Stadt Beckum Ergebnisplan. Ansatz Ergebnis 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stadt Beckum 2015. Ergebnisplan. Ansatz 2014. Ergebnis 2013"

Transkript

1 Stadt Beckum 215 Produktbereich 5 Soziale Leistungen 511 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) 531 Leistungen für Asylbewerber 551 Leistungen für Senioren 571 Leistungen für Erwerbstätige nach SGB II 591 Sozialversicherungsangelegenheiten 592 Sonstige soziale Leistungen Ertrags- und Aufwandsarten plan Steuern und ähnliche Abgaben, 2. + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 1.23, Sonstige Transfererträge , Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 2.249, Privatrechtliche Leistungsentgelte, Kostenerstattungen und Kostenumlagen , Sonstige ordentliche Erträge, Aktivierte Eigenleistungen, 9. +/ Bestandsveränderungen, 1. = Ordentliche Erträge , Personalaufwendungen , Versorgungsaufwendungen, 13. Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 1.184, Bilanzielle Abschreibungen , Transferaufwendungen , Sonstige ordentliche Aufwendungen 29.93, = Ordentliche Aufwendungen , = Ordentliches (= Zeilen 1 und 17) , Finanzerträge, Zinsen und sonstige Finanzaufwendungen, 21. = Finanzergebnis (= Zeilen 19 und 2), = der laufenden Verwaltungstätigkeit (= Zeilen 18 und 21) , Außerordentliche Erträge, 24. Außerordentliche Aufwendungen, 25. = Außerordentliches (= Zeilen 23 und 24), 26. = Jahresergebnis (= Zeilen 22 und 25) , Nachrichtlich: Verrechnung von Erträgen und Aufwendungen mit der allgemeinen Rücklage 27. Verrechnete Erträge bei Vermögensgegenständen 35, Verrechnete Aufwendungen bei Vermögensgegenständen, 29. Verrechnungssaldo (= Zeilen 27 u. 28) 35,61 Nachrichtlich: Interne Leistungsverrechnung Ertrag aus internen Leistungsverrechnungen, Aufwand aus internen Leistungsverrechnungen ,

2 Stadt Beckum 215 Finanzplan Einzahlungs- und Auszahlungsarten VE Steuern und ähnliche Abgaben 2. + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 761, Sonstige Transfereinzahlungen , Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 2.237, Privatrechtliche Leistungsentgelte, Kostenerstattungen und Kostenumlagen , Sonstige Einzahlungen, Zinsen und sonstige Finanzeinzahlungen, = Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , Personalauszahlungen , Versorgungsauszahlungen 12. Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen 1.372, Zinsen und sonstige Finanzauszahlungen 14. Transferauszahlungen , Sonstige Auszahlungen , = Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , = Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit (= Zeilen 9 und 16) , Zuwendungen für Investitionsmaßnahmen 75, Einzahlungen aus der Veräußerung von Sachanlagen 2. + Einzahlungen aus der Veräußerung von Finanzanlagen 4.583, Einzahlungen aus Beiträgen u.ä. Entgelten Sonstige Investitionseinzahlungen 23. = Einzahlungen aus Investitionstätigkeit 4.659,4 24. Auszahlungen für den Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 25. Auszahlungen für Baumaßnahmen 26. Auszahlungen für den Erwerb von beweglichem Anlagevermögen 27. Auszahlungen für den Erwerb von Finanzanlagen 28. Auszahlungen von aktivierbaren Zuwendungen 149, Sonstige Investitionsauszahlungen 3. = Auszahlungen aus Investitionstätigkeit 149, = Saldo aus Investitionstätigkeit (= Zeilen 23 und 3) 4.59, = Finanzmittelüberschuß/-fehlbetrag (= Zeilen 17 und 31) ,

3 Stadt Beckum 215 Einzahlungs- und Auszahlungsarten VE Einzahlungen aus der Aufnahme von Krediten für Investitionen, Rückflüsse von Darlehen 34. Auszahlungen für die Tilgung von Krediten für Investitionen, Gewährung von Darlehen 35. = Saldo aus Finanzierungstätigkeit 36. = Änderung des Bestandes an eigenen Finanzmitteln (= Zeilen 32 und 35) , Anfangsbestand an Finanzmitteln 38. = Liquide Mittel (= Zeilen 36 und 37) ,

4 Stadt Beckum 215 Produktbereich: 5 Soziale Leistungen Produktgruppe: 51 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) Produkt: 511 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) Verantwortlich: FD 5, Herr May-Neitemann Produktinformationen Produktbeschreibung Sicherstellung des Rechtsanspruches nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) XII Beratung / Unterstützung, Prüfung und Gewährung/Ablehnung von Leistungen nach dem SGB XII Amtshilfe für den örtlichen / überörtlichen Träger der Sozialhilfe Unterstützung bei Krankheit, sofern kein Versicherungsschutz besteht und auch nicht anderweitig sichergestellt werden kann Alle Leistungen, die auch von gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, einschließlich Vorsorge. Ziele Sicherstellung des notwendigen Lebensunterhaltes (Verwirklichung des Sozialstaatsprinzips) Schaffung einer materiellen (finanziellen) Grundlage zur Teilhabe am menschenwürdigen Leben in der Gemeinschaft Maßnahmen Bedarfsgerechter Einsatz der Budgetmittel 417

5 Produkt 511 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Steuern und ähnliche Abgaben, 2. + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 8, Erträge aus der Auflösung von 8,84 Sonderposten aus Zuwendungen 3. + Sonstige Transfererträge, 4. + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte, 5. + Privatrechtliche Leistungsentgelte, 6. + Kostenerstattungen und Kostenumlagen 157, Erstattung durch Versicherungen (FD 157,35 1) Erstattung durch Versicherungen, (versch. FD) 7. + Sonstige ordentliche Erträge, Bußgelder, Andere sonstige ordentliche Erträge, Aktivierte Eigenleistungen, 9. +/ Bestandsveränderungen, 1. = Ordentliche Erträge 166, Personalaufwendungen , Dienstaufwendungen Beamte , Dienstaufwendungen Tariflich Beschäftigte , Beiträge zu Versorgungskassen für , Tariflich Beschäftigte Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung 3.86, Tariflich Beschäftigte Gesetzliche Unfallversicherung für 5.272, tariflich Beschäftigte 12. Versorgungsaufwendungen, 13. Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 3.277, Versicherung für Gebäude und 3.277, Einrichtungen Unterhaltung (ohne Wertgrenze) u., Beschaffungen (bis 6 ) des bewegl. Vermögens 14. Bilanzielle Abschreibungen 952, Abschreibungen Sachanlagen 952, Transferaufwendungen, 16. Sonstige ordentliche Aufwendungen , Sonstige Personal- und Versorgungsaufwendungen 374, Fortbildung einschließlich Reisekosten 2.236, Anschaffung und Unterhaltung von, Dienst- und Schutzkleidung Reise- und Fahrtkosten, Auslagenersatz 996, Mieten für Druck- und Kopiergeräte 3.877, Sachverständigen-, Gerichts- und, ähnliche Kosten Amtl. Blätter, Zeitschriften und 4.11, Bücher Bekanntmachungen, Portogebühren 3.683, Papierbedarf 737,

6 Produkt 511 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) Ertrags- und Aufwandsarten Drucksachen und sonstiger Bürobedarf Haftpflicht- und sonstige Versicherungen Übrige weitere sonstige Aufwendungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , , = Ordentliche Aufwendungen , = Ordentliches (= Zeilen 1 und 17) , Finanzerträge, 2. Zinsen und sonstige Finanzaufwendungen, 21. = Finanzergebnis (= Zeilen 19 und 2), 22. = der laufenden Verwaltungstätigkeit (=Zeilen 18 und 21) , Außerordentliche Erträge, 24. Außerordentliche Aufwendungen, 25. = Außerordentliches (= Zeilen 23 und 24), 26. = vor Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen (=Zeilen 22 und 25) , Erträge aus internen Leistungsbeziehungen, 28. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 13.38, Aufwand aus internen Leistungsbeziehungen (FD 65) Aufwand aus internen Leistungsbeziehungen (FD DV) 5.59, , = Teilergebnis (Zeilen 26,27,28) , Nachrichtlich: Verrechnung von Erträgen und Aufwendungen mit der allgemeinen Rücklage 3. Verrechnete Erträge bei Vermögensgegenständen, 31. Verrechnete Aufwendungen bei Vermögensgegenständen, 32. Verrechnungssaldo (=Zeilen 3 u. 31), 419

7 Einzahlungs- und Auszahlungsarten Laufende Verwaltungstätigkeit Einzahlungen Produkt 511 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) 213 Teilfinanzplan A VE aus Steuern u. ä. Abgaben 2. aus Zuwendungen u. allgemeinen Umlagen 3. aus Transfereinzahlungen 4. aus öffentlich-rechtlichen Leistungsentgelten 5. aus privatrechtlichen Leistungsentgelten 6. aus Kostenerstattungen u. Kostenumlagen Erstattung durch Versicherungen (FD 3) Erstattung durch Versicherungen (FD 4) 7. Sonstige Einzahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit 157, ,35, , Bußgelder, Sonstige Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 8. aus Zinsen u. sonstigen Finanzeinzahlungen 9. Summe (Einzahlungen lfd. Verwaltungstätigkeit) Auszahlungen, , für Personal , Dienstbezüge Beamte , Dienstbezüge Tariflich , Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen , für Tariflich Beschäftigte Beiträge zur gesetzlichen 3.86, Sozialversicherung für Tariflich Beschäftigte Gesetzliche Unfallversicherung 5.272, für tariflich Beschäftigte 11. für Versorgungen 12. für Sach- u. Dienstleistungen 3.44, Versicherung für Gebäude 3.277, und Einrichtungen Unterhaltung (ohne 162, Wertgrenze) u. Beschaffungen (bis 6 ) des beweglichen Vermögens 13. für Zinsen u. sonstige Finanzauszahlungen 14. für Transferauszahlungen 15. sonstige Auszahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit 2.373, Sonstige Personal- und 374, Versorgungsauszahlungen Fortbildung einschließlich 4.84, Reisekosten Anschaffung und Unterhaltung, von Dienst- und Schutzkleidung Reise- und Fahrtkosten, 995, Auslagenersatz Mieten für Druck- und Kopiergeräte 3.821,

