= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll"

Transkript

1 Artikel-Nr Gewerbeanzeigen D I 2 - j/14 ( Fachauskünfte: ( Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg 2014 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen über die Zahl der Gewerbean- und -abmeldungen nach Wirtschaftsbereichen, Rechtsformen, Zahl der tätigen Personen und der regionalen Zuordnung. Außerdem werden Geschlecht und Staatsangehörigkeit der Gewerbetreibenden ermittelt. Die An- und Abmeldungen werden danach unterschieden, welche Gründe maßgeblich waren. Rechtsgrundlage für die Durchführung der Gewerbeanzeigenstatistik ist 14 Abs. 8a der Gewerbeordnung. Nach 14 und 55 c der Gewerbeordnung besteht für das Betreiben eines Gewerbes bzw. für selbstständige Gewerbetreibende eine Anzeigepflicht beim Gewerbeamt der zuständigen Gemeinde. Davon ausgenommen bleiben die Urproduktion (Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Garten- und Weinbau sowie Bergbau), die Freien Berufe (Ärzte, Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftsprüfer, wissenschaftliche und künstlerische oder schriftstellerische Tätigkeiten) sowie die Verwaltung eigenen Vermögens. Es werden sowohl en wie auch Zweigniederlassungen und unselbständige Zweigstellen einbezogen. Begriffserläuterungen Die Gewerbeanmeldungen umfassen die Neuerrichtung eines Betriebes (durch oder, z. B. wegen Verschmelzung oder Spaltung), den Zuzug eines bereits bestehenden Betriebes aus dem Bereich einer anderen Gewerbemeldebehörde und die Übernahme eines bestehenden Betriebes wegen Rechtsformwechsels, Gesellschaftereintritts oder Erbfolge, Kauf oder Pacht. Als Betriebsgründungen gelten alle Gründungen, die von einer juristischen Person (AG, GmbH etc.), Personengesellschaft (OHG, KG etc.) oder einer natürlichen Person angezeigt werden. Bei der Gründung einer durch eine natürliche Person gilt als weitere Voraussetzung, dass diese in das Handelsregister eingetragen sein muss oder ein Handwerksrolleneintrag besteht oder mindestens eine Person beschäftigt wird. Bei den Betriebsgründungen kann eine größere wirtschaftliche Substanz vermutet werden. Als sonstige gelten alle Gründungen von en (bei Zweigniederlassungen und unselbstständigen Zweigstellen wird angenommen, dass sie zu einem größeren Unternehmen gehören und daher auch eine gewisse wirtschaftliche Substanz besitzen) durch eine natürliche Person, bei der keine der zuvor genannten Voraussetzungen erfüllt ist. Wird das Gewerbe im Nebenerwerb betrieben, gilt es ebenfalls als sonstige. Eine Gewerbeabmeldung erfolgt bei Aufgabe eines Betriebes (vollständige Aufgabe und ), beim Fortzug eines weiterhin bestehenden Betriebes in den Bereich einer anderen Gewerbemeldebehörde und bei Übergabe eines weiterhin bestehenden Betriebes durch Rechtsformwechsel, Gesellschafteraustritt oder Erbfolge, Verkauf oder Verpachtung. Vollständige Aufgaben werden unterschieden in Betriebsaufgaben und sonstige Stilllegungen. Betriebsaufgaben können durch eine juristische Person, eine Gesellschaft ohne Rechtspersönlichkeit oder eine natürliche Person erfolgen. Bei einer natürlichen Person ist Voraussetzung, dass sie entweder in das Handelsregister eingetragen war oder zuletzt mindestens einen Arbeitnehmer beschäftigt hat. Sonstige Stilllegungen umfassen die vollständigen Aufgaben von en eines Kleinunternehmens und von Nebenerwerbsbetrieben. Das Kleinunternehmen war nicht im Handelsregister oder in die Handwerksrolle eingetragen und beschäftigte keine Arbeitnehmer. Zeichenerklärung: = Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll Herausgeber und Vertrieb: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Böblinger Str. 68, Stuttgart, Telefon ( , Fax ( , Internet: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart, Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

2 1. Gewerbeanmeldungen in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftsbereichen Neuerrichtung Übernahme Gesellschaftereintritt Gewerbeanmeldungen Zuzug Rechtsformwechsel Erbfolge/ Kauf/ Pacht A Land- u. Forstwirtschaft, Fischerei B Bergbau u. Gewinnung v. Steinen u. Erden C Verarbeitendes Gewerbe H.v. Nahrungs- u. Futtermitteln Getränkeherstellung H.v. Textilien H.v. Bekleidung H.v. Holz-, Flecht-, Korb- u. Korkwaren (ohne Möbel) H.v. Druckerzeugnissen, Vervielf. v. Ton-, Bild- u. Datenträger H.v. Metallerzeugnissen H.v. DV-Geräten, elektron. u. optischen Erzeugnissen H.v. elektrischen Ausrüstungen Maschinenbau H.v. Kraftwagen u. Kraftwagenteilen H.v. Möbeln D Energieversorgung E Wasserversorgung; Entsorgung; Beseitigung v. Umweltverschm F Baugewerbe Hochbau Tiefbau Vorbereitende Baustellenarbeiten, Bauinstallation u. sonst. Ausbau G Handel; Instandhaltung u. Reparatur v. Kfz Kfz-Handel; Instandhaltung u. Reparatur v. Kfz Handelsvermittlung u. Großhandel (ohne Kfz) Einzelhandel (ohne Kfz) H Verkehr u. Lagerei Landverkehr u. Transport in Rohrfernleitungen Post-, Kurier- u. Expressdienste

3 Noch: 1. Gewerbeanmeldungen in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftsbereichen Neuerrichtung Übernahme Gewerbeanmeldungen Zuzug Rechtsformwechsel Gesellschaftereintritt Erbfolge/ Kauf/ Pacht I Gastgewerbe Beherbergung Gastronomie J Information u. Kommunikation Verlagswesen Telekommunikation Erbringung v. Dienstleistungen der Informationstechnologie Informationsdienstleistungen K Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen Mit Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen verbundene Tätigkeiten L Grundstücks- u. Wohnungswesen M Freiberufliche, wissenschaftliche u. technische Dienstleistungen Verwaltung u. Führung v. Unternehmen, Unternehmensberatung Werbung u. Marktforschung N Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen Vermietung v. beweglichen Sachen Vermittlung u. Überlassung v. Arbeitskräften Reisebüros, -veranstalter u. sonstige Reservierungen Garten- u. Landschaftsbau; Gebäudebetreuung P Erziehung u. Unterricht Q Gesundheits- u. Sozialwesen R Kunst, Unterhaltung u. Erholung O + S Öff. Verw., Verteidig.; Sozialvers.; sonst. Dienstleistungen A S Insgesamt Ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe. 3

