Management Console

Mehr

retime Mobile Mitarbeiter besser managen Zeiterfassung Abrechnung Digitaler Ausweis Performance Nachrichten Firmeninfos the new time

retime Mobile Mitarbeiter besser managen  Zeiterfassung Abrechnung Digitaler Ausweis Performance Nachrichten Firmeninfos the new time retime the new time Mobile Mitarbeiter besser managen Zeiterfassung Abrechnung Digitaler Ausweis Performance Nachrichten Firmeninfos www.retime.eu Wo sind Ihre Mitarbeiter jetzt? retime gibt Ihnen konkret

Mehr

Business-Frühstück Customer Experience 2015

Business-Frühstück Customer Experience 2015 Big Data Analytics HERZLICH WILLKOMMEN Business-Frühstück Customer Experience 2015 Wien 29. April 2015 Mit unserem Partner: CRM und Customer Experience Management Beratung, On-Site beim Klienten Begleitung

Mehr

Industrie 4.0. Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1

Industrie 4.0. Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1 Industrie 4.0 Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1 Agenda Produzierendes Gewerbe im Wandel CANCOM Industrial Solutions Production IT Services Projekte / Use Cases (Lackieranlage,

Mehr

Mobile Lösung. Für eine mobile Ära.

Mobile Lösung. Für eine mobile Ära. Mobile Lösung. Für eine mobile Ära. mera. Mobile Lösung. Für eine mobile Ära. Ambrosia befindet sich mitten in einer neuen Ära. Einer neuen Ära im Facility Management. Zu groß gedacht? Nein! Innovation

Mehr

Vertrieb 4.0. Vertrieb und Marketing in einer Digitalen Welt. Hartmut H. Giesel

Vertrieb 4.0. Vertrieb und Marketing in einer Digitalen Welt. Hartmut H. Giesel Vertrieb 4.0 Vertrieb und Marketing in einer Digitalen Welt Hartmut H. Giesel Inhaltsverzeichnis - Vorwort 1 - Inhaltsverzeichnis 7 1 Die Digitalisierung der Wirtschaft 14 - Industrie 4.0 - Treiber der

Mehr

ERWEITERTE SICHERHEIT VEREINFACHTE VERWALTUNG

ERWEITERTE SICHERHEIT VEREINFACHTE VERWALTUNG ERWEITERTE SICHERHEIT VEREINFACHTE VERWALTUNG Die Vorteile von BES12 und Android for Work Klemens Schrattenbacher Ulrich Trinks Lutz Kohler BlackBerry, Senior Alliance Manager BlackBerry, Technical Solution

Mehr

Neue Herausforderungen und alte Schwierigkeiten?

Neue Herausforderungen und alte Schwierigkeiten? Ismaning, 3. September 2010 Client der Zukunft Neue Herausforderungen und alte Schwierigkeiten? Der heute in den meisten Unternehmen stattfindende Client- Betrieb ist ineffizient und teuer Nicht alle von

Mehr

Mobile-App für Android

Mobile-App für Android Mobile-App für Android Version 1.2.x, Q1 2017 Public Public Einführung Mit der SAP Business One Mobile-App für Android haben Sie jederzeit und überall Zugriff auf Ihre Geschäftsdaten. Manager, Geschäftsführer,

Mehr

Technik, die Zeichen setzt

Technik, die Zeichen setzt Technik, die Zeichen setzt Impuls Digitalisierung der Wirtschaft Deutschland intelligent vernetzt 14.10.2016 Dr. Thomas Paulus Digitalisierung der Wirtschaft Inhaltsverzeichnis 1. KSB AG 2. Was ist der

Mehr

Das digitale Gesicht deutscher Unternehmen. Dr. Karl Lichtblau, Geschäftsführer IW Consult Dreiländertreffen,

Das digitale Gesicht deutscher Unternehmen. Dr. Karl Lichtblau, Geschäftsführer IW Consult Dreiländertreffen, Das digitale Gesicht deutscher Unternehmen Dr. Karl Lichtblau, Geschäftsführer IW Consult Dreiländertreffen, 31.08.2016 Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft Seite 2 Digitalisierung - ein

Mehr

Einleitung. Balz Zürrer. Online Group Wil PL-Wroclaw

Einleitung. Balz Zürrer. Online Group Wil PL-Wroclaw Einleitung Balz Zürrer Online Group Wil PL-Wroclaw info@online.ch, www.online.ch Ablauf Event 09.30 Uhr 09.45 Uhr 10.15 Uhr 10.45 Uhr Digitalisierung in der Industrie Balz Zürrer, Online Consulting AG

Mehr

IEC Die neue Perspektive in der Stationsführung

IEC Die neue Perspektive in der Stationsführung IEC 61850 Die neue Perspektive in der Stationsführung ABB Power Technologies All rights reserved. -1-5/4/2004 Hin zu weltweitem Standard Erfahrungen aus internationalen Standards Industrie-Standards Kundenanforderungen

Mehr

Ideen für eine bessere Umwelt

Ideen für eine bessere Umwelt Ideen für eine bessere Umwelt Wie Sie mit Microsoft-Lösungen Energie und Kosten sparen! Frank Koch Infrastructure Architect Microsoft Deutschland GmbH www.microsoft.de/umwelt Statement Wir von Microsoft

Mehr

Enterprise Content Management für Hochschulen

Enterprise Content Management für Hochschulen Enterprise Content Management für Hochschulen Eine Infrastuktur zur Implementierung integrierter Archiv-, Dokumentenund Content-Managementservices für die Hochschulen des Landes Nordrhein Westfalen Management

Mehr

Die Zukunft der Instandhaltung LEAN SMART MAINTENANCE

Die Zukunft der Instandhaltung LEAN SMART MAINTENANCE Die Zukunft der Instandhaltung LEAN SMART MAINTENANCE Siemens Branchentreff NORD 2016 - Hamburg, 07.September 2016 Burkhardt Arends & Jürgen Geuter SCHULZ Systemtechnik GmbH & Boom Software GmbH, Visbek

Mehr

Das ERP-System Soluperium ist eine modulare Standardsoftware, welche die Anforderungen im produzierenden Mittelstand vollständig abdeckt.

Das ERP-System Soluperium ist eine modulare Standardsoftware, welche die Anforderungen im produzierenden Mittelstand vollständig abdeckt. Im folgenden Teil wollen wir Ihnen unsere Enterprise Resource Planning Software Soluperium näher vorstellen, und Ihnen zeigen, wie Sie von dem Einsatz dieser Software profitieren können. 1. Komplettsystem

Mehr

Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht.

Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht. Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht. Einfach unglaublich. Verschwendung schleicht sich überall ein. In der klassischen Lean-Production-Lehre werden sieben Arten der Verschwendung unterschieden,

Mehr

SIS-ePZE OfflineClient

SIS-ePZE OfflineClient Dezentrale Zeiterfassung auf Baustellen Leistungsbeschreibung SIS Evosoft EDV GmbH Hofzeile 24, 1190 Wien Tel.: +43 (0)1 368 65 00 0 E-Mail:office@sisworld.com Seite 2 Inhaltsverzeichnis: 1. Produkteigenschaften...

Mehr

Das tägliche Leben eines (Big) Data Scientist - Wie man Big Data Projekte erfolgreich steuern kann? Big Data Everywhere Nadiem von Heydeband

Das tägliche Leben eines (Big) Data Scientist - Wie man Big Data Projekte erfolgreich steuern kann? Big Data Everywhere Nadiem von Heydeband 1 Das tägliche Leben eines (Big) Data Scientist - Wie man Big Data Projekte erfolgreich steuern kann? Big Data Everywhere Nadiem von Heydeband München, den 11. Mai 2016 Die Alexander Thamm GmbH und meine

Mehr

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink 1 Mit der Lösung pro.s.app package archivelink for d.3 werden für das SAP- und das d.3ecm-system vorkonfigurierte Strukturen

Mehr

Datengetriebene Dienstleistungen im Maschinenbau am Beispiel von TRUMPF

Datengetriebene Dienstleistungen im Maschinenbau am Beispiel von TRUMPF Dr. Lars Grünert Düsseldorf, 29.09.2016 Datengetriebene Dienstleistungen im Maschinenbau am Beispiel von TRUMPF Inhalte 1. TRUMPF Unternehmensüberblick 2. Vernetzung von Mensch, Maschine und Prozessen

Mehr

André Drößus Microsoft Consultant axon GmbH

André Drößus Microsoft Consultant axon GmbH André Drößus Microsoft Consultant axon GmbH Agenda 1. Begrüßung 2. Übersicht Office 365 3. Aufbau und Konzept 4. Best Practice Beispiel 5. Gründe für Office 365 Übersicht Dokumente erstellen, bearbeiten

Mehr

6. Industrieforum in Augsburg

6. Industrieforum in Augsburg 6. Industrieforum in Augsburg Mehr Produktivität durch PDM und Teilemanagement Andreas Filitz, PROCAD GmbH & Co. KG ! PRO.FILE V8 - Technologien für mehr Produktivität! PRO.FILE V8 - die vollkommene Integration!

Mehr

Field Service Management -Lösungen und Visionen - Stand:

Field Service Management -Lösungen und Visionen - Stand: Field Service Management -Lösungen und Visionen - Stand: 3.9.2016 Volker Herwig seit 2015 Geschäftsführer der Dr. Herwig GmbH 2012 Gründer der pepperbill GmbH (Verkauf 2013/2015) seit 03/2008 Professor

Mehr

Industrie 4.0 Zukünftige Big Data- und Cloudanwendungen im industriellen Umfeld 11. & 12. Mai 2016 Energie-, Bildungs-und Erlebniszentrum Aurich

Industrie 4.0 Zukünftige Big Data- und Cloudanwendungen im industriellen Umfeld 11. & 12. Mai 2016 Energie-, Bildungs-und Erlebniszentrum Aurich Industrie 4.0 Zukünftige Big Data- und Cloudanwendungen im industriellen Umfeld 11. & 12. Mai 2016 Energie-, Bildungs-und Erlebniszentrum Aurich Frei verfügbar Siemens AG 2016 Die 32 1 Paradigmenwechsel

Mehr

Karlsruhe ABAS Kundentag, BEO://Softwarelösungen. Clever kommt von einfach. BEO Parcel. Wir bringen ihren Versand auf Touren!

Karlsruhe ABAS Kundentag, BEO://Softwarelösungen. Clever kommt von einfach. BEO Parcel. Wir bringen ihren Versand auf Touren! Karlsruhe ABAS Kundentag,23.09.2009 BEO://Softwarelösungen. Clever kommt von einfach BEO Parcel Wir bringen ihren Versand auf Touren! Agenda Vorstellung BEO GmbH BEO-PARCEL/ExpoWin ein Überblick Aufgabenstellungen

Mehr

digital business solution case manager

digital business solution case manager digital business solution case manager Organisieren Sie Ihre Prozesse in neuer Qualität dank digitalem Vorgangsmanagement 1 Vorgangsmanagement der Antrieb für Ihre digitalen Geschäftsprozesse Egal, wo

Mehr

Mobile Prozesse im Spitalumfeld (3 Use Cases)

Mobile Prozesse im Spitalumfeld (3 Use Cases) Mobile Prozesse im Spitalumfeld (3 Use Cases) 1 NOVO Business Consultants AG Zweck Grösse Standorte Leistungen Märkte Management- und Informatik Beratungsunternehmen 130 Mitarbeitende Bern und Zürich Konzeption

Mehr

Georg Haschek. Software IT-Architect. Smart Work IBM Corporation

Georg Haschek. Software IT-Architect. Smart Work IBM Corporation Georg Haschek Software IT-Architect Smart Work Rasche Veränderungen, neue Konkurrenz, noch nie dagewesene Möglichkeiten Wir können nicht mehr arbeiten Wir können nicht mehr Ressourcen einsetzen Wir müssen

Mehr

RTX INDUSTRIE 4.0 SMART MAINTENANCE. tekom Tagung Stuttgart, Thomas Gering (Dometic) & Jürgen Sapara (tecteam)

RTX INDUSTRIE 4.0 SMART MAINTENANCE. tekom Tagung Stuttgart, Thomas Gering (Dometic) & Jürgen Sapara (tecteam) RTX INDUSTRIE 4.0 SMART MAINTENANCE tekom Tagung Stuttgart, 10.11.2016 Thomas Gering (Dometic) & Jürgen Sapara (tecteam) Ziele des Projekts Im Fehlerfall die richtige Informationseinheit auf mobile Device

Mehr

Welche Vorteile bietet die Anmeldung eines Kindes mit dem kita finder+?

Welche Vorteile bietet die Anmeldung eines Kindes mit dem kita finder+? Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Eltern, Sie möchten Ihr Kind mit der Online-Anwendung kita finder+ in einer Kindertageseinrichtung (wie beispielsweise eine Großtagespflegestelle, ein Tagesheim,

Mehr

Asset & Configuration Mgmt sowie Identity & Access Mgmt Basis für die Integration von IT in das IT-SysBw

Asset & Configuration Mgmt sowie Identity & Access Mgmt Basis für die Integration von IT in das IT-SysBw Asset & Configuration Mgmt sowie Identity & Access Mgmt Basis für die Integration von IT in das IT-SysBw Christoph Hausmann Christoph Hausmann BWI IT Innovationsmanagement Senior System Architekt, BWI

Mehr

ABSCHLUSSARBEIT (Bachelor/Master)

ABSCHLUSSARBEIT (Bachelor/Master) Konzeption von Dienststruktur und Geschäftsmodellen für einen virtuellen Technologiedatenmarktplatz Referenz I-A21A3 Die ist ein Spezialist für Sicherheitsstrategien und ganzheitliche und Automotive Security

Mehr

Collaboration und Mobility Mobility Services: Enterprise Mobility mit SPIRIT/21 wird sie zum Innovationsfaktor

Collaboration und Mobility Mobility Services: Enterprise Mobility mit SPIRIT/21 wird sie zum Innovationsfaktor Collaboration und Mobility Mobility Services: Enterprise Mobility mit SPIRIT/21 wird sie zum Innovationsfaktor Mobile Lösungen machen es möglich: Der Schreibtisch ist heute nur noch ein Arbeitsplatz unter

Mehr

WAS TREASURER UND BANKEN BEWEGT

WAS TREASURER UND BANKEN BEWEGT WAS TREASURER UND BANKEN BEWEGT Treasury-Umfrage im Vorfeld des 29. Finanzsymposiums www.slg.co.at Einleitung Inhalt Ansprechpartner Für inhaltliche Fragen Jochen Schwabe Partner bei Schwabe, Ley & Greiner

Mehr

MÖGLICHKEITEN DER EFFIZIENZSTEIGERUNG? ZENTRALE VERSUS DEZENTRALE IT-ANWENDUNGEN IN DER RECHTSABTEILUNG

MÖGLICHKEITEN DER EFFIZIENZSTEIGERUNG? ZENTRALE VERSUS DEZENTRALE IT-ANWENDUNGEN IN DER RECHTSABTEILUNG MÖGLICHKEITEN DER EFFIZIENZSTEIGERUNG? ZENTRALE VERSUS DEZENTRALE IT-ANWENDUNGEN IN DER RECHTSABTEILUNG Dr. Frank Stößel VP Legal Services BUJ Kongress in Frankfurt/M, 15. Juli 2015 1 Dr. Frank Stößel,

Mehr

Spannungsfeld Innovation

Spannungsfeld Innovation Spannungsfeld Innovation 1 Dezember 2015 Streng vertraulich Click to enter text Innovation Digitalisierung am Bau, ein Step Change PwC 1 Dezember 2015 2 Welche Auswirkungen auf das Baumanagement haben

Mehr

Service1. Service Excellence in After Sales und Field Service. Zeit. Automatisierung. Qualität. Kosten. Performance

Service1. Service Excellence in After Sales und Field Service. Zeit. Automatisierung. Qualität. Kosten. Performance Service1 Zeit Automatisierung Qualität Performance Kosten Service Excellence in After Sales und Field Service Service1 von GMS Development für Ihren Weg zur Service Excellence GMS Development ist einer

Mehr

ELKO Neuerungen mit EhP6

ELKO Neuerungen mit EhP6 ELKO Neuerungen mit EhP6 1 2 ELKO Neuerungen mit EhP6 Was bringt EhP6 im Hinblick auf den elektronischen Kontoauszug? SAP Kunden werden in regelmäßigen Abständen damit konfrontiert, ob ein neues Enhancement

Mehr

Erfolgsfaktoren im Netzmanagement

Erfolgsfaktoren im Netzmanagement Erfolgsfaktoren im Netzmanagement EVU-Lunch 2012 Au Premier Zürich, 2. November 2012 Schmuel Holles, Bereichsleiter EVU Welches sind die zukünftigen Erfolgsfaktoren im Betrieb des Stromnetzes? Netzbetreiber

Mehr

SAP -Logistikprozesse mit RFID und Barcodes

SAP -Logistikprozesse mit RFID und Barcodes Tobias Götz SAP -Logistikprozesse mit RFID und Barcodes Galileo Press Bonn Boston Einleitung 13 1.1 Einführung in die RFID-Technologien 19 1.1.1 Systemkomponenten 19 1.1.2 Physikalische Grundlagen 30 1.1.3

Mehr

Retrofit in der Praxis - Ganzheitliche Modernisierung von Technik und IT-Systemen der Intralogistik

Retrofit in der Praxis - Ganzheitliche Modernisierung von Technik und IT-Systemen der Intralogistik International CeMAT Forum Hannover 03. Mai 2011 Retrofit in der Praxis - Ganzheitliche Modernisierung von Technik und IT-Systemen der Intralogistik Thomas Erb, Geschäftsführer Ferdinand Gross GmbH & Co.

Mehr

Mobiler Zugriff auf Präsentationsunterlagen. Cloud

Mobiler Zugriff auf Präsentationsunterlagen. Cloud Mobiler Zugriff auf Präsentationsunterlagen Cloud 1 Agenda Ausgangslage Motivation, ein Experiment für den Vertrieb, hinsichtlich Messe drupa2012, Düsseldorf Das Pilotprojekt Initialphase: November 2011

Mehr

THEMA: SAS DATA INTEGRATION STUDIO FÜR MEHR TRANSPARENZ IM DATENMANAGEMENT EVA-MARIA KEGELMANN

THEMA: SAS DATA INTEGRATION STUDIO FÜR MEHR TRANSPARENZ IM DATENMANAGEMENT EVA-MARIA KEGELMANN WEBINAR@LUNCHTIME THEMA: SAS DATA INTEGRATION STUDIO FÜR MEHR TRANSPARENZ IM DATENMANAGEMENT EVA-MARIA KEGELMANN HERZLICH WILLKOMMEN BEI WEBINAR@LUNCHTIME Moderation Anne K. Bogner-Hamleh SAS Institute

Mehr

egovernment aus dem Netz mit Sicherheit Stefan Kondmann, Sales Manager Sector Public, BT Germany

egovernment aus dem Netz mit Sicherheit Stefan Kondmann, Sales Manager Sector Public, BT Germany egovernment aus dem Netz? mit Sicherheit!! Stefan Kondmann, Sales Manager Sector Public, BT Germany egovernment aus dem Netz Status in Ländern und Bund - In Strategien und Masterplänen Infrastruktur enthalten

Mehr

Vom Alleinstellungsmerkmal CELOS zu Industrie 4.0

Vom Alleinstellungsmerkmal CELOS zu Industrie 4.0 Agenda CELOS Hintergrund, Ziele und Aufgaben Durch CELOS zur einfachen Maschinenbedienung Durch CELOS zur Integration der Maschinen in die Betriebsorganisation Durch CELOS zur ERP-Anbindung der Maschinen

Mehr

Digitales Projektcontrolling - Die digitale Bauprozesskette BauGPS / BauShop. Roland Sommer Thorsten Wenzel

Digitales Projektcontrolling - Die digitale Bauprozesskette BauGPS / BauShop. Roland Sommer Thorsten Wenzel Digitales Projektcontrolling - Die digitale Bauprozesskette BauGPS / BauShop Roland Sommer Thorsten Wenzel NEVARIS - Ihr integriertes System Inform ice-bim Build Potenziale Beurteilen Angebote Kalkulieren

Mehr

Deutsche Telekom s Smart Energy Aktivitäten.

Deutsche Telekom s Smart Energy Aktivitäten. Deutsche Telekom s Smart Energy Aktivitäten. Sibylle Westermann Vice President Business Development November 2012 Strategie der Deutschen Telekom Vernetztes Leben und Arbeiten. Bester Service Neue Serviceangebote

Mehr

NATURAL FOR AJAX RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN FÜR MOBILE ENDGERÄTE ROLAND FABICH NOVEMBER 2016

NATURAL FOR AJAX RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN FÜR MOBILE ENDGERÄTE ROLAND FABICH NOVEMBER 2016 NATURAL FOR AJAX RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN FÜR MOBILE ENDGERÄTE ROLAND FABICH NOVEMBER 2016 2015 Software AG. All rights reserved. For internal use only RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN MIT NJX ÜBERSICHT Live

Mehr

Projekt Koordination Technischer Außendienst (KTA) in der Spielgerätebranche. Meik Sellenriek und Oliver Nee

Projekt Koordination Technischer Außendienst (KTA) in der Spielgerätebranche. Meik Sellenriek und Oliver Nee Projekt Koordination Technischer Außendienst (KTA) in der Spielgerätebranche Meik Sellenriek und Oliver Nee Die Gauselmann-Gruppe Merkur Säule Geld-Gewinn-Spiel-Geräte, Unterhaltungsspielgeräte, Cash-

Mehr

Mobile Prozessunterstützung mit SAP Work Manager, SAP Multiresource Scheduling und SAP-Partner Evora IT Solutions

Mobile Prozessunterstützung mit SAP Work Manager, SAP Multiresource Scheduling und SAP-Partner Evora IT Solutions Mobile Prozessunterstützung mit SAP Work Manager, SAP Multiresource Scheduling und SAP-Partner Evora IT Solutions Thomas Fischer, Netzplanung Arbeitsvorbereitung, Netze Duisburg GmbH Pilotprojekt Mehrspartenhausanschluss

Mehr

Kreditorenrechnungen schnell und kostengünstig erfassen

Kreditorenrechnungen schnell und kostengünstig erfassen FormStar - Invoice Kreditorenrechnungen schnell und kostengünstig erfassen Klassifizierung von Rechnungen Extraktion von Kopf- und Positionsdaten Ermitteln rechnungsrelevanter Daten Querchecks zur OCR-Validierung

Mehr

Smart Factory Logistics dfsddfdfdfdfagil, lean und zuverlässig

Smart Factory Logistics dfsddfdfdfdfagil, lean und zuverlässig Smart Factory Logistics dfsddfdfdfdfagil, lean und zuverlässig Ihr Erfolg ist unsere höchste Priorität. Während Sie Ihre Marktposition stärken, kümmern wir uns um Ihre Herausforderungen: Jane, CEO «Wie

Mehr

WinCC/WebUX V7.3. Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher. siemens.de/wincc. Answers for industry.

WinCC/WebUX V7.3. Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher. siemens.de/wincc. Answers for industry. WinCC/WebUX V7.3 Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher siemens.de/wincc Answers for industry. Mit WinCC/WebUX wissen Sie immer, was läuft wo immer Sie sind Der Trend zu mehr Flexibilität

Mehr

Anpassungsfähige. Software Lösungen. Nicht nur leere Worte! Einsatz von Fast Edit bei Raiffeisen International. Wien, IBM Forum, am 24.9.

Anpassungsfähige. Software Lösungen. Nicht nur leere Worte! Einsatz von Fast Edit bei Raiffeisen International. Wien, IBM Forum, am 24.9. Anpassungsfähige Software Lösungen Nicht nur leere Worte! Einsatz von Fast Edit bei Raiffeisen International. Wien, IBM Forum, am 24.9.2009 Inhalt 08:45 Uhr Frühstücksempfang 09:00 Uhr SIS Ihr kompetenter

Mehr

KISKaB. Eine Web-Map-Anwendung zum Risikomanagement. in der Kampfmittelbeseitigung

KISKaB. Eine Web-Map-Anwendung zum Risikomanagement. in der Kampfmittelbeseitigung 1 KISKaB Eine Web-Map-Anwendung zum Risikomanagement in der Kampfmittelbeseitigung Kampfmittelbeseitigungsdienst NRW Dr. Kai Kulschewski 2 NRW hat etwas geerbt. Aber keiner will es haben. 3 6 Monate intensivste

Mehr

SAP Solution Manager Test Steps Add-On Freie Skalierung von Testplanung und durchführung. Speaker s Name/Department Month 00, 2014

SAP Solution Manager Test Steps Add-On Freie Skalierung von Testplanung und durchführung. Speaker s Name/Department Month 00, 2014 SAP Solution Manager Test Steps Add-On Freie Skalierung von Testplanung und durchführung Speaker s Name/Department Month 00, 2014 Anforderungen ans Testmanagement Die Test Workbench ist bei Kunden und

Mehr

Verwaltung 4.0: Mit T-Systems schrittweise zum IT-Fundament auf Wolke 7. Dr. Michael Pauly, 17. ÖV-Symposium 2016, Aachen

Verwaltung 4.0: Mit T-Systems schrittweise zum IT-Fundament auf Wolke 7. Dr. Michael Pauly, 17. ÖV-Symposium 2016, Aachen Verwaltung 4.0: Mit T-Systems schrittweise zum IT-Fundament auf Wolke 7 Dr. Michael Pauly, 17. ÖV-Symposium 2016, Aachen Digitalisierung verändert Bürger & Service mitarbeiter & Verfahren IT & endgeräte

Mehr

Insight Control Panel

Insight Control Panel Wir erweitern unsere Produktpalette. Insight Control Panel GiS Gesellschaft für integrierte Systemplanung mbh 10/2016 Wir erweitern unsere Produktpalette. Neben den bewährten EAM Tools für Maximo, wie

Mehr

E-Mobility Mobile Business mit SAP. Axel Berndt Berlin, 14. Februar 2008

E-Mobility Mobile Business mit SAP. Axel Berndt Berlin, 14. Februar 2008 E-Mobility Mobile Business mit SAP Axel Berndt Berlin, 14. Februar 2008 Agenda Fünf Thesen rund um die Einführung von e-mobility im Betrieb Veränderungen im Arbeitsleben durch e- Mobility Veränderungen

Mehr

integrat Know-How und Lösungen für Industrie 4.0 und IoT

integrat Know-How und Lösungen für Industrie 4.0 und IoT integrat Know-How und Lösungen für Industrie 4.0 und IoT Services SMART Factory Strategy it Determinism Supplier Connected Objects Industrial Internet of Things Analytics Efficiency Big Data SoluTIons

Mehr

Heinz Scholing. Service Sales Manager

Heinz Scholing. Service Sales Manager Investitionsschutz durch Life Cycle Services Heinz Scholing Service Sales Manager Life Cycle Prozessanlage vs PLT Produkt Life Cycle einer Prozessanlage Planung Inbetriebnahme Produktion Rückbau Umbau

Mehr

WinCC/WebUX Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher

WinCC/WebUX Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher WinCC/WebUX Bedienen und Beobachten to go effizient, mobil und sicher siemens.de/wincc-v7 Mit WinCC/WebUX wissen Sie immer, was läuft wo immer Sie sind Der Trend zu mehr Flexibilität ist auch in der Automatisierungswelt

Mehr

Für zuverlässigen Betrieb, verlässliche Prognosen und maximalen Ertrag

Für zuverlässigen Betrieb, verlässliche Prognosen und maximalen Ertrag Für zuverlässigen Betrieb, verlässliche Prognosen und maximalen Ertrag Siemens PV Monitoring Solutions Die zukunftssichere Lösung für PV-Anlagen siemens.com/energy/pv-monitoring Für höchste Profitabilität.

Mehr

Agenda. Digitale Transformation - Definition. Was bedeutet Digitalisierung. Dynamics ERP digitalisiert KMUs

Agenda. Digitale Transformation - Definition. Was bedeutet Digitalisierung. Dynamics ERP digitalisiert KMUs Agenda Digitale Transformation - Definition Was bedeutet Digitalisierung Dynamics ERP digitalisiert KMUs Dynamics ERP digitalisiert operative Prozesse Dynamics ERP digitalisiert die Produktion/Logistik

Mehr

Erfahrung mit der Erstellung von E-Bilanzen. Karin Hain

Erfahrung mit der Erstellung von E-Bilanzen. Karin Hain Erfahrung mit der Erstellung von E-Bilanzen Karin Hain Gesetzliche Grundlage 5b EStG (Elektronische Übermittlung von Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnung) Informationen unter www.esteuer.de Übermittlung

Mehr

TIME4 Service. l Mobiler Kundendienst l Mobiler Monteurbericht l Projektzeiterfassung l Materialerfassung

TIME4 Service. l Mobiler Kundendienst l Mobiler Monteurbericht l Projektzeiterfassung l Materialerfassung TIME4 Service l Mobiler Kundendienst l Mobiler Monteurbericht l Projektzeiterfassung l Materialerfassung TIME4 Service: Mobiler Kundendienst Jetzt können Ihre Service-Mitarbeiter auch vor Ort beim Kunden

Mehr

Cluster Veranstaltung Angewandte Satellitennavigation Forum Sicherheit Haus der Wirtschaft

Cluster Veranstaltung Angewandte Satellitennavigation Forum Sicherheit Haus der Wirtschaft Cluster Veranstaltung Angewandte Satellitennavigation Forum Sicherheit Haus der Wirtschaft 26.10.2009... der unabhängige Partner für optimierte, integrierte und transparente Geschäftsprozesse auf Basis

Mehr

Gewerbliche Schule Göppingen. Digitalisierung in der Ausbildung an der GS-GP

Gewerbliche Schule Göppingen. Digitalisierung in der Ausbildung an der GS-GP Gewerbliche Schule Göppingen Digitalisierung in der Ausbildung an der GS-GP GS-GP Wittlinger 02.12.2016 Berufliches Schulzentrum Göppingen 1 Gewerbliche Schule Kaufmännische Schule Land- und Hauswirtschaftliche

Mehr

Digitalisierung verschlingt die Welt. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer

Digitalisierung verschlingt die Welt. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer 1 Million Funktion 2 n 1983 1000 1 10 20 n Moore sches Gesetz 2 Scheer Holding Anteilseigner: 100% Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer GmbH Consulting & Software

Mehr

Prozess Benchmarking und der Nutzen (?) Jörg Damboldt-Blumenstock, IBM DACH Industry Global Business Services Dornbirn, 21.

Prozess Benchmarking und der Nutzen (?) Jörg Damboldt-Blumenstock, IBM DACH Industry Global Business Services Dornbirn, 21. Prozess Benchmarking und der Nutzen (?) Jörg Damboldt-Blumenstock, IBM DACH Industry Global Business Services Dornbirn, 21.Januar 2016 Viele Statistiken verderben den Brei Benchmark- Studien landen in

Mehr

Digitalisierung als Innovationstreiber von Technologien und Geschäftsmodellen Dr. Stefan Hartung, Geschäftsführer Robert Bosch GmbH

Digitalisierung als Innovationstreiber von Technologien und Geschäftsmodellen Dr. Stefan Hartung, Geschäftsführer Robert Bosch GmbH Digitalisierung als Innovationstreiber von Technologien und Geschäftsmodellen Dr. Stefan Hartung, Geschäftsführer Robert Bosch GmbH 1 Robert Bosch GmbH Vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions Industrial

Mehr

ABB Field Information Manager 1.1, November 2016 ABB Field Information Manager (FIM) Kundenpräsentation

