Systemische Beratungskompetenz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Systemische Beratungskompetenz"

Transkript

1 Systemische Beratungskmpetenz Grundlagenkurs der DGSF-anerkannten Weiterbildung Systemische Beratung Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) Das Systemische Zentrum der wisp AG bietet eine 12-mnatige berufsbegleitende Weiterbildung in Systemischer Beratungskmpetenz (wisp) an. In dieser fachübergreifenden Qualifizierung beziehen wir vielfältige Handlungsfelder und -kntexte ein, in denen der Systemische Ansatz eine richtungweisende Orientierung swie eine höchst wirksame Methdik im beruflichen Denken und Handeln bietet. Die Weiterbildung wendet sich daher an alle Berufstätige, die in ihrer täglichen Arbeit mit anderen Menschen etwa in Unterricht, Beratung, persnenbezgener Dienstleistung der szialer Hilfe interagieren und dabei Veränderungen initiieren. Kurzum: An alle, die sich systemische Beratungskmpetenzen aneignen und s ihre Prfessinalität in der Arbeit mit szialen Systemen steigern möchten. Angesprchen sind MitarbeiterInnen in psych-szialen Handlungsfeldern (Szialarbeiter, Heilpädaggen, Psychlgen, Ärzte), aus der Bildungs- und Kulturarbeit (Lehrer, Thelgen, Szial- /Pädaggen in der Jugend-, Erwachsenen- und Familienbildung, Schulen und Beratungsstellen) swie aus Gesellschafts-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Ausdrücklich richten wir uns auch an Berufsgruppen wie Pflegekräfte, Altenpfleger, Kinderkrankenschwestern und Familienhebammen. Einige Plätze halten wir darüber hinaus für besnders geeignete Studierende höherer Semester frei, die sich systemische Kmpetenzen für ihre spätere berufliche Praxis aneignen möchten. In dieser grundständigen Weiterbildung lernen die TeilnehmerInnen die vielgestaltigen Anwendungsfelder des Systemischen Ansatzes kennen und eignen sich Kenntnisse und Kmpetenzen des Systemischen Arbeitens in einer interdisziplinären, multiprfessinellen Weiterbildungsgruppe an. Diese fundierte Intensiv-Einführung bietet einen Überblick über die theretischen Grundlagen des Systemischen Ansatzes und vermittelt zentrale Methdenkenntnisse swie Basiskmpetenzen des Systemischen Arbeitens, auf denen vertiefende spezialisierte Systemische Weiterbildungskurse aufbauen. Daher sind insbesndere auch Interessenten an unseren mehrjährigen systemischen Weiterbildungen dazu eingeladen, in diesem Kmpaktkurs zu überprüfen, b der Systemische Ansatz für sie praktikabel ist und b unsere übungs- und erfahrungsrientierte Didaktik zu ihrem Lernstil passt. Das Zertifikat Systemische Beratungskmpetenz (wisp) berechtigt (bei Erfüllung der DGSF- Zulassungsvraussetzungen) zur Teilnahme an unserem Aufbaukurs Systemische Beratung. Hiermit kann dann auch die Zertifizierung als Systemische Beraterin / Systemischer Berater DGSF erflgen.

2 Das Weiterbildungsknzept Die Weiterbildung in Systemischer Beratungskmpetenz basiert auf Knzepten und Methden der systemischen Familientherapie. Darauf aufbauend hat sich ein Beratungsansatz entwickelt, der sich in der Begleitung vn Veränderungsprzessen bei Einzelpersnen, Gruppen, Teams und in Organisatinen als besnders effektiv und nützlich erwiesen hat. In der Systemischen Beratung wird das Zusammenwirken der verschiedenen Elemente im System untersucht, um dann die zu Beratenden lösungs- und ressurcenrientiert alternative Handlungsmöglichkeiten er-finden zu lassen. Systeme wie z.b. Organisatinen, kleinere sziale Einheiten wie Teams, Familien, Paare und auch einzelne Persnen entwickeln jeweils ganz eigene Muster und Regeln, die Austausch, Kmmunikatin, Miteinander und Veränderung steuern. Werden diese Regeln jedch zu unelastisch und starr, schränken Sie die Denk- und Handlungsmöglichkeiten der Mitglieder bzw. Beteiligten zunehmend ein. Das System verliert seine Anpassungs- und Prblemlösungsfähigkeit, als seine Flexibilität und beginnt, krank zu werden. Systemische Denk- und Handlungsknzepte intendieren nicht, einzelne Teile des Systems zu reparieren, vielmehr zielen sie darauf ab, ganzheitliche Veränderungsknzepte mit allen Beteiligten zu erarbeiten und individuelle kreative Wege zu gehen. Der Berater / die Beraterin versteht sich hierbei als Przessbegleiter/in und vertraut den Systemmitgliedern als Experten für ihre Lösung. Er / Sie unterstützt die Beteiligten systemisch-prfessinell dabei, Muster und Regeln dahingehend zu verändern, dass Lebendigkeit, Wachstum und Gesundheit wieder Platz haben. Genau diese Systemische Przesskmpetenz macht den besnderen Wert und Nutzen Systemischer Beratung aus. Daher gehen wir in diesem Weiterbildungskurs sehr praxisrientiert auf die unterschiedlichen Herausfrderungen der TeilnehmerInnen in ihrer täglichen Berufs- und Beratungs-Praxis ein und entwickeln gemeinsam lösungsrientierte Mdelle für Przess-Interventinen und Designs für unterschiedliche Handlungs-Kntexte. Die TeilnehmerInnen zeigen zum Abschluss der Weiterbildung ihre erwrbenen prfessinellen Fähigkeiten in einem Kllquium und erhalten ein qualifiziertes Zertifikat über den Erwerb Systemischer Beratungskmpetenz. Lehrmethden Der Systemische Beratungsansatz geht davn aus, dass vr allem das persönliche Erleben den Lernprzess fördert. Neben der ntwendigen theretischen Vermittlung wird dieser Erkenntnis Rechnung getragen, indem z.b. mit Rllenspielen, Gruppenarbeit und verschiedenen Frmen der Selbsterfahrung gearbeitet wird. Lehrinhalte Die Weiterbildung ist curricular aufgebaut. Die Lehrinhalte rientieren sich an Rahmenthemen, die je nach Lernprzess in Blckseminaren und in Supervisinsgruppen in flexibler Reihenflge vermittelt werden. Die Basisthemen nehmen ungefähr 85 % des Seminarumfangs in Anspruch. Ergänzende Themen werden in Absprache mit den GruppenteilnehmerInnen nach Interessenlage festgelegt. Für diese speziellen Themen stehen etwa 15 % der Seminarzeit zur Verfügung.

