Inhaltsverzeichnis. Allianz Maklervertrieb Zentralbereich. Seite 1 / 9

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. Allianz Maklervertrieb Zentralbereich. Seite 1 / 9"

Transkript

1 Datum: Herausgeber: L/K-MVZB-C Branche: Kranken Sachgebiet: APKV 30.1 Information für Geschäftspartner Kranken: Einführung: betriebliche Krankenversicherung Krankenhaus (FKH01) und betriebliche Krankenversicherung Krankenhaus bei Unfall (FKHU01) Zum 1. April 2012 hat die APKV die betriebliche Krankenversicherung (bkv) mit einer breiten Palette an Tarifen erfolgreich auf den Markt gebracht. Über die Einführung der betrieblichen Krankenversicherung informierten wir mit der Information für Geschäftspartner Einführung: Allianz betriebliche Krankenversicherung (bkv) am 02. April Die Produktpalette bkv wird zum 16. April 2013 mit den Tarifen betriebliche Krankenversicherung Krankenhaus (FKH01) und betriebliche Krankenversicherung Krankenhaus bei Unfall (FKHU01) sowie dem neuen Weiterversicherungstarif betriebliche Krankenversicherung Krankenhaus bei Unfall E (FKHU01E) erweitert. Inhaltsverzeichnis I. Zielgruppe... 3 II. Produktbeschreibung... 3 III. Beiträge... 4 IV. Verkaufsrichtlinien Versicherungsfähigkeit und Befristung Weiterversicherung nach Ausscheiden aus dem berechtigten Personenkreis Kombinationsmöglichkeiten Rückdatierungs- und Vordatierungsmöglichkeiten Kindernachversicherung (KN) Anwartschaftsversicherung... 6 V. Garantierte Beitragsentlastung im Alter (V-Variante)... 6 VI. Einführungstermin, Policierung und Antragsannahme... 6 VII. Verkaufssysteme (KV-Profi, Maklerportal)... 7 VIII. Risikoprüfung und Wartezeiten... 7 IX. Kundenunterlagen... 8 X. Kunden- und Vermittlernutzen... 8 XI. Courtage... 8 XII. Druckstücke... 8 Seite 1 / 9

2 1. Allgemeine Versicherungsbedingungen Verkaufsunterlagen... 9 XIII. Anlagen... 9 Seite 2 / 9

3 I. Zielgruppe Das Angebot der neuen bkv-tarife richtet sich an alle Unternehmen, Firmen und Betriebe, auch bereits bestehende bav- und bkv-firmenkunden, mit dem Wunsch nach einer stationären betrieblichen Krankenversicherung. Der Tarif betriebliche Krankenversicherung Krankenhaus (bkv- Krankenhaus) kann nur Firmen angeboten werden, die mindestens 50 Mitarbeiter versichern wollen. Für den Tarif betriebliche Krankenversicherung Krankenhaus bei Unfall (bkv-krankenhaus bei Unfall) ist wie bisher eine Mitarbeiterzahl von 10 Personen ausreichend. Die beiden Krankenhaus-Tarife können nur für gesetzlich versicherte Mitarbeiter abgeschlossen werden. II. Produktbeschreibung Die Tarife bkv-krankenhaus und bkv-krankenhaus bei Unfall umfassen folgende Leistungen: Wahlleistungen im Krankenhaus, d.h. Unterkunft im Zweibettzimmer und wahl- und belegärztliche Behandlungen (zum Teil wird hierbei eine Vorleistung der GKV vorausgesetzt). Zudem sind Serviceleistungen bei stationärer Heilbehandlung in einem Krankenhaus (z.b. persönlicher Ansprechpartner bei der APKV, Nennung von Kliniken und Assistance-Diensten) und die Wunschverlegung in ein anderes Krankenhaus innerhalb Deutschlands in den Tarifen enthalten. Des Weiteren werden verbleibende Kosten nach Vorleistung der GKV für im Krankenhaus durchgeführte ambulante Operationen gemäß geltendem Katalog nach 115 b Absatz 1 Nummer 1 des Fünften Buchs Sozialgesetzbuch (SGB V) mit Ausnahme von Leistungen im Rahmen einer zahnärztlichen Behandlung einschließlich Anästhesie und intraoperativer Leistungen und Vor- und Nachuntersuchung erstattet. Im Tarif bkv-krankenhaus bei Unfall besteht die Einschränkung, dass nur die medizinisch notwendige Heilbehandlung wegen eines Unfalls als Versicherungsfall gilt. Dabei umfasst der grundlegende Unfallbegriff folgendes: ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis (Unfallereignis) unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet. Gesundheitsschäden durch Unfälle, die die versicherte Person bei rechtmäßiger Verteidigung oder bei Bemühung zur Rettung von Menschenleben, Sachen oder Tieren erleidet, gelten als unfreiwillig eingetreten. Seite 3 / 9

4 Ein Unfall liegt auch vor, wenn durch erhöhte Kraftanstrengung an Gliedmaßen oder Wirbelsäule unmittelbar ein Gelenk verrenkt wird oder Muskeln, Sehnen, Bänder oder Kapseln gezerrt oder zerrissen werden. Detaillierte Informationen zum Begriff Unfall können den entsprechenden Versicherungsbedingungen entnommen werden. Detaillierte Informationen zu den Leistungen finden Sie in der Anlage 1 ( Leistungsübersichten ). Einen aktuellen Überblick zum gesamten Portfolio der bkv-tarife finden Sie in der Anlage 2 ( Überblick zu den bkv-tarifen ). III. Beiträge Monatliche Beitragsraten in EUR für Tarif Eintrittsalter bis vollendetes Lebensjahr (Männer und Frauen) bis 40 bis 60 bis 70 bkv-krankenhaus (FKH01) 20,80 EUR 29,98 EUR 58,06 EUR bkv-krankenhaus bei Unfall (FKHU01) 4,94 EUR Der Beitrag für die nächst höhere Altersstufe muss jeweils nach Ablauf des Monats gezahlt werden, in dem die versicherte Person das entsprechende Alter erreicht hat. Sowohl die bkv-tarife als auch der Weiterversicherungstarif sind nach Art der Schadensversicherung kalkuliert. Das bedeutet, dass keine Alterungsrückstellungen gebildet werden. IV. Verkaufsrichtlinien 1. Versicherungsfähigkeit und Befristung In den Tarifen bkv-krankenhaus und bkv-krankenhaus bei Unfall sind nur Personen versicherungsfähig, die zum versicherbaren Personenkreis des Gruppenversicherungsvertrages gehören und bei einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind. Seite 4 / 9

