Vergleichstest: 3 aktuelle Blu-ray-Softwareplayer für den PC

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vergleichstest: 3 aktuelle Blu-ray-Softwareplayer für den PC"

Transkript

1 Cinema PC Reifeprüfung Vergleichstest: 3 aktuelle Blu-ray-Softwareplayer für den PC Fast zwei Jahre sind vergangen, seit wir uns mit der Blu-ray-Wiedergabe am PC beschäftigt haben. In der Zwischenzeit hat sich bekanntlich jede Menge getan, und wir fragen uns: Sind die Blu-ray-Softwareplayer mittlerweile erwachsen geworden, können die neuen HD-Tonformate wie Dolby TrueHD und dts HD jetzt endlich ohne Probleme als Bitstream-Signal über den PC ausgegeben werden? Drei Software-Player TotalMedia Theatre 3 Platinum SimHD, CyberLink PowerDVD 9 Ultra und Corel WinDVD Pro 2010 müssen in unserem Vergleichstest beweisen, ob und wie ausgereift sie sind. Testsystem-Ausstattung Als Grafikkarte setzten wir eine MSI R5850-PM2DG1G 1GB ein, die durch ihren eigenen Soundchip alle Arten von Digitalton (auch Bitstream Dolby TrueHD und dts HD) über HDMI ausgeben kann. Eine spezielle Soundkarte ist daher nicht mehr nötig. Die zum Testzeitpunkt günstigste Version der neuen ATI-Serie ist die HD5750, die ca. 130 Euro kostet und die ebenfalls die neuen HD-Tonnormen als Bitstream ausgeben kann. Prozessor: Intel Core i7 Extreme 965 Mainboard: Asus P6T Deluxe X58 Hauptspeicher: 6 GB DDR-III 1600Mhz Blu-ray Laufwerk: PLEXTOR BD-R PX-B920SA Betriebssystem: Windows 7 Ultimate x64 AV-Receiver: Onkyo TX-NR1007 Bildschirm u. Beamer: Pioneer PDP-LX5090 und Sony VPL-HW15 56 HDTV-PRAXIS 2/2010 B is dato war es in Teilen wahrlich ein K(r)ampf, wollte man sich eine Blu-ray mit dem PC ansehen oder das Bild- und Tonsignal über HDMI an einen Fernseher vom PC kommend weiterleiten. Zum einen wurden spezielle Soundkarten benötigt, wenn auch Dolby TrueHD und dts HD über einen AV-Receiver als Bitstream-Signal zugespielt werden sollten; zum anderen war die Software alles andere als ausgereift bzw. sie beherrschte die Bitstream-Funktion der neuen HD-Tonnormen erst gar nicht. An der Situation, dass neben einem Blu-rayLaufwerk eine entsprechende Grafikkarte benötigt wird, hat sich nichts geändert,

2 allerdings ist das Ganze nun wesentlich unkomplizierter geworden. In unserem Test greifen wir daher auf die derzeit einfachste und günstigste Art und Weise zurück, um alle Vorteile einer Blu-ray über den PC bzw. HTPC nutzen zu können, und greifen für die Bild- und Tonausgabe auf eine ATI-Grafikkarte der neuen HD5000er Serie zurück. Die Basis für eine korrekt funktionierende Wiedergabe bildet neben der passenden Grafik- und Sound-Hardware natürlich das Betriebssystem. Im Grunde können wir mit dem Erscheinen von Windows 7 auch nur noch Microsofts neuestes OS- Produkt empfehlen, ist es doch für die Blu-ray-Wiedergabe optimiert. Vista funktioniert natürlich ebenfalls problemlos; achten Sie beim Einsatz von Vista aber bitte darauf, dass mindestens das Servicepack 2 installiert ist. Ob Sie eine 32- oder 64-Bit-Version einsetzen, ist hingegen zweitrangig. Unsere getesteten Software-Player laufen auf beiden Versionen. Eine Grafikkarte mit HDCP ist jedoch noch immer Voraussetzung, wenn das Bild digital über DVI oder HDMI in HD ausgegeben werden soll. Fast alle derzeit aktuellen Grafikkarten unterstützen HDCP. Auch eine Internetanbindung wird zwingend vorausgesetzt, weil die Software- Player in regelmäßigen Abständen neue Schlüssel beziehen müssen, damit auch alle neu auf Blu-ray erscheinenden Filme abgespielt werden können. Die drei Testkandidaten sind von ihrer Ausstattung weitestgehend identisch, die Preise bewegen sich auf einem vergleichbaren Niveau. Eine kostenlose Blu-ray-Player-Software gibt es derzeit nicht, zumindest nicht auf legalem Wege. Mit dem ArcSoft Blu-ray Disc Assistant oder dem CyberLink BD/HD Advisor können Sie relativ genau herausfinden, ob Ihr System über alle nötigen Bauteile verfügt, um eine Blu-ray abspielen zu können. Die Software finden Sie auf den jeweiligen Seiten der Hersteller. Eine dieser beiden Soundkarten von Asus (XO- NAR HDAV 1.3) oder Auzen (X-Fi HomeTheater HD) waren in der Vergangenheit nötig, wenn über den PC Dolby TrueHD oder dts HD als Bitstream an einen AV-Receiver ausgegeben werden sollte. Empfehlen können wir die Karten auch nur für guten Klang bei Spielen und sonstigen Multimedia-Anwendungen; das Durchschleifen des Bildsignals von der Grafikkarte durch die Soundkarte hat immer negativen Einfluss auf das Bild. Für die LPCM-Multikanal-Ausgabe hingegen sollte eine gute Soundkarte im PC weiter genutzt und eingesetzt werden. Für LPCM reicht im übrigen oft Ihr Soundchip auf dem Mainboard, wenn z. B. eine Grafikkarte der 4000er-Serie von ATI eingesetzt wird. Mit dem Erscheinen der neuen ATI-Grafikkarten der HD5000er-Serie werden Soundkarten dieser Art im Grunde für die reine Bitstream-Ausgabe nicht mehr benötigt. CyberLink und ArcSoft unterstützen in Kürze Blu-ray 3D Beide Unternehmen kündigen für das zweite bzw. dritte Quartal ein Update für ihre jeweilige Bluray-Softwareplayer an, das den für 3D notwendigen AVC-MVC-Standard (Multi-View-Codec) implementiert. Ob das Update kostenlos sein wird, konnten beide Unternehmen weder bejahen noch verneinen. Um die 3D-Funktionalität nutzen zu können, wird in Verbindung mit ArcSofts TotalMedia Theatre 3 eine Nvidia Grafikkarte mit Nvidia 3D Vision-Shutterbrille vorausgesetzt. Besitzer von ATI-Grafikkarten müssen noch so lange warten, bis ATI/AMD seine eigenen 3D-Lösungen präsentiert. Der strategische Partner ist dem Fall CyberLink mit PowerDVD 9 bzw. der für das zweite oder dritte Quartal angekündigten Version 10. Ein Blu-ray-Laufwerk gehört zur Grundausstattung von Cinema-PCs. Die Preise sind mittlerweile gefallen: So kostet ein DVD/Blu-ray-ROM-Laufwerk zum reinen Abspielen ca. 80 Euro. Laufwerke, die zusätzlich DVDs brennen können, liegen bei rund 100 bis 150 Euro. Blu-ray-Brenner sind noch immer wesentlich teurer, sie liegen zwischen 190 und 250 Euro. 57

