Elektronische Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie via D2D oder Internet

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Elektronische Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie via D2D oder Internet"

Transkript

1 Elektronische Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie via D2D oder Internet Merkblatt für Arztpraxen zur Übermittlung der Koloskopie-Dokumentation durch Datenfernübertragung an die KV Version: 2.5 Stand: Version 2.5 Seite 1 von 8 Stand:

2 Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG 3 2 VERFAHREN ZUR ELEKTRONISCHEN KOLOSKOPIE-DOKUMENTATION Welche Übermittlungsarten kann man einsetzen? Zeitpunkt der Übermittlung der Dokumentationsdaten DOKUMENTATION VIA D2D D2D-Anmeldung Teilnahmeberechtigung Koloskopie-Dokumentation Dokumentation erstellen und mit D2D versenden Adressierungsdaten des D2D-Servers der KV Nordrhein Ansprechpartner für D2D DOKUMENTATION VIA INTERNET Technische Grundlagen Internetadresse Teilnahmeberechtigung via Internet / Online-Registrierung Bedienungsanleitung Verpflichtung zur Pseudonymisierung - Datenschutz Dokumentation mit Online-Formularen erstellen Verwertungsrecht der Dokumentationsdaten Verfügbarkeit der Internetanwendung Service / Support für die Internetanwendung ANTRAG KOLOSKOPIE-DOKUMENTATION MIT D2D 8 Version 2.5 Seite 2 von 8 Stand:

3 1 Einleitung Für die Erfassung und Übertragung der elektronischen Dokumentation der Früherkennungs-Koloskopie stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung: 1. Erfassung über ein Praxisverwaltungssystem (PVS) a) Übermittlung via D2D 1 b) Übermittlung via KVNO-Portal 2. Erfassung und Übertragung über eine Internet-Anwendung (Online-Formulare über eine Internetverbindung an einem Stand-alone-PC) Die Übermittlung der Dokumentationsdaten kann ausschließlich mit diesen Verfahren erfolgen. Eine Übermittlung der Dokumentation über Datenträger (CD-R, DVD) ist nicht möglich. Dieses Merkblatt beschreibt die Anforderungen an die Arztpraxis, die im Rahmen einer Übermittlung zur Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie via Datenfernübertragung (DFÜ) an die KV Nordrhein erfüllt sein müssen. 2 Verfahren zur elektronischen Koloskopie-Dokumentation 2.1 Welche Übermittlungsarten kann man einsetzen? Die Arztpraxis entscheidet, ob die Dokumentation via D2D oder über das Internet mit Online-Formularen auf einem Stand-alone-PC an die KV Nordrhein übermittelt werden soll. a) Gründe für den D2D-Einsatz: D2D ist eine von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein und dem Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik (IBMT) entwickelte datenschutzkonforme Lösung für zwischenärztliche und sektorenübergreifende Kommunikation 2. Sie eignet sich auch für eine elektronische Dokumentation zur Früherkennungs- Koloskopie gegenüber der KV. Dies vor allem dann, wenn bereits D2D in das PVS zusammen mit einem von der KBV zertifizierten Koloskopie-Modul integriert ist. b) Gründe für Internet-Einsatz: Sofern das Softwarehaus D2D und/oder die Formularerfassung nicht eingebunden hat, Sie aber die Vorteile einer elektronischen Lösung nutzen wollen, sollten Sie sich für die Internet-Lösung entscheiden. Auch diese Lösung ist bei Einhaltung der Hard- und Softwarevoraussetzungen datenschutzkonform und sicher. 2.2 Zeitpunkt der Übermittlung der Dokumentationsdaten Spätestens mit der Abgabe der Quartalsabrechnung, die Leistungen zur Früherkennungs-Koloskopie beinhaltet, sollte sichergestellt sein, dass die Dokumentationsdaten rechtzeitig im Online-Verfahren übers Internet erfasst bzw. via D2D an die KV Nordrhein übermittelt worden sind. 1 D2D = Doctor to Doctor 2 weitere Informationen: Version 2.5 Seite 3 von 8 Stand:

4 3 Dokumentation via D2D 3.1 D2D-Anmeldung Für die Teilnahme an D2D ist eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich. Im Rahmen der Anmeldung erfolgt eine Registrierung mit Vergabe von Softwareschlüsseln. Ist D2D als Kommunikationstechnik einmal in der Praxis eingerichtet, kann es für andere Anwendungen verwendet werden, sofern das PVS die Anwendung (z.b. Online- Abrechnung mit D2D) unterstützt. Entsprechende Hinweise und Anmeldeunterlagen befinden sich in dem Merkblatt, das entweder über unsere Internetseiten ( abgerufen werden kann o- der auf Anforderung auch zugeschickt wird: D2D-Anmeldung, Merkblatt für Betriebsstätten zur D2D-Registrierung 3.2 Teilnahmeberechtigung Koloskopie-Dokumentation An der elektronischen Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie können nur berechtigte Anwender teilnehmen. Berechtigte Anwender sind Ärztinnen/Ärzte, für die seitens der Bezirksstelle eine Genehmigung zur Früherkennungs-Koloskopie vorliegt. Die Berechtigung zur Teilnahme an der elektronischen Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie via D2D bedarf einer schriftlichen Bestätigung seitens der Bezirksstelle. Den Antrag Antrag Koloskopie-Dokumentation mit D2D finden Sie in Kap Dokumentation erstellen und mit D2D versenden Mit dem von der KBV zertifizierten Programm zur Erstellung der Koloskopie- Dokumentation werden die Dokumentationsdaten erfasst. Das XPM-Prüfmodul von der KBV prüft die Daten zusätzlich auf Vollständigkeit und Korrektheit. Die Übermittlung der Dokumentationsdaten an die KV Nordrhein erfolgt komfortabel über die in das PVS integrierte Kommunikationslösung D2D. In der Regel reicht ein Knopfdruck, um die Daten nach Eingabe der jeweiligen PIN an die KV Nordrhein zu versenden. Version 2.5 Seite 4 von 8 Stand:

5 3.4 Adressierungsdaten des D2D-Servers der KV Nordrhein Bei der Einrichtung der Datenfernübertragung via D2D wird die Arztpraxis durch das betreuende Softwarehaus unterstützt. Die Eckdaten für die Adressierung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein bei der elektronischen Dokumentation D2D lauten: ISDN-Einwahlnummer zum D2D-Server der KV Nordrhein: 0211 / D2D-Teilnehmer-ID der KV Nordrhein: Die Zuordnung der Koloskopie-Dokumentation zur jeweiligen Bezirksstelle erfolgt automatisch. 3.5 Ansprechpartner für D2D Franz-Josef Eschweiler (IT in der Arztpraxis) Telefon: 0211/ Dokumentation via Internet 4.1 Technische Grundlagen Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein empfiehlt einen Internetzugang auf einem Rechner, auf dem keine personenbezogenen Daten gespeichert sind bzw. der vom Praxisverwaltungssystem physikalisch getrennt ist (Stand-Alone-PC). Wegen den mit der notwendigen Internetverbindung verbundenen Schutzmaßnahmen verweisen wir auf die Empfehlungen zur ärztlichen Schweigepflicht, zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung in Arztpraxen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und Bundesärztekammer. 3 Folgende Browser werden unterstützt: Netscape Navigator ab 6.0, Internet Explorer ab 5.5 und alle aktuellen Versionen von Mozilla (Firefox ) und Opera Internetadresse Unter der Internetadresse sind nach dem Anmelden/Einloggen die Online- Formulare zur Vorsorge-Koloskopie verfügbar: Bei der Anmeldung und bei der Dateneingabe werden die Daten grundsätzlich verschlüsselt übertragen (SSL-Verschlüsselung via https-protokoll). 4.2 Teilnahmeberechtigung via Internet / Online-Registrierung Eine Registrierung der Anwender zur Dokumentation der Früherkennungs- Koloskopie via Internet erfolgt ausschließlich online über die angegebene Websei- 3 Version 2.5 Seite 5 von 8 Stand:

6 te. Bei der Registrierung wird überprüft, ob für den beantragenden Anwender eine Genehmigung zur Durchführung der Vorsorge-Koloskopie seitens der Bezirksstelle vorliegt. Ist dies der Fall, erfolgt die Zuteilung des Benutzernamens und des Passwortes in der Regel innerhalb von 24 Stunden per , Telefon oder Fax. Das zugewiesene Passwort muss beim erstmaligen Einloggen geändert werden (Aufforderung erfolgt systemseitig). Mit der Zuteilung des Benutzernamens und des Passwortes ist implizit eine Genehmigung zur Dokumentation der Früherkennungs-Koloskopie via Internet verbunden. Eine schriftliche Mitteilung zur Teilnahmeberechtigung erfolgt nicht. Eingangsmaske nach Aufruf der URL: Bedienungsanleitung Eine Anleitung zur Bedienung des Dokumentationssystems existiert in drei Formen: als HTML-Version ins Dokumentationssystem integriert als Schnellstart-Hilfe in der Zugangsmail als persönliche telefonische Einführung über die im Kap. 4.8 angegebene Telefonnummer 4.4 Verpflichtung zur Pseudonymisierung - Datenschutz Im Rahmen der Registrierung / Anmeldung verpflichtet sich der dokumentierende Anwender zur Erfassung von pseudonymisierten Inhalten. Der Anwender unterlässt in diesem Zusammenhang die Angabe von eindeutig personenidentifizierenden Daten in den Freitextfeldern. Version 2.5 Seite 6 von 8 Stand:

7 Über die Notwendigkeit der physikalischen Trennung des Dokumentationssystems von dem PVS aus Datenschutzgründen wurde bereits in Kap. 4.1 hingewiesen. 4.5 Dokumentation mit Online-Formularen erstellen Nach der Online-Anmeldung kann der registrierte Anwender auf vorbereiteten Online-Formularen zum beliebigen Zeitpunkt seine elektronische Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie erstellen. Die Dokumentationsdaten werden online gespeichert und nach Vorgaben der KBV auf Vollständigkeit und Korrektheit geprüft. Bei Fehleingaben erfolgen entsprechende Korrekturhinweise. Die Daten werden der jeweiligen Bezirksstelle zu Abrechnungszwecken automatisch zur Verfügung gestellt. 4.6 Verwertungsrecht der Dokumentationsdaten Das Verwertungsrecht der Dokumentationsdaten liegt ausschließlich bei der KV Nordrhein. Dritte haben weder Zugriff noch Nutzungsrechte. 4.7 Verfügbarkeit der Internetanwendung In der Regel ist der Webserver durchgehend 24 Stunden, sieben Tage die Woche einsatzfähig mit einer Verfügbarkeit von 99% eines Kalendermonats. Ausfallzeiten entstehen durch Wartung und Softwareupdates oder allgemeinen Problemen im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit des Internets. 4.8 Service / Support für die Internetanwendung -service: Ein -service ist für alle berechtigten Anwender eingerichtet. -anfragen richten Sie bitte an: Telefonische Anfragen: Telefonische Anfragen von montags bis freitags von bis Uhr richten Sie bitte an: Tel.: Fax: Version 2.5 Seite 7 von 8 Stand:

8 5 Antrag Koloskopie-Dokumentation mit D2D An Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein Hauptstelle - IT in der Arztpraxis Düsseldorf FAX-Nr: 0211 / Hinweis: nur berechtigte Teilnehmer zur Früherkennungs-Koloskopie können einen Antrag stellen. Hiermit beantrage ich die Genehmigung auf Teilnahme an der Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie mit D2D. In bin bereits registrierter D2D-Anwender. Ich bin noch kein registrierter D2D-Anwender, die ausgefüllte D2D-Anmeldung ist diesem Antrag beigefügt. (Das D2D-Anmeldeformular befindet sich im Merkblatt: D2D-Anmeldung, Merkblatt für Betriebsstätten zur D2D- Registrierung siehe auch 1. Angaben zum Antragsteller/in Name, Vorname, Titel Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefon Telefax Betriebsstätten-Nr. 2. Angaben zur zertifizierten Koloskopie-Software PVS-Hersteller / Firma Name der Software KBV-Prüfnummer zur Koloskopie-Dokumentation Ich bestätige, dass ich ausschließlich die oben bezeichnete zertifizierte Software bzw. deren ebenfalls zertifizierte Folgeversionen verwenden werde. Ort, Datum Unterschrift Vertragsarztstempel Version 2.5 Seite 8 von 8 Stand:

Elektronische Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie via D2D oder Internet

Elektronische Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie via D2D oder Internet Elektronische Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie via D2D oder Internet Merkblatt für Arztpraxen zur Übermittlung der Koloskopie-Dokumentation durch Datenfernübertragung an die KV Version: 2.3

Mehr

Übermittlung der Elektronischen Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie. IT-Beratung

Übermittlung der Elektronischen Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie. IT-Beratung Bildnachweis: fotolia_zerbor IT-Beratung Übermittlung der Elektronischen Dokumentation zur Früherkennungs-Koloskopie Merkblatt für Arztpraxen zur Übermittlung der elektronischen Koloskopie-Dokumentation

Mehr

eqs-dokumentation Hörgeräteverordnung Erwachsene und Jugendliche

eqs-dokumentation Hörgeräteverordnung Erwachsene und Jugendliche eqs-dokumentation Hörgeräteverordnung Erwachsene und Jugendliche Merkblatt für Arztpraxen KVNO Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein Düsseldorf, 2013 Version: 1.01 Stand: 11.02.2015 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Bildnachweis: fotolia_s_l. IT-Beratung. Merkblatt. Online-Abrechnung mit etoken. Stand 13.01.2016 Version 1.0.

Bildnachweis: fotolia_s_l. IT-Beratung. Merkblatt. Online-Abrechnung mit etoken. Stand 13.01.2016 Version 1.0. Bildnachweis: fotolia_s_l IT-Beratung Merkblatt Online-Abrechnung mit etoken Stand 13.01.2016 Version 1.0. IT-Beratung Online-Abrechnung mit dem etoken 2 1. Vorbemerkungen Der etoken wird vor der persönlichen

Mehr

edmp Elektronische DMP-DOKUMENTATION Merkblatt für Arztpraxen zur elektronischen Übermittlung der DMP-Dokumentation an die Datenstelle

edmp Elektronische DMP-DOKUMENTATION Merkblatt für Arztpraxen zur elektronischen Übermittlung der DMP-Dokumentation an die Datenstelle edmp Elektronische DMP-DOKUMENTATION Merkblatt für Arztpraxen zur elektronischen Übermittlung der DMP-Dokumentation an die Datenstelle Version: 2.8 Stand: 18.07.2014 Inhaltsverzeichnis 1 KURZÜBERSICHT

Mehr

> Dialyse-Dokumentation via D2D

> Dialyse-Dokumentation via D2D > Dialyse-Dokumentation via D2D Merkblatt für Arztpraxen zur Übermittlung der elektronischen Dialyse-Dokumentation an die KV mit D2D Version: 1.00 Stand: 12.05.2011 > Impressum D2D ist die Telematik-Plattform

Mehr

KV Connect, die sichere Lösung zum integrierten Datenaustausch im SNK dem sicheren Netz der KVen. -Informationsbroschüre

KV Connect, die sichere Lösung zum integrierten Datenaustausch im SNK dem sicheren Netz der KVen. -Informationsbroschüre KV Connect, die sichere Lösung zum integrierten Datenaustausch im SNK dem sicheren Netz der KVen -Informationsbroschüre Stand: 08.12.2014 Inhalt Was ist KV-CONNECT?... 3 Welche Anwendungen werden durch

Mehr

edmp Elektronische DMP-DOKUMENTATION

edmp Elektronische DMP-DOKUMENTATION edmp Elektronische DMP-DOKUMENTATION Merkblatt für Arztpraxen zur elektronischen Übermittlung der DMP-Dokumentation an die Datenstelle Version: 2.1 Stand: 27.09.2006 Version 2.1 Seite 1 von 10 Stand: 27.09.2006

Mehr

Merkblatt. Elektronische Dokumentation und Datenübermittlung der Disease Management Programme (edmp) (Stand: Juli 2015)

Merkblatt. Elektronische Dokumentation und Datenübermittlung der Disease Management Programme (edmp) (Stand: Juli 2015) Merkblatt Elektronische Dokumentation und Datenübermittlung der Disease Management Programme (edmp) (Stand: Juli 2015) Was bedeutet edmp? edmp bedeutet, dass Ihre DMP-Dokumentationen (Erst- bzw. Folgedokumentationen)

Mehr

Benutzerhandbuch. BERENBERG Online Service for SWIFT copies

Benutzerhandbuch. BERENBERG Online Service for SWIFT copies Benutzerhandbuch BERENBERG Online Service for SWIFT copies 2007 by Berenberg Bank, Hamburg. Änderungen vorbehalten. Version 1.07; Stand: 02.2010 Inhaltsverzeichnis 1 Zugangsvoraussetzungen... 3 1.1 Technische

Mehr

Wilo-Geniax Das Dezentrale Pumpensystem

Wilo-Geniax Das Dezentrale Pumpensystem Wilo-Geniax Das Dezentrale Pumpensystem Bitte zurücksenden an Fax- Nr.: 0231 / 4102-7771 Bedienung Ihres Geniax-Systems über das Internet: Antrag zur Freischaltung in der Geniax Fernzugriffszentrale Zur

Mehr

Auskunft über die Kassendaten

Auskunft über die Kassendaten Landesamt für Finanzen Dienststelle München des Freistaates Bayern Auskunft über die Kassendaten Anmeldung am Terminalserver Bedienungsanleitung Stand: 31.01.2007 Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINE UND TECHNISCHE

Mehr

Erläuterungen zum Abschluss der Datenschutzvereinbarung

Erläuterungen zum Abschluss der Datenschutzvereinbarung Erläuterungen zum Abschluss der Datenschutzvereinbarung Bei der Nutzung von 365FarmNet erfolgt die Datenverarbeitung durch die365farmnet GmbH im Auftrag und nach Weisung des Kunden. Die die365farmnet GmbH

Mehr

1. Gesetzliche und Vertragliche Rahmenbedingungen

1. Gesetzliche und Vertragliche Rahmenbedingungen Handbuch für Datenfernübertragung der Abrechnungen für sonstige Vertragspartner Inhalt Inhalt... 1 1. Gesetzliche und Vertragliche Rahmenbedingungen... 1 2. Vertragspartnerabrechnung: Alternative Übertragungswege...

Mehr

Erfolgsmeldungen im Praxisbetrieb

Erfolgsmeldungen im Praxisbetrieb Inhalt 1. Was ist KV-Connect... 1 a. KV-SafeNet... 1 b. KV-Connect... 1 2. Vorbereitung der Installation... 2 a. KV-Connect-Zugangsdaten... 2 3. Einrichtung von KV-Connect... 3 a. Einstellungen im Programm...

Mehr

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD 1. Hard- Softwarevoraussetzungen für die Installation Hardware Prozessor Arbeitsspeicher Freier Festplattenplatz

Mehr

FAQ-Inhaltsverzeichnis

FAQ-Inhaltsverzeichnis FAQ-Inhaltsverzeichnis Technische Hinweise 2 1. Welche Browser benötige ich? 2 2. Das Online-Bewerbungstool lässt sich nicht aufrufen 2 3. Kennwort vergessen oder funktioniert nicht? 2 4. Ich habe keine

Mehr

Nutzungsbedingungen für das Online- Portal ELBE+

Nutzungsbedingungen für das Online- Portal ELBE+ Nutzungsbedingungen für das Online- Portal ELBE+ Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung des Systems zur Elektronischen Bearbeitung von Leitungsanfragen (im Folgenden auch ELBE+ ). ELBE+ ist ein

Mehr

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 1.1 Betriebssysteme und Internet Browser... 3 2. Zugang... 4 2.1 Anmeldung... 4 2.2 VPN Verbindung herstellen... 4 2.3 Browser

Mehr

Vorgehensweise für Tierärzte

Vorgehensweise für Tierärzte Herzlich Willkommen! Seit August 2010 steht das web-basierte Untersuchungsportal für den GRSK e.v. komplett zur Verfügung. Tierärzte können die angefertigten Aufnahmen hochladen, Vereine können die Aufnahmen

Mehr

Anleitung zum Online-Antragsverfahren Für das Sonderprojekt Kooperation Kindergarten-Verein

Anleitung zum Online-Antragsverfahren Für das Sonderprojekt Kooperation Kindergarten-Verein Anleitung zum Online-Antragsverfahren Für das Sonderprojekt Kooperation Kindergarten-Verein Anmeldung im Internet-Portal www.meinwlsb.de Sie melden sich auf dem Internet-Portal unter www.meinwlsb.de wie

Mehr

Registrierung von Abschlussprüfern aus Drittländern Formular A (DE)

Registrierung von Abschlussprüfern aus Drittländern Formular A (DE) ABSCHLUSSPRÜFERAUFSICHTSKOMMISSION AUDITOROVERSIGHTC OMMISSION Registrierung von Abschlussprüfern aus Drittländern Formular A (DE) Formular zur Registrierung von Prüfungsunternehmen aus einem Drittland

Mehr

Leitfaden EGN eanv-web-portal.

Leitfaden EGN eanv-web-portal. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, zur reibungslosen Entsorgung von gefährlichen Abfällen über Ihren Einzelentsorgungsnachweis sind nachfolgend die einzelnen Schritte zur Signatur elektronischer

Mehr

Bedienungsleitfaden ERINNERUNGSDIENST. www.wrigley-zahnpflege.at. Ein Service für gesündere Zähne und gesundes Zahnfleisch unterstützt von

Bedienungsleitfaden ERINNERUNGSDIENST. www.wrigley-zahnpflege.at. Ein Service für gesündere Zähne und gesundes Zahnfleisch unterstützt von Bedienungsleitfaden ERINNERUNGSDIENST www.wrigley-zahnpflege.at Ein Service für gesündere Zähne und gesundes Zahnfleisch unterstützt von Haben Sie Interesse daran, den Termin-Erinnerungsdienst auch in

Mehr

Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen und bearbeiten

Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen und bearbeiten Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen und bearbeiten Wenn Sie Kurse in der Hessischen Weiterbildungsdatenbank veröffentlichen möchten, benötigen wir als ersten Schritt Ihre Anbieterdaten.

Mehr

GOtoSPORT.CH Internetplattform

GOtoSPORT.CH Internetplattform GOtoSPORT.CH Internetplattform Verwalten Sie die Ausschreibungen Ihrer Sportveranstaltungen mit GOtoSPORT.ch Grundgedanke Über die Internetplattform GOtoSPORT.ch werden Sportveranstaltungen publiziert.

Mehr

Zentrale Informatik. Fernzugriff über Basic Access http://www.insel.ch/de/login/

Zentrale Informatik. Fernzugriff über Basic Access http://www.insel.ch/de/login/ Fernzugriff über Basic Access http://www.insel.ch/de/login/ Raphael Hodel 13. April 2016 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Anforderungen... 3 a. Unterstützte Betriebssysteme... 3 b. Unterstützte

Mehr

Frey Services Deutschland GmbH; Personalabteilung / Ausbildung und Personalentwicklung Stand: August 2013 Seite 1 von 5

Frey Services Deutschland GmbH; Personalabteilung / Ausbildung und Personalentwicklung Stand: August 2013 Seite 1 von 5 HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN Warum sollte ich mich online bewerben?... 2 Kann ich mich auch per Post bewerben?... 2 Wie viel Zeit benötige ich für eine Online-Bewerbung... 2 Welcher Browser wird unterstützt?...

Mehr

IT-gestützte Quartalsabrechnung

IT-gestützte Quartalsabrechnung Bildnachweis: Syda Productions, shutterstock.de IT-Beratung IT-gestützte Quartalsabrechnung Richtlinie Gültig ab: 01.07.2014 IT-Beratung IT-gestützte Quartalsabrechnung 2 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine

Mehr

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS SPIELER INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMTECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN... 2 3 GRATIS REGISTRIEREN / ANMELDEN... 3 4 3.1 ANMELDEN... 3 3.2 REGISTRIEREN...

Mehr

Anleitung. Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013

Anleitung. Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013 Anleitung Lesezugriff auf die App CHARLY Termine unter Android Stand: 18.10.2013 CHARLY Termine unter Android - Seite 2 Inhalt Inhalt Einleitung & Voraussetzungen 3 1. Installation und Konfiguration 4

Mehr

einfach sicher IncaMail Bedienungsanleitung für Gerichte, Behörden und Anwälte für die Übermittlung im Rahmen der egov-verordnungen

einfach sicher IncaMail Bedienungsanleitung für Gerichte, Behörden und Anwälte für die Übermittlung im Rahmen der egov-verordnungen einfach sicher IncaMail Bedienungsanleitung für Gerichte, Behörden und Anwälte für die Übermittlung im Rahmen der egov-verordnungen Version: V.0104 Datum: 02.11.2011 Autor: Roger Sutter, Product Manager

Mehr

Anhang A: Impressum / Anbieterkennzeichnung. Goodstock GmbH Neuer Weyerstrasserweg 135 50969 Köln. Geschäftsführer: Michael Klein Anschrift wie oben

Anhang A: Impressum / Anbieterkennzeichnung. Goodstock GmbH Neuer Weyerstrasserweg 135 50969 Köln. Geschäftsführer: Michael Klein Anschrift wie oben Anhang A: Impressum / Anbieterkennzeichnung Goodstock GmbH Neuer Weyerstrasserweg 135 50969 Köln Geschäftsführer: Michael Klein Anschrift wie oben E-Mail: info@goodstock.eu Tel.: +49 (0)221 936 11 00 Fax:

Mehr

Datenschutzhinweise. Allgemeiner Teil

Datenschutzhinweise. Allgemeiner Teil Datenschutzhinweise Der VATM e.v. ist als Betreiber dieser Webseite und der darauf angebotenen Dienste verantwortlich für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten im Sinne des

Mehr

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Unsere gebührenfreie IT-Servicehotline für Sie: 0800 5 10 10 25 Unsere Servicezeit für Sie: Mo.-Fr.: 08:00 h 18:00 h Serviceanfrage per email: it-service@kvn.de

Mehr

Beantragung eines Zertifikats zur Teilnahme am Material Tracking Prozess

Beantragung eines Zertifikats zur Teilnahme am Material Tracking Prozess Beantragung eines Zertifikats zur Teilnahme am Material Tracking Prozess Der vollständig und in Druckbuchstaben ausgefüllte Antrag ist der Abteilung Supply Chain Management der Mitsubishi Hitachi Power

Mehr

Für Ärzte der Bezirksstelle Düsseldorf: KV Nordrhein Bezirksstelle Düsseldorf Abteilung Qualitätssicherung Fax-Nr. 0211-5970 8574 40182 Düsseldorf

Für Ärzte der Bezirksstelle Düsseldorf: KV Nordrhein Bezirksstelle Düsseldorf Abteilung Qualitätssicherung Fax-Nr. 0211-5970 8574 40182 Düsseldorf Teilnahmeerklärung Hausärzte zum Vertrag nach 73 a SGB V über die ambulante medizinische zwischen der und dem BKK-Landesverband NORDWEST Für Ärzte der Bezirksstelle Düsseldorf: Bezirksstelle Düsseldorf

Mehr

Internationales Altkatholisches Laienforum

Internationales Altkatholisches Laienforum Internationales Altkatholisches Laienforum Schritt für Schritt Anleitung für die Einrichtung eines Accounts auf admin.laienforum.info Hier erklären wir, wie ein Account im registrierten Bereich eingerichtet

Mehr

Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH

Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH Der Online-Service ist ein Service der Stadtwerke Karlsruhe GmbH, der es dafür registrierten Kunden

Mehr

Hinweise zur Anmeldung und Bedienung des. Support Forums

Hinweise zur Anmeldung und Bedienung des. Support Forums Hinweise zur Anmeldung und Bedienung des Support Forums http://www.macrosystem.de/forum Administrator: Michael Huebmer EMail bei Forum-Login Problemen: forum@macrosystem.at Anleitung zur Bedienung des

Mehr

1. Vertragsarztabrechnung: Elektronische Übertragungswege

1. Vertragsarztabrechnung: Elektronische Übertragungswege Handbuch für Datenfernübertragung der Vertragsarztabrechnungen Inhalt 1. Vertragsarztabrechnung: Elektronische Übertragungswege... 1 1.1. ELDA Registrierung... 2 2. ELDA Software und Digitale Signatur...

Mehr

Anleitung für die Lohnmeldung via ELM-Standard mittels PartnerWeb

Anleitung für die Lohnmeldung via ELM-Standard mittels PartnerWeb Ausgleichskasse Gewerbe St. Gallen Lindenstrasse 137 Postfach 245 9016 St. Gallen Telefon 071 282 29 29 Telefax 071 282 29 30 info@ahv-gewerbe.ch www.ahv-gewerbe.ch Anleitung für die Lohnmeldung via ELM-Standard

Mehr

Technische Hinweise zur Installation und Freischaltung von Beck SteuerDirekt mit BeckRecherche 2010

Technische Hinweise zur Installation und Freischaltung von Beck SteuerDirekt mit BeckRecherche 2010 Technische Hinweise zur Installation und Freischaltung von Beck SteuerDirekt mit BeckRecherche 2010 1. Hard- und Softwarevoraussetzungen für die Installation Hardware Prozessor Arbeitsspeicher Freier Festplattenplatz

Mehr

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE Stand Mai 2015 1 Inhalt 1 REGISTRIEREN... 3 3 PROFIL BEARBEITEN... 6 4 ABMELDUNG... 18 5 PASSWORT ÄNDERN... 18 6 PASSWORT VERGESSEN... 19 7 EIGENE INTERNETADRESSE FÜR IHRE PERSÖNLICHE

Mehr

Dokumentation. Matthias Hueber & Stefan Furnari GbR Am Mühlberg 15 93077 Bad Abbach

Dokumentation. Matthias Hueber & Stefan Furnari GbR Am Mühlberg 15 93077 Bad Abbach Dokumentation Matthias Hueber & Stefan Furnari GbR Am Mühlberg 15 93077 Bad Abbach Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Erste Schritte... 3 2.1 Anmelden... 3 2.2 Neu registrieren... 3 2.3 Passwort vergessen...

Mehr

Nutzungsbedingungen des Online Service Portals für Kunden der Stadtwerke Zeven GmbH

Nutzungsbedingungen des Online Service Portals für Kunden der Stadtwerke Zeven GmbH Stadtwerke Zeven GmbH Stand: 17.08.2015 Nutzungsbedingungen des Online Service Portals für Kunden der Stadtwerke Zeven GmbH Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich online registrieren, akzeptieren Sie die

Mehr

KV-SafeNet* IT-Beratung. Stand 16.07.2015 Version 3.3

KV-SafeNet* IT-Beratung. Stand 16.07.2015 Version 3.3 Bildunterschrift IT-Beratung KV-SafeNet* Stand 16.07.2015 Version 3.3 *Bitte beachten Sie, dass KV-SafeNet nicht mit der Firma SafeNet, Inc., USA in firmenmäßiger oder vertraglicher Verbindung steht. IT-Beratung

Mehr

Die roten Felder sind vom System vorgegeben, die weißen auszufüllen.

Die roten Felder sind vom System vorgegeben, die weißen auszufüllen. Namen und E- Mail- Kontakt eintragen, Benutzerbedingungen* akzeptieren und nochmals auf neu anmelden klicken. Danach erhalten Sie automatisch Ihre Stammnummer und Ihr Kennwort. Die Daten gehen direkt und

Mehr

E-Learning im E-Campus

E-Learning im E-Campus Professur für BWL und Wirtschaftsinformatik E-Learning im E-Campus Merkblatt zur Nutzung des SPIC und der Web-Based-Trainings (WBT) Alle Lehrveranstaltungen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften werden

Mehr

Anleitung zur SharePoint Anmeldung

Anleitung zur SharePoint Anmeldung We keep IT moving Anleitung zur SharePoint Anmeldung Version 1.0 Datum: 27.11.2014 WienIT EDV Dienstleistungsgesellschaft mbh & Co KG Thomas-Klestil-Platz 6 A-1030 Wien Telefon: +43 (0)1 904 05-0 Fax:

Mehr

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)!

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Version 1.08c Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Dokumentation darf in irgendeiner Form

Mehr

Thüringer Landesrechenzentrum RA Thüringen Postfach 80 03 05 99029 Erfurt. Benutzeranleitung zum Erstellen einer TCOS-Karte mit Zertifikat der DOI-CA

Thüringer Landesrechenzentrum RA Thüringen Postfach 80 03 05 99029 Erfurt. Benutzeranleitung zum Erstellen einer TCOS-Karte mit Zertifikat der DOI-CA Thüringer Landesrechenzentrum RA Thüringen Postfach 80 03 05 99029 Erfurt Benutzeranleitung zum Erstellen einer TCOS-Karte mit Zertifikat der DOI-CA Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Prozess der Zertifikatsbeantragung...

Mehr

Anleitung zur SharePoint Anmeldung

Anleitung zur SharePoint Anmeldung We keep IT moving Anleitung zur SharePoint Anmeldung Version 1.1 Datum: 17.11.2015 WienIT EDV Dienstleistungsgesellschaft mbh & Co KG Thomas-Klestil-Platz 6 A-1030 Wien Telefon: +43 (0)1 904 05-0 Fax:

Mehr

ONLINEERHEBUNG IM STATISTISCHEN BUNDESAMT

ONLINEERHEBUNG IM STATISTISCHEN BUNDESAMT ONLINEERHEBUNG IM STATISTISCHEN BUNDESAMT Das IDEV-System der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder dient zur Onlineerhebung statistischer Daten. Die Darstellung und Menüführung des Systems entspricht

Mehr

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Inhaltsverzeichnis WIE NUTZEN SIE DIE FUNKTIONALITÄTEN DER WEBAKTE IN ADVOLUX?... 3 E-CONSULT-ZUGANG ERSTMALIG EINRICHTEN...

Mehr

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 24. Juli 2012 Version: 1.2 Affiliate-Modul Google AdWords Kampagnen auswerten Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Affiliatepartner in PhPepperShop erfassen...3 3. Neue Kampagne in

Mehr

Teilnahmeerklärung des Arztes Fachärztlicher Versorgungssektor gem. 4

Teilnahmeerklärung des Arztes Fachärztlicher Versorgungssektor gem. 4 Teilnahmeerklärung des Arztes Fachärztlicher Versorgungssektor gem. 4 zu dem Vertrag zur Durchführung des Disease-Management-Programms nach 137f SGB V Koronare Herzkrankheit zwischen der Kassenärztlichen

Mehr

Installation ERP Offene Posten Verwaltung

Installation ERP Offene Posten Verwaltung Installation ERP Offene Posten Verwaltung TreesoftOffice.org Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler bzw. Unstimmigkeiten

Mehr

Kurzanleitung Sunetplus

Kurzanleitung Sunetplus Kurzanleitung Sunetplus Willkommen bei Sunetplus. Diese Kurzanleitung soll Ihnen helfen, Ihre Ereignismeldungen schnell und effizient zu erfassen. Inhaltsverzeichnis Programmstart / Login Sunetplus...

Mehr

DAS MANDANTEN I MERKBLATT

DAS MANDANTEN I MERKBLATT Thomas Schelly STEUERBER ATER Stand: 04.2014 DAS MANDANTEN I MERKBLATT Einbehalt von Kirchensteuer auf abgeltend besteuerte Kapitalerträge Neuregelung des Kirchensteuerabzugsverfahrens Hier müssen insbesondere

Mehr

Datenschutz in Vivendi Mobil

Datenschutz in Vivendi Mobil Datenschutz in Vivendi Mobil Produkt(e): Vivendi Mobil Kategorie: Datenschutz Version: Vivendi Mobil 5.00 / Vivendi NG 6.30 Erstellt am: 13.08.2014 Frage: Wie sind die mit Vivendi Mobil genutzten Daten

Mehr

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung. Version: 1.0 Stand: 04.06.2007. Ansprechpartner:

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung. Version: 1.0 Stand: 04.06.2007. Ansprechpartner: D2D-Anmeldung Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung Version: 1.0 Stand: 04.06.2007 Ansprechpartner: Beate Kalz Telefon 02 31-94 32-3476 Telefax 02 31-94 32-83476 E-Mail: Beate.Kalz@kvwl.de Weitere

Mehr

Tutorial für die Online-Lehre Plattform

Tutorial für die Online-Lehre Plattform Tutorial für die Online-Lehre Plattform Autor: Marius Wirths, Institut für Medizinische Biometrie und Informatik, Heidelberg Ansprechpartner: Geraldine Rauch (AG-Leitung), Institut für Medizinische Biometrie

Mehr

LEITFADEN 3 Unternehmensserviceportal

LEITFADEN 3 Unternehmensserviceportal LEITFADEN 3 Unternehmensserviceportal Wenn Ihr Unternehmen nicht in FinanzOnline registriert ist und Sie als einzelvertretungsbefugte gesetzliche Vertretungsperson über eine Bürgerkarte oder Handy-Signatur

Mehr

KV-Connect Anwendungen

KV-Connect Anwendungen KV-Connect Anwendungen Informationen rund um den elektronischen Arztbrief (earztbrief) Juli 2015 Düsseldorf IT-Beratung der KV Nordrhein Inhalt Hintergrund Was ist der earztbrief? Welche Vorteile bietet

Mehr

Merkblatt. Online-Aktivierung der E-Mail-Adresse und des Internetzugangs

Merkblatt. Online-Aktivierung der E-Mail-Adresse und des Internetzugangs Merkblatt Online-Aktivierung der E-Mail-Adresse und des Internetzugangs Alle Studierenden der Heinrich-Heine-Universität erhalten automatisch bei der Einschreibung eine Kennung, die die Nutzung vieler

Mehr

Handreichung für die Online-Datenlieferung für die finanziellen Transaktionen

Handreichung für die Online-Datenlieferung für die finanziellen Transaktionen Landesamt für Statistik Niedersachen LSN 15.03.2016 Handreichung Online-Datenlieferung finanzielle Transaktionen, Handreichung für die Online-Datenlieferung für die finanziellen Transaktionen Sie rufen

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

Bitte vollständig ausfüllen und retournieren an FAX-Nr. 06245-799-361. Benutzungsvertrag. (Austrian Society for Obesity Surgery)

Bitte vollständig ausfüllen und retournieren an FAX-Nr. 06245-799-361. Benutzungsvertrag. (Austrian Society for Obesity Surgery) Bitte vollständig ausfüllen und retournieren an FAX-Nr. 06245-799-361 Benutzungsvertrag (Austrian Society for Obesity Surgery) Online-Datenbank zur Qualitätssicherung Abgeschlossen zwischen: O Krankenhaus

Mehr

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online 1. Ich möchte den Berufsausbildungsvertrag-Online (BABV-Online) erstmalig nutzen. Wie muss ich vorgehen? Um BABV-Online nutzen zu können, muss zunächst

Mehr

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung. Version: 2.3 Stand: 09.02.2011 KVNO. Ansprechpartner KVNO:

D2D-Anmeldung. Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung. Version: 2.3 Stand: 09.02.2011 KVNO. Ansprechpartner KVNO: Online-Abrechnung Merkblatt für Arztpraxen KVNO D2D-Anmeldung Merkblatt für Arztpraxen zur D2D-Registrierung Version: 2.3 Stand: 09.02.2011 Ansprechpartner KVNO: Frau Ernst Fon (0211) 5970 8009 Fax (0211)

Mehr

Die Bewerbung an der Hochschule Neu-Ulm

Die Bewerbung an der Hochschule Neu-Ulm Die Bewerbung an der Hochschule Neu-Ulm Bitte beachten Sie für die Bewerbung das Informationsblatt über das Zulassungsverfahren an der Hochschule Neu-Ulm. 1. Das Dialogorientierte Serviceverfahren - hochschulstart.de

Mehr

Leitfaden für Arztpraxen zur elektronischen Übermittlung der DMP-Dokumentation

Leitfaden für Arztpraxen zur elektronischen Übermittlung der DMP-Dokumentation edmp - Elektronische DMP-DOKUMENTATION per D2D (Kurzübersicht zum Verfahren: Ziffer 5.1, Seite 7) oder per Diskette/CD-R (Kurzübersicht zum Verfahren: Ziffer 5.2, Seite 8) Leitfaden für Arztpraxen zur

Mehr

RKS Deck-/Wurfmeldung

RKS Deck-/Wurfmeldung RKS Deck-/Wurfmeldung 1 Inhalt 1 Inhalt...2 1.1 Zweck...3 1.2 Allgemeine Benutzungshinweise zum Ausfüllen der Ausstellungsmeldung:...4 1.3 Dateneingabe:...4 1.3.1 Ausstellungsdaten:...4 1.3.2 Katzendaten:...5

Mehr

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 1 BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 Installation Um den Support der BSV zu nutzen benötigen Sie die SMP-Software. Diese können Sie direkt unter der URL http://62.153.93.110/smp/smp.publish.html

Mehr

Was man als Arzt oder Psychotherapeut über D2D wissen sollte

Was man als Arzt oder Psychotherapeut über D2D wissen sollte Was man als Arzt oder Psychotherapeut über D2D wissen sollte und Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Forschung Stand 22.08.2013 Vorbemerkungen D2D ist ein Dienst der Kassenärztlichen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Nutzung der Plattform für die Onlineauskunft regiodata Gesellschaft für raumbezogene Informationssysteme mbh -nachfolgend regiodata GmbH genannt- Geschäftsführer: Michael

Mehr

Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten

Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten Einstiegsbild Wenn Sie die Internet-Adresse studieren.wi.fh-koeln.de aufrufen, erhalten Sie folgendes Einstiegsbild: Im oberen Bereich finden Sie die Iconleiste.

Mehr

Copyright MB Connect Line GmbH 2014

Copyright MB Connect Line GmbH 2014 DOKUMENTATION Copyright MB Connect Line GmbH 2014 Jegliche Vervielfältigung dieses Dokuments, die Verwertung und Mitteilung seines Inhalts ist ohne unsere Zustimmung nicht gestattet. Zuwiderhandlungen

Mehr

E-LIBRARY. Die elektronische Bibliothek der Hochschule www.kalaidos-fh.ch/forschung/e-library. Installationsanleitung Juni 2013

E-LIBRARY. Die elektronische Bibliothek der Hochschule www.kalaidos-fh.ch/forschung/e-library. Installationsanleitung Juni 2013 E-LIBRARY Die elektronische Bibliothek der Hochschule www.kalaidos-fh.ch/forschung/e-library Installationsanleitung Juni 2013 1 Online Zugang beantragen:... 2 2 Konto freischalten:... 2 3 Browser konfigurieren:...

Mehr

BOKUbox. Zentraler Informatikdienst (ZID/BOKU-IT) Inhaltsverzeichnis

BOKUbox. Zentraler Informatikdienst (ZID/BOKU-IT) Inhaltsverzeichnis BOKUbox BOKUbox ist ein Spezialservice für alle Mitarbeiter/innen der BOKU. Kurzfristiger Austausch von vielen und großen Dateien kann Ihre Mailbox schnell überlasten. BOKUbox ist die perfekte Alternative

Mehr

ELBA für Raiffeisen-Mitarbeiter Version 5. Anleitung zur Einrichtung der Bankdaten am BANK-PC

ELBA für Raiffeisen-Mitarbeiter Version 5. Anleitung zur Einrichtung der Bankdaten am BANK-PC ELBA für Raiffeisen-Mitarbeiter Version 5 Anleitung zur Einrichtung der Bankdaten am BANK-PC Das Einrichten der Bankdaten sollte nur in Anwesenheit des Lizenznehmers erfolgen (w/bediener und Passwörter)!

Mehr

MyDHL SCHNELLEINSTIEG

MyDHL SCHNELLEINSTIEG MyDHL SCHNELLEINSTIEG Online-Versandmanagement über MyDHL MyDHL - alle wichtigen Funktionen rund um den Express-Versand in einem Online-Portal. MyDHL wurde speziell für Sie entwickelt, damit Sie mit nur

Mehr

Hinweise zur Inbetriebnahme der FMH-HPC auf Windows 7. Version 4, 08.01.2016

Hinweise zur Inbetriebnahme der FMH-HPC auf Windows 7. Version 4, 08.01.2016 Hinweise zur Inbetriebnahme der FMH-HPC auf Windows 7, 08.01.2016 Wichtiger Hinweis Sollten Sie vor dem 01.01.2016 bereits eine HPC verwendet haben deinstallieren Sie vor Schritt 1 dieser Anleitung die

Mehr

Benutzung SPORTdb Anleitung für Kursleiter. Created by Bruno Fuchs for FC Altstetten 23. August 2008 V1.0 Seite 1

Benutzung SPORTdb Anleitung für Kursleiter. Created by Bruno Fuchs for FC Altstetten 23. August 2008 V1.0 Seite 1 Benutzung SPORTdb Anleitung für Kursleiter Created by Bruno Fuchs for FC Altstetten 23. August 2008 V1.0 Seite 1 Uebersicht SPORTdb die ganze J+S Administration für J+S Kurse läuft nun über die SPORTdb

Mehr

Raiffeisen-Volksbank Wemding eg

Raiffeisen-Volksbank Wemding eg Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5 In dieser Anleitung wird dargestellt, wie bestehende Lastschriften in SEPA- Lastschriften konvertiert werden und wie SEPA-Lastschriften angelegt

Mehr

Registrierung im Portal (Personenförderung)

Registrierung im Portal (Personenförderung) Registrierung im Portal (Personenförderung) Zweck Um das DAAD-Portal zu nutzen und z.b. eine Bewerbung einzureichen, müssen Sie sich zuerst registrieren. Mit der Registrierung machen Sie sich einmalig

Mehr

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank Handbuch Version 2.5 OYAK ANKER Bank Stand Januar 2009 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden

Mehr

Online Services für Wirtschaftstreuhänder

Online Services für Wirtschaftstreuhänder Online Services für Wirtschaftstreuhänder Allgemeines Online Service Die SVA stellt Wirtschaftstreuhändern, Steuerberatern, Buchhaltern und Unternehmensberater folgende Services zur Verfügung: Abfrage

Mehr

Recherche der pharmazeutischen Unternehmerund Eingangsnummer

Recherche der pharmazeutischen Unternehmerund Eingangsnummer KOOPERATION IM GESCHÄFTSBEREICH DES cv Recherche der pharmazeutischen Unternehmerund Eingangsnummer Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Pharmazeutische Unternehmernummer (PNR) 2 3 Eingangsnummer (ENR)

Mehr

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS)

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) 1. Allgemeines PH-Online ist das Informationsmanagementsystem der Pädagogischen Hochschule Tirol, das o sämtliche

Mehr

Einleitung: Frontend Backend

Einleitung: Frontend Backend Die Internetseite des LSW Deutschland e.v. hat ein neues Gesicht bekommen. Ab dem 01.01.2012 ist sie in Form eines Content Management Systems (CMS) im Netz. Einleitung: Die Grundlage für die Neuprogrammierung

Mehr

2015 conject all rights reserved

2015 conject all rights reserved 2015 conject all rights reserved Inhaltsverzeichnis 1 Zugang zu Ausschreibungen...3 1.1 Erstmaliger Zugang... 3 1.2 Erneuter Zugriff auf Ihre Ausschreibungen... 5 2 Zugriff auf Ausschreibungsunterlagen...5

Mehr

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung

ViSAS Domainadminlevel Quick-Start Anleitung 1. Was ist VISAS? VISAS ist eine Weboberfläche, mit der Sie viele wichtige Einstellungen rund um Ihre Internetpräsenz vornehmen können. Die folgenden Beschreibungen beziehen sich auf alle Rechte eines

Mehr

Teilnahmebedingungen T.O.M. (Stand Dezember 2013)

Teilnahmebedingungen T.O.M. (Stand Dezember 2013) Teilnahmebedingungen T.O.M. (Stand Dezember 2013) Technische Voraussetzungen für die Nutzung des Meldeportals Folgende technische Voraussetzungen müssen gegeben sein, um das Meldeportal T.O.M. nutzen und

Mehr

Leitfaden. zur Registrierung und Beschaffung einer elektronischen Signatur für die IKK classic Ausschreibungsplattform.

Leitfaden. zur Registrierung und Beschaffung einer elektronischen Signatur für die IKK classic Ausschreibungsplattform. Leitfaden zur Registrierung und Beschaffung einer elektronischen Signatur für die IKK classic Ausschreibungsplattform. 0 Inhalt 1 INTERNETADRESSE DER AUSSCHREIBUNGSPLATTFORM...2 2 REGISTRIERUNG...3 3 DIGITALE

Mehr

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst 2 / 19 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1. Voraussetzungen... 3 2. Installation

Mehr

Anleitung. Datum: 29. August 2013 Version: 1.3. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 29. August 2013 Version: 1.3. Affiliate-Modul. Google AdWords Kampagnen auswerten. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 29. August 2013 Version: 1.3 Affiliate-Modul Google AdWords Kampagnen auswerten Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Affiliatepartner in PhPepperShop erfassen...3 3.

Mehr

Fragen und Antworten. Kabel Internet

Fragen und Antworten. Kabel Internet Fragen und Antworten Kabel Internet Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...II Internetanschluss...3 Kann ich mit Kabel Internet auch W-LAN nutzen?...3 Entstehen beim Surfen zusätzliche Telefonkosten?...3

Mehr

Norddeutsche Landesverbände - Stand vom 17.06.2014

Norddeutsche Landesverbände - Stand vom 17.06.2014 Norddeutsche Landesverbände - Stand vom 17.06.2014 Einleitung... 2 01 Webseite aufrufen... 3 02 Saison 2014-15... 4 03 NDBEM... 5 04 NDBMM... 6 05 SSI... 7 06 Sonstiges... 8 07 Dateien sortieren... 9 08

Mehr