Die neue EG-Maschinenrichtlinie

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die neue EG-Maschinenrichtlinie"

Transkript

1 Die neue EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Dipl.-Ing. Alois Hüning Hüning,

2 Überblick: Hüning, 06/2008 Gründe für die Novellierung & Meilensteine Gegenüberstellung: MRL 2006/42/EG MRL 98/37/EG Inhaltliche Änderungen Anwendungsbereich und Begriffsbestimmungen Verfahren für vollständige Maschinen Stärkung der Marktaufsicht Konformitätsbewertungsverfahren Verfahren für unvollständige Maschinen Grundlegende d Anforderungen (Anhang I) Erklärungen (Anhang II) Technische Unterlagen (Anhang VII) Inkrafttreten & Anwendung

3 Europäischer Arbeitsschutz D erfüllt die Richtlinie i zu 150% (preußische Gene) A kommt nahezu an 100% ( Nachbarschaftshilfe ) Hüning, 08/2009 DK B GB F I GR L schafft 99,99% ( Entwicklungshilfe ) überträgt Richtlinie buchstabengetreu in nationalen Gesetzestext und kümmert sich nicht weiter drum weist darauf hin, dass sie nicht zum Festland gehören fordert zunächst eine genaue französische Übersetzung behauptet, sie erfüllen die Richtlinie bereits seit langem befürwortet die Anwendung der Richtlinie in Italien, Frankreich und Spanien beauftragt t ein Gutachten zur Bankverträglichkeit it zu der Richtlinie

4 Warum eine neue Maschinenrichtlinie? Die Kommission i hatte den Auftrag, das Gemeinschaftsrecht zu prüfen auf: Funktionalität Praxistauglichkeit Effektivität Hüning, 05/2006

5 Das Motto der neuen Maschinenrichtlinie: Getreu nach Georg Chr. Lichtenberg, dt. Physiker ) Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden! Hüning, 05/2005

6 Inverkehrbringen und Inbetriebnahme von Maschinen innerhalb und außerhalb des EWR Europäischer Wirtschaftsraum (EWR) Einfuhr 98/37/EG 2006/42/EG Ausfuhr Keine Richtlinien, jedoch Beachtung nationaler Vor- schriften des Importlandes 27 EU-Staaten + 3 EFTA-Staaten + Schweiz per Vertrag Hüning, 08/2009

7 Gegenüberstellung: MRL 2006/42/EG MRL 98/37/EG MRL 2006/42/EG / Verfügender Teil Neu Artikel 1 29 Anhang I z. T. Neu Grundlegende Sicherheits- und Gesund- heitsschutzanforderungen für Konstruktion und Bau von Maschinen (Abschnitte 1-6) MRL 98/37/EG / Verfügender Teil Artikel 1 16 Anhang I Grundlegende Sicherheits- und Gesundheits- anforderungen bei Konzipierung und Bau von Maschinen und Sicherheitsbauteilen Anhang II Neu Anhang II a) EG-Konformitätserklärung für eine Maschine b) Erklärung für den Einbau einer unvollständigen Maschine a) EG-Konformitätserklärung für d. Maschine b) Erklärung des Herstellers c) EG-Konformitätserklärung für einzeln in Verkehr gebrachtes Sicherheitsbauteil Anhang III CE-Kennzeichnung Anhang III CE-Konformitätskennzeichnung Anhang IV z. T. Neu Anhang IV Kategorien von Maschinen, für die eines der Verfahren nach Artikel 12 Absätze 3 und 4 Typen von Maschinen und Sicherheitsbau- teilen, für die das Verfahren gemäß Artikel 8 anzuwenden ist. anzuwenden war. Hüning, 02/2007

8 Gegenüberstellung: MRL 2006/42/EG MRL 98/37/EG MRL 2006/42/EG / Anhang V Neu Nicht erschöpfende Liste der Sicherheitsbau- teile im Sinne des Artikel 2c Anhang VI Neu Montageanleitung g für eine unvollständige Maschine Anhang VII Neu a) Technische h Unterlagen für Maschinen b) Spezielle technische Unterlagen für unvollständige Maschinen Anhang VIII Bewertung der Konformität einer Maschine durch interne Fertigungskontrollen Anhang IX EG-Baumusterprüfung Neu MRL 98/37/EG / Anhang V EG-Konformitätserklärung Anhang VI EG-Baumusterprüfung Anhang VII Von den Mitgliedstaaten zu berücksichtigende Mindestkriterien für die Meldung der Stellen Anhang VIII a) Aufgehobene Richtlinien b) Liste der Fristen für die Umsetzung in innerstaatliches Recht und Anwendungsfristen Anhang IX Entsprechungstabelle Hüning, 02/2007

9 Gegenüberstellung: MRL 2006/42/EG MRL 98/37/EG MRL 2006/42/EG / MRL 98/37/EG / Anhang X Neu 16 Artikel Umfassende Qualitätssicherung und Anhang XI 9 Anhänge Von den Mitgliedstaaten zu berücksichtigende Mindestkriterien für die Meldung der Stellen Anhang XII Entsprechungstabelle 29 Artikel und 12 Anhänge Hüning, 02/2007

10 Artikel 1 Anwendungsbereich (1) Diese Richtlinie i gilt für die folgenden Erzeugnisse: a) Maschinen b) auswechselbare Ausrüstungen c) Sicherheitsbauteile h it t il d) Lastaufnahmemittel e) Ketten, Seile und Gurte f) abnehmbare Gelenkwellen g) unvollständige Maschinen (Teilmaschinen) Hüning, 05/2006

11 Artikel 1 Anwendungsbereich (2) Vom Anwendungsbereich ausgenommen: a) Sicherheitsbauteile, als Ersatzteile, wenn vom Hersteller der ursprünglichen Maschine geliefert b) spezielle Einrichtungen für Jahrmärkte.. c) Maschinen für nukleare Verwendung d) Waffen, außer Bolzenschussgeräte e) Traktoren, die unter 2003/37/EG fallen und andere Beförderungsmittel.. f) Offshore-Anlagen und Seeschiffe g) Maschinen für militärische Zwecke, öffentliche Ordnung h) Maschinen für Forschungszwecke und temporäre Labornutzung i) Schachtförderanlagen.. Hüning, 08/2009

12 Hüning, 08/2009 Artikel 1 Anwendungsbereich (2) Vom Anwendungsbereich ausgenommen: j) Bühnenaufzüge zur Personenbeförderung k) Elektrische und elektronische Produkte, soweit sie unter die Niederspannungsrichtlinie fallen: Haushaltsgeräte Audio- und Videogeräte Informationstechnische Ausrüstungen Typische Büromaschinen, Niederspannungs-Schaltgeräte g und Steuergeräte Elektromotoren l) Hochspannungsausrüstung: Schalt-und Steuergeräte, Transformatoren.

13 Artikel 2 Begriffsbestimmungen Maschine a) der Ausdruck Maschine Maschine bezeichnet eine mit einem anderen Antriebssystem als der unmittelbar eingesetzten menschlichen oder tierischen Muskelkraft ausgestattete oder dafür vorgesehene Gesamtheit miteinander i verbundener Teile oder Vorrichtungen, von denen mindestens eine/s beweglich ist und die für eine bestimmte Anwendung zusammengefügt sind. eine Maschine im vorgenannten Sinne, der lediglich die Teile fehlen, die sie mit ihrem Einsatzort oder mit ihren Energie- und Antriebsquellen verbinden. Hüning, 05/2006

14 Artikel 2 Begriffsbestimmungen Maschine a) der Ausdruck Maschine Maschine bezeichnet eine einbaufertige Maschine im vorgenannten Sinne, die erst nach Installierung in einem Beförderungsmittel oder einem Bauwerk funktionsfähig ist. eine Gesamtheit von Maschinen oder unvollständige Maschinen, die als eine Einheit aufgebaut und zusammenwirken. (Interpretationspapier BMAS Gesamtheit von Maschinen Bundesarbeitsblatt 4/2006) Hüning, 02/2007

15 Artikel 2 Begriffsbestimmungen Maschine juristische Maschine eine Hebevorrichtung, deren Antriebsquelle die unmittelbar eingesetzte menschliche Muskelkraft ist Sicherheitsbauteile, die Sicherheitsfunktion gewähr- leisten und die gesondert in Verkehr gebracht werden Lastaufnahmemittel, inkl. Anschlagmittel, Ketten, Seile und Gurte, die gesondert in Verkehr gebracht werden... unvollständige Maschine, für sich keine Funktion Beispiel: Antriebssystem, bestimmt nur für den Einbau Hüning, 02/2007

16 Hüning, 05/2005

17 Hüning, 05/2005

18 Hüning, 05/2005

19

20 Artikel 2 Begriffsbestimmungen Verantwortlich tli für die Richtlinienkonformität i ität sind Wer Maschinen für Eigengebrauch herstellt Wer Maschinen betreibt e bt (wird zum Hersteller) wenn er selbst: umbaut (wesentliche Veränderung) Anlagen zusammenstellt Maschinen komplettiert Hersteller im direkten Sinne (Bevollmächtigter) Hüning, 05/2006 Wer Maschinen Wer Maschinen Wer Gebraucht- oder Teile importiert maschinen wesentlich von Maschinen verändert und erneut zusammenfügt Wer Maschinen wesentlich durch anderen überlässt An- oder Umbauten verändert 2 Geräte- und Produktsicherheitsgesetz