3 Die TrueTheater-Effekte sollten laut CyberLink nur bei DVDs und SD-Matrial angewendet werden; bei der Blu-ray-Wiedergabe oder der Wiedergabe von HD-Files wird empfohlen, die Funktion zu deaktivieren. Um die Bitstream- Ausgabe von Dolby TrueHD oder dts HD zu aktivieren, muss beim Ausgabemodus der Eintrag Nicht dekodiertes High-Definition-Audio zu externem Gerät ausgewählt werden. PowerDVD gibt den HD-Ton dann als Bitstream- Signal über HDMI aus. Tipp: MovieLive bei PowerDVD 9 deaktivieren Der ständige Verbindungsaufbau zum Movie Live-Server von CyberLink verlängert nicht nur den Start des Programms, sondern nervt den Benutzer auf Dauer ungemein, wenn er dieses Angebot nicht nutzen möchte. Um MovieLive zu deaktivieren, gehen Sie folgendermaßen vor: 1. Gehen Sie auf den Windows-Startbutton der Taskleiste, und tippen Sie ganz unten bei Programme/Dateien durchsuchen den Befehl Regedit ein; nun öffnet sich der Registrierungs-Editor. 2. Suchen Sie, wenn Sie ein 32-Bit-Betriebssystem einsetzen, folgenden Eintrag: HKEY_LOCAL_MACHINE\ SOFTWARE\CyberLink\PowerDVD9 wenn Sie ein 64-Bit- System einsetzten: KEY_LOCAL_MACHINE\ SOFTWARE\Wow6432Node\CyberLink\ PowerDVD9, und klicken Sie den Eintrag mit der Maus an. 3. Im rechten Fenster suchen Sie die beiden Einträge EnableMovieLibrary und Enable- MovieRemix. Mit einem Doppelklick auf den jeweiligen Eintrag öffnet sich ein Fenster ändern Sie bei beiden Einträgen den Wert von 1 auf 0 und drücken Sie jeweils OK. Der Registrierungs-Editor kann nun geschlossen werden. 4. Als letztes gehen Sie in das Programmverzeichnis von PowerDVD9 und benennen die Datei 2cmovie.dll um in z. B. 2cmovie. dll.org. Beim nächsten Start ist MovieLive deaktiviert. PowerDVD 9 Ultra Installation und Ausstattung CyberLinks PowerDVD 9 Ultra kann in einer Online-Version wie auch als Box-Version erworben werden. Der Preis für die Ultra-Version schwankt zwischen 80 und 110 Euro. Bitte beachten: Die normalen PowerDVD-Versionen ohne den Zusatz Ultra können keine Blu-ray-Filme abspielen. Die HD-DVD-Unterstützung wurde ab der Version 9 entfernt, getestet haben wir die Version a mit Bitstream-Unterstützung für die neue ATI 5000er-Serie und der Soundkarte Auzen X-Fi HomeTheater HD. Handbücher sucht man bei PowerDVD vergeblich, die Hilfe ist im Programm integriert und wird über den Hilfe-Dialog von Windows aufgerufen. Die Hilfe ist gut verständlich, alle Programmteile werden gut erklärt. Die Installation nimmt 223 MB in Anspruch. Welche Codecs bzw. Videoformate unterstützt werden, entnehmen Sie bitte der Tabelle. Neben der Blu-ray-Funktionalität liefert CyberLink eine Upscaling-Funktion für DVDs im Paket mit, die auf dem Namen TrueTheater hört. DVDs werden sauber hochgerechnet und auf Wunsch auch mit mehr Schärfe versehen. Cyber- Link bietet neben den Abspielfunktionen eine Art Filmdatenbank, MovieLive genannt, auf die online nach kostenloser Anmeldung zugegriffen werden kann und die bei jedem Programmstart automatisch geladen wird. MovieLive verlängert den Programmstart daher oft unnötig, wenn der Server bei CyberLink z. B. 58 HDTV-PRAXIS 2/2010

4 hängt. Allerdings kann die Funktion mit einem Trick ausgeschaltet werden. Wer diese Funktion nicht oder nur zeitweise benötigt, findet auf dieser Seite einen Tipp zur Deaktivierung. Ein zusätzliches Plug-in, das automatisch mit installiert wird, bindet sich in das Windows Media Center ein, sodass Blu-ray-Filme auch hierüber wiedergegeben werden können. Die Oberfläche von PowerDVD hinterlässt einen aufgeräumten und durchdachten Eindruck. Ein zusätzlich umschaltbarer Kino-Modus verändert das Aussehen der Oberfläche und lässt die Bedienung über eine Windows Media Center-kompatible Fernbedienung zu. Bildqualität und Soundwiedergabe Bildtechnisch gibt es nichts einzuwenden. Die Darstellungsqualität zwischen ATI- und Nvidia-Grafikkarten liegt auf vergleichbarem Niveau. Die Hardwarebeschleunigung wird ebenfalls für beide Hersteller angeboten, muss nach der Installation über die Einstellungen aber erst aktiviert werden. Wer 1080p/24Hz über HDMI wünscht, kann diese über den Grafikkartentreiber einstellen, was mit unserer MSI ATI R5850 wunderbar klappte. Ab Version unterstützt PowerDVD 9 Ultra die Bitstream-Ausgabe von Dolby TrueHD und dts HD über die 5000er-Serie von ATI, was sehr gut und ohne Aussetzer klappte. Aufgrund eines Fehlers in den sogenannten EDID-Tabellen von Power DVD 9 Ultra, in denen Daten für den Handshake verschiedener Geräte wie Bildschirme und AV-Receiver hinterlegt sind, vergisst das Programm leider bei jedem neu einlegten Blu-ray-Film die Einstellung für die Bitstream-Ausgabe, die zuvor in den Einstellungen fest ausgewählt wurde. Daher muss bei jedem Neustart des Programms die Soundausgabe neu auf Bitstream eingestellt werden. Mit Erscheinen dieses Heftes sollte aber ein Patch zur Beseitigung des Fehlers zur Verfügung stehen. Die LPCM-Ausgabe funktionierte ebenfalls ohne Probleme, wobei wir für die LPCM-Ausgabe eine hochwertige Soundkarte wie die Auzen X-Fi HomeTheater HD empfehlen; hier klingen die ATI-Grafikkarten um einiges schlechter. Hier und da kam es zu unerklärlichen Programmabstürzen, vor allem wenn gerade neu erschienene Blu-ray- Filme eingesetzt wurden. Hier trifft die Schuld aber oft die Filmstudios, die durch nicht saubere Java-Programmierung auch normale Blu-ray Player zum Absturz bringen können. TotalMedia Theatre 3 Platinum SimHD Installation und Ausstattung ArcSofts Media-Player liegt mittlerweile in der Version 3 vor. Vertrieben wird die Software ausschließlich über die Homepage von ArcSoft; eine Backup-Disc kann neben dem Download zusätzlich für ca. 8,40 Euro bestellt werden. Unsere getestete Platinum-Version mit SimHD Plug-in kostet ca. 118 Euro (je nach Wechselkurs); ohne SimHD Plug-in, das für die Blu-ray-Wiedergabe nicht zwingend benötigt wird, sind rund 107 Euro fällig. Die zusätzlich verfügbaren Gold- und Standard-Editionen der Software können keine Blu-ray-Filme wiedergeben. Getestet haben wir die Version ; die Aktualisierung auf diese Version, die kurz vor Redaktionsschluss online freigegeben wurde, behebt einen Fehler: Seit dem wurde bei jedem Start einer Bluray ein Fenster angezeigt, dass ein Update durchgeführt werden soll. Handbücher sucht man bei TotalMedia Theatre 3 ebenfalls vergeblich, die Hilfe ist ebenfalls im Programm integriert und wird über den Hilfe-Dialog von Windows aufgerufen. Die Hilfe ist ebenfalls gut verständlich erklärt, die Installation nimmt 122 MB auf der Festplatte in Anspruch. Sehr gefallen hat uns, dass die Software auf das beschränkt ist, für was die gedacht ist einen schnellen Start bei hoher File- und Medienkompatibilität. Von allen drei Programmen startet ArcSofts Player am schnellsten. Auf ein Huckepackprogramm wie MovieLive, das PowerDVD 9 mit sich rumschleppt, wurde verzichtet HTPC-Besitzer wird es freuen. Als einzige Software im Test kann sie Blu-ray- Verzeichnisse von der Festplatte abspielen; daher ist sie als Mediaserver wie geschaffen. Ein automatisch installiertes Plug-in bindet sich in das Windows Media Center von Windows Vista oder 7 ein, sodass Blu-ray-Filme auch über das Windows-eigene Abspielprogramm wieder- Das Plug-in SimHD kann optional erworben werden, greift aber nur bei DVDs und SD-Material; während der Blu-ray-Wiedergabe wird SimHD deaktiviert. Die Bitstream- Ausgabe von Dolby TrueHD oder dts HD beherrscht TotalMedia Theatre 3 derzeit nur mit Hilfe der Asus- Soundkarte Xonar HDAV 1.3. Ein Update für die neuen ATI-Grafikkarten sollte voraussichtlich im März nachgeliefert werden. 59

