Anhang C. Prüfbögen der im Regionalplan Arnsberg, Sachlicher Teilplan Energie, nicht dargestellten Windenergiebereiche (Alternativen)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anhang C. Prüfbögen der im Regionalplan Arnsberg, Sachlicher Teilplan Energie, nicht dargestellten Windenergiebereiche (Alternativen)"

Transkript

1 Anhang C Prüfbögen der im Regionalplan Arnsberg, Sachlicher Teilplan Energie, nicht dargestellten Windenergiebereiche (Alternativen)

2

3 Allgemeine Informationen Kartenausschnitt (M. 1:50.000) 1.01 Regionalplan- Teilabschnitt Oberbereich Siegen 1.02 Kreis Siegen-Wittgenstein 1.03 Kommune Hilchenbach, Netphen 1.04 Flächengröße ca. 23,6 ha 1.05 Reg.Plan-Darstellung bisher 1.06 Reg.Plan-Darstellung geplant 1.07 Bestandsbeschreibung (Realnutzung) 1.08 Vorbelastungen, Bemerkungen Waldbereich, BSLE siehe Pkt. 1.05; zzgl. Windenergiebereich Wald, untergeordnetes Wegenetz - L 728 verläuft westlich des Plangebiets, K 29 verläuft nordöstlich des Plangebiets - Lage im 50km-Puffer einer Radaranlage Seite 1

4 2. Ermittlung Bestand und Bewertung der Umweltauswirkungen Schutzgut 2.01 Menschen, einschließlich der menschlichen Gesundheit Kurorte / -gebiete- und Erholungsorte / - gebiete 2.02 Erholen (lärmarme Räume) Bestand, Beschreibung derzeitiger Umweltzustand 2.03 Wohnen relevante Wohnbebauung 2.04 Tiere, Pflanzen, biologische Vielfalt FFH- / Vogelschutzgebiet 2.05 Naturschutzgebiet 2.06 Planungsrelevante Arten (Tiere, Pflanzen) BNatSchG- bzw. 62 LG-NW-Biotope Betroffenheit Plan Umfeld gebiet im Plangebiet nicht nein --- nein Voraussichtliche erhebliche Umweltauswirkungen 2.08 Schutzwürdige Biotope im Plangebiet nicht nein --- nein 2.09 Biotopverbundfläche im Plangebiet nicht nein --- nein 2.10 Boden Schutzwürdige Böden - Braunerde (sw1_ff) ja --- nein,- relevante Flächen können als konkrete Standorte für WEA ausgespart werden (siehe auch Punkt 3.03) 2.11 Wasser Heilquellen-/ im Plangebiet nicht nein --- nein Wasserschutzgebiet/ 2.12 Überschwemmungsgebiet im Plangebiet nicht nein --- nein 2.13 Klima / Luft Klimatische und lufthygienische Ausgleichsräume - Waldbereich mit lufthygienischer Ausgleichsfunktion 2.14 Klimarelevante Böden im Plangebiet nicht nein --- nein 2.15 Landschaft Landschaftsbild - LB-3.2-A-23: LR 3.2 (einzigartige Bedeutung) 2.16 Landschaftsgebundene Erholung (UZVR, Naturpark, Landschaftsschutzgebiet) - UZVR > qkm - NTP-013 Naturpark Rothaargebirge - LSG Netphen - LSG Rothaargebirge Auswirkungen zu erwarten ja --- ja,- Flächeninanspruchnahme einer Landschaftsbildeinheit von herausragender / einzigartiger Bedeutung ja --- nein,- Flächeninanspruchnahme eines UZVR >50 qkm Seite 2

5 2. Ermittlung Bestand und Bewertung der Umweltauswirkungen Schutzgut Bestand, Beschreibung derzeitiger Umweltzustand Betroffenheit Plan Umfeld gebiet Voraussichtliche erhebliche Umweltauswirkungen 2.17 Geschützter Landschaftsbestandteil / Naturdenkmal 2.18 Kultur- und sonstige Sachgüter Bedeutsame Kulturlandschaftsbereiche 2.19 Elemente der Kulturlandschaft im Plangebiet nicht nein --- nein im Plangebiet nicht nein --- nein Sichtbereiche/historische Sichtbeziehungen: nein ja ja,- prägende historische Siedlung innerhalb eines Umkreises von 1650 m historischer Orts-Stadtkern sowie historische Siedlung mit zahlreichen Baudenkmälern: - Herzhausen in 1,1 km Entfernung 2.20 Denkmalgeschützte Objekte prägende historische Siedlung: - Ruckersfeld in 1 km; Oechelhausen in 1,9 km; Afholderbach in 3 km, Eschenbach in 3,4 km Entfernung - Stift Keppel, Hilchenbach- Allenbach (ca. 1,7 km) - Aussichtsturm Ginsburg (ca. 3,3 km) 2 3. Berücksichtigung der Ergebnisse der Umweltprüfung 3.01 Nullvariante (Entwicklung bei Nichtumsetzung der Planung) 3.02 Gründe für die Wahl des geprüften Bereichs; Alternativen nein ja nein,- Flächeninanspruchnahme von Denkmalgeschützten Objekten - Waldbereich, BSLE Eine ausführliche Beschreibung der Entwicklung bei Nichtumsetzung der Planung erfolgt in Kap. 4 des Umweltberichts. Im Zuge der Planaufstellung wurden für die Windenergiebereiche konfliktarme Räume ermittelt. Dazu wurden Tabuzonen (bspw. Siedlungsflächen oder Natura 2000-Gebiete inkl. eines jeweiligen spezifischen Abstandes / Umfeldes) definiert, für die die Errichtung und der Betrieb von Windenergieanlagen ausgeschlossen wurden. Die genaue Vorgehensweise zur Ermittlung der Plangebiete ist im Windenergiekonzept zum Sachlichen Teilplan Energie dargelegt Maßnahmen zur Vermeidung, Verringerung und Schutzwürdige Böden können als konkrete Standorte für WEA ausgespart werden Seite 3

6 3. Berücksichtigung der Ergebnisse der Umweltprüfung zum Ausgleich der nachteiligen Auswirkungen Für weitere Hinweise vgl. Kap. 6 des Umweltberichts Hinweise für eine weitergehende Umweltprüfung auf nachfolgenden Planebenen 4. Zusammenfassende Einschätzung der Erheblichkeit der Umweltauswirkungen Die Beschreibung und Bewertung der voraussichtlich erheblichen Umweltauswirkungen auf die Schutzgüter gemäß 9 Abs. 1 ROG ist auf den nachgeordneten Planungs- und Zulassungsebenen weiter zu konkretisieren (insbesondere im Rahmen der UVP und Eingriffsregelung). Es sind insbesondere die Auswirkungen auf die folgenden schutzgutbezogenen Kriterien zu berücksichtigen: - schutzwürdige Böden - Landschaftsbild - UZVR - Naturpark - Landschaftsschutzgebiet - Elemente der Kulturlandschaft - Denkmalgeschützte Objekte Schutzwürdige Böden können als konkrete Standorte für WEA ausgespart werden, so dass erhebliche Umweltauswirkungen für dieses Kriterium nicht zu erwarten sind. Hinsichtlich der schutzgutbezogenen Beurteilung sind voraussichtlich erhebliche Umweltauswirkungen demnach bei zwei Kriterien (Landschaftsbild, Elemente der Kulturlandschaft) zu erwarten, so dass die Umweltauswirkungen schutzgutübergreifend als erheblich eingeschätzt werden Seite 4

7 Allgemeine Informationen Kartenausschnitt (M. 1:50.000) 1.01 Regionalplan- Teilabschnitt Oberbereich Siegen 1.02 Kreis Siegen-Wittgenstein 1.03 Kommune Netphen 1.04 Flächengröße ca. 40,9 ha 1.05 Reg.Plan-Darstellung bisher 1.06 Reg.Plan-Darstellung geplant 1.07 Bestandsbeschreibung (Realnutzung) 1.08 Vorbelastungen, Bemerkungen Waldbereiche, BSLE siehe Pkt. 1.05; zzgl. Windenergiebereich Waldbereiche mit Freiflächen, untergeordnetes Wegenetz, kleineres Fließgewässer - Lage im 50 km-puffer einer Radaranlage Seite 1