8 Produkt 511 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) Einzahlungs- und Auszahlungsarten Sachverständigen-, Gerichts- und ähnliche Kosten Amtl. Blätter, Zeitschriften und Bücher VE , , Bekanntmachungen, Portogebühren 3.683, Papierbedarf 737, Drucksachen und sonstiger Bürobedarf Unfall-, Haftpflicht- und sonstige Versicherungen Übrige weitere sonstige Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 16. Summe (Auszahlungen lfd. Verwaltungstätigkeit) 17. Saldo aus lfd. Verwaltungstätigkeit (Einzahlungen./. Auszahlungen) 1.472, , , , , Investitionstätigkeit Einzahlungen 1. aus Zuwendungen für Investitionsmaßnahmen Investitionszuwendungen von Gemeinden (GV) 75,79 75,79 2. aus der Veräußerung von Sachanlagen 3. aus der Veräußerung von Finanzanlagen 4. aus Beiträgen u. ä. Entgelten 5. Sonstige Investitionseinzahlungen 6. Summe (investive Einzahlungen) 75,79 Auszahlungen 7. für den Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 8. für Baumaßnahmen 9. für den Erwerb von beweglichem Anlagevermögen * Auszahlungen für BuG > 41 EUR Auszahlungen für BuG 6 EUR bis 41 EUR 149, , , für den Erwerb von Finanzanlagen 11. von aktivierbaren Zuwendungen 12. Sonstige Investitionsauszahlungen 13. Summe (investive Auszahlungen) 149, Saldo Investitionstätigkeit (Einzahlungen./. Auszahlungen) -74,

9 Produkt 511 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) Teilfinanzplan B Übersicht Investitionsmaßnahmen Investitionen oberhalb der festgesetzten Wertgrenze VE Bisher bereit gestellt Gesamt Inv. 138 BuG -Leistungen nach SGB XII (BSHG)- > 41 EUR Auszahlungen für BuG > 41 EUR, = Saldo, BuG -Leistungen nach SGB XII (BSHG)- 6 EUR bis 41 EUR 5 5 5, 3.58, , -3.58, Investitionszuwendungen von Gemeinden (GV) Auszahlungen für BuG 6 EUR bis 41 EUR 75,79 149, = Saldo -74, = Saldo oberhalb der Wertgrenze -74, , 75, , 1.599, , , , -5.14,65 Erläuterungen zu 9. für den Erwerb von beweglichem Anlagevermögen Auszahlungen für BuG 6 EUR bis 41 EUR Zu Investitionsnummer 238: Anschaffung von einem Bürostuhl und 4 Besucherstühlen. 422

10 Stadt Beckum 215 Produktbereich: 5 Soziale Leistungen Produktgruppe: 53 Leistungen nach dem AsylbLG Produkt: 531 Leistungen für Asylbewerber Verantwortlich: FD 5, Herr May-Neitemann Produktinformationen Produktbeschreibung Bewilligung der materiellen Hilfen und sonstigen Hilfen nach AsylbLG Hilfen bei Krankheit, Schwangerschaft und Geburt Schaffung von Arbeitsgelegenheiten Betreuung der Asylbewerber und Aussiedler Durchsetzung von Kostenerstattungsansprüchen Ziele Sicherstellung des notwendigen Lebensunterhaltes Sicherstellung der Unterkunft Sozialpädagog. Betreuung der Asylbewerber Maßnahmen Bedarfsgerechter Einsatz der Budgetmittel nach den gesetzlichen Vorschriften 423

11 Produkt 531 Leistungen für Asylbewerber Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Steuern und ähnliche Abgaben, 2. + Zuwendungen und allgemeine Umlagen, 3. + Sonstige Transfererträge , Ersatz von sozialen Leistungen außerhalb von Einrichtungen , Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte, 5. + Privatrechtliche Leistungsentgelte, 6. + Kostenerstattungen und Kostenumlagen * , Erträge aus Kostenerstattungen Kostenumlagen vom Land Erstattung soziale Leistungen an natürl. Personen außerhalb von Einrichtungen Privatrechtl. Erträge aus Kostenerstatt., Kostenumlagen von übrigen Bereichen , , , Sonstige ordentliche Erträge, 8. + Aktivierte Eigenleistungen, 9. +/ Bestandsveränderungen, 1. = Ordentliche Erträge , Personalaufwendungen * , Dienstaufwendungen Tariflich Beschäftigte Dienstaufwendungen Sonstige Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen für Tariflich Beschäftigte Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte , , , , Versorgungsaufwendungen, 13. Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen, 14. Bilanzielle Abschreibungen , Abschreibungen Umlaufvermögen , Transferaufwendungen , Soziale Leistungen an natürliche Personen außerhalb von Einrichtungen , Sonstige ordentliche Aufwendungen 49, Sonstige Personal- und Versorgungsaufwendungen Reise- und Fahrtkosten, Auslagenersatz 35, 14,8 17. = Ordentliche Aufwendungen , = Ordentliches (= Zeilen 1 und 17) , Finanzerträge, 2. Zinsen und sonstige Finanzaufwendungen, 21. = Finanzergebnis (= Zeilen 19 und 2), 22. = der laufenden Verwaltungstätigkeit (=Zeilen 18 und 21) , Außerordentliche Erträge, 24. Außerordentliche Aufwendungen, 25. = Außerordentliches (= Zeilen 23 und 24), 26. = vor Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen (=Zeilen 22 und 25) , Erträge aus internen Leistungsbeziehungen, 28. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 1.869,

12 Produkt 531 Leistungen für Asylbewerber Ertrags- und Aufwandsarten Aufwand aus internen Leistungsbeziehungen (FD DV) , = Teilergebnis (Zeilen 26,27,28) , Nachrichtlich: Verrechnung von Erträgen und Aufwendungen mit der allgemeinen Rücklage 3. Verrechnete Erträge bei Vermögensgegenständen, 31. Verrechnete Aufwendungen bei Vermögensgegenständen, 32. Verrechnungssaldo (=Zeilen 3 u. 31), Erläuterungen zu 6. + Kostenerstattungen und Kostenumlagen Erträge aus Kostenerstattungen Kostenumlagen vom Land Erstattungspauschale des Landes für Leistungen an Asylsuchende. Erläuterungen zu 11. Personalaufwendungen Dienstaufwendungen Sonstige Beschäftigte Ant. Personalkosten für Abrechnungsstelle Krankenhilfe Asylbew. St. Ahlen 425

13 Einzahlungs- und Auszahlungsarten Laufende Verwaltungstätigkeit Einzahlungen Produkt 531 Leistungen für Asylbewerber 213 Teilfinanzplan A VE aus Steuern u. ä. Abgaben 2. aus Zuwendungen u. allgemeinen Umlagen 3. aus Transfereinzahlungen , Ersatz von sozialen Leistungen außerhalb von Einrichtungen 4. aus öffentlich-rechtlichen Leistungsentgelten , aus privatrechtlichen Leistungsentgelten 6. aus Kostenerstattungen u. Kostenumlagen Einz. aus Kostenerstattungen Kostenumlagen vom Land , , Erstattung soziale, Leistungen an natürl. Personen außerhalb von Einrichtungen Privatrechtl. Erträge aus 1.443, Kostenerstatt., Kostenumlagen von übrigen Bereichen 7. Sonstige Einzahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit 8. aus Zinsen u. sonstigen Finanzeinzahlungen 9. Summe (Einzahlungen lfd. Verwaltungstätigkeit) , Auszahlungen 1. für Personal , Dienstbezüge Tariflich , Beschäftigte Dienstbezüge Sonstige 5.94, Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen 2.281, für Tariflich Beschäftigte Beiträge zur gesetzlichen 5.589, Sozialversicherung für Tariflich Beschäftigte 11. für Versorgungen 12. für Sach- u. Dienstleistungen 13. für Zinsen u. sonstige Finanzauszahlungen 14. für Transferauszahlungen , Soziale Leistungen an , natürliche Personen außerhalb von Einrichtungen 15. sonstige Auszahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit 49, Sonstige Personal- und 35, Versorgungsauszahlungen Reise- und Fahrtkosten, 14,8 Auslagenersatz 16. Summe (Auszahlungen lfd. Verwaltungstätigkeit) , Saldo aus lfd. Verwaltungstätigkeit (Einzahlungen./. Auszahlungen) , Investitionstätigkeit Einzahlungen

14 Produkt 531 Leistungen für Asylbewerber Einzahlungs- und Auszahlungsarten 1. aus Zuwendungen für Investitionsmaßnahmen VE aus der Veräußerung von Sachanlagen 3. aus der Veräußerung von Finanzanlagen 4. aus Beiträgen u. ä. Entgelten 5. Sonstige Investitionseinzahlungen 6. Summe (investive Einzahlungen) Auszahlungen 7. für den Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 8. für Baumaßnahmen 9. für den Erwerb von beweglichem Anlagevermögen 1. für den Erwerb von Finanzanlagen 11. von aktivierbaren Zuwendungen 12. Sonstige Investitionsauszahlungen 13. Summe (investive Auszahlungen) 14. Saldo Investitionstätigkeit (Einzahlungen./. Auszahlungen) 427

15 428 Produkt 531 Leistungen für Asylbewerber

16 Stadt Beckum 215 Produktbereich: 5 Soziale Leistungen Produktgruppe: 55 Leistungen für Senioren Produkt: 551 Leistungen für Senioren Verantwortlich: FD 5, Herr May-Neitemann Produktinformationen Produktbeschreibung Organisieren u. Durchführen von Seniorenveranstaltungen Betreuung der Ehrenamtlichen in der Seniorenarbeit Koordinierung der ehrenamtlichen, ambulanten und stationären Hilfen vor Ort; Bereitstellen von Informationsmaterialen Beratung und Unterstützung bei bestehendem oder drohendem Pflegebedarf; Beratung bei Umbau- und Umgestaltungsmaßnahmen in der eigenen Wohnung/Mietwohnung, damit dort ein weitgehend selbständiges und selbstbestimmtes Leben weitergeführt werden kann; Beratung über bestehende Pflege- und Wohnangebote Ziele Qualifizierte Beratung der Senioren sicherstellen und Möglichkeiten der selbständigen Lebensführung festlegen; ehrenamtliches Engagement in der Seniorenarbeit stärken; Beibehaltung des aktuellen Standards Maßnahmen 429

17 Produkt 551 Leistungen für Senioren Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Steuern und ähnliche Abgaben, 2. + Zuwendungen und allgemeine Umlagen, 3. + Sonstige Transfererträge, 4. + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 2.249, Benutzungsgebühren und ähnliche Entgelte 2.249, Privatrechtliche Leistungsentgelte, Erträge aus Verkauf, Kostenerstattungen und Kostenumlagen, 7. + Sonstige ordentliche Erträge, 8. + Aktivierte Eigenleistungen, 9. +/ Bestandsveränderungen, 1. = Ordentliche Erträge 2.249, Personalaufwendungen 32.19, Dienstaufwendungen Tariflich Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen für Tariflich Beschäftigte Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte , , , Versorgungsaufwendungen, 13. Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 2.89, Unterhaltung u.bewirtschaftung der Grundstücke und baulichen Anlagen d. d. EB SBB Unterhaltung (ohne Wertgrenze) u. Beschaffungen (bis 6 ) des bewegl. Vermögens Aufwendungen für sonstige Sachleistungen Aufwendungen für sonstige Dienstleistungen des Eigenbetriebes SBB Aufwendungen für sonstige Dienstleistungen, , , , , 14. Bilanzielle Abschreibungen, Abschreibungen Sachanlagen, Transferaufwendungen, 16. Sonstige ordentliche Aufwendungen 6.417, Sonstige Personal- und Versorgungsaufwendungen Fortbildung einschließlich Reisekosten Anschaffung und Unterhaltung von Dienst- und Schutzkleidung Reise- und Fahrtkosten, Auslagenersatz Aufwendungen für ehrenamtliche und sonstige Tätigkeiten, 1 135, , , , Mieten für Druck- und Kopiergeräte 276, Amtl. Blätter, Zeitschriften und Bücher, Seniorenveranstaltungen 3.872, Portogebühren 263, Papierbedarf 52, Drucksachen und sonstiger Bürobedarf 3,

18 Produkt 551 Leistungen für Senioren Ertrags- und Aufwandsarten Haftpflicht- und sonstige Versicherungen , = Ordentliche Aufwendungen , = Ordentliches (= Zeilen 1 und 17) , Finanzerträge, 2. Zinsen und sonstige Finanzaufwendungen, 21. = Finanzergebnis (= Zeilen 19 und 2), 22. = der laufenden Verwaltungstätigkeit (=Zeilen 18 und 21) , Außerordentliche Erträge, 24. Außerordentliche Aufwendungen, 25. = Außerordentliches (= Zeilen 23 und 24), 26. = vor Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen (=Zeilen 22 und 25) , Erträge aus internen Leistungsbeziehungen, 28. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 9.255, Aufwand aus internen Leistungsbeziehungen (FD 65) Aufwand aus internen Leistungsbeziehungen (FD DV) 8.532, , = Teilergebnis (Zeilen 26,27,28) , Nachrichtlich: Verrechnung von Erträgen und Aufwendungen mit der allgemeinen Rücklage 3. Verrechnete Erträge bei Vermögensgegenständen, 31. Verrechnete Aufwendungen bei Vermögensgegenständen, 32. Verrechnungssaldo (=Zeilen 3 u. 31), 431

19 Einzahlungs- und Auszahlungsarten Laufende Verwaltungstätigkeit Einzahlungen Produkt 551 Leistungen für Senioren 213 Teilfinanzplan A VE aus Steuern u. ä. Abgaben 2. aus Zuwendungen u. allgemeinen Umlagen 3. aus Transfereinzahlungen 4. aus öffentlich-rechtlichen Leistungsentgelten Benutzungsgebühren und ähnliche Entgelte 2.237, , aus privatrechtlichen Leistungsentgelten, Einzahlungen aus Verkauf 6. aus Kostenerstattungen u. Kostenumlagen 7. Sonstige Einzahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit 8. aus Zinsen u. sonstigen Finanzeinzahlungen 9. Summe (Einzahlungen lfd. Verwaltungstätigkeit) Auszahlungen, , für Personal , Dienstbezüge Tariflich Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen für Tariflich Beschäftigte Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung für Tariflich Beschäftigte , , , für Versorgungen 12. für Sach- u. Dienstleistungen 2.915, Bewirtschaftung der, Grundstücke und baulichen Anlagen d. d. EB SBB Unterhaltung (ohne, Wertgrenze) u. Beschaffungen (bis 6 ) des beweglichen Vermögens Auszahlungen für 88, sonstige Sachleistungen Auszahlungen für 1.23, sonstige Dienstleistungen des Eigenbetriebes SBB Auszahlungen für 85, sonstige Dienstleistungen 13. für Zinsen u. sonstige Finanzauszahlungen 14. für Transferauszahlungen 15. sonstige Auszahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit 6.231, Sonstige Personal- und, 1 Versorgungsauszahlungen Fortbildung einschließlich 135, Reisekosten Anschaffung und Unterhaltung 3, von Dienst- und Schutzkleidung Reise- und Fahrtkosten, Auslagenersatz 24,

20 Produkt 551 Leistungen für Senioren Einzahlungs- und Auszahlungsarten Auszahlungen für ehrenamtliche und sonstige Tätigkeit Mieten für Druck- und Kopiergeräte Amtl. Blätter, Zeitschriften und Bücher Seniorenveranstaltungen VE , , , , Portogebühren 263, Papierbedarf 52, Drucksachen und 3, sonstiger Bürobedarf Unfall-, Haftpflicht- und 1.45, sonstige Versicherungen 16. Summe (Auszahlungen lfd. Verwaltungstätigkeit) 46.56, Saldo aus lfd. Verwaltungstätigkeit (Einzahlungen./. Auszahlungen) , Investitionstätigkeit Einzahlungen 1. aus Zuwendungen für Investitionsmaßnahmen 2. aus der Veräußerung von Sachanlagen 3. aus der Veräußerung von Finanzanlagen 4. aus Beiträgen u. ä. Entgelten 5. Sonstige Investitionseinzahlungen 6. Summe (investive Einzahlungen) Auszahlungen 7. für den Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 8. für Baumaßnahmen 9. für den Erwerb von beweglichem Anlagevermögen, BUG > 41 EUR (versch.fd-bud.), Auszahlungen für BuG, EUR bis 41 EUR 1. für den Erwerb von Finanzanlagen 11. von aktivierbaren Zuwendungen 12. Sonstige Investitionsauszahlungen 13. Summe (investive Auszahlungen), Saldo Investitionstätigkeit (Einzahlungen./. Auszahlungen),

21 Produkt 551 Leistungen für Senioren Teilfinanzplan B Übersicht Investitionsmaßnahmen Investitionen oberhalb der festgesetzten Wertgrenze VE Bisher bereit gestellt Gesamt Inv. 163 BUG -Leistungen für Senioren- > 41 EUR BUG > 41 EUR (versch.fd-bud.), 5 5 = Saldo, BuG -Leistungen für Senioren- 6 EUR bis 41 EUR 5 5 5, 25, , -25, Auszahlungen für BuG 6 EUR bis 41 EUR, 5 5 = Saldo, -5-5 = Saldo oberhalb der Wertgrenze, , 25, , -25, , -5, 434

22 Stadt Beckum 215 Produktbereich: 5 Soziale Leistungen Produktgruppe: 57 Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV) Produkt: 571 Leistungen für Erwerbsfähige nach SGB II Verantwortlich: FD 5. Herr May-Neitemann Produktinformationen Produktbeschreibung Gewährung von materiellen Hilfen zur Sicherung des Lebensunterhaltes (ALG II, Sozialgeld, Kosten der Unterkunft, Heizkosten, einmalige Beihilfen, Sozialversicherungsbeiträge) Förderleistungen zur Integration ins Berufsleben (Einstiegsgeld, Eingliederungszuschuss, Bildungs- und Vermittlungsgutscheine, Bewerbungs- und Fahrtkosten, Kostenübernahme für Schuldner- und Drogenberatung, sonstige weitere Leistungen) Abbau von Vermittlungshemmnissen zur (Wieder-)eingliederung in den Arbeitsmarkt Beratung und individuelle Betreuung Durchführung von Kostenerstattungen unter Sozialleistungsträgern sowie Abrechnung der Aufwendungen mit dem örtlichen Träger Unterhaltsprüfungen Die Aufgaben dieses Produktes werden durch die ArGe wahrgenommen. Die für die Stadt Beckum verbleibenden Anteile für UK/HK werden über die Kreisumlage abgerechnet. Ziele Verwirklichung des Sozialstaatsprinzips Schaffung einer materiellen (finanziellen) Grundlage zur Teilhabe am menschenwürdigen Leben in der Gemeinschaft Maßnahmen Bedarfsgerechte Hilfegewährung nach den gesetzlichen Vorschriften 435

23 Produkt 571 Leistungen für Erwerbsfähige nach SGB II Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Steuern und ähnliche Abgaben, 2. + Zuwendungen und allgemeine Umlagen, 3. + Sonstige Transfererträge, 4. + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte, 5. + Privatrechtliche Leistungsentgelte, 6. + Kostenerstattungen und Kostenumlagen * , Erträge aus Kostenerstattungen Kostenumlagen vom Bund , Sonstige ordentliche Erträge, 8. + Aktivierte Eigenleistungen, 9. +/ Bestandsveränderungen, 1. = Ordentliche Erträge , Personalaufwendungen 65.33, Dienstaufwendungen Tariflich Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen für Tariflich Beschäftigte Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte 39.23, , , Versorgungsaufwendungen, 13. Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen, 14. Bilanzielle Abschreibungen 78, Abschreibungen Sachanlagen 78, Transferaufwendungen, 16. Sonstige ordentliche Aufwendungen 1.19, Fortbildung einschließlich Reisekosten Reise- und Fahrtkosten, Auslagenersatz, 5, Mieten und Pachten 1.19, = Ordentliche Aufwendungen , = Ordentliches (= Zeilen 1 und 17) -5.16, Finanzerträge, 2. Zinsen und sonstige Finanzaufwendungen, 21. = Finanzergebnis (= Zeilen 19 und 2), 22. = der laufenden Verwaltungstätigkeit (=Zeilen 18 und 21) -5.16, Außerordentliche Erträge, 24. Außerordentliche Aufwendungen, 25. = Außerordentliches (= Zeilen 23 und 24), 26. = vor Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen (=Zeilen 22 und 25) -5.16, Erträge aus internen Leistungsbeziehungen, 28. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen, Aufwand aus internen Leistungsbeziehungen (FD DV), = Teilergebnis (Zeilen 26,27,28) -5.16, Nachrichtlich: Verrechnung von Erträgen und Aufwendungen mit der allgemeinen Rücklage 3. Verrechnete Erträge bei Vermögensgegenständen 35,61 436

24 Produkt 571 Leistungen für Erwerbsfähige nach SGB II Ertrags- und Aufwandsarten Erträge aus der Veräußerung v. Sachanlagevermögen (Verrechnung allgem. Rücklage) 31. Verrechnete Aufwendungen bei Vermögensgegenständen ,61, 32. Verrechnungssaldo (=Zeilen 3 u. 31) 35,61 Erläuterungen zu 6. + Kostenerstattungen und Kostenumlagen Erträge aus Kostenerstattungen Kostenumlagen vom Bund Erstattungsbeträge für das von der Stadt Beckum in das Jobcenter (früher: ARGE) entsandte Personal. Die Berechnung der Erstattungsbeträge erfolgte ab 212 nach dem mit dem Kreis Warendorf vereinbarten Modus. Es wurden Echtkosten erstattet. Seit dem sind keine Beschäftigten der Stadt Beckum mehr im Jobcenter tätig. 437

25 Einzahlungs- und Auszahlungsarten Laufende Verwaltungstätigkeit Einzahlungen Produkt 571 Leistungen für Erwerbsfähige nach SGB II 213 Teilfinanzplan A VE aus Steuern u. ä. Abgaben 2. aus Zuwendungen u. allgemeinen Umlagen 3. aus Transfereinzahlungen 4. aus öffentlich-rechtlichen Leistungsentgelten 5. aus privatrechtlichen Leistungsentgelten 6. aus Kostenerstattungen u. Kostenumlagen Einz. aus Kostenerstattungen Kostenumlagen vom Bund 7. Sonstige Einzahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit 8. aus Zinsen u. sonstigen Finanzeinzahlungen 9. Summe (Einzahlungen lfd. Verwaltungstätigkeit) Auszahlungen , , , für Personal 16.43, Dienstbezüge Tariflich Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen für Tariflich Beschäftigte Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung für Tariflich Beschäftigte 8.33, , , für Versorgungen 12. für Sach- u. Dienstleistungen 13. für Zinsen u. sonstige Finanzauszahlungen 14. für Transferauszahlungen 15. sonstige Auszahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit Fortbildung einschließlich Reisekosten Reise- und Fahrtkosten, Auslagenersatz 1.21, , 5, Mieten und Pachten 1.19, Amtl. Blätter, Zeitschriften und Bücher 16. Summe (Auszahlungen lfd. Verwaltungstätigkeit) 17. Saldo aus lfd. Verwaltungstätigkeit (Einzahlungen./. Auszahlungen) 19, , , Investitionstätigkeit Einzahlungen 1. aus Zuwendungen für Investitionsmaßnahmen 2. aus der Veräußerung von Sachanlagen 4.583, Einzahlungen aus der ,59 Veräußerung von beweglichen Vermögensgegenständen Einzahlungen a. d ,2 Veräußerung v. Sachanlagevermögen 3. aus der Veräußerung von Finanzanlagen

26 Produkt 571 Leistungen für Erwerbsfähige nach SGB II Einzahlungs- und Auszahlungsarten VE aus Beiträgen u. ä. Entgelten 5. Sonstige Investitionseinzahlungen 6. Summe (investive Einzahlungen) 4.583,61 Auszahlungen 7. für den Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 8. für Baumaßnahmen 9. für den Erwerb von beweglichem Anlagevermögen 1. für den Erwerb von Finanzanlagen 11. von aktivierbaren Zuwendungen 12. Sonstige Investitionsauszahlungen 13. Summe (investive Auszahlungen) 14. Saldo Investitionstätigkeit (Einzahlungen./. Auszahlungen) 4.583,61 439

27 44 Produkt 571 Leistungen für Erwerbsfähige nach SGB II

28 Stadt Beckum 215 Produktbereich: 5 Soziale Leistungen Produktgruppe: 59 Sonstige soziale Angelegenheiten Produkt: 591 Sozialversicherungsangelegenheiten Verantwortlich: FD 33, Frau S. Knipping Produktinformationen Produktbeschreibung Sozialversicherungsangelegenheiten einschl. Rentenantragsannahme Ziele Beratung der Bürger in allen Sozialversicherungsangelegenheiten Maßnahmen Terminvereinbarung zur intensiven Beratung der Bürger zusätzlich 2 x monatlich Sprechtage der RV-Träger 441

29 Produkt 591 Sozialversicherungsangelegenheiten Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Steuern und ähnliche Abgaben, 2. + Zuwendungen und allgemeine Umlagen, 3. + Sonstige Transfererträge, 4. + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte, 5. + Privatrechtliche Leistungsentgelte, 6. + Kostenerstattungen und Kostenumlagen, 7. + Sonstige ordentliche Erträge, 8. + Aktivierte Eigenleistungen, 9. +/ Bestandsveränderungen, 1. = Ordentliche Erträge, 11. Personalaufwendungen , Dienstaufwendungen Tariflich Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen für Tariflich Beschäftigte Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte Gesetzliche Unfallversicherung für tariflich Beschäftigte , , , , Versorgungsaufwendungen, 13. Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 58, Versicherung für Gebäude und Einrichtungen Unterhaltung (ohne Wertgrenze) u. Beschaffungen (bis 6 ) des bewegl. Vermögens 58, , Bilanzielle Abschreibungen, 15. Transferaufwendungen, 16. Sonstige ordentliche Aufwendungen 2.257, Fortbildung einschließlich Reisekosten Reise- und Fahrtkosten, Auslagenersatz 311, , Mieten für Druck- und Kopiergeräte 276, Amtl. Blätter, Zeitschriften und Bücher, Portogebühren 263, Papierbedarf 52, Drucksachen und sonstiger Bürobedarf Haftpflicht- und sonstige Versicherungen 3, , = Ordentliche Aufwendungen 3.53, = Ordentliches (= Zeilen 1 und 17) -3.53, Finanzerträge, 2. Zinsen und sonstige Finanzaufwendungen, 21. = Finanzergebnis (= Zeilen 19 und 2), 22. = der laufenden Verwaltungstätigkeit (=Zeilen 18 und 21) -3.53, Außerordentliche Erträge, 24. Außerordentliche Aufwendungen, 25. = Außerordentliches (= Zeilen 23 und 24), 26. = vor Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen (=Zeilen 22 und 25) -3.53,

30 Produkt 591 Sozialversicherungsangelegenheiten Ertrags- und Aufwandsarten Erträge aus internen Leistungsbeziehungen, 28. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 946, Aufwand aus internen Leistungsbeziehungen (FD 65) Aufwand aus internen Leistungsbeziehungen (FD DV) 419, , = Teilergebnis (Zeilen 26,27,28) -31., Nachrichtlich: Verrechnung von Erträgen und Aufwendungen mit der allgemeinen Rücklage 3. Verrechnete Erträge bei Vermögensgegenständen, 31. Verrechnete Aufwendungen bei Vermögensgegenständen, 32. Verrechnungssaldo (=Zeilen 3 u. 31), 443

31 Einzahlungs- und Auszahlungsarten Laufende Verwaltungstätigkeit Einzahlungen Produkt 591 Sozialversicherungsangelegenheiten 213 Teilfinanzplan A VE aus Steuern u. ä. Abgaben 2. aus Zuwendungen u. allgemeinen Umlagen 3. aus Transfereinzahlungen 4. aus öffentlich-rechtlichen Leistungsentgelten 5. aus privatrechtlichen Leistungsentgelten 6. aus Kostenerstattungen u. Kostenumlagen 7. Sonstige Einzahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit 8. aus Zinsen u. sonstigen Finanzeinzahlungen 9. Summe (Einzahlungen lfd. Verwaltungstätigkeit) Auszahlungen 1. für Personal , Dienstbezüge Tariflich Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen für Tariflich Beschäftigte Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung für Tariflich Beschäftigte Gesetzliche Unfallversicherung für tariflich Beschäftigte , , , , für Versorgungen 12. für Sach- u. Dienstleistungen 58, Versicherung für Gebäude und Einrichtungen 58, Unterhaltung (ohne, Wertgrenze) u. Beschaffungen (bis 6 ) des beweglichen Vermögens 13. für Zinsen u. sonstige Finanzauszahlungen 14. für Transferauszahlungen 15. sonstige Auszahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit 2.253, Fortbildung einschließlich 311, Reisekosten Reise- und Fahrtkosten,, Auslagenersatz Mieten für Druck- und 272, Kopiergeräte Amtl. Blätter, Zeitschriften, und Bücher Portogebühren 263, Papierbedarf 52, Drucksachen und 3, sonstiger Bürobedarf Unfall-, Haftpflicht- und 1.323, sonstige Versicherungen 16. Summe (Auszahlungen lfd. Verwaltungstätigkeit) 3.49, Saldo aus lfd. Verwaltungstätigkeit (Einzahlungen./. Auszahlungen) -3.49,

32 Produkt 591 Sozialversicherungsangelegenheiten Einzahlungs- und Auszahlungsarten VE Investitionstätigkeit Einzahlungen 1. aus Zuwendungen für Investitionsmaßnahmen 2. aus der Veräußerung von Sachanlagen 3. aus der Veräußerung von Finanzanlagen 4. aus Beiträgen u. ä. Entgelten 5. Sonstige Investitionseinzahlungen 6. Summe (investive Einzahlungen) Auszahlungen 7. für den Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 8. für Baumaßnahmen 9. für den Erwerb von beweglichem Anlagevermögen 1. für den Erwerb von Finanzanlagen 11. von aktivierbaren Zuwendungen 12. Sonstige Investitionsauszahlungen 13. Summe (investive Auszahlungen) 14. Saldo Investitionstätigkeit (Einzahlungen./. Auszahlungen) 445

33 446 Produkt 591 Sozialversicherungsangelegenheiten

34 Stadt Beckum 215 Produktbereich: 5 Soziale Leistungen Produktgruppe: 59 Sonstige soziale Angelegenheiten Produkt: 592 Sonstige soziale Leistungen Verantwortlich: FD 5, Herr May-Neitemann Produktinformationen Produktbeschreibung Unterstützung und Beratung von definierten Zielgruppen zur Verwirklichung des Sozialstaatsprinzips: Betreuung von Migranten; Tätigkeiten des Integrationsbeauftragten; Netzwerkbildung mit anderen Trägern bzw. Verbänden der freien Wohlfahrtspflege; Zahlung von Kostenbeteiligungen und Zuschüssen Ziele Intensivere Förderung und Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit und Bildung von Netzwerken Stärken des Einzelnen und des sozialen Zusammenhaltes Stärkung der ehrenamtlichen Arbeit Maßnahmen 447

35 Produkt 592 Sonstige soziale Leistungen Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Steuern und ähnliche Abgaben, 2. + Zuwendungen und allgemeine Umlagen * 1.194, Zuweisungen und Zuschüsse für -955,17 laufende Zwecke vom Land Zuweisungen und Zuschüsse für 2.15, laufende Zwecke von privaten Unternehmen 3. + Sonstige Transfererträge, 4. + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte, 5. + Privatrechtliche Leistungsentgelte, 6. + Kostenerstattungen und Kostenumlagen 7.756, Erträge aus Kostenerstattungen 7.756, Kostenumlagen vom Land Erträge aus Kostenerstattungen, Kostenumlagen von Gemeinden (GV) 7. + Sonstige ordentliche Erträge, 8. + Aktivierte Eigenleistungen, 9. +/ Bestandsveränderungen, 1. = Ordentliche Erträge 8.951, Personalaufwendungen 27.37, Dienstaufwendungen Beamte, Dienstaufwendungen Tariflich Beschäftigte , Beiträge zu Versorgungskassen für 1.78, Tariflich Beschäftigte Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung 4.32, Tariflich Beschäftigte 12. Versorgungsaufwendungen, 13. Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 3.957, Betreuung des Integrationsrates, Aufwendungen für sonstige Sachleistungen 1.833, Aufwendungen für sonstige Dienstleistungen 1.573, des Eigenbetriebes SBB Aufwendungen für sonstige Dienstleistungen 55, Bilanzielle Abschreibungen, 15. Transferaufwendungen * 26.45, Zusch. an "Mütterzentrum e.v", Personalkostenzuschuss an Dekanats-Caritas-Verband, Ahlen Zusch. an "Lebenshilfe für geistig, Behinderte e.v." Mietkostenzuschuss an AWO Ortsverein, Neubeckum Zusch. an Verbände der freien, Wohlfahrtspflege Zuschuss f. Selbsthilfegruppen, Zuschuss an Altenstube DRK, Zusch. an Seniorentagesstätte AWO, Personalkostenzuschuss für Schuldnerberatungsstelle, Weiterleitung Zuw. "Alle Kinder essen mit" 284,85 448

36 Produkt 592 Sonstige soziale Leistungen Ertrags- und Aufwandsarten Zuschuss f d Tafel Ennigerloh - Ausgabestellen Beckum und Neubeckum , Sonstige soziale Leistungen 26.12, Sonstige ordentliche Aufwendungen 1.24, Sonstige Personal- und Versorgungsaufwendungen Fortbildung einschließlich Reisekosten Reise- und Fahrtkosten, Auslagenersatz 1, , , Mieten und Pachten, Sonstige Geschäftsaufwendungen 72, = Ordentliche Aufwendungen 58.91, = Ordentliches (= Zeilen 1 und 17) , Finanzerträge, Zinserträge vom sonstigen inländischen Bereich, Zinsen und sonstige Finanzaufwendungen, 21. = Finanzergebnis (= Zeilen 19 und 2), = der laufenden Verwaltungstätigkeit (=Zeilen 18 und 21) , Außerordentliche Erträge, 24. Außerordentliche Aufwendungen, 25. = Außerordentliches (= Zeilen 23 und 24), 26. = vor Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen (=Zeilen 22 und 25) , Erträge aus internen Leistungsbeziehungen, 28. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 4.352, Aufwand aus internen Leistungsbeziehungen (FD DV) 4.352, = Teilergebnis (Zeilen 26,27,28) , Nachrichtlich: Verrechnung von Erträgen und Aufwendungen mit der allgemeinen Rücklage 3. Verrechnete Erträge bei Vermögensgegenständen, 31. Verrechnete Aufwendungen bei Vermögensgegenständen, 32. Verrechnungssaldo (=Zeilen 3 u. 31), Erläuterungen zu 2. + Zuwendungen und allgemeine Umlagen Zuweisungen und Zuschüsse für laufende Zwecke vom Land Zuschüsse aus dem Landesfonds "Alle Kinder essen mit" (Die Förderung läuft aus). Bedarf wird zukünftig über das Bildungs- und Teilhabepaket abgedeckt (siehe auch ) Zuweisungen und Zuschüsse für laufende Zwecke von privaten Unternehmen Vereinnahmung von Spendengeldern. Erläuterungen zu 15. Transferaufwendungen Zusch. an "Mütterzentrum e.v" Das Produktkonto wurde ab 214 von dem Produkt 611 in das Produkt 592 übergeleitet. 449

37 Produkt 592 Sonstige soziale Leistungen Zusch. an "Lebenshilfe für geistig Behinderte e.v." Lebenshilfe Kreis Warendorf 42 PariSozial (Frühforderung) Weiterleitung Zuw. "Alle Kinder essen mit" Die Förderung läuft aus Sonstige soziale Leistungen 215: Hilfe für Menschen in Not 25 Ausländerbetreuung 8.9 Zuschuss an kinderreiche Familien/Seniorenpässe 3. Förderung der behinderten Menschen 2.95 Beihilfen an Ermäßigungsberechtigte für Bäderbenutzung 1. Zuschuss für Bewohner stat. Pflegeheime f. Erholungsmaßnahmen 5 Förderung des bürgerschaftlichen Engagements 5 Alle 2 Jahre findet ein Kongress für behinderte Menschen statt

Hauptamt. Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung. Zuständiger Fachausschuss:

Hauptamt. Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung. Zuständiger Fachausschuss: Hauptamt Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung Zuständiger Fachausschuss: Hauptausschuss Seite 20 Stadt Norderstedt Haushaltsplan

Mehr

Haushaltsplan 2015 OB-02: Stabstelle Studieninstitut zust. Oberbürgermeister Link Amt 1900

Haushaltsplan 2015 OB-02: Stabstelle Studieninstitut zust. Oberbürgermeister Link Amt 1900 Teilergebnisplan Ergebnis ( ) Haushaltsansatz ( ) Planung ( ) Ertrags- und Aufwandsarten 2013 2014 2015 2016 2017 2018 01 Steuern und ähnliche Abgaben 0,00 0 0 0 0 0 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen

Mehr

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081 Gesamtergebnisplan Ergebnisplan HH- 4.2 - Hhsatzung Ratsbeschluss 03.04. Release 2 nach Stoppinmar Haushaltsjahr 17.06. Seite: 1 Ertrags- und Aufwandsarten 1 - Steuern und ähnliche Abgaben 10.696,40 36.065.050,00

Mehr

Jahresabschluss zum 31.12.2013. Anlage 2 zur DS 126/ 2014

Jahresabschluss zum 31.12.2013. Anlage 2 zur DS 126/ 2014 Jahresabschluss zum 31.12.2013 Anlage 2 zur DS 126/ 2014 Inhaltsverzeichnis Jahresabschluss 31.12.2013 Seite I. rechnung 1 II. Finanzrechnung 2-4 III. Teilrechnungen 5-199 Produktoberbereich 1 Zentrale

Mehr

Amt Siek. Jahresabschluss. zum

Amt Siek. Jahresabschluss. zum Jahresabschluss zum 3.2.202 Jahresabschluss zum 3.2.202 Seite Inhalt Bilanz rechnung Finanzrechnung Teilergebnisrechnungen (nach Produkten) Teilfinanzrechnungen (nach Produkten) Anhang Anlagenspiegel Forderungsspiegel

Mehr

Haushaltsplan der Stadt Sankt Augustin 2012 / 2013

Haushaltsplan der Stadt Sankt Augustin 2012 / 2013 Haushaltsplan der Stadt 212 / 213 Produktbeschreibung Produkt 14-1-1 Umweltschutz Produktbereich 14 Umweltschutz Produktgruppe 14-1 Umweltschutz Produkt 14-1-1 Umweltschutz Produktinformation Organisationseinheit

Mehr

Ergebnishaushalt. Vorl. Ergebnisse 2013. Ansätze einschl. Nachträge 2014

Ergebnishaushalt. Vorl. Ergebnisse 2013. Ansätze einschl. Nachträge 2014 08.04. Ertrags- und Aufwandsarten (gemäß 2 Absatz 1 GemHVO-Doppik) Vorl. Ergebnishaushalt 1 2 3 4 5 6 1 + Steuern und ähnliche Abgaben 24.073.485,77 24.690.000 25.595.900 25.595.900 25.595.900 25.595.900

Mehr

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 41 Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 -in EUR- Ertrags- und Aufwandsarten vorl. Ergebnis

Mehr

Teilergebnisplan 2013

Teilergebnisplan 2013 Teilergebnisplan 213 3 Produktbereich: 3 lfd. Nr. Ertrags- und Aufwandsarten Ergebnis Ansatz Ansatz Planung Planung Planung 211 212 213 214 215 216 in EUR 1 Steuern und ähnliche Abgaben, 2 + Zuwendungen

Mehr

Sportförderung. Produktbereich: 08. mit den Produktgruppen: ab Seite: Haushalt 2008. Stadt Brilon

Sportförderung. Produktbereich: 08. mit den Produktgruppen: ab Seite: Haushalt 2008. Stadt Brilon Haushalt 2008 Stadt Brilon Produktbereich: 08 Sportförderung mit den Produktgruppen: ab Seite: 08.01 Bereitstellung von Sportanlagen 547 08.02 Bereitstellung von Bädern 571 541 Teilergebnishaushalt Jahr

Mehr

Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 2010

Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 2010 Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 21 Inhaltsverzeichnis Seite Aufstellungsvermerk I Jahresabschluss 1. Ergebnisrechnung 2-3 2. Finanzrechnung 4-6 3. Teilrechnungen 8-4

Mehr

Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS

Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Bezeichnung Inhaltsverzeichnis weiß Seite Produktplan weiß 1 rechnung rot 12 Finanzrechnung blau 14 Teilergebnisrechnung weiß 124 Teilfinanzrechnung

Mehr

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen Konto / Schlüsssel Einzahlung 6 Einzahlungen 60 Steuern und ähnliche Abgaben 601 Realsteuern 6011 Grundsteuer A 6012 Grundsteuer B 6013 Gewerbesteuer 602 Gemeindeanteile an den Gemeinschaftssteuern 6021

Mehr

Produktbereich 11. Ver- und Entsorgung

Produktbereich 11. Ver- und Entsorgung Produktbereich 11 Ver- und Entsorgung Produktgruppe Produkt 11-1 Versorgung 11-1-1 Konzessionsabgaben Strom 11-1-2 Konzessionsabgabe Gas 11-1-3 Konzessionsabgabe Wasser 11-2 Abwasserbeseitigung 11-2-1

Mehr

Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft

Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft des 01 Steuern und ähnliche Abgaben -11.915.148,00-13.784.893,66-14.084.000,31-299.106,65 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen -9.255.925,63-8.971.000,00-9.014.890,47-43.890,47

Mehr

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Für die Jahresrechnungsstatistik maßgebliche Systematik A B C Produktrahmen Gliederung der kommunalen Haushalte nach Produkten Kontenrahmen (einschl.

Mehr

Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster):

Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster): Nr. 17/2009 Thüringer Staatsanzeiger Seite 715 Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster): 1. Gemäß 41 Abs. 3 Satz 2 ThürKDG werden die Muster zum Neuen Kommunalen

Mehr

Die Darstellung enthält alle dem Teilhaushalt zugeordneten Produkte. Rat, Vewaltungsführung, Bürgerinnen und Bürger

Die Darstellung enthält alle dem Teilhaushalt zugeordneten Produkte. Rat, Vewaltungsführung, Bürgerinnen und Bürger 5 Allgemeine Angaben zuständiger Fachbereich FB Finanzen und Wirtschaft verantwortlich Beschreibung Helmut Bernd zugeordnete Produkte: Nr. Bezeichnung... Finanzmanagement (Wesentliches Produkt)... Zahlungsabwicklung

Mehr

Haushaltsplan Gemeinde Elz 2015

Haushaltsplan Gemeinde Elz 2015 Haushaltsplan Gesamtergebnishaushalt haushalt 01 02 03 04 05 55 06 07 540-543 08 546 09 50 1 Privatrechtliche Leistungsentgelte -289.866-274.091-271.801 51 2 Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte -2.806.450-2.630.798-2.541.688

Mehr

Stadt Beverungen Jahresabschluss zum 31.12.2013 Anhang Lagebericht Inhaltsübersicht Bilanz zum 31.12.2013... 5-6 Ergebnisrechnung gesamt... 7 Finanzrechnung gesamt... 8 Veränderungen zum Haushaltsplan...

Mehr

Haushaltsplan der Stadt Würselen 2011; mittelfristige Planung bis 2014 Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft -

Haushaltsplan der Stadt Würselen 2011; mittelfristige Planung bis 2014 Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft - Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft - Teilfinanzplan Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft 01 Steuern und ähnliche Abgaben 35.439.300 34.231.950 35.237.900 36.274.600 37.433.600 38.631.600

Mehr

Doppischer Produktplan 2013

Doppischer Produktplan 2013 Gesamthaushalt Stand.-Kontensch. Gesamtergebnisplan 40 1 Steuern und ähnliche Abgaben 41 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 42 3 + sonstige Transfererträge 43 4 + öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte

Mehr

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Gesamtergebnisplan 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 + Zuwendungen und ähnliche allgemeine Umlagen 3 + Sonstige Transfererträge 4 + Öffentlich-rechtliche

Mehr

Landkreis Zwickau 2016. Teilergebnishaushalt

Landkreis Zwickau 2016. Teilergebnishaushalt Dem Teilhaushalt zugeordnete Produkte: Ertrags- und Aufwandsarten (anteilig bezogen auf den Teilergebnishaushalt) 57 Wirtschaft und Tourismus Teilergebnishaushalt 1 anteilige Steuern und ähnliche Abgaben

Mehr

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane Stadt Ibbenbüren F 7.. bereich gruppe... verantwortlich Herr BM Steingröver, Frau Stallmeier, Frau Böcker, FD Herr Wehmschulte, PR Herr Glaßmeier Beschreibung - Leitung der Verwaltung, Außenvertretung,

Mehr

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 -

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 - Stadt - Haushaltsplan 2015 - Mittelfristige Ergebnisplanung - Beträge in 1.000 - KVKR Arten der Erträge und Aufwendungen Ansatz 2014 Ansatz 2015 Ansatz 2016 Ansatz 2017 Ansatz 2018 50 Erträge Privatrechtliche

Mehr

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten -

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - 1 Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - Einbringung in den Rat der Stadt am 20.09.2007 Ergebnisplanung 2007-2008 2 Entwicklung Gesamtergebnisplan 2007-2008 Veränderung Verbes s erung

Mehr

PB 14 Umweltschutz. Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement. U.ä.

PB 14 Umweltschutz. Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement. U.ä. PB 14 Umweltschutz PR14-1-1 Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement U.ä. Haushaltsplan 211 I Teilergebnishaushalt Produktgruppe PG14-1 Umweltschutzmaßnahmen Nr. Bezeichnung Ergebnis 29 211 212 213

Mehr

31155 Bestattungskosten

31155 Bestattungskosten 31 Soziale Hilfen 311 Grundversorgung und Hilfen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) 31155 Bestattungskosten Produktbesceibung Produktbesceibung Übernahme von Bestattungskosten Auftragsgrundlage

Mehr

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt -

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Ordentliche Erträge Ansatz 215 Ansatz 214 weniger/mehr Steuern und ähnliche Abgaben 31.161.7 29.179.6

Mehr

Teilergebnisplan Produktbereich 01 Innere Verwaltung

Teilergebnisplan Produktbereich 01 Innere Verwaltung Teilergebnisplan Produktbereich 1 Innere Verwaltung 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 4 + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 5 + Privatrechtliche Leistungsentgelte 6 + Kostenerstattungen und

Mehr

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung Doppischer plan 2014 Rechnung 1 Zentrale Verwaltung intern 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 41 18.669,00 17.50 15.126,49-2.373,51 17.500 4 + öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 43 35.194,01 30.50

Mehr

Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht

Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Haushaltsjahr Haushaltssatzung und Haushaltsplan der 1. amtlich fortgeschriebene Einwohnerzahl am 31.12.2010 = 21.268 2. Größe des Gemeindegebietes = 11.344,40 ha

Mehr

Allgemeine Finanzwirtschaft

Allgemeine Finanzwirtschaft Mandant: 680 Stadt Euskirchen Haushalt: 400 NKF-Haushalt Allgemeine Finanzwirtschaft 1 74 Aufwendungen Bilanzielle Sonstige Zinsen Außerordentliche Aufwendungen Mandant: 680 Stadt Euskirchen Haushalt:

Mehr

Produktplan 2009 0 363.794.621 377.104.101 377.697.268 379.742.872 381.511.114 0 497.340.957 520.399.661 518.448.098 522.250.026 518.997.

Produktplan 2009 0 363.794.621 377.104.101 377.697.268 379.742.872 381.511.114 0 497.340.957 520.399.661 518.448.098 522.250.026 518.997. Gesamthaushalt Ergebnisplan Ergebnis 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012 Erträge 1 Steuern und Aufwendungen und ähnliche Abgaben 0 11.133.000 4.745.000 4.745.000 4.745.000 4.745.000

Mehr

Produkt 500 Hilfe zur Pflege/ Aufgaben nach dem Landespflegegesetz

Produkt 500 Hilfe zur Pflege/ Aufgaben nach dem Landespflegegesetz 1 Produkt 500 Hilfe zur Pflege/ Aufgaben nach dem Landespflegegesetz Produktbereich: 050 Soziale Leistungen Produktgruppe: 311 Grundversorgung und Leistungen nach dem SGB XI und SGB XII Organisationseinheit:

Mehr

Produkthaushalt 2011 Nachtrag. Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan

Produkthaushalt 2011 Nachtrag. Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan Produkthaushalt 2011 Nachtrag Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan Nachtragssatzung zur Haushaltssatzung des Kreises Unna für das Haushaltsjahr 2011 Aufgrund des 53 der Kreisordnung für

Mehr

Jahresabschluss und Lagebericht der Stadt Paderborn zum 31.12.2009

Jahresabschluss und Lagebericht der Stadt Paderborn zum 31.12.2009 Jahresabschluss und Lagebericht der Stadt Paderborn zum 31.12.2009 Inhaltsverzeichnis 1. Ergebnisrechnung zum Jahresabschluss 2009 5 2. Finanzrechnung zum Jahresabschluss 2009 15 3. Teilrechnungen zum

Mehr

Kontierungsplan 4 zum kommunalen Kontenrahmen des Landes Brandenburg Finanzrechnung, Abschlusskonten, Kosten- und Leistungsrechnung

Kontierungsplan 4 zum kommunalen Kontenrahmen des Landes Brandenburg Finanzrechnung, Abschlusskonten, Kosten- und Leistungsrechnung Kontierungsplan 4 zum kommunalen Kontenrahmen des Landes Brandenburg Finanzrechnung, Abschlusskonten, Kosten- und Leistungsrechnung Kontenklasse Kontengruppe Kontenart Konto Bereichsabgrenzung Bezeichnung

Mehr

Haushaltsplan 2013. Samtgemeinde Hemmoor

Haushaltsplan 2013. Samtgemeinde Hemmoor Haushaltsplan 2013 Samtgemeinde Hemmoor Gesamtergebnisplan Rechnungsergeb Ansatz Vorjahr Ansatz 2013 Ordentliche Erträge 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 3 Auflösungserträge

Mehr

Teilergebnisplan 2012

Teilergebnisplan 2012 Teilergebnisplan 212 Produktbereich: lfd. Nr. Ertrags- und Aufwandsarten Ergebnis Ansatz Ansatz Planung Planung Planung 21 211 212 21 214 215 in EUR 1 Steuern und ähnliche Abgaben 411 Grundsteuer A 412

Mehr

Stadt Lychen. Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011

Stadt Lychen. Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011 Stadt Lychen Doppischer Jahresabschluss 20 aufgestellt: gez. Läufer Kämmerin Lychen, den 6.07.204 festgestellt: gez. Klemckow Bürgermeister Lychen, den 24.03.205 2 Inhaltsverzeichnis ) Vorwort 2) Ergebnisrechnung

Mehr

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015 Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 215 Inhaltsverzeichnis zum Haushaltsplan der Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg Haushaltssatzung S. 5-6 Vorbericht S. 7-8 Erfolgsplan

Mehr

Wirtschaftsplan. des Regiebetriebs. Technische Dienste Cuxhaven

Wirtschaftsplan. des Regiebetriebs. Technische Dienste Cuxhaven W 1 Wirtschaftsplan des Regiebetriebs Technische Dienste Cuxhaven Wirtschaftsplan Technische Dienste Cuxhaven I. Erfolgsplan 2012-2016 2008 2009 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Ergebnis Ergebnis Ergebnis

Mehr

Organisationseinheit: 20 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und Datenschutz

Organisationseinheit: 20 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und Datenschutz Produkt 1.111.4 Datenschutz und IT-Sicherheit Produktbereich: 1 Innere Verwaltung Produktgruppe: 1.111 Verwaltungssteuerung und Service Organisationseinheit: 2 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und

Mehr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr HAUSHALTSPLAN für das Haushaltsjahr Haushaltssatzung des Spital und Gutleuthausfonds Oberkirch für das Haushaltsjahr Der Stiftungsrat hat am 4.. aufgrund des Stiftungsgesetzes für BadenWürttemberg i. V.

Mehr

Vorlage Nr. Fi 082/2015. Finanzausschuss am 17.11.2015 und 10.12.2015 Stadtvertretung am 16.12.2015

Vorlage Nr. Fi 082/2015. Finanzausschuss am 17.11.2015 und 10.12.2015 Stadtvertretung am 16.12.2015 S T A D T F E H M A R N Der Bürgermeister Vorlage Nr. Fi 082/ Finanzausschuss am 17.11. und 10.12. Stadtvertretung am 16.12. Haushaltsplan und Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr a) Investitionen b)

Mehr

Kommunale Rechnungsprüfung nach Einführung von Doppik und Produkthaushalt

Kommunale Rechnungsprüfung nach Einführung von Doppik und Produkthaushalt Kommunale Rechnungsprüfung nach Einführung von Doppik und Produkthaushalt Das Schlimme an manchen Rednern ist, dass sie oft nicht sagen, über was sie sprechen! Heinz Erhardt Der Fahrplan durch den Vortrag:

Mehr

Produkt 532 Sozialpsychiatrische Aufgaben

Produkt 532 Sozialpsychiatrische Aufgaben 1 Produkt 532 Sozialpsychiatrische Aufgaben Produktbereich: 070 Gesundheitsdienste Produktgruppe: 414 Gesundheitsschutz und -pflege Organisationseinheit: 53 Gesundheitsamt Verantwortlich: Amtsleiter/in

Mehr

Entwurf Haushalt 2015/2016. Gesamtplan. Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan

Entwurf Haushalt 2015/2016. Gesamtplan. Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan 45 Entwurf Haushalt 215/216 Gesamtplan Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan 46 Entwurf Haushalt 215/216 Gesamtergebnishaushalt Nr. Bezeichnung Entwurf Ergebnis 213 214 215 216 217 218 219 1 Steuern

Mehr

Teilhaushalt 3700. Feuerwehr

Teilhaushalt 3700. Feuerwehr Teilhaushalt 3700 Feuerwehr THH 3700 Feuerwehr Haushaltsplan / Produktbereiche Produktgruppen: 11 Innere Verwaltung 1124-370 Gebäudemanagement, Technisches Immobilienmanagement Mietwohnungen in Feuerwehrhäusern

Mehr

Budget Zentrale Dienste

Budget Zentrale Dienste 83 Budget Zentrale Dienste Produkte 111.1 Informations und Kommunikationsdienste 112.1 Personalmanagement 113.1 Rats und Ausschussservice, Statistik und Wahlen 113.2 Einkauf, Logistik, Organisation und

Mehr

Geschäftsbereich: 1 B Personal, Organisation, öffentliche Ordnung und Feuerwehr Beigeordneter Kromberg

Geschäftsbereich: 1 B Personal, Organisation, öffentliche Ordnung und Feuerwehr Beigeordneter Kromberg Gliederung des Geschäftsbereiches Geschäftsbereich: 1 B Personal, Organisation, öffentliche Ordnung und Feuerwehr Beigeordneter Kromberg Ämter / Organisationseinheiten Eigenbetriebsähnliche Einrichtungen

Mehr

Mandant: 680 Stadt Euskirchen Haushalt: 400 NKF>Haushalt. Käuml.Planung/Entwickl.,Geoinf

Mandant: 680 Stadt Euskirchen Haushalt: 400 NKF>Haushalt. Käuml.Planung/Entwickl.,Geoinf Mandant: 680 Stadt Euskirchen Haushalt: 400 NKF>Haushalt Käuml.Planung/Entwickl.,Geoinf 1 51 7 * Teilergebnisplan Aufwendungen Bilanzielle Transferaufv/endungen Sonstige Zinsen Außerordentliche Personalaufwendungen

Mehr

Pinnebergs Finanzen. Wie viele Schulden für unsere Kinder?

Pinnebergs Finanzen. Wie viele Schulden für unsere Kinder? Pinnebergs Finanzen Wie viele Schulden für unsere Kinder? Der städtische Haushalt nicht anders als zu Hause Laufenden Einnahmen und Ausgaben > Der Haushalt ist ausgeglichen, wenn die laufenden Einnahmen

Mehr

Feststellungsvermerk

Feststellungsvermerk Jahresabschluss 2013 Feststellungsvermerk Die Vollständigkeit und Richtigkeit des Jahresabschlusses des Landkreises Hameln- Pyrmont für das Haushaltsjahr 2013 wird hiermit gemäß 129 Abs. 1 S. 2 Nieders.

Mehr

KREIS HÖXTER Jahresabschluss 2012

KREIS HÖXTER Jahresabschluss 2012 2 0 1 2 KREIS HÖXTER Jahresabschluss Jahrresabschlluss des Krreiises Höxtterr Inhalt Seite ERGEBNISRECHNUNG 1 FINANZRECHNUNG 2 Teilergebnis- und Teilfinanzrechnungen 3 BILANZ zum 31.12. 136 ANHANG zum

Mehr

Doppischer Produktplan 2013

Doppischer Produktplan 2013 Doppischer plan 2013 Gesamthaushalt Gesamtergebnishaushalt Ertrags- und Aufwandsarten 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 3 Sonstige Transfererträge 4 Öffentlich-rechtliche

Mehr

Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi 008/2013. Finanzausschuss am 05.12.2013 Stadtvertretung am 19.12.2013

Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi 008/2013. Finanzausschuss am 05.12.2013 Stadtvertretung am 19.12.2013 S T A D T F E H M A R N Der Bürgermeister Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi /21 Finanzausschuss am 5.12.21 Stadtvertretung am 1.12.21 Haushaltsplan und Haushaltssatzung für das 21 Sachverhalt Nach der ersten

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung

1. Nachtragshaushaltssatzung 1. Nachtragshaushaltssatzung und Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 1. Nachtragshaushaltssatzung 2014 2 Vorbericht 5 Erläuterung der Ziffern

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Jena für die Haushaltsjahre 2015 und 2016

Haushaltssatzung der Stadt Jena für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 Haushaltssatzung der Stadt Jena für die Haushaltsjahre 215 und 216 Der Stadtrat hat auf Grund des 6 ThürKDG in der Fassung vom 19. November 28 (GVBl. 12 S. 381) zuletzt geändert durch Gesetz vom 2.3.214

Mehr

Jahresabschluss 2010

Jahresabschluss 2010 Jahresabschluss 2 Inhaltsverzeichnis Seiten Inhaltsverzeichnis 3-5 Aufstellungsvermerk 7 Gesamtergebnisrechnung 11-12 Gesamtfinanzrechnung 13-14 Gesamtergebnisrechnung mit Konten 15-39 Gesamtfinanzrechnung

Mehr

Schulverband Bad Bramstedt Haushaltssatzung 2013

Schulverband Bad Bramstedt Haushaltssatzung 2013 Haushaltssatzung Bad Bramstedt Heidmoor Bimöhlen Hitzhusen I i Föhrden-Barl Mönkloh Fuhlendorf 1» Weddelbrook Hagen Wiemersdorf Inhaltsverzeichnis Bezeichnung Seite Haushaltssatzung 1 bis 2 Schulverbandsumalge

Mehr

6 Summe Einzahlungen. 6011 Grundsteuer A. 6012 Grundsteuer B. 6013 Gewerbesteuer. 6021 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer

6 Summe Einzahlungen. 6011 Grundsteuer A. 6012 Grundsteuer B. 6013 Gewerbesteuer. 6021 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer Meldepflichtige Finanzrechnungskonten für die kommunale Jahresrechnungstatistik Stand 23.06.2015 die Finanzrechnungskonten sind in der dargestellten Tiefe zu melden (nicht gröber und nicht detaillierter);

Mehr

Haushalt 2015/2016. Dezernat IV

Haushalt 2015/2016. Dezernat IV 37 Haushalt 215/216 Dezernat IV Standesamt 34 28 Personenstandswesen Schulverwaltungs- und Sportamt 4 31 Zentrale Schulverwaltung, sonst. schulische Aufgaben 31 Grundschulen 311 Hauptschulen 312 Realschulen

Mehr

Fachbereich -10- Zentrale Verwaltung. Stadt Bocholt

Fachbereich -10- Zentrale Verwaltung. Stadt Bocholt Fachbereich -10- Zentrale Verwaltung Stadt Bocholt 10 Zentrale Verwaltung 01.1011 Steuerungsunterstützung und Organisation 01.1012 Zentraler Service 01.1013 Repräsentation und Städtepartnerschaften 01.1021

Mehr

haushalt 215 Gemeinde: Stadt Bad Schwartau 6 gruppe 1 11 111 1111 Zentrale Verwaltung Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane Textliche Kurzbeschreibung Organe der Stadt Bad Schwartau:

Mehr

Stadt Freudenberg Jahreabchlu 2011 mit Bilanz Ergebnirechnung Finanzrechnung Teilrechnungen Anhang Lagebericht Stadt Freudenberg Inhaltverzeichni zum Jahreabchlu 2011 1. Bilanz der Stadt Freudenberg zum

Mehr

Beschreibung der Produktgruppe

Beschreibung der Produktgruppe verantwortlich: Herr Schulten Ausschuss SpA Beschreibung der Produktgruppe Die Produktgruppe ist organisatorisch im Ressort 4 angesiedelt und dem Dienst 52 - Sport und Freizeit - zugeordnet. Produktbereich

Mehr

Haushaltsplan 2016 Zentrale Dienste FB 50 Dezernat III

Haushaltsplan 2016 Zentrale Dienste FB 50 Dezernat III Haushaltsplan 2016 Zentrale Dienste FB 50 Produktgruppe 0132 Produkt 013201 Zentrale Dienste - Betreuung der Technikunterstützten Informationsverabeitung - Betreuung in Organisationsangelegenheiten - Betreung

Mehr

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung Doppischer plan 2014 Rechnung 1 Zentrale Verwaltung intern 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 61 Vorjahres 4.645,00 Ansatz des HHJ 3.10 HHJ 1.125,00 - Ist -1.975,00 Ermächtigungen Nachtrag 3.100 VJ

Mehr

Produkt 632 Unterhaltung von Grundstücken und Gebäuden

Produkt 632 Unterhaltung von Grundstücken und Gebäuden 1 Produkt 632 Unterhaltung von Grundstücken und Gebäuden Produktbereich: 010 Innere Verwaltung Produktgruppe: 111 Verwaltungssteuerung und Service Organisationseinheit: 63 Hochbau Verantwortlich: Amtsleiter/in

Mehr

Als Zuwendungen sind z.b. die Schlüsselzuwendungen vom Land für laufende Zwecke und die Zuweisungen für Auftragsangelegenheiten zu nennen.