5 gegeben werden können. Die Bedienoberfläche erinnert stark an die von PowerDVD: Sie ist genau so aufgeräumt, daher sind die Programme durchaus zu verwechseln. Die Bedienung mit Hilfe einer Fernbedienung ist nur im Media Center von Windows vorgesehen. Bildqualität und Soundwiedergabe Die Blu-ray-Filmwiedergabe ist auch bei Arcsoft sehr gut, was im Grunde für alle drei Player gilt. Die Hardware-Beschleunigung während der Filmwiedergabe wird von ATI und Nvidia gleichermaßen unterstützt. Das SimHD Plug-in liefert von allen getesteten Playern das beste Bildergebnis beim Upscaling und De-Interlacing. Der Aufpreis ist jedoch nur für Benutzer zu empfehlen, denen das Upscaling von DVDs sehr wichtig ist. Zu Abstürzen während der BD-Wiedergabe kam es während unseres Tests kein einziges Mal; die Software läuft stabil. Die Bitstream-Ausgabe von Dolby TrueHD und dts HD wird mit der von uns gestesteten Version nur über die HDAV Soundkarten- Serie von Asus unterstützt. Mit einem uns vorliegenden Beta-Patch funktionierte es aber auch bereits mit den neuen ATI-Grafikkarten der 5000er-Serie ohne Probleme und Aussetzer. Der Patch sollte mit Erscheinen dieser Ausgabe auf der Homepage von ArcSoft zum Download bereitstehen. Für die Multikanal LPCM-Ausgabe gilt wie für alle Player: Die Ausgabe sollte über eine hochwertige Soundkarte wie die Auzen X-Fi HomeTheater HD erfolgen (Test im nächsten Heft). Im Audio/Video-Setup ist eine gezielte Auswahl der Ausgabequelle für den Sound nicht auswählbar. WinDVD erkennt die im System verbauten Möglichkeiten automatisch und stellt sich dementsprechend ein. Die Bitstream-Ausgabe von Dolby TrueHD und dts HD über die 5000er- Serie von ATI ist möglich, aufgrund eines Fehlers aber im Grunde nicht nutzbar (siehe Text). WinDVD Pro 2010 Installation und Ausstattung WinDVD Pro schmückt sich mit der Zahl 2010, was kenntlich machen soll: Hier handelt es sich um die neuste Version. Erworben werden kann die Software über die Homepage von Corel, als Download oder in einer Box-Version per Post. Mit knappen 80 Euro ist sie die günstigste im Test. Bitte beachten Sie: Ausschließlich die Pro-Version kann Blu-ray-Filme abspielen. Unsere Testversion haben wir vor dem Test auf die zum Testzeitpunkt aktuelle Version aktualisiert. Die Box-Version verfügt neben der im Player integrierten Hilfe über ein dünnes gedrucktes Handbuch mit einer Schnellanleitung. Die Hilfe ist sehr gut aufgebaut und verständlich geschrieben, die Installation umfasst 175 MB. Wie auch ArcSofts Playersoftware verzichtet Corel auf jegliche Online-Datenbanken für Filme, die die Arbeitsgeschwindigkeit des Programms verlangsamen könnten. Leider kam es hin und wieder zu unerklärlichen Startverzögerungen von bis zu 20 Sekunden, das kostet Nerven. Die Erkennung von Soundkarte und Grafikkarte bei jedem Start des Programmes könnte hier die Ursache sein: Für einen HTPC als System, das immer schnell zur Verfügung stehen soll, ist das keine optimale Ausgangsbasis. Die Oberfläche geht einen anderen Weg: Der große Rahmen nutzt die durchsichtigen Glaseffekte von Windows 7 bzw. der Aero-Oberfläche voll aus. Das Ausschalten der Windows-Aero- Oberfläche, wenn eine Blu-ray wiedergeben wird, ist eine Eigenart, die auch CyberLink mit PowerDVD 9 Ultra trotz des Ausschaltens im Setup aufweist, sollte bei 60 HDTV-PRAXIS 2/2010

6 leistungsstarken Grafikkarten eigentlich nicht nötig sein, was ArcSoft mit seiner Playersoftware belegt. Ein Feature, mit dem derzeit nur WinDVD glänzt, ist ein auf die Touch-Funktionalität von Windows 7 ausgelegtes Bedienkonzept. Ist ein Touchscreen angeschlossen, kann der Player komplett über den Bildschirm bedient werden; Tastatur oder Maus sind dann nicht mehr notwendig. Über ein Plug-in für das Windows Media Center verfügt WinDVD hingegen nicht: Wählt man den Eintrag WinDVD im Media Center an, wird extra die WinDVD-Playersoftware gestartet. Das Ganze erscheint etwas inkonsistent, ist das Media Center von Windows 7 doch ebenfalls auf die Touch-Bedienung ausgelegt. Die Handhabung über eine Fernbedienung fällt daher ebenfalls weg. Bildqualität und Soundwiedergabe Blu-ray technisch liegt die Bildqualität auf dem Niveau der anderen beiden Player. Die Qualität ist jedoch immer abhängig von der eingesetzten Grafikkarte und ihrer Bildqualität. Das Upscaling von DVDs funktioniert gut, kommt an die Qualität von CyberLink und ArcSoft jedoch nicht ganz heran. AVCHD-Medien werden ohne Probleme abgespielt, was für alle drei Software-Player gilt. Während des Betriebes kam es leider öfter zu Abstürzen der Software, wenn während der Blu-ray- Wiedergabe über die Skip-Taste ein Kapitel vorgesprungen wurde. Bei der Bitstream-Ausgabe von HD-Sound, also Dolby TrueHD und dts HD, kam es über unsere Videoverbesserungen wie Upscaling liefert WinDVD nur eingeschränkt. Wird die Hochskalierung für SD-Material im Einstellungsmenü aktiviert, ist eine gleichzeitige Schärfeanhebung nicht mehr möglich. Nur einer der beiden Bildverbesserer kann jeweils ausgewählt werden. ATI MSI R5850 zu ständigen Soundaussetzern. Wie aus Foren hervorgeht, sorgt der Fehler bei Nutzern der Software für Unmut, da er seit Monaten nicht verbessert wurde. Zwar ist es vorbildlich, dass die neuen ATI-Grafikkarten bereits unterstützt werden, doch was nützt es, wenn die Funktionalität nicht genutzt werden kann... Normales Dolby Digital und dts funktioniert hingegen einwandfrei, auch die LPCM-Ausgabe. HDTV-PRAXIS-Fazit Unsere Reifeprüfung fällt durchwachsen aus. Wenn man bedenkt, dass unser letzter Test zwei Jahre her ist, kann unser Gesamtfazit bezogen auf Preis-Leistung im Grunde noch immer nur Mangelhaft lauten. Die Kosten, um Blu-ray- Filme mit dem PC zu schauen und den Ton als Bitstream auszugeben, sind happig, rechnet man die Hard- und Software zusammen. Fehlen dem Anwender eine aktuelle Grafikkarte, eine dazu passende Soundkarte und das Blu-ray-Laufwerk bzw. die Blu-ray-Player-Software, dann müssten erst einmal rund 300 Euro ausgeben werden, um eine Einstiegsbasis zu besitzen. Für dieses Geld bekommen wir heute bereits einen Stand-alone Blu-ray- Player von bester Qualität. Wer also Filme auf Blu-ray genießen möchte, sollte daher eher zu einem reinen Blu-ray- Player greifen. Wer die Basis dagegen schon besitzt und nur noch eine passende Player-Software sucht, dem ist von den drei Testkandidaten zuallererst die Player-Software von ArcSoft zu empfehlen. Sie war die stabilste und schnellste Software im Test, bei voller Kompatibilität zu neuester Hardware. CyberLinks PowerDVD 9 Ultra folgt dicht dahinter, hier kosteten der eher langsame Start und die überladene Oberfläche mit MovieLive Punkte. Corel muss noch einmal ran an seine Player- Software. Die Bitstream-Soundaussetzer von Dolby TrueHD und dts HD über HDMI mit ATIs neuer Grafikkarten-Serie lassen es derzeit nicht zu, eine Kaufempfehlung auszusprechen. Ist dieser Fehler behoben, und es wird noch an der Schnelligkeit beim Programmstart gefeilt, liegt sie durchaus auf Höhe der beiden Kontrahenten. (wf) Blu-ray-Softwareplayer: Übersicht und Wertung Hersteller ArcSoft CyberLink Corel Internet Programmversion a Produkt TotalMedia Theatre 3 Platinum mit SimHD PowerDVD 9 Ultra WinDVD Pro 2010 Preis in Euro inkl. MwSt. Ausstattung Hardware-Beschleunigung (H.264/VC-1/MPEG2) ca. 110 Euro mit Sim HD, ohne SimHD ca. 90 Euro ca Euro ca Euro Nvidia und ATI Nvidia und ATI Nvidia und ATI Video-Decoder MPEG, AVC, VC-1, MPEG2, MPEG2 HD, MPEG, AVC, VC-1, MPEG2, MPEG2 HD, MPEG, AVC, VC-1, MPEG2, MPEG2 HD, MPEG4, WMV-HD, DivX Pro MPEG4, WMV-HD, DivX Pro MPEG4, WMV-HD, DivX Pro Audio-Decoder Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS, DTS-HD Dolby TrueHD, DTS, DTS-HD Dolby TrueHD, DTS, DTS-HD De-Interlacing / Upscaling ja / ja ja / ja ja / ja Snapshot ja (nicht bei Blu-ray) ja (nicht bei Blu-ray) ja (nicht bei Blu-ray) Blu-ray-Verzeichnis von der Festplatte abspielen ja nein nein Blu-ray-Sicherheitskopie abspielen ja ja ja HDTV-PRAXIS Wertung Blu-ray-Wiedergabe Bildqualität sehr gut sehr gut sehr gut Blu-ray-Navigation gut gut gut noch nicht offiziell unterstützt HD-Sound Bitstream-Wiedergabe gut (zusätzlich HD-Bitstream-Ausgabe ungenügend (nur über Soundkarte Asus Xonar HDAV und ATI HD5xxx Serie Update ab vorauss. März 2010) über Auzen X-Fi HomeTheater HD) (Soundaussetzer) Zusatzfunktionen gut gut befriedigend Programmstart Geschwindigkeit sehr gut befriedigend ausreichend HDTV-PRAXIS Note gut gut befriedigend Preis- / Leistungverhältnis befriedigend befriedigend befriedigend 61