3 Systemische Beratungskmpetenz: Themencluster der Weiterbildung Die aufgeführten Themen fkussieren neben systemischem Grundlagenwissen auf methdischen Kmpetenzen, Fähigkeiten im Przessdesign und persönlichen Kmpetenzen der BeraterIn 1.1 Einführung in die Systemische Beratung Theretische Grundlagen systemischer Beratung und unterschiedlicher Klientensysteme (Familien, Gruppen, Teams, Institutinen, Organisatinen) Systemtheretische Grundlagen Histrische Grundlagen und aktuelle Entwicklungen des systemischen Arbeitens 1.2 Grundlagen und Methden Systemischen Arbeitens & typische Anwendungsfelder Systemische Grundhaltungen Lösungs- und Ressurcenrientierung Methdik des Systemischen Fragens Kundensegmentierung Bildung vn Lern- und Intervisinsgruppen 2. Auftragsklärung & Systemische Haltung des Beraters Systemische Beratungssettings Kntextanalyse Auftragsklärung Vm Jining - Anlass - Anliegen- Auftrag zum Kntrakt Erwartungserwartung Aufträge im Arbeitskntext Implizite und explizite Aufträge/ Erwartungsblume nach Satir Das Auftragskarussell Kmmunikatinsprzess und -haltung in der systemischen Arbeit nach Virgina Satir Einführung Reframing Einführung Reflecting Team 3. Przessrientiertes Arbeiten und Systemische Gesprächsführung Systemische Gesprächsführung und Fragetechniken Typische Przessverläufe und die Begleitung vn (Prblemlösungs-)Przessen Prbleme und Symptme aus systemischer Sicht Einführung Tetra Lemma Lösungsrientierte Kurzzeitberatung mit Hilfe vn Skalen Vm Bewahren zum Verändern 5. Systemische Methdenwerkstatt: Verbale und nnverbale Methden, Rituale, Imaginatinen Mderatinstechniken Interventinsmöglichkeiten Kreative und darstellende Methden Interinstitutinelle Kperatin Vermittlung und Training systemischer Interventinen und Techniken u.a. mit Bezug auf - unterschiedliche Settings, Kntexte und Arbeitsfelder swie - Planung, Durchführung und Evaluatin 6. Familiäre Systeme und die Bedeutung der unterschiedlichen Lebenszyklen Rllen in der Familie / Systeme Mdell der Lebenszyklen: Aufgaben Mutter-Vater-Kind, Alleinerziehende, Patchwrkfamilien, gleichgeschlechtliche Paare mit Kind, Das Begleiten vn Übergängen: Hmöstase und Allstase? Entwicklungsaufgaben im Jugendalter Bedeutung vn Ritualen Rituale dertn Übergangsrituale und feststehende Rituale )in Phasen) Gesellschaftliche Rituale Unterschied Ritual und Aufgabe 7. Praxisseminar Systemische Beratungskmpetenz anhand vn Teilnehmerfällen mit Abschlussprüfung Reflexin eigener Entwicklungsprzesse als Systemische Beraterin / Systemischer Berater Abschlussinterventinen/Abschied vm Beratungsprzess Vn der Auftragsklärung über den Przess zum Abschluss (Testing-Phase) Vrstellung des Praxisfalls Abschluss und Zertifikatsübergabe 4. Mtivatin und Bigrafie des Beraters / der Beraterin Bigraphie und persönlicher Entwicklungsprzess des Beraters / der Beraterin Berufliche Vrqualifikatin, berufliches Selbstverständnis und Beratermtivatin Berufs- und Entwicklungsperspektiven der BeraterIn Entwicklung einer prfessinellen beraterischen Identität

4 Weiterbildungsstruktur 1. Blckseminare Therie und Methdik Es finden inhaltlich-didaktisch aufeinander abgestimmte Blckseminare (17 Kurstage) gemäß Lehrplan statt. Um den Lernerflg der TeilnehmerInnen sicherzustellen, achten die Dzenten stets auf ein ausgewgenes Verhältnis zwischen Wissensvermittlung und praktischer Übung. Die Seminare werden vn Lehrenden des Systemischen Zentrums geleitet. Der Gesamtumfang der Therie und Methdik Blckseminare beträgt 170 UE. 2. Selbsterfahrungs- & berufliches Reflexinsseminar Wichtiger Bestandteil der Weiterbildung ist die Selbsterfahrung bzw. die Reflexin eigener Przesse. Diese finden nicht nur begleitend in den Therie- und Methdikseminaren (inkl. den abschließenden Fallbesprechungen) statt, sndern werden auch explizit vermittelt. Das Seminar Mtivatin und Bigrafie des Beraters bzw. der Beraterin vermittelt wichtige Erkenntnisse und methdische Fähigkeiten über den Zusammenhang bigrafischer Erfahrungen der TeilnehmerInnen und ihrer jetzigen beruflichen Mtivatin. Dieses Seminar hat einen Umfang vn 3 Tagen (insgesamt: 30 UE). 3. Systemische Intervisin Während der Weiterbildung bilden die TeilnehmerInnen eigenverantwrtlich über den Weiterbildungszeitraum hinweg Arbeitsgruppen, um ausgewählte Literatur zu bearbeiten, Techniken einzuüben und sich gegenseitig zu intervidieren. Die Intervisinstage sind vn den TeilnehmerInnen selbst möglichst vr der nach den Blckseminaren zu vereinbaren. Der Gesamtumfang beträgt mindestens 6 halbe Tage (insgesamt: 30 UE). 4. Fallbericht Der/die TeilnehmerIn weist einen ausführlich dkumentierten abgeschlssenen Beratungsprzess nach. 5. Online Fallsupervisin Die vn dem/der Weiterbildungsteilnehmer/in anzufertigende Falldkumentatin wird durch zertifizierte Systemische Supervisren betreut. Smit erhalten die TeilnehmerInnen eine zusätzliche Möglichkeit, sich in ihrer Fallarbeit und Reflexinskmpetenz zu prfessinalisieren. 6. Vertiefungsseminare (fakultativ): Darüber hinaus werden den TeilnehmerInnen vertiefende Seminare angebten, deren Teilnahme freiwillig ist. Die Seminare dienen der Ergänzung der curricularen Inhalte und werden in Absprache mit den TeilnehmerInnen knzipiert. Die Ksten für diese Seminare sind in den Weiterbildungsgebühren nicht enthalten, die WeiterbildungsteilnehmerInnen erhalten jedch eine Ermäßigung auf den regulären Teilnahmebeitrag.

5 Ksten der Weiterbildung: Die Weiterbildungsgebühren für den Abschluss in Systemischer Beratungskmpetenz (wisp) betragen insgesamt 3.599,72. Diese sind in einer Aufnahmerate in Höhe vn 674,72 und 15 mnatlichen Raten in Höhe vn 195,- zu entrichten. Abweichende Vereinbarungen sind im gegenseitigen Einverständnis möglich. In diesen Weiterbildungsgebühren sind alle Seminar-, Intervisins-, Prüfungs- und Organisatinsksten swie Teilnehmerunterlagen enthalten. Die TeilnehmerInnen erhalten im Zeitrahmen der Weiterbildung auch kstenlsen Zugang zu unserer Online-Plattfrm wisppedia, die zusätzliche Lernunterstützung über drt hinterlegte Artikel, Arbeitsblätter, Dkumentatinen, Methdeninventare etc. enthält. Sie haben die Möglichkeit, während der Weiterbildung außerrdentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie & Familientherapie (DGSF) zu werden. Die Ksten hierfür trägt das Systemische Zentrum der wisp AG. Es fallen keine bligatrischen Übernachtungsksten an. Zertifizierungsmöglichkeit als Systemische/r Berater/in durch die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) TeilnehmerInnen mit diesem Abschluss haben die Möglichkeit, anschließend an unserer einjährigen Aufbau-Weiterbildung in Systemischer Beratung teilzunehmen. Sfern diese erflgreich abgeschlssen wird, können die TeilnehmerInnen das Zertifikat Systemische Beraterin / Systemischer Berater beim Dachverband Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) beantragen. Da unsere Weiterbildungen vn der DGSF anerkannt sind, ist dafür lediglich ein frmlser Antrag und die Zahlung der vm Verband erhbenen Zertifizierungsgebühr erfrderlich. Diese Möglichkeit besteht nur, wenn wir nach Prüfung der für diesen Weiterbildungskurs vrgelegten Bewerbungsunterlagen feststellen, dass die Aufnahmebedingungen der DGSF erfüllt sind. Mit der Zulassung zu dieser Weiterbildung teilen wir dem/der Bewerber/in mit, b für ihn/sie diese Optin besteht. Fördermöglichkeiten für diese Weiterbildung Diese Weiterbildung kann durch unterschiedliche Förderprgramme des Bundes und der Länder swie weiterer Institutinen gefördert werden. Nähere Infrmatinen zu allen aktuellen Fördermöglichkeiten sind über unsere Hmepage der unsere Bürs erhältlich. Besnders hinweisen möchten wir an dieser Stelle auf die Möglichkeit zur Förderung für Arbeitnehmer/innen durch die Agentur für Arbeit: Förderung durch die Agentur für Arbeit Die Weiterbildungen des Systemischen Zentrums sind AZAV-zertifiziert und können für unter 45- jährige Arbeitnehmer/innen in der Regel zu 50% und für über 45-jährige bis zu 75% gefördert werden. Infrmatinen hierzu erhalten Sie über unsere Hmepage der direkt in unseren Campus Frankfurt, Wiesbaden und Berlin.