5 Bei Ausscheiden aus dem versicherbaren Personenkreis des Gruppenversicherungsvertrags bzw. bei Wegfall der Versicherungsfähigkeit (z.b. bei Wechsel aus der GKV in die PKV, bei Arbeitgeberwechsel des Arbeitnehmers oder bei Beginn des Ruhestands) endet der jeweilige bkv-tarif. Die Versicherung in den bkv-tarifen endet spätestens zum Ende des Monats, in dem die versicherte Person 70 Jahre alt wird. In den Tarifen bkv-krankenhaus und bkv-krankenhaus bei Unfall gilt analog zum Tarif bkv-krankentagegeld die Besonderheit, dass keine Kollektive mit signifikantem Anteil an Berufsgruppe D abgesichert werden können. Im Tarif betriebliche Krankenversicherung Krankenhaus bei Unfall E (bkv- Krankenhaus bei Unfall E) sind ebenfalls nur Personen versicherungsfähig, die bei einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind. Bitte beachten Sie dazu das nachfolgende Kapitel Weiterversicherung nach Ausscheiden aus dem berechtigten Personenkreis. 2. Weiterversicherung nach Ausscheiden aus dem berechtigten Personenkreis Für den Tarif bkv-krankenhaus bei Unfall gibt es wie in den bestehenden bkv-tarifen eine Weiterversicherungsvariante. Bei Ausscheiden aus dem versicherbaren Personenkreis des Gruppenvertrags (z.b. bei Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses) und bestehender Versicherungsfähigkeit können die versicherten Personen das Versicherungsverhältnis im Tarif bkv-krankenhaus bei Unfall E als Versicherungsnehmer fortführen. Die Aufnahme in den Weiterversicherungstarif ist bis zum vollendeten 71. Lebensjahr möglich. Die Tarife bkv-krankenhaus bei Unfall und bkv-krankenhaus bei Unfall E sind leistungsgleich, abgesehen davon, dass im Weiterversicherungstarif kein Versicherungsschutz bei Unfällen, die sich bei der Ausübung von risikoreichen Sportarten (z.b. Motorrennsport, Drachenfliegen und Bungeejumping) ereignen, besteht. Im Tarif bkv Krankenhaus gibt es, anders als in den bestehenden bkv- Tarifen, kein integriertes Weiterversicherungsrecht. Unabhängig davon ist die Einführung einer Weiterversicherungsmöglichkeit zum Juli 2013 vorgesehen. Über die besonderen Regelungen hierzu werden wir Sie gesondert informieren. 3. Kombinationsmöglichkeiten Die Tarife bkv-krankenhaus und bkv-krankenhaus bei Unfall sind nicht zusammen abschließbar. Beide Tarife können aber jeweils mit allen anderen bkv- Tarifen kombiniert werden. Seite 5 / 9

6 4. Rückdatierungs- und Vordatierungsmöglichkeiten Der Beginn der Versicherung kann bis zum Ersten des Monats, der dem Monat der Antragsstellung vorausgeht, rückdatiert werden, jedoch nicht vor den Beginn des Gruppenversicherungsvertrags. Der Versicherungsbeginn kann bis zu 6 Monate vordatiert werden. 5. Kindernachversicherung (KN) Bei Absicherung mindestens eines Elternteils im Tarif bkv-krankenhaus bei Unfall findet die Kindernachversicherung gemäß 198 VVG im Tarif bkv-krankenhaus bei Unfall E statt. Die Möglichkeit der Kindernachversicherung bei bestehendem Tarif bkv- Krankenhaus ist erst mit Einführung der Weiterversicherungsmöglichkeit zum Juli vorgesehen. Hierüber werden wir Sie dann gesondert informieren. 6. Anwartschaftsversicherung In den Tarifen bkv-krankenhaus, bkv-krankenhaus bei Unfall und bkv- Krankenhaus bei Unfall E gibt es keine Anwartschaftsversicherung bzw. Risikoanwartschaftsversicherung. V. Garantierte Beitragsentlastung im Alter (V-Variante) Die V-Variante ist für die bkv-tarife bzw. den Weiterversicherungstarif nicht vorgesehen. VI. Einführungstermin, Policierung und Antragsannahme Die Tarife bkv-krankenhaus und bkv-krankenhaus bei Unfall werden zum 16. April 2013 eingeführt. Eine Antragsaufnahme und Policierung ist ab diesem Zeitpunkt möglich. Der früheste technische Versicherungsbeginn ist der 1. April Die Integration der neuen bkv-tarife in den KV-Profi und im Maklerportal (bkvonline) erfolgt im Juli. Eine Antragstellung ist in allen Fällen, in denen u.a. einer der beiden Tarife abgeschlossen werden soll, zunächst nur per pdf-antrag und Excelliste möglich. Seite 6 / 9

7 Für die Zeit bis zur Implementierung in den Verkaufssystemen haben wir folgenden Verkaufs-/Antragsprozess: Die Beiträge können über den Versicherungsvorschlag für betriebliche Krankenversicherung (bkv) im pdf-vorschlagstool berechnet werden. Für die Antragsstellung gibt es einen eigenen pdf-antrag zur Anmeldung von Mitarbeitern zur betrieblichen Krankenversicherung. Dieser fasst maximal 20 Personen. Eine weitere Alternative bietet die Antragstellung per Muster-Excelliste. Dies ist ebenfalls für größere Personenanzahlen möglich. Der Vermittler sendet den pdf-antrag oder die Excelliste an K-FK-AV (GPK- Sie können für den Antragsprozess folgende Formulare verwenden: Formulare Versicherungsvorschlag für betriebliche Krankenversicherung (bkv) Anmeldung von Mitarbeitern zur betrieblichen Krankenversicherung (bkv) Druckstücknummer und Gültigkeit SO Z0 (02V) gültig vom SO Z0 (00) 7.11 VII. Verkaufssysteme (KV-Profi, Maklerportal) Die Einführung der neuen Tarife bkv-krankenhaus und bkv-krankenhaus bei Unfall im KV-Profi ist für das Update Juli 2013 (KW 29 / 2013) vorgesehen. Die Einführung der Tarife im Maklerportal (bkvonline) ist ebenfalls für Juli 2013 geplant. Wird eine betriebliche Krankenversicherung ohne die neuen Tarife bkv- Krankenhaus und bkv-krankenhaus bei Unfall beantragt, kann die Antragstellung wie bisher auch durch elektronisches Einlesen der Mitarbeiterdaten in den KV-Profi und Maklerportal (bkvonline) erfolgen. VIII. Risikoprüfung und Wartezeiten In den Tarifen bkv-krankenhaus und bkv-krankenhaus bei Unfall findet im Rahmen der arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Krankenversicherung keine Gesundheitsprüfung statt. Dies gilt auch bei Weiterversicherung im Tarif bkv-krankenhaus bei Unfall E. Die Tarife bkv-krankenhaus und bkv-krankenhaus bei Unfall haben keine Wartezeiten. Dies gilt auch bei Weiterversicherung im Tarif bkv-krankenhaus bei Unfall E. Seite 7 / 9

8 IX. Kundenunterlagen Wie bei den bisherigen bkv-tarifen erhält der Arbeitgeber als Versicherungsnehmer nach Abschluss der einzelnen Versicherungen einen Versicherungsschein, aus dem er alle versicherten Personen und den Versicherungsbeitrag ersehen kann. Zudem erhält er bei Abschluss des Gruppenversicherungsvertrages die AVB und das VIB. Die Mitarbeiter als versicherte Personen erhalten neben dem Kundenanschreiben eine Bescheinigung für den Versicherten, ein Ersteinreicherblatt sowie ein Leistungsinformationsblatt (LIB). Ein Produktinformationsblatt (PIB) wird - wie bisher auch - für die bkv-tarife nicht benötigt. X. Kunden- und Vermittlernutzen Für die Arbeitgeber wird neben einer erhöhten Attraktivität zur Gewinnung und Bindung ihrer wertvollen Mitarbeiter auch eine weitere Möglichkeit zur Reduktion von Krankentagen durch eine optimale stationäre Versorgung geboten. Die abgesicherten Arbeitnehmer erhalten den Versicherungsschutz von ihrem Arbeitgeber finanziert und genießen im Krankenhaus Privatpatientenstatus. Durch die Erweiterung des bkv-tarif-portfolios bieten wir im Bereich der arbeitgeberfinanzierten Krankenversicherung eine sehr breite Tarifpalette an, die nun auch den Stationärbereich umfasst. XI. Courtage Für die Tarife bkv-krankenhaus und bkv-krankenhaus bei Unfall gelten die gleichen Regelungen wie für die bereits bestehende Produktpalette der bkv. Bitte beachten Sie hierzu die Ausführungen unter Courtage in der Information für Geschäftspartner Einführung: Allianz betriebliche Krankenversicherung (bkv) vom 02. April XII. Druckstücke 1. Allgemeine Versicherungsbedingungen Folgende AVB gelten für die bkv-tarife: Seite 8 / 9

9 Versicherungsbedingungen Private Krankenversicherung Allgemeine Regelungen zum Baustein Allianz betriebliche KV - Spezial-Krankheitskosten-Versicherung (Gruppenversicherung) (Teil A Ziffer 1) Tarifbedingungen für den Tarif betriebliche KV Krankenhaus - Gruppenversicherung (Teil A Ziffer 2) Tarifbedingungen für den Tarif betriebliche KV Krankenhaus bei Unfall - Gruppenversicherung (Teil A Ziffer 2) B B B Es schließen sich die Teile B Pflichten für alle Bausteine (B4 51 B BK) und C Allgemeine Regelungen (B4 51 C BK) der Versicherungsbedingungen Private Krankenversicherung an. Folgende AVB gelten für den Weiterversicherungstarif: Versicherungsbedingungen Private Krankenversicherung Allgemeine Regelungen zum Baustein Spezial-Krankheitskosten- Versicherung (Teil A Ziffer 1) Tarifbedingungen für den Tarif betriebliche KV Krankenhaus bei Unfall E - Einzelversicherung (Teil A Ziffer 2) B B4 U Es schließen sich die Teile B - Pflichten für alle Bausteine (B4 51-B-EK) und C - Allgemeine Regelungen (B4 51-C-EK) der Versicherungsbedingungen Private Krankenversicherung an. 2. Verkaufsunterlagen Für die Kunden- und Vermittleransprache wurden folgende Unterlagen, die ab 13. Mai 2013 bestellbar sind, neu entwickelt: Arbeitnehmermaterial Arbeitnehmerinformation Krankenhaus Arbeitnehmerinformation Krankenhaus bei Unfall Druckstücknummer MMK 0119Z0 MMK 0129Z0 Die bereits bestehenden Verkaufsunterlagen wurden soweit erforderlich überarbeitet. XIII. Anlagen Anlage 1: Leistungsübersichten der Tarife betriebliche KV Krankenhaus / betriebliche KV Krankenhaus bei Unfall Anlage 2: Überblick zu den bkv-tarifen Seite 9 / 9

Kranken: Neueinführung des Tarifs ZahnFit (ZF02) und Ablösung des Tarifs ZahnFit (ZFN)

Kranken: Neueinführung des Tarifs ZahnFit (ZF02) und Ablösung des Tarifs ZahnFit (ZFN) Datum: 28.09.2015 Herausgeber: L/K-MVZB-K Branche: Kranken Sachgebiet: APKV 30.1 Information für Geschäftspartner (IfGP) Kranken: Neueinführung des Tarifs ZahnFit (ZF02) und Ablösung des Tarifs ZahnFit

Mehr

Kranken: Einführung des stationären Zusatztarifs Krankenhaus bei Unfall (KHU02) zum 01. Januar 2015

Kranken: Einführung des stationären Zusatztarifs Krankenhaus bei Unfall (KHU02) zum 01. Januar 2015 Datum:10.12.2014 Herausgeber: L/K-MVZB-K Branche: Kranken Sachgebiet: APKV 30.1 Information für Geschäftspartner Kranken: Einführung des stationären Zusatztarifs Krankenhaus bei Unfall (KHU02) zum 01.

Mehr

Die betriebliche Krankenversicherung der APKV

Die betriebliche Krankenversicherung der APKV Datum: 02.04.2012 Herausgeber: L/K-MVZB-C Branche: Krankenversicherung Sachgebiet: APKV Nr. 30.1 Information für Geschäftspartner: Die betriebliche Krankenversicherung der APKV Mit der betrieblichen Krankenversicherung

Mehr

Kranken: Tarif bkv Krankenhaus (FKH01): Integrierte Option auf Weiterversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Kranken: Tarif bkv Krankenhaus (FKH01): Integrierte Option auf Weiterversicherung ohne Gesundheitsprüfung Un Datum: 01.09.2015 Herausgeber: L/K-MVZB-K Branche: Kranken Sachgebiet: APKV 30.1 Information für Geschäftspartner Kranken: Tarif bkv Krankenhaus (FKH01): Integrierte Option auf Weiterversicherung ohne

Mehr

Der Tarif bkv VorsorgeExtra (FAVE01) kann im Rahmen einer bkv zukünftig u.a. ergänzend zum Tarif bkv Vorsorge (FAV01) angeboten werden.

Der Tarif bkv VorsorgeExtra (FAVE01) kann im Rahmen einer bkv zukünftig u.a. ergänzend zum Tarif bkv Vorsorge (FAV01) angeboten werden. Datum: 30.09.2016 Herausgeber: L/K-MVZB-K Branche: Kranken Sachgebiet: APKV 30.1 Information für Geschäftspartner (IfGP) Kranken: Einführung Tarif bkv VorsorgeExtra (FAVE01, FAVE01E) und Tarif bkv Zahnbehandlung

Mehr

Information für Geschäftspartner Kranken: Neueinführung der staatlich geförderten ergänzenden Pflegeversicherung Tarif PflegeBahr (PZTG02)

Information für Geschäftspartner Kranken: Neueinführung der staatlich geförderten ergänzenden Pflegeversicherung Tarif PflegeBahr (PZTG02) Datum: 29.01.2013 Herausgeber: L/K-MVZB-C Branche: Kranken Sachgebiet: APKV 30.1 Information für Geschäftspartner Kranken: Neueinführung der staatlich geförderten ergänzenden Pflegeversicherung Tarif PflegeBahr

Mehr

Information für Geschäftspartner Kranken: Jahresendgeschäft 2014

Information für Geschäftspartner Kranken: Jahresendgeschäft 2014 Datum: 17.11.2014 Herausgeber: L/K-MVZB-K Branche: Kranken Sachgebiet: APKV 30.1 Information für Geschäftspartner Kranken: Jahresendgeschäft 2014 Mit dieser Information für Geschäftspartner informieren

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Förder-Pflege Tarif KFP. DKV Deutsche Krankenversicherung AG PFLEGEMONATSGELDVERSICHERUNG

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Förder-Pflege Tarif KFP. DKV Deutsche Krankenversicherung AG PFLEGEMONATSGELDVERSICHERUNG DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Förder-Pflege Tarif KFP PFLEGEMONATSGELDVERSICHERUNG ERGÄNZUNG ZUR PRIVATEN UND ZUR SOZIALEN PFLEGEPFLICHTVERSICHERUNG

Mehr

Vertrag über die Betriebliche Krankenversicherung - Gruppenversicherung - (Tarife BKV) zwischen

Vertrag über die Betriebliche Krankenversicherung - Gruppenversicherung - (Tarife BKV) zwischen Vertrag über die Betriebliche Krankenversicherung - Gruppenversicherung - (Tarife BKV) zwischen Firma XXXXXX Adresse 1 Adresse 2 (Versicherungsnehmer) KG- und Bayerische Beamtenkrankenkasse AG Maximilianstraße

Mehr

Teil II gilt nur in Verbindung mit den AVB Teil I für Ergänzungsversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung (Druckstück B 161)

Teil II gilt nur in Verbindung mit den AVB Teil I für Ergänzungsversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung (Druckstück B 161) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Teil II (Tarif) für den KombiMed Tarif SHR FÜR GKV-VERSICHERTE KRANKHEITSKOSTENVERSICHERUNG Teil II gilt nur in Verbindung

Mehr

Information für Geschäftspartner

Information für Geschäftspartner Datum: 10.12.2014 Herausgeber: L/K-MVZB-K Branche: Kranken Sachgebiet: APKV 30.1 Information für Geschäftspartner Kranken: Einführung des optimierten Tarifs PflegetagegeldBest (PZTB03) und der Ergänzungstarife

Mehr

www.zahnzusatzversicherungen-vergleichen.com

www.zahnzusatzversicherungen-vergleichen.com Krankenversicherung Versicherte Person Herr Geburtsdatum 02.02.1974 Versicherungsbeginn 01.10.2009 Normaltarif Tarifart Monatsbeitrag in EUR Zahnersatz 70% (Tarif ZG) 19,37 ZahnPlus / Brille (Tarif BZG20)

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) TARIF PEK

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) TARIF PEK DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) TARIF PEK PFLEGEKOSTENVERSICHERUNG ERGÄNZUNG ZUR PRIVATEN UND ZUR SOZIALEN PFLEGEPFLICHTVERSICHERUNG (PPV/SPV) Die AVB umfassen

Mehr

AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG

AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) ERGÄNZUNGSTARIFE AM 9 UND SM 9 FÜR GKV-VERSICHERTE AM 9: FRÜHERKENNUNG VON KRANKHEITEN AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG

Mehr

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung für Frau überreicht durch: Bergische Assekuranzmakler GmbH Telefon: 0202-31713155 Fax: 0202-31713165 E-Mail:

Mehr

Betriebliche Krankenversicherung Krankenzusatzversorgung über den Arbeitgeber

Betriebliche Krankenversicherung Krankenzusatzversorgung über den Arbeitgeber Fachinformation Betriebliche Krankenversicherung Krankenzusatzversorgung über den Arbeitgeber Vorteile, Ablauf und rechtliche Behandlung Stand: September 2015 Alle Personen- und Funktionsbezeichnungen

Mehr

BusinessClass für Ihre Mitarbeiter und die Familie

BusinessClass für Ihre Mitarbeiter und die Familie BusinessClass für Ihre Mitarbeiter und die Familie Auch für die Familienangehörigen Ihrer Mitarbeiter hat die NBB-Zentrale einen Mehrwert geschaffen. Innerhalb von 12 Wochen nach Beginn des Rahmenvertrages

Mehr

Wichtige Angaben für die interne Weiterverarbeitung: PEZ: 5/397308. Adressangaben des Arbeitgebers (oder Firmenstempel): Name.

Wichtige Angaben für die interne Weiterverarbeitung: PEZ: 5/397308. Adressangaben des Arbeitgebers (oder Firmenstempel): Name. Wichtige Angaben für die interne Weiterverarbeitung: PEZ: 5/397308 Vermittler Nr. B.-Nr. b Adressangaben des Arbeitgebers (oder Firmenstempel): Name Anschrift Allianz Lebensversicherungs-AG Angebot / Versicherungsschein

Mehr

Kurzdarstellung des Arbeitsablaufs

Kurzdarstellung des Arbeitsablaufs Barmenia Krankenversicherung a. G. Die betriebliche Krankenversicherung der Barmenia Kurzdarstellung des Arbeitsablaufs Eine Information für Arbeitgeber Die Ausgangssituation Anmeldeverfahren Policierung

Mehr

Kranken. private Beitragsentlastung (peb) Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot der SIGNAL Krankenversicherung. intern Version 1.

Kranken. private Beitragsentlastung (peb) Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot der SIGNAL Krankenversicherung. intern Version 1. Kranken private Beitragsentlastung (peb) Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot der SIGNAL Krankenversicherung intern Version 1.1 Kranken 2 Ihre Fragen unsere Antworten (FAQ) zum neuen Angebot

Mehr

Die Vorteile der betrieblichen Gesundheitsvorsorge

Die Vorteile der betrieblichen Gesundheitsvorsorge Die Vorteile der betrieblichen Gesundheitsvorsorge Die Gruppenversicherung der Central Die Gruppenversicherung bei der Central eine gute Wahl Gemeinsam das Beste erreichen Die Central ist die älteste private

Mehr

Beruflich im Ausland und richtig krankenversichert. gruppenversicherung

Beruflich im Ausland und richtig krankenversichert. gruppenversicherung Beruflich im Ausland und richtig krankenversichert Tarif central.world und Tarif central.world50: die neue Auslands-Gruppenversicherung der Central www.gruppenversicherung.de gruppenversicherung Die Aufgabe

Mehr

Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung: allgemeine Informationen.

Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung: allgemeine Informationen. Gesundheit erhalten Informationen zum Tarifwechsel Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung: allgemeine Informationen. Für einen Tarifwechsel innerhalb der privaten Krankenversicherung (PKV) gelten

Mehr

Fragen und Antworten zu den V.I.P.-Tarifen stationär. Die Krankenzusatzversicherung der Bayerischen

Fragen und Antworten zu den V.I.P.-Tarifen stationär. Die Krankenzusatzversicherung der Bayerischen Fragen und Antworten zu den V.I.P.-Tarifen stationär Die Krankenzusatzversicherung der Bayerischen 1 Allgemeine Fragen 1. Welche Personen können sich nach den Tarifen V.I.P. stationär versichern? Versicherungsfähig

Mehr

- 1 - Wahltarife Krankentagegeld. I. Teilnahme

- 1 - Wahltarife Krankentagegeld. I. Teilnahme - 1 - Anlage II Wahltarife Krankentagegeld I. Teilnahme 1. Die Betriebskrankenkasse bietet den in 53 Abs. 6 SGB V genannten Mitgliedern Tarife zur Zahlung von Krankentagegeld zur Wahl an. Der Tarif kann

Mehr

ANTRAG AUF VEREINBARUNG EINER ANWARTSCHAFTSVERSICHERUNG

ANTRAG AUF VEREINBARUNG EINER ANWARTSCHAFTSVERSICHERUNG Krankenversicherung a. G. Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal BD.: Vers.-Nr.: ANTRAG AUF VEREINBARUNG EINER ANWARTSCHAFTSVERSICHERUNG Antragsteller (Versicherungsnehmer) Herr Frau Name, Vorname, Titel

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM Produktinformationsblatt KV Premium Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 5 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

Nachtrag Nr. 4 zur Satzung der BKK Herford Minden Ravensberg vom 1.1.2009

Nachtrag Nr. 4 zur Satzung der BKK Herford Minden Ravensberg vom 1.1.2009 Nachtrag Nr. 4 zur Satzung der BKK Herford Minden Ravensberg vom 1.1.2009 15 wird wie folgt geändert: 15 Wahltarife Krankengeld Allgemeines I Die Betriebskrankenkasse bietet den in 53 Abs. 6 SGB V genannten

Mehr

Inhalt. d) Kosten... 33

Inhalt. d) Kosten... 33 Inhalt A. Grundlagen... 13 I. Wirtschaftlicher Hintergrund... 13 II. Rechtsquellen... 14 III. Vertragliche Grundlagen... 15 IV. Kalkulatorische Grundlagen... 17 V. Grundlagen der substitutiven VI. Krankheitskostenvollversicherung...

Mehr

www.inter.de INTER QualiMed Z Die Private Krankenzusatzversicherung für Ihre optimale Behandlung im Krankenhaus

www.inter.de INTER QualiMed Z Die Private Krankenzusatzversicherung für Ihre optimale Behandlung im Krankenhaus www.inter.de INTER QualiMed Z Die Private Krankenzusatzversicherung für Ihre optimale Behandlung im Krankenhaus 1 Private Krankenzusatzversicherung So werden Sie Privatpatient im Krankenhaus INTER QualiMed

Mehr

Baustein Pflegetagegeld-Zusatzversicherung. 1. Allgemeine Regelungen zum Baustein. 1.1 Regelungen zum Versicherungsfall und zum Versicherungsschutz

Baustein Pflegetagegeld-Zusatzversicherung. 1. Allgemeine Regelungen zum Baustein. 1.1 Regelungen zum Versicherungsfall und zum Versicherungsschutz Baustein Pflegetagegeld-Zusatzversicherung Im Baustein Pflegetagegeld-Zusatzversicherung bieten wir Versicherungsschutz bei Pflegebedürftigkeit sowie, falls vereinbart, bei erheblichem allgemeinen Betreuungsbedarf

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis Produktinformationsblatt Tarif Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 2 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

Tarif vitas1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte mit stationären Leistungen

Tarif vitas1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte mit stationären Leistungen Tarif vitas1 TOP V ERSICHERUNGSFÄHIGKEIT Versicherungsfähig sind Personen, die Mitglied der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind oder im Rahmen der Familienversicherung Anspruch auf Leistungen

Mehr

PKV-Info. Der Standardtarif. nach der Rechtslage ab dem 1. Juli 2002

PKV-Info. Der Standardtarif. nach der Rechtslage ab dem 1. Juli 2002 PKV-Info Der Standardtarif nach der Rechtslage ab dem 1. Juli 2002 2 Was ist der Standardtarif? Der Standardtarif ist ein brancheneinheitlicher Tarif in der privaten Krankenversicherung (PKV) mit einem

Mehr

Tarif vitaa1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte mit ambulanten Leistungen

Tarif vitaa1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte mit ambulanten Leistungen Tarif vitaa1 TOP V ERSICHERUNGSFÄHIGKEIT Versicherungsfähig sind Personen, die Mitglied der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind oder im Rahmen der Familienversicherung Anspruch auf Leistungen

Mehr

1.2 Bei Auslandsreisen steht Ihnen der 24-Stunden-Notruf-Service mit folgenden Leistungen zur Verfügung:

1.2 Bei Auslandsreisen steht Ihnen der 24-Stunden-Notruf-Service mit folgenden Leistungen zur Verfügung: DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) TARIF UNI KRANKHEITSKOSTENVERSICHERUNG Die AVB umfassen diesen Tarif sowie (in einem gesonderten Druckstück) die Musterbedingungen

Mehr

www.heilwesen.inter.de Wechseln lohnt sich!

www.heilwesen.inter.de Wechseln lohnt sich! www.heilwesen.inter.de Wechseln lohnt sich! Ausbildung INTER JAZ 300A Basis INTER JAK U Versicherbarer Personenkreis Medizin- und Zahnmedizinstudenten sowie studierende Kinder von Medizinern und Zahnmedizinern

Mehr

Annahmerichtlinien. Versicherung. für den Abschluss von Krankenzusatzversicherungen Stand: November 2007. Inhaltsverzeichnis

Annahmerichtlinien. Versicherung. für den Abschluss von Krankenzusatzversicherungen Stand: November 2007. Inhaltsverzeichnis Versicherung Annahmerichtlinien für den Abschluss von Krankenzusatzversicherungen Stand: November 2007 Inhaltsverzeichnis 1 1.1 1.2 1.3 1.4 2 2.1 2.2 3 3.1 3.2 4 5 6 6.1 6.2 6.3 6.4 6.5 Allgemeine Richtlinien

Mehr

UnfallGiro und StartStationär: Doppelte Kraft voraus!

UnfallGiro und StartStationär: Doppelte Kraft voraus! UnfallGiro und StartStationär: Doppelte Kraft voraus! Warum StartStationär + UnfallGiro? Hoher Wunsch der Bevölkerung nach besserer Unterbringung im Krankenhaus Massive Einschränkungen nkungen der GKV

Mehr

Kranken. DENT-FEST / DENT-PLUS Die SIGNAL Krankenversicherung verdoppelt die Zahnersatz-Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen!

Kranken. DENT-FEST / DENT-PLUS Die SIGNAL Krankenversicherung verdoppelt die Zahnersatz-Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen! Kranken Aufnahme ohne Gesundheits - prüfung und ohne Wartezeiten! DENT-FEST / DENT-PLUS Die SIGNAL Krankenversicherung verdoppelt die Zahnersatz-Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen! KlinikUNFALLpur

Mehr

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV)

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Krankenhaus Tarif UZ1, KombiMed Krankenhaus Tarif UZ2 FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) Sehr

Mehr

Leistungsmerkmale KombiMed Krankenhaus. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte.

Leistungsmerkmale KombiMed Krankenhaus. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. . Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. (EINZELVERSICHERUNG) Klartext wir möchten, dass Sie uns verstehen. Und Klartext zu sprechen, heißt für uns auch, offen über Dinge zu reden. Die Übersicht

Mehr

MB/KK- und MB/KT-Kommentar

MB/KK- und MB/KT-Kommentar Bach/Moser Private Krankenversicherung MB/KK- und MB/KT-Kommentar Kommentar zu den 178 a ff. WG, zu den MB/KK und MB/KT und zu weiteren Gesetzes- und Regelwerken der Rechtspraxis in der Privaten Krankenversicherung

Mehr

Krankheitskostenversicherung. Barmenia. Versicherungen. Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal

Krankheitskostenversicherung. Barmenia. Versicherungen. Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal Krankheitskostenversicherung Barmenia Versicherungen Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal Tarif KK Inhaltsübersicht Seite für ambulante und stationäre

Mehr

Vorsorge für Ihre Mitarbeiter. Vorteile für Sie.

Vorsorge für Ihre Mitarbeiter. Vorteile für Sie. Vorsorge für Ihre Mitarbeiter. Vorteile für Sie. Leistungs- und Beitragsübersicht Alle Tarife auf einen Blick Betriebliche Krankenversicherung Das Wichtigste ist Ihre Gesundheit. Betriebliche Krankenversicherung

Mehr

Schärfen Sie Ihren Blick für wichtige Leistungen

Schärfen Sie Ihren Blick für wichtige Leistungen KOMBIMED SEHHILFEN TARIF KSHR KOMBIMED HILFSMITTEL TARIF KHMR Schärfen Sie Ihren Blick für wichtige Leistungen KOMBIMED SEHHILFEN UND HILFSMITTEL. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH VERSICHERTE. Ich vertrau

Mehr

1.1 Risikoanalyse und Risikobewältigung 3

1.1 Risikoanalyse und Risikobewältigung 3 VII Abkürzungsverzeichnis XIII Lernziele 2 1. Grundlagen 3 1.1 Risikoanalyse und Risikobewältigung 3 1.2 Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) 7 1.2.1 Die GKV als Zweig der Sozialversicherung 7 1.2.2 Geltungsbereich

Mehr

Der Pfefferminzia Newsletter für Versicherungsprofis www.pfefferminzia.de

Der Pfefferminzia Newsletter für Versicherungsprofis www.pfefferminzia.de Die Standardtarif-Affäre Die PKV hebelt das Recht der Kunden auf einen Standardtarif aus Kunden, die in den Standardtarif der Unisex-Welt eines PKV-Versicherers wechseln wollen, haben in der Regel Pech.

Mehr

Ihr persönliches Rezept gegen Zuzahlungen

Ihr persönliches Rezept gegen Zuzahlungen KOMBIMED ARZNEIMITTEL TARIF KAZM Ihr persönliches Rezept gegen Zuzahlungen KOMBIMED ARZNEIMITTEL. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH VERSICHERTE. Ich vertrau der DKV Meine Kasse bietet doch einiges. Und

Mehr

Baustein Pflegetagegeld-Zusatzversicherung. 1. Allgemeine Regelungen zum Baustein. 1.1 Regelungen zum Versicherungsfall und zum Versicherungsschutz

Baustein Pflegetagegeld-Zusatzversicherung. 1. Allgemeine Regelungen zum Baustein. 1.1 Regelungen zum Versicherungsfall und zum Versicherungsschutz 1. Allgemeine Regelungen zum Baustein Baustein Pflegetagegeld-Zusatzversicherung Im Baustein Pflegetagegeld-Zusatzversicherung bieten wir Versicherungsschutz bei Pflegebedürftigkeit sowie, falls vereinbart,

Mehr

MERKBLATT Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen der Kranken- und Pflegeversicherung zur Vermeidung von Hilfebedürftigkeit ( 26 SGB II)

MERKBLATT Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen der Kranken- und Pflegeversicherung zur Vermeidung von Hilfebedürftigkeit ( 26 SGB II) MERKBLATT Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen der Kranken- und Pflegeversicherung zur Vermeidung von Hilfebedürftigkeit ( 26 SGB II) Wer bekommt den Zuschuss? Überschreitet Ihr anzurechnendes Einkommen

Mehr

Antrag / Vertrag. Tarifgestaltung. [Bereich]: Private Krankenzusatzversicherung / Stationäre Zusatzversicherung / Topschutz

Antrag / Vertrag. Tarifgestaltung. [Bereich]: Private Krankenzusatzversicherung / Stationäre Zusatzversicherung / Topschutz [Produktscoring]: Kranken [Bereich]: Private Krankenzusatzversicherung / Stationäre Zusatzversicherung / Topschutz Erstellt am: 13.05.2015 Das Produktscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der alle wesentlichen

Mehr

Tarife der Allianz Krankenversicherung

Tarife der Allianz Krankenversicherung Allianz Private Krankenversicherungs-AG Tarife der Allianz Krankenversicherung Fragen rund um Ihre Beiträge www.allianz.de Allianz Private Krankenversicherungs-AG MMK--0059Z0 (03V) 1.10.15 Die Leistungen

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung nach Tarif SRK (Tarifwerk 2012) 26. Januar

Mehr

Private Unfallversicherung

Private Unfallversicherung Private Unfallversicherung 1. Was ist eine Private Unfallversicherung? Egal, ob auf dem Weg zur Arbeit oder zurück nach Hause, ob im Haushalt, als Heimwerker, auf der Baustelle oder in der Freizeit: Das

Mehr

Einfach eine Klasse besser Barmenia BusinessClass

Einfach eine Klasse besser Barmenia BusinessClass Barmenia BusinessClass WK 1488 01/14 So erreichen Sie uns: Barmenia Krankenversicherung a. G. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Barmenia-Allee 1 42119 Wuppertal businessclass@barmenia.de www.businessclass.barmenia.de

Mehr

Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung tritt am 1. August in Kraft

Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung tritt am 1. August in Kraft HAUSANSCHRIFT POSTANSCHRIFT Friedrichstraße 108, 10117 Berlin 11055 Berlin Pressemitteilung TEL +49 (0)30 18441-2225 FAX +49 (0)30 18441-1245 www.bundesgesundheitsministerium.de E-MAIL pressestelle@bmg.bund.de

Mehr

Kranken. Exklusive Zusatzversicherung: Das PREMIUM-Paket Tarife GE, GE-TOP-S, GE-DENT, EKH 30. Gesetzlich Versicherte

Kranken. Exklusive Zusatzversicherung: Das PREMIUM-Paket Tarife GE, GE-TOP-S, GE-DENT, EKH 30. Gesetzlich Versicherte Kranken Exklusive Zusatzversicherung: Das PREMIUM-Paket Tarife GE, GE-TOP-S, GE-DENT, EKH 30 Gesetzlich Versicherte Jetzt exklusiv zusatzversichern! Als Versicherter der gesetzlichen Krankenversicherung

Mehr

Betriebliche Altersversorgung Dienstobliegenheitserklärung

Betriebliche Altersversorgung Dienstobliegenheitserklärung Fachinformation Betriebliche Altersversorgung Dienstobliegenheitserklärung FAQ Stand November 2014 O201 txt Inhalt 1. Welche Angaben benötigen wir zur Prüfung einer vereinfachten Gesundheitsprüfung (Dienstobliegenheitserklärung

Mehr

Produktinformationsblatt Tarif vitaz1

Produktinformationsblatt Tarif vitaz1 Produktinformationsblatt Tarif vitaz1 T556 03.11 7914 für Person: Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Krankenversicherung. Bitte beachten

Mehr

Stationäre Zusatzversicherungen Komfort Start-U & Komfort-U

Stationäre Zusatzversicherungen Komfort Start-U & Komfort-U Stationäre Zusatzversicherungen Komfort Start-U & Komfort-U AXA und DBV Deutsche Beamtenversicherung Krankenversicherung Key Account Manager Oliver Martens Thomas-Nast-Str. 13b; D-67105 Schifferstadt Telefon:

Mehr

RAHMENVERTRAG. zwischen. Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt. Große Diesdorfer Str. 162. 39110 Magdeburg. - nachstehend kurz "Vertragspartner" genannt -

RAHMENVERTRAG. zwischen. Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt. Große Diesdorfer Str. 162. 39110 Magdeburg. - nachstehend kurz Vertragspartner genannt - RAHMENVERTRAG - nachstehend kurz "Vertragspartner" genannt - Erzbergerstraße 9-15 - nachstehend kurz "INTER" genannt - Seite 2 1. Gegenstand des Vertrages 4.1.4 Krankentagegeldversicherung: Gegenstand

Mehr

VERSICHERUNGSSCHUTZ FÜR MITGLIEDER GESETZLICHER KRANKENKASSEN ERGÄNZUNG ZUR GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV)

VERSICHERUNGSSCHUTZ FÜR MITGLIEDER GESETZLICHER KRANKENKASSEN ERGÄNZUNG ZUR GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Teil III TARIF GE VERSICHERUNGSSCHUTZ FÜR MITGLIEDER GESETZLICHER KRANKENKASSEN ERGÄNZUNG ZUR GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG

Mehr

Gesetzlichen KV-Schutz clever ergänzen. Besser Barmenia. Besser leben. Barmenia Leistungsübersicht

Gesetzlichen KV-Schutz clever ergänzen. Besser Barmenia. Besser leben. Barmenia Leistungsübersicht Barmenia Leistungsübersicht Gesetzlichen KV-Schutz clever ergänzen Barmenia-Ergänzungstarife für Mitglieder einer gesetzlichen Krankenversicherung. Besser Barmenia. Besser leben. Gut versichert...... beim

Mehr

StartLinie Günstiger Start in Ihre private Ergänzung

StartLinie Günstiger Start in Ihre private Ergänzung Mitglieder der GKV und deren familienversicherte Partner/Kinder StartLinie Günstiger Start in Ihre private Ergänzung Die StartLinie der Continentale: sofort flexibel innovativ www.continentale.de Die StartLinie

Mehr

Kinder brauchen besten Schutz

Kinder brauchen besten Schutz Inklusive Kieferorthopädie Kinder brauchen besten Schutz Kinder sprühen vor Lebensfreude und viel zu schnell ist was passiert. Gerade dann ist es gut zu wissen, dass sie optimal abgesichert sind. KiDSplus

Mehr

Gerne senden wir Ihnen auch unserer Informationsbroschüre: Fragen rund um Ihre Beiträge zu.

Gerne senden wir Ihnen auch unserer Informationsbroschüre: Fragen rund um Ihre Beiträge zu. Musterbrief - Beitragserhöhung in der Krankenversicherung Sehr geehrte(r)..., wir bedanken uns dafür, dass Sie uns als starkem Partner rund um Ihre Gesundheit vertrauen. Ihre vertraglichen Leistungen sichern

Mehr

Versicherbare Personen. Eintrittsalter 18-70 Jahre. Unfall-Rente bis 65 Jahre. Aufgeteilt wird in folgende Gefahrengruppen:

Versicherbare Personen. Eintrittsalter 18-70 Jahre. Unfall-Rente bis 65 Jahre. Aufgeteilt wird in folgende Gefahrengruppen: Versicherbare Personen Kinder Eintrittsalter 0-17 Jahre Erwachsene Eintrittsalter 18-70 Jahre Unfall-Rente bis 65 Jahre Aufgeteilt wird in folgende Gefahrengruppen: A = Alle nicht körperlich tätigen Frauen

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 06. Mai 2014 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung wegen Pflegebedürftigkeit

Mehr

Allianz Private Krankenversicherungs-AG

Allianz Private Krankenversicherungs-AG Allianz Private Krankenversicherungs-AG Vorschlag zur privaten Krankenversicherung Versicherungsnehmer zu versichernde Person Geburtsdatum Versicherungsbeginn Maxine Musterfrau 01.01.1985 01.01.2015 Max

Mehr

Service und Sicherheit. Informationen zur ARAG Card.

Service und Sicherheit. Informationen zur ARAG Card. ARAG Card Service und Sicherheit. Informationen zur ARAG Card. Die ARAG Card: Was Sie alles darüber wissen sollten. ARAG Card Wer erhält die ARAG Card? Jeder Versicherte erhält eine ARAG Card, z wenn Versicherungsschutz

Mehr

Anlage 3a. Musterbrief für eine Beitragserhöhung in der Krankenversicherung mit der Anlage Wichtige Hinweise. Sehr geehrte(r)...,

Anlage 3a. Musterbrief für eine Beitragserhöhung in der Krankenversicherung mit der Anlage Wichtige Hinweise. Sehr geehrte(r)..., Anlage 3a Musterbrief für eine Beitragserhöhung in der Krankenversicherung mit der Anlage Wichtige Hinweise Sehr geehrte(r)..., Ihre Gesundheit ist wertvoll. Wir bedanken uns deshalb dafür, dass Sie uns

Mehr

Testsieger DKV Pflegeversicherung Tarif PET

Testsieger DKV Pflegeversicherung Tarif PET Experte24, Elsenheimer Str. 41, 80687 München Experte24 Inh. Oliver Schmitt-Haverkamp Elsenheimer Str. 41 80687 München Tel.: 089 / 30 90 99 70 Fax: 089 / 30 90 99 77 info@pflegeversicherung.com www.pflegeversicherung.com

Mehr

Tierisch gut krankenversichert!

Tierisch gut krankenversichert! Barmenia Krankenversicherung a. G. Leistungen der Ergänzungsversicherungen für Personen, die der gesetzlichen Krankenversicherung angehören Krankenversicherung Tierisch gut krankenversichert! ... durch

Mehr

Krankenversicherung Spezial

Krankenversicherung Spezial Krankenversicherung Spezial Änderungen 2011 Wer kann sich privat versichern? Wieder einmal wurden die Gesetze zur Pflichtversicherung geändert. Bis zum letzten Jahr konnten sich Angestellte nur dann privat

Mehr

83. Nachtrag zur Satzung der SECURVITA BKK

83. Nachtrag zur Satzung der SECURVITA BKK 83. Nachtrag zur Satzung der SECURVITA BKK Der nachstehende 83. Satzungsnachtrag wird gem. 195 Abs. 1 des Sozialgesetzbuches V in Verbindung mit 90 Absatz 1 des Sozialgesetzbuches IV genehmigt. Artikel

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine Kapitalversicherung

Versorgungsvorschlag für eine Kapitalversicherung Versorgungsvorschlag für eine Kapitalversicherung der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft Darstellung für eine Risikoversicherung mit Umtauschrecht nach Tarif RU (Tarifwerk 2008)

Mehr

PKV-Info. Lohnt der Wechsel innerhalb der PKV?

PKV-Info. Lohnt der Wechsel innerhalb der PKV? PKV-Info Lohnt der Wechsel innerhalb der PKV? 2 Die Unternehmen der privaten Krankenversicherung (PKV) stehen miteinander im Wettbewerb. Das ist so gewollt, zum Nutzen der Versicherten. Denn jeder Wettbewerb

Mehr

Vermögensschaden-Haftpflicht

Vermögensschaden-Haftpflicht Risiko- und Beitragsinformationen für die Stichwort Seite Überblick 2 3 Schadenbeispiele 4 Versicherungsbedingungen 5 Seite 1 von 6 Ärzteregress-Versicherung Überblick Zielgruppen - Humanmediziner Erläuterungen

Mehr

Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung

Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung Kunde/Interessent: _ Mindeststandards: Die vom Versicherer verwendeten allgemeinen Versicherungsbedingungen dürfen in keinem einzigen Punkt Regelungen

Mehr

Unfallversicherung: AUB

Unfallversicherung: AUB Unfallversicherung: AUB ommentar zu den Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (AUB) mit Sonderbedingungen von Wolfgang Grimm 4., neubearbeitete Auflage Unfallversicherung: AUB Grimm schnell und portofrei

Mehr

FAQ Unisextarife Fragen und Antworten rund um das Thema Unisex

FAQ Unisextarife Fragen und Antworten rund um das Thema Unisex FAQ Unisextarife Fragen und Antworten rund um das Thema Unisex Der Europäische Gerichtshof hat für alle Versicherungsunternehmen festgelegt, dass ab 21.12.2012 europaweit nur noch Tarife mit einheitlichen

Mehr

Rahmenbedingungen der ERASMUS-Mobilität: kleine Versicherungskunde. ERASMUS-Regionaltagungen in Osnabrück und Bamberg am 29./30.09. und 06./07.10.

Rahmenbedingungen der ERASMUS-Mobilität: kleine Versicherungskunde. ERASMUS-Regionaltagungen in Osnabrück und Bamberg am 29./30.09. und 06./07.10. Rahmenbedingungen der ERASMUS-Mobilität: kleine Versicherungskunde Marina Palm, Referat 294 ERASMUS-Regionaltagungen in Osnabrück und Bamberg am 29./30.09. und 06./07.10.2011 Allgemeine Hinweise zum Europäischen

Mehr

Ein privates Krankentagegeld sichert die Existenz. Ich vertrau der DKV EIN MUSS FÜR FREIBERUFLER

Ein privates Krankentagegeld sichert die Existenz. Ich vertrau der DKV EIN MUSS FÜR FREIBERUFLER GRUPPENVERSICHERUNG > KOMBIMED KRANKENTAGEGELD TARIFE KGTS, KGT1, KGT2, KTAA Ein privates Krankentagegeld sichert die Existenz EIN MUSS FÜR FREIBERUFLER Ich vertrau der DKV Existenzsicherung für Freiberufler

Mehr

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV)

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Krankenhaus Tarif UZ1, KombiMed Krankenhaus Tarif UZ2 FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) Sehr

Mehr

HUMANIS. Tarif ZP PT Mannheimer Bedingungen 2009 für die Pflegetagegeldzusatzversicherung

HUMANIS. Tarif ZP PT Mannheimer Bedingungen 2009 für die Pflegetagegeldzusatzversicherung Mannheimer Krankenversicherung AG HUMANIS Tarif ZP PT Mannheimer Bedingungen 2009 für die Pflegetagegeldzusatzversicherung nach Tarif ZP PT (Mannheimer VB 2009 Pflegetagegeldzusatz ZP PT) Stand: 01.07.2009

Mehr

Persönlicher Vorschlag für Max Muster. zur privaten Krankenversicherung als unbekannt für. Vorschlag. Allianz Gruppe

Persönlicher Vorschlag für Max Muster. zur privaten Krankenversicherung als unbekannt für. Vorschlag. Allianz Gruppe , 08.07.2015 ----------------------------------------------------------------------- Persönlicher Vorschlag für Max Muster ----------------------------------------------------------------------- zur privaten

Mehr

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente

Versorgungsvorschlag für eine SofortRente Versorgungsvorschlag für eine SofortRente der Provinzial NordWest Lebensversicherung Aktiengesellschaft 06. Mai 2014 Darstellung für eine sofort beginnende Rentenversicherung mit Rentengarantiezeit nach

Mehr

Anlage zu 12 Abs. II Nr. 3 der Satzung vom 15.06.2007 Seite: 1 in der Fassung des 17. Nachtrags vom 09.12.2015, gültig ab 01.01.2016.

Anlage zu 12 Abs. II Nr. 3 der Satzung vom 15.06.2007 Seite: 1 in der Fassung des 17. Nachtrags vom 09.12.2015, gültig ab 01.01.2016. Anlage zu 12 Abs. II Nr. 3 der Satzung vom 15.06.2007 Seite: 1 3. Wahltarife Krankentagegeld Teilnahme 1. Die Bertelsmann BKK bietet den in 53 Abs. 6 SGB V genannten Mitgliedern Tarife zur Zahlung von

Mehr

Ersatzweise eine Pauschalleistung von 270 EUR bei ambulanter Entbindung.

Ersatzweise eine Pauschalleistung von 270 EUR bei ambulanter Entbindung. DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Teil III TARIF SW STATIONÄRE ERGÄNZUNGSVERSICHERUNG - WAHLLEISTUNGEN Dieser Tarif gilt nur in Verbindung mit den Allgemeinen

Mehr

Zeigen Sie den hohen Kosten die Zähne

Zeigen Sie den hohen Kosten die Zähne KOMBIMED ZAHN TARIFE KDT50 / KDT85 / KDBE Zeigen Sie den hohen Kosten die Zähne KOMBIMED ZAHN. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH VERSICHERTE. Ich vertrau der DKV Das sind Ihre Ansprüche als gesetzlich

Mehr

Die betriebliche Krankenversicherung der R+V Krankenversicherung AG

Die betriebliche Krankenversicherung der R+V Krankenversicherung AG Die betriebliche Krankenversicherung der R+V Krankenversicherung AG Kompetenzcenter KV Juni 2012 1 Inhaltsverzeichnis Notwendigkeit der betrieblichen Krankenversicherung (bkv) 3 Attraktivität der bkv der

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil des VVG................................... 1 A. Grundlagen.............................................. 1 B. Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB)..................

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Krankenhaustagegeld Tarif KKHT. DKV Deutsche Krankenversicherung AG

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Krankenhaustagegeld Tarif KKHT. DKV Deutsche Krankenversicherung AG DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Krankenhaustagegeld Tarif KKHT Tagegeldversicherung für: - vollstationäre Krankenhausbehandlung bzw. - vollstationäre

Mehr

Leitfaden zu den neuen ARAG Kostenerstattungs-Tarifen

Leitfaden zu den neuen ARAG Kostenerstattungs-Tarifen Leitfaden zu den neuen ARAG Kostenerstattungs-Tarifen Alle Gesundheitsreformen brachten vor allem empfindlich spürbare Leistungskürzungen und höhere Eigenbeteiligungen. Die aktuell diskutierten Zukunftsaussichten

Mehr

1.2 Gefördert werden kann pro Träger und Standort maximal der Aufbau von zwei Diensten aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern gemäß Ziffer I. 1.

1.2 Gefördert werden kann pro Träger und Standort maximal der Aufbau von zwei Diensten aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern gemäß Ziffer I. 1. Merkblatt Starthilfe (Stand: 01.07.2014) Das Ziel der Starthilfeförderung ist der Aufbau nachhaltiger, personenorientierter und sozialraumbezogener ambulanter Unterstützungsangebote. Zielgruppen der Förderung

Mehr

Bekanntmachung von Satzungsänderungen

Bekanntmachung von Satzungsänderungen Aushang vom 11.11. 25.11.2014 Bekanntmachung von Satzungsänderungen 18. Satzungsnachtrag der atlas BKK ahlmann vom 01.01.2010 Die Satzung der atlas BKK ahlmann vom 01.01.2010 wird wie folgt geändert: Artikel

Mehr

Vorsorgevorschlag. Leistungen Tarif Monatsbeitrag. Summe Krankenkostenversicherung(en) 26,67 Gesamtbeitrag [EUR] 26,67

Vorsorgevorschlag. Leistungen Tarif Monatsbeitrag. Summe Krankenkostenversicherung(en) 26,67 Gesamtbeitrag [EUR] 26,67 Vorsorgevorschlag Vorschlag für: Max Mustermann Versicherungsbeginn: 01.02.2013 Geschlecht: männlich Versicherungsart: Ergänzungsversicherung Geburtsdatum: 01.01.1973 Personenkreis: Arbeitnehmer Leistungen

Mehr