Autobiographische Comics

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Autobiographische Comics"

Transkript

1 Autobiographische Comics Solange Comics dem Bereich der Trivialliteratur zugeordnet wurden und damit vor allem eskapistische Zwecke zu erfüllen schienen, konnte für autobiografische Geschichten kein Platz sein, denn der Blick aufs eigene Leben ist notwendig realistisch sonst wären die Bedingungen für eine Autobiografie nicht erfüllt. Gezeichnete Autobiografien sind deshalb ein ästhetisches Emanzipationssignal, und es ist nicht überraschend, dass im lange Zeit comicskeptischen deutschen Sprachraum die entsprechende Entwicklung später einsetzte als etwa in den Vereinigten Staaten oder Frankreich. Die beiden wichtigsten Protagonisten waren dabei die Comic-Autoren Flix (Felix Görner) und Mawil (Markus Witzel). Flix allerdings berichtete in Held (erschienen 2003) noch über die Gegenwart hinaus und imaginierte sein Leben bis hin zum Tod, ehe er 2006 mit seiner Comic- Strip-Reihe Heldentage dann ein gezeichnetes Tagebuch begann und damit die strengste Form der Autobiografie wählte allerdings im durch die Serie vorgegebenen Umfang von nicht mehr als einer Seite täglich. Mawil wiederum erzählte in Wir können ja Freunde bleiben ausgehend von seiner Kindheit in der DDR, von den eigenen amourösen Avancen und wählte damit nur einen kleinen (wenn auch wichtigen) Ausschnitt seines bisherigen Lebens als Gegenstand. Flix geboren in Münster / studierte Kommunikationsdesign an der Hochschule der Bildenden Künste Saar in Saarbrücken und an der Escola Massana in Barcelona / Dozentenstelle für Zeichnen an der Hochschule der Bildenden Künste Saar in Saarbrücken / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner, Cartoonist und Illustrator / lebt und arbeitet in Berlin Mawil geboren in Ost-Berlin / Kommunikationsdesign-Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee / 1999 Mitbegründer der Comic-Gruppe Monogatari / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner, Cartoonist und Illustrator / lebt und arbeitet in Berlin 1

2 Autoren-Comics Ein Autorencomic ist eine Bildgeschichte, für deren Szenario, Zeichnung, gegebenenfalls auch Kolorierung ein und derselbe Künstler zuständig ist. Und wie im Film verknüpfen sich mit dieser Vorstellung auch hier die eines höheren künstlerischen Anspruchs, einer individuelleren Erzählform und persönlicheren, oft autobiografischen Thematik, schließlich meist auch einer unabhängigen Ökonomie jenseits des Mainstreams. Die neue Konjunktur, die Begriffe wie Autorencomic und mehr noch Graphic Novel in Deutschland in den letzten Jahren hatten, hat allerdings weniger mit dem Verhältnis zum Comic- Mainstream zu tun als vielmehr mit der Rückbesinnung auf das erzählerische Moment des Comics: Junge Zeichnerinnen und Zeichner wie Arne Bellstorf, Tim Dinter, Jens Harder, Sascha Hommer, Line Hoven, Claire Lenkova, Mawil oder Kati Rickenbach erzählen in ihren Comics alltägliche Geschichten über die Pubertät, das Flirten, die erste Band oder deutsch-amerikanische und deutschdeutsche Familienverstrickungen oder nutzen die Bildgeschichte als Medium für kleine Reportagen. Dass sie ihre Comics im Normalfall selbst texten und ausarbeiten, ist für die jungen Zeichnerinnen und Zeichner eine Selbstverständlichkeit. Begriffe wie Autorencomic oder Graphic Novel sind damit zu Schlagwörtern zur Klassifizierung und Vermarktung geworden, mit denen man sich vom einstigen Schundimage des Comics absetzt. Arne Bellstorf geboren in Dannenberg / Illustrations- und Kommunikationsdesign-Studium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg / seit 2004 Mitherausgeber der Comic Anthologie Orang / 2004 mit Sascha Hommer Gründung des Verlags Kiki Post / freiberuflich tätig als Comic- Zeichner und Illustrator / lebt und arbeitet in Hamburg Jens Harder geboren in Weißwasser-Oberlausitz / Kommunikationsdesign- Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee / 1999 Mitbegründer der Comic- Gruppe Monogatari / Meisterschüler an der Kunsthochschule Berlin- Weißensee / seit 2004 freiberuflich tätig als Comic-Zeichner und Illustrator / lebt und arbeitet in Berlin 2

3 Sascha Hommer geboren in Filderstadt / Studium der Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg / seit 2002 Herausgeber der Comic-Anthologie Orang / 2004 mit Arne Bellstorf Gründung des Verlags Kiki Post / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner und Illustrator, auch unter dem Pseudonym Pascal D. Bohr / lebt und arbeitet in Hamburg Line Hoven geboren in Bonn / Assistentin für Kostum- und Buhnenbild am Staatstheater Kassel / zweijähriges Studium der Visuellen Kommunikation an der Kunsthochschule Kassel / im Anschluss Studium der Illustration an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg / freiberuflich tätig als Comic-Zeichnerin und Illustratorin / lebt und arbeitet in Hamburg Ulf K geboren in Oberhausen / 1989 Kommunikationsdesign- Studium an der Folkwang Hochschule Essen / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner und Illustrator / 1997 Gründung des Eigenverlags Ubu Imperator / lebt und arbeitet in Düsseldorf Reinhard Kleist geboren in Hurth-Köln / Studium an der Fachhochschule für Grafik und Design in Münster / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner und Illustrator / lebt und arbeitet in Berlin 3

4 Avantgarde Die Existenz einer deutschen Comic-Avantgarde verdankt sich paradoxerweise vor allem einem Land, das Comics ideologisch bekämpft hat: der DDR. Nicht, dass es dort keine Comics gegeben hätte, aber sie wurden als Bildergeschichten bezeichnet und nur deshalb geduldet, um der westlichen Konkurrenz etwas entgegenzusetzen. Gerade dieses Misstrauen machte Comics für junge ostdeutsche Künstler interessant, und direkt nach der Wende von 1989 gründeten vier von ihnen, Anke Feuchtenberger, Henning Wagenbreth, Holger Fickelscherer und Detlef Beck, eine Gruppe namens PGH Glühende Zukunft, die zur Keimzelle der Berliner Comic-Avantgardisten wurde. Besonders deren Rückgriff auf die Ästhetik des Expressionismus war auffällig. Damit wurde eine im Ausland als typisch deutsch angesehene Kunstrichtung in die Comics integriert. Martin tom Dieck geboren in Oldenburg / Studium der Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung Hamburg / freiberuflich tätig als Comic-Zeichner und Illustrator / seit 2009 Professur für Illustration an der Folkwang Hochschule Essen / lebt und arbeitet in Hamburg Anke Feuchtenberger geboren in Ost-Berlin / Studium der Gebrauchsgrafik und Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin- Weißensee / 1989 Mitbegründerin der kurzlebigen Künstlergruppe PGH Glühende Zukunft / freiberuflich tätig als Comic-Zeichnerin und Illustratorin / seit 1997 Professur für Illustration am Fachbereich Gestaltung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg / 2008 mit Stefano Ricci Gründung des MamiVerlags / lebt und arbeitet in Hamburg und Quilow Henning Wagenbreth geboren in Eberswalde / Grafikdesign-Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee / 1989 Mitbegründer der kurzlebigen Künstlergruppe PGH Glühende Zukunft / freiberuflich tätig als Grafiker und Illustrator / seit 1994 Professur für Illustration und Grafikdesign im Studiengang Visuelle Kommunikation an der Universität der Künste Berlin / lebt und arbeitet in Berlin 4

5 Historiencomics Es ist kein Zufall, dass die Anfänge einer kritischen Auseinandersetzung mit Comics in die Sechziger-, Siebzigerjahre fallen eine Zeit, in der man begann, Massen- und Unterhaltungsmedien als Chiffren des gesellschaftlichen Bewusstseins, als Manipulationsinstrumente der Kulturindustrie zu deuten, aber auch als Spielmaterial zu nutzen. Als Mittel der Agitation wurden Comics im Gegensatz zur gleichzeitig wiederentdeckten proletarischen Literatur im deutschsprachigen Raum jedoch kaum eingesetzt. Politische Comics haben sich damit ein ähnliches wenn auch deutlich kleineres Marktsegment und eine ähnliche Ästhetik erschlossen wie das populäre Sachbuch und der Erfahrungsbericht. Auch aufklärerisch verstandene Comics gerade für jüngere Leser erfreuen sich einer neuen Beliebtheit. Schon 1996 zeichnete Isabel Kreitz eine Bildgeschichte über Rechtsextremismus, die die Hamburger Landeszentrale für politische Bildung vertrieb. Isabel Kreitz 1967 geboren in Hamburg / 1988 Studium der Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung Hamburg / 1990 Gastsemester an der Parsons School of Design New York / freiberuflich tätig als Comic-Zeichnerin und Illustratorin / lebt und arbeitet in Hamburg 5

6 Mangas Noch vor 15 Jahren hätte man es kaum für möglich gehalten, dass japanische Comics einmal weltweite Verbreitung finden würden. Heute gehören sie in einem Maße zum Alltag Jugendlicher, dass ihre Bildsprache sogar bei deutschem Aufklärungsmaterial zum Einsatz kommt: So wirbt eine Manga-Story mit dem Titel First Love, Safety First! für den Gebrauch von Kondomen, und das Innenministerium von Nordrhein-Westfalen bedient sich des Manga-Stils, um mit Bildungscomics über Rechtsextremismus aufzuklären. Doch von dem Manga kann selbst im deutschsprachigen Raum keine Rede sein. Es fällt auf, dass viele junge Frauen, die deutschsprachige Manga veröffentlichen, einen kulturell hybriden Hintergrund haben: Judith Park stammt aus Südkorea, Ying Cheng Zhou aus China, und DuO ist ein ukrainisch-polnisches Team. Christina Plaka geboren in Offenbach / seit 2002 Veröffentlichung von Manga-Geschichten / freiberuflich tätig als Comic-Zeichnerin und Illustratorin / studiert Japanologie und Romanistik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main / lebt und arbeitet in Offenbach 6

DREAM-TEAM. Der Illustratoren-Kalender

DREAM-TEAM. Der Illustratoren-Kalender DREAM-TEAM Der Illustratoren-Kalender 1 Meter ISBN 978-3-9817102-0-5 Material und Verarbeitung: Druck in fünf Farben ( plus Sonderfarbe Gold ) mit Lack auf 200 g Papier Ungewöhnlich im Format: 1 Meter

Mehr

Kinderland von Mawil ISBN 978-3-943143-90-4 296 Seiten, farbig, Softcover EUR 29

Kinderland von Mawil ISBN 978-3-943143-90-4 296 Seiten, farbig, Softcover EUR 29 Ostberlin im Sommer 1989: Mirco Watzke steckt in der Klemme. Der sonst so vorbildliche Schüler der Klasse 5a hat Ärger mit den blöden FDJlern, und der Einzige, der ihm dabei helfen kann, ist ausgerechnet

Mehr

Julia Baier Apropos 16

Julia Baier Apropos 16 Julia Baier Apropos 16 Das Fotografieren bringt mich dazu, auf Unbekannte zuzugehen und mich mit ihnen auseinander zu setzen.»u.m.f.«steht für»unbegleitete minderjährige Flüchtlinge«, die ohne»personensorgeberechtigten

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Gütersloher Verlagshaus. Dem Leben vertrauen

Gütersloher Verlagshaus. Dem Leben vertrauen GÜTERSLOHER VERLAGSHAUS Gütersloher Verlagshaus. Dem Leben vertrauen Moritz Stetter, geboren 1983, ist freiberuflicher Trickfilmzeichner und Illustrator. Er hat an der Akademie für Kommunikation und an

Mehr

Da war mal was... Pressemappe

Da war mal was... Pressemappe Pressemappe Vor knapp zweieinhalb Jahren wurde auf der letzten Seite der Sonntagsbeilage des Berliner Tagesspiegels eine Comicgeschichte mit zwölf Bildern abgedruckt. Da war mal was war der Titel und ich

Mehr

DESIGN. Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE

DESIGN. Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE DESIGN Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE Wir möchten durch die Mappe die Person und ihr spezifisches Interesse, ihre Sehweise, ihre eigenen Beobachtungen und Bildideen, ihre

Mehr

zeichnen und skizzieren

zeichnen und skizzieren zeichnen und skizzieren Die englischsprachige Originalausgabe erschien 2014 unter dem Titel Playing with Sketches bei Rockport Publishers, Beverly, Massachusetts, USA, einem Unternehmen der Quarto Publishing

Mehr

Motiv Nr. 1 05. 92 S 52 Auflage : 100.000. Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 A Auflage : 3.000. Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 B Auflage : 3.000

Motiv Nr. 1 05. 92 S 52 Auflage : 100.000. Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 A Auflage : 3.000. Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 B Auflage : 3.000 Motiv Nr. 1 05. 92 S 52 Auflage : 100.000 Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 A Auflage : 3.000 Motiv Nr. 2 05. 92 K 930 B Auflage : 3.000 Motiv Nr. 2 05. 92 1. Visitenkarte Auflage : 200 17 Offensichtlich war dieser

Mehr

JUMA 1/2004, Seite 32 33 TIPP 1/2004, Seite 22 25

JUMA 1/2004, Seite 32 33 TIPP 1/2004, Seite 22 25 LINKS JUMA 1/2004, Seite 32 33 TIPP 1/2004, Seite 22 25 Ein Unterrichtsentwurf von Rainer E. Wicke EINSTIEG 2 Ein Kunstwerk 1 Büroklammer oder Skulptur? Ihr Kursleiter zeigt Ihnen nun ein Kunstwerk, das

Mehr

Kaltscherklapp. Liebe Leser, Beilage zu Neues aus Langen Brütz Nr. 6 Januar 2013

Kaltscherklapp. Liebe Leser, Beilage zu Neues aus Langen Brütz Nr. 6 Januar 2013 Kaltscherklapp Beilage zu Neues aus Langen Brütz Nr. 6 Januar 2013 Liebe Leser, als 24 Seiten Neues aus Langen Brütz gefüllt waren und ich eine Woche lang darüber glücklich war, regte mich ein Besucher

Mehr

Die Bücherschaffenden der Lesewoche. Kathrin Schärer

Die Bücherschaffenden der Lesewoche. Kathrin Schärer Die Bücherschaffenden der Lesewoche Kathrin Schärer Geboren1969 in Basel. Ausbildung als Zeichen- und Werklehrerin an der Hochschule für Gestaltung Basel. Sie unterrichtet an einer Sprachheilschule und

Mehr

Klassiker Becker, Franziska Das ADAM-Prinzip / Franziska Becker. - Hamburg : Carlsen, ISBN

Klassiker Becker, Franziska Das ADAM-Prinzip / Franziska Becker. - Hamburg : Carlsen, ISBN Ausstellung Comics aus Deutschland Izstde Komiksi no Vcijas Stand: 04.02.2008 Zusammengestellt: Goethe-Institut Riga Informationszentrum & Bibliothek Torna iela 1, Riga, LV-1050 Tel. +371 67 508190 Fax

Mehr

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer)

Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Bundesland: Baden-Württemberg Staatliche Hochschule für Gestaltung Durmersheimer Straße 55 76185 Karlsruhe Tel.: 0721 / 95 41-3 04 Ausbildungsstätten für Gestaltung (Innenarchitektur, Dipl.-Designer) Fachhochschule

Mehr

Wir brauchen alle! 2017

Wir brauchen alle! 2017 2017 Wir brauchen alle! Illustration: Sven Kalkschmidt 01 Januar 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So

Mehr

Deutschland, Kreativland? Im Ausland werden wir oft auf

Deutschland, Kreativland? Im Ausland werden wir oft auf Wie kreativ ist Deutschland? Eine Online-Befragung mit 271 Teilnehmern lässt ein paar Rückschlüsse zu Von Annette Horváth, Tanja Gabriele Baudson und Catrin Seel Deutschland, Kreativland? Im Ausland werden

Mehr

Das Beste für den Werktätigen? Design in der DDR Anspruch und Bilanz

Das Beste für den Werktätigen? Design in der DDR Anspruch und Bilanz BDG-Gruppe Mitte Bund Deutscher Grafik- Designer e. V. VDID Berlin-Brandenburg Verband Deutscher Industrie Designer e. V. 4. November 2009, 18.00 Uhr Das Beste für den Werktätigen? Design in der DDR Anspruch

Mehr

HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft

HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Suchergebnis Medienstudienführer Datum: 29.05.2016 Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Interaction SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) sdesign SRH Hochschule der populären Künste (hdpk)

Mehr

Herzlich, Karen E. Johnson

Herzlich, Karen E. Johnson USA Today Vorwort von Karen E. Johnson, US-Generalkonsulin in Hamburg USA today Amerika heute: Das Bild, das die Deutschen von den USA haben, ist zum größten Teil durch Medien geprägt, genau wie umgekehrt

Mehr

K u n s t h o c h s c h u l e B e r l i n ( W e i ß e n s e e ) K H B. Hochschule für Gestaltung

K u n s t h o c h s c h u l e B e r l i n ( W e i ß e n s e e ) K H B. Hochschule für Gestaltung K u n s t h o c h s c h u l e B e r l i n ( W e i ß e n s e e ) K H B Hochschule für Gestaltung M i t t e i l u n g s b l a t t Herausgeber: Nr. 44 Der Rektor der Kunsthochschule Berlin (Weißensee) 14.

Mehr

LEBENSLAUF 2009 BEWERBUNGSUNTERLAGEN BEWERBUNG LEBENSLAUF SEITE 1 Persönliche Daten Walter Seiler geb. am 26.10.1975 in Kustanai/Kasachstan SEITE 2 Rondell 5, 68723 Schwetzingen E-Mail: w.seiler@burnheads.de

Mehr

EXPLORE YOUR POTENTIAL MAPPENKURSE 2015

EXPLORE YOUR POTENTIAL MAPPENKURSE 2015 EXPLORE YOUR POTENTIAL MAPPENKURSE 2015 REINHARD BIENERT 14-G KUNST & DESIGN - MAPPENKURS Vorstudium: Bewerbungsmappe Leitung: Reinhard Bienert Ein Studium für einen künstlerischen Beruf zu beginnen,

Mehr

Flash of Insights. live drawing. stefan pertschi Live Zeichner

Flash of Insights. live drawing. stefan pertschi Live Zeichner Flash of Insights live drawing stefan pertschi Live Zeichner LET S PLAY TOGETHER STEFAN PERTSCHI LIVE ZEICHNER STEFAN PERTSCHI VISUALISIERT IHREN VORTRAG LIVE: Sie haben die Macht des Wortes, Stefan Pertschi

Mehr

Buchtipps Deutschsprachige Comics

Buchtipps Deutschsprachige Comics Buchtipps Deutschsprachige Comics Autobiografische Comics Flix Don Quijote Hamburg: Carlsen, 2012, 134 S. ISBN 978-3-551-78375-2 Faust - Der Tragödie erster Teil Hamburg: Carlsen, 2010. 96 S. ISBN 978-3-551-78977-8

Mehr

Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede. Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede

Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede. Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede 48 Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede 3 Entwicklungsstufen, typische Merkmale und Geschlechtsunterschiede Phasen der Kinderzeichnung 49 Was können die Kinder eines bestimmten

Mehr

Portfolio ENVER HADZIJAJ. Grafikdesigner / Illustrator info@enverhadzijaj.de + 0 176 /64 02 70 65 www.enverhadzijaj.de.

Portfolio ENVER HADZIJAJ. Grafikdesigner / Illustrator info@enverhadzijaj.de + 0 176 /64 02 70 65 www.enverhadzijaj.de. Portfolio ENVER HADZIJAJ Grafikdesigner / Illustrator info@enverhadzijaj.de + 0 176 /64 02 70 65 www.enverhadzijaj.de Curriculum Vitæ 1980 in Langen geboren 2002 Praktikum bei Michael Staab (Chef Installer),

Mehr

war Zeitschrift des Maxim Gorki Theater Berlin www.gorki.de

war Zeitschrift des Maxim Gorki Theater Berlin www.gorki.de Gorki Planet war is over Zeitschrift des Maxim Gorki Theater Berlin www.gorki.de 4 Huhn unterm Hemd Szenario: Anne Habermehl, Comic: Sharmila Banerjee 8 Zoom Szenario: Philipp Löhle, Comic: Till Hafenbrak

Mehr

schule für bildende kunst und gestaltung www.kunstschuleberlin.de krioukov@gmx.de

schule für bildende kunst und gestaltung www.kunstschuleberlin.de krioukov@gmx.de schule für bildende kunst und gestaltung www.kunstschuleberlin.de krioukov@gmx.de Mappenvorbereitung2014 Ausbildung in Sicht Anouk Vogel Die Schule für Bildende Kunst und Gestaltung hat im Rahmen des Programms

Mehr

PROJEKTMAPPE POETRY SLAM WORKSHOP. PROJEKTLEITUNG: Dalibor Marković

PROJEKTMAPPE POETRY SLAM WORKSHOP. PROJEKTLEITUNG: Dalibor Marković PROJEKTMAPPE POETRY SLAM WORKSHOP PROJEKTLEITUNG: PROJEKTVORSTELLUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit den folgenden Unterlagen möchte ich Ihnen das Projekt Poetry Slam Workhop vorstellen. Längst schon

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

G R A F I K D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. G E S TA LT E S I E.

G R A F I K D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. G E S TA LT E S I E. G R A F I K INFORMATIONSDESIGN B A C H E L O R S T U D I U M ( B A ) DANIÉL NIEDERKOFLER, NDU Student, Grafik- & Informationsdesign D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. G E S TA LT E S I E. VISIONEN

Mehr

Schwimmer Sigrid von Lintig Malerei

Schwimmer Sigrid von Lintig Malerei Schwimmer Sigrid von Lintig Malerei Wirklichkeit und Bildpoesie Die Malerei bedient sich bisweilen der Fotografie, einem künstlerischen Medium, das der Wirklichkeit am nächsten steht. Über die Fotografie

Mehr

Visualisierungsmethodik: Dipl.-Ing. Grit Koalick: VL Mediengestaltung»Freihändig Ideen visualisieren« /27

Visualisierungsmethodik: Dipl.-Ing. Grit Koalick: VL Mediengestaltung»Freihändig Ideen visualisieren« /27 Visualisierungsmethodik: Dipl.-Ing. Grit Koalick: VL Mediengestaltung»Freihändig Ideen visualisieren«6. 7.2016 1/27 Gliederung: Fragen / Antworten Fragen: Warum freihändig visualisieren, obwohl wir doch

Mehr

Biographien der Teilnehmer

Biographien der Teilnehmer 1 Biographien der Teilnehmer Anna- Lena Brunecker 2015 Hilfskraft am 33. Kunsthistorikertag in 2011 Erste Erfahrungen mit Museumsführungen in Osnabrück 2009 Praktikum im Braith- Mali- Museum Biberach Seit

Mehr

BILDHAUEREI. Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE

BILDHAUEREI. Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE BILDHAUEREI Beispiele aus der Mappenvorbereitung VON ERLENBACH KUNSTSCHULE Wir möchten durch die Mappe die Person und ihr spezifisches Interesse, ihre Sehweise, ihre eigenen Beobachtungen und Bildideen,

Mehr

Thomas Ballhausen. * 1975, Österreich. Dienstleistungen. Textverfassen von Lyrik und kurzer Prosa. Lesung, Vortrag

Thomas Ballhausen. * 1975, Österreich. Dienstleistungen. Textverfassen von Lyrik und kurzer Prosa. Lesung, Vortrag Thomas Ballhausen * 1975, Österreich Ist ein österreichischer Schriftsteller, Literatur- und Filmwissenschaftler, Herausgeber und Übersetzer. Ballhausen unterrichtet an der Universität Wien und an der

Mehr

Sunday Sketching. Pressetext. Christoph Niemann

Sunday Sketching. Pressetext. Christoph Niemann Pressetext Christoph Niemann ist einer der kreativsten und gefragtesten Illustratoren unserer Zeit. Seine Arbeiten zieren die Titelblätter vieler renommierter Magazine, wie New Yorker, ZEITmagazin, WIRED

Mehr

PÄDAGOGISCH- THERAPEUTISCHE/R MEDIENBERATER/IN

PÄDAGOGISCH- THERAPEUTISCHE/R MEDIENBERATER/IN Seminar für Waldorfpädagogik Berlin e.v. Weinmeisterstr. 16 D - 10178 Berlin Telefon +49(30) 6 18 70 73 info@waldorfseminar.berlin PÄDAGOGISCH- THERAPEUTISCHE/R MEDIENBERATER/IN Aktuelle Informationen:

Mehr

Die neuen Countdown-Kalender

Die neuen Countdown-Kalender Die neuen Countdown-Kalender Auf besondere Ereignisse freut man sich meist schon weit im Voraus. Jetzt kann man sich auf die letzten 3 Wochen bis zu dem freudigen Ereignis auf besonders lustige Weise vorbereiten.

Mehr

16. tage der Typografie. 4. bis 7. Juni 2015. Institut für Bildung, Medien und Kunst

16. tage der Typografie. 4. bis 7. Juni 2015. Institut für Bildung, Medien und Kunst 16. tage der Typografie trastkon 4. bis 7. Juni 2015 Institut für Bildung, Medien und Kunst zum motto der 16. Tage der typografie Ob Schwarz-Weiß, Groß-Klein, Dick-Dünn, Rot-Grün Kontrast durchzieht sämtliche

Mehr

Iris Wöhr-Reinheimer. Schloss Dätzingen. Galerie Schlichtenmaier

Iris Wöhr-Reinheimer. Schloss Dätzingen. Galerie Schlichtenmaier Iris Wöhr-Reinheimer Schloss Dätzingen Galerie Schlichtenmaier GS allee.bleu, 2012 Acryl, Mischtechnik auf Leinwand 120 160 cm 1958 geboren in Illingen, Baden-Württemberg 1978 1984 Studium an der Hochschule

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar DAS OST-AMPELMÄNNCHEN IST BELIEBT Das Ost-Ampelmännchen sollte nach der Wiedervereinigung abgeschafft werden. Die Behörden wollten einheitliche Symbole auf den Straßen. Aber die Figur war so beliebt, dass

Mehr

40 Jahre Carlsen Comics auf der Frankfurter Buchmesse

40 Jahre Carlsen Comics auf der Frankfurter Buchmesse 40 Jahre Carlsen Comics auf der Frankfurter Buchmesse Vor 40 Jahren fing alles an: Carlsen veröffentlichte sechs Bände von»tim und Struppi«und startete damit sein Comicprogramm. Auf der Frankfurter Buchmesse

Mehr

PORTFOLIO. JULIAN WALDVOGEL Deisenhofener Straße 112 b 81539 München. 01525 /3748946 mail@warjul-illustration.de www.warjul-illustration.

PORTFOLIO. JULIAN WALDVOGEL Deisenhofener Straße 112 b 81539 München. 01525 /3748946 mail@warjul-illustration.de www.warjul-illustration. PORTFOLIO JULIAN WALDVOGEL Deisenhofener Straße 112 b 81539 München 01525 /3748946 mail@warjul-illustration.de www.warjul-illustration.de Hallo. Julian Waldvogel mein Name, ich bin freischaffender Illustrator

Mehr

Tanja Maria Ernst. Bergsee 01. Aquarell auf Papier. 76 x 56 cm

Tanja Maria Ernst. Bergsee 01. Aquarell auf Papier. 76 x 56 cm Tanja Maria Ernst Tanja Maria Ernst Bergsee 01 2014 Aquarell auf Papier 76 x 56 cm Tanja Maria Ernst somewhere 03 2014 Aquarell und Gouache auf Papier 76 x 56 cm Tanja Maria Ernst See 01 2014 Aquarell

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes Grafikdesign Screen-/Printmedia (B. A.) in Dresden Angebot-Nr. 00240995 Angebot-Nr. 00240995 Bereich Studienangebot Hochschule Anbieter Preis Preis auf Anfrage Termin 01.10.2016-31.03.2020 Tageszeit Ort

Mehr

FB GESTALTUNG. fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse

FB GESTALTUNG. fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse FB GESTALTUNG fachbereich gestaltung Bildungsgänge und Abschlüsse FACHBEREICH GESTALTUNG RICHTIG SCHÖN.... BIS ZUM ABITUR. Sie haben sich schon immer für die schönen Dinge des Lebens interessiert? Dann

Mehr

Einladung zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung. Die Ausstellung wird am Samstag, 18. Januar 2014, 16 Uhr eröffnet.

Einladung zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung. Die Ausstellung wird am Samstag, 18. Januar 2014, 16 Uhr eröffnet. Presseinformation Galerie Schrade Karlsruhe 10. Januar 2013 18. Januar bis 15. März 2014 Marion Eichmann Look Twice - Zeichnungen Collagen Objekte Einladung zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung

Mehr

Isabel Zinßer Danziger Straße 63 10435 Berlin M +49 (0)170 177 95 85. info@isabelzinsser.de. www.isabelzinsser.de

Isabel Zinßer Danziger Straße 63 10435 Berlin M +49 (0)170 177 95 85. info@isabelzinsser.de. www.isabelzinsser.de Isabel ZinSSer KommUnikationsdesign info@isabelzinsser.de Isabel Zinßer Danziger Straße 63 10435 Berlin M +49 (0)170 177 95 85 info@isabelzinsser.de www.isabelzinsser.de PRINT Novamondo design 2007 Dermatology

Mehr

d i e Z u k u n f t w a r t e t n i C H t. s i e. informationsdesign B a C H e L o r, V o L L Z e i t

d i e Z u k u n f t w a r t e t n i C H t. s i e. informationsdesign B a C H e L o r, V o L L Z e i t g r a f i k- & informationsdesign B a C H e L o r, V o L L Z e i t Daniél niederkofler, ndu Student, Grafik- & informationsdesign d i e Z u k u n f t w a r t e t n i C H t. g e s ta Lt e s i e. Visionen

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

Erziehung für das Militär? Erziehung für den Frieden!

Erziehung für das Militär? Erziehung für den Frieden! Erziehung für das Militär? Erziehung für den Frieden! Eine Handreichung für den Unterricht zur Auseinandersetzung mit der vormilitärischen Erziehung in der DDR 1 Hinweis 1. Wir danken allen Verlagen, die

Mehr

Modul Profileinstellungen und Inhalte, die du teilst. Leitfaden zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken facebook

Modul Profileinstellungen und Inhalte, die du teilst. Leitfaden zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken facebook Modul Profileinstellungen und Inhalte, die du teilst Leitfaden zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken facebook Titel: Freundeslisten - Leitfaden zum Schutz der Privatsphäre in Sozialen Netzwerken

Mehr

Studiengebühren in Europa und anderen Industriestaaten

Studiengebühren in Europa und anderen Industriestaaten Studiengebühren in Europa und anderen Industriestaaten 2016 Deutscher Bundestag Seite 2 Studiengebühren in Europa und anderen Industriestaaten Aktenzeichen: Abschluss der Arbeit: 21.01.2016 Fachbereich:

Mehr

Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek

Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Xin Hu Zwischen Tradition und Moderne Die Reform der künstlerischen Ausbildung in China am Anfang des 20. Jahrhunderts. Kontroversen um die Berücksichtigung westlicher Einflüsse und die Rolle von Xu Beihong

Mehr

Arbeit als freiberufliche Grafik-Designerin & Illustratorin (seit 2002)

Arbeit als freiberufliche Grafik-Designerin & Illustratorin (seit 2002) lebenslauf Arbeit als freiberufliche Grafik-Designerin & Illustratorin (seit 2002) seit 05 2012 seit 07 2012 seit 12 2011 seit 01 2011 seit 01 2011 seit 08 2010 seit 01 2010 Bachmann.Kern & Partner Architektur-

Mehr

Biografien ermöglichen

Biografien ermöglichen Gründungsbegleitung in der Kreativwirtschaft Biografien ermöglichen Das EXIST-Projekt an der Muthesius Kunsthochschule Muthesius Kunsthochschule > nördlichste Kunsthochschule Deutschlands > 570 Studierende

Mehr

Geisteswissenschaftlicher Hochschuldialog der Universitäten Erlangen und Damaskus

Geisteswissenschaftlicher Hochschuldialog der Universitäten Erlangen und Damaskus Geisteswissenschaftlicher Hochschuldialog der Universitäten Erlangen und Damaskus Selbstwahrnehmung und Wahrnehmung des Anderen in Politik, Geschichte und Kultur Auswertung u. Analyse der Einrichtung und

Mehr

SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN

SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN PRESSEINFORMATION SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN Eine Kooperation mit dem Deutschen Medizinhistorischen Museum, Ingolstadt Ausstellung: 25.10.2015 28.02.2016 im Museum

Mehr

SKreissparkasse. Eichsfeld. Pressemitteilung

SKreissparkasse. Eichsfeld. Pressemitteilung 1 SKreissparkasse Eichsfeld Pressemitteilung Am Dienstag eröffnete die Kreissparkasse Eichsfeld das 178. Geschäftsjahr traditionell mit dem Neujahrsempfang in der Obereichsfeldhalle in Leinefelde. Landrat

Mehr

Vogtländischer Wirtschaftstag 3. 3. Juni 2005 in in Oelsnitz Workshop

Vogtländischer Wirtschaftstag 3. 3. Juni 2005 in in Oelsnitz Workshop Vogtländischer Wirtschaftstag 3. 3. Juni 2005 in in Oelsnitz Workshop Entscheidungsgrundlage von Studierenden an ostdeutschen Fachhochschulen beim Übergang in die Arbeitswelt Prof. Dr. Guido Tolksdorf

Mehr

Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer

Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer Für die Ein Ausflug in die Vergangenheit Checkpoint Charlie und die Berliner Mauer mit einem Besuch im ASISI-Mauerpanorama Gruppe: gefördert durch: Herausgeber: Berliner Forum für geschichte und gegenwar

Mehr

ISL Schulungs-Angebot Stärker werden und etwas verändern!

ISL Schulungs-Angebot Stärker werden und etwas verändern! ISL Schulungs-Angebot Stärker werden und etwas verändern! Diese Schulung ist nur für behinderte Menschen. Sind Sie ein Mann oder eine Frau mit Behinderung? Wollen Sie stärker werden? Wollen Sie neue Dinge

Mehr

Die Zukunft der Zukunftsforschung im Deutschen Management: eine Delphi Studie

Die Zukunft der Zukunftsforschung im Deutschen Management: eine Delphi Studie Die Zukunft der Zukunftsforschung im Deutschen Management: eine Delphi Studie Executive Summary Zukunftsforschung und ihre Methoden erfahren in der jüngsten Vergangenheit ein zunehmendes Interesse. So

Mehr

DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN

DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN Nr. 607 Mittwoch, 14. Dezember 2011 DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN Die Autoren des Leitartikels: Tarik und Florentin (9) Wir sind die Klasse 4A der Volksschule Hadersdorf. In unserer Zeitung geht es

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Schaffenswelten Kunst: Zeichnen mit Lyonel und Vincent - Linie, Kringel und Punkt Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

IKEA ist auch einer der attraktivsten Arbeitgeber in Deutschland für Studierende. Warum? TRENDENCE 2008: Platz 19 der beliebtesten Arbeitgeber

IKEA ist auch einer der attraktivsten Arbeitgeber in Deutschland für Studierende. Warum? TRENDENCE 2008: Platz 19 der beliebtesten Arbeitgeber E R FOLG EN TSTE HT IM KO WIR SIND GESPANPF. NT AUF DEIN E HEJ POTENTIAL! N! www.ikea.de/trainee JEDER KENNT IKEA IKEA ist auch einer der attraktivsten Arbeitgeber in Deutschland für Studierende. Warum?

Mehr

Illustrative Eine Messe mit Tradition Presse-team der Illustrative

Illustrative Eine Messe mit Tradition Presse-team der Illustrative Illustrative Eine Messe mit Tradition Presse-team der Illustrative Wir blicken zurück auf das Jahr 2009, die Vergangenheit und die Zukunft in 2010. Erik Mark Sandberg / Girl with magenta sweater Erik Mark

Mehr

Künstlerische Positionen zum Thema Landschaft. Harald Böhm Peter Caspary Astrid Hübbe Siegrid Nienstedt Folkert Rasch

Künstlerische Positionen zum Thema Landschaft. Harald Böhm Peter Caspary Astrid Hübbe Siegrid Nienstedt Folkert Rasch Landschaft & Landschaft In unzähligen Fassetten interpretieren Künstler unsere Landschaft, bei der es um die Darstellung eines Ausschnitts aus einem Naturraum geht. Ob mit wenigen Horizontstrichen oder

Mehr

August Macke. Niveau A2. 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs.

August Macke. Niveau A2. 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs. August Macke 1 Berühmte Künstler a) Wer kommt woher? Überlegen Sie und sprechen Sie im Kurs. Vincent van Gogh (1853 1890) Wassily Kandinsky (1866 1944) Spanien Gustav Klimt (1862 1918) August Macke (1887

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Stationsläufe im Paket: Auf den Spuren großer Künstler

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Stationsläufe im Paket: Auf den Spuren großer Künstler Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Stationsläufe im Paket: Auf den Spuren großer Künstler Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Auf den Spuren

Mehr

iris neff curriculum vitae

iris neff curriculum vitae iris neff curriculum vitae Name Iris Beate Neff Anschrift Nordstrasse 96 40477 Düsseldorf 0173/5 15 34 97 hello@irisneff.de Geboren Familienstand Staatsangehörigkeit 27.10.1977 in Bielefeld verheiratet

Mehr

Limo sucht die Liebe. in Österreich ökologisch gedruckt nach Richtlinien von cradle-to-cradle www.gugler.at BUCHTITEL INHALTSANGABE: ECKDATEN:

Limo sucht die Liebe. in Österreich ökologisch gedruckt nach Richtlinien von cradle-to-cradle www.gugler.at BUCHTITEL INHALTSANGABE: ECKDATEN: BUCHTITEL Limo sucht die Liebe Limo wohnt im Gelbland, wo mitten im Zitruswald der Bananenmilchteich liegt. Eigentlich besitzt er alles, um glücklich zu sein, doch eines fehlt ihm - die große Liebe. Eines

Mehr

Moderne Zeiten Format: 240 x 330 mm Art.-Nr. U9586 EAN.-Nr.: 4027942095860 VE: 10 UVP (D): 9,95 NEU NEU

Moderne Zeiten Format: 240 x 330 mm Art.-Nr. U9586 EAN.-Nr.: 4027942095860 VE: 10 UVP (D): 9,95 NEU NEU Moderne Zeiten Format: 240 x 330 mm Art.-Nr. U9586 EAN.-Nr.: 4027942095860 UVP (D): 9,95 NEU Timer für zwei Format: 240 x 460 mm Art.-Nr. U9288 EAN.-Nr.: 4027942095747 UVP (D): 11,95 NEU Männer Format:

Mehr

Über mich. Stephanie Hartung. Mich fasziniert, was Menschen unternehmen, wofür ihr Herz brennt und ihr Engagement sie. verpflichtet.

Über mich. Stephanie Hartung. Mich fasziniert, was Menschen unternehmen, wofür ihr Herz brennt und ihr Engagement sie. verpflichtet. Stephanie Hartung *28. Januar 1959 s.hartung@coachpraxis-koeln.de Über mich Mich fasziniert, was Menschen unternehmen, wofür ihr Herz brennt und ihr Engagement sie verpflichtet. Deshalb begleite und betreue

Mehr

Germans Deutsche in Amerika. Portraitfotografie von Gunter Klötzer

Germans Deutsche in Amerika. Portraitfotografie von Gunter Klötzer Germans Portraitfotografie von Gunter Klötzer »Deutschland ist mein Heimatdorf, vertraut, aber auch ein bisschen eng.«nina Franoszek, Schauspielerin Die Protagonisten der Ausstellung Germans haben alle

Mehr

KREATIVER KOPF GESUCHT? CORPORATE DESIGN Logos und Bildmarken. FOLDER UND FLYER Ein sinnvolles Medium transportiert, informiert über Produkte und mehr

KREATIVER KOPF GESUCHT? CORPORATE DESIGN Logos und Bildmarken. FOLDER UND FLYER Ein sinnvolles Medium transportiert, informiert über Produkte und mehr MASAADVERTISING KREATIVER KOPF GESUCHT? CORPORATE DESIGN Logos und Bildmarken FOLDER UND FLYER Ein sinnvolles Medium transportiert, informiert über Produkte und mehr ANZEIGEN Definition der Zielgruppe

Mehr

MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz

MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz Leseprobe aus: MEHR WISSEN. Das große ZEIT ONLINE Quiz Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Copyright 2011 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg Inhalt Vorwort 7 Politik 9 Wirtschaft

Mehr

Magister. Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin. Master. Medienwissenschaft Universität Regensburg Regensburg Master

Magister. Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin Potsdamer Straße 188, 10783 Berlin. Master. Medienwissenschaft Universität Regensburg Regensburg Master Suchergebnis Medienstudienführer Datum: 18.06.2016 Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss BA Theater und Medien Universität Bayreuth Universität Bayreuth Erlebniskommunikation SRH Hochschule

Mehr

» Der Herr Karl wollte einem bestimmten Typus auf die Zehen treten und ein ganzes Volk schreit Au «, beschrieb Hans Weigel den Sturm der Entrüstung,

» Der Herr Karl wollte einem bestimmten Typus auf die Zehen treten und ein ganzes Volk schreit Au «, beschrieb Hans Weigel den Sturm der Entrüstung, » Der Herr Karl wollte einem bestimmten Typus auf die Zehen treten und ein ganzes Volk schreit Au «, beschrieb Hans Weigel den Sturm der Entrüstung, den die ORF-Ausstrahlung mit Helmut Qualtinger 1961

Mehr

Die Hauptfalle heißt Jargon Zitate muss man bei politischen Reportagen ganz kurz halten.

Die Hauptfalle heißt Jargon Zitate muss man bei politischen Reportagen ganz kurz halten. Szene ist Arbeit Wer eine gute politische Reportage schreiben will, muss die Hölle meiden und einen Ort suchen, der spannender ist. Wo packende Szenen zu finden sind, verriet Dirk Kurbjuweit den Teilnehmern

Mehr

Ihde + Partner. Ihde + Partner Personalberater diskret - gründlich - fair! www.ihdepartner.de Tel.: 04183 778819

Ihde + Partner. Ihde + Partner Personalberater diskret - gründlich - fair! www.ihdepartner.de Tel.: 04183 778819 www.ihdepartner.de Tel.: 04183 778819 Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher der Anzeige 101939, Sie haben sich soeben die Informationen zur Position Personalberater/in für den Wachstumsmarkt

Mehr

SPONTAN Publikation #29

SPONTAN Publikation #29 SPONTAN Publikation #29 Tom Klengel Grafik - Projekte der letzten Jahre Mühlfeldgasse 15 2351 Wiener Neudorf www.tom-klengel.at tom.klengel@gmx.at 0043 676 748 04 69 Grafik Projekte 1999 bis 2008 Michael

Mehr

BACHELOR + MASTER Publishing

BACHELOR + MASTER Publishing BACHELOR + MASTER Publishing Akademische Austausch Dienst DAAD). Neben der Information, ob Kurse anerkannt werden, erfährt man über die Institute auch die weiteren Bedingungen, die erfüllt werden müssen,

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester Valencia (Spanien) 2013. Erasmus Scheuer

Erfahrungsbericht Auslandssemester Valencia (Spanien) 2013. Erasmus Scheuer Erfahrungsbericht Auslandssemester Valencia (Spanien) 2013 Erasmus Scheuer Im Wintersemester 2012/13 entschied ich mich für ein Auslandsemester an der UPV Valencia (Spanien) und bewarb mich für die Förderung

Mehr

Studienmodelle der Elektro- und Informationstechnik

Studienmodelle der Elektro- und Informationstechnik Studienmodelle der Elektro- und Informationstechnik Diplom Bachelor Master s t u d i u m Abitur! Und was dann? Universitäten und Fachhochschulen bieten verschiedenste Studiengänge an für jeden Geschmack

Mehr

Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz

Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz Roland Betz Öffentliche Fördermittel Forschung und Umweltschutz Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Herausgegeben von der Präsidentin der Fachhochschule Münster Hüfferstraße 27 48149 Münster Fon +49 251 83-64019 19.11.2009 Stellenausschreibungen - Fachbereiche Design und Wirtschaft

Mehr

Mark Michalski Dr. Phil. Fachbereich für Deutsche Sprache und Literatur Universität Athen. Mark Michalski

Mark Michalski Dr. Phil. Fachbereich für Deutsche Sprache und Literatur Universität Athen. Mark Michalski Mark Michalski 1. Persönliche Daten Geburtsort und -datum: München, 03.12.1963 Staatszugehörigkeit: Familienstand: Deutsch Verheiratet, drei Kinder 2. Schulbildung 1970-1974 Volksschule Neubiberg 1974-1976

Mehr

Roland Betz. Öffentliche Fördermittel Unternehmensnachfolge. Ein ebook über öffentliche Fördermittel

Roland Betz. Öffentliche Fördermittel Unternehmensnachfolge. Ein ebook über öffentliche Fördermittel Roland Betz Öffentliche Fördermittel Unternehmensnachfolge Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Buches darf

Mehr

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Ich habe von August bis Dezember im Jahr 2013 ein Auslandssemester in Chattanooga, Tennessee verbracht. Ich bin mit großer Vorfreude am 14. August

Mehr

Graffiti-Workshop - Gegen Diskriminierung & Rassismus

Graffiti-Workshop - Gegen Diskriminierung & Rassismus Graffiti-Workshop - Gegen Diskriminierung & Rassismus Publikumswirksame AuSSendarstellung des Themas im Rahmen eines Kreativ-Workshops mit Schüler/innen der Lichtenbergschule Gymnasium Gefördert von Projektpartner:

Mehr

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit

Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Mein US-Aufenthalt Vorbereitung und die Arbeit Es wird jedem Student im Laufe seines Studiums geraten, mindestens einmal ins Ausland zu gehen, um nicht nur die dortige Arbeitsweise seiner ausländischen

Mehr

Erste Ordnung zur Änderung der Ordnung für das Promotionsstudium

Erste Ordnung zur Änderung der Ordnung für das Promotionsstudium Amtliches Mitteilungsblatt Der Vizepräsident für Forschung Erste Ordnung zur Änderung der Ordnung für das Promotionsstudium History of Ancient Science der Berlin Graduate School of Ancient Studies (BerGSAS)

Mehr

Karoline Gorman-Rigaud Grafikdesign Illustration. Steinstr. 4, 10119 Berlin hello@karo-rigaud.com +49-176 66 46 80 96. www.karo-rigaud.

Karoline Gorman-Rigaud Grafikdesign Illustration. Steinstr. 4, 10119 Berlin hello@karo-rigaud.com +49-176 66 46 80 96. www.karo-rigaud. Karoline Gorman-Rigaud Grafikdesign Illustration Steinstr. 4, 10119 Berlin hello@karo-rigaud.com +49-176 66 46 80 96 LEPOrELLO PP3 (Pitch) signet und Layout-Konzept von Verkaufsunterlagen für die Büroimmobilie

Mehr

FAQ-Katalog. B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008

FAQ-Katalog. B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008 Allgemeine Fragen zum HWI FAQ-Katalog B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008 An welche Einrichtungen und Personen wende ich mich, wenn ich offene Fragen zu meinem Studium habe? Wie erfahre ich

Mehr

Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz - Buch mit Info-Klappe Prem

Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz - Buch mit Info-Klappe Prem Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz - Buch mit Info-Klappe Inhalt - Hintergrund - Interpretation von Boris Prem 1. Auflage Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz - Buch mit Info-Klappe Prem schnell und

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Hinweise zum eigenen Forschungsanteil in der Facharbeit

Hinweise zum eigenen Forschungsanteil in der Facharbeit Hinweise zum eigenen Forschungsanteil in der Facharbeit Facharbeit Kunst und Gestaltung 1) Zu etwa 70 Prozent wird der Inhalt Deiner Arbeit dadurch bestimmt sein, dass Du in 2) Zu etwa 30 Prozent soll

Mehr