Management Pack-Administratorhandbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Management Pack-Administratorhandbuch"

Transkript

1 Management Pack-Administratorhandbuch Citrix Presentation Server Management Pack für Microsoft Operations Manager 2005 Citrix Presentation Server 4.5, Enterprise Edition für Windows

2 Hinweise zu Copyright und Marken Die Verwendung des in diesem Handbuch beschriebenen Produkts unterliegt der Annahme der Endbenutzerlizenzvereinbarung. Eine druckbare Kopie der Endbenutzerlizenzvereinbarung finden Sie auf der Produkt-CD-ROM. Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten Firmen, sonstige Namen und Daten sind frei erfunden, sofern nichts anderes angegeben ist. Kein Teil dieser Unterlagen darf ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis von Citrix Systems, Inc. für irgendwelche Zwecke vervielfältigt oder übertragen werden, unabhängig davon, auf welche Art und Weise oder mit welchen Mitteln, weder elektronisch noch mechanisch. Regionale Gesetzesvorschriften zum Benutzercomputing schreiben möglicherweise vor, dass Sie Endbenutzer auf die möglichen Sicherheits- und Datenschutzauswirkungen hinweisen, die eine Bereitstellung des Schlüsselverwaltungsmoduls und der DPAPI- Sicherheitskonfigurationen haben können. Prüfen Sie die Unternehmensrichtlinien und legen Sie fest, welche Benachrichtung ggf. für die Endbenutzer benötigt wird Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten. v-go code Passlogix, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Citrix, ICA (Independent Computing Architecture), MetaFrame, MetaFrame XP, NFuse und Program Neighborhood sind eingetragene Marken und SpeedScreen ist eine Marke von Citrix Systems, Inc. in den USA und anderen Ländern. RSA Encryption RSA Security Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Produkt enthält Software, die von The Apache Software Foundation (http://www.apache.org/) entwickelt wurde. Dieses Produkt enthält Software, die von Salamander Software Ltd entwickelt wurde Salamander Software Ltd. Parts 2003 Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Lizenzierung: Teile dieser Dokumentation über Globetrotter, Macrovision und FLEXlm sind urheberrechtlich geschützt von Macrovision Corporation und/oder Macrovision Europe Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Anerkennung von Marken Adobe, Acrobat und PostScript sind eingetragene Marken oder Marken von Adobe Systems Incorporated in den USA und/oder anderen Ländern. Java, Sun, and SunOS sind Marken oder eingetragene Marken von Sun Microsystems, Inc. in den USA und anderen Ländern. Solarist eine eingetragene Marke von Sun Microsystems, Inc. Sun Microsystems, Inc hat dieses Produkt nicht getestet oder genehmigt. Teile dieser Software basieren partiell auf der Arbeit der Independent JPEG Group. Teile dieser Software enthalten Imagingcode, der Eigentum und Copyright von Pegasus Imaging Corporation, Tampa, FL ist. Alle Rechte vorbehalten. Macromedia und Flash sind Marken oder eingetragene Marken von Macromedia, Inc. in den USA und anderen Ländern. Microsoft, MS-DOS, Windows, Windows Media, Windows Server, Windows NT, Win32, Outlook, ActiveX, Active Directory und DirectShow sind entweder eingetragene Marken oder Marken von Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Netscape und Netscape Navigator sind eingetragene Marken von Netscape Communications Corp. in den USA und anderen Ländern. Novell Directory Services, NDS und NetWare sind eingetragene Marken von Novell, Inc. in den USA und anderen Ländern. Novell Client ist eine Marke von Novell, Inc. RealOne ist eine Marke von RealNetworks, Inc. Lizenzierung: Globetrotter, Macrovision und FLEXlm sind Marken und/oder eingetragene Marken von Macrovision Corporation. Alle anderen Marken und eingetragenen Marken sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Dokumentcode: 1. August 2007 (KM)

3 INHALT Inhalt Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Einführung Übersicht Informationen zu diesem Handbuch Zugreifen auf die Produktdokumentation Einführung in MOM und das Management Pack Übersicht über MOM Informationen zum Management Pack Management Pack-Funktionen Neue Funktionen in diesem Release Ansicht Bereitstellungstopologie Ansicht Status Starten der Citrix Access Management Console Ändern des Konsolenpfads Farmweite Warnungen Weitere Verbesserungen in diesem Release Das Management Pack und die Provider Installieren des Management Packs Übersicht Systemanforderungen Installieren oder Aktualisieren des Management Packs Nächste Schritte Sicherheitsüberlegungen Problembehandlung bei Abfragefehlern in MOM Konfigurieren des Management Packs Übersicht

4 4 Management Pack-Administratorhandbuch Citrix Ansichten Mit Citrix Presentation Server verwaltete und nicht verwaltete Computer Zustandsüberwachungs-Ansichten Discovery-Ansichten Ansicht Bereitstellungstopologie Ansicht Status Citrix Server Citrix Licensing Citrix Computergruppen Konfigurieren der Topologie-Discovery Erstellen von Farm- und Zonencomputergruppen in MOM Konfigurieren der Benachrichtigung von Citrix Administratoren Warnungsbenachrichtigungen mit net Send Konfigurieren und Aktivieren standortspezifischer Regeln Standardmäßig deaktivierte Regeln Zu viele getrennte Sitzungen Sitzungen im Leerlauf Zu viele aktive Sitzungen Abtasten der Last einer veröffentlichten Anwendung Index

