Das Gesetz unterscheidet zwei Arten von Rechtssubjekten:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Gesetz unterscheidet zwei Arten von Rechtssubjekten:"

Transkript

1 Zusammnfassung -4- RWI [Prs.&Fam.-Rcht] St 1 von 7 Thomas Gallkr Übrscht Das schwzrsch Rcht bstht aus zw slbstständgn Tln: Schwzrschs Zvlgstzbuch (ZGB) o Prsonnrcht (ZGB Art 11-89) o Famlnrcht (ZGB Art ) o Erbrcht (ZGB Art ) o Sachnrcht (ZGB Art ) Oblgatonnrcht Natürlch und jurstsch Prsonn Das Prsonnrcht bfasst sch mt dn Prsonn, d am Rchtslbn tlnhmn und dahr Trägr von Rchtn und Pflchtn snd. Man bzchnt s als Rchtssubjkt. Dab untrschdt das Rcht zwschn natürlchn Prsonn (=Mnschn) und jurstschn Prsonn (=künstlchs Rchtsgbld, w Vrn, Aktngsllschaft). Im Ggnsatz zum Rchtssubjkt stht das Rchtsobjkt. Daruntr vrstht man nn Ggnstand, auf dn sch d Rchtsordnung bzht (körprlch Sachn w Auto, mmatrll Gütr w Patnt ). Dr Grund für d Schaffung nr jurstschn Prson lgt darn, dass mt hr Zl vrfolgt wrdn könnn, wlch d Kräft ns nzlnn Mnschn übrstgn. Zudm st d Lbnsdaur nr jurstschn Prson m Ggnsatz zur natürlchn Prson n dr Rgl unbgrnzt. Mt dm Entrag ns Handlrgstr (ausgnommn Vrn ohn wrtschaftlchn Zwck odr krchlch Stftungn) rhaltn jurstsch Prsonn das Rcht dr Prsönlchkt. Jurstsch Prsonn bstzn mt wngn Ausnahmn (Hrat, Vrwandtschaft, Erbschaft, Bürgrrcht) dslbn Rcht w natürlch Prsonn. Sobald d nach Gstz und Statutn rfordrlchn Organ (Vorstand bm Vrn, Vrwaltungsrat b dr AG) gwählt snd, st d jurstsch Prson handlungsfähg. Das Gstz untrschdt zw Artn von Rchtssubjktn: Prsonn Natürlch Prsonn (Mnschn) Prsönlchkt (Art 11-26) Schutz dr Prsönlchkt (Art 27-30) Anfang und End dr Prsönlchkt (Art 31-38) Jurstsch Prsonn (OR ) Allgmn (Art 52-59) Vrn (Art 79) Stftung (Art 80-89) Körprschaftn (Prsonnvrngungn) Mhrr Prsonn schlssn sch zu nm nun Rchtsgbld zusammn, w z.b. Vrn, AG, GmbH, Gnossnschaft. Stftungn (slbstständg Anstaltn) En Vrmögn wrd vrslbständgt und nm bstmmtn Zwck gwdmt; s ghört nmandm als sch slbst. En Stftung hat kn Mtgldr, sondrn nur Vrwaltungsratsorgan (Stftungsrat und Bzügr). Es glt dr Grundsatz, dass jdrmann rchtsfähg st, d.h. jdr Mnsch kann unabhängg vom Altr, Gschlcht und Hrkunft Trägr von Rchtn und Pflchtn sn. In dr Schwz gbt s also kn rchtlosn Mnschn mhr. D Rchtsfähgkt ds Mnschn bgnnt b dr Gburt und ndt mt dm Tod. Gburt und Tod wrdn n staatlchn Rgstrn rgstrrt: Gburts- und Todsrgstr. En Gburt muss nnrhalb von 3 Tagn, n Todsfall nnrhalb von 2 Tagn bm Zvlstandsamt gmldt wrdn. Ab Gburt bstzt dr Mnsch zahlrch Rcht. Im Vordrgrund sthn d Prsönlchkts- odr Indvdualrcht, wlch nsbsondr d folgndn prsönlchn Gütr schützn: Lbn, Frht, körprlch und slsch Unvrshrtht, gstg Intgrtät, Ehr, Ghm- und Prvatsphär, Krdtwürdgkt. Wr n snr Prsönlchkt wdrrchtlch anggrffn wordn st, kann folgnd Ansprüch stlln: Anspruch auf Bstgung dr Störung. Anspruch auf Schadnrsatz, wnn man nn Vrmögnsschadn rlttn hat. Anspruch auf Gnugtuung (Schmrznsgld). Enzln Rcht, w z.b. das Rcht auf nn Namn und auf das Bürgrrcht, falln dm Mnschn durch d Gburt zu. Dr Mnsch kann abr auch durch gn Handlungn Rcht rwrbn und Vrpflchtungn nghn. Dazu muss r jdoch handlungsfähg sn. Dr Bstz dr Handlungsfähgkt nr natürlchn Prson st an zw Vorausstzungn gknüpft: Urtlsfähgkt Mündgkt

2 Zusammnfassung -4- RWI [Prs.&Fam.-Rcht] St 2 von 7 Thomas Gallkr 3 Stufn dr Handlungsfähgkt a) Voll handlungsfähg st wr mündg und urtlsfähg st. Im rchtlchn Snn wrd somt n urtlsfähg Prson mt dm vollndtn 18. Lbnsjahr slbständg und von dn Eltrn unabhängg. Man kann all Rchtshandlungn vornhmn und st dafür slbst vrantwortlch. b) Bschränkt handlungsfähg st n Prson, wnn s zwar urtlsfähg abr noch ncht mündg st (z.b. n Lhrlng mt 17 Jahrn) bzw. ntmündgt st (z.b. n bvormundt rwachsn Prson). D alltäglchn Gschäft dürfn slbständg rldgt wrdn, wl das Envrständns dr Eltrn stllschwgnd vorausgstzt wrd. Auch st man dlktfähg. Für Vrträg um Sachn mt grössrm Sachwrt (Wohnungsmt, Aktngschäft) braucht s d Zustmmung dr Eltrn. Für nggangn Vrpflchtungn haftt dr Mndrjährg prsönlch und mt snm gnn Vrmögn. c) Ncht handlungsfähg odr handlungsunfähg snd Prsonn, d ncht urtlsfähg snd. Ds trfft vor allm für Gstskrank und Gstsschwach sow für Prsonn m Kndsaltr zu. Urtlsunfähg Mnschn könnn durch gn Handlungn übrhaupt kn Rcht und Pflchtn bgründn. Um Gschäft zu btätgn bnötgn s stts nn Stllvrtrtr (Eltrn). Dr Vrn D Schwz st das Land mt dn mstn Vrnn. Ncht zu ltzt wgn dr vrnsfrundlchn Bundsvrfassung, wlch ausdrücklch n Vrnsfrht garantrt. Jdrmann darf n dr Schwz nn Vrn gründn, auch Jugndlch. D Vrn rfülln n wchtg staatspoltsch Aufgab: Man lrnt sch nzuordnn, gmnsam mt Glchgsnntn n Zl zu rrchn, Führungsaufgabn zu übrnhmn Als Vrn m rchtlchn Snn glt jd Vrngung odr Grupprung von Prsonn (nkl. Intrssngmnschaftn und Clubs), d sch: poltschn rlgösn wssnschaftlchn künstlrschn wohltätgn gsllgn sportlchn dlln andrn nchtwrtschaftlchn Zln wdmt und übr Statutn vrfügt. D dlln Zlstzungn schlss abr ncht aus, dass n Vrn zur Fördrung snn Zwcks n kaufmännschn Untrnhmn btrbt. Drartg Vrn müssn ns Handlsrgstr ngtragn wrdn andr Vrn könnn sch frwllg ntragn lassn. D Gründung ds Vrns st ohn wtr Formaltätn möglch. En Vrn glt als ggründt, wnn d schrftlch abgfasstn Statutn von dr Gründrvrsammlung gnhmgt und von dn untrschrftsbrchtgtn Mtgldrn ds Vrnsvorstands untrzchnt snd. D Statutn müssn übr dn Zwck ds Vrns, sn fnanzlln Mttl und sn Organsaton Aufschluss gbn. Nach vollzognr Gründung st dr Vrn n jurstsch Prson. Sobald dr Vrnsvorstand gwählt st, st dr Vrn handlungsfähg. Bspl nr (mnmaln) Statut: 1. Untr dm Namn <Vrnsnam> bstht n Vrn m Snn dr Art 60ff ZGB. 2. Zwck st <Zwck ds Vrns> zur Fördrung von <Fördrung>. 3. D Mtgldrbträg btragn <xx.xxsfr> pro Vrnsjahr. Für d Vrnsschuldn haftt nur das Vrnsvrmögn. 4. Das obrst Organ ds Vrns st d Vrnsvrsammlung. D laufndn Gschäft wrdn durch dn Vorstand gführt. Das Vorghn b nr Gründung ns Vrns kann w folgt ausshn: 1. Aufstlln ns Statutnntwurfs durch d Intantn 2. Enbrufung nr Gründungsvrsammlung a. Organsaton ns gordntn Vrsammlungsablaufs (Wahl ds Präsdntn, Protokollführr, Stmmnzählr) b. Durchbratung ds Statutnntwurfs c. Schlussbstmmungn übr d ndgültg Fassung dr Statutn d. Btrttsrklärung dr Anwsndn. Wahl dr n dn Statutn vorgshnn Vrnsorgan (Vorstand, Rvsorn) f. Untrzchnung dr Orgnalstatutn durch untrschrftsbrchtgt Mtgldr ds Vrnsvorstands g. Vrfassn ns Gründungsprotokolls D Mtgldschaft wrd durch d Tlnahm an dr Gründungsvrsammlung odr spätr durch Aufnahmbschluss rworbn. Damt snd Rcht und Pflchtn vrbundn. Stmmrcht an dr Gnralvrsammlung. Als Pflcht oblgt dm Mtgld d Bzahlung ds Mtgldrbtrags. En prsönlch Haftung für d Vrnsschuldn bstht m Normalfall ncht. Somt haftt für Vrnsschuldn grundsätzlch nur das Vrnsvrmögn. Dr Austrtt st untr Bachtung dr n dn Statutn fstghaltnn Kündgungsfrst möglch. Frwllg abr üblch st s, dass d Statutn d Wahl ns odr mhrr Rchnungsrvsorn vorshn. D Vrnsorgan M t g l d r Vorstand Kassr - Vzpräsdnt - Präsdnt Aktuar - Bstzr D Aufgabn dr Mtgldrvrsammlung snd: - Ändrung dr Statutn - Abnahm ds Jahrsbrchts - Abnahm dr Jahrsrchnung - Gnhmgung ds Voranschlags (Budgt) - Fststzung ds Jahrsbtrags - Fstlgung dr Vrnstätgkt - Wahl ds Vorstands und dr Rvsorn - Untrbrtn von Vorschlägn, Anrgungn, Krtk Grundsätzlch darf d GV nur nn Bschluss fassn, wnn dr Vrhandlungsggnstand ordnungsgmäss auf dr Traktandnlst angkündgt war. Damt wll das Gstz n Übrrumplung dr Mtgldr vrhndrn. M t g l d r D Auflösung ds Vrns kann jdrzt durch Bschluss dr Vrnsvrsammlung vollzogn wrdn. Ist dr Vrn zahlungsunfähg odr könnn d Vrnsorgan ncht mhr kompltt bstllt wrdn, wrd r von Gstzs wgn aufglöst.

3 Zusammnfassung -4- RWI [Prs.&Fam.-Rcht] St 3 von 7 Thomas Gallkr D Statonn dr Lb Frundschaft Konkubnat Sxualstraftrcht (Jugndschutzaltr) nach OR n nfach Gsllschaft ZGB Ehrcht, Vrlobung Vrlobung ZGB Vrlobung 3.1 Ehschlssung o Vorausstzungn 3.2 Ehfähgkt o Vorbrtung 3.3 Vrkündung o Zvl Trauung o Krchlch Trauung Krchnrcht Auflösung dr Eh (Tod/Schdung) 4.Ehschdung 6. Gütrrcht D Ehschlssung Dr Wg zur Eh: 1) Bkanntschaft: Aus nr losn Frundschaft kann sch mt dr Zt n tfr Bzhung ntwckln, d dann zur Vrlobung führt. 2) Vrlobung: D Vrlobung st n prvats Vrsprchn nr künftgn Eh, ohn Mtwrkn ds Staats und stllt nn Vrtrag dar. B Auflösung ds Vrlöbnsss könnn d gmachtn Gschnk zurückgfordrt wrdn (ausgnommn Glgnhtsgschnk). 3) Vorbrtungsvrfahrn: Brautpaar muss prsönlch bm Zvlstandsbamtn am Wohnstz ds Bräutgams odr dr Braut vorsprchn und Prsonnstandsausws vorwsn. Um d Eh nghn zu könnn müssn bd Vrlobtn urtlsfähg und mündg sn. mndstns 18 Jahr! 4) Zvl Trauung: S rfolgt n Anwsnht von 2 mündgn und urtlsfähgn Zugn m amtlchn Trauungslokal ds fr gwähltn Zvlstandskrss. Mt dsr Ehschlssung st d Eh von Gstzs wgn rchtsgültg. 5) Krchlch Trauung: S st üblch abr ncht oblgatorsch, und darf rst nach dr zvln Trauung ggn Vorwsung ds Ehschns vorgnommn wrdn. D Ehschdung Zurzt wrdn m Durchschntt 40-50% dr gschlossnn Ehn wdr gschdn. B dr Schdung untrschdt man 2 Vorghnswsn: Schdung auf gmnsams Bghrn Konvntonalschdung Wnn sch d bdn Ehgattn übr d Schdung und drn Folgn (Kndrtlung, Untrhaltsbträg, Auftlung ds Vrmögns, usw.) ng snd, könnn s dm Grcht n Vrnbarung vorlgn. Das Grcht prüft d Schdungskonvnton (=Ehschdungsvrnbarung) auf hr Rchtgkt und Angmssnht aufgrund dr ngrchttn Blg (z.b. Lohnausws, Aufstllung übr Vrmögn/Schuldn, Kop dr Sturrklärung, usw.) sow aufgrund nr gtrnntn Anhörung dr Ehgattn und allfällgr Kndr. Wnn das Grcht mt dr Schdungskonvnton nvrstandn st, sprcht s nach zwmonatgr Bdnkzt d Schdung aus. Snd sch d Ehlut ncht n alln Punktn ng, ntschdt das Grcht übr d strttgn Punkt. Zuständg für das Schdungsvrfahrn st das Grcht am Wohnstz ns Ehgattn. En vorausghnds Sühnvrfahrn st notwndg. Schdung auf Klag ns Ehgattn nach vrjährgr Trnnung Wnn n Ehgatt sch ncht schdn lassn wll, braucht s zurst n vrjährg Trnnung, bvor dr schdungswllg Ehgatt n Schdungsklag ggn dn Wlln ds andrn nrchn kann. Das Gtrnntlbn bgnnt mt dm Auszhn aus dr gmnsamn Wohnung. In schwrwgndn Fälln (Gwaltanwndung, slsch Grausamkt, schwrs Suchtvrhaltn, usw.) muss d vrjährg Trnnungszt ncht abgwartt wrdn. D Schdung hat zahlrch Rchtswrkungn: 1) Auflösung dr Eh und Auftlung ds Vrmögns Das Vrmögn dr Ehgattn wrd nach dn Rgln dr Gütrtrnnung aufgtlt. So wrd z.b. bm ordntlchn Gütrstand dr Errungnschaftsbtlgung das währnd dr Eh gspart Vrmögn halbrt. D gschdnn Ehlut habn zunandr kn gstzlchs Erbrcht mhr. 2) Bbhaltung ds b dr Hrat rworbnn Famlnnamns Dr Ehgatt, dr b dr Hrat snn Namn gwchslt hat, kann jdoch bnnn Jahrsfrst st dm rchtskräftgn Urtl ggnübr dm Zvlstandsbamtn rklärn, dass r wdr snn angstammtn Namn führn wll. Das Bürgrrcht wrd b dr Schdung ncht brührt. 3) Hälftg Tlung dr Pnsonskassn-Guthabn (=2. Säul) D hälftg Tlung glt nur für das währnd dr Eh ntstandn Guthabn dr Pnsonskass. 4) Hälftg Tlung ds AHV-Guthabns (=1. Säul) D währnd dr Eh rzltn Enkommn dr Ehgattn wrdn b dr Schdung addrt und j zur Hälft aufgtlt. 5) Untrhaltszahlungn an dn andrn Ehgattn D Untrhaltszahlungn wrdn n dr Rgl ztlch bfrstt, d.h. s sthn dm mpfangndn Ehgattn nur so lang zu, bs n gn Erwrbstätgkt wdr zumutbar bzw. das Rntnaltr rrcht st. D Pflcht zur Untrhaltszahlung rlscht mt dm Tod odr mt dr Wdrvrhratung dr brchtgtn Prson. Anstll nr monatlchn Zahlung kann auch n nmalg Abfndung trtn. 6) Zuwsung dr Famlnwohnung Das Grcht kann dn Mtvrtrag für d Famlnwohnung auf nn Ehgattn übrtragn, wnn dsr aus wchtgn Gründn (z.b. wgn dr Kndr) darauf angwsn st. Dr andr Ehgatt hat dann n andr Wohnung zu suchn. 7) Sorgrcht für d Kndr D Kndr wrdn dmjngn Ehgattn zugsprochn, dr am bstn für s sorgn kann, was n dr Rgl d Muttr st. Dr andr Eltrntl hat dann Untrhalspflchtn; dafür stht hm n angmssns Bsuchsrcht zu. Auf Wunsch st s auch möglch, dass bd Eltrntl n gmnsams Sorgrcht rhaltn. Vorausstzung dazu st, dass bd Eltrntl für d Kndr sorgn wolln und sch übr d Untrhaltskostntlung ng snd. Ds Wtrn solltn bd Eltrntl Tlzt arbtn könnn und gnug vrdnn. Das hlch Gütrrcht Das hlch Gütrrcht rglt d Vrmögnsvrhältnss dr Ehgattn, d.h. d fnanzlln Bzhungn zwschn dn Ehgattn währnd dr Eh und d fnanzll Entflchtung ds hlchn Vrmögns b Auflösung dr Eh (nfolg Tod odr Schdung). Folgnd Fragn sthn m Vordrgrund: Wm ghört was? Wr darf übr das Vrmögn vrfügn? Wr haftt für wlch Schuldn? Wr darf das Vrmögn vrwaltn? Wr darf das Vrmögn nutzn (d Erträgnss bhaltn)? W wrd s aufgtlt b dr Auflösung dr Eh? Das Gstz untrschdt grundsätzlch 3 Gütrständ: 1) D Errungnschaftsbtlgung S st dr gstzlch odr ordntlch Gütrstand. D Errungnschaftsbtlgung trtt von Gstzs wgn automatsch n Kraft, wnn d Ehpartnr nchts Schrftlchs vrnbart habn. Rund 95% allr Ehn lbn untr dsm Gütrstand; d Errungnschaftsbtlgung st somt dr Normalfall.

4 Zusammnfassung -4- RWI [Prs.&Fam.-Rcht] St 4 von 7 Thomas Gallkr - Mannsvrmögn Egngut ds Manns // umfasst das n d Eh ngbracht Vrmögn und d prsönlchn // Ggnständ, sow währnd dr Eh rhaltn Erbschaftn und Schnkungn. Errungnschaft ds Manns // bnhaltt d währnd dr Eh gbldtn Ersparnss. - Fraunvrmögn Egngut dr Frau // w bm Mann Errungnschaft dr Frau // w bm Mann Stuaton 1 b dr Hrat Von Gstzs wgn ghörn zum Egngut: Prsönlch Ggnständ jds Ehgattn, w Kldr, Schmuck, Ggnständ zur Ausübung ds Brufs, Sport- und Hobbygrät, Sammlungn. Das n d Eh ngbracht Vrmögn: D ndvdulln Ersparnss, d jdr Ehgatt zu Bgnn ds Gütrstands (b dr Hrat hatt). Erbschaftn und Schnkungn, d währnd ds Gütrstands bzw. währnd dr Eh anfalln. Ersatzanschaffungn für das Egngut: Wnn n Ehgatt nn Vrmögnswrt aus dm Egngut vräussrt odr ntauscht, wrd dr Ggnwrt odr dr Ersatz automatsch Egngut. Stuaton 2 währnd dr Daur ds Gütrstands bzw. währnd dr Eh Von Gstzs wgn ghörn zur Errungnschaft: D währnd dr Eh gbldtn Ersparnss ( Vrmögnswrt) jds Ehgattn, und zwar: o aus Arbtsrwrb bzw. aus Lstungn von Sozalnrchtungn o aus dn Erträgn ds Egnguts (z.b. Znsrträg von grbtn Wrtschrftn) o aus Lottogwnnn u.ä. Für d Errungnschaftsbtlgung gltn folgnd Rgln: 1. Jdr Ehgatt blbt Egntümr sns ganzn Vrmögns (Egngut und Errungnschaft) und kann alln darübr vrfügn (z.b. Vrkauf, Tausch, Vrpfändung, Schnkung). Dr jwlg Egntümr trägt somt auch d Wrtschwankungn sns Vrmögns. 2. Jdr Ehgatt vrwaltt und nutzt sn ganzs Vrmögn und Enkommn slb; vorbhaltn blbt d ntsprchnd Btragspflcht an d gmnsamn Auslagn für Wohnungsmt, Haushalt, Sturn, usw. Slbstvrständlch kann man d Vrwaltung ds Vrmögns dm andrn Ehgattn übrtragn, ndm man hm n Vollmacht rtlt. 3. Jdr Ehgatt haftt nur für sn Schuldn, und zwar mt snm ganzn Vrmögn und Enkommn. Dr n Ehgatt haftt also ncht für d Schuldn ds andrn, ausgnommn d soldarsch Haftung für Haushaltsschuldn m Rahmn dr Schlüsslgwalt. 4. Es st Sach dr Ehgattn zu bwsn, wm und wlchr Vrmögnsmass n Vrmögnswrt ghört ( Quttungn, Rchnungn aufbwahrn). Stuaton 3 b Auflösung ds Gütrstands Auflösung dr Errungnschaftsbtlgung Mt dm Tod ns Ehgattn, mt dr Schdung odr mt dr Vrnbarung ns andrn Gütrstands wrd dr Gütrstand dr Errungnschaftsbtlgung aufglöst. Es rfolgt d gütrrchtlch Tlung. Dafür gltn folgnd Rgln: 1. Jdr Ehgatt nmmt sn Egngut zurück. 2. Vor dr gütrrchtlchn Ausnandrstzung rgln d Ehgattn bzw. hr rbn hr ggnstgn Schuldn. Ebnfalls snd allfällg Vrmögnsvrschbungn zwschn dm Erbgut und dr Errungnschaft ns Ehgattn zu korrgrn. 3. D Errungnschaft st mt dm andrn Ehgattn zu tln, d.h. jdr Ehgatt st am (Errungnschafts-)Vorschlag ds andrn zu 50% btlgt Wrd dr Gütrstand durch dn Tod ns Ehgattn aufglöst, so folgt nach dr gütrrchtlchn Ausnandrstzung noch d rbrchtlch Tlung. Ds zw Schrtt müssn strng ausnandr ghaltn wrdn. Dr übrlbnd Ehgatt st somt an dr Auftlung ds Vrmögns zwmal btlgt: Zurst gütrrchtlch mt dm Antl an dr Errungnschaft. Dann rbrchtlch am Nachlass ds vrstorbnn Ehgattn. 2) D Gütrgmnschaft Gütrgmnschaft und Gütrtrnnung snd vrtraglch Gütrständ (=Wahlgütrständ), wl s durch nn schrftlchn Ehvrtrag zustand kommn. Dr Ehvrtrag kann vor odr nach dr Eh abgschlossn wrdn. Er bdarf zur Gültgkt dr öffntlchn Burkundung. Durch nn Ehvrtrag könnn bsondr vrmögnsrchtlch Wünsch dr Ehgattn brückschtgt wrdn, dnn doch d Ehvrträg dr wrtschaftlchn Bssrstllung ds übrlbndn Ehgattn odr dr Schrung dr Gschäfts- bzw. Untrnhmnsnachfolg. B dr Gütrgmnschaft könnn d Ehgattn durch dn Ehvrtrag d Vrmögnsvrhältnss so anordnn, dass alls bdn gmnsam ghört. Alls, was d Ehgattn n d Eh ngbracht und dazu rworbn habn, wrd zu nm nzgn Vrmögn, zum Gsamtgut, vrschmolzn. B dr Auflösung dr Eh durch Tod wrd das Gsamtgut nfach n zw Hälftn gtlt, ungachtt dr Hrkunft. Das Egngut umfasst ldglch d prsönlchn Ggnständ jds Ehgattn (Kldr, Schmuck, usw ).

5 Zusammnfassung -4- RWI [Prs.&Fam.-Rcht] St 5 von 7 Thomas Gallkr D allgmn Gütrgmnschaft wst folgnd Mrkmal auf 1. Das ngbracht und rworbn Vrmögn (nkl. Erbschaftn) sow d Enkünft bdr Ehgattn wrdn zu nm nzgn Vrmögn (=Gsamtgut) vrschmolzn. 2. D Vrwaltung, Nutzung und Vrfügung übr das Gsamtgut rfolgt grundsätzlch gmnsam. D üblchn Vrwaltungshandlungn und d alltäglchn Gschäft zur Dckung dr laufndn Famlnbdürfnss kann abr jdr Ehgatt alln vornhmn. 3. B dr Auflösung dr Eh durch Tod wrd das Gsamtgut n zw glch Tl aufgtlt, unabhängg davon, w vl jdr dazu bgtragn hat. Durch Abmachung m Ehvrtrag kann abr jd blbg andr Tlung vrnbart wrdn. B dr Schdung rhält jdr Ehgatt sn ngbrachts Vrmögn (=Egngut nach Errungnschaftsbtlgung) wdr zurück und bkommt noch d Hälft vom rstlchn Gsamtgut. 4. Für d Schuldn dr bdn Ehgattn haftt das Gsamtgut, was m Fall nr Btrbung ggn dn nn Ehpartnr ncht ungfährlch sn kann. 3) D Gütrtrnnung D Gütrtrnnung st das Ggnstück zur Gütrgmnschaft, dnn s gbt hr KEIN hlchs Vrmögn. D Gütrtrnnung st wohl dr hfrnst, abr auch dr nfachst Gütrstand, wl s kn Trnnungsproblm gbt. D Gütrtrnnung st durch folgnd Mrkmal gknnzchnt: 1. Jdr Ehgatt blbt allngr Egntümr sns Vrmögns. 2. Jdr Ehgatt vrwaltt und nutzt sn Vrmögn sow sn Enkünft slbr. Slbstvrständlch hat jdr Ehgatt nn angmssnn Btrag zur Tragung dr hlchn Lastn zu lstn. 3. B dr Auflösung dr Eh bhält jdr Ehpartnr das Sn; r hat kn gütrrchtlchn Ansprüch an dr Vrmögnsvrmhrung ds andrn. Ds Rglung st vor allm für dn nchtrwrbstätgn Ehpartnr nachtlg. 4. Jdr Ehgatt haftt für sn gnn Schuldn alln. 5. Trotz dr Gütrtrnnung wrdn d Vrmögnstl und das Enkommn dr bdn Ehgattn zusammngzählt und gmnsam bsturt. D Wrkungn dr Eh D Eh st n gstzlch anrkannt Lbnsgmnschaft von Mann und Frau. D Ehgattn vrpflchtn sch, das Wohl dr Gmnschaft zu wahrn und für d Kndr gmnsam zu sorgn. Im Snn dr Glchbrchtgung glt d fr Namnswahl dr Ehlut. Dab könnn s w folgt wähln: o Gmnsamr Famlnnam, ndm s dn Namn ds Manns odr dn Namn dr Frau zum Famlnnamn wähln. D Kndr o rhaltn dann dsn Famlnnamn samt zughörgm Bürgrrcht. D Ehgattn daggn bhaltn hr gns Bürgrrcht. Kn gmnsamr Famlnnam, wl jdr Ehgatt snn gnn Namn bhaltn wll. B dr Gburt odr Adopton ds rstn Knds müssn d Eltrn ntschdn, wlchn Namn samt zughörgm Bürgrrcht all gmnsamn Kndr tragn solln. D Ehgattn bstmmn gmnsam d Ehlch Wohnung. Für d Kündgung odr Vrkauf dr Famlnwohnung st d ausdrücklch Zustmmung bdr Ehgattn rfordrlch. Bd Ehgattn übrnhmn gmnsam d Vrantwortung für d Eh und Faml, n jdr nach snn Kräftn. Es gbt kn vorgschrbn Rollnvrtlung. D haushaltführnd Prson hat Anspruch auf nn angmssnn Btrag zur frn Vrfügung für prsönlch Bdürfnss. D Mtarbt m Bruf/Btrb ds andrn Ehgattn st angmssn zu ntschädgn. Jdr Ehgatt kann rwrbstätg sn. (S kommn bd für gmnsam Aufwndungn auf!) Jdr Ehgatt kann alln d hlch Gmnschaft für d laufndn Bdürfnss rchtsgültg vrtrtn. Für d Schuldn haftn bd gmnsam. Im Übrgn st jdr Ehgatt fr m Abschluss von Vrträgn und andrn Rchtsgschäftn. Nur wnn bd Ehgattn dn Vrtrag gmnsam untrschrbn, haftn s auch gmnsam und soldarsch. D Ehgattn habn n ggnstg Auskunftspflcht übr Enkommn, Vrmögn und Schuldn. Famlnnam Sh Wrkungn dr Eh. Bspl mt Andra Zäch und Rogr Müllr: Fall 1 Usanz: Rogr + Andra Müllr Fall 2 Ehfrau gbt hrn Namn ncht auf: Andra Zäch-Müllr Fall 3 Namn dr Frau als Famlnnam: Rogr + Andra Zäch ( b Kndr: ntschdn zwschn Zäch/Müllr od. Zäch-Müllr) Fall 4 Alts Gwohnhtsrcht: Rogr + Andra Müllr-Zäch Das Konkubnat Wnn n Mann und n Frau zusammnlbn, ohn dab vrhratt zu sn, sprcht man von nm Konkubnat. Vortl: Das Konkubnat st gwssrmassn n Eh auf Prob; wnn das Zusammnlbn ncht mhr klappt, könnn d Partnr ohn Formaltätn (ohn Rchtr!) wdr ausnandr ghn. Wnn bd Partnr rwrbstätg snd, gbt s n dn mstn Fälln Ensparungn b dn Sturn, wl d Partnr gtrnnt und ncht gmnsam bsturt wrdn. Rntnr rhaltn mhr AHV: Zw ganz Altrsrntn (2x 100% = 200%) statt zw auf 150% gkürzt Altrsrntn. Wtwn bzw. Wtwr könnn so hr Wtwn- bzw. Wtwrrnt (von dr AHV und Pnsonskass) zumndst für n längr Zt bbhaltn. B dr Hrat würdn s ds Rnt automatsch vrlrn. Nachtl: D Konkubnatspartnr snd rchtlch wtghnd ungschützt, dnn das Konkubnat st gstzlch ncht grglt (z.b. Problm um d Vrmögnstl und Fnanzn b dr Auflösung).

6 Zusammnfassung -4- RWI [Prs.&Fam.-Rcht] St 6 von 7 Thomas Gallkr Konkubnatskndr wrdn w aussrhlch Kndr bhandlt und gnssn dn Schutz ds Knds. Für dn Vatr ds Knds bdutt ds, dass r n dr Rgl kn ltrlchs Sorgrcht bstzt, wl s alln dr Muttr zugsprochn wrd. Das Konkubnat stllt rchtlch nn Vrtrag dar, dr jdrzt von nm Partnr ohn Grundangab aufglöst wrdn kann. Konkubnatspartnr snd rchtlch ncht mtnandr vrwandt. Bm Tod ns Partnrs hat sn Lbnsgfährt knn Erbanspruch. Zudm hat dr Lbnsgfährt auch knn Anspruch auf n Wtwnrnt bzw. Wtwrrnt, falls dr Partnr strbt. Dsr Umstand st vor allm b langjährgn Bzhungn shr nachtlg kann abr mt nm Tstamnt und/odr Lbnsvrschrung z.t. korrgrt wrdn. D Erschnungsformn ds Konkubnats snd vlfältg. Enrsts habn wr d umfassnd hähnlch Lbnsbzhung, wlch nach dn Rgln dr nfachn Gsllschaft burtlt wrd auf dr andrn St habn wr das Konkubnat als lockr Vrbndung für n vorübrghnd Bzhung. Hauptpunkt ns Konkubnats könnn sn: D Auftlung dr gmnsamn Haushaltskostn nschlsslch dr Wohnungsmt, d dann aus dr gmnsamn Haushaltskass bzahlt wrdn. Fstlgn, wr dn Mtvrtrag für d gmnsam Wohnung abschlssn soll (bd mt gmnsamr Haftung odr nur nr dr Partnr, wob dr andr Partnr rchtlch als Untrmtr glt). Rglung dr Autokostn. Abmachungn, dass jdr Partnr für sn prsönlchn Ausgabn slbr aufkommn muss, z.b. Vrschrung, Sturn, Kldr, Frztausgabn. Jdr vrwaltt und nutzt m Übrgn sn Enkommn und Vrmögn slbr. Führn nr Invntarlst, d Auskunft gbt, wm wlch Vrmögnsggnständ ghörn. (Quttungn aufbwahrn!) Fststzung nr Entschädgung an dn Partnr, dr ohn Erwrbsnkommn dn Haushalt bsorgt. Das Kndsvrhältns Jds Knd glt als hlch, wnn s währnd dr Eh odr vor Ablauf von 300 Tagn st dr Auflösung dr Eh durch Tod gborn wordn st odr wnn sch d Eltrn nachträglch hratn. In dsn Fälln glt, dr Ehmann dr Muttr automatsch als Vatr. Ds Vrmutung kann n bstmmtn Fälln von Ehmann odr vom Knd angfochtn wrdn. En aussrhlchs Kndsvrhältns lgt mmr dann vor, wnn das Knd aussrhalb dr Eh gborn wrd und sch d Eltrn nachträglch ncht hratn. Zwschn dr Muttr und dm aussrhlchn Knd ntstht das Kndsvrhältns automatsch mt dr Gburt. Das Kndsvrhältns zum aussrhlchn Vatr muss daggn zurst noch durch nn bsondrn Rchtsakt bgründt wrdn: 1. durch frwllg Anrknnung Dr Vatr kann n nr Erklärung vor dm Zvlstandsbamtn bzw. vor dm Rchtr odr n nr ltztwllgn Vrfügung (Tstamnt) das Knd anrknnn; odr 2. durch n Vatrschaftsurtl Sowohl d Muttr als auch das Knd könnn bnnn Jahrsfrst auf Fststllung ds Kndsvrhältnsss klagn ( Vatrschaftsklag). D Vatrschaft wrd vrmutt, wnn dr bklagt Vatr n Zt von 300. bs zum 180. Tag vor dr Gburt dr Muttr bgwohnt hat. D Vrmutung fällt wg, wnn dr bklagt Vatr nn rbbologschn Nachws als Bws snr Nchtvatrschaft vorwst. Durch d Bgründung ds Kndsvrhältnsss zum Vatr rhält auch das aussrhlch Knd nn Vatr mt glchn Rchtn und Pflchtn w n hlchs Knd. (Ausnahm: Das Knd blbt vatrlos Das Gstz macht dann auch knn Untrschd zwschn hlchm und aussrhlchm Knd). En aussrhlchr Vatr st dshalb zur Zahlung von Untrhaltsbträgn vrpflchtt und mt dm aussrhlchn Knd vrwandt, d.h. das aussrhlch Knd st ggnübr snm Vatr voll rbbrchtgt. D Wrkungn ns Kndsvrhältnsss 1. Das hlch Knd rhält dn Famlnnamn dr Eltrn und das ntsprchnd Bürgrrcht. Snd d Eltrn ncht vrhratt rhält das Knd grundsätzlch dn Namn und das Bürgrrcht dr Muttr. 2. Jds Kndsvrhältns bgründt d Vrwandtschaft zwschn Muttr und Knd und zwschn Vatr und Knd. Jds (hlch und aussrhlch) Knd st somt ggnübr dr Muttr und Vatr vollbrchtgt. 3. D Eltrn und Kndr schuldn nandr Bstand und Rückscht. 4. D Eltrn habn n Anspruch auf angmssnn prsönlchn Vrkhr mt dm unmündgn Knd. 5. D Untrhaltspflcht dr Eltrn umfasst nsbsondr d Kostn dr Pflg, dr Erzhung und Ausbldung und daurt bs zur Mündgkt ds Knds bzw. solang bs n Erstausbldung abgschlossn st. D Höh ds Untrhaltsbtrags st Ermssnsfrag. 6. Solang das Knd unmündg st, stht s untr ltrlchr Sorg. 7. Allfällgs Kndsvrmögn wrd von dn Eltrn vrwaltt, gnutzt und vrsturt. Dn Arbtsdnst darf das Knd slbr vrwaltn. 8. Im Rahmn dr bschränktn Handlungsfähgkt kann n Jugndlchr (urtlfähg abr ncht mündg) d alltäglchn Gschäft slbstständg rldgn. Für d nggangnn Vrpflchtungn sow für vrursacht Schädn haftt dr Jugndlch mt snm Enkommn und Vrmögn. D Adopton Gstzlch Vorausstzungn für n Adopton 1. En Ehpaar kann nur gmnsam n Knd adoptrn ( gmnschaftlch Adopton). D Ehgattn müssn mndstns 5 Jahr vrhratt sn odr das 35. Altrsjahr zurückglgt habn. 2. D Adopton hat n oblgatorschs Pflgvrhältns von mndstns 2 Jahrn vorauszughn. 3. Das zu adoptrnd Knd muss mndstns 16 Jahr jungr sn als d Adoptvltrn. Ist s urtlsfähg, so st zur Adopton d Zustmmung nötg. 4. Zur Adopton bdarf d Zustmmung ds Vatrs und dr Muttr ds Knds, wlch b dr Vormundschaftsbhörd mündlch odr schrftlch abzugbn st. 5. Das Adoptvknd rhält d Rchtstllung ns Knds dr Adoptvltrn (z.b. Erbrcht, Bürgrrcht). Es rhält n dr Rgl auch dn Famlnnamn dr Adoptvltrn. D Vormundschaft Prsonn d ncht fähg snd, hr gnn Anglgnhtn slbr zu bsorgn, bdürfn dr staatlchn Fürsorg und Aufscht Vormundschaft. Enn Vormund rhält:

7 Zusammnfassung -4- RWI [Prs.&Fam.-Rcht] St 7 von 7 Thomas Gallkr jd unmündg Prson, d ncht untr ltrlchr Sorg stht. Ds trfft b Wasnkndrn zu. jd mündg Prson, wgn o Gstskrankht odr Gstsschwäch o Trunksucht odr Rauschgftsucht o Vrschwndung o lastrhaftn Lbnswandl o Msswrtschaft o Enr Frhtsstraf von nm Jahr und mhr o Egnn Bghrns (z.b. Altrsschwäch) Durch d Vormundschaft grät dr Bvormundt n n Schutz- und Abhänggktsvrhältns. Dadurch st r ncht mhr handlungsfähg. Dr Vormund vrtrtt nun dn Bvormundtn n alln rchtlchn Anglgnhtn. Wnn d Gründ für n Entmündgung ncht ausrchn, wrd d btrffnd Prson untr Bratschaft gstllt. D Bratschaft stllt n tlws Bvormundung dar und dnt namntlch dm Schutz von Vrmögnsntrssn (Kauf, Vrkauf ) Kn Bschränkung dr Handlungsfähgkt, sondrn ldglch n Hlfstllung bzwckt d Bstandschaft. S bdutt n gstzlch Vrtrtung für bstmmt wchtg Anglgnhtn. Untrhaltsbrchnung Dr Untrhalt wrd w folgt rrchnt: Mann Frau Enkommn Monatlchr Nttolohn 1 3' Antl 13. Monatslohn Monatlchr Nttolohn Antl 13. Monatslohn Slbständg Erwrbstätgkt Enkommn Kranknschwstr IV-Zusatzrnt Gsuchstllrn IV-Zusatzrnt PK-Zusatzrnt Total 8' Notbdarf Grundbträg 1' ' Mtzns/Wohnkostn ' Kranknkass Ausbldungskostn Hausrat- und Haftpflchtvrschrung Fahrt zur Arbt Sturn 1' Total 4' ' Brchnung dr Untrhaltsbträg Gmnsams Enkommn Mann+Frau 13' Gmnsamr Notbdarf Mann+Frau 10' Frbtrag/Fhlbtrag Auftlung Frbtrag (n %) % % Notbdarf 4' ' Antl Frbtrag/Fhlbtrag ' Egns Enkommn 8' ' Untrhaltsbtrag: 3' ' gns Enkommn - %-Antl Frbtrag - Notbdarf = Untrhaltsbtrag ================

Erläuterungen zu Leitlinien zum Umgang mit Markt- und Gegenparteirisikopositionen in der Standardformel

Erläuterungen zu Leitlinien zum Umgang mit Markt- und Gegenparteirisikopositionen in der Standardformel Erläutrungn zu Ltlnn zum Umgang mt Markt- und Ggnpartrskopostonn n dr Standardforml D nachfolgndn Ausführungn n dutschr Sprach solln d EIOPA- Ltlnn rläutrn. Währnd d Ltlnn auf Vranlassung von EIOPA n alln

Mehr

Das Ziel ist das Ziel

Das Ziel ist das Ziel l tn-wc Tl 2 Das Zl st das Zl (c) 2013 Kathrn Pohnk/ tn-wcl - Slbst-Coachng & Mhr / Das Zl st das Zl / 1 l tn-wc Inhalt Tl 1 1. Enltung 2. Im Rückwärtsgang 3. Schrtt 1 Tl 2 1. Prsonal-Kanban - was st dnn

Mehr

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Bekanntmachung der Regeln für Energieverbrauchskennwerte im Wohngebäudebestand

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Bekanntmachung der Regeln für Energieverbrauchskennwerte im Wohngebäudebestand Bundsmnstrum für Vrkhr, Bau und Stadtntwcklung Bkanntmachung dr Rgln für nrgvrbrauchsknnwrt m Wohngbäudbstand Vom 30. Jul 2009 Im nvrnhmn mt dm Bundsmnstrum für Wrtschaft und Tchnolog wrdn folgnd Rgln

Mehr

L.JPH.WH.12.2014.0235. r d. i l

L.JPH.WH.12.2014.0235. r d. i l L.JPH.WH.12.2014.0235 a l l s r u n d u m d p l l Jnapharm GmbH & Co. KG Otto-Schott-Straß 15 07745 Jna Tlfon: 03641 648888 Fax: 03641 648889 www.jnapharm.d fraungsundht@jnapharm.d v o r wo r t nha l T

Mehr

Herleitung und Umstellung der allgemeinen Zinseszinsformel

Herleitung und Umstellung der allgemeinen Zinseszinsformel Hrlung und Usllung dr allgnn Znssznsforl. Hrlung dr Znssznsforl Ggbn s n apal von, das zu Znssaz anglg wrd. Nach wls n Jahr wrdn d Znsn d apal zugschlagn. W hoch s das apal nach Jahrn? Jährlch Znsn wrdn

Mehr

Durchführungsbestimmungen zum Großen Wiener Faschingsumzug 2016

Durchführungsbestimmungen zum Großen Wiener Faschingsumzug 2016 An l äs s l i c h 2 5 0J a h r Wi n rpr a t r! Großr Faschingsumzugs 2016 im Winr Pratr Lib Frund ds Großn Faschingsumzugs 2016 im Winr Pratr! Es ist mir in bsondr Frud, Euch di Ausschribungsuntrlagn zum

Mehr

Checkliste Wärmebrücken

Checkliste Wärmebrücken Enrg Chcklst Wärmbrückn Gmnd / Bavorhabn (Bzchnng nd Adrss) Projktvrfassng (Nam nd Adrss) Ort, Datm, Untrschrft > all bm Bavorhabn vorhandnn Wärmbrückn snd n dr Übrscht angkrzt ja nn > bm Enzlbatlnachws

Mehr

Vorschlag (Endstand) für Normentext zur Berechnung der Lüftungswärmeverluste in EN 12831 (deutsch)

Vorschlag (Endstand) für Normentext zur Berechnung der Lüftungswärmeverluste in EN 12831 (deutsch) Insttut für Tchnsch Gbäudausrüstung Drsdn Forschung und nwndung GmbH Prof. Oschat - Dr. Hartmann - Dr. Wrdn - Prof. Flsmann Vorschlag (Endstand) für Normntxt ur Brchnung dr Lüftungswärmvrlust n EN 12831

Mehr

Übersicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ. Leistungsbestandteile im Überblick. Hinweise im Schadenfall:

Übersicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ. Leistungsbestandteile im Überblick. Hinweise im Schadenfall: Übrsicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ Si intrssirn sich für in HansMrkur Risvrsichrung in gut Wahl! Listungsbstandtil im Übrblick BasicPaktschutz Bstandtil Ihrr Risvrsichrung: BasicSmartRücktrittsschutz

Mehr

3.1 Definition, Einheitsvektoren, Komponenten, Rechenregeln, Vektorraum

3.1 Definition, Einheitsvektoren, Komponenten, Rechenregeln, Vektorraum . Vktorn. Dfnton, Enhtsvktorn, Komponntn, Rchnrgln, Vktorrum Nn sklrn (Zhln mt Mßnht w Mss, Enrg, Druck usw.) wrdn n dr Physk vktorll Größn ("Pfl" mt Rchtung und Läng) vrwndt: Ortsvktor, Gschwndgkt, Vrschung,

Mehr

Irland - Grafschaft Donegal

Irland - Grafschaft Donegal Irland - Grafschaft Dongal 1. 9. Jun 2016 g sondr Frn- und Wand l a b m n s n D t r f r z Harvys Pont Hotl drkt am S von Esk bln und W hlt A Ausgwä usflüg andrungn durch u d schönstn Landschaftn Dongals

Mehr

Tag der letzten Fachprüfung des Rigorosums: 15. Dezember 1999. Univ.-Prof. Dr. Peter Kleinschmidt

Tag der letzten Fachprüfung des Rigorosums: 15. Dezember 1999. Univ.-Prof. Dr. Peter Kleinschmidt 81,9(56,7b73$66$8 :LUWVFKDIWVZLVVHQVFKDIWOLFKH)DNXOWlW 35,25,7b765(*(/%$6,(57(5(66285&(13/$181*)h5 352-(.7(0,7.203/(;(5$%/$8)6758.785 'LVVHUWDWLRQ ]XU(UODQJXQJGHVDNDGHPLVFKHQ*UDGHV HLQHV'RNWRUVGHU:LUWVFKDIWVZLVVHQVFKDIWHQ'UUHUSRO

Mehr

Teil I: Offenes Beispiel

Teil I: Offenes Beispiel Mthodnlhr III 2/08 Nam: 1 Barbtungszt: 2 Stundn 30 Mnutn Zuglassn Hlfsmttl: Taschnrchnr Tl I: Offns Bspl Nordmo, E.D., Kalamazoo, M.: Statstk n dn Mdn Handys und Krbs: En Fall von Tlfon-Vrbndungn. Stochastk

Mehr

Das Phasendiagramm des 3-Zustands- Pottsmodells

Das Phasendiagramm des 3-Zustands- Pottsmodells Das Phasndagramm ds 3-Zustands- Pottsmodlls Das Potts-Modll n Erwtrung ds Isng-Modlls von ssca athj TU raunschwg WS 04/05 Inhaltsvrzchns. Enltung. Das Isng-Modll. spl. Das Modll 3 3. Das Potts-Modll 5.

Mehr

Wärmebrücken bei Gebäudemodernisierungen. Ratgeber für Baufachleute

Wärmebrücken bei Gebäudemodernisierungen. Ratgeber für Baufachleute Wärmbrückn b Gbädmodrnsrngn Ratgbr für Bafachlt Dsr Ratgbr ntrstützt Fachlt dab, d Wärmbrückn von Fassadndämmngn nzschätzn nd gt Lösngn z plann nd aszführn. Er nthält nfach Rchnwrt, sow Asführngsmpfhlngn

Mehr

MetaBridge. Die intelligente Software für vernetzte Kommunikation. Qualität ist messbar.

MetaBridge. Die intelligente Software für vernetzte Kommunikation. Qualität ist messbar. MtaBridg Di intllignt Softwar für vrntzt Kommunikation Qualität ist mssbar. GlutoPak DIE SOFTWARE, DIE VERNETZT MT-CA Als inhitlich Softwarlösung vrntzt di MtaBridg Ihr Brabndr -Grät sowohl mit dn Bnutzrn

Mehr

Otoskopie. Subjektiven Verfahren 18.08.2013. ORL Probleme in der Pädiatrie Praxis. Audiometrie. Objektiven Verfahren

Otoskopie. Subjektiven Verfahren 18.08.2013. ORL Probleme in der Pädiatrie Praxis. Audiometrie. Objektiven Verfahren ORL Prolm n dr Pädatr Praxs Krsaal Brn 13.9.2013 Praxsrlants zr pädatrschn Otolog T. Stojan, Zg & Lzrn E. Brch, Lzrn Otoskop Rotaton odr Zg dr Ohrmschl ggn hntn on zr Strckng ds Ghörgangs möglchst wtr

Mehr

Ohne Sparkasse fehlt was: * Ihr Immobilienpartner. Für Käufer.

Ohne Sparkasse fehlt was: * Ihr Immobilienpartner. Für Käufer. Ohn Spakass fht was: * Ih Immobnpatn. Fü Käuf. UMFASSEND: UNSER SERVICE FÜR IMMOBILIEN-KÄUFER! In dn vgangnn fünf Jahn habn w und 900 Immobn an zufdn Käuf vmttt. D Spakass Zonab st damt d gößt Immobnvmtt

Mehr

Straße, Hausnummer, Stockwerk, ggf. Wohnungsnummer, Postleitzahl, Ort

Straße, Hausnummer, Stockwerk, ggf. Wohnungsnummer, Postleitzahl, Ort Antrag au Wohngld (Lastnzuschuss) Erstantrag Erhöhungsantrag Witrlistungsantrag Angabn zur Übrprüung ds Wohngldanspruchs bi Ändrung dr Vrhältniss Wohngldnummr, sowit bkannt Bwilligungsbginn Bitt bi Ihrm

Mehr

IV. Berufsausbildung ( 1 Abs. 2 BBiG)

IV. Berufsausbildung ( 1 Abs. 2 BBiG) 1 Brufsbildung IV. Brufsausbildung ( 1 Abs. 2 BBiG) 1. Zil 13 1 Abs. 2 BBiG lgt Inhalt und Zil dr Brufsausbildung fst. Di Brufsausbildung hat danach in brit anglgt bruflich Grundbildung und di für di Ausübung

Mehr

Moderne Mietwohnungen Zentral leben im Gallusviertel Frankfurt am Main

Moderne Mietwohnungen Zentral leben im Gallusviertel Frankfurt am Main Modrn Mtwohnungn Zntrl lbn m Gllusvrtl Frnkfurt m Mn Mn Frnkfurt, mn Gllus, Mn Zuhus. Enfch wundrbr Wohnn. 108 Mtwohnungn, provsonsfr 02/03 Wllkommn Hrzlch wllkommn Klyrstrß 39 43, Frnkfurt m Mn Mn FrnkFurt

Mehr

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33.

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33. Controlling im Ral Estat Managmnt Working Papr - Nummr: 6 2000 von Dr. Stfan J. Illmr; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Sit 33. Invstmnt Prformanc IIPCIllmr Consulting AG Kontaktadrss Illmr Invstmnt

Mehr

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel ng Ausbildu adt... bi dr iblst E n i G LH tion in flich Z din bru vsti n I t u g Ein ukunft! LHG - in starkr Partnr für dn Lbnsmittlinzlhandl Di Lbnsmittlhandlsgsllschaft (LHG) ist di größt inhabrgführt

Mehr

Chemische Bindung - Grundprinzipien der Valenztheorie

Chemische Bindung - Grundprinzipien der Valenztheorie Chmsh ndung - Gundpnzpn d Valnztho Fagn: Waum bldn manh tom und and nht? Waum fndt man dfnt Popotonn (C 4 anstatt C 5 )? kläung von ndungslängn, -wnkln, -ngn t.. Klasssh lktostatsh Tho shwah Üblappung

Mehr

Finanzierung und Förderung von energetischen Maßnahmen für Wohnungseigentümergemeinschaften

Finanzierung und Förderung von energetischen Maßnahmen für Wohnungseigentümergemeinschaften Finanzirung und Fördrung von nrgtischn Maßnahmn für Wohnungsigntümrgminschaftn Rainr Hörl Litr Vrtribsmanagmnt Aktivgschäft Anton Kasak Firmnkundn Zntral Sondrfinanzirungn Sit 1 Finanzirung und Fördrung

Mehr

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015 Finanzirung ins bdingungslosn Grundinkommns (BGE) aus Einkommnsturn Vortrag bim BGE-Kurs im Studium Gnral dr VHS Münchn am 11. 6. 2015 Aufgzigt wurd di Finanzirbarkit ins bdingungslosn Grundinkommns in

Mehr

Modulare TK-Anlagen für ISDN- und Internettelefonie

Modulare TK-Anlagen für ISDN- und Internettelefonie Kurzbdnunsanltun Modular TK-nlan für IDN- und Intrnttlfon COMmandr 6000 COMmandr 6000R COMmandr 6000RX Inhaltsvrzchns Inhaltsvrzchns Wcht Informatonn... 3 Vrwndt ymbol und nalwörtr... 3 chrhtshnws... 3

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Täglich 10 Minuten Grundwortschatz-Training: Einfache Nomen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Täglich 10 Minuten Grundwortschatz-Training: Einfache Nomen Untrrchtmatraln n dgtalr und n gdrucktr Form Auzug au: Täglch 10 Mnutn Grundwortchatz-Tranng: Enfach Nomn Da kompltt Matral fndn S hr: School-Scout.d Inkluonkt für Kndr mt bondrm Fördrbdarf Dutch / Kla

Mehr

Arbeitsrecht und Kirche. Projektmanagement in der Arbeit der Interessenvertretungen

Arbeitsrecht und Kirche. Projektmanagement in der Arbeit der Interessenvertretungen Arbitsrcht und Kirch Z i t s c h r i f t f ü r M i t a r b i t r v r t r t u n g n 1 0 09 A u K 5JAHRE Kirch Arbitsrcht und aus dm Inhalt 10 Ein nu Ordnung für di ARK Tariftru im Anwndungsbrich dr Arbitsvrtragsrichtlinin

Mehr

Thatrschul Ldrprogramm Dnnr för En Sktch... am laufndn Band Rug Rössl-Rs achtrn Dk Nunsznrung ds Kultstücks op platt Sktch von Frdd Frnton Rg: Arnold Pruß Sktch und Lsungn von Mtgldrn ds Ensmbls Ltung:

Mehr

Bürger-Energie für Schwalm-Eder. Bürger-Energie für Schwalm-Eder! Die FAIR-Merkmale der kbg! Leben. Sparen. Dabeisein. Einfach fair. h c.

Bürger-Energie für Schwalm-Eder. Bürger-Energie für Schwalm-Eder! Die FAIR-Merkmale der kbg! Leben. Sparen. Dabeisein. Einfach fair. h c. Di FAIR-Mrkmal dr kbg! Bürgr-Enrgi für Schwalm-Edr! Unsr Stromtarif transparnt, günstig, fair! Di kbg ist in in dr Rgion sit 1920 vrwurzlt Gnossnschaft mit übr 1.400 Mitglidrn und in ihrm Wirkn fri von

Mehr

Namen. für mehr Frequenz in Ihrem Markt. Zum ersten Mal in Deutschland: Coca-Cola mit individuellen

Namen. für mehr Frequenz in Ihrem Markt. Zum ersten Mal in Deutschland: Coca-Cola mit individuellen Coca-Cola, Cok, d Konturflasch, das rot Rundlogo und d dynamsch Wll snd ngtragn Schutzmarkn dr Th Coca-Cola Company. K m au 13 tr 20 z 2/ ns 3 o 7 kt 2 A W Zum rstn Mal n Dutschland: Coca-Cola mt ndvdulln

Mehr

Gillen s Backstube. Kostenlos für Sie zum Mitnehmen! DAS KUNDENMAGAZIN. Kunz Restaurant Mode trifft Genuss Schulstarter.

Gillen s Backstube. Kostenlos für Sie zum Mitnehmen! DAS KUNDENMAGAZIN. Kunz Restaurant Mode trifft Genuss Schulstarter. DAS KUNDENMAGAZIN Kostnos für S zum Mtnhmn! Gn s Backstub Ausgab 03/2014 Kunz Rstaurant Mod trfft Gnuss Schustartr Bäckr Gn GmbH - Gwrbgbt Hungrtha - 66606 B Vorwort Hrbstfrudn Marco Gn Lb Lsrnnn und Lsr,

Mehr

Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer 2011

Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer 2011 Nam: Stur-Nr.: Anlag-Nr.: Aufwndungn für das häuslich Arbitszimmr 2011 in dr Mitwohnung im gmittn Haus Gilt für alt und nu Bundsländr I. Voll abzugsfähig Kostn ds Arbitszimmrs 1. Arbitsmittl im Arbitszimmr

Mehr

Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer 2012

Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer 2012 Nam: Stur-Nr.: Anlag-Nr.: Aufwndungn für das häuslich Arbitszimmr 2012 in dr Mitwohnung im gmittn Haus Gilt für alt und nu Bundsländr I. Voll abzugsfähig Kostn ds Arbitszimmrs 1. Arbitsmittl im Arbitszimmr

Mehr

IWEX Informations- und Wissensmanagement Experten

IWEX Informations- und Wissensmanagement Experten plug & run your busnss systm IWEX Informatons- und Wssnsmanagmnt Eprtn Präsntrt: Projktmanagmnt Part VII, Rssourcmanagmnt Ho thngs ork n ralty 2 Inhalt und Gldrung Bgrüssung, Vorstllung, Postonrung Was

Mehr

k s Ev. Kirchenkreises Halle-Saalkreis

k s Ev. Kirchenkreises Halle-Saalkreis 3 1 20 n i d m tpris s n u k s Ev. Kirchnkriss s d i r k l a a S l l Ha Exposés zu dn Wttbwrbsbiträgn dr Prämirtn und Nominirtn ds Mdins ds Evanglischn Kirchnkriss Mdium : Fotografi Thma : PROZESS Lioba

Mehr

Mehr Leistung bei Demenz

Mehr Leistung bei Demenz Sondrdruck aus Finanztst 3/2011 Mhr Listung bi Dmnz Sondrdruck Pflgrntnvrsichrungn. Si sind vil turr als andr Policn für dn Pflgfall. Dafür bitn si mhr Flxibilität und mhr Gld bi Dmnz. Dr Uhrntst wird

Mehr

Kurse und Renditen von Anleihen. Ein Wörterbuch der Anleihenmärkte. Finanzmärkte und Erwartungen 6-1

Kurse und Renditen von Anleihen. Ein Wörterbuch der Anleihenmärkte. Finanzmärkte und Erwartungen 6-1 K I T E L 6 Fnanzmärk und Erwarungn 6- Kurs und Rndn von nlhn nlhn unrschdn sch n zw wsnlchn Dmnsonn:. dm usfallrsko: Rsko, dass dr Emn dr nlh d vrsprochn Rückzahlung dr nlh nch n vollm Umfang lsn kann.

Mehr

Makroökonomik III: Wechselkurs

Makroökonomik III: Wechselkurs Prof. Dr. Volkr Clausn Rlvanz ds Wchslkurss Makroökonomk III: Wchslkurs. Gütrmärkt: Enfluss auf prslch Wttbwrbsfähgkt auf Ex- und Importgütrmärktn Wchslkurs Handlsblanz Konjunktur und Bschäftgung 2. Gütrmärkt:

Mehr

Bahnfahren ist meine Leidenschaft. Wenn dazu noch Eintritt für fast alle besonderen Sehenswürdigkeiten in der Schweiz dazu kommt und das ganze für

Bahnfahren ist meine Leidenschaft. Wenn dazu noch Eintritt für fast alle besonderen Sehenswürdigkeiten in der Schweiz dazu kommt und das ganze für T s r Bahnfahrn ist mn Ldnschaft. Wnn dazu noch Einitt für fast all bsorn Shnswürdigktn in dr Schwz dazu kommt u das ganz für nn Pauschalprs zu nutzn ist dann macht mich das nugirig. U so kam s, das ich

Mehr

Landeswerbung Schweiz

Landeswerbung Schweiz S w P r n c Swtzrland Promoton Tourm Marktng S w L o c a t o n Landwrbung Schwz Roadmap zur Umtzung dr Moton WAK-Nr.-06.3008 Autor: Thoma Aur Inhalt Po. Thma St 1 Auganglag 2 1.1. Fordrung dr dg. Rät 2

Mehr

Analyse der Panelmortalität mit der Logistischen Regression

Analyse der Panelmortalität mit der Logistischen Regression Ptr von dr Lpp (Novmbr 3) Analys dr Panlmortaltät mt dr Logstschn Rgrsson Dr folgnd Txt war ursprünglch onzprt für n Untrrchtung m Rahmn ds wss. Brats ds ZPP (Praxspanl ds Zntralnsttuts für d assnärztlch

Mehr

Ausgabe Sommer 11. Interviews mit drei der neuen Dozenten ab Seite 6. mit viel Humor aufseite 54. war noch nie poetischer als ab Seite 34

Ausgabe Sommer 11. Interviews mit drei der neuen Dozenten ab Seite 6. mit viel Humor aufseite 54. war noch nie poetischer als ab Seite 34 Ausgab Sommr 11 Exklusv!! Intrvws mt dr dr nun Dozntn ab St 6 Rätslspaß mt vl Humor aufst 54 Programmrn war noch n potschr als ab St 34 Wahl-Spzal mt vln Infos zur Hochschulwahl ab St 24 : l a r E d to

Mehr

a) Wie können die Fließeigenschaften kohäsiver Schüttgüter gemessen werden?

a) Wie können die Fließeigenschaften kohäsiver Schüttgüter gemessen werden? Smnar: Flßvrhaltn von Shüttgütrn drholung: a) könnn d Flßgnshaftn kohäsvr Shüttgütr gmssn wrdn? D Flßgnshaftn kohäsvr Shüttgütr snd mt Hlf dr Ergbnss von Shrtsts haraktrsrbar, z.b. mt dm Translatonsshrgrät

Mehr

Inhalt. Beschreibung von DNA- Sequenzen als Markov-Ketten. DNA-Sequenz. Markov-Ketten. X: Stochastische Sequenz. P(X): Wahrscheinlichkeit der Sequenz

Inhalt. Beschreibung von DNA- Sequenzen als Markov-Ketten. DNA-Sequenz. Markov-Ketten. X: Stochastische Sequenz. P(X): Wahrscheinlichkeit der Sequenz shrbung von D- Sunzn ls Mrkov-Kttn En Enführung Inhlt Mrkov-Kttn für -Islnds Hddn Mrkov Modls HMM für - Islnds usblk Uw Mnzl Rudbk bortory Usl Unvrsty D-Sunz D Rhnfolg dr sn m D -Molkül bstmmt dn uln ns

Mehr

Der Konjunktiv I 1. er/sie habe gelesen Zukunft: er/sie wird lesen er/sie werde lesen

Der Konjunktiv I 1. er/sie habe gelesen Zukunft: er/sie wird lesen er/sie werde lesen Frum Wirtschaftsdutsch Dr Knjunktiv I 1 Gbrauch Dr Knjunktiv I wird u.a. vrwndt 1.) in dr indirktn Rd: Das Untrnhmn gab bkannt, dass sich sit März dr Auftragsingang shr psitiv ntwicklt hab. Witr btribsbdingt

Mehr

Arbeitsrecht und. Tariftreue und Öffnungsklauseln in den neuen AVR des DW-EKD Hilfen für Schwerbehinderte im Arbeitsleben

Arbeitsrecht und. Tariftreue und Öffnungsklauseln in den neuen AVR des DW-EKD Hilfen für Schwerbehinderte im Arbeitsleben Arbitsrcht und Zitschrift für Mitarbitrvrtrtungn Kirch 1 2007 A u K Kirch Arbitsrcht und aus dm Inhalt 2 5 9 12 Und was gibt s Nus? Anmrungn zur AVR-Rform Tariftru und Öffnungslausln in dn nun AVR ds DW-EKD

Mehr

LEISTUNG VERGOLDET. immobilien. Expo Real. entscheidend für entscheider. >>> Das aktuelle Makler-Ranking zeigt, wer den Markt anführt

LEISTUNG VERGOLDET. immobilien. Expo Real. entscheidend für entscheider. >>> Das aktuelle Makler-Ranking zeigt, wer den Markt anführt mmobln ntschn fü ntsch Ausgab - 0 Ps Enzlhft www.mmoblnmanag. Son ü f k c u p p u g z n Fna Expo Ral l k a M Was t auf ßBanch ö g s n a n Münchn watt Dutschl MssoE-Commc n l b m m Nächsts Zl: fü Wohn Lbnsmttlnzlhanl

Mehr

1 Aufgaben Messen Sie mit dem Oberflächensperrschichtzähler die Elektronen-Spektren der 207 Bi- und

1 Aufgaben Messen Sie mit dem Oberflächensperrschichtzähler die Elektronen-Spektren der 207 Bi- und Bta-Spktroskop Anltung zur Auswrtung ds Bta-Spktroskop-Vrsuch ds rnphyskalsch Praktkums (3.Nov.6,. Hubr, S. Schpprs Vrson 5.Jan.7 Aufgabn... Bstmmung dr Multpolordnung dr 37 Ba-66-kV-Ln.... onvrsonslktronn....

Mehr

Ein Ratgeber für den Landkreis Saarlouis

Ein Ratgeber für den Landkreis Saarlouis d mnz Ein Ratgbr für dn Landkris Saarlouis Lbn mit dmnz Hrausgbr: Villa Barbara Ludwigstraß 5 66740 Saarlouis Tl.: 06831/ 488 18-0 Fax: 06831/ 488 18-23 info@dmnz-saarlouis.d www.dmnz-saarlouis.d Gsamthrstllung

Mehr

Tarif EVS a.ns classic-15 Gültig ab 1. Januar 2015

Tarif EVS a.ns classic-15 Gültig ab 1. Januar 2015 Strom für Privat- und Firmnkundn Anschlusswrt maximal 80 Ampèr 5040 Schöftland Einhitstarif Tarif EVS a.ns classic-15 Das Produkt EVS a.ns classic-15 gilt für Privat- und Firmnkundn in dr Grundvrsorgung

Mehr

dem nz perspektive BEZIEHUNGSGESTALTUNG Die Situation:

dem nz perspektive BEZIEHUNGSGESTALTUNG Die Situation: dm nz BEZIEHUNGSGESTALTUNG Di Situation: Frau Rinrs ist sit 6 Monatn Bwohnrin im Sniornzntrum St. Anna. Si wurd 1916 in Brlin gborn. Si war di jüngst von 5 Mädchn, ihr Vatr hat immr Röschn zu Ihr gsagt.

Mehr

Mitschrift Schwingungen

Mitschrift Schwingungen Mschrf Schwngungn fr Schwngungn Hrlung übr d Enrg: ξ E E g { { ξ ξ ERb ufrb kn hung Schwrkraf hnung 44 4 4 Ekn Edr Epo E Rb wrd noch nch gnau bschrbn, wl zu koplzr. as ganz Sys s abgschlossn Su glch Null

Mehr

51. Musik pur im Reinbeker Schloss. Gegen»Klotz in der Landschaft«Bürgerinitiative startet Bürgerbegehren gegen Wellpappenwerk von Michaelis Seite 19

51. Musik pur im Reinbeker Schloss. Gegen»Klotz in der Landschaft«Bürgerinitiative startet Bürgerbegehren gegen Wellpappenwerk von Michaelis Seite 19 51. Jahr Nr. 12 29. Jun 2015 Nächst Ausgab: 13.7.2015 DRnBkr Mal: rdakton@drrnbkr.d Tl: (040) 727 30-117 Fax: -118 51. Jahrgang hr Autohaus all Markn s gbt vl Autowrkstättn, abr nur nmal KFZ-Mstrbtrb all

Mehr

Ein Bündl nustr Nachrichtn Vrlagsbilag dr Sächsischn Zung, Novmbr 2012 Fotos: WGF, Fotolia In Fral lbn bi uns wohnn www.wgf-fral.d Tl.: 0351 652619-0 info@wgf-fral.d S 2 In Fral lbn - bi uns wohnn Modrn

Mehr

[Arbeitsblatt Trainingszonen]

[Arbeitsblatt Trainingszonen] [Arbitsblatt Trainingszonn] H r z f r q u n z 220 210 200 190 180 170 160 150 140 130 120 110 100 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 RHF spazirn walkn lockrs zügigs MHF Jogging Jogging Gsundhits -brich Rohdatn

Mehr

Arbeitsrecht und Kirche

Arbeitsrecht und Kirche Arbitsrcht und Kirch Z i t s c h r i f t f ü r M i t a r b i t r v r t r t u n g n 4 2 0 09 A u K Kirch Arbitsrcht und aus dm Inhalt 104 112 114 118 120 Arm trotz Arbit Prkär Bschäftigungsvrhältniss Gtiltr

Mehr

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Impssum Budsvostad SPIN Dutschlad. V. Budsbüo Rbcca Schö Kustma Staß 3 c 82327 Tutzg

Mehr

Kapitalkosten und die Besteuerung von Kursgewinnen

Kapitalkosten und die Besteuerung von Kursgewinnen Nr. 489 apitalkostn und di Bsturung von ursgwinnn Ptr Nippl * Oktobr 998 Abstract Untrsucht wird di Auswirkung dr Bsturung von Aktinkursgwinnn auf di ntschidungsorintirt zu rittlndn ignkapitalkostn von

Mehr

ALLGEMEINE VERKAUFS- UND LIEFERBEDINGUNGEN DER FIRMA OBJECTIVE SOFTWARE GMBH

ALLGEMEINE VERKAUFS- UND LIEFERBEDINGUNGEN DER FIRMA OBJECTIVE SOFTWARE GMBH iv Sofwar GmH Wlnurgr Sr. 70 81677 Münhn Tl. 0 89 / 71 05 01-0 Fax -99 www.oiv.d info@oiv.d ALLGEMEINE VERKAUFS- UND LIEFERBEDINGUNGEN DER FIRMA BJECTIVE SFTWARE GMBH 1 Glungsrih, Awhrklausl Di Firma iv

Mehr

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28).

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28). 21 Si solltn nach Möglichkit immr di aktullstn Vrsionn intzn, bvor Si dn ELO-Support kontaktirn. Oft sind Prlm bi inm nun Updat schon bhn. 21.1 ELOoffic Downloads und Programmaktualisirungn Kostnlon Zugriff

Mehr

STAAT? REGIERUNG? UNTERNEHMEN?

STAAT? REGIERUNG? UNTERNEHMEN? Bundsrubk Dutschand TT? REGIERUNG? odr UNTERNEHMEN? t vn Jahrn kursrn Grücht n dr Wt, Grücht übr d Ghmän dr «offz gwähtn» Rgrungsmtgdr, Banknhabr, w auch dr Mächt d dahntr sthn und anschnnd das ganz Wtgschhn

Mehr

Fasten stillt den Hunger unserer Zeit

Fasten stillt den Hunger unserer Zeit W i r k u n g s b r i c h t 2 0 1 4 Fastn stillt dn Hungr unsrr Zit 1 Dr Gsundhitsfördrr östrrichisch gsllschaft ggf für gsundhitsfördrung Hilfastn. Und Si fühln sich wi nugborn. Wi alls bgann Alls bgann

Mehr

G e s c h ä f t s b e r i c h t 2 0 0 6

G e s c h ä f t s b e r i c h t 2 0 0 6 G s c h ä f t s b r i c h t 2 0 0 6 Strbkass für di Angstlltn dr Dutschn Bank Gschäftsbricht 2006 Strbkass für di Angstlltn dr Dutschn Bank Rchtzitig vorsorgn übr di Strbgldvrsichrung hinaus Dr Abschluss

Mehr

Physikalisches Praktikum Wirtschaftsingenieurwesen Physikalische Technik und Orthopädietechnik Prof. Dr. Chlebek, MSc. M. Gilbert

Physikalisches Praktikum Wirtschaftsingenieurwesen Physikalische Technik und Orthopädietechnik Prof. Dr. Chlebek, MSc. M. Gilbert Physikalischs Praktikum Wirtschaftsingniurwsn Physikalisch Tchnik und Orthopäditchnik Prof. Dr. Chlbk, MSc. M. Gilbrt E 07 Elkronn im Magntfld (Pr_EX_E07_Elktronnröhr_6, 4.09.009) Nam Matr. Nr. Grupp Tam

Mehr

Franziskusmesse. 1. Von Gott gerufen. Eingangslied. Text: Raymund Weber Musik: Klaus Wallrath 2012/13. q. = 72

Franziskusmesse. 1. Von Gott gerufen. Eingangslied. Text: Raymund Weber Musik: Klaus Wallrath 2012/13. q. = 72 Franzskusmss 1. Von Gott grun Tromt I (ad lb.) q. = 7 8 m Engangsld Txt: Raym Wbr Musk: Klaus Wallrath 01/1 Tromt II (ad lb.) 8 m Posaun I (ad lb.) 8 m Posaun II (ad lb.) 8 m Chor unsono q. = 7 8 m (SA)

Mehr

TI II. Sommersemester 2008 Prof. Dr. Mesut Güneş 5. Exercise with Solutions

TI II. Sommersemester 2008 Prof. Dr. Mesut Güneş 5. Exercise with Solutions Distributd mbddd 5. Exrcis with olutions Problm 1: Glitkomma-Darstllung (2+2+2+2+2+2=12) Ghn i bi dr binärn Glitkommadarstllung von 2-Byt großn Zahln aus. Dr Charaktristik sthn 4 Bit zur Vrfügung, dr Mantiss

Mehr

LPKLandes. Informationen zur Außendarstellung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. Psychotherapeuten Kammer Rheinland-Pfalz.

LPKLandes. Informationen zur Außendarstellung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. Psychotherapeuten Kammer Rheinland-Pfalz. schriftnrih dr LAndsPsychothrAPutnKAmmr rhinland-pfalz band 3 LPKLands Psychothraputn Kammr Rhinland-Pfalz BrufsBzichnung Praxisinformation WrBung Informationn zur Außndarstllung für Psychothraputinnn

Mehr

Entry Voice Mail für HiPath-Systeme. Bedienungsanleitung für Ihr Telefon

Entry Voice Mail für HiPath-Systeme. Bedienungsanleitung für Ihr Telefon Entry Voic Mail für HiPath-Systm Bdinunsanlitun für Ihr Tlfon Zur vorlindn Bdinunsanlitun Zur vorlindn Bdinunsanlitun Dis Bdinunsanlitun richtt sich an di Bnutzr von Entry Voic Mail und an das Fachprsonal,

Mehr

Die indialogum GmbH stellt sich vor

Die indialogum GmbH stellt sich vor r ä w n i t s n i E v i t a l r h c u a n n i s n h o, n s w g. r r h l h t a M Di indialogum GmbH stllt sich vor Übr indialogum Prsonal, Bratung, Entwicklung Grn bitn wir Ihnn in dn dri Thmnfldrn Prsonal,

Mehr

Fachprüfu. Betonpumpenmaschinist. Flüeliacherweg 7 4806 Wikon 062 752 55 33 Fax: 062 752 55 32 E-Mail: info@stierli-buck.ch

Fachprüfu. Betonpumpenmaschinist. Flüeliacherweg 7 4806 Wikon 062 752 55 33 Fax: 062 752 55 32 E-Mail: info@stierli-buck.ch Fachprüfung Btonpumpnmaschinist CH ist nmaschin tonpump B ton r é b rt à o Qualifizi pomps calcstruzz qualifié d p t is m o in p r ch p Ma to ca ta qualifi Macchinis 1. Mustr 2. Max 5.2018 tum: 20.0 3.

Mehr

Kodierungstipps. Frage 4: Stimmst Du der Aussage zu: Kinder verbringen zu viel Zeit im Internet [] ja [] nein

Kodierungstipps. Frage 4: Stimmst Du der Aussage zu: Kinder verbringen zu viel Zeit im Internet [] ja [] nein Ihr habt inn bogn gstaltt, fotokopirt und untrs Volk gbracht. Jtzt stht Ihr da, habt inn Stapl bögn, und fragt Euch: Wi soll daraus inr schlau wrdn? Um bögn intrprtirn zu könnn, ist s sinnvoll, all Datn

Mehr

Kurs Beschreibung Kontakt- Person Sprachkurs. Telefon / Mobil 0391 / 7217470

Kurs Beschreibung Kontakt- Person Sprachkurs. Telefon / Mobil 0391 / 7217470 90937 Dutschr Familinvrband im Bürgrhaus Kannnstig Dr Dutsch Familinvrband Sachsn-Anhalt bitt mhrr Dutschkurs, vorrangig für Anfängr*innn an. Di Kurs startn, sobald gnügnd Tilnhmr*innn für in Grupp angmldt

Mehr

Wirkungen und Nebenwirkungen des EU/IWF-Rettungsschirms für verschuldete Euro-Länder

Wirkungen und Nebenwirkungen des EU/IWF-Rettungsschirms für verschuldete Euro-Länder Wrkungn und Nbnwrkungn ds EU/IWF-Rungsschrms für vrschuld Euro-Ländr Volkr Grossmann * Erschnn n: Wrschafsdns, 91. Jahrgang, Hf 3, März 211, Sn 179-185. Korrgr Fassung** 1. Enlung Gb s n Eurokrs? Is dr

Mehr

Quick-Guide für das Aktienregister

Quick-Guide für das Aktienregister Quick-Guid für das Aktinrgistr pord by i ag, spritnbach sitzrland.i.ch/aktinrgistr Quick-Guid Sit 2 von 7 So stign Si in Nach dm Si auf dr Hompag von.aktinrgistr.li auf das Flash-Intro gklickt habn, rschint

Mehr

01. Vorlesung 04.03.2003

01. Vorlesung 04.03.2003 VO 53.039 0. Vorlsung 04.03.003 Archtktur und Ökolog, Übrlgung zu tradtonlln Bauwsn üstnstädt Mst shr dcht gbaut was d durchschnttlch Bschattung dr Häusr rhöht, nhtlch Matraln, st ähnlchs Ausshn, assr

Mehr

-communicate your business. Allgemeine Geschäftsbedigungen (AGB)

-communicate your business. Allgemeine Geschäftsbedigungen (AGB) -communicat your businss Allgmin Gschäftsbdigungn (AGB) 1 Allgmins wbcss rbringt all Lifrungn und Listungn ausschlißlich auf Grundlag disr Gschäftsbdingungn. Si gltn auch für all künftign Gschäftsbzihungn,

Mehr

Vorbereitung. Geometrische Optik. Stefan Schierle. Versuchsdatum: 22. November 2011

Vorbereitung. Geometrische Optik. Stefan Schierle. Versuchsdatum: 22. November 2011 Vorbritung Gomtrisch Optik Stfan Schirl Vrsuchsdatum: 22. Novmbr 20 Inhaltsvrzichnis Einführung 2. Wllnnatur ds Lichts................................. 2.2 Vrschidn Linsn..................................

Mehr

Diplomarbeit Verteidigung

Diplomarbeit Verteidigung iplomarbit Vrtidigung Mikrocontrollrgstützt Slbstorganisationsprinzipin rkonfigurirbarr Rchnrsystm am Bispil dr Xilinx FPGA-Architktur Falk Nidrlin s6838029@inf.tu-drsdn.d 1 nstitut für chnisch nformatik

Mehr

Gute Gründe für Französisch!

Gute Gründe für Französisch! Gut Gründ für Französisch! Willkommn in dr Wlt ds Lrnns Französisch zum Grifn nah! Blgiqu Luxmbourg Suiss Franc Europ Vil unsrr uropäischn Nachbarn sprchn Tunisi Liban französisch! Ob in dr Schwiz, in

Mehr

... für den Fall der Fälle Eine kleine Rechtshilfe für ein klares Nein zu Überstunden

... für den Fall der Fälle Eine kleine Rechtshilfe für ein klares Nein zu Überstunden Du musst nicht im Fri rrichbar sin. Du musst nicht in dinr Frizit mit Vorgstztn Dinstgspräch führn. Du musst kin KollgInnn zu Haus anrufn. Du musst in dinr Frizit nicht dinstfähig und fahrtauglich sin.

Mehr

V A U B A. actuel. Frühlingsbote. Mit den neusten Informationen rund um Vauban. Ausgabe 5.1996. 27. September. Der vormals:

V A U B A. actuel. Frühlingsbote. Mit den neusten Informationen rund um Vauban. Ausgabe 5.1996. 27. September. Der vormals: V A Dr vormals: Ausgab 5.1996 27. Sptmbr Frühlingsbot U B A Mit dn nustn Informationn rund um Vauban actul N Jtzt wird s rnst. Di Vrmarktung ds Vaubangländs bginnt im Oktobr. Außrdm: Nus vom gnossnschaftlichn

Mehr

T= 1. Institut für Technische Informatik http://www.inf.tu-dresden.de/tei/ 30.01.2008 D C D C

T= 1. Institut für Technische Informatik http://www.inf.tu-dresden.de/tei/ 30.01.2008 D C D C nstitut für chnisch nformatik 30.01.2008 nhaltsvrzichnis 1. Aufgab dr iplomarbit 2. Konzpt und Grundidn 3. Entwurf inr modularn Architktur 4. st und Auswrtung 5. Zusammnfassung 6. Ausblick nstitut für

Mehr

Geldpolitik und Finanzmärkte

Geldpolitik und Finanzmärkte Gldpolitik und Finanzmärkt Di Wchslwirkung zwischn Gldpolitik und Finanzmärktn hat zwi Richtungn: Di Zntralbank binflusst Wrtpapirpris übr dn Zinssatz und übr Informationn, di si dn Finanzmärktn zur Vrfügung

Mehr

Richte. Deine Zukunft Mit Kohler. Peak Performance Levelling Machines

Richte. Deine Zukunft Mit Kohler. Peak Performance Levelling Machines Richt Din Zukunft Mit Kohlr Pak Prformanc Lvlling Machins 2 Chck in ins Komptnzcntr Richttchnik Wlchn Wg man im Lbn ght, hängt von dn Entschidungn ab, di in wichtign Momntn gtroffn wrdn. Grad jtzt ist

Mehr

Immobilien. Die besten Seiten des Wissens. www.haufe.de

Immobilien. Die besten Seiten des Wissens. www.haufe.de Immobilin. Di bstn Sitn ds Wissns www.hauf.d Das Standardwrk rund um di Vrmitung Jtzt in dr Nuauflag inklusiv Book! Das Nachschlagwrk mit dn wichtigstn Fragn ds Mitrchts Antwort auf di häufigstn Fragn

Mehr

1.3.9 Ko- und kontravariante Darstellung vektoriell betrachtet

1.3.9 Ko- und kontravariante Darstellung vektoriell betrachtet 4..9 Ko- und ontravarant Darstun vtor btrachtt Mt H dr Bass aus Gchun.. schrbn wr ür nn bbn Vtor :... ndrsts t auch:... so schßt an Vrch au:..4 d.h. n dr Darstun snd d tatsächch as d ontravarantn Koponntn

Mehr

Arbeitsrecht und Z e i t s c h r i f t f ü r M i t a r b e i t e r v e r t r e t u n g e n

Arbeitsrecht und Z e i t s c h r i f t f ü r M i t a r b e i t e r v e r t r e t u n g e n Arbitsrcht und Z i t s c h r i f t f ü r M i t a r b i t r v r t r t u n g n Kirch 1 2 0 14 Kirch Arbitsrcht und aus dm Inhalt 2 10 17 19 Dr lang Wg zum Tarifvrtrag Di Einigungsstll Endlich Mitbstimmung

Mehr

Gutes aus der Provinz

Gutes aus der Provinz Sondrdruck aus Finanztst 11/1 ngbot ngbot gbit b Sondrdruck Guts aus dr Provinz ngbot bundswit ngbot auf das Gschäftsgbit bgrnzt Ristr-Banksparplän. Di aktulln Minizinsn solltn Sparr nicht schrckn. Mit

Mehr

Allgemeine Hinweise zu den Beispielen 6-8 (Abscheidung von Metallen, Elektrodenpotentiale, Redoxreaktionen in Lösung)

Allgemeine Hinweise zu den Beispielen 6-8 (Abscheidung von Metallen, Elektrodenpotentiale, Redoxreaktionen in Lösung) Allgmin Hinwis zu dn Bispiln 6-8 (Abschidung von Mtalln, Elktrodnpotntial, Rdoxraktionn in Lösung) Grundlagn: Oxidation, Rduktion, Oxidationszahln, Elktrongativität, Rdoxraktionn, lktrochmisch Spannungsrih,

Mehr

EXISTIERT GOTT? Zuerst möchte ich dem Christlichen-Studenten-Kreis danken für die

EXISTIERT GOTT? Zuerst möchte ich dem Christlichen-Studenten-Kreis danken für die EXISTIERT GOTT? Min Damn und Hrrn! Zurst möcht ich dm Christlichn-Studntn-Kris dankn für di Einladung, an dr Dbatt hut tilzunhmn. Auch möcht ich Hrrn Dr. Schmidt-Salomon für sin Britschaft dankn, an disr

Mehr

c h e c c a p b s G a b V S r r e n mit e Prof. Dr. Bernhard Pellens, Dirk J dicke und Ralf J dicke S. 2503 Zeitschrift f r Recht und Wirtschaft

c h e c c a p b s G a b V S r r e n mit e Prof. Dr. Bernhard Pellens, Dirk J dicke und Ralf J dicke S. 2503 Zeitschrift f r Recht und Wirtschaft Btribs www.btribs-bratr.d Bratr Zitschrift f r Rcht und Wirtschaft 46 62. Jahrgang 12. Novmbr 2007 Sitn 2465 2524 Vrlag Rcht und Wirtschaft Frankfurt a.m. Di rst Sit: Prof. Dr. R digr von Rosn Di MiFID

Mehr

Interpneu Komplettradlogistik

Interpneu Komplettradlogistik Zwi Highlights in Pris Montag kostnlos! ab S Informationn Tchnisch Hintrgründ und Lösungn PLAT P 54 Transparnts Priskonzpt: PLAT P 64 Rifnpris + Flgnpris = omplttradpris PLAT P 69 All Rädr fix und frtig

Mehr

19. Bauteilsicherheit

19. Bauteilsicherheit 9. Bautilsichrhit Ein wsntlich Aufgab dr Ingniurpraxis ist s, Bautil, di infolg dr äußrn Blastung inm allgminn Spannungs- und Vrformungszustand untrlign, so zu dimnsionirn, dass s währnd dr gsamtn Btribszit

Mehr

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE /Monat, 1 Ab oftwar tzs Zusa Ohn rnt t übr Int k rk ir D n Pumpw ig g n ä g Für all Vollr Pumpwrkskontroll voll Kostnkontroll FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE Flygt is a tradmark of Xylm Inc.

Mehr

Clubbeitrag: Der Clubbeitrag wird problemlos monatlich von Ihrem Konto per Bankeinzugsverfahren abgebucht.

Clubbeitrag: Der Clubbeitrag wird problemlos monatlich von Ihrem Konto per Bankeinzugsverfahren abgebucht. & K Clu Amlug s 4 Woch ch E s sucht Kurs tfällt ANMELDEGEÜH vo 10,-- (pro K) - uch m spätr Clutrtt ch Ihrr Whl - Motlchr Clutrg hltt: Kurstlhm: Kurstlhm vo K mt Eltrtl (Säuglgsgrupp s 3.-6. Lsjhr) Kurstlhm

Mehr

VERGLEICH VON QUERKRÄFTEN BEI 2D- UND 3D- FE- MODELLIERUNG EINES MAGNETSYSTEMS

VERGLEICH VON QUERKRÄFTEN BEI 2D- UND 3D- FE- MODELLIERUNG EINES MAGNETSYSTEMS Vrglich von Qurkrätn bi 2D- und 3D- FE-Modllirung in Magntytm 1 VERGLEICH VON QUERKRÄFTEN BEI 2D- UND 3D- FE- MODELLIERUNG EINES MAGNETSYSTEMS Z. Shi Für vil vom IMAB ntwicklt Antribytm wrdn zwckmäßig

Mehr

Beispiel: Ich benutze die folgenden zwei Karten um meine Welt nach FT zu importieren:

Beispiel: Ich benutze die folgenden zwei Karten um meine Welt nach FT zu importieren: Tutorial Importirn inr CC2-Kart nach Fractal Trrains Von Ralf Schmmann (ralf.schmmann@citywb.d) mit dr Hilf von Jo Slayton und John A. Tomkins Übrstzung von Gordon Gurray (druzzil@t-onlin.d) in Zusammnarbit

Mehr

Lieber ohne Förderung

Lieber ohne Förderung Libr ohn Fördrung Pflgtaggld. Gut Pflgtaggldvrsichrungn könnn di Finanzlück im Pflgfall schlißn. Di staatlich gfördrt Vorsorg taugt abr wnig. Di gstzlich Pflgvrsichrung wird auch künftig nur inn Til dr

Mehr