Antrag auf Kostenübernahme für die Versorgung mit zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln (gemäß 78 Abs. 1 i.v.m. 40 Abs.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Antrag auf Kostenübernahme für die Versorgung mit zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln (gemäß 78 Abs. 1 i.v.m. 40 Abs."

Transkript

1 Antrag auf Kostenübernahme für die Versorgung mit zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln (gemäß 78 Abs. 1 i.v.m. 40 Abs. 2 SGB XI) Versicherte(r) (vom Versicherten/ Vertreter/ Betreuer auszufüllen) Geburtsdatum: Pflegekasse: Pflegestufe: Versichertennummer: Antrag auf Kostenübernahme Ich beantrage die Kostenübernahme für zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel (Produktgruppe 54) bis max. 40,00 Euro bzw. bei Beihilfeberechtigten bis max. 15,50 Euro monatlich. Darüber hinaus entstehende Mehrkosten bezahle ich selbst. Produktgruppe 54 vom Versicherten auszufüllen von der Pflegekasse auszufüllen Artikel saugende Bettschutzeinlagen Packungsinhalt Preis/ werden benötigt gewünschte Anzahl 50 Stk. 21,54 x Einmalhandschuhe 100 Stk. 7,18 x Mundschutz 50 Stk. 7,18 x ja nein Anzahl/ 100 Stk. 13,34 x (wiederverwendb.) 1 Stk. 25,65 x Händedesinfektionsmittel 500 ml 8,21 x Flächendesinfektionsmittel 500 ml 6,16 x Ich beantrage die Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel zur Körperpflege/ -hygiene (Produktgruppe 51) unter Abzug einer Zuzahlung von 10 von Hundert, soweit keine Befreiung nach 40 Abs. 3 Satz 5 SGB XI vorliegt. Saugende Bettschutzeinlagen (wiederverwendbar) 1 Stk. 25,50 x Ich bestätige mit meiner, dass die gewünschten Produkte ausschließlich für die ambulante private Pflege verwendet werden. Ferner bestätige ich, dass die Pflegehilfsmittel dauerhaft benötigt werden und Änderungen sofort von mir mitgeteilt werden. Ich beauftrage die ArvoMed GmbH mit der regelmäßigen und versandkostenfreien Belieferung und mit der Abrechnung direkt über meine Pflegekasse. Meine Daten dürfen dabei von der ArvoMed GmbH und den dort beauftragten Partnern zum Zweck der Leistungserbringung genutzt werden. Versicherte/r oder Bevollmächtigte/r Genehmigungsvermerk der Pflegekasse (von der Pflegekasse auszufüllen) PG 54 bis 40,00 Euro monatlich PG 54 bis 15,50 Euro monatlich (Beihilfeberechtigt) PG 51 mit Zuzahlung PG 51 ohne Zuzahlung PG 51 mit Zuzahlung (Beihilfeberechtigt) PG 51 ohne Zuzahlung (Beihilfeberechtigt) IK der Pflegekasse Datum, Stempel oder der Pflegekasse

2 Hinweise zum Ausfüllen für den Antrag auf Kostenübernahme Was bewirkt das Formular? Mit dem Antrag auf Kostenübernahme für die Versorgung mit zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln stellen Sie bei Ihrer Pflegeversicherung einen Antrag auf die Übernahme der Kosten für die ClaraVital-Hilfsmittelbox. Wer muss das Formular ausfüllen? Dieses Formular muss entweder von der gepflegten Person selbst oder von der bevollmächtigten pflegenden Person ausgefüllt werden. Wohin soll das Formular geschickt werden? Bitte senden Sie das Formular nach dem Ausfüllen an: ArvoMed GmbH, Am Schulberg 10a, Seevetal oder per Fax an Wir leiten es an Ihre Pflegeversicherung weiter. = von der Pflegekasse auszufüllen Antrag auf Kostenübernahme für die Versorgung mit zum Verbrauch bestimmten Pflegehilfsmitteln (gemäß 78 Abs. 1 i.v.m. 40 Abs. 2 SGB XI) Versicherte(r) (vom Versicherten/ Vertreter/ Betreuer auszufüllen) des Versicherten/Pflegebedürftigen ein. Geburtsdatum: Pflegestufe: Pflegekasse: Versichertennummer: Antrag auf Kostenübernahme Bitte kreuzen Sie hier die Produkte an, die Sie benötigen. Um alle ClaraVital-Hilfsmittelboxen wählen zu können, empfiehlt es sich alle Produkte anzukreuzen. Bei gewünschte Anzahl empfehlen wir den Wert aus der Spalte Packungseinheit zu übernehmen. (Ihnen entstehen keine Kosten, die Produkte werden mit der Pflegeversicherung abgerechnet.) Bitte tragen Sie hier das aktuelle Datum ein und unterschreiben Sie den Antrag. (Ohne Datum/ können wir den Antrag nicht an Ihre Pflegeversicherung weiterleiten.) Ich beantrage die Kostenübernahme für zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel (Produktgruppe 54) bis max. 40,00 Euro bzw. bei Beihilfeberechtigten bis max. 15,50 Euro monatlich. Darüber hinaus entstehende Mehrkosten bezahle ich selbst. Produktgruppe 54 vom Versicherten auszufüllen von der Pflegekasse auszufüllen Artikel saugende Bettschutzeinlagen Packungsinhalt Preis/ werden benötigt gewünschte Anzahl 50 Stk. 21,54 x Einmalhandschuhe 100 Stk. 7,18 x Mundschutz 50 Stk. 7,18 x (wiederverwendb.) 100 Stk. 13,34 x 1 Stk. 25,65 x Händedesinfektionsmittel 500 ml 8,21 x Flächendesinfektionsmittel 500 ml 6,16 x ja nein Anzahl/ Ich beantrage die Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel zur Körperpflege/ -hygiene (Produktgruppe 51) unter Abzug einer Zuzahlung von 10 von Hundert, soweit keine Befreiung nach 40 Abs. 3 Satz 5 SGB XI vorliegt. Saugende Bettschutzein- 1 Stk. 25,50 lagen (wiederverwendbar) x Ich bestätige mit meiner, dass die gewünschten Produkte ausschließlich für die ambulante private Pflege verwendet werden. Ferner bestätige ich, dass die Pflegehilfsmittel dauerhaft benötigt werden und Änderungen sofort von mir mitgeteilt werden. Ich beauftrage die ArvoMed GmbH mit der regelmäßigen und versandkostenfreien Belieferung und mit der Abrechnung direkt über meine Pflegekasse. Meine Daten dürfen dabei von der ArvoMed GmbH und den dort beauftragten Partnern zum Zweck der Leistungserbringung genutzt werden. Versicherte/r oder Bevollmächtigte/r Genehmigungsvermerk der Pflegekasse (von der Pflegekasse auszufüllen) PG 54 bis 40,00 Euro monatlich PG 54 bis 15,50 Euro monatlich (Beihilfeberechtigt) PG 51 mit Zuzahlung PG 51 ohne Zuzahlung PG 51 mit Zuzahlung (Beihilfeberechtigt) PG 51 ohne Zuzahlung (Beihilfeberechtigt) IK der Pflegekasse Datum, Stempel oder der Pflegekasse

3 Ihre kostenlose Bestellung der ClaraVital-Hilfsmittelbox Besteller / Verbraucher (wie Antragsteller der Kostenübernahme) Auswahl Ihrer kostenlosen ClaraVital-Hilfsmittelbox Hilfsmittelbox 1 50 Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch, 100 Einmalhandschuhe, 500 ml Händedesinfektion, 500 ml Flächendesinfektion Hilfsmittelbox Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch Hilfsmittelbox 2 100, 100 Einmalhandschuhe, 50 Mundschutz, Hilfsmittelbox Einmalhandschuhe 1000 ml Händedesinfektion, Hilfsmittelbox 3 50 Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch, 1500 ml Händedesinfektion Hilfsmittelbox 6 75 Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch, 100 Einmalhandschuhe Die Einmalhandschuhe bitte in Größe: S M L XL Pflegeperson / Angehörige(r) (bitte die private Pflegeperson eintragen) Anmerkungen: Pflegeperson ist: Ehe-/Lebenspartner/in Tocher/Sohn Schwiegertochter/-sohn Enkel/in Mutter/Vater sonstige/r Verwandte/r Freund/in/Bekannte/r Nachbar/in Andere/r Ehrenamtliche/r Pflegepersonal ist: als Betreuer/in gesetzlich bevollmächtigt nicht bevollmächtigt (zutreffendes ankreuzen) Pflegedienst / Sozialstation (bitte den Pflegedienst eintragen und Art der Versorgung ankreuzen) Name des Pflegedienstes/der Sozialstation: Der Pflegedienst: pflegt/betreut die/den Pflegebedürftige/n (Sach- oder Kombinationsleistung nach 36 bzw. 38 SGB XI) berät/begutachtet alle drei/sechs Monate die Pflegesituation, weil Pflegegeld nach 37 SGB XI bezogen wird Lieferung und Information (Zutreffendes bitte ankreuzen) Die monatliche Lieferung soll erfolgen: über Pflegedienst (wenn möglich) einen Paketdienst Bei Lieferung über Paketdienst: direkt an meine Adresse Ich wünsche kostenlose und unverbindliche Informationen zu: an obige Adresse meiner Angehörigen Bitte prüfen Sie, ob eine Annahme unter der angegebenen Lieferadresse problemlos möglich ist! Hausnotruf-Systemen Treppenliften Barrierefreier Badumbau Alltagshilfen Rollatoren & Mobilität Versicherte/r oder Bevollmächtigte/r

4 Hinweise zum Ausfüllen für die Bestellung der ClaraVital-Hilfsmittelbox Was bewirkt das Formular? Mit der Bestellung der ClaraVital-Hilfsmittelbox bestellen Sie Ihre persönlich zusammengestellte Hilfsmittelbox, die Ihnen monatlich zugesandt wird. Somit wissen wir, was wir Ihnen in Ihrer nächsten Hilfsmittelbox an Produkten liefern dürfen. Wer muss das Formular ausfüllen? Dieses Formular muss entweder von der gepflegten Person selbst oder von der bevollmächtigten pflegenden Person ausgefüllt werden. Wohin soll das Formular geschickt werden? Bitte senden Sie das Formular nach dem Ausfüllen an: ArvoMed GmbH, Am Schulberg 10a, Seevetal oder per Fax an des Versicherten ein (wie der Antragsteller der Kostenübernahme). Bitte wählen Sie hier aus einer der 6 Boxen aus und wählen Sie zusätzlich die passende Größe. Ihre kostenlose Bestellung der ClaraVital-Hilfsmittelbox Besteller / Verbraucher (wie Antragsteller der Kostenübernahme) Auswahl Ihrer kostenlosen ClaraVital-Hilfsmittelbox Hilfsmittelbox 1 Hilfsmittelbox 2 50 Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch, 100 Einmalhandschuhe, 500 ml Händedesinfektion, 500 ml Flächendesinfektion Hilfsmittelbox Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch 100, 100 Einmalhandschuhe, 50 Mundschutz, Hilfsmittelbox Einmalhandschuhe 1000 ml Händedesinfektion, Hilfsmittelbox 3 50 Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch, 1500 ml Händedesinfektion Hilfsmittelbox 6 75 Bettschutzeinlagen zum Einmalgebrauch, 100 Einmalhandschuhe Die Einmalhandschuhe bitte in Größe: S M L XL Pflegeperson / Angehörige(r) (bitte die private Pflegeperson eintragen) des pflegenden Angehörigen/ des Pflegers ein. Anmerkungen: Pflegeperson ist: Ehe-/Lebenspartner/in Tocher/Sohn Schwiegertochter/-sohn Enkel/in Mutter/Vater sonstige/r Verwandte/r Freund/in/Bekannte/r Nachbar/in Andere/r Ehrenamtliche/r Pflegepersonal ist: als Betreuer/in gesetzlich bevollmächtigt nicht bevollmächtigt (zutreffendes ankreuzen) Pflegedienst / Sozialstation (bitte den Pflegedienst eintragen und Art der Versorgung ankreuzen) Ihres Pflegedienstes ein. Name des Pflegedienstes/der Sozialstation: Der Pflegedienst: pflegt/betreut die/den Pflegebedürftige/n (Sach- oder Kombinationsleistung nach 36 bzw. 38 SGB XI) berät/begutachtet alle drei/sechs Monate die Pflegesituation, weil Pflegegeld nach 37 SGB XI bezogen wird Bitte wählen Sie hier aus wie die monatliche Lieferung erfolgen soll und an welche Adresse die ClaraVital-Hilfsmittelbox geliefert werden soll. Lieferung und Information (Zutreffendes bitte ankreuzen) Die monatliche Lieferung soll erfolgen: über Pflegedienst (wenn möglich) einen Paketdienst Bei Lieferung über Paketdienst: direkt an meine Adresse an obige Adresse meiner Angehörigen Bitte prüfen Sie, ob eine Annahme unter der angegebenen Lieferadresse problemlos möglich ist! Ich wünsche kostenlose und unverbindliche Informationen zu: Hausnotruf-Systemen Treppenliften Barrierefreier Badumbau Alltagshilfen Rollatoren & Mobilität Bitte tragen Sie hier das aktuelle Datum ein und unterschreiben Sie die Bestellung. Versicherte/r oder Bevollmächtigte/r

5 Ausschneiden und Aufkleben Entgelt zahl t Empfänger ClaraVital ArvoMed GmbH Am Schulberg 10a Seevetal Senden Sie uns Ihre Anträge kostenfrei zu: ClaraVital ArvoMed GmbH Am Schulberg 10a Seevetal Den Antrag und das Bestellformular ausfüllen. Die Kuvertvorlage ausschneiden und auf einen Briefumschlag kleben. Den Umschlag inklusive des Antrags und des Bestellformulars abschicken. Das Porto übernehmen wir selbstverständlich für Sie! Alternativ können Sie uns die ausgefüllten Formulare auch eingescannt per oder per Fax zurücksenden: Per Per Fax Haben Sie weitere Fragen? Kein Problem! Rufen Sie uns jetzt an: ArvoMed GmbH Am Schulberg 10a Seevetal

Antrag auf Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel (gemäß 78 Abs. 1 i.v.m. 40 Abs. 2 SGB XI)

Antrag auf Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel (gemäß 78 Abs. 1 i.v.m. 40 Abs. 2 SGB XI) Antrag auf Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel (gemäß 78 Abs. 1 i.v.m. 40 Abs. 2 SGB XI) Versicherte/r (vom Versicherten / Vertreter / Betreuer auszufüllen) Bitte nur diesen Bereich ausfüllen. Geburtsdatum:

Mehr

Die curabox von pflege.de

Die curabox von pflege.de Die curabox von pflege.de Was ist die curabox? Mit bis zu 40, Euro pro Monat werden pflegende Angehörige bei der häuslichen Pflege unterstützt, indem die Kosten für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

Mehr

Sie pflegen ein Familienmitglied zu Hause. Oder werden gepflegt. Und Sie benötigen täglich Pflegehilfsmittel.

Sie pflegen ein Familienmitglied zu Hause. Oder werden gepflegt. Und Sie benötigen täglich Pflegehilfsmittel. Sie pflegen ein Familienmitglied zu Hause. Oder werden gepflegt. Und Sie benötigen täglich Pflegehilfsmittel. Sie pflegen ein Familienmitglied zu Hause. Oder werden gepflegt. Und Sie benötigen täglich

Mehr

SIE SIND PFLEGEBEDÜRFTIG ODER PFLEGEN EINEN ANGEHÖRIGEN? Kostenfrei: Ihre HygieneBox. www.hygiene-daheim.de

SIE SIND PFLEGEBEDÜRFTIG ODER PFLEGEN EINEN ANGEHÖRIGEN? Kostenfrei: Ihre HygieneBox. www.hygiene-daheim.de SIE SIND PFLEGEBEDÜRFTIG ODER PFLEGEN EINEN ANGEHÖRIGEN? Kostenfrei: Ihre HygieneBox www.hygiene-daheim.de Wir machen das Pflegen leichter Was ist Hygienedaheim? Hygienedaheim ist ein Komplettservice für

Mehr

Informationen für ambulante Pflegedienste und Sozialstationen

Informationen für ambulante Pflegedienste und Sozialstationen Informationen für ambulante Pflegedienste und Sozialstationen ALLES WICHTIGE AUF EINEN BLICK Was ist die PflegeBox? Die PflegeBox ist Deutschlands erster 100%-Komplettservice für die zuzahlungsfreie Versorgung

Mehr

^^ PFLEGEBOX. Merkblatt. für ambulante Pflegedienste. und Sozialstationen

^^ PFLEGEBOX. Merkblatt. für ambulante Pflegedienste. und Sozialstationen ^^ PFLEGEBOX Merkblatt für ambulante Pflegedienste und Sozialstationen Was ist die PflegeBox? PflegeBox = Zuzahlungsfreie Pflegehilfsmittel direkt nach Hause Rechtsgrundlage DerAnspruch auf Kostenerstattung

Mehr

Beauftragung Hilfsmittel Versorgung zur Versorgung mit Pflegehilfsmitteln gemäß 78 Absatz 1 in Verbindung mit 40 Absatz 2 SGB XI 1. Pflegebedürftige(r) * Bundesweite Hilfsmittel-Versorgung * Pflichtangaben

Mehr

Bestellformular curablu-box

Bestellformular curablu-box Bestellformular curablu-box Versicherte/r (gemäß Antrag auf Kostenübernahme): BITTE IN DRUCKBUCHSTABEN AUSFÜLLEN TEL.: 0800 88 12345 Pflegeperson (Angehörige/r bzw. wichtige private Pflegeperson): E-Mail:

Mehr

K u n d e n. F r a g e b o g e n. für die Gütesiegel- verleihung. - ambulante Dienste -

K u n d e n. F r a g e b o g e n. für die Gütesiegel- verleihung. - ambulante Dienste - K u n d e n F r a g e b o g e n für die Gütesiegel- verleihung - ambulante Dienste - Der ambulante Dienst, durch den Sie betreut werden, hat bei mir die Verleihung eines Gütesiegels beantragt. Hierbei

Mehr

Höhere Leistungen der Gesetzlichen Pflegeversicherung ab 1. Januar 2015

Höhere Leistungen der Gesetzlichen Pflegeversicherung ab 1. Januar 2015 Mandanteninformation 17. Oktober 2014 Höhere der Gesetzlichen Pflegeversicherung ab 1. Januar 2015 Ab 1.1.2015 gibt es höhere in der Gesetzlichen Pflegeversicherung. Dies hat der Deutsche Bundestag am

Mehr

Bis zu 2400 zusätzlich für Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz und entsprechendem Hilfebedarf

Bis zu 2400 zusätzlich für Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz und entsprechendem Hilfebedarf Info-Schreiben des Pflegedienstes an Pflegebedürftige, Angehörige und Betreuer Bis zu 2400 zusätzlich für Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz und entsprechendem Hilfebedarf Hinweise

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung im Überblick (Stand 2016)

Leistungen der Pflegeversicherung im Überblick (Stand 2016) Leistungen der Pflegeversicherung im Überblick (Stand 2016) Pflegegeld Pflegegeld wird im Rahmen der häuslichen Pflege von der Pflegekasse an den Pflegebedürftigen ausgezahlt, damit dieser eine selbst

Mehr

Bestellung. deutschlandspflegepaket.de. Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Der Ablauf Ihrer Bestellung:

Bestellung. deutschlandspflegepaket.de. Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Der Ablauf Ihrer Bestellung: Bestellung Bei Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung unter: 05204 / 98902 Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Deutschlands Pflegepaket beinhaltet die monatliche Lieferung

Mehr

Neue Angebote in der Pflege und Betreuung. Neu ab 01. Januar 2013: Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG)

Neue Angebote in der Pflege und Betreuung. Neu ab 01. Januar 2013: Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) Neue Angebote in der Pflege und Betreuung Neu ab 01. Januar 2013: Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) 1. Auflage, Stand: März 2013 Durch die demografischen Veränderungen in Deutschland ist es eine große

Mehr

Leistungsverbesserungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 durch das Erste Pflegestärkungsgesetz PSG I

Leistungsverbesserungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 durch das Erste Pflegestärkungsgesetz PSG I Nr.: 03/2015 Datum: 15. Januar 2015 Leistungsverbesserungen der Pflegeversicherung ab 1.1.2015 durch das Erste Pflegestärkungsgesetz PSG I Am 1. Januar 2015 ist das Erste Gesetz zur Stärkung der pflegerischen

Mehr

WICHTIGE INFORMATION! Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel. Sehr geehrte Damen und Herren,

WICHTIGE INFORMATION! Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel. Sehr geehrte Damen und Herren, WICHTIGE INFORMATION! Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel Sehr geehrte Damen und Herren, die Pflegekasse übernimmt für Versicherte mit einem festgestelltem Pflegegrad die Kosten für zum Verbrauch bestimmte

Mehr

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, ein krankes Kind zu versorgen bedeutet eine enorme Herausforderung. Hinzu kommen viele Fragen zu Hilfen und Leistungen der Kranken- und Pflegekassen. Im Folgenden

Mehr

Übersicht der Refinanzierungsmöglichkeiten für die Reisen

Übersicht der Refinanzierungsmöglichkeiten für die Reisen Übersicht der Refinanzierungsmöglichkeiten für die Reisen Auf den nächsten Seiten haben wir für Sie ausführliche Informationen über die Refinanzierungsmöglichkeiten der Reisen bei der Lebenshilfe Dortmund

Mehr

Antrag auf Leistungen der Verhinderungspflege nach 39 SGB XI Bitte immer ausfüllen

Antrag auf Leistungen der Verhinderungspflege nach 39 SGB XI Bitte immer ausfüllen Antrag auf Leistungen der Verhinderungspflege nach 39 SGB XI Bitte immer ausfüllen Welche Sie normalerweise betreuende Person ist/war verhindert? In welchem Zeitraum ist/war diese Person verhindert? Aus

Mehr

Pflege Ihrer Angehörigen konzentrieren können. DAS PFLEGEPAKET ist für Sie jederzeit kostenfrei und mit keinerlei Aufwand verbunden.

