JACOB DE TUSCH-LEC Kategorie: Aktien Global Juni 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "JACOB DE TUSCH-LEC Kategorie: Aktien Global Juni 2015"

Transkript

1 JACOB DE TUSCH-LEC Kategorie: Aktien Global Juni 2015 Vita Jacob de Tusch-Lec geboren 1974 in Frederiksberg, Dänemark 1998 BA-Abschluss in Economics an der University of Copenhagen 1998 bis 1999 Portfoliomanager im Bereich Aktien Osteuropa bei BankInvest 2001 MSc-Abschluss in Economics an der University of Copenhagen 2002 MBA-Abschluss in International Economics and Finance an der Stern School of Business at New York University 2002 bis 2005 Leiter im Bereich Makro-Research für europäische Aktienstrategien bei Merrill Lynch seit 2005 Portfoliomanager bei Artemis Investment Management, zunächst innerhalb des Artemis Smart Garp Teams und seit 2010 im Bereich Aktien Global Abstract Die von Jacob de Tusch-Lec im Universum der globalen Aktienmärkte umgesetzte Anlagephilosophie kombiniert eine fundamental orientierte Einzeltitelauswahl nach wertorientierten Aspekten mit einer übergeordneten pragmatischen Portfoliostrukturierung nach makroökonomischen Überlegungen. Bei der Einzeltitelauswahl kommt vor allem dem Aspekt des frei verfügbaren Überschusses (Free Cash Flow) bzw. des Ausschüttungspotenzials des jeweiligen Unternehmens eine zentrale Bedeutung zu. Bei der Portfoliostrukturierung achtet Jacob de Tusch-Lec auf den allgemeinen Wirtschaftszyklus sowie auf wichtige Entwicklungen, welche sich beispielsweise durch Maßnahmen und Kommunikation der Notenbanken abzeichnen. Die daraus gezogenen Schlussfolgerungen bestimmen die regionale Allokation des Portfolios bzw. das Ausmaß der Gewichtung von Unternehmen mit gewissen Charakteristika. Jacob de Tusch-Lec konnte seine Fähigkeiten mit dem von ihm seit Juli 2010 verwalteten Artemis Global Income Fund unter Beweis stellen. In einem insgesamt freundlichen Marktumfeld konnte Jacob de Tusch-Lec mit dem Fonds einen annualisierten Mehrwert von mehr als fünf Prozentpunkten gegenüber der Entwicklung der weltweiten Aktienmärkte erwirtschaften. In den persönlichen Treffen vermittelte Jacob de Tusch-Lec einen sehr durchdachten Eindruck. Seine Ausführungen waren auf hohem intellektuellen Niveau äußerst fundiert und Jacob de Tusch-Lec versteht es, komplexe Sachverhalte präzise zu formulieren. Eine Stärke von Jacob de Tusch-Lec besteht darin, makroökonomische Entwicklungen genau zu beobachten und die daraus gezogenen Konsequenzen erfolgreich in der Portfoliostrukturierung umzusetzen. Aus den genannten Gründen erfolgt die Vergabe von zwei Goldmedaillen an Jacob de Tusch-Lec für ausgezeichnetes Fondsmanagement in der Kategorie Aktien Global für das Jahr Anlagephilosophie Die von Jacob de Tusch-Lec verfolgte Anlagephilosophie basiert auf fundamentaler Unternehmensanalyse in Kombination mit einer an makroökonomischen Betrachtungen und Wahrnehmungen ausgerichteten Portfoliostrukturierung.

2 Das grundsätzlich weltweite Anlageuniversum besteht aus rund Unternehmen, deren Aktien eine ausreichend hohe Marktliquidität aufweisen. Davon ausgehend werden über quantitative Vorselektion, auf Basis von Datenbanken externer Anbieter, vielversprechende Investmentideen identifiziert. Im Zentrum der Vorselektion steht der frei verfügbare Überschuss aus der Geschäftstätigkeit eines Unternehmens, welcher dem Unternehmen entnommen werden kann, ohne dessen zukünftige Entwicklung nachteilig zu beeinträchtigen. Im Rahmen der Vorselektion wird eine Vielzahl von Faktoren betrachtet. Im Wesentlichen verdichten sich diese Faktoren auf die Eigenkapitalrentabilität im Vergleich zu den Kapitalkosten sowie auf die Dividendenhöhe, das Dividendenwachstum und die Ausschüttungsquote. Darüber hinaus werden die Dividendenhistorie und mögliche Aktienrückkäufe sowie eventuelle Verwässerungsmaßnahmen einbezogen. Ferner werden das Risiko für Dividendenkürzungen sowie sich aus der Bilanz ergebende mögliche Risiken betrachtet. Anlageideen können sich neben dieser quantitativen Selektion jedoch auch auf vielfältige andere Art und Weise ergeben. In seinem Verständnis unterscheidet Jacob de Tusch-Lec zwischen drei Arten von Unternehmen. Im Bereich Quality Yield werden Unternehmen subsummiert, welche in defensiven stabilen Branchen tätig sind und ihren Aktionären eher niedrige, jedoch steigende und verlässliche Ausschüttungen bieten. Zumeist weisen diese Unternehmen eine hohe Eigenkapitalrendite sowie eine eher hohe Bewertung auf. Unternehmen des Bereichs Value Yield weisen typischerweise eine höhere Dividende auf, jedoch verbunden mit allenfalls einem niedrigen Steigerungspotenzial in der Zukunft. Im Allgemeinen sind diese Unternehmen eher niedrig bewertet. Unternehmen des Bereichs Cyclical Yield agieren in zyklischen Bereichen und deren Potenzial wird wesentlich durch die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung bestimmt. Nach der quantitativen Vorselektion werden vielversprechende Investmentideen einer tiefergehenden fundamentalen Analyse unterzogen. Auch hier steht wieder der Aspekt des frei verfügbaren Überschusses aus der Geschäftstätigkeit im Fokus. Der frei verfügbare Überschuss wird in Relation zu der Bewertung des Unternehmens am Markt gesetzt und der Wert wird mit der Rendite einer Anleihe des Unternehmens bzw. dem risikolosen Zins verglichen. Darüber hinaus werden die Schwankungsanfälligkeit und die Nachhaltigkeit des frei verfügbaren Überschusses betrachtet. Schließlich erfolgt die Beurteilung, ob das Wachstumspotenzial und das mit dem Geschäftsmodell verbundene Risiko in der Bewertung des Unternehmens durch den Markt zutreffend berücksichtigt sind. Neben der Betrachtung des Überschusses eines Unternehmens fließt auch die Einschätzung darüber ein, ob die Entscheidungsträger des Unternehmens verantwortungsvolle, vorausschauende und kompetente Kapitalallokatoren sind. Als Informationsbasis dient im Wesentlichen ein Netzwerk globaler Broker. Falls es von Jacob de Tusch-Lec als effizient und angebracht angesehen wird, so nutzt er auch die Möglichkeit des direkten Kontakts zu den Entscheidungsträgern des jeweiligen Unternehmens. Gespräche mit dem Management führt Jacob de Tusch-Lec dabei insbesondere bei Unternehmen mit geringerer Marktkapitalisierung bzw. bei Unternehmen, welche sich in einer Restrukturierung befinden. Die übergeordnete Portfoliokonstruktion wird stark von der makroökonomischen Einschätzung von Jacob de Tusch-Lec bestimmt und kann sich insbesondere in der Gewichtung einzelner Regionen bzw. in der Gewichtung von Unternehmen mit gewissen Charakteristika ausdrücken. Bei der makroökonomischen Einschätzung fließen vor allem die Wahrnehmungen von Jacob de Tusch-Lec hinsichtlich des Status des Wirtschaftszyklus ein. Auf regionaler Ebene unterscheidet Jacob de Tusch-Lec zwischen den vier Wirtschaftszonen Nordamerika, Europa, Asien und Lateinamerika. Unter Rückgriff auf ökonomische Daten und entsprechendes Research sucht Jacob de Tusch-Lec nach Unterschieden zwischen sich abzeichnenden Entwicklungen und den vorherrschenden Erwartungen der Investoren, welche noch nicht in den Bewertungen eingeflossen sind und zu einer entsprechenden Gewichtung der jeweiligen Region im Portfolio führen. Auch können Überlegungen und Wahrnehmungen beispielsweise hinsichtlich der Zinsentwicklung oder den Maßnahmen bzw. der Kommunikation der Notenbanken einfließen. Im Zentrum steht hierbei die Überlegung von Jacob de Tusch-Lec, welche Typen von Aktien sich darauf vorteilhaft bzw. nachteilig entwickeln werden und welche Arten von Risiken er in das Portfolio aufzunehmen bereit ist. Basierend auf der Identifikation von Anlageideen mit verschiedenartigen Charakteristika lässt sich das Portfolio in die drei Kategorien Core, Growth und Risk / Special Situations unterteilen. Die Kategorie Core macht typischerweise zwischen 40 und 60 Prozent des Portfolios aus. In der Vergangenheit lag die durchschnittliche Gewichtung per Ende März 2015 bei 48 Prozent. Die zurechenbaren Titel weisen typischerweise eine hohe Dividendenrendite, ein niedriges Dividendenwachstum und ein niedriges Risiko auf.

3 Tendenziell sind die Werte den Bereichen Quality und Value zuzuordnen. Auf die Kategorie Growth entfällt typischerweise zwischen 20 und 40 Prozent des Portfolios. In der Vergangenheit lag die durchschnittliche Gewichtung hier bei 31 Prozent. Die zurechenbaren Titel weisen typischerweise eine niedrige Dividendenrendite, ein hohes Dividendenwachstum und ein moderates Risiko auf. Tendenziell sind die Werte den Bereichen Quality und Cyclical zuzuordnen. Die Kategorie Risk / Special Situations umfasst typischerweise zwischen 10 und 30 Prozent des Portfolios. In der Vergangenheit lag die durchschnittliche Gewichtung bei 21 Prozent. Die zurechenbaren Titel weisen typischerweise eine hohe Dividendenrendite, ein moderates Dividendenwachstum und ein hohes Risiko auf. Die Unternehmen befinden sich dabei meist in Restrukturierungsphasen. Tendenziell sind die Werte den Bereichen Cyclical und Value zuzuordnen. Das Portfolio ist breit diversifiziert und besteht aus bis zu 100 Einzeltiteln. In der Festlegung der Gewichtung einer Position fließen die Marktliquidität des Wertes sowie die Korrelation zu anderen Titeln des Portfolios ein, wobei jede Position in ihrer Entwicklung einen Einfluss auf das Gesamtportfolio haben soll. Alle Positionen des Portfolios werden in ihrer Entwicklung kontinuierlich verfolgt. Der Verkauf einer Position kann aufgrund des Erreichens einer angemessenen Bewertung bzw. dem Rückgang des absoluten Ausmaßes des frei verfügbaren Überschusses des Unternehmens erfolgen. Auch erfolgt der Verkauf einer Position, wenn sich an den fundamentalen Gründen für die Investitionsentscheidung etwas verändert. Darüber hinaus können Verkäufe im Zuge einer Portfolioumstrukturierung in Folge einer veränderten makroökonomischen Einschätzung erfolgen. Das Risikomanagement besteht vor allem in dem genauen Verständnis der für das Portfolio ausgewählten Anlageideen. Hierbei wird sowohl das Potenzial der jeweiligen Aktie als auch deren mögliches Kursrisiko detailliert bewertet. Unter Einbeziehung diverser Faktoren werden bevorzugt Aktien mit einem attraktiven asymmetrischen Ertrags/Risiko-Profil in das Portfolio aufgenommen. Im Kontext der übergeordneten Portfoliostrukturierung nach seiner makroökonomischen Einschätzung achtet Jacob de Tusch-Lec darauf, das Portfolio keinen dominierenden Risiken auszusetzen. Davon unabhängig wird das Risiko des Portfolios von Artemis Investment Management auf Basis dafür ausgerichteter Systeme und Analysemethoden überwacht. Vergangenheitserfolge Die Erfolge von Jacob de Tusch-Lec bei der Umsetzung der beschriebenen Anlagephilosophie lassen sich anhand des Artemis Global Income Fund veranschaulichen. Der in Großbritannien in der Rechtsform eines Unit Trusts domizilierte und nur dort vertriebene Fonds wird seit Auflegung am 19. Juli 2010 von ihm verwaltet. Die nachfolgende Graphik visualisiert die Wertentwicklung des Artemis Global Income Fund seit dessen Auflegung. Daneben ist in der Graphik der MSCI AC World Performanceindex dargestellt, welcher die Entwicklung der weltweiten Aktienmärkte abbildet Artemis Global Income Fund 75 07/ / / / / / / /2015 Quelle: Bloomberg, Euro-Basis MSCI AC World Performanceindex In dem Zeitraum von rund fünf Jahren erzielte der Artemis Global Income Fund in einem insgesamt sehr freundlichen Marktumfeld auf Euro-Basis einen Wertzuwachs in Höhe von 149,8 Prozent, während der MSCI AC World Performanceindex auf Euro-Basis um 100,5 Prozent zulegte. Damit konnte Jacob de Tusch-Lec mittels seiner Anlagephilosophie einen Mehrwert in Höhe von 49,3 Prozentpunkten gegenüber der Entwicklung der weltweiten Aktienmärkte erwirtschaften. In den rund fünf Jahren steht einer annualisierten Wertsteigerung des Artemis Global Income Fund in Höhe von 20,3 Prozent auf Euro-Basis eine annualisierte Performance des MSCI AC World Performanceindex in Höhe von 15,1 Prozent auf Euro-Basis gegenüber. Somit liegt die Leistung von Jacob de Tusch-Lec in einem annualisierten Mehrwert in Höhe von 5,2 Prozentpunkten gegenüber dem Marktindex. Seit dem 3. Juni 2015 verwaltet Jacob de Tusch-Lec ebenfalls den an diesem Tag aufgelegten Artemis Global Equity Income Fund. Dieser Fonds ist in Großbritannien in der Rechtsform eines OEIC domiziliert und besitzt die Vertriebsberechtigung in einer größeren Anzahl von Ländern. Beim

4 Artemis Global Equity Income Fund wird ebenso wie beim Artemis Global Income Fund die beschriebene Anlagephilosophie umgesetzt und die Portfolios der beiden Fonds sind weitgehend identisch. In Anbetracht des sehr kurzen Zeitraums wird auf eine Darstellung der bisherigen Entwicklung des Artemis Global Equity Income Fund verzichtet. Indexbezogenheit der Anlagephilosophie Für die Aufnahme der Aktien eines Unternehmens in das Portfolio ist die Einschätzung von Jacob de Tusch-Lec hinsichtlich dessen fundamentaler Attraktivität entscheidend. Darüber hinaus fließt die makroökonomische Einschätzung von Jacob de Tusch-Lec bei der Auswahl der Einzeltitel ein. Der Zugehörigkeit der Aktien eines Unternehmens zu einem Marktindex oder der Marktkapitalisierung eines Unternehmens kommt bei der Portfoliostrukturierung keine Bedeutung zu. Der sogenannte Active Share liegt im Regelfall bei über 90 Prozent. Hinsichtlich der Länder-/Regionen- bzw. Branchengewichtung unterliegt das Portfolio keinen Restriktionen. In der Praxis kann die Länder-/Regionen- Gewichtung von Großbritannien, Euro-Raum, Resteuropa, Nordamerika, Lateinamerika, Asien ohne Japan sowie Japan um bis zu plus/minus 30 Prozentpunkte von der jeweiligen Bedeutung im Weltaktienindex abweichen. Die Abweichungen auf Branchenebene fallen zumeist geringer aus und betragen in der Praxis normalerweise bis zu plus/minus zehn Prozentpunkte. Auf Einzeltitelebene entfällt auf die am höchsten gewichteten Positionen des Portfolios zumeist ein Anteil von maximal drei bis vier Prozent. Jacob de Tusch-Lec ist sich trotz der Freiheiten bei der Portfoliostrukturierung der Allokation des Weltaktienindex bewusst und das langfristige Anlageziel besteht darin, die Entwicklung des Weltaktienindex zu übertreffen. Werden hierzu Abweichungen hinsichtlich der Länder-/Regionenbzw. Branchengewichtung bewusst verfolgt, so sollen auf der Währungsseite keine größeren Risiken eingegangen werden. In der Folge werden Abweichungen des Portfolios in der Währungsallokation im Vergleich zur Währungsallokation des MSCI World Index durch entsprechende Währungskontrakte weitgehend ausgeglichen. Der nachfolgende Vergleich der Ergebnisse des Artemis Global Income Fund mit den Ergebnissen des MSCI AC World Performanceindex ermöglicht es, die Leistung von Jacob de Tusch-Lec in Relation zu dem Marktgeschehen beurteilen zu können. Jahr Artemis Global Income Fund MSCI AC World Performanceindex (in Euro) Mehrwert ,2 % 15,6 % 2,6 % ,2 % -3,9 % 1,7 % ,8 % 14,7 % 4,1 % ,5 % 18,1 % 12,4 % ,0 % 19,3 % 1,7 % ,2 % 11,7 % 3,5 % 1) vom 19. Juli 2010 bis zum 31. Dezember ) vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 Quelle: Bloomberg, Euro-Basis Die Tabelle zeigt, dass Jacob de Tusch-Lec in bisher jedem Kalender(teil)jahr den Marktindex übertreffen konnte. Gleichwohl sind aufgrund der kaum indexorientierten Portfoliostrukturierung auch Phasen mit einer unterdurchschnittlichen Wertentwicklung einzukalkulieren. Volumenabhängigkeit der Anlagephilosophie Von Jacob de Tusch-Lec werden mit der beschriebenen Anlagephilosophie aktuell insgesamt rund 3,3 Milliarden Euro verwaltet. Da die Positionen des Artemis Global Income Fund und des Artemis Global Equity Income Fund weitgehend identisch sind, ist bei der Beurteilung der Volumen-Rahmenbedingungen das gesamte Volumen zu betrachten. Grundsätzlich steht Jacob de Tusch-Lec ein weltweit uneingeschränktes Anlageuniversum zur Verfügung, wobei das praktisch relevante Anlageuniversum aus rund Unternehmen besteht. Allein diese hohe Zahl sollte es Jacob de Tusch-Lec ermöglichen, stets auf eine ausreichende Anzahl attraktiv erscheinender Anlageideen zurückgreifen zu können. Der Schwerpunkt des Portfolios besteht aus Werten mit hoher Marktkapitalisierung. Dies war auch in der Vergangenheit der Fall als das zu verwaltende Volumen deutlich niedriger war. Daneben machen Werte mit mittlerer Marktkapitalisierung traditionell einen wesentlichen Bestandteil aus. In untergeordnetem Umfang werden auch Werte mit niedriger Marktkapitalisierung in das Portfolio aufgenommen. In der Praxis achtet Jacob de Tusch-Lec darauf, dass mindestens 85 bis 90 Prozent des Portfolios innerhalb von zehn Handelstagen liquidierbar sind, ohne dabei mehr als 20 Prozent des durchschnittlichen Tagesvolumens der einzelnen Werte zu handeln. Darüber hinaus meidet Jacob de Tusch-

5 Lec Positionen in weniger liquiden Titeln aus Schwellenländern. Diese Liquiditätsrestriktion hat im Zusammenhang mit dem deutlichen Anstieg der verwalteten Mittel in der jüngeren Vergangenheit zu einer Erhöhung der Titelanzahl des Portfolios geführt. Lag die Anzahl der Titel anfänglich zwischen 60 und 70, so beläuft sie sich aktuell auf 90 bis 100. Die Umschlagshäufigkeit des Portfolios wird wesentlich durch den Umstand bestimmt, ob Jacob de Tusch-Lec das Portfolio aufgrund makroökonomisch bedingter Entscheidungen grundlegend in seiner Struktur verändert. Eine solche Phase erfordert einen hohen Umschlag in den gehaltenen Werten, was sich bei höherem Volumen entsprechend schwieriger umsetzen lässt. Bei Einbeziehung aller Aspekte sind die aktuellen Volumen-Rahmenbedingungen insgesamt noch als neutral zu bezeichnen. Unter Fokus Artemis Investment Management ist eine im Jahr 1997 gegründete, unabhängige britische Investmentgesellschaft. Die Fondsmanager können sich ausschließlich auf die Umsetzung ihrer jeweiligen Anlagephilosophie und die Verwaltung ihrer Portfolios konzentrieren und haben keine Verpflichtungen hinsichtlich administrativer bzw. organisatorischer Aufgaben. Es existiert keine übergeordnete Hausmeinung und jeder einzelne Fondsmanager kann unabhängig agieren. Gleichzeitig kann jeder Fondsmanager auf die bereitgestellte Infrastruktur wie beispielsweise das Handelsteam zurückgreifen. Jacob de Tusch-Lec kam im Jahr 2005 zu Artemis Investment Management und war zunächst im Artemis Smart Garp Team tätig, in welchem quantitative Ansätze verfolgt werden. In der Zeit zwischen Januar 2006 und Juni 2010 war er mit für den Artemis Capital Fund zuständig. Der Fonds verfolgt eine von Philip Wolstencroft entwickelte, quantitative Anlagephilosophie und Jacob de Tusch-Lec oblag im Tagesgeschäft die Portfoliokonstruktion sowie die Beobachtung der ausgewählten Einzelwerte. Ab dem Jahr 2008 wurde auf Anregung von Jacob de Tusch-Lec zusammen mit Adrian Frost, der den auf Großbritannien ausgerichteten Artemis Income Fund verwaltet, die Idee eines global ausgerichteten, nach fundamentalen Kriterien verwalteten ausschüttungsorientierten Aktienfonds entwickelt. Bereits in der Zeit zwischen 2009 und 2010 führte Jacob de Tusch-Lec ein entsprechendes Papierportfolio. Schließlich wurde am 19. Juli 2010 der Artemis Global Income Fund aufgelegt. Seit dem Jahr 2012 wird Jacob de Tusch-Lec von dem Analysten Frederik Lerche-Lerchenborg unterstützt. Frederik Lerche-Lerchenborg entlastet Jacob de Tusch-Lec vor allem bei dem Research auf Unternehmensebene. In der Vergangenheit hat Frederik Lerche-Lerchenborg auch die fundamentale Detailanalyse zu einigen Werten übernommen, welche dann von Jacob de Tusch-Lec in das Portfolio aufgenommen wurden. Bei Abwesenheit von Jacob de Tusch-Lec kann Frederik Lerche- Lerchenborg zuvor abgesprochene Transaktionen im Tagesgeschäft veranlassen. Die Anlageentscheidungen liegen jedoch ausschließlich bei Jacob de Tusch-Lec. Der Artemis Global Income Fund und der Artemis Global Equity Income Fund verfolgen keine typische Dividenden-Strategie. Jacob de Tusch-Lec versteht sich als wertorientierter Investor, welcher bei seiner Einzeltitelauswahl zwar den Aspekt der gegenwärtigen Dividende bzw. des Ausschüttungspotenzials mit einbezieht, jedoch nicht alleine darauf ausgerichtet ist. Insbesondere investiert Jacob de Tusch-Lec auch in Unternehmen, welche sich in einer Restrukturierung befinden und erst zukünftig wieder eine Dividende zahlen können werden. In der Konsequenz finden sich in dem Portfolio von Jacob de Tusch-Lec kaum die klassischen, bekannten Dividendenwerte, sondern eher weniger bekannte Titel und insbesondere auch Werte mit mittlerer Marktkapitalisierung. Hinzu kommt mit der Portfoliostrukturierung entsprechend der makroökonomischen Einschätzung von Jacob de Tusch-Lec ein Aspekt, welcher ebenfalls nicht bei einem typischen Dividendenfonds verfolgt wird. Verwaltetes Anlagevermögen Von Jacob de Tusch-Lec werden mit der beschriebenen Anlagephilosophie aktuell insgesamt rund 3,3 Milliarden Euro verwaltet. Dies sind im Wesentlichen der Artemis Global Equity Income Fund sowie der Artemis Global Income Fund.

6 Artemis Global Equity Income Fund ISIN GB00BW9HLR90 (in Euro denominierte thesaurierende Anteilklasse I) 60 Millionen Euro Fondsmanager / Volumen Aktienfonds mit globaler Ausrichtung vorteilhaft OEIC-Struktur mit Domizil in Großbritannien neutral Vertriebsberechtigung in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien nachteilig Der Artemis Global Income Fund besitzt ein Volumen von rund 3,2 Milliarden Euro. Der Fonds ist in Großbritannien in der rechtlichen Struktur eines Unit Trusts domiziliert und wird nur dort vertrieben. Darüber hinaus verantwortet Jacob de Tusch-Lec zusammen mit James Foster den Artemis Monthly Distribution Fund. Der Fonds investiert sowohl in Aktien als auch in Anleihen. Während Jacob de Tusch-Lec die Aktienauswahl verantwortet, steuert James Foster die Anleihenauswahl. Der Fonds besitzt ein Volumen von rund 70 Millionen Euro und wendet sich ausschließlich an Anleger aus Großbritannien. Fondsbewertung (Stand 30. Juni 2015) Die Partizipation an den Fähigkeiten von Jacob de Tusch-Lec bei der Umsetzung der beschriebenen Anlagephilosophie im Anlageuniversum Aktien Global ist mittels des Artemis Global Equity Income Fund möglich. Da Jacob de Tusch-Lec mit zwei Goldmedaillen ausgezeichnet ist und das von ihm insgesamt zu verwaltende Volumen noch neutrale Rahmenbedingungen stellt, erhält der Artemis Global Equity Income Fund durch die Sauren Fonds-Research AG die Bewertung von: + + Von dem Artemis Global Equity Income Fund existieren Anteilklassen in Euro, in Britischen Pfund sowie in US-Dollar. Die jeweilige Währung stellt dabei jedoch lediglich die Denominierung der einzelnen Klassen dar. Eine Absicherung des Portfolios auf Basis der jeweiligen Währung erfolgt nicht. Die Währungsallokation des Artemis Global Equity Income Fund orientiert sich wie unter Indexbezogenheit der Anlagephilosophie beschrieben an der Währungsallokation des MSCI World Index. Von Artemis Investment Management wurden für die einzelnen Währungsklassen sowohl eine an Privatanleger gerichtete Anteilklasse R als auch eine an Institutionelle Investoren gerichtete Anteilklasse I emittiert. Alle Klassen des Artemis Global Equity Income Fund existieren sowohl in einer thesaurierenden als auch in einer ausschüttenden Variante. Kontaktmöglichkeit Artemis Investment Management LLP James Young Cassini House 57 St James's Street London SW1A 1LD Großbritannien Telefon +44 (0) Internet com Impressum Verfasser dieses Fondsmanager-Ratings: Hermann-Josef Hall Sauren Fonds-Research AG, Im MediaPark 8 (KölnTurm), Köln, Postfach , Köln, Tel.: +49 (0) , Fax: +49 (0) , Internet: Das vorliegende Fondsmanager-Rating dient allein Informationszwecken. Sämtliche Informationen des Fondsmanager-Ratings wurden von der Sauren Fonds-Research AG sorgfältig recherchiert. Dennoch kann für den Inhalt keine Haftung übernommen werden. Das Fondsmanager-Rating stellt kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf dar. Grundlage für den Kauf von Fonds sollten die Informationen der jeweiligen Verkaufsprospekte sowie die aktuellen Ausgaben der Jahres- bzw. Halbjahresberichte darstellen, welche unter der im Fondsmanager-Rating angegebenen Kontaktmöglichkeit erhältlich sind. Angaben über die zurückliegende Wertentwicklung von Fonds können nicht als Maßstab für die zukünftige Wertentwicklung herangezogen werden. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Fondsmanager- Ratings darf ohne schriftliche Genehmigung der Sauren Fonds-Research AG vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die gewerbliche Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken, Online-Dienste und Internet sowie die Vervielfältigung auf CD-Rom.

JOHN HATHAWAY Kategorie: Aktien Goldminenwerte Oktober 2014

JOHN HATHAWAY Kategorie: Aktien Goldminenwerte Oktober 2014 JOHN HATHAWAY Kategorie: Aktien Goldminenwerte Oktober 2014 l Vita geboren 1941 in Montreal, Kanada 1963 BA-Abschluss am Harvard College 1967 MBA-Abschluss an der University of Virginia 1976 CFA-Abschluss

Mehr

STEPHAN HORNUNG Kategorie: Aktien Deutschland Nebenwerte wertorientiert Dezember 2011

STEPHAN HORNUNG Kategorie: Aktien Deutschland Nebenwerte wertorientiert Dezember 2011 STEPHAN HORNUNG Kategorie: Aktien Deutschland Nebenwerte wertorientiert Dezember 2011 Vita geboren am 17. August 1975 in Augsburg Oktober 1995 bis Februar 1999 Studium der Ökonomie an der Universität Augsburg,

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

DR. CHRISTOPH BRUNS Kategorie: Aktien Global September 2011

DR. CHRISTOPH BRUNS Kategorie: Aktien Global September 2011 DR. CHRISTOPH BRUNS Kategorie: Aktien Global September 2011 Vita geboren am 18. März 1967 in Münster (Westfalen) März 1992 Abschluss als Diplom-Kaufmann an der Universität Münster Juli 1994 Promotion zum

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität

Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität ABSOLUTE-RETURN-DACHFONDS Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität Dieses Dokument ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich gemacht werden. Sauren Absolute

Mehr

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge MAXXELLENCE Die innovative Lösung für Einmalerläge Die Herausforderung für Einmalerläge DAX Die Ideallösung für Einmalerläge DAX Optimales Einmalerlagsinvestment Performance im Vergleich mit internationalen

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Dachfonds mit modernen Multi-Asset-Strategien

Dachfonds mit modernen Multi-Asset-Strategien NEUE REZEPTE FÜR STABILE MISCHUNGEN Dachfonds mit modernen Multi-Asset-Strategien Top-Fondsgesellschaft Höchstnote - 5 Sterne Dieses Dokument ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds

Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds InstitutionAl SAUREN INSTITUTIONAL Asset Management von Spezialfonds und Private Label Fonds Welcher Investmentansatz hat das Potential, Ihren Ansprüchen gerecht zu werden? Für die Verwaltung Ihrer Assets

Mehr

PETER E. HUBER. Vita. Anlagephilosophie. Abstract. August 2003

PETER E. HUBER. Vita. Anlagephilosophie. Abstract. August 2003 PETER E. HUBER August 2003 Vita geboren am 10. Oktober 1950 in Konstanz 1973 bis 1977 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim, Abschluss als Diplom- Kaufmann April 1978 bis März

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennen lernen. Sie unser Partner Gegenseitiges Kennen lernen Ihr

Mehr

JIMMY BURNS, DAVID HOUSTON & ANDREW DYKES Kategorie: Aktien Europa Nebenwerte inklusive Großbritannien März 2008

JIMMY BURNS, DAVID HOUSTON & ANDREW DYKES Kategorie: Aktien Europa Nebenwerte inklusive Großbritannien März 2008 JIMMY BURNS, DAVID HOUSTON & ANDREW DYKES Kategorie: Aktien Europa Nebenwerte inklusive Großbritannien März 2008 Vita Jimmy Burns geboren am 18. Juli 1959 1982 Abschluss Bachelor of Arts an der University

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007

Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007 Ratings, Style Box & Co. Alexander Ehmann, Fund Analyst Morningstar Deutschland GmbH Wien, 04. März 2007 Übersicht Das Morningstar Rating Morningstar Kategorien Kosten Risikobereinigte Rendite Berechnungszeitraum

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit.

Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit. Das Potenzial eines Fonds ist keine Frage von Zahlen. Sondern von Persönlichkeit. DIE EINZIGARTIGE SAUREN INVESTMENTPHILOSOPHIE: WIR INVESTIEREN NICHT IN FONDS WIR INVESTIEREN IN FONDSMANAGER. Den richtigen

Mehr

DR. HENDRIK LEBER Kategorie: Aktien Global Januar 2013

DR. HENDRIK LEBER Kategorie: Aktien Global Januar 2013 DR. HENDRIK LEBER Kategorie: Aktien Global Januar 2013 Vita Dr. Hendrik Leber geboren im Februar 1957 in Essen 1975 bis 1978 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes und an

Mehr

Dachfonds mit modernen Multi-Asset-Strategien

Dachfonds mit modernen Multi-Asset-Strategien NEUE REZEPTE FÜR STABILE MISCHUNGEN Dachfonds mit modernen MultiAssetStrategien TopFondsgesellschaft Höchstnote 5 Sterne WIR INVESTIEREN NICHT IN FONDS WIR INVESTIEREN IN FONDSMANAGER Neue Rahmenbedingungen

Mehr

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Inhalt 2 4 Professionelle Vermögensberatung 5 Kompetenz und Unabhängigkeit 6 Nachhaltiger Vermögensaufbau 7 Klare und verlässliche Beziehungen 8 Bedürfnisgerechte

Mehr

STEFAN BÖTTCHER & ANDREW WILES Anlageuniversum: Long/Short Equity Osteuropa

STEFAN BÖTTCHER & ANDREW WILES Anlageuniversum: Long/Short Equity Osteuropa STEFAN BÖTTCHER & ANDREW WILES Anlageuniversum: Long/Short Equity Osteuropa April 2005 Vita Stefan Böttcher geboren am 1. April 1964 in Hamburg Oktober 1984 bis September 1987 Studium der Betriebswirtschaftslehre

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität

Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität ABSOLUTE-RETURN-DACHFONDS Mehr als ein Standbein für mehr Stabilität Sauren Absolute Return Fondsinnovation des Jahres 2011 Sauren Absolute Return 1. Platz - 2015 1 Jahr - 3 Jahre - 5 Jahre WIR INVESTIEREN

Mehr

Das Fondsrating von Finanzen Verlag GmbH, uro Advisor Services GmbH und FondsConsult Research AG Rating

Das Fondsrating von Finanzen Verlag GmbH, uro Advisor Services GmbH und FondsConsult Research AG Rating Das Fondsrating von Finanzen Verlag GmbH, uro Advisor Services GmbH und FondsConsult Research AG Rating (Stand: 30.07.2014) 1 Die uro-fondsnote setzt sich zusammen aus 3 quantitativen Kriterien Dem Abschneiden

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Alternative Anlagestrategien im UCITS-Mantel erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, was sich sowohl in der Anzahl der Fonds als auch in den Assets under Management widerspiegelt. Trotz einer

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie - unser Partner Ihre individuellen Ziele und

Mehr

Wertorientiertes Investment - gibt es noch günstige Aktien?

Wertorientiertes Investment - gibt es noch günstige Aktien? Wertorientiertes Investment - gibt es noch günstige Aktien? Ufuk Boydak Fondsmanager, Vorstand und Partner der LOYS AG LOYS AG: Oldenburg - Chicago - Zürich - Frankfurt 2 Inhalt LOYS AG Rahmenbedingungen

Mehr

Das Morningstar Rating

Das Morningstar Rating Das Morningstar Rating Oktober 2006 2006 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von Morningstar, Inc. Die teilweise oder vollständige Vervielfältigung

Mehr

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Nur für professionelle Anleger und nicht für Privatkunden bestimmt. Anlegen in solide Aktien mit regelmäßigen Dividenden Regelmäßige

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt?

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt? Wenn Sie als Kunde nicht gleich alles auf eine Karte setzen möchten, ist ein Investment in die Dachfondsfamilie der ALPHA TOP SELECT Dachfonds die richtige Entscheidung. Wie haben sich die Dachfonds im

Mehr

Top Star Garant Zertifikate

Top Star Garant Zertifikate WWW.ZERTIFIKATE.LBB.DE Top Star Garant Zertifikate WKN LBB2XF Zeichnungsfrist 16.Juni 28. Juli Gehebelte Outperformance mit Kapitalgarantie Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Der Markt für alternative UCITS Fonds ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Als führender Spezialist für die Strukturierung alternativer und traditioneller Investments im UCITS-Format

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld NEWSLETTER // ANLAGEMÖGLICHKEITEN // MÄRZ 2016 Ausgabe für Personen mit Wohnsitz in Deutschland ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld Geldmarktzinsen, die unterhalb der Inflationsrate liegen,

Mehr

Pioneer Funds Emerging Markets Equity

Pioneer Funds Emerging Markets Equity Pioneer Funds Emerging Markets Equity Von der Dynamik wachstumsstarker Schwellenländer profitieren Aktienfonds Emerging Markets S&P Fund Management Rating: A MANAGER RATING M2+ www.fitchratings.com Pioneer

Mehr

Price is what you pay, value is what you get. Investieren wie Warren Buffett

Price is what you pay, value is what you get. Investieren wie Warren Buffett Fondsmanager Dr. Hendrik Leber Aktien Global Fonds und Dividende Investieren wie Warren Buffett Price is what you pay, value is what you get. Was heisst? Ein Investor orientiert sich am wahren Wert der

Mehr

Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel

Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel Optimiertes Indexieren für nachhaltige Anlagen mit IsoPro. Die Vorteile nachhaltiger, passiver Anlagen. Aber ohne deren Nachteile. Nachhaltig investieren

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung Templeton Growth Fund Wertentwicklung und Aufstellung Manche meinen mit den besten Aktien solche mit gutem kurzfristigem Ausblick. Wenn wir beste Aktien sagen, meinen wir damit einfach die besten Werte.

Mehr

De la suite dans les idées... MANDAT INTERNATIONALE AKTIEN

De la suite dans les idées... MANDAT INTERNATIONALE AKTIEN De la suite dans les idées... MANDAT INTERNATIONALE AKTIEN IAM MANDAT INTERNATIONALE AKTIEN Eine überdurchschnittliche geografische und sektorielle Diversifikation Unsere absolute Priorität: Mehrwert für

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative WERBEMITTEILUNG Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative geninvest.de Generali Komfort Best Managers Conservative Der einzigartige Anlageprozess 20.000

Mehr

MARKUS BACHMANN & DR. JOACHIM BERLENBACH

MARKUS BACHMANN & DR. JOACHIM BERLENBACH MARKUS BACHMANN & DR. JOACHIM BERLENBACH Anlageuniversum: Aktien weltweiter Edelmetallunternehmen September 2004 Vita Markus Bachmann geboren am 3. Juli 1966 in der Schweiz November 1988 bis September

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

MARC PROFITLICH & NICOLAS SCHMIDLIN Kategorie: Aktien und Anleihen November 2015

MARC PROFITLICH & NICOLAS SCHMIDLIN Kategorie: Aktien und Anleihen November 2015 MARC PROFITLICH & NICOLAS SCHMIDLIN Kategorie: Aktien und Anleihen November 2015 Vita Marc Profitlich geboren im Jahr 1989 August 2008 bis August 2013 Studium Wirtschaftsrecht an der EBS Business School

Mehr

DR. MICHAEL FISCHER Kategorie: Aktien Biotechnologiewerte November 2010

DR. MICHAEL FISCHER Kategorie: Aktien Biotechnologiewerte November 2010 DR. MICHAEL FISCHER Kategorie: Aktien Biotechnologiewerte November 2010 Vita geboren am 19. August 1953 in Hof, Deutschland 1972 bis 1979 Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket VONCERT auf International Dividend Stocks Basket Dividenden ernten Leistung schafft Vertrauen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Investment Case - Erträge durch Dividendenaktien 3 Strategie - Kriterien & Konstruktion

Mehr

Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen. Vermögensverwaltung der Baloise Group

Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen. Vermögensverwaltung der Baloise Group Baloise Asset Management Werte schaffen Werte schützen Vermögensverwaltung der Baloise Group Baloise Asset Management Solide und erfolgreich Seit mehr als 150 Jahren bewirtschaftet die Basler Versicherung

Mehr

Robeco BP Global Premium Equities

Robeco BP Global Premium Equities Nur für professionelle Investoren Robeco BP Global Premium Equities Die richtige Kombination für Ihren Anlageerfolg 1176-0116_Folder RGPE-3-luik.indd 3 21-01-16 12:33 Robeco BP Global Premium Equities

Mehr

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Das Morningstar Rating

Das Morningstar Rating Das Morningstar Rating Mai 2013 2013 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von Morningstar, Inc. Die teilweise oder vollständige Vervielfältigung

Mehr

Für eine Welt im Wandel Sauren Emerging Markets Balanced

Für eine Welt im Wandel Sauren Emerging Markets Balanced SAUREN INVESTMENTKONFERENZ 2012 Für eine Welt im Wandel Sauren Emerging Markets Balanced Stand Januar 2012 Diese Präsentation ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht

Mehr

DER UNTERSCHIED. Ihre Vermögensverwaltung. F.J. Schwestermann Consultancy AG

DER UNTERSCHIED. Ihre Vermögensverwaltung. F.J. Schwestermann Consultancy AG DER UNTERSCHIED Ihre Vermögensverwaltung Münsterhof 14 8001 Zürich Telefon +41 43 477 94 94 fs@schwestermannconsultancy.ch www.fjs-consultancy.ch Unsere Einstellung macht den Unterschied aus Als unabhängige

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa.

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa. Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Das s Zentrum in Stuttgart ist nur eine von vielen Immobilien in Bestlage. Seien Sie dabei mit Anteilen an europäischen Premium-Objekten. Neue Perspektiven

Mehr

Verantwortung und Wachstum verbinden. Nachhaltige Investmentkonzepte für institutionelle Anleger.

Verantwortung und Wachstum verbinden. Nachhaltige Investmentkonzepte für institutionelle Anleger. Verantwortung und Wachstum verbinden. Nachhaltige Investmentkonzepte für institutionelle Anleger. DekaBank Deutsche Girozentrale www.deka-institutionell.de Nachhaltigkeit im Portfolio. Wir finden den passenden

Mehr

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.)

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.) Lahnau, 10.11.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe Lehmann, Lilienweg 8, 35633 Lahnau Vermögensübersicht Stand: 10.11.2015 Wertentwicklung seit Depoteröffnung: 02.01.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe

Mehr

Global Select. Der globale Aktienfonds mit Einzeltitelauswahl. Aktienfonds Global. Pioneer Funds Global Select

Global Select. Der globale Aktienfonds mit Einzeltitelauswahl. Aktienfonds Global. Pioneer Funds Global Select Global Select Der globale Aktienfonds mit Einzeltitelauswahl Aktienfonds Global Pioneer Funds Global Select Bis 29.03.2007 Activest GlobalSelect S&P Fund Management Rating: A S&P Fund Stars: ƒƒƒƒƒ Morningstar

Mehr

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers EM-Anleihen mit Short Duration Timing Probleme vermeiden EM die Story im Schnelldurchlauf Effizienz deshalb sind Short Duration

Mehr

Fondsüberblick 11. Dezember 2013

Fondsüberblick 11. Dezember 2013 Fondsüberblick 11. Dezember 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung GECAM Adviser Funds Assetquoten GECAM Adviser Fund Global Chance Global Balanced Aktien; 100,05% Aktien; 89,22% Renten; 12,28%

Mehr

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann.

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. LuxTopic - Cosmopolitan Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. Der Fondsmanager DJE Kapital AG Dr. Jens Ehrhardt Gründung 1974 Erster Vermögensverwalterfonds

Mehr

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Nur für professionelle Investoren Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Multi-Asset mit Schroders Vier Kernpunkte Investieren Sie unabhängig von einer Benchmark Wählen Sie das Ergebnis, dass Sie erzielen

Mehr

Entdecken Sie weltweit verborgene Werte. * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV.

Entdecken Sie weltweit verborgene Werte. * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Entdecken Sie weltweit verborgene Werte Franklin Global Small-Mid Cap Growth Fund* * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Franklin Global

Mehr

Risikomanagementkonferenz. Neue Ansätze in der Asset Allocation. Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013

Risikomanagementkonferenz. Neue Ansätze in der Asset Allocation. Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013 Risikomanagementkonferenz Neue Ansätze in der Asset Allocation Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013 Wenn man sich nur auf die Zahlen verlässt 2 When Elvis died in 1977, 170 people impersonated him professionally.

Mehr

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen. Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International TEIL 1 Warum Allradantrieb für s Depot? Die vier Phasen des globalen Wirtschaftszyklus Inflation

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST. Jänner 2012

VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST. Jänner 2012 VORSTELLUNG SPÄNGLER IQAM INVEST Jänner 2012 SPÄNGLER IQAM INVEST Spängler IQAM Invest ist die gemeinsame Dachmarke der Carl Spängler Kapitalanlagegesellschaft und des Instituts für Quantitatives Asset

Mehr

Ein kurzer Blick auf den DAX

Ein kurzer Blick auf den DAX Ein kurzer Blick auf den DAX Hans-Jörg Naumer Global Head of Capital Markets & Thematic Research Februar 2015 Nur für Vertriebspartner und professionelle Investoren Understand. Act. Gute Zeiten, schlechte

Mehr

FondsConsult - Studie

FondsConsult - Studie FondsConsult - Studie Stiftungsfondsstudie 1. Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte München, im Mai 2014 www.fondsconsult.de Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds

Mehr

Fondsüberblick 19. Dezember 2012

Fondsüberblick 19. Dezember 2012 Fondsüberblick 19. Dezember 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Aktien; 98,35% Sonstiges; 11,79% Renten; 11,67% Liquidität; 6,21%

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

Für jeden das richtige Depot

Für jeden das richtige Depot portfolios Fonds-Research Für jeden das richtige Depot Für den Finanzberater ist die richtige Asset Allocation und Fondsauswahl enorm wichtig. Eine gute Wertentwicklung des angelegten Kapitals spricht

Mehr

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset Citywire Frankfurt Alleskönner Multi-Asset 10th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Teil I Wo stehen wir? 3 Wo stehen wir? Entwicklung der Bundesanleiherenditen

Mehr

Fondsüberblick 18. Juli 2012

Fondsüberblick 18. Juli 2012 Fondsüberblick 18. Juli 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Aktien; 68,91% Global Chance Aktien abgesichert; 8,86% Renten; 8,94% Liquidität; 4,23% Gold; 3,64%

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet

Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet Wir bitten Sie zu beachten, dass es sich bei dieser Depotanalyse nur um ein fiktives Beispiel handelt, aus dem keine echten Empfehlungen abgeleitet werden können. 35! 30! 25! 20! 15! 10! 5! 0! Aktienfonds!

Mehr

Risikoprofil. Kontakt

Risikoprofil. Kontakt Factsheet Stand: 30.12.2015 Seite 1 Stammdaten ISIN DE0009763300 WKN 976330 Fondsart Fondswährung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Aktienfonds Euro Metzler Investment GmbH B. Metzler seel.

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

Erhöhung der Aktienquote in den Vermögensverwaltungen

Erhöhung der Aktienquote in den Vermögensverwaltungen Erhöhung der Aktienquote in den Vermögensverwaltungen Am 11. Januar 2012 hat die Schoellerbank beschlossen, die Aktienquote in den Schoellerbank Vermögensverwaltungen auf "Übergewichten" zu erhöhen. Zuvor

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

DAMM RUMPF HERING-UNIVERSAL-FONDS. advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

DAMM RUMPF HERING-UNIVERSAL-FONDS. advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung ANLAGEKONZEPT Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig an den internationalen Aktienmärkten, mit der Möglichkeit,

Mehr

Risikoprofil. Kontakt

Risikoprofil. Kontakt Factsheet Stand: 30.06.2016 Seite 1 Stammdaten ISIN DE0009763300 WKN 976330 Fondsart Fondswährung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Aktienfonds Euro Metzler Investment GmbH B. Metzler seel.

Mehr

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Globales Bruttoinlandsprodukt 2013 in 1 2,5 Bio. 3,6 Bio. 16,7 Bio. 5,0 Bio. 4,9 Bio. For Professional Use Only. Not for Distribution to Retail

Mehr

INVESTIS PROFESSIONAL SOLUTIONS

INVESTIS PROFESSIONAL SOLUTIONS Sicherer Gewinn mit Köpfchen INVESTIS PROFESSIONAL SOLUTIONS präsentiert www.investis-prof.at Mag. Günther G Hindinger Stand 101 Sicherer Gewinn mit Köpfchen Investis Professional Solutions Unser Name

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Ihr Partner für werthaltige Private Equity Investments mit hohem Potenzial.

Ihr Partner für werthaltige Private Equity Investments mit hohem Potenzial. Ihr Partner für werthaltige Private Equity Investments mit hohem Potenzial. INTELLIGENTE INVESTITION Die New Value AG wurde im Mai 2000 als Holding- Gesellschaft nach schweizerischem Recht mit Sitz in

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr