Autobiographische Comics

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Autobiographische Comics"

Transkript

1 Autobiographische Comics Solange Comics dem Bereich der Trivialliteratur zugeordnet wurden und damit vor allem eskapistische Zwecke zu erfüllen schienen, konnte für autobiografische Geschichten kein Platz sein, denn der Blick aufs eigene Leben ist notwendig realistisch sonst wären die Bedingungen für eine Autobiografie nicht erfüllt. Gezeichnete Autobiografien sind deshalb ein ästhetisches Emanzipationssignal, und es ist nicht überraschend, dass im lange Zeit comicskeptischen deutschen Sprachraum die entsprechende Entwicklung später einsetzte als etwa in den Vereinigten Staaten oder Frankreich. Die beiden wichtigsten Protagonisten waren dabei die Comic-Autoren Flix (Felix Görner) und Mawil (Markus Witzel). Flix allerdings berichtete in Held (erschienen 2003) noch über die Gegenwart hinaus und imaginierte sein Leben bis hin zum Tod, ehe er 2006 mit seiner Comic- Strip-Reihe Heldentage dann ein gezeichnetes Tagebuch begann und damit die strengste Form der Autobiografie wählte allerdings im durch die Serie vorgegebenen Umfang von nicht mehr als einer Seite täglich. Mawil wiederum erzählte in Wir können ja Freunde bleiben ausgehend von seiner Kindheit in der DDR, von den eigenen amourösen Avancen und wählte damit nur einen kleinen (wenn auch wichtigen) Ausschnitt seines bisherigen Lebens als Gegenstand. Flix geboren in Münster / studierte Kommunikationsdesign an der Hochschule der Bildenden Künste Saar in Saarbrücken und an der Escola Massana in Barcelona / Dozentenstelle für Zeichnen an der Hochschule der Bildenden Künste Saar in Saarbrücken / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner, Cartoonist und Illustrator / lebt und arbeitet in Berlin Mawil geboren in Ost-Berlin / Kommunikationsdesign-Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee / 1999 Mitbegründer der Comic-Gruppe Monogatari / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner, Cartoonist und Illustrator / lebt und arbeitet in Berlin 1

2 Autoren-Comics Ein Autorencomic ist eine Bildgeschichte, für deren Szenario, Zeichnung, gegebenenfalls auch Kolorierung ein und derselbe Künstler zuständig ist. Und wie im Film verknüpfen sich mit dieser Vorstellung auch hier die eines höheren künstlerischen Anspruchs, einer individuelleren Erzählform und persönlicheren, oft autobiografischen Thematik, schließlich meist auch einer unabhängigen Ökonomie jenseits des Mainstreams. Die neue Konjunktur, die Begriffe wie Autorencomic und mehr noch Graphic Novel in Deutschland in den letzten Jahren hatten, hat allerdings weniger mit dem Verhältnis zum Comic- Mainstream zu tun als vielmehr mit der Rückbesinnung auf das erzählerische Moment des Comics: Junge Zeichnerinnen und Zeichner wie Arne Bellstorf, Tim Dinter, Jens Harder, Sascha Hommer, Line Hoven, Claire Lenkova, Mawil oder Kati Rickenbach erzählen in ihren Comics alltägliche Geschichten über die Pubertät, das Flirten, die erste Band oder deutsch-amerikanische und deutschdeutsche Familienverstrickungen oder nutzen die Bildgeschichte als Medium für kleine Reportagen. Dass sie ihre Comics im Normalfall selbst texten und ausarbeiten, ist für die jungen Zeichnerinnen und Zeichner eine Selbstverständlichkeit. Begriffe wie Autorencomic oder Graphic Novel sind damit zu Schlagwörtern zur Klassifizierung und Vermarktung geworden, mit denen man sich vom einstigen Schundimage des Comics absetzt. Arne Bellstorf geboren in Dannenberg / Illustrations- und Kommunikationsdesign-Studium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg / seit 2004 Mitherausgeber der Comic Anthologie Orang / 2004 mit Sascha Hommer Gründung des Verlags Kiki Post / freiberuflich tätig als Comic- Zeichner und Illustrator / lebt und arbeitet in Hamburg Jens Harder geboren in Weißwasser-Oberlausitz / Kommunikationsdesign- Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee / 1999 Mitbegründer der Comic- Gruppe Monogatari / Meisterschüler an der Kunsthochschule Berlin- Weißensee / seit 2004 freiberuflich tätig als Comic-Zeichner und Illustrator / lebt und arbeitet in Berlin 2

3 Sascha Hommer geboren in Filderstadt / Studium der Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg / seit 2002 Herausgeber der Comic-Anthologie Orang / 2004 mit Arne Bellstorf Gründung des Verlags Kiki Post / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner und Illustrator, auch unter dem Pseudonym Pascal D. Bohr / lebt und arbeitet in Hamburg Line Hoven geboren in Bonn / Assistentin für Kostum- und Buhnenbild am Staatstheater Kassel / zweijähriges Studium der Visuellen Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel / im Anschluss Studium der Illustration an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg / freiberuflich tätig als Comic-Zeichnerin und Illustratorin / lebt und arbeitet in Hamburg Ulf K geboren in Oberhausen / 1989 Kommunikationsdesign- Studium an der Folkwang Hochschule Essen / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner und Illustrator / 1997 Gründung des Eigenverlags Ubu Imperator / lebt und arbeitet in Düsseldorf Reinhard Kleist geboren in Hurth-Köln / Studium an der Fachhochschule für Grafik und Design in Münster / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner und Illustrator / lebt und arbeitet in Berlin 3