4 2. en sowie Gewerbetreibende in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftsbereichen Gewerbetreibende 2) Betriebsgründung Zweigniederlassung/ unselbst. Zweigstelle sonstige Nebenerwerb weiblich A Land- u. Forstwirtschaft, Fischerei B Bergbau u. Gewinnung v. Steinen u. Erden C Verarbeitendes Gewerbe H.v. Nahrungs- u. Futtermitteln Getränkeherstellung H.v. Textilien H.v. Bekleidung H.v. Holz-, Flecht-, Korb- u. Korkwaren (ohne Möbel) H.v. Druckerzeugnissen, Vervielf. v. Ton-, Bild- u. Datenträger H.v. Metallerzeugnissen H.v. DV-Geräten, elektron. u. optischen Erzeugnissen H.v. elektrischen Ausrüstungen Maschinenbau H.v. Kraftwagen u. Kraftwagenteilen H.v. Möbeln D Energieversorgung E Wasserversorgung; Entsorgung; Beseitigung v. Umweltverschm F Baugewerbe Hochbau Tiefbau Vorbereitende Baustellenarbeiten, Bauinstallation u. sonst. Ausbau G Handel; Instandhaltung u. Reparatur v. Kfz Kfz-Handel; Instandhaltung u. Reparatur v. Kfz Handelsvermittlung u. Großhandel (ohne Kfz) Einzelhandel (ohne Kfz) H Verkehr u. Lagerei Landverkehr u. Transport in Rohrfernleitungen Post-, Kurier- u. Expressdienste

5 Noch: 2. en sowie Gewerbetreibende in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftsbereichen Gewerbetreibende 2) Betriebsgründung Zweigniederlassung/ unselbst. Zweigstelle sonstige Nebenerwerb weiblich I Gastgewerbe Beherbergung Gastronomie J Information u. Kommunikation Verlagswesen Telekommunikation Erbringung v. Dienstleistungen der Informationstechnologie Informationsdienstleistungen K Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen Mit Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen verbundene Tätigkeiten L Grundstücks- u. Wohnungswesen M Freiberufliche, wissenschaftliche u. technische Dienstleistungen Verwaltung u. Führung v. Unternehmen, Unternehmensberatung Werbung u. Marktforschung N Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen Vermietung v. beweglichen Sachen Vermittlung u. Überlassung v. Arbeitskräften Reisebüros, -veranstalter u. sonstige Reservierungen Garten- u. Landschaftsbau; Gebäudebetreuung P Erziehung u. Unterricht Q Gesundheits- u. Sozialwesen R Kunst, Unterhaltung u. Erholung O + S Öff. Verw., Verteidig.; Sozialvers.; sonst. Dienstleistungen A S Insgesamt Anzeigepflichtige Personen, die eine vorgenommen haben. 2) Ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe. 5

6 3. Gewerbeabmeldungen in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftsbereichen Aufgabe Übergabe Erbfolge/ Verkauf/ Verpachtung Gewerbeabmeldungen vollständige Aufgabe Fortzug Rechtsformwechsel Gesellschafteraustritt A Land- u. Forstwirtschaft, Fischerei B Bergbau u. Gewinnung v. Steinen u. Erden C Verarbeitendes Gewerbe H.v. Nahrungs- u. Futtermitteln Getränkeherstellung H.v. Textilien H.v. Bekleidung H.v. Holz-, Flecht-, Korb- u. Korkwaren (ohne Möbel) H.v. Druckerzeugnissen, Vervielf. v. Ton-, Bild- u. Datenträger H.v. Metallerzeugnissen H.v. DV-Geräten, elektron. u. optischen Erzeugnissen H.v. elektrischen Ausrüstungen Maschinenbau H.v. Kraftwagen u. Kraftwagenteilen H.v. Möbeln D Energieversorgung E Wasserversorgung; Entsorgung; Beseitigung v. Umweltverschm F Baugewerbe Hochbau Tiefbau Vorbereitende Baustellenarbeiten, Bauinstallation u. sonst. Ausbau G Handel; Instandhaltung u. Reparatur v. Kfz Kfz-Handel; Instandhaltung u. Reparatur v. Kfz Handelsvermittlung u. Großhandel (ohne Kfz) Einzelhandel (ohne Kfz) H Verkehr u. Lagerei Landverkehr u. Transport in Rohrfernleitungen Post-, Kurier- u. Expressdienste

7 Noch: 3. Gewerbeabmeldungen in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftsbereichen Aufgabe Übergabe Gewerbeabmeldungen vollständige Aufgabe Fortzug Rechtsformwechsel Gesellschafteraustritt Erbfolge/ Verkauf/ Verpachtung I Gastgewerbe Beherbergung Gastronomie J Information u. Kommunikation Verlagswesen Telekommunikation Erbringung v. Dienstleistungen der Informationstechnologie Informationsdienstleistungen K Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen Mit Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen verbundene Tätigkeiten L Grundstücks- u. Wohnungswesen M Freiberufliche, wissenschaftliche u. technische Dienstleistungen Verwaltung u. Führung v. Unternehmen, Unternehmensberatung Werbung u. Marktforschung N Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen Vermietung v. beweglichen Sachen Vermittlung u. Überlassung v. Arbeitskräften Reisebüros, -veranstalter u. sonstige Reservierungen Garten- u. Landschaftsbau; Gebäudebetreuung P Erziehung u. Unterricht Q Gesundheits- u. Sozialwesen R Kunst, Unterhaltung u. Erholung O + S Öff. Verw., Verteidig.; Sozialvers.; sonst. Dienstleistungen A S Insgesamt Ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe. 7