8 2. Ermittlung Bestand und Bewertung der Umweltauswirkungen Schutzgut 2.01 Menschen, einschließlich der menschlichen Gesundheit Kurorte / -gebiete- und Erholungsorte / - gebiete 2.02 Erholen (lärmarme Räume) Bestand, Beschreibung derzeitiger Umweltzustand 2.03 Wohnen relevante Wohnbebauung 2.04 Tiere, Pflanzen, biologische Vielfalt FFH- / Vogelschutzgebiet 2.05 Naturschutzgebiet 2.06 Planungsrelevante Arten (Tiere, Pflanzen) BNatSchG- bzw. 62 LG-NW-Biotope windenergieempfindliche Arten: weitere planungsrelevante Arten: - GB : Fließgewässerbereiche, Quellbereiche 2.08 Schutzwürdige Biotope - BK : Niederwälder nördlich Helgersdorf (lokale Bedeutung) 2.09 Biotopverbundfläche - VB-A : Talsystem des Werthenbaches mit ausgewählten Hangzonen (besondere Bedeutung) 2.10 Boden Schutzwürdige Böden - Braunerde (sw1_ff) - Nassgley (sw3_bg) Betroffenheit Plan Umfeld gebiet 2.11 Wasser Heilquellen-/ im Plangebiet nicht nein --- nein Wasserschutzgebiet/ 2.12 Überschwemmungsgebiet im Plangebiet nicht nein --- nein Voraussichtliche erhebliche Umweltauswirkungen ja --- nein,- Bereiche sind als konkrete Standorte für WEA aufgrund des gesetzlichen Schutzanspruchs auszusparen (siehe auch Punkt 3.03) ja --- nein,- kein schutzwürdiges Biotop von mind. regionaler Bedeutung im Plangebiet; zudem kann der Bereich als konkreter Standort für eine WEA ausgespart werden (siehe auch Punkt 3.03) ja --- nein,- Flächeninanspruchnahme einer Biotopverbundfläche mit herausragender Bedeutung ja --- nein,- relevante Flächen können als konkrete Standorte für WEA ausgespart werden (siehe auch Punkt 3.03) Seite 2

9 2. Ermittlung Bestand und Bewertung der Umweltauswirkungen Schutzgut Bestand, Beschreibung derzeitiger Umweltzustand Betroffenheit Plan Umfeld gebiet Voraussichtliche erhebliche Umweltauswirkungen 2.13 Klima / Luft Klimatische und lufthygienische Ausgleichsräume - Waldbereich mit lufthygienischer Ausgleichsfunktion Auswirkungen zu erwarten 2.14 Klimarelevante Böden - Nassgley ja --- nein,- relevante Flächen können als konkrete Standorte für WEA ausgespart werden (siehe auch Punkt 3.03) 2.15 Landschaft Landschaftsbild - LB 3.2-A-23 (einzigartige Bedeutung) 2.16 Landschaftsgebundene Erholung (UZVR, Naturpark, Landschaftsschutzgebiet) 2.17 Geschützter Landschaftsbestandteil / Naturdenkmal 2.18 Kultur- und sonstige Sachgüter Bedeutsame Kulturlandschaftsbereiche 2.19 Elemente der Kulturlandschaft 2.20 Denkmalgeschützte Objekte - UZVR > 100 qkm - NTP-013 Rothaargebirge - LSG (Netphen) im Plangebiet nicht nein --- nein im Plangebiet nicht nein --- nein Sichtbereiche/historische Sichtbeziehungen: historischer Stadt-Ortskern/ historische Siedlung mit zahlreichen Baudenkmälern: prägende historische Siedlung: - Hainchen in 2,5 km - Werthenbach in 1,7 km - Nenkersdorf in 1,65 km - (Ober)-Walpersdorf in 2,3 km Entfernung - Wasserschloss Netphen-Hainchen (ca. 2,7 km) ja --- ja,- Flächeninanspruchnahme einer Landschaftsbildeinheit von herausragender bzw. einzigartiger Bedeutung ja --- ja,- Flächeninanspruchnahme eines UZVR >50 qkm nein ja nein,- Lage außerhalb eines Sichtbereiches/ außerhalb historischer Sichtbeziehung; historische Orts-/ Stadtkerne sowie historische Siedlungen mit zahlreichen Baudenkmälern außerhalb eines Umkreises von 2100 m; prägende historische Siedlungen außerhalb eines Umkreises von 1650 m nein ja nein,- kein Vorkommen von denkmalgeschützten Objekten innerhalb des Plangebietes Seite 3

10 3. Berücksichtigung der Ergebnisse der Umweltprüfung 3.01 Nullvariante (Entwicklung bei Nichtumsetzung der Planung) 3.02 Gründe für die Wahl des geprüften Bereichs; Alternativen 3.03 Maßnahmen zur Vermeidung, Verringerung und zum Ausgleich der nachteiligen Auswirkungen 3.04 Hinweise für eine weitergehende Umweltprüfung auf nachfolgenden Planebenen - Waldbereiche, BSLE - Eine ausführliche Beschreibung der Entwicklung bei Nichtumsetzung der Planung erfolgt in Kap. 4 des Umweltberichts. Im Zuge der Planaufstellung wurden für die Windenergiebereiche konfliktarme Räume ermittelt. Dazu wurden Tabuzonen (bspw. Siedlungsflächen oder Natura 2000-Gebiete inkl. eines jeweiligen spezifischen Abstandes / Umfeldes) definiert, für die die Errichtung und der Betrieb von Windenergieanlagen ausgeschlossen wurden. Die genaue Vorgehensweise zur Ermittlung der Plangebiete ist im Windenergiekonzept zum Sachlichen Teilplan Energie dargelegt. Die geschützten Biotope, die schutzwürdigen Biotope, die schutzwürdigen Böden und die klimarelevanten Böden können als konkrete Standorte bei der Planung von WEA ausgespart werden. Für weitere Hinweise vgl. Kap. 6 des Umweltberichts. Die Beschreibung und Bewertung der voraussichtlich erheblichen Umweltauswirkungen auf die Schutzgüter gemäß 9 Abs. 1 ROG ist auf den nachgeordneten Planungs- und Zulassungsebenen weiter zu konkretisieren (insbesondere im Rahmen der UVP und Eingriffsregelung). Es sind insbesondere die Auswirkungen auf die folgenden schutzgutbezogenen Kriterien zu berücksichtigen: - geschützte Biotope - schutzwürdige Biotope - Biotopverbundfläche - schutzwürdige Böden - klimarelevante Böden - Landschaftsbild - UZVR - Naturpark - Landschaftsschutzgebiet - Elemente der Kulturlandschaft - Denkmalgeschützte Objekte 4. Zusammenfassende Einschätzung der Erheblichkeit der Umweltauswirkungen Die geschützten Biotope, die schutzwürdigen Biotope, die schutzwürdigen Böden und klimarelevanten Böden können als konkrete Standorte bei der Planung von WEA ausgespart werden, so dass erhebliche Umweltauswirkungen nicht zu erwarten sind. Hinsichtlich der schutzgutbezogenen Beurteilung sind voraussichtlich erhebliche Umweltauswirkungen demnach bei zwei Kriterien (Landschaftsbild, UZVR) zu erwarten, so dass die Umweltauswirkungen schutzgutübergreifend als erheblich eingeschätzt werden Seite 4

11 Allgemeine Informationen Kartenausschnitt (M. 1:50.000) 1.01 Regionalplan- Teilabschnitt Oberbereich Siegen 1.02 Kreis Siegen-Wittgenstein 1.03 Kommune Netphen 1.04 Flächengröße ca. 76,7 ha 1.05 Reg.Plan-Darstellung bisher 1.06 Reg.Plan-Darstellung geplant 1.07 Bestandsbeschreibung (Realnutzung) 1.08 Vorbelastungen, Bemerkungen Waldbereiche, BSLE, Bereiche für den Grundwasser- und Gewässerschutz siehe Pkt. 1.05; zzgl. Windenergiebereich Waldbereiche mit Freiflächen, untergeordnetes Wegenetz, kleineres Fließgewässer - Wanderweg ca. 700 m östlich des Plangebietes (Rothaarsteig: Ginsburg-Dillenburg) - Lage im 50 km-puffer einer Radaranlage Seite 1

12 2. Ermittlung Bestand und Bewertung der Umweltauswirkungen Schutzgut 2.01 Menschen, einschließlich der menschlichen Gesundheit Kurorte / -gebiete- und Erholungsorte / - gebiete 2.02 Erholen (lärmarme Räume) Bestand, Beschreibung derzeitiger Umweltzustand 2.03 Wohnen relevante Wohnbebauung 2.04 Tiere, Pflanzen, biologische Vielfalt FFH- / Vogelschutzgebiet - DE : VSG Hauberge bei Haiger (Umfeld) 2.05 Naturschutzgebiet 2.06 Planungsrelevante Arten (Tiere, Pflanzen) windenergieempfindliche Arten: - Schwarzstorch (artspez. Radius) weitere planungsrelevante Arten: Betroffenheit Plan Umfeld gebiet BNatSchG- bzw. im Plangebiet nicht nein --- nein 62 LG-NW-Biotope 2.08 Schutzwürdige Biotope im Plangebiet nicht nein --- nein 2.09 Biotopverbundfläche - VB-A : Talsystem des Werthenbaches mit ausgewählten Hangzonen (besondere Bedeutung) 2.10 Boden Schutzwürdige Böden - Braunerde (sw1_ff) - Braunerde (sw3_bz) 2.11 Wasser Heilquellen-/ im Plangebiet nicht nein --- nein Wasserschutzgebiet/ 2.12 Überschwemmungsgebiet im Plangebiet nicht nein --- nein Voraussichtliche erhebliche Umweltauswirkungen nein ja nein,- für das VS-Gebiet Hauberge bei Haiger ist eine FFH-Vorprüfung durchgeführt worden, welche zu dem Ergebnis kommt, dass erhebliche Beeinträchtigungen auszuschließen sind. nein ja nein,- kein verfahrenskritisches Vorkommen einer planungsrelevanten oder windenergieempfindlichen Art im Plangebiet oder im artspezifischen Radius; da sich das Vorkommen vom Schwarzstorch in der kontinentalen Region befindet, handelt es sich nicht um ein verfahrenskritisches Vorkommen (vgl. MKULNV 2013); (siehe auch Punkt 3.03) ja --- nein,- Flächeninanspruchnahme einer Biotopverbundfläche mit herausragender Bedeutung ja --- nein,- relevante Flächen können als konkrete Standorte für WEA ausgespart werden (siehe auch Punkt 3.03) Seite 2

13 2. Ermittlung Bestand und Bewertung der Umweltauswirkungen Schutzgut Bestand, Beschreibung derzeitiger Umweltzustand Betroffenheit Plan Umfeld gebiet Voraussichtliche erhebliche Umweltauswirkungen 2.13 Klima / Luft Klimatische und lufthygienische Ausgleichsräume - Waldbereich mit lufthygienischer Ausgleichsfunktion 2.14 Klimarelevante Böden im Plangebiet nicht nein --- nein 2.15 Landschaft Landschaftsbild - LB 3.2-A-23 (einzigartige Bedeutung) 2.16 Landschaftsgebundene Erholung (UZVR, Naturpark, Landschaftsschutzgebiet) 2.17 Geschützter Landschaftsbestandteil / Naturdenkmal 2.18 Kultur- und sonstige Sachgüter Bedeutsame Kulturlandschaftsbereiche 2.19 Elemente der Kulturlandschaft 2.20 Denkmalgeschützte Objekte - UZVR > 100 qkm - NTP-013 Rothaargebirge - LSG (Netphen) im Plangebiet nicht nein --- nein im Plangebiet nicht nein --- nein Sichtbereiche/historische Sichtbeziehungen: historischer Stadt-Ortskern/ historische Siedlung mit zahlreichen Baudenkmälern: prägende historische Siedlung: - Hainchen in 3,5 km - Werthenbach in 1,65 km - Nenkersdorf in 1,8 km - (Ober)-Walpersdorf in 1,7 km - Lahnhof in ca. 1 km Entfernung - Wasserschloss Netphen-Hainchen (ca. 2,7 km) Auswirkungen zu erwarten ja --- ja, Flächeninanspruchnahme einer Landschaftsbildeinheit von herausragender bzw. einzigartiger Bedeutung ja --- ja,- Flächeninanspruchnahme eines UZVR >50 qkm nein ja ja,- prägende historische Siedlung innerhalb eines Umkreises von m. nein ja nein,- kein Vorkommen von denkmalgeschützten Objekten innerhalb des Plangebietes Seite 3

14 3. Berücksichtigung der Ergebnisse der Umweltprüfung 3.01 Nullvariante (Entwicklung bei Nichtumsetzung der Planung) 3.02 Gründe für die Wahl des geprüften Bereichs; Alternativen 3.03 Maßnahmen zur Vermeidung, Verringerung und zum Ausgleich der nachteiligen Auswirkungen 3.04 Hinweise für eine weitergehende Umweltprüfung auf nachfolgenden Planebenen - Waldbereiche, BSLE, Bereiche für den Grundwasser- und Gewässerschutz - Eine ausführliche Beschreibung der Entwicklung bei Nichtumsetzung der Planung erfolgt in Kap. 4 des Umweltberichts. Im Zuge der Planaufstellung wurden für die Windenergiebereiche konfliktarme Räume ermittelt. Dazu wurden Tabuzonen (bspw. Siedlungsflächen oder Natura 2000-Gebiete inkl. eines jeweiligen spezifischen Abstandes / Umfeldes) definiert, für die die Errichtung und der Betrieb von Windenergieanlagen ausgeschlossen wurden. Die genaue Vorgehensweise zur Ermittlung der Plangebiete ist im Windenergiekonzept zum Sachlichen Teilplan Energie dargelegt. Auswirkungen und mögliche Maßnahmen zur Vermeidung bzw. zum Ausgleich in Bezug auf die Vorkommen von windenergieempfindlichen Arten innerhalb des artspezifischen Radius (siehe Punkt 2.06) um das Plangebiet sind auf der nachgelagerten Planungs- bzw. Zulassungsebene zu prüfen. Die schutzwürdigen Böden können als konkrete Standorte bei der Planung von WEA ausgespart werden. Für weitere Hinweise vgl. Kap. 6 des Umweltberichts. Die Beschreibung und Bewertung der voraussichtlich erheblichen Umweltauswirkungen auf die Schutzgüter gemäß 9 Abs. 1 ROG ist auf den nachgeordneten Planungs- und Zulassungsebenen weiter zu konkretisieren (insbesondere im Rahmen der UVP und Eingriffsregelung). Es sind insbesondere die Auswirkungen auf die folgenden schutzgutbezogenen Kriterien zu berücksichtigen: - windenergieempfindliche Arten - Biotopverbundfläche - schutzwürdige Böden - Landschaftsbild - UZVR - Naturpark - Landschaftsschutzgebiet - Elemente der Kulturlandschaft - Denkmalgeschützte Objekte 4. Zusammenfassende Einschätzung der Erheblichkeit der Umweltauswirkungen Die schutzwürdigen Böden können als konkrete Standorte bei der Planung von WEA ausgespart werden, so dass erhebliche Umweltauswirkungen nicht zu erwarten sind. Hinsichtlich der schutzgutbezogenen Beurteilung sind voraussichtlich erhebliche Umweltauswirkungen demnach bei drei Kriterien (Landschaftsbild, UZVR, Elemente der Kulturlandschaft) zu erwarten, so dass die Umweltauswirkungen schutzgutübergreifend als erheblich eingeschätzt werden Seite 4

0.1 Tabellenverzeichnis... II. 1 Allgemeine methodische Vorgehensweise... 1

0.1 Tabellenverzeichnis... II. 1 Allgemeine methodische Vorgehensweise... 1 Anhang A Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmaßstäbe zur vertiefenden Prüfung der räumlich konkreten Einzelfestlegungen (Windenergiebereiche, Pumpspeicherkraftwerke) des Regionalplans Arnsberg, Sachlicher

Mehr

Anhang B. Prüfbögen der im Regionalplan Münsterland, Sachlicher Teilplan Energie, dargestellten Windenergiebereiche

Anhang B. Prüfbögen der im Regionalplan Münsterland, Sachlicher Teilplan Energie, dargestellten Windenergiebereiche Anhang B Prüfbögen der im Regionalplan Münsterland, Sachlicher Teilplan Energie, dargestellten Windenergiebereiche Juni 2015 1. September 2015 bosch & partner Inhaltsverzeichnis Kreis Borken... 1 Ahaus

Mehr

Anhang C Prüfbögen der im Regionalplan Münsterland, Sachlicher Teilplan Energie, nicht dargestellten Windenergiebereiche (Alternativen)

Anhang C Prüfbögen der im Regionalplan Münsterland, Sachlicher Teilplan Energie, nicht dargestellten Windenergiebereiche (Alternativen) Anhang C Prüfbögen der im Regionalplan Münsterland, Sachlicher Teilplan Energie, nicht dargestellten Windenergiebereiche (Alternativen) Juni 2015 1. September 2015 Sachlicher Teilplan Energie Anhang C

Mehr

Umweltprüfung zur Fortschreibung des Regionalplans Düsseldorf

Umweltprüfung zur Fortschreibung des Regionalplans Düsseldorf Umweltprüfung zur Fortschreibung des Regionalplans Düsseldorf Katrin Wulfert Düsseldorf, 10.09.2014 Büro Herne Kirchhofstr. 2c 44623 Herne Büro Hannover Lister Damm 1 30163 Hannover Büro Berlin Kantstraße

Mehr

Ostbayernring: Bürgerbeteiligung Schwandorf

Ostbayernring: Bürgerbeteiligung Schwandorf Ostbayernring: Bürgerbeteiligung Schwandorf Abschlussveranstaltung am 30. Juni 2015 Dr. Monika Marzelli TNL Umweltplanung www.tnl umwelt.de Institut für Umweltplanung und Raumentwicklung www.ifuplan.de

