Risiko- und Renditeprofil. Unabhängige Bewertung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Risiko- und Renditeprofil. Unabhängige Bewertung"

Transkript

1 GLOBAL EQUITY INCOME FUND IACCUSD Ansatz und Stil Nach Ansicht von Aditya Shivram, der sich als BottomUp Stockpicker versteht, können Anleger durch Konzentration auf erstklassige Unternehmen laufende Erträge erzielen, bei gleichzeitiger Chance auf Kapitalwachstum. Unternehmen von hoher Qualität haben nach seiner Auffassung eine starke Marktstellung. Sie können daher nachhaltige Erträge erwirtschaften und Dividenden ausschütten, deren Höhe im Laufe der Zeit steigen sollte. Weitere Suchkriterien, die Shivram anwendet, sind ein stabiles Geschäftsmodell und eine gute Kapitalausstattung. daten Auflegungsdatum: 8..3 manager: Aditya Shivram Verantwortlich seit: 8..3 Jahre bei Fidelity: 2 volumen: $ 46 Mio Anzahl der Positionen im *: 49 Referenzwährung des : USDollar (USD) Domizil des : Luxemburg Rechtliche Struktur des : SICAV Verwaltungsgesellschaft: FIL Investment Management (Luxembourg) S.A. Kapitalgarantie: Nein *Eine Definition der Positionen steht auf Seite 3 dieses Dokuments im Abschnitt "Wie Daten berechnet und dargestellt werden". Ziele und Anlagepolitik Strebt Ertrag und langfristiges Kapitalwachstum an. Legt mindestens 70% in ertragbringenden Aktien weltweit an. Die Auswahl der Vermögenswerte orientiert sich an attraktiven Dividendenrenditen neben dem Potenzial für Kapitalwachstum. Der wird nur für institutionelle Anleger verwaltet und steht nur diesen zur Verfügung. Dem steht es frei, außerhalb der Regionen, Marktsektoren, Branchen oder Vermögensklassen, auf denen sein Anlageschwerpunkt liegt, zu investieren. Kann Derivate mit dem Ziel der Risikominderung oder Kostensenkung einsetzen oder um zusätzliches Kapital oder zusätzliche Erträge in Einklang mit dem Risikoprofil des zu generieren. Der kann eine diskretionäre Auswahl seiner Anlagen im Rahmen seiner Anlageziele und Anlagepolitik vornehmen. Die Erträge werden im Anteilspreis thesauriert. Anteile können normalerweise an jedem Geschäftstag des gekauft und verkauft werden. Die Klasse darf nur von institutionellen Anlegern erworben werden. Dieser ist unter Umständen für Anleger nicht geeignet, die ihre anteile innerhalb eines Zeitraums von 5 Jahren verkaufen wollen. Eine Kapitalanlage in den sollte als langfristige Kapitalanlage betrachtet werden. Informationen zur Anteilsklasse Möglicherweise werden noch andere Anteilsklassen angeboten. Weitere Informationen finden Sie im Verkaufsprospekt. Auflegungsdatum: 8..3 Nettoinventarwert in Anteilsklassenwährung:,09 ISINCode: LU SEDOL: BGFBHZ3 Bloomberg: FFGDIAC LX Handelsfrist: 7:00 UK Zeit (normalerweise 8.00 Uhr mitteleuropäische Zeit) Ausschüttungsart: Thesaurierend Gebührenabzug von Erträgen oder Kapital: Erträge Laufende Kosten pro Jahr: 0,94% ( ) Laufende Kosten berücksichtigen auch die jährliche Verwaltungsgebühr: 0,8% Unabhängige Bewertung Die Angaben beziehen sich auf die letzten verfügbaren Daten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Weitere Informationen befinden sich im Abschnitt "Wichtige Hinweise" auf diesem Factsheet. Einige RatingAgenturen nutzen die Wertentwicklung in der Vergangenheit für ihre Bewertung, diese sind jedoch kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Erträge. Risiko und Renditeprofil Der Risikoindikator wird den wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) am Ende des betreffenden Monats entnommen. Da im Monatsverlauf eine Aktualisierung erfolgen kann, sehen Sie bitte im KIID nach, um die neuesten Informationen zu erhalten. Die Risikokategorie wurde unter Verwendung von Daten zur früheren Wertentwicklung berechnet. Die Risikokategorie kann nicht als verlässlicher Indikator für das künftige Risikoprofil des Teilfonds herangezogen werden, ist nicht garantiert und kann sich im Laufe der Zeit ändern. Die niedrigste Kategorie kann nicht mit einer risikofreien Anlage gleichgesetzt werden. Die Einstufung für das Risiko und Ertragsprofil beruht auf der historischen Schwankung des Nettoinventarwerts der Anteilsklasse. Bei dieser Klassifizierung stehen die Kategorien 2 für geringe historische Schwankungen, 35 für mittlere Schwankungen und 67 für hohe Schwankungen. Wichtige Hinweise Sie sollten die Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document KIID) lesen, bevor Sie investieren. Informationen, wo das KIID verfügbar ist, finden Sie auf der letzten Seite dieses Factsheets. Der Wert der Anlage und der Erträge kann steigen, aber auch fallen, und die Rückzahlung des eingesetzten Anlagebetrags kann nicht garantiert werden. Handelt es sich bei der Währung des Anlegers um eine andere Währung als die, in der die gehaltenen Vermögenswerte des denominiert sind, können Wechselkursschwankungen die Erträge des beeinflussen. Der Einsatz von derivativen Finanzinstrumenten kann zu höheren Gewinnen oder Verlusten des Teilfonds führen. Nur für professionelle Anleger. Privatanleger sollten sich bei Entscheidungen nicht auf den Inhalt dieses Dokuments stützen.

2 GLOBAL EQUITY INCOME FUND IACCUSD Diese Anteilsklasse kann nur von institutionellen Anlegern erworben werden; für Privatanleger ist sie nicht erhältlich. Berücksichtigung von Gebühren: Angaben zur Wertentwicklung verstehen sich vor, Angaben zu Volatilität und Risiko nach Abzug von Gebühren (Verwaltungsgebühr und Kosten). Diese Zahlen beziehen sich auf die Wertentwicklung des in der Vergangenheit, die kein zuverlässiger Indikator der zukünftigen Performance ist. Der Wert der Anlage und der Erträge kann steigen, aber auch fallen, und die Rückzahlung des eingesetzten Anlagebetrags kann nicht garantiert werden. Vergleichswert(e) für die Performance Vergleichsgruppenuniversum Vergleichsindex ab Morningstar GIF Global Equity Income MSCI AC WORLD (N) Der Marktindex dient lediglich zu Vergleichszwecken, sofern nicht in "Ziele und Anlagepolitik" auf Seite speziell auf ihn verwiesen wird. Der gleiche wird auch in den Tabellen zur Positionierung im vorliegenden Dokument verwendet. Liegt das Gültigkeitsdatum des aktuellen Marktindex nach dem Auflegungsdatum der Anteilsklasse, kann die vollständige Historie bei Fidelity angefordert werden. Kumulative Performance in USD (rebasiert auf 00) Performance in USD (%) Die Wertentwicklung wird für die vergangenen fünf Jahre ausgewiesen (oder für den Zeitraum seit auflegung, wenn dies weniger als fünf Jahre sind). Performance für Kalenderjahre in USD (%) Performance bis in USD (%) Kumulatives wachstum Monat 3 Monate 4,8 Seit Jahresbeginn Jahr 4,3 6,5 3 Jahre 5 Jahre Seit 8..3* Kumulatives wachstum 0,9,6 3,6 2,8 4,3 7 pro Jahr im Durchschnitt 6,5 7,2 pro Jahr im Durchschnitt 2,8 2,2,7 6, Ranking in Vergleichsgruppenuniversum IACCUSD Gesamtzahl vergleichbarer Quartilsplatzierung** Angaben zur performance, zur Volatilität und zu den Risikokennzahlen stammen von Fidelity. Bei der Berechnung der Wertentwicklung wird der Ausgabeaufschlag nicht berücksichtigt. Basis: Vergleich der Nettoinventarwerte, Wiederanlage der Bruttoerträge, auf USDBasis, Vor Abzug von Gebühren. Quelle der Marktindizes ist RIMES, andere Daten stammen von Fremdanbietern wie Morningstar. * PerformanceAnfangsdatum. ** Quartilsplatzierung bezieht sich auf die Wertentwicklung in einem bestimmten Zeitraum, bewertet auf einer Skala von 4. Eine Platzierung im. Quartil bedeutet einen Platz unter den besten 25 % der Gruppe usw. Die Platzierungen basieren auf einer Anteilsklasse, die zum VergleichsgruppenUniversum gehört; dabei handelt es sich möglicherweise nicht während des gesamten Berichtszeitraums um die Anteilsklasse, auf die sich das vorliegende Dokument bezieht. 2

3 GLOBAL EQUITY INCOME FUND IACCUSD Einführung Das vorliegende Dokument enthält Angaben über die Zusammensetzung des zu einem bestimmten Zeitpunkt. Es soll Ihnen helfen zu verstehen, wie der manager positioniert ist, um die Ziele des zu erreichen. Die nachstehende Tabelle "Aktienengagement" gibt einen allgemeinen Überblick über den. Sie informiert darüber, zu wie viel Prozent der am Markt investiert ist. Je höher der Wert, desto stärker nimmt der an Aufwärts (oder Abwärts) Bewegungen des Markts teil. Im Abschnitt "Definition der Begriffe" werden die einzelnen Tabellenelemente näher erläutert. Die Tabellen auf Seite 4 (Engagement und Positionierung) analysieren den aus verschiedenen Blickwinkeln, wobei die gehaltenen Investments aus jeweils unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden. Wie Daten berechnet und präsentiert werden Bei der Berechnung und Darstellung der Angaben zur Portfolio Zusammensetzung wurden mehrere allgemeine Grundsätze angewandt, die wir nachstehend erläutern. Aggregation: Sämtliche mit einem bestimmten Unternehmen (Emittent) verbundenen Anlagen einschließlich derivativer Instrumente werden zusammengezählt und für jedes Unternehmen mit einem Gesamtprozentsatz ausgewiesen. Diesen aggregierten Bestand bezeichnen wir im vorliegenden Dokument als Position. Ist ein Unternehmen in zwei verschiedenen Ländern börsennotiert, kann es in beiden separat als Emittent eingestuft werden. Börsengehandelte (Exchange Traded Funds, ETFs) und Derivative auf diese werden als getrennte Wertpapiere behandelt, sprich nicht aggregiert. Einstufung in Kategorien: Bei Anlagen mit zugrunde liegenden Wertpapieren verwenden wir die Attribute des emittierenden Unternehmens beziehungsweise der Stammaktie, um auf dieser Basis den Sektor, das Marktkapitalisierungssegment und die geografische Region zu bestimmen. Derivate: Alle Derivate werden auf ExposureBasis berücksichtigt und nötigenfalls deltabereinigt. Bei der Deltabereinigung wird für Derivate die äquivalente Zahl von Aktien errechnet, die erforderlich wären, um den gleichen Ertrag zu generieren. "Basket"Wertpapiere: Wertpapiere, die eine Anzahl von Aktien repräsentieren wie etwa Futures oder Optionen werden, wenn irgend möglich, Kategorien (beispielsweise einem Land) zugeordnet. Andernfalls werden sie in die Kategorie "Sonstiger /Nicht klassifiziert" eingeordnet. Aktienengagement (% NIW ) Aktien Sonstige Liquide Mittel nicht investiert Markt und DerivateEngagement (% NIW ) Definition der Begriffe: Aktien: Prozentualer Anteil des vermögens, der aktuell am Aktienmarkt investiert ist. Sonstige: Wert der Anlagen, bei denen es sich nicht um Aktien handelt (ohne Cash Funds), ausgedrückt in Prozent des Nettofondsvermögen des. Nicht investierte Barmittel: Errechnet sich wie folgt: 00 % minus Aktienengagement minus "Sonstige". Übrig bleiben etwaige restliche Barmittel, die nicht in Aktien oder via Derivate angelegt sind. % des Nettofondsvermögen: Die Angaben erfolgen in Prozent des Nettofondsvermögen (= Wert sämtlicher Vermögenswerte des abzüglich der Verbindlichkeiten). Aktives Geld Aktives Geld 88,4% Hierbei handelt es sich um die Summe der übergewichteten Positionen des (einschließlich der effektiven Liquidität) verglichen mit dem Marktindex. 3

4 GLOBAL EQUITY INCOME FUND IACCUSD Sektoren/Branchenengagement (% NIW ) Marktkapitalisierungsengagement (% NIW ) Sektor GICS Finanzunternehmen Telekommunikationsdienstleister Informationstechnologie Versorger Roh und Werkstoffe Industrie Energie 22,8 2 5,5,9 5, 2,,7, 2,7 2,9 2,8 9,8 3, 4,9 0,3 6,9 0, 2,7 8,7 2, 8,7, 3,2 9, 6,2 USD >0 Mrd. 50 Mrd. 5 Mrd. 0 Mrd. Marktkapitalis.Exposure ges. / Nicht klassifiziert 8 6,0 4,7 9,4 99,0 4,5 85,4 4,9 9,7 0,9,0 0 Summe Sektorengagement Anderer / Nicht klassifiziert Länderengagement (% NIW ) 0 0 Regionales Engagement (% NIW ) Großbritannien Japan Frankreich Schweiz Deutschland Spanien Finnland Dänemark Andere Länder Summe Länderengagement Anderer / Nicht klassifiziert 44,3 5,4 8,9 6,3 5,9 5,6 2,9 2,,6,3 5,9 7,7 7,3 8,,0 7,9 7,9,6 3,5 3,4 2,2 3, 0,2,2 0,8 0,3,3,7 9,7 8,0 0 0 Nordamerika Europa (ohne GB) UK Japan AsienPazifikregion (ohne Japan) Schwellenländer Summe regionales Engagement Anderer / Nicht klassifiziert 44,3 28,2 5,4 6,3 0,9 0,8 55,0 5,8 7,3 8, 7,9,6 4,0 3, 9,2 0 0 Größte Positionen (% NIW ) JOHNSON & JOHNSON PFIZER INC ROCHE HOLDING LTD WOLTERS KLUWER NV MARSH & MCLENNAN COS INC PEPSICO INC BRITISH AMERICAN TOBACCO PLC UNILEVER NV RELX NV MEDTRONIC PLC Sektor GICS Finanzunternehmen Größte übergewichtete Positionen (% NIW ) Land Schweiz Großbritannien 4,5 4,3 3,4 0, 0,4 0,3 0,2 0,3 3,3 2,2 Größte untergewichtete Positionen (% NIW ) WOLTERS KLUWER NV JOHNSON & JOHNSON PFIZER INC ROCHE HOLDING LTD MARSH & MCLENNAN COS INC RELX NV UNILEVER NV BRITISH AMERICAN TOBACCO PLC PEPSICO INC US BANCORP DEL 4,5 4,3 3,4 0, 0,2 0,3 0,4 0,2 3,3 2,2 APPLE INC GOOGLE INC EXXON MOBIL CORP GENERAL ELECTRIC CO JPMORGAN CHASE & CO NESTLE SA NOVARTIS AG AT&T INC AMAZON.COM INC DISNEY (WALT) CO,9,0 0,9,9,0 0,9 Konzentration der Positionen (% NIW ) Top 0 Top 20 Top 50 33, 54,4 8,8 4, 25,3 Definition der Begriffe: Größte Positionen: In diese Unternehmen sind die größten prozentualen Anteile am Nettovermögen des effektiv investiert. Positionen in anderen einschließlich ETFs (börsengehandelte ) können in dieser Tabelle erscheinen, aber Derivate fallen in eine Kategorie mit der Bezeichnung "Sonstiger /Nicht klassifiziert", die nicht aufgeführt ist. Größte über und untergewichtete Positionen: Positionen mit der größten aktiven relativ zum. Positionen in anderen einschließlich ETFs (börsengehandelte ) können in dieser Tabelle erscheinen, aber Derivate fallen in eine Kategorie mit der Bezeichnung "Sonstiger /Nicht klassifiziert", die nicht aufgeführt ist. In der Tabelle mit den untergewichteten Positionen wurden die Bezeichnungen von Titeln, in denen ShortPositionen bestehen, im Einklang mit den Offenlegungsgrundsätzen von Fidelity nicht genannt. Konzentration der Positionen: Veranschaulicht die der größten 0, 20 und 50 Positionen des sowie der größten 0, 20 und 50 Positionen im. Es wird nicht versucht, diesbezügliche Übereinstimmungen zwischen und aufzuzeigen. Die verwendete Sektor/BranchenKlassifikation (d. h. GICS, ICB, TOPIX oder IPD) ist von zu unterschiedlich. Ausführliche Beschreibungen von GICS, ICB, TOPIX und IPD finden Sie im Glossar. 4

5 GLOBAL EQUITY INCOME FUND IACCUSD Attribution Die Zuordnung der Wertentwicklung basiert auf der unten angegebenen Währung. Bei mit mehreren Anteilsklassen bezieht sich die ausgewiesene Zuordnung auf das Gesamtergebnis für alle Anteilsklassen. Sie kann insofern von dem für eine bestimmte Anteilsklasse veröffentlichten Ergebnis abweichen. Bei abgesicherten Anteilsklassen bedenken Sie bitte, dass sich die ausgewiesene Zuordnung auf die Situation vor der Absicherung bezieht. Die in den Tabellen angegebenen Beiträge verstehen sich vor Gebühren. Bei Abzug von Gebühren wird deren Effekt in den Tabellen unter "Sonstige" erfasst; er fließt zudem ins Anlageergebnis des ein. Sämtliche mit einem bestimmten, als Emittent auftretenden Unternehmen verbundenen Anlagegegenstände einschließlich derivativer Instrumente werden zusammengefasst und für jedes dieser Unternehmen als Gesamtprozentsatz ausgewiesen. In den Tabellen mit den Sektor/Branchen und Länderbeiträgen werden ggf. bis zu zehn verschiedene Sektoren/Branchen beziehungsweise Länder berücksichtigt. Bei, die in mehr als zehn Sektoren/Branchen beziehungsweise Ländern anlegen, sind nur jeweils die bedeutendsten und unbedeutendsten fünf aufgeführt. Der anderer Sektoren/Branchen beziehungsweise Länder wird in der Kategorie "Andere Sektoren" beziehungsweise "Andere Länder" ausgewiesen. Währung e Rendite über Monat (%) USDollar (USD) 3,9 /Position (%) Monat GRÖSSTE POSITIVE BEITRÄGE WOLTERS KLUWER NV PFIZER INC BRITISH AMERICAN TOBACCO PLC RELX NV UNILEVER NV SKY PLC NTT DOCOMO INC HISCOX LTD SCOR SE IBERDROLA SA 3,5 3,6 2,2 2,0,8,7,7 2,0 er Performance 0,38 0,30 0,2 0,9 0,4 0,4 0,3 GRÖSSTE NEGATIVE BEITRÄGE SES SA GOOGLE INC AMAZON.COM INC PRAXAIR INC FACEBOOK INC VISA INC SK TELECOM CO LTD CELGENE CORP NOVARTIS AG VALEANT PHARMACEUTICALS INTL INC CDA 2,0 0,9,7 0,4 0,8 0,3 0,2 er Performance 0,8 0,7 0, Positionen in anderen einschließlich ETFs (börsengehandelte ) können in dieser Tabelle erscheinen, aber Derivate fallen in eine Kategorie mit der Bezeichnung "/Nicht klassifiziert", die ggf. in der/den nachstehenden Tabelle(n) zu finden ist. /Sektor bzw. Branche (%) Monat /Land (%) Monat BEITRÄGE ZUR RELATIVEN RENDITE BEITRÄGE ZUR RELATIVEN RENDITE SEKTOR GICS Finanzunternehmen 9,8 Energie 6, Telekommunikationsdienstleister 8,7 Roh und Werkstoffe 3,3 Informationstechnologie 8,7 Industrie 9, Versorger,0 / Nicht klassifiziert Summe primäre Vermögenswerte Sonstige* SUMME Länderauswahl 8 7 0,23 2 0, , 9 0,50 Wertpapierauswahl 0,88 0, , Sektoren/ Branchenauswahl 0, ,48 0,27 0, ,9,73 Summe relativer 0, ,42 0,25 0, ,92 0 3,9 Großbritannien Japan China Indien Schweiz Israel Italien Frankreich Andere Länder / Nicht klassifiziert Summe primäre Vermögenswerte Sonstige* SUMME 8,0 7,0 7,5,7 0,8 0,2 0,8,6 Wertpapierauswahl 9 0,87 0 0, , 0 0 0,20 0 Summe relativer 0,87 0,80 3 0,33 0, ,99 0 3,92 0 3,9 *"Sonstige" bezieht sich auf PortfolioKomponenten, die nicht bereits aufgeführt sind, wie Bargeld, Ausgaben und sonstige Posten. 5

6 GLOBAL EQUITY INCOME FUND IACCUSD Glossar / Weitere Erläuterungen Volatilität und Risiko Annualisierte Volatilität: Diese Kennzahl sagt aus, wie stark die Wertentwicklung eines oder eines Vergleichsindex um den langfristigen Durchschnitt geschwankt hat (man spricht auch von der "Standardabweichung"). Betrachten wir einmal zwei, deren Wertentwicklung über einen bestimmten Zeitraum gleich ist. Derjenige, dessen monatliche Wertentwicklung die geringeren Schwankungen aufweist, verzeichnet eine niedrigere annualisierte Volatilität. Das wird so interpretiert, dass er sein Ergebnis mit geringerem Risiko erzielt hat. Die Berechnung der Kennzahl erfolgt anhand der Standardabweichung von 36 Monatsergebnissen, die als annualisierter Wert ausgedrückt wird. Die Volatilität von und Indizes wird unabhängig voneinander berechnet. e Volatilität: Kennzahl, die die annualisierte Volatilität eines zur annualisierten Volatilität eines Vergleichsindex ins Verhältnis setzt. Ein Wert größer als zeigt, dass der volatiler war als der. Ein Wert kleiner als bedeutet das Gegenteil. Eine relative Volatilität von,2 besagt, dass der um 20 % volatiler war als der, während ein Wert von 0,8 eine um 20 % geringere Volatilität im Vergleich zum anzeigen würde. SharpeRatio: Kennzahl der risikobereinigten Performance eines unter Berücksichtigung der Rendite einer risikolosen Anlage. Anhand der Kennzahl können Anleger beurteilen, ob ein für das Risiko, das er eingeht, eine angemessene Rendite generiert. Je höher die Ratio, desto besser war die risikobereinigte Performance im Betrachtungszeitraum. Bei einer negativen SharpeRatio hat der eine geringere als die risikofreie Rendite erwirtschaftet. Berechnet wird die SharpeRatio, indem die risikofreie Rendite (etwa von Cash) in der jeweiligen Währung von der rendite subtrahiert und das Ergebnis durch die Volatilität des geteilt wird. Die Berechnung erfolgt auf Basis annualisierter Angaben. Annualisiertes Alpha: Die Differenz zwischen der erwarteten Rendite eines (ausgehend von seinem Beta) und seiner tatsächlichen Rendite. Ein mit positivem Alpha hat eine höhere Rendite erzielt, als nach seinem BetaWert zu erwarten gewesen wäre. Beta: Gibt an, wie stark ein im Vergleich zum Markt (repräsentiert durch einen Marktindex) schwankt. Das Beta des Markts beträgt definitionsgemäß,00. Ein Beta von,0 drückt die Erwartung aus, dass der um 0 % besser abschneidet als der, wenn der Markt steigt, und um 0 % schlechter, wenn der Markt fällt vorausgesetzt, alle anderen Faktoren sind konstant. Umgekehrt drückt ein Beta von 0,85 % die Erwartung aus, dass der um 5 % schlechter abschneidet als der, wenn der Markt steigt, und um 5 % besser, wenn der Markt fällt. Annualisierter Tracking Error: Gibt an, wie genau ein dem folgt, mit dem er verglichen wird. Es handelt sich um die Standardabweichung der Differenzrendite des. Je höher der Tracking Error des, desto größer die Schwankungen der rendite relativ zum Marktindex. Information Ratio: Kennzahl der Effektivität eines beim Erzielen einer Überrendite im Verhältnis zum eingegangenen Risiko. Eine Information Ratio von besagt, dass der eine annualisierte Überrendite generiert hat, die der Hälfte des Werts des Tracking Error entspricht. Berechnet wird die Kennzahl anhand der annualisierten Überrendite, geteilt durch den Tracking Error des. R 2 : Gibt an, welcher Teil der Rendite eines durch die Performance des Vergleichsindex erklärt wird. Ein Wert von weist auf eine perfekte Korrelation von und hin. Ein Wert von bedeutet, dass nur 50 % der performance durch den erklärt wird. Ist R2 oder niedriger, so ist das Beta des (und damit auch sein Alpha) keine zuverlässige Kennzahl (infolge der geringen Korrelation zwischen und ). Laufende Gebühren Die laufenden Gebühren (Ongoing Charges Figure = OCF) sind die Gebühren, die dem vermögen im Laufe eines Jahres entnommen werden. Sie werden am Ende des Geschäftsjahrs des errechnet und können von Jahr zu Jahr unterschiedlich sein. Bei neuen wird ihre Höhe bis zum Ablauf des Geschäftsjahres zunächst geschätzt. Die Arten von Gebühren, die in den OCFWert einfließen, sind: Gebühren für verwaltung, für allgemeine Verwaltung, Depotbank und Transaktionsgebühren, Kosten der Berichterstattung an die Anteilsinhaber, Gebühren für gesetzlich vorgeschriebene Eintragungen, Vergütungen der Verwaltungsratsmitglieder (sofern zutreffend) und Bankgebühren. Nicht enthalten sind: erfolgsabhängige Gebühren (wo zutreffend) und Transaktionskosten mit Ausnahme von Gebühren, die der beim Kauf oder Verkauf von Anteilen eines anderen Organismus für gemeinsame Anlagen zu entrichten hat. Weitere Informationen über Gebühren (sowie Angaben zum Ende des Geschäftsjahrs des ) finden Sie im Abschnitt "Gebühren" des aktuellen Verkaufsprospekts. Historische Rendite Diese Kennzahl ist ein Prozentwert, der errechnet wird, indem die Ausschüttungen des in den zurückliegenden 2 Monaten durch den Nettoinventarwert des am Datum des Factsheets geteilt werden. Sektor/BranchenKlassifikation GICS: Urheber des Global Industry Classification Standard (GICS) sind Standard & Poor's und MSCI Barra. Das Branchenklassifikationsschema besteht aus 0 Sektoren, 24 Branchengruppen, 68 Branchen und 54 Unterbranchen. Weitere Informationen finden Sie im Internet: ICB: Industry Classification Benchmark (ICB) ist eine Branchenklassifikation, entwickelt von Dow Jones und FTSE. Sie dient zur Gruppierung von Unternehmen in Branchen innerhalb der Gesamtwirtschaft. Die ICB verwendet ein System von 0 so genannten Industrien, die in 20 Supersektoren, 4 Sektoren und 4 Untersektoren aufgeteilt sind. Weitere Informationen finden Sie im Internet: TOPIX: Der Tokyo Stock Price, gemeinhin als TOPIX bezeichnet, ist ein Aktienindex, der die Entwicklung der Tokioter Börse (Tokyo Stock Exchange,TSE) misst. In ihm sind alle japanischen Unternehmen der Ersten Sektion der Börse enthalten. Berechnet und veröffentlicht wird der von der TSE. IPD steht für Investment Property Databank, einen Anbieter von PerformanceAnalysen und BenchmarkingDienstleistungen für Immobilieninvestoren. IPD UK Pooled Property Funds All Balanced Funds ist eine Komponente der IPD Pooled Funds Indices, die vierteljährlich von IPD veröffentlicht werden. Unabhängige Bewertung Feri Fund Rating: Das Feri Fund Rating misst, wie gut ein Risiko und Ertrag in Relation zu seiner Vergleichsgruppe gemanagt hat. Das Rating basiert ausschließlich auf der Wertentwicklung von mit einer Historie von mindestens fünf Jahren. Bei kürzeren Zeiträumen wird zusätzlich eine qualitative Beurteilung vorgenommen. Das kann beispielsweise bedeuten, dass der Managementstil näher beleuchtet wird. Die RatingSkala lautet: A = sehr gut, B = gut, C = durchschnittlich, D = unterdurchschnittlich, E = schwach. Morningstar Star Rating for Funds: Das Rating misst, wie gut ein Risiko und Ertrag in Relation zu seiner Vergleichsgruppe gemanagt hat. StarRatings beziehen sich ausschließlich auf die Wertentwicklung der Vergangenheit. Morningstar empfiehlt Anlegern, mit Hilfe der Ratings ausfindig zu machen, bei denen weitere Recherchen lohnend sein könnten. Die besten 0 % der einer Kategorie erhalten fünf Sterne, die nächsten 2 % vier Sterne. Im Factsheet werden nur Vier und FünfSterneRatings ausgewiesen. Morningstar Style Box: Die Morningstar Style Box ermöglicht mit ihren neun Feldern eine grafische Darstellung des Anlagestils von. Ausgangspunkt sind die jeweils gehaltenen Titel. Jeder wird nach Marktkapitalisierung (vertikale Achse) sowie nach Growth und ValueFaktoren (horizontale Achse) eingestuft. Die Value und Growth Faktoren basieren auf Kennzahlen wie Gewinn, Cashflow und Dividendenrendite. In sie fließen sowohl historische als auch zukunftsbezogene Daten ein. 6

7 GLOBAL EQUITY INCOME FUND IACCUSD Wichtige Hinweise Dies ist eine Marketingmitteilung. Fidelity Worldwide Investment bezeichnet die Gruppe von Unternehmen, die zusammen das weltweit tätige Investmentunternehmen bilden, das Informationen über Produkte und Dienstleistungen in bestimmten Ländern oder Hoheitsgebieten außerhalb Nordamerikas zur Verfügung stellt. Fidelity veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageempfehlung. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen in den, sondern ausschließlich an Personen in Staaten oder Hoheitsgebieten, in denen die betreffenden zum Vertrieb zugelassen sind beziehungsweise wo eine solche Zulassung nicht erforderlich ist. Alle hierin geäußerten Ansichten sind, sofern nicht anders angegeben, die von Fidelity. Die Nennung einzelner Wertpapiere oder dient ausschließlich der Illustration und ist nicht als Kauf oder Verkaufsempfehlung zu verstehen. Anleger sollten beachten, dass die geäußerten Ansichten möglicherweise nicht mehr aktuell sind und Fidelity eventuell schon entsprechend reagiert hat. Das Research und die Analysen, die in diesem Dokument verwendet werden, hat Fidelity sich für seinen Bedarf als Investmentmanager beschafft, und möglicherweise hat Fidelity schon aus eigenem Interesse darauf reagiert. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Indikatoren für zukünftige Erträge. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Fidelity, Fidelity Worldwide Investment, das Fidelity Worldwide Investment Logo und das "FSymbol" sind Warenzeichen von FIL Limited. Dieser wird von FIL Investment Management (Luxembourg) S.A. verwaltet In diesem Dokument werden ein Teilfonds und eine Anteilsklasse des OGAW beschrieben. Der Prospekt und die Jahres und Halbjahresberichte werden für den gesamten OGAW erstellt. Annualisierte Wachstumsraten nach Morningstar, Total Return, mittlere SektorPerformance und Ranglisten Datenquelle 205 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen hierin: () sind Eigentum von Morningstar und/oder seinen Datenlieferanten; (2) dürfen nicht vervielfältigt oder verbreitet werden; und (3) werden ohne Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität wiedergegeben. Weder Morningstar noch seine Datenlieferanten sind verantwortlich für Schäden infolge der Nutzung dieser Informationen. Vor einer Anlage sollten Sie die wesentlichen Anlegerinformationen lesen. Diese erhalten Sie in Ihrer Sprache auf der Website oder bei Ihrer Vertriebsstelle. Für Anleger in Großbritannien sind die wesentlichen Anlegerinformationen auf Fidelitys Website unter erhältlich oder rufen Sie uns an unter Tel Der vollständige Verkaufsprospekt ist ebenfalls bei Fidelity erhältlich. Österreich: Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf der Grundlage des aktuellen Verkaufsprospekts/der wesentlichen Anlegerinformationen getroffen werden. Diese sowie der letzte Geschäfts und Halbjahresbericht können kostenlos bei FIL Investment Services GmbH, Kastanienhöhe, D6476 Kronberg im Taunus, Deutschland, sowie bei der österreichischen Zahlstelle des, UniCredit Bank Austria AG, Vordere Zollamtstraße 3, A030 Wien, FIL (Luxembourg) S.A. Zweigniederlassung Wien, Mariahilfer Straße 36, A070 Wien oder über angefordert werden. Herausgegeben von FIL (Luxembourg) S.A. Luxemburg: Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf der Grundlage des aktuellen Verkaufsprospekts/der wesentlichen Anlegerinformationen getroffen werden. Diese sowie der letzte Geschäfts und Halbjahresbericht können kostenlos bei unseren Vertriebsstellen oder über angefordert werden. Herausgegeben von FIL (Luxembourg) S.A. Schweiz: Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf der Grundlage des aktuellen Verkaufsprospekts und der wesentlichen Anlegerinformationen (KIIDDokument) getroffen werden. Diese sowie der letzte Geschäfts und Halbjahresbericht können kostenlos bei unseren Vertriebsstellen, bei FIL Luxembourg S.A. sowie bei unserem Rechtsvertreter und unserer Zahlstelle in der Schweiz (BNP Paribas Securities Services, Paris, Zweigstelle Zürich, Selnaustrasse 6, 8002 Zürich) angefordert werden. Herausgegeben von FIL Investment Switzerland AG, in der Schweiz zugelassen und beaufsichtigt von der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA. Die PerformanceAngaben berücksichtigen nicht den Ausgabeaufschlag. Zieht man von der Anlagesumme einen Ausgabeaufschlag von 5,25 % ab, verringert sich dadurch der jährliche Wertzuwachs über einen Zeitraum von 5 Jahren von beispielsweise 6 % auf 4,9 %. Das Beispiel geht vom höchsten in Betracht kommenden Ausgabeaufschlag aus. Falls Sie weniger als 5,25 % bezahlen, ist der Einfluss auf das Anlageergebnis entsprechend geringer. CSO4925 CL30590/NA German T 7

GLOBAL MULTI ASSET INCOME FUND A-ACC-PLN (PLN/USD HEDGED) 31. JANUAR 2017

GLOBAL MULTI ASSET INCOME FUND A-ACC-PLN (PLN/USD HEDGED) 31. JANUAR 2017 Global Multi Asset Income Fund A-ACC-PLN (PLN/USD hedged) Ansatz und Stil Der wird von einem Team gemanagt. Angestrebt werden stabile, nachhaltige laufende Erträge und attraktive risikoberichtigte Renditen

Mehr

INTERNATIONAL FUND A-USD 31. DEZEMBER 2016

INTERNATIONAL FUND A-USD 31. DEZEMBER 2016 International Fund AUSD INTERNATIONAL FUND AUSD Ansatz und Stil Der Fonds wird von einem Team gemanagt. Ziel ist die Outperformance eines zusammengesetzten Index durch Anlageklassen und Allokationsauswahl.

Mehr

EMERGING MARKETS FUND A-EURO 31. JANUAR 2017

EMERGING MARKETS FUND A-EURO 31. JANUAR 2017 Emerging Markets Fund AEuro EMERGING MARKETS FUND AEURO Ansatz und Stil Nick Price investiert vorzugsweise in qualitativ gute, attraktiv bewertete Unternehmen, die in der Lage sind, nachhaltige Erträge

Mehr

GLOBAL MULTI ASSET TACTICAL MODERATE FUND A-ACC-EURO 31. DEZEMBER 2016

GLOBAL MULTI ASSET TACTICAL MODERATE FUND A-ACC-EURO 31. DEZEMBER 2016 Global Multi Asset Tactical Moderate Fund AACCEuro GLOBAL MULTI ASSET TACTICAL MODERATE FUND AACCEURO Ansatz und Stil Der Fonds wird von einem Team gemanagt. Angestrebt werden stetige Zuwächse, wobei auch

Mehr

CHINA RMB BOND FUND E-ACC-EURO

CHINA RMB BOND FUND E-ACC-EURO China RMB Bond Fund E-ACC-Euro Ansatz und Stil Der investiert vornehmlich in Unternehmensanleihen mit Investmentqualität, denominiert in Renminbi (RMB) Pfund. Er wendet Fidelitys aktive Anlagephilosophie

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Templeton Global Total Return Fund 1 Wertentwicklung über 5 Jahre in EUR in %* Nutzen Sie Ihre Chancen: Flexible Anlagestrategie mit breiter Streuung über verschiedene Renten-Anlagekategorien, Währungen

Mehr

CHINA RMB BOND FUND Y-ACC-EURO 31. DEZEMBER 2013

CHINA RMB BOND FUND Y-ACC-EURO 31. DEZEMBER 2013 CHINA RMB BOND FUND YACCEURO 31. DEZEMBER 2013 Ansatz und Stil Der investiert vornehmlich in Unternehmensanleihen mit Investmentqualität, denominiert in Renminbi (RMB) Pfund. Er wendet Fidelitys aktive

Mehr

Nutzen Sie die währungsgesicherten Anteilsklassen von Invesco.

Nutzen Sie die währungsgesicherten Anteilsklassen von Invesco. Nutzen Sie die währungsgesicherten Anteilsklassen von Invesco. Starke Währung starker Partner Unsere Kunden liegen uns am Herzen. Wir sind in der Schweiz verwurzelt, kennen die Bedürfnisse unserer Anleger

Mehr

Investieren wie Warren Buffett

Investieren wie Warren Buffett Investieren wie Warren Buffett Fondmanager Dr. Hendrik Leber Fonds ACATIS Aktien Global Value Fonds ACATIS Value und Dividende Price is what you pay, value is what you get. 1973-1978 1978-1983 1983-1988

Mehr

M&G Global Basics Fund. Stephan Weirich

M&G Global Basics Fund. Stephan Weirich M&G Global Basics Fund Stephan Weirich November 2016 Fakten über den Fonds M&G Global Basics Fund Auflegung: 17. November 2000 Fondsmanager: Co-Manager: Jamie Horvat Randeep Somel Fondsvolumen: EUR 2,4

Mehr

Der Verwaltungsrat informiert die Anteilinhaber über folgende Änderungen im Prospekt mit Wirkung zum 1. Oktober 2016:

Der Verwaltungsrat informiert die Anteilinhaber über folgende Änderungen im Prospekt mit Wirkung zum 1. Oktober 2016: Petercam B Fund SA (zukünftig DPAM INVEST B SA) Publikumsfonds (SICAV) nach belgischem Recht, der die Bedingungen der Richtlinie 2009/65/EG erfüllt Rue Guimard 18-1040 Brüssel Handels- und Gesellschaftsregister

Mehr

Neue ertragsquellen erschliessen

Neue ertragsquellen erschliessen Neue ertragsquellen erschliessen die ZiNseN VON staatsanleihen haben einen historischen tiefstand erreicht die suche nach angemessenen erträgen war noch nie so anspruchsvoll wie in diesen Zeiten. renditeorientierte

Mehr

Marktbericht. 30. September Bei dieser Information handelt es sich um Werbung

Marktbericht. 30. September Bei dieser Information handelt es sich um Werbung Marktbericht 30. September 2016 Bei dieser Information handelt es sich um Werbung Kapitalmarkt Call Für Ihr Interesse an der Marktmeinung der Deutschen Bank im Rahmen des wöchentlichen Kapitalmarkt Calls

Mehr

GLOBAL INFLATION-LINKED BOND FUND E-ACC-EURO (HEDGED) 28. FEBRUAR 2014

GLOBAL INFLATION-LINKED BOND FUND E-ACC-EURO (HEDGED) 28. FEBRUAR 2014 GLOBAL INFLATIONLINKED BOND FUND EACCEURO (HEDGED) 28. FEBRUAR 2014 Ansatz und Stil Der Fonds investiert vornehmlich in inflationsindexierte Staatsanleihen, die in verschiedenen Währungen denominiert sind.

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Björn Pietsch Frankfurt, 16. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Björn Pietsch Frankfurt, 16. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Björn Pietsch Frankfurt, 16. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung DeAWM Multi Asset Allocation View Meinungsüberblick zur Portfolioumsetzung Hohe (Zentralbank-) Liquidität,

Mehr

Deutschlands Bester. Der Pioneer Investments German Equity

Deutschlands Bester. Der Pioneer Investments German Equity Deutschlands Bester Der Pioneer Investments German Equity Leistung, die überzeugt Das meint die Presse Seit Karl Huber den Pioneer Investments German Equity verantwortet, gehört er zu den besten Deutschland-Fonds.

Mehr

Marktbericht. 23. März Bei dieser Information handelt es sich um Werbung

Marktbericht. 23. März Bei dieser Information handelt es sich um Werbung Marktbericht 23. März 2016 Bei dieser Information handelt es sich um Werbung Kapitalmarkt Call Für Ihr Interesse an der Marktmeinung der Deutschen Bank im Rahmen des wöchentlichen Kapitalmarkt Calls möchten

Mehr

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse Dividendenmitteilung Wir informieren Sie hiermit, dass Sie, wenn Sie am 15/09/2015 Anteilinhaber einer der unten aufgeführten Anteilklassen waren, eine für diese Anteilklasse beschlossene Zwischenausschüttung

Mehr

Metzler Premium Aktien Global C

Metzler Premium Aktien Global C Factsheet Stand: 03.03.2017 Seite 1 Stammdaten ISIN WKN art währung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle DE000A0Q2TU0 A0Q2TU Aktienfonds Euro Metzler Asset Management GmbH Geschäftsjahr 01.10.

Mehr

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse Dividendenmitteilung Wir informieren Sie hiermit, dass Sie, wenn Sie am 31/08/2016 Anteilinhaber einer der unten aufgeführten Anteilklassen waren, eine für diese Anteilklasse beschlossene Zwischenausschüttung

Mehr

Cross-Country Momentum Strategies Using Exchange Traded Funds

Cross-Country Momentum Strategies Using Exchange Traded Funds Cross-Country Momentum Strategies Using Qualitative Foundations & Performance Analysis Value Day 2016 an der FH Vorarlberg, 10./11. März 2016 Präsentation im Stream Finance Christoph Wohlwend Inhaltsverzeichnis

Mehr

STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS)

STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS) STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS) Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent pro Jahr über dem Sechs-Monats-Euribor

Mehr

Welche Bedürfnisse haben Ihre Kunden? EINKOMMEN

Welche Bedürfnisse haben Ihre Kunden? EINKOMMEN Welche Bedürfnisse haben Ihre Kunden? EINKOMMEN STABILITÄT WACHSTUM Regelmäßige Erträge für Sie und Ihre Kunden mit Stabilität, Einkommen und Wachstum Stabilität, regelmäßiges Einkommen und Kapitalwachstum

Mehr

EIN PORTFOLIO MIT AUSGEWÄHLTEN HOCHWERTIGEN WERTPAPIEREN

EIN PORTFOLIO MIT AUSGEWÄHLTEN HOCHWERTIGEN WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT DIREKTANLAGEN EIN PORTFOLIO MIT AUSGEWÄHLTEN HOCHWERTIGEN WERTPAPIEREN Die Vermögensverwaltung mit Direktanlagen wird für Portfolios von mehr als zwei Millionen Euro angeboten und

Mehr

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016 Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember Indexierte Wertentwicklung (nach Kosten) 1 400 20% 1 300 11.0% 11.0% 15% 1 200 8.2% 6.5% 10% 1 100 5% 1.0% 1.3% 4.4% 1 000 0% 900 5% 2010 2011 2012 2013 2014

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Frankfurt, 14. Oktober Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Frankfurt, 14. Oktober Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Frankfurt, 14. Oktober 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Europa / USA Klimaindizes deuten auf Wachstum Einkaufsmanagerindizes des verarbeitenden Gewerbes Einkaufsmanagerindizes

Mehr

KGAST- Richtlinie Nr. 2 Stand vom: 28. August 2012 Beschluss vom: 19. Januar Berechnung und Publikation der Betriebsaufwandquote TER KGAST

KGAST- Richtlinie Nr. 2 Stand vom: 28. August 2012 Beschluss vom: 19. Januar Berechnung und Publikation der Betriebsaufwandquote TER KGAST Richtlinie vom 28. August 2012 KGAST- Richtlinie Nr. 2 Stand vom: 28. August 2012 Beschluss vom: 19. Januar 2012 Betriebsaufwandquote TER KGAST 1 Absicht Die KGAST verfolgt das Ziel, den Anlegern ihrer

Mehr

Börsenumsätze. Reger Börsenhandel von Zertifikaten hält an Umsatz liegt deutlich über Vorjahresniveau. von strukturierten Wertpapieren

Börsenumsätze. Reger Börsenhandel von Zertifikaten hält an Umsatz liegt deutlich über Vorjahresniveau. von strukturierten Wertpapieren Börsenumsätze von strukturierten Wertpapieren Reger Börsenhandel von n hält an Umsatz liegt deutlich über Vorjahresniveau STRUKTURIERTE WERTPAPIERE ANLAGEPRODUKTE HEBELPRODUKTE mit Kapitalschutz (100 %)

Mehr

Relax Bond Produktpräsentation.

Relax Bond Produktpräsentation. Eckdaten Anleihe der Österreichischen Volksbanken-AG Laufzeit: 8 Jahre (01.07.2005 bis 30.06.2013) Fixkupon für das 1. und 2. Laufzeitjahr: jeweils 6,25% p.a. Kupon ab dem 3. Jahr: 10% Basiszins + 30%

Mehr

TAMAC Global Managers Fund Halbjahresbericht

TAMAC Global Managers Fund Halbjahresbericht TAMAC Global Managers Fund Halbjahresbericht 31.12.2012 Frankfurt am Main, den 31.12.2012 Halbjahresbericht Seite 1 Zusammengefasste Vermögensaufstellung Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen

Mehr

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013 Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013 Zwölf Monate: Adjustierte Indexentwicklung Drei Jahre: Adjustierte Index-Entwicklung Seit Start (01.01.1996): Adjustierte Index-Entwicklung

Mehr

2

2 1 2 3 4 5 6 Obligationenfonds Thesaurierend Swisscanto AST Obligationen Ausland Fremdwährungen Unhedged Oktober 2010 Ausgabe Schweiz Valoren-Nummer: 11749334 ISIN-Nummer: CH0117493343 Beschreibung Aktiv

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt startet verhalten ins neue Jahr Im Januar summierten sich die Nettomittelzuflüsse auf 1,9 Milliarden Euro. Sie lagen damit um 64 Prozent

Mehr

Dividendenfonds mit Chance auf Extra-Ertrag. Pioneer Funds European Equity Target Income

Dividendenfonds mit Chance auf Extra-Ertrag. Pioneer Funds European Equity Target Income Dividendenfonds mit Chance auf Extra-Ertrag Pioneer Funds European Equity Target Income Erträge mit Ziel Seit 2011 setzt der Pioneer Funds European Equity Target Income, der Dividendenfonds mit Extra-Ertrag,

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2013

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2013 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Dezember 2013 Absolute Return in Deutschland Eine Qualitätsanalyse 2009-2013 2 Untersuchungsdesign Datenanbieter Rückgriff auf ein vordefiniertes

Mehr

Templeton Growth Fund, Inc. / Templeton Growth (Euro) Fund* Der Fonds-Vergleich: Punkt für Punkt

Templeton Growth Fund, Inc. / Templeton Growth (Euro) Fund* Der Fonds-Vergleich: Punkt für Punkt Templeton Growth Fund, Inc. / Templeton Growth (Euro) Fund* Der Fonds-Vergleich: Punkt für Punkt 30. Juni 2013 *Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht PWM Marktbericht Frankfurt am Main, 14. Januar 2013 Einflüsse aus Wirtschaft, Politik & Geopolitik in 2013 USA: Haushaltssanierung Budgetobergrenze Norwegen: Wahlen (09.09.) Venezuela: Soziale Unruhen

Mehr

15 Jahre ETF-Handel in Europa & auf Xetra. Facts & Figures

15 Jahre ETF-Handel in Europa & auf Xetra. Facts & Figures 15 Jahre ETF-Handel in Europa & auf Xetra Facts & Figures Überblick Start des XTF-Segments der Deutschen Börse für börsengehandelte Indexfonds (ETFs) auf Xetra am 11. April 2000 Xetra war erster europäischer

Mehr

Enhanced-Diversification Multi-Asset Fund

Enhanced-Diversification Multi-Asset Fund Enhanced-Diversification Multi-Asset Fund Juli 2016 Standard Life Investments hat die Eignung einer Anlage in Bezug auf Ihre individuellen Anforderungen und Ihre Risikotoleranz nicht berücksichtigt. Zum

Mehr

Deutsche Börse ETF-Forum 2016 Märkte und Anlageklassen auf dem Prüfstand: Die optimale Asset-Allokation mit ETFs. Frankfurt, den 26.

Deutsche Börse ETF-Forum 2016 Märkte und Anlageklassen auf dem Prüfstand: Die optimale Asset-Allokation mit ETFs. Frankfurt, den 26. Deutsche Börse ETF-Forum Märkte und Anlageklassen auf dem Prüfstand: Die optimale Asset-Allokation mit ETFs Frankfurt, den. September Anlageklassenrenditen im Vergleich - Aktien weiter alternativlos Renditen

Mehr

FondsSpotNews 30/2016

FondsSpotNews 30/2016 FondsSpotNews 30/2016 Liquidation von Fonds der Fidelity Fidelity hat uns darüber informiert, dass folgende Fonds zum 22. April 2016 geschlossen werden bzw. liquidiert werden. Das bedeutet, dass der gesamte

Mehr

Gewinn- und Verlustrechnung im UnionDepot

Gewinn- und Verlustrechnung im UnionDepot Juli 2015; Seite 1 von 7 A. Grundsätzliches zur Gewinn- und Verlustrechnung 2 1. 2 2. Depotwert 2 3. G&V 2 B. Beispiele zur Gewinn- und Verlustrechnung 3 Berechnung 1: Kauf und Zukauf 3 Berechnung 2: Kauf

Mehr

Wie streut man Vermögen über verschiedene Asset- Klassen?

Wie streut man Vermögen über verschiedene Asset- Klassen? Wie streut man Vermögen über verschiedene Asset- Klassen? Holger H. Gachot, StarCapital Swiss AG Seite 1 Das Ganze sehen! Trends erkennen! Chancen nutzen! Seite 2 Die moderne Portfoliotheorie In den 50er

Mehr

DWS Komfort Depot. Unsere Unterlagen für Ihren Erfolg! Deutsche Asset Management. Beraterinformation. Keine Weitergabe an Endkunden.

DWS Komfort Depot. Unsere Unterlagen für Ihren Erfolg! Deutsche Asset Management. Beraterinformation. Keine Weitergabe an Endkunden. Beraterinformation. Keine Weitergabe an Endkunden. Deutsche Asset Management DWS Komfort Depot Unsere Unterlagen für Ihren Erfolg! Per Klick auf die gewünschten Unterlagen auf den Folgeseiten gelangen

Mehr

Internationaler Aktienfonds LOYS Global. Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds

Internationaler Aktienfonds LOYS Global. Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds Internationaler Aktienfonds LOYS Global Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds 2 Wesentliche Merkmale des LOYS Global Internationale Aktien Qualitätsunternehmen Unterbewertung Langfristiger Anlagehorizont

Mehr

Wesentliche Anlegerinformationen

Wesentliche Anlegerinformationen Wesentliche Anlegerinformationen Gegenstand dieses Dokuments sind wesentliche Informationen für den Anleger über diesen Fonds. Es handelt sich nicht um Werbematerial. Diese Informationen sind gesetzlich

Mehr

BARRIER-HIT-REPORT Q4 2016

BARRIER-HIT-REPORT Q4 2016 BARRIER-HIT-REPORT Q4 2016 Bonus-Zertifikate nur wenige Barriere-Bruche in Q4 2016 SmartTrade hat für 316.000 Bonus-Zertifikate die Barriere-Brüche und Barriere-Bruch-Wahrscheinlichkeiten im vierten Quartal

Mehr

Niedrigzinsumfeld: Gehören Sie zu den Gewinnern? Klaus Kaldemorgen, München September 2016

Niedrigzinsumfeld: Gehören Sie zu den Gewinnern? Klaus Kaldemorgen, München September 2016 Niedrigzinsumfeld: Gehören Sie zu den Gewinnern? Klaus Kaldemorgen, München September 2016 Bestandsaufnahme: Wie sind private und institutionelle Investoren investiert? Anteil der Investitionen der deutschen

Mehr

Raiffeisen Fonds. Steuerwerte per 31. Dezember 2016 für in der Schweiz steuerpflichtige Anleger

Raiffeisen Fonds. Steuerwerte per 31. Dezember 2016 für in der Schweiz steuerpflichtige Anleger Raiffeisen Fonds Steuerwerte per 31. Dezember 2016 für in der Schweiz steuerpflichtige Anleger Hinweise zum Ausfüllen der Steuererklärung Die vorliegende Steuerwertliste ist ein Auszug der von der Eidgenössischen

Mehr

Index-Zertifikate auf Short-Indizes

Index-Zertifikate auf Short-Indizes Index-Zertifikate auf Short-Indizes Gewinnen, wenn die Kurse fallen www.sg-zertifikate.de/reverse INDEX ZERTIFIKATE AUF SHORT-INDIZES Mit Index-Zertifikaten auf Short-Indizes von fallenden Kursen profitieren

Mehr

Fidelity SMART Fonds. Zwei Lösungen, die Sie in der Spur halten. Oktober Nur für professionelle Anleger

Fidelity SMART Fonds. Zwei Lösungen, die Sie in der Spur halten. Oktober Nur für professionelle Anleger Fidelity SMART Fonds Zwei Lösungen, die Sie in der Spur halten Oktober 2016 Nur für professionelle Anleger Anleger sind orientierungslos. Viele Optionen. Wenig Übersicht. Wenig Zuversicht. 1 Presentation

Mehr

SPEKULATION AUF NAHRUNGSMITTEL RICHTLINIE. Leitfaden der Erste Asset Management für nachhaltiges Investieren

SPEKULATION AUF NAHRUNGSMITTEL RICHTLINIE. Leitfaden der Erste Asset Management für nachhaltiges Investieren SPEKULATION AUF NAHRUNGSMITTEL RICHTLINIE Leitfaden der Erste Asset Management für nachhaltiges Investieren Inhaltsverzeichnis 1. Prinzipien 3 2. Geltungsbereich 4 3. Herangehensweise 5 2 1. Prinzipien

Mehr

Pools mit garantiertem Wertzuwachs: Bonusmitteilung zum 1. August 2013

Pools mit garantiertem Wertzuwachs: Bonusmitteilung zum 1. August 2013 Pools mit garantiertem Wertzuwachs: Bonusmitteilung zum 1. August 2013 Zusammenfassung Nachstehend informieren wir Sie über das Ergebnis der jüngsten halbjährlichen Überprüfung der Bonussätze für den With-Profits

Mehr

PRIVACON ETF-Dachfonds Aktien global (I)

PRIVACON ETF-Dachfonds Aktien global (I) by avicee.com PRIVACON ETF-Dachfonds Aktien global (I) Der PRIVACON ETF-Dachfonds Aktien global (I) (DE000A14N7Z0) soll mindestens 51 Prozent seines Wertes in ETF-Aktienfonds investieren. Ein regionaler

Mehr

Clearing von Immobilien-Index-Futures-Kontrakten

Clearing von Immobilien-Index-Futures-Kontrakten Clearing-Bedingungen der Eurex Clearing AG Seite 1 ÄNDERUNGEN SIND WIE FOLGT KENNTLICH GEMACHT: ERGÄNZUNGEN SIND UNTERSTRICHEN LÖSCHUNGEN SIND DURCHGESTRICHEN Kapitel II Geschäfte an der Eurex Deutschland

Mehr

Wie attraktiv sind Emerging Markets-Aktien?

Wie attraktiv sind Emerging Markets-Aktien? Wie attraktiv sind Emerging Markets-Aktien? StarCapital Börsenseminar 2016 Oberursel, 14. November 2016 Michael Keppler President KEPPLER ASSET MANAGEMENT INC. 350 WEST 57 STREET NEW YORK, NY 10019 WWW.KAMNY.COM

Mehr

5 Hochspekulativ. 2 Sicherheitsbetont. 3 Wachstumsorientiert. 1 Wertbewahrend. 4 Risikoorientiert

5 Hochspekulativ. 2 Sicherheitsbetont. 3 Wachstumsorientiert. 1 Wertbewahrend. 4 Risikoorientiert Werbung FONDSPORTRAIT Der HANSAsmart Select E ist von seiner Ausrichtung her ein europäischer Aktienfonds, der seine Titel aus dem breiten europäischen Aktienindex EURO STOXX auswählt. Damit investiert

Mehr

konsolidierte Vermögensübersicht Auswertungswährung: EUR

konsolidierte Vermögensübersicht Auswertungswährung: EUR konsolidierte Vermögensübersicht Depotinhaber: Kunden Nr: Muster-Kunde (3 Depots) Auswertungsstichtag: 31.12.2012 Auswertungswährung: Hinweis zur steuerlichen Behandlung der ausgewiesenen Erträge/Aufwendungen:

Mehr

Was kauft man in der Krise für die maximale Rendite?

Was kauft man in der Krise für die maximale Rendite? Aktien oder ETF? Was kauft man in der Krise für die maximale Rendite? Dieser Beitrag ist kurz und prägnant, weil es zu diesem Thema nicht viel zu sagen gibt. Ich übe mich hier in simpler Logik und baue

Mehr

3 Jahre p.a

3 Jahre p.a by avicee.com Top Dividend Der Fonds Top Dividend (DE000A14N7Y3) ist weltweit in Aktien sowie Aktien-, Renten- und Mischfonds investiert. Die Gesellschaft beabsichtigt, für den Fonds überwiegend in dividendenstarke

Mehr

DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE SOFORTIGE BEACHTUNG.

DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE SOFORTIGE BEACHTUNG. DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE SOFORTIGE BEACHTUNG. Falls Sie Fragen zum weiteren Vorgehen haben, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Wertpapiermakler, Bankberater, Rechtsberater, Wirtschaftsprüfer,

Mehr

Binäre Investitionsgradsteuerung für Aktien. Dr. Thomas Steinberger CIO, Spängler IQAM Invest

Binäre Investitionsgradsteuerung für Aktien. Dr. Thomas Steinberger CIO, Spängler IQAM Invest Binäre Investitionsgradsteuerung für Aktien Dr. Thomas Steinberger CIO, Spängler IQAM Invest Nicht zur Weitergabe an Dritte bestimmt! Mittelfristig sind Veränderungen an den Aktienmärkten mit fundamentaler

Mehr

Europa: Die besten Skandinavien-Fonds

Europa: Die besten Skandinavien-Fonds Europa: Die besten Skandinavien-Fonds Klein, offen, exportorientiert: Europas Wachstumselite wohnt in Skandinavien. Von Schuldenkrise und Euro-Drama ist kaum etwas zu spüren. Welche Fonds am meisten Nein,

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter PWM Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 20.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter PWM Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 20. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter PWM Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 2. Februar 212 Eurozone Rückkehr auf den Wachstumspfad? Wachstum des Bruttoinlandsproduktss (BIP) in % ggü. Vorquartal,

Mehr

D&R Multi Asset Strategy FCP. HANSAINVEST LUX S.A. 14, rue Gabriel Lippmann L-5365 Munsbach R.C.S. B HINWEIS:

D&R Multi Asset Strategy FCP. HANSAINVEST LUX S.A. 14, rue Gabriel Lippmann L-5365 Munsbach R.C.S. B HINWEIS: D&R Multi Asset Strategy FCP HANSAINVEST LUX S.A. 14, rue Gabriel Lippmann L-5365 Munsbach R.C.S. B 28765 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

Wichtige Änderungen bei Fidelity Funds. Änderungen der Anlageziele bestimmter Teilfonds von Fidelity Funds

Wichtige Änderungen bei Fidelity Funds. Änderungen der Anlageziele bestimmter Teilfonds von Fidelity Funds FIDELITY FUNDS Société d Investissement à Capital Variable 2a, Rue Albert Borschette BP 2174 L-1021 Luxemburg RCS B34036 Tel.: +352 250 404 (1) Fax: +352 26 38 39 38 Wichtige Änderungen bei Fidelity Funds

Mehr

Da Vinci Strategie UI Fonds Halbjahresbericht

Da Vinci Strategie UI Fonds Halbjahresbericht Da Vinci Strategie UI Fonds Halbjahresbericht 31.03.2013 Frankfurt am Main, den 31.03.2013 Halbjahresbericht Seite 1 Zusammengefasste Vermögensaufstellung Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen

Mehr

ComStage ETFs. ETFs Günstig und breit diversifiziert investieren

ComStage ETFs. ETFs Günstig und breit diversifiziert investieren ComStage ETFs ETFs Günstig und breit diversifiziert investieren ComStage: Die ETF Marke der Commerzbank ComStage: 112 ETFs 7,5 Mrd. AuM 100% CFS S.A., Luxemburg verwaltet 1,7 Mrd. in anderen Fonds Commerz

Mehr

BLACKROCK GLOBAL FUNDS

BLACKROCK GLOBAL FUNDS DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE UMGEHENDE BEACHTUNG. Bei Unsicherheiten darüber, was zu unternehmen ist, sollten Sie sich umgehend an Ihren Wertpapiermakler, Bankberater, Anwalt, Wirtschaftsprüfer,

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt September 2007

Vereinfachter Verkaufsprospekt September 2007 Vereinfachter Verkaufsprospekt September 2007 JPMorgan Funds Europe Equity Fund (der Teilfonds ) Ein Teilfonds der JPMorgan Funds (der Fonds ), eine gemäß den im Großherzogtum Luxemburg maßgeblichen Bestimmungen

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 12.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 12. PWM Marktbericht Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 12. November 2012 Washington & Peking vor großen Herausforderungen Schuldenentwicklung ausgewählter Staatengruppen in % des BIP

Mehr

Aktienrenditen direkt von den «Quellen» Investieren, wo es sich lohnt, mit Finreon Equity Multi Premia. Diversifiziert über mehrere Renditequellen.

Aktienrenditen direkt von den «Quellen» Investieren, wo es sich lohnt, mit Finreon Equity Multi Premia. Diversifiziert über mehrere Renditequellen. Aktienrenditen direkt von den «Quellen» Investieren, wo es sich lohnt, mit Finreon Equity Multi Premia. Diversifiziert über mehrere Renditequellen. Woher kommt die Rendite? Faktoren erklären Aktienrenditen

Mehr

2 Sicherheitsbetont. 1 Wertbewahrend. 4 Risikoorientiert. 3 Wachstumsorientiert. 5 Hochspekulativ

2 Sicherheitsbetont. 1 Wertbewahrend. 4 Risikoorientiert. 3 Wachstumsorientiert. 5 Hochspekulativ Werbung FONDSPORTRAIT Mit dem HANSAsecur erwirbt der Anleger einen Aktienfonds, der fast ausschließlich in deutsche Titel des HDAX investiert. Der HDAX umfasst die Aktienwerte aller 110 Unternehmen aus

Mehr

Vermeidung von Überbewertungsrisiken bei risikoarmen Anlagestrategien Oktober 2016

Vermeidung von Überbewertungsrisiken bei risikoarmen Anlagestrategien Oktober 2016 PERSPEKTIVEN Vermeidung von Überbewertungsrisiken bei risikoarmen Anlagestrategien Oktober 2016 Seit dem Jahr 2012 haben die Aktien und Sektoren mit dem niedrigsten Risiko eine deutliche Überperformance

Mehr

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom bis

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom bis NORD/LB AM Aktien Deutschland LS Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2016 bis 31.12.2016 Herausgeber dieses Halbjahresberichtes: NORD/LB Asset Management AG Prinzenstrasse

Mehr

Interview-artige Präsentation Rolf Krahe Thorben Pollitaras, , Oberursel

Interview-artige Präsentation Rolf Krahe Thorben Pollitaras, , Oberursel Interview-artige Präsentation Rolf Krahe Thorben Pollitaras, 08.09.2016, Oberursel Video unter: www.bca-onlive.de WICHTIGER RISIKOHINWEIS: Investments in Fondsprodukte sind mit einer Fülle von Risiken

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2016

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2016 Credit Suisse Schweizer Index 3. Quartal 216 YTD 216: 3,22 % 3. Quartal 216: 1,7 % Indexentwicklung weiter positiv mit Höchststand im August 216 Erneute Zunahme in der Allokation Alternativer Anlagen Rückläufige

Mehr

Gewinn- und Verlustrechnung in UFO

Gewinn- und Verlustrechnung in UFO Mai 2011; Seite 1 von 8 A. Grundsätzliches zur Gewinn- und Verlustrechnung 2 1. 2 2. Depotwert 2 3. G&V 2 B. Beispiele zur Gewinn- und Verlustrechnung 3 Berechnung 1: Kauf und Zukauf 3 Berechnung 2: Kauf

Mehr

B R I E F V O N E D O U A R D C A R M I G N A C

B R I E F V O N E D O U A R D C A R M I G N A C B R I E F V O N E D O U A R D C A R M I G N A C 02.11.2015 LA LETTRE D'EDOUARD CARMIGNAC Oktober 2015 Paris, 1. Oktober 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, wieder einmal haben die Märkte die Sommerpause

Mehr

Die wichtigsten Ergebnisse:

Die wichtigsten Ergebnisse: SmartTrade hat für 335.000 Bonus-Zertifikate die Barriere-Brüche und Barriere-Bruch-Wahrscheinlichkeiten im zweiten Quartal 2016 untersucht. Die Auswertung beinhaltet sämtliche Produkte der zwölf größten

Mehr

Aktueller Marktausblick Assetklassen und ihre derzeitigen Chancen. Carsten Roemheld, Director Fund Selection

Aktueller Marktausblick Assetklassen und ihre derzeitigen Chancen. Carsten Roemheld, Director Fund Selection Aktueller Marktausblick Assetklassen und ihre derzeitigen Chancen Carsten Roemheld, Director Fund Selection Ein Blick in den Rückspiegel Wertentwicklung MSCI-Indizes 140 MSCI World NR USD MSCI USA NR USD

Mehr

Rohstoff. Fiskalquote Datum:

Rohstoff. Fiskalquote Datum: Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Finanzverwaltung EFV Rohstoff Datum: 24.10.2012 Fiskalquote 2011 Die Fiskalquote ist die Summe aller Steuern und Sozialversicherungsabgaben im Verhältnis

Mehr

Richtlinien zur Berechnung und Publikation der Performance von kollektiven Kapitalanlagen

Richtlinien zur Berechnung und Publikation der Performance von kollektiven Kapitalanlagen Swiss Funds Association Richtlinien zur Berechnung und Publikation der Performance von kollektiven Kapitalanlagen Vom : 16.05.2008 Die FINMA anerkennt diese Selbstregulierung als Mindeststandard (siehe

Mehr

MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE

MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE Die clevere Zinsanlage planen sie gerade ihre nächste festzinsanlage? Mehr Zinsen. Das gestiegene Zinsniveau der vergangenen Monate sorgt für attraktive Konditionen bei

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 3. Quartal 2016 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 3. Quartal 2016 Im 3. Quartal des Jahres 2016 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF

Mehr

Die fünf größten Forschungssektoren* in Europa** (Teil 1)

Die fünf größten Forschungssektoren* in Europa** (Teil 1) Die fünf größten Forschungssektoren* in Europa** (Teil 1) Nach Sitz der Unternehmen***, Anteile an den Ausgaben für Forschung und Entwicklung (FuE) in Prozent, 2010 Deutschland Frankreich Großbritannien

Mehr

Investment spezial. November Was sagen Aktien-Indizes aus? Inhalt. Was sagen Aktien-Indizes aus? Marktdaten. Haben Sie es gewusst?

Investment spezial. November Was sagen Aktien-Indizes aus? Inhalt. Was sagen Aktien-Indizes aus? Marktdaten. Haben Sie es gewusst? November 2006 Was sagen Aktien-Indizes aus? Inhalt Was sagen Aktien-Indizes aus? Marktdaten Haben Sie es gewusst? Wie funktioniert das CPPI-Modell? Fonds-Einblicke: Perspektive International (Franklin

Mehr

German Capital Market Update Q4/2009

German Capital Market Update Q4/2009 German Capital Market Update Q4/2009 Die Entwicklung deutscher Pensionspläne im Spiegel der Kapitalmärkte Der German Capital Market Update Report stellt auf Quartalsbasis die Auswirkungen aktueller Entwicklungen

Mehr

VAM Value Investing -langfristig-

VAM Value Investing -langfristig- VAM Value Investing -langfristig- Außergewöhnlich großes Potential bei Value-Aktien November 2016 Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von institutionellen und professionellen Anlegern

Mehr

vereinfachter verkaufsprospekt september 2005

vereinfachter verkaufsprospekt september 2005 JPMorgan Funds International Equity Fund (EUR) (der Teilfonds ) vereinfachter verkaufsprospekt september 2005 Ein Teilfonds der JPMorgan Funds (der Fonds ), eine gemäß den im Großherzogtum Luxemburg maßgeblichen

Mehr

Titel: Einsatzmöglichkeiten von Hedge-Funds bei einer Pensionskasse

Titel: Einsatzmöglichkeiten von Hedge-Funds bei einer Pensionskasse Abstract Titel: Einsatzmöglichkeiten von Hedge-Funds bei einer Pensionskasse Kurzzusammenfassung: Momentan beschäftigen die tiefen Renditen die Pensionskassen in der Schweiz. Deshalb rücken immer mehr

Mehr

PARVEST SUSTAINABLE BOND EURO CORPORATE

PARVEST SUSTAINABLE BOND EURO CORPORATE Teilfonds der SICAV PARVEST, Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Vereinfachter Verkaufsprospekt September 200 Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt enthält allgemeine Informationen über PARVEST

Mehr

ComStage. ETFs: Details einfach erklärt

ComStage. ETFs: Details einfach erklärt ComStage ETFs: Details einfach erklärt 21. Oktober 2014 ComStage: Die ETF Marke der Commerzbank ComStage: 98 ETFs 5,8 Mrd. AuM 100% CFS S.A., Luxemburg 1,4 Mrd. in anderen Fonds 100-prozentige Tochter

Mehr

Die meisten Barriere-Brüche fast verzeichneten dabei Knock-Out-Zertifikate. Das entspricht rund 40% der verfügbaren Knock-Out-Zertifikate.

Die meisten Barriere-Brüche fast verzeichneten dabei Knock-Out-Zertifikate. Das entspricht rund 40% der verfügbaren Knock-Out-Zertifikate. SmartTrade hat für mehr als 800.000 Bonus- und Knock-Out-Zertifikate die Barriere-Brüche und die Entwicklung der Barriere-Bruch-Wahrscheinlichkeiten im ersten Quartal 2016 untersucht. Die Auswertung beinhaltet

Mehr

DZT-Prognose. für das Deutschland-Incoming. Chancen für Wachstum erkennen!

DZT-Prognose. für das Deutschland-Incoming. Chancen für Wachstum erkennen! DZT-Prognose für das Deutschland-Incoming Chancen für Wachstum erkennen! UNWTO Betrachtung Die weltweiten Reiseströme werden in den kommenden Jahren kontinuierlich wachsen. Internationale Ankünfte : 1,8

Mehr

Sie sind Inhaber von Anteilen des Investmentfonds AMUNDI ETF S&P 500 EUR HEDGED DAILY UCITS ETF (FR ) und wir danken Ihnen dafür.

Sie sind Inhaber von Anteilen des Investmentfonds AMUNDI ETF S&P 500 EUR HEDGED DAILY UCITS ETF (FR ) und wir danken Ihnen dafür. Paris, den 6. Februar 2017 Sehr geehrte Damen und Herren! Sie sind Inhaber von Anteilen des Investmentfonds AMUNDI ETF S&P 500 EUR HEDGED DAILY UCITS ETF (FR0011133644) und wir danken Ihnen dafür. Ihr

Mehr

Performancevergleich year-to-date

Performancevergleich year-to-date Performancevergleich year-to-date per 28.02.2017 Hierbei handelt es sich um eine Beraterunterlage, welche nur zur internen Verwendung dient. In dieser Beraterunterlage kann es mitunter auch zu einer vorteilhaften

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 2. Quartal 2016 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 2. Quartal 2016 Im 2. Quartal des Jahres 2016 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF

Mehr