Pflege Ihrer Angehörigen konzentrieren können. DAS PFLEGEPAKET ist für Sie jederzeit kostenfrei und mit keinerlei Aufwand verbunden. Unsere Leistungen Pflegebedürftige und pflegende Angehörige haben ein gesetzliches Recht auf finanzielle Unterstützung durch die Pflegekasse. Bis zu 40, stehen Ihnen für den Verbrauch bestimmter Pflegehilfsmittel

Mehr

WICHTIGE INFORMATION! Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel. Sehr geehrte Damen und Herren,

WICHTIGE INFORMATION! Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel. Sehr geehrte Damen und Herren, WICHTIGE INFORMATION! Kostenübernahme für Pflegehilfsmittel Sehr geehrte Damen und Herren, die Pflegekasse übernimmt für Versicherte mit einem festgestelltem Pflegegrad die Kosten für zum Verbrauch bestimmte

Mehr

Ambulante Pflege der Sozialstation

Ambulante Pflege der Sozialstation Ambulante Pflege der Sozialstation 24 Stunden erreichbar 0 51 21 93 60 22 Ihre Ansprechpartner: Stefan Quensen - Pflegedienstleitung Roswitha Geßner - Stellv. Pflegedienstleitung Unsere Leistungsarten

Mehr

micura Pflegedienste München/Dachau GmbH

micura Pflegedienste München/Dachau GmbH micura Pflegedienste München/Dachau GmbH 2 PFLEGE UND BETREUUNG ZUHAUSE 3 Im Laufe eines Lebens verändern sich die Bedürfnisse. micura Pflegedienste München/ Dachau schließt die Lücke einer eingeschränkten

Mehr

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie:

In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: ein Portal der Kassensuche GmbH Mitglied werden der AOK Sachsen-Anhalt In vier Schritten zu Ihrer neuen Krankenkasse So wechseln Sie: 1. Bevor Sie die Vorteile Ihrer neuen Krankenkasse genießen können,

Mehr

Pflegeneuausrichtungsgesetz: Pflegebedürftige und Menschen mit Demenz sind die Gewinner!

Pflegeneuausrichtungsgesetz: Pflegebedürftige und Menschen mit Demenz sind die Gewinner! Pflegeneuausrichtungsgesetz: Pflegebedürftige und Menschen mit Demenz sind die Gewinner! Die Änderungen in der Pflegeversicherung beruhen auf dem Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG). Dieses ist in weiten

Mehr

Im Bereich der Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden usw.) Im Bereich der Ernährung (Aufnahme oder Zubereitung der Nahrung)

Im Bereich der Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden usw.) Im Bereich der Ernährung (Aufnahme oder Zubereitung der Nahrung) P f l e g e d i e n s t Plus LUX HELIOS 72474 Winterlingen, Ambulante Pflege, hauswirtschaftliche Versorgung und Betreuung Häufige Fragen und Antworten an unseren Pflegedienst Wer erhält Leistungen aus

Mehr

Das Pflegestärkungsgesetz. Was ändert sich zum 01.01.2015

Das Pflegestärkungsgesetz. Was ändert sich zum 01.01.2015 Das Pflegestärkungsgesetz Ab dem 01.01.2015 werden die Leistungen für die Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen durch die Einführung des Pflegestärkungsgesetzes I ausgeweitet. Dies soll dem Zweck dienen,

Mehr

Bestellung. deutschlandspflegepaket.de. Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Der Ablauf Ihrer Bestellung:

Bestellung. deutschlandspflegepaket.de. Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Der Ablauf Ihrer Bestellung: Bestellung Bei Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung unter: 05204 / 98902 Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Deutschlands Pflegepaket beinhaltet die monatliche Lieferung

Mehr

Bestellung. Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Der Ablauf Ihrer Bestellung:

Bestellung. Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Der Ablauf Ihrer Bestellung: Bestellung Was ist Deutschlands Pflegepaket und wer hat einen Anspruch darauf? Deutschlands Pflegepaket beinhaltet die monatliche Lieferung von Pflegehilfsmitteln im Wert von bis zu 40 / Monat an pflegebedürftige

Mehr

Ambulante Pflegedienste

Ambulante Pflegedienste Ambulante Pflegedienste Diese Checkliste enthält die von Ihnen ausgewählten Kriterien zur Unterstützung bei der Auswahl eines geeigneten ambulanten Pflegedienstes. Sie sollten diese Fragen unbedingt abklären.

Mehr

Soziale Sicherung der Pflegeperson

Soziale Sicherung der Pflegeperson Soziale Sicherung der Pflegeperson ( 44 SGB XI) Pflegepersonen, die zu Gunsten der Pflege eines Angehörigen, Nachbarn oder Freundes ihre Berufstätigkeit reduzieren oder aufgeben, haben Einbußen in Bezug

Mehr

Langfristige Genehmigungen

Langfristige Genehmigungen MB 14 b AV 04/13 Merkblatt zum Thema Langfristige Genehmigungen Einleitung Seit der neuen Heilmittel-Richtlinie (HMR) vom 01.07.2011 können Menschen mit schweren und langfristigen funktionellen/strukturellen

Mehr

Widerrufsbelehrung der Free-Linked GmbH. Stand: Juni 2014

Widerrufsbelehrung der Free-Linked GmbH. Stand: Juni 2014 Widerrufsbelehrung der Stand: Juni 2014 www.free-linked.de www.buddy-watcher.de Inhaltsverzeichnis Widerrufsbelehrung Verträge für die Lieferung von Waren... 3 Muster-Widerrufsformular... 5 2 Widerrufsbelehrung

Mehr

LEISTUNGEN DER GESETZLICHEN PFLEGEVERSICHERUNG

LEISTUNGEN DER GESETZLICHEN PFLEGEVERSICHERUNG LEISTUNGEN DER GESETZLICHEN PFLEGEVERSICHERUNG Häusliche Pflege von rein körperlich hilfebedürftigen Häusliche Pflege von Versicherten mit erheblichem allgemeinen Betreuungsbedarf Verhinderungspflege 3)

Mehr

Mit Sicherheit mehr Lebensqualität

Mit Sicherheit mehr Lebensqualität Mit Sicherheit mehr Lebensqualität Service mit Sicherheit Suchen Sie eine haushaltsnahe Dienstleistung, wie zum Beispiel einen mobilen Mittagstisch, einen Einkaufsdienst, einen Fahrdienst? Oder möchten

Mehr

Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung. 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz

Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung. 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz Pflegereform 2013 Informationen über neue Leistungen der Pflegeversicherung 1. Bessere Unterstützung für Menschen mit Demenz Die Situation für Menschen, die z. B. wegen einer dementiellen Erkrankung eine

Mehr

Erstantrag auf ambulante Leistungen der Pflegeversicherung

Erstantrag auf ambulante Leistungen der Pflegeversicherung Name, Vorname: Straße, Versicherungsnummer: Antwort an: pronova BKK Pflegekasse, Postfach 10 02 60, 51302 Leverkusen Erstantrag auf ambulante Leistungen der Pflegeversicherung 1 Wie beabsichtigen Sie Ihre

Mehr

Pflege 29,81 47,12 67,87 89,42 102,01. Ausbildungsumlage 3,69 3,69 3,69 3,69 3,69. Zwischensumme 33,50 50,81 71,56 93,11 105,70

Pflege 29,81 47,12 67,87 89,42 102,01. Ausbildungsumlage 3,69 3,69 3,69 3,69 3,69. Zwischensumme 33,50 50,81 71,56 93,11 105,70 PREISBLATT 1 Entgelte pro Tag vollstationär * Pflege 29,81 47,12 67,87 89,42 102,01 Ausbildungsumlage 3,69 3,69 3,69 3,69 3,69 Zwischensumme 33,50 50,81 71,56 93,11 105,70 Unterkunft 18,37 18,37 18,37

Mehr

Pflege 29,34 47,15 68,54 90,76 103,35. Ausbildungsumlage 3,69 3,69 3,69 3,69 3,69. Zwischensumme 33,03 50,84 72,23 94,45 107,04

Pflege 29,34 47,15 68,54 90,76 103,35. Ausbildungsumlage 3,69 3,69 3,69 3,69 3,69. Zwischensumme 33,03 50,84 72,23 94,45 107,04 PREISBLATT 1 Entgelte pro Tag Vollstationär * Pflege 29,34 47,15 68,54 90,76 103,35 Ausbildungsumlage 3,69 3,69 3,69 3,69 3,69 Zwischensumme 33,03 50,84 72,23 94,45 107,04 Unterkunft 16,94 16,94 16,94

Mehr

Dann zahlt die Regierung einen Teil der Kosten oder alle Kosten für den Dolmetscher.

Dann zahlt die Regierung einen Teil der Kosten oder alle Kosten für den Dolmetscher. Erläuterung der Förder-Richtlinie zur Unterstützung der Teilhabe hör- oder sprachbehinderter Eltern und Sorge-Berechtigter an schulischen Veranstaltungen in Leichter Sprache In Rheinland-Pfalz gibt es

Mehr

Bedienungshinweise shop.flaboform.de 1. Zugang

Bedienungshinweise shop.flaboform.de 1. Zugang 1. Zugang 1 Sie erreichen unseren Online Shop über unsere Homepage www.flaboform.de oder direkt unter shop.flaboform.de 1 2. Login / Registrierung 2 Melden Sie sich mit ihrem Benutzernamen und ihrem Passwort

Mehr

Hinweise zum Datenschutz, Einwilligungs-Erklärung

Hinweise zum Datenschutz, Einwilligungs-Erklärung Hinweise zum Datenschutz, Einwilligungs-Erklärung Bitte lesen Sie dieses Schreiben aufmerksam durch. Darum geht es in diesem Schreiben: Welche Daten das Land Hessen von Ihnen braucht Warum Sie der Einwilligungs-Erklärung

Mehr

Pflegeversicherung Hilfen bei Pflegebedürftigkeit nach der P F L E G E R E F O R M 2 0 0 8. Leichte Sprache

Pflegeversicherung Hilfen bei Pflegebedürftigkeit nach der P F L E G E R E F O R M 2 0 0 8. Leichte Sprache Pflegeversicherung Hilfen bei Pflegebedürftigkeit nach der P F L E G E R E F O R M 2 0 0 8 Leichte Sprache Der Pflegedienst Iserlohn bietet über die seit dem 01. Juli 2008 neue Pflegereform 2008 kostenlos

Mehr

24 Stunden (rundum) Pflege und Betreuung im eigenen Haus

24 Stunden (rundum) Pflege und Betreuung im eigenen Haus 24 Stunden (rundum) Pflege und Betreuung im eigenen Haus Erhaltung der eigenen Autonomie und Umgebung vorgestellt durch: Annahilf24 Anna Lewandowski Heinrich-Pesch-Straße 59 41239 Mönchengladbach T: +49(0)2166

Mehr

Indikatoren-Erläuterung

Indikatoren-Erläuterung Datum: 29.01.2016 Indikatoren-Erläuterung Basisdaten Pflegeprognose 2009 Allgemeine Informationen Pflegeprognose Als Datengrundlage für die Darstellung und Beschreibung der zukünftigen Bevölkerungsentwicklung

Mehr

Kürzung des (anteiligen) Pflegegeldes

Kürzung des (anteiligen) Pflegegeldes Kürzung des (anteiligen) Pflegegeldes Argumentationshilfe für Eltern behinderter Kinder, die in Wohnheimen der Eingliederungshilfe leben (z.b. Internat der Heimsonderschule, Wohnheim) - Kombination von

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Förder-Pflege Tarif KFP. DKV Deutsche Krankenversicherung AG PFLEGEMONATSGELDVERSICHERUNG

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Förder-Pflege Tarif KFP. DKV Deutsche Krankenversicherung AG PFLEGEMONATSGELDVERSICHERUNG DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Förder-Pflege Tarif KFP PFLEGEMONATSGELDVERSICHERUNG ERGÄNZUNG ZUR PRIVATEN UND ZUR SOZIALEN PFLEGEPFLICHTVERSICHERUNG

Mehr

BKK Textilgruppe Hof Pflegekasse

BKK Textilgruppe Hof Pflegekasse BKK Textilgruppe Hof Pflegekasse Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung Erstantrag Änderung der Pflegestufe (Höherstufung) Eingangsstempel Änderung der Pflegeleistung ab Antragsdatum:, Vorname der

Mehr

Die Geld- und Sachleistungen werden in der Regel um 4% erhöht.

Die Geld- und Sachleistungen werden in der Regel um 4% erhöht. Änderungen in der Pflegeversicherung ab 01.01.2015 Ab 1. Januar 2015 gibt es viele Änderungen bei der Pflegeversicherung. Die Änderungen beruhen auf dem sogenannten Pflegestärkungsgesetz 1. Hier haben

Mehr

Pflegeversicherung - Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) ab 2013

Pflegeversicherung - Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) ab 2013 Pflegeversicherung - Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) ab 2013 Das Pflegegeld ( 37 SGB XI) Pflegestufe ohne eingeschränkte Alltagskompetenz mit eingeschränkter Alltagskompetenz Pflegestufe 0 kein Anspruch

Mehr

Pflege zum Wohlfühlen

Pflege zum Wohlfühlen Pflege zum Wohlfühlen Das SRH Pflegehotel SRH Pflege Heidelberg Ihr Weg ist unser Ziel Durch eine schwere Erkrankung oder einen Unfall verändert sich Ihre gesamte Lebenssituation. Plötzlich sind Sie im

Mehr

Antrag auf Haushaltshilfe

Antrag auf Haushaltshilfe Antrag auf Haushaltshilfe Personalien des Mitglieds Name, Vorname, Geburtsdatum Versichertennummer Tätigkeit/ Beruf Arbeitszeit (inkl. Fahrzeit) Anschrift Name und Anschrift des Arbeitgebers Familienstand

Mehr

Quittungsheft für Zuzahlungen

Quittungsheft für Zuzahlungen Quittungsheft für Zuzahlungen Das Quittungsheft wird geführt für Name, Vorname(n) Geburtsdatum Anschrift (Straße, Postleitzahl, Ort) Quittungsheft für Zuzahlungen Arznei-, Verbandmittel Fahrkosten Heilmittel

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Details zum Artikel Kann der Preis reduziert werden? Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Artikel. Leider sind unsere Verkaufspreise nicht verhandelbar. Kann ich weiteres

Mehr

12.03.2016. Was bringt das Pflegestärkungsgesetz 2?

12.03.2016. Was bringt das Pflegestärkungsgesetz 2? Was bringt das Pflegestärkungsgesetz 2? Andreas Fischbach - Pflegesachverständiger - Geschäftsführer und Pflegedienstleiter der Diakoniestation Friedrichsdorf Grundlagen Sozialgesetzbuch Nummer 11 (SGB

Mehr

Die Pflegeleistungen. Das ändert sich ab 1. Januar 2015. Quelle: Bundesministerium für Gesundheit

Die Pflegeleistungen. Das ändert sich ab 1. Januar 2015. Quelle: Bundesministerium für Gesundheit Die Pflegeleistungen Das ändert sich ab 1. Januar 2015 Quelle: Bundesministerium für Gesundheit Pflegegeld für die Pflege zu Hause Stufe der Pflegebedürftigkeit Leistungen 2014 pro Monat Leistungen ab

Mehr

Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe

Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe Guten Tag, beiliegend erhalten Sie Ihren Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe. Voraussetzungen und Inhalt Wir können Ihnen Haushaltshilfe gewähren,

Mehr

Versicherte(r) ist: gesetzlich pflegeversichert privat pflegeversichert beihilfeberechtigt über Ortsamt/Sozialamt versichert

Versicherte(r) ist: gesetzlich pflegeversichert privat pflegeversichert beihilfeberechtigt über Ortsamt/Sozialamt versichert 1 Auswahl PflegeBox Wählen Sie aus sechs verschiedenen Varianten Pflegestufe: 0 I II III Ich habe keine Pflegestufe Versicherte(r) ist: gesetzlich pflegeversichert privat pflegeversichert beihilfeberechtigt

Mehr

1. Einführung 2. 2. Erstellung einer Teillieferung 2. 3. Erstellung einer Teilrechnung 6

1. Einführung 2. 2. Erstellung einer Teillieferung 2. 3. Erstellung einer Teilrechnung 6 Inhalt 1. Einführung 2 2. Erstellung einer Teillieferung 2 3. Erstellung einer Teilrechnung 6 4. Erstellung einer Sammellieferung/ Mehrere Aufträge zu einem Lieferschein zusammenfassen 11 5. Besonderheiten

Mehr

Strom und Gas von EWB!

Strom und Gas von EWB! Strom und Gas von EWB! Näher dran! Faire Strompreise 25 Euro Kombibonus 05223 967-167 EWB Strom - Gut für uns! EWB Strom und Gas vom Stadtwerk aus Bünde EWB Strom - so einfach geht s! Die Einführung von

Mehr

Leistungen für Demenzpatienten

Leistungen für Demenzpatienten Leistungen für Demenzpatienten Quelle: Bundesministerium für Gesundheit Pflegegeld für die Pflege zu Hause Pflegestufe 0 (mit Demenz) 123,00 Pflegestufe I (mit Demenz) 316,00 Pflegestufe II (mit Demenz)

Mehr

Bestellformular Pflegepakete Versorgung mit zum Verbrauch bestimmter Pflegehilfsmittel

Bestellformular Pflegepakete Versorgung mit zum Verbrauch bestimmter Pflegehilfsmittel Bestellformular Pflegepakete Straße, Hausnr.: Zuzahlungsbefreit zum: Pflegegrad: 1 2 3 4 5 Pflegeperson (Angehörige/r bzw. wichtige Pflegeperson) Straße, Haus-Nr.: Telefon/ Pflegeperson ist: Ehe-/Lebenspartner

Mehr

Die curabox von pflege.de

Die curabox von pflege.de Die curabox von pflege.de Was ist die curabox? Mit bis zu 0, Euro pro Monat werden pflegende Angehörige bei der häuslichen Pflege unterstützt, indem die Kosten für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel

Mehr

für Kinder und Jugendliche mit Behinderung im Alter von 7 bis 13 Jahren + für Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung von 14 bis 18 Jahren

für Kinder und Jugendliche mit Behinderung im Alter von 7 bis 13 Jahren + für Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung von 14 bis 18 Jahren Ambulanter Dienst der Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach e.v. für Kinder und Jugendliche mit Behinderung im Alter von 7 bis 13 Jahren + für Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung von

Mehr

Pflege ein großes Thema...

Pflege ein großes Thema... Pflege ein großes Thema... Pflegebedürftigkeit kann jeden treffen Im Alter möchte jeder gerne gesund und unabhängig sein. Doch die Realität sieht anders auch: Immer mehr Deutsche brauchen in späteren Jahren

Mehr

micura Pflegedienste Köln

micura Pflegedienste Köln micura Pflegedienste Köln 2 PFLEGE UND BETREUUNG ZUHAUSE 3 Im Laufe eines Lebens verändern sich die Bedürfnisse. micura Pflegedienste schließt die Lücke einer eingeschränkten Lebensführung. Viele Alltäglichkeiten

Mehr

Tabelle 2: Zahl der ambulanten Leistungsempfänger in den Pflegestufen, Pflegestufe 2001 2007 I 0,755 0,806 II 0,518 0,458 III 0,161 0,136

Tabelle 2: Zahl der ambulanten Leistungsempfänger in den Pflegestufen, Pflegestufe 2001 2007 I 0,755 0,806 II 0,518 0,458 III 0,161 0,136 Millionen Menschen anerkannt pflegebedürftig und im Jahr 2007 2,1 Millionen. In beiden Jahren wurden jeweils 1,4 Millionen anerkannt Pflegebedürftige ambulant versorgt. Tabelle 2: Zahl der ambulanten Leistungsempfänger

Mehr

Die Änderungen der Pflegeversicherung treten am 01.07.2008 in Kraft. Gewinner sind die Pflegebedürftigen!

Die Änderungen der Pflegeversicherung treten am 01.07.2008 in Kraft. Gewinner sind die Pflegebedürftigen! Die Änderungen der Pflegeversicherung treten am 01.07.2008 in Kraft Gewinner sind die Pflegebedürftigen! Die erste gute Nachricht: Durch Beitragserhebung bessere Leistungen! Um bessere Leistungen für die

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung nach dem SGB XI

Leistungen der Pflegeversicherung nach dem SGB XI Leistungen der Pflegeversicherung nach dem SGB XI Pflegegeld pro Monat 0 kein Anspruch 123 1 244 316 2 458 545 3 728 728 Die Kombination von Geld- und Sachleistung ist möglich. Pflegesachleistung pro Monat

Mehr

Internationales Altkatholisches Laienforum

Internationales Altkatholisches Laienforum Internationales Altkatholisches Laienforum Schritt für Schritt Anleitung für die Einrichtung eines Accounts auf admin.laienforum.info Hier erklären wir, wie ein Account im registrierten Bereich eingerichtet

Mehr

Kontinenz- und Beckenbodenzentrum der Uniklinik Köln Inkontinenzfragebogen Männer

Kontinenz- und Beckenbodenzentrum der Uniklinik Köln Inkontinenzfragebogen Männer Datum: Name, Vorname: Geb. Dat.: Adresse: Straße, Hausnr.: Adresse: PLZ Ort Telefonnummer für Rückfragen: E-Mail-Adresse: @.de Gewicht: kg Körpergröße: cm Operationen nein ja Operationsarten, Unterleib:

Mehr

Erstantrag Folgeantrag Änderungsantrag Grund: (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum Sorgeberechtigt

Erstantrag Folgeantrag Änderungsantrag Grund: (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum Sorgeberechtigt Antragsteller(in) Name, Vorname: Str./Haus-Nr.: PLZ/Wohnort: Aktenzeichen: 51-405 Landkreis Cuxhaven Jugendamt Wirtschaftliche Jugendhilfe 27470 Cuxhaven Antrag auf Förderung in Kindertagespflege nach

Mehr

Hilfedatei der Oden$-Börse Stand Juni 2014

Hilfedatei der Oden$-Börse Stand Juni 2014 Hilfedatei der Oden$-Börse Stand Juni 2014 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Die Anmeldung... 2 2.1 Die Erstregistrierung... 3 2.2 Die Mitgliedsnummer anfordern... 4 3. Die Funktionen für Nutzer... 5 3.1 Arbeiten

Mehr

Muster: Im Anschluss an eine Beratung erhalten unsere Patienten kostenlose Muster der Hilfsmittel, die für sie in Frage kommen.

Muster: Im Anschluss an eine Beratung erhalten unsere Patienten kostenlose Muster der Hilfsmittel, die für sie in Frage kommen. Guten Tag, im Auftrag aller Krankenkassen beraten und versorgen wir seit 1990 Patienten und Angehörige. Bei der Lieferung von Hilfsmitteln übernehmen wir alle Formalitäten mit Ärzten und Krankenkassen.

Mehr

* Leichte Sprache * Leichte Sprache * Leichte Sprache *

* Leichte Sprache * Leichte Sprache * Leichte Sprache * * Leichte Sprache * Leichte Sprache * Leichte Sprache * Was ist die Aktion Mensch? Viele Menschen sollen gut zusammenleben können. Dafür setzen wir uns ein. Wie macht die Aktion Mensch das? Wir verkaufen

Mehr

Ortsverwaltung und Förderverein Dorfgemeinschaft Nußdorf e.v.

Ortsverwaltung und Förderverein Dorfgemeinschaft Nußdorf e.v. An alle Werbeinteressierten in Nußdorf 88662 Überlingen Nußdorf, 01.06.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen unseres Internetauftritts www.nussdorf-bodensee.de bieten wir Ihnen die Möglichkeit,

Mehr

Antrag auf Bewilligung einer Schülerbeförderung (gemäß 36 der Verordnung über die sonderpädagogische Förderung Sonderpädagogikverordnung SopädVO)

Antrag auf Bewilligung einer Schülerbeförderung (gemäß 36 der Verordnung über die sonderpädagogische Förderung Sonderpädagogikverordnung SopädVO) Bezirksamt Mitte von Berlin Abteilung Jugend, Schule, Sport und Facility Management Schul- und Sportamt Bearbeiterin SchuSpo 1 101/ 1 112 Frau Huber/ Frau Kühn Telefon: (030) 9018 26031/ 26018 Fax: (030)

Mehr

Kunden Informationsmappe 2006

Kunden Informationsmappe 2006 Kunden Informationsmappe 2006 Präsentieren Sie sich von der besten Seite! Das Internet hat gerade in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Für ALLE Unternehmer! Ein undurchsichtiger Dschungel

Mehr

Pflegeleistungen 2015

Pflegeleistungen 2015 Leicht & verständlich erklärt Pflegeleistungen 2015 Wir informieren Sie über alle Neuerungen des Pflegestärkungsgesetzes 2015 Liebe Leserinnen und Leser, der Bundestag hat im Oktober 2014 den 1. Teil des

Mehr

Kinder in der Pflegeversicherung. Hiddenhausen, 05. September 2012

Kinder in der Pflegeversicherung. Hiddenhausen, 05. September 2012 Kinder in der Pflegeversicherung Hiddenhausen, 05. September 2012 Voraussetzungen für eine Pflegestufe erheblicher Hilfebedarf in bestimmten Bereichen täglicher Hilfebedarf in bestimmtem Umfang Hilfebedarf

Mehr

Fragebogen. P1 P2 P3 Demenz

Fragebogen. P1 P2 P3 Demenz Fragebogen Sie suchen eine Pflege-, Betreuungs- bzw. Hilfskraft für Ihren Haushalt? Gerne helfe ich Ihnen bei Ihrer Suche. Durch die Informationen, die Sie mir in diesem Fragebogen geben, kann ich Ihnen

Mehr

Fachbereich Fremdsprachliche Philologien Prüfungsamt

Fachbereich Fremdsprachliche Philologien Prüfungsamt Fachbereich Fremdsprachliche Philologien Prüfungsamt Meldeunterlagen für das Modul BA.1 Bachelor Thesis im B. A. Anglophone Studies (StPO v. 31.10.2007) Füllen Sie den beiliegenden Zulassungsantrag vollständig

Mehr

So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt

So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt So funktioniert das online-bestellsystem GIMA-direkt Loggen Sie sich mit Ihren Anmeldedaten, die Sie von GIMA erhalten haben, in das Bestellsystem ein. Sollten Sie noch keine Anmeldedaten haben und Für

Mehr

Und plötzlich: Pflege -... Und plötzlich: Pflege - Rechtliche Situation und Unterstützungsangebote in Freiburg

Und plötzlich: Pflege -... Und plötzlich: Pflege - Rechtliche Situation und Unterstützungsangebote in Freiburg Und plötzlich: Pflege - Rechtliche Situation und Unterstützungsangebote in Freiburg Seite 1 Gliederung - Pflegebedürftigkeit was ist zu tun? - Unterstützungs- und Hilfesystem in Freiburg - Zahlen Daten

Mehr

Mehr Entlastung. Mehr Flexibilität. Mehr Leistungen.

Mehr Entlastung. Mehr Flexibilität. Mehr Leistungen. Mehr Entlastung. Mehr Flexibilität. Mehr Leistungen. Ambulante Dienste Kundeninformationen zur Einführung des 1. Pflegestärkungsgesetzes. Das können Sie ab 2015 von uns erwarten. Ab 2015: Bessere Pflege-

Mehr

Neufeststellungsantrag nach dem SGB IX zum Aktenzeichen

Neufeststellungsantrag nach dem SGB IX zum Aktenzeichen Amt für Versorgung und Integration Bremen Friedrich-Rauers-Str. 26 28195 Bremen Sprechzeiten: Bremen: Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr, Tel. 361- Außenstelle Bremerhaven, Hinrich-Schmalfeldt-Str.,

Mehr

24 Stunden (rundum) Pflege und Betreuung im eigenen Haus. Erhaltung der eigenen Autonomie und Umgebung

24 Stunden (rundum) Pflege und Betreuung im eigenen Haus. Erhaltung der eigenen Autonomie und Umgebung 24 Stunden (rundum) Pflege und Betreuung im eigenen Haus Erhaltung der eigenen Autonomie und Umgebung vorgestellt durch: AnnaHilf24 Anna Lewandowski Heinrich-Pesch-Straße 59 41239 Mönchengladbach T: +49(0)2166

Mehr

Widerrufrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen

Widerrufrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen Widerrufrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen Häufig werden Handwerker von Verbrauchern nach Hause bestellt, um vor Ort die Leistungen zu besprechen. Unterbreitet der Handwerker

Mehr

Qualität durch Kompetenz

Qualität durch Kompetenz Qualität durch Kompetenz MANDY GODBEHEAR/shutterstock.com Das Pflegezentrum Der Pflegedienst 2 Photographee.eu/shutterstock.com 20 Jahre Qualität durch Kompetenz Bei der Pflege und Betreuung von unterstützungsbedürftigen

Mehr

Neue Angebote in der Pflege und Betreuung. Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz

Neue Angebote in der Pflege und Betreuung. Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz Neue Angebote in der Pflege und Betreuung Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz 20 Jahre Mehr Leistungen und bessere Betreuung für Pflegebedürftige Pflegebedürftige und Ihre Angehörigen erhalten

Mehr

Endspurt-Darlehen für Studierende vom Studierendenwerk Trier

Endspurt-Darlehen für Studierende vom Studierendenwerk Trier Endspurt-Darlehen für Studierende vom Studierendenwerk Trier Endspurt-Darlehen können Studierenden der Trierer Hochschulen (Universität Trier, Hochschule Trier und Theologische Fakultät Trier) gewährt

Mehr

erstmalig erwähnt 1048 Bedarfsabfrage 09/2015 GEMEINDE BIBURG Bedarfserhebung

erstmalig erwähnt 1048 Bedarfsabfrage 09/2015 GEMEINDE BIBURG Bedarfserhebung GEMEINDE BIBURG Bedarfserhebung für eine kindgerechte Bildung, Erziehung und Betreuung nach Art. 7 BayKiBiG in der Gemeinde Biburg Seite 1 von 11 Elternbefragung zur Bedarfserhebung KITA (Kinderkrippe

Mehr

Stellvertretenden Genehmiger verwalten. Tipps & Tricks

Stellvertretenden Genehmiger verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1. Grundlegende Informationen 3 2.1 Aktivieren eines Stellvertretenden Genehmigers 4 2.2 Deaktivieren eines Stellvertretenden Genehmigers 11 2 1. Grundlegende Informationen

Mehr

Anmeldung zum Triathlon Camp 2013 auf Fuerteventura Seite 1

Anmeldung zum Triathlon Camp 2013 auf Fuerteventura Seite 1 Anmeldung zum Triathlon Camp 2013 auf Fuerteventura Seite 1 Name: Adresse: Telefonnummer: E-Mail: Geburtsdatum: Bitte vollständig in Blockschrift ausfüllen! Pro Person eine Anmeldung ausfüllen! Ich buche

Mehr

Freizeiten und Reisen mit Begleitung

Freizeiten und Reisen mit Begleitung Belegung der Ferienanlage mit eigenen Gruppen: Infos 022 33 93 24 54 1 Haus Hammerstein www.lebenshilfe-nrw.de www.facebook.com/lebenshilfenrw Freizeiten und Reisen mit Begleitung Bei der Lebenshilfe NRW

Mehr

Pflegestatistik 2007. Eckdaten der Pflegestatistik 2007. 7.178 Pflegebedürftige insgesamt. stationäre Pflege: 2.950 Personen (41,1%)

Pflegestatistik 2007. Eckdaten der Pflegestatistik 2007. 7.178 Pflegebedürftige insgesamt. stationäre Pflege: 2.950 Personen (41,1%) Stadt Karlsruhe Amt für Stadtentwicklung Informationsservice Statistik Aktuell März 2009 Pflegestatistik 2007 Eckdaten der Pflegestatistik 2007 7.178 Pflegebedürftige insgesamt ambulante Pflege: 1.251

Mehr

Sehr geehrter Herr Pfarrer, sehr geehrte pastorale Mitarbeiterin, sehr geehrter pastoraler Mitarbeiter!

Sehr geehrter Herr Pfarrer, sehr geehrte pastorale Mitarbeiterin, sehr geehrter pastoraler Mitarbeiter! Sehr geehrter Herr Pfarrer, sehr geehrte pastorale Mitarbeiterin, sehr geehrter pastoraler Mitarbeiter! Wir möchten Sie an Ihr jährliches Mitarbeitergespräch erinnern. Es dient dazu, das Betriebs- und

Mehr

3. Zu welchen Konditionen wird die Kreditkarte zur Verfügung gestellt? 4. Kann ich die Corporate Card auch für private Zwecke einsetzen?

3. Zu welchen Konditionen wird die Kreditkarte zur Verfügung gestellt? 4. Kann ich die Corporate Card auch für private Zwecke einsetzen? Abteilung D - Dienstleistungszentrum - FACHBEREICH THEMATIK Reisekosten FAQ s zur dienstlichen Kreditkarte (Coporate Card) Inhalt 1. Was versteht man unter einer 'Corporate Card'? 2. Um welchen Kartenanbieter

Mehr

L 04 12/15 A N T R A G A U F I N V A L I D I T Ä T S V E R S O R G U N G F Ü R Z A H N Ä R Z T E

L 04 12/15 A N T R A G A U F I N V A L I D I T Ä T S V E R S O R G U N G F Ü R Z A H N Ä R Z T E WOHLFAHRTSFONDS L 04 12/15 A N T R A G A U F I N V A L I D I T Ä T S V E R S O R G U N G F Ü R Z A H N Ä R Z T E An die Ärztekammer für Niederösterreich Wohlfahrtsfonds Wipplingerstraße 2 1010 Wien Übermittlung

Mehr

Formulare Die von Ihnen benötigten Formulare erhalten Sie auf unserer Homepage unter www.psdmuenchen.de

Formulare Die von Ihnen benötigten Formulare erhalten Sie auf unserer Homepage unter www.psdmuenchen.de Team BauGeld Beratung PSD Bank München Max-Hempel-Str. 5 86153 Augsburg Telefon: 0821 5049-270 E-Mail: baugeld-beratung@psd-muenchen.de Wir freuen uns über Ihr Interesse, mit der PSD Bank München eg zusammenzuarbeiten!

Mehr