4 Avantgarde Die Existenz einer deutschen Comic-Avantgarde verdankt sich paradoxerweise vor allem einem Land, das Comics ideologisch bekämpft hat: der DDR. Nicht, dass es dort keine Comics gegeben hätte, aber sie wurden als Bildergeschichten bezeichnet und nur deshalb geduldet, um der westlichen Konkurrenz etwas entgegenzusetzen. Gerade dieses Misstrauen machte Comics für junge ostdeutsche Künstler interessant, und direkt nach der Wende von 1989 gründeten vier von ihnen, Anke Feuchtenberger, Henning Wagenbreth, Holger Fickelscherer und Detlef Beck, eine Gruppe namens PGH Glühende Zukunft, die zur Keimzelle der Berliner Comic-Avantgardisten wurde. Besonders deren Rückgriff auf die Ästhetik des Expressionismus war auffällig. Damit wurde eine im Ausland als typisch deutsch angesehene Kunstrichtung in die Comics integriert. Martin tom Dieck geboren in Oldenburg / Studium der Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung Hamburg / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner und Illustrator / seit 2009 Professur für Illustration an der Folkwang Hochschule Essen / lebt und arbeitet in Hamburg Anke Feuchtenberger geboren in Ost-Berlin / Studium der Gebrauchsgrafik und Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin- Weißensee / 1989 Mitbegründerin der kurzlebigen Künstlergruppe PGH Glühende Zukunft / freiberuflich tätig als Comic-Zeichnerin und Illustratorin / seit 1997 Professur für Illustration am Fachbereich Gestaltung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg / 2008 mit Stefano Ricci Gründung des MamiVerlags / lebt und arbeitet in Hamburg und Quilow Henning Wagenbreth geboren in Eberswalde / Grafikdesign-Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee / 1989 Mitbegründer der kurzlebigen Künstlergruppe PGH Glühende Zukunft / freiberuflich tätig als Grafiker und Illustrator / seit 1994 Professur für Illustration und Grafikdesign im Studiengang Visuelle Kommunikation an der Universität der Künste Berlin / lebt und arbeitet in Berlin 4

5 Historiencomics Es ist kein Zufall, dass die Anfänge einer kritischen Auseinandersetzung mit Comics in die Sechziger-, Siebzigerjahre fallen eine Zeit, in der man begann, Massen- und Unterhaltungsmedien als Chiffren des gesellschaftlichen Bewusstseins, als Manipulationsinstrumente der Kulturindustrie zu deuten, aber auch als Spielmaterial zu nutzen. Als Mittel der Agitation wurden Comics im Gegensatz zur gleichzeitig wiederentdeckten proletarischen Literatur im deutschsprachigen Raum jedoch kaum eingesetzt. Politische Comics haben sich damit ein ähnliches wenn auch deutlich kleineres Marktsegment und eine ähnliche Ästhetik erschlossen wie das populäre Sachbuch und der Erfahrungsbericht. Auch aufklärerisch verstandene Comics gerade für jüngere Leser erfreuen sich einer neuen Beliebtheit. Schon 1996 zeichnete Isabel Kreitz eine Bildgeschichte über Rechtsextremismus, die die Hamburger Landeszentrale für politische Bildung vertrieb. Isabel Kreitz 1967 geboren in Hamburg / 1988 Studium der Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung Hamburg / 1990 Gastsemester an der Parsons School of Design New York / freiberuflich tätig als Comic-Zeichnerin und Illustratorin / lebt und arbeitet in Hamburg 5

6 Mangas Noch vor 15 Jahren hätte man es kaum für möglich gehalten, dass japanische Comics einmal weltweite Verbreitung finden würden. Heute gehören sie in einem Maße zum Alltag Jugendlicher, dass ihre Bildsprache sogar bei deutschem Aufklärungsmaterial zum Einsatz kommt: So wirbt eine Manga-Story mit dem Titel First Love, Safety First! für den Gebrauch von Kondomen, und das Innenministerium von Nordrhein-Westfalen bedient sich des Manga-Stils, um mit Bildungscomics über Rechtsextremismus aufzuklären. Doch von dem Manga kann selbst im deutschsprachigen Raum keine Rede sein. Es fällt auf, dass viele junge Frauen, die deutschsprachige Manga veröffentlichen, einen kulturell hybriden Hintergrund haben: Judith Park stammt aus Südkorea, Ying Cheng Zhou aus China, und DuO ist ein ukrainisch-polnisches Team. Christina Plaka geboren in Offenbach / seit 2002 Veröffentlichung von Manga-Geschichten / freiberuflich tätig als Comic-Zeichnerin und Illustratorin / studiert Japanologie und Romanistik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main / lebt und arbeitet in Offenbach 6

Kinderland von Mawil ISBN 978-3-943143-90-4 296 Seiten, farbig, Softcover EUR 29

Kinderland von Mawil ISBN 978-3-943143-90-4 296 Seiten, farbig, Softcover EUR 29 Ostberlin im Sommer 1989: Mirco Watzke steckt in der Klemme. Der sonst so vorbildliche Schüler der Klasse 5a hat Ärger mit den blöden FDJlern, und der Einzige, der ihm dabei helfen kann, ist ausgerechnet

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

DREAM-TEAM. Der Illustratoren-Kalender

DREAM-TEAM. Der Illustratoren-Kalender DREAM-TEAM Der Illustratoren-Kalender 1 Meter ISBN 978-3-9817102-0-5 Material und Verarbeitung: Druck in fünf Farben ( plus Sonderfarbe Gold ) mit Lack auf 200 g Papier Ungewöhnlich im Format: 1 Meter

Mehr

Julia Baier Apropos 16

Julia Baier Apropos 16 Julia Baier Apropos 16 Das Fotografieren bringt mich dazu, auf Unbekannte zuzugehen und mich mit ihnen auseinander zu setzen.»u.m.f.«steht für»unbegleitete minderjährige Flüchtlinge«, die ohne»personensorgeberechtigten

Mehr

Kaltscherklapp. Liebe Leser, Beilage zu Neues aus Langen Brütz Nr. 6 Januar 2013

Kaltscherklapp. Liebe Leser, Beilage zu Neues aus Langen Brütz Nr. 6 Januar 2013 Kaltscherklapp Beilage zu Neues aus Langen Brütz Nr. 6 Januar 2013 Liebe Leser, als 24 Seiten Neues aus Langen Brütz gefüllt waren und ich eine Woche lang darüber glücklich war, regte mich ein Besucher

