Inhalt. Schwellenländerreport, 12. Juni Schwellenländer im Vergleich 2-5. Performance-Ranking. Top Einzeltitel 6, 7

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. Schwellenländerreport, 12. Juni 2007 2013. Schwellenländer im Vergleich 2-5. Performance-Ranking. Top Einzeltitel 6, 7"

Transkript

1 Schwellenländerreport, 12. Juni Inhalt Schwellenländer im Vergleich 2-5 Performance-Ranking 10 Kosten, Fondsvolumen-Vergleiche 6, 7 Top Einzeltitel 11 Mittelzu- und Abflüsse Schwellenländer 8, 9 Price Earning Ratio, Style Transparency 12, 13 Top-Fonds, FER FondsRating 14, 15

2 Schwellenländerreport 2 FER Schwellenländerreport: Türkei verliert, China wird riskanter Übersicht Schwellenländermarkt Über ein Jahr betrachtet verzeichneten Schwellenländer-Aktienfonds durchschnittlich eine Performancesteigerung von über 12,2 Prozent. Besonders erfolgreich waren Thailand-Fonds, welche seit Juni 2012 mehr als 33 Prozent zulegen konnten. Türkei- Fonds liegen mit 30 Prozent Performancesteigerung über 1 Jahr noch an zweiter Stelle im Länderranking, mussten aber in den letzten Tagen starke Einbußen hinnehmen. Chinafonds entwickelten sich langfristig am besten. Ein nicht zu unterschätzendes Risiko in China bildet zwischenzeitlich die überdurchschnittliche Verschuldungszunahme der Firmen. Diese ist 2013 um mehr als 30 Prozentpunkte angestiegen. Die Darlehenssumme bei chinesischen Banken nahm in den letzten Jahren pro Jahr um 15 Prozent zu. Die Schattenbanken nicht eingerechnet. Das Wirtschaftswachstum, obwohl gerade in China fast noch im zweistelligen Bereich, befindet sich trotzdem weit darunter. Im Chart sehen Sie die Entwicklung FIAP Aktienfonds Emerging Markets Vergleich zu FIAP Aktienfonds Welt. im Trotzdem fungieren die Schwellenländer nach wie vor als Wachstumslokomotive der Weltwirtschaft, das wird auch weiter so sein. Anleihenfonds zeigten ebenso wie Aktienfonds eine sehr positive Performanceentwicklung. Auch Unternehmensanleihenfonds mit einem Schwellenländer Ansatz konnten über ein Jahr betrachtet um durchschnittlich mehr als 10 Prozent zulegen. Umfangreiche Informationen zu den Schwellenländern, deren Teilergebnissen, sowie die erfolgreichsten Fonds und Segment-Entwicklungen finden Sie im FER- Report. Wenn Sie Vergleiche bzw. Entwicklungen oder Bewertungen von Ländern vornehmen wollen, vor allem in Bezug auf Wirtschaft, Umwelt und Soziales, oder die Banken oder Unternehmen näher unter die Lupe nehmen wollen, so stellen wir Ihnen gerne einen kostenlosen Online-Zugang zur Verfügung. Mittelzu- und Abflüsse Seit Juni 2012 verzeichneten Schwellenländerfonds in der von softwaresystems.at servicierten FIAP Fondsdatenbank mehr als 40 Milliarden Euro Zuflüsse. In den letzten Wochen fanden erstmals wieder wahrnehmbare Abflüsse statt.

3 Schwellenländerreport 3 Aktuelle Auswertungen auf Einzeltitelbasis Beim durchschnittlichen KGV der Aktienmärkte nach Ländern zeigt sich, dass Russland (9,0) oder Zentral/Osteuropa (10,6) im Vergleich zu Indien (18,6) ein bedeutend niedrigeres KGV aufweisen. Umfangreiche Auswertungen und Vergleiche dazu in der Anlage. Die Top-Branchen sind vor allem der Banken- und der Telekomsektor, die größten Einzelpositionen sind die Unternehmen Samsung Electronics und Taiwan Semiconductor. Der erfolgreichste Schwellenländerfonds im Aktienbereich ist aufgrund der stattgefundenen Entwicklungen in Thailand der Allianz Thailand Equity mit 158,5 Prozent Performance über 3 Jahre. Bei den Anleihenfonds erzielte der Dexia Bonds Emerging Markets über 3 Jahre 36,3 Prozent. Alle von software-systems.at analysierten Fonds weisen einen T-Key 1 auf, d.h. sie entsprechen den von software-systems.at definierten Transparenzvorgabekriterien. Datenbasis und weitere Informationen Sämtliche Berechnungen basieren auf einem von software-systems.at betreuten Datenbank-Finanzvolumen von knapp über 2,6 Billionen Euro unter besonderer Berücksichtigung der Märkte Deutschland, Schweiz und Österreich. Detaillierte Auswertungen über die Entwicklungen von Performance, Mittelzu- und Abflüssen sowie Rankings können Sie jederzeit unter online erstellen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, steht Ihnen das Team von Finance & Ethics Research gerne zur Verfügung. Nachhaltigkeitsmessung bei Schwellenländer-Fonds Auf Seite 14 und 15 wird auch der EDA ermittelt, sodass Sie vergleichsweise auch einen Überblick der Schwellenländer-Fonds in Bezug auf Nachhaltigkeit haben. Das Team von Finance & Ethics Research Finance & Ethics Research Tel: +43 (0) 4231 / Fax: +43 (0) 4231 / software-systems.at Finanzdatenservice GmbH

4 Schwellenländerreport 4 Performance: Schwellenländer nach Kategorien, 06/12-06/13 Performance: Anleihenfonds Schwellenländer, 06/12-06/13 Aktienfonds Anleihen Wandelanleihen Anleihenfonds Anleihen Unternehmen Anleihen gemischt Mischfonds Anleihen Staaten orientiert Geldmarktfonds Anleihen Staaten 0% 5% 10% 15% 0% 5% 10% 15% Performance: Mischfonds Schwellenländer, 06/12-06/13 Performance: Aktienfonds nach Ländern, 06/12-06/13 Aktienorientiert Ausgewogen Anleihenorientiert 0% 2% 4% 6% 8% 10% 12% Thailand Türkei Südostasien Asien ohne Japan Asien/Pazifik ex Jap Zentral/Osteuropa China Indien Emerging Markets Afrika Korea Lateinamerika Russland Brasilien 0% 10% 20% 30% 40%

5 Schwellenländerreport 5 Performance: Entwicklung Aktienfonds nach Ländern, langfristig 500% 450% 400% 350% 300% 250% 200% 150% 100% 50% 0% China Indien Lateinamerika Emerging Markts Welt Durchschnittliches KGV: Schwellenländer, Juni 2013 Indien Lateinamerika Brasilien Südostasien Asien/Pazifik ex Jap Asien ohne Japan China Thailand Afrika Emerging Markets Türkei Korea Zentral/Osteuropa Russland

6 Schwellenländerreport 6 Durchschnittliche Kosten: Nach Kategorien Juni 2013 Fondsvolumen: Verteilung Schwellenländer Juni 2013 Mischfonds Aktien Anleihen Geldmarkt 0,0% 0,5% 1,0% 1,5% 2,0% 2,5% Emerging Markets Asien/Pazifik ex Jap Asien ohne Japan Lateinamerika Zentral/Osteuropa Indien China Südostasien Russland Brasilien Korea Thailand Afrika Türkei 0 Mrd. 50 Mrd. 100 Mrd. 150 Mrd. 200 Mrd. 250 Mrd. Fondsvolumen: Entwicklung Schwellenländer 06/12-06/13 Schwellenländer Gesamtdatenbank 0% 10% 20% 30% 40% 50%

7 Schwellenländerreport 7 Fondsvolumen: Entwicklung Region Emerging Markets Fondsvolumen: Entwicklung Region Zentral/Osteuropa 280 Mrd. 230 Mrd. 180 Mrd. 130 Mrd. 80 Mrd. 30 Mrd. 30 Mrd. 25 Mrd. 20 Mrd. 15 Mrd. 10 Mrd. 5 Mrd. 0 Mrd. Fondsvolumen: Entwicklung Region Asien ohne Japan Fondsvolumen: Entwicklung Hauptland China 34 Mrd. 32 Mrd. 30 Mrd. 28 Mrd. 26 Mrd. 24 Mrd. 22 Mrd. 20 Mrd. 18 Mrd. 16 Mrd. 14 Mrd. 12 Mrd. 10 Mrd. 20 Mrd. 16 Mrd. 12 Mrd. 8 Mrd. 4 Mrd. 0 Mrd.