Als Zuwendungen sind z.b. die Schlüsselzuwendungen vom Land für laufende Zwecke und die Zuweisungen für Auftragsangelegenheiten zu nennen. 46 1.01 Steuern und ähnliche Abgaben Realsteuern Gemeindeanteile an den Gemeinschaftssteuern Sonstige Gemeindesteuern Steuerähnliche Erträge Ausgleichsleistungen Hierzu zählen die Gemeindeanteile an der

Mehr

1.06 Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Teilergebnisplan. Gemeinde Wachtberg. verantwortlich: FB 4 2 +

1.06 Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Teilergebnisplan. Gemeinde Wachtberg. verantwortlich: FB 4 2 + Teilergebnisplan Zuwendungen und allgemeine 2 + Umlagen -482.412-1.062.164-1.531.400-1.562.265-1.562.264-1.562.266 Öffentlich-rechtliche 4 + Leistungsentgelte -39.916-34.800-28.640-25.000-25.000-25.000

Mehr

Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr 2015

Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr 2015 Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr Der Verbandsgemeinderat hat am 10.12.2014 aufgrund des 95 Gemeindeordnung (GemO) Rheinland-Pfalz in der Fassung

Mehr

Amtsblatt. Jahrgang 2015 Ausgegeben am 15. Juni 2015 Nummer 11

Amtsblatt. Jahrgang 2015 Ausgegeben am 15. Juni 2015 Nummer 11 Amtsblatt Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Coesfeld Ausgabe: in der Regel am 15. jeden Monats und bei Bedarf Bezug: einzeln kostenlos im Bürgerbüro, Markt 8, sowie in der Verwaltungsnebenstelle

Mehr

Doppischer Produktplan 2015

Doppischer Produktplan 2015 Position *Ergebnishaushalt 1 Privatrechtliche Leistungsentgelte 1.237.050 1.237.050 1.016.417,76 2 Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 1.731.920 1.917.900 1.374.546,80 3 Kostenerstattung und -umlagen

Mehr

Doppischer Produktplan 2013

Doppischer Produktplan 2013 bereich 01 Innere Dienstleistungen verantwortlich: Genschka zuständig: Genschka Position Konten Teilergebnishaushalt Hh-Ansatz 2013 Hh-Ansatz 2012 JA-Ergebnis 2011 1 Privatrechtliche Leistungsentgelte

Mehr

Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung)

Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung) Landratsamt Esslingen Anlage 1 zur Vorlage Nr. 163/2012 Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung) Entwicklung Schulden Kernhaushalt PPP Verwaltungsgebäude

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Nachtragshaushaltssatzung und Nachtragshaushaltsplan der Verbandsgemeinde

Inhaltsverzeichnis. Nachtragshaushaltssatzung und Nachtragshaushaltsplan der Verbandsgemeinde shaushalt Inhaltsverzeichnis Seite shaushaltssatzung und shaushaltsplan der Verbandsgemeinde shaushaltssatzung 1-2 Vorbericht zum shaushaltsplan 3-4 Gesamtergebnisplan 5-8 Gesamtfinanzplan 9-11 Gesamtinvestitionsübersicht

Mehr

Bauen und Wohnen. Produkt 5211 Baurechtliche Verfahren 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung 5220 Wohnungsbauförderung 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege

Bauen und Wohnen. Produkt 5211 Baurechtliche Verfahren 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung 5220 Wohnungsbauförderung 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege Bauen und Wohnen Produkt 5211 Baurechtliche Verfahren 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung 5220 Wohnungsbauförderung 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege Teilhaushalt: 12 Bauen und Wohnen 19.02.2009 09:23:39

Mehr

235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling)

235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling) 1 Produkt 235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling) Produktbereich: 030 Schulträgeraufgaben Produktgruppe: 231 Berufskollegs Organisationseinheit: 40/2 Schulverwaltung Verantwortlich: Amtsleiter/in

Mehr

Jahresabschluss 2013. des. Regionalverbandes Ruhr

Jahresabschluss 2013. des. Regionalverbandes Ruhr 1 E n t w u r f Jahresabschluss 2013 des Regionalverbandes Ruhr 2 3 Inhaltsverzeichnis Seite Bilanz zum 31. Dezember 2013 5 Ergebnisrechnung 2013 11 Teilergebnisrechnung 2013 Produktbereich 01 Innere Verwaltung

Mehr

H a u s h a l t 2 0 1 6

H a u s h a l t 2 0 1 6 - Entwurf - H a u s h a l t 2 0 1 6 Entwurf der Haushaltssatzung mit Anlagen der Stadt Ahaus A für das Haushaltsj jahr A u f g e s t e l l t gemäß 80 Abs. 1 der Gemeindeordnungg für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

Jahresabschluss 2013 des Landkreises Bad Dürkheim

Jahresabschluss 2013 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2013 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2013 Bestandteile Seite 1. Ergebnisrechnung 1-2 1.1 Ergebnisrechnung mit Einzeldarstellung der Konten 3 16 2. Finanzrechnung 17-20 2.1

Mehr

LWL-Finanzabteilung. Haushaltsplan 2012. Band 2. Entwurf

LWL-Finanzabteilung. Haushaltsplan 2012. Band 2. Entwurf LWL-Finanzabteilung Haushaltsplan 2012 Band 2 Entwurf Landschaftsverband Westfalen-Lippe Entwurf Haushaltsplan 2012 - Band 2 - INHALTSVERZEICHNIS BAND 2 Haushaltssatzung... Band 1 Bestimmungen zur Durchführung

Mehr

Samtgemeinde Hemmoor

Samtgemeinde Hemmoor Haushaltsplan 2012 Samtgemeinde Hemmoor Gesamtergebnisplan Rechnungsergeb Ansatz Vorjahr Ansatz 2012 Ordentliche Erträge 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 3 Auflösungserträge

Mehr

Der Haushalt der Stadt Witten wird nach den Vorschriften der Gemeindeordnung NW und der Gemeindehaushaltsverordnung aufgestellt.

Der Haushalt der Stadt Witten wird nach den Vorschriften der Gemeindeordnung NW und der Gemeindehaushaltsverordnung aufgestellt. Vorbemerkungen Der Haushalt der Stadt Witten wird nach den Vorschriften der Gemeindeordnung NW und der Gemeindehaushaltsverordnung aufgestellt. Der Haushaltsplan 2015 setzt sich vor allem aus folgenden

Mehr

Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1

Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1 Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1 Finanzplan 2009 - Modell 2 Haushaltsplan der Universitäts- und Hansestadt Greifswald Beträge in EUR 1. Einnahmen und Ausgaben nach Arten (Tausend) 2008 2009 2010

Mehr

Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1. Finanzplan

Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1. Finanzplan Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 1 Finanzplan Uni.- u. Hansestadt Greifswald Seite 2 Finanzplan 2008 - Modell 1 aus den rechtskräftigen Vorjahreswerten kopiert Beträge in EUR 1. Einnahmen und Ausgaben

Mehr

Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009

Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009 Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009 Vorlage öffentlich nichtöffentlich Vorlage-Nr.: 251/11 Der Bürgermeister zur Vorberatung an: Hauptschuss Finanzschuss Stadtentwicklungs-, Bau- und

Mehr

Falls Sie Anregungen haben: Bitte an G.Schake@minden-luebbecke.de mailen. Vielen Dank!

Falls Sie Anregungen haben: Bitte an G.Schake@minden-luebbecke.de mailen. Vielen Dank! NKF-Übungsaufgabe von Gerd Schake Seite 1 Stand: 18.03.09 NKF-Übungsaufgabe von Gerd Schake Dieses Dokument umfasst: Aufgabe... 1 Lösungsvorlagen... 5 Lösung... 13 T-Konten (hauptsächlich)... 13 Vereinfachter

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Haushaltssatzung 4. 2. Vorbericht 7. 3.1 Gesamtergebnisplan 35. 3.2 Gesamtfinanzplan 37

Inhaltsverzeichnis. 1. Haushaltssatzung 4. 2. Vorbericht 7. 3.1 Gesamtergebnisplan 35. 3.2 Gesamtfinanzplan 37 Inhaltsverzeichnis 1. Haushaltssatzung 4 2. Vorbericht 7 3. Haushaltsplan 33 3.1 Gesamtergebnisplan 35 3.2 Gesamtfinanzplan 37 3.3 Teilergebnispläne der Produktbereiche 41 3.4 Teilfinanzpläne der Produktbereiche

Mehr

Die Stadt und ihr Haushaltsplan

Die Stadt und ihr Haushaltsplan Die Stadt und ihr Haushaltsplan Hier erfahren Sie allgemeines zur Doppik, zum Aufstellungsverfahren und die Kaufleute finden die Bilanz und eine vereinfachte Gewinn- und Verlustrechnung Der Nachtragshaushaltsplan

Mehr

Haushalt 2010. 003.001 Grundschulen

Haushalt 2010. 003.001 Grundschulen Haushalt 2010 003.001 Grundschulen Produkte: 003.010.001 Grundschulen 003.011.001 Astrid-Lindgren-Grundschule 003.011.002 Bruno-Grundschule 003.011.003 Georg-Grundschule 003.011.004 Grundschule Hellweg

Mehr

Die Werte in der Spalte für das Haushaltsjahr 2008 entsprechen jedoch den im Gesamtergebnishaushalt

Die Werte in der Spalte für das Haushaltsjahr 2008 entsprechen jedoch den im Gesamtergebnishaushalt Erläuterungen zur mittelfristigen Finanzplanung Die Werte in der Spalte für das Haushaltsjahr 2008 sind nur bedingt für Vergleichszwecke geeignet, da sich durch das Buchführungsverfahren nach den Grundsätzen

Mehr

Jahresabschluss 2012 des Landkreises Bad Dürkheim

Jahresabschluss 2012 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2012 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2012 Bestandteile Seite 1. Ergebnisrechnung 1-2 1.1 Ergebnisrechnung mit Einzeldarstellung der Konten 3 16 2. Finanzrechnung 17-20 2.1

Mehr

Haushaltsplan 2011 Landkreis Nienburg/Weser

Haushaltsplan 2011 Landkreis Nienburg/Weser Haushaltsplan Landkreis Nienburg/Weser Inhalt Haushaltssatzung 2 Ergebnisplan 4 Finanzplan 5 Vorbericht 6 Teilhaushalte der Produktbereiche / Fachbereiche 20 Kreisorgane 20 Service und Personal 22 Finanzen

Mehr

-92- 5. Haushaltsplan mit. - Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan. - Produkthaushalt mit Teilergebnisplänen/Teilfinanzplänen

-92- 5. Haushaltsplan mit. - Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan. - Produkthaushalt mit Teilergebnisplänen/Teilfinanzplänen -92-5. Haushaltsplan mit - Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan - Produkthaushalt mit Teilergebnisplänen/Teilfinanzplänen 93 Gesamtergebnisplan 1 Steuern und ähnliche Abgaben -8.931.45-6.823.42-7.004.38-7.257.967,00-7.428.826,00

Mehr

Haushaltssatzung und Haushaltsplan

Haushaltssatzung und Haushaltsplan Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Ortsgemeinde Bann für das Haushaltsjahr Seite 1 Inhaltsverzeichnis Registerkarte 1 Registerkarte 2 Registerkarte 3 Haushaltssatzung Vorbericht haushalt (Gesamthaushalt)

Mehr