Mehr

Flächennutzungsplan. der Verbandsgemeinde Trier-Land. Teilfortschreibung Windenergie. Verbandsgemeinde Trier-Land Landkreis Trier-Saarburg

Flächennutzungsplan. der Verbandsgemeinde Trier-Land. Teilfortschreibung Windenergie. Verbandsgemeinde Trier-Land Landkreis Trier-Saarburg Verbandsgemeinde Trier-Land Landkreis Trier-Saarburg Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Trier-Land Teilfortschreibung Windenergie Ziele und Zwecke der Planung Stand: 25.03.2013, frühzeitige Beteiligung

Mehr

Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms für den Landkreis Cuxhaven. Fortschreibung des sachlichen Teilabschnittes Windenergie

Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms für den Landkreis Cuxhaven. Fortschreibung des sachlichen Teilabschnittes Windenergie Änderung des Regionalen Raumordnungsprogramms für den Landkreis Cuxhaven Fortschreibung des sachlichen Teilabschnittes Windenergie - 2014 - Umweltbericht ENTWURF (Stand Juni 2014) Regionales Raumordnungsprogramm

Mehr

Arten- und naturschutzfachliche Bewertungskriterien für Potenzialflächen Wind (Ampelbeurteilung)

Arten- und naturschutzfachliche Bewertungskriterien für Potenzialflächen Wind (Ampelbeurteilung) Umwelt- und Planungsamt Landrat-Schultz-Str. 1, 49545 Tecklenburg Ihre Ansprechpartnerin: Hildegard Röckener Zimmer: Telefon: 05482/70-0 Durchwahl: 05482/70-3317 Telefax: 05482/70-13317 E-Mail: hildegard.roeckener@kreis-steinfurt.de

Mehr

TOP 3.2. Konverterstandorte und Anbindungsalternativen. The world s leading sustainability consultancy

TOP 3.2. Konverterstandorte und Anbindungsalternativen. The world s leading sustainability consultancy TOP 3.2 Konverterstandorte und Anbindungsalternativen 1 Technische Einführung 2 Technische Einführung 3 Technische Einführung 4 Technische Einführung 5 Technische Einführung 6 Findung Standortbereiche

Mehr

Umweltbericht zur 63. Flächennutzungsplanänderung Sportplatz Sondern

Umweltbericht zur 63. Flächennutzungsplanänderung Sportplatz Sondern Umweltbericht zur 63. Flächennutzungsplanänderung Sportplatz Sondern Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Auswirkungen auf die Schutzgüter... 3 2.1 Einschlägige fachgesetzliche und fachplanerische Ziele... 3 2.2

Mehr

Gesamträumliches Planungskonzept zum Masterplan Erneuerbare Energien der Stadt Herford

Gesamträumliches Planungskonzept zum Masterplan Erneuerbare Energien der Stadt Herford 1 Gesamträumliches Planungskonzept zum Masterplan Erneuerbare Energien der Stadt Herford Ermittlung von Suchräumen für eine Ausweisung von Konzentrationszonen für die Windenergienutzung Stand: August 2012

Mehr

Erlass für die Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen und Hinweise für die Zielsetzung und Anwendung (Windenergie-Erlass) vom

Erlass für die Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen und Hinweise für die Zielsetzung und Anwendung (Windenergie-Erlass) vom Erlass für die Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen und Hinweise für die Zielsetzung und Anwendung (Windenergie-Erlass) vom 11.07.2011 Schutzgebietssystem Natura 2000 Natura 2000- Gebietsausweisung

Mehr

Regionale Freiräume Sören Schöbel TU München Fachgebiet für Landschaftsarchitektur regionaler Freiräume LAREG

Regionale Freiräume Sören Schöbel TU München Fachgebiet für Landschaftsarchitektur regionaler Freiräume LAREG REGIONALE FREIRÄUME Praxisforum Windenergie Regierung von Oberbayern 23.04.2013, München Regionale Freiräume Sören Schöbel TU München Fachgebiet für Landschaftsarchitektur regionaler Freiräume Veröffentlichungen.

Mehr

Umweltverträglichkeitsstudie

Umweltverträglichkeitsstudie Landschaftsplanung Bauleitplanung Digitale Flächeninformation Peter C. Beck M.A. Geograph Hoffmannstraße 59 64285 Darmstadt Tel.: 06151-296959 Umweltverträglichkeitsstudie 19 Windenergieanlagen Harthäuser

Mehr

Vorhaben Windkraft und Natur- / Artenschutz

Vorhaben Windkraft und Natur- / Artenschutz Vorhaben Windkraft und Natur- / Artenschutz - Wie passt das? - 23.05.2012 WINDSTROM BEI UNS 1 Warum diese Vorschriften und deren Entwicklung? Ziel: Erhaltung der biologischen Vielfalt Auswirkungen auf

Mehr

Öffentliche Informationsveranstaltung

Öffentliche Informationsveranstaltung Öffentliche Informationsveranstaltung Interkommunaler sachlicher Teilflächennutzungsplan Windkraft der beteiligten Städte und Gemeinden im Landkreis Fürstenfeldbruck 02.10.2012 Gliederung 1. Derzeitige

Mehr

Zonierungskonzept Naturpark Altmühltal

Zonierungskonzept Naturpark Altmühltal Zonierungskonzept Naturpark Altmühltal Bildautoren: links und rechts außen: Naturpark Altmühltal e.v., Mitte: Kühnau, 2012; Kartenausschnitte: HSWT, 2012) Bayerischer Windenergieerlass vom 20.12.2011 umfassende

Mehr

19.12.2012. Kreishaus Siegburg. Gemeinde Hellenthal

19.12.2012. Kreishaus Siegburg. Gemeinde Hellenthal Informationsveranstaltung Windenergie für Städte und Gemeinden des Rhein-Siegkreises 19.12.2012 Kreishaus Siegburg Ausweisung von Vorranggebieten für Windkraftanlagen aus Sicht einer Kommune Gemeinde Hellenthal

Mehr

Stadt Schmallenberg. FNP-Änderung zum Zweck der Ausweisung von Konzentrationszonen für Windkraftanlagen

Stadt Schmallenberg. FNP-Änderung zum Zweck der Ausweisung von Konzentrationszonen für Windkraftanlagen Stadt Schmallenberg FNP-Änderung zum Zweck der Ausweisung von Konzentrationszonen für Windkraftanlagen Vorstudie: Tourismus, Landschaftsbild, Naturschutz Erläuterungen zur Sitzung des Stadtrates am 13.09.2012

Mehr

Fachbeitrag "Regenerative Energien"

Fachbeitrag Regenerative Energien - Vorgehensweise und Zwischenergebnis - Barbara Rauch Team "Klimaschutz, Klimaanpassung und Luftreinhaltung" Referat "Geoinformation und Raumbeobachtung" Leistung (MW) Erneurbare Energien im Ruhrgebiet

Mehr

Variantenuntersuchung

Variantenuntersuchung 380-kV-Leitung Wahle - Mecklar Planfeststellungsverfahren Variantenuntersuchung Schwalm-Eder Kreis Melsungen 15.08.2012 Einführung Variantenuntersuchung Übersicht Welche Varianten werden untersucht? Welche

Mehr

Aus welchen Gründen ist der Schwarzwald als eine der wertvollsten Landschaften Deutschlands und Europas einzustufen? 04.06.2014

Aus welchen Gründen ist der Schwarzwald als eine der wertvollsten Landschaften Deutschlands und Europas einzustufen? 04.06.2014 Der Schwarzwald Existenz und Bedrohung einer einzigartigen Natur-, Kultur- und Erholungslandschaft Veränderungen des Landschaftsbildes durch Windradfelder Aus welchen Gründen ist der Schwarzwald als eine

Mehr

Anlage 2 - FFH-Vorprüfung

Anlage 2 - FFH-Vorprüfung VVG Hausen-Hasel-Maulburg-Schopfheim Räumlicher und sachlicher Teilflächennutzungsplan Windkraft für den Bereich Schopfheim Anlage 2 - FFH-Vorprüfung Freiburg, den 22.05.2015 (Stand: Offenlage) Freie Landschaftsarchitekten

Mehr

Teilfortschreibung Flächennutzungsplan Windkraft

Teilfortschreibung Flächennutzungsplan Windkraft K M B Kerker, Müller + Braunbeck Freie Architekten Stadtplaner und beratende Ingenieure Architektur, Stadtplanung, Innenarchitektur, Vermessung, Landschaftsarchitektur, Tiefbauplanung, Straßenplanung Brenzstraße

Mehr

Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Windenergie in der Gemeinde Ascheberg

Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Windenergie in der Gemeinde Ascheberg Herzlich Willkommen zur Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Windenergie in der Gemeinde Gliederung Vorstellung der Potenzialanalyse Grundsätze der Bauleitplanung Bürgerwindpark und Bauleitplanung

Mehr

Windkraft in der Planungsregion Landshut

Windkraft in der Planungsregion Landshut Windkraft in der Planungsregion Landshut Möglichkeiten, Herausforderungen, Steuerungsalternativen Sebastian Bauer Regionaler Planungsverband Landshut 05.07.2011 1 Gliederung Aktuelle Daten und Fakten zur

Mehr

Naturschutzfachliche Probleme bei Genehmigungsverfahren für Tierhaltungsanlagen

Naturschutzfachliche Probleme bei Genehmigungsverfahren für Tierhaltungsanlagen Naturschutzfachliche Probleme bei Genehmigungsverfahren für Tierhaltungsanlagen Dr. Gisela Nolte, Dipl.-Biol., Sachverständige der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen für Naturschutz, Landschaftspflege

Mehr

Amtsblatt des Kreises Lippe und seiner Städte und Gemeinden Nr. 24 28. April 2015. Inhalt

Amtsblatt des Kreises Lippe und seiner Städte und Gemeinden Nr. 24 28. April 2015. Inhalt Kreisblatt Amtsblatt des Kreises Lippe und seiner Städte und Gemeinden Nr. 24 28. April 2015 Inhalt Alte Hansestadt Lemgo 171 Aufstellung des Sachlichen Teilflächennutzungsplanes Windkraft Öffentliche

Mehr

Indikatorenbasierte Bewertung der Freiraumentwicklung

Indikatorenbasierte Bewertung der Freiraumentwicklung Indikatorenbasierte Bewertung der Freiraumentwicklung 1. Zielstellung Gliederung 2. Bestehende Ansätze zu Freiraumindikatoren 3. Gedanke und Vorschläge zur Weiterentwicklung Landschaft; Schutzgebiete Unzerschnittene

Mehr

Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls gem. 3c UVPG. Bebauungsplan Nr. 71 Campingplatz Steinfurter Land Stadt Steinfurt, Stadtteil Burgsteinfurt

Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls gem. 3c UVPG. Bebauungsplan Nr. 71 Campingplatz Steinfurter Land Stadt Steinfurt, Stadtteil Burgsteinfurt LANDSCH AFTSPL ANUNG GARTENGEST ALTUNG NATURTOURISM US JUTTA KÜDDE Allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls gem. 3c UVPG zum Vorhaben Bebauungsplan Nr. 71 Campingplatz Steinfurter Land Stadt Steinfurt, Stadtteil

Mehr

TOP 6. Prüfung der Umweltauswirkungen. The world s leading sustainability consultancy

TOP 6. Prüfung der Umweltauswirkungen. The world s leading sustainability consultancy TOP 6 Prüfung der Umweltauswirkungen 1 Prüfung der Umweltauswirkungen Bausteine Unterlagen zur Natura 2000-Vorprüfung / -Verträglichkeitsprüfung Vogelschutzgebiete / FFH-Gebiete ( 36 i.v.m. 34 BNatSchG)

Mehr

Bundesländer Erlass / Empfehlung / Hinweispapier Vorrang Vorbehalt Eignung Anmerkungen

Bundesländer Erlass / Empfehlung / Hinweispapier Vorrang Vorbehalt Eignung Anmerkungen (BundLänder Initiative Windenergie, Stand Juni 2012) Informationsgrundlage (HINWEIS: Einige Bundesländer schreiben aktuell ihre Empfehlungen fort, sodass die Angaben zu überprüfen sind.) Gebietskategorien

Mehr

Gemeinde Schlangen 14. Änderung FNP Konzentrationszonendarstellung für Windenergie

Gemeinde Schlangen 14. Änderung FNP Konzentrationszonendarstellung für Windenergie Gemeinde Schlangen 14. Änderung des Flächennutzungsplanes Darstellung Konzentrationszonen für Windenergie Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Umwelt 08.12.2015 Drees & Huesmann Planer Vennhofallee 97

Mehr

Ja Nein Nein. Ja Ja Nein. Nein Nein Ja

Ja Nein Nein. Ja Ja Nein. Nein Nein Ja (BundLänder Initiative Windenergie, Stand Januar 2012) Informationsgrundlage (HINWEIS: Einige Bundesländer schreiben aktuell ihre Empfehlungen fort, sodass die Angaben zu überprüfen sind.) Gebietskategorien

Mehr

Grundsätzlich begrüßen wir die Errichtung von WEA zur Erzeugung umweltfreundlicher Energie.

Grundsätzlich begrüßen wir die Errichtung von WEA zur Erzeugung umweltfreundlicher Energie. NABU Weil der Stadt - Stuttgarter Str. 8-71263 Weil der Stadt Verband Region Stuttgart Kronenstraße 25 Naturschutzbund Deutschland e.v. Gruppe Weil der Stadt 70174 Stuttgart Alan Knight Weil der Stadt,

Mehr

P. Schütz. Leitfaden Umsetzung des Arten- und Habitatschutzes bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen in NRW

P. Schütz. Leitfaden Umsetzung des Arten- und Habitatschutzes bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen in NRW P. Schütz Leitfaden Umsetzung des Arten- und Habitatschutzes bei der Planung und Genehmigung von Windenergieanlagen in NRW 03.09.2013 Dr. Ernst-Friedrich Kiel MKULNV, Referat III-4 (Biotop- und Artenschutz,

Mehr

Fortschreibung der Regionalpläne in Oberfranken

Fortschreibung der Regionalpläne in Oberfranken Windkraft und Raumordnung Fortschreibung der Regionalpläne in Oberfranken Bereich (Behörde) Arial Regular 16pt Thomas Engel Regierung von Oberfranken Bad Alexandersbad, 09.04.2013 Inhalt 1. Steuerung der

Mehr

TOP 6. Prüfung der Umweltauswirkungen. The world s leading sustainability consultancy

TOP 6. Prüfung der Umweltauswirkungen. The world s leading sustainability consultancy TOP 6 Prüfung der Umweltauswirkungen 1 TOP 6 Prüfung der Umweltauswirkungen Bausteine Entwurf eines Umweltberichtes zur Strategischen Umweltprüfung Schutzgüter nach UVPG Unterlagen zur Natura 2000-Vorprüfung

Mehr

NSG, LSG, ND Was ist eigentlich was? Bedeutung der Schutzgebietskategorien für Natur und Landschaft. Reinhard Wolf Ludwigsburg, 9.

NSG, LSG, ND Was ist eigentlich was? Bedeutung der Schutzgebietskategorien für Natur und Landschaft. Reinhard Wolf Ludwigsburg, 9. NSG, LSG, ND Was ist eigentlich was? Bedeutung der Schutzgebietskategorien für Natur und Landschaft Reinhard Wolf Ludwigsburg, 9. November 2013 Was ist eigentlich was? 1. Naturschutzgebiet 2. Nationalpark

Mehr

Windenergie: Grundlagen des Natur- und Artenschutzrechts

Windenergie: Grundlagen des Natur- und Artenschutzrechts Windenergie Grundlagen Natur- und Artenschutzrecht Windenergie: Grundlagen des Natur- und Artenschutzrechts Referat für das Dialogforum Erneuerbare Energien und Naturschutz im Rahmen der Veranstaltung

Mehr

Bekanntmachung der Stadt Bad Berleburg

Bekanntmachung der Stadt Bad Berleburg Bekanntmachung der Stadt Bad Berleburg über die öffentliche Auslegung des Entwurfs zur Änderung des Flächennutzungsplans Sachlicher Teilplan Windenergie in Bad Berleburg (Darstellung von Konzentrationszonen

Mehr

Windkraft im Visier Akzeptanz der Windenergie. Landesplanung und Windkraft. Dr. Natalie Scheck Referat: Landesentwicklungsplan, Landesplanung

Windkraft im Visier Akzeptanz der Windenergie. Landesplanung und Windkraft. Dr. Natalie Scheck Referat: Landesentwicklungsplan, Landesplanung Windkraft im Visier Akzeptanz der Windenergie Landesplanung und Windkraft N Dr. Natalie Scheck Referat: Landesentwicklungsplan, Landesplanung Landesplanung und Windkraft System der räumlichen Planung Raumordnungsgesetz

Mehr

GEMEINDE HELLENTHAL BEGRÜNDUNG. gemäß 5 Abs. 5 Baugesetzbuch (BauGB) zur

GEMEINDE HELLENTHAL BEGRÜNDUNG. gemäß 5 Abs. 5 Baugesetzbuch (BauGB) zur GEMEINDE HELLENTHAL BEGRÜNDUNG gemäß 5 Abs. 5 Baugesetzbuch (BauGB) zur 35. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Hellenthal Teilflächennutzungsplan TEIL II: UMWELTBERICHT GEM. 2a BAUGB Stand:

Mehr

Dr. jur. Lutz Bergner Rechtsanwalt Reichensächser Str. 19 37269 Eschwege

Dr. jur. Lutz Bergner Rechtsanwalt Reichensächser Str. 19 37269 Eschwege Raumordnungsverfahren Raumordnungsverfahren Dient dazu, raumbedeutsame Planungen und Vorhaben auf ihre Übereinstimmung mit den Zielen und Grundsätzen der Raumordnung und Landesplanung zu prüfen Soll Investor

Mehr

Bauen im Außenbereich - naturschutzrechtliche Betrachtung

Bauen im Außenbereich - naturschutzrechtliche Betrachtung Bauen im Außenbereich - naturschutzrechtliche Betrachtung 1. Allgemeine Zulässigkeit - Wenn eine Privilegierung nach BauGB gegeben ist, sofern die größtmögliche Schonung des Außenbereichs beachtet wird.

Mehr

Spannungsfeld Windenergie und Naturschutz Konflikte und Lösungsansätze

Spannungsfeld Windenergie und Naturschutz Konflikte und Lösungsansätze Spannungsfeld Windenergie und Naturschutz Konflikte und Lösungsansätze Referentin: Dipl.-Ökol. Dipl.-Ing. Claudia Bredemann Ökoplan - Bredemann, Fehrmann, Hemmer und Kordges, Essen Gliederung Problemstellung

Mehr

Umweltprüfungen. Das USchadG aus der Sicht der Planung: Wolfgang Peters Bosch & Partner GmbH, Berlin. bosch & partner

Umweltprüfungen. Das USchadG aus der Sicht der Planung: Wolfgang Peters Bosch & Partner GmbH, Berlin. bosch & partner Das USchadG aus der Sicht der Planung: Haftungsfreistellung f t durch Umweltprüfungen Wolfgang Peters Bosch & Partner GmbH, Berlin www.boschpartner.de Enthaftung nach Art. 2, Nr. 1 Umwelthaftungsrichtlinie

Mehr

Die Flächennutzungsplanänderung umfasst folgende Änderungsbereiche:

Die Flächennutzungsplanänderung umfasst folgende Änderungsbereiche: ZUSAMMENFASSENDE ERKLÄRUNG NACH 6 ABS. 5 BAUGB Seite 1 von 5 1 ALLGEMEINES Im Vorgriff auf zukünftige Entwicklungen wurde bereits im 2011 genehmigten Flächennutzungsplan westlich des Ortsteils Buggingen

Mehr

Stufe 1 und 2. Anlage 1

Stufe 1 und 2. Anlage 1 Kreisausschuss desodenwaldkreises: für die Errichtung von Windenergieanlagen Stufe 1 und 2 Anlage 1 Ausschluss- und Abstandskriterienkatalog Stand: 01.12.2011 Auftraggeber: Kreisausschuss des Odenwaldkreises

Mehr

Flächennutzungsplanung Verbandsgemeinde Meisenheim - Sachlicher Teil-FNP Windkraft` (1. Änderung)

Flächennutzungsplanung Verbandsgemeinde Meisenheim - Sachlicher Teil-FNP Windkraft` (1. Änderung) Planungsrelevante Vorgaben / Vorrangflächen und Restriktionsbereiche für die Nutzung der Windenergie (gemäß Darstellung in Karte 1) Abwägungsgrundlage für den Vorentwurf I. Ausschlusskriterien a.) harte

Mehr

Windenergie Potenzialflächen in der Kreisstadt Olpe - Entwicklungskonzept

Windenergie Potenzialflächen in der Kreisstadt Olpe - Entwicklungskonzept Windenergie Potenzialflächen in der Kreisstadt Olpe - Entwicklungskonzept Kreisstadt Olpe Abt. Stadtplanung April 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Situation in der Kreisstadt Olpe 3. Windenergiekonzept

Mehr

STANDORTBEZOGENE VORPRÜFUNG DES EINZELFALLS

STANDORTBEZOGENE VORPRÜFUNG DES EINZELFALLS KREIS: STADT: GEMARKUNG: BÖBLINGEN RUTESHEIM RUTESHEIM / PEROUSE K M B STANDORTBEZOGENE VORPRÜFUNG DES EINZELFALLS zum Bebauungsplan und den örtlichen Bauvorschriften Ostumfahrung Perouse gem. 11 des Gesetzes

Mehr

Biodiversität und Windkraft in Nordhessen

Biodiversität und Windkraft in Nordhessen Biodiversität und Windkraft in Nordhessen Biologische Vielfalt und Energiewende Aufgaben für die Zukunft Fachveranstaltung der HVNL und der Naturschutz - Akademie Hessen am 20.Februar 2015 in Wetzlar Dietrich

Mehr

Windenergie in der Region Rhein-Neckar: Aktueller Stand der Regionalplanung

Windenergie in der Region Rhein-Neckar: Aktueller Stand der Regionalplanung Windenergie in der Region Rhein-Neckar: Aktueller Stand der Regionalplanung AK Bürgerenergiegenossenschaften, Gundersheim Christoph Trinemeier Leitender Direktor Verband Region Rhein-Neckar 0 Rechtsgültige

Mehr

Naturverträglicher Ausbau der Windenergie an Land

Naturverträglicher Ausbau der Windenergie an Land Eine Zukunftsaufgabe in guten Händen Naturverträglicher Ausbau der Windenergie an Land Kathrin Ammermann Leiterin des FG Naturschutz und erneuerbare Energien Bundesamt für Naturschutz, AS Leipzig Über

Mehr

Umweltstandards und Anforderungen an Umweltprüfungen

Umweltstandards und Anforderungen an Umweltprüfungen Netzausbau: Umweltstandards und Anforderungen an Umweltprüfungen Dr. Wolfgang Peters Büro Herne Kirchhofstr. 2c 44623 Herne Büro Hannover Lister Damm 1 30163 Hannover Büro Berlin Streitstraße 11-13 13587

Mehr

Anhörungsentwurf zur Fortschreibung des Kapitels Windkraft im Regionalplan Donau-Iller 5. Teilfortschreibung. Plansätze mit Karten

Anhörungsentwurf zur Fortschreibung des Kapitels Windkraft im Regionalplan Donau-Iller 5. Teilfortschreibung. Plansätze mit Karten Anhörungsentwurf zur Fortschreibung des Kapitels Windkraft im Regionalplan Donau-Iller 5. Teilfortschreibung Plansätze mit Karten Tel. 0731/176080 Stand: November 2013 5. Teilfortschreibung des Regionalplans

Mehr

glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene

glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene Steuerungsmöglichkeiten glichkeiten der erneuerbaren Energien auf regionaler Ebene Region Ostwürttemberg Regionalverband Ostwürttemberg Universitätspark 1 73525 Schwäbisch Gmünd www.ostwuerttemberg.org

Mehr

Windkraft im Hürtgenwald?

Windkraft im Hürtgenwald? Windkraft im Hürtgenwald? Anlass und Ziel der Planung Ziel der Landesregierung: Anteil der Windenergie von 3 % im Jahr 2010 auf 15% im Jahr 2020 zu steigern. Ziel der Gemeinde: Gewinnbeteiligung Gewerbesteuer

Mehr

Begründung zur 44. Flächennutzungsplanänderung Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche auf den Grundstücken Fl.-Nrn. 1164 und 1165/4 Stand: 24.11.

Begründung zur 44. Flächennutzungsplanänderung Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche auf den Grundstücken Fl.-Nrn. 1164 und 1165/4 Stand: 24.11. F Stadt Garching E n t w u r f 44. Flächennutzungsplanänderung Ausweisung einer Gemeinbedarfsfläche auf den Grundstücken Fl.-Nrn. 1164 und 1165/4 in der Fassung vom 24.11.2011 für den Bereich östlich der

Mehr

Energieatlas NRW. Platzhalter Grafik (Bild/Foto)

Energieatlas NRW. Platzhalter Grafik (Bild/Foto) Platzhalter Grafik (Bild/Foto) Energieatlas NRW Ellen Grothues, Christina Seidenstücker, Dr. Barbara Köllner Koordinierungsstelle Klimaschutz, Klimawandel LANUV NRW Ziel: Ausbau Windkraft in NRW (15% in

Mehr

P. Schütz. Der neue NRW-Leitfaden Windenergie Arten-/Habitatschutz - Vereinbarkeit von Energiewende und dem Erhalt der Biodiversität -

P. Schütz. Der neue NRW-Leitfaden Windenergie Arten-/Habitatschutz - Vereinbarkeit von Energiewende und dem Erhalt der Biodiversität - P. Schütz Der neue NRW-Leitfaden Windenergie Arten-/Habitatschutz - Vereinbarkeit von Energiewende und dem Erhalt der Biodiversität - 03.04.2014 Dr. Ernst-Friedrich Kiel MKULNV, Referat III-4 (Biotop-

Mehr

Windenergie in Waldgebieten mit Praxisbezug aus der Planung

Windenergie in Waldgebieten mit Praxisbezug aus der Planung Windenergie in Waldgebieten mit Praxisbezug aus der Planung Jörg Dürr-Pucher Heidelberg, 08.06.2013 08.06.2013 1 Themen 1. Politische Vorgaben 2. Wind in Baden-Württemberg 3. Grundsätzliche Ziele 4. Schutzgebiete

Mehr

Windenergie in Hürtgenwald Planungstand und Ausblick

Windenergie in Hürtgenwald Planungstand und Ausblick Gemeinde Hürtgenwald Informationsabend Die Zukunft regenerativer Energien in Hürtgenwald: Biogas, Photovoltaik und Windkraft! Windenergie in Hürtgenwald Planungstand und Ausblick Gliederung Standortuntersuchung

Mehr

Windkraft und Artenschutz

Windkraft und Artenschutz RAin U. Philipp-Gerlach Stuttgart 23.06.2012 Informationsdienst Umweltrecht (IDUR) www.idur.de Artenschutz und Windkraft Sind die sog. Zugriffsverbote gem. 44 Abs. 1 BNatSchG durch die Errichtung einer

Mehr

Konzeptionelle Überlegungen für ein Windkonzept (WIKO) für die Stadt Augsburg

Konzeptionelle Überlegungen für ein Windkonzept (WIKO) für die Stadt Augsburg Stadt Augsburg Konzeptionelle Überlegungen für ein Windkonzept (WIKO) für die Stadt Augsburg Fassung vom 15.03.2012 Windräder auf Madeira 2010 (Foto: Ulrike Bosch) Inhaltsverzeichnis A. Erläuterungen 3

Mehr

Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg Kleiner Werder 5c 39114 Magdeburg Telefon: 03 91-5 35-0 www.wna-magdeburg.de info@wna-md.wsd.de

Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg Kleiner Werder 5c 39114 Magdeburg Telefon: 03 91-5 35-0 www.wna-magdeburg.de info@wna-md.wsd.de Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg Kleiner Werder 5c 39114 Magdeburg Telefon: 03 91-5 35-0 www.wna-magdeburg.de info@wna-md.wsd.de Impressum Herausgeber: Wasserstraßen-Neubauamt Magdeburg Stand: Oktober

Mehr

An den Landkreis Göttingen Amt für Kreisentwicklung und Bauen Reinhäuser Landstraße 4 37083 Göttingen Musterstadt, Datum

An den Landkreis Göttingen Amt für Kreisentwicklung und Bauen Reinhäuser Landstraße 4 37083 Göttingen Musterstadt, Datum Musterstrasse 10 37083 Göttingen Musterstadt, Datum Stellungnahme zum Entwurf Regionales Raumordnungsprogramm 2014 für den als Bewohner des Landkreises Göttingen mache ich folgende Eingabe: Böden sollen

Mehr

Aktuelles zu Windkraftanlagen im Landkreis Freising Vorgaben Umweltminister Söder Auswirkungen der Radaranlage

Aktuelles zu Windkraftanlagen im Landkreis Freising Vorgaben Umweltminister Söder Auswirkungen der Radaranlage Aktuelles zu Windkraftanlagen im Landkreis Freising Vorgaben Umweltminister Söder Auswirkungen der Radaranlage 1 Vorgaben Umweltminister Söder 410 Windräder sind zur Zeit in Bayern vorhanden In den nächsten

Mehr

Avifauna und Windenergieanlagen

Avifauna und Windenergieanlagen Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Avifauna und Windenergieanlagen Windenergieausbau und Umweltbelange in Einklang bringen Deutsch-französischer Erfahrungsaustausch, 26.09.2013

Mehr

Großräumig übergreifender Biotopverbund. in der Landschaftsrahmenund Regionalplanung

Großräumig übergreifender Biotopverbund. in der Landschaftsrahmenund Regionalplanung Großräumig übergreifender Biotopverbund in der Landschaftsrahmenund Regionalplanung 1 von 30 1 Gliederung 1. Allgemeiner Überblick Planungsverband Region Chemnitz derzeitiger Rechtsstand 2. Biotopverbund

Mehr

Auswirkungen von Windenergie im Wald auf Natur und Landschaft

Auswirkungen von Windenergie im Wald auf Natur und Landschaft Auswirkungen von Windenergie im Wald auf Natur und Landschaft Informationsveranstaltung Windkraft im Ebersberger Forst Dipl.-Ing. Assessor Jens Lüdeke Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Mehr

Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen in Oberfranken unter dem Aspekt des Landschaftsschutzes

Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen in Oberfranken unter dem Aspekt des Landschaftsschutzes Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen in Oberfranken unter dem Aspekt des Landschaftsschutzes Bereich (Behörde) Arial Regular 16pt Christiane Odewald Regionsbeauftragte Oberfranken-West Bad Blankenburg,

Mehr

Anhang XIII: Gliederung und Checkliste einer Zusammenfassung der Angaben nach 11 UVPG

Anhang XIII: Gliederung und Checkliste einer Zusammenfassung der Angaben nach 11 UVPG Umwelt-Leitfaden des Eisenbahn-Bundesamtes Anhang XIII, 41 Anhang XIII: Gliederung und Checkliste einer Zusammenfassung der Angaben nach 11 UVPG Die nachfolgende Gliederung kann bei der Erstellung der

Mehr

Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen Regionalforstamt Hochstift Stiftsstr. 15, 33014 Bad Driburg Stadt Büren - Der Bürgermeister Abteilung Planen/Bauen/Umwelt Königsstraße 16 33142 Büren 05.09.2014

Mehr

Variantenuntersuchung Einführung

Variantenuntersuchung Einführung 380-kV-Leitung Wahle - Mecklar Planfeststellungsverfahren Variantenuntersuchung Einführung Einführung Variantenuntersuchung Übersicht Welche Varianten werden untersucht? Welche Kriterien gehen in die Variantenentscheidung

Mehr

Definition und Abgrenzung des Biodiversitätsschadens

Definition und Abgrenzung des Biodiversitätsschadens Fachtagung Schöner Schaden! Biodiversitätsschäden in der Umwelthaftungsrichtlinie Definition und Abgrenzung des Biodiversitätsschadens Universität für Bodenkultur Wien Department für Raum, Landschaft und

Mehr

Genehmigungsrechtliche Aspekte des Zuckerrübeneinsatzes in der Biogasanlage

Genehmigungsrechtliche Aspekte des Zuckerrübeneinsatzes in der Biogasanlage Genehmigungsrechtliche Aspekte des Zuckerrübeneinsatzes in der Biogasanlage Harald Wedemeyer Rechtsanwalt Folie 1 RA Harald Wedemeyer Einführung Was müssen Anlagenbetreiber beim Einsatz von Rüben in Biogasanlagen

Mehr

1. Grundsätzliches 2. Die Kritik 3. Der Weg

1. Grundsätzliches 2. Die Kritik 3. Der Weg 1. Grundsätzliches 2. Die Kritik 3. Der Weg 1 Grundsätzliches zur Energiewende - die Umweltverbände unterstützen ausdrücklich das Ziel der LR, bis 2030 Strom bilanziell zu 100% aus erneuerbaren Energien

Mehr

Neuabgrenzung des Vorranggebietes

Neuabgrenzung des Vorranggebietes Regionalverband Donau-Iller 5. Teilfortschreibung Nutzung der Windkraft S. 1 Standort-Nr. Standort- Name Landkreis(e) Kommune(n) Fläche in ha Anzahl möglicher Anlagen BW-13 Uttenweiler - Sauggart Biberach

Mehr

Stadt Arnsberg. Anregungen Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange

Stadt Arnsberg. Anregungen Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange Stadt Arnsberg Umweltbezogene Stellungnahmen der Behörden, sonstigen Träger öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit im Rahmen der Offenlegung zur Aufhebung der Konzentrationszone für Windkraftanlagen

Mehr

Windenergie im Wald. Planung, Errichtung und Betrieb. Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg

Windenergie im Wald. Planung, Errichtung und Betrieb. Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg Windenergie im Wald Planung, Errichtung und Betrieb Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg Haus Düsse»Energielehrschau - Sondertag Windkraft 2013«Bad Sassendorf, 21. März 2013

Mehr

Bundesländer Erlass / Empfehlung / Hinweispapier Vorrang Vorbehalt Eignung Anmerkungen. Nein Nein Ja

Bundesländer Erlass / Empfehlung / Hinweispapier Vorrang Vorbehalt Eignung Anmerkungen. Nein Nein Ja (BundLänder Initiative Windenergie, Stand Mai 2013) Informationsgrundlage (HINWEIS: Einige schreiben aktuell ihre Empfehlungen fort, sodass die Angaben zu überprüfen sind.) Gebietskategorien zur Ausweisung

Mehr

Windenergieerlass & Leitfaden Windkraft im Wald in NRW

Windenergieerlass & Leitfaden Windkraft im Wald in NRW Windenergieerlass & Leitfaden Windkraft im Wald in NRW Maßgebliche NRW-spezifische Empfehlungen: Windenergie-Erlass, 11.07.2011 Leitfaden Rahmenbedingungen für Energieanlagen auf Waldflächen, 2012 Potentialstudie,

Mehr

Entwurf Gliederung des Umweltberichts für den Offshore- Netzplan der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) in der Nordsee

Entwurf Gliederung des Umweltberichts für den Offshore- Netzplan der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) in der Nordsee Entwurf Gliederung des Umweltberichts für den Offshore- Netzplan der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) in der Nordsee 1 Kurzdarstellung des Inhalts und der wichtigsten Ziele des Offshore-Netzplans

Mehr

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG der

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG der ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG der FLÄCHENNUTZUNGSPLAN 1998 8. PUNKTUELLE ÄNDERUNG - WINDKRAFT Bekanntmachung über die Entwurfsbilligung und die öffentliche Auslegung für folgende Fläche auf Gemarkung Lauterbach:

Mehr

Gemeinde Friedland z. Hd. Herrn Schäfer Bönneker Straße 2 37133 Friedland

Gemeinde Friedland z. Hd. Herrn Schäfer Bönneker Straße 2 37133 Friedland Gemeinde Friedland z. Hd. Herrn Schäfer Bönneker Straße 2 37133 Friedland Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland Landesverband Niedersachsen e.v. Kreisgruppe Göttingen Geiststraße 2 37073 Göttingen

Mehr

Umweltauswirkungen von Erdkabeln und Freileitungen und Maßnahmen zur Minimierung

Umweltauswirkungen von Erdkabeln und Freileitungen und Maßnahmen zur Minimierung Umweltauswirkungen von Erdkabeln und Freileitungen und Maßnahmen zur Minimierung Bürgerkonferenz Stromnetzausbau und Naturschutz Erfurt, 04.09.2015 Ole Brandmeyer Deutsche Umwelthilfe Energie und Klimaschutz

Mehr

Der Blauen als Windkraftstandort aus forstlicher und naturschutzfachlicher Sicht

Der Blauen als Windkraftstandort aus forstlicher und naturschutzfachlicher Sicht Der Blauen als Windkraftstandort aus forstlicher und naturschutzfachlicher Sicht - Kurzvortrag - S k r i p t v e r s i o n Informationsveranstaltung Verein Bürgerwindrad Blauen Schliengen, 5. Mai 2011

Mehr

Einsatz von Bodenfunktionskarten in der Bauleitplanung Berlins Dr. Andreas Faensen-Thiebes Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Einsatz von Bodenfunktionskarten in der Bauleitplanung Berlins Dr. Andreas Faensen-Thiebes Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin Einsatz von Bodenfunktionskarten in der Bauleitplanung Berlins Dr. Andreas Faensen-Thiebes Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin Was Sie im Folgenden erwartet:. Einleitung: Bodenbelange in der Bauleitplanung

Mehr

Windkraft im Binnenland. Windkraft aus der Sicht des Naturschutzes. Dr. Erwin Manz

Windkraft im Binnenland. Windkraft aus der Sicht des Naturschutzes. Dr. Erwin Manz 23. Oktober 2008 / Bingen Windkraft im Binnenland Forum zur Windenergie im Energieland Rheinland-Pfalz Windkraft aus der Sicht des Naturschutzes Dr. Erwin Manz Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Mehr

Informationsveranstaltung der Gemeinde Willingen (Upland) WINDKRAFT IM UPLAND. Montag, 27.04.2015, 19.00 Uhr Schützenhalle Usseln

Informationsveranstaltung der Gemeinde Willingen (Upland) WINDKRAFT IM UPLAND. Montag, 27.04.2015, 19.00 Uhr Schützenhalle Usseln Informationsveranstaltung der Gemeinde Willingen (Upland) WINDKRAFT IM UPLAND Montag, 27.04.2015, 19.00 Uhr Schützenhalle Usseln l Geplanter Ablauf der Veranstaltung 1. Kurzvortrag über den Sachstand Windenergie

Mehr

Stadt Porta Westfalica

Stadt Porta Westfalica Stadt Porta Westfalica Konzentrationszonen für Windenergieanlagen Erörterungstermin im Rahmen der 103. FNP-Änderung 07.01.2013 Sachgebiet Stadtplanung Dipl.-Ing. Björn Sassenberg Vorgeschichte Bereits

Mehr

(2) Die Gemeinden sind angehalten, der Windkraft substantiellen Raum zu geben dies wird hier so gut wie unmöglich gemacht.

(2) Die Gemeinden sind angehalten, der Windkraft substantiellen Raum zu geben dies wird hier so gut wie unmöglich gemacht. Stellungnahme der Vereinigung für Stadt-, Regional-, und Landesplanung (SRL) zum Gesetzesentwurf zur Änderung der BayBO Mindestabstände für Windkraftanlagen a) Zum Gesetzentwurf generell: (1) Durch den

Mehr

FLOTWEDEL SAMTGEMEINDE LANDKREIS CELLE FLÄCHENNUTZUNGSPLAN 17. ÄNDERUNG BEGRÜNDUNG. gemäß 3 (1) BauGB gemäß 4 (1) BauGB. Stand der Planung 11.2.

FLOTWEDEL SAMTGEMEINDE LANDKREIS CELLE FLÄCHENNUTZUNGSPLAN 17. ÄNDERUNG BEGRÜNDUNG. gemäß 3 (1) BauGB gemäß 4 (1) BauGB. Stand der Planung 11.2. SAMTGEMEINDE FLOTWEDEL LANDKREIS CELLE FLÄCHENNUTZUNGSPLAN 17. ÄNDERUNG BEGRÜNDUNG Stand der Planung 11.2.2013 gemäß 3 (1) BauGB gemäß 4 (1) BauGB BÜRO KELLER LOTHRINGER STRASSE 15 30559 HANNOVER 1. Aufstellung

Mehr

Probleme bei der Kompensation von Windkraftanlagen aus der Sicht eines Projektierers. Bingen, 29. Juni 2015 Markus Pauly juwi Energieprojekte GmbH

Probleme bei der Kompensation von Windkraftanlagen aus der Sicht eines Projektierers. Bingen, 29. Juni 2015 Markus Pauly juwi Energieprojekte GmbH Probleme bei der Kompensation von Windkraftanlagen aus der Sicht eines Projektierers Bingen, 29. Juni 2015 Markus Pauly juwi Energieprojekte GmbH Probleme bei der Kompensation von Windkraftanlagen aus

Mehr

Windenergie und Naturschutz

Windenergie und Naturschutz Windenergie und Naturschutz Mathias Reitberger Rechtsanwalt- Fachanwalt für Verwaltungsrecht Kanzlei Augsburg Bergiusstr. 15 86199 Augsburg Tel.: 08 21 / 90 630 0 Fax: 08 21 / 90 630 11 E- Mail: kanzlei@meidert-

Mehr

Thema Bebauungsplan Krähenbach, 3. Änderung, Planbereich S 11, Gemarkung Scharnhausen

Thema Bebauungsplan Krähenbach, 3. Änderung, Planbereich S 11, Gemarkung Scharnhausen Vorlage 2007 Nr. 203 Planung, Baurecht Geschäftszeichen: FB 3 Rt/St 07.11.2007 ATU 21.11.2007 nö Beratung GR 12.12.2007 ö Beschluss Thema Bebauungsplan Krähenbach, 3. Änderung, Planbereich S 11, Gemarkung

Mehr

KURZSTECKBRIEF TRASSENKORRIDORSEGMENT 51

KURZSTECKBRIEF TRASSENKORRIDORSEGMENT 51 Bundesfachplanung SuedLink KURZSTECKBRIEF TRASSENKORRIDORSEGMENT 51 ÜBERBLICK Länge des Trassenkorridorsegments: 18,7 km Vorhaben: V3, V4, Stammstrecke Bundesländer: - Niedersachsen Landkreise: - Rotenburg

Mehr

WindEnergieAnlagen. (WEA) - Konzept

WindEnergieAnlagen. (WEA) - Konzept WindEnergieAnlagen (WEA) - Konzept April 2014 2 1. Zielsetzung Ziel der Landesentwicklung und Regionalplanung ist es, die Voraussetzungen für den Einsatz und die Entwicklung erneuerbarer Energien zu verbessern.

Mehr