JACOB DE TUSCH-LEC Kategorie: Aktien Global Juni 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "JACOB DE TUSCH-LEC Kategorie: Aktien Global Juni 2015"

Transkript

1 JACOB DE TUSCH-LEC Kategorie: Aktien Global Juni 2015 Vita Jacob de Tusch-Lec geboren 1974 in Frederiksberg, Dänemark 1998 BA-Abschluss in Economics an der University of Copenhagen 1998 bis 1999 Portfoliomanager im Bereich Aktien Osteuropa bei BankInvest 2001 MSc-Abschluss in Economics an der University of Copenhagen 2002 MBA-Abschluss in International Economics and Finance an der Stern School of Business at New York University 2002 bis 2005 Leiter im Bereich Makro-Research für europäische Aktienstrategien bei Merrill Lynch seit 2005 Portfoliomanager bei Artemis Investment Management, zunächst innerhalb des Artemis Smart Garp Teams und seit 2010 im Bereich Aktien Global Abstract Die von Jacob de Tusch-Lec im Universum der globalen Aktienmärkte umgesetzte Anlagephilosophie kombiniert eine fundamental orientierte Einzeltitelauswahl nach wertorientierten Aspekten mit einer übergeordneten pragmatischen Portfoliostrukturierung nach makroökonomischen Überlegungen. Bei der Einzeltitelauswahl kommt vor allem dem Aspekt des frei verfügbaren Überschusses (Free Cash Flow) bzw. des Ausschüttungspotenzials des jeweiligen Unternehmens eine zentrale Bedeutung zu. Bei der Portfoliostrukturierung achtet Jacob de Tusch-Lec auf den allgemeinen Wirtschaftszyklus sowie auf wichtige Entwicklungen, welche sich beispielsweise durch Maßnahmen und Kommunikation der Notenbanken abzeichnen. Die daraus gezogenen Schlussfolgerungen bestimmen die regionale Allokation des Portfolios bzw. das Ausmaß der Gewichtung von Unternehmen mit gewissen Charakteristika. Jacob de Tusch-Lec konnte seine Fähigkeiten mit dem von ihm seit Juli 2010 verwalteten Artemis Global Income Fund unter Beweis stellen. In einem insgesamt freundlichen Marktumfeld konnte Jacob de Tusch-Lec mit dem Fonds einen annualisierten Mehrwert von mehr als fünf Prozentpunkten gegenüber der Entwicklung der weltweiten Aktienmärkte erwirtschaften. In den persönlichen Treffen vermittelte Jacob de Tusch-Lec einen sehr durchdachten Eindruck. Seine Ausführungen waren auf hohem intellektuellen Niveau äußerst fundiert und Jacob de Tusch-Lec versteht es, komplexe Sachverhalte präzise zu formulieren. Eine Stärke von Jacob de Tusch-Lec besteht darin, makroökonomische Entwicklungen genau zu beobachten und die daraus gezogenen Konsequenzen erfolgreich in der Portfoliostrukturierung umzusetzen. Aus den genannten Gründen erfolgt die Vergabe von zwei Goldmedaillen an Jacob de Tusch-Lec für ausgezeichnetes Fondsmanagement in der Kategorie Aktien Global für das Jahr Anlagephilosophie Die von Jacob de Tusch-Lec verfolgte Anlagephilosophie basiert auf fundamentaler Unternehmensanalyse in Kombination mit einer an makroökonomischen Betrachtungen und Wahrnehmungen ausgerichteten Portfoliostrukturierung.

2 Das grundsätzlich weltweite Anlageuniversum besteht aus rund Unternehmen, deren Aktien eine ausreichend hohe Marktliquidität aufweisen. Davon ausgehend werden über quantitative Vorselektion, auf Basis von Datenbanken externer Anbieter, vielversprechende Investmentideen identifiziert. Im Zentrum der Vorselektion steht der frei verfügbare Überschuss aus der Geschäftstätigkeit eines Unternehmens, welcher dem Unternehmen entnommen werden kann, ohne dessen zukünftige Entwicklung nachteilig zu beeinträchtigen. Im Rahmen der Vorselektion wird eine Vielzahl von Faktoren betrachtet. Im Wesentlichen verdichten sich diese Faktoren auf die Eigenkapitalrentabilität im Vergleich zu den Kapitalkosten sowie auf die Dividendenhöhe, das Dividendenwachstum und die Ausschüttungsquote. Darüber hinaus werden die Dividendenhistorie und mögliche Aktienrückkäufe sowie eventuelle Verwässerungsmaßnahmen einbezogen. Ferner werden das Risiko für Dividendenkürzungen sowie sich aus der Bilanz ergebende mögliche Risiken betrachtet. Anlageideen können sich neben dieser quantitativen Selektion jedoch auch auf vielfältige andere Art und Weise ergeben. In seinem Verständnis unterscheidet Jacob de Tusch-Lec zwischen drei Arten von Unternehmen. Im Bereich Quality Yield werden Unternehmen subsummiert, welche in defensiven stabilen Branchen tätig sind und ihren Aktionären eher niedrige, jedoch steigende und verlässliche Ausschüttungen bieten. Zumeist weisen diese Unternehmen eine hohe Eigenkapitalrendite sowie eine eher hohe Bewertung auf. Unternehmen des Bereichs Value Yield weisen typischerweise eine höhere Dividende auf, jedoch verbunden mit allenfalls einem niedrigen Steigerungspotenzial in der Zukunft. Im Allgemeinen sind diese Unternehmen eher niedrig bewertet. Unternehmen des Bereichs Cyclical Yield agieren in zyklischen Bereichen und deren Potenzial wird wesentlich durch die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung bestimmt. Nach der quantitativen Vorselektion werden vielversprechende Investmentideen einer tiefergehenden fundamentalen Analyse unterzogen. Auch hier steht wieder der Aspekt des frei verfügbaren Überschusses aus der Geschäftstätigkeit im Fokus. Der frei verfügbare Überschuss wird in Relation zu der Bewertung des Unternehmens am Markt gesetzt und der Wert wird mit der Rendite einer Anleihe des Unternehmens bzw. dem risikolosen Zins verglichen. Darüber hinaus werden die Schwankungsanfälligkeit und die Nachhaltigkeit des frei verfügbaren Überschusses betrachtet. Schließlich erfolgt die Beurteilung, ob das Wachstumspotenzial und das mit dem Geschäftsmodell verbundene Risiko in der Bewertung des Unternehmens durch den Markt zutreffend berücksichtigt sind. Neben der Betrachtung des Überschusses eines Unternehmens fließt auch die Einschätzung darüber ein, ob die Entscheidungsträger des Unternehmens verantwortungsvolle, vorausschauende und kompetente Kapitalallokatoren sind. Als Informationsbasis dient im Wesentlichen ein Netzwerk globaler Broker. Falls es von Jacob de Tusch-Lec als effizient und angebracht angesehen wird, so nutzt er auch die Möglichkeit des direkten Kontakts zu den Entscheidungsträgern des jeweiligen Unternehmens. Gespräche mit dem Management führt Jacob de Tusch-Lec dabei insbesondere bei Unternehmen mit geringerer Marktkapitalisierung bzw. bei Unternehmen, welche sich in einer Restrukturierung befinden. Die übergeordnete Portfoliokonstruktion wird stark von der makroökonomischen Einschätzung von Jacob de Tusch-Lec bestimmt und kann sich insbesondere in der Gewichtung einzelner Regionen bzw. in der Gewichtung von Unternehmen mit gewissen Charakteristika ausdrücken. Bei der makroökonomischen Einschätzung fließen vor allem die Wahrnehmungen von Jacob de Tusch-Lec hinsichtlich des Status des Wirtschaftszyklus ein. Auf regionaler Ebene unterscheidet Jacob de Tusch-Lec zwischen den vier Wirtschaftszonen Nordamerika, Europa, Asien und Lateinamerika. Unter Rückgriff auf ökonomische Daten und entsprechendes Research sucht Jacob de Tusch-Lec nach Unterschieden zwischen sich abzeichnenden Entwicklungen und den vorherrschenden Erwartungen der Investoren, welche noch nicht in den Bewertungen eingeflossen sind und zu einer entsprechenden Gewichtung der jeweiligen Region im Portfolio führen. Auch können Überlegungen und Wahrnehmungen beispielsweise hinsichtlich der Zinsentwicklung oder den Maßnahmen bzw. der Kommunikation der Notenbanken einfließen. Im Zentrum steht hierbei die Überlegung von Jacob de Tusch-Lec, welche Typen von Aktien sich darauf vorteilhaft bzw. nachteilig entwickeln werden und welche Arten von Risiken er in das Portfolio aufzunehmen bereit ist. Basierend auf der Identifikation von Anlageideen mit verschiedenartigen Charakteristika lässt sich das Portfolio in die drei Kategorien Core, Growth und Risk / Special Situations unterteilen. Die Kategorie Core macht typischerweise zwischen 40 und 60 Prozent des Portfolios aus. In der Vergangenheit lag die durchschnittliche Gewichtung per Ende März 2015 bei 48 Prozent. Die zurechenbaren Titel weisen typischerweise eine hohe Dividendenrendite, ein niedriges Dividendenwachstum und ein niedriges Risiko auf.

3 Tendenziell sind die Werte den Bereichen Quality und Value zuzuordnen. Auf die Kategorie Growth entfällt typischerweise zwischen 20 und 40 Prozent des Portfolios. In der Vergangenheit lag die durchschnittliche Gewichtung hier bei 31 Prozent. Die zurechenbaren Titel weisen typischerweise eine niedrige Dividendenrendite, ein hohes Dividendenwachstum und ein moderates Risiko auf. Tendenziell sind die Werte den Bereichen Quality und Cyclical zuzuordnen. Die Kategorie Risk / Special Situations umfasst typischerweise zwischen 10 und 30 Prozent des Portfolios. In der Vergangenheit lag die durchschnittliche Gewichtung bei 21 Prozent. Die zurechenbaren Titel weisen typischerweise eine hohe Dividendenrendite, ein moderates Dividendenwachstum und ein hohes Risiko auf. Die Unternehmen befinden sich dabei meist in Restrukturierungsphasen. Tendenziell sind die Werte den Bereichen Cyclical und Value zuzuordnen. Das Portfolio ist breit diversifiziert und besteht aus bis zu 100 Einzeltiteln. In der Festlegung der Gewichtung einer Position fließen die Marktliquidität des Wertes sowie die Korrelation zu anderen Titeln des Portfolios ein, wobei jede Position in ihrer Entwicklung einen Einfluss auf das Gesamtportfolio haben soll. Alle Positionen des Portfolios werden in ihrer Entwicklung kontinuierlich verfolgt. Der Verkauf einer Position kann aufgrund des Erreichens einer angemessenen Bewertung bzw. dem Rückgang des absoluten Ausmaßes des frei verfügbaren Überschusses des Unternehmens erfolgen. Auch erfolgt der Verkauf einer Position, wenn sich an den fundamentalen Gründen für die Investitionsentscheidung etwas verändert. Darüber hinaus können Verkäufe im Zuge einer Portfolioumstrukturierung in Folge einer veränderten makroökonomischen Einschätzung erfolgen. Das Risikomanagement besteht vor allem in dem genauen Verständnis der für das Portfolio ausgewählten Anlageideen. Hierbei wird sowohl das Potenzial der jeweiligen Aktie als auch deren mögliches Kursrisiko detailliert bewertet. Unter Einbeziehung diverser Faktoren werden bevorzugt Aktien mit einem attraktiven asymmetrischen Ertrags/Risiko-Profil in das Portfolio aufgenommen. Im Kontext der übergeordneten Portfoliostrukturierung nach seiner makroökonomischen Einschätzung achtet Jacob de Tusch-Lec darauf, das Portfolio keinen dominierenden Risiken auszusetzen. Davon unabhängig wird das Risiko des Portfolios von Artemis Investment Management auf Basis dafür ausgerichteter Systeme und Analysemethoden überwacht. Vergangenheitserfolge Die Erfolge von Jacob de Tusch-Lec bei der Umsetzung der beschriebenen Anlagephilosophie lassen sich anhand des Artemis Global Income Fund veranschaulichen. Der in Großbritannien in der Rechtsform eines Unit Trusts domizilierte und nur dort vertriebene Fonds wird seit Auflegung am 19. Juli 2010 von ihm verwaltet. Die nachfolgende Graphik visualisiert die Wertentwicklung des Artemis Global Income Fund seit dessen Auflegung. Daneben ist in der Graphik der MSCI AC World Performanceindex dargestellt, welcher die Entwicklung der weltweiten Aktienmärkte abbildet Artemis Global Income Fund 75 07/ / / / / / / /2015 Quelle: Bloomberg, Euro-Basis MSCI AC World Performanceindex In dem Zeitraum von rund fünf Jahren erzielte der Artemis Global Income Fund in einem insgesamt sehr freundlichen Marktumfeld auf Euro-Basis einen Wertzuwachs in Höhe von 149,8 Prozent, während der MSCI AC World Performanceindex auf Euro-Basis um 100,5 Prozent zulegte. Damit konnte Jacob de Tusch-Lec mittels seiner Anlagephilosophie einen Mehrwert in Höhe von 49,3 Prozentpunkten gegenüber der Entwicklung der weltweiten Aktienmärkte erwirtschaften. In den rund fünf Jahren steht einer annualisierten Wertsteigerung des Artemis Global Income Fund in Höhe von 20,3 Prozent auf Euro-Basis eine annualisierte Performance des MSCI AC World Performanceindex in Höhe von 15,1 Prozent auf Euro-Basis gegenüber. Somit liegt die Leistung von Jacob de Tusch-Lec in einem annualisierten Mehrwert in Höhe von 5,2 Prozentpunkten gegenüber dem Marktindex. Seit dem 3. Juni 2015 verwaltet Jacob de Tusch-Lec ebenfalls den an diesem Tag aufgelegten Artemis Global Equity Income Fund. Dieser Fonds ist in Großbritannien in der Rechtsform eines OEIC domiziliert und besitzt die Vertriebsberechtigung in einer größeren Anzahl von Ländern. Beim

4 Artemis Global Equity Income Fund wird ebenso wie beim Artemis Global Income Fund die beschriebene Anlagephilosophie umgesetzt und die Portfolios der beiden Fonds sind weitgehend identisch. In Anbetracht des sehr kurzen Zeitraums wird auf eine Darstellung der bisherigen Entwicklung des Artemis Global Equity Income Fund verzichtet. Indexbezogenheit der Anlagephilosophie Für die Aufnahme der Aktien eines Unternehmens in das Portfolio ist die Einschätzung von Jacob de Tusch-Lec hinsichtlich dessen fundamentaler Attraktivität entscheidend. Darüber hinaus fließt die makroökonomische Einschätzung von Jacob de Tusch-Lec bei der Auswahl der Einzeltitel ein. Der Zugehörigkeit der Aktien eines Unternehmens zu einem Marktindex oder der Marktkapitalisierung eines Unternehmens kommt bei der Portfoliostrukturierung keine Bedeutung zu. Der sogenannte Active Share liegt im Regelfall bei über 90 Prozent. Hinsichtlich der Länder-/Regionen- bzw. Branchengewichtung unterliegt das Portfolio keinen Restriktionen. In der Praxis kann die Länder-/Regionen- Gewichtung von Großbritannien, Euro-Raum, Resteuropa, Nordamerika, Lateinamerika, Asien ohne Japan sowie Japan um bis zu plus/minus 30 Prozentpunkte von der jeweiligen Bedeutung im Weltaktienindex abweichen. Die Abweichungen auf Branchenebene fallen zumeist geringer aus und betragen in der Praxis normalerweise bis zu plus/minus zehn Prozentpunkte. Auf Einzeltitelebene entfällt auf die am höchsten gewichteten Positionen des Portfolios zumeist ein Anteil von maximal drei bis vier Prozent. Jacob de Tusch-Lec ist sich trotz der Freiheiten bei der Portfoliostrukturierung der Allokation des Weltaktienindex bewusst und das langfristige Anlageziel besteht darin, die Entwicklung des Weltaktienindex zu übertreffen. Werden hierzu Abweichungen hinsichtlich der Länder-/Regionenbzw. Branchengewichtung bewusst verfolgt, so sollen auf der Währungsseite keine größeren Risiken eingegangen werden. In der Folge werden Abweichungen des Portfolios in der Währungsallokation im Vergleich zur Währungsallokation des MSCI World Index durch entsprechende Währungskontrakte weitgehend ausgeglichen. Der nachfolgende Vergleich der Ergebnisse des Artemis Global Income Fund mit den Ergebnissen des MSCI AC World Performanceindex ermöglicht es, die Leistung von Jacob de Tusch-Lec in Relation zu dem Marktgeschehen beurteilen zu können. Jahr Artemis Global Income Fund MSCI AC World Performanceindex (in Euro) Mehrwert ,2 % 15,6 % 2,6 % ,2 % -3,9 % 1,7 % ,8 % 14,7 % 4,1 % ,5 % 18,1 % 12,4 % ,0 % 19,3 % 1,7 % ,2 % 11,7 % 3,5 % 1) vom 19. Juli 2010 bis zum 31. Dezember ) vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 Quelle: Bloomberg, Euro-Basis Die Tabelle zeigt, dass Jacob de Tusch-Lec in bisher jedem Kalender(teil)jahr den Marktindex übertreffen konnte. Gleichwohl sind aufgrund der kaum indexorientierten Portfoliostrukturierung auch Phasen mit einer unterdurchschnittlichen Wertentwicklung einzukalkulieren. Volumenabhängigkeit der Anlagephilosophie Von Jacob de Tusch-Lec werden mit der beschriebenen Anlagephilosophie aktuell insgesamt rund 3,3 Milliarden Euro verwaltet. Da die Positionen des Artemis Global Income Fund und des Artemis Global Equity Income Fund weitgehend identisch sind, ist bei der Beurteilung der Volumen-Rahmenbedingungen das gesamte Volumen zu betrachten. Grundsätzlich steht Jacob de Tusch-Lec ein weltweit uneingeschränktes Anlageuniversum zur Verfügung, wobei das praktisch relevante Anlageuniversum aus rund Unternehmen besteht. Allein diese hohe Zahl sollte es Jacob de Tusch-Lec ermöglichen, stets auf eine ausreichende Anzahl attraktiv erscheinender Anlageideen zurückgreifen zu können. Der Schwerpunkt des Portfolios besteht aus Werten mit hoher Marktkapitalisierung. Dies war auch in der Vergangenheit der Fall als das zu verwaltende Volumen deutlich niedriger war. Daneben machen Werte mit mittlerer Marktkapitalisierung traditionell einen wesentlichen Bestandteil aus. In untergeordnetem Umfang werden auch Werte mit niedriger Marktkapitalisierung in das Portfolio aufgenommen. In der Praxis achtet Jacob de Tusch-Lec darauf, dass mindestens 85 bis 90 Prozent des Portfolios innerhalb von zehn Handelstagen liquidierbar sind, ohne dabei mehr als 20 Prozent des durchschnittlichen Tagesvolumens der einzelnen Werte zu handeln. Darüber hinaus meidet Jacob de Tusch-

5 Lec Positionen in weniger liquiden Titeln aus Schwellenländern. Diese Liquiditätsrestriktion hat im Zusammenhang mit dem deutlichen Anstieg der verwalteten Mittel in der jüngeren Vergangenheit zu einer Erhöhung der Titelanzahl des Portfolios geführt. Lag die Anzahl der Titel anfänglich zwischen 60 und 70, so beläuft sie sich aktuell auf 90 bis 100. Die Umschlagshäufigkeit des Portfolios wird wesentlich durch den Umstand bestimmt, ob Jacob de Tusch-Lec das Portfolio aufgrund makroökonomisch bedingter Entscheidungen grundlegend in seiner Struktur verändert. Eine solche Phase erfordert einen hohen Umschlag in den gehaltenen Werten, was sich bei höherem Volumen entsprechend schwieriger umsetzen lässt. Bei Einbeziehung aller Aspekte sind die aktuellen Volumen-Rahmenbedingungen insgesamt noch als neutral zu bezeichnen. Unter Fokus Artemis Investment Management ist eine im Jahr 1997 gegründete, unabhängige britische Investmentgesellschaft. Die Fondsmanager können sich ausschließlich auf die Umsetzung ihrer jeweiligen Anlagephilosophie und die Verwaltung ihrer Portfolios konzentrieren und haben keine Verpflichtungen hinsichtlich administrativer bzw. organisatorischer Aufgaben. Es existiert keine übergeordnete Hausmeinung und jeder einzelne Fondsmanager kann unabhängig agieren. Gleichzeitig kann jeder Fondsmanager auf die bereitgestellte Infrastruktur wie beispielsweise das Handelsteam zurückgreifen. Jacob de Tusch-Lec kam im Jahr 2005 zu Artemis Investment Management und war zunächst im Artemis Smart Garp Team tätig, in welchem quantitative Ansätze verfolgt werden. In der Zeit zwischen Januar 2006 und Juni 2010 war er mit für den Artemis Capital Fund zuständig. Der Fonds verfolgt eine von Philip Wolstencroft entwickelte, quantitative Anlagephilosophie und Jacob de Tusch-Lec oblag im Tagesgeschäft die Portfoliokonstruktion sowie die Beobachtung der ausgewählten Einzelwerte. Ab dem Jahr 2008 wurde auf Anregung von Jacob de Tusch-Lec zusammen mit Adrian Frost, der den auf Großbritannien ausgerichteten Artemis Income Fund verwaltet, die Idee eines global ausgerichteten, nach fundamentalen Kriterien verwalteten ausschüttungsorientierten Aktienfonds entwickelt. Bereits in der Zeit zwischen 2009 und 2010 führte Jacob de Tusch-Lec ein entsprechendes Papierportfolio. Schließlich wurde am 19. Juli 2010 der Artemis Global Income Fund aufgelegt. Seit dem Jahr 2012 wird Jacob de Tusch-Lec von dem Analysten Frederik Lerche-Lerchenborg unterstützt. Frederik Lerche-Lerchenborg entlastet Jacob de Tusch-Lec vor allem bei dem Research auf Unternehmensebene. In der Vergangenheit hat Frederik Lerche-Lerchenborg auch die fundamentale Detailanalyse zu einigen Werten übernommen, welche dann von Jacob de Tusch-Lec in das Portfolio aufgenommen wurden. Bei Abwesenheit von Jacob de Tusch-Lec kann Frederik Lerche- Lerchenborg zuvor abgesprochene Transaktionen im Tagesgeschäft veranlassen. Die Anlageentscheidungen liegen jedoch ausschließlich bei Jacob de Tusch-Lec. Der Artemis Global Income Fund und der Artemis Global Equity Income Fund verfolgen keine typische Dividenden-Strategie. Jacob de Tusch-Lec versteht sich als wertorientierter Investor, welcher bei seiner Einzeltitelauswahl zwar den Aspekt der gegenwärtigen Dividende bzw. des Ausschüttungspotenzials mit einbezieht, jedoch nicht alleine darauf ausgerichtet ist. Insbesondere investiert Jacob de Tusch-Lec auch in Unternehmen, welche sich in einer Restrukturierung befinden und erst zukünftig wieder eine Dividende zahlen können werden. In der Konsequenz finden sich in dem Portfolio von Jacob de Tusch-Lec kaum die klassischen, bekannten Dividendenwerte, sondern eher weniger bekannte Titel und insbesondere auch Werte mit mittlerer Marktkapitalisierung. Hinzu kommt mit der Portfoliostrukturierung entsprechend der makroökonomischen Einschätzung von Jacob de Tusch-Lec ein Aspekt, welcher ebenfalls nicht bei einem typischen Dividendenfonds verfolgt wird. Verwaltetes Anlagevermögen Von Jacob de Tusch-Lec werden mit der beschriebenen Anlagephilosophie aktuell insgesamt rund 3,3 Milliarden Euro verwaltet. Dies sind im Wesentlichen der Artemis Global Equity Income Fund sowie der Artemis Global Income Fund.

6 Artemis Global Equity Income Fund ISIN GB00BW9HLR90 (in Euro denominierte thesaurierende Anteilklasse I) 60 Millionen Euro Fondsmanager / Volumen Aktienfonds mit globaler Ausrichtung vorteilhaft OEIC-Struktur mit Domizil in Großbritannien neutral Vertriebsberechtigung in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien nachteilig Der Artemis Global Income Fund besitzt ein Volumen von rund 3,2 Milliarden Euro. Der Fonds ist in Großbritannien in der rechtlichen Struktur eines Unit Trusts domiziliert und wird nur dort vertrieben. Darüber hinaus verantwortet Jacob de Tusch-Lec zusammen mit James Foster den Artemis Monthly Distribution Fund. Der Fonds investiert sowohl in Aktien als auch in Anleihen. Während Jacob de Tusch-Lec die Aktienauswahl verantwortet, steuert James Foster die Anleihenauswahl. Der Fonds besitzt ein Volumen von rund 70 Millionen Euro und wendet sich ausschließlich an Anleger aus Großbritannien. Fondsbewertung (Stand 30. Juni 2015) Die Partizipation an den Fähigkeiten von Jacob de Tusch-Lec bei der Umsetzung der beschriebenen Anlagephilosophie im Anlageuniversum Aktien Global ist mittels des Artemis Global Equity Income Fund möglich. Da Jacob de Tusch-Lec mit zwei Goldmedaillen ausgezeichnet ist und das von ihm insgesamt zu verwaltende Volumen noch neutrale Rahmenbedingungen stellt, erhält der Artemis Global Equity Income Fund durch die Sauren Fonds-Research AG die Bewertung von: + + Von dem Artemis Global Equity Income Fund existieren Anteilklassen in Euro, in Britischen Pfund sowie in US-Dollar. Die jeweilige Währung stellt dabei jedoch lediglich die Denominierung der einzelnen Klassen dar. Eine Absicherung des Portfolios auf Basis der jeweiligen Währung erfolgt nicht. Die Währungsallokation des Artemis Global Equity Income Fund orientiert sich wie unter Indexbezogenheit der Anlagephilosophie beschrieben an der Währungsallokation des MSCI World Index. Von Artemis Investment Management wurden für die einzelnen Währungsklassen sowohl eine an Privatanleger gerichtete Anteilklasse R als auch eine an Institutionelle Investoren gerichtete Anteilklasse I emittiert. Alle Klassen des Artemis Global Equity Income Fund existieren sowohl in einer thesaurierenden als auch in einer ausschüttenden Variante. Kontaktmöglichkeit Artemis Investment Management LLP James Young Cassini House 57 St James's Street London SW1A 1LD Großbritannien Telefon +44 (0) Internet com Impressum Verfasser dieses Fondsmanager-Ratings: Hermann-Josef Hall Sauren Fonds-Research AG, Im MediaPark 8 (KölnTurm), Köln, Postfach , Köln, Tel.: +49 (0) , Fax: +49 (0) , Internet: Das vorliegende Fondsmanager-Rating dient allein Informationszwecken. Sämtliche Informationen des Fondsmanager-Ratings wurden von der Sauren Fonds-Research AG sorgfältig recherchiert. Dennoch kann für den Inhalt keine Haftung übernommen werden. Das Fondsmanager-Rating stellt kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf dar. Grundlage für den Kauf von Fonds sollten die Informationen der jeweiligen Verkaufsprospekte sowie die aktuellen Ausgaben der Jahres- bzw. Halbjahresberichte darstellen, welche unter der im Fondsmanager-Rating angegebenen Kontaktmöglichkeit erhältlich sind. Angaben über die zurückliegende Wertentwicklung von Fonds können nicht als Maßstab für die zukünftige Wertentwicklung herangezogen werden. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Fondsmanager- Ratings darf ohne schriftliche Genehmigung der Sauren Fonds-Research AG vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken, Online-Dienste und Internet sowie die Vervielfältigung auf CD-Rom.

JOHN HATHAWAY Kategorie: Aktien Goldminenwerte Oktober 2014

JOHN HATHAWAY Kategorie: Aktien Goldminenwerte Oktober 2014 JOHN HATHAWAY Kategorie: Aktien Goldminenwerte Oktober 2014 l Vita geboren 1941 in Montreal, Kanada 1963 BA-Abschluss am Harvard College 1967 MBA-Abschluss an der University of Virginia 1976 CFA-Abschluss

Mehr

DR. CHRISTOPH BRUNS Kategorie: Aktien Global September 2011

DR. CHRISTOPH BRUNS Kategorie: Aktien Global September 2011 DR. CHRISTOPH BRUNS Kategorie: Aktien Global September 2011 Vita geboren am 18. März 1967 in Münster (Westfalen) März 1992 Abschluss als Diplom-Kaufmann an der Universität Münster Juli 1994 Promotion zum

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

JIMMY BURNS, DAVID HOUSTON & ANDREW DYKES Kategorie: Aktien Europa Nebenwerte inklusive Großbritannien März 2008

JIMMY BURNS, DAVID HOUSTON & ANDREW DYKES Kategorie: Aktien Europa Nebenwerte inklusive Großbritannien März 2008 JIMMY BURNS, DAVID HOUSTON & ANDREW DYKES Kategorie: Aktien Europa Nebenwerte inklusive Großbritannien März 2008 Vita Jimmy Burns geboren am 18. Juli 1959 1982 Abschluss Bachelor of Arts an der University

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit.

Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit. Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit. DIE EINZIGARTIGE SAUREN INVESTMENTPHILOSOPHIE: WIR INVESTIEREN NICHT IN FONDS WIR INVESTIEREN IN FONDSMANAGER. Den richtigen

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

DR. HENDRIK LEBER Kategorie: Aktien Global Januar 2013

DR. HENDRIK LEBER Kategorie: Aktien Global Januar 2013 DR. HENDRIK LEBER Kategorie: Aktien Global Januar 2013 Vita Dr. Hendrik Leber geboren im Februar 1957 in Essen 1975 bis 1978 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes und an

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Für eine Welt im Wandel Sauren Emerging Markets Balanced

Für eine Welt im Wandel Sauren Emerging Markets Balanced SAUREN INVESTMENTKONFERENZ 2012 Für eine Welt im Wandel Sauren Emerging Markets Balanced Stand Januar 2012 Diese Präsentation ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht

Mehr

Pioneer Funds Emerging Markets Equity

Pioneer Funds Emerging Markets Equity Pioneer Funds Emerging Markets Equity Von der Dynamik wachstumsstarker Schwellenländer profitieren Aktienfonds Emerging Markets S&P Fund Management Rating: A MANAGER RATING M2+ www.fitchratings.com Pioneer

Mehr

Price is what you pay, value is what you get. Investieren wie Warren Buffett

Price is what you pay, value is what you get. Investieren wie Warren Buffett Fondsmanager Dr. Hendrik Leber Aktien Global Fonds und Dividende Investieren wie Warren Buffett Price is what you pay, value is what you get. Was heisst? Ein Investor orientiert sich am wahren Wert der

Mehr

Wertorientiertes Investment - gibt es noch günstige Aktien?

Wertorientiertes Investment - gibt es noch günstige Aktien? Wertorientiertes Investment - gibt es noch günstige Aktien? Ufuk Boydak Fondsmanager, Vorstand und Partner der LOYS AG LOYS AG: Oldenburg - Chicago - Zürich - Frankfurt 2 Inhalt LOYS AG Rahmenbedingungen

Mehr

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung Templeton Growth Fund Wertentwicklung und Aufstellung Manche meinen mit den besten Aktien solche mit gutem kurzfristigem Ausblick. Wenn wir beste Aktien sagen, meinen wir damit einfach die besten Werte.

Mehr

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset Citywire Frankfurt Alleskönner Multi-Asset 10th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Teil I Wo stehen wir? 3 Wo stehen wir? Entwicklung der Bundesanleiherenditen

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International TEIL 1 Warum Allradantrieb für s Depot? Die vier Phasen des globalen Wirtschaftszyklus Inflation

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie - unser Partner Ihre individuellen Ziele und

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

Bündnis für Fonds Portfolio 2013 Absolute Return Alternative für Niedrigzinsen

Bündnis für Fonds Portfolio 2013 Absolute Return Alternative für Niedrigzinsen Bündnis für Fonds Portfolio 2013 Absolute Return Alternative für Niedrigzinsen Folie 1 Diese Präsentation ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich gemacht

Mehr

Das Morningstar Rating

Das Morningstar Rating Das Morningstar Rating Oktober 2006 2006 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von Morningstar, Inc. Die teilweise oder vollständige Vervielfältigung

Mehr

Metzler Japanese Equity Fund

Metzler Japanese Equity Fund Metzler Japanese Equity Fund Partnerschaft Metzler/T&D Asset Management zum exklusiven Vertrieb des Japanese Equity Fund - -Partnerschaft 1980 in Tokio gegründet als The Dai-ichi Investment Trust Management

Mehr

Systematische Aktienstrategie mit aktivem Risikomanagement

Systematische Aktienstrategie mit aktivem Risikomanagement FTC Gideon I FTC Gideon I Systematische Aktienstrategie mit aktivem Risikomanagement FTC Capital GmbH Seidlgasse 36/3 1030 Vienna Austria www.ftc.at office@ftc.at +43-1-585 61 69-0 Nicht zur Weitergabe

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

Absolute Return Alternativen im Niedrigzinsumfeld Referent: Eckhard Sauren

Absolute Return Alternativen im Niedrigzinsumfeld Referent: Eckhard Sauren Private Banking Kongress 19. September 2013 Absolute Return Alternativen im Niedrigzinsumfeld Referent: Eckhard Sauren Folie 1 Diese Präsentation ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Auswege aus der Zinsfalle: Mit Vielfalt gegen den Niedrigzins

Auswege aus der Zinsfalle: Mit Vielfalt gegen den Niedrigzins SAUREN INVESTMENTKONFERENZ 2014 Auswege aus der Zinsfalle: Mit Vielfalt gegen den Niedrigzins Folie 1 Diese Präsentation ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich

Mehr

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT!

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT! STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT Lagerstelle: Beratung und Verwaltung: V-Bank AG München Ingo Asalla GmbH WIE WIR INVESTIEREN Wir investieren in Fonds, die:¹ einen Track Record von 3 Jahren aufweisen. deren

Mehr

Portfolio-Optimierung: Risiko nach Wunsch

Portfolio-Optimierung: Risiko nach Wunsch SAUREN INVESTMENTKONFERENZ 2013 Portfolio-Optimierung: Risiko nach Wunsch Folie 1 Diese Präsentation ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich gemacht werden.

Mehr

Name Kunde / Veranstaltung. UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln. Frankfurt am Main Stand: Februar 2010

Name Kunde / Veranstaltung. UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln. Frankfurt am Main Stand: Februar 2010 Name Kunde / Veranstaltung UniDividendenAss Der Aktienfonds mit dividendenstarken Titeln Frankfurt am Main Stand: Februar 2010 18.02.2010 2 Übersicht 1 Dividendenstarke Unternehmen und die Dividendenrendite

Mehr

Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet

Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet werden können. 35! 30! 25! 20! 15! 10! 5! 0! Aktienfonds!

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

IST AKTIEN EMERGING MARKETS

IST AKTIEN EMERGING MARKETS IST AKTIEN EMERGING MARKETS September 2012 1 Inhaltsverzeichnis IST AKTIEN EMERGING MARKETS Investment Case und Historie Seite 3 QUONIAM - Expertise Seite 7 Anlagephilosophie & Anlageprozess Seite 10 Eckdaten

Mehr

Prinzipien des Währungsmanagements

Prinzipien des Währungsmanagements SAUREN INVESTMENTKONFERENZ 2012 Prinzipien des Währungsmanagements Stand Januar 2012 Diese Präsentation ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich gemacht werden.

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Risikoprofil. Kontakt

Risikoprofil. Kontakt Factsheet Stand: 31.07.2015 Seite 1 Stammdaten ISIN DE0009763300 WKN 976330 Fondsart Fondswährung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Aktienfonds Euro Metzler Investment GmbH B. Metzler seel.

Mehr

Frank Lingohr LINGOHR-ASIEN-SYSTEMATIC- LBB-INVEST. Lingohr & Partner Asset Management GmbH. zum - 1 - LBB-INVEST

Frank Lingohr LINGOHR-ASIEN-SYSTEMATIC- LBB-INVEST. Lingohr & Partner Asset Management GmbH. zum - 1 - LBB-INVEST Frank Lingohr Lingohr & Partner Asset Management GmbH zum LINGOHR-ASIEN-SYSTEMATIC- LBB-INVEST - 1 - LBB-INVEST LINGOHR-ASIEN-SYSTEMATIC-LBB-INVEST Aktienfonds, der in asiatischen Aktien investiert, die

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011 Bester Anbieter für Mischfonds mmd Roadshow Mai/Juni 2011 Unternehmen Investmentphilosophie Dachfonds Investmentprozess Dachfonds Investmentperformance am Beispiel des ETF-DACHFONDS VERITAS Fondskonzepte

Mehr

Absolute Return im Rentenmanagement

Absolute Return im Rentenmanagement Absolute Return im Rentenmanagement Präsentation für den Wiesbadener Investorentag 22. Juni 2012 Reuterweg 49 60323 Frankfurt / Main Telefon (069) 150 49 680-0 Telefax (069) 150 49 680-29 info@gp-im.de

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

ACATIS 5 STERNE-UNIVERSAL-FONDS

ACATIS 5 STERNE-UNIVERSAL-FONDS ACATIS 5 STERNE-UNIVERSAL-FONDS ACATIS: FONDSBERATUNG AUF HOHEM NIVEAU Die ACATIS Anlageberatung für Investmentfonds GmbH wurde 1994 in Frankfurt am Main als unabhängige Vermögensverwaltung gegründet.

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Top Player in Europa. BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro

Top Player in Europa. BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro Top Player in Europa BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro 1 Folgende Gründe sprechen unserer Meinung nach dafür, jetzt in europäische Aktien zu investieren: Solide Unternehmen: Trotz des schwierigen

Mehr

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds Die exklusive Dachfondsstrategie Santander Select Fonds Auf Erfolgskurs gehen: Santander Select Fonds. 100 % objektiv nur die leistungs starken Fonds kommen mit an Bord. Die Santander Select Fonds sind

Mehr

Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel

Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel Optimiertes Indexieren für nachhaltige Anlagen mit IsoPro. Die Vorteile nachhaltiger, passiver Anlagen. Aber ohne deren Nachteile. Nachhaltig investieren

Mehr

Ist Erfolg in Private Equity wiederholbar? Ist Erfolg in Private Equity wiederholbar? Eine Untersuchung zur Persistenz von Alpha.

Ist Erfolg in Private Equity wiederholbar? Ist Erfolg in Private Equity wiederholbar? Eine Untersuchung zur Persistenz von Alpha. Ist Erfolg in Private Equity wiederholbar? Eine Untersuchung zur Persistenz von Alpha Executive Summary Die Idee der Wiederholbarkeit ist eines der Kernelemente einer Investition in Private Equity. Jüngste

Mehr

Jubiläum: Globaler nachhaltiger Aktienfonds ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL feiert zehnten Geburtstag

Jubiläum: Globaler nachhaltiger Aktienfonds ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL feiert zehnten Geburtstag MEDIENINFORMATION Wien, 11. Juli 2013 Jubiläum: Globaler nachhaltiger Aktienfonds ERSTE RESPONSIBLE STOCK GLOBAL feiert zehnten Geburtstag Wolfgang Pinner feiert mit seinem Nachhaltigkeits-Fondsmanagement-

Mehr

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE Ihr Basisinvestment im Depot Die Phaidros Funds nehmen Ihnen die komplizierte Verteilung des Vermögens über verschiedene Anlageklassen ab. Sie nutzen

Mehr

Investieren in unterbewertete europäische Aktien

Investieren in unterbewertete europäische Aktien Investieren in unterbewertete europäische Aktien Franklin Mutual European Fund* * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. * Ein Teilfonds der

Mehr

Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs

Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs Trotz eines rauen Windes am Markt: bleiben Sie auf Kurs Stellen Sie sich vor, Sie dürften sich aus jeder Region der Erde die besten Aktien aussuchen. Welche würden Sie dann wählen? Gut, dass Sie sich diese

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Swisscanto (LU) Equity Fund Long/ Short Selection International

Swisscanto (LU) Equity Fund Long/ Short Selection International Eine marktneutrale Strategie Ausgabe Schweiz Swisscanto (LU) Equity Fund Long/ Short Selection International Die Herausforderung Erzielung marktunabhängiger Renditen Turbulentes Marktumfeld Die letzten

Mehr

Das Morningstar Analyst Rating und die globalen Researchberichte

Das Morningstar Analyst Rating und die globalen Researchberichte Das Morningstar Analyst Rating und die globalen Researchberichte Häufig gestellte Fragen und Antworten Ab wann werden das Morningstar Analyst Rating und die zugehörigen globalen Researchberichte zur Verfügung

Mehr

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet 4-2011 Juni/Juli/ August 18. Jahrgang Deutschland Euro 4.50 Österreich Euro 5,10 www.meingeld.org Wirtschaft Offene Investmentfonds Immobilien Versicherungen Investment neue Rubrik Offene Investmentfonds

Mehr

Best Styles: Vereinnahmung von Risikoprämien bei der Aktienanlage

Best Styles: Vereinnahmung von Risikoprämien bei der Aktienanlage Strategie Best Styles: Vereinnahmung von Risikoprämien bei der Aktienanlage Bei der Anlage in Anleihen oder Währungen ist das gezielte Vereinnahmen von Risikoprämien eine gängige Strategie. Für Aktien

Mehr

3. Wir beurteilen die Fonds anhand der benchmarkunabhängigen Kennzahlen Performance (nach BVI-Methode) und maximaler Verlust (Maximum Drawdown).

3. Wir beurteilen die Fonds anhand der benchmarkunabhängigen Kennzahlen Performance (nach BVI-Methode) und maximaler Verlust (Maximum Drawdown). März 2012 portfolio Fonds-Filter Grundlagen und Methodik Mit dem portfolio Fonds-Filter stellt die Redaktion von portfolio international ein einfaches quantitatives Verfahren zur relativen Bewertung von

Mehr

Anlagestrategie Depot Oeco-First

Anlagestrategie Depot Oeco-First Anlagestrategie Depot Oeco-First Das Depot eignet sich für dynamische Investoren, die überdurchschnittliche Wertentwicklungschancen suchen und dabei zeitweise hohe Wertschwankungen und ggf. auch erhebliche

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Swisscanto (LU) Bond Invest Global High Yield

Swisscanto (LU) Bond Invest Global High Yield S Swisscanto (LU) Bond Invest Global High Yield High-Yield-Obligationen in Kürze Begriff Die Fähigkeit eines Unternehmens seine Kredite zurückzuzahlen wird von Ratingagenturen wie zum Beispiel S&P bewertet.

Mehr

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen. Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

CONQUEST Behavioral Finance Aktien AMI-Fonds

CONQUEST Behavioral Finance Aktien AMI-Fonds Q Behavioral Finance Aktien AMI-Fonds () Angewandte Behavioral Finance Dr. Conrad Mattern 1 Q Verknüpft innovative Behavioral Finance-Ansätze mit traditionellen Methoden Legt großen Wert auf enge Verbindung

Mehr

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Juni 2011 Standard & Poor s Fund Management Rating Stand: 10. Juni 2011 Morningstar RatingTM Stand: Mai 2011 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich

Mehr

Aktives Fondsmanagement. seit 1931

Aktives Fondsmanagement. seit 1931 Aktives Fondsmanagement seit 1931 2 M&G Investments www.mandg.com www.mandg.com Aktives Fondsmanagement 3 Inhalt Zeitlose Investmentprinzipien 4-7 Innovation und Tradition 8-9 Stärke über die gesamte Breite

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Leading the Intelligent ETF Revolution

Leading the Intelligent ETF Revolution Invesco PowerShares Intelligent Access ETFs Zugang zu außergewöhnlichen Marktsegmenten Leading the Intelligent ETF Revolution Dieses Marketingdokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden

Mehr

Eine stabile Antwort: 20 Jahre Sauren Investmentphilosophie & Performance-Rückblick 2014

Eine stabile Antwort: 20 Jahre Sauren Investmentphilosophie & Performance-Rückblick 2014 SAUREN INVESTMENTKONFERENZ 2015 Eine stabile Antwort: 20 Jahre Sauren Investmentphilosophie & Performance-Rückblick 2014 Folie 1 Diese Präsentation ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Der internationale Aktienfonds.

Der internationale Aktienfonds. Internationale Fonds Der internationale Aktienfonds. SÜDWESTBANK-InterShare-UNION. Handverlesen. Mit diesem Aktienfonds können Sie die Chancen an den internationalen Aktienmärkten für Ihr Portfolio nutzen.

Mehr

WIR INVESTIEREN NICHT IN FONDS WIR INVESTIEREN IN FONDSMANAGER

WIR INVESTIEREN NICHT IN FONDS WIR INVESTIEREN IN FONDSMANAGER WIR INVESTIEREN NICHT IN FONDS WIR INVESTIEREN IN FONDSMANAGER Willkommen in der Welt der Investmentfonds. Die sich bei uns um den Menschen dreht. Unsere Welt sind Fonds und ihre Manager. Hier haben wir

Mehr

Warum Absolute Return?

Warum Absolute Return? { Absolute Return Bond Fund Ein Anleihenfonds für jede Marktsituation Chancen für positive absolute Erträge, auch bei steigenden Zinsen Volatile Anleihenmärkte Warum Absolute Return? Anleihen hoher Bonität

Mehr

Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet

Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet Presse-Information Frankfurt 26. Februar 2014 Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM)

Mehr

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1 StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen www.starcapital.de 1 Profiteure selbst in tiefen Rezessionen Performance unterschiedlicher Asset-Klassen Mai 2010 Alle Angaben in EUR

Mehr

Neue ETF-Palette auf Aktienfaktoren an der Börse notiert

Neue ETF-Palette auf Aktienfaktoren an der Börse notiert Presse-Information Frankfurt 22. September 2014 Neue ETF-Palette auf Aktienfaktoren an der Börse notiert Deutsche Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) hat eine Palette von vier Strategic- Beta-ETFs

Mehr

Welche Renditeerwartungen erfüllen sich langfristig mit einem nachhaltigen Portfolio?

Welche Renditeerwartungen erfüllen sich langfristig mit einem nachhaltigen Portfolio? Welche Renditeerwartungen erfüllen sich langfristig mit einem nachhaltigen Portfolio? Studie von HVB & oekom research zur Performance von Best-in-Class-Portfolien München, September 2007 Gliederung Zielsetzung

Mehr

Swisscanto (LU) Equity Fund Selection North America B. Swisscanto Asset Management AG

Swisscanto (LU) Equity Fund Selection North America B. Swisscanto Asset Management AG Swisscanto (LU) Equity Fund Selection North America B Swisscanto Asset Management AG Aktien Nordamerika Erfolgreich durch systematische Aktienselektion Optimale Kombination von Modell-Disziplin und fundamentalem

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

Global Demographic Opportunities

Global Demographic Opportunities Marketingmitteilung Schroder ISF Global Demographic Opportunities SCHRODER ISF GLOBAL DEMOGRAPHIC OPPORTUNITIES 2 6 Schroder ISF 1 Global Demographic Opportunities Vom demografi schen Wandel profi tieren

Mehr

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung

Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Vermögensverwaltung Professionelle Vermögensverwaltung eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Vermögensverwaltung Swisscanto Vermögensverwaltung einfach und professionell Unsere Vermögensverwaltung ist die einfache Lösung.

Mehr

Investmentfonds. Anett Peuckert

Investmentfonds. Anett Peuckert Investmentfonds Anett Peuckert 1 Investmentgedanke und Philosophie Historie 1822 Belgien, 1849 Schweiz: Gründung der ersten investmentähnlichen Gesellschaften 1868 Schottland: Gründung der 1. Investmentgesellschaft

Mehr

DWS Top 50 Asien Update

DWS Top 50 Asien Update April 2012 DWS Top 50 Asien Update Andreas Wendelken, Director, Senior Fund Manager Equities *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle

Mehr

Mit den Fonds von VILICO

Mit den Fonds von VILICO Die Antwort auf die Abgeltungssteuer! Mit den Fonds von VILICO * Für den Fonds wird als Vergleichsindex der Dow Jones EURO STOXX 50 Price Index (EUR) herangezogen. 1 Zitat "Die große Kunst besteht nur

Mehr

Wechselkursabsicherung

Wechselkursabsicherung STRATEGY IN PRACTICE Wechselkursabsicherung Von Nathan Lacaze und Philipp Meyer-Brauns, PhD Juni 2015 Währungsschwankungen können bedeutsamen Einfluss auf den Ertrag ausländischer Kapitalanlagen haben,

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

Mit taktischen Zügen am Markt agieren

Mit taktischen Zügen am Markt agieren Ein aktiver Fonds mit vielen Freiheiten Die Kunst der ausgewogenen Mischung Mit taktischen Zügen am Markt agieren 2 La Financière de l Echiquier: Eckdaten Eine der führendenden unabhängigen Fondsgesellschaften

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Portfolio Manager Interview

Portfolio Manager Interview Portfolio Manager Interview 5 Jahres Jubiläum Swisscanto (LU) Bond Invest Gobal Corporate Fund Hat ein Fonds die 5 Jahres Marke erreicht, gilt er in der Finanzwelt als etabliert und rückt damit verstärkt

Mehr

Schweizer Aktien: zcapital-fonds mit Dividendenstrategie nach drei Jahren besser als der Markt

Schweizer Aktien: zcapital-fonds mit Dividendenstrategie nach drei Jahren besser als der Markt Schweizer Aktien: zcapital-fonds mit Dividendenstrategie nach drei Jahren besser als der Markt by Bjoern Zern - Montag, Oktober 26, 2015 http://www.schweizeraktien.net/blog/2015/10/26/schweizer-aktien-zcapital-fonds-mit-dividendenstrategienach-drei-jahren-besser-als-der-markt-7444/

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011 Neben heimischen Anlegern bleiben die Top-Investoren

Mehr