8 4. Vollständige Aufgaben sowie Gewerbetreibende in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftsbereichen Vollständige Aufgabe Gewerbetreibende Nebenerwerb 2) Betriebsaufgabe sonstige Stilllegung Zweigniederlassung/ unselbst. Zweigstelle weiblich A Land- u. Forstwirtschaft, Fischerei B Bergbau u. Gewinnung v. Steinen u. Erden C Verarbeitendes Gewerbe H.v. Nahrungs- u. Futtermitteln Getränkeherstellung H.v. Textilien H.v. Bekleidung H.v. Holz-, Flecht-, Korb- u. Korkwaren (ohne Möbel) H.v. Druckerzeugnissen, Vervielf. v. Ton-, Bild- u. Datenträger H.v. Metallerzeugnissen H.v. DV-Geräten, elektron. u. optischen Erzeugnissen H.v. elektrischen Ausrüstungen Maschinenbau H.v. Kraftwagen u. Kraftwagenteilen H.v. Möbeln D Energieversorgung E Wasserversorgung; Entsorgung; Beseitigung v. Umweltverschm F Baugewerbe Hochbau Tiefbau Vorbereitende Baustellenarbeiten, Bauinstallation u. sonst. Ausbau G Handel; Instandhaltung u. Reparatur v. Kfz Kfz-Handel; Instandhaltung u. Reparatur v. Kfz Handelsvermittlung u. Großhandel (ohne Kfz) Einzelhandel (ohne Kfz) H Verkehr u. Lagerei Landverkehr u. Transport in Rohrfernleitungen Post-, Kurier- u. Expressdienste

9 Noch: 4. Vollständige Aufgaben sowie Gewerbetreibende in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftsbereichen Vollständige Aufgabe Gewerbetreibende 2) Betriebsaufgabe Zweigniederlassung/ unselbst. Zweigstelle sonstige Stilllegung Nebenerwerb weiblich I Gastgewerbe Beherbergung Gastronomie J Information u. Kommunikation Verlagswesen Telekommunikation Erbringung v. Dienstleistungen der Informationstechnologie Informationsdienstleistungen K Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen Mit Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen verbundene Tätigkeiten L Grundstücks- u. Wohnungswesen M Freiberufliche, wissenschaftliche u. technische Dienstleistungen Verwaltung u. Führung v. Unternehmen, Unternehmensberatung Werbung u. Marktforschung N Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen Vermietung v. beweglichen Sachen Vermittlung u. Überlassung v. Arbeitskräften Reisebüros, -veranstalter u. sonstige Reservierungen Garten- u. Landschaftsbau; Gebäudebetreuung P Erziehung u. Unterricht Q Gesundheits- u. Sozialwesen R Kunst, Unterhaltung u. Erholung O + S Öff. Verw., Verteidig.; Sozialvers.; sonst. Dienstleistungen A S Insgesamt Anzeigepflichtige Personen, die Ihren Betrieb vollständig aufgegeben haben. 2) Ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe. 9

10 5. Gewerbeanmeldungen in Baden-Württemberg 2014 nach Art der Niederlassung, Rechtsform, Einzelunternehmen nach Geschlecht und Staatsangehörigkeit Neuerrichtung Übernahme Art der Niederlassung Rechtsform Geschlecht Staatsangehörigkeit Gesellschaftereintritt Gewerbeanmeldungen Zuzug Rechtsformwechsel Erbfolge/ Kauf/ Pacht Insgesamt nach Art der Niederlassung Zweigniederlassung Unselbstständige Zweigstelle nach Rechtsform des Unternehmens Einzelunternehmen Offene Handelsgesellschaft Kommanditgesellschaft Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Co. KG Gesellschaft des bürgerlichen Rechts Aktiengesellschaft Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbH ohne UG (haftungsbeschränkt) UG (haftungsbeschränkt) Private Company Limited by Shares Genossenschaft Eingetragener Verein Sonstige Rechtsformen Einzelunternehmer/-innen nach Geschlecht Weiblich Männlich Einzelunternehmer/-innen nach ausgewählter Staatsangehörigkeit Deutsch Bulgarisch Griechisch Italienisch Polnisch Rumänisch Türkisch Ungarisch Ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe. 10

11 6. Gewerbeabmeldungen in Baden-Württemberg 2014 nach Art der Niederlassung, Rechtsform, Einzelunternehmen nach Geschlecht und Staatsangehörigkeit Aufgabe Übergabe Art der Niederlassung Rechtsform Geschlecht Staatsangehörigkeit Erbfolge/ Verkauf/ Verpachtung Gewerbeabmeldungen vollständige Aufgabe Fortzug Rechtsformwechsel Gesellschafteraustritt Insgesamt nach Art der Niederlassung Zweigniederlassung Unselbstständige Zweigstelle nach Rechtsform des Unternehmens Einzelunternehmen Offene Handelsgesellschaft Kommanditgesellschaft Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Co. KG Gesellschaft des bürgerlichen Rechts Aktiengesellschaft Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbH ohne UG (haftungsbeschränkt) UG (haftungsbeschränkt) Private Company Limited by Shares Genossenschaft Eingetragener Verein Sonstige Rechtsformen Einzelunternehmer/-innen nach Geschlecht Weiblich Männlich Einzelunternehmer/-innen nach ausgewählter Staatsangehörigkeit Deutsch Bulgarisch Griechisch Italienisch Polnisch Rumänisch Türkisch Ungarisch Ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe. 11

12 7. Betriebsgründungen und Betriebsaufgaben in Baden-Württemberg 2014 nach Beschäftigtengrößenklassen Betriebsgründungen Tätige Personen bei Betriebsgründung Betriebsaufgaben Tätige Personen bei Betriebsaufgabe Beschäftigtengrößenklassen 2) Vollzeit Teilzeit 2) Vollzeit Teilzeit Insgesamt keine Beschäftigten X X X X und mehr Ohne Inhaber. 2) Ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe. 8. Tätige Personen bei Betriebsgründungen und Betriebsaufgaben in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftsbereichen Tätige Personen bei Betriebsgründungen Vollzeit Teilzeit Tätige Personen bei Betriebsaufgaben Vollzeit Teilzeit A Land u. Forstwirtschaft, Fischerei C Verarbeitendes Gewerbe D Energieversorgung F Baugewerbe G Handel; Instandhaltung u. Reparatur v. Kfz H Verkehr u. Lagerei I Gastgewerbe J Information u. Kommunikation K Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen L Grundstücks- u. Wohnungswesen M Freiberufliche, wissenschaftliche u. technische Dienstleistungen N Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen P Erziehung u. Unterricht Q Gesundheits- u. Sozialwesen R Kunst, Unterhaltung u. Erholung O + S Öff. Verw., Verteidig.; Sozialvers.; sonst. Dienstleistungen B + E Übrige A S Insgesamt Ohne Inhaber und ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe. 12

13 9. Gewerbeanmeldungen in Baden-Württemberg seit 1996 Neuerrichtung Jahr Gewerbeanmeldungen sonstige Betriebsgründung Zweigniederlassung/ unselbst. Zweigstelle Zuzug Übernahme ) Ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe. 2) Ergebnisse der Gliederungspositionen wegen Änderung in der Erhebungsmethode mit den Vorjahren nicht vergleichbar. 13

14 10. Gewerbeabmeldungen in Baden-Württemberg seit 1996 Aufgabe Jahr Gewerbeabmeldungen vollständige Aufgabe Betriebsaufgabe Zweigniederlassung/ unselbst. Zweigstelle sonstige Stilllegung Fortzug Übergabe ) Ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe. 2) Ergebnisse der Gliederungspositionen wegen Änderung in der Erhebungsmethode mit den Vorjahren nicht vergleichbar. 14

Gewerbeanzeigen in Hamburg 2015

Gewerbeanzeigen in Hamburg 2015 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: D I 2 - j 5 HH Gewerbeanzeigen in Hamburg 205 Herausgegeben am: 23. Mai 206 Impressum Statistische Berichte Herausgeber:

Mehr

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten BRANCHENCODES A - LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten A.02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag A.03 Fischerei und Aquakultur B - BERGBAU UND GEWINNUNG

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D I 1 m 01 / 12 Gewerbeanzeigen im Land Brandenburg Januar 2012 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht D I 1 m 01 / 12 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen

Mehr

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Die hier aufgeführten Wirtschaftszweige sind entsprechend der im Rahmen der Außenwirtschaftsstatistik verwendeten Branchengliederung dargestellt. Sie

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D I 1 m 03 / 09 Gewerbeanzeigen im Land Brandenburg im März 2009 Statistik Berlin Brandenburg Statistischer Bericht D I 1 m 03 / 09 Herausgegeben im Juni 2009 Preis pdf-version: kostenlos

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD D I 2 - j/07 2. Oktober 2008 Gewerbeanzeigen in Hamburg und Schleswig-Holstein 2007 25 000 Anzahl der Meldungen

Mehr

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014)

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 6029/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Beilage 2 1 von 6 Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 1. Anzeigen wegen Unterentlohnung: Anzahl: 938 ( 494 Inland / 444 Ausland) betroffene Arbeitnehmer:

Mehr

20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick

20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick 20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick Fast 4 von 5 Unternehmen waren 2013 im Dienstleistungsbereich tätig Gut 60 % aller tätigen Personen 2012 bei kleinen und mittleren Unternehmen

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Fachserie 16 Reihe 2.4 Verdienste und Arbeitskosten Arbeitnehmerverdienste und Indizes der Arbeitnehmerverdienste - Lange Reihen - Hinweis: Die Ergebnisse für das 1. und 2. Vierteljahr

Mehr

D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711)

D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711) Artikel-Nr. 5522 16003 Gewerbeanzeigen D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711) 641-28 93 22.12.2016 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg im 3. Vierteljahr 2016 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen

Mehr

D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711)

D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711) Artikel-Nr. 5522 16001 Gewerbeanzeigen D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711) 641-28 93 12.07.2016 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg im 1. Vierteljahr 2016 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen

Mehr

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen Deutschland-Trend EMAS-Standorte EMAS-Organisationen 000 2669 267 200 29 26 2000 79 799 9 9 96 97 906 9 90 4 77 7 99 64 00 000 49 490 466 40 4 2 269 22 22 2 200 00 0 99 999 2000 200 2002 200 2004 200 2006

Mehr

Der Mensch ist das Maß

Der Mensch ist das Maß Normgruppen Für die derzeit vorliegende Fassung vonimpuls-test 2 Professional gibt es jeweils für die fünf Skalen und für die elf Subskalen Eichtabellen (repräsentative Gesamtnorm, sieben Branchennormen,

Mehr

Gewerbeanzeigen im August 2004

Gewerbeanzeigen im August 2004 Kennziffer: D I - m 08/04 Januar 2005 Bestellnr.: D1023 200408 Gewerbeanzeigen im August 2004 Ergebnisse der Gewerbeanzeigenstatistik 021/05 Einzelpreis 1,90 EUR STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ

Mehr

Insolvenzen in Hamburg

Insolvenzen in Hamburg Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: D III 1 - j/12 HH Insolvenzen in Hamburg beantragte 2012 Herausgegeben am: 17. Juni 2014 Impressum Statistische Berichte

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 1.1. bis 31.12.2008 Bestell-Nr.: J113 2008 22 Herausgabe: 23. April 2009 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen

T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen T +49 221-42061-0 E info@yougov.de http://yougov.de/loesungen Im Rahmen des YouGov Gewerbekundenmonitors Assekuranz werden seit 2004 regelmäßig Befragungen von Versicherungsverantwortlichen in Unternehmen

Mehr

Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015

Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015 Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015 BISNODE D&B SCHWEIZ AG Grossmattstrasse 9 8902 Urdorf Telefon: +41 44 735 61 11 Fax: +41 44 735 61 61 www.bisnode.ch info.ch@bisnode.com

Mehr

Unternehmen und Arbeitsstätten

Unternehmen und Arbeitsstätten Inhaltsverzeichnis 16 Unternehmen und Arbeitsstätten Vorbemerkungen... 378 Tabellen... 380 Gewerbeanzeigen Öffentliche Register 16.01 Gewerbeanzeigen 16.01 16.01Gewerbeanzeigen1991 bis 2007... 380 16.02

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D I 1 m 11 / 16 Gewerbeanzeigen im Land Berlin November 2016 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht D I 1 m 11 / 16 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D I 1 m 10 / 16 Gewerbeanzeigen im Land Berlin Oktober 2016 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht D I 1 m 10 / 16 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D I 1 m 03 / 16 Gewerbeanzeigen im Land Berlin März 2016 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht D I 1 m 03 / 16 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im Juni