Mehr

JUMA 1/2004, Seite 32 33 TIPP 1/2004, Seite 22 25

JUMA 1/2004, Seite 32 33 TIPP 1/2004, Seite 22 25 LINKS JUMA 1/2004, Seite 32 33 TIPP 1/2004, Seite 22 25 Ein Unterrichtsentwurf von Rainer E. Wicke EINSTIEG 2 Ein Kunstwerk 1 Büroklammer oder Skulptur? Ihr Kursleiter zeigt Ihnen nun ein Kunstwerk, das

Mehr

Deutschland, Kreativland? Im Ausland werden wir oft auf

Deutschland, Kreativland? Im Ausland werden wir oft auf Wie kreativ ist Deutschland? Eine Online-Befragung mit 271 Teilnehmern lässt ein paar Rückschlüsse zu Von Annette Horváth, Tanja Gabriele Baudson und Catrin Seel Deutschland, Kreativland? Im Ausland werden

Mehr

Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede. Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede

Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede. Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede 48 Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede 3 Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede Phasen der Kinderzeichnung 49 Was können die Kinder eines bestimmten

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

Banda desenhada / Comics

Banda desenhada / Comics Banda desenhada / Comics 741.5 Bau Bauer, Jan Der salzige Fluss / Jan Bauer, 2014.- Druckschrift.- 234 Seiten ISBN 978-3-939080-90-9 741.5 Busch Busch, Wilhelm Das große farbige Wilhelm Busch Album : mit

Mehr

ISL Schulungs-Angebot Stärker werden und etwas verändern!

ISL Schulungs-Angebot Stärker werden und etwas verändern! ISL Schulungs-Angebot Stärker werden und etwas verändern! Diese Schulung ist nur für behinderte Menschen. Sind Sie ein Mann oder eine Frau mit Behinderung? Wollen Sie stärker werden? Wollen Sie neue Dinge

Mehr

Herzlich, Karen E. Johnson

Herzlich, Karen E. Johnson USA Today Vorwort von Karen E. Johnson, US-Generalkonsulin in Hamburg USA today Amerika heute: Das Bild, das die Deutschen von den USA haben, ist zum größten Teil durch Medien geprägt, genau wie umgekehrt

Mehr

DESIGN. Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE

DESIGN. Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE DESIGN Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE Wir möchten durch die Mappe die Person und ihr spezifisches Interesse, ihre Sehweise, ihre eigenen Beobachtungen und Bildideen, ihre

Mehr

Motiv Nr. 1 05. 92 S 52 Auflage : 100.000. Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 A Auflage : 3.000. Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 B Auflage : 3.000

Motiv Nr. 1 05. 92 S 52 Auflage : 100.000. Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 A Auflage : 3.000. Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 B Auflage : 3.000 Motiv Nr. 1 05. 92 S 52 Auflage : 100.000 Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 A Auflage : 3.000 Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 B Auflage : 3.000 Motiv Nr. 2 05. 92 1. Visitenkarte Auflage : 200 17 Offensichtlich war dieser

Mehr

Hinweise in Leichter Sprache zum Vertrag über das Betreute Wohnen

Hinweise in Leichter Sprache zum Vertrag über das Betreute Wohnen Hinweise in Leichter Sprache zum Vertrag über das Betreute Wohnen Sie möchten im Betreuten Wohnen leben. Dafür müssen Sie einen Vertrag abschließen. Und Sie müssen den Vertrag unterschreiben. Das steht

Mehr

Die Bücherschaffenden der Lesewoche. Kathrin Schärer

Die Bücherschaffenden der Lesewoche. Kathrin Schärer Die Bücherschaffenden der Lesewoche Kathrin Schärer Geboren1969 in Basel. Ausbildung als Zeichen- und Werklehrerin an der Hochschule für Gestaltung Basel. Sie unterrichtet an einer Sprachheilschule und

Mehr

1 topologisches Sortieren

1 topologisches Sortieren Wolfgang Hönig / Andreas Ecke WS 09/0 topologisches Sortieren. Überblick. Solange noch Knoten vorhanden: a) Suche Knoten v, zu dem keine Kante führt (Falls nicht vorhanden keine topologische Sortierung

Mehr

Roland Betz. Öffentliche Fördermittel Unternehmensnachfolge. Ein ebook über öffentliche Fördermittel

Roland Betz. Öffentliche Fördermittel Unternehmensnachfolge. Ein ebook über öffentliche Fördermittel Roland Betz Öffentliche Fördermittel Unternehmensnachfolge Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf

Mehr

Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer

Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer Für die Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer mit einem Besuch im ASISI-Mauerpanorama Gruppe: gefördert durch: Herausgeber: Berliner Forum für geschichte und gegenwar

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar DAS OST-AMPELMÄNNCHEN IST BELIEBT Das Ost-Ampelmännchen sollte nach der Wiedervereinigung abgeschafft werden. Die Behörden wollten einheitliche Symbole auf den Straßen. Aber die Figur war so beliebt, dass

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Welches Übersetzungsbüro passt zu mir?

Welches Übersetzungsbüro passt zu mir? 1 Welches Übersetzungsbüro passt zu mir? 2 9 Kriterien für Ihre Suche mit Checkliste! Wenn Sie auf der Suche nach einem passenden Übersetzungsbüro das Internet befragen, werden Sie ganz schnell feststellen,

Mehr

Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz

Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz Roland Betz Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches

Mehr

zeichnen und skizzieren

zeichnen und skizzieren zeichnen und skizzieren Die englischsprachige Originalausgabe erschien 2014 unter dem Titel Playing with Sketches bei Rockport Publishers, Beverly, Massachusetts, USA, einem Unternehmen der Quarto Publishing

Mehr

Gütersloher Verlagshaus. Dem Leben vertrauen

Gütersloher Verlagshaus. Dem Leben vertrauen GÜTERSLOHER VERLAGSHAUS Gütersloher Verlagshaus. Dem Leben vertrauen Moritz Stetter, geboren 1983, ist freiberuflicher Trickfilmzeichner und Illustrator. Er hat an der Akademie für Kommunikation und an