6 Zulassungs- und Aufnahmekriterien: Wir erwarten vn den BewerberInnen Praxiserfahrung in der Beratung vn psych-szialen Systemen und die Möglichkeit zur Umsetzung systemischer Vrgehensweisen. Über die Teilnahme vn BewerberInnen, die nicht alle Kriterien erfüllen, wird in einem zusätzlichen Aufnahmegespräch entschieden. Kennenlernangebt: Wir bieten Interessenten die Möglichkeit, Dzenten, Institut swie einzelne Mitglieder der Fachbereichsleitung des Systemischen Zentrums im Einführungsseminar kennen zu lernen, um einen Einblick in ihre Arbeitsweise und die Weiterbildungsinhalte zu bekmmen. Im Falle einer Nicht-Teilnahme an den weiteren Kurs-Veranstaltungen ist hierfür nur eine Teilnahmegebühr vn 95,- zu entrichten. Bei späterer Teilnahme an anderen Kursen wird diese Gebühr dann mit der jeweils gültigen Weiterbildungsgebühr verrechnet. Bewerbung und Zulassung Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit flgenden Unterlagen an das Systemische Zentrum der wisp AG: tabellarischer Lebenslauf und Lichtbild Nachweis über Berufsausbildung / Studium Angaben und Nachweis über bisherige Weiterbildungen und Qualifizierungen Bitte geben Sie Auskunft zu diesen Punkten: Welche prfessinelle Erfahrung als BeraterIn haben Sie? In welchen Arbeitsfeldern führen Sie gegenwärtig Beratungen durch? Welche Eigenerfahrung in Beratungsprzessen haben Sie? Beschreibung ihrer derzeitigen und früheren Tätigkeiten Welches sind Ihre kurz- und langfristigen beruflichen Ziele, für die Sie diese Weiterbildung nutzen möchten? Abschlusszertifikat Ein Abschlusszertifikat Systemische Beratungskmpetenz (wisp) kann nach mind. 1 Jahr und insgesamt 200 Unterrichtseinheiten erwrben werden; Vraussetzung ist: Regelmäßige Teilnahme an den Seminaren (170 UE), der Selbsterfahrung (30 UE) und den kllegialen Arbeitsgruppen (30 UE). Dies beinhaltet auch, sich mit eigenen Praxisfällen einzubringen. Eine ausführliche Falldkumentatin über einen abgeschlssenen Beratungsprzess. Der Abschluss des Weiterbildungsganges erflgt durch ein Abschlusskllquium im letzten Seminar Bei Zulassung zum Aufbaukurs Systemische Beratung des Systemischen Zentrums und dessen erflgreicher Abslvierung kann das Zertifikat Systemische Beraterin / Systemischer Berater (wisp) erwrben und damit auch die Zertifizierung als Systemische Beraterin / Systemischer Berater (DGSF) erlangt werden.

7 Anmeldefrmular An Systemisches Zentrum der wisp AG Dtzheimer Str Wiesbaden der per Fax an das Institutssekretariat Systemisches Zentrum der wisp AG Mehringdamm Berlin der per Fax an das Institutssekretariat Systemisches Zentrum der wisp AG Schweizer Str Frankfurt der per Fax an das Institutssekretariat Anmeldefrmular Ich habe Interesse an der Weiterbildung Systemische Beratungskmpetenz im Systemischen Zentrum und möchte gerne ein Infrmatins- und Aufnahmegespräch vereinbaren Ich melde mich hiermit an zum Einführungsseminar Systemische Beratungskmpetenz und möchte anschließend über meine Weiterbildungsteilnahme entscheiden. Ksten: 190,- Ich melde mich hiermit an zur Weiterbildung Systemische Beratungskmpetenz, Ksten 3.599,72 gewünschter Ort: mit Starttermin: Ich habe einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit für diese Weiterbildung Ich bin an regelmäßigen Infrmatinen vm Systemischen Zentrum interessiert. Vr allem interessiert mich:... Vrname, Nachname: Telefn und Fax: Straße: PLZ, Ort: Datum und Unterschrift: Bitte schicken Sie Ihr Infrmatinsmaterial zum Thema:... auch an: Name:... Anschrift: Telefn:...

Systemische Familienhilfe

Systemische Familienhilfe Systemische Grundlagenkurs der DGSF-anerkannten Weiterbildung Systemische Beratung Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) Das Systemische Zentrum der wisp

Mehr

Systemische Leitung und Führung

Systemische Leitung und Führung Systemische Leitung und Führung Grundlagenkurs für DGSF-anerkannte Weiterbildungen Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) Das Systemische Zentrum der wisp

Mehr

Systemische Schuldnerberatung

Systemische Schuldnerberatung Systemische Schuldnerberatung Grundlagenkurs der DGSF-anerkannten Weiterbildung zum Systemischen Berater Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) Das Systemische

Mehr

Systemische Organisationsentwicklung

Systemische Organisationsentwicklung Systemische Organisatinsentwicklung Die Systemische Organisatinsentwicklung hat sich inzwischen auf dem Feld der Unternehmensberatung als besnders anspruchsvller Ansatz etabliert und erhält eine hhe Aufmerksamkeit

Mehr

Systemisches Coaching

Systemisches Coaching Systemisches Caching Aufbaukurs für Berater / Therapeuten mit abgeschlssener Weiterbildung / Frtbildung im systemischen Ansatz Anerkannte Weiterbildung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie,

Mehr

Systemische Organisationsentwicklung

Systemische Organisationsentwicklung Systemische Organisatinsentwicklung Zertifizierte Weiterbildung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) Die Systemische Organisatinsentwicklung hat sich

Mehr

Systemisches Coaching

Systemisches Coaching Systemisches Caching Zertifizierte Weiterbildung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) Das Systemische Zentrum der wisp AG bietet eine zweijährige berufsbegleitende

Mehr

Systemische Organisationsentwicklung

Systemische Organisationsentwicklung Systemische Organisatinsentwicklung - Aufbauqualifizierung für Systemische Abslventen - anerkannte Weiterbildung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF)

Mehr

Weiterbildung "Systemische Beratung" (Curriculum I)

Weiterbildung Systemische Beratung (Curriculum I) Weiterbildung "Systemische Beratung" (Curriculum I) Therie/Methdik der systemischen Beratung (mind. 200 UE): In diesem Abschnitt geht es um die Vermittlung vn theretischen Grundlagen der systemischen Beratung

Mehr

Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss Berater für betriebliches Leistungs- und Stressmanagement

Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss Berater für betriebliches Leistungs- und Stressmanagement Stresserkrankungen swie Leistungseinschränkungen durch psychische und psychsmatische Prbleme nehmen dramatisch zu. In den hchverdichteten arbeitsteiligen Wirtschaftsprzessen der mdernen Betriebe erlangen

Mehr

Bildungsinstitut für Pflegepädagogik und Soziales Management

Bildungsinstitut für Pflegepädagogik und Soziales Management Pädaggische Werkstatt Juliane alk Bildungsinstitut für Pflegepädaggik und Sziales Management Vermittlung einer pädaggischen Basiskmpetenz für Lehrende an Schulen des Gesundheits- und Szialwesens in fünf

Mehr

Ausbildung zum diplomierten Resilienz Coach

Ausbildung zum diplomierten Resilienz Coach Ausbildung zum diplmierten Resilienz Cach Als Resilienz bezeichnet man die innere Stärke eines Menschen und seine Fähigkeit mit Knflikten, Misserflgen, Lebenskrisen, berufliche Fehlschlägen der traumatischen

Mehr

Eingetragene MediatorIn gemäß Zivilrechtsmediationsgesetz -

Eingetragene MediatorIn gemäß Zivilrechtsmediationsgesetz - 1 IMA- Institut für Mediatin und Ausbildung GmbH Im Stadtgut A 1, 4407 Steyr-Gleink, www.ima-mediatin.at, ffice@ima-mediatin.at Curriculum Ausbildungslehrgang Eingetragene MediatrIn gemäß Zivilrechtsmediatinsgesetz

Mehr

Systemische Beratungskompetenz

Systemische Beratungskompetenz Systemische Beratungskompetenz Grundlagenkurs der DGSF-anerkannten Weiterbildung Systemische Beratung Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) Das Systemische

Mehr

Ausschreibung. "Englisch für Betriebsräte und Euro-Betriebsräte" Datum: 11.-13.05.2015 Ort: Hamburg, Hotel relexa Bellevue

Ausschreibung. Englisch für Betriebsräte und Euro-Betriebsräte Datum: 11.-13.05.2015 Ort: Hamburg, Hotel relexa Bellevue Ausschreibung "Englisch für Betriebsräte und Eur-Betriebsräte" Datum: 11.-13.05.2015 Ort: Hamburg, Htel relexa Bellevue Nachstehend finden Sie: 1. Angebt 2. Geschäftsbedingungen EURO-TEAM 3. Prgramm des

Mehr

Wer am Lehrgang regelmäßig teilnimmt und die lehrgangsinterenen Leistungsnachweise erbringt, erhält das IHK-Zertifikat.

Wer am Lehrgang regelmäßig teilnimmt und die lehrgangsinterenen Leistungsnachweise erbringt, erhält das IHK-Zertifikat. Seite 1 206 3 Kaufmännische und Betriebswirtschaftliche Grundlagen Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich an alle, die neue und interessante Aufgaben im Unternehmen übernehmen wllen und hierzu betriebswirtschaftliches

Mehr

Ausbildung Systemische Businessaufstellungen

Ausbildung Systemische Businessaufstellungen Ausbildung Systemische Businessaufstellungen Infpaket Start März 2015 Mitgliedsinstitut im dvct Deutscher Verband für Caching und Training e.v. Ziele der Ausbildung Im Fkus steht die Anwendung der Methde

Mehr

Ausbildung zur/zum Großgruppen-ModeratorIn

Ausbildung zur/zum Großgruppen-ModeratorIn Ausbildung zur/zum Grßgruppen-MderatrIn Lernen und Erleben Sie die hhe Kunst der Mderatin grßer Gruppen! Ihre Herausfrderung / Ihr Nutzen Sie wllen weg vn unprduktiven Wrkshps hin zu Events, die das kreative

Mehr

Sexualpädagogik - Zertifikatslehrgang - 2012-2013 im Vierländereck Österreich - Schweiz - Deutschland - Liechtenstein

Sexualpädagogik - Zertifikatslehrgang - 2012-2013 im Vierländereck Österreich - Schweiz - Deutschland - Liechtenstein Ausbildungsknzept Stand 18.4.2012 Sexualpädaggik - Zertifikatslehrgang - 2012-2013 im Vierländereck Österreich - Schweiz - Deutschland - Liechtenstein Sexualpädaggik ist ein berufsbegleitender, die Landesgrenzen

Mehr

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX Mai 2015 & Thmas Hchgeschurtz 1. Anschreiben an Mitarbeiter zur Verfahrenseinleitung Einladung

Mehr

Eine gemeinsame Strategie zur Verringerung des Anteils formal gering qualifizierter Personen in Wien

Eine gemeinsame Strategie zur Verringerung des Anteils formal gering qualifizierter Personen in Wien Eine gemeinsame Strategie zur Verringerung des Anteils frmal gering qualifizierter Persnen in Wien Die Ausgangslage für den Qualifikatinsplan Wien Wien liegt im Spitzenfeld der lebenswertesten Städte der

Mehr

Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemisches Coaching (DGSF) als Aufbauweiterbildung

Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemisches Coaching (DGSF) als Aufbauweiterbildung Stand 10/2014 Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemisches Coaching (DGSF) als Aufbauweiterbildung Diese Richtlinien legen fest, unter welchen Bedingungen der Weiterbildungsgang eines

Mehr

Ausschreibung: Zweijährige zertifizierte Weiterbildung Lehrgang Schultheater 2014_16

Ausschreibung: Zweijährige zertifizierte Weiterbildung Lehrgang Schultheater 2014_16 Landesinstitut Hartsprung 23 22529 Hamburg Ausschreibung: Zweijährige zertifizierte Weiterbildung Lehrgang Schultheater 201_16 Sehr geehrte Schulleitungen, liebe Klleginnen und Kllegen, Abteilung Frtbildung,

Mehr

Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemische Beratung (DGSF)

Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemische Beratung (DGSF) Stand 10/2014 Richtlinien für die Zertifizierung der Weiterbildung Systemische Beratung (DGSF) Diese Richtlinien legen fest, unter welchen Bedingungen der Weiterbildungsgang eines Institutes anerkannt

Mehr

Grundlagen zum betrieblichen Gesundheitsberater Weiterbildung für Betriebsräte, Mitarbeiter der Personalabteilung und interessierte Mitarbeiter

Grundlagen zum betrieblichen Gesundheitsberater Weiterbildung für Betriebsräte, Mitarbeiter der Personalabteilung und interessierte Mitarbeiter Weiterbildung für Betriebsräte, Mitarbeiter der Persnalabteilung und Qualifizierungsffensive Textil-/Bekleidungs-/Miederindustrie und Textile Services Der/die betriebliche Gesundheitsberater/in Leistungsfähigkeit

Mehr

Ausbildung. Trainer in der Arbeitswelt

Ausbildung. Trainer in der Arbeitswelt Ausbildung Trainer in der Arbeitswelt Zertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024:2003 Trainer Ausbildung Prfessinelle Lernprzesse in der Arbeitswelt Bei nach wie vr anhaltendem Bedarf an beruflicher Weiterbildung

Mehr

Anmeldung für die SummerLanguageSchool Deutsch für Naturwissenschaft, Technik, Planen, Bauen und Umwelt

Anmeldung für die SummerLanguageSchool Deutsch für Naturwissenschaft, Technik, Planen, Bauen und Umwelt Zentraleinrichtung Mderne Sprachen an der Technischen Universität Berlin Anmeldung für die SummerLanguageSchl Deutsch für Naturwissenschaft, Technik, Planen, Bauen und Umwelt Allgemeine Angaben Anrede

Mehr

KOMPETENZTRAINING 2016/17

KOMPETENZTRAINING 2016/17 Kursnummer: 2016KA010 Titel der Veranstaltung: KOMPETENZTRAINING 2016/17 Sprachbildung Frühe Sprachförderung Kmpetenztraining Sensibilisierung für Mehrsprachigkeit und interkulturelle Situatinen als Grundlage

Mehr

Revision beschlossen vom Föderationsvorstand am 24.06.2011

Revision beschlossen vom Föderationsvorstand am 24.06.2011 Frtbildungs- und Prüfungsrdnung der Föderatin Deutscher Psychlgenvereinigungen zur Persnenlizenzierung für berufsbezgene Eignungsbeurteilungen nach DIN 33430 Beschlssen vm Föderatinsvrstand am 4.05.2004

Mehr

Programmübersicht: Traumatherapie. Fortbildung des Systemischen Zentrums München. Systemisches Zentrum der wispo AG

Programmübersicht: Traumatherapie. Fortbildung des Systemischen Zentrums München. Systemisches Zentrum der wispo AG Prgrammübersicht: Traumatherapie Frtbildung des Systemischen Zentrums München Traumatherapie Das Systemische Zentrum der wisp AG bietet eine 12-mnatige berufsbegleitende Frtbildung zur Traumatherapie (wisp)

Mehr

Programmübersicht: Traumatherapie. Fortbildung des Systemischen Zentrums Leipzig. Systemisches Zentrum der wispo AG

Programmübersicht: Traumatherapie. Fortbildung des Systemischen Zentrums Leipzig. Systemisches Zentrum der wispo AG Prgrammübersicht: Traumatherapie Frtbildung des Systemischen Zentrums Leipzig Traumatherapie Das Systemische Zentrum der wisp AG bietet eine 12-mnatige berufsbegleitende Frtbildung zur Traumatherapie (wisp)

Mehr

Systemische Mediation (DGSF)

Systemische Mediation (DGSF) Systemische Mediation (DGSF) Weiterbildung zum/ zur MediatorIn gemäß Mediationsgesetz Die Anerkennung der Weiterbildung bei der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie

Mehr

Infomappe zur Zertifizierung als Junior ProjektmanagerIn (IPMA Level D )

Infomappe zur Zertifizierung als Junior ProjektmanagerIn (IPMA Level D ) Infmappe zur Zertifizierung als Junir PrjektmanagerIn (IPMA Level D ) 1 Allgemeines zur Zertifizierung... 2 1.1 Zertifizierungsprzess im Überblick... 2 1.2 Vraussetzungen für die Zertifizierung... 2 1.3

Mehr

Pädaggik der Kindheit und Familienbildung Lernrte in der Praxis Anregung, Begleitung und Unterstützung der Studierenden Therie-Praxis-Verzahnung des Studiums BAG-BEK PdfK in der DGfE Lern- Werkstatt Kperatins-

Mehr

Marte Meo Supervisor Kurs 2014 (QK14)

Marte Meo Supervisor Kurs 2014 (QK14) Marte Meo Supervisor Kurs 2014 (QK14) Zertifizierte Weiterbildung zum Marte Meo Supervisor Supervisor Marte Meo Supervisor - Kurs 2014 (QK14) Die Qualifizierung zum Marte Meo Supervisor richtet sich an

Mehr

Präsentation der KleerConsult. Firmenpräsentation KleerConsult

Präsentation der KleerConsult. Firmenpräsentation KleerConsult Präsentatin der KleerCnsult Beraterprfil Gerald Kleer Kurz-Vita: Studium Bergbau RWTH Aachen 25 Jahre Berufserfahrungen in verschiedenen Unternehmen bei RAG/DSK, Prisma Unternehmensberatung, TA Ck Cnsultants,

Mehr

Ziele, Prozess und Koordination

Ziele, Prozess und Koordination Eine gemeinsame Strategie zur Verringerung des Anteils frmal gering qualifizierter Persnen in Wien Ziele, Przess und Krdinatin Ursula Adam Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfnds Die Ausgangslage für den

Mehr

Einführungsworkshop des Systemischen Zentrums der wispo AG

Einführungsworkshop des Systemischen Zentrums der wispo AG Einführungsworkshop des Systemischen Zentrums der wispo AG Systemisches Denken und Handeln: Grundlagen der psychosozialen Beratung Freitag, 04.09.2015 10.00 16.00 Uhr Veranstaltungsort Alte Schönhauser

Mehr

Systemische Beratung (DGSF) - Aufbauqualifizierung

Systemische Beratung (DGSF) - Aufbauqualifizierung Systemische Beratung (DGSF) - Aufbauqualifizierung Anerkannte Weiterbildung der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) Das Systemische Zentrum der wispo AG

Mehr

Systemische Traumatherapie

Systemische Traumatherapie Prgrammübersicht: Systemische Traumatherapie 1-jährige Frtbildung des Systemischen Zentrums Systemische Traumatherapie Das Systemische Zentrum der wisp AG bietet eine 12-mnatige berufsbegleitende Frtbildung

Mehr

Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft!

Menschen entwickeln sich Konzept Zukunft! Menschen entwickeln sich Knzept Zukunft! Weiterbildung Schritt für Schritt zum Erflg WEITERBILDUNGSKATALOG Seite 1 Menschen entwickeln sich Knzept Zukunft! Passende Nachwuchskräfte und Fachkräfte für das

Mehr

REGION INNSBRUCK CURRICULUM INNSBRUCK V

REGION INNSBRUCK CURRICULUM INNSBRUCK V ÖAS Österreichische Arbeitsgemeinschaft für systemische Therapie und systemische Studien ÖAS Sekretariat: A-1010 Wien Gnzagagasse 11/19 Tel 01/212 41 35 Fax 01 218 25 68 email: ffice@eas.at REGION INNSBRUCK

Mehr

Wir freuen uns, Sie zur Eröffnungsveranstaltung der Weiterbildung

Wir freuen uns, Sie zur Eröffnungsveranstaltung der Weiterbildung 31. Juli 2009 Sehr geehrte Damen und Herren Wir freuen uns, Sie zur Eröffnungsveranstaltung der Weiterbildung geprüfte Hilfsmittelexpertin / Casemanagerin geprüfter Hilfsmittelexperte / Casemanager am

Mehr

Geprüfter Berufspädagoge. Geprüfte Berufspädagogin. berufsbegleitendes Studium mit integrierter. Ausbildung Medienkompetenz 2.0

Geprüfter Berufspädagoge. Geprüfte Berufspädagogin. berufsbegleitendes Studium mit integrierter. Ausbildung Medienkompetenz 2.0 Geprüfter Berufspädagge Geprüfte Berufspädaggin berufsbegleitendes Studium mit integrierter Ausbildung Medienkmpetenz 2.0 1 Berufspädaggen sind Zukunftsgestalter! Sehr geehrte Studieninteressenten, der

Mehr

Zeit für Veränderung. Lehrgang für Zukunfts-Planung und Organisations-Entwicklung. Etwas Neues in die Welt bringen Kreativität Raum geben

Zeit für Veränderung. Lehrgang für Zukunfts-Planung und Organisations-Entwicklung. Etwas Neues in die Welt bringen Kreativität Raum geben Zeit für Veränderung Lehrgang für Zukunfts-Planung und Organisatins-Entwicklung Etwas Neues in die Welt bringen Kreativität Raum geben Wrum geht es bei dem Lehrgang? Alle Menschen sllen s leben können

Mehr

Studienordnung. Management im Sozial- und Gesundheitswesen (kurz: Management)

Studienordnung. Management im Sozial- und Gesundheitswesen (kurz: Management) Fachhchschule der Diaknie Grete-Reich-Weg 9 33617 Bielefeld Studienrdnung für die Studiengänge Management im Szial- und Gesundheitswesen (kurz: Management) und Mentring Beraten und Anleiten im Szialund

Mehr

DVGW SDV GmbH - Anweisung SDV-001 Qualitätssicherung und Prozesse für Qualifikationsmaßnahmen

DVGW SDV GmbH - Anweisung SDV-001 Qualitätssicherung und Prozesse für Qualifikationsmaßnahmen DVGW SDV GmbH - Anweisung SDV-001 Qualitätssicherung und Przesse für Qualifikatinsmaßnahmen Stand: 23.04.2014 Versin: 001 Verantwrtliche Stelle: Geschäftsführung Freigabe (Ort / Datum): 23.04.2014 Unterschrift:

Mehr

Pflegesachverständige SGB XI

Pflegesachverständige SGB XI Pflegesachverständige SGB XI Weiterbildung Telefon +49 761 200-1451 Fax +49 761 200-1496 E-Mail: iaf@kh-freiburg.de Karlstraße 63 79104 Freiburg www.kh-freiburg.de Weiterbildung zum zertifizierten Pflegesachverständigen

Mehr

Systemisches Training

Systemisches Training Systemisches Training Grundlagenkurs der DGSF-anerkannten Weiterbildung zum Systemischen Berater Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) Das Systemische Zentrum

Mehr

Informationen zum Projekt Selbstreflexives Lernen im schulischen Kontext

Informationen zum Projekt Selbstreflexives Lernen im schulischen Kontext Prf. Dr. K. Maag Merki Prf. Dr. H.-G. Ktthff Prf. Dr. A. Hlzbrecher Infrmatinen zum Prjekt Selbstreflexives Lernen im schulischen Kntext Die Studie Selbstreflexives Lernen im schulischen Kntext wird in

Mehr

Fortbildung Gewaltfreie Kommunikation und Gewaltprävention

Fortbildung Gewaltfreie Kommunikation und Gewaltprävention Visinen und Wege Institut Sikr Frtbildung Gewaltfreie Kmmunikatin und Gewaltpräventin mit integrierter Prjektentwicklung Bitte beachten Sie, dies ist die Ausschreibung für 2004. Die genauen Daten für 2005

Mehr

IT-Strategie - Wie Sie die Zukunft Ihrer Organisation sichern

IT-Strategie - Wie Sie die Zukunft Ihrer Organisation sichern IT-Strategie - Wie Sie die Zukunft Ihrer Organisatin sichern Seminare 2011 (Neu)Ausrichtung am Markt, erflgreiche Umsetzung vn Innvatin und Verankerung im Business Mdel Zielgruppe Das zweitägige Seminar

Mehr

Fortbildung für Fachleute ADS-Therapie: ein multimodales Konzept

Fortbildung für Fachleute ADS-Therapie: ein multimodales Konzept Frtbildung für Fachleute ADS-Therapie: ein multimdales Knzept Zertifizierte Ausbildung zum ADS Cach: Frtbildungsmdul III CME-Zertifizierte Frtbildung durch die Ärztekammer für Ärzte und Psychlgen ADS ist

Mehr

Systemisches Gesundheitsmanagement

Systemisches Gesundheitsmanagement Qualifizierung für Fachkräfte mit Zertifikat, entspricht dem Kriterienkatalog des BBGM (Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement) Das Systemische Zentrum der wispo AG bietet eine einjährige berufsbegleitende

Mehr

I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... 2

I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... 2 Wegleitungen der StuP vm 6. Januar 0 Masterstufe Letzte Änderung* in der Fakultätsversammlung vm 5. September 04 Inhaltsverzeichnis I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... II Wegleitung

Mehr

CURRICULUM KLINISCHE HYPNOSE 2015

CURRICULUM KLINISCHE HYPNOSE 2015 CURRICULUM KLINISCHE HYPNOSE 2015 M.E.I.-Innsbruck Miltn Ericksn Institut für hypnsystemische Kmpetenzerweiterung, Innsbruck A-6020 Innsbruck, Kchstraße 1 Tel. und Fax: +43-664-3805072 e-mail: ffice@mei-innsbruck.at

Mehr

Erweiterung bestehender Qualifizierungen um Aspekten der Deutschförderung und weiterbildungsbegleitender Hilfen

Erweiterung bestehender Qualifizierungen um Aspekten der Deutschförderung und weiterbildungsbegleitender Hilfen Förderprgramm Integratin durch Qualifizierung (IQ) Erweiterung bestehender Qualifizierungen um Aspekten der Deutschförderung und weiterbildungsbegleitender Hilfen Bitte diskutieren Sie flgende Fragen und

Mehr

Freiburger Bildungspaket Förderkriterien

Freiburger Bildungspaket Förderkriterien Förderkriterien Seite 1 1. Antragsberechtigte: Freiburger Bildungspaket Förderkriterien Antragsberechtigte sind alle Grund- und Snderschulen swie alle allgemeinbildenden weiterführenden Schulen. Bei den

Mehr

Konzept Modulare Maßnahme zur beruflichen Integration/Eingliederung Internationaler Fachkräfte

Konzept Modulare Maßnahme zur beruflichen Integration/Eingliederung Internationaler Fachkräfte Knzept Mdulare Maßnahme zur beruflichen Integratin/Eingliederung Internatinaler Fachkräfte Prjektleitung Diplm-Kauffrau MBA Manuela Mntesins 1. Vrstellung und Ntwendigkeit der Maßnahme Die Wirtschaft in

Mehr

Franchising - die Gründungsalternative

Franchising - die Gründungsalternative Franchising - die Gründungsalternative Ihr Referent Jan Schmelzle Leiter Plitik und Recht Geschäftsstelle: Deutscher Franchise-Verband e.v. Luisenstraße 41, 10117 Berlin Tel: 030/ 27 89 02-0 www.franchiseverband.cm

Mehr

Curriculum. Systemische Ausbildung Schulsozialarbeit 2010 (F 0210)

Curriculum. Systemische Ausbildung Schulsozialarbeit 2010 (F 0210) Curriculum Systemische Ausbildung Schulszialarbeit 2010 (F 0210) Übersicht PROCEDO-BERLIN GmbH -2- Was ist Schulszialarbeit? -3- Ziele der Ausbildung -5- Zielgruppe -5- Methden -5- Rahmenbedingungen -6-

Mehr

Syllabus: Praxisprojekt Werbepsychologie (MMM3020)

Syllabus: Praxisprojekt Werbepsychologie (MMM3020) Syllabus: Praxisprjekt Werbepsychlgie (MMM3020) Prf. Dr. Ulrich Föhl Hchschule Pfrzheim / Pfrzheim University Kurs: Prüfungsart: Wrklad: MMM3020 Praxisprjekt Werbepsychlgie Präsentatinen und Assessments

Mehr

Pain Nurse. (Pflegerischer Schmerzexperte) 0511 655 96 930 Hohenzollernstr. 49 30161 Hannover www.zabhannover.de

Pain Nurse. (Pflegerischer Schmerzexperte) 0511 655 96 930 Hohenzollernstr. 49 30161 Hannover www.zabhannover.de Pain Nurse (Pflegerischer Schmerzexperte) Pain Nurse Weiterbildung zur Umsetzung eines erfolgreichen Schmerzmanagements entsprechend der Konkretisierungen der Anforderungen an die Pflegenden und deren

Mehr

Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Psychologie (M.Sc. Psychologie) an der Universität Leipzig

Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Psychologie (M.Sc. Psychologie) an der Universität Leipzig 13/24 Universität Leipzig Eignungsfeststellungsrdnung für den Masterstudiengang Psychlgie (M.Sc. Psychlgie) an der Universität Leipzig Vm 9. Mai 2014 Aufgrund des Gesetzes über die Hchschulen im Freistaat

Mehr

Personalentwicklung als strategisches Unternehmensziel Erfolgsfaktor für kleine und mittelständische Unternehmen

Personalentwicklung als strategisches Unternehmensziel Erfolgsfaktor für kleine und mittelständische Unternehmen Persnalentwicklung als strategisches Unternehmensziel Erflgsfaktr für kleine und mittelständische Unternehmen PTC Pasch Training & Caching Impulsveranstaltung der Qualifizierungsffensive Landkreis Gießen

Mehr

Qualifizierung zur/m Qualitätsbeauftragte/n

Qualifizierung zur/m Qualitätsbeauftragte/n Berufsbegleitende Weiterbildung Qualifizierung zur/m Qualitätsbeauftragte/n 2013 Der Träger ist staatlich anerkannt und zertifiziert nach ERWIN-STAUSS-INSTITUT Bildungsinstitut für Gesundheit und Pflege

Mehr

Wirkungsvolle Kommunikation. Ausbildung zum NLP Practitioner (DVNLP)

Wirkungsvolle Kommunikation. Ausbildung zum NLP Practitioner (DVNLP) Wirkungsvlle Kmmunikatin (Zertifiziert) eine Weiterbildung in prfessineller Gesprächsführung in drei Mdulen mit der Möglichkeit in vier weiteren Mdulen die Ausbildung zum NLP Practitiner (DVNLP) abzuschließen.

Mehr

Informationen zur Ausbildung Begleitende Kinesiologie DGAK

Informationen zur Ausbildung Begleitende Kinesiologie DGAK Infrmatinen zur Ausbildung Begleitende Kinesilgie DGAK Begleitende Kinesilgie (BK) Die Begleitende Kinesilgie versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe, swhl im Bereich der Gesunderhaltung als auch der persönlichen

Mehr

Weiterbildung. Systemische Beratung und Coaching für Studenten und Berufseinsteiger SBC 2016, Grundkurs (2016-2017) Bargteheider Str.

Weiterbildung. Systemische Beratung und Coaching für Studenten und Berufseinsteiger SBC 2016, Grundkurs (2016-2017) Bargteheider Str. Weiterbildung Systemische Beratung und Coaching für Studenten und Berufseinsteiger SBC 2016, Grundkurs (2016-2017) Bargteheider Str.124 22143 Hamburg Weiterbildungsteam Kursteam: Susanne Vormbrock-Martini

Mehr

1 Allgemeines. 2 Vergabeportal Vergabemarktplatz Rheinland

1 Allgemeines. 2 Vergabeportal Vergabemarktplatz Rheinland Infrmatinen zur Angebtsabgabe beim Erftverband Infrmatinen zur Angebtsabgabe beim Erftverband 1 Allgemeines Der Erftverband ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts im Zuge vn Beschaffungen vn Liefer-

Mehr

Unternehmensberatung Consulting for Management

Unternehmensberatung Consulting for Management Unternehmensberatung Cnsulting fr Management Unternehmensprfil Mit der Glbalisierung verändern sich die Anfrderungen des Marktes immer schneller. Vieles, ja fast alles ist im Wandel begriffen. Der Weg

Mehr

Überregionale Straßensozialarbeit Konzeption

Überregionale Straßensozialarbeit Konzeption Überreginale Straßenszialarbeit Knzeptin (Stand August 2013) Off Rad Kids möchte mit seinem Knzept der überreginalen Straßenszialarbeit jugendlichen Ausreißern und jungen Vlljährigen im Obdachlsenmilieu

Mehr

Schulinterner Lehrplan Englisch Allgemeiner Teil

Schulinterner Lehrplan Englisch Allgemeiner Teil Schulinterner Lehrplan Englisch Allgemeiner Teil Stand: Schuljahr 2014/15 Vrwrt Wie alle Unterrichtsfächer steht auch das Fach Englisch vr der Herausfrderung, Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden,

Mehr

Alltagsintegrierte Sprachbildung und Dokumentation

Alltagsintegrierte Sprachbildung und Dokumentation Alltagsintegrierte Sprachbildung und Dkumentatin Die Frtbildung - Inhalte Drei Tage wären für das gesamte Curriculum erfrderlich Im Curriculum sind 12 Themenbereiche aufgeführt Die Inhalte der Frtbildungsmaßnahmen

Mehr

Persönliche Daten des Kindes/des Jugendlichen

Persönliche Daten des Kindes/des Jugendlichen Persönliche Daten des Kindes/des Jugendlichen Vrname Nachname Geburtsdatum Geschlecht M W Szialversicherungsnummer/Versicherungsträger Kindergarten/Schule/Ausbildungsstätte/Snstiges Hauptwhnsitz Staatsbürgerschaft

Mehr

Serie- und Parallelschaltung von Widerständen für Elektromonteure im 1. Lehrjahr

Serie- und Parallelschaltung von Widerständen für Elektromonteure im 1. Lehrjahr BERUFSSCHULE Seite 1-1 vn 3 Beitrag vn Hans-Rudlf Niederberger Vrdergut 1 8772 Nidfurn WebQuest Thema Serie- und Parallelschaltung vn Widerständen für Elektrmnteure im 1. Lehrjahr Abb. 1 WebQuest Startseite

Mehr

Antrag. Antragsjahr: 2016 ANTRAGSTELLER EHEGATTE / ELTERN *) UNTERSCHRIFTEN

Antrag. Antragsjahr: 2016 ANTRAGSTELLER EHEGATTE / ELTERN *) UNTERSCHRIFTEN Antrag Ausbildungsförderung V10..PDF.01-2016 Antrag auf Gewährung einer Beihilfe aus den Förderungsmitteln der Daniel-Theyshn-Stiftung zur schulischen der beruflichen Ausbildung Antragsjahr: 2016 An die

Mehr

Linssen & Rausch Unternehmensberatung GmbH

Linssen & Rausch Unternehmensberatung GmbH Linssen & Rausch Unternehmensberatung GmbH Caching Przess der persönlichen Entwicklung Unterstützung zielrientierten Handelns Linssen-Rausch GmbH Kaiserstraße 34, 53113 Bnn, 0228 / 2420551 Geschäftsführung:

Mehr

Fact Sheet 2 Personalkosten

Fact Sheet 2 Personalkosten Fact Sheet 2 Persnalksten V e G ü2 7 G ü Zusammenfassung: Für den Anspruch auf Erstattung vn Persnalksten, das Erstattungsantragsverfahren swie für die zur Erstattung vrzulegenden Nachweise gelten ausführliche

Mehr

1. Das Modulhandbuch in der Qualitätssicherung von Studiengängen

1. Das Modulhandbuch in der Qualitätssicherung von Studiengängen Maika Büschenfeldt, Birgit Achterberg, Armin Fricke Qualitätssicherung im Mdulhandbuch Zusammenfassung: Als zentrales Dkument der Knzeptin eines Studiengangs und seiner Mdule ist ein in sich stimmiges

Mehr

Weiter kommen. AOW-Lehrgang Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie. Wien

Weiter kommen. AOW-Lehrgang Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie. Wien Weiter kmmen AOW-Lehrgang Arbeits-, Organisatins- und Wirtschaftspsychlgie Wien Österreichische Akademie für Psychlgie (AAP) AAP, Mariahilfergürtel 37/5, 1150 Wien in Kperatin mit Herbst 2016 Seite 1 vn

Mehr

Zusammenfassung des Projektes Training der Sozialen Kompetenz

Zusammenfassung des Projektes Training der Sozialen Kompetenz Zusammenfassung des Prjektes Training der Szialen Kmpetenz 1. Prjektvrstellung Das Prjekt Training der Szialen Kmpetenz war eine Kperatinsarbeit zwischen der Fachhchschule Kblenz unter der Leitung vn Frau

Mehr

Frühe Hilfen Bonn Das Netzwerk für Vater, Mutter, Kind. Frühe Hilfen. für Familien mit Kindern von 0-3 Jahren

Frühe Hilfen Bonn Das Netzwerk für Vater, Mutter, Kind. Frühe Hilfen. für Familien mit Kindern von 0-3 Jahren Frühe Hilfen Bnn Das Netzwerk für Vater, Mutter, Kind Frühe Hilfen für Familien mit Kindern vn 0-3 Jahren Frühe Hilfen Bnn Entwicklung Seit 2008: Netzwerkbestrebungen des Paritätischen in Bnn und des Caritasverbandes

Mehr

Elementare musikalische Bildung in der Kita Möglichkeiten, Chancen und Grenzen von Weiterbildungsangeboten für Erzieherinnen und Erzieher

Elementare musikalische Bildung in der Kita Möglichkeiten, Chancen und Grenzen von Weiterbildungsangeboten für Erzieherinnen und Erzieher Elementare musikalische Bildung in der Kita Möglichkeiten, Chancen und Grenzen vn Weiterbildungsangebten für Erzieherinnen und Erzieher 1. Ausgangssituatin vr dem Hintergrund vn musikalisch-künstlerisch

Mehr

Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science)

Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science) Merkblatt zur Bewerbung um einen Studienplatz für das Wintersemester 2011/12 Studiengang: Wirtschaftsinfrmatik (Bachelr f Science) Bitte lesen Sie dieses Merkblatt unbedingt vr der Online-Bewerbung! INHALT

Mehr

inn[o]pact Essentielle Innovationen hervorbringen - Innovationskraft dauerhaft stärken NR 10 o o o o o o o o o metalogikon

inn[o]pact Essentielle Innovationen hervorbringen - Innovationskraft dauerhaft stärken NR 10 o o o o o o o o o metalogikon metalgikn inn[]pact Essentielle Innvatinen hervrbringen - Innvatinskraft dauerhaft stärken NR 10 Das Erfrdernis Innvatinen, als nutzbringende Neuerungen in Wirtschaft und Gesellschaft, sind in das Zentrum

Mehr

Wie Menschen in abhängigen Betreuungsverhältnissen Verantwortung für sich selbst übernehmen. FORTBILDUNG für LEITUNGEN 1

Wie Menschen in abhängigen Betreuungsverhältnissen Verantwortung für sich selbst übernehmen. FORTBILDUNG für LEITUNGEN 1 AKS trainingen www.kleineschaars.com Die nachhaltige Implementierung des WKS MODELL Wie Menschen in abhängigen Betreuungsverhältnissen Verantwortung für sich selbst übernehmen FORTBILDUNG für LEITUNGEN

Mehr

Theorie/Methodik der systemischen Beratung (mind. 200 UE):

Theorie/Methodik der systemischen Beratung (mind. 200 UE): Weiterbildung "Systemische Beratung" (Curriculum I) Theorie/Methodik der systemischen Beratung (mind. 200 UE): In diesem Abschnitt geht es um die Vermittlung von theoretischen Grundlagen der systemischen

Mehr

M A S T E R C O D V N L P. Institut für NeuroLinguistische Psychotherapie und Supervision

M A S T E R C O D V N L P. Institut für NeuroLinguistische Psychotherapie und Supervision M A S T E R C O A C H D V N L P Kmbinierte Zertifikats- Ausbildung NLP- Master, DVNLP Master- Cach, DVNLP Psychsziale Beratung 2015-2018 Institut für NeurLinguistische Psychtherapie und Supervisin Rallff

Mehr

Infomappe zur Zertifizierung als Junior ProjektmanagerIn (IPMA Level D )

Infomappe zur Zertifizierung als Junior ProjektmanagerIn (IPMA Level D ) Infmappe zur Zertifizierung als Junir PrjektmanagerIn (IPMA Level D ) 1 Allgemeines zur Zertifizierung... 2 1.1 Zertfizierungsprzess im Überblick... 2 1.2 Vrraussetzungen für die Zertifizierung... 2 1.3

Mehr

Sponsoreninformationen für den OMPott Networking-Event am 21.01.2016

Sponsoreninformationen für den OMPott Networking-Event am 21.01.2016 Spnsreninfrmatinen für den OMPtt Netwrking-Event am 21.01.2016 pwered by 1 Was ist der OMPtt pwered by OMBash? OMBash das Netwrking-Event ges Ruhrptt Auf seiner Turnee durch Deutschland macht der OMBash

Mehr

Fortbildungen für Coachs

Fortbildungen für Coachs Frtbildungen für Cachs Infrmatinsbrschüre Gesamtprgramm 2016 Sie sind systemischer Cach und... möchten im Caching mehr Sicherheit gewinnen?... sind in Ihrer bisherigen Caching-Praxis an Grenzen gestßen

Mehr

Ausbildung zum/zur MediatorIn in Erziehung und Bildung Wismar September 2016

Ausbildung zum/zur MediatorIn in Erziehung und Bildung Wismar September 2016 ZEITEN & ORT & KOSTEN KONTAKT Die Weiterbildung findet an 5 x 2 Tagen jeweils von 9.30-17.30 Uhr statt: 14.-15.09.2016, 08.-09.11.2016, 09.-10.01.2017, 01.-02.03.2017, 02.-03.05.2017 Die anschließende

Mehr

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen:

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen: INTENSIV-SEMINAR AUSBILDUNG DER AUSBILDER - NACH NEUER AEVO SIE WOLLEN IM RAHMEN DER BETRIEBLICHEN AUSBILDUNG ALS AUSBILDER(IN) TÄTIG WERDEN? Dazu brauchen Sie vielfältiges pädagogisches, methodisches

Mehr

Weiterbildung Traumapädagogik - Inhalt und Schwerpunkte

Weiterbildung Traumapädagogik - Inhalt und Schwerpunkte Institut für Traumapädagogik Berlin Zertifizierte Weiterbildung Supervision Graefestr. 14 10967 Berlin www.traumapaedagogik-berlin.de Kreisverband Rostock e.v. Weiterbildung Traumapädagogik - Inhalt und

Mehr

Antragsstellung Führerschein. Information. Ersterteilung einer Fahrerlaubnis. Notwendige Unterlagen

Antragsstellung Führerschein. Information. Ersterteilung einer Fahrerlaubnis. Notwendige Unterlagen Antragsstellung Führerschein Wir nehmen gemeinsam mit Ihnen den Führerscheinantrag auf und leiten diesen dann zur weiteren Bearbeitung an die Führerscheinstelle des Kreises Dithmarschen weiter. Sbald Ihr

Mehr

Bausteine für eine salutogene Organisation. Hennef, den 01.03.2015. Dr. Tenckhoff GmbH

Bausteine für eine salutogene Organisation. Hennef, den 01.03.2015. Dr. Tenckhoff GmbH Bausteine für eine salutgene Organisatin Hennef, den 01.03.2015 Dr. Tenckhff GmbH 1 Salutgene Organisatinsentwicklung Dass die Beschäftigten den größten Wert eines Unternehmens bilden, ist heute in vielen

Mehr

Checklisten zum Download für den Band in der Reihe Perspektive Praxis. Weiterbildungsberatung. Frank Schröder I Peter Schlögl

Checklisten zum Download für den Band in der Reihe Perspektive Praxis. Weiterbildungsberatung. Frank Schröder I Peter Schlögl Checklisten zum Dwnlad für den Band in der Reihe Perspektive Praxis Frank Schröder I Peter Schlögl Weiterbildungsberatung Qualität definieren, gestalten, reflektieren W. Bertelsmann Verlag 2014 Inhaltsverzeichnis

Mehr

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING MARKTPOSITIONIERUNG Das Führungskräfte-Caching vn DBM ist ein Individual-Caching, das in einem systematischen Przess besseres Führungsverhalten hinsichtlich Selbstbild,

Mehr

Informationen zum Seminar. Kosten und Nutzen von Wissensmanagement

Informationen zum Seminar. Kosten und Nutzen von Wissensmanagement Informationen zum Seminar Kosten und Nutzen von Wissensmanagement Hintergrund Das Thema Wissensmanagement in Unternehmen nimmt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung an Bedeutung zu. Häufig

Mehr