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14 Insolvenzen in Schleswig-Holstein und Rechtsformen Juni 2009 Insolvenzverfahren Zu- (+) Nr. Dagegen bzw. der Wirtschaftsbereich Schulden- im Vor- Ab- (-) Voraus- Klassi- mangels bereini- jahres- nahme

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 2014 Bestell-: Herausgabe: Printausgabe: J113 2014 22 13. Januar 2016 EUR 4,00 Herausgeber: Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern,

Mehr

Unternehmensstatistik der IHK Dresden einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen

Unternehmensstatistik der IHK Dresden einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen HR-Firmen* KGT Insgesamt davon ZN+BST A Land- und Forstwirtschaft; Fischerei 233 25 537 770 01 Landwirtschaft, Jagd u. damit verbundene Tätigkeiten

Mehr

D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011. Bestell - Nr. 09 101

D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011. Bestell - Nr. 09 101 D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011 Bestell - Nr. 09 101 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts vorhanden (genau Null). Zahlenwert

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14 Insolvenzen in Schleswig-Holstein nach Wirtschaftsbereichen und Rechtsformen Juni 2015 Insolvenzverfahren Verände- Nr. Dagegen rung der Wirtschaftsbereich Schulden- im Vor- gegenüber Arbeit- Voraus- Klassi-

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Korrigierte Fassung vom 22.12.2015. N I - vj 1/14 Kennziffer: N1013 201441 ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Korrigierte Fassung vom 22.12.2015. N I - vj 1/14 Kennziffer: N1013 201441 ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Korrigierte Fassung vom 22.12.2015 Statistik nutzen im 1. Vierteljahr 2014 N I - vj 1/14 Kennziffer: N1013 201441 ISSN: Inhalt Vorbemerkungen 3 Definitionen 3 Seite Tabellen

Mehr

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15 Insolvenzverfahren im Land Bremen Juni 2015 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter Zahlenwert. Zahlenwert ist unbekannt

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIAMT NRD D I 2 - j/04 S 9. ktober 2008 ewerbeanzeigen in Schleswig-Holstein 2004 40 000 Anzahl der Meldungen 35 000 30

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Gewerbeanzeigen Gewerbeanmeldungen und Gewerbeabmeldungen DI hj-1/15 1. Halbjahr 2015 Bestellnummer: 3D101 Statistisches Landesamt Herausgabemonat: Januar 2016 Zu beziehen durch das

Mehr

Institut für Mittelstandsforschung Bonn

Institut für Mittelstandsforschung Bonn Institut für Mittelstandsforschung Bonn Gründungen und Liquidationen 2008 in Deutschland von Brigitte Günterberg Working Paper 03/09, im Juli 2009 INSTITUT FÜR MITTELSTANDSFORSCHUNG Maximilianstraße 20

Mehr

Unternehmensgründungen ausländischer Staatsbürger in Niedersachsen

Unternehmensgründungen ausländischer Staatsbürger in Niedersachsen Franziska Rippin (Tel. 0511 9898-3320) Unternehmensgründungen ausländischer Staatsbürger in Niedersachsen Türkische Gemüsehändler, polnische Bauunternehmer, italienische, griechische, chinesische Restaurants,

Mehr

Datengesundheitscheck. Wenn Sie Fragen zu diesem Produkt haben, kontaktieren Sie unseren Kundenservice: 030 / 8878 9090

Datengesundheitscheck. Wenn Sie Fragen zu diesem Produkt haben, kontaktieren Sie unseren Kundenservice: 030 / 8878 9090 Wenn Sie Fragen zu diesem Produkt haben, kontaktieren Sie unseren Kundenservice: 030 / 8878 9090 99.6% 99% Gefundene Datensätze Gefunden 1.714 99.6 % Nicht gefunden 7 0.4 % Registerstatus Registrierte

Mehr

STATISTI SCHE BE RICHTE

STATISTI SCHE BE RICHTE STATISTI SCHE BE RICHTE Gewerbeanzeigen Gewerbeanmeldungen und Gewerbeabmeldungen D I hj-1/16 1. Halbjahr 2016 Bestellnummer: 3D101 Statistisches Landesamt Herausgabemonat: Januar 2017 Zu beziehen durch

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Verdienste und Arbeitskosten Tarifbindung in Deutschland 2010 Erscheinungsfolge: vierjährlich Erschienen am 25. Juni 2013 ergänzende Änderung 05.07.2013 Artikelnummer: 5622103109004

Mehr

Statistik informiert... Nr. I/2013 28. Januar 2013

Statistik informiert... Nr. I/2013 28. Januar 2013 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistik informiert Nr. I/2013 28. Januar 2013 Wege in die Selbstständigkeit Unternehmensgründungen von Frauen und Männern in Schleswig-Holstein 2011

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Gewerbeanzeigen Gewerbeanmeldungen und Gewerbeabmeldungen DI hj-1/14 1. Halbjahr 2014 Bestellnummer: 3D101 Statistisches Landesamt Herausgabemonat: Oktober 2014 Zu beziehen durch

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Gewerbeanzeigen Gewerbeanmeldungen und Gewerbeabmeldungen DI hj-2/10 Jahr 2010 Bestellnummer: 3D101 Statistisches Landesamt Herausgabemonat: Mai 2011 Zu beziehen durch das Statistische

Mehr

Institut für Mittelstandsforschung Bonn

Institut für Mittelstandsforschung Bonn Institut für Mittelstandsforschung Bonn Unternehmensgrößenstatistik Unternehmen, Umsatz und sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2004 bis 2009 in Deutschland, Ergebnisse des Unternehmensregisters

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Bremen Statistische Berichte Ausgegeben im September 213 ISSN 161-4161 D III 1 - m 7 / 13 Statistisches Landesamt Bremen An der Weide 14-16 28195 Bremen Insolvenzverfahren im Land

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14 Insolvenzen in Schleswig-Holstein nach Wirtschaftsbereichen und Rechtsformen Dezember 2016 Insolvenzverfahren Verände- Nr. Dagegen rung der Wirtschaftsbereich Schulden- im Vor- gegenüber Arbeit- Voraus-

Mehr

Selbstständige nach Wirtschaftszweigen laut Mikrozensus

Selbstständige nach Wirtschaftszweigen laut Mikrozensus Selbstständige nach en Anzahl der Selbstständigen 2009 bis 2012 in Deutschland nach en lassifikation 2009 2010 2011 3) 2012 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 230 230 233 223 B, C D, E Energie- u.

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14 Insolvenzen in Schleswig-Holstein nach Wirtschaftsbereichen und Rechtsformen September 2016 Insolvenzverfahren Verände- Nr. Dagegen rung der Wirtschaftsbereich Schulden- im Vor- gegenüber Arbeit- Voraus-

Mehr

Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Luckau und des JobCenter Dahme-Spreewald Stand : 19.03.

Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Luckau und des JobCenter Dahme-Spreewald Stand : 19.03. Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Luckau und des JobCenter Dahme-Spreewald Stand : 19.03.2011 lfd. Nr. Folgende qualifizierte und motivierte Arbeitnehmer/innen

Mehr

Unfallgeschehen. Auszug aus dem Bericht "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014"

Unfallgeschehen. Auszug aus dem Bericht Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014 Tabelle TB Meldepflichtige Unfälle (Arbeitsunfälle und Wegeunfälle) in den Jahren 202 bis 20 Veränderung Unfallart 20 20 202 von 20 zu 20 von 20 zu 202 absolut % absolut % 2 6 7 8 Meldepflichtige Arbeitsunfälle...

Mehr

Statistische Analysen

Statistische Analysen Statistische Analysen Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD 09 Oktober 2013 Als beruflich selbstständig gelten Personen, die alleinige oder gemeinsame Eigentümer 1 eines

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD J I - j/06 H 23. Oktober 2008 Dienstleistungsunternehmen 1 in Hamburg im Jahr 2006 Tätige Personen 2) und Umsatz

Mehr

D III - vj 1 / 14. Insolvenzen in Thüringen 1.1. - 31.3.2014. Bestell - Nr. 09 102

D III - vj 1 / 14. Insolvenzen in Thüringen 1.1. - 31.3.2014. Bestell - Nr. 09 102 D III - vj 1 / 14 Insolvenzen in Thüringen 1.1. - 31.3.2014 Bestell - Nr. 09 102 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts vorhanden

Mehr

Statistisches Bundesamt

Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt UNTERNEHMEN UND ARBEITSSTÄTTEN Fachserie 2 / Reihe 4.1 August 2004 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im November 2004 Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung können

Mehr

Beratungsprotokoll Bildungscoach/Nachqualifizierungsberatung/Qualifizierungsschecks

Beratungsprotokoll Bildungscoach/Nachqualifizierungsberatung/Qualifizierungsschecks Beratungsprotokoll Bildungscoach/Nachqualifizierungsberatung/Qualifizierungsschecks Name, Vorname des/der Teilnehmenden Geburtsdatum (TT.MM.JJJJ) Weitere personenbezogene Teilnehmendendaten (Separate Tabelle)

Mehr

D III 1 - j/15 Fachauskünfte: (0711)

D III 1 - j/15 Fachauskünfte: (0711) Artikel-Nr. 3911 15001 Geld und Kredit D III 1 - j/15 Fachauskünfte: (0711) 641-21 38 01.07.2016 Zahlungsschwierigkeiten in Baden-Württemberg 2015 Allgemeine und methodische Erläuterungen zur Insolvenzstatistik

Mehr

KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT

KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT 9.1 ARBEITSMARKTDATEN IM JAHRESSCHNITT 42.386 47.459 47.847 47.873 47.810 47.683 27.884 2.462 3.587 4.039 3.967 3.510 3.567 2.264 gemeldete offene Stellen Stellenandrangziffer

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 1.1. bis 31.12.2006 Bestell-Nr.: J113 2006 22 Herausgabe: 30. April 2007 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Schwetzingen und Weinheim

Schwetzingen und Weinheim Zuständigkeitsbereich Heidelberg Schwetzingen und Weinheim Wiesloch, Sinsheim und Eberbach Ausbildung 06221-524- 06202-9312- 06222-9205- 06221/524- Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: D I 2 - vj 4/15 März 2016 Gewerbeanzeigen in Hessen im 4. Vierteljahr 2015 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service Spreewald der Agentur für Arbeit und der JobCenter Stand : 19.06.2011

Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service Spreewald der Agentur für Arbeit und der JobCenter Stand : 19.06.2011 Bewerbernewsletter des gemeinsamen Arbeitgeber-Service Spreewald der Agentur für Arbeit und der JobCenter Stand : 19.06.2011 lfd. Folgende qualifizierte und motivierte Arbeitnehmer/innen bringen sich gern

Mehr

Erhebungsbogen für Beratungsprojekte (mit Kennzeichnung der wesentlicher Änderungen)

Erhebungsbogen für Beratungsprojekte (mit Kennzeichnung der wesentlicher Änderungen) 1. Projektnummer Aktenzeichen: Erhebungsbogen für Beratungsprojekte (mit Kennzeichnung der wesentlicher Änderungen) 2. Zuwendungsempfänger: 3. Welches sind die Adressaten des Projektes (Mehrfachnennung

Mehr

"Ich melde ein Gewerbe an Was muss ich tun?" (Erstinformation)

Ich melde ein Gewerbe an Was muss ich tun? (Erstinformation) Merkblatt "Ich melde ein Gewerbe an Was muss ich tun?" (Erstinformation) Anzeigepflicht Wer selbständig tätig werden will, muss das Gewerbe bei der zuständigen Gemeinde anmelden. Eine Anzeigepflicht besteht

Mehr

Werbeartikel-Monitor 2015. für

Werbeartikel-Monitor 2015. für Werbeartikel-Monitor 2015 für 1 Steckbrief der Studie 2 Untersuchungsergebnisse a) Budget für Werbeartikel b) Einsatz von Werbeartikeln 3 Backup www.dima-mafo.de Seite 2 Seite 3 Studienbeschreibung Aufgaben

Mehr

HR-Entscheiderbefragung Weiterbildung. Tabellenband. 22. Januar 2014 Q3728/29453 Kr/Os

HR-Entscheiderbefragung Weiterbildung. Tabellenband. 22. Januar 2014 Q3728/29453 Kr/Os HREntscheiderbefragung Weiterbildung Tabellenband 22. nuar 2014 Q3728/29453 Kr/Os MaxBeerStraße 2/4 19 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 820 Telefax: (0 30) 6 28 824 00 EMail: info@forsa.de DATEN ZUR UNTERSUCHUNG

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik ZAHLEN DATEN FAKTEN www.statistik.thueringen.de Statistischer Bericht D III - m 6 / 08 Insolvenzen in Thüringen 1.1. - 30.6.2008 Bestell - Nr. 09 102 Thüringer Landesamt für Statistik Zeichenerklärung

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Berlin nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015 Berechnungsstand:

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht N I 1 vj 3/14 Vierteljährliche Verdiensterhebung in Berlin 3. Quartal 2014 statistik Berlin Brandenburg Bruttoverdienst Wochenarbeitszeit Arbeitnehmer Durchschnittliche bezahlte Wochenarbeitszeit

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Brandenburg nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015

Mehr

Arbeitgeberumfrage zum Fachkräftebedarf im Münsterland

Arbeitgeberumfrage zum Fachkräftebedarf im Münsterland Arbeitgeberumfrage zum Fachkräftebedarf im Münsterland Diese Umfrage richtet sich an Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen im Münsterland. Sie wird vom Münsterland e.v. im Rahmen der Fachkräfteinitiative NRW

Mehr

1. Insolvenzverfahren in Baden-Württemberg 2002

1. Insolvenzverfahren in Baden-Württemberg 2002 Artikel- Nr. 3911 02001 Geld und Kredit D III 1 - j/02 05.11.2003 Zahlungsschwierigkeiten in Baden-Württemberg 2002 Allgemeine und methodische Erläuterungen zur Statistik der Zahlungsschwierigkeiten Begriffsbestimmungen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D I 1 m 11 / 14 Gewerbeanzeigen im Land Berlin November 2014 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht D I 1 m 11 / 14 Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen im

Mehr

Zuständigkeitsbereich Heidelberg Schwetzingen Sinsheim Weinheim Wiesloch Ausbildung

Zuständigkeitsbereich Heidelberg Schwetzingen Sinsheim Weinheim Wiesloch Ausbildung Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten Hr. Haag - 406 Fr. Heesen -102 Hr. Braun - 35 Hr. Heinrich - 104 Forstwirtschaft und Holzeinschlag Hr. Haag - 406 Fr. Heesen -102 Hr. Braun - 35 Hr.

Mehr

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16 Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich 2. Quartal 2016 und Jahr 2015 Zeichenerklärung Zahlenwert ist genau null (nichts

Mehr

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 1 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 1 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 1 / 16 Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich 1. Quartal 2016 und Jahr 2015 Zeichenerklärung Zahlenwert ist genau null (nichts

Mehr

Der direkte Weg zu Ihrem Arbeitgeber-Service

Der direkte Weg zu Ihrem Arbeitgeber-Service gewerblicher Bereich Frau Keil 0641/9393-148 Herr Weeg 0641/9393-762 Metallerzeugnisse bearbeitung; Elektro- Datenverarbeitungsgeräte; Energieversorgung Wasserversorgung; Abwasserentsorgung; Recycling;

Mehr

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Unternehmen, Betriebe und Beschäftigte (Unternehmensregister)

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Unternehmen, Betriebe und Beschäftigte (Unternehmensregister) Unternehmen, Betriebe und (Unternehmensregister) Unternehmen in der Region Stuttgart nach Wirtschaftszweigen Freiberufl., wissensch. u. techn. Dienstleistungen 17,3% Handel, Kfz-Instandhaltung und -reparatur

Mehr

Unternehmensnahe Dienstleistungen in Baden-Württemberg

Unternehmensnahe Dienstleistungen in Baden-Württemberg Wirtschaft, Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 12/2014 snahe Dienstleistungen in Baden-Württemberg Ergebnisse der jährlichen Strukturerhebung im Dienstleistungsbereich 2012 Monika Hin Monika Hin

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis

Verdienste und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis und Arbeitskosten Inhaltsverzeichnis 18 Vorbemerkungen... 458 Tabellen... 462 Bezahlte Wochenarbeitszeiten und durchschnittliche Bruttoverdienste 2013 18.01 der voll- und teilzeitbeschäftigten Arbeitnehmer...

Mehr

12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1)

12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1) 12 Bezirke 12.1 FLÄCHE, BEVÖLKERUNG, ARBEITSMARKT DER HAMBURGER BEZIRKE 1) Tabelle 35 Hamburg- Hamburg- Hamburg Merkmale Stand Mitte Nord insgesamt Fläche 2014 Insgesamt (km 2 ) 142,3 77,9 49,8 57,8 147,5

Mehr

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten 2015 Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg Eckdaten Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg: Eckdaten 2013 Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder führen im Handel jährliche

Mehr

1. Betriebe und Beschäftigte nach Wirtschaftsabschnitten/-abteilungen im Kreis Paderborn 1

1. Betriebe und Beschäftigte nach Wirtschaftsabschnitten/-abteilungen im Kreis Paderborn 1 VI. Produzierendes Gewerbe, Handwerk, Handel und Tourismus 1. Betriebe und nach Wirtschaftsabschnitten/-abteilungen im Kreis Paderborn 1 (Stand: 2013) Wirtschaftsabschnitt/-abteilung 2 Betriebe Sozialversicherungspflichtig

Mehr

igz-mittelstandsbarometer

igz-mittelstandsbarometer igz-mittelstandsbarometer Herzlich Willkommen beim igz-mittelstandsbarometer! Klicken Sie auf Weiter, um die Befragung zu starten. Die Befragung umfasst 4 Themenblöcke zur aktuellen Situation in Ihrem

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD P I 1 (4) - vj 3/12 H 20. Dezember 2012 Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 3. Quartal 2012

Mehr

Merkblatt Wirtschaftszweigklassifikation

Merkblatt Wirtschaftszweigklassifikation Merkblatt Wirtschaftszweigklassifikation Kurzanleitung: Diese Kurzanleitung soll Ihnen als Hilfestellung bei der Einstufung in den für Ihr Unternehmen gültigen Wirtschaftszweig nach der Gliederung der

Mehr

Dienstleistungsunternehmen in Hamburg 2011

Dienstleistungsunternehmen in Hamburg 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: J I - j/11 H Dienstleistungsunternehmen in Hamburg 2011 Herausgegeben am: 27. November 2013 Impressum Statistische

Mehr

Geschäftspartner gezielt gesucht

Geschäftspartner gezielt gesucht Geschäftsbereich Standortpolitik und Unternehmensförderung Infostelle Firmen Produkte Geschäftspartner gezielt gesucht Weltweite Unternehmensdaten für Ihren Erfolg Industrie- und Handelskammer Nürnberg

Mehr

Betriebswirtschaftliche Beratung durch den Steuerberater

Betriebswirtschaftliche Beratung durch den Steuerberater Böttges-Papendorf Betriebswirtschaftliche Beratung durch den Steuerberater Beratungskonzept Beratungsfelder Arbeitshilfen 121. Aktualisierung Juli 2015 Rechtsstand Juni 2015 Herausgegeben von Diplom-Volkswirtin

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Leserinnen und Leser, Ausgabe Nr. 24 April 2016 Liebe Leserinnen und Leser, die heutige Ausgabe unseres Gründungsbarometers ist eine Kurzversion. Das bedeutet nicht, dass es im Gründungsbereich keine großen Neuigkeiten zu vermelden

Mehr

Dienstleistungsunternehmen in Schleswig-Holstein 2011

Dienstleistungsunternehmen in Schleswig-Holstein 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: J I - j/11 SH Dienstleistungsunternehmen in Schleswig-Holstein 2011 Herausgegeben am: 27. November 2013 Impressum

Mehr

Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2013

Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2013 Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2013 Herausgeber und Verleger: Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger Redaktion: Karl Grillitsch Alle in 1030 Wien, Kundmanngasse

Mehr

Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität

Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität Die Sicht der Industrie: Trends der Unternehmensmobilität Vortrag auf dem Dialogforum Zukunft Land Land der Zukunft am 3. - 5. September 2014 in Tutzing Prof. Dr. Frank Wallau Dozent an der Fachhochschule

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D III 1 vj 2 / 11 Insolvenzen im Land Brandenburg 01.04. - 30.06.2011 statistik Berlin Brandenburg Insolvenzverfahren in Brandenburg 2001 bis 2010 Verfahren 7000 6000 5000 4000 3000

Mehr

Anmeldung. Teilnahmebeitrag. Antwort bis 2. Oktober 2015. per Fax: 040 35 75 59-25

Anmeldung. Teilnahmebeitrag. Antwort bis 2. Oktober 2015. per Fax: 040 35 75 59-25 OAV Barbara Schmidt-Ajayi Regionalmanagerin Indien / Südasien Bleichenbrücke 9 20354 Hamburg Tel.: 040 35 75 59-16 E-Mail: schmidt-ajayi@oav.de Antwort bis 2. Oktober 2015 per Fax: 040 35 75 59-25 Anmeldung

Mehr

Digital Economy in a Digital Society

Digital Economy in a Digital Society Digital Economy in a Digital Society Wirtschaftsforum 02.09.15 Olten 16:40-17:20 OVR B135 Eingebettetes Video, Dauer : 2'11'' Digital Economy in a Digital Society Wirtschaftsforum 02.09.15 Olten 16:40-17:20

Mehr

Vorbemerkungen 2. Gesamteinschätzung 4. 1. Insolvenzverfahren im Jahr 2004 nach Kreisen und Planungsregionen 5

Vorbemerkungen 2. Gesamteinschätzung 4. 1. Insolvenzverfahren im Jahr 2004 nach Kreisen und Planungsregionen 5 Statistischer Bericht D III - j / 04 Insolvenzen in Thüringen 2004 Bestell - Nr. 09 101 Thüringer Landesamt für Statistik Herausgeber: Thüringer Landesamt für Statistik Europaplatz 3, 99091 Erfurt Postfach

Mehr

Arbeitgeber-Service. Ihre Ansprechpartner der Agentur für Arbeit Offenbach INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER. Zwei sich reichende Hände

Arbeitgeber-Service. Ihre Ansprechpartner der Agentur für Arbeit Offenbach INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER. Zwei sich reichende Hände Zwei sich reichende Hände Ihre Ansprechpartner der Agentur für Arbeit Offenbach INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER Arbeitgeber-Service Einklinker DIN lang Logo Der Arbeitgeber-Service Ihr Partner am Arbeitsmarkt

Mehr

Der Arbeitgeberservice Heidelberg Stand: 10.06.2013 Alle Arbeitsvermittler/innen erreichen Sie über unsere zentrale Email-Adressen: Hauptagentur Heidelberg Geschäftsstelle Eberbach Geschäftsstelle Sinsheim

Mehr

Beschäftigung, Beschäftigte, Erwerbstätige -

Beschäftigung, Beschäftigte, Erwerbstätige - Beschäftigung, Beschäftigte, Erwerbstätige - Nationale Nomenklaturen und grenzüberschreitende Harmonisierung In den Bodenseeanrainerstaaten existiert eine Vielzahl von Statistiken, aus denen Daten zur

Mehr

Unternehmensgründungen und -übernahmen durch Ausländer

Unternehmensgründungen und -übernahmen durch Ausländer Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 1/2012 Unternehmensgründungen und -übernahmen durch Ausländer Wirtschaft, Birgit John Sowohl Deutsche als auch Ausländer gehen mehrheitlich den Weg in die Selbstständigkeit,

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht D III 1 vj 2 / 14 Insolvenzen im Land Brandenburg 01.04. - 30.06.2014 statistik Berlin Brandenburg Insolvenzverfahren im Land Brandenburg 2004 bis 2013 Verfahren 7000 6000 5000 4000

Mehr

ZWILLINGSANALYSE. Erreichen Sie die Zwillinge Ihrer besten Kunden mit einer Profilanalyse Ihrer Bestandskunden. Peter Muster AG 2013-10-03

ZWILLINGSANALYSE. Erreichen Sie die Zwillinge Ihrer besten Kunden mit einer Profilanalyse Ihrer Bestandskunden. Peter Muster AG 2013-10-03 ZWILLINGSANALYSE Erreichen Sie die Zwillinge Ihrer besten Kunden mit einer Profilanalyse Ihrer Bestandskunden Peter Muster AG 2013-10-03 1 ZWILLINGSANALYSE Lernen Sie Ihre besten Kunden kennen und finden

Mehr

Produzierendes Gewerbe

Produzierendes Gewerbe Artikel-Nr. 3525 12001 Produzierendes Gewerbe E IV 3 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-29 87 17.02.2014 des Verarbeitenden Gewerbes, Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden in Baden-Württemberg 2012

Mehr