21 Artikel 5 Voraussetzungen für das erstmalige Inverkehrbringen MRL-Fahrplan Anforderungen des Anhang I erfüllen technische Unterlagen (Anhang VII) verfügbar machen erforderliche Informationen, z. B. Betriebsanleitung zur Verfügung stellen Konformitätsbewertungsverfahren gemäß Artikel 12 durchführen EG-Konformitätserklärung gemäß Anhang II ausstellen und der Maschine beilegen CE-Kennzeichnung, gemäß Artikel 16 anbringen bi Hüning, 02/2007

22 Konformitätsbewertungsverfahren nach Artikel 12 Anhang IV Anhang IV Anhang IV Anhang I Dokumentation durch Hersteller Anhang VII EN-NormenN Dokumentation durch Hersteller Anhang VII EN-NormenN Dokumentation durch Hersteller Anhang VII Fertigungs- Fertigungskontrollkontrolle durch Hersteller durch Hersteller Anhang VIII Anhang VIII Fertigungskontrolle durch Hersteller Anhang VIII Fertigungskontrolle durch Hersteller Anhang VIII umfassende Qualitätssicherung Anhang X EG-Baumusterprüfung Anhang IX EG-Baumusterprüfung Anhang IX umfassende Qualitätssicherung Anhang X CE-Zeichen durch Hersteller CE-Zeichen durch Hersteller CE-Zeichen durch Hersteller CE-Zeichen durch Hersteller CE-Zeichen durch Hersteller CE-Zeichen durch Hersteller Hüning, 05/2006

23 Artikel 13 Voraussetzungen für das Inverkehrbringen MRL-Fahrplan für die unvollständigen Maschinen Anforderungen des Anhang I erfüllen - soweit wie möglich - technische Unterlagen nach Anhang VII B erstellt erforderliche Informationen, z. B. Montageanleitung zur Verfügung stellen Einbauerklärung gemäß Anhang II B ausstellen und der Maschine beilegen Hüning, 08/2009

24 Artikel 13 Verfahren für unvollständige Maschinen Technische Dokumentation Übersichtszeichnung Schaltpläne Unterlagen zur Risikobeurteilung Montageanleitung Bedingungen zum Zusammenbau ohne Beeinträchtigung von Sicherheit und Gesundheit Einbauerklärung Hersteller Identifizierung Hinweis i auf Inbetriebnahme b Angaben zur Person Bestandteil der technischen Dokumentation der vollständigen Maschine Hüning, 05/2006

25 Anhang I Grundlegende Anforderungen Anhang I entspricht in der Nummerierung und dem Inhalt nach dem alten Anhang I. Der neue Anhang I wurde aber auf die Neu Terminologie der EN ISO angepasst. Aus Gefahrenanalyse wird Risikobeurteilung Ergonomie ist jetzt ausführlicher geregelt. Neu und wurden zu Sicherheit und Zuverlässigkeit von Steuerungen zusammengefasst Wahl der Steuerungs- oder Betriebsarten wurde erweitert. Neu (Prozessbeobachtung) 1.4 Anforderungen an Schutzeinrichtungen wurden begrifflich Neu und inhaltlich der heutigen Realität angepasst. (Typ A u. B entfallen) 1.7 Informationen zum Teil neu. (Betriebsanleitung it in Verwendersprache, Kennzeichnung von Maschinen usw.) Neu Hüning, 06/2008

26 Anhang I Grundlegende Allgemeine Sicherheits- Grundsätze Gesundheitsschutzanforderungen für Konstruktion und Bau von Maschinen Allgemeinen Grundsätzen - Risikobeurteilung Teil 1 Steuerungen und Befehlseinrichtungen Schutzmaßnahmen h gegen mechanische Gefährdungen Anforderungen an Schutzeinrichtungen Risiken durch sonstige Gefährdungen Teile 2-6 Ergänzende Sicherheits- h it und Gesundheitsschutzanforderungen f. bestimmte t Maschinengattungen Nahrungsmittelmaschinen in der Hand gehaltene oder von Hand geführte Maschinen Pestizidausbringungsmaschinen Abschnitt 2.4 ( ) für Maschinen im Untertagebau Hüning, 05/2006

27 Anhang I Grundlegende Allgemeine Sicherheits- Grundsätze Gesundheitsschutzanforderungen für Konstruktion und Bau von Maschinen Allgemeinen Grundsätzen - Risikobeurteilung Teil 1 Teile 2-6 Steuerungen und Ergänzende Sicherheits- h it und Befehlseinrichtungen Gesundheitsschutzanforderungen Instandhaltung f. spez. Gefährdungen fähd hinsichtlichi htli h der Beweglichkeit von Maschinen Informationen Betriebsanleitung für spezielle Gefährdungen Warneinrichtungen beim Heben von Lasten Kennzeichnung für spezielle Gefährdungen beim Verkaufsprospekte Heben u. Fortbewegen v. Personen Hüning, 05/2006

28 Anhang I Betriebsarten (Prozessbeobachtung) Sind diese jedoch betrieblich bli nicht anwendbar und liegt die zwingende technologische Notwendigkeit vor, kann künftig wie folgt verfahren werden: Können diese vier Voraussetzungen nicht gleichzeitig erfüllt werden, so muss der Steuerungs- oder Betriebsarten-Wahlschalter andere Schutz- maßnahmen auslösen, die so angelegt und beschaffen sind, dass ein sicherer Arbeitsbereich gewährleistet ist. Hüning, 06/2008

29 Hüning, 11/2007 Anhang I Teil 1 Schutzeinrichtungen 1.4 Anforderungen an Schutzeinrichtungen Befestigungsmittel g müssen mit der Maschine oder mit der Schutzeinrichtung verbunden bleiben feststehende trennende Schutzeinrichtungen bewegliche trennende Schutzeinrichtungen mit Verriegelung (bisher Typ A) bewegliche trennende Schutzeinrichtungen mit Verriegelung und mit Zuhaltung (bisher Typ B) Zugangsbeschränkende verstellbare Schutzeinrichtungen nichttrennende Schutzeinrichtungen

30 Anhang I Betriebsanleitung Durch die geänderte Begriffsbestimmung Maschine Maschine ist der Anwendungsbereich der Erzeugnisse, die zukünftig auch eine Betriebsanleitung haben müssen, erheblich erweitert worden. Im Einzelnen trifft dies zu auf: Sicherheitsbauteile Lastaufnahmemittel Ketten, Seile und Gurte abnehmbare Gelenkwellen Hüning, 07/2006

31 Anhang I Betriebsanleitung Die Betriebsanleitung ist ein außerordentlich wichtiger Bestandteil einer Maschine. Mindestangaben: Name und Anschrift des Angaben, die erforderlich Herstellers sind, für Identifizierung der Maschine Installation (Typ, Maschinen-Nr., Baujahr) Montage EG-Konformitätserklärung Inbetriebnahme Bestimmungsgemäße Verwendung / Handhabung Verwendung, Rüsten Warnhinweise, auf erfahrungsgemäße Fehlanwendungen Störungsbeseitigung / Instandhaltung Schallemissionswerte erte (Vergleichswerte) Demontage Hüning, 07/2006

32 Anhang I Betriebsanleitung Die Betriebsanleitung ist ein außerordentlich wichtiger Bestandteil einer Maschine. Hüning, 05/2006 Die Betriebsanleitung it soll in knapper aber verständlicher Form alle wichtigen Informationen enthalten. Bei der Lieferung einer Maschine muss die Original- betriebsanleitung und [eine Übersetzung] in der Sprache des Verwenderlandes d mitgeliefert t werden. [ ] als Vermerk gekennzeichnet

33 Teil 1 A Anhang II Inhalt der EG-Konformitätserklärung für Maschinen B C Inhalt der Erklärung für den Einbau einer un- N vollständigen Maschine Einbauerklärung Inhalt der EG-Konformitätserklärung für einzeln in Verkehr gebrachte Sicherheitsbauteile Neu entfällt Neu Teil 2 Aufbewahrungsfrist mindestens 10 Jahre Neu Hüning, 05/2006

34 Hüning, 05/2006 Anhang II Beispiel einer Konformitätserklärung Teil 1 von 2 Firmenkopf (Firmenbezeichnung und vollständige Anschrift) EG-Konformitätserklärung nach der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, Anhang II A Hiermit erklären wir, dass die CNC Drehmaschine (Maschinenbezeichnung) Typ: MRL Serien-Nr Nr.: 1234 Baujahr: 2010 (freiwillig) folgenden einschlägigen Bestimmungen entspricht: Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) EMV Richtlinie (2004/108/EG) Angewandte harmonisierte Normen, deren Fundstellen