Mehr

Vorwort. Liebe Lernerinnen, liebe Lerner,

Vorwort. Liebe Lernerinnen, liebe Lerner, Vorwort Liebe Lernerinnen, liebe Lerner, deutsch üben Hören & Sprechen B1 ist ein Übungsheft mit 2 Audio-CDs für fortgeschrittene Anfänger mit Vorkenntnissen auf Niveau A2 zum selbstständigen Üben und

Mehr

Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz - Buch mit Info-Klappe Prem

Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz - Buch mit Info-Klappe Prem Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz - Buch mit Info-Klappe Inhalt - Hintergrund - Interpretation von Boris Prem 1. Auflage Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz - Buch mit Info-Klappe Prem schnell und

Mehr

PÄDAGOGISCH- THERAPEUTISCHE/R MEDIENBERATER/IN

PÄDAGOGISCH- THERAPEUTISCHE/R MEDIENBERATER/IN Seminar für Waldorfpädagogik Berlin e.v. Weinmeisterstr. 16 D - 10178 Berlin Telefon +49(30) 6 18 70 73 info@waldorfseminar.berlin PÄDAGOGISCH- THERAPEUTISCHE/R MEDIENBERATER/IN Aktuelle Informationen:

Mehr

LESEMAUS Sonderbände: Jungs-Geschichten, die stark machen: Sechs Geschichten zum Anschauen und Vorlesen in einem Band

LESEMAUS Sonderbände: Jungs-Geschichten, die stark machen: Sechs Geschichten zum Anschauen und Vorlesen in einem Band LESEMAUS Sonderbände: Jungs-Geschichten, die stark machen: Sechs Geschichten zum Anschauen und Vorlesen in einem Band Click here if your download doesn"t start automatically LESEMAUS Sonderbände: Jungs-Geschichten,

Mehr

MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz

MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz Leseprobe aus: MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Copyright 2011 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg Inhalt Vorwort 7 Politik 9 Wirtschaft

Mehr

Kunst trifft Wissenschaft Zu Werk und Ausstellung Struktur und Dynamik von Elke Geenen

Kunst trifft Wissenschaft Zu Werk und Ausstellung Struktur und Dynamik von Elke Geenen Kunst trifft Wissenschaft Zu Werk und Ausstellung Struktur und Dynamik von Elke Geenen in der ZBW Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften Düsternbrooker Weg 120, 24105 Kiel 17.11. 12.12.2008

Mehr

PROJEKT VORSTELL UNG.

PROJEKT VORSTELL UNG. INFINITE TRAVEL PROJEKT VORSTELL UNG. Infintite Travel ist der Titel unseres in Cinema 4D Erstellten Kurzfilmes, der auf seine ganz spezielle Art und Weise Tracking Daten einer Tanz-Choreografie in eine

Mehr

Ihde + Partner. Ihde + Partner Personalberater diskret - gründlich - fair! www.ihdepartner.de Tel.: 04183 778819

Ihde + Partner. Ihde + Partner Personalberater diskret - gründlich - fair! www.ihdepartner.de Tel.: 04183 778819 www.ihdepartner.de Tel.: 04183 778819 Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher der Anzeige 101939, Sie haben sich soeben die Informationen zur Position Personalberater/in für den Wachstumsmarkt

Mehr

Lieber Herr Zahn, verehrte Frau Zahn, lieber Herr Dr. Knabe, ggf. BezBm Norbert Kopp o.v. werte Anwesende!

Lieber Herr Zahn, verehrte Frau Zahn, lieber Herr Dr. Knabe, ggf. BezBm Norbert Kopp o.v. werte Anwesende! 1 Laudatio für Hans-Eberhard Zahn Zur Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdinestordens der Bundesrepublik Deutschland am 25. Februar 2011 in der Seniorenresidenz Domizil, Altmarkstraße 27 in

Mehr

August Macke. Niveau A2. 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs.

August Macke. Niveau A2. 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs. August Macke 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs. Vincent van Gogh (1853 1890) Wassily Kandinsky (1866 1944) Spanien Gustav Klimt (1862 1918) August Macke (1887

Mehr

Die Hauptfalle heißt Jargon Zitate muss man bei politischen Reportagen ganz kurz halten.

Die Hauptfalle heißt Jargon Zitate muss man bei politischen Reportagen ganz kurz halten. Szene ist Arbeit Wer eine gute politische Reportage schreiben will, muss die Hölle meiden und einen Ort suchen, der spannender ist. Wo packende Szenen zu finden sind, verriet Dirk Kurbjuweit den Teilnehmern

Mehr

Jenseits der Endlichkeit. Eine Einführung in die cantorsche Unendlichkeitslehre. Diplom-Informatiker Peter Weigel

Jenseits der Endlichkeit. Eine Einführung in die cantorsche Unendlichkeitslehre. Diplom-Informatiker Peter Weigel Jenseits der Endlichkeit. Eine Einführung in die cantorsche Unendlichkeitslehre. Diplom-Informatiker Peter Weigel Januar 2010 Peter Weigel. Jenseits der Endlichkeit. Eine Einführung in die cantorsche Unendlichkeitslehre.

Mehr

Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs. bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB

Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs. bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB anlässlich Abschlussveranstaltung Tag der Talente 2012 am 17.09.2012 in Berlin Es gilt

Mehr

Da war mal was... Pressemappe

Da war mal was... Pressemappe Pressemappe Vor knapp zweieinhalb Jahren wurde auf der letzten Seite der Sonntagsbeilage des Berliner Tagesspiegels eine Comicgeschichte mit zwölf Bildern abgedruckt. Da war mal was war der Titel und ich

Mehr

Leibniz. (G.W.F. Hegel)

Leibniz. (G.W.F. Hegel) Leibniz 3. Der einzige Gedanke den die Philosophie mitbringt, ist aber der einfache Gedanke der Vernunft, dass die Vernunft die Welt beherrsche, dass es also auch in der Weltgeschichte vernünftig zugegangen

