funkschau Sonderdruck Lohnt sich die Cloud? Eigenbetrieb vs. Wolke ein Kostenvergleich Vendor- Lock-in Pro und Contra Kommunikationstechnik für Profis

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "funkschau Sonderdruck Lohnt sich die Cloud? Eigenbetrieb vs. Wolke ein Kostenvergleich Vendor- Lock-in Pro und Contra Kommunikationstechnik für Profis"

Transkript

1 Kommunikationstechnik für Profis funkschau Ausgabe 20/ Oktober ,90 sfr 8,90 funkschau.de Lohnt sich die Cloud? Eigenbetrieb vs. Wolke ein Kostenvergleich ab Seite 24 Sonderdruck WLAN Fit für die Zukunft mit neuem Standard Seite 34 DCIM Vom Kabel bis zum Service Seite 40 Vendor- Lock-in Pro und Contra ab Seite 30

2 8 Bilder: Netcor GeNiEnd2End zeigt eine Übersicht aller s beziehungsweise Messwerte. Mit einem Mausklick erhält der Benutzer detaillierte Informationen über eine Messung und kann sich genaue Messwerte zu den Transaktionen anzeigen lassen. Performancefressern auf der Spur Netcor GeNiEnd2End Die Performancemonitoring-Lösung GeNiEnd-to-End liefert die Antwort auf die Frage, wer oder was für Performanceprobleme im Netzwerk verantwortlich ist. Wer das Tool einmal fürs Troubleshooting eingesetzt hat, möchte es nicht mehr aus der Hand geben. nwender sind verwöhnt. Reagiert eine Anwendung einmal auch nur einen Hauch langsamer als üblich, sind sie schnell dabei, dem Helpdesk das Leben unangenehm zu machen. Ist die Ursache des Problems nicht gleich offensichtlich, vertröstet der Support-Mitarbeiter den Anwender erstmal und begibt sich dann auf Ursachenforschung. Ohne geeignete Troubleshooting-Werkzeuge und einer brauchbaren Sammlung historischer und aktueller Performancedaten ist das ein mühsamer Prozess, der häufig von gegenseitigen Schuldzuweisungen begleitet wird. Die Applikationsspezialisten sind davon überzeugt, dass das Netzwerk für die bescheidene Performance verantwortlich ist: Da stimmt die Bandbreite nicht oder die Priorisierung. Und die Netzwerkadministratoren kontern: Das Netzwerk läuft super, da wurde auch schon seit Wochen nichts mehr dran geändert. Da habt ihr sicher was mit dem letzten Datenbankupdate verbockt. Oder: die Server spinnen wieder. Jeder ist sich seiner Sache sicher, aber konkrete Daten, die diese Sicherheit begründen, gibt es nicht. Und der Dumme ist zunächst noch der Anwender. Performanceprobleme werden häufig falsch diagnostiziert und die IT-Mitarbeiter vergeuden dann kostbare Zeit mit Problemen, die sie gar nicht zu verantworten haben. Ein Stück weiter gelangt man mit Monitoring-Tools. Aber die üblichen auf SNMP basierenden Lösungen registrieren häufig nicht jede Auffälligkeit im Netzwerk und können die Qualität nicht schnell und detailliert genug belegen. Und wer dann zur Rettung auf eine Paketanalyse setzt, der muss schon sehr verzweifelt sein und viel Zeit haben. Und der Anwender wartet... nötig ist ein Tool, das wenig Zeit und Aufwand erfordert, ein schnelles Ergebnis liefert und die vorrangige Frage beantwortet: Ist es das Netzwerk oder nicht? Oder besser noch: Ist es das Netzwerk, der Client oder die Applikation? Und: Warum ist es jetzt langsam? Netcors GeNiEnd2End ist genau so ein Tool, das diese Fragen schnell und ohne Aufwand beantwortet. Tatsächlich handelt es sich bei GeNiEnd2End um eine Produktfamilie: GeNiEnd2End Network ist das Basisprodukt, das die Antwort auf die erste Frage liefert. GeNiEnd2End Network lässt sich ergänzen mit GeNiEnd- 2End Application, das aufzeigt, ob das Netzwerk, der Client oder die Applikation für die schlechte Performance verantwortlich ist, und mit GeNiEnd2End MultiTrace, das schließlich beantwortet, warum es gerade jetzt so langsam ist. GeNiEnd2End ist eine Assessmentund Monitoringlösung, die aktive Endto-End-Performancetests durchführt. Die Software überwacht 24/7 die Netzwerkleistung für konvergente Applikationen und eignet sich hervorragend für eine schnelle Ursachenanalyse bei Problemen mit der Applikationsantwortzeit. Einige Netzwerkprofis dürften eine Basiskomponente von GeNiEnd2End bereits kennen: Das Produkt nutzt und erweitert das führende Tool für die Simulation von Real-World- Applikationen, Ixias IxChariot mit seinen mehr als 150 Applikationsscripts. GeNi- End2End führt geplante Ix-Chariot-s aus und speichert die Performanceresultate in einer Datenbank. Historische Daten werden auf Wunsch für ein Jahr und mehr festgehalten und lassen sich von 15 Minuten bis 24 Stunden aggregieren. Diese langfristigen Performanceinformationen befähigen die IT-Mitarbeiter, ein effizientes Monitoring und Troubleshooting ihrer Netzwerke zu betreiben. Eine benutzerfreundliche grafische Browserapplikation macht es einfach, Performance-Engpässe zu erkennen, außerdem liefert GeNiEnd2End klare und verständliche Berichte über sämtliche Ix-Chariot-Messungen. Die Browserapplikation basiert gegenwärtig noch auf Webseiten, was sich zum Beispiel bei Aktualisierungen durch geringfügige Verzögerungen bemerkbar macht, weil ja jeweils eine vollständige Seite neu zu laden ist. Aber Netcor arbeitet zurzeit intensiv daran, die Applikation beispielsweise funkschau 20/2013

3 9 durch Nutzung von Ajax so modern und performant zu machen, wie man es heute erwartet. Das Produkt misst End-to-End-Applikationsperformance und/oder SLA-Konformität und benachrichtigt den Administrator, wenn es Abweichungen von der normalen Performance entdeckt. Sobald eine gemessene Transaktion einen voreingestellten Schwellwert überschreitet, alarmiert GeNiEnd- 2End den Administrator, der dadurch Gelegenheit erhält, frühzeitig zu reagieren. Selbstverständlich unterstützen die von GeNiEnd2End durchgeführten s Administratoren nicht nur beim Troubleshooting, sondern sie lassen sich auch generell zur Prüfung der Netzwerkqualität einsetzen, um beispielsweise zu bestimmen, ob das Netzwerk gut genug für VoIP ist. Ge- NiEnd2End offeriert eine automatische und kontinuierliche Methode zum en der VoIP-Call-Qualität. Mit Hilfe der historischen Verkehrsmessergebnisse von Ix-Chariot können Administratoren sehr gut einschätzen, ob das Netzwerk für zuverlässigen VoIP-Verkehr taugt oder wo Verbesserungen erforderlich sind. Nach der VoIP- Einführung lässt sich das Produkt einsetzen, um die Verfügbarkeit von Voice-Quality-of- Service- und SLA-Graden zu gewährleisten. Apropos QoS: Hohe Verkehrsbelastung ist die Quelle vieler Probleme in so genannten Triple-Play-Netzwerken (Sprache, Video und Daten). Üblicherweise setzt man sich durch Implementierung von QoS-Mechanismen dagegen zur Wehr. Allerdings bedeutet eine gute QoS auf Netzwerkebene nicht zwangsläufig auch eine gute Qualityof-Experience (QoE). GeNiEnd2End ist eine Lösung, die durch aktives Monitoring die QoE aus der Perspektive des Endbenutzers dokumentieren kann. Und damit zu einer besonderen Stärke der Lösung: Alles im grünen Bereich der TCP-Duplex-Bandwidth-100-MBit/s- bestätigte, dass das Netzwerk diese Bandbreite auch tatsächlich zur Verfügung stellt. Aus der Sicht des Endnutzers Das Produkt testet die Triple-Play-Performance der Netzwerkinfrastruktur vom Endbenutzer aus gesehen und verifiziert QoS und QoE durch aktive s. Diese s erstrecken sich über die Transport-, Netzwerk- und Service-Schichten und umfassen natürlich auch gewöhnliche QoS- Maße wie Jitter, Delay und Paketverlust. Zur Bestimmung der QoE und der End-to- End-Performance aus Benutzerperspektive nutzt GeNiEnd2End Software-Endpunkte auf dem Endbenutzer-Desktop. Solche Software-Endpunkte installiert der Administrator entweder permanent auf dem Desktop oder on-demand für einmalige Messungen. Eine weitere Stärke des Produkts ist dessen Fähigkeit, Ad-hoc-Remote-Performancetests durchzuführen. Damit ist es ein wertvolles Werkzeug für den First-Level- Support. Mit GeNiEnd2End lässt sich die Performance einer Triple-Play-Applikation bereits überprüfen, während der Helpdesk- Call noch beantwortet wird. Solche Adhoc-s werden von einem Support-Mitarbeiter initiiert und sie greifen wieder auf den gerade erwähnten Software-Endpunkt zurück, der entweder bereits auf der Maschine des Benutzers installiert ist oder sogar vom Endbenutzer selbst von einem Self-Service-Portal heruntergeladen werden kann. Über die Netzwerkmanagement- und Reporting-Applikation in seinem Browser instruiert der Support-Mitarbeiter den Software-Endpunkt, einen Echtzeit- End-to-End-Performance-s auszuführen und innerhalb einer Minute erhält er Ergebnisse zurück, mit denen er potenzielle Engpässe, QoS-Fehler oder andere Probleme identifizieren kann. Hier ist zu erwähnen, dass der Ad-hoc- an sich eine Minute lang dauert. Es kann natürlich vorkommen, dass zu dem Zeitpunkt, zu dem der Mitarbeiter den anstößt, bereits ein anderer aktiv ist, beispielsweise einer der geplanten periodischen s. In so einem Fall wartet der Ad-hoc-, bis der noch laufende beendet ist, bevor er mit höchster Priorität startet. In keinem Fall dauert es aber mehr als wenige Minuten, bis Messresultate zur Verfügung stehen. Für den Supporter ist es also wirklich ganz einfach: Remote-Endpunkt selektieren, also den Software-Endpunkt auf dem Desktop des Anwenders, einen zweiten Endpunkt selektieren, gegen den der ausgeführt werden soll (das kann ein geeigneter Endpunkt im Datacenter, aber beispielsweise auch der Rechner des Supporters sein), den auszuführenden wählen, wobei sich immer der VoIP- anbietet, den Ad-hoc- aktivieren. Und eben weil diese Ad-hoc-s wirklich ganz einfach einstellbar und ausführbar sind, hat sich der Hersteller gedacht, sie auch gleich dem Endbenutzer selbst zur Verfügung zu stellen. Der kann sich damit zunächst selbst einen Überblick über die aktuelle Performancesituation verschaffen, und das spart möglicherweise schon einen Support-Call oder versetzt den Endbenutzer zumindest in die Lage, dem Support- Mitarbeiter eine qualifiziertere Problembeschreibung zu liefern. Der Endnutzer folgt einfach den Anweisungen auf der Self-Service-Website und erhält nach kurzer Zeit die Resultate. Endnutzer, aber auch First-Level-Support-Mitarbeiter müssen sich für diese Art von Ad-hoc-s nicht in der Browserapplikation von GeNiEnd2End zurechtfinden können, denn mit FirstAid offeriert Netcor eine speziell für diesen Einsatz zugeschnittene kleine Applikation. Der Support- Mitarbeiter oder Anwender öffnet einfach FirstAid, selektiert in einer Pull-down-Liste einen der angebotenen vorkonfigurierten s, wählt aus einer weiteren Pulldown-Liste das Ziel für die Messung und startet den mit einem Klick. Nach rund 60 Sekunden sind die Ergebnisse da und zwar in einer unmittelbar verständlichen Form: FirstAid bewertet das Messergebnis und präsentiert es als grafische Ampeldarstellung (rot ist schlecht, gelb ist ausreichend und grün ist gut). Bei einem

4 0 11 Dahinter schlechten verbergen Ergebnis sich kann Scripts, der First-Level- die typische ein Trouble-Ticket Arbeitsschritte an der den Anwender Second-Level- ausführen. Support Eine weiterleiten, Folge unterschiedlicher wo Spezialisten Subtransaktionen tiefergehende kann Diagnose zu einer durchführen, kompletten Ge- bei eine schäftstransaktion der sie auf Detailinformationen zusammengefasst aus GeNi- werden. End2End Das klingt zurückgreifen. ziemlich kompliziert, Mittels einer aber vorhandenen Erzeugung Programmierschnittstelle eines solchen Scripts lässt ist die denkbar sich die einfach, Applikation denn übrigens sie geschieht auch durch direkt automatische in eine vorhandene Aufzeichnung Helpdesk-Anwendung (Capture-Replay). integrieren. Arbeitsschritte wie der Aufruf bestimmter Websites, die Durchführung von Datenbankabfragen Aktives End-to-End- oder der Abruf von E- Mail Performancetesting werden also einfach aufgezeichnet und Beim in Form aktiven eines Performancetesting Scripts gespeichert, das mit die GeNiEnd2End Referenzmaschine arbeiten dann im Netzwerk in Intervallen verteilte Agenten Damit wie dürfte virtuelle klar Anwender sein, dass und als ausführt. Referenzmaschinen setzen wiederholbare kein sequenzen Produktionssystem Die eingesetzt Agenten tauschen werden kann, Netzwerktransak- denn der je- ab. weilige tionen untereinander Anwender würde auf der durch Applikationsschicht aus. Wie wiederholende oben schon erwähnt, Scriptausfüh- sind die sich permanent rung bereits doch mehr sehr als gestört. 150 Anwendungsscripts Außerdem wird das integriert, entsprechende die unter System anderem einmal SAP, täglich Lotusneu Notes, gebootet. Oracle oder MS-SQL abdecken. Steht Ein Highlight für einen von Applikationen GeNiEnd2End ausnahmsweise kein ist die Bewertung zur Verfügung, der Messergeb- können Applicationnisse: eigene es abläufe erfolgt eine erstellt automatische werden. Ein Aufteilunvorzugtes der Antwortzeit Einsatzgebiet nach von Netzwerk-, GeNiEnd- Cli- beent- 2End und ist Serveranteil. die Prüfung der Damit Netzwerkqualität lässt sich endlich für VoIP- und eindeutig oder Videoübertragungen. die Frage klären, wer Die oder Agenten was für simulieren die schlechte dabei (oder End-to-End- gute) Performance VoIP-Gespräche verantwortlich untereinander, ist wobei GeNiEnd2End selbstverständlich Network beantwortet die unterschiedlichsten ja eigentlich sie nur ITU-T-Codecs die Frage, unterstützen, ob das Netzwerk beispielsweise der Übeltäter G.711, ist oder G.723, nicht. G.729 oder G.726. Die Managementsoftware GeNiEnd2End Application liefert Aussagen ist übrigens über auch verschiedene dort noch Netzwerkeigenschaften einsetzbar, wo andere Applikationen, Jitter, Delay die und Remote-Agenten Paketverlust, außerdem benöti- wie gen, den MOS-Wert, aufgeben müssen, der die Sprachqualität beispielsweise beim beziffert. Cloud-Computing. Die im Netzwerk verteilten Agenten Und (oder auch Software-Endpunkte) das letzte Bit können im Prinzip Wer nun auf auch jedem die beliebigen letzte Frage, Rechner warum an die geeigneter Performance Stelle gerade installiert jetzt werden. so schlecht Wer ist, ein beantwortet Produktionssystem haben nicht möchte, zusätzlich der kann damit belasten zu möchte, GeNiEnd2End wird natürlich MultiTrace Rech- schließlich greifen. ner wählen, Mit Hilfe die gerade dieser Komponente irgendwie über und verteilter sind das Multitrace-Agenten können ja durchaus erfolgt ältere Systeme sein, die eigentlich der übertragenen schon ausgemustert Daten, die eine Aufzeichnung anschließend sind. Dabei ist zur natürlich Analyse darauf und Korrelation zu achten, an Systeme Netzwerkanalysewerkzeuge zu wählen, die auch wie passen. Wireshark Damit oder will ich Netscout-Multisegment-Analysis ist, weitergegeben einen Rechner, der werden. lediglich Warum eine nicht Fast- sagen, dass es kaum sinnvoll direkt Ethernet-Schnittstelle ein Werkzeug wie besitzt, Wireshark in ein einsetzenbit-ethernet Weil GeNiEnd2End zu hängen, wenn MultiTrace man testen dem Giga- IT-Mitarbeiter möchte, welche ermöglicht, Bandbreite die das Fehler Gigabit- direkt beim Ethernet Anwender tatsächlich zu suchen, bietet. indem die Performanceanalyse Netcor bietet aber aus Sicht auch des noch Anwenders eine besondere Art wird. Endpunkt, Die Trace-Agenten und den finde zeichnen wirklich Daten genial. auf, Dabei die zwischen handelt den es sich Endbe- um gestartet nutzern ein Gerät, und das beispielsweise etwa die den Größe Applikationsservern 250-Gramm-Packung hin und her Kaffee fließen. hat. Mit Interes- koordi- einer nierten santerweise Multi-Tier-Paketmitschnitten, wiegt es auch genauso viel, die ist der aber Geniserver natürlich deutlich zentral teurer kontrolliert, als eine Halb- kann der IT-Mitarbeiter die Daten, die durch das IP-Netzwerk laufen, schnell isolieren und die Probleme lösen. GeNiEnd2End Multi- Trace in Verbindung mit einem Multisegment-Analysetool vereinfacht die Performanceanalyse von Multi-Tier-Anwendungen, weil für jeden Netzwerkabschnitt detaillierte Datenpakete vorliegen. Einige Dinge sind hier zu beachten: Ge- NiEnd2End MultiTrace ermöglicht eine detaillierte Analyse, ist aber zeitintensiver, als die anderen angesprochenen s. Die Komponente liefert die notwendige Transparenz in Multisegment/Multi-Tier-Infrastrukturen, aber die Auswertung der gesammelten Informationen setzt unbedingt Fachwissen in der Datenpaketanalyse voraus. Die Pakete lassen sich zwar prima filtern, aber der jeweilige Mitarbeiter muss natürlich trotzdem wissen, was er gerade betrachtet. In vier einfachen Schritten zum Ergebnis: So einfach ist das Performancetesting für den First-Level-Support. Steckbrief GeNiEnd2End Fazit Hersteller: Netcor Ich bin begeistert von GeNiEnd2End. Charakteristik: End-to-End- Einen wichtigen Baustein des Produkts, Performancemonitor Chariot oder IxChariot, wie es heute heißt setzte ich erstmals vor rund 14 Preis: auf Anfrage Jahren ein, um Performancetests durchzuführen und Last im Netzwerk zu generieren. Und vom Nutzen allein dieses Produkts Web: war ich damals schon überzeugt. Netcor hat nun mit GeNiEnd2End eine Plusminus: hervorragende Applikation darum herum + Gesamtleistungsumfang gebaut, welche die Anwendung vereinfacht und Chariot beziehungsweise Chari- + Resultate innerhalb von ot-scripts Die von GeNiEnd2End zu Dingen erzeugten befähigt, Performancegrafiken die Chariot Minuten sind leicht zu deuten und zeigen, welcher Anteil auf den Client, den Server allein und das nicht Netzwerk in der entfällt. Lage ist auszuführen. + Qualität und Aussagekraft Das Setup auf einem Windows-Rechner der Messergebnisse ist pfundpackung für einen halbwegs Krönung. erfahrenen Diese IT-Profi GeNi- messungen und Troubleshooting für die einfach Jack genannte genug, und Box nach ist ein einer integrierter kurzen Netzwerke + Einfache ihrer Anwendung Kunden anbieten. für Einarbeitung Hardware-Endpunkt, hat er das der Produkt Linux bereits ausführt im IT-Spezialisten, First-Level-Support Griff. und Anders über eine als viele 10/100/1000-MBit/s- andere Produkte Anwender- und Endnutzer und speichert Ethernet-Schnitttstelle GeNiEnd2End verfügt. Performancedatepunkt-TCP-Durchsatz Der End- Geschäftsprozessmonitoring über sehr lange Zeiträume, (Simplex Tx/Rx) beispiels- ist Während sich GeNiEnd2End Network weise allerdings ein Jahr auf etwa lang. 600 Administratoren MBit/s beschränkt. erhalten auf End-to-End-QoS-Performancetesting GeNiJack damit einen ist wunderbar genauen simpel Einblick, im wie Netz- es zu werk einem einsetzbar, spezifischen um End-to-End-Überwachungen und bestellt Analysen war, und von können Triple-Play- die- Zeitpunkt um die Performance se Datenströmen mit aktuellen zu liefern. Performancedaten Das Gerät wird vergleichen. einfach über GeNiEnd2End zeigt initialisiert Performanceinformationen und führt dann aktiv in Form Multi-Play-Leistungstests anpassbarer, für Netzwerkadministratoren, Helpdesk und Anwender konzentriert, ist die Domäne von GeNiEnd2End Application das Monitoring von Anwender- und Geschäftsprozessen mittels Referenztransaktionen. Zusammenfassen lässt sich das unter verständlicher durch. Die Grafiken, Vorteile des in Bericht- Geräts: dem Begriff Endbenutzer-Experience-Mo- leicht form Es ist (HTML billiger oder als ein PDF) echter und/oder Rechner, als Ix-Chariot-Ergebnissenötigt benitoring. GeNiEnd2End Application funktioniert weniger Strom Die ODBC-Datenbank (typischerweise etwa ist offen 6 Watt) und und ein das CSV-Export Setup, zum der Beispiel Messdaten über ist die jederzeit integrierte möglich. USB-Schnittstelle, ist unkompliziert. Die Ad-hoc-s Durch seine und Größe FirstAid lässt es sind sich wertvolle unauffällig und Troubleshooting-Instrumente. leicht an jedem strategischen Standort zeigt installieren. zwar keine Und Details die Größe einer FirstAid Messung, und einfache liefert Handhabung aber einen guten des GeNi- Überblick Jacks über macht die aktuelle GeNiEnd2End Situation vermutlich und kann einen auch zu Hinweis einem geben, interessanten ob ein Angebot Support-Call für überhaupt Serviceunternehmen, notwendig ist. die Die Performance- GeNiJacks unabhängig von der Infrastruktur und liefert Resultate, welche die objektive sind Verfügbarkeit wirklich genial, und Antwortzeit einfacher kann geschäftskritischer dedizierten Anwendungen Endpunkt zeigen, für Messungen und zwar man einen nicht erneut installieren. aus der Perspektive Für 24/7-End-to-End- des Anwenders. Performancemonitoring, Zum Einsatz gelangen hier Ad-hoc- Roboter und oder Self- Service-Performancetests Referenzsysteme, die definierten und QoE-Monitorintungsübergabepunkten fällt mir aktuell installiert kein geeigneteres sind und Leis- und simulierte einfacher Geschäftstransaktionen, einsetzbares Produkt so genannte Referenztransaktionen ein. Dirk ausführen. als GeNiEnd2End Jarzyna nkschau 20/2013 funkschau indd :53:50 Uhr

5 8 11 Bilder: Netcor Dahinter verbergen sich Scripts, die typische Arbeitsschritte der Anwender ausfüh- IP-Netzwerk laufen, schnell isolieren und aller s beziehungsweise Messwer- der IT-Mitarbeiter die Daten, die durch das GeNiEnd2End zeigt eine Übersicht ren. Eine Folge unterschiedlicher Subtransaktionen kann zu einer kompletten Ge- Trace in Verbindung mit einem Multiseg- die Probleme lösen. GeNiEnd2End Multi- te. Mit einem Mausklick erhält der Benutzer detaillierte Informationen über eine Messung und kann sich schäftstransaktion zusammengefasst werden. Das klingt ziemlich kompliziert, aber manceanalyse von Multi-Tier-Anwendunnen anzeigen lassen. ment-analysetool vereinfacht die Perfor- genaue Messwerte zu den Transaktio- die Erzeugung eines solchen Scripts ist gen, weil für jeden Netzwerkabschnitt detaillierte Datenpakete vorliegen. denkbar einfach, denn sie geschieht durch automatische Aufzeichnung (Capture-Replay). Arbeitsschritte wie der Aufruf be- NiEnd2End MultiTrace ermöglicht eine Ist es das Netzwerk oder nicht? Oder Einige Dinge sind hier zu beachten: Ge- fert und die vorrangige Frage beantwortet: stimmter Websites, die Durchführung von detaillierte Analyse, ist aber zeitintensiver, besser noch: Ist es das Netzwerk, der Client oder die Applikation? Und: Warum Datenbankabfragen oder der Abruf von E- als die anderen angesprochenen s. Die Mail werden also einfach aufgezeichnet Komponente liefert die notwendige Transparenz in Multisegment/Multi-Tier-Infra- Netcors GeNiEnd2End ist genau so ein ist es jetzt langsam? und in Form eines Scripts gespeichert, das die Referenzmaschine dann in Intervallen strukturen, aber die Auswertung der gesammelten Informationen setzt unbedingt cetesting für den Aufwand First-Level-Support. beantwortet. Tatsächlich handelt In vier einfachen Tool, Schritten das zum diese Ergebnis: Fragen So einfach schnell ist das und Performan- ohne ausführt. Damit dürfte klar sein, dass als Referenzmaschinen kein Produktionssystem eingesetzt werden kann, denn der jeaus. Die Pakete lassen sich zwar prima filduktfamilie: GeNiEnd2End Network ist Fachwissen in der Datenpaketanalyse vor- es sich bei GeNiEnd2End um eine Proweilige Anwender würde durch die sich tern, aber der jeweilige Mitarbeiter muss Steckbrief das Basisprodukt, das die Antwort auf die permanent wiederholende Scriptausführung doch sehr gestört. Außerdem wird betrachtet. GeNiEnd2End work lässt sich ergänzen mit GeNiEnd- natürlich trotzdem wissen, was er gerade erste Frage liefert. GeNiEnd2End Netdas entsprechende System einmal täglich 2End Application, das aufzeigt, ob das neu gebootet. Fazit Hersteller: Netzwerk, Netcor der Client oder die Applikation Ein Highlight von GeNiEnd2End Application ist die Bewertung der Messergeb- Einen wichtigen Baustein des Produkts, Performancemonitor lich ist, und mit GeNiEnd2End MultiTrace, Ich bin begeistert von GeNiEnd2End. Charakteristik: für die End-to-End- schlechte Performance verantwort- Performancefressern nisse: es erfolgt eine automatische Aufteilung der Antwortzeit nach Netzwerk-, Cli- heißt setzte ich erstmals vor rund 14 Preis: auf gerade Anfragejetzt so langsam ist. Chariot oder IxChariot, wie es heute das schließlich beantwortet, warum es ent- auf und Serveranteil. der Damit Spur lässt sich endlich und eindeutig die Frage klären, wer führen und Last im Netzwerk zu generie- Jahren ein, um Performancetests durchzu- GeNiEnd2End ist eine Assessment- Web: und Monitoringlösung, die aktive Endoder was für die schlechte (oder gute) Performance Netcor verantwortlich GeNiEnd2End ist GeNiEn- Die Performancemonitoring-Lösung war ich damals schon überzeugt. Software überwacht 24/7 die Netzwerkleiren. Und vom Nutzen allein dieses Produkts to-end-performancetests durchführt. Die Plusminus: d2end Network beantwortet ja eigentlich Netcor hat nun mit GeNiEnd2End eine stung für konvergente Applikationen und nur GeNiEnd-to-End die Frage, ob das Netzwerk liefert der Übeltäter ist oder nicht. gebaut, welche die Anwendung verein- Ursachenanalyse bei Problemen mit der die Antwort hervorragende auf Applikation die Frage, darum wer herum oder was + Gesamtleistungsumfang eignet sich hervorragend für eine schnelle für Performanceprobleme im Netzwerk verantwortlich ist. Wer das + Resultate innerhalb von GeNiEnd2End Application ist übrigens facht und Chariot beziehungsweise Chariot-Scripts eingesetzt zu Dingen hat, befähigt, möchte die Chariot es nicht Applikationsantwortzeit. Einige Netzwerkprofis dürften eine Basiskomponente von auch Tool dort einmal noch einsetzbar, fürs Troubleshooting wo andere Applikationen, die Remote-Agenten benöti- allein nicht in der Lage ist auszuführen. + Qualität GeNiEnd2End und Aussagekraft bereits kennen: Das Pro- Minuten gen, mehr aufgeben aus der müssen, Hand beispielsweise geben. Das Setup auf einem Windows-Rechner der Messergebnisse dukt nutzt und erweitert das führende beim Cloud-Computing. ist für einen halbwegs erfahrenen IT-Profi Tool für die Simulation von Real-Worldeinfach genug, und nach einer kurzen + Einfache Applikationen, Anwendung für Ixias IxChariot mit seinen Und auch das letzte Bit Einarbeitung hat er das Produkt bereits im IT-Spezialisten, mehr als First-Level-Support 150 Applikationsscripts. GeNi- Wer nun auch nwender die letzte sind Frage, verwöhnt. warum Reagiert Griff. eine Anders nichts als viele mehr andere dran geändert. Produkte Da habt ihr und Endnutzer End2End führt geplante Ix-Chariot-s die Performance Anwendung gerade jetzt einmal so schlecht auch nur speichert einen GeNiEnd2End sicher was mit Performancedaten über sie sehr date lange verbockt. Zeiträume, Oder: beispiels- die Server spinnen te in einer Datenbank. Historische Daten dem letzten Datenbankup- aus und speichert die Performanceresulta- ist, beantwortet haben Hauch möchte, langsamer der als kann üblich, sind schließlich zu GeNiEnd2End schnell dabei, MultiTrace dem Helpdesk weise das ein Jahr wieder. lang. Administratoren Jeder ist sich seiner erhal-sachten damit Ist einen aber genauen konkrete Einblick, Daten, die wie diese Sicherheit festgehalten und lassen sich von 15 Minu- sicher, werden auf Wunsch für ein Jahr und mehr greifen. Mit Hilfe dieser Leben Komponente unangenehm und zu machen. verteilter Multitrace-Agenten die Ursache erfolgt des eine Problems zu nicht einem spezifischen begründen, Zeitpunkt gibt es nicht. um Und die der Dumme ten bis 24 Stunden aggregieren. Diese Aufzeichnung der übertragenen gleich offensichtlich, Daten, die vertröstet Performance ist bestellt zunächst war, noch und der können Anwender. diese Daten An- mit aktuellen Performanceprobleme Performancedaten werden häufig befähigen die IT-Mitarbeiter, ein effizien- langfristigen Performanceinformationen anschließend zur Analyse der Support-Mitarbeiter und Korrelation den an Netzwerkanalysewerkzeuge wender erstmal wie Wireshark oder Netscout-Multisegment-Analy- dann auf Ursachenforschung. Ohne manceinformationen geeig- vergeuden in dann Form kostbare anpassbarer, Zeit mit Proble- Netzwerke zu betreiben. Eine benutzer- und begibt vergleichen. sich falsch GeNiEnd2End diagnostiziert zeigt und Perfor- die IT-Mitarbeiter tes Monitoring und Troubleshooting ihrer sis weitergegeben nete Troubleshooting-Werkzeuge werden. Warum nicht leicht und einer brauchbaren wie Wireshark Sammlung einset- historischer form (HTML ben. oder PDF) Ein Stück und/oder weiter als Ix-Cha- gelangt man mit macht es einfach, Performance-Engpässe verständlicher men, die Grafiken, sie gar nicht in zu Bericht- verantworten hafreundliche grafische Browserapplikation direkt ein Werkzeug zen? Weil GeNiEnd2End und aktueller MultiTrace Performancedaten dem ist riot-ergebnisse. das ein Monitoring-Tools. Die ODBC-Datenbank Aber die ist üblichen auf zu erkennen, außerdem liefert GeNiEnd2End klare und verständliche Berichte IT-Mitarbeiter mühsamer ermöglicht, Prozess, die Fehler der häufig direkt von offen gegenseitigen zu suchen, Schuldzuweisungen indem die Per- begleitet ist jederzeit möglich. häufig nicht jede Auffälligkeit im Netzwerk sind wirklich über genial, sämtliche einfacher Ix-Chariot-Messungen. kann man Die und ein SNMP CSV-Export basierenden der Messdaten Lösungen registrieren beim Anwender formanceanalyse wird. aus Die Sicht Applikationsspezialisten des Anwenders sind Die da-ad-hoc-von Die überzeugt, Trace-Agenten dass das zeich- Netzwerk wertvolle für die detailliert Troubleshooting-Instrumente. genug belegen. Und wer nicht dann installieren. noch auf Für Webseiten, 24/7-End-to-End- was sich zum Beispiel und können und die FirstAid Qualität nicht sind schnell einen und dedizierten Browserapplikation Endpunkt für Messungen basiert gegenwärtig gestartet wird. nen Daten auf, bescheidene die zwischen Performance den Endbenutzern und ist: beispielsweise Da stimmt den die Bandbreite Applikati- nicht Messung, oder liefert muss aber schon einen sehr guten verzweifelt Über-sein und Service-Performancetests viel Verzögerungen und bemerkbar QoE-Moni- macht, weil ja verantwortlich FirstAid zeigt zur Rettung zwar keine auf eine Details Paketanalyse einer setzt, Performancemonitoring, der bei Aktualisierungen Ad-hoc- und durch Self-geringfügige onsservern hin die und Priorisierung. her fließen. Und Mit koordinierten Multi-Tier-Paketmitschnitten, nistratoren kontern: Das die Netzwerk einen läuft Hinweis nötig geben, ist ein ob Tool, ein Support-Call das wenig Zeit und Auf- einfacher den einsetzbares ist. Aber Netcor Produkt arbeitet als zurzeit inten- die Netzwerkadmiblick über die Zeit aktuelle haben. Situation Und der und Anwender kann wartet... toring fällt mir jeweils aktuell eine kein vollständige geeigneteres Seite neu zu la- der Geniserver super, zentral da wurde kontrolliert, auch schon kann seit Wochen überhaupt notwendig wand erfordert, ist. Die ein GeNiJacks schnelles Ergebnis GeNiEnd2End liesiv daran, ein. die Applikation Dirk Jarzyna beispielsweise funkschau 20/2013

ISA Server 2004 - Best Practice Analyzer

ISA Server 2004 - Best Practice Analyzer ISA Server 2004 - Best Practice Analyzer Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf: Microsoft ISA Server 2004 Seit dem 08.12.2005 steht der Microsoft ISA Server 2004 Best Practice Analyzer

Mehr

Applikations-Performance in Citrix Umgebungen

Applikations-Performance in Citrix Umgebungen Applikations-Performance in Citrix Umgebungen Monitoring und Troubleshooting mit OPNET Lösungen Page 1 of 6 CITRIX ist langsam! Mit dieser Frage sehen sich immer wieder IT Administratoren konfrontiert.

Mehr

Wichtige Informationen für Ihr Webinar mit Simplex Live

Wichtige Informationen für Ihr Webinar mit Simplex Live Wichtige Informationen für Ihr Webinar mit Simplex Live Vielen Dank, dass Sie sich für ein Webinar mit Simplex Live entschieden haben. Ihr Webinar ist eine Live-Veranstaltung und daher ist Ihre Mithilfe

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr

Webbasierte Installation des Cisco AnyConnect VPN-Client 3.1 unter Linux

Webbasierte Installation des Cisco AnyConnect VPN-Client 3.1 unter Linux Webbasierte Installation des Cisco AnyConnect VPN-Client 3.1 unter Linux Voraussetzungen: Die Installation des Clients setzt eine graphische Benutzeroberfläche voraus. Der Client selbst sowie die Installation

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager. Einrichtung für Remotedesktopdienste (Windows Server 2008 R2)

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager. Einrichtung für Remotedesktopdienste (Windows Server 2008 R2) combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager Einrichtung für Remotedesktopdienste (Windows Server 2008 R2) Einrichtung für Remotedesktopdienste (Windows Server

Mehr

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung Datensicherung Mit dem Datensicherungsprogramm können Sie Ihre persönlichen Daten problemlos Sichern. Es ist möglich eine komplette Datensicherung durchzuführen, aber auch nur die neuen und geänderten

Mehr

Performance Monitoring von businesskritischen Anwendungen in einer Multi-Tier-Umgebung

Performance Monitoring von businesskritischen Anwendungen in einer Multi-Tier-Umgebung Performance Monitoring von businesskritischen Anwendungen in einer Multi-Tier-Umgebung vertrieblicher Ansprechpartner: Michael Schoen Tel: (04181) 9092-210 Fax: (04181) 9092-345 email: Michael_Schoen@netcor.de

Mehr

Installation von SAS unter Windows

Installation von SAS unter Windows 1. Vorbemerkung Installation von SAS unter Windows Die Installation von SAS unter Windows - hier am Beispiel von SAS 9.3 (Landeslizenz Niedersachsen) auf einem PC mit 32-Bit-Win7 - dauert relativ lange,

Mehr

INSTALLATION VON INSTANTRAILS 1.7

INSTALLATION VON INSTANTRAILS 1.7 INSTALLATION VON INSTANTRAILS 1.7 InstantRails 1.7 ist ein Paket, das Ruby, Rails, Apache, MySQL und andere Tools, z.b. phpmyadmin in vorkonfigurierter Form enthält. Das Paket muss in einem Verzeichnis

Mehr

Installationsanleitung für den Online-Backup Client

Installationsanleitung für den Online-Backup Client Installationsanleitung für den Online-Backup Client Inhalt Download und Installation... 2 Login... 4 Konfiguration... 5 Erste Vollsicherung ausführen... 7 Webinterface... 7 FAQ Bitte beachten sie folgende

Mehr

Inkrementelles Backup

Inkrementelles Backup Inkrementelles Backup Im Gegensatz zu einer kompletten Sicherung aller Daten werden bei einer inkrementellen Sicherung immer nur die Dateien gesichert, die seit der letzten inkrementellen Sicherung neu

Mehr

Anleitung zur Daten zur Datensicherung und Datenrücksicherung. Datensicherung

Anleitung zur Daten zur Datensicherung und Datenrücksicherung. Datensicherung Anleitung zur Daten zur Datensicherung und Datenrücksicherung Datensicherung Es gibt drei Möglichkeiten der Datensicherung. Zwei davon sind in Ges eingebaut, die dritte ist eine manuelle Möglichkeit. In

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

Freie Karten/Maps für Garmin Qutdoor Navi, wie geht das?

Freie Karten/Maps für Garmin Qutdoor Navi, wie geht das? Freie Karten/Maps für Garmin Qutdoor Navi, wie geht das? OpenMTBMap ist eine sehr gute Seite für kostenlose Land- Rad- und Wanderkarten Doch wie kommen sie auf ein Garmin-Outdoor-Navi und was kann man

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Ist die Bilderdatenbank über einen längeren Zeitraum in Benutzung, so steigt die Wahrscheinlichkeit für schlecht beschriftete Bilder 1. Insbesondere

Mehr

Manuelles Testmanagement. Einfach testen.

Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Testmanagement als Erfolgsfaktor. Ziel des Testprozesses ist die Minimierung des Restrisikos verbleibender Fehler und somit eine Bewertung der realen Qualität

Mehr

ComConsult-Study.tv Schnellstart-Anleitung

ComConsult-Study.tv Schnellstart-Anleitung ComConsult-Study.tv Schnellstart-Anleitung Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns über Ihre Teilnahme an ComConsult Study-TV und wünschen Ihnen viel Erfolg. Diese Anleitung soll Ihnen dabei behilflich

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

Arbeitsblätter. Der Windows 7 MCITP-Trainer - Vorbereitung zur MCITP-Prüfung 70-685. Aufgaben Kapitel 1

Arbeitsblätter. Der Windows 7 MCITP-Trainer - Vorbereitung zur MCITP-Prüfung 70-685. Aufgaben Kapitel 1 Arbeitsblätter Der Windows 7 MCITP-Trainer - Vorbereitung zur MCITP-Prüfung 70-685 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie betreuen die Clients in Ihrer Firma. Es handelt sich um Windows 7 Rechner in einer Active Momentan

Mehr

Website importieren oder erstellen?

Website importieren oder erstellen? 94 Eine Website aus Vorlagen Website importieren oder erstellen? Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, MAGIX Web Designer zu benutzen: entweder Sie haben bereits eine Website und wollen sie mit MAGIX

Mehr

unter und die im Blick. Alle Maschinen und Anlagen, Hardware, Software,

unter und die im Blick. Alle Maschinen und Anlagen, Hardware, Software, Ihre und vollständigen sind wichtige Grundlagen für ohne droht der Verlust Betriebseigentum. Womöglich säumnisse Garantie-, Wartungs- und Sie nicht so weit. Sie dabei. So kann er Ihnen eine komplette Übersicht

Mehr

U P T I M E products. SAP-Archivierung

U P T I M E products. SAP-Archivierung U P T I M E products SAP-Archivierung Zerfifizierte Archiv-Schnittstelle Daten und Dokumente eines SAP-Systems können über den SAP Archive Link in ein Archivsystem ausgelagert und bei Bedarf wieder zurückgeladen

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Kompatibilität mit Linux

Kompatibilität mit Linux Seit mittlerweile fast einem halben Jahr steht bei uns ein neuer Drucker - Zeit um einen Testbericht zu schreiben. Bei dem Drucker handelt es sich um einen HP Officejet Pro 8500 A909a. Jenes Gerät besitzt

Mehr

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Diese Verbindung muss einmalig eingerichtet werden und wird benötigt, um den Zugriff vom privaten Rechner oder der Workstation im Home Office über

Mehr

Python Installation. 1 Vorbereitung. 1.1 Download. Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt.

Python Installation. 1 Vorbereitung. 1.1 Download. Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt. Python Installation 1 Vorbereitung Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt. 1.1 Download Python kann online unter https://www.python.org/downloads/ heruntergeladen werden. Hinweis: Im CoderDojo verwenden

Mehr

Reporting Services und SharePoint 2010 Teil 1

Reporting Services und SharePoint 2010 Teil 1 Reporting Services und SharePoint 2010 Teil 1 Abstract Bei der Verwendung der Reporting Services in Zusammenhang mit SharePoint 2010 stellt sich immer wieder die Frage bei der Installation: Wo und Wie?

Mehr

Online-Prüfungs-ABC. ABC Vertriebsberatung GmbH Bahnhofstraße 94 69151 Neckargemünd

Online-Prüfungs-ABC. ABC Vertriebsberatung GmbH Bahnhofstraße 94 69151 Neckargemünd Online-Prüfungs-ABC ABC Vertriebsberatung GmbH Bahnhofstraße 94 69151 Neckargemünd Telefon Support: 0 62 23 / 86 55 55 Telefon Vertrieb: 0 62 23 / 86 55 00 Fax: 0 62 23 / 80 55 45 (c) 2003 ABC Vertriebsberatung

Mehr

Inhalt. 1 Einleitung AUTOMATISCHE DATENSICHERUNG AUF EINEN CLOUDSPEICHER

Inhalt. 1 Einleitung AUTOMATISCHE DATENSICHERUNG AUF EINEN CLOUDSPEICHER AUTOMATISCHE DATENSICHERUNG AUF EINEN CLOUDSPEICHER Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Einrichtung der Aufgabe für die automatische Sicherung... 2 2.1 Die Aufgabenplanung... 2 2.2 Der erste Testlauf... 9 3 Problembehebung...

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

Kurzanleitung zu. von Daniel Jettka 18.11.2008

Kurzanleitung zu. von Daniel Jettka 18.11.2008 Kurzanleitung zu Tigris.org Open Source Software Engineering Tools von Daniel Jettka 18.11.2008 Inhaltsverzeichnis 1.Einführung...1 2.Das Projektarchivs...3 2.1.Anlegen des Projektarchivs...3 2.2.Organisation

Mehr

Informatives zur CAS genesisworld-administration

Informatives zur CAS genesisworld-administration Informatives zur CAS genesisworld-administration Inhalt dieser Präsentation Loadbalancing mit CAS genesisworld Der CAS Updateservice Einführung in Version x5 Konfigurationsmöglichkeit Sicherheit / Dienstübersicht

Mehr

Neue Funktionen im GUI für PC-DMIS V3.x 4.x Seite 1 von 8

Neue Funktionen im GUI für PC-DMIS V3.x 4.x Seite 1 von 8 Neue Funktionen im GUI für PC-DMIS V3.x 4.x Seite 1 von 8 Neue Funktionen im GUI ab V 2.x für PC-DMIS Wie funktioniert GUI für PC-DMIS? GUI heißt Grafical User Interface. Das bedeutet grafische Benutzer

Mehr

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung - Das Datenbankverzeichnis von Advolux... 2 2. Die Datensicherung... 2 2.1 Advolux im lokalen Modus... 2 2.1.1 Manuelles

Mehr

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet?

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? 5 dumme Fragen über die Cloud, die ganz schön clever sind Einfach. Anders. cloud.de Inhalt Vorwort 1. Wo ist die Cloud? 03 04 2. Gibt es nur eine Cloud, aus

Mehr

Laborübung SNMP. Aufgabe 1: SNMP Basics genutzter Agent: 10.20.143.73 (VM_SNMP_Win_XP)

Laborübung SNMP. Aufgabe 1: SNMP Basics genutzter Agent: 10.20.143.73 (VM_SNMP_Win_XP) Netzmanagement SS 2014 Prof. Dr. Martin Leischner / Dipl.Inf. Wolfgang Pein 14.5.14 - V1 Laborübung SNMP Einführung Um Netzmanagement betreiben zu können, ist es notwendig, auf Managementinformationen

Mehr

Studio 9: der erste Start

Studio 9: der erste Start 3 Studio 9: der erste Start Keine Frage Sie wollen so schnell wie möglich loslegen und Ihren ersten Videofilm am liebsten sofort schneiden. Gute Idee nur werden Sie wahrscheinlich nicht sehr weit kommen,

Mehr

XP AntiSpy. Einführung. [ALL-ABOUT-PC] Die Freeware XP AntiSpy im Test

XP AntiSpy. Einführung. [ALL-ABOUT-PC] Die Freeware XP AntiSpy im Test [ALL-ABOUT-PC] Die Freeware XP AntiSpy im Test XP AntiSpy Einführung Viele Anwender des Betriebssystem Windows möchten einige automatische Einstellungen wieder rückgängig machen. Beispielsweise das automatisierte

Mehr

HQM Downloader Wegweiser V2.0

HQM Downloader Wegweiser V2.0 HQM Downloader Wegweiser V2.0 KRIPTON HQM Store Inhalt I. Was ist der HQM Downloader? 3 II. Grundlagen 3 1. Erstmalige Verwendung des HQM Downloaders 3 1) Installation 3 (1) Auf Ihrem Computer ist Adobe

Mehr

Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren...

Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren... Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren... Viele TOONTRACK Music Produkte sind mittlerweile als reine Seriennummer-Version oder als auf einer Karte aufgedruckte Seriennummer

Mehr

Frequently Asked Questions (FAQ)

Frequently Asked Questions (FAQ) Frequently Asked Questions (FAQ) Inhalt: Informationen zu mopay: Was ist mopay? Wie nutze ich mopay? Was sind die Vorteile bei einer Zahlung mit mopay? Welche Mobilfunkanbieter unterstützen mopay? Ich

Mehr

Den Browser von der Platte schmeißen

Den Browser von der Platte schmeißen Den Browser von der Platte schmeißen Unmöglich soll es sein, den Internet Explorer unter Windows XP zu deinstallieren. Das behaupten zumindest zahlreiche Internetseiten, Forennutzer und natürlich Microsoft

Mehr

icloud nicht neu, aber doch irgendwie anders

icloud nicht neu, aber doch irgendwie anders Kapitel 6 In diesem Kapitel zeigen wir Ihnen, welche Dienste die icloud beim Abgleich von Dateien und Informationen anbietet. Sie lernen icloud Drive kennen, den Fotostream, den icloud-schlüsselbund und

Mehr

Gefahren aus dem Internet 1 Grundwissen April 2010

Gefahren aus dem Internet 1 Grundwissen April 2010 1 Grundwissen Voraussetzungen Sie haben das Internet bereits zuhause oder an der Schule genutzt. Sie wissen, was ein Provider ist. Sie wissen, was eine URL ist. Lernziele Sie wissen, was es braucht, damit

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Hans-Georg Schumann. Inklusive CD-ROM

Hans-Georg Schumann. Inklusive CD-ROM Hans-Georg Schumann Inklusive CD-ROM Vor wort Möglicherweise würdest du jetzt gern vor einem spannenden Rollenspiel oder einem packenden Rennspiel sitzen. Mit einem Joystick oder einem anderen Lenksystem

Mehr

MICROS-FIDELIO GmbH. Informationen zum Support mit der BOMGAR Software

MICROS-FIDELIO GmbH. Informationen zum Support mit der BOMGAR Software Support & Services MICROS-FIDELIO GmbH Informationen zum Support mit der BOMGAR Software 2010 MICROS-FIDELIO GmbH Europadamm 2-6 41460 Neuss Deutschland Alle Rechte vorbehalten. Ohne vorherige schriftliche

Mehr

Rembo/mySHN. Version 2.0 Kurzanleitung. das selbstheilende Netzwerk. Stand: 01.05.2006. my selfhealing network

Rembo/mySHN. Version 2.0 Kurzanleitung. das selbstheilende Netzwerk. Stand: 01.05.2006. my selfhealing network Rembo/mySHN Version 2.0 Kurzanleitung das selbstheilende Netzwerk my selfhealing network Stand: 01.05.2006 Postanschrift: SBE network solutions GmbH Edisonstrasse 21 74076 Heilbronn IV Inhalt Kurzanleitung...i

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Caching Handbuch. Auftraggeber: Version: 01. INM Inter Network Marketing AG Usterstrasse 202 CH-8620 Wetzikon

Caching Handbuch. Auftraggeber: Version: 01. INM Inter Network Marketing AG Usterstrasse 202 CH-8620 Wetzikon Caching Handbuch Auftraggeber: Version: 01 Projekttyp: Erstellt durch: Internet David Bürge INM Inter Network Marketing AG Usterstrasse 202 CH-8620 Wetzikon Email david.buerge@inm.ch URL http://www.inm.ch

Mehr

Warum wir WEB-Grips zur Zusammenarbeit nutzen

Warum wir WEB-Grips zur Zusammenarbeit nutzen WEB-Grips ist unser wichtigstes internes Tool. Wir haben es selbst entwickelt, um unseren Alltag zu erleichtern, unsere Prozesse und Abläufe zu ordnen kurz, den Überblick zu behalten. Wir haben es selbst

Mehr

lohmeyer White Paper Use Cases II UX+Prozessanalyse

lohmeyer White Paper Use Cases II UX+Prozessanalyse White Paper Use Cases II Use Cases begleiten uns in der IT seit mehr als 15 Jahren. Nichtsdestotrotz ist es nicht so einfach, Use Cases einfach und verständlich zu schreiben. Dieses White Paper spricht

Mehr

Video Überwachung mit Smarthome / Homematic Integration

Video Überwachung mit Smarthome / Homematic Integration 2015/10/15 14:53 Video Überwachung mit Smarthome / Homematic Integration Video Überwachung mit Smarthome / Homematic Integration Hallo, ich möchte euch hier mein Projekt Videoüberwachung mit der Integration

Mehr

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter:

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter: Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II De- und Installationsanleitung Installation Erfahren Sie hier, wie Sie ASSA ABLOY Matrix II auf Ihrem Rechner installieren können. Halten Sie Ihre Ihre Firmen- und

Mehr

cytan SaaS Version 4.0.0 / November 2011

cytan SaaS Version 4.0.0 / November 2011 cytan SaaS Version 4.0.0 / November 2011 Lagerstrasse 11 8910 Affoltern am Albis 044 / 716 10 00 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.com copyright by HP Engineering GmbH, Adliswil / Alle Rechte

Mehr

Fernzugriff auf Kundensysteme. Bedienungsanleitung für Kunden

Fernzugriff auf Kundensysteme. Bedienungsanleitung für Kunden inquiero Fernzugriff auf Kundensysteme Bedienungsanleitung für Kunden Bahnhofstrasse 1, CH-8304 Wallisellen Tel.: +41 (0)44 205 84 00, Fax: +41 (0)44 205 84 01 E-Mail: info@elray-group.com, www.elray-group.com

Mehr

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server 1. Download des kostenlosen VMware Servers / Registrierung... 2 2. Installation der Software... 2 2.1 VMware Server Windows client package... 3 3. Einrichten

Mehr

Netzwerk einrichten unter Windows

Netzwerk einrichten unter Windows Netzwerk einrichten unter Windows Schnell und einfach ein Netzwerk einrichten unter Windows. Kaum ein Rechner kommt heute mehr ohne Netzwerkverbindungen aus. In jedem Rechner den man heute kauft ist eine

Mehr

Informationszentrum Hochschule Karlsruhe. Anleitung Plotter

Informationszentrum Hochschule Karlsruhe. Anleitung Plotter Informationszentrum Hochschule Karlsruhe Anleitung Plotter Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 3 1.1 Begriffe..................................... 3 1.1.1 Plotserver................................ 3 1.1.2

Mehr

webinvoice Installationen Installation, Update und Systemanforderungen der webinvoice-clients und SAP-GUI inkl. ECL-Viewer

webinvoice Installationen Installation, Update und Systemanforderungen der webinvoice-clients und SAP-GUI inkl. ECL-Viewer webinvoice Installationen Installation, Update und Systemanforderungen der webinvoice-clients und SAP-GUI inkl. ECL-Viewer Stand: 18.06.2013 1 Copyright taa GmbH taa - travel agency accounting GmbH Lützeltaler

Mehr

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... 1 1 Eigener lokaler Webserver... 2 1.1 Download der Installationsdatei... 2 1.2 Installation auf externer Festplatte... 2 1.3 Dienste starten... 5 1.4 Webserver

Mehr

TIKOS Leitfaden. TIKOS Update

TIKOS Leitfaden. TIKOS Update TIKOS Leitfaden TIKOS Update Copyright 2015, Alle Rechte vorbehalten support@socom.de 06.05.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise... 3 2. Ausführen des Updates... 3 3. Mögliche Meldungen beim Update... 9

Mehr

KJM-Stabsstelle 22.05.2012

KJM-Stabsstelle 22.05.2012 KJM-Stabsstelle 22.05.2012 FAQ Anerkannte Jugendschutzprogramme für Eltern und Pädagogen F: Was ist ein anerkanntes Jugendschutzprogramm? A: Jugendschutzprogramme sind Softwarelösungen, die Kinder und

Mehr

Matrix42. Use Case - Anwender kann Datei vom Typ PNG nicht öffnen. Version 1.0.0. 28. März 2013 - 1 -

Matrix42. Use Case - Anwender kann Datei vom Typ PNG nicht öffnen. Version 1.0.0. 28. März 2013 - 1 - Matrix42 Use Case - Anwender kann Datei vom Typ PNG nicht öffnen Version 1.0.0 28. März 2013-1 - Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 1.1 Beschreibung 3 1.2 Vorbereitung 3 1.3 Ziel 3 2 Use Case 4-2 - 1 Einleitung

Mehr

Softwaretests in Visual Studio 2010 Ultimate Vergleich mit Java-Testwerkzeugen. Alexander Schunk Marcel Teuber Henry Trobisch

Softwaretests in Visual Studio 2010 Ultimate Vergleich mit Java-Testwerkzeugen. Alexander Schunk Marcel Teuber Henry Trobisch Softwaretests in Visual Studio 2010 Ultimate Vergleich mit Java-Testwerkzeugen Alexander Schunk Henry Trobisch Inhalt 1. Vergleich der Unit-Tests... 2 2. Vergleich der Codeabdeckungs-Tests... 2 3. Vergleich

Mehr

Thema: Microsoft Project online Welche Version benötigen Sie?

Thema: Microsoft Project online Welche Version benötigen Sie? Seit einiger Zeit gibt es die Produkte Microsoft Project online, Project Pro für Office 365 und Project online mit Project Pro für Office 365. Nach meinem Empfinden sind die Angebote nicht ganz eindeutig

Mehr

Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test

Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test Windows Client Management AG Alte Haslenstrasse 5 CH-9053 Teufen wincm.ch 1 Quick Install - Scripting Framework Workplace...3

Mehr

Sofortige Erfolgskontrolle

Sofortige Erfolgskontrolle 1 Sofortige Erfolgskontrolle Der Erfolg einer Website wird im klassischen Sinne an der Zahl der Besucher, der Zahl der Seitenaufrufe und an der Verweildauer gemessen, kurz: dem "User Tracking". Es gilt

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

Installation SQL- Server 2012 Single Node

Installation SQL- Server 2012 Single Node Installation SQL- Server 2012 Single Node Dies ist eine Installationsanleitung für den neuen SQL Server 2012. Es beschreibt eine Single Node Installation auf einem virtuellen Windows Server 2008 R2 mit

Mehr

3 Installation von Exchange

3 Installation von Exchange 3 Installation von Exchange Server 2010 In diesem Kapitel wird nun der erste Exchange Server 2010 in eine neue Umgebung installiert. Ich werde hier erst einmal eine einfache Installation mit der grafischen

Mehr

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880)

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Inhalt Einleitung 3 Das Unternehmen 4 Clipping für Ausschnittdienste 6 Pressespiegelsysteme

Mehr

Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server

Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server Konfiguration von Clients zur Kommunikation mit einem SUS-Server Allgemeine Informationen Damit sich der Autoupdate-Client die Updates vom lokalen SUS-Server abholt, muss in seiner Registry die korrekten

Mehr

HAIKU Testen mit VitualBox

HAIKU Testen mit VitualBox HAIKU Testen mit VitualBox Um HAIKU mit Sun s VirtualBox testen zu können benötigen wir verschiedene Dinge. Zuerst benötigen wir mal VirtualBox selbst, welches Ihr unter folgender URL herunterladen könnt:

Mehr

Download & Installation. Download & Installation. Erste Schritte. Erste Schritte

Download & Installation. Download & Installation. Erste Schritte. Erste Schritte Download & Installation Laden Sie sich die Software vlite über den unten angegebenen Download-Link auf Ihre Festplatte und starten Sie die Installation durch einen Doppelklick auf das vlite-icon. Außerdem

Mehr

Einrichten der Outlook-Synchronisation

Einrichten der Outlook-Synchronisation Das will ich auch wissen! - Kapitel 3 Einrichten der Outlook-Synchronisation Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

Octave für Windows. Leichte Variante (kein Cygwin installiert)

Octave für Windows. Leichte Variante (kein Cygwin installiert) 1 of 9 09/08/2006 11:05 AM Octave für Windows Octave läuft unter den 32-Bit Versionen von Windows, also unter Windows 9x/NT/Me/2000 und XP. Auf dieser Seite geben wir vier Varianten an, um Octave unter

Mehr

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles INHALT 1 Dein kann fast alles... 1 2 Erste Schritte... 1 2.1 Systemeinstellungen vornehmen... 1 2.2 Ein Problem... 1 3 Menü b... 3 4 Symbolisches Rechnen... 3 5 Physik... 4 6 Algebra... 5 7 Anbindung an

Mehr

Tips, Tricks und HOWTOs Virtualisierung für Profis und Einsteiger Serverkonsolidierung, Testumgebung, mobile Demo

Tips, Tricks und HOWTOs Virtualisierung für Profis und Einsteiger Serverkonsolidierung, Testumgebung, mobile Demo virtuelle Maschinen mit VMware und Virtual PC Tips, Tricks und HOWTOs Virtualisierung für Profis und Einsteiger Serverkonsolidierung, Testumgebung, mobile Demo virtuelle DMZ mit IPCop und Webserver unter

Mehr

Firefox installieren und einrichten Die wichtigsten Einstellungen in 15 Minuten

Firefox installieren und einrichten Die wichtigsten Einstellungen in 15 Minuten Firefox installieren und einrichten Die wichtigsten Einstellungen in 15 Minuten Die Entscheidung ist getroffen: Ein richtiger Browser muss her. Also auf den Link geklickt und zack, läuft der Download von

Mehr

Masergy Communicator - Überblick

Masergy Communicator - Überblick Masergy Communicator - Überblick Kurzanleitung Version 20 - März 2014 1 Was ist der Masergy Communicator? Der Masergy Communicator bietet Endanwendern ein Unified Communications (UC) - Erlebnis für gängige

Mehr

FritzBox Reset und Neustart über das Webinterface. Fritz!Box neu starten per Weboberfläche

FritzBox Reset und Neustart über das Webinterface. Fritz!Box neu starten per Weboberfläche FritzBox Reset und Neustart über das Webinterface Wenn die FritzBox nicht mehr richtig funktioniert oder die Internetverbindung mal wieder hakt, wird gerne die FritzBox neu gestartet. Das hat den Vorteil,

Mehr

! " # $ " % & Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006

!  # $  % & Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006 !"# $ " %& Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006 Wer kennt die Problematik nicht? Die.pst Datei von Outlook wird unübersichtlich groß, das Starten und Beenden dauert immer länger. Hat man dann noch die.pst

Mehr

IT SOLUSCOPE. Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung

IT SOLUSCOPE. Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung IT SOLUSCOPE Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung IT SOLUSCOPE Intuitiv IT SOLUSCOPE Basierend auf der Informationstechnologie vernetzt IT Soluscope Ihre Soluscope Geräte und informiert Sie in Echtzeit

Mehr

sedex-client Varianten für den Betrieb in einer hoch verfügbaren

sedex-client Varianten für den Betrieb in einer hoch verfügbaren Département fédéral de l'intérieur DFI Office fédéral de la statistique OFS Division Registres Team sedex 29.07.2014, version 1.0 sedex-client Varianten für den Betrieb in einer hoch verfügbaren Umgebung

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Ebenfalls gibt es neben dieser Schritt-für-Schritt Anleitung noch ein Video, welches das Einrichten einer Shared Mailbox zeigt.

Ebenfalls gibt es neben dieser Schritt-für-Schritt Anleitung noch ein Video, welches das Einrichten einer Shared Mailbox zeigt. SHARED MAILBOX IN OFFICE 365 ERSTELLEN Eine Shared Mailbox dient dazu, dass mehrere Mitarbeiter auf ein gemeinsames Postfach (z.b. Support) zugreifen und in dessen Namen E-Mails versenden können. Diese

Mehr

OPNET s Application Response Expert (ARX)

OPNET s Application Response Expert (ARX) OPNET s Application Response Expert (ARX) Root Cause Analyse und End2End Monitoring für Web Anwendungen Summary Werden im IT Betrieb Probleme durch die Anwender gemeldet, müssen schnell Informationen aus

Mehr

Read Only Domain Controller Vorbereiten & Bereitstellen

Read Only Domain Controller Vorbereiten & Bereitstellen Read Only Domain Controller Vorbereiten & Bereitstellen Inhalt Read Only Domain Controller - Einleitung... 2 Read Only Domain Controller - Vorbereitung... 3 Read Only Domain Controller - Bereitstellen...

Mehr

NetStream Helpdesk-Online. Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets

NetStream Helpdesk-Online. Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets NetStream GmbH 2014 Was ist NetStream Helpdesk-Online? NetStream Helpdesk-Online ist ein professionelles Support-Tool, mit dem Sie alle Ihre Support-Anfragen

Mehr

SANDBOXIE konfigurieren

SANDBOXIE konfigurieren SANDBOXIE konfigurieren für Webbrowser und E-Mail-Programme Dies ist eine kurze Anleitung für die grundlegenden folgender Programme: Webbrowser: Internet Explorer, Mozilla Firefox und Opera E-Mail-Programme:

Mehr

AOL.COM verschwindet von der Bildfläche

AOL.COM verschwindet von der Bildfläche AOL.COM verschwindet von der Bildfläche An der ETH bin ich unter anderem als Mailmaster der ISG.EE tätig. Da kommt man natürlich nicht umhin immer wieder einmal in die Maillogs hineinzuschauen. Heute war

Mehr