35 Anhang II Beispiel einer Konformitätserklärung Teil 2 von 2 Angewandte harmonisierte Normen, deren Fundstellen im Amtsblatt der EU veröffentlich worden sind: EN ISO 12100, EN ISO , 1 EN , EN 1088, EN ISO , EN 953, EN 349 Angewandte nationale Normen und technische Spezifikationen: VDI Richtlinie 2854 Bevollmächtigter für die Zusammenstellung der technischen Unterlagen: H. Kümmerer (CE-Beauftragter) EG- Konformitätserklärung wurde ausgestellt: Musterstadt, H. Mustermann (Geschäftsführer) (Ort, Datum und Unterschrift) (Angaben zum Unterzeichner) Hüning, 05/2006

36 Hüning, 05/2006 Anhang II Beispiel einer Einbauerklärung Teil 1 von 3 Firmenkopf (Firmenbezeichnung und vollständige Anschrift) Einbauerklärung nach der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, Anhang II B Hiermit erklären wir, dass die unvollständige Maschine Typ: Portallader MRL Serien-Nr.: 1234 Baujahr: 2010 soweit es vom Lieferumfang her möglich ist den (freiwillig) grundlegenden d Anforderungen* * der (*welche Anforderung erfüllt wurden, siehe Anlage) Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) EMV - Richtlinie (2004/108/EG) entspricht. Ferner erklären wir, dass die speziellen technischen Unterlagen für

37 Anhang II Beispiel einer Einbauerklärung Teil 2 von 3 Ferner erklären wir, dass die speziellen technischen Unterlagen für diese unvollständige Maschine nach Anhang VII Teil B erstellt wurden und verpflichten uns diese auf Verlangen den Marktaufsichtsbehörden über unsere Dokumentationsabteilung zu übermitteln. Die Inbetriebnahme der unvollständigen Maschine wird so lange untersagt, bis die unvollständige Maschine in eine Maschine eingebaut wurde und diese den Bestimmungen der EG- Maschinenrichtlinie entspricht und die EG-Konformitätserklärung gemäß Anhang II A vorliegt. Bevollmächtigter für die Zusammenstellung der relevanten technischen Unterlagen: H. Kümmerer (CE-Beauftragter) Einbauerklärung wurde ausgestellt: Musterstadt, H. Mustermann (Geschäftsführer) (Ort, Datum und Unterschrift) (Angaben zum Unterzeichner) Hüning, 05/2006

38 Hüning, 05/2006 Anhang II Beispiel einer Einbauerklärung Teil 2 von 3 Die Inbetriebnahme der unvollständigen Maschine wird so lange untersagt, bis die unvollständige Maschine in eine Maschine eingebaut wurde und diese den Bestimmungen der EG- Maschinenrichtlinie i htli i entspricht und die EG-Konformitätserklärung gemäß Anhang II A vorliegt. Bevollmächtigter für die Zusammenstellung der relevanten technischen Unterlagen: H. Kümmerer (CE-Beauftragter) Einbauerklärung wurde ausgestellt: Musterstadt, H. Mustermann (Geschäftsführer) (Ort, Datum und Unterschrift) (Angaben zum Unterzeichner) Anmerkung: In der Anlage sollten vorzugsweise nur für diesen Fall die gefahrenspezifischen Teile des Anhangs I erwähnt werden.

39 Anhang III X Mindesthöhe 5mm X Kennnummer der benannten Stelle (Art 12) Qualitätssicherung Hüning, 05/2006

40 Anhang IV Alle Maschinen, deren Schutzeinrichtungen und Sicherheitsbauteile nach dem gültigen Anhang IV gestrichen wurden Teil A Maschinen und Teil B Sicherheitsbauteile B2) Logikeinheiten zur Aufrechterhaltung der Sicherheitsfunktionen von Zweihandschaltungen... hinzugefügt wurden 21) Logikeineinheiten zur Gewährleistung von Sicherheitsfunktionen... neu formuliert wurden 19) Schutzeinrichtungen zur Personendetektion (BWS, Schaltmatten usw.) Hüning, 05/2006

41 Anhang VI Betriebsanleitung Die Montageanleitung ist ein wichtiger Bestandteil einer unvollständigen Maschine. Die Montageanleitung soll in knapper aber verständlicher Form alle wichtigen Informationen enthalten. Bei der Lieferung einer unvollständigen Maschine muss sie in einer Amtssprache mitgeliefert werden, die vom Hersteller der (vollständigen) Maschine akzeptiert wird. Achtung: Unterschied zur Betriebsanleitung Hüning, 08/2009

42 Anhang VI Montageanleitung nach Anhang VI (MRL 2006/42/EG): Name und Anschrift des Herstellers (*) Identifizierung der unvollständigen Maschine (*) (Typ, Nr., Baujahr) Bei der Montage müssen folgende Bedingungen erfüllt sein, damit sie ordnungsgemäß und ohne Beeinträchtigung der Sicherheit und Gesundheit von Personen mit anderen Teilen zu einer vollständigen Maschine zusammengebaut werden kann: (*) freiwillige, aber sinnvolle Angaben Hüning, 08/2009 Angaben, die erforderlich sind, für: Installation: Gewicht, Anschlagmittel, Schwerpunkt, Anschlagpunkte, Standsicherheit, ggfs. Einsatz von Schwerlastrollen, Verbot des Schrägziehens etc. Montage: mechanische/elektrische/fluide/ pneumatische Schnittstellen, sicherheitstechnische Schnittstellen (Bsp. Not-Halt), Ingangsetzen, ggfs. Probebetrieb, Einsatz von PSA

43 Anhang VII Teil A: Technische Unterlagen für Maschinen Teil B: Technische Unterlagen für unvollständige Maschinen Gewährleisten Hersteller Beurteilen Unterlagen bereitstellen Die technischen h Unterlagen umfassen: Teil A Teil B einen Gesamtplan der (unvollständigen) Maschine sowie der Steuerpläne Eine Liste der grundlegenden Anforderungen dieser Richtlinie der Normen der anderen technischen Spezifikationen, die bei der Konstruktion der Maschine berücksichtigt wurden Risikobeurteilung Hüning, 05/2006

44 Anhang VII Teil A: Technische Unterlagen für Maschinen Teil B: Technische Unterlagen für unvollständige Maschinen Hüning, 08/2009 Gewährleisten Hersteller Beurteilen Unterlagen bereitstellen Die technischen h Unterlagen umfassen: Teil A Betriebsanleitung it (M) Kopie der EG-Konformitätserklärung (M) Einbauerklärungen & Montageanleitungen (M=Muss) Aufbewahrung der Unterlagen: mindestens 10 Jahre Teil B Montageanleitung (M) Serienfertigung: Aufstellen der internen Maßnahmen zur Gewährleistung nach der Herstellung

45 Fazit technische Änderungen: Sehr viele Maschinen sind von technischen Änderungen nicht betroffen Viele technische Änderungen beschreiben den derzeitigen Stand der Technik oder dienen der Klarstellung Technische Änderungen be- treffen vor allem Maschinen, die neu in den Anwendungsbereich der Richtlinie fallen formelle Änderungen: Konformitätsbewertungs- verfahren Konformitätserklärung/ Einbauerklärung technische Dokumentation Montageanleitung Kennzeichnung an den Produkten Betriebsanleitung Hüning, 05/2006

46 Ausblick ab 29. Juni 2006 ab 29. Juni 2008 Beginn der Umsetzungsfrist von 24 Monaten in den einzelnen Mitgliedstaaten t t Beispiel: Änderung der 9. GPSGV 06/08 (BRD) Änderung der MSV /08 (A) Bundesgesetz STEG" MaschV 04/08 (CH) Beginn der nationalen 18monatigen Übergangsfrist Hersteller können/müssen Strukturen anpassen - Keine parallele Anwendung der beiden Richtlinien - ab 29. Dez Verbindliche Anwendung der neuen Maschinen- (Dienstag) richtlinie - Außerkrafttreten der 98/37/EG - Hüning, 08/2009

47 START Art. 12 (4) Art. 12 (4a) Nein Ablaufschema MRL 2006/42/EG Erzeugnis fällt unter MRL (Art. 1) Nein Harmonisierte Normen verfügbar, kompl. und beachtet Art. 12 (3c) Verfahren der Umfassenden Qualitätssicherung Nach Anh. X Ja 1) Grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen Hüning, 08/2009 Ja Maschine Art. 5 (1) Art. 5 (1a) Art. 5 (2) Unvollständige Maschine Ende / eventuell andere RL GSA 1) nach Anhang I Risikobeurteilung (Nspg, EMV, ) (Risikobeurteilung) Anhang VII B (a) Art. 12 (3c) Art. 5 (1d) Ja Art. 5 (1b+c) Technische Unterlagen nach Anhang VII A Maschine fällt in Anhang IV Nein Art. 12 (3a) Interne Fertigungskontrolle nach Anh. VIII (3) EG-Baumusterprüffung nach Anh. IX Art. 5 (1e) EG-Konformitätserklärung Anh. II (1.A) Art. 5 (1e) CE - Kennzeichnung gemäß Art.16 (Anh. III) Art. 13 (a) Technische Unterlagen gemäß Anhang VII B Art. 13 (b) Montageanleitung gemäß Anhang VI Art. 13 (c) Einbauerklärung Gemäß Anh. II (1.B) Keine CE-Kennzeichn. im Sinne der MRL

48 Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erschien. Albert Einstein ( ) Hüning, 05/2006

49 Gibt es eine Übergangsfrist zur Anwendung der neuen Maschinenrichtlinie??! Nein! Es gibt keine Übergangsfrist. Ausnahme: tragbare Befestigungsgeräte mit Treibladung. Hüning, 02/2007

50 ? Kann ein Hersteller die neue Maschinenrichtlinie im voraus anwenden (juristisch / praktisch)?!bis muss Konformität mit Richtlinie 98/37/EG erklärt werden, aber: Anwendung der grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen nach Anhang I der Richtlinie 2006/42/EG möglich. Hüning, 02/2007

51 Ab wann kann/soll Konformitätserklärung zur neuen Maschinenrichtlinie i htli i ausgestellt werden?? Ab : Konformitätserklärung zur neuen Maschinenrichtlinie. Ist Hersteller nicht sicher, wann Produkte auf den Markt kommen (Serienprodukte), kann Konformitätserklärung zu beiden Richtlinien ausgestellt werden.! Gültigkeit it 2006/42/EG erst ab Hüning, 02/2007

52 Neue Vorschriften & Richtlinien sind wie neue Schuhe: Neue Schuhe müssen eingelaufen werden Neue Vorschriften & Richtlinien ebenso! Hüning, 05/2006

53 Empfehlung Mögliche CE-Betriebsstruktur CE-Beauftragter CE-Kreis CE-Protokoll Zeichnungsberechtigte Person Konformitätserklärung Entwicklung Konstruktion Einkauf Maschinenbau Elektroabteilung Steuerungsbau Einschalten einer Prüfstelle Richtlinienkonforme Maschine mit CE-Kennzeichnung Risikobeurteilung, Sicherheitskonzept Betriebsanleitung, Techn. Dokument. Beschaffung von Zuliefererzeugnissen mit Konformitäts- o. Einbauerklärungen Bau und Ausrüstung nach Vorgaben Elektr. Ausrüstung und Steuerung nach den Vorgaben Beteiligung von Sicherheitsfachkraft Betriebsarzt t (wenn erforderlich) Betriebsrat Hüning, 06/2008 Verkauf / Inbetriebnahme der CE-Maschine muß in Konformitätserklärung genannt werden

54 Vielen Dank! Dipl.-Ing. Alois Hüning Hüning, 08/2009

Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Europäische Rechtsgrundlage für Produkte (neue Produkte)

Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Europäische Rechtsgrundlage für Produkte (neue Produkte) Europäische Rechtsgrundlage für Produkte (neue Produkte) Beschaffenheit beim erstmaligen Inverkehrbringen Beschaffenheit bei Bereitstellung, Benutzung und Umbau EU-Binnenmarkt Inverkehrbringen EU-Vertrag

Mehr

Die neue EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Die neue EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Die neue EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Dipl.-Ing. H.- Peter Hilse Prüfstelle für Gerätesicherheit - Servicecenter Mittelthüringen - Dez-09 TÜV Thüringen 1 Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Änderungen

Mehr

CE-Kennzeichnung. Was ist CE-Kennzeichnung? Konformitätserklärung. Kurzanleitung zur Erlangung der EG-Konformitätserklärung. Anlagen.

CE-Kennzeichnung. Was ist CE-Kennzeichnung? Konformitätserklärung. Kurzanleitung zur Erlangung der EG-Konformitätserklärung. Anlagen. CE-Kennzeichnung Die Informationen sind im Rahmen des Modellvorhabens GUSS Existenzgründung gesund und sicher starten von der Handwerkskammer Wiesbaden zusammengestellt worden (Update Herbst 2006). Das

Mehr

5 Ablaufschritte bei der CE-Kennzeichnung

5 Ablaufschritte bei der CE-Kennzeichnung Mehr Informationen zum Titel 5 Ablaufschritte bei der CE-Kennzeichnung Im Folgenden wird eine vereinfachte mögliche Durchführung einer CE-Kennzeichnung bei Produkten dargestellt. Ziel der einzelnen Schritte

Mehr

1.2 Gesamtinhaltsverzeichnis

1.2 Gesamtinhaltsverzeichnis Seite 1 1.2 1.2 1 Service und Verzeichnisse 1.1 Herausgeber- und Autorenverzeichnis 1.2 1.3 Stichwortverzeichnis 1.4 Zugang zum Internetportal und Lizenzvereinbarung 2 Rechtliche Grundlagen 2.1 Die neue

Mehr

EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Innovationstag Dipl.-Ing. Alois Hüning. Hüning,

EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Innovationstag Dipl.-Ing. Alois Hüning. Hüning, EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Innovationstag 06.11.10 Dipl.-Ing. Alois Hüning Hüning, alois.huening@mmbg.de Überblick: Gründe und Ziele für die Novellierung der MRL Inhaltliche Änderungen Anwendungsbereich

Mehr

Die forschungsspezifische BGI Herstellen und Betreiben von Geräten und Anlagen für Forschungszwecke BGI/GUV 5139 (DGUV Information 202-002)

Die forschungsspezifische BGI Herstellen und Betreiben von Geräten und Anlagen für Forschungszwecke BGI/GUV 5139 (DGUV Information 202-002) Die forschungsspezifische BGI Herstellen und Betreiben von Geräten und Anlagen für Forschungszwecke BGI/GUV 5139 (DGUV Information 202-002) Umsetzung und Erfahrungsbericht Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort

Mehr

Übergang Alte / Neue Maschinenrichtlinie 1

Übergang Alte / Neue Maschinenrichtlinie 1 DIPL.-ING. HANS-J. OSTERMANN Auf dem Senkel 40 53859 Niederkassel Tel.: 02208/911001 Mobil: 0179/2972679 mail: Ostermann@maschinenrichtlinie.de Internet: www.maschinenrichtlinie.de Co-Autoren DIPL.-ING.

Mehr

Neue Maschinenrichtlinie

Neue Maschinenrichtlinie Neue Maschinenrichtlinie Herangehensweise und Probleme eines Anbaugeräteherstellers Dr. Matthias Rothmund Gerhard Muck HORSCH Maschinen GmbH, Schwandorf VDI-Seminar Landtechnik, 5.7.2012, TUM, Weihenstephan

Mehr

Umsetzung der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG «Sind Sie bereit? - Wir wissen weiter!»

Umsetzung der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG «Sind Sie bereit? - Wir wissen weiter!» suva Umsetzung der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG «Sind Sie bereit? - Wir wissen weiter!» Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG gilt ab dem 29.12.2009 auch in der Schweiz und löst die bestehende

Mehr

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Richtlinie über Maschinen. BGM Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd. Richtlinie der Europäischen Gemeinschaften

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Richtlinie über Maschinen. BGM Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd. Richtlinie der Europäischen Gemeinschaften Richtlinie der Europäischen Gemeinschaften 2006/42/EG Richtlinie über Maschinen Maschinenrichtlinie Ausgabe Mai 2006 Stand März 2007 4 05/07 BGM Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd Richtlinie 2006/42/EG

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ingolf Friederici. Produktkonformität. Grundlagen der DIN EN 10204 und anderer Konformitätsdokumente ISBN: 978-3-446-42181-3

Inhaltsverzeichnis. Ingolf Friederici. Produktkonformität. Grundlagen der DIN EN 10204 und anderer Konformitätsdokumente ISBN: 978-3-446-42181-3 Inhaltsverzeichnis Ingolf Friederici Produktkonformität Grundlagen der DIN EN 10204 und anderer Konformitätsdokumente ISBN: 978-3-446-42181-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42181-3

Mehr

Betriebsanleitung für technische Arbeitsmittel. Einbauanleitung bei unvollständiger Maschine

Betriebsanleitung für technische Arbeitsmittel. Einbauanleitung bei unvollständiger Maschine Betriebsanleitung für technische Arbeitsmittel oder Einbauanleitung bei unvollständiger Maschine Produkt Herstellende Werkstatt/ Herstellende Einrichtung Auftraggebender Arbeitsbereich (Kurz-)bezeichnung

Mehr

Dipl.-Ing. Jürgen Bialek: zusätzliche Information zu Seminaren der Reihe integrated safety & compliance

Dipl.-Ing. Jürgen Bialek: zusätzliche Information zu Seminaren der Reihe integrated safety & compliance Dipl.-Ing. Jürgen Bialek: zusätzliche Information zu Seminaren der Reihe integrated safety & compliance Beispiele für EG-/EU-Konformitätserklärungen 1. EG-Konformitätserklärung nach Anhang II A der Richtlinie

Mehr

EG Richtlinien Anwendung auf raumlufttechnische Geräte

EG Richtlinien Anwendung auf raumlufttechnische Geräte Fachverband Gebäude-Klima e. V. KLIMA-TAG 2014 EG Richtlinien Anwendung auf raumlufttechnische Geräte Dr.-Ing. Christoph Kaup Berlin, 26. Juni 2014 Maschinenrichtlinie Fassung 2006/42/EG ab 29.12.2009

Mehr

Die CE-Kennzeichnung

Die CE-Kennzeichnung Die CE-Kennzeichnung 1. Was bedeutet die CE-Kennzeichnung? Die CE-Kennzeichnung ist kein Qualtitätssiegel. Dadurch wird lediglich angezeigt, daß ein Produkt die Anforderungen aller relevanten EG-Richtlinien

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2004 Ausgegeben am 28. Jänner 2004 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2004 Ausgegeben am 28. Jänner 2004 Teil II 1 von 5 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2004 Ausgegeben am 28. Jänner 2004 Teil II 57. Verordnung: Konformitätsbewertung von Medizinprodukten [CELEX-Nr.: 32000L0070, 32001L0104,

Mehr

Originaltext: Neue Maschinenrichtlinie

Originaltext: Neue Maschinenrichtlinie Originaltext: Neue Maschinenrichtlinie Daten der Richtlinie Einleitung Auf den folgenden Seiten finden Sie den Originaltext der neuen Maschinenrichtlinie. Titel Richtlinie 2006/42/EG des Europäischen Parlaments

Mehr

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Konform ins Jahr 2010

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Konform ins Jahr 2010 Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Konform ins Jahr 2010 Arbeitskreis Produktions- und Entwicklungsleiter der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Vortrag von Dr. jur. Christoph Jahn Rechtsanwalt und Fachanwalt für

Mehr

Sicherheit von Maschinen Bau einer Anlage

Sicherheit von Maschinen Bau einer Anlage Sicherheit von Maschinen Bau einer Anlage Messe TRANSPORT & LOGISTIK Schweiz 2013 18. & 19. September 2013 Suva, Bereich Technik Adrian Durrer adrian.durrer@suva.ch V2.2 Inhalt des Referates Bestimmungen

Mehr

EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG: Rechtliche Anforderungen an Hersteller und Systemintegratoren

EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG: Rechtliche Anforderungen an Hersteller und Systemintegratoren Dr. iur. Jürg Zwicky Rechtsanwalt Dammstrasse 61 CH-8702 Zollikon www.jzlaw.ch Fax / Phone +41 (0)43 499 72 88 Mobile +41 (0)79 542 71 70 jz@jzlaw.ch EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG: Rechtliche Anforderungen

Mehr

Produktsicherheit und Marktüberwachung. Rechtsanwalt Dr. Alexander Koch

Produktsicherheit und Marktüberwachung. Rechtsanwalt Dr. Alexander Koch Produktsicherheit und Marktüberwachung Rechtsanwalt Dr. Alexander Koch Gang der Veranstaltung Einführung. Abgrenzung der einschlägigen Normen. Voraussetzungen für das Inverkehrbringen von Maschinen. Marktüberwachung

Mehr

Neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Kerninhalte der Änderungen

Neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Kerninhalte der Änderungen Neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Kerninhalte der Änderungen Dirk von Locquenghien + 49 (0)711-126 2643 dirk.vonlocquenghien@um.bwl.de 39/1 Überblick über Vortragsinhalte Anwendung der Maschinenrichtlinie

Mehr

RICHTLINIE 2006/42/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 17. Mai 2006 über Maschinen und zur Änderung der Richtlinie 95/16/EG (Neufassung)

RICHTLINIE 2006/42/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 17. Mai 2006 über Maschinen und zur Änderung der Richtlinie 95/16/EG (Neufassung) L 157/24 RICHTLINIE 2006/42/EG S EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND S RATES vom 17. Mai 2006 über Maschinen und zur Änderung der Richtlinie 95/16/EG (Neufassung) (Text von Bedeutung für den EWR) DAS EUROPÄISCHE

Mehr

HEINSBERGER BAUMASCHINEN - TAGE 23./24. OKTOBER 2014 WEGBERG-WILDENRATH

HEINSBERGER BAUMASCHINEN - TAGE 23./24. OKTOBER 2014 WEGBERG-WILDENRATH HEINSBERGER BAUMASCHINEN - TAGE 23./24. OKTOBER 2014 WEGBERG-WILDENRATH ANFORDERUNGEN AN NEUE UND GEBRAUCHTE BAUMASCHINEN NACH DEM PRODUKTSICHERHEITSGESETZ UND DER MASCHINENVERORDNUNG DIPL.-ING. (FH) MARC

Mehr

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV)

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) Vom 20. Dezember 2001, BGBl. I S. 3854 geändert am 4. Dezember 2002, BGBl I S. 4456 zuletzt geändert am 13. Februar 2004, BGBl I S. 216

Mehr

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV)

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) 05.07.2005 Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3854), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 13. Februar 2004 (BGBl. I S. 216)

Mehr

Abschnitt 1 Anwendungsbereich und Allgemeine Anforderungen an die Konformitätsbewertung 1 Anwendungsbereich

Abschnitt 1 Anwendungsbereich und Allgemeine Anforderungen an die Konformitätsbewertung 1 Anwendungsbereich 13.06.2007 Verordnung über Medizinprodukte - (Medizinprodukte-Verordnung - MPV)* vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3854), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 16. Februar 2007 (BGBl. I S.

Mehr

Maschinensicherheit in der EU

Maschinensicherheit in der EU Maschinensicherheit in der EU Die Maschinenrichtlinie Karlsruhe, April 2015 Fritz Zoermer TÜV SÜD Industrie Service GmbH Maschinensicherheit in der EU Die Maschinenrichtlinie Folie 1 Inhalt 1 Die Richtlinie

Mehr

Infoblatt Sicherheit von Maschinen

Infoblatt Sicherheit von Maschinen Infoblatt Sicherheit von Maschinen Die vom Hersteller zu erfüllenden Sicherheitsanforderungen an Maschinen sind ab dem 29.12.2009 in der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG geregelt. Eine aktuelle Version

Mehr

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV)

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) MPV Ausfertigungsdatum: 20.12.2001 Vollzitat: "Medizinprodukte-Verordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3854), die zuletzt durch Artikel

Mehr

Antrag zum Baumusterprüfverfahren (Konformitätsbewertungsverfahren)

Antrag zum Baumusterprüfverfahren (Konformitätsbewertungsverfahren) Arbeitsgebiet: Grundlagen Antrag zum Baumusterprüfverfahren (Konformitätsbewertungsverfahren) Akkreditierte Zertifizierungsstelle SCESp 008 Bestell-Nr. CE08-1.d Europäisch notifiziert, Kenn-Nr. 1246 Ausgabedatum

Mehr

Prüfbuch für kraftbetätigte Tore und Türen nach EN 12635

Prüfbuch für kraftbetätigte Tore und Türen nach EN 12635 Prüfbuch für kraftbetätigte Tore und Türen nach EN 12635 Inhalt: Grundlagen für die Prüfung und Wartung von kraftbetätigten Toren (Hinweise zu der Häufigkeit hierzu in der Anleitung für Montage und Betrieb)

Mehr

Die CE-Kennzeichnung Zugang zu Europa gesichert

Die CE-Kennzeichnung Zugang zu Europa gesichert Die CE-Kennzeichnung Zugang zu Europa gesichert Für viele industrielle Erzeugnisse schreibt die EU die Einhaltung von Richtlinien und eine CE-Kennzeichnung vor, damit diese Produkte auf den Markt gelangen

Mehr

Umsetzung der Maschinenrichtlinie

Umsetzung der Maschinenrichtlinie Umsetzung der Maschinenrichtlinie Technische Redakteure nutzen die Gefahrenanalyse zur Formulierung von shinweisen Thema in Betriebsanleitungen: Was muss ich kennen? Anh. I, 1.7.4 Grundlagenwissen zu Anforderungen

Mehr

Technische Dokumentation im Maschinenbau Der Sicherheits- und Gesundheitsschutzaspekt in der neuen Maschinenrichtlinie

Technische Dokumentation im Maschinenbau Der Sicherheits- und Gesundheitsschutzaspekt in der neuen Maschinenrichtlinie Foto: fotolia.com/ ndoeljindoel Michael Kolbitsch Technische Dokumentation im Maschinenbau Der Sicherheits- und Gesundheitsschutzaspekt in der neuen Maschinenrichtlinie In der September-Ausgabe wurde bereits

Mehr

Die Umsetzung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG in deutsches Recht durch die Neunte Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz

Die Umsetzung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG in deutsches Recht durch die Neunte Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt Fachbereich 5 Arbeitsschutz Arbeitsmaterial Die Umsetzung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG in deutsches Recht durch die Neunte Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz

Mehr

Wesentliche Inhalte des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes

Wesentliche Inhalte des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes Wesentliche Inhalte des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes (GPSG) 16. März 2005 Tag der Arbeitssicherheit, Fellbach Rüdiger BGZ Gliederung Anforderungen an an Hersteller und Produkte Verbraucherschutz

Mehr

An alle Arbeitsinspektorate. GZ: BMASK-461.305/0008-VII/A/2/2010 Wien, 25.08.2010. Betreff: Maschinensicherheitsverordnung 2010

An alle Arbeitsinspektorate. GZ: BMASK-461.305/0008-VII/A/2/2010 Wien, 25.08.2010. Betreff: Maschinensicherheitsverordnung 2010 «AutoSeriendruckfeld» An alle Arbeitsinspektorate DIPL.ING. ERNST PILLER Arbeitsrecht und Zentral-Arbeitsinspektorat Postanschrift: Stubenring 1, 1010 Wien Favoritenstraße 7, 1040 Wien Tel: +43 1 711 00-2196

Mehr

EID G. I N S P E K T O R AT F Ü R A U F Z Ü G E I N S P E C T I O N F É D É R A L E D E S A S C E N S E U R S

EID G. I N S P E K T O R AT F Ü R A U F Z Ü G E I N S P E C T I O N F É D É R A L E D E S A S C E N S E U R S EID G. I N S P E K T O R AT F Ü R A U F Z Ü G E I N S P E C T I O N F É D É R A L E D E S A S C E N S E U R S Die Einhaltung der grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen beim Inverkehrbringen

Mehr

TeLo. Risikobeurteilung entsprechend der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

TeLo. Risikobeurteilung entsprechend der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Risikobeurteilung entsprechend der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Technisches Büro Christian Loidl Gewerbepark 186 8212 Pischelsdorf AUSTRIA T: +43 (0)3113 5115-0 F: +43 (0)3113 5115-15 M: office@telo.at

Mehr

Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU Änderungen und Anforderungen. EU-Beratungsstelle der TÜV Rheinland Consulting

Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU Änderungen und Anforderungen. EU-Beratungsstelle der TÜV Rheinland Consulting Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU Änderungen und Anforderungen Stefan Rost, 24.11.2015, Leipzig 1 EU-Beratungsstelle der TÜV Rheinland Consulting TÜV Rheinland Consulting GmbH EU-Beratungsstelle Tillystrasse

Mehr

TÜV Rheinland Consulting GmbH. TÜV Rheinland Consulting GmbH Das neue Produktsicherheitsgesetz ProdSG

TÜV Rheinland Consulting GmbH. TÜV Rheinland Consulting GmbH Das neue Produktsicherheitsgesetz ProdSG TÜV Rheinland Consulting GmbH TÜV Rheinland Consulting GmbH Das neue Produktsicherheitsgesetz ProdSG Gesetz über die Bereitstellung von Produkten auf dem Markt Produktsicherheitsgesetz ProdSG in Kraft

Mehr

Zentrale Technische Dienste

Zentrale Technische Dienste Erfahrungen mit der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG 4. Unterfränkische Fachtagung Arbeitsschutz Helmut Bach, VTE-4 ZF Sachs AG Zentrale Technische Dienste Kompetent Schnell Zuverlässig Themen Reaktionen

Mehr

- die nationalen gesetzlichen Bestimmungen durch Gemeinschaftsregelungen zu ersetzen,

- die nationalen gesetzlichen Bestimmungen durch Gemeinschaftsregelungen zu ersetzen, Die CE-Kennzeichnung im Lichte der EG-Richtlinie 1. Einführung Der freie Verkehr von Produkten ist ein fundamentales Element des Europäischen Binnenmarktkonzeptes. Eine wesentliche Barriere für diesen

Mehr

CE-Kennzeichnung nach Maschinenrichtlinie

CE-Kennzeichnung nach Maschinenrichtlinie CE-Kennzeichnung nach Maschinenrichtlinie Systematisch und sicher zur CE-Kennzeichnung Bearbeitet von Hans Peter Hahn 1. Auflage 2007. Onlineprodukt. ISBN 978 3 8111 6118 4 Gewicht: 10 g Weitere Fachgebiete

Mehr

Arbeitsgebiet: Grundlagen. EG-Konformitätserklärungen für Maschinen und Einbauerklärungen für unvollständige Maschinen - Beispiele

Arbeitsgebiet: Grundlagen. EG-Konformitätserklärungen für Maschinen und Einbauerklärungen für unvollständige Maschinen - Beispiele Arbeitsgebiet: Grundlagen EG-Konformitätserklärungen für Maschinen und Einbauerklärungen für unvollständige Maschinen - Beispiele Akkreditierte Zertifizierungsstelle SCESp 0008 Bestell-Nr. CE08-17.d Europäisch

Mehr

ep Technische Dokumentation Risikobeurteilung für alle Produkte Pflicht? tekom-fachvortrag, 28.09.2012 Dipl.-Ing.(BA) Claudia Ströbele

ep Technische Dokumentation Risikobeurteilung für alle Produkte Pflicht? tekom-fachvortrag, 28.09.2012 Dipl.-Ing.(BA) Claudia Ströbele ep Technische Dokumentation Risikobeurteilung für alle Produkte Pflicht? tekom-fachvortrag, 28.09.2012 Dipl.-Ing.(BA) Claudia Ströbele Die Referentin Claudia Ströbele Diplom-Ingenieurin (BA) Maschinenbau

Mehr

CE-ZERTIFIZIERUNG VON MASCHINEN FASI-VORTRAGSVERANSTALTUNG - BRANDSCHUTZ UND MASCHINENSICHERHEIT

CE-ZERTIFIZIERUNG VON MASCHINEN FASI-VORTRAGSVERANSTALTUNG - BRANDSCHUTZ UND MASCHINENSICHERHEIT FASI-VORTRAGSVERANSTALTUNG - BRANDSCHUTZ UND MASCHINENSICHERHEIT Andreas Siegmund (BGV) Referat Produktsicherheit - V22-21.03.2017 Marktüberwachung in Hamburg durch das Referat Produktsicherheit Aufgabengebiet

Mehr

Dipl.-Ing. Gerhard Quanz Gewerbeaufsichtsbeamter beim Regierungspräsidium Kassel Tel.: ; mobil:

Dipl.-Ing. Gerhard Quanz Gewerbeaufsichtsbeamter beim Regierungspräsidium Kassel Tel.: ; mobil: Regierungspräsidium Kassel Kassel Unvollständige Maschinen nach neuer EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Ein Vortrag von Dipl.-Ing. Gerhard Quanz Gewerbeaufsichtsbeamter beim Regierungspräsidium Kassel

Mehr

PRÜFMODUL D UND CD. 1 Zweck. 2 Durchführung. 2.1 Allgemeines. 2.2 Antrag

PRÜFMODUL D UND CD. 1 Zweck. 2 Durchführung. 2.1 Allgemeines. 2.2 Antrag 1 Zweck PRÜFMODUL D UND CD Diese Anweisung dient als Basis für unsere Kunden zur Information des Ablaufes der folgenden EG-Prüfung nach folgenden Prüfmodulen: D CD Es beschreibt die Aufgabe der benannten

Mehr

Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Betreiben von Aufzugsanlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Europäische Anforderungen an den sicheren Betrieb von Aufzugsanlagen und die Umsetzung in deutsche Gesetzgebung Mai 04 Dipl.-Ing.

Mehr

www.verbraucherschutz-thueringen.de Elektrische Geräte Mehr technische Sicherheit in Europa Hinweise für Hersteller Foto: Bosch

www.verbraucherschutz-thueringen.de Elektrische Geräte Mehr technische Sicherheit in Europa Hinweise für Hersteller Foto: Bosch www.verbraucherschutz-thueringen.de Elektrische Geräte Mehr technische Sicherheit in Europa Hinweise für Hersteller Foto: Bosch Den freien Warenverkehr in Europa zu gewährleisten, Handelshemmnisse abzubauen

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung 2015 (BetrSichV) BetrSichV, Gtl, 03-2016

Betriebssicherheitsverordnung 2015 (BetrSichV) BetrSichV, Gtl, 03-2016 Betriebssicherheitsverordnung 2015 (BetrSichV) BetrSichV, Gtl, 03-2016 Inhaltsübersicht BetrSichV, Gtl, 03-2016 Seite 2 Verwendung von Arbeitsmitteln Werkzeuge Arbeitsmittel Geräte Maschinen Anlagen Besondere

Mehr

DICTATOR Torantriebe - Normenkonformität

DICTATOR Torantriebe - Normenkonformität Tür - und Torantriebe DICTATOR Torantriebe - Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG wirkt sich mit ihren zugeordneten Normen extrem stark auf Türen und Tore aus. Denn wird ein Tor mit einem Torantrieb ausgerüstet,

Mehr

Logikeinheiten für Sicherheitsfunktionen

Logikeinheiten für Sicherheitsfunktionen Ulrich Kessels Von: MBT Info Service Gesendet: Montag, 1. Oktober 2012 19:01 Betreff: MBT Info 01-10-2012: Logikeinheiten für Sicherheitsfunktionen maschinenbautage Köln

Mehr

Neue Maschinenrichtlinie FAQ

Neue Maschinenrichtlinie FAQ Neue Maschinenrichtlinie FAQ Achtung! Für Maschinenhersteller werden die Anforderungen der neuen Maschinenrichtlinie ab 29. Dezember 2009 verbindlich. Wann wird die neue Maschinenrichtlinie in Kraft treten?

Mehr

8.5. Medizinproduktegesetz

8.5. Medizinproduktegesetz 8.5. Medizinproduktegesetz 1 Zweck des Gesetzes http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/mpg/ 3 Begriffsbestimmungen Zweck dieses Gesetzes ist es, den Verkehr mit Medizinprodukten zu regeln und dadurch

Mehr

Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG 1. GPSGV. Siemens AG Alle Rechte vorbehalten.

Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG 1. GPSGV. Siemens AG Alle Rechte vorbehalten. Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG 1. GPSGV Hintergründe ganz allgemein Verbesserung / Beibehaltung des Sicherheitsniveaus Abbau von Handelshemmnissen. Gewährleistung des freien Warenverkehrs in der

Mehr

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte- Verordnung - MPV)

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte- Verordnung - MPV) Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte- Verordnung - MPV) vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I. S. 3854) Auf Grund des 37 Abs. 1, 8 und 11 des Medizinproduktegesetzes vom 2. August 1994 (BGBl. I. S.

Mehr

Auswirkungen der neuen Maschinenrichtlinie auf die sichere Steuerungstechnik

Auswirkungen der neuen Maschinenrichtlinie auf die sichere Steuerungstechnik Auswirkungen der neuen Maschinenrichtlinie auf die sichere Steuerungstechnik Matthias Wimmer, Pilz GmbH & Co KG, Ostfildern / Technisches Büro Hannover Die Industrie braucht neue Lösungsansätze bei der

Mehr

Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle

Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle Umsetzung der BetrSichV aus Sicht einer zugelassenen Überwachungsstelle Einflüsse auf das Unternehmen mehr Verantwortung mehr Dokumentationspflichten 1 Anwendungsbereich Die BetrSichV gilt für die Bereitstellung

Mehr

Praxissoftware CE-Dokumentation nach Maschinenrichtlinie

Praxissoftware CE-Dokumentation nach Maschinenrichtlinie Praxissoftware CE-Dokumentation nach Maschinenrichtlinie Technische Unterlagen systematisch und rechtskonform erstellen Bearbeitet von Elisabeth Wirthmüller 8. Update. Stand: 06/2010 Aktualisierungsstand:

Mehr

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG 150 Fragen und Antworten zum Selbststudium

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG 150 Fragen und Antworten zum Selbststudium QUALITY-APPS Applikationen für das Qualitätsmanagement Maschinenrichtlinie 2006/42/EG 150 Fragen und Antworten zum Selbststudium Autor: Prof. Dr. Jürgen P. Bläsing Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist

Mehr

Maschinen sicher und rechtskonform konstruieren Frank Pfaffinger/Michael Otto Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd

Maschinen sicher und rechtskonform konstruieren Frank Pfaffinger/Michael Otto Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd Maschinen sicher und rechtskonform konstruieren Frank Pfaffinger/Michael Otto Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd Folie 1 02. September 2010 Frank Pfaffinger/Michael Otto BGM Zielstellungen Rechtsvereinfachung

Mehr

Herstellererklärung / Erweiterte Herstellererklärung

Herstellererklärung / Erweiterte Herstellererklärung Herstellererklärung / Erweiterte Herstellererklärung Die Maschinenrichtlinie 98/37/EG beschreibt in Anhang II B den Inhalt einer Herstellererklärung, die nach Artikel 4 Absatz 2 der Richtlinie beim Inverkehrbringen

Mehr

Kurzfassung der Europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und damit verbundene Anweisungen - Stand Februar 2013

Kurzfassung der Europäischen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und damit verbundene Anweisungen - Stand Februar 2013 Und ihre Anwendbarkeit auf Produkte von SUN Im Folgenden finden Sie eine zweckmäßige Zusammenfassung der Europäischen Maschinenrichtlinien für hydraulische Komponenten. SUN Hydraulik verkauft größtenteils

Mehr

Einführung in die Maschinensicherheit: Maschinenrichtlinie (MRL) für Inverkehrbringen von Maschinen und unvollständigen Maschinen V 2016.

Einführung in die Maschinensicherheit: Maschinenrichtlinie (MRL) für Inverkehrbringen von Maschinen und unvollständigen Maschinen V 2016. Einführung in die Maschinensicherheit: Anforderungen der Maschinenrichtlinie (MRL) für Inverkehrbringen von Maschinen und unvollständigen Maschinen V 2016.01 Inverkehrbringen MRL, Art. 2 h erstmaliges

Mehr

LEITFADEN zur Anwendung der Maschinenrichtlinie in verfahrenstechnischen Anlagen

LEITFADEN zur Anwendung der Maschinenrichtlinie in verfahrenstechnischen Anlagen VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. LEITFADEN zur Anwendung der Maschinenrichtlinie in verfahrenstechnischen Anlagen Dezember 2012 Verantwortliches Handeln Der VCI unterstützt die weltweite Responsible-Care-Initiative

Mehr

Leitfaden zur EG-Richtlinie Maschine 2006/42/EG

Leitfaden zur EG-Richtlinie Maschine 2006/42/EG Leitfaden zur EG-Richtlinie Maschine 2006/42/EG 1. Allgemeines/Ziele der Maschinenrichtlinie Der Maschinenbau ist ein wichtiger technischer Teilsektor und einer der industriellen Kernbereiche der Wirtschaft

Mehr

Tools for Business Success

Tools for Business Success Ihr Vorteil als MY VOREST User: Dauerhafter Zugriff auf Ihre Tools und Rechnungen Keine erneute Dategabe im Kaufprozess Freie Nutzung kostenloser Tools und Expertenlinks HIER unverbindlich & kostenlos

Mehr

Der Inhalt der neuen Maschinen-Sicherheitsverordnung 2010 MSV 2010, vom 31.07.2008 welche am 29.12.2009 in Kraft getreten ist.

Der Inhalt der neuen Maschinen-Sicherheitsverordnung 2010 MSV 2010, vom 31.07.2008 welche am 29.12.2009 in Kraft getreten ist. Information für den Kälte -, Klima - und Wärmepumpenbauer, Nr. 19, 07.12.2010 Seite 1 von 26 Berufsgruppe Kälte und Klimatechnik In Zusammenarbeit dürfen wir Sie informieren über : Für Fragen, Anregungen,

Mehr

Ich darf mich vorstellen

Ich darf mich vorstellen Ich darf mich vorstellen MR Dirk von Locquenghien Leiter des Referates Chemikalien- und Produktsicherheit, Marktüberwachung im Umweltministerium Baden-Württemberg; zuständig für 20 europäische Richtlinien

Mehr

Energieeffizienz bei Elektromotoren

Energieeffizienz bei Elektromotoren Energieeffizienz bei Elektromotoren Energieeffizienz bei Elektromotoren Konsequenzen aus der Durchführungsverordnung Nr. 640/2009 vom 22.Juli 2009 zur Richtlinie 2005/32/EG (EuP - Richtlinie) Energieeffizienz

Mehr

Sichere Maschinen beschaffen aber wie? Kurzinformation für Arbeitgeber, Betriebsleiter und Einkäufer

Sichere Maschinen beschaffen aber wie? Kurzinformation für Arbeitgeber, Betriebsleiter und Einkäufer Sichere Maschinen beschaffen aber wie? Kurzinformation für Arbeitgeber, Betriebsleiter Einkäufer Kurzinformation für Arbeitgeber, Betriebsleiter Einkäufer Sicherheit beginnt beim Kauf Mit der Beschaffung

Mehr

Technische Angaben für

Technische Angaben für Antrag auf Bauartzulassung nach Röntgenverordnung (RöV) Technische Angaben für Basisschutzgeräte Hochschutzgeräte Vollschutzgeräte Schulröntgeneinrichtungen (nach Anl. 2 Nr. 6 RöV) (nach Anl. 2 Nr. 2 RöV)

Mehr

Laserprodukte als Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie

Laserprodukte als Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie Laserprodukte als Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie Übersicht zur EU-Richtlinienrelevanz bei der Bewertung der Sicherheit von Laserprodukten Vorbemerkung Laserkomponenten und -systeme zeichnen

Mehr

Inhaltsübersicht Maschinenrichtlinie

Inhaltsübersicht Maschinenrichtlinie Inhaltsübersicht Maschinenrichtlinie Überblick über die RL 98/37/EG Gegenüberstellung: RL 98/37/EG 2006/42/EG Nationale Umsetzung und Verfahrensschritte Anwendungsbereich und Begriffsbestimmungen Konformitätsbewertungsverfahren

Mehr

Not-Halt oder Not-Aus? 27/03/2014. Dipl.-Ing. (FH) Ralf Mauksch

Not-Halt oder Not-Aus? 27/03/2014. Dipl.-Ing. (FH) Ralf Mauksch Not-Halt oder Not-Aus? 27/03/2014 Dipl.-Ing. (FH) Ralf Mauksch Inhalt Allgemeines Definition: Not-Halt Definition: Not-Aus Definition: Stillsetzen im Notfall Not-Halt-Beispiele Auswahlkriterien Zusammenfassung

Mehr

EG-Maschinenrichtlinie Neuer Leitfaden - neue Anforderungen?

EG-Maschinenrichtlinie Neuer Leitfaden - neue Anforderungen? Gesünder Arbeiten in Niedersachsen Kongress für betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz, Hannover Congress Centrum (HCC) EG-Maschinenrichtlinie Neuer Leitfaden - neue Dipl.-Ing. (FH) Marc Schulze

Mehr

Whitepaper: Neue Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU. Jörg Kayma

Whitepaper: Neue Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU. Jörg Kayma Whitepaper: Neue Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU Jörg Kayma Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Einführung... 2 Welche Produkte sind betroffen?... 3 Welche Produkte sind ausgeschlossen?...

Mehr

Maschinenrichtlinie Erfahrungen der Marktüberwachung und Schnittstelle zum Arbeitsschutz

Maschinenrichtlinie Erfahrungen der Marktüberwachung und Schnittstelle zum Arbeitsschutz Maschinenrichtlinie Erfahrungen der Marktüberwachung und Schnittstelle zum Arbeitsschutz Dipl.-Ing. Ludwig Finkeldei Kongress betrieblicher Arbeits- und Gesundheitsschutz 03.September 2009 Überblick der

Mehr

??? Wer? Gegenüber wem? Wann? Wofür? Verantwortung und Freiheiten der Hersteller im neuen Produktsicherheitsgesetz. Verantwortlichkeit?

??? Wer? Gegenüber wem? Wann? Wofür? Verantwortung und Freiheiten der Hersteller im neuen Produktsicherheitsgesetz. Verantwortlichkeit? Verantwortung und Freiheiten der Hersteller im neuen Produktsicherheitsgesetz Ihre Auslösung und ihre Beendigung Verantwortlichkeit? Wer? Wann? Gegenüber wem???? Wofür? Folie 2 1 Wer? Der Arbeiter an der

Mehr

CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 certified by SGS-TÜV Saar

CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 certified by SGS-TÜV Saar CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 certified by SGS-TÜV Saar Seminar CSE Certified Safety Engineer acc. EN ISO 13849 / certified by SGS-TÜV Saar Von der Maschinenrichtlinie zur Funktionalen

Mehr

Dipl.-Ing. Rolf von Gimborn

Dipl.-Ing. Rolf von Gimborn Werkstatt:Messe 2011 Bau von Vorrichtungen unter Berücksichtigung der CE-Norm Dipl.-Ing. Rolf von Gimborn Präventionsdienste Bochum der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege BGW

Mehr

Sonderdruck. Konformitätsbewertungsverfahren für raumlufttechnische Geräte und Anlagen. Lüftung/Klima Heizung/Sanitär Gebäudetechnik

Sonderdruck. Konformitätsbewertungsverfahren für raumlufttechnische Geräte und Anlagen. Lüftung/Klima Heizung/Sanitär Gebäudetechnik Sonderdruck aus HLH 11/2008 HLH Lüftung/Klima Heizung/Sanitär Gebäudetechnik Organ der VDI-Gesellschaft Technische Gebäudeausrüstung (VDI-TGA) www.hlh.de Sonderdruck Konformitätsbewertungsverfahren für

Mehr

Windenergieanlagen im Fokus der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Tag der Arbeitssicherheit am 13. und 14. März 2013 in Fellbach

Windenergieanlagen im Fokus der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Tag der Arbeitssicherheit am 13. und 14. März 2013 in Fellbach Windenergieanlagen im Fokus der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Tag der Arbeitssicherheit am 13. und 14. März 2013 in Fellbach MR Dipl.-Ing. Ludwig Finkeldei Überblick der Vortragsinhalte Maschinen im Europäische

Mehr

CE Kennzeichnung in Kläranlagen Ing. Heinrich Seyfried

CE Kennzeichnung in Kläranlagen Ing. Heinrich Seyfried CE Kennzeichnung in Kläranlagen Ing. Heinrich Seyfried 1 / 19 1.0 Grundsätze der CE Kennzeichnung Die CE-Kennzeichnung ist immer vom Hersteller durchzuführen, sie wird nicht vergeben, wird nicht zertifiziert!

Mehr

DIN EN 1090: Was muss der Schweißbetrieb tun?

DIN EN 1090: Was muss der Schweißbetrieb tun? Referent: Roland Latteier Vortragsgliederung Einführung Details der Norm Ausblick Roland Latteier 2 Einführung DIN EN 1090-Reihe besteht aus 3 Teilen Teil 1: Teil 2: Technische Regel für die Ausführung

Mehr

Sicherheitstechnische Anwenderhinweise HTP105XiT. 5 m Anschlusskabel mit M23 Gewindebuchse 88425.050

Sicherheitstechnische Anwenderhinweise HTP105XiT. 5 m Anschlusskabel mit M23 Gewindebuchse 88425.050 Anwenderhandbuch Sicherheitstechnische Anwenderhinweise HTP105XiT Teilenummer: 80860.836 Version: 2 Datum: 07.08.2013 Gültig für: HTP105XiT 81324.2xx mit folgendem Zubehör: 5 m Anschlusskabel mit M23 Gewindebuchse

Mehr

Die neue Maschinenrichtlinie in der Praxis: Bevollmächtigter wirft Fragen auf

Die neue Maschinenrichtlinie in der Praxis: Bevollmächtigter wirft Fragen auf Wie bereits mehrfach berichtet, verpflichtet die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG dazu, in der Konformitäts- bzw. Einbauerklärung eine Person zu benennen, die für die "Zusammenstellung" der technischen

Mehr

Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42 EG

Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42 EG Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.v. Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42 EG Was ändert sich? Allgemeines Die Richtlinie 2006/42/EG tritt am 29.12.2009 in Kraft; alle ab diesem Zeitpunkt in

Mehr

WHITEPAPER ÄNDERUNGEN DER IEC 61496-1, BZW. EN 61496-1 UND DEREN AUSWIRKUNGEN AUF DEN EINSATZ BERÜHRUNGSLOS WIRKENDER SCHUTZEINRICHTUNGEN

WHITEPAPER ÄNDERUNGEN DER IEC 61496-1, BZW. EN 61496-1 UND DEREN AUSWIRKUNGEN AUF DEN EINSATZ BERÜHRUNGSLOS WIRKENDER SCHUTZEINRICHTUNGEN WHITEPAPER ÄNDERUNGEN DER IEC 61496-1, BZW. EN 61496-1 UND DEREN AUSWIRKUNGEN AUF DEN EINSATZ BERÜHRUNGSLOS WIRKENDER SCHUTZEINRICHTUNGEN 2014-11 AUTOREN Hans-Jörg Stubenrauch Manager Product Marketing

Mehr

Sicherheit im Maschinenbau

Sicherheit im Maschinenbau Sicherheit im Maschinenbau Inhalte: Maschinenrichtlinie Normen DIN EN ISO 13 849-1 Beispiel 1 Sicherheit im Maschinenbau Inhalte: Maschinenrichtlinie Normen DIN EN ISO 13 849-1 Beispiel 2 Warum Maschinenrichtlinie

Mehr

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung

Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1111 Gefährdungsbeurteilung und sicherheitstechnische Bewertung (Bekanntmachung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vom 15. September 2006; BAnz.

Mehr

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Innovations- und Technologieberatung Die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Seit dem 29. Dezember 2009 sind die Bestimmungen und Regelungen der neuen Maschinenrichtlinie (MRL) 2006/42/EG in Kraft. Sie ersetzt

Mehr

Dieses Dokument unterscheidet zwei Kategorien von Ausrüstungen:

Dieses Dokument unterscheidet zwei Kategorien von Ausrüstungen: Nichtamtliche Übersetzung des Dokumentes der Arbeitsgruppe Maschinen des Maschinenausschusses der Europäischen Kommission durch die BAuA. Die Übersetzung erfolgte nach bestem Wissen. Für deren Richtigkeit

Mehr

TRBS 1203 Befähigte Personen Besondere Anforderungen Elektrische Gefährdungen

TRBS 1203 Befähigte Personen Besondere Anforderungen Elektrische Gefährdungen TRBS 1203 Befähigte Personen Besondere Anforderungen Elektrische Gefährdungen Dieser Teil stellt zusätzliche Anforderungen, die alle befähigten Personen erfüllen müssen, denen Prüfungen zum Schutz vor

Mehr

Betriebssicherheitsverordnung

Betriebssicherheitsverordnung Betriebssicherheitsverordnung 2015 Neuerungen und Kerninhalte SIFA-Forum Lengfurt 11. September 2015 Entwicklung Betreibervorschriften Regelungen für den Betrieb von Maschinen und Anlagen in nationalen

Mehr

EU-Konformitätserklärungen

EU-Konformitätserklärungen EU-Konformitätserklärungen Eine EU-Konformitätserklärung sagt aus, dass das betreffende Gerät/das elektrische Betriebsmittel/die Funkanlage den Anforderungen der zutreffenden Richtlinien entspricht. Es

Mehr