Installationsanleitung

Installationsanleitung 1 Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer Sorgfalt ausgewählt, erstellt und getestet. Fehlerfreiheit können wir jedoch nicht garantieren. Sage haftet nicht für Fehler in dieser

Mehr

Hyper V unter Windows 10 benutzen

Hyper V unter Windows 10 benutzen Hyper V unter Windows 10 benutzen Virtualisierungslösungen Der Betrieb von virtuellen Computern gehört bereits seit geraumer Zeit zu einem wichtigen Einsatzgebiet moderner PC Systeme. Früher kamen dafür

Mehr

DVB-S 100 Installationsanleitung

DVB-S 100 Installationsanleitung DVB-S 100 Installationsanleitung Inhalt V2.0 Kapitel 1 : DVB-S 100 PCI-Karte Hardwareinstallation...2 1.1 Packungsinhalt...2 1.2 Systemanforderungen...2 1.3 Hardwareinstallation...2 Kapitel 2 : DVB-S 100

Mehr

Marc Simons Proseminar Technische Informatik Institut für Informatik, Betreuer Prof. Dr. Marcel Kyas

Marc Simons Proseminar Technische Informatik Institut für Informatik, Betreuer Prof. Dr. Marcel Kyas Marc Simons Proseminar Technische Informatik Institut für Informatik, Betreuer Prof. Dr. Marcel Kyas Eine Liste von Komponenten für einen Home Theatre PC Was ist ein HTPC HTPC (Home Theatre PC) auf Deutsch:

Mehr

EX PCI & 2 PCI-E

EX PCI & 2 PCI-E Bedienungsanleitung EX-1041 2 PCI & 2 PCI-E Box Zur Erweiterung von 2 PCI & 2 PCI-Express Anschlüsse für lange Karten inklusive internem 220Watt Netzteil V1.3 18.12.13 EX-1041 2 PCI & 2 PCI-E Slot Erweiterung

Mehr

Installation des Thermotransferdruckers MG2 bei Windows XP (SP2)

Installation des Thermotransferdruckers MG2 bei Windows XP (SP2) Deutsch 07 I 062 D Installation des Thermotransferdruckers MG2 bei Windows XP (SP2) Legen Sie die CD in den Computer ein. Warte Sie ein paar Sekunden, die Installation startet automatisch. Den Drucker

Mehr

Computer mit Prozessor Pentium-Klasse mit verfügbaren PCI-Slot Windows 7/Vista/2003/XP/2000, (32/64 Bit) Höher als DirectX 8.

Computer mit Prozessor Pentium-Klasse mit verfügbaren PCI-Slot Windows 7/Vista/2003/XP/2000, (32/64 Bit) Höher als DirectX 8. ANLEITUNG DN-33700 Ausstattungsdetails Full-Duplex-Wiedergabe und Aufnahme Full-Duplex 8CH DAC/2CH ADC Unterstützt 48/44,1 khz-frequenz für Wiedergabe und Aufnahme Unterstützt die neuste Dolby Digital

Mehr

Kurzanleitung Netzwerk-Installation (Windows)

Kurzanleitung Netzwerk-Installation (Windows) Kurzanleitung Netzwerk-Installation (Windows) Inhalt DAISY herunterladen: Download der Vollversion... 2 Server-Installation... 3 Ordner-Freigabe... 5 Workstation / Client-Installation... 6 Hinweise und

Mehr

Update-Informationen für DMR-EX80S, EX81S/71S, EX72S

Update-Informationen für DMR-EX80S, EX81S/71S, EX72S Modellnummer DMR-EX80SEG Update-Version Ver 1.15 Datei Name/Größe UPDATE_DMR-EX80SEG_V115.exe / 7.739.256 Bytes Modellnummer DMR-EX81SEG, DMR-EX71SEG Update-Version Ver 1.11 Datei Name/Größe UPDATE_DMR-EX81S_71SEG_V111.exe

Mehr

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard

EX Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard Bedienungsanleitung EX-1015 4 Slot PCI Box Zur Erweiterung um 4 PCI Anschlüsse für ExpressCard V1.1 15.03.13 EX-1015 4 Slot PCI-Erweiterung Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG 3 2. LAYOUT 3 3. HARDWARE

Mehr

ANT-5 Software Upgrade - Installationshinweise

ANT-5 Software Upgrade - Installationshinweise ANT-5 Software Upgrade - Installationshinweise Der SDH-Zugangstester ANT-5 von Acterna wird ständig verbessert und weiterentwickelt. Daher stehen regelmäßig neue Funktionen und Optionen zur Verfügung.

Mehr

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2 Inhalt: JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2 1 TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN...2 1.1 HARDWARE...2 1.2 BETRIEBSSYSTEME...2 1.3 SOFTWARE...2 1.4 CLIENT/BROWSER EINSTELLUNGEN...2 2 ERSTER START...3

Mehr

19 Mehrplatzinstallation von ELOoffice im Netzwerk

19 Mehrplatzinstallation von ELOoffice im Netzwerk 19 Mehrplatzinstallation von ELOoffice im Netzwerk ELOoffice kann als Einzelplatz oder im Netzwerk im Zusammenspiel mit mehreren Anwendern installiert werden. Die Einzelplatzinstallation ist sehr einfach.