8 Schwellenländerreport 8 Mittelzu- und Abflüsse: Schwellenländer 06/12-06/13 Mittelzu- und Abflüsse: Region Emerging Markets Emerging Markets Asien/Pazifik ex Jap China Thailand Türkei Afrika Asien ohne Japan Brasilien Südostasien Korea Lateinamerika Russland Zentral/Osteuropa Indien -10,0 Mrd. 0,0 Mrd. 10,0 Mrd. 20,0 Mrd. 30,0 Mrd. 40,0 Mrd Mrd. -5 Mrd. 0 Mrd. 5 Mrd. 10 Mrd. Mittelzu- und Abflüsse: Hauptland China Mittelzu- und Abflüsse: Hauptland Indien ,0 Mrd. -0,5 Mrd. 0,0 Mrd. 0,5 Mrd. 1,0 Mrd. 1,5 Mrd ,8 Mrd. -0,4 Mrd. 0,0 Mrd. 0,4 Mrd.

9 Schwellenländerreport 9 Mittelzu- und Abflüsse: Region Zentral/Osteuropa Mittelzu- und Abflüsse: rel.zum Fondsvol. 06/12-06/ ,5 Mrd. -1,0 Mrd. -0,5 Mrd. 0,0 Mrd. 0,5 Mrd. 1,0 Mrd. Thailand Asien/Pazifik ex Jap Emerging Markets Türkei China Afrika Asien ohne Japan Lateinamerika Südostasien Brasilien Zentral/Osteuropa Indien Russland Korea -40% -20% 0% 20% 40%

10 Schwellenländerreport 10 Performance-Ranking Aktienfonds Ranking 3 Jahre Ranking 5 Jahre Ranking 1 Jahr Ranking 6 Monate Ranking 1 Monat Thailand 1 1 Südostasien Türkei Asien/Pazifik ex Jap Asien ohne Japan 4 4 Korea 6 11 Großchina Asien Emerging Markets China Lateinamerika Zentral/Osteuropa Afrika Russland Brasilien Indien

11 Schwellenländerreport 11 Top-Einzeltitel Aktienfonds Schwellenländer, Juni 2013 Top-Währungen Aktienf.Schwellenländer, Juni 2013 Samsung Electronics Co Ltd Taiwan Semiconductor Manufacturing Co Ltd China Mobile Ltd Lukoil OAO China Construction Bank Corp Industrial & Commercial Bank of China Ltd CNOOC Ltd Taiwan Semiconductor Manufacturing Co Ltd Tencent Holdings Ltd Sberbank of Russia 0% 1% 2% 3% USD HKD KRW BRL INR ZAR TWD IDR TRY THB 0% 5% 10% 15% 20% Top-Branchen Aktienfonds Schwellenländer, Juni 2013 KGV: Aktienfonds Schwellenländer, Juni 2013 Bank Telekomdienste Erdöl-,Erdgas Exploration Immobilieninvestment Telekomausstattung Halbleiterelektronik Versicherung Automobilbau Einzelhandel Erdöl-,Erdgas Exploration und Produktion 0% 5% 10% 15% 20% KGV-B KGV-A < 10 KGV-C KGV-D KGV-E KGV-F > 35 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30%

12 Schwellenländerreport 12 FER TOP 10 Price Earning Ratio < >31 Blackrock Emerging Europe - 10,7 HSBC GIF Chinese Equity - 10,5 Allianz Korea Fund - 13,09 Allianz China Equity - 14,77 JPM Greater China - 15,91 Robeco Indian Equities - 17,85 AB India Growth Portfolio - 19,17 Fidelity Latin America Fund - 19,46 Franklin India - 19,43 SISF Latin American - 20,23 1

13 Schwellenländerreport 13 FER Style Transparency low middle high ESPA Stock Europe-Emerging Raiffeisen EmergingMarkets Aktien MC: XS, XS, M,L, XL PER: low, middle, high Fidelity Thailand Fund A Baring Hong Kong China Fund BGF Latin American Fund

14 Schwellenländerreport 14 Top-Fonds: Schwellenländer, Performanceranking Aktien Fondsname FER Rating Perf. 3 Jahre Perf. 3 Jahre EUR Perf. 1 Jahr Perf. 5 Jahre Outperf. 3 Jahre TER Ø KGV Vola 36 Mon. Sharpe 36 Mon. Treynor 36 Mon. Zufl. (Mio. EUR) FRK EDA Allianz Thailand Equity Amundi Funds Equity Thailand Fidelity Funds Thailand Fund HSBC GIF Thai Equity Templeton Thailand Fund Aberdeen Global Asian Smaller Companies JPM JF Asean Equity Fund Fidelity Funds Indonesia Fund Amundi Funds Equity Asean KBC Equity Fund Turkey Danske Invest Gl.EM Small Templeton Asian Sm.Comp.Fd. Aberdeen Global Em.Mkts.Smaller Comp. Fidelity Funds Asean Fund PARVEST Equity Indonesia Fidelity Funds Malaysia Fund HSBC GIF Asia ex Japan Smaller Companies SISF Asian Equity Yield SISF Asian Total Return Newton Asian Income Fund First State Asia Pacific Sustainability Allianz Indonesia Equity BGF Asia Pacific Equity Income SISF Taiwanese Equity Vontobel Emerging Markets Equity Dexia Equities L Turkey Aberdeen(Swiss)Fd.Tiger Eq.Fd. * zu kurze Historien 158,54 158,54 48,02 * 9,36 2,28 17,29 23,61 1,30 0, , ,72 129,68 44,72 107,06-6,46 2,15 16,55 22,80 1,25 0, , ,67 128,68 43,22 134,67-7,51 1,96 16,54 22,38 1,27 0, , ,96 91,10 33,03 62,30-47,23 1,86 11,99 23,82 0,94 0,23-2 4, ,09 89,34 31,10 73,60-49,09 2,47 14,99 24,99 0,88 0, , ,19 65,78 33,99 101,15 48,09 1,99 18,46 15,50 1,14 0, , ,08 71,08 31,00 * 43,98 1,90 17,67 14,28 1,18 0, , ,84 57,88 37,00 121,48 35,06 2,00 18,55 19,67 0,81 0, , ,63 57,67 31,52 22,70 39,53 2,25 17,46 19,93 0,80 0,15-2 4, ,85 31,29 61,02 85,74 36,50 1,77 12,29 21,83 0,72 0,20-1 4, ,30 55,47 29,46 88,92 52,77 2,00 20,36 18,09 0,85 0, , ,88 54,13 35,14 * 35,78 2,24 13,40 19,28 0,79 0, , ,60 53,86 30,62 84,11 51,07 2,05 20,37 16,99 0,89 0, , ,36 52,68 26,53 45,21 34,26 1,95 16,06 17,97 0,83 0, , ,82 50,28 30,40 81,02 27,04 2,11 18,13 21,65 0,66 0,14-1 4, ,63 49,15 21,28 60,35 25,84 1,95 16,19 16,14 0,87 0, , ,98 48,54 48,91 47,61 29,88 1,85 10,69 21,63 0,64 0, , ,45 48,04 25,69 26,39 21,53 2,03 15,68 17,90 0,77 0, , ,37 47,97 24,41 75,47 21,46 2,07 17,81 14,34 0,96 0, , ,34 55,68 26,94 78,12 21,42 1,65 17,38 11,14 1,24 0, , ,34 54,69 31,49 101,15 25,26 1,73 18,75 11,45 1,19 0,21 8 4, ,13 54,13 22,28 * 27,03 2,29 17,11 17,02 0,78 0, , ,62 41,93 29,61 * 15,71 1,86 12,33 21,65 0,58 0, , ,11 42,04 17,84 25,41 17,99 2,10 16,25 19,24 0,65 0, , ,97 41,91 18,05 26,14 38,43 2,06 22,01 16,41 0,76 0, , ,86 18,63 59,04 * 20,51 1,97 12,87 22,24 0,56 0,15-1 4, ,75 41,70 23,07 30,65 17,96 1,67 17,03 16,30 0,76 0, ,63 54 in Fondswährung

15 Schwellenländerreport 15 Top-Fonds: Schwellenländer, Performanceranking Anleihen Fondsname FER Rating Perf. Perf. 3 Jahre Perf. Perf. Outperf. 3 Jahre EUR 1 Jahr 5 Jahre 3 Jahre TER Ø Bonität Vola 36 Mon. Sharpe 36 Mon. Treynor 36 Mon. Zufl. Mio.EUR FRK EDA Dexia Bonds Emerging Markets 36,30 28,98 11,91 58,31 13,72 1,23 FER -B2 7,34 1,26 0, ,07 65 KBC Bonds Emerging Markets 35,88 28,58 11,00 54,36 13,29 1,32 FER -B2 7,39 1,24 0, ,18 75 JPM Emerging Markets Debt 35,75 28,46 11,41 * 13,17 1,55 FER -B2 7,73 1,18 0, ,29 74 UBS(Lux)Emerg.Ec.La.Am.Bd USD 35,72 28,43 10,63 45,73 13,14 1,85 FER -B1 12,90 0,70 0,05 5 3,22 81 Aberdeen Global II Global Sov.Opp.Bd. 35,28 28,01 11,40 * 17,04 0,19 FER -B1 4,91 1,83 0, ,81 72 Macquarie MS Bonds Emerging Markets 35,25 35,25 12,66 43,57 12,67 1,08 FER -B2 7,38 1,22 0, ,19 69 Invesco Emerging Markets 34,86 27,62 12,77 46,85 16,63 1,20 FER -B2 8,92 1,00 0, ,47 78 Goldman Sachs G&EM Debt Po.A Dis 33,31 26,93 11,13 48,80 10,72 1,75 FER -B2 7,64 1,11 0, ,35 75 UBS (Lux) Bond SICAV Emerging Europe 32,45 32,45 24,28 51,02 10,69 1,37 FER -B1 10,38 0,80 0, ,85 82 Emerging Markets Fixed Income Fund 32,40 26,07 12,81 40,75 9,82 2,65 FER -B2 8,29 1,00 0, ,36 75 KBC Renta TRY-Renta 31,61 4,19 13,32 93,31 9,85 1,24 FER -B1 4,15 1,94 0, ,24 82 JPM Emerging Markets Bond 31,49 24,42 10,57 * 8,90 1,55 FER -B2 7,92 1,01 0, ,17 75 MFS Meridian - Emerging Markets Debt 31,40 25,11 10,60 53,89 13,16 1,61 FER -B2 7,23 1,11 0, ,50 72 AB Emerging Markets Debt Portfolio 30,88 23,85 10,64 36,33 8,30 1,38 FER -B2 7,71 1,02 0, ,38 68 Dexia Bonds Turkey 30,74 3,50 13,23 * 8,98 1,88 FER -B1 3,88 2,02 0,24 0 3,24 82 Morgan Stanley INVF Emerging Markets Debt 29,99 23,00 9,78 42,76 7,40 1,73 FER -B2 7,70 0,99 0, ,38 72 JB MB Emerging Bond Fund (USD) 29,90 22,92 10,55 50,75 7,31 1,83 FER -B2 8,20 0,93 0, ,11 67 Apollo New World 29,79 29,79 9,95 61,47 7,21 1,01 FER -B2 3,99 1,91 0,28 2 2,88 64 BGF Emerging Markets Bond 29,78 22,81 9,59 48,60 11,55 1,48 FER -B2 6,83 1,11 0, ,13 68 BNY Mellon Comp.Global EM Bd.C USD 29,35 22,40 9,30 40,37 6,77 1,63 FER -B1 7,18 1,04 0, ,26 72 KEPLER Emerging Markets Rentenfonds 29,35 29,35 10,25 43,00 7,59 1,08 FER -B2 5,36 1,40 0, ,03 71 BNP PARIBAS L1 Bond World Em.Local 29,32 22,37 11,32 35,64 7,56 1,81 FER -B1 14,92 0,50 0,03 7 3,35 78 T.Rowe Global Emerging Mkt.BF 29,08 22,15 10,01 42,86 10,85 1,74 FER -B2 7,19 1,03 0,06-2 3,43 78 LM WA Emerging Markets Bond Fd 29,06 22,89 8,80 46,51 10,83 1,80 FER -B1 8,71 0,85 0,05 6 3,53 69 JB BF Emerging Bond 29,03 29,03 10,84 43,11 6,44 1,82 FER -B2 8,43 0,88 0, ,11 64 ESPA Bond Emerging Markets 28,47 28,47 8,54 33,61 5,89 1,10 FER -B1 6,08 1,19 0, ,14 75 UBS(Lux)Emerg.Ec.Gl.Bd US 28,36 21,46 11,09 35,93 5,78 1,85 FER -B1 10,06 0,72 0, ,30 78 * zu kurze Historien in Fondswährung

16 Schwellenländerreport 16 Definitionen FER Bonität Die Bonität zeigt die Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit eines Schuldners oder Emittenten auf und gilt als Maßstab für die Sicherheit einer Anleihe. Finance & Ethics Research entwickelte zur Klassifizierung einen hochwertigen Standard: Hohe Bonitäten werden mit A1 bis A3, mittlere mit B1 bis B3 und niedere mit C1 bis C3 klassifiziert. Datafeed for Private Banking - DF4PB Diversifikation, Portfolio-Optimierung und richtige Investment-Entscheidungen setzen voraus, dass das gesamte Wertpapieruniversum in hoher Qualität aufbereitet wird. Datafeed for Private Banking ist das dafür passende Service denn die normierten Strukturen sind qualitative Segmente, welche so den optimalen Überblick über Portfolios ermöglichen. FER Ethisch-dynamischer Anteil - EDA EDA ist eine von software-systems.at patentierte Wertigkeitskennzahl und dient zum Screening von Einzeltiteln (z.b. Aktien- Misch- und Anleihenfonds) nach eigens definierten Kriterien oder zur Überprüfung von Portfolioinhalten. Für die Standard-EDA-Berechnung werden die Positivkriterien Transparenz, Global-Compact, Umweltorientierung, Erneuerbare Energie und bei den Negativkriterien, Rüstung (Schwerpunkt Clusterbomben, Landminen, Nuklearwaffen), Gentechnik, Tierversuche, Menschenrechte und Atomenergie berücksichtigt. FIAP Indizes Über 300 FIAP Indizes ermöglichen täglich aktuell den Performance-Vergleich eines Fonds zum zugehörigen Segment. FIAP Indizes bieten dabei den Vorteil, dass neue Fonds sofort in den Marktdurchschnitt eingerechnet werden. FER 30 FondsRating Das FER 30 FondsRating ist ein treffendes Punktesystem zur objektiven Beurteilung eines Fonds im Vergleich zur Benchmark oder zum Mitbewerber. Im Beobachtungszeitraum von bis zu 5 Jahren wird nicht nur die Beständigkeit der Performance bewertet - die Bereiche Transparenz, Kosten, das durchschnittliche KGV bei Aktien- und Mischfonds oder Bonitätskriterien sind ebenfalls integrierter Bestandteil. FER 3D Länder-Screening Das FER 3D Länder-Screening soll zu einer Verbesserung der Transparenz im Bereich Länderanalysen beitragen. Quantifizierbare Indikatoren aus den Bereichen Soziales, Umwelt und Wirtschaft machen die soziale, ökologische und wirtschaftliche Bewertung verschiedener Länder vergleichbar. Investoren können Sozial- und Umweltkriterien in ihre Anlageentscheidungen integrieren und damit ihre persönlichen Wertvorstellungen neben rein finanziellen Kriterien berücksichtigen. FER Transparency Key - TKey Der von Finance & Ethics Research entwickelte Transparenz-Schlüssel bestimmt, wie umfassend und transparent Informationen über ein Investment bereit stehen. FER Vola Die Volatilität ist die mathematische Größe für das Maß des Risikos eines Fonds. Die Schwankungen des jeweiligen Wertes werden in Relation zum Durchschnittswert aller Einzelwerte der jeweiligen Kategorie festgestellt. ist die Online-Plattform für Mittelzu- und Abflüsse, basierend auf einem von software-systems.at betreuten Datenbank-Finanzvolumen von 1,9 Billionen Euro unter besonderer Berücksichtigung der Märkte Deutschland, Schweiz und Österreich. FER Fondsrisikokennzahl bezieht sich auf das berechenbare Risiko eines Fonds aufgrund der darin aktuell gehaltenen Einzeltitel. Es erfolgt eine gewichtete Durchschnittswertberechung, der eine assetklassen-, bonitäts-, währungs- und börsennotizbezogene Matrix (Note: 1-5) der Einzeltitel zugrunde liegt.

17 Schwellenländerreport 17 Über uns & Rechtliche Hinweise software-systems.at software-systems.at ist führender Anbieter von Finanzdaten für Analysezwecke und innovativem Finanzdaten-Research. Finance & Ethics Research - FER Finance & Ethics Research wurde als Research-Institut von software-systems.at gegründet, um globale Zusammenhänge in ein hochwertiges Finanzdaten-Research einfließen zu lassen. Die Produktpalette reicht von Analysen auf Knopfdruck, laufenden Reports bis hin zu individuellen Analysen umfangreicher Portfolios. Finance & Ethics Academy FEA Die Finance & Ethics Academy ist die wissenschaftliche Plattform für Forschungs-projekte in Kooperation mit vier Universitäten. Kongresse und Veranstaltungen sowie Workshops zu aktuellen Themen bieten den Kunden und Partnern von software-systems.at Ergebnisse, welche den Blick in die Zukunft ermöglichen. Rechtliche Hinweise Trotz sorgfältiger Recherchen und vorsorglicher Organisation in Abstimmung mit derzeit über 500 Finanzdatenanbietern sind alle Angaben, welche software-systems.at bereitstellt ohne Gewähr. Alle Informationshinweise über die unterschiedlichsten Wertpapierarten oder zu Fonds, haben rein informativen Charakter, um Vergleiche vornehmen zu können und sind keinesfalls als Kaufempfehlung oder verbindliche Unterlage für Kaufentscheidungen zu verstehen. Wertentwicklungen der Vergangenheit, insbesondere bei Fonds und eigens von software-systems.at entwickelten Indizes, berechnete Kennzahlen oder andere Berechnungen (Ratios, Durchschnittswertberechnungen, aggregierte Berechnungen, Bonitätsangaben, Risikoangaben usw.) sind ohne Gewähr und bilden keine Voraussetzung für Käufe oder Verkäufe. software-systems.at, Finanzdatenservice GmbH, stellt ausschließlich Preis- und Produkt-informationen zur Verfügung, welche keine Anlageberatung oder Produktempfehlung darstellen. Es wird keine Haftung für die Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit und Aktualität der Informationen übernommen. Die in der Vergangenheit erzielten Erträge sind keine Garantie für zukünftige Entwicklungen. Die Berechnungen der Wertentwicklung erfolgen ohne Berücksichtigung eines Ausgabeaufschlags bzw. Rücknameabschlags und unter der Annahme der Reinvestition aller Ausschüttungen. Verkaufsprospekte sind kostenlos bei den jeweiligen Fondsgesellschaften erhältlich. Die Ergebnisse von Finance & Ethics Research sowie die Abbildungen im FIAP und unter unterliegen dem Copyright von software-systems.at Finanzdatenservice GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Finanzdaten oder Ergebnisse aus Berechnungen dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung von software-systems.at weder kopiert noch bearbeitet, verändert oder vertrieben werden und unterliegen keiner Gewährleistung für ihre Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität. Alle Informationen sind ohne Prüfung durch professionelle Berater nicht nutzbar. softwar-systems.at haftet nicht für Schäden oder Verluste, die sich aus der Nutzung dieser Informationen ergeben. Jeder Bediener von Informationsdaten, welche von Finance & Ethics Research, über FIAP, oder "EDA let's go" zur Verfügung gestellt werden, nutzt die Daten auf eigenes Risiko. Impressum Finance & Ethics Research software-systems.at Finanzdatenservice GmbH A-9103 Diex Tel: +43 (0) 4231 / Fax: +43 (0) 4231 /

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 23. Juli Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich

Inhalt. FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 23. Juli Durchschnittliches KGV. Gesamtmarkt im Vergleich FER Gesamtmarkt-Report, Schwellenländerreport Gesamtmarktreport 23. Juli 2014 2007 Inhalt Gesamtmarkt im Vergleich 2-3 Durchschnittliches KGV 11-12 Top Fonds 4-5 FER 3D Länder-Screening 13 Performancevergleich

Mehr

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse Dividendenmitteilung Wir informieren Sie hiermit, dass Sie, wenn Sie am 31/08/2016 Anteilinhaber einer der unten aufgeführten Anteilklassen waren, eine für diese Anteilklasse beschlossene Zwischenausschüttung

Mehr

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse Dividendenmitteilung Wir informieren Sie hiermit, dass Sie, wenn Sie am 15/09/2015 Anteilinhaber einer der unten aufgeführten Anteilklassen waren, eine für diese Anteilklasse beschlossene Zwischenausschüttung

Mehr

Fonds-managem.- Feri Trust Morningstar R-/F-Nr. Investmentfonds. seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Risikoklasse

Fonds-managem.- Feri Trust Morningstar R-/F-Nr. Investmentfonds. seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Risikoklasse R-/F-Nr. Aktienfonds Deutschland F22 DWS German Equities Typ 0 1994 EUR 27,4% 36,1% 30,4% 19,3% 10,3% 7,7% - - 7 B * * * * R10 DWS Investa 1956 EUR 28,2% 35,1% 31,1% 18,5% 10,1% 7,3% 7,5% 8,7% 7 B * *

Mehr

seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Risikoklasse Feri Trust Morningstar Rating S&P R-/F-Nr. Investmentfonds

seit 1 J. 2 J. 5 J. 10 J. 15 J. 20 J. 30 J. Risikoklasse Feri Trust Morningstar Rating S&P R-/F-Nr. Investmentfonds R-/F-Nr. Aktienfonds Deutschland F22 DWS German Equities Typ 0 1994 EUR -4,3% -1,1% 11,5% 13,4% 8,7% 7,0% - - 6 B * * * * R10 DWS Investa 1956 EUR -5,1% -2,5% 11,9% 12,6% 8,6% 6,7% 6,8% 8,1% 6 B * * *

Mehr

Investmentinformationen

Investmentinformationen Seite 1 von 7 Im Folgenden erhalten Sie nähere Informationen zu den Fondskosten für das Produkt. 1. Anlagestrategien Die Kapitalanlagegesellschaften ermitteln ihre jährlichen Kosten je Fonds in regelmäßigen

Mehr

Nutzen Sie die währungsgesicherten Anteilsklassen von Invesco.

Nutzen Sie die währungsgesicherten Anteilsklassen von Invesco. Nutzen Sie die währungsgesicherten Anteilsklassen von Invesco. Starke Währung starker Partner Unsere Kunden liegen uns am Herzen. Wir sind in der Schweiz verwurzelt, kennen die Bedürfnisse unserer Anleger

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Dr. Elke Speidel-Walz 15. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Dr. Elke Speidel-Walz 15. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Dr. Elke Speidel-Walz 15. Juni 215 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Schwellenländer: Wachstumsausblick nach Ländern und Regionen Prognosen für das Wirtschaftswachstum ()

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Marktbericht. 30. September Bei dieser Information handelt es sich um Werbung

Marktbericht. 30. September Bei dieser Information handelt es sich um Werbung Marktbericht 30. September 2016 Bei dieser Information handelt es sich um Werbung Kapitalmarkt Call Für Ihr Interesse an der Marktmeinung der Deutschen Bank im Rahmen des wöchentlichen Kapitalmarkt Calls

Mehr

Marktbericht. 23. März Bei dieser Information handelt es sich um Werbung

Marktbericht. 23. März Bei dieser Information handelt es sich um Werbung Marktbericht 23. März 2016 Bei dieser Information handelt es sich um Werbung Kapitalmarkt Call Für Ihr Interesse an der Marktmeinung der Deutschen Bank im Rahmen des wöchentlichen Kapitalmarkt Calls möchten

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt startet verhalten ins neue Jahr Im Januar summierten sich die Nettomittelzuflüsse auf 1,9 Milliarden Euro. Sie lagen damit um 64 Prozent

Mehr

Investieren wie Warren Buffett

Investieren wie Warren Buffett Investieren wie Warren Buffett Fondmanager Dr. Hendrik Leber Fonds ACATIS Aktien Global Value Fonds ACATIS Value und Dividende Price is what you pay, value is what you get. 1973-1978 1978-1983 1983-1988

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht PWM Marktbericht Frankfurt am Main, 14. Januar 2013 Einflüsse aus Wirtschaft, Politik & Geopolitik in 2013 USA: Haushaltssanierung Budgetobergrenze Norwegen: Wahlen (09.09.) Venezuela: Soziale Unruhen

Mehr

Liquid Alternatives im ersten Halbjahr stark nachgefragt

Liquid Alternatives im ersten Halbjahr stark nachgefragt pressemitteilung Liquid Alternatives im ersten Halbjahr stark nachgefragt Verhaltene Performance in schwierigen Marktumfeld Liquid Alternatives in unsicheren Zeiten gefragt Top-Fonds erzielen zweistellige

Mehr

Relax Bond Produktpräsentation.

Relax Bond Produktpräsentation. Eckdaten Anleihe der Österreichischen Volksbanken-AG Laufzeit: 8 Jahre (01.07.2005 bis 30.06.2013) Fixkupon für das 1. und 2. Laufzeitjahr: jeweils 6,25% p.a. Kupon ab dem 3. Jahr: 10% Basiszins + 30%

Mehr

FondsSpotNews 30/2016

FondsSpotNews 30/2016 FondsSpotNews 30/2016 Liquidation von Fonds der Fidelity Fidelity hat uns darüber informiert, dass folgende Fonds zum 22. April 2016 geschlossen werden bzw. liquidiert werden. Das bedeutet, dass der gesamte

Mehr

Performancevergleich year-to-date

Performancevergleich year-to-date Performancevergleich year-to-date per 28.02.2017 Hierbei handelt es sich um eine Beraterunterlage, welche nur zur internen Verwendung dient. In dieser Beraterunterlage kann es mitunter auch zu einer vorteilhaften

Mehr

15 Jahre ETF-Handel in Europa & auf Xetra. Facts & Figures

15 Jahre ETF-Handel in Europa & auf Xetra. Facts & Figures 15 Jahre ETF-Handel in Europa & auf Xetra Facts & Figures Überblick Start des XTF-Segments der Deutschen Börse für börsengehandelte Indexfonds (ETFs) auf Xetra am 11. April 2000 Xetra war erster europäischer

Mehr

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013 Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013 Zwölf Monate: Adjustierte Indexentwicklung Drei Jahre: Adjustierte Index-Entwicklung Seit Start (01.01.1996): Adjustierte Index-Entwicklung

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2016

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2016 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - Mai 2016 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: Allianz Global Investors Fund (F00156112) Allianz Advanced Fixed Income Global Aggregate

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 3. Quartal 2016 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 3. Quartal 2016 Im 3. Quartal des Jahres 2016 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF

Mehr

KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. Portfolio Management 50:50. Halbjahresbericht KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft

KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. Portfolio Management 50:50. Halbjahresbericht KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. Portfolio Management 50:50 Halbjahresbericht 2002 KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft Halbjahresbericht vom 01.04.2002 bis zum 30.09.2002 Seite 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Meritum Capital - Accumulator. Meritum Capital Accumulator. Realer Vermögensaufbau in einem Fonds

Meritum Capital - Accumulator. Meritum Capital Accumulator. Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Meritum Capital Accumulator Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Agenda 1 Meritum Capital - Accumulator 2 Wirtschaft im Überblick 3 Bewertungen und Positionierung Agenda 1 Meritum Capital - Accumulator

Mehr

Anlage 5: Gesetzlich vorgeschriebene Auskunft über den Vermittler

Anlage 5: Gesetzlich vorgeschriebene Auskunft über den Vermittler Anlage 5: Gesetzlich vorgeschriebene Auskunft über den Vermittler Angaben zum Berater Name Angaben zum Vermittler Firma FairPlan GmbH FinanzPlanung & VersicherungsKonzepte Adresse Obermeiers Feld 9, 33104

Mehr

Private Investing Motivation für Ihren Vertrieb?! 19. April 2013

Private Investing Motivation für Ihren Vertrieb?! 19. April 2013 Private Investing Motivation für Ihren Vertrieb?! 19. April 2013 Das Format kurz vorgestellt Ab sofort immer freitags gegen 12.30h im OnLive Ca. 10 Min. kompakt und übersichtlich Das Neueste zur Strategie

Mehr

Templeton Global Total Return Fund 1 Wertentwicklung über 5 Jahre in EUR in %* Nutzen Sie Ihre Chancen: Flexible Anlagestrategie mit breiter Streuung über verschiedene Renten-Anlagekategorien, Währungen

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 2. Quartal 2016 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 2. Quartal 2016 Im 2. Quartal des Jahres 2016 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF

Mehr

Portfolio Generator. Portfoliooptimierung für Emilia Benkert. Portfolio Generator

Portfolio Generator. Portfoliooptimierung für Emilia Benkert. Portfolio Generator Erstellt für: Emilia Benkert Johann-Sebastian-Bach-Straße 6 D-09599 Freiberg Portfoliooptimierung für Emilia Benkert Finanzberatung Stefan Benkert Dr.-Külz-Str. 19 D-09599 Freiberg Telefon +49 (3731) 310

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Frankfurt, 14. Oktober Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Frankfurt, 14. Oktober Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Frankfurt, 14. Oktober 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Europa / USA Klimaindizes deuten auf Wachstum Einkaufsmanagerindizes des verarbeitenden Gewerbes Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Columna Sammelstiftung Group Invest. Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad

Columna Sammelstiftung Group Invest. Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad Columna Sammelstiftung Group Invest Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad Anlagestrategie ab 1.7.2012 Individuelle Anlagestrategie mit Alternativen Anlagen: Anlagekategorie

Mehr

Neue ertragsquellen erschliessen

Neue ertragsquellen erschliessen Neue ertragsquellen erschliessen die ZiNseN VON staatsanleihen haben einen historischen tiefstand erreicht die suche nach angemessenen erträgen war noch nie so anspruchsvoll wie in diesen Zeiten. renditeorientierte

Mehr

Cross-Country Momentum Strategies Using Exchange Traded Funds

Cross-Country Momentum Strategies Using Exchange Traded Funds Cross-Country Momentum Strategies Using Qualitative Foundations & Performance Analysis Value Day 2016 an der FH Vorarlberg, 10./11. März 2016 Präsentation im Stream Finance Christoph Wohlwend Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anlageinformation. Oktober 2016 ERTRAGREICH

Anlageinformation. Oktober 2016 ERTRAGREICH Anlageinformation Oktober 2016 ERTRAGREICH 3 Persönliche Anlage- und Vorsorgeberatung Kompetente Vermögensverwaltung Umfassende Finanzplanung Titelauswahl Obligationen 1 Anlagefonds 2 Aktien Schweiz (SMI)

Mehr

TAMAC Global Managers Fund Halbjahresbericht

TAMAC Global Managers Fund Halbjahresbericht TAMAC Global Managers Fund Halbjahresbericht 31.12.2012 Frankfurt am Main, den 31.12.2012 Halbjahresbericht Seite 1 Zusammengefasste Vermögensaufstellung Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen

Mehr

DWS Investments. Jahrespressekonferenz Frankfurt, 23. Februar 2010

DWS Investments. Jahrespressekonferenz Frankfurt, 23. Februar 2010 DWS Investments Jahrespressekonferenz Frankfurt, 23. Februar 2010 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: 31.12.2009

Mehr

Wie attraktiv sind Emerging Markets-Aktien?

Wie attraktiv sind Emerging Markets-Aktien? Wie attraktiv sind Emerging Markets-Aktien? StarCapital Börsenseminar 2016 Oberursel, 14. November 2016 Michael Keppler President KEPPLER ASSET MANAGEMENT INC. 350 WEST 57 STREET NEW YORK, NY 10019 WWW.KAMNY.COM

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Björn Pietsch Frankfurt, 16. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Björn Pietsch Frankfurt, 16. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Björn Pietsch Frankfurt, 16. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung DeAWM Multi Asset Allocation View Meinungsüberblick zur Portfolioumsetzung Hohe (Zentralbank-) Liquidität,

Mehr

Raiffeisen Fonds. Steuerwerte per 31. Dezember 2016 für in der Schweiz steuerpflichtige Anleger

Raiffeisen Fonds. Steuerwerte per 31. Dezember 2016 für in der Schweiz steuerpflichtige Anleger Raiffeisen Fonds Steuerwerte per 31. Dezember 2016 für in der Schweiz steuerpflichtige Anleger Hinweise zum Ausfüllen der Steuererklärung Die vorliegende Steuerwertliste ist ein Auszug der von der Eidgenössischen

Mehr

Stiftungsfondsstudie. Dritte Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte. München, im Mai

Stiftungsfondsstudie. Dritte Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte. München, im Mai Stiftungsfondsstudie München, im Mai 2016 Dritte Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte www.fondsconsult.de Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte

Mehr

Anlageinformation. November 2016 ERTRAGREICH

Anlageinformation. November 2016 ERTRAGREICH Anlageinformation November 2016 ERTRAGREICH 1 Persönliche Anlage- und Vorsorgeberatung Kompetente Vermögensverwaltung Umfassende Finanzplanung Titelauswahl Obligationen 1 Anlagefonds 2 Aktien Schweiz (SMI)

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2013

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2013 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Dezember 2013 Absolute Return in Deutschland Eine Qualitätsanalyse 2009-2013 2 Untersuchungsdesign Datenanbieter Rückgriff auf ein vordefiniertes

Mehr

DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE SOFORTIGE BEACHTUNG.

DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE SOFORTIGE BEACHTUNG. DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE SOFORTIGE BEACHTUNG. Falls Sie Fragen zum weiteren Vorgehen haben, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Wertpapiermakler, Bankberater, Rechtsberater, Wirtschaftsprüfer,

Mehr

Rück- und Ausblick aus Sicht des antea-fonds

Rück- und Ausblick aus Sicht des antea-fonds Rück- und Ausblick aus Sicht des antea-fonds Johannes Hirsch, CFP antea ag Quelle: www.donaldtrump.com Percent USA: Arbeitslosenquote Quelle: Bureau of Labor Statistics US-Rendite vs. Futures-Positionen

Mehr

Investment spezial. November Was sagen Aktien-Indizes aus? Inhalt. Was sagen Aktien-Indizes aus? Marktdaten. Haben Sie es gewusst?

Investment spezial. November Was sagen Aktien-Indizes aus? Inhalt. Was sagen Aktien-Indizes aus? Marktdaten. Haben Sie es gewusst? November 2006 Was sagen Aktien-Indizes aus? Inhalt Was sagen Aktien-Indizes aus? Marktdaten Haben Sie es gewusst? Wie funktioniert das CPPI-Modell? Fonds-Einblicke: Perspektive International (Franklin

Mehr

Deutschlands Bester. Der Pioneer Investments German Equity

Deutschlands Bester. Der Pioneer Investments German Equity Deutschlands Bester Der Pioneer Investments German Equity Leistung, die überzeugt Das meint die Presse Seit Karl Huber den Pioneer Investments German Equity verantwortet, gehört er zu den besten Deutschland-Fonds.

Mehr

Monatsreporting September Rückblick und Ausblick

Monatsreporting September Rückblick und Ausblick Monatsreporting September 2013 - Rückblick und Ausblick Index/Kurs Ultimo 2012 31.08.2013 30.09.2013 Performance Performance Performance YTD YTD Berichtsmonat in Währung in EUR in EUR DAX 7612 8103 8594

Mehr

2

2 1 2 3 4 5 6 Obligationenfonds Thesaurierend Swisscanto AST Obligationen Ausland Fremdwährungen Unhedged Oktober 2010 Ausgabe Schweiz Valoren-Nummer: 11749334 ISIN-Nummer: CH0117493343 Beschreibung Aktiv

Mehr

Niedrigzinsumfeld: Gehören Sie zu den Gewinnern? Klaus Kaldemorgen, München September 2016

Niedrigzinsumfeld: Gehören Sie zu den Gewinnern? Klaus Kaldemorgen, München September 2016 Niedrigzinsumfeld: Gehören Sie zu den Gewinnern? Klaus Kaldemorgen, München September 2016 Bestandsaufnahme: Wie sind private und institutionelle Investoren investiert? Anteil der Investitionen der deutschen

Mehr

BLACKROCK GLOBAL FUNDS

BLACKROCK GLOBAL FUNDS DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE UMGEHENDE BEACHTUNG. Bei Unsicherheiten darüber, was zu unternehmen ist, sollten Sie sich umgehend an Ihren Wertpapiermakler, Bankberater, Anwalt, Wirtschaftsprüfer,

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Alternative Anlagestrategien im UCITS-Format haben ihren guten Start ins Jahr 2013 im zweiten Quartal fortsetzten können und zum ersten Mal die 100 Milliarden Euro Marke überschritten. Die Unsicherheit

Mehr

STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS)

STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS) STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS) Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent pro Jahr über dem Sechs-Monats-Euribor

Mehr

Internationaler Aktienfonds LOYS Global. Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds

Internationaler Aktienfonds LOYS Global. Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds Internationaler Aktienfonds LOYS Global Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds 2 Wesentliche Merkmale des LOYS Global Internationale Aktien Qualitätsunternehmen Unterbewertung Langfristiger Anlagehorizont

Mehr

DESIGNATED SPONSOR RATING

DESIGNATED SPONSOR RATING Januar 2017 Xetra. The market. DESIGNATED SPONSOR RATING Rating der Designated Sponsors für das 4. Quartal 2016 Sortiert in alphabetischer Reihenfolge. Rating AA Designated Sponsor Betreute Mandate MDAX

Mehr

Die Fondspalette. ERGO fürs Leben Aktuelles Angebot. Stand : Seite 1 von 9

Die Fondspalette. ERGO fürs Leben Aktuelles Angebot. Stand : Seite 1 von 9 Aktuelles Angebot Seite 1 von 9 ISIN Fondsname Risikoklasse* (min 1; max 7) Region Kapitalanlagegesellschaft Dachfonds AT0000801063 PIA Komfort Invest konservativ 3 Pioneer Austria AT0000634704 C-Quadrat

Mehr

konsolidierte Vermögensübersicht Auswertungswährung: EUR

konsolidierte Vermögensübersicht Auswertungswährung: EUR konsolidierte Vermögensübersicht Depotinhaber: Kunden Nr: Muster-Kunde (3 Depots) Auswertungsstichtag: 31.12.2012 Auswertungswährung: Hinweis zur steuerlichen Behandlung der ausgewiesenen Erträge/Aufwendungen:

Mehr

Marktbericht. Sebastian Janker 12. September Bei dieser Information handelt es sich um Werbung

Marktbericht. Sebastian Janker 12. September Bei dieser Information handelt es sich um Werbung Marktbericht Sebastian Janker 12. September 2016 Bei dieser Information handelt es sich um Werbung US-Geldmarkt Aktuelle Entwicklung LIBOR 1 vs. Renditen von US- Staatsgeldmarktpapieren 2 in 2015 LIBOR

Mehr

Fotolia_ VORSORGE & VERMÖGEN Januar 2017

Fotolia_ VORSORGE & VERMÖGEN Januar 2017 Fotolia_67955534 VORSORGE & VERMÖGEN Januar 2017 STATEMENT L ieber Kunde zunächst erst einmal wünsche ich Ihnen Gesundheit und Zufriedenheit für das begonnene Jahr. US-Notenbank drückt den Euro auf den

Mehr

Börsenumsätze. Reger Börsenhandel von Zertifikaten hält an Umsatz liegt deutlich über Vorjahresniveau. von strukturierten Wertpapieren