5 KAPITEL 1 Einführung Übersicht Willkommen beim Citrix Presentation Server Management Pack für Microsoft Operations Manager (MOM) 2005 für Citrix Presentation Server 4.5, Enterprise Edition. In diesem Kapitel finden Sie eine Einführung in die Dokumentation und das Management Pack. Unter anderem werden folgende Themen behandelt: Informationen zu diesem Handbuch Übersicht über MOM Einführung in das Management Pack Informationen zu diesem Handbuch Das Management Pack-Administratorhandbuch richtet sich an Systemadministratoren, die den Zustand und die Verfügbarkeit von Servern und Serverfarmen, in denen Citrix Presentation Server Enterprise Edition für Windows ausgeführt wird, überwachen möchten. In diesem Handbuch werden MOM und das Management Pack erläutert, sowie die Installation und Konfiguration des Management Packs auf Ihren Servern. Es werden Kenntnisse über Presentation Server und MOM vorausgesetzt. Sie müssen MOM 2005 ausführen, um das Management Pack verwenden zu können. Alle in diesem Handbuch beschriebenen Abläufe basieren auf MOM Hinweis: Das Citrix Presentation Server Management Pack für Microsoft Operations Manager wird in diesem Handbuch auch als Citrix Presentation Server Management Pack oder als Management Pack bezeichnet. Der Citrix Presentation Server Provider für Microsoft Windows Management Instrumentation wird in diesem Handbuch auch als Citrix Presentation Server Provider oder als Provider bezeichnet. Der Citrix Presentation Server Licensing Provider wird gleichfalls auch als Licensing Provider bezeichnet.

6 6 Management Pack-Administratorhandbuch Zugreifen auf die Produktdokumentation Die Dokumentation für das Citrix Presentation Server Management Pack für Microsoft Operations Manager (MOM) 2005 umfasst Onlinedokumentation und Informationen über bekannte Probleme. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht: Über Willkommen bei Citrix Presentation Server (Read_Me_First.html) können Sie auf die gesamte Dokumentesammlung im Internet zugreifen. Diese Dokumentation steht auch unter zur Verfügung. Die Onlinedokumentation liegt in Form von PDF-Dateien (Adobe Portable Document Format) vor. Damit Sie die PDF-Dokumentation anzeigen, durchsuchen und drucken können, benötigen Sie Adobe Reader (unterstützte Versionen: mit Search, 6.0 oder 7.0). Informationen zu bekannten Problemen finden Sie im Citrix Presentation Server-Readme, das ebenfalls im Internet zur Verfügung steht. Greifen Sie über Willkommen bei Citrix Presentation Server (Read_Me_First.html) auf das Readme zu. Informationen übder die Presentation Server-Terminologie finden Sie im Citrix Presentation Server-Glossar im Knowledge Center unter Weitere Informationen zur Citrix Dokumentation und Hinweise dazu, wie Sie weitere Informationen und Support erhalten, finden Sie im Handbuch Schnelleinstieg für Citrix Presentation Server im Knowledge Center unter Um Feedback zur Dokumentation zu geben, gehen Sie zu Klicken Sie auf den Link Submit Documentation Feedback, um das Feedbackformular aufzurufen.

7 Kapitel 1 Einführung 7 Einführung in MOM und das Management Pack Dieser Abschnitt enthält Informationen über MOM und das Management Pack. Außerdem werden Microsoft Windows Management Instrumentation (WMI), der Citrix Presentation Server Provider und der Licensing Provider behandelt. Übersicht über MOM MOM ist eine Verwaltungslösung für Microsoft Windows-Serverkomponenten. Mit MOM können Sie über eine einzige Ansicht in einer Desktopkonsole Informationen über Computer sammeln, filtern, analysieren, auf diese Informationen reagieren sowie Berichte daraus erstellen. Systemadministratoren können MOM zur Leistungsüberwachung, Ereignisverwaltung, Warnungs- und Berichterstellung sowie für Trendanalysen verwenden. MOM enthält außerdem eine umfangreiche Produktsupport-Knowledge Base mit Links zu Knowledge Base-Artikeln auf der Microsoft Website. Hiermit erhalten Systemadministratoren zentralen Zugriff auf Informationen, die sie für die Verwaltung komplexer Unternehmensumgebungen brauchen. Durch die Bereitstellung von Echtzeitansichten kritischer Ereignisse zusammen mit Links zu Microsoft Knowledge Base-Artikeln und anderen nützlichen Informationen hilft MOM Administratoren und Netzwerksupportspezialisten bei der Erkennung von Trends und bei der Problembehandlung bei Servern und Anwendungen im gesamten Netzwerk. Weitere Informationen über MOM finden Sie auf der Website von Microsoft:

8 8 Management Pack-Administratorhandbuch Informationen zum Management Pack Das Management Pack ist ein Plug-In für MOM, mit dem Systemadministratoren Zustand und Verfügbarkeit von Servern und Serverfarmen, auf denen Presentation Server Enterprise Edition ausgeführt wird, überwachen können. Außerdem hilft es ihnen dabei, eventuelle Probleme im Voraus zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren. Das Management Pack interpretiert Informationen aus folgenden Quellen und erstellt Berichte daraus: Presentation Server Provider, der auf Enterprise Edition-Servern ausgeführt wird Licensing Provider, der auf Lizenzservern ausgeführt wird Systemereignisse, die auf Enterprise Edition-Servern ausgegeben werden Das Management Pack bietet Systemadministratoren über die MOM-Operatorkonsole Ereignis- und Leistungsüberwachung in Echtzeit für Enterprise Edition- Server und -Serverfarmen. Das Management Pack enthält außerdem eine umfangreiche Knowledge Base mit Links zu Citrix Knowledge Base-Artikeln, mit deren Hilfe Administratoren Ereignisse interpretieren und Fehler beheben können. Management Pack-Funktionen In diesem Abschnitt werden die Hauptfunktionen und der Nutzen des Management Packs in Ihrer Presentation Server-Bereitstellung beschrieben. Ereignisverwaltung Das Management Pack erfasst eine Reihe verschiedener Ereignisse von Servern und Serverfarmen. Diese Ereignisse werden zusammengefasst und dem Administrator in der MOM-Operatorkonsole angezeigt, wodurch er einen Überblick über den gesamten Serverbetrieb erhält. Leistungsüberwachung Mit dem Management Pack können Sie die Serverleistung überwachen. Sie können Regeln anpassen und neue Regeln erstellen, um Schwellenwerte für die wichtigsten Leistungsattribute in der Serverfarm zu setzen. Umfangreiche Knowledge Base Das Management Pack enthält eine umfangreiche Knowledge Base für den Produktsupport, einschließlich relevanter Artikel in der Citrix Knowledge Base. Zentraler Zugriff auf Informationen zur Serververwaltung ermöglicht es Administratoren, schnell Ereignisse zu interpretieren und Fehler zu beheben.

9 Kapitel 1 Einführung 9 Anpassbare Regeln und Warnungen Sie können selbst konfigurieren, wie das Management Pack auf ein bestimmtes Ereignis reagiert. Sie erreichen dies, indem Sie die Regeln bearbeiten und erweitern, um sie optimal an Ihre Umgebung anzupassen. In der Citrix Knowledge Base finden Sie hierzu weitere Informationen. Citrix Ansichten Citrix Ansichten finden Sie im Ordner Öffentliche Ansichten. Mit diesen Ansichten können Sie Ereignisse und Warnungen überwachen, die für Server und Serverfarmen ausgegeben werden. Außerdem können Sie Trends und Leistungsprobleme erkennen, die auf Servern und veröffentlichten Anwendungen auftreten. Citrix Benachrichtigungsgruppe Das Management Pack enthält die Benachrichtigungsgruppe Citrix Administratoren. Sie können diese Gruppe konfigurieren, um sicherzustellen, dass die entsprechenden Personen bei Problemen mit Servern oder Serverfarmen benachrichtigt werden. Einfache Installation Das Management Pack besteht aus einer einzigen Datei, die auf der Komponenten-CD von Citrix Presentation Server zur Verfügung steht. Um das Management Pack zu installieren, müssen Sie diese Datei lediglich mit der MOM-Verwaltungskonsole in MOM importieren. Neue Funktionen in diesem Release Im Folgenden werden die neuen Funktionen dieses Release zusammengefasst. Ansicht Bereitstellungstopologie Das Management Pack enthält eine Ansicht, die ein topologisches Diagramm Ihrer Citrix Bereitstellung zeigt. In dieser Ansicht sehen Sie eine hierarchische Darstellung der Farmen, Zonen und Server in der Bereitstellung und der Beziehung zwischen ihnen. Weitere Informationen über die Topologie-Ansicht finden Sie unter Ansicht Bereitstellungstopologie auf Seite 23. Ansicht Status Das Management Pack unterstützt die MOM-Ansicht Status. Wenn Sie das Management Pack in MOM importieren, werden der Ansicht Status zwei neue Rollen hinzugefügt: Citrix Server und Citrix Licensing. Die Rolle Citrix Server überwacht Computer, auf denen Citrix Presentation Server ausgeführt wird. Die Rolle Citrix Licensing überwacht Citrix Lizenzserver. Weitere Informationen über Rollen finden Sie unter Ansicht Status auf Seite 25.

10 10 Management Pack-Administratorhandbuch Starten der Citrix Access Management Console Wenn die Citrix Access Management Console auf einem MOM-Managementserver installiert ist, können Sie sie über die MOM-Operatorkonsole starten. Mit der Access Management Console können Sie mehrere Serverfarmen verwalten. So starten Sie die Access Management Console: 1. Melden Sie sich an der MOM-Operatorkonsole an. 2. Erweitern Sie im Bereich Tasks den Knoten Citrix Tasks. 3. Klicken Sie auf Access Management Console starten. Sie können die Access Management Console von allen Ansichten mit Ausnahme der folgenden starten: Ansicht Bereitstellungstopologie Ansicht Computergruppen Ansicht Leistungsdiagramm und Ansicht Leistungsindikatoren Leere Ansichten (z. B. die Ansicht Warnungen, wenn keine Warnungen vorhanden sind) Ändern des Konsolenpfads Es wird angenommen, dass die Konsole im Standardinstallationsverzeichnis für Citrix Presentation Server 4.5 installiert ist. Wenn Sie die Konsole in einem anderen Verzeichnis installiert haben, aktualisieren Sie den Pfad folgendermaßen: So ändern Sie den Pfad der Konsole: 1. Melden Sie sich an der MOM-Verwaltungskonsole an. 2. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Management Packs > Tasks > Citrix Tasks. 3. Doppelklicken Sie auf Access Management Console starten. 4. Klicken Sie auf die Registerkarte Details. 5. Geben Sie im Feld Starten in den Pfad ein, in dem die Konsole installiert ist.

11 Farmweite Warnungen Kapitel 1 Einführung 11 Für folgende Überwachungsaufgaben wurden farmweite Warnungen mit den entsprechenden MOM-Regeln implementiert: Primärer Farm-Auswertungsserver erfordert Upgrade Backup-Farm-Auswertungsserver erfordert Upgrade Fehler bei Verbindung mit Datenbank Datenbankverbindungsserver ist nicht verfügbar oder es kann keine Verbindung hergestellt werden Datenbankverbindungsserver erfordert Upgrade MAPI-Konfigurationsfehler Analoger SMS-Konfigurationsfehler ISDN-Konfigurationsfehler für SMS Summary Database-Importfehler Farmweite Warnungen stehen nur für Server zur Verfügung, auf denen Presentation Server 4.0 oder höher ausgeführt wird. Sie werden für den primären Farm-Auswertungsserver jeder Farm ausgegeben. Alle primären Farm- Auswertungsserver in Ihrer Bereitstellung gehören automatisch der Computergruppe Citrix Farm Metric Servers an. Weitere Informationen über Computergruppen finden Sie unter Citrix Computergruppen auf Seite 26. Weitere Verbesserungen in diesem Release Die Gruppe Citrix Zone Data Collectors wird jetzt automatisch gefüllt, d. h. Sie müssen die zonenweite Datensammlung nicht mehr manuell konfigurieren.

12 12 Management Pack-Administratorhandbuch Das Management Pack und die Provider Zur Verwendung des Management Packs ist es erforderlich, dass der Presentation Server Provider auf jedem Computer mit Presentation Server installiert ist, über den Sie Informationen sammeln möchten. Der Presentation Server Provider ist ein Datenprovider, der Informationen über den Server, auf dem er installiert ist, extrahiert und diese Informationen an den MOM-Agent weiterleitet. Der Provider liefert Informationen über den Server und, falls erforderlich, über die Farm, in der der Server betrieben wird. Das Management Pack erfordert, dass auch der Licensing Provider auf dem/den Lizenzserver(n) installiert ist. Stellen Sie sicher, dass Sie den Lizenzserver in MOM der Liste der mit Citrix Presentation Server verwalteten Computer hinzufügen. Eine Definition verwalteter Computer finden Sie unter Mit Citrix Presentation Server verwaltete und nicht verwaltete Computer auf Seite 20. Der Licensing Provider ist ein Datenprovider, der auf Lizenzservern ausgeführt wird und Informationen über Citrix Lizenzen bereitstellt. Das Management Pack interpretiert diese Informationen und erstellt Berichte daraus. Es werden beispielsweise Informationen über die Anzahl der Lizenzen angezeigt, die in jedem Lizenzpool verwendet werden. Wenn in einem Lizenzpool nur noch wenige Lizenzen verfügbar sind oder wenn eine Lizenz bald abläuft, werden Warnungen ausgegeben. Beide Provider werden standardmäßig mit Presentation Server 3.0 und höher installiert. Weitere Informationen zur Installation des Presentation Server Providers und des Licensing Providers finden Sie im Provider for Microsoft WMI Administrator s Guide (nur auf Englisch verfügbar). Weitere Informationen über die Citrix Lizenzierung finden Sie im Handbuch Schnelleinstieg für die Citrix Lizenzierung. Weitere Informationen über Windows Management Instrumentation (WMI) finden Sie auf der Website von Microsoft:

13 KAPITEL 2 Installieren des Management Packs Übersicht In diesem Kapitel finden Sie Anweisungen zum Installieren des Management Packs. Unter anderem werden folgende Themen behandelt: Installationsübersicht und Systemanforderungen Installieren oder Aktualisieren des Management Packs Sicherheitsüberlegungen Das Management Pack besteht aus einer einzigen Datei mit dem Namen Citrixps2005.akm, die sich auf der Komponenten-CD befindet. Um das Management Pack zu installieren, müssen Sie diese Datei lediglich mit der MOM-Verwaltungskonsole in MOM importieren. Detaillierte Informationen zur Installation des Management Packs finden Sie unter Installieren oder Aktualisieren des Management Packs auf Seite 15.

14 14 Management Pack-Administratorhandbuch Systemanforderungen Um das Management Pack verwenden zu können, müssen Sie MOM 2005 ausführen. Informationen über die Mindestanforderungen für Hardware und Software finden Sie in Ihrer MOM-Dokumentation. Damit das Management Pack Informationen über Server und Serverfarmen abrufen kann, muss der Presentation Server Provider auf jedem Computer mit Enterprise oder Platinum Edition, der überwacht werden soll, installiert sein. Das Management Pack erfordert, dass auch der Licensing Provider auf dem/den Lizenzserver(n) installiert ist. Beide Provider werden standardmäßig mit Presentation Server 3.0 und höher installiert. Weitere Informationen über die Provider und Anweisungen für deren Installation finden Sie im Provider for Microsoft WMI Administrator s Guide (nur auf Englisch verfügbar). In jeder überwachten Serverfarm müssen ordnungsgemäße Lizenzen installiert und aktiviert sein. Für Citrix Presentation Server 4.0 benötigen Sie beispielsweise eine Enterprise Edition-Lizenz. Nur Server, auf denen MetaFrame Presentation Server 3.0 oder höher ausgeführt wird, werden als verwaltete Server voll unterstützt. Server mit MetaFrame XP Enterprise Edition, Feature Release 2, oder MetaFrame XP Enterprise Edition, Feature Release 3, können in die Liste der verwalteten Server aufgenommen werden, aber möglicherweise sind nicht alle in diesem Handbuch beschriebenen Funktionen verfügbar oder einsetzbar. Überwachung ohne Agents wird vom Management Pack nicht unterstützt.

15 Kapitel 2 Installieren des Management Packs 15 Installieren oder Aktualisieren des Management Packs In diesem Abschnitt wird erläutert, wie Sie das Management Pack mit der MOM- Verwaltungskonsole importieren. Wichtig: Nach der Installation des Management Packs kann es nicht mehr deinstalliert werden. Aus diesem Grund empfiehlt Citrix, dass Sie vor der Installation des Management Packs eine Sicherungskopie der MOM-Datenbank anlegen. So installieren Sie das Management Pack: 1. Stellen Sie sicher, dass die Datei Citrixps2005.akm auf Ihrem Computer gespeichert ist. Diese Datei befindet sich im Ordner \Citrix Presentation Server Management Pack auf der Komponenten-CD. 2. Lesen Sie die Readmedatei von Citrix Presentation Server, um sich über eventuelle bekannte Probleme dieser Version des Management Packs zu informieren. 3. Melden Sie sich an der MOM-Verwaltungskonsole an. 4. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Management Packs. 5. Klicken Sie im Detailbereich auf Management Packs importieren/ exportieren, um den Assistenten zum Importieren/Exportieren von Management Packs zu öffnen. 6. Folgen Sie den Anweisungen im Assistenten, um die Management Pack- Datei Citrixps2005.akm zu importieren. 7. Wenn Sie ein vorhandenes Management Pack aktualisieren, also es nicht zum ersten Mal installieren, müssen Sie angeben, ob Sie das vorhandene Management Pack aktualisieren oder ersetzen möchten. Citrix empfiehlt die Option zum Aktualisieren zu verwenden, weil dadurch sichergestellt wird, dass Sie benutzerdefinierte Regeln oder firmeninterne Knowledge Base-Artikel, die Sie dem Management Pack hinzugefügt haben, behalten.