Mehr

Neue Medien in der Erwachsenenbildung

Neue Medien in der Erwachsenenbildung Stang, Richard Neue Medien in der Erwachsenenbildung Statement zum DIE-Forum Weiterbildung 2000 "Zukunftsfelder der Erwachsenenbildung" Deutsches Institut für Erwachsenenbildung Online im Internet: URL:

Mehr

Moderne Zeiten Format: 240 x 330 mm Art.-Nr. U9586 EAN.-Nr.: 4027942095860 VE: 10 UVP (D): 9,95 NEU NEU

Moderne Zeiten Format: 240 x 330 mm Art.-Nr. U9586 EAN.-Nr.: 4027942095860 VE: 10 UVP (D): 9,95 NEU NEU Moderne Zeiten Format: 240 x 330 mm Art.-Nr. U9586 EAN.-Nr.: 4027942095860 UVP (D): 9,95 NEU Timer für zwei Format: 240 x 460 mm Art.-Nr. U9288 EAN.-Nr.: 4027942095747 UVP (D): 11,95 NEU Männer Format:

Mehr

Coaching für Führungskräfte. Potenziale entwickeln

Coaching für Führungskräfte. Potenziale entwickeln Coaching für Führungskräfte Potenziale entwickeln Nr. 1, bereiten Probleme. Oder fällt Ihnen auf, dass ehemals hoch leistungswillige und -fähige Mitarbeiter in Führungskompetenz letzter Zeit demotiviert

Mehr

Wir brauchen alle! 2017

Wir brauchen alle! 2017 2017 Wir brauchen alle! Illustration: Sven Kalkschmidt 01 Januar 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So

Mehr

MEDIENFIT!? - EIN MEDIENEXPERTE GIBT UNS WERTVOLLE TIPPS

MEDIENFIT!? - EIN MEDIENEXPERTE GIBT UNS WERTVOLLE TIPPS Nr. 331 Freitag, 20. November 2009 MEDIENFIT!? - EIN MEDIENEXPERTE GIBT UNS WERTVOLLE TIPPS Die VS MKa und KMS Pfeilgasse mit unserem Gast Otto Ranftl. MANIPULATION DURCH MEDIEN Ein Porträt von Otto Ranftl,

Mehr

Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky

Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky #upj15 #upj15 Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie,

Mehr

Ein Mind Map erstellen Schritt für Schritt

Ein Mind Map erstellen Schritt für Schritt Ein Mind Map erstellen Schritt für Schritt Beim Mind Mapping notieren Sie Ihre Gedanken nicht wie üblich hinter- oder untereinander. Anstelle dessen schreiben Sie das Hauptthema Ihrer Notizen auf die Mitte

Mehr

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer)

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Bundesland: Baden-Württemberg Staatliche Hochschule für Gestaltung Durmersheimer Straße 55 76185 Karlsruhe Tel.: 0721 / 95 41-3 04 Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Fachhochschule

Mehr

PROJEKTMAPPE POETRY SLAM WORKSHOP. PROJEKTLEITUNG: Dalibor Marković

PROJEKTMAPPE POETRY SLAM WORKSHOP. PROJEKTLEITUNG: Dalibor Marković PROJEKTMAPPE POETRY SLAM WORKSHOP PROJEKTLEITUNG: PROJEKTVORSTELLUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit den folgenden Unterlagen möchte ich Ihnen das Projekt Poetry Slam Workhop vorstellen. Längst schon

Mehr

FB GESTALTUNG. fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse

FB GESTALTUNG. fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse FB GESTALTUNG fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse FACHBEREICH GESTALTUNG RICHTIG SCHÖN.... BIS ZUM ABITUR. Sie haben sich schon immer für die schönen Dinge des Lebens interessiert? Dann

Mehr

Seminarleitung: Jonas Lanig, Lehrer, Nürnberg JUNGENPÄDAGOGIK/ MÄDCHENPÄDAGOGIK

Seminarleitung: Jonas Lanig, Lehrer, Nürnberg JUNGENPÄDAGOGIK/ MÄDCHENPÄDAGOGIK Kurzbericht über die Arbeitseinheit Jungenpädagogik/Mädchenpädagogik im Rahmen des Seminars Baustelle Schule für Renovierung geöffnet (26. bis 28. Oktober 2007, Georg-von-Vollmar-Akademie) Seminarleitung:

Mehr

ENRICO 05 0505 INHALT. Die Geschichte einer Revolution. Karol Kovács The Gates, New York. ENRICO SITELLI * Kalenderbox

ENRICO 05 0505 INHALT. Die Geschichte einer Revolution. Karol Kovács The Gates, New York. ENRICO SITELLI * Kalenderbox ENRICO 05 0505 INHALT Seite 2 Seite 3 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Die Geschichte einer Revolution Karol Kovács The Gates, New York Kalenderbox Webtipp #1: Chris Ashley: «Look, See»: HTML-Zeichnungen Webtipp

Mehr

4. Das neue Recht der GmbH ein Überblick

4. Das neue Recht der GmbH ein Überblick 4. Das neue Recht der GmbH ein Überblick Wie sieht die GmbH-Reform eigentlich aus und was sind ihre Auswirkungen? Hier bekommen Sie einen kompakten Überblick. Einer der wesentlichen Anstöße, das Recht

Mehr

predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27

predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27 predigt am 5.1. 2014, zu römer 16,25-27 25 ehre aber sei ihm, der euch zu stärken vermag im sinne meines evangeliums und der botschaft von jesus christus. so entspricht es der offenbarung des geheimnisses,

Mehr

Erste Ordnung zur Änderung der Ordnung für das Promotionsstudium

Erste Ordnung zur Änderung der Ordnung für das Promotionsstudium Amtliches Mitteilungsblatt Der Vizepräsident für Forschung Erste Ordnung zur Änderung der Ordnung für das Promotionsstudium History of Ancient Science der Berlin Graduate School of Ancient Studies (BerGSAS)

Mehr

Springer bringt Scoop-Titel auf den Weg

Springer bringt Scoop-Titel auf den Weg Springer bringt Scoop-Titel auf den Weg Die Axel Springer Akademie hat einen Gewinner für seine Nachwuchsförderung Scoop gekürt. Dennis Buchmann, Absolvent der Deutschen Journalistenschule, hat mit der

Mehr

ESF-Förderprogramm für Alphabetisierung und Grundbildung in Brandenburg: Gründung von 7 regionalen Grundbildungszentren

ESF-Förderprogramm für Alphabetisierung und Grundbildung in Brandenburg: Gründung von 7 regionalen Grundbildungszentren 1 von 6 Infobrief 4 Liebe Leserinnen und Leser, auch 2015 möchten wir Sie mit unserem Info-Brief wieder über aktuelle Entwicklungen im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung sowie über die Aktivitäten

Mehr

A Lösungen zu Einführungsaufgaben zu QueueTraffic

A Lösungen zu Einführungsaufgaben zu QueueTraffic A Lösungen zu Einführungsaufgaben zu QueueTraffic 1. Selber Phasen einstellen a) Wo im Alltag: Baustelle, vor einem Zebrastreifen, Unfall... 2. Ankunftsrate und Verteilungen a) poissonverteilt: b) konstant:

Mehr

Vortrag von Gracia Schade Zentrum für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung

Vortrag von Gracia Schade Zentrum für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung LANDESKONFERENZ KÄRNTEN 22. April 2015 Seeparkhotel Klagenfurt Vortrag von Gracia Schade Zentrum für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung Hinweis: Dieser Text ist in leicht verständlicher

Mehr

Graffiti-Workshop - Gegen Diskriminierung & Rassismus

Graffiti-Workshop - Gegen Diskriminierung & Rassismus Graffiti-Workshop - Gegen Diskriminierung & Rassismus Publikumswirksame AuSSendarstellung des Themas im Rahmen eines Kreativ-Workshops mit Schüler/innen der Lichtenbergschule Gymnasium Gefördert von Projektpartner:

Mehr

Juristenausbildung in China

Juristenausbildung in China Juristenausbildung in China von Yiying Yang, China University of Political Science and Law Wenn wir die Geschichte betrachten, dann wissen wir, dass die Magisterstudium/-ausbildung in Deutschland entstanden

Mehr

Erziehung für das Militär? Erziehung für den Frieden!

Erziehung für das Militär? Erziehung für den Frieden! Erziehung für das Militär? Erziehung für den Frieden! Eine Handreichung für den Unterricht zur Auseinandersetzung mit der vormilitärischen Erziehung in der DDR 1 Hinweis 1. Wir danken allen Verlagen, die

Mehr

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Ich habe von August bis Dezember im Jahr 2013 ein Auslandssemester in Chattanooga, Tennessee verbracht. Ich bin mit großer Vorfreude am 14. August

Mehr

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim Angst und Drohung Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Urgroßsheikh Abd Allah Faiz ad Daghistani Was hast du gemacht, eben mit deinem Kind? Du hast

Mehr

Die Zukunft der Zukunftsforschung im Deutschen Management: eine Delphi Studie

Die Zukunft der Zukunftsforschung im Deutschen Management: eine Delphi Studie Die Zukunft der Zukunftsforschung im Deutschen Management: eine Delphi Studie Executive Summary Zukunftsforschung und ihre Methoden erfahren in der jüngsten Vergangenheit ein zunehmendes Interesse. So

Mehr

Analyse von Konzeptualisierungen der Entrepreneurship Education an Hochschulen im deutschsprachigen Raum. Diplomarbeit

Analyse von Konzeptualisierungen der Entrepreneurship Education an Hochschulen im deutschsprachigen Raum. Diplomarbeit Analyse von Konzeptualisierungen der Entrepreneurship Education an Hochschulen im deutschsprachigen Raum Diplomarbeit vorgelegt an der Universität Mannheim Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik Prof. Dr.

Mehr

» Wehret den Anfängen!, hieß es einst bei Ovid. Thor Kunkel setzt dagegen: Untersucht die Anfänge!«PETER SLOTERDIJK

» Wehret den Anfängen!, hieß es einst bei Ovid. Thor Kunkel setzt dagegen: Untersucht die Anfänge!«PETER SLOTERDIJK » Wehret den Anfängen!, hieß es einst bei Ovid. Thor Kunkel setzt dagegen: Untersucht die Anfänge!«PETER SLOTERDIJK Es beginnt mit einer Kleinanzeige im Grunewalder Lokalanzeiger...»Subs«, Thor Kunkels

Mehr

BACHELOR + MASTER Publishing

BACHELOR + MASTER Publishing BACHELOR + MASTER Publishing Akademische Austausch Dienst DAAD). Neben der Information, ob Kurse anerkannt werden, erfährt man über die Institute auch die weiteren Bedingungen, die erfüllt werden müssen,

Mehr

Ihr Kompass durch die Welt der Schreibberufe

Ihr Kompass durch die Welt der Schreibberufe Ihr Kompass durch die Welt der Schreibberufe Liebe Leserin und lieber Leser, wir wollen mit Ihnen auf Entdeckungsreise gehen. Wir möchten Ihr Kompass sein, und Ihnen einige neue Facetten aus der Welt des

Mehr

Vogtländischer Wirtschaftstag 3. 3. Juni 2005 in in Oelsnitz Workshop

Vogtländischer Wirtschaftstag 3. 3. Juni 2005 in in Oelsnitz Workshop Vogtländischer Wirtschaftstag 3. 3. Juni 2005 in in Oelsnitz Workshop Entscheidungsgrundlage von Studierenden an ostdeutschen Fachhochschulen beim Übergang in die Arbeitswelt Prof. Dr. Guido Tolksdorf

Mehr

goldmarie design 2009

goldmarie design 2009 goldmarie design 2009 02 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, Sie veranstalten eine Tagung, repräsentieren die Universität auf einer Messe, halten einen Vortrag im Ausland oder

Mehr

Geisteswissenschaftlicher Hochschuldialog der Universitäten Erlangen und Damaskus

Geisteswissenschaftlicher Hochschuldialog der Universitäten Erlangen und Damaskus Geisteswissenschaftlicher Hochschuldialog der Universitäten Erlangen und Damaskus Selbstwahrnehmung und Wahrnehmung des Anderen in Politik, Geschichte und Kultur Auswertung u. Analyse der Einrichtung und

Mehr

Kontakt ist alles: Selbst- und Fremdbilder

Kontakt ist alles: Selbst- und Fremdbilder Kontakt ist alles: Selbst- und Fremdbilder Unterrichtsprojekte Deutsch-japanische Fallstudie Inhaltsverzeichnis Seite Aufgaben a bis c 2 Arbeitsanweisungen zu a 3 Arbeitsanweisungen zu b 3 Arbeitsanweisungen

Mehr

Guten Tag! Dies ist meine Geschäftspartnerin Katharina Hülscher, und mein Name ist Christina Steuer. Gemeinsam sind wir die Geschichtsmanufaktur.