Börsenumsätze. Reger Börsenhandel von Zertifikaten hält an Umsatz liegt deutlich über Vorjahresniveau. von strukturierten Wertpapieren Börsenumsätze von strukturierten Wertpapieren Reger Börsenhandel von n hält an Umsatz liegt deutlich über Vorjahresniveau STRUKTURIERTE WERTPAPIERE ANLAGEPRODUKTE HEBELPRODUKTE mit Kapitalschutz (100 %)

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 12.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 12. PWM Marktbericht Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 12. November 2012 Washington & Peking vor großen Herausforderungen Schuldenentwicklung ausgewählter Staatengruppen in % des BIP

Mehr

Gothaer Comfort Fonds

Gothaer Comfort Fonds Gothaer Comfort Fonds Überblick, Charts & Zahlen 31. Januar 2012 Gothaer Comfort Ertrag Gothaer Comfort Balance Gothaer Comfort Dynamik 2 Gothaer Comfort Fonds - für jeden Anlegertyp eine geeignete Vermögensverwaltung

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Global Investment Solutions Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Global Investment Solutions Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Global Investment Solutions Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juni 2012 Eurozone Südliche Schwergewichte stehen im Fokus Ausgewählte Indikatoren im Überblick Indikator

Mehr

Schroders. Fondslösungen. Nur für professionelle Investoren

Schroders. Fondslösungen. Nur für professionelle Investoren Frühjahr 2016 Schroders Fondslösungen Nur für professionelle Investoren Schroder ISF 1 Multi-Asset-Fonds Seite 4 Vermögensverwaltung in einem Fonds Viele Anlageklassen, kombiniert und aktiv verwaltet in

Mehr

Informationen zum Fürst Fugger Welt-Depot R Stand

Informationen zum Fürst Fugger Welt-Depot R Stand Informationen zum Fürst Fugger Welt-Depot R Stand 9.9.6 Depotanteil: 1 % Emerging Markets 5 % Europa 15 % Kurzläufer USA 5 % Welt Ausgewählte Fonds: 1 % Amex Global EM Liquidity Euro 1 % dit-europazins

Mehr

Wichtige Änderungen bei Fidelity Funds. Änderungen der Anlageziele bestimmter Teilfonds von Fidelity Funds

Wichtige Änderungen bei Fidelity Funds. Änderungen der Anlageziele bestimmter Teilfonds von Fidelity Funds FIDELITY FUNDS Société d Investissement à Capital Variable 2a, Rue Albert Borschette BP 2174 L-1021 Luxemburg RCS B34036 Tel.: +352 250 404 (1) Fax: +352 26 38 39 38 Wichtige Änderungen bei Fidelity Funds

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 8. Dezember Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 8. Dezember Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Johannes Müller Frankfurt, 8. Dezember 2014 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Ölpreisrückgang 2014 Ölmarkt Ölmarkt: Angebot, Nachfrage und Preis Ölangebot: Anstieg 2014 auf

Mehr

UNITED FONDS OF SUCCESS.

UNITED FONDS OF SUCCESS. Vorsorge Investment gebundene Lebensversicherung UNITED FONDS OF SUCCESS. UNSER FONDSREPORT Edition Oktober 2014 VORSORGE UND INVESTMENT www.sparinvest.at Aus Kapital wird Vermögen Die erste Adresse für

Mehr

DZT-Prognose. für das Deutschland-Incoming. Chancen für Wachstum erkennen!

DZT-Prognose. für das Deutschland-Incoming. Chancen für Wachstum erkennen! DZT-Prognose für das Deutschland-Incoming Chancen für Wachstum erkennen! UNWTO Betrachtung Die weltweiten Reiseströme werden in den kommenden Jahren kontinuierlich wachsen. Internationale Ankünfte : 1,8

Mehr

Fürst Fugger Privatbank Verkaufsinformation FFPB Depot Stabilität. Depotzusammensetzung. Wertentwicklung des Depots, Stand:

Fürst Fugger Privatbank Verkaufsinformation FFPB Depot Stabilität. Depotzusammensetzung. Wertentwicklung des Depots, Stand: FFPB Depot Stabilität Anlagestrategie Ausgewogene Anlagestrategie. : 01.05.1999 Die Anlage in Renten-, Immobilien-, Geldmarkt- oder in Fonds mit defensiven alternativen Anlagekonzepten beträgt bis zu 100

Mehr

ÖSTERREICHS WIRTSCHAFTSBEZIEHUNGEN

ÖSTERREICHS WIRTSCHAFTSBEZIEHUNGEN ÖSTERREICHS WIRTSCHAFTSBEZIEHUNGEN 11. März 2016 Ostasientag MIT OSTASIEN Robert Luck Regionalmanager Süd- und Südostasien AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA BETREUUNGSBEREICH SÜD- UND SÜDOSTASIEN ASEAN & SAARC

Mehr

Die wirtschaftlichen Kosten des Russlandbildes

Die wirtschaftlichen Kosten des Russlandbildes Die wirtschaftlichen Kosten des Russlandbildes [von Dr. Christian Wipperfürth] Das Image Russlands ist, sagen wir, verbesserungsfähig. Welche Auswirkungen hat dies auf die russische Wirtschaft? Ich möchte

Mehr

Trends in der Fondsbranche 2017

Trends in der Fondsbranche 2017 30. Januar 2017 Mutual Funds Trends in der Fondsbranche 2017 Trends Anbieter in der setzen Fondsbranche auf Aktien Nordamerika 2017 Scope Analysis hat 57 Fondsgesellschaften zur ihren Absatzerwartungen

Mehr

Volkswirtschaftliches Frühstücksseminar. David F. Milleker Risikomanagementkonferenz Frankfurt am Main 12. November 2008

Volkswirtschaftliches Frühstücksseminar. David F. Milleker Risikomanagementkonferenz Frankfurt am Main 12. November 2008 Volkswirtschaftliches Frühstücksseminar David F. Milleker Risikomanagementkonferenz Frankfurt am Main 12. November 2008 Konjunkturschwäche reicht bis ins Jahr 2009. Wachstum des BIP - Prognosen Welt**

Mehr

Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 2010

Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 2010 Die 10 wichtigsten Exportnationen der Wasserund Abwassertechnik am Weltmarkt 19% 25% USA Deutschland China Italien Kanada 3% 17% Niederlande Verein.Königreich 4% Frankreich Japan 4% Spanien Sonstige 4%

Mehr

WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015

WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015 WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015 I. Konjunkturaussichten... 2 II. Wirtschaftskraft weltweit... 3 III. Die reichsten Bürger der Welt... 4 IV. Plus und Minus im deutschen Außenhandel... 5 V. Deutschland wichtigste

Mehr

Credit Suisse Equity Fund (Lux) Global Value

Credit Suisse Equity Fund (Lux) Global Value Diese Information richtet sich nur an professionelle Anleger. Sie darf nicht an Privatkunden abgegeben oder von diesen herbeigezogen werden. Credit Suisse Equity Fund (Lux) Global Value Trackrecord Gregor

Mehr

Mut? »Sich besondere Wünsche ganz einfach mal erfüllen.« Helvetia CleVesto Favorites I (FSI) Ihre Fondsauswahl. Stand: 12/ 2016

Mut? »Sich besondere Wünsche ganz einfach mal erfüllen.« Helvetia CleVesto Favorites I (FSI) Ihre Fondsauswahl. Stand: 12/ 2016 Mut?»Sich besondere Wünsche ganz einfach mal erfüllen.«helvetia CleVesto Favorites I (FSI) Ihre Fondsauswahl Stand: 12/ 2016 Ihre Schweizer Versicherung. Index Seite Seite Aktienfonds Regionen 03 Aktienfonds

Mehr

German Capital Market Update Q4/2009

German Capital Market Update Q4/2009 German Capital Market Update Q4/2009 Die Entwicklung deutscher Pensionspläne im Spiegel der Kapitalmärkte Der German Capital Market Update Report stellt auf Quartalsbasis die Auswirkungen aktueller Entwicklungen

Mehr

UBS Briefing mit Peter Achten, China- und Fernostkorrespondent, Ringier, Peking Mittwoch, 20. Januar 2010, im Seepark.Thun. Volkswirtschaften Top Ten

UBS Briefing mit Peter Achten, China- und Fernostkorrespondent, Ringier, Peking Mittwoch, 20. Januar 2010, im Seepark.Thun. Volkswirtschaften Top Ten Volkswirtschaften Top Ten 2002 1. USA 31,9% GDP/Welt 2. Japan 12% 3. Deutschland 6,2% 4. Grossbritannien 4,8% 5. Frankreich 4,5% 6. 4,4% 7. Italien 3,7% 8. Kanada 2,2% 9. Spanien 2,1% 10. Mexiko 2% 2008

Mehr

M&A-Aktivitäten Transport & Logistik Erstes Quartal 2014

M&A-Aktivitäten Transport & Logistik Erstes Quartal 2014 www.pwc.de M&A-Aktivitäten Transport & Logistik Erstes Quartal 214 Globale M&A-Deals in Transport und Logistik Gemessen an Zahl und Volumen der Deals ab 5 Mio. US-Dollar 1. Quartal 214 Nordamerika Local

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller 06. Juli Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller 06. Juli Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Johannes Müller 6. Juli 215 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Griechenland Konjunktur Industrievertrauen Einkaufsmanagerindices 1) 1 Indexpunkte 25 27 29 211 213 215-1 -2-3

Mehr

Auslandsinvestitionen

Auslandsinvestitionen Mai 2015 Auslandsinvestitionen Daten für den Maschinenbau Der Bestand der deutschen Investitionen im ausländischen Maschinenbau hat sich in 2013 verhaltener entwickelt als im Vorjahr. Dies ergibt sich

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 17. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 17. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 17. Juni 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Re-Konvergenz ohne Wechselkurse Entwicklung der Wettbewerbsfähigkeit Real effektive Wechselkurse

Mehr

MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE

MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE Die clevere Zinsanlage planen sie gerade ihre nächste festzinsanlage? Mehr Zinsen. Das gestiegene Zinsniveau der vergangenen Monate sorgt für attraktive Konditionen bei

Mehr

Informationen zum Fürst Fugger Welt-Depot A Stand

Informationen zum Fürst Fugger Welt-Depot A Stand Informationen zum Fürst Fugger Welt-Depot A Stand 29.9.6 Depotanteil: % Schwellenländer 8 % Welt Ausgewählte Fonds: % Gartmore Emerging Markets % Templeton Growth (Euro) Fund % Threadneedle Global Select

Mehr

LGT Die Vermögensexperten des Fürstenhauses von Liechtenstein.

LGT Die Vermögensexperten des Fürstenhauses von Liechtenstein. LGT Die Vermögensexperten des Fürstenhauses von Liechtenstein. Kurzporträt Die LGT Werte «Die LGT pflegt die Vermögenskultur der bleibenden Werte. Damit schaffen wir nachhaltigen Mehrwert für die Kunden,

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 24. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 24. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 24. Juni 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Hauptszenario Graduelle Fortschritte Langsame Stabilisierung der Euroland-Volkswirtschaften,

Mehr

Skandia Fondspalette. Realisieren Sie Ihre individuelle Anla estrate ie. Performance in CHF [%] Transaktionskosten [%]

Skandia Fondspalette. Realisieren Sie Ihre individuelle Anla estrate ie. Performance in CHF [%] Transaktionskosten [%] Skandia Fondspalette Realisieren Sie Ihre individuelle Anla estrate ie Performance in CHF [%] Transaktionskosten [%] Aktien Entwicklungsländer AXA RB Pacific Ex-Japan SC Alpha B Cap IE0004334029 USD 81.69

Mehr

Asia/Pacific. Regional Concept. Japan Australia. South Korea. China. Taiwan. Pakistan. Vietnam. Philippines. India Thailand. Malaysia.

Asia/Pacific. Regional Concept. Japan Australia. South Korea. China. Taiwan. Pakistan. Vietnam. Philippines. India Thailand. Malaysia. Asia/Pacific Regional Concept South Korea Japan Australia China Hong Kong New Zealand Pakistan Taiwan India Thailand Vietnam Philippines Malaysia Singapore SCA, RHQ Indonesia 1 ASEAN umfasst zehn Länder,

Mehr

United Fonds of Success.

United Fonds of Success. Vorsorge Investment gebundene Lebensversicherung United of Success. Unser report Edition Juni 2014 Vorsorge und Investment www.sparinvest.at Aus Kapital wird Vermögen Die erste Adresse für Ihr Kapital

Mehr

Marktbericht. Dr. Elke Speidel-Walz Frankfurt, 03. November Deutsche Asset & Wealth Management

Marktbericht. Dr. Elke Speidel-Walz Frankfurt, 03. November Deutsche Asset & Wealth Management Marktbericht Dr. Elke Speidel-Walz Frankfurt, 03. November 2014 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Sinkende Ölpreise - Ursachen und Implikationen Dämpfender Effekt auf Inflation, gut für

Mehr

Die wichtigsten Ergebnisse:

Die wichtigsten Ergebnisse: SmartTrade hat für 335.000 Bonus-Zertifikate die Barriere-Brüche und Barriere-Bruch-Wahrscheinlichkeiten im zweiten Quartal 2016 untersucht. Die Auswertung beinhaltet sämtliche Produkte der zwölf größten

Mehr

Die 15 Anbieter mit der besten Mischfonds-Palette

Die 15 Anbieter mit der besten Mischfonds-Palette Große Morningstar-Analyse Die 15 Anbieter mit der besten Mischfonds-Palette Mischfonds haben in den vergangenen Monaten die Kundengelder vieler Privatanleger eingesammelt. Auf diesen Trend setzen viele

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2016

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2016 Credit Suisse Schweizer Index 3. Quartal 216 YTD 216: 3,22 % 3. Quartal 216: 1,7 % Indexentwicklung weiter positiv mit Höchststand im August 216 Erneute Zunahme in der Allokation Alternativer Anlagen Rückläufige

Mehr

Interview-artige Präsentation Rolf Krahe Özlem Ileri, , Oberursel. Video unter:

Interview-artige Präsentation Rolf Krahe Özlem Ileri, , Oberursel. Video unter: Interview-artige Präsentation Rolf Krahe Özlem Ileri, 08.09.2016, Oberursel Video unter: www.bca-onlive.de WICHTIGER RISIKOHINWEIS: Investments in Fondsprodukte sind mit einer Fülle von Risiken die theoretisch

Mehr

Depotoptimierung P. R.

Depotoptimierung P. R. Depotoptimierung P. R. Überreicht durch V. S. 03.07.2008 Gedruckt am 07.07.2008 Seite 1 Beratungsprotokoll Interne Bearbeitungsnr.:62.859 1. Persönliche Angaben des Kunden Name: R. Vorname: P. Beruf: Konto-Nr.:

Mehr

Geld & Recht. Foto: istock/ Thinkstock

Geld & Recht. Foto: istock/ Thinkstock Geld & Recht Foto: istock/ Thinkstock 56 ÖKO-TEST 11 2013 TEST Investmentfonds Nichts als schöner Schein Auszeichnungen für Investmentfonds gibt es viele. Die Branche nutzt sie für die Werbung. Anleger

Mehr

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016 Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember Indexierte Wertentwicklung (nach Kosten) 1 400 20% 1 300 11.0% 11.0% 15% 1 200 8.2% 6.5% 10% 1 100 5% 1.0% 1.3% 4.4% 1 000 0% 900 5% 2010 2011 2012 2013 2014

Mehr

Wachstum von Wirtschaft und Börsen ist in den Schwellenländern langfristig deutlich schneller als in den Industrieländern

Wachstum von Wirtschaft und Börsen ist in den Schwellenländern langfristig deutlich schneller als in den Industrieländern Aktuell für Sie: Oktober 2016 Liebe Leserinnen, liebe Leser, Wachstum von Wirtschaft und Börsen ist in den Schwellenländern langfristig deutlich schneller als in den Industrieländern Auch wenn es sich

Mehr

Pioneer P.F. Global Changes

Pioneer P.F. Global Changes Globaler Themendachfonds Pioneer Investments Juli 2009 Aktuelle Änderungen des Portfolios Zu Beginn des Monats Juli konsolidierten die Märkte weiterhin. Erst ab der 3. Woche drehten die Märkte und zeigten

Mehr