16 16 Management Pack-Administratorhandbuch Nächste Schritte Nach der Installation des Management Packs müssen Sie die Server, die Sie überwachen möchten, der Liste der verwalteten Computer hinzufügen, wenn Sie diese Computer nicht bereits mit MOM überwachen. Stellen Sie sicher, dass Sie auch alle Lizenzserver der Liste der verwalteten Computer in MOM hinzufügen. Hierzu müssen Sie auf den entsprechenden Servern die MOM-Agents installieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der MOM-Dokumentation. Damit die Topologie-Discovery in Bereitstellungen mit mehr als 10 Computern effizient durchgeführt wird, müssen Sie die Gruppe Citrix Topology Discovery Computers neu konfigurieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Konfigurieren der Topologie-Discovery auf Seite 27. Wenn Sie mehrere Serverfarmen und Datensammelpunkte in Ihrer Bereitstellung haben, können Sie MOM so konfigurieren, dass diese Gruppierungen erkannt werden, sodass Sie Server nach Farm oder Zone getrennt anzeigen und überwachen können. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erstellen von Farm- und Zonencomputergruppen in MOM auf Seite 29. Das Management Pack enthält die Benachrichtigungsgruppe Citrix Administratoren, die Sie so konfigurieren können, dass die richtigen Personen bei Problemen mit den Servern oder Serverfarmen benachrichtigt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Konfigurieren der Benachrichtigung von Citrix Administratoren auf Seite 30. Einige für Presentation Server spezifische Regeln sind standardmäßig deaktiviert, da sie erst durch Konfiguration an Ihren Standort angepasst werden müssen. Informationen zum Konfigurieren dieser Regeln finden Sie unter Konfigurieren und Aktivieren standortspezifischer Regeln auf Seite 31. Hinweis: Stellen Sie sicher, dass der Presentation Server Provider auf jedem Server, den Sie überwachen möchten, installiert ist und dass jeder überwachten Serverfarm eine angemessene Lizenz zugewiesen ist. Weitere Informationen zum Presentation Server Provider und Licensing Provider finden Sie im Provider for Microsoft WMI Administrator s Guide (nur auf Englisch verfügbar).

17 Sicherheitsüberlegungen Kapitel 2 Installieren des Management Packs 17 Um Informationen über Server und Serverfarmen mit dem Management Pack anzeigen zu können, benötigen Sie entsprechende Administratorrechte in MOM. MOM verwendet die Komponente MOM-Agentdienst, mit der Daten von Servern, einschließlich Servern mit dem Presentation Server Provider, abgerufen werden. Der MOM-Agentdienst wird über das MOM-Agentaktionskonto ausgeführt. Da für den Provider Citrix Administratorrechte erforderlich sind, muss das MOM-Agentaktionskonto ebenfalls über vollständige Citrix Administratorrechte verfügen. Wenn dieses Konto nicht über die entsprechenden Rechte verfügt, werden beim Zugriff auf Presentation Server-spezifische WMI-Daten Fehlermeldungen angezeigt. Sie müssen Mitglied der entsprechenden MOM-Benutzer- oder Administratorgruppe sein, um Warnungen und Informationen in der MOM-Verwaltungskonsole oder der MOM-Operatorkonsole anzeigen zu können. Wenn Sie kein Mitglied der entsprechenden Gruppe sind, ist Ihr Zugriff auf Informationen und Funktionen eingeschränkt, unabhängig davon ob Sie ein Citrix Administrator sind. Hinweis: Benutzer mit den entsprechenden Administratorrechten in MOM können Informationen über Presentation Server in der MOM-Verwaltungskonsole oder der MOM-Operatorkonsole anzeigen. Diese Benutzer sind aber unter Umständen keine Citrix Administratoren. Je nachdem wie Sie die Konten in MOM eingerichtet haben, können Benutzer Informationen über Presentation Server anzeigen, die normalerweise nicht in der Presentation Server Console oder der Access Management Console verfügbar sind. Citrix empfiehlt daher, genau zu überwachen, wer Mitglied in Ihren MOM-Benutzer- oder Administratorgruppen ist. Standardmäßig erlaubt der WMI-Namespace für den Licensing Provider allen authentifizierten Benutzern Zugriff. Sie sollten daher die ACL-Einstellungen für den Licensing Provider-Namespace (\root\citrixlicensing) überprüfen. Weitere Informationen finden Sie in der Administratordokumentation von Microsoft. Weitere Informationen zur Sicherheit und zum Einrichten von Konten in MOM finden Sie in Ihrer MOM-Dokumentation.

18 18 Management Pack-Administratorhandbuch Problembehandlung bei Abfragefehlern in MOM Eventuell erhalten Sie bei der Verwendung von MOM diese oder eine ähnliche Fehlermeldung: Vom WMI-Provider "Citrix MetaFrame Server Load From Load Balancing" von Microsoft Operations Manager konnte die Abfrage "select * from MetaFrame_Server_LoadLevel" nicht registriert werden. Stellen Sie sicher, dass die WMI-Abfrage gültig ist. Dieser Fehler tritt auf, weil der Presentation Server Provider beim Abrufen von Informationen mit der Independent Management Architecture (IMA) von Citrix kommuniziert. IMA erlaubt nur Citrix Administratoren Zugriff auf diese Informationen. Geben Sie in diesem Fall dem MOM-Agentaktionskonto vollständige Citrix Administratorrechte für alle Serverfarmen, die Sie überwachen.

19 KAPITEL 3 Konfigurieren des Management Packs Übersicht In diesem Kapitel werden die Citrix Ansichten und Gruppen erläutert, die im Management Pack enthalten sind. Außerdem wird beschrieben, wie Sie das Management Pack für Ihren Standort konfigurieren. Unter anderem werden folgende Themen behandelt: Citrix Ansichten Einführung in die Citrix Ansichten und Gruppen Konfigurieren der Topologie-Discovery Erstellen von Serverfarm- und Zonencomputergruppen in MOM Konfigurieren der Benachrichtigung von Citrix Administratoren Konfigurieren und Aktivieren standortspezifischer Regeln Das Management Pack enthält eine Reihe von Citrix Ansichten, die sich im Ordner Öffentliche Ansichten in der MOM-Operatorkonsole befinden. Mit diesen Ansichten können Sie Ereignisse und Warnungen überwachen, die für Enterprise- und Platinum Edition-Server und -Serverfarmen ausgegeben werden. Außerdem können Sie Trends und Leistungsprobleme erkennen, die bei Servern und veröffentlichten Anwendungen auftreten. Es gibt vier Haupttypen von Citrix Ansichten: Zustandsüberwachung Discovery Bereitstellungstopologie Status

20 20 Management Pack-Administratorhandbuch In den folgenden Abschnitten finden Sie weitere Informationen zu diesen Ansichten. Die Verarbeitungsregeln, die bestimmen, wie MOM Informationen sammelt, verarbeitet und beantwortet, und die die Citrix Ansichten erstellen, befinden sich im Ordner Management Packs\Regelgruppen\Citrix Regeln in der MOM- Verwaltungskonsole. Sie können diese Regeln konfigurieren und neue Regeln erstellen. Informationen hierzu finden Sie in der MOM-Dokumentation. Hinweis: Nach der Installation des Management Packs sind einige Citrix Ansichten eventuell bis 3:55 am folgenden Tag leer. Standardmäßig werden bestimmte Daten um 3:55 vom Management Pack gesammelt. Hierzu gehören Informationen über Farm- und Zonenmitgliedschaft, Produktversion und Hotfixes. Sie können den Zeitpunkt, zu dem diese Informationen gesammelt werden, jedoch ändern, indem Sie die entsprechenden Regeln bearbeiten. Mit Citrix Presentation Server verwaltete und nicht verwaltete Computer Ein mit Citrix Presentation Server verwalteter Computer ist ein Server, auf dem eines der folgenden Releases von Presentation Server mit einer entsprechenden Lizenz ausgeführt wird: MetaFrame XP Enterprise Edition, Feature Release 2 MetaFrame XP Enterprise Edition, Feature Release 3 MetaFrame Presentation Server 3.0, Enterprise Edition Citrix Presentation Server 4.0, Enterprise Edition Citrix Presentation Server 4.5, Enterprise oder Platinum Edition Nur Server, auf denen MetaFrame Presentation Server 3.0 oder höher ausgeführt wird, werden als verwaltete Server voll unterstützt. Die Liste der verwalteten Server kann Server mit MetaFrame XP Enterprise Edition, Feature Release 2, oder MetaFrame XP Enterprise Edition, Feature Release 3, enthalten, aber möglicherweise sind nicht alle in diesem Handbuch beschriebenen Funktionen verfügbar oder einsetzbar. Hinweis: Nach der Zuweisung von Lizenzen werden Computer, auf denen Presentation Server ausgeführt wird, möglicherweise erst nach der nächsten Attribut-Discovery als verwaltete Computer erkannt. Standardmäßig findet dies alle 60 Minuten statt.

Migrations- und Upgrade Guide

Migrations- und Upgrade Guide Migrations- und Upgrade Guide Citrix MetaFrame XP TM Application Server für Windows Version 1.0 Die Informationen in diesem Dokument können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Intel System-Management-Software. Benutzerhandbuch für das Intel Modularserver- Management-Paket

Intel System-Management-Software. Benutzerhandbuch für das Intel Modularserver- Management-Paket Intel System-Management-Software Benutzerhandbuch für das Intel Modularserver- Management-Paket Rechtliche Hinweise Die Informationen in diesem Dokument beziehen sich auf INTEL Produkte und dienen dem

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Load Manager-Administratorhandbuch Die anderen Handbücher in dieser Dokumentationssammlung finden Sie im Document Center.

Load Manager-Administratorhandbuch Die anderen Handbücher in dieser Dokumentationssammlung finden Sie im Document Center. Load Manager-Administratorhandbuch Die anderen Handbücher in dieser Dokumentationssammlung finden Sie im Document Center. Load Manager für Citrix Presentation Server Citrix Presentation Server 4.5 für

Mehr

Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub

Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub 2003 Logitech, Inc. Inhalt Einführung 3 Anschluss 6 Produktkompatibilität 3 Zu diesem Handbuch 4 Das Anschließen des Bluetooth-Laptops 6 Überprüfen

Mehr

Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME

Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME 1 Installieren von Cisco Phone Control und Presence 2 Konfigurieren des Plug-Ins 3 Verwenden des

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 In diesem Dokument wird die Installation von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 beschrieben. Hinweise zu aktuellen Installations-Updates und bekannten

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

Netzwerklizenz: Bitte beachten

Netzwerklizenz: Bitte beachten Netzwerklizenz: Bitte beachten Trimble Navigation Limited Engineering and Construction Division 935 Stewart Drive Sunnyvale, California 94085 U.S.A. +1-408-481-8000 Telefon +1-800-874-6253 (Gebührenfrei

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Produktversion: 10.3 Stand: Januar 2015 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Upgradebare Versionen...4 2.1 Endpoint

Mehr

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die gesamte Persönliche Ordner-Datei (.pst) zu sichern:

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die gesamte Persönliche Ordner-Datei (.pst) zu sichern: OL2002: Sichern, Wiederherstellen und Verschieben von Outlook-Daten Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf: Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D287070 Dieser Artikel ist eine

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 6.x Installation via Gruppenrichtlinie Ein InLoox Whitepaper Veröffentlicht: Februar 2011 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.de Die

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

GFI LANguard 9. Kurzanleitung. GFI Software Ltd.

GFI LANguard 9. Kurzanleitung. GFI Software Ltd. GFI LANguard 9 Kurzanleitung GFI Software Ltd. http://www.gfi.com E-Mail: info@gfi.com Änderungen in diesem Dokument jederzeit vorbehalten. Firmen, Namen und Daten in den Beispielen sind frei erfunden,

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen

SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen Vorbereitung Stellen Sie sicher, dass Ihr System den Kriterien unter www.solidworks.com/system_requirements entspricht. Sichern Sie sämtliche SolidWorks

Mehr

XenClient Enterprise Upgradeanleitung

XenClient Enterprise Upgradeanleitung XenClient Enterprise Upgradeanleitung Version 5.0 19. August 2013 Inhaltsverzeichnis Informationen zu diesem Dokument...4 Wichtige Hinweise zum Aktualisieren auf Version 5.0...4 Empfohlene Verfahren für

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.1 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

Überwachen der Serverleistung mit Citrix Presentation Server Die anderen Handbücher in dieser Dokumentationssammlung finden Sie im Document Center.

Überwachen der Serverleistung mit Citrix Presentation Server Die anderen Handbücher in dieser Dokumentationssammlung finden Sie im Document Center. Überwachen der Serverleistung mit Citrix Presentation Server Die anderen Handbücher in dieser Dokumentationssammlung finden Sie im Document Center. Citrix Presentation Server 4.5 Citrix Access Suite Hinweise

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox PM 8.x Installation via Gruppenrichtlinie Ein InLoox Whitepaper Veröffentlicht: Juli 2014 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.de Die

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 6.x Installationshilfe Ein InLoox Whitepaper Veröffentlicht: September 2010 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.de Die in diesem Dokument

Mehr

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007)

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007) Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007 Release (Mai 2007) Zusammenfassung Microsoft System Center Essentials 2007 (Essentials 2007) ist eine neue Verwaltungslösung der System Center-Produktfamilie,

Mehr

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen

LDAP-Server. Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen LDAP-Server Jederzeit und überall auf Adressen von CAS genesisworld zugreifen Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung

Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Dell Client Management Pack-Version 6.0 für Microsoft System Center Operations Manager Installationsanleitung Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

Dell SupportAssist Version 1.1 für Microsoft System Center Operations Manager Schnellstart-Handbuch

Dell SupportAssist Version 1.1 für Microsoft System Center Operations Manager Schnellstart-Handbuch Dell SupportAssist Version 1.1 für Microsoft System Center Operations Manager Schnellstart-Handbuch Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen,

Mehr

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Netzwerkübersicht... 3 3. Konfiguration...

Mehr

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen, mit denen Sie den Computer besser

Mehr

SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen

SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen Vorbereitung Stellen Sie sicher, dass Ihr System den Kriterien unter www.solidworks.com/system_requirements entspricht. Sichern Sie sämtliche SolidWorks

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

Online Help StruxureWare Data Center Expert

Online Help StruxureWare Data Center Expert Online Help StruxureWare Data Center Expert Version 7.2.7 Virtuelle StruxureWare Data Center Expert-Appliance Der StruxureWare Data Center Expert-7.2-Server ist als virtuelle Appliance verfügbar, die auf

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerstandort-/vertragslizenz.

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility)

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Systemanforderungen Allgemeine Beschreibung Lesen Sie vor der Verwendung der Software diese Anweisungen vollständig

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von SPSS für Windows mit einer Standort-/Vertragslizenz. Dieses Dokument wendet

Mehr

FileMaker. Ausführen von FileMaker Pro 8 auf Citrix Presentation Server

FileMaker. Ausführen von FileMaker Pro 8 auf Citrix Presentation Server FileMaker Ausführen von FileMaker Pro 8 auf Citrix Presentation Server 2001-2005 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, CA 95054, USA FileMaker ist

Mehr

Erste Schritte mit QuarkXPress 10.0.1

Erste Schritte mit QuarkXPress 10.0.1 Erste Schritte mit QuarkXPress 10.0.1 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Verwandte Dokumente...3 Systemanforderungen...4 Systemanforderungen: Mac OS X...4 Systemanforderungen: Windows...4 Installieren:

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SOPHOS ENDPOINT SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die SOPHOS ENDPOINT

Mehr

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Beim Installieren und Konfigurieren von IBM (R) Cognos (R) Express (R) führen Sie folgende Vorgänge aus: Sie kopieren die Dateien für alle

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Visendo SMTP Extender

Visendo SMTP Extender Inhalt Einleitung... 2 1. Aktivieren und Konfigurieren des IIS SMTP Servers... 2 2. Installation des SMTP Extenders... 6 3. Konfiguration... 7 3.1 Konten... 7 3.2 Dienst... 9 3.3 Erweitert... 11 3.4 Lizenzierung

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

FileMaker Pro 14. Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14

FileMaker Pro 14. Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14 FileMaker Pro 14 Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14 2007-2015 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054,

Mehr

Installation der USB-Treiber in Windows

Installation der USB-Treiber in Windows Installation der USB-Treiber in Windows Die in diesem Benutzerhandbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Soweit nicht anders angegeben, sind die in den Beispielen

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Diese Konfigurationsanleitung beschreibt die grundlegenden Einstellungen von Sophos Anti-Virus. Bei speziellen Problemen hilft oft schon die Suche in der

Mehr

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Produktversion: 1.0 Stand: Februar 2010 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Vorgehensweise...3 3 Scan-Vorbereitung...3 4 Installieren der Software...4 5 Scannen der

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

McAfee Advanced Threat Defense 3.0

McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Versionshinweise McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Revision A Inhalt Über dieses Dokument Funktionen von McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Gelöste Probleme Hinweise zur Installation und Aktualisierung

Mehr

Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe

Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe y Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe Ein InLoox Whitepaper Veröffentlicht: November 2010 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.de Die in diesem Dokument

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Acronis Backup & Recovery 11. Schnellstartanleitung

Acronis Backup & Recovery 11. Schnellstartanleitung Acronis Backup & Recovery 11 Schnellstartanleitung Gilt für folgende Editionen: Advanced Server Virtual Edition Advanced Server SBS Edition Advanced Workstation Server für Linux Server für Windows Workstation

Mehr

Nico Lüdemann. Citrix XenApp 5. Das Praxisbuch für Administratoren. Galileo Press

Nico Lüdemann. Citrix XenApp 5. Das Praxisbuch für Administratoren. Galileo Press Nico Lüdemann Citrix XenApp 5 Das Praxisbuch für Administratoren Galileo Press Geleitwort von E. Sternitzky und M. Klein, Citrix Central Europe 15 1 Einführung 1.1 Ein Buch über Citrix XenApp 5.0 17 1.2

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Konfigurieren eines Webservers

Konfigurieren eines Webservers Unterrichtseinheit 12: Konfigurieren eines Webservers Erleichterung der Organisation und des Verwaltens von Webinhalten im Intranet und Internet. Übersicht über IIS: Der IIS-Dienst arbeitet mit folgenden

Mehr

FileMaker. Ausführen von FileMaker Pro 10 auf Citrix Presentation Server

FileMaker. Ausführen von FileMaker Pro 10 auf Citrix Presentation Server FileMaker Ausführen von FileMaker Pro 10 auf Citrix Presentation Server 2004-2009 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker,

Mehr

WinStation Security Manager

WinStation Security Manager visionapp Platform Management Suite WinStation Security Manager Version 1.0 Technische Dokumentation Copyright visionapp GmbH, 2002-2006. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen,

Mehr

Remote Desktop Service Farm mit Windows Server 2012 R2 aufbauen

Remote Desktop Service Farm mit Windows Server 2012 R2 aufbauen Remote Desktop Service Farm mit Windows Server 2012 R2 aufbauen 1 Remote Desktop Service Farm mit Windows Server 2012 R2 aufbauen Remote Desktop Service Farm mit Windows Server 2012 R2 aufbauen Inhalt

Mehr

ARCWAY Cockpit. Client-Installation

ARCWAY Cockpit. Client-Installation ARCWAY Cockpit Client-Installation ARCWAY AG Potsdamer Platz 10 10785 Berlin GERMANY Tel. +49 30 8009783-0 Fax +49 30 8009783-100 E-Mail info@arcway.com ii RECHTLICHE HINWEISE Bitte senden Sie Fragen zum

Mehr

FileMaker Pro 13. Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 13

FileMaker Pro 13. Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 13 FileMaker Pro 13 Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 13 2007-2013 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054,

Mehr

Handbuch der Sendeeinstellungen

Handbuch der Sendeeinstellungen Handbuch der Sendeeinstellungen In dieser Anleitung wird erläutert, wie Sie mit dem Tool für die Einstellung der Sendefunktion das Gerät für das Scannen von Dokumenten zum Senden per E-Mail (Senden per

Mehr

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper)

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper) Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10 Technische Informationen (White Paper) Inhaltsverzeichnis 1. Über dieses Dokument... 3 2. Überblick... 3 3. Upgrade Verfahren... 4

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten

4D Installation. für Windows und Mac OS. 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation für Windows und Mac OS 1985-2013 4D SAS / 4D, Inc. Alle Rechte vorbehalten 4D Installation v13 für Windows und Mac OS Copyright 1985 2013 4D SAS / 4D, Inc Alle Rechte vorbehalten Software

Mehr

Installation von GFI Network Server Monitor

Installation von GFI Network Server Monitor Installation von GFI Network Server Monitor Systemanforderungen Systemanforderungen für GFI Network Server Monitor Windows 2000 (SP4 oder höher), 2003 oder XP Professional. Windows Scripting Host 5.5 oder

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office 1. WINGAEB UND LINUX... 2 1.1. Systemvoraussetzungen... 2 1.2. Anmerkungen... 2 2. DIE INSTALLATION VON WINGAEB... 3 2.1.

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP - 1 - E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Grundsätzliches für alle Installationsarten ACHTUNG: Prüfen Sie vor der Installation die aktuellen Systemanforderungen für die neue BANKETTprofi Version.

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

DriveLock in Terminalserver Umgebungen

DriveLock in Terminalserver Umgebungen DriveLock in Terminalserver Umgebungen Technischer Artikel CenterTools Software GmbH 2011 Copyright Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten, einschließlich URLs und anderen Verweisen auf

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Windows SharePoint Services als gemeinsamen Dateispeicher einrichten

Windows SharePoint Services als gemeinsamen Dateispeicher einrichten Windows SharePoint Services als gemeinsamen Dateispeicher einrichten (Engl. Originaltitel: Setting up Windows SharePoint Services as a Collaborative File Store) Dustin Friesenhahn Veröffentlicht: August

Mehr

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x. Wenn Sie EtherTalk einsetzen, benötigen Macintosh-Computer keine IP-Adresse.

Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x. Wenn Sie EtherTalk einsetzen, benötigen Macintosh-Computer keine IP-Adresse. Macintosh Dieses Thema hat folgenden Inhalt: Anforderungen auf Seite 3-34 Schnellinstallation mit der CD auf Seite 3-34 Aktivieren und Verwenden von EtherTalk für Mac OS 9.x auf Seite 3-34 Aktivieren und

Mehr

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup pj Tiscover Travel Information Systems AG Maria-Theresien-Strasse 55-57, A-6010 Innsbruck, Austria phone +43/512/5351 fax +43/512/5351-600 office@tiscover.com www.tiscover.com Address/CRM 3.0 Axapta Client

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen

Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen Whitepaper Veröffentlicht: April 2003 Inhalt Einleitung...2 Änderungen in Windows Server 2003 mit Auswirkungen

Mehr

Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade

Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Quark Publishing Platform 10.5.1 Upgrade-Pfade...4 Upgrade von QPS 8.1.x auf Quark Publishing Platform 10.5.1...5 Upgrade

Mehr

OL2000: Auswirkung des Nachrichtenformats auf Internet Mail

OL2000: Auswirkung des Nachrichtenformats auf Internet Mail Artikel-ID: 241538 - Geändert am: Mittwoch, 10. März 2004 - Version: 1.0 OL2000: Auswirkung des Nachrichtenformats auf Internet Mail Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D41809 Dieser Artikel

Mehr

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows. Installationsanleitung

Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows. Installationsanleitung Acronis Backup & Recovery 10 Server for Windows Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Installation von Acronis Backup & Recovery 10... 3 1.1. Acronis Backup & Recovery 10-Komponenten... 3 1.1.1.

Mehr

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern.

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern. Exchange Daten wieder ins System einfügen (Dieses Dokument basiert auf einem Artikel des msxforum) Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch

Mehr

Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade

Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Quark Publishing Platform 2015 Upgrade-Pfade...4 Upgrade von QPS 8.1.x auf Quark Publishing Platform 11.0...5 Upgrade

Mehr

5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7

5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7 5.0 5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur

Mehr

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch Parallels Plesk Panel Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix Administratorhandbuch Copyright-Vermerk Parallels Holdings, Ltd. c/o Parallels International GmbH Vordergasse 59 CH-Schaffhausen

Mehr