Guten Tag! Dies ist meine Geschäftspartnerin Katharina Hülscher, und mein Name ist Christina Steuer. Gemeinsam sind wir die Geschichtsmanufaktur. Guten Tag! Dies ist meine Geschäftspartnerin Katharina Hülscher, und mein Name ist Christina Steuer. Gemeinsam sind wir die Geschichtsmanufaktur. Auf den folgenden Seiten präsentieren wir Ihnen unsere

Mehr

sehr geehrte Vertreter kooperierender Wissenschaftseinrichtungen,

sehr geehrte Vertreter kooperierender Wissenschaftseinrichtungen, Rede von Prof. Dr. Ralph Stengler, Präsident der Hochschule Darmstadt, anlässlich der Jubiläumsfeier des LOEWE Zentrums CASED zum 5. Jahr seines Bestehens Sehr geehrte Frau Staatsministerin Kühne Hörmann,

Mehr

DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN

DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN Nr. 607 Mittwoch, 14. Dezember 2011 DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN Die Autoren des Leitartikels: Tarik und Florentin (9) Wir sind die Klasse 4A der Volksschule Hadersdorf. In unserer Zeitung geht es

Mehr

Frau Pollak ist an Parkinson erkrankt und konnte deshalb unserer Einladung zur heutigen Stolpersteinverlegung nicht folgen.

Frau Pollak ist an Parkinson erkrankt und konnte deshalb unserer Einladung zur heutigen Stolpersteinverlegung nicht folgen. Biographie Johanna Reiss, geb. Pollak wurde am 13. Oktober 1932 in Singen geboren. Hier in der Ekkehardstr. 89 bewohnte Sie mit Ihrer Familie die Wohnung im 2. Stock auf der linken Seite. An Singen selbst

Mehr

MEINE TRAUMSCHULE. Schule, wie ich sie mir wünsche Kinder erzählen und zeichnen

MEINE TRAUMSCHULE. Schule, wie ich sie mir wünsche Kinder erzählen und zeichnen Integrative Lernwerkstatt Brigittenau Beilage zum Newsletter Nr. 5 - März 2008 DIE KINDERBEILAGE ZU TILL6 MEINE TRAUMSCHULE Schule, wie ich sie mir wünsche Kinder erzählen und zeichnen Meine Traumschule

Mehr

Der HIV-Test: Was ich wissen und was ich mir im Vorfeld überlegen sollte

Der HIV-Test: Was ich wissen und was ich mir im Vorfeld überlegen sollte Der HIV-Test: Was ich wissen und was ich mir im Vorfeld überlegen sollte Pro und Contra: Auch wenn HIV mittlerweile eine behandelbare Krankheit geworden ist, ist AIDS immer noch nicht heilbar. Es gibt

Mehr

1.1 Informationen und Hinweise zum Leseverstehen

1.1 Informationen und Hinweise zum Leseverstehen 1 Leseverstehen 1.1 Informationen und Hinweise zum Leseverstehen Was wird geprüft? Im Prüfungsteil Lesen werden folgende Fertigkeiten geprüft: Globales Verstehen (Teil 1): Sie bekommen fünf kurze Zeitungstexte

Mehr

Ratgeber Soziale Phobie

Ratgeber Soziale Phobie Ratgeber Soziale Phobie Ratgeber zur Reihe Fortschritte der Psychotherapie Band 20 Ratgeber Soziale Phobie von Katrin von Consbruch und Ulrich Stangier Herausgeber der Reihe: Prof. Dr. Dietmar Schulte,

Mehr

Valentin Wittmann: "Neu ist der Modulgedanke"

Valentin Wittmann: Neu ist der Modulgedanke Powered by Seiten-Adresse: https://www.gesundheitsindustriebw.de/de/fachbeitrag/aktuell/valentin-wittmann-neu-istder-modulgedanke/ Valentin Wittmann: "Neu ist der Modulgedanke" Prof. Dr. Valentin Wittmann

Mehr

Arbeitsblatt Daten und Fakten zur Arbeitslosigkeit

Arbeitsblatt Daten und Fakten zur Arbeitslosigkeit Arbeitsblatt Daten und Fakten zur Arbeitslosigkeit Lesen Sie das folgende Gespräch mit verteilten Rollen. Bei der Arbeitsagentur in Bonn warten im November 2011 Conny Müller und Hilde Berg auf die Beratung:

Mehr

JULI XHIXHO: Mir, sehr gut. Ich heiße Juli und komme aus Albanien und ich bin Teilnehmer der Internationalen Deutscholympiade hier...

JULI XHIXHO: Mir, sehr gut. Ich heiße Juli und komme aus Albanien und ich bin Teilnehmer der Internationalen Deutscholympiade hier... DIE INTERNATIONALE DEUTSCHOLYMPIADE Die Internationale Deutscholympiade (IDO) ist ein Wettbewerb, bei dem ca. 100 Schüler aus 50 verschiedenen Ländern ihre Kenntnisse der deutschen Sprache und Kultur beweisen

Mehr

"Die Sprache einer Nation ist ihre Seele, Ihre Seele ist ihre Sprache" Wilhelm von Humboldt (1903-1936

Die Sprache einer Nation ist ihre Seele, Ihre Seele ist ihre Sprache Wilhelm von Humboldt (1903-1936 Madagaskar Ein junger und kreativer Verlag für Kinder-, Jugend- und Schulbücher auf madagassisch und von Madagassen für Madagassen lädt Sie zur Zusammenarbeit ein Unser Programm: Qualitätsliteratur für

Mehr

Temporäres Feld für experimentelles Arbeiten ohne unbedingtes Ergebnis. Temporary field of experimental work without implicit outcome

Temporäres Feld für experimentelles Arbeiten ohne unbedingtes Ergebnis. Temporary field of experimental work without implicit outcome Temporäres Feld für experimentelles Arbeiten ohne unbedingtes Ergebnis Temporary field of experimental work without 1988-2016 implicit outcome Temporäres Feld für experimentelles Arbeiten ohne unbedingtes

Mehr

Bisherige Ergebnisse. Elternhaus

Bisherige Ergebnisse. Elternhaus Bisherige Ergebnisse Elternhaus Wie wichtig ist das Elternhaus im Lebenslauf von Kindern? Die Meinungen dazu gehen weit auseinander. Viele würde sofort sagen: Eltern sind das Wichtigste im Leben. Andere

Mehr

Fach: Erdkunde 21.04.2009

Fach: Erdkunde 21.04.2009 Fach: Erdkunde 21.04.2009 Von Doro, Vanessa, Kathrin, Grit, Sina und Melanie Inhaltsverzeichnis 1. Überlegen Sie sich- schriftlich dokumentiert- welche Zielgruppe Sie ansprechen wollen (Alter, Einkommen,

Mehr

DAS LIEGT DOCH AUF DER HAND!

DAS LIEGT DOCH AUF DER HAND! Nr. 1171 Mittwoch, 28. Oktober 2015 DAS LIEGT DOCH AUF DER HAND! MEDIEN BEEINFLUSSEN AUCH UNS! Hallo, wir sind die Klasse 4a der NMMS Eggelsberg. Wir haben uns intensiv mit dem Thema Medien beschäftigt

Mehr

23. Fachgespräch der Clearingstelle EEG. 08.03.2016 00416-16 / 2979434 BECKER BÜTTNER HELD Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB

23. Fachgespräch der Clearingstelle EEG. 08.03.2016 00416-16 / 2979434 BECKER BÜTTNER HELD Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB Technische Einrichtungen nach 9, 36 EEG Pflichten, Rechte & Sanktionen: Was ist erforderlich? Welche Pflichten haben die Beteiligten und welche Rechtsfolgen gibt es? 23. Fachgespräch der Clearingstelle

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Das Beste für den Werktätigen? Design in der DDR Anspruch und Bilanz

Das Beste für den Werktätigen? Design in der DDR Anspruch und Bilanz BDG-Gruppe Mitte Bund Deutscher Grafik- Designer e. V. VDID Berlin-Brandenburg Verband Deutscher Industrie Designer e. V. 4. November 2009, 18.00 Uhr Das Beste für den Werktätigen? Design in der DDR Anspruch

Mehr

Fred Löwenberg. Januar 2000. (ANg, 2000-1231)

Fred Löwenberg. Januar 2000. (ANg, 2000-1231) Januar 2000 (ANg, 2000-1231) * 19.4.1924 (Breslau), 30.5.2004 (Berlin) Sozialistische Arbeiterjugend; 1942 Verhaftung; Gefängnis Breslau; KZ Buchenwald; 26.10.1944 KZ Neuengamme; Dezember 1944 Außenlager

Mehr

Jahr der Geisteswissenschaften Wissenschaftsjahr 2007. Newsletter für Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien

Jahr der Geisteswissenschaften Wissenschaftsjahr 2007. Newsletter für Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien Jahr der Geisteswissenschaften Wissenschaftsjahr 2007 Newsletter für Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien Ausgabe 1 / 19. Januar 2007 Liebe Partner im Wissenschaftsjahr 2007,

Mehr

Thomas Ballhausen. * 1975, Österreich. Dienstleistungen. Textverfassen von Lyrik und kurzer Prosa. Lesung, Vortrag

Thomas Ballhausen. * 1975, Österreich. Dienstleistungen. Textverfassen von Lyrik und kurzer Prosa. Lesung, Vortrag Thomas Ballhausen * 1975, Österreich Ist ein österreichischer Schriftsteller, Literatur- und Filmwissenschaftler, Herausgeber und Übersetzer. Ballhausen unterrichtet an der Universität Wien und an der

Mehr

DIE OE TUTORIAL SYSTEM Interaktive Englisch Lernen für Studium und Beruflichen Erfolg Irland Vereinigte Staaten

DIE OE TUTORIAL SYSTEM Interaktive Englisch Lernen für Studium und Beruflichen Erfolg Irland Vereinigte Staaten The Original Intensive English Experts DIE OE TUTORIAL SYSTEM Interaktive Englisch Lernen für Studium und Beruflichen Erfolg Irland Vereinigte Staaten Eine Sprache zu lernen ist besser als diszipliniert,

Mehr

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE Beruf und Studium BuS Typ BA Startseite Typ A wichtige Information, daher bitte genau lesen! Sie stehen am Anfang Ihrer

Mehr

Das Zeitalter der Singularitäten

Das Zeitalter der Singularitäten Isolde Charim Das Zeitalter der Singularitäten Vortrag zum Gründungsakt des Gesellschaftsklimabündnis am 19. April 2013 im Parlament, Wien. Wir leben in einer pluralistischen Gesellschaft. Das ist ein

Mehr

Inhalt. Nur was man sieht, kann man auch verstehen. 3D Visualisierung Objekte entdecken. Prozessgrafik Komplexe Prozesse begreifen

Inhalt. Nur was man sieht, kann man auch verstehen. 3D Visualisierung Objekte entdecken. Prozessgrafik Komplexe Prozesse begreifen ixtract Portfolio Vorwort Inhalt Nur was man sieht, kann man auch verstehen Wie funktioniert ein Toaster, eine Solaranlage, die Bundestagswahl, ein Fertigungsprozess oder ein DSL-Paket? Aufgrund eines

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr