NEW WORK DAY - Konferenzprogramm 13. März 2015 auf Kampnagel, Hamburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NEW WORK DAY - Konferenzprogramm 13. März 2015 auf Kampnagel, Hamburg"

Transkript

1 NEW WORK DAY - Konferenzprogramm 13. März 2015 auf Kampnagel, Hamburg Die Höhepunkte im Überblick: Uhr: Begrüßung und offizielle Eröffnung Uhr: Keynote Jeremy Rifkin: Die Null-Grenzkosten- Gesellschaft - das Ende des Kapitalismus? 12 Uhr: Podiumsdiskussion: Strategien für die Arbeitswelt von morgen Uhr: Best Practice: Paradigmenwechsel in der Arbeitswelt - eine Multiperspektivenstudie Uhr: Best Practice: Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Zeiten radikaler Transparenz Uhr: Best Practice: Vom Mitarbeiter zum Unternehmensbürger: Best Practice-Beispiele für mehr Demokratie in Unternehmen Uhr: Best Practice: Innovation ist keine Abteilung Uhr: Fragen wir die Politik! Staatssekretär Machnig im Gespräch mit Daniel Bröckerhoff Uhr: Sascha Lobo - Wir nennen es Arbeit - auch ein Jahrzehnt später newworkday.xing.com Seite 1

2 Begrüßung und offizielle Eröffnung des Kongresses (10 Uhr, k6) Olaf Scholz Erster Bürgermeister der Stadt Hamburg Olaf Scholz ist seit März 2011 Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. Von Oktober 1998 bis Mai 2001 war Olaf Scholz Mitglied des Deutschen Bundestages (Wahlkreis Hamburg-Altona), von Mai 2001 bis Oktober 2001 Innensenator der Freien und Hansestadt Hamburg und von Oktober 2002 bis März 2011 erneut Mitglied des Deutschen Bundestages (Wahlkreis Hamburg-Altona). Anschließend bekleidete er von Oktober 2005 bis November 2007 das Amt des Ersten Parlamentarischen Geschäftsführers der SPD-Bundestagsfraktion und war von November 2007 bis Oktober 2009 als Bundesminister für Arbeit und Soziales tätig. Anschließend war er stellvertretender Vorsitzender der SPD Bundestagsfraktion bis zu seinem Amtsantritt als Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. Amelie Deuflhard Intendantin Kampnagel Amelie Deuflhard ist seit August 2007 Intendantin der Kampnagel Fabrik Hamburg, Deutschlands größter freien Spiel- und Produktionsstätte für die Darstellenden Künste. Von 2000 bis 2007 hatte Amelie Deuflhard die künstlerische Leitung und Geschäftsführung der Sophiensaele inne, 2004/2005 fungierte sie als künstlerische Leiterin des Volkspalast gemeinsam mit Matthias Lilienthal und Philipp Oswalt, 2003 war sie Vorsitzende des Vereins Zwischen Palast Nutzung e.v., einer festivalartigen Bespielung des inzwischen abgerissenen Palastes der Republik. Marc-Sven Kopka Vice President External Affairs Marc-Sven Kopka ist seit Januar 2010 für die XING AG tätig. Als Vice President External Affairs leitet er die externe und interne Kommunikation sowie das Brand Marketing. Vor seinem Wechsel zu XING verantwortete er ab 2005 die Kommunikation der WestLB AG in Düsseldorf, zuletzt als Group Head Corporate Communications. Von 2001 bis 2005 war Marc-Sven Kopka für AOL tätig, zunächst als Communications Director für AOL Deutschland in Hamburg, anschließend als Vice President Corporate Communications in der AOL Europazentrale in London. newworkday.xing.com Seite 2

3 Egbert Rühl Geschäftsführer Hamburg Kreativ Gesellschaft Egbert Rühl war in seinem gesamten bisherigen Berufsleben als Kultur- und Kunstermöglicher tätig in vielen unterschiedlichen Genres und Funktionen. Seit 1. März 2010 ist Egbert Rühl Geschäftsführer der damals neu gegründeten Hamburg Kreativ Gesellschaft. In dieser Funktion ist er zuständig für Strategie und Taktik, Anleitung und Moderation, die Einhaltung des Etats sowie den Kontakt zu Politik und Verwaltung. Außerdem ist er (fast) immer ansprechbar für alle, die einen Vorschlag, ein Problem oder eine gute Idee haben. Keynote: Die Null-Grenzkosten- Gesellschaft - das Ende des Kapitalismus? (10.30 Uhr, k6) Ein neues Wirtschaftssystem betritt die ökonomische Weltbühne: die Collaborative Commons. Bestsellerautor Jeremy Rifkin erklärt die Wirtschaft der Zukunft. Der Kapitalismus hat seinen Höhepunkt überschritten und ist im Niedergang begriffen. Schon jetzt zeichnen sich die Umrisse des neuen ökonomischen Paradigmas ab: Collaborative Commons, das System des kollaborativen Gemeinguts, das auf Teilen statt Besitzen beruht. Bis 2050 wird es sehr wahrscheinlich fast überall auf der Welt wesentlicher Mittler wirtschaftlichen Miteinanders sein, prognostiziert Jeremy Rifkin, Zukunftsvisionär und einer der populärsten Gesellschaftstheoretiker unserer Zeit. In seinem Vortrag erklärt er, warum das Zeitalter des Kapitalismus, wie wir ihn kennen, zu Ende geht und welche Entwicklungen seinen Niedergang begünstigen. Wesentlich ist die Entwicklung der digitalen Wirtschaft. Inzwischen kann nicht nur fast jeder Informationen im Internet selbst produzieren, auch reale Produkte können immer einfacher am Computer entworfen und mit 3-D-Druckern ohne großen finanziellen Aufwand selber hergestellt werden. Immer neue technische Innovationen lassen die Produktionskosten sinken, so dass jeder zum Produzenten werden kann. Jeremy Rifkin Vordenker, Bestseller-Autor Jeremy Rifkin ist einer der bekanntesten gesellschaftlichen Vordenker unserer Zeit. Seine in 35 Sprachen übersetzten Bücher beschäftigen sich mit den Auswirkungen wissenschaftlichen und technologischen Fortschritts auf unsere Wirtschaft, Arbeitswelt, Gesellschaft und Umwelt. Er ist Autor vieler Bestseller, u.a. Der Europäische Traum, Das Ende der Arbeit, Das Biotechnische Zeitalter und Access. Sein neuestes Buch Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft: Das Internet der Dinge, kollaboratives Gemeingut und der Rückzug des Kapitalismus erschien Jeremy Rifkin ist Gründer und Vorsitzender der Foundation on newworkday.xing.com Seite 3