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.1, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-forchheim.de/sfirm). 2. Starten Sie an einem

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. 1. Installation der Software Software 3 3. FAQ 6 M25

INHALTSVERZEICHNIS. 1. Installation der Software Software 3 3. FAQ 6 M25 Anleitung INHALTSVERZEICHNIS 1. Installation der Software 3 2. Software 3 3. FAQ 6 1. Installation der Software (nur Windows PC) 1. Laden Sie die 7.1-Sound-Extension Software von unserer Website www.sharkoon.com

Mehr

Installationsvoraussetzungen

Installationsvoraussetzungen Installationsvoraussetzungen AUVESY GmbH & Co KG Fichtenstraße 38 B D-76829 Landau Deutschland 2 Installationsvoraussetzungen Dieses Tutorial fasst die minimalen Hard- und Softwarevoraussetzungen für die

Mehr

So führen Sie das Upgrade Ihres TOSHIBA Windows -PCs oder -Tablets auf Windows 10 durch

So führen Sie das Upgrade Ihres TOSHIBA Windows -PCs oder -Tablets auf Windows 10 durch So führen Sie das Upgrade Ihres TOSHIBA Windows -PCs oder -Tablets auf Windows 10 durch Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, in diesem Dokument finden Sie wichtige Informationen dazu, wie Sie das

Mehr

Samsung Notebook Serie 3 350E7C S0J. Samsung Notebook Serie 3 350E7C S0J. diese Seite drucken

Samsung Notebook Serie 3 350E7C S0J. Samsung Notebook Serie 3 350E7C S0J. diese Seite drucken Samsung Notebook Serie 3 350E7C S0J diese Seite drucken Startseite Geschäftskunden Produkte Notebook PC Leistungsstarkes Business Notebook Serie 4 Samsung Notebook Serie 3 350E7C S0J Samsung Notebook Serie

Mehr

Terminland TLSync. Installationsanleitung. Terminland TLSync. Installationsanleitung. Dokumentation: 3.02 Terminland: ab Datum:

Terminland TLSync. Installationsanleitung. Terminland TLSync. Installationsanleitung. Dokumentation: 3.02 Terminland: ab Datum: Terminland TLSync Dokumentation: 3.02 Terminland: ab 10.08 Datum: 09.02.2017 Terminland TLSync - Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 3 2 Systemvoraussetzung... 3 2.1 Betriebssysteme... 3

Mehr

Schritt 1: Stellen Sie die aktuelle Version der Software fest.

Schritt 1: Stellen Sie die aktuelle Version der Software fest. Aktualisieren Ihrer Software Philips ist fortwährend bestrebt, seine Produkte zu verbessern. Um sicherzustellen, dass Ihr Produkt über die aktuellen Funktionen und Problembehebungen verfügt, aktualisieren

Mehr

1. Schließen Sie den AnyCast Dongle an den HDMI Anschluss des Fernsehers, Monitors oder Beamers an.

1. Schließen Sie den AnyCast Dongle an den HDMI Anschluss des Fernsehers, Monitors oder Beamers an. 1. Schließen Sie den AnyCast Dongle an den HDMI Anschluss des Fernsehers, Monitors oder Beamers an. Wenn Ihr Gerät über kein HDMI Anschluss verfügt, benötigen Sie einen Adapter (nicht im Lieferumfang):

Mehr

Step by Step Installation von Windows Server von Christian Bartl

Step by Step Installation von Windows Server von Christian Bartl Step by Step Installation von Windows Server 2003 von Installation von Windows Server 2003 1. Zum Starten der Installation legen Sie die Installations-CD in das CD-ROM-Laufwerk. Normalerweise sollte der

Mehr

Kurzanleitung für die Einrichtung der Outlook- Anbindung

Kurzanleitung für die Einrichtung der Outlook- Anbindung node Outlook Anbindung Kurzanleitung für die Einrichtung der Outlook- Anbindung Wenn Ihr Outlook im Zusammenspiel mit Ihrer Software EXPOSÉ eventuell nicht richtig funktioniert, dann soll dieses PDF Ihnen

Mehr

Installation LehrerConsole (Version 7.2)

Installation LehrerConsole (Version 7.2) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Installation LehrerConsole (Version

Mehr

HbbTV: Einblendung wird nicht angezeigt / behoben (Tschechische Republik) USB Recording: Fortsetzen der Wiedergabe / verbessert

HbbTV: Einblendung wird nicht angezeigt / behoben (Tschechische Republik) USB Recording: Fortsetzen der Wiedergabe / verbessert Software-Verlauf HINWEIS: Jede neue Version enthält auch alle Lösungen, die in der vorangehenden Version bereitgestellt wurden. Durch die aktuelle Software werden die folgenden Probleme behoben: Q5551_0.14.104.0

Mehr

ASUS Disk Unlocker Anleitung

ASUS Disk Unlocker Anleitung ASUS Disk Unlocker Anleitung Das exklusive Utility ASUS Disk Unlocker bietet eine intuitive Oberfläche, welche die Kapazitäten Ihrer Festplattenlaufwerke (HDD) erkennt und Ihnen ermöglicht, diese voll

Mehr

Bildaufnahme in unterschiedlichen Formaten

Bildaufnahme in unterschiedlichen Formaten DVB S4 Bedienungsanleitung Ein stiftgroßer digitaler USB TV-Stick, der einen PC / Notebook in ein tragbares Multimediacenter verwandelt! Verpackungsinhalt: USB 2.0 DVB-T Stick, Fernbedienung, DVB-T Antenne,

Mehr

Hinweise zur Installation der HP Wi-Fi Mobile Direct Maus

Hinweise zur Installation der HP Wi-Fi Mobile Direct Maus Hinweise zur Installation der HP Wi-Fi Mobile Direct Maus 1. Allgemeines...1 1. Mögliche auftretende Fehlermeldungen und deren Lösung...1 2. 1. Keine Kommunikation mit dem Wi-Fi Adapter möglich...1 2.1.1.

Mehr

Bevor Sie mit den virtuellen Konferenzraum aufrufen, gehen Sie bitte diese Checkliste Punkt für Punkt durch.

Bevor Sie mit den virtuellen Konferenzraum aufrufen, gehen Sie bitte diese Checkliste Punkt für Punkt durch. IHK@hoc - Kurzanleitung Seite 1 18.03.2010 PC-Checkliste und Kurzanleitung zur Bedienung des DLS (DistanceLearningSystem) von IHK@hoc und zum Aufrufen der gebuchten Online-Trainings Für Fragen stehen wir

Mehr

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google

PRAXIS. Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen. bhv. Ganz einfach und kostenlos im Web. Picasa. Google bhv PRAXIS Google Björn Walter Picasa Fotos verwalten, bearbeiten und aufpeppen Perfekte Fotos mit wenig Aufwand Bildbearbeitung ohne teure Software Ordnung schaffen mit Online-Fotoalben Ganz einfach und

Mehr

P101 Gebrauchsanleitung

P101 Gebrauchsanleitung P101 Gebrauchsanleitung Inhaltsverzeichnis Produktbeschreibung 4 Verbinden Sie direkt mit einem Display 4 Verbinden Sie mit einem Display mit dem HDMI-Verlängerungskabe 5 Einschalten des Geräts.6 Anschluss

Mehr

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle Miss Marple Lizenzkontrolle Version 11.1.0 Copyright 1998-2011 amando software GmbH Hard- und Softwarevoraussetzungen Microsoft SQL Server Minimalvoraussetzung für die Nutzung der MISS MARPLE Lizenzkontrolle

Mehr

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber Deutsch Installationshandbuch zum FAX L-Treiber User Software CD-ROM.................................................................. 1 Treiber und Software.............................................................................

Mehr

GMC-I Driver Control Programm zur Installation der Gerätetreiber für Geräte und Adapter von GOSSEN METRAWATT

GMC-I Driver Control Programm zur Installation der Gerätetreiber für Geräte und Adapter von GOSSEN METRAWATT Bedienungsanleitung GMC-I Driver Control Programm zur Installation der Gerätetreiber für Geräte und Adapter von GOSSEN METRAWATT 3-349-614-01 4/8.13 Inhalt Seite 1 Informationen zur Anwendung... 2 2 Systemvoraussetzungen...

Mehr

Gerrman Railrroads Gesamttausgabe. Installationshinweise

Gerrman Railrroads Gesamttausgabe. Installationshinweise Installation (Seite 1) German Railroads Gesamtausgabe Installationshinweise Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb der Gesamtausgabe von German Railroads. Es geht hier immerhin um die größte Sammlung von Materialien

Mehr

Informationen zum. LANCOM Advanced VPN Client 3.10

Informationen zum. LANCOM Advanced VPN Client 3.10 Informationen zum LANCOM Advanced VPN Client 3.10 Copyright (c) 2002-2016 LANCOM Systems GmbH, Würselen (Germany) Die LANCOM Systems GmbH übernimmt keine Gewähr und Haftung für nicht von der LANCOM Systems

Mehr

Kapitel 1 I NSTALLATION

Kapitel 1 I NSTALLATION 1-1 BENUTZERHANDBUCH Kapitel 1 I NSTALLATION In diesem Kapitel werden die Systemvoraussetzungen und die Installation von Cardiris besprochen. Je nach Ihrer Version, ist Cardiris mit einem Visitenkarten-

Mehr

LIBRARY for Windows Was ist neu? Änderungen mit Version 7.40

LIBRARY for Windows Was ist neu? Änderungen mit Version 7.40 LIBRARY for Windows Was ist neu? Änderungen mit Version 7.40 Einträge, die mit einem solchen Symbol versehen sind, müssen vor der Anwendung ggf. zuerst aktiviert werden. Wie Sie diese Funktionen selbst

Mehr

3 Mit Programmen und Fenstern

3 Mit Programmen und Fenstern 34 MIT PROGRAMMEN UND FENSTERN ARBEITEN 3 Mit Programmen und Fenstern arbeiten In dieser Lektion lernen Sie wie Sie Programme starten und wieder beenden wie Sie mit Fenstern arbeiten Ein Programm starten

Mehr

Leitfaden für die Installation der Videoüberwachung C-MOR

Leitfaden für die Installation der Videoüberwachung C-MOR Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung als VM mit der freien Software VirtualBox von Oracle. Die freie VM Version von C-MOR gibt es hier: http://www.c-mor.de/download-vm.php

Mehr

Schalten Sie Ihren DIR-505 in den Repeater Modus und stecken ihn in eine freie Steckdose.

Schalten Sie Ihren DIR-505 in den Repeater Modus und stecken ihn in eine freie Steckdose. Anleitung zur Einrichtung des DIR-505 als WLAN Repeater über den Setup-Assistenten Basierend auf einer aktuellen Firmware mit installiertem Deutschen Sprachpaket Stellen Sie bitte sicher, dass in Ihrem

Mehr

1. Installationshinweise

1. Installationshinweise Sehr geehrte Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für ArCon Eleco entschieden haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen zur Installation und zum Support an die Hand geben. 1. Installationshinweise

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server Dieser Leitfaden zeigt die Installation der. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/en-us/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen werden. Microsoft Hyper-V 2008 R2 kann unter http://www.microsoft.com/dede/download/details.aspx?id=3512

Mehr

Systemanforderungen Manufacturing Execution System fabmes

Systemanforderungen Manufacturing Execution System fabmes Manufacturing Execution System fabmes Das Manufacturing Execution System fabmes bemüht sich trotz hoher Anforderungen an die Datenverarbeitung möglichst geringe Anforderungen an die Hardware zu stellen.

Mehr

MD PNA1500 Image Update

MD PNA1500 Image Update MD PNA1500 Image Update Bitte lesen Sie erst einmal aufmerksam diese Anleitung bevor Sie Schritt für Schritt dem Vorgang folgen. Zum dauerhaften updaten des Pocket PCs ist es notwendig einen so genannten

Mehr

Versionshinweise für TOOLS for CI2 V1.6.3 für Mac

Versionshinweise für TOOLS for CI2 V1.6.3 für Mac Versionshinweise für TOOLS for CI2 V1.6.3 für Mac TOOLS for CI2 V. 1.6.3 für Mac besteht aus den folgenden Programmen. - V. 1.6.3 - Steinberg CI2 Extension V. 1.2.0 Inhalt Systemanforderungen für Software

Mehr

DesignCAD 24.0 Release Notes

DesignCAD 24.0 Release Notes DesignCAD 24.0 Release Notes September 2014 DesignCAD 24.0 beinhaltet die folgenden Verbesserungen: Neue Features: Die Füllmuster für Doppellinien werden übernommen - Wenn Sie die Füllmuster von Doppellinien

Mehr

Manuelles Update eines DV4Mini-Raspberry Pis

Manuelles Update eines DV4Mini-Raspberry Pis Manuelles Update eines DV4Mini-Raspberry Pis OE7BSH Manch einer betreibt seinen DV4Mini-Stick nicht unter einem Windows-Betriebssystem sondern als stand-alone an einem Raspberry Pi (zb mit dem Image von

Mehr

Vokabeltrainer 6.0 unter Windows 10 installieren

Vokabeltrainer 6.0 unter Windows 10 installieren Vokabeltrainer 6.0 Installation 1 Vokabeltrainer 6.0 unter Windows 10 installieren Unter Windows 10 gibt es Probleme, den Vokabeltrainer zu installieren, weil die NET- Framework-Installation nicht funktioniert.

Mehr

BERNINA 720/740/770/790 - Firmware Update

BERNINA 720/740/770/790 - Firmware Update Anmerkung BERNINA 720/740/770/790 - Firmware Update Die Anleitung zeigt Ihnen Schritt für Schritt den Download und das entpacken der Firmware Dateien auf einen USB Memory Stick (FAT32 formatiert). Diese

Mehr

WSUS auf Windows Server 2012 installieren

WSUS auf Windows Server 2012 installieren HowTo > WSUS auf Windows Server 2012 installieren WSUS auf Windows Server 2012 installieren Wie schon beim Windows Server 2008R2 fügt man beim Windows Server 2012 über den Servermanager Rollen und Features

Mehr

P-touch Editor starten

P-touch Editor starten P-touch Editor starten Version 0 GER Einführung Wichtiger Hinweis Der Inhalt dieses Dokuments sowie die Spezifikationen des Produkts können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Brother

Mehr

DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden

DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden DynaVox AccessIT mit Microsoft Windows XP (Deutsch) verwenden Das Zubehör DynaVox AccessIT ermöglicht es Ihnen Informationen von einem DynaVox Gerät zu einem Desktop Computer zu senden. Damit der Computer

Mehr

Putzi4Win 1/ 9. Dokumentation

Putzi4Win 1/ 9. Dokumentation Dokumentation Putzi4Win Manager Plugin-Manager Der Pluginmanager verwaltet die Plugins von Putzi4Win. Mit diesem Programm haben Sie eine Übersicht über die installierten Plugins die auf dem Webswerver

Mehr

Linux gefahrlos testen

Linux gefahrlos testen Seite 1 von Cage Linux gefahrlos testen In diesem Artikel wird beschrieben, wie man Linux in einer virtuellen Maschine unter Windows installiert. 1 Grundlegende Informationen Um diesen Artikel zu verstehen,

Mehr

Öffnungszeiten: Sa.: Uhr. Wochen Angebote 6GB. 259,solange vorrat reicht! 3000GB 90,- 2000GB 79,- 1000GB 56,- 2.5" SATA /USB Gehäuse 8,90

Öffnungszeiten: Sa.: Uhr. Wochen Angebote 6GB. 259,solange vorrat reicht! 3000GB 90,- 2000GB 79,- 1000GB 56,- 2.5 SATA /USB Gehäuse 8,90 Wochen Angebote GTX1060 Verschiedene Modelle KFA² Micro Tower 500W MSI Mainboard FM2+ AMD A6 6420K 2x4.2GHz GTX1060 6GB 8GB Arbeistspeicher Windows 7 Prof.* 259,solange vorrat reicht! solange vorrat reicht!

Mehr

Printer Driver. In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben.

Printer Driver. In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben. 4-153-310-32(1) Printer Driver Installationsanleitung In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben. Vor der Verwendung der Software Lesen Sie

Mehr

MAGIX PC Check & Tuning Free

MAGIX PC Check & Tuning Free MAGIX PC Check & Tuning Free MAGIX PC Check & Tuning Free ist die kostenlose Softwarelösung zur intelligenten Überprüfung, Wartung und Beschleunigung von PCs und Notebooks unter Windows XP, Vista und Windows

Mehr

Übung - Installation von Windows Vista

Übung - Installation von Windows Vista 5.0 5.2.1.6 Übung - Installation von Windows Vista Einleitung Drucken Sie die Übung aus und führen sie durch. In dieser Übung werden Sie das Betriebssystem Windows Vista installieren. Empfohlene Ausstattung

Mehr

Im Dialog Online-Datenupdate haben Sie die Auswahl zwischen den folgenden beiden Optionen:

Im Dialog Online-Datenupdate haben Sie die Auswahl zwischen den folgenden beiden Optionen: 1. Online-Update Online-Update 1/5 Im Dialog Online-Datenupdate haben Sie die Auswahl zwischen den folgenden beiden Optionen: Online-Datenupdate über das Internet (der PC benötigt eine direkte Internetverbindung)

Mehr

Bitte lesen Sie dieses Dokument erst komplett durch, bevor Sie mit dem Installieren anfangen.

Bitte lesen Sie dieses Dokument erst komplett durch, bevor Sie mit dem Installieren anfangen. Bitte lesen Sie dieses Dokument erst komplett durch, bevor Sie mit dem Installieren anfangen. 1) Umfang des Downloads o Dieser Download enthält einen Patch für die GoPal PNA PE 2.0A-4042 Navigationssoftware.

Mehr

Freshman - USB. Externes Festplattengehäuse für 2.5 IDE oder SATA Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch)

Freshman - USB. Externes Festplattengehäuse für 2.5 IDE oder SATA Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch) Externes Festplattengehäuse für 2.5 IDE oder SATA Festplatten Benutzerhandbuch (Deutsch) DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER FRESHMAN USB 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1

Mehr

untermstrich SYNC Handbuch

untermstrich SYNC Handbuch Handbuch 03/2017 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 3 2.1 Systemanforderungen... 3 2.2 Vorbereitungen in Microsoft Outlook... 3 2.3 Setup... 4 3. SYNC-Einstellungen... 6 3.1 Verbindungsdaten...

Mehr

Installationsanleitung. zelo Config. Winkel GmbH Buckesfelder Str Lüdenscheid Tel: +49 (0)2351 /

Installationsanleitung. zelo Config. Winkel GmbH Buckesfelder Str Lüdenscheid Tel: +49 (0)2351 / Installationsanleitung zelo Config Winkel GmbH Buckesfelder Str. 110 58509 Lüdenscheid Tel: +49 (0)2351 / 929660 info@winkel-gmbh.de www.ruf-leitsysteme.de Dieses Handbuch wurde mit größter Sorgfalt erstellt

Mehr

Bedienungsanleitung USB-Capture-Box PV-321C

Bedienungsanleitung USB-Capture-Box PV-321C Bedienungsanleitung USB-Capture-Box PV-321C Systemanforderungen: Windows 98 oder 2000 Pentium 2 oder höher 64 MB DRAM 2x CD ROM-Laufwerk PCI/AGP VGA-Karte & Monitor Lieferumfang: PV-321C USB Capture Box

Mehr

Mach 4 INSTALLATION. Mach4 Fräsen. Seite 01. CNC-Steuerung.com. Installation Mach4 der Firma CNC-Steuerung.com Bocholt

Mach 4 INSTALLATION. Mach4 Fräsen. Seite 01. CNC-Steuerung.com. Installation Mach4 der Firma CNC-Steuerung.com Bocholt Seite 01 Mach 4 INSTALLATION Installation Mach4 der Firma CNC-Steuerung.com Bocholt CNC-Steuerung.com Tel. 02871-4891917 Jerichostraße 28 46399 Bocholt Technik@cnc-steuerung.com Seite 02 Seite 03 Mach4

Mehr

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 9 Inhalt 1. Firmwareupdate mit CF Karte...... 3 1.1 Allgemeines...

Mehr

Anleitung zum Einbinden von Youtube Videos in BioEra

Anleitung zum Einbinden von Youtube Videos in BioEra Anleitung zum Einbinden von Youtube Videos in BioEra Das Videoportal Youtube bietet Ihnen eine schier unendliche Anzahl an Videos, welche Sie als Feedbackanimationen in BioEra verwenden können. Die maximale

Mehr

Einspielanleitung für das CompuMED M1-Update

Einspielanleitung für das CompuMED M1-Update Achtung Während der Einspielzeit können Sie CompuMED M1 nicht für den Praxisbetrieb nutzen. Beenden Sie bitte CompuMED M1 an allen Arbeitsplätzen! Spielen Sie das Update bitte am Server ein. Vor dem Einspielen

Mehr

Firmware-Update für CHERRY ehealth-bcs Produkte Terminal ST-1503 und Tastatur G

Firmware-Update für CHERRY ehealth-bcs Produkte Terminal ST-1503 und Tastatur G Inhalt 1. Firmware Download für an USB angeschlossene Geräte... 1 2. Firmware Download für an LAN angeschlossene Geräte... 7 1. Firmware Download für an USB angeschlossene Geräte Voraussetzungen: Die aktuellste

Mehr

2.1 Wozu dient das Betriebssystem

2.1 Wozu dient das Betriebssystem PC-EINSTEIGER Das Betriebssystem 2 Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system,

Mehr

MS Outlook Add-In: raum level Dokumentenarchiv

MS Outlook Add-In: raum level Dokumentenarchiv MS Outlook Add-In: raum level Dokumentenarchiv Mit unserem Add-In raum level Dokumentenarchiv für MS Outlook können Sie direkt in MS Outlook E-Mails in unserem Programm für aktive Aufträge, Altrechnungen,

Mehr

MINI-USB-ADAPTER FÜR BLUETOOTH 2.0. Schnellstartanleitung INHALT

MINI-USB-ADAPTER FÜR BLUETOOTH 2.0. Schnellstartanleitung INHALT MINI-USB-ADAPTER FÜR BLUETOOTH 2.0 Schnellstartanleitung Alle Rechte vorbehalten. Alle Markennamen sind eingetragene Marken der jeweils angegebenen Hersteller. Der Name Bluetooth und die Marke Bluetooth

Mehr

Workware Wireless FAQ AV & IT November 9, 2016

Workware Wireless FAQ AV & IT November 9, 2016 Workware Wireless FAQ AV & IT November 9, 2016 Was sind die Auswirkungen auf mein Netzwerk, wenn ich Workware wireless nutze?... 3 Kann ich gleichzeitig mehrere Displays verwalten?... 3 Benötige ich einen

Mehr

Leitfaden für ebooks und den Reader von Sony

Leitfaden für ebooks und den Reader von Sony Leitfaden für ebooks und den Reader von Sony Wir gratulieren zum Kauf Ihres neuen Reader PRS-505 von Sony! Dieser Leitfaden erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Software installieren, neue ebooks

Mehr

ReelBox Series: Gerätedeckel abnehmen und aufsetzen

ReelBox Series: Gerätedeckel abnehmen und aufsetzen Record Record ReelBox Series: Gerätedeckel abnehmen und aufsetzen Gerätedeckel abnehmen und aufsetzen Gefahr! Die einschlägigen Sicherheits- und ESD-Vorschriften müssen unbedingt eingehalten werden: Netzstecker

Mehr

BASIC-Tiger Starter Kit. Tel: +49 (241) Fax: +49 (241)

BASIC-Tiger Starter Kit. Tel: +49 (241) Fax: +49 (241) BASIC-Tiger Starter Kit Tel: +49 (241) 918 900 Fax: +49 (241) 918 9044 Email: info@wilke.de 1 2 Wilke Technology GmbH Krefelder Str. 147 52070 Aachen Germany BASIC-Tiger Starter Kit Willkommen beim BASIC-Tiger

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Notebook Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit ExpressCard Controller Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

Sony läutet neue Ära ein: Europa-Premiere des Blu-ray Players BDP-S1E

Sony läutet neue Ära ein: Europa-Premiere des Blu-ray Players BDP-S1E Sony läutet neue Ära ein: Europa-Premiere des Blu-ray Players BDP-S1E Mit dem BDP-S1E erlebt die High Definition-Welt in Europa den nächsten Qualitätssprung: Der Sony Blu-ray Player beschert Filmfreunden

Mehr

TOUCH DISPLAY DOWNLOADER BEDIENUNGSANLEITUNG

TOUCH DISPLAY DOWNLOADER BEDIENUNGSANLEITUNG LCD FARBMONITOR TOUCH DISPLAY DOWNLOADER BEDIENUNGSANLEITUNG Version 1.0 Geeignet für die Modelle (Stand: Januar 2016) PN-60TW3/PN-70TW3/PN-80TC3/PN-L603W/PN-L703W/PN-L803C (Nicht alle Modelle sind in

Mehr

Model no.:fx7121 Quick Start Anleitung X7 Portable High Resolution Music Player

Model no.:fx7121 Quick Start Anleitung X7 Portable High Resolution Music Player Model no.:fx7121 Quick Start Anleitung X7 Portable High Resolution Music Player Vor dem ersten Gebrauch A. Laden Sie den X7 vollständig auf Es wird ein USB-Netzteil mit folgenden Spezifikationen empfohlen:

Mehr

Gruppe Artikelnummer Artikelbezeichnung Beschreibung UVP

Gruppe Artikelnummer Artikelbezeichnung Beschreibung UVP Gruppe Artikelnummer Artikelbezeichnung Beschreibung UVP 14" bis 16" 11302100 14" bis 16" 11302000 c14w c14b ab 17" 65310118 Lenovo Notebook G70 14" bis 16" 65300116 HP Notebook 255 G4 Intel Atom X5-Z8300

Mehr

Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Windows)

Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Windows) Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Windows) Verfasser : Advolux GmbH, AÖ Letze Änderung : 17.04.2012 Version : v2 1 Inhaltsverzeichnis 1. Hardware-Voraussetzungen...

Mehr

Workbook my-store.tv. Workbook. my-store.tv

Workbook my-store.tv. Workbook. my-store.tv 1. Aufbauanleitung 3. Kanalregistrierung 4. FAQ 1. Aufbauanleitung Im Lieferumfang enthalten Stick HDMI Verlängerung Zusätzlich wird benötigt USB 2.0 Maus Seite 3 1. Aufbauanleitung 1. Aufbauanleitung

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

Video-Fahrschule Aufnahmesystem

Video-Fahrschule Aufnahmesystem Handbuch Video-Fahrschule Aufnahmesystem Funktionen: 1. Ideal für Fahrschulen, aber auch Taxi, Busse, Lastwagen, PKW auch als Unfalldatenschreiber/Blackbox einsetzbar. 2. Einfache Installation. Kleine

Mehr

Eine richtige DVD im Handumdrehen

Eine richtige DVD im Handumdrehen KAPITEL 3 Eine richtige DVD im Handumdrehen In diesem Kapitel brennen Sie einen kurzen Film auf eine DVD. Aus diesem Grund benötigen Sie für diese Übung einen DVD-Rohling und ein DVD-Brenner-Laufwerk.

Mehr

Dokumentation Installation & Konfiguration signotec Virtual Comport Driver. Version: Datum:

Dokumentation Installation & Konfiguration signotec Virtual Comport Driver. Version: Datum: Dokumentation Installation & Konfiguration signotec Virtual Comport Driver Version: 1.0.0 Datum: 02.12.2014 signotec GmbH www.signotec.de Tel.: 02102 53575 10 E-Mail: info@signotec.de Installation & Konfiguration

Mehr

Frank Neuschütz * EDV und Verwaltungsservice. Bäumleweg 13a * Grenzach-Wyhlen Tel.: / *

Frank Neuschütz * EDV und Verwaltungsservice. Bäumleweg 13a * Grenzach-Wyhlen Tel.: / * CHECK IN Kundenverwaltung Installationshandbuch Version: 2007.20 Seite: 2 17.10.2008 1. Allgemein... 3 1.2. Systemvoraussetzungen... 3 2. Installation... 3 2.1. UPDATE einer älteren Version von CheckIn:...

Mehr

2. Für ein schnelles und schlankes Vista: Optimieren Sie die Performance und beseitigen Sie unnötige Leistungsbremsen

2. Für ein schnelles und schlankes Vista: Optimieren Sie die Performance und beseitigen Sie unnötige Leistungsbremsen Stabiler und schneller: das Vista-Service Pack 1 (SP1) installieren. Für ein schnelles und schlankes Vista: Optimieren Sie die Performance und beseitigen Sie unnötige Leistungsbremsen Der Performance-Hunger

Mehr

SinuTrain Language Update Tool V2.6 SP1

SinuTrain Language Update Tool V2.6 SP1 SinuTrain Language Update Tool V2.6 SP1 Diese Hinweise sind Aussagen in anderen Dokumenten in der Verbindlichkeit übergeordnet. Bitte lesen Sie die Hinweise sorgfältig durch, da für Sie wichtige Informationen

Mehr

Installations-Anleitung zur LEICA D-LUX 4 - Firmware 2.2

Installations-Anleitung zur LEICA D-LUX 4 - Firmware 2.2 Installations-Anleitung zur LEICA D-LUX 4 - Firmware 2.2 Sehr geehrte Kunden, Durch die Installation der neuen Firmware können Sie die Funktionen der LEICA D-LUX 4 in den verschiedenen genannten Bereichen

Mehr

Zwecke und Ziele einer WindowsXP-Notfall-CD

Zwecke und Ziele einer WindowsXP-Notfall-CD Zwecke und Ziele einer WindowsXP-Notfall-CD Jeder der seine Laufwerke mit dem NTFS-Dateisystem formatiert und mit RAID-Arrays arbeitet hat ein Problem. Im Fall eines Fehlers im Betriebssystem, wenn Windows

Mehr

EASY ADVERTISER PUBLISHER (PC ANWENDUNG) SYSTEMANFORDERUNGEN. Anforderung. Unterstütztes Betriebssystem Microsoft Windows XP mit Service Pack 2/3

EASY ADVERTISER PUBLISHER (PC ANWENDUNG) SYSTEMANFORDERUNGEN. Anforderung. Unterstütztes Betriebssystem Microsoft Windows XP mit Service Pack 2/3 EASY ADVERTISER PUBLISHER (PC ANWENDUNG) SYSTEMANFORDERUNGEN Typ Anforderung Unterstütztes Betriebssystem Microsoft Windows XP mit Service Pack 2/3 und installiertem Microsoft.NET Framework 2.0 Prozessor

Mehr

special Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8,10 Linux-DVD mit Langzeit-Support c Umstieg auf Linux

special Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8,10 Linux-DVD mit Langzeit-Support c Umstieg auf Linux special Umstieg auf Linux Sanfter Wechsel von Windows XP, 7, 8,10 c Umstieg auf Linux Linux-Programme von A bis Z Daten und Programme von Windows mitnehmen Mühelos durch den Linux-Alltag Linux-DVD mit

Mehr

UH Versionshinweise. Wichtig! Aktuelle Versionen und Updates. Bekannte Probleme. Windows-Treiber

UH Versionshinweise. Wichtig! Aktuelle Versionen und Updates. Bekannte Probleme. Windows-Treiber Wichtig! Deinstallieren Sie immer zuerst vorhandene ältere Treiber, bevor Sie einen neuen Treiber für dieses Produkt installieren. Schalten Sie das UH-7000 ein, nachdem Sie den Computer eingeschaltet haben.

Mehr

NEU im Produktportfolio der BLUM GmbH:

NEU im Produktportfolio der BLUM GmbH: NEU im Produktportfolio der BLUM GmbH: Gebrauchte Hardware von sehr hoher Qualität zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis! Diese Hardware von Lenovo und Fujitsu setzen wir bereits seit Jahren

Mehr

Becker Content Manager Inhalt

Becker Content Manager Inhalt Becker Content Manager Inhalt Willkommen beim Becker Content Manager...2 Installation des Becker Content Manager...2 Becker Content Manager starten...3 Becker Content Manager schließen...3 Kartendaten

Mehr

Hornetsecurity Outlook-Add-In

Hornetsecurity Outlook-Add-In Hornetsecurity Outlook-Add-In für Spamfilter Service, Aeternum und Verschlüsselungsservice Blanko (Dokumenteneigenschaften) 1 Inhaltsverzeichnis 1. Das Outlook Add-In... 3 1.1 Feature-Beschreibung... 3

Mehr

Eine richtige DVD im Handumdrehen

Eine richtige DVD im Handumdrehen KAPITEL 3 Eine richtige DVD im Handumdrehen In diesem Kapitel brennen Sie einen kurzen Film auf eine DVD. Aus diesem Grund benötigen Sie für diese Übung einen DVD-Rohling und ein DVD-Brenner-Laufwerk.

Mehr