ABB Field Information Manager 1.1, November 2016 ABB Field Information Manager (FIM) Kundenpräsentation ABB Field Information Manager 1.1, November 2016 ABB Field Information Manager (FIM) Kundenpräsentation Trends bei Konfigurationswerkzeugen FDI ist der neuste Standard für Feldgeräteintegration Moderne

Mehr

Video braucht Strategie Die integrierte Video Strategie der SAP

Video braucht Strategie Die integrierte Video Strategie der SAP Video braucht Strategie Die integrierte Video Strategie der SAP Thomas Leonhardi, Head TV Media Relations, SAP TV Oktober, 2016 neovideo 2016 - Wien Größter europäischer Software Konzern Gründung 1972

Mehr

Visualisierung von Haftungsübergängen

Visualisierung von Haftungsübergängen Visualisierung von Haftungsübergängen Warum der logistische Prozess visualisiert werden muss!? Udo Rieger VLS Engineering GmbH Vortrag: HLF 2012 Logistik (altgr.: λογιστική) bedeutet praktische Rechenkunst!

Mehr

End-to-End Rückversicherungsplattform als Managed Service. Success Story. Reduzierung der Downtime. Optimale Servicequalität. Geringere Projektkosten

End-to-End Rückversicherungsplattform als Managed Service. Success Story. Reduzierung der Downtime. Optimale Servicequalität. Geringere Projektkosten Optimale Servicequalität Reduzierung der Downtime Geringere Projektkosten Betrieb im Target Operating Model Herabsetzung der Gesamtbetriebskosten Success Story End-to-End Rückversicherungsplattform als

Mehr

Predict Your Next B2B Customer. Vorhersage künftiger Business-Kunden mit Hilfe von Predictive Analytics auf Basis von Public Big Data

Predict Your Next B2B Customer. Vorhersage künftiger Business-Kunden mit Hilfe von Predictive Analytics auf Basis von Public Big Data Predict Your Next B2B Customer Vorhersage künftiger Business-Kunden mit Hilfe von Predictive Analytics auf Basis von Public Big Data Von historischen Kundendaten... Sie sind auf der Suche nach neuen Business-Kunden

Mehr

Impulse & Ideen zur Digitalisierung Philipp Küller Hochschule Heilbronn / TU München

Impulse & Ideen zur Digitalisierung Philipp Küller Hochschule Heilbronn / TU München Impulse & Ideen zur Digitalisierung Philipp Küller Hochschule Heilbronn / TU München Gefördert aus Mitteln der Länder Berlin und Brandenburg und der Investitionsbank Berlin, kofinanziert von der Europäischen

Mehr

Neue Entwicklungen bei GIS-Servern

Neue Entwicklungen bei GIS-Servern Neue Entwicklungen bei GIS-Servern - Jenseits von Web Mapping - 41. Sitzung der Arbeitsgruppe Automation in der Kartographie (AgA) Hamburg, 21./22. September Dr. Peter Ladstätter, ESRI Geoinformatik Neue

Mehr

Automotive Consulting Solution. Auditmanagement nach VDA 6.3

Automotive Consulting Solution. Auditmanagement nach VDA 6.3 Automotive Consulting Solution Auditmanagement nach VDA 6.3 Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte Lösung/Service

Mehr

Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren zum Aufbau eines PMOs

Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren zum Aufbau eines PMOs TPG Webinar-Serie 2016 zum PPM Paradise Thema 2.0 Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren zum Aufbau eines PMOs Mit Johann Strasser Agenda Kurze Firmenvorstellung Der Aufbau eines PMO ist ein Projekt Die 10

Mehr

Mitarbeiterführung / Personalentwicklung

Mitarbeiterführung / Personalentwicklung Mitarbeiterführung / Personalentwicklung Führen ohne Vorgesetztenfunktion 01.-02. Februar 2017, München 17.-18. Mai 2017, Bad Homburg Hochleistung unter Druck, Unsicherheit & Komplexität 02.-03. Februar

Mehr

Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager

Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager Agenda 1. Die Firma Insight 2. Ihr Insight Hosting Team 3. Unser Portfolio 4. Microsoft CSP 5. Windows 10 E3 6. Lizenzierungsszenario

Mehr

Wenn Gebäudetechnik perfekte Orte schafft das ist Ingenuity for life. Weder zu kalt noch zu warm. Immer sicher. Immer beschützt.

Wenn Gebäudetechnik perfekte Orte schafft das ist Ingenuity for life. Weder zu kalt noch zu warm. Immer sicher. Immer beschützt. Wenn Gebäudetechnik perfekte Orte schafft das ist Ingenuity for life. Weder zu kalt noch zu warm. Immer sicher. Immer beschützt. Mit unserem Wissen und unserer Technologie, unseren Produkten, unseren Lösungen

Mehr