4 Economic Trends in Washington D.C. und unterrichtet an der renommierten Wharton School of Business. Außerdem ist Rifkin Berater für die Europäische Union und verschiedene Regierungen weltweit. Podiumsdiskussion: Strategien für die Arbeitswelt von morgen (12 Uhr, k6) Wir erleben derzeit den umfassendsten Wandel der Arbeitswelt seit der Industriellen Revolution. Strukturen und Strategien verändern sich. Die Digitalisierung, die demografische Entwicklung sowie der Wertewandel nachfolgender Generationen sind Treiber dieser Entwicklung. Die Frage, wie wir in Zukunft arbeiten und leben wollen, betrifft alle und wirft eine Vielzahl von weiteren Fragen auf. Wie wollen wir künftig zusammenarbeiten? Welcher Schlüsselqualifikationen bedarf es? Welche Konzepte/Ideen/Lösungsansätze für die Arbeitswelt von morgen gibt es bereits? Können Hierarchien abgebaut und reduziert und Arbeitsstrukturen demokratisiert werden? Welche Konzepte gibt es, Arbeit so zu organisieren, dass sie optimal zur Lebenssituation passt? Auf diesem Podium trifft Expertise und Erfahrung auf junge und frische Ideen, Digital fragt nach Analog und die Wissenschaft gleicht sich mit der Praxis ab. Ein ehemaliger Personalvorstand, eine Designforscherin, ein Wirtschaftspsychologe und ein Innovationsberater illustrieren die verschiedenen Facetten der neuen Arbeitswelt und diskutieren Strategien für die Arbeitswelt von morgen. Thomas Sattelberger Buchautor, Kolumnist Thomas Sattelberger ist ein deutscher Top-Manager und war von 2007 bis 2012 Personalvorstand der Deutschen Telekom. Der Diplom-Betriebswirt war ab 1975 in der Direktion Zentrale Bildung von Daimler-Benz in Stuttgart tätig und wechselte 1982 zur Konzerntochter MTU, wo er unter anderem für die Führungskräfte-Entwicklung zuständig war. Ende der 1980er Jahre kehrte er zur Muttergesellschaft zurück und wurde Leiter des Education & Management Development der damaligen Daimler-Benz Aerospace AG (DASA) wechselte er als Leiter der Konzern-Führungskräfte und Personalentwicklung zur Deutschen Lufthansa in Frankfurt am Main und gründete dort mit der Lufthansa School of Business die erste Corporate University in Deutschland ging er als Personalvorstand und Arbeitsdirektor zu Continental nach Hannover und 2007 in gleicher Funktion zur Deutschen Telekom in Bonn. newworkday.xing.com Seite 4

5 Prof. Dr. Gesche Joost Professorin für Designforschung Gesche Joost ist Professorin für Designforschung an der Universität der Künste Berlin und leitet das Design Research Lab. Gemeinsam mit internationalen Partnern entwickelt sie Forschungs- und Lehrprojekte zum Thema Mensch- Maschine-Interaktion, zu Gender- und Diversity-Aspekten in der Technologie- Entwicklung sowie zur sozialen Nachhaltigkeit und gesellschaftlichen Partizipation wurde sie als einer der 100 Köpfe von Morgen im Rahmen der Initiative der Bundesregierung Deutschland Land der Ideen ausgezeichnet erhielt sie den Nachwuchs-Wissenschaftspreis des Regierenden Bürgermeisters von Berlin. Sie ist Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und -forschung e.v. sowie Mitglied des Vorstands der Technologiestiftung Berlin. Seit 2014 ist sie Internetbotschafterin der Bundesregierung für die Europäische Kommission. Christian Beinke Darkhorse Innovation (Thank God it s Monday!) Christian Beinke ist studierter Maschinenbau-Ingenieur, seine Leidenschaft für Methoden und nicht für Motoren hat ihn jedoch schon im Studium in eine andere Richtung getrieben und über so seltsame Dinge wie den Einfluss des Schätzens beim Konstruieren und Gestalten nachdenken lassen. Nach dem Design Thinking Studium am Hasso-Plattner-Institut, gründete er mit 30 Partnern die Agentur Dark Horse. Dark Horse hilft Unternehmen nicht nur in Co-Creation neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und neue Methoden einzuführen, sondern auch die Arbeitskultur zu verändern. Dark Horse sieht sich dabei selber als Vorreiter einer neuen Unternehmenskultur und Experimentierfeld für post-hierarchisches Management. Prof. Peter Kruse Gründer und Ideengeber von nextpractice Prof. Dr. Peter Kruse ist Gründer und Ideengeber von nextpractice. Er war über 15 Jahre als Wissenschaftler an der Schnittstelle von Neurophysiologie und Experimentalpsychologie mit der Komplexitätsverarbeitung in intelligenten Netzwerken tätig. Anfang der 90er Jahre gründete er eine Unternehmensberatung mit Schwerpunkt auf Anwendung und Übertragung von Selbstorganisationskonzepten auf unternehmerische Fragestellungen. Mit einem eigenständigen Change-Management-Ansatz und mitreißenden Impulsvorträgen ist er als Berater international erfolgreich bezeichnete die Computerwoche den Vordenker als Deutschlands Change-Management- Papst sprach der Netzwerkexperte unter anderem in der Enquete Kommission für Internet und digitale Gesellschaft im Deutschen Bundestag. Heute liegt sein Hauptfokus auf der Analyse von Veränderungen in Markt und Gesellschaft sowie deren Umsetzung in nachhaltig erfolgreiches unternehmerisches Handeln. newworkday.xing.com Seite 5

6 Daniel Bröckerhoff (Moderator) Journalist Daniel Bröckerhoff lebt und arbeitet in Hamburg als freier Journalist für das NDR-Medienmagazin ZAPP und als On-Air-Reporter für die Einsplus Talkreportage-Sendung Klub Konkret. Außerdem moderiert er Veranstaltungen und Panels, hält Vorträge über Journalismus und die aktuelle Medienrevolution und ist Gast-Dozent am Medieninnovationszentrum Babelsberg und der Hamburg Media School. Nach Abschluss eines Volkskunde- Studium an der Uni Hamburg besuchte er von 2007 bis 2009 die RTL Journalistenschule in Köln. Seit 2009 ist er als freier Journalist mit dem Schwerpunkt (neue) Medien, Gesellschaft, Bewegtbild und On-Air-Reportage tätig und arbeitet seit 2011 aussschließlich für öffentlich-rechtliche Sender. Daniel Bröckerhoff bloggt unter danielbroeckerhoff.de über seine Arbeit und seine Sicht auf die Welt und ist auf Twitter und Facebook aktiv. Best Practice: Paradigmenwechsel in der Arbeitswelt - eine Multiperspektivenstudie (14 Uhr, k2) Mit den neuen Kommunikationsmedien und der Globalisierung haben sich die Rahmenbedingungen für Arbeit so grundlegend geändert, dass die Erfolgsprinzipien von gestern immer mehr zum Risiko von morgen werden. Ergebnisse aus über qualitativen Interviews, die das Bremer Beratungsund Methodenunternehmen nextpractice in den letzten 9 Jahren durchgeführt hat, zeigen unmissverständlich: Ohne eine grundlegende Neuorientierung ist die Zukunftsfähigkeit des Standorts Deutschland gefährdet. Eine Studie untersucht die Perspektive der Generation Y, zwei weitere die Sicht von Führungskräften und Mitarbeitern. Prof. Dr. Peter Kruse zeigt auf, welche Entwicklungen sich in den intuitiven Einschätzungen von Menschen abzeichnen, für die die Arbeitswelt nicht Gegenstand theoretischer Betrachtung, sondern persönliche Erfahrung gewünschter oder gelebter Praxis ist. Diese Studien wurden in Kooperation mit Gothaer, XING und der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) durchgeführt. Prof. Peter Kruse, Gründer und Ideengeber von nextpractice s.o newworkday.xing.com Seite 6

7 Best Practice: Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Zeiten radikaler Transparenz (15 Uhr, k31) Die Etablierung einer starken Arbeitgebermarke wird in Zeiten des Fachkräftemangels zunehmend wichtiger. Dabei steigt der Wunsch nach mehr Transparenz stetig. Passt mein zukünftiger Arbeitgeber zu meinen Bedürfnissen? Wie sieht es aus mit flexiblen, agilen Arbeitszeiten und - prozessen oder gar Vertrauensarbeitszeit, Office Anywhere, flachen Hierarchien, Vätermonaten und Kinderbetreuung? Mit dem Voranschreiten der Digitalisierung und der Demokratisierung der Meinungsbildung, entstehen völlig neue Möglichkeiten sowohl für Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. kununu, der Marktführer für Arbeitgeber-Bewertungen im deutschsprachigen Raum, XING und das Hamburger Unternehmen MINISTRY sprechen über Chancen für das Employer Branding in Zeiten wachsender Transparenz im Netz. David Vitrano Director Marketing & New Business Sales David Vitrano ist seit April 2012 bei der XING AG. Er ist dort als Director Marketing & New Business Sales tätig. Vor seinem Wechsel war David Vitrano mehrere Jahre in leitenden Positionen bei der HSM GmbH + Co. KG beschäftigt. Zuletzt verantwortete er als Marketingleiter die globale Marken- und Produktkommunikation für alle Geschäftsfelder. Davor hat er u.a. den Bereich E-Commerce und Online Marketing aufgebaut. David Vitrano studierte Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule in Pforzheim und schloss später an der Steinbeis Universität Berlin (School of Management and Innovation) mit einem MBA ab. Marco Luschnat Ministry Marco Luschnat studierte Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsakademie Hamburg sowie angewandte Kulturwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg. Noch während des Studiums stieg er 1996 bei der Agentur sinner+schrader interactive marketing (heute SinnerSchrader AG) ein gründete er die Ministry Of Media Mediaproductions & Consulting GmbH, die heute mittlerweile unter dem Namen MINISTRY GmbH zu den etabliertesten Digitalagenturen Deutschlands gehört. Zur gegründeten Holding Ministry Group gehören heute neben MINISTRY die Unternehmen AntTrail (Social Media), 6ft Rabbit (Filmproduktion) und C- thirty6 (Game-Studio) newworkday.xing.com Seite 7

8 Dr. Florian Mann Geschäftsführer kununu Dr. Florian Mann ist seit März 2014 bei kununu und als Geschäftsführer tätig. Kununu ist die größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform im deutschsprachigen Raum und verzeichnet aktuell über Bewertungen zu Unternehmen und ist seit 2013 ein Tochterunternehmen der XING AG. Mit den Themen Digitalisierung und Internetgeschäftsmodelle setzt sich Dr. Florian Mann seit vielen Jahren auseinander: Vor kununu gestaltete er als Leiter Unternehmensentwicklung die digitale Wachstumsstrategie für den Geschäftsbereich Digital von Hubert Burda Media. Dr. Florian Mann hält ein Diplom in Betriebswirtschaft von der Ludwig-Maximilians-Universität München und wurde mit seiner Dissertation über die Digitalisierung der Medienbranche promoviert. Der gebürtige Münchner ist gerne 24/7 online und begeistert sich für jede Art von digitalen Gadgets. Best Practice: Vom Mitarbeiter zum Unternehmensbürger: Best Practice- Beispiele für mehr Demokratie in Unternehmen (16.45 Uhr, k31) Wie sieht es in der Praxis aus, wenn Teams selbst bestimmen, wen sie rekrutieren oder wen sie als Führungsperson akzeptieren, selbst wählen und im Zweifelsfall auch abwählen? Wie funktioniert es in der Praxis, wenn Menschen Zeit- und Ortsunabhängigkeit, die durch digitale Arbeit möglich ist, souverän nutzen? Wenn sie sogar über Gehaltserhöhungen selbst bestimmen können? Zwei, die es wissen müssen, sind der Schweizer Softwareanbieter Umantis, der mit seinem Projekt Mitarbeiter führen Unternehmen den 2. Platz des New Work Award gewonnen hat, und die Hamburger Firma oose innovative Informatik, die Unternehmen im Bereich Coaching, Seminare und Change Management berät. Im Workshop erwarten Sie zwei kurze Impulsvorträge von Haufe- Umantis und Oose und anschließend eine Diskussion mit Raum für alle Ihre Fragen, die von Eli Breuing mittels Graphic Recording visuell dokumentiert wird. Bernd Osterreich Autor, Coach, Ex-Unternehmer Bernd Oestereich, Ex-Unternehmer, gründete 1998 die oose Innovative Informatik und war über 10 Jahre deren Geschäftsführer. Seit einigen Jahren arbeitet er ohne formale Verantwortung in verschiedenen Rollen. Die Führung des Unternehmens teilen sich alle Mitarbeiter. Er ist Autor vieler, auch international verlegter und prämierter Fachbücher und arbeitet als Experte, Trainer und Coach für kollegial geführte Organisationen. newworkday.xing.com Seite 8

9 Marc Stoffel CEO Haufe Umantis Marc Stoffel führt die Haufe-umantis AG seit Juni 2013 als CEO. Seit 2005 hat er das Unternehmen in verschiedenen verantwortungsvollen Positionen, in den Bereichen Software-Entwicklung, Produktmanagement sowie Vertrieb und Marketing, geprägt. Aufgrund der verschiedenen wertvollen Erfahrungen verfügt er nicht nur über hervorragendes Know-how für die exzellente Steuerung des Unternehmens, sondern trägt auch gleichzeitig seit 2009 die operative Gesamtverantwortung für den Vertrieb und der Partnerschaften. Unter seiner Leitung stieg die Kundenanzahl von 300 auf 1000 womit Haufeumantis gemäß Gartner zu einem der weltweit führenden Anbieter für Talent Management Software wurde. Best Practice: Innovation ist keine Abteilung (17.45 Uhr, k33) Wenn es darum geht schnell und konstruktiv, komplexe und offene Fragestellungen zu beantworten, nutzerzentrierte Innovationen zu schaffen und durch unsichere Gefilde zu navigieren, ist Human Centered Design unschlagbar. Innerhalb kürzester Zeit entstehen in Teamarbeit neue Produktund Dienstleistungsideen, die den Konsumenten in den Mittelpunkt stellen. Warum Sie diese Form der Innovationsentwicklung benötigen und die zugrunde liegenden Prinzipien in Ihre Arbeitskultur integrieren sollten, erfahren Sie in diesem gemeinsamen Workshop der zwei jungen Innovationsschmieden Dark Horse und Intraprenör. Gregor Kalchthaler Gründer von Intraprenör Gregor Kalchthaler ist 24 Jahre alt und Gründer der Strategie- und Innovationsschmiede Intraprenör. Gemeinsam mit seinen Mitgründern ergründet er die Wirtschafts- und Arbeitswelt von morgen und krempelt nebenbei erfolgreich die Strukturen großer Konzerne um. Als Prototyp ihrer Generation entwickelt Intraprenör Innovationen, implementiert moderne Arbeitsmodelle und setzt sich für eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen jung und alt ein. Christian Beinke Darkhorse Innovation (Thank God it s Monday!) s.o. newworkday.xing.com Seite 9

10 Fragen wir die Politik! Staatssekretär Machnig im Gespräch mit Daniel Bröckerhoff (19.00 Uhr, k6) Wer gestaltet die Zukunft der Arbeit? Neben den Arbeitenden selbst, den Unternehmen und den Konsumenten übernimmt die Politik eine Steuerungsfunktion und stellt die Weichen für die Arbeitswelt von morgen. Matthias Machnig ist Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und wird Rede und Antwort stehen, welche Strategien die Bundesregierung verfolgt, um die Wirtschaft zu stärken und dabei die Interessen der Unternehmen, der Arbeitnehmer, der Soloselbständigen und der Kreativwirtschaft zu berücksichtigen. Über den Tag wird der Journalist Daniel Bröckerhoff die Fragen der Kongressbesucher an die Bundespolitik sammeln. Partizipation ist erwünscht! Reichen Sie Ihre Fragen am Infostand oder per Twitter unter #fragmachnig ein. Matthias Machnig Staatssekretär im Bundeministerium für Wirtschaft und Energie Matthias Machnig ist seit Oktober 2014 beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Zwischen 1989 und 1991 war er Referent des Ausschusses für Forschung, Technologie und Technikfolgeabschätzung und im Anschluss Referent der SPD- Bundestagsfraktion bis 1995 war er als Leiter des Büros des nordrheinwestfälischen Ministers für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie der Gruppe Politische Planung tätig. Bis 1998 übernahm er die Leitung des Büros des Bundesgeschäftsführers der SPD und arbeitete als Koordinator der SPD- Wahlkampfzentrale. In den Jahren 1998/1999 bekleidete er das Amt des Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Wohnungswesen und anschließend bis 2002 das des Bundesgeschäftsführers der SPD. Von 2003 bis 2005 war er als Unternehmensberater tätig und von 2005 bis 2009 als Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und im Anschluss bis 2013 Minister für Wirtschaft, Arbeit und Technologie des Freistaates Thüringen und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Thüringer Aufbaubank (TAB), des Aufsichtsrats der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbh (LEG), des Aufsichtsrats der Thüringer Tourismus GmbH (TTG), sowie des Kuratoriums der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT). Bevor er seine aktuelle Position besetze, war er der SPD-Wahlkampfleiter für die Europawahl Daniel Bröckerhoff Journalist s.o. newworkday.xing.com Seite 10

11 Wir nennen es Arbeit - auch ein Jahrzehnt später (20.30 Uhr, k6) In ihrem Bestseller Wir nennen es Arbeit beschrieben Sascha Lobo und Holm Friebe 2006 zum ersten Mal die digitale Bohème als eine neue Avantgarde der Arbeitsgesellschaft. Die Autoren gingen der Frage nach, wie eine neue Klasse von Selbstständigen mit Hilfe digitaler Technologien dem alten Traum vom selbstbestimmten Arbeiten in selbstgewählten Kollektivstrukturen ein gutes Stück näher kommen. Das Buch löste in den Folgejahren zahlreiche Debatten und Diskussionen aus, erweiterte das Thema um zahlreiche Facetten und inspirierte neue Generationen. Der Satz Etwas Besseres als Festanstellung finden wir allemal beschreibt bis heute auch ein Lebensgefühl von digitaler Selbständigkeit. Ein Jahrzehnt später wirft Sascha Lobo einen Blick auf die Entwicklung seit der Veröffentlichung seines Werkes. Was hat sich verändert? Ist New Work noch immer ein Thema von wenigen oder hat es in der Zwischenzeit die breite Masse erreicht und damit die gesamte Gesellschaft erreicht? Sascha Lobo Autor, Blogger, Strategieberater Sascha Lobo studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste in Berlin. Er arbeitet als Autor und Strategieberater mit den Schwerpunkten Internet und Markenkommunikation für Kunden wie die Deutsche Messe, die Fraunhofer Gesellschaft und VW. Er hält Vorträge über die digitale Welt von Social Media bis zu digitalen Arbeitsprozessen für Unternehmen wie Siemens, Lufthansa oder Wincor Nixdorf. Seit Januar 2011 schreibt er die wöchentliche Kolumne Mensch-Maschine auf Spiegel Online. Mit verschiedenen Coautoren (Holm Friebe, Kathrin Passig, NEON) verfasste er Sachbücher zu den Themen Arbeit, Netz und Gesellschaft veröffentlichte er seinen ersten Roman Strohfeuer. Für den Gemeinschaftsblog Riesenmaschine.de erhielt er 2006 den Grimme Online Award, 2007 den Erik- Reger-Literaturpreis (Förderpreis) und andere Auszeichnungen. Zuletzt erschien im Oktober 2012 sein Buch Internet Segen oder Fluch, gemeinsam geschrieben mit Kathrin Passig. newworkday.xing.com Seite 11

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player

Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Delphi-Roundtable Talent Management 2020: HR-Abteilungen auf dem Weg zum strategischen Player Name: Funktion/Bereich: Organisation: Stefan Schüßler Vertriebsleiter Personalwirtschaftssysteme SAP Deutschland

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0

Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Professor Armin Trost und die Promerit AG: Personalmanagement in Zeiten von Social Media, E-Recruiting und Personalentwicklung 2.0 Name: Professor Dr. Armin Trost Funktion/Bereich: Partner Organisation:

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb

Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Vom Arbeitgeber zur Spitzenposition im Arbeitsmarkt Wettbewerb Mit der richtigen Strategie und kompetenter Umsetzung an die Spitze im Arbeitsmarkt Die Dynamik der Märkte nimmt mit rasanter Geschwindigkeit

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Bühnenprogramm. Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015. Halle 7, Stand H31

Bühnenprogramm. Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015. Halle 7, Stand H31 Bühnenprogramm Einstieg Köln vom 20.02. bis 21.02.2015 Halle 7, Stand H31 Kooperationspartner der Hochschule Fresenius Ramon Martinez, Vertriebsleiter öffentliche Auftraggeber bei Vodafone Ramon Martinez,

Mehr

Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter

Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter Man kann die Menschen in drei Klassen einteilen: Solche, die sich zu Tode arbeiten, solche, die sich zu Tode sorgen, und solche, die sich zu Tode langweilen.

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Identifizierung, Gewinnung und Entwicklung von Talenten als Wettbewerbsfaktor am Beispiel Behinderten-Werk Main-Kinzig e.v. (BWMK)

Identifizierung, Gewinnung und Entwicklung von Talenten als Wettbewerbsfaktor am Beispiel Behinderten-Werk Main-Kinzig e.v. (BWMK) Identifizierung, Gewinnung und Entwicklung von Talenten als Wettbewerbsfaktor am Beispiel Behinderten-Werk Main-Kinzig e.v. (BWMK) Sascha Schüßler Projektleitung Gliederung Rahmenbedingungen des Unternehmens

Mehr

International beschäftigt

International beschäftigt International beschäftigt Strategien gegen Fachkräftemangel Seminarangebot 2012 Was erwartet Sie? Die demografische Entwicklung macht vor keinem Unternehmen halt. Die Beschaffung notwendiger Fach- und

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Alles nur noch digital?! Über die Chancen und Risiken einer digitalen Gesellschaft

Alles nur noch digital?! Über die Chancen und Risiken einer digitalen Gesellschaft Alles nur noch digital?! Über die Chancen und Risiken einer digitalen Gesellschaft Mittwoch, 11. März 2015, 18.00 Uhr in Sarstedt Wir leben in einer zunehmend digitalisierten Welt. Der technische Fortschritt

Mehr

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Das Event für den Chemieund Pharmastandort Deutschland Was blüht uns? 16. Juli 2014, Frankfurt Flughafen, The Squaire

Mehr

Vorwort & die Autoren...6. 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8

Vorwort & die Autoren...6. 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8 Vorwort & die Autoren...6 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8 1.1 Businessnetzwerke verstehen und das vorliegende Buch anwenden... 8 1.2 Das Eco-System der sozialen Netzwerke: XING

Mehr

pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg

pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg 2. Leistungen Wir entwickeln starke Marken und befähigen Kunden, mit diesen effektiv und nachhaltig zu arbeiten: Indem wir Brand Development,

Mehr

CONFERENCE. 140 Zeichen für die Selbstvermarktung CHIP COMMUNICATIONS

CONFERENCE. 140 Zeichen für die Selbstvermarktung CHIP COMMUNICATIONS 140 Zeichen für die Selbstvermarktung Twittern für Job und Karriere? Das wird längst erfolgreich gemacht. Wie Sie selbst auf 140 Zeichen den Dialog mit Ihren Geschäftspartnern intensivieren und neue Kunden

Mehr

Digital Excellence Index

Digital Excellence Index Digital Excellence Index Den digitalen Wandel gezielt angehen Der DEX ermittelt den digitalen Status Quo - Bestehendes Know-how der Mitarbeiter zu einzelnen digitalen Kanälen (Social Media, Display Marketing,...),

Mehr

Ehreshoven, 13. Juni 2013

Ehreshoven, 13. Juni 2013 HR Beitrag zu Innovation und Wachstum. Enterprise2.0 - Social Business Transformation. Ehemals: Head of Center of Excellence Enterprise2.0 Heute: Chief Evangelist, Innovation Evangelists GmbH Stephan Grabmeier

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen I N V I TAT I O N Executive Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen 27. August 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen Marketing

Mehr

Kaminabend. GENERATION Y Unternehmen rüsten sich für die jungen Talente von morgen. für Personal- und Unternehmensverantwortliche

Kaminabend. GENERATION Y Unternehmen rüsten sich für die jungen Talente von morgen. für Personal- und Unternehmensverantwortliche Kaminabend für Personal- und Unternehmensverantwortliche GENERATION Y Unternehmen rüsten sich für die jungen Talente von morgen Donnerstag, 15. Oktober 2015, Beginn 17:00 Uhr Herberge zur Traube, Altstadt

Mehr

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Der HR-Fitnesscheck im Mittelstand Michael Kolb QRC Group Personal- und Unternehmensberatung Gunzenhausen 21.01.2015 Vorstellung Michael Kolb, Vorstand der QRC Group Personal- und Unternehmensberatung

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

International beschäftigt Einsatz ausländischer Fachkräfte

International beschäftigt Einsatz ausländischer Fachkräfte International beschäftigt Einsatz ausländischer Fachkräfte Seminarangebot 2011 Was erwartet Sie? Arbeitgeber, die Mitarbeiter ins Ausland entsenden, tragen besondere Verantwortung. Dabei geht es nicht

Mehr

PROGRAMM. Jetzt anmelden und Frühbucherrabatt sichern:

PROGRAMM. Jetzt anmelden und Frühbucherrabatt sichern: PROGRAMM Jetzt anmelden und Frühbucherrabatt sichern: www.conferencegroup.de/hrsummit15 22. und 23. April 2015 Verlagshaus der dfv Mediengruppe Frankfurt am Main HORIZONT HR FUTURE SUMMIT 2015 Erleben

Mehr

Fachtagung Weiterbildung Karlsruhe 22. Oktober 2013. Die 10 Trends in der Arbeitswelt von Morgen

Fachtagung Weiterbildung Karlsruhe 22. Oktober 2013. Die 10 Trends in der Arbeitswelt von Morgen Fachtagung Weiterbildung Karlsruhe 22. Oktober 2013 Die 10 Trends in der Arbeitswelt von Morgen Rahmenbedingungen und Anforderungen der Arbeit in der Zeitarbeit 1 1. Gesellschaftliche Rahmenbedingungen

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Mythos & Wahrheit Die Arbeitsweisen der Generation Y im Check

Mythos & Wahrheit Die Arbeitsweisen der Generation Y im Check Mythos & Wahrheit Die Arbeitsweisen der Generation Y im Check Studie Die Studie wurde im Frühjahr 2014 durchgeführt in einer Kooperation zwischen der Managementberatung Kühmayer Schilling & Partner, welche

Mehr

Organisation 2.0. Die Unternehmensstruktur der Zukunft. Junge Mitarbeiter erwarten immer mehr eine Kultur

Organisation 2.0. Die Unternehmensstruktur der Zukunft. Junge Mitarbeiter erwarten immer mehr eine Kultur Organisation 2.0 Die Unternehmensstruktur der Zukunft. Junge Mitarbeiter erwarten immer mehr eine Kultur von Vernetzung und Response. Inhalt 1 Die Arbeitswelt der Digital Natives 2 Facebook als Feuerprobe

Mehr

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900!

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900! deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 9. Juni 2015 11. Juni 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main >LAST CALL Anmeldung jetzt

Mehr

Social Media Strategien für Unternehmen

Social Media Strategien für Unternehmen Social Media Strategien für Unternehmen 24. 25.11.2011 Seminarziel Kaum ein Tag vergeht, in dem Social Media nicht die Schlagzeilen klassischer Medien erobern. Vor allem große Unternehmen, zunehmend aber

Mehr

Marion Rachner Standort: Berlin

Marion Rachner Standort: Berlin Marion Rachner Standort: Berlin Jahrgang: 1965 Human Resources Consultant und Business Coach Rund 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft im Personalwesen und Marketing in der Kreativbranche, in Dienstleistungs-

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG

SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG SVENJA DEDERICHS SPEAKERIN FÜR PERSONALERFOLG Ihr direkter Kontakt zu Svenja Dederichs: +49 (0)231 984 7733 +49 (0) 172 2883123 office@svenjadederichs.com www.svenjadederichs.com Weihenweg 16 D-44229 Dortmund

Mehr

softgarden Presse Informationen

softgarden Presse Informationen softgarden Presse Informationen Über softgarden Die softgarden GmbH mit Sitz in Berlin und Saarbrücken wurde im Jahr 2000 gegründet. softgarden hat sich eine einfache Mission auf die eigene Fahne geschrieben:

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen A C COMMUNICATIONS & PR I Corporate Brand I Employer Branding CSR I Communications I Public Affairs I Sponsoring I Public Relations I Dialog Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen Nachhaltig positionieren.

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten?

2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014. Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? USER GROUP 2. Arbeitstreffen Leipzig, 8./9. Mai 2014 Themenschwerpunkt Karrieremodelle der Zukunft: Wie entwickeln wir Führungskräfte und Fachexperten? Ausgewählte Teilnehmer und Referenten Organisatorisches

Mehr

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

Love it, change it or leave it (not) Veränderungsprozesse als Chance für die Personalentwicklung in der kommunalen Kulturverwaltung

Love it, change it or leave it (not) Veränderungsprozesse als Chance für die Personalentwicklung in der kommunalen Kulturverwaltung Love it, change it or leave it (not) Veränderungsprozesse als Chance für die Personalentwicklung in der kommunalen Kulturverwaltung Elke Sieber M.A. Leiterin Kulturbüro Stadt Karlsruhe Systemischer Business-Coach

Mehr

Mit Kreisorganisation zum Good Place To Work - wie Ihre Angestellten zu begeisterten Mitunternehmern werden -

Mit Kreisorganisation zum Good Place To Work - wie Ihre Angestellten zu begeisterten Mitunternehmern werden - Mit Kreisorganisation zum Good Place To Work - wie Ihre Angestellten zu begeisterten Mitunternehmern werden - Die Gesellschaft der Zukunft wird eine kooperierende sein! - Barbara Strauch 1 Dagmar Konrad

Mehr

Fünfzig Jahre und ein bisschen weise

Fünfzig Jahre und ein bisschen weise Fünfzig Jahre und ein bisschen weise Fünfzig Jahre und ein bisschen weise Seit über fünfzig Jahren begleitet die Akademie Führungskräfte auf ihrem beruflichen und persönlichen Entwicklungsweg. Mehr als

Mehr

Die Erfolgsgeschichte von Dampsoft weiterzuschreiben, heißt für mich, auch künftig Innovationskraft zu beweisen und überzeugende, zukunftsorientierte

Die Erfolgsgeschichte von Dampsoft weiterzuschreiben, heißt für mich, auch künftig Innovationskraft zu beweisen und überzeugende, zukunftsorientierte Die Erfolgsgeschichte von Dampsoft weiterzuschreiben, heißt für mich, auch künftig Innovationskraft zu beweisen und überzeugende, zukunftsorientierte Lösungen zu schaffen. Janosch Greifenberg Geschäftsführer

Mehr

DIE BOTSCHAFTERIN DIE BOTSCHAFTERIN UNTERNEHMENSENTWICKLUNG PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG NETZWERK FÜR MEDIENDESIGN

DIE BOTSCHAFTERIN DIE BOTSCHAFTERIN UNTERNEHMENSENTWICKLUNG PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG NETZWERK FÜR MEDIENDESIGN UNTERNEHMENSENTWICKLUNG PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG DIE BOTSCHAFTERIN NETZWERK FÜR MEDIENDESIGN ZWEI MARKEN UNTER EINEM DACH: 1. Die Kommunika.onsagentur: Experten- Team für Konzep.on & Krea.on integrierter

Mehr

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Pressemitteilung Sperrfrist 18. April 9.00 Uhr Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Personaler sehen eine deutliche Verbesserung der Jobaussichten für Berufseinsteiger Köln, 18.04.2011 Die

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach Adeline Gütschow Business Change Expertin, Coach Expertise 5,5 Jahre Erfahrung als Beraterin, Mediatorin, Coach und Organisationsentwicklerin 2 Jahre Führungserfahrung als Bereichsleiterin für Management

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Düsseldorf, 07. Mai 2014 Prof. Dr. Alexander Rossmann Research Center for Digital Business Reutlingen University

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

Employer Branding - Der Kampf um Talente

Employer Branding - Der Kampf um Talente Employer Branding - Der Kampf um Talente Nachwuchssicherung in Zeiten des demografischen Wandels Impulsvortrag Branchenkreis Marketing in der Logistik Sabine Hübner-Henninger Michael Schulz 1 Gliederung

Mehr

GOR Best Practice Wettbewerb 2015. 17th GENERAL ONLINE RESEARCH CONFERENCE. vom 18. bis 20. März 2015 in Köln

GOR Best Practice Wettbewerb 2015. 17th GENERAL ONLINE RESEARCH CONFERENCE. vom 18. bis 20. März 2015 in Köln GOR Best Practice Wettbewerb 2015 17th GENERAL ONLINE RESEARCH CONFERENCE vom 18. bis 20. März 2015 in Köln DAS KONFERENZ- PROGRAMM. Fokus der von der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung e.v. (DGOF)

Mehr

Soziale Netze (Web 2.0)

Soziale Netze (Web 2.0) Soziale Netze (Web 2.0) Eine immer noch ungenutzte Chance im KAM Kongress Strategisches Kundenmanagement der Zukunft 07. Oktober 2010 Version: 1.0 Seminar Professionell Präsentieren Hartmut Sieck Sieck

Mehr

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien:

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien: Unsere Philosophie Schlüsselfaktor für Erfolg ist heutzutage Authentizität in nahezu allen Bereichen: Durch die zunehmende Transparenz werden authentisches Handeln und Auftreten immer wichtiger. Diskrepanzen

Mehr

Das Internet vergisst nichts. Bewerbungen und Beförderungen im Zeitalter des "elektronischen Vorlebens"

Das Internet vergisst nichts. Bewerbungen und Beförderungen im Zeitalter des elektronischen Vorlebens Das Internet vergisst nichts. Bewerbungen und Beförderungen im Zeitalter des "elektronischen Vorlebens" Konsumenten und Arbeitnehmer im Internet-Zeitalter, eine Veranstaltung der Paulus-Akademie Dienstag,

Mehr

! herzlich! willkommen"

! herzlich! willkommen ! herzlich! willkommen" ! bei der multi! talent agency " september 1988" Am Anfang war die Vision, eine Agentur zu schaffen, die schlagkräftiger sein sollte, als es die großen multinationalen Agenturnetzwerke

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

Der Aufsichtsrat Windreich AG

Der Aufsichtsrat Windreich AG Der Aufsichtsrat Windreich AG Aufsichtsratsvorsitzender Dr.-Ing. Axel Müller Dr. Axel Müller, geboren 1966, absolvierte sein Studium der Metallurgie und Werkstoffwissenschaften an der TU Clausthal; danach

Mehr

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung 2011 Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung Schweiz 15. November 2011 Swissôtel Zürich Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung Société

Mehr

HR Kompetenz auf Zeit

HR Kompetenz auf Zeit Sandro De Pellegrin HR Solutions HR Kompetenz auf Zeit HR Interim Management HR Projekt Management Play to the individual, not for the crowd! Erfolgreiche Unternehmen kennen die Märkte und deren Potentiale.

Mehr

Zukunftsfaktor Personal bei Dataport

Zukunftsfaktor Personal bei Dataport Hamburg, 28. April 2015 Zukunftsfaktor Personal bei Wie verändern wir uns selbst? Anne Schassan, Programmmanagerin Personal 2020 2 Anforderungen an Human Resources (HR) Agilität Strategieumsetzung Individualisierung

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

PROF. DR. CHRISTIAN ZIELKE

PROF. DR. CHRISTIAN ZIELKE PROF. DR. CHRISTIAN ZIELKE BOXENSTOPP FÜR LEISTUNGSTRÄGER WIE SIE IHRE PS AUF DIE STRAßE BRINGEN! ANTRIEBSKRAFT MOBILISIEREN EINFACH UND EFFEKTIV Stehen Sie auch unter ständigem Zeit- und Leistungsdruck?

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Social Enterprise...der kollektive IQ einer Organisation. 10 Jahre DDIM, 22. November 2013 Stephan Grabmeier, CEO

Social Enterprise...der kollektive IQ einer Organisation. 10 Jahre DDIM, 22. November 2013 Stephan Grabmeier, CEO Social Enterprise....der kollektive IQ einer Organisation. 10 Jahre DDIM, 22. November 2013 Stephan Grabmeier, CEO Wenn Social Enterprise die Antwort ist...... was ist dann die Frage? 2 1 2 Was passiert

Mehr

Die Zurich Elite Business School (ZEBS) Quo vadis MBA 2020?!

Die Zurich Elite Business School (ZEBS) Quo vadis MBA 2020?! Die Zurich Elite Business School (ZEBS) Quo vadis MBA 2020?! Name: Adonis - Emmanouil Fragkakis Funktion/Bereich: Managing Director Organisation: Zurich Elite Business School Liebe Leserinnen und liebe

Mehr

Trendmonitor Interne Kommunikation 2011

Trendmonitor Interne Kommunikation 2011 Kurzversion Trendmonitor Interne Kommunikation 2011 Inhalt > Aufgabenstellung > Wichtigste Schlussfolgerungen aus der Umfrage 2011 > Zusammenfassung der Ergebnisse: Allgemeine Angaben und Hintergrund der

Mehr

Lieber Leser, liebe Leserin,

Lieber Leser, liebe Leserin, Lieber Leser, liebe Leserin, eine biotechnische Kläranlage für Klinikabwässer, eine individualisierte Heilmethode für chronische Wunden und ein Brustimplantat, das mit der Zeit körpereigenem Gewebe weicht

Mehr

Online Automotive SPICE Kompakt Kurs

Online Automotive SPICE Kompakt Kurs Besuchen Sie den Online Automotive SPICE Kompakt Kurs www.ecqa.org Wie? In diesem Online Kurs werden Sie in den Aufbau und die Inhalte von Automotive SPICE eingeführt. Sie befassen sich aktiv anhand einer

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Quo vadis HR Interim Management? Executive Summary zur Empirischen Studie Juni 2013

Quo vadis HR Interim Management? Executive Summary zur Empirischen Studie Juni 2013 Quo vadis HR Interim Management? Tendenzen bis 2018. Executive Summary zur Empirischen Studie Juni 2013 Im Nachfolgenden sind die wichtigsten Ergebnisse der Studie Quo vadis HR Interim Management? Tendenzen

Mehr

Social Media Karriere

Social Media Karriere Social Media Strategy Blogger Relations Monitoring Social Publishing Trending Influencer identifizieren Engagement Social Media Newsroom Online Campaigning Contentmanagement Viral Marketing Machen Sie

Mehr

Wissen intelligent suchen & schneller nutzen. Semantic Enterprise Search & Information Discovery

Wissen intelligent suchen & schneller nutzen. Semantic Enterprise Search & Information Discovery Wissen intelligent suchen & schneller nutzen Semantic Enterprise Search & Information Discovery CID GmbH CID Consulting GmbH Pattern Science AG 200 Mitarbeiter 1997 gegründet 4 Standorte Hauptsitz in Freigericht,

Mehr

Mehr als Wissen. Kompetenzen entwickeln mit Blended Learning und Social Software. Prof. Dr. Werner Sauter 26. April 2012

Mehr als Wissen. Kompetenzen entwickeln mit Blended Learning und Social Software. Prof. Dr. Werner Sauter 26. April 2012 Mehr als Wissen Kompetenzen entwickeln mit Blended Learning und Social Software Prof. Dr. Werner Sauter 26. April 2012 Kompetenzentwicklung Mehrwert und Möglichkeiten für die betriebliche Bildung Agenda

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement ON TOUR

Betriebliches Gesundheitsmanagement ON TOUR Betriebliches Gesundheitsmanagement ON TOUR Hannover Stuttgart Düsseldorf München BGM aus der Praxis für die Praxis. Information. Inspiration. Interaktion. Zwei Vorträge und vier Expertenworkshops mit

Mehr

Einschätzungen zu Trends in der digitalen Gesellschaft. Ergebnisse einer Befragung unter Rednerinnen und Rednern der Konferenz re:publica 2014

Einschätzungen zu Trends in der digitalen Gesellschaft. Ergebnisse einer Befragung unter Rednerinnen und Rednern der Konferenz re:publica 2014 Einschätzungen zu Trends in der digitalen Gesellschaft Ergebnisse einer Befragung unter Rednerinnen und Rednern der Konferenz re:publica 2014 26. Mai 2014 w4008/30031 Ma/Sh forsa Politik- und Sozialforschung

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Employer Branding Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber » Rekrutierung und Bindung Manager und Kandidaten haben unterschiedliche Perspektiven Was ein Personaler denkt: Wir sind ein Familienunternehmen.

Mehr

ich freue mich sehr, Sie hier im Namen des Vorstands zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßen zu dürfen. Das Geschäftsjahr 2014 war

ich freue mich sehr, Sie hier im Namen des Vorstands zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßen zu dürfen. Das Geschäftsjahr 2014 war Rede des Vorstandsvorsitzenden (CEO) Dr. Thomas Vollmoeller zur ordentlichen Hauptversammlung der XING AG am Mittwoch, den 3. Juni 2015 in der Handwerkskammer Hamburg Es gilt das gesprochene Wort. Meine

Mehr

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Workshop 3: Recruiting durch Social Media, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Recruiting durch Social Media igz Landeskongress Bayern Würzburg, 07. Oktober 2014 Lehrstuhl Organisation & Personalmanagement

Mehr

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne?

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? Digital & Social Media Trainings Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? 10. & 11. September 2015 Bozen 10. September 2015 für CEOs, Inhaber und Führungskräfte Marketing / Sales

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einladung Seminar 6. April 2011 InterContinental Hotel Berlin Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einführung Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Spektakuläre Fälle von Korruption,

Mehr

SIBE der Steinbeis Hochschule. Unsere Alumni- Einige Impressionen

SIBE der Steinbeis Hochschule. Unsere Alumni- Einige Impressionen SIBE der Steinbeis Hochschule Unsere Alumni- Einige Impressionen Fakten Die School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) hat aktuell über 1.850 Alumni, die in Deutschland weltweit leben

Mehr

VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO

VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO Michael Volkmer wurde 1965 in Augsburg geboren. Nach einer Ausbildung zum Fotografen und anschließender Tätigkeit als Kamera-Assistent studierte er Kommunikationsdesign

Mehr

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WIR WACHSEN. Wir suchen Mitarbeiter, die sich bei einem dynamischen Engineering- Dienstleister weiter entwickeln und Verantwortung übernehmen möchten. Sie fi

Mehr

PKZ gestern - heute. Papa kann zahlen

PKZ gestern - heute. Papa kann zahlen PKZ Gruppe PKZ gestern - heute Papa kann zahlen PKZ Gruppe gestern 1881: Paul Kehl gründet in Winterthur die erste Kleiderfabrik 1984: Eintritt der 4. Generation in die Firma mit Ph. Olivier Burger 1995:

Mehr

Social Media in Marketing und Personalmanagement

Social Media in Marketing und Personalmanagement Konzept zum Blockseminar Social Media in Marketing und Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2015 TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg

Mehr

Governance, Risk & Compliance

Governance, Risk & Compliance Governance, Risk & Compliance 05 Sehr geehrte Damen und Herren, ein erfolgreiches Unternehmen definiert sich heute nicht mehr ausschließlich über Umsatz und Gewinn. Die Art und Weise, wie Erfolge erzielt

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr