Sehr geehrter Kunde, dieser Bedienungsanleitung. Verwendete Symbole Gefahrenwarnung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sehr geehrter Kunde, dieser Bedienungsanleitung. Verwendete Symbole Gefahrenwarnung"

Transkript

1 Bedienungsanleitung

2 Sehr geehrter Kunde, Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie sich für ein Qualitätsprodukt der Firma Sagem entschieden. Ihr Gerät erfüllt die vielfältigsten Anforderungen für die private Verwendung oder in Ihrem Büro- und Geschäftsalltag. Ihr Gerät wird mit einem eingelegten Gratis-Inkfilm für einige Probeseiten ausgeliefert. Sie benötigen keine Plug n Print-Karte (= Chipkarte mit Informationen zur Inkfilm-Kapazität) für diesen Inkfilm. Telefonbuch Im Telefonbuch Ihres Gerätes können Sie Einträge mit mehreren Nummern speichern und mehrere Einträge in Gruppen zusammenfassen. Sie können den Einträgen verschiedene Klingeltöne zuweisen. Kurzwahl Häufig gewählte Nummern können Sie Kurzwahlnummern zuweisen. Mit den Zifferntasten rufen Sie diese Nummern schnell auf. Das Schnurlostelefon verfügt über ein eigenes Telefonbuch. Mit dem Schnurlostelefon können Sie SMS-Nachrichten versenden und lesen (Funktion wird nicht in allen Ländern und Netzwerken unterstützt). Sie können Nachrichten am Anrufbeantworter des Gerätes abhören und neue Ansagetexte aufnehmen. Funktionen Stellen Sie Ruf- und Signaltöne, Displaybild und Menüfarben des Schnurlostelefons individuell ein. Außerdem stehen Ihnen zusätzliche Funktionen wie Wecker, Timer, Geburtstagserinnerung oder eine Raumüberwachungs-Funktion zur Verfügung. Sie können bis zu fünf Schnurlostelefone an Ihr Gerät anmelden. Der eingebaute Anrufbeantworter speichert bis zu 30 Minuten Nachrichten. Sie können interne und externe Sprachnachrichten (= Memos) aufnehmen. Per Fernabfrage fragen Sie neue Nachrichten von jedem Telefon aus ab. Mit dem VIP-Code können Anrufer Sie erreichen, auch wenn der Anrufbeantworter eingeschaltet ist. Ihr Gerät ist für die Internet-Telefonie (Voice over IP) und den Faxversand über das Internet (Fax over IP) eingerichtet. Telefongespräche und Faxe werden als Datenpakete über das Internet übermittelt. So können Sie in hoher Sprachqualität kostengünstig weltweit telefonieren. Von Ihrem Voice over IP-Anbieter erhalten Sie eine eigene Telefonnummer, unter der Sie von jedem Telefonanschluss aus erreichbar sind. Damit Sie Voice over IP nutzen können, benötigen Sie ein Computer-Netzwerk mit einem Router und einem Breitband-Internetzugang. Außerdem müssen Sie bei einem Voice over IP-Anbieter registriert sein, der das Session Initiation Protocol (SIP) unterstützt. Die Einstellungen einiger Voice over IP-Anbieter sind im Gerät gespeichert. Die notwendigen Einstellungen für andere Anbieter können Sie über die Webschnittstelle des Gerätes von Ihrem Computer aus vornehmen. Mit einer PCMCIA-Steckkarte für den Wireless Local Area Network (WLAN)-Betrieb, verbinden Sie Ihr Gerät kabellos mit einem Funknetzwerk. WLAN ist optional und funktioniert auschließlich mit einem Original-Adapter, den Sie über unseren Bestellservice erwerben können. Nähere Informationen: Senden Sie Faxnachrichten in verschiedenen Auflösungen an einen oder mehrere Empfänger beispielsweise eine Gruppe. Sie können auch Faxe abrufen und Dokumente zum Abruf bereitstellen. Fax-Vorlagen In Ihrem Gerät sind fünf Fax-Vorlagen gespeichert, die Sie sich ausdrucken können. Mit diesen Vorlagen erstellen Sie beispielsweise schnell eine kurze Faxnotiz oder eine Einladung. Wählen Sie zwischen Auflösung für Text und Foto, um Dokumente mit Ihrem Gerät zu kopieren. Sie können auch mehrfache Kopien erstellen. Ihr Gerät druckt Ihnen Sudoku-Rätsel in vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen auf Wunsch mit Lösung. Viel Spaß mit Ihrem Gerät und seinen vielfältigen Funktionen! Zu dieser Bedienungsanleitung Mit der Installationshilfe auf den folgenden Seiten nehmen Sie Ihr Gerät schnell und einfach in Betrieb. Detaillierte Beschreibungen finden Sie in den folgenden Kapiteln dieser Bedienungsanleitung. Lesen Sie die Bedienungsanleitung aufmerksam durch. Beachten Sie vor allem die Sicherheitshinweise, um einen einwandfreien Betrieb Ihres Gerätes zu gewährleisten. Der Hersteller übernimmt keine Haftung, sollten Sie die Hinweise nicht beachten. Verwendete Symbole Gefahrenwarnung Hinweis-Erklärung Warnt vor Gefahren für Personen, Schäden am Gerät oder anderen Gegenständen sowie vor möglichem Datenverlust. Verletzungen oder Schäden können durch unsachgemäße Handhabung entstehen. Mit diesem Zeichen sind Tipps gekennzeichnet, mit deren Hilfe Sie Ihr Gerät effektiver und einfacher verwenden. 2

3 Installationshilfe Verpackungsinhalt Verpackungsinhalt Magic IP Primo Gerät ƒ Telefonhörer Spiralkabel für Telefonhörer Papierhalter Zusätzlicher Dokumentenhalter Netzkabel mit Stecker (länderspezifisch) ˆ Adapter für EXT-Buchse Netzwerkkabel Verpackungsinhalt Magic IP Dect Š Ladestation Drei Akkus Œ Schnurlostelefon WLAN-Karte WLAN-PCMCIA-Steckkarte (länderspezifischer Lieferumfang) optional und original Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung mit Installationshilfe (ohne Abbildung) Verpackungsinhalt WLAN ist optional und funktioniert auschließlich mit einem Original-Adapter, den Sie über unseren Bestellservice erwerben können. Nähere Informationen: Abdeckung öffnen Abdeckung öffnen Klappen Sie die Abdeckung für Papier- und Dokumenteneinzug hinter dem Paneel auf. Geräteklappe öffnen Papierhalter aufstecken Papierhalter aufstecken Möchten Sie nur kurzfristig Papier einlegen, klappen Sie die Papierstütze in der Abdeckung hoch (A). Nach dem Faxempfang oder Kopieren können Sie das Papier entfernen und die Abdeckung wieder schließen. Benötigen Sie ständig Papier im Gerät, stecken Sie den Papierhalter in die dafür vorgesehenen Öffnungen hinter dem Papiereinzug (B). Papierhalter installieren Fehlender Verpackungsinhalt Sollte eines der Teile fehlen oder Beschädigungen aufweisen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler oder an unseren Kundendienst. Papier einlegen Papierformat Bevor Sie Dokumente empfangen oder kopieren können, müssen Sie Papier einlegen. Verwenden Sie bitte ausschließlich geeignetes Papier im Standardformat A4 ( Millimeter vorzugsweise 80 g/m 2 ). Beachten Sie die Angaben in den technischen Daten. Papier auffächern Fächern Sie das Papier auf, und richten Sie es an einer glatten Oberfläche aus. So verhindern Sie, dass mehrere Blätter auf einmal eingezogen werden. Papier vorbereiten 3

4 Papier einlegen Sagem 1 Klappen Sie den Hebel rechts neben dem Papiereinzug nach vorn. 2 Stecken Sie das Papier in den Papiereinzug. Verwenden Sie die Papierstütze in der Abdeckung können Sie bis zu 15 Blatt (A4 80 g/m²) einlegen. Mit dem Papierhalter können Sie bis zu 50 Blatt (A4 80 g/m²) einlegen. 3 Klappen Sie den Hebel rechts neben dem Papiereinzug nach hinten, um das Papier zu fixieren. Papier einlegen Hörer anschließen Hörer anschließen Stecken Sie ein Ende des Spiralkabels in die Buchse am Telefonhörer. Stecken Sie das andere Ende in die Buchse, die mit dem )-Symbol bezeichnet ist. Hörer anschließen Mindest-Browser optional und original Download/Upload Verbindungen herstellen Anschlüsse Sie können mit Ihrem Gerät wahlweise über das analoge Telefon-Festnetz oder über die Internet-Verbindung telefonieren oder faxen. Damit beide Übertragungsmethoden funktionieren, verbinden Sie das Gerät sowohl mit Ihrer analogen Telefonanschlussdose als auch mit dem Router Ihres Local Area Networks (LAN). Beachten Sie das folgende Anschlussschema. Beschreibung Anschlussschema Voice over IP-Gerät als Netzwerkkomponente und analoges Festnetztelefon ƒ Analoges, öffentliches Telefon-Festnetz (PSTN) Internet Router Weitere Computer im Netzwerk Anschlussschema Wir empfehlen die folgenden Internet-Browser. Windows PC: Internet Explorer (mindestens Version 6.0), Apple Macintosh: Safari (mindestens Version 1.3), Linux: Conquerer (mindestens Version 3.2.1) WLAN ist optional und funktioniert auschließlich mit einem Original-Adapter, den Sie über unseren Bestellservice erwerben können. Nähere Informationen: Damit Sie in hoher Sprachqualität telefonieren können, ist nicht nur die Download-Übertragungsrate Ihres Internetzuganges wichtig, sondern auch die Upload-Übertragungsrate. Ein asynchroner DSL- Zugang (ADSL) hat unterschiedliche Übertragungsraten für Download und Upload. Die Upload-Übertragungsrate sollte mindestens 128 Kbit pro Sekunde betragen. Voraussetzungen für Voice over IP Damit Sie die IP-Übertragungsdienste Ihres Gerätes nutzen können, benötigen Sie die folgenden Komponenten: Bestehendes Local Area Network (LAN) mit einem Router. Breitband Internet-Anschluss mit hoher Übertragungsrate (beispielsweise DSL) Registrierung bei einem Voice over IP-Anbieter, der das Session Initiation Protocol (SIP) unterstützt. Computer als LAN-Client mit Internet-Browser für die weiterführende Konfiguration über Webschnittstelle Dauerhafte Verbindung Damit Sie mit Ihrer Voice over IP-Telefonnummer erreichbar sind, sollte Ihr Netzwerk dauerhaft mit dem Internet verbunden sein. 4

5 Telefon- und Netzwerkkabel anschließen Beschreibung Rückseite Die Anschlussbuchsen für Telefon- und Netzwerkkabel finden Sie auf der Rückseite des Gerätes. Rückseite Detail Telefonkabel anschließen Telefonkabel anschließen Schließen Sie das Telefonkabel an das Gerät an, indem Sie es in die mit LINE gekennzeichnete Buchse stecken (Rj- 11-Anschluss). Stecken Sie den Telefonstecker in Ihre Telefonanschlussdose. Leitungs-Endgerät Das Gerät ist ein Leitungs-Endgerät. Das heißt, Sie können keine weiteren Telefon- oder Zusatzgeräte seriell hinter das Gerät an dieselbe Telefondose anschließen. Letzte Telefondose Haben Sie mehrere Telefondosen für denselben Anschluss, muss das Gerät an die letzte Telefondose angeschlossen werden. Nebenstelle Schließen Sie Ihr Gerät als Nebenstelle an eine Telefonanlage an, müssen Sie es für den Nebenstellenbetrieb einrichten (siehe auch Kapitel Telefonanschlüsse und zusätzliche Geräte, Seite 43). Deutschland Stecken Sie den Telefonstecker in die mittlere Anschlussbuchse Ihrer Telefondose (TAE-Dose), die mit einem F gekennzeichnet ist. Österreich Stecken Sie den Telefonstecker in die Anschlussbuchse, die mit einem gekennzeichnet ist. Schweiz Stecken Sie den Telefonstecker in die Anschlussbuchse. Wenn Sie eine ältere Telefondose haben, verwenden Sie bitte einen handelsüblichen Adapter. Verfügen Sie über eine Doppeldose, stecken Sie den Telefonstecker in die obere Buchse der Dose. Voice over IP-Verbindung herstellen WAN DHCP VoIP Der Anschluss über die WAN-Buchse unterstützt die dynamische Zuordnung einer IP-Adresse mit dem Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP). Mit diesem Anschluss können Sie Ihr Gerät über die Webschnittstelle konfigurieren sowie Voice over IP und Fax over IP nutzen. DHCP-Server am Router Sehen Sie in den Einstellungen Ihres Routers nach, ob der DHCP-Server eingeschaltet ist. Aktivieren Sie gegebenenfalls den DHCP-Server. Netzwerkkabel anschließen Verbinden Sie das Gerät über die WAN-Anschlussbuchse (RJ-45) mit dem Router Ihres Netzwerkes, um die Voice over IP- und Fax over IP-Funktionen zu nutzen. 1 Stecken Sie das Netzwerkkabel in die mit WAN gekennzeichnete Buchse auf der Rückseite des Gerätes. 2 Schließen Sie das andere Ende an den Router Ihres Netzwerkes an. Dauerhafte Verbindung Damit Sie mit Ihrer Voice over IP-Telefonnummer erreichbar sind, sollte Ihr Netzwerk dauerhaft mit dem Internet verbunden sein. Gerät konfigurieren Funktionen auf Webschnittstelle Am Display des Gerätes können Sie einige grundlegende Einstellungen vornehmen. Sehr viele Konfigurationsmöglichkeiten stehen Ihnen mit der Webschnittstelle Ihres Gerätes zur Verfügung. Genauere Beschreibungen der Funktionen bieten Ihnen die Hilfe-Texte der jeweiligen Seite. Eine Druckversion der Hilfe-Texte finden Sie im Internet: Webschnittstelle aufrufen kurz Die Webschnittstelle rufen Sie mit einem Internet-Browser an einem Computer auf, der an das Netzwerk angeschlossen ist. Geben Sie in der Adressleiste des Browsers die private IP-Adresse des Gerätes im Netzwerk ein, und bestätigen Sie mit RETURN. Geben Sie USER als Benutzernamen und Passwort ein. Passwort ändern und notieren IP-Adresse auf Netzwerkbericht Die eingestellte IP-Adresse und andere wichtige Angaben zum Gerät finden Sie auf dem Netzwerkbericht. Drücken Sie OK, 87 und OK, um den Netzwerkbericht zu drucken (siehe auch Kapitel Voice over IP, Seite 29). Netzkabel anschließen Netzspannung Aufstellort Netzkabel anschließen Stecken Sie das Netzkabel in den Anschluss auf der Rückseite des Gerätes. Schließen Sie das Netzkabel an die Steckdose an. Netzkabel anschließen Ändern Sie das Passwort beim ersten Aufrufen der Webschnittstelle, damit kein Unbefugter auf Ihr Gerät zugreifen kann. Notieren Sie sich Ihr Passwort an einer sicheren Stelle. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen, müssen Sie Ihr Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen, um wieder darauf zugreifen zu können. Alle persönlichen Einstellungen werden gelöscht. Prüfen Sie, ob die Netzspannung Ihres Gerätes (Typenschild) mit der vorhandenen Netzspannung am Aufstellort übereinstimmt. 5

6 Erstinstallation Erstinstallation starten Nachdem Sie Ihr Gerät an die Netzspannung angeschlossen haben, beginnt der Erstinstallationsprozess. Drücken Sie î. Ihr Gerät druckt eine Hilfe-Seite. Sprache wählen 1 Wählen Sie mit [ die gewünschte Displaysprache. Land wählen Land richtig einstellen Stellen Sie unbedingt das Land ein, in dem Sie das Gerät betreiben. Ihr Gerät ist sonst nicht an das Telefonnetz angepasst. Ist Ihr Land nicht in der Liste enthalten, müssen Sie eine andere Einstellung wählen und das richtige Telefonkabel des Landes verwenden. Fragen Sie Ihren Fachhändler. Land einstellen 1 Wählen Sie mit [ das Land, in dem Sie das Gerät betreiben. Nach der Eingabe druckt das Gerät eine weitere Hilfe-Seite und prüft den Telefonanschluss. Nummer eingeben Kopfzeile Ihre Nummer und Ihr Name werden am oberen Rand jeder Faxsendung (= Kopfzeile) zusammen mit Datum, Uhrzeit und Seitennummer mitgesendet. Nummer eingeben 1 Geben Sie Ihre Nummer ein. Mit # oder * können Sie ein Pluszeichen eingeben. Namen eingeben Der eingegebene Name ist der Display-Name für Voice over IP-Gespräche. Er erscheint auf dem Display des Telefons, das Sie anrufen. Außerdem wird der Name in der Kopfzeile jeder Faxsendung mitgesendet. 1 Geben Sie den Namen mit der Buchstabentastatur ein. Großbuchstaben geben Sie mit gedrückter +-Taste ein. Einzelne Zeichen löschen Sie mit \. Leerzeichen geben Sie mit ½ ein. Drücken Sie CTRL und die jeweilige Buchstabentaste, um das darüber stehende Sonderzeichen einzugeben. Mit [ bewegen Sie den Cursor. Mit C löschen Sie einzelne Zeichen. Voice over IP-Anbieter auswählen VoIP-Anbieter Sie müssen bei einem Voice over IP-Anbieter registriert sein, der das Session Initiation Protocol (SIP) unterstützt, um übers Internet telefonieren und faxen zu können. 1 Wählen Sie mit [ einen Anbieter aus, oder wählen Sie die manuelle Konfiguration. Das Gerät druckt eine Voice over IP-Installationsseite mit Hinweisen für die manuelle Konfiguration des Gerätes über die Webschnittstelle. Nach Abschluss der Erstinstallation registriert sich das Gerät automatisch bei dem eingestellten Voice over IP-Anbieter. Gespeicherte Anbieter Webschnittstelle aufrufen kurz Die Webschnittstelle rufen Sie mit einem Internet-Browser an einem Computer auf, der an das Netzwerk angeschlossen ist. Geben Sie in der Adressleiste des Browsers die private IP-Adresse des Gerätes im Netzwerk ein, und bestätigen Sie mit RETURN. Geben Sie USER als Benutzernamen und Passwort ein. Passwort ändern und notieren IP-Adresse auf Netzwerkbericht Die eingestellte IP-Adresse und andere wichtige Angaben zum Gerät finden Sie auf dem Netzwerkbericht. Drücken Sie OK, 87 und OK, um den Netzwerkbericht zu drucken (siehe auch Kapitel Voice over IP, Seite 29). Anmeldenamen eingeben 1 Geben Sie den Anmeldenamen ein, mit dem Sie sich bei Ihrem Voice over IP-Anbieter anmelden. Zusätzlicher Benutzername Am Gerät können Sie einen der voreingestellten Anbieter auswählen und persönliche Angaben speichern. Mit der Webschnittstelle können Sie das Gerät für andere Anbieter einrichten und weitere Einstellungen vornehmen. Ändern Sie das Passwort beim ersten Aufrufen der Webschnittstelle, damit kein Unbefugter auf Ihr Gerät zugreifen kann. Notieren Sie sich Ihr Passwort an einer sicheren Stelle. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen, müssen Sie Ihr Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen, um wieder darauf zugreifen zu können. Alle persönlichen Einstellungen werden gelöscht. Falls Sie von Ihrem Provider zusätzlich zu dem Anmeldenamen einen Benutzernamen erhalten, können Sie diesen mit Funktion 82 eingeben (siehe Seite 30). Passwort eingeben 1 Geben Sie das Passwort ein, das Sie für die Anmeldung bei Ihrem Voice over IP-Anbieter benötigen. Das Gerät druckt eine Übersicht der Funktionen und danach den Voice over IP-Bericht mit den notwendigen Adressen und Statushinweisen. Uhrzeit und Datum eingeben Uhrzeit/Datum eingeben 1 Geben Sie die Uhrzeit ein beispielsweise für 14 Uhr. 2 Geben Sie das Datum ein (jeweils zweistellig) beispielsweise für den 8. Juni Hilfe 2 Erstinstallationsprozess Sie können den Erstinstallationsprozess jederzeit neu starten. Drücken Sie î und 2. 6

7 Akkus am Schnurlostelefon einlegen 1 Legen Sie die neuen Akkus so mit den Plus- und Minuspolen in das Akkufach ein, wie auf der Zeichnung im Akkufach beschrieben. Legen Sie auf keinen Fall Einwegbatterien in das Schnurlostelefon. Beachten Sie die Angaben in den technischen Daten. 2 Legen Sie die Abdeckung auf das Akkufach, und schieben Sie sie nach oben bis sie einrastet. 3 Stellen Sie das Schnurlostelefon in die Ladestation. Stellen Sie das Schnurlostelefon niemals ohne Akkus in die Ladestation. Lassen Sie das Schnurlostelefon mindestens zwölf Stunden in der Ladestation. Während des Ladens können sich die Akkus leicht erwärmen; das ist nicht gefährlich. Schnurlostelefon in Betrieb nehmen Schnurlostelefon einschalten Drücken Sie die grüne Taste mindestens zwei Sekunden, um Ihr Schnurlostelefon einzuschalten. Schnurlostelefon eingerichtet Ihr Schnurlostelefon ist normalerweise werkseitig an Ihr Gerät angemeldet. Drücken Sie im Ausgangsmodus OK. Auf dem Display erscheint, an welche Basisstation und mit welcher Nummer das Schnurlostelefon angemeldet ist. Nicht angemeldete Schnurlostelefone Haben Sie ein Modell mit mehreren Schnurlostelefonen erworben, ist nur ein Schnurlostelefon werkseitig an Ihr Gerät angemeldet. Legen Sie die Akkus wie oben beschrieben ein und melden Sie die Schnurlostelefone an Ihr Gerät an (siehe auch Kapitel Telefonanschlüsse und zusätzliche Geräte, Seite 43). 7

8 Übersicht Übersicht der Menüfunktionen Die folgenden Funktionen sind an Ihrem Gerät verfügbar. Es gibt zwei Möglichkeiten, um Funktionen aufzurufen: Menü-Navigation Im Menü navigieren: Drücken Sie OK oder eine der beiden Pfeiltasten [, um das Funktionsmenü zu öffnen. Blättern Sie mit [ durch das Menü. Mit OK wählen Sie eine Menüfunktion. Mit C kehren Sie zur vorhergehenden Menüstufe zurück. Mit j beenden Sie das Menü und kehren in den Ausgangsmodus zurück. Direktaufruf Funktionen direkt aufrufen: Mit der Funktionsnummer rufen Sie eine Menüfunktion direkt auf. Drücken Sie OK, und geben Sie mit der Zifferntastatur die entsprechende Funktionsnummer ein. Bestätigen Sie mit OK. Die Funktionsnummern finden Sie in der untenstehenden Liste. Hilfe 6 Funktionsliste Drücken Sie î und 6, um eine Liste aller Funktionen und Einstellungen Ihres Gerätes zu drucken. 1 Telefonbuch Eintrag suchen 11 Eintrag suchen... Seite 18 Neuer Eintrag 12 Neuer Eintrag... Seite 18 Gruppe anlegen 13 Gruppe anlegen... Seite 18 Kurzwahl ohne Kurzwahltaste 14 Kurzwahl... Seite 19 Einträge ändern 15 Einträge ändern... Seite 18 Einträge löschen 16 Einträge löschen... Seite 18 Einträge drucken 17 Einträge drucken... Seite 19 2 Anrufe 21 Erhaltene Anrufe... Seite Abgehende Anrufe... Seite 15 Einträge drucken 23 Einträge drucken... Seite 39 3 Fax 31 Abrufempfang... Seite Senden auf Abruf... Seite Später versenden... Seite Rundsenden (= Broadcast)... Seite Faxjournal... Seite Sendebericht... Seite Verkleinert drucken... Seite Übertragungsgeschwindigkeit... Seite 37 4 Verschiedenes 41 Anrufliste... Seite Anklopfen... Seite Fax-Vorlagen... Seite Kontrast... Seite 37 Service 45 Servicecode... Seite Inkfilm-Vorrat... Seite Firmware-Version... Seite 39 Sudoku 48 Sudoku... Seite Faxweiche und Schnurlostelefon 51 Tag... Seite Nacht... Seite Timer... Seite Easylink... Seite Klingeltöne... Seite 38 Dect suchen 57 Hörer suchen... Seite 21 An- und Abmelden 58 Registrieren... Seite Deregistrieren... Seite 44 7 Anrufbeantworter AB Aktivieren 71 Aktivieren... Seite 24 AB Nachrichten 72 Nachrichten... Seite 25 AB Kurznachricht 73 Kurznachricht... Seite 27 AB Aufnahmezeit 74 Aufnahmezeit... Seite 28 AB Ansage 75 Ansage... Seite 24 AB Externes Memo 76 Nur Ansage (= Externes Memo)... Seite 24 AB Weiterleiten 77 Weiterleiten... Seite 26 AB VIP Code 78 VIP Code... Seite 28 AB Zugangscode 79 Zugangscode... Seite 26 8 Voice over IP Anbieter auswählen 81 Anbieter auswählen... Seite 30 Zugangsdaten eingeben 82 Benutzernamen eingeben... Seite Anmeldenamen eingeben... Seite Passwort eingeben... Seite 31 Registrierung starten 85 Anmeldung manuell starten... Seite 31 Informationen anzeigen 86 Netzwerkinformationen anzeigen... Seite 31 Netzwerkbericht drucken 87 Netzwerkbericht drucken... Seite 31 WLAN einrichten 88 Funknetzwerk (WLAN) einrichten... Seite 31 9 Einstellungen Uhrzeit/Datum 91 Uhrzeit/Datum... Seite 37 Sprache 92 Sprache auswählen... Seite 37 Land 93 Land auswählen... Seite 37 Nummer 94 Ihre Nummer... Seite 37 Name 95 Ihr Name... Seite 37 Anschlussart 96 Anschlussart... Seite 43

9 Geräteübersicht Beschreibung Magic IP Hörer ƒ Papierhalter Dokumenteneinzug (Schrift nach oben) Paneel mit Display Vorderansicht nummeriert Scannerglas ƒ Walzen des automatischen Dokumenteneinzuges Auflagen der Einzugswalzen Dokumentenführung / Scannerfolie Abdeckung für Scanner und automatischen Dokumenteneinzug Zahnrad zum Spannen des Inkfilms ˆ Inkfilmrolle in der hinteren Inkfilmwanne Inkfilmrolle in der vorderen Inkfilmwanne Š Steckhalterung für die Plug n Print-Karte Halterungen der Abdeckung des Scanners und automatischen Dokumenteneinzuges Innenansicht nummeriert Anschlüsse Standardanschlüsse Anschluss für Netzkabel ƒ EXT-Buchse Anschlussbuchse für zusätzliche Geräte EXT-Buchse Adapter Schließen Sie zusätzliche Geräte nur mit dem mitgelieferten Adapter an die EXT-Buchse an. Telefonhörerbuchse Anschlussbuchse für Telefonhörer LAN-Buchse Anschluss an die Netzwerkbuchse eines Computers (RJ-45) für die Konfiguration des Gerätes (feste IP-Adresse) WAN-Buchse Anschluss an den Router eines Local Area Networks (LAN) für Voice over IP und Fax over IP (dynamische Zuordung der IP-Adresse (DHCP)) Line-Buchse LINE-Buchse Anschlussbuchse für analogen Telefonanschluss Reset-Knopf ˆ Reset-Knopf Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Alle persönlichen Einstellungen werden gelöscht WLAN-PCMCIA-Steckplatz PCMCIA-Steckplatz für WLAN-Adapter (optional) Rückansicht nummeriert Innenbeschreibung 9

10 Paneel des Schnurlostelefons Colour Dect Paneel Colour Dect õ Programmierbare Taste (gespeicherte Funktion auf dem Display) Programmtaste rechts ô Programmierbare Taste (gespeicherte Funktion auf dem Display) / Optionen aufrufen / Auswahl bestätigen Grüne Taste Kurz drücken: Telefonieren / Gespräch annehmen / Freisprechen / Lang drücken: Wahlwiederholung / Schnurlostelefon einschalten Rote Taste Kurz drücken: Gespräch beenden / Menüfunktion abbrechen / Lang drücken: Schnurlostelefon ausschalten Telefonbuchtaste m Kurz drücken: Telefonbuch des Gerätes aufrufen / Lang drücken: Telefonbuch des Schnurlostelefons aufrufen Pfeiltasten [ Menüfunktionen aufrufen / Im Menü navigieren / Optionen wählen / Cursor bewegen / Lautstärke einstellen C-Taste C Zur vorhergehenden Menüstufe zurück / einzelne Zeichen löschen OK-Taste OK Menüfunktionen aufrufen / Eingaben bestätigen Anrufbeantworter-Taste 1/b Lang drücken: Anrufbeantworter-Menü aufrufen Tastensperre */ Lang drücken: Tastensperre ein- und ausschalten Taste 0 Sonderzeichen eingeben R-Taste R Zwischen Anrufen hin- und herschalten (= Makeln) Intercom-Taste { Weiterleiten eines Gespräches zum Gerät oder zu anderen Schnurlostelefonen Programmtaste links 10

11 Paneel Telefonbuch-Taste m Kurz drücken: Telefonbucheinträge aufrufen. Auswählen der Einträge mit [ / Lang drücken: neuen Eintrag speichern Sagem Timer/Faxweiche-Taste º/» Einstellen des Timers und der Faxempfangsmodi (= Faxweiche). Eingestellte Modi im Display (Tag), (Nacht). Aktivierter Timer zusätzlich mit Anrufbeantworter-Taste b Anrufbeantworter-Menü aufrufen Dect-Weiterleiten-Taste { Während eines Telefongespräches: Weiterleiten eines Gespräches an ein bestimmtes oder alle Schnurlostelefone / Im Ausgangsmodus: Schnurlostelefone suchen (alle angemeldeten Schnurlostelefone läuten) Stop-Taste j Funktion abbrechen / Rückkehr in den Ausgangsmodus / Dokumente auswerfen C-Taste C Zur vorhergehenden Menüstufe zurück / Kurz drücken: einzelne Zeichen löschen / Lang drücken: gesamte Eingabe löschen Pfeiltasten [ Menüfunktionen aufrufen / Im Menü navigieren / Optionen wählen / Cursor bewegen / Lautstärke einstellen OK-Taste OK Menüfunktionen aufrufen / Eingaben bestätigen Start-Taste o Kurz drücken: Nachrichtenübertragung starten / Lang drücken: Faxabruf starten Buchstabentastatur Buchstabentastatur Buchstaben eingeben. Großbuchstaben eingeben mit gedrückter +-Taste. Löschen mit \. Absatz einfügen mit. Leerzeichen einfügen mit ½. Sonderzeichen einfügen mit gedrückter CTRL-Taste Message-Taste ä Leuchtet, wenn neue Nachrichten eingegangen sind / Liste der neuen Nachrichten mit Untermenüs / Blinkt bei Gerätefehler (zum Beispiel kein Inkfilm eingelegt) Copy-Taste COPY Kurz drücken: eine Kopie erstellen / Lang drücken: mehrere Kopien erstellen Auflösungstaste RES Höhere Auflösung fürs Faxen und Kopieren einstellen (AUFLÖS.:STANDARD, AUFLÖSUNG:FEIN, AUFLÖSUNG:FOTO) Hilfe-Taste î Kurz drücken: Hilfe-Seiten und Einstellungslisten drucken / Lang drücken: Erstinstallationsprozess starten Kurz drücken: Liste der letzten zehn gewählten Nummern (=Wahlwiederholungsliste) / Lang drücken: Liste der letzten zehn Anrufer (= Anruferliste) Lautsprecher-Taste l Wählen mit aufgelegtem Hörer / Freisprechen R-Taste R Zwischen Anrufen hin- und herschalten (= Makeln) / Wählpause einfügen / Amtskennziffer einfügen Zifferntastatur (Kurzwahl) Zifferntastatur Ziffern eingeben / Lang drücken: Kurzwahleinträge aufrufen Paneel SIPF 49A 11

12 Allgemeine Sicherheitshinweise Ihr Gerät ist nach den Normen EN beziehungsweise IEC geprüft und darf nur an Telefon- und Stromnetzen betrieben werden, die diesen Normen entsprechen. Das Gerät wurde ausschließlich für den Gebrauch im jeweiligen Verkaufsland gebaut. Nehmen Sie keine Einstellungen und Veränderungen vor, die nicht in dieser Bedienungsanleitung beschrieben sind. Gerät aufstellen Das Gerät soll sicher und stabil auf einer ebenen Oberfläche stehen. Sollte das Gerät herunterfallen, kann es beschädigt werden oder Personen insbesondere Kleinkinder verletzen. Der Abstand zu anderen Geräten oder Gegenständen muss mindestens 15 Zentimeter betragen, das gilt auch für die Verwendung von zusätzlichen Schnurlostelefonen. Stellen Sie das Gerät nicht in die Nähe von Radiooder Fernsehgeräten. Verlegen Sie alle Kabel so, dass niemand darüber stolpern und sich verletzen kann oder das Gerät beschädigt wird. Rasten Sie den Deckel des Gerätes vollständig ein, wenn Sie das Gerät öffnen. Sie können sich verletzen, wenn der Deckel zufällt, während Sie am Gerät arbeiten. Schützen Sie das Gerät vor direkter Sonneneinstrahlung, Hitze, großen Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit. Stellen Sie das Gerät nicht in die Nähe von Heizungen oder Klimaanlagen. Beachten Sie die Angaben zu Temperatur und Luftfeuchtigkeit in den technischen Daten. Das Gerät muss ausreichend belüftet werden und darf nicht abgedeckt werden. Stellen Sie Ihr Gerät nicht in geschlossene Schränke oder Kästen. Stellen Sie es nicht auf weiche Unterlagen wie Decken oder Teppiche, und decken Sie die Lüftungsschlitze nicht ab. Das Gerät kann sonst überhitzen und in Brand geraten. Wird das Gerät zu heiß, oder kommt Rauch aus dem Gerät, ziehen Sie sofort den Netzstecker aus der Steckdose. Lassen Sie Ihr Gerät von einer technischen Servicestelle untersuchen. Um das Ausbreiten von Feuer zu vermeiden, sind offene Flammen von dem Gerät fernzuhalten. Schließen Sie das Gerät nicht in Feuchträumen an. Berühren Sie weder Netzstecker, Netzanschluss noch Telefondose mit nassen Händen. Es dürfen keine Flüssigkeiten in das Gerät kommen. Trennen Sie das Gerät vom Stromnetz, wenn Flüssigkeiten oder Fremdkörper in das Gerät gelangt sind und lassen Sie Ihr Gerät von einer technischen Servicestelle untersuchen. Lassen Sie Kinder nicht unbeaufsichtigt am Gerät hantieren. Die Verpackungsfolien dürfen nicht in Kinderhände gelangen. Der Telefonhörer des Gerätes ist magnetisch. Beachten Sie kleine metallische Gegenstände (Büroklammer,...) die am Hörer haften können. Stromversorgung Prüfen Sie, ob die Netzspannung Ihres Gerätes (Typenschild) mit der vorhandenen Netzspannung am Aufstellort übereinstimmt. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Netz- und Telefonkabel. 12 Stellen Sie Ihr Gerät so auf, dass die Steckdose leicht zugänglich ist. Das Gerät hat keinen Ein- und Ausschaltknopf. Im Notfall trennen Sie Ihr Gerät von der Stromversorgung, indem Sie den Netzstecker ziehen. Berühren Sie niemals das Netz- oder Telefonkabel, wenn die Isolation beschädigt ist. Trennen Sie Ihr Gerät vom Strom- und Telefonnetz während eines Gewitters. Ist das nicht möglich, benutzen Sie das Gerät nicht während eines Gewitters. Trennen Sie Ihr Gerät vom Strom- und Telefonnetz, bevor Sie die Oberfläche reinigen. Verwenden sie auf keinen Fall flüssige, gasförmige oder leicht entflammbare Reinigungsmittel (Sprays, Scheuermittel, Polituren, Alkohol). Reinigen Sie das Display mit einem trockenen, weichen Tuch. Bricht das Display, kann eine schwach ätzende Flüssigkeit austreten. Vermeiden Sie Haut- und Augenkontakt. Bei einem Stromausfall funktioniert Ihr Gerät nicht; gespeicherte Daten bleiben erhalten. Reparaturen Sollten Störungen auftreten beachten Sie die Hinweise auf dem Display und auf dem Fehlerbericht. Nehmen Sie keine Reparaturarbeiten am Gerät vor. Unsachgemäße Wartung kann zu Personen- oder Geräteschäden führen. Lassen Sie Ihr Gerät ausschließlich von einer autorisierten Servicestelle reparieren. Entfernen Sie nicht das Typenschild von Ihrem Gerät, anderenfalls erlischt die Garantie. Verbrauchsmaterialien Verwenden Sie ausschließlich Original-Verbrauchsmaterialien. Diese erhalten Sie im Fachhandel oder über unseren Bestellservice. Andere Verbrauchsmaterialien können das Gerät beschädigen beziehungsweise die Lebensdauer reduzieren. Entsorgen Sie alte Verbrauchsmaterialien gemäß den Abfallbestimmungen Ihres Landes. Schnurlostelefon Stellen Sie das Schnurlostelefon niemals ohne aufladbare Akkus oder mit Einwegbatterien in die Ladestation. Installieren und benutzen Sie Ihr Schnurlostelefon nicht in feuchter Umgebung. Fassen Sie das Schnurlostelefon nicht mit nassen Händen an. Die Funktion von Sicherheitsanlagen, medizinischer oder empfindlicher Geräte kann durch die Sendeleistung des Schnurlostelefons gestört werden. Beachten Sie mögliche Benutzungsvorschriften (oder -einschränkungen) in der Nähe solcher Einrichtungen. Die verwendeten Akkus sind gemäß den Recycling-Bestimmungen Ihres Landes zu entsorgen. Netzwerkanschluss (LAN) Während eines Gewitters dürfen Sie die LAN-Verbindung zu Ihrem Gerät nicht installieren und auch keine Leitungsverbindungen stecken oder lösen, um sich nicht der Gefahr eines elektrischen Schlages auszusetzen. Verbinden Sie das Telefonnetz ausschließlich mit der LINE-Buchse Ihres Gerätes.

PPF 685 PPF 695. DE Bedienungsanleitung

PPF 685 PPF 695. DE Bedienungsanleitung PPF 685 PPF 695 DE Bedienungsanleitung DE Sehr geehrter Kunde, Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie sich für ein Qualitätsprodukt der Marke PHILIPS entschieden. Ihr Gerät erfüllt die vielfältigsten Anforderungen

Mehr

dieser Bedienungsanleitung. Sehr geehrter Kunde, Verwendete Symbole Gefahrenwarnung

dieser Bedienungsanleitung. Sehr geehrter Kunde, Verwendete Symbole Gefahrenwarnung Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde, Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie sich für ein Qualitätsprodukt der Firma PHILIPS entschieden. Ihr Gerät erfüllt die vielfältigsten Anforderungen für die private

Mehr

DE Bedienungsanleitung PPF 620

DE Bedienungsanleitung PPF 620 DE Bedienungsanleitung PPF 620 DE Sehr geehrter Kunde, Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie sich für ein Qualitätsprodukt der Marke PHILIPS entschieden. Ihr Gerät erfüllt die vielfältigsten Anforderungen

Mehr

Office Fax TF4025.4075. Bedienungsanleitung

Office Fax TF4025.4075. Bedienungsanleitung Office Fax TF4025.4075 Bedienungsanleitung 2009 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox und das Logo der Konnektivitätssphäre sind Marken der Xerox Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder

Mehr

LPF 920 LPF 925 LPF 935 LPF 940. DE Bedienungsanleitung

LPF 920 LPF 925 LPF 935 LPF 940. DE Bedienungsanleitung LPF 920 LPF 925 LPF 935 LPF 940 DE Bedienungsanleitung DE Sehr geehrter Kunde, Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie sich für ein Qualitätsprodukt der Marke PHILIPS entschieden. Ihr Gerät erfüllt die vielfältigsten

Mehr

2 Philips IPF 520 525 555

2 Philips IPF 520 525 555 Bedienungsanleitung DE 2 Philips IPF 520 525 555 Sehr geehrter Kunde, Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie sich für ein Qualitätsprodukt der Firma PHILIPS entschieden. Ihr Gerät erfüllt die vielfältigsten

Mehr

Sehr geehrter Kunde, dieser Bedienungsanleitung. Verwendete Symbole Gefahrenwarnung

Sehr geehrter Kunde, dieser Bedienungsanleitung. Verwendete Symbole Gefahrenwarnung Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde, Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie sich für ein Qualitätsprodukt der Firma PHILIPS entschieden. Ihr Gerät erfüllt die vielfältigsten Anforderungen für die private

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG FAX 4560 FAX 4565 FAX 4570 FAX 4575

BEDIENUNGSANLEITUNG FAX 4560 FAX 4565 FAX 4570 FAX 4575 BEDIENUNGSANLEITUNG FAX 4560 FAX 4565 FAX 4570 FAX 4575 DE EINLEITUNG SEHR GEEHRTER KUNDE Einleitung Brand Variabel Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie sich für ein Qualitätsprodukt der Marke Sagemcom

Mehr

LPF 5120 LPF 5125 LPF 5135. DE Bedienungsanleitung

LPF 5120 LPF 5125 LPF 5135. DE Bedienungsanleitung LPF 5120 LPF 5125 LPF 5135 Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde Einleitung Brand Variabel Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie sich für ein Qualitätsprodukt der Marke PHILIPS entschieden.

Mehr

Avaya 3725 DECT- Telefon Kurzanleitung

Avaya 3725 DECT- Telefon Kurzanleitung Avaya 3725 DECT- Telefon Kurzanleitung Lautstärketasten Anzeige Ton-aus-Taste Softkeys Bestätigungstaste Annehmen-Taste Fünffach- Navigationstaste Sprach-Mail Multifunktionstaste LED Tastensperre und Leertaste

Mehr

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen helfen Ihr neues, zugesandtes KIRK IP-Telefon

Mehr

Installationshilfe Bedienungsanleitung

Installationshilfe Bedienungsanleitung Installationshilfe Bedienungsanleitung Installationshilfe Sehr geehrter Kunde! Mit der folgenden Installationshilfe können Sie Ihr Faxgerät schnell und einfach in Betrieb nehmen; genauere Erläuterungen

Mehr

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset phone total Business-Telefonanlage im Netz Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen

Mehr

Sagem IP-Phonefax 49A

Sagem IP-Phonefax 49A Installationsanleitung Sagem IP-Phonefax 49A Sagem IP-Phonefax 49A 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall mit dem Sagem IP-Phonefax 49A. Das Gerät

Mehr

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6 Inhaltsverzeichnis BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 3.1 SIE HABEN EIN TELEFON AN EINEM ANALOGEN ANSCHLUSS 4 3.2. SIE HABEN

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem DSL-Anschluss für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6.xx

Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem DSL-Anschluss für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6.xx Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem DSL-Anschluss für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6.xx 1 1) Vorbereitung a) Am Strom anschließen Schließen Sie die FRITZ!Box am Strom an. Die

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick. Haken. Router. A Klick Ethernetkabel

Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick. Haken. Router. A Klick Ethernetkabel Modellbez. BB-GT1500G/BB-GT1520G BB-GT1540G Kurzanleitung Einrichtung Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick Stecker fest drücken. Haken (220-240 V, 50 Hz)

Mehr

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer B Für eine WLAN-Funknetz Verbindung benötigen Sie einen WLAN-Adapter in Ihrem Computer, z.b. im Notebook integrierter WLAN-Adapter WLAN USB-Stick WLAN PCI-Karte

Mehr

Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012

Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Bedienelemente Aastra 6753i 2/20 1. Ende 2. Einstellungen 7 6 3. Halten 4. Wahlwiederholung 5. Lautstärke 6. Mitteilungs-LED

Mehr

für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2

für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. und O2 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA CD930 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy MOTOROLA CD930, einschalten Handy MOTOROLA CD930,, erster Anruf

Mehr

Sehr geehrter Kunde, Drucker. Listen und Berichte SMS. Fa x. Scanner. Telefon. Papier. Kopierer

Sehr geehrter Kunde, Drucker. Listen und Berichte SMS. Fa x. Scanner. Telefon. Papier. Kopierer Bedienungsanleitung 2 Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für ein OKI-Faxgerät entschieden haben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Laserfaxgerät. Sie können mit Ihrem Gerät faxen

Mehr

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 802

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 802 ARC 60001681/1008 (D) So installieren Sie am Anschalttag Ihren Anschluss für Vodafone DSL. Sie brauchen: 1. Aus Ihrem Hardware-Paket: das Netzteil die DSL-EasyBox

Mehr

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz)

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) Das Telefonmodell 9608 unterstützt das Telefonmodell 9608. Das Telefon bietet 24 programmierbare Anrufpräsentations-/Funktionstasten. Die Beschriftungen dieser Tasten

Mehr

DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag.

DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag. DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag. ARC 60001681/1008 (D) Mit dieser Anleitung installieren Sie Ihren Arcor-Sprache/Internet-Anschluss. Sie benötigen: 1. Lieferumfang Paket

Mehr

TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM. Modellbez. Haken. (220 240 V AC, 50 Hz)

TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM. Modellbez. Haken. (220 240 V AC, 50 Hz) TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM Kurzanleitung Anschlüsse Modellbez. KX-TG6411G/KX-TG6412G KX-TG6411AR KX-TG6421G/KX-TG6422G KX-TG6423G/KX-TG6424G KX-TG6421AR/KX-TG6422AR

Mehr

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen-

Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Dokumentation Alcatel OmniPCX Office -Die wichtigsten Funktionen- Inhaltsverzeichnis: 1. Erläuterung der Tasten 2. Tasten programmieren 3. Mailbox konfigurieren 4. Mailbox abfragen (Textnachrichten/Sprachnachrichten

Mehr

Analoges Telefon Integral TE 11

Analoges Telefon Integral TE 11 Wir entwickeln Vorsprung. Analoges Telefon Integral TE Für ISDN-Telekommunikationsanlagen Integral Bedienungsanleitung 4.999.45.24. 3/5. I.5/I.3 SW E6 I33 E5-25 Bedienungsanleitung TE Wichtige Hinweise

Mehr

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box.

Die Leuchtdiode Power / DSL beginnt nach einigen Sekunden zu blinken und signalisiert damit die Betriebsbereitschaft der FRITZ!Box. 1. An die Stromversorgung anschließen 1. Nehmen Sie das Netzteil aus dem Lieferumfang der FRITZ!Box zur Hand. 2. Verwenden Sie für den Anschluss an die Stromversorgung nur dieses Netzteil. 3. Schließen

Mehr

FAX 3240 MF 3260. Bedienungsanleitung

FAX 3240 MF 3260. Bedienungsanleitung FAX 3240 MF 3260 Bedienungsanleitung 2 Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für ein SAGEM-Faxgerät entschieden haben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Laserfaxgerät. Sie können mit

Mehr

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie

FRITZ!Box Fon ata. mit e-fon Internettelefonie FRITZ!Box Fon ata mit e-fon Internettelefonie Stand 3.12.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich www.e-fon.ch support@e-fon.ch Stand 22.10.2010 Albulastrasse 57, 8048 Zürich 2 Einführung Die FRITZ!Box Fon ata

Mehr

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 602

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 602 149100067801J R02 Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 602 ARC 60001687 0109 So installieren Sie am Anschalttag Ihren Anschluss für Vodafone DSL. Sie brauchen: 1. Aus Ihrem Hardware-Paket: HandBuch DSL-EasyBox

Mehr

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Mailbox im D1-Netz Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz Ihr Anrufbeantworter geht

Mehr

Benutzerhandbuch Telefonie

Benutzerhandbuch Telefonie Benutzerhandbuch Telefonie www.quickline.com wwz.ch/quickline Einleitung Lieber Quickline-Kunde, liebe Quickline-Kundin Mit Quickline als Multimedia-Produkt können Sie nicht nur günstig surfen, sondern

Mehr

Zusatz-Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz. tiptel 193. tiptel

Zusatz-Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz. tiptel 193. tiptel Zusatz-Bedienungsanleitung (D) SMS im Festnetz tiptel 193 tiptel Kurzmitteilungen (SMS) Erläuterungen zum Dienst SMS im Festnetz Der SMS-Dienst erlaubt Ihnen kurze Textmitteilungen an andere Endgeräte

Mehr

Gigaset DE410 IP PRO Übersicht

Gigaset DE410 IP PRO Übersicht Gigaset DE410 IP PRO Übersicht 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 1 Freisprechtaste Lautsprecher ein-/ausschalten 2 Headset-aste Gespräch über Headset führen 3 Stummschaltetaste Mikrofon aus-/einschalten Leuchtanzeigen

Mehr

Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata

Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata Installation und Konfiguration der FRITZ!Box Fon ata Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der FRITZ!Box Fon ata mit e-fon Support Technischer Support zur AVM FRITZ!Box Fon ata und deren Installation & Konfiguration

Mehr

Leitfaden zur Installation und Einrichtung der FRITZ!Box

Leitfaden zur Installation und Einrichtung der FRITZ!Box Leitfaden zur Installation und Einrichtung der FRITZ!Box W I C H T I G: Sie benötigen für Ihren VEGA-net Anschluss weder einen Splitter noch ein NTBA! Bitte halten Sie für das Einrichten der FRITZ!Box

Mehr

PhoneEasy record 327cr

PhoneEasy record 327cr PhoneEasy record 327cr 1 19 18 17 16 15 14 2 13 3 4 12 5 6 7 8 9 10 11 1 Anrufanzeige 2 Buchse für Hörerkabel 3 Lautstärkeregler Hörer 4 Flash-Taste/ Programmierung 5 Wahlwiederholung 6 Lautstärkeregler

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Ein Unternehmen der EnBW Installationsanleitung ComHome more tv» FRITZ!Box 7490» DSL über TAE» LWL über Konverter» IPTV Set-Top-Box NetCom BW GmbH Unterer Brühl 2. 73479 Ellwangen kundenmanagement@netcom-bw.de.

Mehr

Kurzübersicht. Sehr geehrter Kunde! Hilfe-Taste. Einfache und schnelle Installation. Versenden und Empfangen von Faxen.

Kurzübersicht. Sehr geehrter Kunde! Hilfe-Taste. Einfache und schnelle Installation. Versenden und Empfangen von Faxen. Kurzübersicht Sehr geehrter Kunde! Sie haben sich für ein Faxgerät entschieden, das mit Hilfe eines Inkfilms auf Normalpapier druckt und außerdem den Gebrauch zusätzlicher Geräte, insbesonders schnurloser

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem Glasfaser-Anschluss ohne PPOE-Einwahl für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6.

Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem Glasfaser-Anschluss ohne PPOE-Einwahl für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6. Kurzanleitung Einrichtung Internet- und Telefonie an einem Glasfaser-Anschluss ohne PPOE-Einwahl für die FRITZ!Box ab Firmware Version 6.xx 1 1) Vorbereitung a) Am Strom anschließen Schließen Sie die FRITZ!Box

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3

5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3 5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3 In dieser Dokumentation sind bereits die zukünftigen Leistungsmerkmale der Version 3 beschrieben. Bitte kontrollieren Sie auf dem Typenschild auf der Unterseite des

Mehr

1 Einführung. Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 1. 6 Fax... 17

1 Einführung. Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 1. 6 Fax... 17 1 Einführung Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 1 Geräteübersicht...2 Gerätebeschreibung...2 Übersicht der Funktionen...3 Tastenbelegung...4 2 Installation... 5 Standort...5 Anschluss des Faxgerätes...5

Mehr

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, 2 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für ein Swisscom-Faxgerät entschieden haben. Wir wünschen Ihnen viel Spass mit Ihrem neuen Laserfaxgerät. Sie können mit Ihrem Gerät

Mehr

Rufnummer Anzeige. Gebrauchsanleitung

Rufnummer Anzeige. Gebrauchsanleitung PROFOON PCI-35B Rufnummer Anzeige Gebrauchsanleitung EINLEITUNG Der Rufnummernmelder PCI-35B bietet Ihnen die Möglichkeit, vor der Entgegennahme eines Anrufs zu sehen, vom wem Sie gerade angerufen werden.

Mehr

Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7490

Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7490 Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7490 1. Am Strom anschließen 1. Nehmen Sie das mitgelieferte Netzteil zur Hand. 2. Schließen Sie das Netzteil an die Strombuchse der FRITZ!Box

Mehr

Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7360

Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7360 Installationsanleitung encoline FTTH-Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7360 1. Am Strom anschließen 1. Nehmen Sie das mitgelieferte Netzteil zur Hand. 2. Schließen Sie das Netzteil an die Strombuchse der FRITZ!Box

Mehr

Kurzanleitung SNOM M3

Kurzanleitung SNOM M3 Bedienungsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Kurzanleitung SNOM M3 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme

Mehr

Telefonieren am PC Übersicht

Telefonieren am PC Übersicht Telefonieren am PC Übersicht Über die Bedienoberfläche der Telefonanlagen Gigaset T500 PRO und Gigaset T300 PRO haben Sie Zugang zu den Funktionen der Telefonanlage. Anmelden an der Bedienoberfläche der

Mehr

Schnellstart für Ihren Speedport 500V: Anschluss und Konfiguration.

Schnellstart für Ihren Speedport 500V: Anschluss und Konfiguration. 1 Schnellstart für Ihren : Anschluss und Konfiguration. Herzlichen Glückwunsch: Ihr ist DSL&Telefon Modem in einem. Darüber hinaus können Sie bis zu 2 analoge Telefone für Festnetz- und DSL Telefonie nutzen.

Mehr

FRITZ!BOX 7360 FON WLAN. Bedienungsanleitung Fiete.Net

FRITZ!BOX 7360 FON WLAN. Bedienungsanleitung Fiete.Net FRITZ!BOX 7360 FON WLAN Bedienungsanleitung Fiete.Net 1 FRITZ!BOX 7360 FON WLAN FÜR DEN INTERNETZUGANG EINRICHTEN (1) Machen Sie sich mit Hilfe der offiziellen Anleitung mit dem Gerät vertraut und beachten

Mehr

Xerox Office Fax LF8140.8145. Bedienungsanleitung

Xerox Office Fax LF8140.8145. Bedienungsanleitung Xerox Office Fax LF8140.8145 Bedienungsanleitung 2010 Xerox Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Xerox und das Logo der Konnektivitätssphäre sind Marken der Xerox Corporation in den Vereinigten Staaten

Mehr

Sehr geehrter Kunde, Papier. Kopierer. Drucker. Listen und Berichte. Fa x SMS. Scanner

Sehr geehrter Kunde, Papier. Kopierer. Drucker. Listen und Berichte. Fa x SMS. Scanner Bedienungsanleitung 2 Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für ein PHILIPS-Faxgerät entschieden haben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Laserfaxgerät. Sie können mit Ihrem Gerät

Mehr

Sichern Sie anschließend die Einstellungen der FRITZ!Box (siehe letzten Abschnitt), damit Sie diese jederzeit wieder herstellen können.

Sichern Sie anschließend die Einstellungen der FRITZ!Box (siehe letzten Abschnitt), damit Sie diese jederzeit wieder herstellen können. AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin FRITZ!Box mit einem Computer verbinden und für den Internetzugang und Telefonie einrichten (Windows 2000/XP) Die FRITZ!Box ist eine Telefonanlage für das Festnetz

Mehr

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136 Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136 Erstellt März 2015, Version 31.03.2015 Anleitung für die Bedienung des Telefons Panasonic KX-UT136 Allgemeine Instruktionen und Hinweise sowie die ausführliche Beschreibung

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung FAX-2820 FAX-2920 Bitte führen Sie die in dieser Installationsanleitung beschriebenen Schritte zur schnellen Installation des Gerätes aus. Inbetriebnahme des Faxgerätes Installationsanleitung Installation

Mehr

VERSENDEN UND EMPFANGEN VON FAXNACHRICHTEN

VERSENDEN UND EMPFANGEN VON FAXNACHRICHTEN Sehr geehrter Kunde, Sie haben sich für ein Faxgerät entschieden, das den Gebrauch von zusätzlichen Geräten, insbesondere schnurlosen Telefonen, ermöglicht. Zusätzlich ist Ihr Gerät mit Funktionen ausgestattet,

Mehr

LF6135d. SFF 6135hfd. Register your product and get support at www.philips.com/welcome. Bedienungsanleitung

LF6135d. SFF 6135hfd. Register your product and get support at www.philips.com/welcome. Bedienungsanleitung LF6135d SFF 6135hfd Register your product and get support at www.philips.com/welcome DE Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde Sehr geehrter Kunde Brand Variabel Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie

Mehr

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer B Für eine WLAN-Funknetz Verbindung benötigen Sie einen WLAN-Adapter in Ihrem Computer, z.b. im Notebook integrierter WLAN-Adapter WLAN USB-Stick WLAN PCI-Karte

Mehr

Kurzübersicht. Sehr geehrter Kunde, Versenden und empfangen von Faxen. Weitere (schnurlose) Telefone. Hilfe-Taste. Einfache und schnelle Installation

Kurzübersicht. Sehr geehrter Kunde, Versenden und empfangen von Faxen. Weitere (schnurlose) Telefone. Hilfe-Taste. Einfache und schnelle Installation Kurzübersicht Sehr geehrter Kunde, Sie haben sich für ein Faxgerät entschieden, das mit Hilfe eines Inkfilms auf Normalpapier druckt und außerdem den Gebrauch zusätzlicher Geräte, insbesonders schnurlosen

Mehr

Grandstream HandyTone 286

Grandstream HandyTone 286 Grandstream HandyTone 286 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Seite 1/1 Inhaltsverzeichnis 1. Die Hardware-Installation... 4 1.1 Lieferumfang...4 1.2 Vorraussetzung...4

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens SL42

Handy-leicht-gemacht! Siemens SL42 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens SL42 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy Siemens SL42, einschalten Handy Siemens SL42, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz T Com Bedienungsanleitung SMS im Festnetz Inhalt Einleitung... 1 Willkommen...1 Wo Sie Hilfe finden... 1 SMS-Versand aus dem Festnetz der T-Com (Preisstand: 01.01.2003)...1 Damit Sie SMS im Festnetz nutzen

Mehr

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Mailbox im E-Plus-Netz Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz 4 Vielseitig: die Funktionen 5 Einfache Bedienung 5 Individuelle Begrüßung

Mehr

LF6170dw. SFF 6170dw. Register your product and get support at www.philips.com/welcome. Bedienungsanleitung

LF6170dw. SFF 6170dw. Register your product and get support at www.philips.com/welcome. Bedienungsanleitung LF6170dw SFF 6170dw Register your product and get support at www.philips.com/welcome DE Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde Sehr geehrter Kunde Brand Variabel Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie

Mehr

Schnellstart für Ihren Speedport W 500V: Anschluss und Konfiguration.

Schnellstart für Ihren Speedport W 500V: Anschluss und Konfiguration. 1 Schnellstart für Ihren : Anschluss und Konfiguration. Herzlichen Glückwunsch: Ihr ist DSL-Modem und WLAN-Router in einem. Sie können einen oder mehrere s kabellos über Funk (WLAN) an den anbinden und

Mehr

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display MAGIC TH1 Go Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display Konfiguration über Webbrowser 2 Zur Zeit werden die Webbrowser Firefox, Google Chrome und Safari unterstützt;

Mehr

Bedienungsanleitung der Telefonanlage

Bedienungsanleitung der Telefonanlage Bedienungsanleitung der Telefonanlage Alcatel Reflexes Telefonapparate Alcatel Premium Reflexes 4020 Inhalt Funktionsübersicht... 2 Tasten: 4020 Premium Reflexes... 3 Display, Icons... 4 Kennzahlen...

Mehr

SFF 6170dw. Register your product and get support at www.philips.com/welcome. Bedienungsanleitung

SFF 6170dw. Register your product and get support at www.philips.com/welcome. Bedienungsanleitung SFF 6170dw Register your product and get support at www.philips.com/welcome DE Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde Einleitung Brand Variabel Mit dem Kauf dieses Gerätes haben Sie sich für

Mehr

STÖRUNGEN PROBLEME BEI DER ÜBERTRAGUNG. Beim Senden aus dem Dokumenteneinzug. Beim Senden aus dem Speicher

STÖRUNGEN PROBLEME BEI DER ÜBERTRAGUNG. Beim Senden aus dem Dokumenteneinzug. Beim Senden aus dem Speicher STÖRUNGEN PROBLEME BEI DER ÜBERTRAGUNG Bei Fehlschlagen der Übertragung führt der Fernkopierer automatische Wahlwiederholungen zu einem späteren Zeitpunkt aus. Das Display informiert Sie über den weiteren

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens CFX65 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Siemens CFX65, einschalten Handy Siemens CFX65, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Achtung!!! Die zu wählende Rufnummern sind immer vollständig einzugeben, bevor der Hörer abgenommen bzw. die Taste betätigt wird. Eine automatische Wahl erfolgt nach 6 sec auch

Mehr

7. Telefonieren per Internet: Voice over IP richtig nutzen

7. Telefonieren per Internet: Voice over IP richtig nutzen 7. Telefonieren per Internet: Voice over IP richtig nutzen 7.1 So richten Sie die VoIP-Funktion Ihrer FRITZ!Box optimal ein... 218 7.2 FRITZ!Box als Fräulein vom Amt: Internettelefonie von jedem PC aus

Mehr

Weiche Fax 325/356/395i/396/425/445i/2325/2395/2395/2425/2445/2725 S Seite 1 Einstellung der Faxweiche bei den Faxgeräten mit integriertem Anrufbeantworter und KitDECT Mistral-Schnurlostelefon Modus «Tel»

Mehr

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT543/546 Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Softkey-Taste "SAVE" drücken 3. Mit der Tastatur

Mehr

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & MAILBOX KONFIGURATION für E-Netz INHALT Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & Mailbox für E-Netz ERSTEINRICHTUNG Die & Mailbox ist Ihr Anrufbeantworter für das

Mehr

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 402

Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 402 Kurzanleitung zur Vodafone DSL-EasyBox 02 ARC 60001686 0309 So installieren Sie am Anschalttag Ihren Anschluss für Vodafone DSL Sie brauchen: 1. Aus Ihrem Hardware-Paket: das Netzteil (Stromkabel) die

Mehr

Kapitel 5 LAN-Einstellungen über das Bedienungsfeld

Kapitel 5 LAN-Einstellungen über das Bedienungsfeld Kapitel 5 LAN-Einstellungen über das Bedienungsfeld LAN-Hauptmenü Im LAN-Menü des Brother FAX/MFC können Sie die notwendigen Netzwerk- und Internet- Faxeinstellungen vornehmen. Die Funktionsnummer zum

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Achtung!!! Die zu wählende Rufnummern sind immer vollständig einzugeben, bevor der Hörer abgenommen bzw. die Taste betätigt wird. Eine automatische Wahl erfolgt nach 6 sec auch

Mehr

für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten.

für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA TALKABOUT Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy MOTOROLA TALKABOUT,, einschalten Handy MOTOROLA TALKABOUT,,

Mehr

1. Konfigurieren Internet-Zugang

1. Konfigurieren Internet-Zugang 1. Konfigurieren Internet-Zugang - Verbinden Sie den Netzwerk-Anschluss Ihres Rechner mit einem LAN-Port auf der Rückseite Ihrer Fritz!Box, jedoch nicht mit dem LAN1-Port - dieser wird anschließend für

Mehr

Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net

Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net Stadtwerke Hammelburg GmbH Geschäftsbereich HAB-Net Inbetriebnahme einer Fritzbox-Fon an einem HAB-Net Anschluss Konfiguration einer DSL-Einwahl (HAB-Net per Kabel) Bitte beachten Sie folgendes: Die Fritzbox

Mehr

Vorwort. Gestaltungsmerkmale

Vorwort. Gestaltungsmerkmale Vorwort Gestaltungsmerkmale Diese Bedienungsanleitung hilft Ihnen beim bestimmungsgemäßen sicheren und vorteilhaften Gebrauch des schnurlosen DECT- Telefons MD 81920, kurz Telefon genannt. Jede Person,

Mehr

TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM. Haken. Klick. Verwenden Sie nur die mitgelieferte Telefonschnur.

TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM. Haken. Klick. Verwenden Sie nur die mitgelieferte Telefonschnur. TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM Kurzanleitung Modellbez. KX-TG8301G/KX-TG8321G KX-TG8322G/KX-TG8323G Anschlüsse Basisstation Klick Haken Verwenden Sie nur die mitgelieferte

Mehr

Ihre Entertain Einrichtungsanleitung. Für Media Receiver 300 und Speedport W 701V.

Ihre Entertain Einrichtungsanleitung. Für Media Receiver 300 und Speedport W 701V. Ihre Entertain Einrichtungsanleitung. Für Media Receiver 300 und Speedport W 701V. Einrichtung in 4 Schritten Mithilfe dieser Anleitung richten Sie Ihr Entertain Paket im Handumdrehen ein. Folgen Sie den

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

Calisto P240-M. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG

Calisto P240-M. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG TM Calisto P240-M USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf eines Plantronics-Produkts entschieden haben. Dieses Benutzerhandbuch enthält Anweisungen zur Installation

Mehr

Telefonieren mit Gigaset PRO IP DECT-Telefonen

Telefonieren mit Gigaset PRO IP DECT-Telefonen Telefonieren mit Gigaset PRO IP DECT-Telefonen Am Beispiel des Mobilteils Gigaset SL610H PRO wird das Telefonieren an einer DECT-Basisstation Gigaset N510 IP PRO oder einem Gigaset N720 DECT IP Multicell

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Installationsanleitung Grandstream GXP2020

Installationsanleitung Grandstream GXP2020 Installationsanleitung Grandstream GXP2020 2007 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.net Seite 1/1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen:... 3 2. Installationsanleitung...

Mehr

FRITZ!Box 6490 Kabelmodem. Anschluss und Konfiguration WLAN

FRITZ!Box 6490 Kabelmodem. Anschluss und Konfiguration WLAN Anleitung FRITZ!Box 6490 Kabelmodem Anschluss und Konfiguration WLAN Version 1.0 neu-medianet GmbH John-Schehr-Str. 1 17033 Neubrandenburg Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 1.1 Lieferumfang 3 1.2 Anschlusserläuterung

Mehr

INHALT. Beschreibung 3. Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8

INHALT. Beschreibung 3. Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8 INHALT Beschreibung 3 Aufbau Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8 Einstellen der Lautstärke sowie der Höhen und Tiefen

Mehr

htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht

htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht 1 Inhaltsverzeichnis 1. Startseite... 4 2. Telefonbuch... 5 "Click-to-Dial"... 5 Kontakt bearbeiten... 5 Kontakt löschen... 5 Kontakt

Mehr

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY X-6

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY X-6 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für SAGEM MY X-6 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy SAGEM MY X-6, einschalten Handy SAGEM MY X-6, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr