Überblick WPF - IN, WI, TI, IAM

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Überblick WPF - IN, WI, TI, IAM"

Transkript

1 Scrum

2 Überblick

3 Scrum Was ist Scrum? Scrum ist eine agiles Projektmanagement Rahmenwerk Scrum ist eine Methode zum Management komplexer Systeme (Inspect & Adapt) Scrum ist eine Methode zur Einführung agiler Projektmanagementmethoden in Unternehmen (Enterprise Scrum)

4 Scrum Was ist Scrum? Selbst-organisierende Teams Produkt schreitet in Serien von monatlichen Sprints fort Anforderungen sind als Listeneinträge im Produkt-Backlog festgehalten Keine spezifischen Entwicklungsvorgehen vorgeschrieben Benutzt generative Regeln um ein agiles Umfeld für die Auslieferung von Produkten zu schaffen Einer der agilen Prozesse

5 Scrum

6 Scrum-Rollen

7 Scrum- Rollen Product Owner

8 Scrum- Rollen Product Owner

9 Scrum- Rollen Product Owner ist verantwortlich für den Erfolg der gesamten Entwicklungsvorhaben eines Produktes oder einer Produktlinie. bringt die Produktvision ins Team. beschreibt die Anforderungen und verwaltet das Product Backlog. erstellt den Releaseplan und die Releaseberichte. managed die Stakeholder und arbeitet eng mit dem Team während der gesamten Projektlaufzeit zusammen.

10 Scrum- Rollen Product Owner Definiert Produkt-Features Bestimmt Auslieferungsdatum und Inhalt Ist verantwortlich für den Gewinn des Projekts (ROI) Priorisiert Features abhängig vom Marktwert Passt Features und Prioritäten nach Bedarf für jede Iteration an Akzeptiert oder weist Arbeitsergebnisse zurück

11 Scrum- Rollen Scrum-Master

12 Scrum- Rollen Scrum-Master

13 Scrum- Rollen Scrum-Master Verantwortlich für die Einhaltung von Scrum-Werten und - Techniken Entfernt Hindernisse Stellt sicher, dass das Team vollständig funktional und produktiv ist Unterstützt die enge Zusammenarbeit zwischen allen Rollen und Funktionen Schützt das Team vor äußeren Störungen hilft, Scrum richtig anzuwenden. Repräsentiert das Management gegenüber dem Projekt unterstützt das Team und stellt die direkte Arbeit zwischen ProductOwner und Team sicher

14 Scrum- Rollen Scrum-Master beseitigt Impediments und hilft dem Team, seine Produktivität kontinuierlich zu steigern. ist der Trainer und Moderator des Teams. Er hat immer einen Trainingsplan für sein Team - das Impediment Backlog. hält die "inspect and adapt" Zyklen von Scrum unter Kontrolle. beschützt das Team und arbeitet zusammen mit dem Product Owner an der Maximierung der Rendite.

15 Scrum- Rollen Exkurs: Scrum Master

16 Scrum- Rollen Exkurs: Scrum Master

17 Scrum- Rollen Das Team

18 Scrum- Rollen Das Team

19 Scrum- Rollen Das Team Typischerweise fünf bis zehn Leute funktionsübergreifend QA, Programmierer, UI-Designer, etc. Teams organisieren sich selbst Mitgliedschaft kann sich nur zwischen Sprints verändern besteht aus unterschiedlichen Spezialisten, damit alle notwendigen Kenntnisse zur Realisierung des Produktes vorhanden sind.

20 Scrum- Rollen Das Team muss die Vision und die Sprint Ziele des Product Owners verstehen, um funktionsfähige Produktinkremente zu liefern ist bevollmächtigt und autonom organisiert seine Arbeit selbst interdisziplinär besetzt

21 Scrum Meetings Überblick Visions Workshop Estimation Meeting Sprint Planning 1 Sprint Planning 2 Daily Scrum Scrum of Scrums Review Retrospektive

22 Scrum-Meetings Visions Workshop

23 Scrum-Meetings Estimation Meeting

24 Scrum-Meetings Sprint Planning 1 + 2

25 Scrum-Meetings Daily Scrum und Scrum of Scrums

26 Scrum Meetings Review

27 Scrum Meetings Retrospektive

28 Scrum-Meetings Visions Workshop

29 Scrum- Anforderungsmanagement Anforderungen "Unter einer Anforderung oder einem Requirement versteht man einen Aspekt, den die zu erstellende Software erfüllen soll. Unter der Summe aller Anforderungen verstehen wir alle die Aspekte des Einsatzkontextes, die vom zukünftigen System abgedeckt werden sollen."

30 Scrum-Anforderungsmanagement Anforderungen Problem: Detaillierungsgrad wenige Dokumente - schnelle Software wenig im Voraus kleine Anforderungen überschaubare Iterationen so aufnehmen, dass Umfang geschätzt werden kann Lernprozess

31 Scrum-Anforderungsmanagement Anforderungen in Scrum Pragmatischer Weg: kommender Sprint Klarheit zwischen Entwickler und Kunde "User-Stories" zur Beschreibung der Anforderungen Story als "Versprechen" Story als Kommunikationsmittel so genau, dass man schätzen kann Karteikarten Stories aus Nutzersicht beschreiben, nicht technisch

32 Scrum-Anforderungsmanagement Story Card Als XY möchte ich folgendes Feature damit...

33 Scrum-Anforderungsmanagement Story Card Abnahmekriterien: Rahmenbedingungen: Lieferantenbeziehung: Story Points: Wichtigkeit:

34 Scrum - User Stories Story Card - Advanced Ist die Story schätzbar? Zerlegen von großen in kleinere Stories Vertikal schneiden Fachlich trennen Fachliche Entität Rolle Kontext Ergebnis Details Aufgabe

35 Scrum- Anforderungsmanagement Story Card - Advanced Straßenmetapher Größe von Pareto

36 Scrum - User Stories User Story Kriterien nach dem INVEST Prinzip Independent (I) Sie ist nicht von einer anderen User Story abhängig Negotiable (N) Sie dient als Gesprächsgrundlage und kann gemeinsam weiterentwickelt werden. Valuable (V) Sie stellt immer einen Vorteil für den User, Kunden oder Auftraggeber dar Estimatable (E) Sie ist schätzbar. Sie hat also soviel konkrete Details, dass ein erfahrenes Team deren Umfang schätzen kann Small (S) Sie hat die richtige Größe Testable (T) Sie kann getestet werden.

37 Scrum - User Stories Gute Stories schreiben Aus Anwendersicht Teamwork ist gefragt Kommunikation ist wichtig Keep it simple Abnahmekriterien (Akzeptanzkr.) sind wichtig Mit Papierkarten arbeiten (alternativ: visuelles Taskboard) Immer im Blick behalten

38 Scrum-Meetings Estimation Meeting

39 Scrum-Schätzen Definition Of Ready Wann ist eine Story "Ready to estimate"?

40 Scrum-Schätzen Definition Of Ready Wann ist eine Story "Ready to estimate"? Ist dem Team alles klar? Abnahmekriterien Lieferantenbeziehung Tests

41 Scrum-Schätzen Wie schätzen wir Aufwände Wetter von gestern Fachliche Nachfragen ermöglichen Entwicklerteams schätzen Abstrakte Schätzmaße Demokratisches Schätzen

42 Scrum-Estimation Estimation Meeting - Agenda Planning Poker Diskussionen sind wichtig Fibonacci Reihe als Wertebereich Nivillierung (Referenz) Definition Of Ready Referenzstory Niedrigste und höchste Schätzung diskutieren

43 Scrum-Estimation Estimation Meeting - Details Zunächst erhält jedes Teammitglied einen Stapel mit Schätz-Karten (Alternativ: Scrum App -> Suche im Market unter: "Scrum"). Der PO stellt eine zu schätzende Story vor. Das Team klärt etwaige Unklarheiten mit dem PO. Dann bespricht das Team die wesentlichen zur Umsetzung des Eintrags notwendigen Schritte. Jedes Teammitglied wählt eine Karte aus und legt sie verdeckt vor sich auf den Tisch. Zeitgleich drehen alle Teammitglieder ihre Karten um. Liegt kein Konsens vor, so erklären die beiden Teammitglieder, deren Schätzwerte am weitesten auseinander liegen, warum sie den jeweiligen Wert gewählt haben. Dann erfolgt eine neue Schätzrunde. Der ScM moderiert und stellt sicher, dass die Besprechung pünktlich endet (Timebox). Das Meeting endet, wenn alle Einträge abgeschätzt, oder die Zeit abgelaufen ist. Anhand der geschätzten Komplexitäten können dann Dauer und Kosten errechnet werden.

44 Scrum-Estimation Schnelles Schätzen - Alternative "Magical Estimation" geeignet für sehr grobe Schätzungen alle Stories werden ausgedruckt an Teammitglieder verteilt jeder hängt seine Stories an die Wand links die einfachsten, rechts die komplexesten danach werfen alle nochmal einen Blick darauf evtl. Nachbesserungen Einigung, wo man die Fibonacci Zahlen positioniert Wichtig: solche Schätzungen müssen als "magic" markiert werden

45 Scrum-Estimation Gesamtlaufzeit - Alternative Machbarkeit und Kosten/Nutzen bewerten Ein Schätzverfahren für unterschiedliche Größen Zu Beginn alle Storys kennen: Unrealistisch! Hirarchie aus Subsystem, Feature und Story Story Effort Points "step" Feature Effort Points "feep" System Effort Points "syep" Schätzeinheiten: vollkommen unabhängig Schätzung hier: Gewichtung Wertebereich: 1-5 Sching-Schang-Schong-Schätzen Top Down schätzen - Bottom Up umrechnen

46 Scrum-Meetings Sprint Planning 1 + 2

47 Scrum-Meetings - Planning Sprint Planning 1 Im Sprint Planning 1 erstellt das Team ein Sprint Backlog welches festlegt, welche Stories innerhalb des Sprints umgesetzt werden können. Zentrale Frage "Was machen wir?"

48 Scrum-Meetings - Planning Ablauf Der Scrum-Master macht die Eckdaten des Sprints sichtbar Product Owner stellt Sprint-Ziel und die Vorauswahl der umzusetzenden Anforderungen vor Team legt fest, welche und wie viele der vom Product Owner vorbereiteten Stories innerhalb des Sprints umgesetzt werden können Scrum Master moderiert und achtet auf die Einhaltung der Regeln (vor allem Wahrung des Pull-Prinzips, d.h.: Das Team nimmt sich die Aufgaben, NICHT: Der Product Owner weist die Aufgaben zu) Team verpflichtet sich, die ausgwählten Stories komplett umzusetzen

49 Scrum-Meetings - Planning Sprint Planning 2 Im Sprint Planning 1 bricht das Team die einzelnen Stories in Tasks herunter und plant die Abarbeitungsreihenfolge. Zentrale Frage "Wie machen wir es?"

50 Scrum-Meetings - Planning Sprint Planning 2 Entwicklungsteam weiß bereits, was es zu erledigen hat technische Umsetzung klären (ohne jedoch mit der eigentlichen Umsetzung zu beginnen). Dieses Meeting organisiert das Entwicklungsteam eigenverantwortlich Ergebnis dieses Meetings: Aufgaben oder Tasks, (dauer pro Task: max 1 Tag) WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

51 Scrum-Meetings - Planning Sprint Planning 2 Taskcards zusammen mit User Stories an Pinnwand (Taskboard) Pro Teammitglied ein "Bereich, in den er seine Tasks hängen kann Übersichtlich anordnen, damit erkennbar welche Aufgaben zu bearbeiten / in Bearbeitung sind, und welche bereits bearbeitet wurden Anzahl Tasks auf "Burndown Chart" markieren WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

52 Scrum-Meetings Daily Scrum und Scrum of Scrums WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

53 Scrum-Meetings Pigs and Chickens Beteiligte heißen Personen Pigs (Schweine) Außenstehende heißen Chickens (Hühner). A chicken and a pig were brainstorming... Chicken: Let's start a restaurant! Pig: What would we call it? Chicken: Ham 'n' Eggs! Pig: No thanks. I'd be committed, but you'd only be involved! WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

54 Scrum-Meetings Pigs and Chickens Leute, die tatkräftig mitarbeiten und auch ein echtes Risiko auf sich nehmen. Sie sind "committed". In Scrum nennen man solche Leute daher "Pigs". Personen, die zwar gern mitreden, kritisieren und schlußendlich am Erfolg partizipieren wollen, ansonsten aber eher unbeteiligt sind Sie wollen gern "involved" sein. In Scrum nennt man sie daher "Chickens". WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

55 Scrum-Meetings Pigs Direkt am Projekt beteiligte Personen, die auch eine Last bzw. ein Risiko im Projekt tragen Arbeiten in durch die Scrum-Regeln definierter Weise zusammen Treffen sich regelmäßig zu kurzen, effizienten Meetings Halten ihre jeweiligen Scrum-Artefakte auf dem neuesten Stand, damit alle - auch die Chickens - sich selbständig über den Fortschritt informieren können WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

56 Scrum-Meetings Chicken Am Projekt interessierte, jedoch nicht direkt an der Umsetzung und am Projektrisiko beteiligte Personen Geben vor, wissen zu müssen, was passiert, weil es angeblich ihre Arbeit in irgendeiner Weise berührt/beeinflußt Overhead in Meetings und im gesamten Prozeß Bekommen in Scrum einmal pro Sprint Gelegenheit, sich zu informieren und Feedback zu geben Werden ansonsten gleich zu Beginn aus dem Prozeß eliminiert dürfen bestenfalls in Meetings zuhören WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

57 Scrum-Meetings Daily Scrum ist ein Abstimmungsmeeting für die Teammitglieder. findet jeden Tag zur gleichen Zeit und am gleichen Ort statt. Die Dauer des Meetings ist auf 15 Minuten beschränkt. Dabei beantwortet jedes Teammitglieder die folgenden 3 Fragen: 1. Was habe ich seit dem letzten Daily Scrum erreicht? 2. Was hat mich daran behindert? 3. Was werde ich bis zum nächsten DailyScrum erreichen? WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

58 Scrum-Meetings Daily Scrum - Benefits verbessert die Kommunikation, machet andere Meetings überflüssig, identifiziert und beseitigt Hindernisse für die Entwicklung betont und fördert die schnelle Entscheidungsfindung verbessert den Kenntnisstand über das Projekt für alle Der ScrumMaster sorgt dafür, dass das Team dieses Meeting durchführt Das Team ist für die Durchführung des Daily Scrums verantwortlich WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

59 Scrum-Meetings Daily Scrum - übliche Fehler Der ScrumMaster bringt dem Team bei, wie es das Daily Scrum kurz hält, indem er die Regeln durchsetzt und dafür sorgt, dass sich die Teilnehmer kurz fassen. Der ScrumMaster setzt auch die Regel durch, dass Hühner" während des Daily Scrums nicht sprechen oder sich auf andere Weise in das Daily Scrum einmischen. WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

60 Scrum-Meetings Daily Scrum - Do's and Don'ts kein Reportmeeting nicht für jeden gedacht, sondern nur für die Mitarbeiter, die aus den Product Backlog-Einträgen ein Produkt-Inkrement erstellen (das Team). ist eine Inspektion des Fortschritts in Richtung auf dieses Sprintziel (die drei Fragen). Folgemeetings werden häufig eingeplant, um Anpassungen an der aufkommenden Arbeit im Sprint vorzunehmen. Die Zielsetzung ist es, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass das Team sein Ziel erreicht. Schlüsselmeeting zur Inspektion und Adaption in Scrum. WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

61 Scrum-Meetings Scrum of Scrums Bei großen Projekten arbeiten deutlich mehr als sieben Personen zusammen mehrere Teams werden gebildet, die sich in der Folge untereinander mit möglichs wenig Overhead koordinieren und abgleichen müssen Jedes Team eigenständig mit jeweils eigenem Sprint Backlog, eigenen Daily Scrums usw. Jedes Team: ein Mitglied in den Scrum of Scrums Ablauf nach Muster des Daily Scrum Teambotschafter berichten aus ihrem Teilprojekt Sie nehmen Informationen mit zurück in ihre jeweiligen Teams WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

62 Scrum Meetings Review WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

63 Scrum Meetings Review WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

64 Scrum Meetings - Review Review Findet als Sprintabschluss statt ein auf vier Stunden beschränktes Meeting für einmonatige Sprints für kürzere Sprints: nicht mehr als 5% der gesamten Sprintzeit Scrum Team und Stakeholder arbeiten zusammen an der Betrachtung der Arbeitsergebnisse Auf dieser Basis erarbeiten sie die nächsten möglichen Schritte Rein informelles Meeting Vorführung der Funktionalität ist dazu gedacht, die Zusammenarbeit für die weitere Planung zu fördern. WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

65 Scrum Meetings - Review Ablauf Der Product Owner identifiziert, was fertig gestellt wurde und was nicht. Das Team diskutiert, was während des Sprints funktioniert hat, wobei es Probleme gegeben hat UND wie diese Probleme gelöst worden sind. Das Team demonstriert die geleistete Arbeit und beantwortet Fragen dazu. Der Product Owner diskutiert den aktuellen Stand des Product Backlogs. Alle Teilnehmer erarbeiten was ihr Eindruck über das gerade gesehene in Bezug auf die weitere Planung bedeutet. WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

66 Scrum Meetings Retrospektive WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

67 Scrum Meetings Retrospektive WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

68 Scrum Meetings Retrospektive Zeitpunkt: nach Review und vor Planning Entwicklungsprozess nach Scrum-Vorgaben inspizieren Ziel: kommenden Sprint effektiver und angenehmer gestalten Sinn: Wie ist der letzte Sprint gelaufen im Bezug auf: Menschen Beziehungen Prozess Werkzeuge wesentlichen Punkte identifizieren und priorisieren, die gut funktioniert haben WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

69 Scrum Meetings Retrospektive Punkte identifizieren, die noch besser gelaufen wären, wenn sie anders angegangen worden wären Themen: Teamzusammensetzung Meeting-Arrangements Werkzeuge die Definition von fertig" Kommunikationsmethoden Prozesse, um aus dem Product Backlog etwas fertiges" herzustellen Scrum Team identifiziert umsetzbare Verbesserungsmaßnahmen WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

70 Scrum Meetings Retrospektive Viele Techniken für Retrospektiven Retrospektiven werden meist in den folgenden 5 Schritten durchgeführt: 1. Intro 2. Daten sammeln 3. Einsichten gewinnen: Warum sind die Dinge wie sie sind? 4. Maßnahmen beschließen 5. Abschluss WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

71 Scrum Meetings Retrospektive - weitere Techniken Mad, Glad, Sad Wandernder Stift Fist of Five (Happiness Histogram) Offene Diskussion Brainstorming Energy Seismograph (Gefühlswelle) Sailboat Spiderchart WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

72 Scrum Meetings Checkliste für eine erfolgreiche Retrospektive Gibt es einen Moderator und ist jedem klar, wer das ist? Bereitet der Moderator die Retrospektive vor? Hält sich der Moderator aus der inhaltlichen Diskussion heraus? Setzt der Moderator Hilfsmittel wie Moderationswände und -karten angemessen ein? Variiert der Moderator die konkrete Durchführungsform der Retrospektive? Wird die Timebox für die Retrospektive eingehalten? Findet die Retrospektive in einer angstfreien, energiegeladenen Atmosphäre statt? Partizipieren alle Teilnehmer aktiv an der Retrospektive? Werden die Ursachen für Probleme analysiert? Generiert die Retrospektive konkrete, umsetzbare Maßnahmen (SMART)? Werden die beschlossenen Maßnahmen schnell umgesetzt? WS 2011/12 WPF - IN7, WI7, TI7, IAM7

Überblick WPF - IN, WI, TI, IAM

Überblick WPF - IN, WI, TI, IAM Scrum Überblick Scrum Was ist Scrum? Scrum ist eine agiles Projektmanagement Rahmenwerk Scrum ist eine Methode zum Management komplexer Systeme (Inspect & Adapt) Scrum ist eine Methode zur Einführung agiler

Mehr

Überblick WPF - IN, WI, TI, IAM

Überblick WPF - IN, WI, TI, IAM Scrum Überblick Scrum Was ist Scrum? Scrum ist eine agiles Projektmanagement Rahmenwerk Scrum ist eine Methode zum Management komplexer Systeme (Inspect & Adapt) Scrum ist eine Methode zur Einführung agiler

Mehr

Gelebtes Scrum. Weg vom Management hin zur Führung

Gelebtes Scrum. Weg vom Management hin zur Führung Gelebtes Scrum Weg vom Management hin zur Führung Herausforderungen Was ist Scrum? Wer? Pigs Chicken Bild: http://www.implementingscrum.com/ Nein Danke, ich würde da voll drinstecken, aber du wärest

Mehr

SCRUM. Software Development Process

SCRUM. Software Development Process SCRUM Software Development Process WPW 07.08.2012 SCRUM Poster www.scrum-poster.de Was ist Scrum? Extrem Schlanker Prozess 3 Rollen 4 Artefakte Wenige Regeln Die Rollen Product Owner Der Product Owner

Mehr

Projektmanagement. Agile Vorgehensweise / Scrum. Version: 1.0 Stand: 23.06.2016

Projektmanagement. Agile Vorgehensweise / Scrum. Version: 1.0 Stand: 23.06.2016 Projektmanagement Agile Vorgehensweise / Scrum Version: 1.0 Stand: Lernziel Sie können in eigenen Worten darstellen warum Agilität notwendig ist. Sie können mit eigene Worten das Framework Scrum beschreiben.

Mehr

Scrum E I N F Ü H R U N G

Scrum E I N F Ü H R U N G Scrum EINFÜHRUNG Was ist Scrum? Agiles Vorgehensmodell Grundüberzeugungen Erste Tendenzen Mitte der 80er Jahre Grundidee: Entwickeln in Inkrementen Parallelen zur Lean Production Agiles Manifest Jeff Sutherland

Mehr

Einführung in SCRUM. Helge Baier 21.01.2010

Einführung in SCRUM. Helge Baier 21.01.2010 Einführung in SCRUM Helge Baier 21.01.2010 Helge Baier Master of Computer Science (Software Engineering) über 10 Jahre Erfahrung in der Software Entwicklung Zertifizierung zum Scrum Master (2009) praktische

Mehr

Start. Kreative Zielanalyse. Ideenmanagement. Stakeholdermanagement. Nutzung vorhandener Prototypen etc. Extrem schlanker Prozess.

Start. Kreative Zielanalyse. Ideenmanagement. Stakeholdermanagement. Nutzung vorhandener Prototypen etc. Extrem schlanker Prozess. Start Kreative Zielanalyse Ideenmanagement Stakeholdermanagement Nutzung vorhandener Prototypen etc. Extrem schlanker Prozess 3 Rollen 4 Artefakte wenige Regeln 0 1 2 Product Owner (1/2) Kreative Zielanalyse

Mehr

Scrum - Von Schweinchen und Hühnchen

Scrum - Von Schweinchen und Hühnchen 4. November 2009 - Actinet IT-Services 1986 erster Computer 1990 Erstes Programm (Kleinster Gemeinsamer Teiler - Basic) 2000 Informatik Studium + Firmengründung 2007 Umorientierung - Software Development

Mehr

Projektmanagement Vorlesung 12/ 13

Projektmanagement Vorlesung 12/ 13 Folie 1 Projektmanagement Vorlesung 12/ 13 Prof. Adrian Müller, PMP FH Kaiserslautern phone: +49 6332 914-329 http://www.fh-kl.de/~amueller Folie 2 Inhalte Agile Modelle Manifesto Übersicht XP Prinzipien

Mehr

SCRUM. Vertragsgestaltung & Vertragsorientierte Projektdurchführung. Katharina Vierheilig Vorlesung: Juristisches IT-Projektmanagement 08.01.

SCRUM. Vertragsgestaltung & Vertragsorientierte Projektdurchführung. Katharina Vierheilig Vorlesung: Juristisches IT-Projektmanagement 08.01. SCRUM Vertragsgestaltung & Vertragsorientierte Projektdurchführung Katharina Vierheilig Vorlesung: Juristisches IT- Agile Softwareentwicklung SCRUM 2 SCRUM Agiles Manifest Individuen und Interaktion Prozesse

Mehr

Meetings in SCRUM. Leitfaden. Stand: 10.11.2014

Meetings in SCRUM. Leitfaden. Stand: 10.11.2014 ^^ Meetings in SCRUM Leitfaden Stand: 10.11.2014 Sitz der Gesellschaften: Cassini Consulting GmbH Bennigsen-Platz 1 40474 Düsseldorf Tel: 0211 / 65 85 4133 Fax: 0211 / 65 85 4134 Sitz der Gesellschaft:

Mehr

Scrum technische Umsetzung und kaufmännische Rahmenbedingungen

Scrum technische Umsetzung und kaufmännische Rahmenbedingungen Scrum technische Umsetzung und kaufmännische 9. Darmstädter Informationsrechtstag 2013 Darmstadt, 15. November 2013 Franziska Bierer 2 andrena ojects ag Gründung 1995 Standorte in Karlsruhe und Frankfurt

Mehr

Erfahrungsbericht Agile Entwicklung einer BI Anwendung für das Meldewesen

Erfahrungsbericht Agile Entwicklung einer BI Anwendung für das Meldewesen Erfahrungsbericht Agile Entwicklung einer BI Anwendung für das Meldewesen Thomas Löchte Geschäftsführer Informationsfabrik GmbH Wir produzieren INFORMATION. Konzeption und Architektur Implementierung [ETL,

Mehr

Scrum mit User Stories

Scrum mit User Stories Ralf Wirdemann Scrum mit User Stories HANSER Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 1 1.1 Warum dieses Buch? 2 1.2 Struktur und Aufbau 3 1.3 Dankeschön 5 1.4 Feedback 5 2 Beispiel: Scrumcoaches.com 7 2.1 Das

Mehr

Software Engineering

Software Engineering Software Engineering Prof. Adrian A. Müller, PMP Fachbereich Informatik und Mikrosystemtechnik Fachhochschule Kaiserslautern, Standort Zweibrücken Prof. A. Müller, FH KL Software Engineering WS '11/'12

Mehr

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 8. Vorlesung

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 8. Vorlesung Projektmanagement Vorlesung von Thomas Patzelt 8. Vorlesung 1 Möglicher Zeitplan, Variante 3 26.03. Vorlesung 1, Übung Gr.2 28.05. Keine Vorlesung, Pfingstmontag 02.04. Keine Vorlesung, Hochschultag 04.06.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ralf Wirdemann. Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-41656-7. Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Inhaltsverzeichnis. Ralf Wirdemann. Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-41656-7. Weitere Informationen oder Bestellungen unter Ralf Wirdemann Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-41656-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41656-7 sowie im Buchhandel. Carl Hanser Verlag, München 1 Einführung.....................................

Mehr

SCRUM. Scrum in der Software Entwicklung. von Ernst Fastl

SCRUM. Scrum in der Software Entwicklung. von Ernst Fastl SCRUM Scrum in der Software Entwicklung von Ernst Fastl Agenda 1. Die Entstehung von Scrum 2. Überblick über den Prozess 3. Rollen 4. Meetings 5. Artefakte 6. Fragen & Antworten Agenda 1. Die Entstehung

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr

Scrum. Übung 3. Grundlagen des Software Engineerings. Asim Abdulkhaleq 20 November 2014

Scrum. Übung 3. Grundlagen des Software Engineerings. Asim Abdulkhaleq 20 November 2014 Grundlagen des Software Engineerings Übung 3 Scrum Asim Abdulkhaleq 20 November 2014 http://www.apartmedia.de 1 Inhalte Scrum Wiederholung Was ist Scrum? Übung: Scrum Workshop (Bank Accounts Management

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ralf Wirdemann. Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-42660-3. Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Inhaltsverzeichnis. Ralf Wirdemann. Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-42660-3. Weitere Informationen oder Bestellungen unter Ralf Wirdemann Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-42660-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42660-3 sowie im Buchhandel. Carl Hanser Verlag, München 1 Einführung.....................................

Mehr

Agile Entwicklung nach Scrum

Agile Entwicklung nach Scrum comsolit AG Hauptstrasse 78 CH-8280 Kreuzlingen Tel. +41 71 222 17 06 Fax +41 71 222 17 80 info@comsolit.com www.comsolit.com Agile Entwicklung nach Scrum Seite 1 / 6 Scrum V 1.0 1. Wieso Scrum Die Entwicklung

Mehr

Projektmanagement. Das Scrum - Framework. Version: 5.0 Stand: Autor: Dr. Olaf Boczan

Projektmanagement. Das Scrum - Framework. Version: 5.0 Stand: Autor: Dr. Olaf Boczan Projektmanagement Das Scrum - Framework Version: 5.0 Stand: 28.05.2017 Autor: Dr. Olaf Boczan Lernziel Sie können mit eigene Worten das Framework Scrum beschreiben. Sie können die Rollen, Aktivitäten und

Mehr

Taking RM Agile. Erfahrungen aus dem Übergang von traditioneller Entwicklung zu Scrum

Taking RM Agile. Erfahrungen aus dem Übergang von traditioneller Entwicklung zu Scrum Taking RM Agile CLICK TO EDIT MASTER OPTION 1 Erfahrungen aus dem Übergang von traditioneller Entwicklung zu Scrum Click to edit Master subtitle style Christian Christophoridis Requirements Management

Mehr

SCRUM. Agile Softwareentwicklung mit Scrum Semesterprojekt: Zug um Zug

SCRUM. Agile Softwareentwicklung mit Scrum Semesterprojekt: Zug um Zug SCRUM Agile Softwareentwicklung mit Scrum Semesterprojekt: Zug um Zug Rollen Product Owner (WIR): Definition von Produkt-Features (User Stories) Priorisieren der Features für die nächsten Sprints Scrum

Mehr

Agile Programmierung - Theorie II SCRUM

Agile Programmierung - Theorie II SCRUM Agile Programmierung - Theorie II SCRUM Arne Brenneisen Universität Hamburg Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Seminar Softwareentwicklung in der Wissenschaft Betreuer: Christian

Mehr

Einführung in Scrum. Agiles Projektmanagement. Martin Krüger 27.04.2011 Entwicklung von Workflowanwendungen

Einführung in Scrum. Agiles Projektmanagement. Martin Krüger 27.04.2011 Entwicklung von Workflowanwendungen Einführung in Scrum Agiles Projektmanagement Martin Krüger 27.04.2011 Entwicklung von Workflowanwendungen Warum Agiles Projektmanagement? Scrum Empfehlungen Das Seminar Planbarkeit Warum Agiles Projektmanagement?

Mehr

Sollten folgende drei Fragen durch das Team positiv beantwortet werden, sind wichtige SCRUM-Elemente in Ihrem Team erfolgreich installiert.

Sollten folgende drei Fragen durch das Team positiv beantwortet werden, sind wichtige SCRUM-Elemente in Ihrem Team erfolgreich installiert. SCRUM-CHECKLISTE Teilen Sie diese Liste an alle Teammitglieder aus. Jeder soll einen Haken an der Stelle setzen, die er für Ihr SCRUM Team als erfüllt ansieht. Anschließend diskutieren Sie über fehlende

Mehr

Scrum in der Praxis (eine mögliche Umsetzung)

Scrum in der Praxis (eine mögliche Umsetzung) Scrum in der Praxis (eine mögliche Umsetzung) ALM Talk, 26. Oktober 2011 Stefan Stettler Ausgangslage Viele Projektbeteiligte Verkauf, Entwickler, PM, Designer, Ergonomen Unterschiedliche Sichten und Vorstellungen,

Mehr

Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells "SCRUM" bei AGFA HealthCare

Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells SCRUM bei AGFA HealthCare Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells "SCRUM" bei AGFA HealthCare SCRUM Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells "SCRUM" eines Entwicklerteams von AGFA HealthCare 2 Praktische

Mehr

READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?!

READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?! READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?! Susanne Mühlbauer HOOD GmbH Büro München Keltenring 7 82041 Oberhaching Germany Tel: 0049 89 4512 53 0 www.hood-group.com -1- Neue Ideen sind

Mehr

Checkliste für Scrum-Meetings

Checkliste für Scrum-Meetings Checkliste für Scrum-Meetings Gesamtdarstellung 2 Produktvision teilen 3 Estimating 4 Planning 1 - Das WAS 5 Planning 2 - Das WIE 6 Daily Scrum 7 Das Review 8 Die Retrospektive 9 Artefakte 10 GOagile!

Mehr

Checklist für ScrumMaster

Checklist für ScrumMaster Checklist für ScrumMaster Ich als ScrumMaster...... schütze das Team vor allen Störungen.... löse Impediments (innerhalb von 24 Stunden).... verbessere die Produktivität des Scrum-Teams.... achte darauf,

Mehr

30 Multiple Choice-Fragen - pro Frage gibt es immer 1-4 richtige Antworten

30 Multiple Choice-Fragen - pro Frage gibt es immer 1-4 richtige Antworten SCRUM Foundation MUSTERPRÜFUNG Closed Book, d.h. keine Hilfsmittel zulässig Dauer: 60 Minuten 30 Multiple Choice-Fragen - pro Frage gibt es immer 1-4 richtige Antworten Beispiel für die Bewertung Annahme

Mehr

Agiles Projektmanagement mit Scrum

Agiles Projektmanagement mit Scrum Agiles Projektmanagement mit Scrum Josef Scherer CSM, CSP Lösungsfokussierter Berater josef.scherer@gmail.com 2009, Josef Scherer Scherer IT Consulting Freiberuflicher Scrum Coach Lösungsfokussierter Berater

Mehr

Planst Du noch oder lebst Du schon (agil)?

Planst Du noch oder lebst Du schon (agil)? Planst Du noch oder lebst Du schon (agil)? IIBA Chapter Summit Salzburg, 11.10.2013 Anton Müller cscakademie.com Copyright CSC Deutschland Akademie GmbH Worum geht es? Gestaltung von Veränderungen in Unternehmen!

Mehr

Scrum ist ein agiles Framework zur Software-Entwicklung. SCRUM bei Festo. Was ist SCRUM? Frank M. Hoyer, House of Software

Scrum ist ein agiles Framework zur Software-Entwicklung. SCRUM bei Festo. Was ist SCRUM? Frank M. Hoyer, House of Software SCRUM bei Festo Frank M. Hoyer, House of Software SI-MS/Frank M. Hoyer Scrum bei Festo 15. März 2010 geändert: 16. September 2014, HOY Was ist SCRUM? Scrum ist ein agiles Framework zur Software-Entwicklung.

Mehr

SCRUM. Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter. Dirk.Prueter@gmx.de

SCRUM. Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter. Dirk.Prueter@gmx.de SCRUM Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter Dirk.Prueter@gmx.de Überblick Was ist SCRUM Wie funktioniert SCRUM Warum lohnt es sich, SCRUM anzuwenden

Mehr

Scrum. Eine Einführung

Scrum. Eine Einführung Scrum Eine Einführung Scrum-Charakteristika einfache Regeln wenige Rollen Pragmatismus statt Dogmatik iteratives Vorgehen Scrum auf einer Seite erklärt 3 Rollen für direkt am Prozeß beteiligte 1) Product

Mehr

Mit Scrum zur agilen Organisation. Joachim Seibert & Paul Herwarth von Bittenfeld //SEIBERT/MEDIA GmbH, Wiesbaden

Mit Scrum zur agilen Organisation. Joachim Seibert & Paul Herwarth von Bittenfeld //SEIBERT/MEDIA GmbH, Wiesbaden Mit Scrum zur agilen Organisation Joachim Seibert & Paul Herwarth von Bittenfeld //SEIBERT/MEDIA GmbH, Wiesbaden Paul Herwarth von Bittenfeld Seit 2003 als Projektleiter, später als Product Owner und

Mehr

Scrum für Business Intelligence und Data-Warehouse Projekte

Scrum für Business Intelligence und Data-Warehouse Projekte Scrum für Business Intelligence und Data-Warehouse Projekte Thomas Löchte Informationsfabrik GmbH Münster Schlüsselworte Scrum, Agile BI, Agile DWH, Vorgehensmodell, Einleitung Agile Vorgehensweisen sind

Mehr

Navigator Scrum 1.0. IT-Projektmanagement bei Symposionline

Navigator Scrum 1.0. IT-Projektmanagement bei Symposionline Navigator Scrum 1.0 IT-Projektmanagement bei Symposionline Was ist scrum? Scrum (engl. für Gedränge) ist ein Vorgehensmodell mit Meetings, Artefakten, Rollen, Werten und Grundüberzeugungen, das beim Entwickeln

Mehr

Michael Franken. Serum für bummies. Übersetzung aus dem Niederländischen (/on Susanne Bonn. WlLEY. WILEY-VCH Verlag GmbH & Co.

Michael Franken. Serum für bummies. Übersetzung aus dem Niederländischen (/on Susanne Bonn. WlLEY. WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. Michael Franken / Serum für bummies Übersetzung aus dem Niederländischen (/on Susanne Bonn WlLEY WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA 12 Inhaltsverzeichnis Vorwort 9 Über den Autor 11 Einleitung 19 Warum Serum?

Mehr

Der Business Analyst in der Rolle des agilen Product Owners

Der Business Analyst in der Rolle des agilen Product Owners Der Business Analyst in der Rolle des agilen Owners HOOD GmbH Susanne Mühlbauer Büro München Keltenring 7 82041 Oberhaching Germany Tel: 0049 89 4512 53 0 www.hood-group.com -1- Inhalte Agile Software

Mehr

Wahlpflichtmodul Projekt I Softwareprojekt I

Wahlpflichtmodul Projekt I Softwareprojekt I Wahlpflichtmodul Projekt I Softwareprojekt I Dipl. Inf. Andrea Meyer SCRUM in Detail Dipl. Inf. Andrea Meyer WIEDERHOLUNG 4 Prinzipien von SCRUM Zerlegung Transparenz Anpassung Überprüfung WIEDERHOLUNG

Mehr

Scrum Team Diagnose. Gibt es sonst noch etwas, was du zur Rolle des Product Owners sagen möchtest?

Scrum Team Diagnose. Gibt es sonst noch etwas, was du zur Rolle des Product Owners sagen möchtest? Scrum Rollen Product Owner (PO) Der PO ist klar definiert Der PO übersetzt Anforderungen in klare Backlog Items Der PO ist ermächtigt, Backlog Items zu priorisieren Der PO verfügt über das Fachwissen,

Mehr

DIESER UNANGENEHME MOMENT ZWISCHEN STUDIUM UND RENTE...

DIESER UNANGENEHME MOMENT ZWISCHEN STUDIUM UND RENTE... DIESER UNANGENEHME MOMENT ZWISCHEN STUDIUM UND RENTE... NOVATEC GMBH IT CONSULTING LEINFELDEN-ECHTERDINGEN SCRUM SCRUM 1995 WURDE SCRUM BEI DER KONFERENZ OOPSLA VON JEFF SUTHERLAND & KEN SCHWABER VORGESTELLT

Mehr

Content Marketing. Wie Sie mit agilem Management Ihre Content Strategie erstellen. Live-Webinar mit Babak Zand

Content Marketing. Wie Sie mit agilem Management Ihre Content Strategie erstellen. Live-Webinar mit Babak Zand Content Marketing Wie Sie mit agilem Management Ihre Content Strategie erstellen Live-Webinar mit Babak Zand Babak Zand Blogger & Content-Stratege www.babak-zand.de @BaZaKom Agenda? Was ist eine agile

Mehr

Denn sie wissen nicht was sie tun! Den Überblick über agile Backlogs behalten.

Denn sie wissen nicht was sie tun! Den Überblick über agile Backlogs behalten. 1 Denn sie wissen nicht was sie tun! Den Überblick über agile Backlogs behalten. 2 INHALT Begriffe Backlogmanagement -Board Zusammenfassung 3 BEGRIFFE Backlog Backlog Item Arten von Backlogs 4 BACKLOG

Mehr

Scrum. Agile Software Entwicklung mit. Agile Software Entwicklung mit. Scrum. Raffael Schweitzer 18. November 2003

Scrum. Agile Software Entwicklung mit. Agile Software Entwicklung mit. Scrum. Raffael Schweitzer 18. November 2003 Agile Software Entwicklung mit Raffael Schweitzer 18. November 2003 Agenda Einleitung Was ist? Wie funktioniert? Einsatzbereiche Erfolgsfaktoren Fazit Agenda Einleitung Was ist? Wie funktioniert? Einsatzbereiche

Mehr

Agile Estimation. Mit Agilem Schätzen in die Zukunft blicken. Benjamin Seidler. XP Days Germany 2014 16. Oktober 2014, Hamburg

Agile Estimation. Mit Agilem Schätzen in die Zukunft blicken. Benjamin Seidler. XP Days Germany 2014 16. Oktober 2014, Hamburg Agile Estimation Mit Agilem Schätzen in die Zukunft blicken. XP Days Germany 2014 16. Oktober 2014, Hamburg Benjamin Seidler [Bildwuelle: https://www.flickr.com/photos/wecand/3461082232/] Mit Agilem Schätzen

Mehr

Werte und Prinzipien der agilen Softwareentwicklung

Werte und Prinzipien der agilen Softwareentwicklung 1 Was ist Scrum? Scrum ist ein einfaches Projektmanagement-Framework, in das Entwicklungsteams selbstbestimmt erprobte Praktiken einbetten. Der Rahmen sieht einen empirisch, iterativen Prozess vor, bei

Mehr

ERFOLGREICH SPRINTEN TROTZ MAINTENANCE

ERFOLGREICH SPRINTEN TROTZ MAINTENANCE BITKOM SOFTWARE SUMMIT» Erfolgreich Sprinten trotz Maintenance «ERFOLGREICH SPRINTEN TROTZ MAINTENANCE» «Präsentation Frederic Ebelshäuser frederic.ebelshaeuser@yatta.de twitter.com/febelshaeuser Yatta

Mehr

Scrum4Services. Turning visions into business. Oktober 2011. Malte Foegen, Caroline Gansser, David Croome, Timo Foegen

Scrum4Services. Turning visions into business. Oktober 2011. Malte Foegen, Caroline Gansser, David Croome, Timo Foegen Turning visions into business Oktober 2011 Scrum4Services Malte Foegen, Caroline Gansser, David Croome, Timo Foegen Scrum ist nicht nur in der Entwicklung, sondern auch im Service-Umfeld wertvoll. Die

Mehr

WARUM AGILE ENTWICKLUNG OHNE TEST NICHT FUNKTIONIERT SCRUM-DAY 2017

WARUM AGILE ENTWICKLUNG OHNE TEST NICHT FUNKTIONIERT SCRUM-DAY 2017 WARUM AGILE ENTWICKLUNG OHNE TEST NICHT FUNKTIONIERT SCRUM-DAY 2017 Vorstellung Lutz Malburg Bildquelle: tagcloud.com 2 Scrum aus der Vogelperspektive Backlogrefinement 3 Rahmenbedingung unbekannt Anforderungen

Mehr

Scrum-Einführung bei der Projektron GmbH

Scrum-Einführung bei der Projektron GmbH Business Coordination Software Kosten sparen. Termine einhalten. Ziele erreichen. Scrum-Einführung bei der Projektron GmbH Matthias Fleschütz Projektron GmbH Jens Wilke headissue GmbH Projektron GmbH Softwarehersteller

Mehr

Das Agile Team. Skills, Arbeitsweise, Umgebung

Das Agile Team. Skills, Arbeitsweise, Umgebung Das Agile Team Skills, Arbeitsweise, Umgebung Das Team handelt Das Team Verwandelt Anforderungen in potentially shippable product increment Der handelnde Agent Selbstorganisiert - was heisst das Gemeinsam

Mehr

Teamaufstellung - Zwischen Dream und Nightmare

Teamaufstellung - Zwischen Dream und Nightmare Teamaufstellung - Zwischen Dream und Nightmare Vom Versuch aus einem Referat ein Scrum-Team zu machen Michael Schäfer Unterföhring, September 2011 Inhalt 1 2 3 4 5 6 Warum Scrum? So haben wir begonnen

Mehr

Lean, Agile & Scrum. Josef Scherer. Sponsoren. Agilität Scrum Grundlagen Erfahrungsaustausch. 10:30 12:00, ETH Zürich, E6

Lean, Agile & Scrum. Josef Scherer. Sponsoren. Agilität Scrum Grundlagen Erfahrungsaustausch. 10:30 12:00, ETH Zürich, E6 Lean, Agile & Scrum Conference Sponsoren Josef Scherer Scrum für Einsteiger Agilität Scrum Grundlagen Erfahrungsaustausch 10:30 12:00, ETH Zürich, E6 Vorstellung Erfahrung fh mit Scrum? Agile Kultur Agiles

Mehr

2 Überblick über den Scrum-Ablauf, die Rollen, Meetings, Artefakte und Prinzipien 17

2 Überblick über den Scrum-Ablauf, die Rollen, Meetings, Artefakte und Prinzipien 17 xiii 1 Historie, Vorteile und Eignung von Scrum 1 1.1 Historie............................................... 1 1.1.1 Scrum-Teams nach Nonaka und Takeuchi.............. 1 1.1.2 Erste Scrum-Projekte in

Mehr

riert. unterschiedliche Arten der Durchführung. ablaufen 2).

riert. unterschiedliche Arten der Durchführung. ablaufen 2). tro ti i d r o t ar t i l riert. 1) unterschiedliche Arten der Durchführung. ablaufen 2). Im Projekt IG NRW werden, seitdem Scrum zum Einsatz kommt (also ab dem 1. Sprint), regelmäßig Retrospektiven durchgeführt.

Mehr

WARUM SCRUM OHNE INSPECT & ADAPT NICHT FUNKTIONIERT W-JAX 2017

WARUM SCRUM OHNE INSPECT & ADAPT NICHT FUNKTIONIERT W-JAX 2017 WARUM SCRUM OHNE INSPECT & ADAPT NICHT FUNKTIONIERT W-JAX 2017 Vorstellung Lutz Malburg Bildquelle: tagcloud.com 2 Worum geht es heute? Projekte in Schieflage Ist Inspect & Adapt verstanden? 1. Auffrischung

Mehr

RE-Metriken in SCRUM. Michael Mainik

RE-Metriken in SCRUM. Michael Mainik RE-Metriken in SCRUM Michael Mainik Inhalt Agile Methoden Was ist SCRUM? Eine kurze Wiederholung Metriken Burn Down Graph Richtig schätzen Running Tested Features WBS/ Earned Business Value Business Value

Mehr

Projektplanung für Softwareprojekte: KLIPS 2.0 Prof. Dr. Manfred Thaller WS 2011/12 3.11.2011 Dana Wroblewski

Projektplanung für Softwareprojekte: KLIPS 2.0 Prof. Dr. Manfred Thaller WS 2011/12 3.11.2011 Dana Wroblewski Projektplanung für Softwareprojekte: KLIPS 2.0 Prof. Dr. Manfred Thaller WS 2011/12 3.11.2011 Dana Wroblewski 1. Was heißt Agil 2. Scrum? Grundbegriffe 3. Wer benutzt Scrum 4. Vorteile & Nachteile von

Mehr

Wie funktioniert agile Software-

Wie funktioniert agile Software- Wie funktioniert agile Software- Entwicklung mit SCRUM Zürich, 8. Mai 008 Jean-Pierre König, namics ag Software Engineer Bern, Frankfurt, Hamburg, München, St. Gallen, Zug, Zürich www.namics.com Agenda»

Mehr

Projekt- Manager. scrum Master Lehrgangsbeschreibung. Verdienst: 72.000 EUR zzgl. Bonus p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 3.000-4.

Projekt- Manager. scrum Master Lehrgangsbeschreibung. Verdienst: 72.000 EUR zzgl. Bonus p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 3.000-4. Projekt- Manager Verdienst: 72.000 EUR zzgl. Bonus p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 3.000-4.000 scrum Master Lehrgangsbeschreibung Stand der Lehrgangsbeschreibung 06.05.16 Seite 1 von 6

Mehr

Scrum Gestaltungsoptionen Empowerment

Scrum Gestaltungsoptionen Empowerment Scrum Gestaltungsoptionen Empowerment WING Zweite Transferkonferenz, 2016-04-06 Matthias Grund, andrena objects ag 2 Scrum-Modell kommt mit (nur!) drei Rollen aus: (crossfunctional) Scrum Owner Owner Scrum

Mehr

Andrea Grass & Dr. Marcus Winteroll oose Innovative Informatik GmbH. Geschäftsprozessmanagement und Agilität geht das zusammen?

Andrea Grass & Dr. Marcus Winteroll oose Innovative Informatik GmbH. Geschäftsprozessmanagement und Agilität geht das zusammen? Andrea Grass & Dr. Marcus Winteroll oose GmbH Geschäftsprozessmanagement und Agilität geht das zusammen? Agenda I. Wozu eigentlich BPM? II. Vorgehen und Rollen im abpm III. Methoden und Techniken IV. Resümee

Mehr

Globale Scrum Retrospektive

Globale Scrum Retrospektive SWP: Spieleprogrammierung Fachbereich Mathematik und Informatik Globale Scrum Retrospektive Do, Hoang Viet(do@mi.fu-berlin.de) Freie Universität Berlin, SoSe 2012 Was ein Softwareprojekt nicht ist! Keine

Mehr

Einführung in das Scrum Framework & welche 10 Praktiken helfen, Scrum wirklich gut zu machen

Einführung in das Scrum Framework & welche 10 Praktiken helfen, Scrum wirklich gut zu machen Einführung in das Scrum Framework & welche 10 Praktiken helfen, Scrum wirklich gut zu machen Wer bin ich Kurse und Vorträge mit Jeff Sutherland und Ken Schwaber Verschiedene Kurse der Scrum.org Professional

Mehr

Von der Funktion zum Prozess - Führen von agilen Organisationen Scrum. Backlog Doing Done

Von der Funktion zum Prozess - Führen von agilen Organisationen Scrum. Backlog Doing Done Von der Funktion zum Prozess - Führen von agilen Organisationen Scrum Backlog Doing Done Agenda Was ist Scrum? Produkt-Backlog Team Development Team Product Owner Scrum Master Scrum-Arbeitszyklus Sprint

Mehr

Scrum for Management Praxis versus Theorie oder Praxis dank Theorie. ALM Day 26.Oktober 2011 Urs Böhm

Scrum for Management Praxis versus Theorie oder Praxis dank Theorie. ALM Day 26.Oktober 2011 Urs Böhm Scrum for Management Praxis versus Theorie oder Praxis dank Theorie ALM Day 26.Oktober 2011 Urs Böhm Übersicht Kurze Situationsübersicht Diskussion Prozesse Challenges in der SW-Entwicklung Wie geht Scrum

Mehr

Zuckerbrot oder Peitsche

Zuckerbrot oder Peitsche Zuckerbrot oder Peitsche Rendite Wie man ein Projekt aus der Klemme holt 1. Juli 2008 Peter Stevens, Sierra-Charlie Consulting www.scrum-breakfast.com Idee 1 Projektsanierung der König ist tot... 2 Projektsanierung

Mehr

Agile Softwareentwicklung mit Scrum

Agile Softwareentwicklung mit Scrum Eingebettete Systeme Agile Softwareentwicklung mit Scrum Eine praxisnahe Einführung 04.05.2016, Sebastian Burg Gliederung Einführung Agile Entwicklung Scrum - Stories - Komponenten - Rollen - Zyklen 2

Mehr

Scrum in Theorie und Praxis.

Scrum in Theorie und Praxis. Scrum in Theorie und Praxis bernd_bettermann@web.de 1 Zur Person... Softwareentwicklung seit 1988 Anfänge mit COBOL und ISAM-Datenbank später Clipper und Visual Objects Scrum im.net- und WEB-Umfeld Sartorius

Mehr

Scrum bei der Projektron GmbH

Scrum bei der Projektron GmbH Scrum bei der Projektron GmbH Vor- und Nachteile im Rückblick von 2 Jahren Arbeit mit Scrum Projektron GmbH Softwarehersteller Produkt: Projektron BCS Projektmanagement-Software Gegründet: 2001 Mitarbeiter:

Mehr

Wir erledigen alles sofort. Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind.

Wir erledigen alles sofort. Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind. Wir erledigen alles sofort Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind. agilecoach.de Marc Bless Agiler Coach agilecoach.de Frage Wer hat

Mehr

Agiles Projektmanagement nur eine Illusion?

Agiles Projektmanagement nur eine Illusion? Fachgruppe IT-Projektmanagement, Stuttgart, 11.4.2014 Dirk Jahnke, Managing Consultant Agenda These: Sprint 1: > Motivation > Versuch einer Definition Agiles Projektmanagement Sprint 2: > Vergleich mit

Mehr

Projektmanager, Scrummaster, SW-Entwickler. Webbasierte Software. Teilweise Medizinprodukt Scrum seit 2006

Projektmanager, Scrummaster, SW-Entwickler. Webbasierte Software. Teilweise Medizinprodukt Scrum seit 2006 Überleben mit Scrum Andrea Schulz Hintergrund Projektmanager, Scrummaster, SW-Entwickler Siemens Healthcare Webbasierte Software Produkte (Releases als Projekte) Teilweise Medizinprodukt Scrum seit 2006

Mehr

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013!

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Sie wollen alles über agile Softwareentwicklung wissen? Wie können Sie agile Methoden

Mehr

Führen in der agilen Transformation. Harte Managementarbeit.

Führen in der agilen Transformation. Harte Managementarbeit. 1 Führen in der agilen Transformation. Harte Managementarbeit. Scrum Deutschland November 2015, Düsseldorf Christoph Eckert Agile Coach christoph.eckert@andrena.de 2 Grundlegende Konzepte 3 Führungstypen

Mehr

Welche der folgenden Voraussetzungen werden von agilen Methoden gefordert?

Welche der folgenden Voraussetzungen werden von agilen Methoden gefordert? 1/7 1) 2) 3) 4) Welche der folgenden Phasen gehören zum Wasserfall-Modell? Analyse Testen Planung Design Welche der folgenden Voraussetzungen werden von agilen Methoden gefordert? Das Team darf selbständig

Mehr

Software-Dokumentation im agilen Umfeld. Marion Bröer, parson communication

Software-Dokumentation im agilen Umfeld. Marion Bröer, parson communication Software-Dokumentation im agilen Umfeld Marion Bröer, parson communication parson communication Software- und Prozessdokumentation Wissensmanagement Wikis und XML-basierte Dokumentation Schulungen und

Mehr

Regelwerk der "Electronical Infrastructure for Political Work"

Regelwerk der Electronical Infrastructure for Political Work Regelwerk der "Electronical Infrastructure for Political Work" Stand 01.06.11 Inhaltsverzeichnis 1.Inhalt...2 2.Codex...2 3.Arbeiten mit dem EIPW...2 3.1.Dokumente...2 3.2.Gestaltung der Arbeit...2 3.2.1.Einfachheit

Mehr

Planung in agilen Projekten

Planung in agilen Projekten Planung in agilen Projekten Angelika Drach DeutscheScrum 2012 improuv GmbH Agile Leadership. h7p://improuv.com Über mich Lange Jahre Erfahrung in der Bauplanung Planung und Agiles Vorgehen sind ein Widerspruch?

Mehr

Boosting Requirements Engineering für SCRUM Projekte. Copyright 2010 MaibornWolff et al www.mwea.de

Boosting Requirements Engineering für SCRUM Projekte. Copyright 2010 MaibornWolff et al www.mwea.de Boosting Requirements Engineering für SCRUM Projekte Copyright 2010 MaibornWolff et al www.mwea.de Kennzeichen von SCRUM Projekten Scrum-Projekte werden eingesetzt um schnell und flexibel Projekte umzusetzen.

Mehr

Susanne Muehlbauer 29. November 2011

Susanne Muehlbauer 29. November 2011 Machen Sie noch Modellierung Anforderungsmanagement oder sind Sie schon READY for SCRUM? Susanne Muehlbauer 29. Wer ist HOOD unser Geschäftsfeld Der Einsatz von Requirements Engineering und kontinuierliche

Mehr

Agile SW Entwicklung Scrum Einführung (2) Sommersemester 2017

Agile SW Entwicklung Scrum Einführung (2) Sommersemester 2017 Agile SW Entwicklung Scrum Einführung (2) Sommersemester 2017 Prof. Adrian Müller, PMP, PSM-1, CSM Hs Kaiserslautern phone: +49 631/3724-5329 http://www.hs-kl.de/~amueller Projektmmgt. 14/15 Prof. A. Müller

Mehr

Scrum undprojektmanagement à la GPM. Markus Schramm compeople AG Frankfurt

Scrum undprojektmanagement à la GPM. Markus Schramm compeople AG Frankfurt Scrum undprojektmanagement à la GPM Markus Schramm compeople AG Frankfurt GPM scrum ed GPM, Scrum, warum? Projektablauf koordinieren Einheitliches Vorgehen Gemeinsames Verständnis Gemeinsame Sprache Freestyle

Mehr

Der ScrumMaster als Coach. Das Team

Der ScrumMaster als Coach. Das Team 1 Der Methodenkoffer Dieser Methodenkoffer schlägt einfache Praktiken für agile Teams die Scrum einsetzen vor, um die Selbst-Organisation zu verbessern. Es ist ein Ideenschatz für den ScrumMaster und

Mehr

Sabotage in Scrum. dem Prozess erfolglos ins Knie schiessen. Andreas Leidig (andrena objects ag) Vortrag bei den XP Days 2007

Sabotage in Scrum. dem Prozess erfolglos ins Knie schiessen. Andreas Leidig (andrena objects ag) Vortrag bei den XP Days 2007 Sabotage in Scrum dem Prozess erfolglos ins Knie schiessen Andreas Leidig (andrena objects ag) Vortrag bei den XP Days 2007 1 Überblick Sabotage? Wer kann sabotieren? Was kann sabotiert werden? Wieviel

Mehr

ralf WIRDEMANN SCRUM MIT USER STORIES 2. Auflage

ralf WIRDEMANN SCRUM MIT USER STORIES 2. Auflage ralf WIRDEMANN SCRUM MIT USER STORIES 2. Auflage Wirdemann Scrum mit User Stories vbleiben Sie einfach auf dem Laufenden: www.hanser.de/newsletter Sofort anmelden und Monat für Monat die neuesten Infos

Mehr

Führung von agilen verteilten Teams

Führung von agilen verteilten Teams Führung von agilen verteilten Teams Stefan Glase Ich stelle mich vor Stefan.Glase Solution Architect stefan.glase@opitz-consulting.com Twitter: @stefanglase 1 Manifest für Agile Softwareentwicklung Wir

Mehr

The big picture: Prince2 featuring SCRUM. Bernd Lehmann, Prince2-Tag Köln, 12. Mai 2011

The big picture: Prince2 featuring SCRUM. Bernd Lehmann, Prince2-Tag Köln, 12. Mai 2011 The big picture: Prince2 featuring SCRUM Bernd Lehmann, Prince2-Tag Köln, 12. Mai 2011 Agenda PRINCE2 Scrum Scrum = Framework für das Managen (komplexer) Projekte Page 2 Prinzipien von Scrum Transparenz

Mehr

Praxisbericht und Demo-Projektabwicklung mit der ATLASSIAN Toolchain und Continuous Integration. Markus Stollenwerk, Noser Engineering AG

Praxisbericht und Demo-Projektabwicklung mit der ATLASSIAN Toolchain und Continuous Integration. Markus Stollenwerk, Noser Engineering AG Praxisbericht und Demo-Projektabwicklung mit der ATLASSIAN Toolchain und Continuous Integration Markus Stollenwerk, Noser Engineering AG Agile Softwareentwicklung Crash-Kurs Markus Stollenwerk, 27.9.2013

Mehr

MURCS Wir machen jetzt Scrum, aber das Meeting passt leider nicht und einen PO haben wir irgendwie auch nicht...

MURCS Wir machen jetzt Scrum, aber das Meeting passt leider nicht und einen PO haben wir irgendwie auch nicht... MURCS Wir machen jetzt Scrum, aber das Meeting passt leider nicht und einen PO haben wir irgendwie auch nicht... Ina Einemann @IEinemann Ulf Mewe @mewflu 2 Praxisbeispiele Tourismus Logistik 3 ANALYSE

Mehr

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum C A R L V O N O S S I E T Z K Y Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum Johannes Diemke Vortrag im Rahmen der Projektgruppe Oldenburger Robot Soccer Team im Wintersemester 2009/2010 Was

Mehr

Höchst elastisch Scrum und das Wasserfallmodell

Höchst elastisch Scrum und das Wasserfallmodell Höchst elastisch Scrum und das Wasserfallmodell Kraus Wolfgang www.sourceconomy.com 1 Abstract Das Projekt bietet zwar alle Voraussetzungen für ein agiles Vorgehen, doch der Auftraggeber und das Kunden-Management

Mehr

Scaling Scrum Nexus professionell umsetzen

Scaling Scrum Nexus professionell umsetzen Scaling Scrum Nexus professionell umsetzen Frankfurter Entwicklertag 2016 Fahd Al-Fatish Agile Coach, Professional Scrum Trainer Dr. Reinhard Schmitt Organisationsberater und Trainer Skalierung bedeutet

Mehr