Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht"

Transkript

1 Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Haushaltsjahr

2 Haushaltssatzung und Haushaltsplan der 1. amtlich fortgeschriebene Einwohnerzahl am = Größe des Gemeindegebietes = ,40 ha

3 Haushaltssatzung der für das Haushaltjahr Aufgrund des 112 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes hat der Rat der in seiner Sitzung am folgende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr beschlossen: 1 Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr wird 1. im Ergebnishaushalt mit dem jeweiligen Gesamtbetrag 1.1 der ordentliche Erträge auf der ordentlichen Aufwendungen auf der außerordentlichen Erträge auf der außerordentlichen Aufwendungen auf im Finanzhaushalt mit dem jeweiligen Gesamtbetrag 2.1 der Einzahlungen aus laufender der Auszahlungen aus laufender der Einzahlungen für Investitionstätigkeit der Auszahlungen für Investitionstätigkeit der Einzahlungen für Finanzierungstätigkeit der Auszahlungen für Finanzierungstätigkeit festgesetzt. Gesamtbetrag - der Einzahlungen des Finanzhaushaltes - der Auszahlungen des Finanzhaushaltes Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Kreditermächtigung) wird auf festgesetzt. Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen wird auf 0 festgesetzt. 3

4 4 Der Höchstbetrag, bis zu dem im Haushaltsjahr Liquiditätskredite zur rechtzeitigen Leistung von Auszahlungen in Anspruch genommen werden dürfen, wird auf festgesetzt. 5 Die Steuersätze (Hebesätze) für die Realsteuern werden für das Haushaltsjahr wie folgt festgesetzt: 1. Grundsteuer 1.1 für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) 300 v. H. 1.2 für die Grundstücke (Grundsteuer B) 300 v. H. 2. Gewerbesteuer 325 v. H. Edewecht, Lausch Bürgermeisterin

5 Steuer- und Gebührensätze lt. Satzungen Die erhebt gemäß der jeweiligen Satzung: 1. Hundesteuer für den 1. Hund 42,00 für den 2. Hund 78,00 für jeden weiteren Hund 102,00 für jeden gefährlichen Hund 336,00 2. Vergnügungssteuer (Pauschalsteuer nach festen Sätzen) für den Betrieb von Spiel-, Geschicklichkeits- und Unterhaltungsapparaten und -automaten für jeden Kalendermonat a) Geräte mit Gewinnmöglichkeit aa) bei Aufstellung in Gaststätten, Kantinen oder ähnlichen Räumen ab) bei Aufstellung in Spielhallen 23,00 76,00 b) bei Musikautomaten 7,00 c) Sonstige Geräte ohne Gewinnmöglichkeit ca) bei Aufstellung in Gaststätten, Kantinen oder ähnlichen Räumen cb) bei Aufstellung in Spielhallen 7,00 46,00 d) Für Geräte gem. Nr. 1, die gleichzeitig zwei oder mehrere Spiele ermöglichen, gelten je Gewinnmöglichkeit die Steuersätze gem. Nr. a), aa) und ab). e) Für Geräte, mit denen Gewalttätigkeiten gegen Menschen dargestellt werden oder die eine Verherrlichung oder Verharmlosung des Krieges zum Gegenstand haben Abwassergebühren je m 3 Abwassermenge 1,49 4. Fäkalschlammentsorgung Gebühr je Entsorgungsfall 6 Zusätzlich je m 3 Fäkalschlamm 18,00 Zusätzlich je m 3 Abwasser aus abflusslosen Sammelgruben 9,00 Gebühr für Sonderleistungen je Stunde 95,00 5. Abwasserabgabe je Einwohner 17,90 6. Straßenreinigung je lfdm. Straßenfront 0,78

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38 Gesamtergebnisplan Bezeichnung 1. Steuern und ähnliche Abgaben 2. Zuwendungen und allgemeine Umlagen außer für Investitionstätigkeit 3. Auflösungserträge aus Sonderposten sonstige Transfererträge 5. öffentlich-rechtliche Entgelte außer Beiträgen u.ä. Entgelten für Inv.-Tätigkeit 6. privatrechtliche Entgelte Kostenerstattungen und Kostenumlagen Zinsen und ähnliche Finanzerträge aktivierte Eigenleistungen 10. Bestandsveränderungen 11. sonstige ordentliche Erträge = Summe ordentliche Erträge Aufwendungen für aktives Personal Aufwendungen für Versorgung 15. Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 16. Abschreibungen Zinsen und ähnliche Aufwendungen Transferaufwendungen sonstige ordentliche Aufwendungen Überschuss gem. 15 Abs. 5 GemHKVO = Summe ordentliche Aufwendungen = ordentliches Ergebnis (ohne Überschuss gem. 15 Abs. 5 GemHKVO) 23. außerordentliche Erträge außerordentliche Aufwendungen Überschuss gem. 15 Abs. 6 GemHKVO = Summe aus Zeile 24 und außerordentliches Ergebnis (ohne Überschuss gem. 15 Abs. 6 GemHKVO) 28. Jahresergebnis Summe Jahr.Fehlbetr. aus Vorj. 2 VI GemHKVO

39 Gesamtfinanzplan Bezeichnung 1. Steuern und ähnliche Abgaben 2. Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) 3. sonstige Transfereinzahlungen 4. öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entgelte f. Inv.-Tätigkeit) 5. privatrechtliche Entgelte (außer für Investitionstätigkeit) 6. Kostenerstattungen und Kostenumlagen ( außer für Investitionstätigkeit) 7. Zinsen und ähnliche Einzahlungen Einz. a. d. Veräußerung geringwert. VermGG 9. sonstige haushaltswirksame Einzahlungen = Summe d. Einz. aus lfd Auszahlungen für aktives Personal Auszahlungen für Versorgung 13. Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen und für geringwertige Vermögensg 14. Zinsen und ähnliche Auszahlungen 15. Transferauszahlungen (außer für Investitionstätigkeit) 16. sonstige haushaltswirksame Auszahlungen = Summe d. Ausz. aus lfd Saldo aus laufender Zuwendungen für Investitionstätigkeit 20. Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigk. 21. Veräußerung von Sachvermögen Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23. sonstige Investitionstätigkeit = Summe d. Einz. aus Investitionstätigkeit 25. Erwerb von Grundstücken und Gebäuden Baumaßnahmen Erwerb von Erwerb von Finanzvermögensanlagen Aktivierbare Zuwendungen sonstige Investitionstätigkeit = Summe d. Ausz. für Investitionstätigkeit 32. Saldo aus Investitionstätigkeit Finanzmittel-Überschuss/-Fehlbetrag Einz.; Aufn. v. Kred. u. inneren Darl

40 Gesamtfinanzplan Bezeichnung 35. Ausz.; Tilg. v. Kred. u. Rückz. v. inn Darl. 36. Saldo aus Finanzierungstätigkeit = Summe der Salden aus Zeile 33 und vorauss. Best. an Zahl.-mitteln am Anf d. HHJ 39. vorauss. Best. an Zahl.-mitteln am Ende d. HHJ

41 Teilergebnisplan Teilhaushalt 01 Verwaltungsleitung Nr. Bezeichnung Ordentliche Erträge 01 Steuern und ähnliche Abgaben 02 Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) 03 Auflösungserträge aus Sonderposten 04 sonstige Transfererträge 05 öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) 06 privatrechtliche Entgelte 07 Kostenerstattungen und Kostenumlagen 08 Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09 aktivierte Eigenleistungen 10 Bestandsveränderungen 11 sonstige ordentliche Erträge 12 = Summe ordentliche Erträge Ordentliche Aufwendungen 13 Aufwendungen für aktives Personal Aufwendungen für Versorgung 15 Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Abschreibungen 17 Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18 Transferaufwendungen sonstige ordentliche Aufwendungen = Summe ordentliche Aufwendungen ordentliches Ergebnis (ordentliche Erträge abzüglich ordentliche Aufwendungen) außerordentliche Erträge 23 außerordentliche Aufwendungen außerordentliches Ergebnis (außerord. Erträge abzüglich außerord. Aufwendungen) Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen umd dem außerordentlichen Ergebnis) Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 27 Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 28 Saldo aus internen Leistungsbeziehungen 29 Ergebnis unt. Berücks. d. int. Leistungsbeziehungen

42 Teilfinanzplan Teilhaushalt 01 Verwaltungsleitung Nr. Bezeichnung Einzahlungen aus laufender 01 Steuern und ähnliche Abgaben 02 Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) 03 sonstige Transfereinzahlungen 04 öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) 05 privatrechtliche Entgelte (außer für Investitionstätigkeit) 06 Kostenerstattungen und Kostenumlagen (außer für Investitionstätigkeit) 07 Zinsen und ähnliche Einzahlungen 08 Einz. a. d. Veräußerung geringwert. VermGG 09 sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10 = Summe d. Einz. aus lfd. Auszahlungen aus laufender 11 Auszahlungen für aktives Personal Auszahlungen für Versorgung 13 Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Zinsen und ähnliche Auszahlungen Transferauszahlungen (außer für Investitionstätigkeit) sonstige haushaltswirksame Auszahlungen = Summe d. Ausz. aus lfd Saldo aus lfd. (S Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Verw.tät.) Einzahlungen für Investitionstätigkeit 19 Zuwendungen für Investitionstätigkeit 20 Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigk. 21 Veräußerung von Sachvermögen 22 Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23 sonstige Investitionstätigkeit 24 = Summe d. Einz. für Investitionstätigkeit Auszahlungen für Investitionstätigkeit 25 Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26 Baumaßnahmen 27 Erwerb von 28 Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29 Aktivierbare Zuwendungen 30 sonstige Investitionstätigkeit

43 Teilfinanzplan Teilhaushalt 01 Verwaltungsleitung Nr. Bezeichnung 31 = Summe d. Ausz. für Investitionstätigkeit 32 Saldo aus Investitionstätigkeit (S. Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Inv.-tät.) 33 Finanzmittel-Überschuss/-Fehlbetrag (Summe 18 und 32) Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34 Einz.; Aufn. v. Kred. u. inneren Darl. 35 Ausz.; Tilg. v. Kred. u. Rückz. v. inn. Darl. 36 Saldo aus Finanzierungstätigkeit 37 Finanzmittelveränderung (Summe 33 und 36)

44 Teilergebnisplan Teilhaushalt 02 Zentrale Dienste Nr. Bezeichnung Ordentliche Erträge 01 Steuern und ähnliche Abgaben 02 Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) 03 Auflösungserträge aus Sonderposten 04 sonstige Transfererträge 05 öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) 06 privatrechtliche Entgelte Kostenerstattungen und Kostenumlagen 08 Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09 aktivierte Eigenleistungen 10 Bestandsveränderungen 11 sonstige ordentliche Erträge 12 = Summe ordentliche Erträge Ordentliche Aufwendungen 13 Aufwendungen für aktives Personal Aufwendungen für Versorgung 15 Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Abschreibungen Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18 Transferaufwendungen 19 sonstige ordentliche Aufwendungen = Summe ordentliche Aufwendungen ordentliches Ergebnis (ordentliche Erträge abzüglich ordentliche Aufwendungen) außerordentliche Erträge 23 außerordentliche Aufwendungen außerordentliches Ergebnis (außerord. Erträge abzüglich außerord. Aufwendungen) Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen umd dem außerordentlichen Ergebnis) Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 27 Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 28 Saldo aus internen Leistungsbeziehungen 29 Ergebnis unt. Berücks. d. int. Leistungsbeziehungen

45 Teilfinanzplan Teilhaushalt 02 Zentrale Dienste Nr. Bezeichnung Einzahlungen aus laufender 01 Steuern und ähnliche Abgaben 02 Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) 03 sonstige Transfereinzahlungen 04 öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) 05 privatrechtliche Entgelte (außer für Investitionstätigkeit) Kostenerstattungen und Kostenumlagen (außer für Investitionstätigkeit) Zinsen und ähnliche Einzahlungen 08 Einz. a. d. Veräußerung geringwert. VermGG 09 sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10 = Summe d. Einz. aus lfd Auszahlungen aus laufender 11 Auszahlungen für aktives Personal Auszahlungen für Versorgung 13 Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Zinsen und ähnliche Auszahlungen 15 Transferauszahlungen (außer für Investitionstätigkeit) 16 sonstige haushaltswirksame Auszahlungen = Summe d. Ausz. aus lfd Saldo aus lfd. (S Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Verw.tät.) Einzahlungen für Investitionstätigkeit 19 Zuwendungen für Investitionstätigkeit 20 Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigk. 21 Veräußerung von Sachvermögen 22 Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23 sonstige Investitionstätigkeit 24 = Summe d. Einz. für Investitionstätigkeit Auszahlungen für Investitionstätigkeit 25 Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26 Baumaßnahmen 27 Erwerb von Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29 Aktivierbare Zuwendungen 30 sonstige Investitionstätigkeit

46 Teilfinanzplan Teilhaushalt 02 Zentrale Dienste Nr. Bezeichnung 31 = Summe d. Ausz. für Investitionstätigkeit Saldo aus Investitionstätigkeit (S. Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Inv.-tät.) Finanzmittel-Überschuss/-Fehlbetrag (Summe 18 und 32) Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34 Einz.; Aufn. v. Kred. u. inneren Darl. 35 Ausz.; Tilg. v. Kred. u. Rückz. v. inn. Darl. 36 Saldo aus Finanzierungstätigkeit 37 Finanzmittelveränderung (Summe 33 und 36)

47 Investitionen Teilhaushalt 02 Zentrale Dienste Gesamt 10 Gesamt Teilhaushalt 02 Zentrale Dienste Nr. Bezeichnung Gesamt Ein- u. Auszahl. (mit ) Finanzplan Finanzplan bisher bereitgestellt (bis VJ) VE VE Sammelposten EDV , , sonstige Investitionstätigkeit , , , , Anschaffung NKR SOftware , , sonstige Investitionstätigkeit , , Homepage 1. Nachtrag , , sonstige Investitionstätigkeit , , Bewegliches Vermögen EDV , , , , Software/Lizenzen EDV , , sonstige Investitionstätigkeit , , Rathaus Großkopierer Zentrale Bewegliches Vermögen EDV PKW Dacia Duster Bewegliches Vermögen EDV

48 Teilergebnisplan Teilhaushalt 03 Feuerwehr, Melde- und Personenstandswesen Nr. Bezeichnung Ordentliche Erträge 01 Steuern und ähnliche Abgaben Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) Auflösungserträge aus Sonderposten sonstige Transfererträge öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) privatrechtliche Entgelte Kostenerstattungen und Kostenumlagen 08 Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09 aktivierte Eigenleistungen 10 Bestandsveränderungen 11 sonstige ordentliche Erträge 12 = Summe ordentliche Erträge Ordentliche Aufwendungen 13 Aufwendungen für aktives Personal Aufwendungen für Versorgung 15 Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Abschreibungen Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18 Transferaufwendungen sonstige ordentliche Aufwendungen = Summe ordentliche Aufwendungen ordentliches Ergebnis (ordentliche Erträge abzüglich ordentliche Aufwendungen) 22 außerordentliche Erträge 23 außerordentliche Aufwendungen außerordentliches Ergebnis (außerord Erträge abzüglich außerord. Aufwendungen) 25 Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen umd dem außerordentlichen Ergebnis) 26 Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 27 Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 28 Saldo aus internen Leistungsbeziehungen 29 Ergebnis unt. Berücks. d. int Leistungsbeziehungen

49 Teilfinanzplan Teilhaushalt 03 Feuerwehr, Melde- und Personenstandswesen Nr. Bezeichnung Einzahlungen aus laufender 01 Steuern und ähnliche Abgaben Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) sonstige Transfereinzahlungen öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) privatrechtliche Entgelte (außer für Investitionstätigkeit) Kostenerstattungen und Kostenumlagen (außer für Investitionstätigkeit) Zinsen und ähnliche Einzahlungen 08 Einz. a. d. Veräußerung geringwert. VermGG 09 sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10 = Summe d. Einz. aus lfd Auszahlungen aus laufender 11 Auszahlungen für aktives Personal Auszahlungen für Versorgung 13 Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Zinsen und ähnliche Auszahlungen Transferauszahlungen (außer für Investitionstätigkeit) sonstige haushaltswirksame Auszahlungen = Summe d. Ausz. aus lfd Saldo aus lfd. (S Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Verw.tät.) Einzahlungen für Investitionstätigkeit 19 Zuwendungen für Investitionstätigkeit 20 Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigk. 21 Veräußerung von Sachvermögen 22 Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23 sonstige Investitionstätigkeit 24 = Summe d. Einz. für Investitionstätigkeit Auszahlungen für Investitionstätigkeit 25 Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26 Baumaßnahmen 27 Erwerb von Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29 Aktivierbare Zuwendungen 30 sonstige Investitionstätigkeit

50 Teilfinanzplan Teilhaushalt 03 Feuerwehr, Melde- und Personenstandswesen Nr. Bezeichnung 31 = Summe d. Ausz. für Investitionstätigkeit Saldo aus Investitionstätigkeit (S. Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Inv.-tät.) Finanzmittel-Überschuss/-Fehlbetrag (Summe 18 und 32) Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34 Einz.; Aufn. v. Kred. u. inneren Darl. 35 Ausz.; Tilg. v. Kred. u. Rückz. v. inn. Darl. 36 Saldo aus Finanzierungstätigkeit 37 Finanzmittelveränderung (Summe 33 und 36)

51 Investitionen Teilhaushalt 03 Feuerwehr, Melde- und Personenstandswesen Gesamt 10 Gesamt Teilhaushalt 03 Feuerwehr, Melde- und Personenstandswesen Nr. Bezeichnung Gesamt Ein- u. Auszahl. (mit ) Finanzplan Finanzplan bisher bereitgestellt (bis VJ) VE VE Ausstattung Katastrophenschutz , , , , Feuerwehr TS- Spritze , , , , Zelt Jugendfeuerwehr , , , , Hitzeschutzanzüge , , , , Sammelposten Feuerwehr , , , , Wärmebildkamera Feuerwehr 1. Nachtrag , , Zuwendungen für Investitionstätigkeit , , Bewegliches Vermögen Feuerwehr , , Erwerb von Grundstücken und Gebäuden , , , , Bewegliches Vermögen Katastrophenschutz , , Aktivierbare Zuwendungen -799, ,90-799, , Feuerwehrfahrzeug Husbäke Bewegliches Vermögen Feuerwehr Bewegliches Vermögen Katastrophenschutz Bewegl.Vermögen Jugendf.Friedrichsfehn Feuerwehrgerätewagen Logistik Edewecht

52 Investitionen Teilhaushalt 03 Feuerwehr, Melde- und Personenstandswesen Nr. Bezeichnung Gesamt Ein- u. Auszahl. (mit ) Finanzplan Finanzplan bisher bereitgestellt (bis VJ) VE VE Feuerwehrgerätewagen Logistik Jeddeloh II Bewegliches Vermögen Feuerwehr Bewegliches Vermögen Katastrophenschutz

53 Teilergebnisplan Teilhaushalt 04 Schulträgeraufgaben Nr. Bezeichnung Ordentliche Erträge 01 Steuern und ähnliche Abgaben Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) Auflösungserträge aus Sonderposten sonstige Transfererträge öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) privatrechtliche Entgelte Kostenerstattungen und Kostenumlagen Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09 aktivierte Eigenleistungen 10 Bestandsveränderungen 11 sonstige ordentliche Erträge 12 = Summe ordentliche Erträge Ordentliche Aufwendungen 13 Aufwendungen für aktives Personal Aufwendungen für Versorgung 15 Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Abschreibungen Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18 Transferaufwendungen sonstige ordentliche Aufwendungen = Summe ordentliche Aufwendungen ordentliches Ergebnis (ordentliche Erträge abzüglich ordentliche Aufwendungen) 22 außerordentliche Erträge außerordentliche Aufwendungen außerordentliches Ergebnis (außerord Erträge abzüglich außerord. Aufwendungen) 25 Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen umd dem außerordentlichen Ergebnis) Erträge aus internen Leistungsbeziehungen Aufwendungen aus internen 9.60 Leistungsbeziehungen 28 Saldo aus internen Leistungsbeziehungen Ergebnis unt. Berücks. d. int Leistungsbeziehungen

54 Teilfinanzplan Teilhaushalt 04 Schulträgeraufgaben Nr. Bezeichnung Einzahlungen aus laufender 01 Steuern und ähnliche Abgaben Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) sonstige Transfereinzahlungen öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) 05 privatrechtliche Entgelte (außer für Investitionstätigkeit) Kostenerstattungen und Kostenumlagen (außer für Investitionstätigkeit) Zinsen und ähnliche Einzahlungen Einz. a. d. Veräußerung geringwert. VermGG 09 sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10 = Summe d. Einz. aus lfd Auszahlungen aus laufender 11 Auszahlungen für aktives Personal Auszahlungen für Versorgung 13 Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Zinsen und ähnliche Auszahlungen Transferauszahlungen (außer für Investitionstätigkeit) sonstige haushaltswirksame Auszahlungen = Summe d. Ausz. aus lfd Saldo aus lfd. (S Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Verw.tät.) Einzahlungen für Investitionstätigkeit 19 Zuwendungen für Investitionstätigkeit 20 Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigk. 21 Veräußerung von Sachvermögen 22 Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23 sonstige Investitionstätigkeit 24 = Summe d. Einz. für Investitionstätigkeit Auszahlungen für Investitionstätigkeit 25 Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26 Baumaßnahmen 27 Erwerb von Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29 Aktivierbare Zuwendungen 30 sonstige Investitionstätigkeit

55 Teilfinanzplan Teilhaushalt 04 Schulträgeraufgaben Nr. Bezeichnung 31 = Summe d. Ausz. für Investitionstätigkeit Saldo aus Investitionstätigkeit (S. Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Inv.-tät.) Finanzmittel-Überschuss/-Fehlbetrag (Summe 18 und 32) Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34 Einz.; Aufn. v. Kred. u. inneren Darl. 35 Ausz.; Tilg. v. Kred. u. Rückz. v. inn. Darl. 36 Saldo aus Finanzierungstätigkeit 37 Finanzmittelveränderung (Summe 33 und 36)

56 Investitionen Teilhaushalt 04 Schulträgeraufgaben Gesamt 10 Gesamt Teilhaushalt 04 Schulträgeraufgaben Nr. Bezeichnung Gesamt Ein- u. Auszahl. (mit ) Finanzplan Finanzplan bisher bereitgestellt (bis VJ) VE VE Einrichtung Naturwissenschaftsraum ALS , , Baumaßnahmen , , Einrichtung GB- Klassen ALS Zuwendungen für Investitionstätigkeit , , , , , , Baumaßnahmen , , Sammelposten GS Edewecht Sammelposten GS Friedrichsfehn Sammelposten GS Osterscheps Zuwendungen für Investitionstätigkeit Sammelposten GS Jeddeloh I Sammelposten ALS Zuwendungen für Investitionstätigkeit Sammelposten Hauptschule Osterscheps Zuwendungen für Investitionstätigkeit Sammelposten HRS Edewecht Zuwendungen für Investitionstätigkeit Sammelposten Gymnasium Zuwendungen für Investitionstätigkeit Beitrag KSBK sonstige Investitionstätigkeit , , , , , ,16 389, ,16-187,27-187,27-601,07 186,83-601, ,90 36, , , , ,41-301,97 150,99-301, , , , , , , , ,16 389, ,16-187,27-187,27-601,07 186,83-601, ,90 36, , , , ,41-301,97 150,99-301, , ,80

57 Investitionen Teilhaushalt 04 Schulträgeraufgaben Nr. Bezeichnung Gesamt Ein- u. Auszahl. (mit ) Finanzplan Finanzplan bisher bereitgestellt (bis VJ) VE VE ALS Baukosten Ganztagsschule , , , , Gymnasium Neuanschaffung Lehrmittel , , Zuwendungen für Investitionstätigkeit 2.218, , , , Klassensatz Tische und Stühle , , , , Klassensatz Stühle und Tische , , , , Schulausstattung GS Edewecht (KII) 1. Nachtrag , , Zuwendungen für Investitionstätigkeit , , , , Schulausstattung GS Fr.-fehn (KII) 1. Nachtrag , , Zuwendungen für Investitionstätigkeit , , Schulausstattung GS Jeddeloh I (KII) 1. Nachtrag , , Zuwendungen für Investitionstätigkeit 4.029, , , , Schulausstattung GS Osterscheps (KII) 1. Nachtrag , , Zuwendungen für Investitionstätigkeit 5.958, , , , Schulausstattung ALS (KII) 1. Nachtrag , , Zuwendungen für Investitionstätigkeit , , Schulausstattung HRS (KII) 1. Nachtrag , , Zuwendungen für Investitionstätigkeit , , , , Bewegliches Vermögen HRS , , Zuwendungen für Investitionstätigkeit 525, ,73 525, , Bewegliches Vermögen GS Jeddeloh I , , , ,39

58 Investitionen Teilhaushalt 04 Schulträgeraufgaben Nr. Bezeichnung Gesamt Ein- u. Auszahl. (mit ) Finanzplan Finanzplan bisher bereitgestellt (bis VJ) VE VE Bewegliches Vermögen GS Osterscheps -408,00-408,00-408,00-408, Bewegliches Vermögen GS Friedrichsfehn , , , , Bewegliches Vermögen GS Edewecht , , , , Einrichtung Therapierbereich/Aussentoiletten -875,62-875,62-875,62-875, Beitrag KSBK , , sonstige Investitionstätigkeit , , Bewegliches Vermögen ALS , , , , Bewegl.Vermögen Ganztagsschule GS Edewecht -413,00-413,00-413,00-413, Bewegliches Vermögen GS Edewecht Bewegliches Vermögen GS Friedrichsfehn Bewegliches Vermögen GS Osterscheops Bewegliches Vermögen GS Jeddeloh I Bewegliches Vermögen HRS Edewecht Bewegliches Vermögen Gymnasium Bewegliches Vermögen ALS ALS Ausstattung AUR

59 Investitionen Teilhaushalt 04 Schulträgeraufgaben Nr. Bezeichnung Gesamt Ein- u. Auszahl. (mit ) Finanzplan Finanzplan bisher bereitgestellt (bis VJ) VE VE HRS Edewecht PC-Ausstattung HRS Edewecht Dritte Notebookklasse GS Friedrichsfehn Ausstattung Ganztagsschule GS Friedrichsfehn EDV- Aussstattung Bewegliches Vermögen GS Edewecht Bewegliches Vermögen GS Friedrichsfehn Bewegliches Vermögen GS Osterscheps Bewegliches Vermögen GS Jeddeloh I Bewegliches Vermögen HRS Edewecht Bewegliches Vermögen GZE Bewegliches Vermögen ALS

60 Teilergebnisplan Produkt Grundschule Edewecht Nr. Bezeichnung Ordentliche Erträge 01 Steuern und ähnliche Abgaben 02 Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) 03 Auflösungserträge aus Sonderposten 04 sonstige Transfererträge 05 öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) 06 privatrechtliche Entgelte 07 Kostenerstattungen und Kostenumlagen Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09 aktivierte Eigenleistungen 10 Bestandsveränderungen 11 sonstige ordentliche Erträge 12 = Summe ordentliche Erträge Ordentliche Aufwendungen 13 Aufwendungen für aktives Personal Aufwendungen für Versorgung 15 Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Abschreibungen Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18 Transferaufwendungen sonstige ordentliche Aufwendungen = Summe ordentliche Aufwendungen ordentliches Ergebnis (ordentliche Erträge abzüglich ordentliche Aufwendungen) außerordentliche Erträge 23 außerordentliche Aufwendungen 24 außerordentliches Ergebnis (außerord. Erträge abzüglich außerord. Aufwendungen) 25 Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen umd dem außerordentlichen Ergebnis) Erträge aus internen Leistungsbeziehungen Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen Saldo aus internen Leistungsbeziehungen Ergebnis unt. Berücks. d. int. Leistungsbeziehungen

61 Teilfinanzplan Produkt Grundschule Edewecht Nr. Bezeichnung Einzahlungen aus laufender 01 Steuern und ähnliche Abgaben 02 Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) 03 sonstige Transfereinzahlungen 04 öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) 05 privatrechtliche Entgelte (außer für Investitionstätigkeit) Kostenerstattungen und Kostenumlagen (außer für Investitionstätigkeit) Zinsen und ähnliche Einzahlungen Einz. a. d. Veräußerung geringwert. VermGG 09 sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10 = Summe d. Einz. aus lfd Auszahlungen aus laufender 11 Auszahlungen für aktives Personal Auszahlungen für Versorgung 13 Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Zinsen und ähnliche Auszahlungen Transferauszahlungen (außer für Investitionstätigkeit) sonstige haushaltswirksame Auszahlungen = Summe d. Ausz. aus lfd Saldo aus lfd. (S Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Verw.tät.) Einzahlungen für Investitionstätigkeit 19 Zuwendungen für Investitionstätigkeit 20 Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigk. 21 Veräußerung von Sachvermögen 22 Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23 sonstige Investitionstätigkeit 24 = Summe d. Einz. für Investitionstätigkeit Auszahlungen für Investitionstätigkeit 25 Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26 Baumaßnahmen 27 Erwerb von Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29 Aktivierbare Zuwendungen 30 sonstige Investitionstätigkeit

62 Teilfinanzplan Produkt Grundschule Edewecht Nr. Bezeichnung 31 = Summe d. Ausz. für Investitionstätigkeit Saldo aus Investitionstätigkeit (S. Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Inv.-tät.) Finanzmittel-Überschuss/-Fehlbetrag (Summe 18 und 32) Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34 Einz.; Aufn. v. Kred. u. inneren Darl. 35 Ausz.; Tilg. v. Kred. u. Rückz. v. inn. Darl. 36 Saldo aus Finanzierungstätigkeit 37 Finanzmittelveränderung (Summe 33 und 36)

63 Produktbeschreibung Produkt Grundschule Edewecht Produktbereich 21. Schulträgeraufgaben Produktgruppe 21.1 Grundschulen Produkt Grundschule Edewecht Produktinformation Verantwortliche Organisationseinheit Hauptamt Verantwortliche Person(en): Petra Knetemann Heinz Janssen (Vertretung) Gesetzliche Auftrags Nds. Schulgesetz Ratsbeschlüsse Runderlasse Rechtsbindungsgrad: muss X soll kann Freiwillige Aufgaben: freiwillig Beschreibung Sicherstellung des Schul- und Unterrichtsbetriebs durch Schaffung der sächlichen und personellen Voraussetzungen Bereitstellung von Einrichtungen, Lehr- und Lernmitteln Bereitstellung und Fortbildung des nichtlehrenden Personals Bereitstellung und Unterhaltung der Schulsporthalle Leistungen: Grundschule Edewecht/ Schulträgeraufgaben Schulsporthalle/Förderung des Schul- und Vereinssports Betreuungsprojekt Ziele Sicherstellung und Weiterentwicklung eines bedarfsgerechten Grundschulangebots Kennzahlen k01 durchschnittliche Anzahl Schüler pro Klasse k02 Übergangsquote (auf weiterführende Schulen) k03 Unterrichtsversorgungsgrad k04 direkte Energiekosten / qm k05 durchschnittliches Schulbudget pro Grundschüler

64 Investitionen Produkt Grundschule Edewecht Produktbereich 21. Schulträgeraufgaben Produktgruppe 21.1 Grundschulen Produkt Grundschule Edewecht Nr. Bezeichnung Gesamt Ein- u. Auszahl. (mit ) Finanzplan Finanzplan bisher bereitgestellt (bis VJ) VE VE Sammelposten GS Edewecht , , , , Schulausstattung GS Edewecht (KII) 1. Nachtrag , , Zuwendungen für Investitionstätigkeit , , , , Bewegliches Vermögen GS Edewecht , , , , Bewegl.Vermögen Ganztagsschule GS Edewecht -413,00-413,00-413,00-413, Bewegliches Vermögen GS Edewecht Bewegliches Vermögen GS Edewecht

65 Teilergebnisplan Produkt Grundschule Friedrichsfehn Nr. Bezeichnung Ordentliche Erträge 01 Steuern und ähnliche Abgaben 02 Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) 03 Auflösungserträge aus Sonderposten 04 sonstige Transfererträge 05 öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) 06 privatrechtliche Entgelte 07 Kostenerstattungen und Kostenumlagen 08 Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09 aktivierte Eigenleistungen 10 Bestandsveränderungen 11 sonstige ordentliche Erträge 12 = Summe ordentliche Erträge Ordentliche Aufwendungen 13 Aufwendungen für aktives Personal Aufwendungen für Versorgung 15 Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Abschreibungen Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18 Transferaufwendungen sonstige ordentliche Aufwendungen = Summe ordentliche Aufwendungen ordentliches Ergebnis (ordentliche Erträge abzüglich ordentliche Aufwendungen) außerordentliche Erträge 23 außerordentliche Aufwendungen 24 außerordentliches Ergebnis (außerord. Erträge abzüglich außerord. Aufwendungen) 25 Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen umd dem außerordentlichen Ergebnis) Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 27 Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 28 Saldo aus internen Leistungsbeziehungen 29 Ergebnis unt. Berücks. d. int. Leistungsbeziehungen

66 Teilfinanzplan Produkt Grundschule Friedrichsfehn Nr. Bezeichnung Einzahlungen aus laufender 01 Steuern und ähnliche Abgaben 02 Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) 03 sonstige Transfereinzahlungen 04 öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) 05 privatrechtliche Entgelte (außer für Investitionstätigkeit) 06 Kostenerstattungen und Kostenumlagen (außer für Investitionstätigkeit) 07 Zinsen und ähnliche Einzahlungen 08 Einz. a. d. Veräußerung geringwert. VermGG 09 sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10 = Summe d. Einz. aus lfd. Auszahlungen aus laufender 11 Auszahlungen für aktives Personal Auszahlungen für Versorgung 13 Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Zinsen und ähnliche Auszahlungen Transferauszahlungen (außer für Investitionstätigkeit) sonstige haushaltswirksame Auszahlungen = Summe d. Ausz. aus lfd Saldo aus lfd. (S Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Verw.tät.) Einzahlungen für Investitionstätigkeit 19 Zuwendungen für Investitionstätigkeit 20 Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigk. 21 Veräußerung von Sachvermögen 22 Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23 sonstige Investitionstätigkeit 24 = Summe d. Einz. für Investitionstätigkeit Auszahlungen für Investitionstätigkeit 25 Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26 Baumaßnahmen 27 Erwerb von Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29 Aktivierbare Zuwendungen 30 sonstige Investitionstätigkeit

67 Teilfinanzplan Produkt Grundschule Friedrichsfehn Nr. Bezeichnung 31 = Summe d. Ausz. für Investitionstätigkeit Saldo aus Investitionstätigkeit (S. Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Inv.-tät.) Finanzmittel-Überschuss/-Fehlbetrag (Summe 18 und 32) Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34 Einz.; Aufn. v. Kred. u. inneren Darl. 35 Ausz.; Tilg. v. Kred. u. Rückz. v. inn. Darl. 36 Saldo aus Finanzierungstätigkeit 37 Finanzmittelveränderung (Summe 33 und 36)

68 Produktbeschreibung Produkt Grundschule Friedrichsfehn Produktbereich 21. Schulträgeraufgaben Produktgruppe 21.1 Grundschulen Produkt Grundschule Friedrichsfehn Produktinformation Verantwortliche Organisationseinheit Hauptamt Verantwortliche Person(en): Petra Knetemann Heinz Janssen (Vertretung) Gesetzliche Auftrags Nds. Schulgesetz Ratsbeschlüsse Runderlasse Rechtsbindungsgrad: muss X soll kann Freiwillige Aufgaben: freiwillig Beschreibung Sicherstellung des Schul- und Unterrichtsbetriebs durch Schaffung der sächlichen und personellen Voraussetzungen Bereitstellung von Einrichtungen, Lehr- und Lernmitteln Bereitstellung und Fortbildung des nichtlehrenden Personals Bereitstellung und Unterhaltung der Schulsporthalle Leistungen: Grundschule Friedrichsfehn/ Schulträgeraufgaben Schulsporthalle/ Förderung des Schul-und Vereinssports Ziele Sicherstellung und Weiterentwicklung eines bedarfsgerechten Grundschulangebots Kennzahlen k01 durchschnittliche Anzahl Schüler pro Klasse k02 Übergangsquote (auf weiterführende Schulen) k03 Unterrichtsversorgungsgrad k04 direkte Energiekosten / qm k05 durchschnittliches Schulbudget pro Grundschüler

69 Investitionen Produkt Grundschule Friedrichsfehn Produktbereich 21. Schulträgeraufgaben Produktgruppe 21.1 Grundschulen Produkt Grundschule Friedrichsfehn Nr. Bezeichnung Gesamt Ein- u. Auszahl. (mit ) Finanzplan Finanzplan bisher bereitgestellt (bis VJ) VE VE Sammelposten GS Friedrichsfehn , , , , Klassensatz Tische und Stühle , , , , Klassensatz Stühle und Tische , , , , Schulausstattung GS Fr.-fehn (KII) 1. Nachtrag , , Zuwendungen für Investitionstätigkeit , , Bewegliches Vermögen GS Friedrichsfehn , , , , Bewegliches Vermögen GS Friedrichsfehn GS Friedrichsfehn Ausstattung Ganztagsschule GS Friedrichsfehn EDV- Aussstattung Bewegliches Vermögen GS Friedrichsfehn

70 Teilergebnisplan Produkt Grundschule Osterscheps Nr. Bezeichnung Ordentliche Erträge 01 Steuern und ähnliche Abgaben 02 Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) 03 Auflösungserträge aus Sonderposten 04 sonstige Transfererträge 05 öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) 06 privatrechtliche Entgelte 07 Kostenerstattungen und Kostenumlagen 08 Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09 aktivierte Eigenleistungen 10 Bestandsveränderungen 11 sonstige ordentliche Erträge 12 = Summe ordentliche Erträge Ordentliche Aufwendungen 13 Aufwendungen für aktives Personal Aufwendungen für Versorgung 15 Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Abschreibungen Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18 Transferaufwendungen 19 sonstige ordentliche Aufwendungen = Summe ordentliche Aufwendungen ordentliches Ergebnis (ordentliche Erträge abzüglich ordentliche Aufwendungen) außerordentliche Erträge 23 außerordentliche Aufwendungen 24 außerordentliches Ergebnis (außerord. Erträge abzüglich außerord. Aufwendungen) 25 Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen umd dem außerordentlichen Ergebnis) Erträge aus internen Leistungsbeziehungen Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen Saldo aus internen Leistungsbeziehungen Ergebnis unt. Berücks. d. int. Leistungsbeziehungen

71 Teilfinanzplan Produkt Grundschule Osterscheps Nr. Bezeichnung Einzahlungen aus laufender 01 Steuern und ähnliche Abgaben 02 Zuwendungen und allgemeine Umlagen (außer für Investitionstätigkeit) 03 sonstige Transfereinzahlungen 04 öffentlich-rechtliche Entgelte (außer Beitr. u. ähnl. Entg. für Inv.-tätigkeit) 05 privatrechtliche Entgelte (außer für Investitionstätigkeit) 06 Kostenerstattungen und Kostenumlagen (außer für Investitionstätigkeit) 07 Zinsen und ähnliche Einzahlungen 08 Einz. a. d. Veräußerung geringwert. VermGG 09 sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10 = Summe d. Einz. aus lfd. Auszahlungen aus laufender 11 Auszahlungen für aktives Personal Auszahlungen für Versorgung 13 Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Zinsen und ähnliche Auszahlungen 15 Transferauszahlungen (außer für Investitionstätigkeit) 16 sonstige haushaltswirksame Auszahlungen = Summe d. Ausz. aus lfd Saldo aus lfd. (S. Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Verw.tät.) Einzahlungen für Investitionstätigkeit 19 Zuwendungen für Investitionstätigkeit 20 Beiträge u.ä. Entgelte für Investitionstätigk. 21 Veräußerung von Sachvermögen 22 Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23 sonstige Investitionstätigkeit 24 = Summe d. Einz. für Investitionstätigkeit Auszahlungen für Investitionstätigkeit 25 Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26 Baumaßnahmen 27 Erwerb von Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29 Aktivierbare Zuwendungen 30 sonstige Investitionstätigkeit

72 Teilfinanzplan Produkt Grundschule Osterscheps Nr. Bezeichnung 31 = Summe d. Ausz. für Investitionstätigkeit Saldo aus Investitionstätigkeit (S. Einz. abz. S. Ausz. aus lfd. Inv.-tät.) Finanzmittel-Überschuss/-Fehlbetrag (Summe 18 und 32) Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34 Einz.; Aufn. v. Kred. u. inneren Darl. 35 Ausz.; Tilg. v. Kred. u. Rückz. v. inn. Darl. 36 Saldo aus Finanzierungstätigkeit 37 Finanzmittelveränderung (Summe 33 und 36)

73 Produktbeschreibung Produkt Grundschule Osterscheps Produktbereich 21. Schulträgeraufgaben Produktgruppe 21.1 Grundschulen Produkt Grundschule Osterscheps Produktinformation Verantwortliche Organisationseinheit Hauptamt Verantwortliche Person(en): Petra Knetemann Heinz Janssen (Vertretung) Gesetzliche Auftrags Nds. Schulgesetz Ratsbeschlüsse Runderlasse Rechtsbindungsgrad: muss X soll kann Freiwillige Aufgaben: freiwillig Beschreibung Sicherstellung des Schul- und Unterrichtsbetriebs durch Schaffung der sächlichen und personellen Voraussetzungen Bereitstellung von Einrichtungen, Lehr- und Lernmitteln Bereitstellung und Fortbildung des nichtlehrenden Personals Bereitstellung und Unterhaltung der Schulsporthalle Leistungen : Grundschule Osterscheps/ Schulträgeraufgaben Schulsporthalle/ Förderung des Schul- und Vereinssports Ziele Sicherstellung und Weiterentwicklung eines bedarfsgerechten Grundschulangebots Kennzahlen k01 durchschnittliche Anzahl Schüler pro Klasse k02 Übergangsquote (auf weiterführende Schulen) k03 Unterrichtsversorgungsgrad k04 direkte Energiekosten / qm k05 durchschnittliches Schulbudget pro Grundschüler

Die Darstellung enthält alle dem Teilhaushalt zugeordneten Produkte. Rat, Vewaltungsführung, Bürgerinnen und Bürger

Die Darstellung enthält alle dem Teilhaushalt zugeordneten Produkte. Rat, Vewaltungsführung, Bürgerinnen und Bürger 5 Allgemeine Angaben zuständiger Fachbereich FB Finanzen und Wirtschaft verantwortlich Beschreibung Helmut Bernd zugeordnete Produkte: Nr. Bezeichnung... Finanzmanagement (Wesentliches Produkt)... Zahlungsabwicklung

Mehr

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt -

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Ordentliche Erträge Ansatz 215 Ansatz 214 weniger/mehr Steuern und ähnliche Abgaben 31.161.7 29.179.6

Mehr

Wirtschaftsplan. des Regiebetriebs. Technische Dienste Cuxhaven

Wirtschaftsplan. des Regiebetriebs. Technische Dienste Cuxhaven W 1 Wirtschaftsplan des Regiebetriebs Technische Dienste Cuxhaven Wirtschaftsplan Technische Dienste Cuxhaven I. Erfolgsplan 2012-2016 2008 2009 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Ergebnis Ergebnis Ergebnis

Mehr

Haushaltsplan 2013. Samtgemeinde Hemmoor

Haushaltsplan 2013. Samtgemeinde Hemmoor Haushaltsplan 2013 Samtgemeinde Hemmoor Gesamtergebnisplan Rechnungsergeb Ansatz Vorjahr Ansatz 2013 Ordentliche Erträge 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 3 Auflösungserträge

Mehr

Feststellungsvermerk

Feststellungsvermerk Jahresabschluss 2013 Feststellungsvermerk Die Vollständigkeit und Richtigkeit des Jahresabschlusses des Landkreises Hameln- Pyrmont für das Haushaltsjahr 2013 wird hiermit gemäß 129 Abs. 1 S. 2 Nieders.

Mehr

Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft

Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft des 01 Steuern und ähnliche Abgaben -11.915.148,00-13.784.893,66-14.084.000,31-299.106,65 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen -9.255.925,63-8.971.000,00-9.014.890,47-43.890,47

Mehr

JAHRESABSCHLUSS RECHENSCHAFTSBERICHT. Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2011

JAHRESABSCHLUSS RECHENSCHAFTSBERICHT. Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2011 JAHRESABSCHLUSS RECHENSCHAFTSBERICHT 2010 Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2011 2010 JAHRESABSCHLUSS UND RECHENSCHAFTSBERICHT I. Vorwort... 2 II. Ergebnisrechnung...

Mehr

Jahresabschluss zum 31.12.2013. Anlage 2 zur DS 126/ 2014

Jahresabschluss zum 31.12.2013. Anlage 2 zur DS 126/ 2014 Jahresabschluss zum 31.12.2013 Anlage 2 zur DS 126/ 2014 Inhaltsverzeichnis Jahresabschluss 31.12.2013 Seite I. rechnung 1 II. Finanzrechnung 2-4 III. Teilrechnungen 5-199 Produktoberbereich 1 Zentrale

Mehr

Sportförderung. Produktbereich: 08. mit den Produktgruppen: ab Seite: Haushalt 2008. Stadt Brilon

Sportförderung. Produktbereich: 08. mit den Produktgruppen: ab Seite: Haushalt 2008. Stadt Brilon Haushalt 2008 Stadt Brilon Produktbereich: 08 Sportförderung mit den Produktgruppen: ab Seite: 08.01 Bereitstellung von Sportanlagen 547 08.02 Bereitstellung von Bädern 571 541 Teilergebnishaushalt Jahr

Mehr

Haushaltsplan 2015 OB-02: Stabstelle Studieninstitut zust. Oberbürgermeister Link Amt 1900

Haushaltsplan 2015 OB-02: Stabstelle Studieninstitut zust. Oberbürgermeister Link Amt 1900 Teilergebnisplan Ergebnis ( ) Haushaltsansatz ( ) Planung ( ) Ertrags- und Aufwandsarten 2013 2014 2015 2016 2017 2018 01 Steuern und ähnliche Abgaben 0,00 0 0 0 0 0 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen

Mehr

Stadt Helmstedt Haushaltsplan 2014-2015

Stadt Helmstedt Haushaltsplan 2014-2015 Teilhaushalt Fachbereich 13 Zugeordnete Produktbereiche Produktbereich: 11 Innere Verwaltung Produkte: 1122 Verwaltungsservice 1123 Personalservice Verantwortlich Fachbereich 13 - Innere Verwaltung Fachbereichsleiter:

Mehr

JAHRESABSCHLUSS 2013 ------------ RECHENSCHAFTS-

JAHRESABSCHLUSS 2013 ------------ RECHENSCHAFTS- JAHRESABSCHLUSS 2013 ------------ RECHENSCHAFTS- BERICHT 2013 Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2014 2013 JAHRESABSCHLUSS UND RECHENSCHAFTSBERICHT I. Vorwort...

Mehr

Haushaltsplan Gemeinde Elz 2015

Haushaltsplan Gemeinde Elz 2015 Haushaltsplan Gesamtergebnishaushalt haushalt 01 02 03 04 05 55 06 07 540-543 08 546 09 50 1 Privatrechtliche Leistungsentgelte -289.866-274.091-271.801 51 2 Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte -2.806.450-2.630.798-2.541.688

Mehr

Hauptamt. Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung. Zuständiger Fachausschuss:

Hauptamt. Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung. Zuständiger Fachausschuss: Hauptamt Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung Zuständiger Fachausschuss: Hauptausschuss Seite 20 Stadt Norderstedt Haushaltsplan

Mehr

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081 Gesamtergebnisplan Ergebnisplan HH- 4.2 - Hhsatzung Ratsbeschluss 03.04. Release 2 nach Stoppinmar Haushaltsjahr 17.06. Seite: 1 Ertrags- und Aufwandsarten 1 - Steuern und ähnliche Abgaben 10.696,40 36.065.050,00

Mehr

Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2013

Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2013 Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2013 Seite 2 von 348 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 3 Haushaltssatzung 4 Teilhaushalte 7 Budgets 7 Deckungsvermerke 8 Produktzuordnung 9 Vorbericht 11 Verpflichtungsermächtigungen

Mehr

Stadt Beckum 2015. Ergebnisplan. Ansatz 2014. Ergebnis 2013

Stadt Beckum 2015. Ergebnisplan. Ansatz 2014. Ergebnis 2013 Stadt Beckum 215 Produktbereich 5 Soziale Leistungen 511 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) 531 Leistungen für Asylbewerber 551 Leistungen für Senioren 571 Leistungen für Erwerbstätige nach SGB II 591

Mehr

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 41 Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 -in EUR- Ertrags- und Aufwandsarten vorl. Ergebnis

Mehr

Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster):

Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster): Nr. 17/2009 Thüringer Staatsanzeiger Seite 715 Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster): 1. Gemäß 41 Abs. 3 Satz 2 ThürKDG werden die Muster zum Neuen Kommunalen

Mehr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr HAUSHALTSPLAN für das Haushaltsjahr Haushaltssatzung des Spital und Gutleuthausfonds Oberkirch für das Haushaltsjahr Der Stiftungsrat hat am 4.. aufgrund des Stiftungsgesetzes für BadenWürttemberg i. V.

Mehr

Stadt Helmstedt Haushaltsplan

Stadt Helmstedt Haushaltsplan Haushaltsplan - Teilhaushalt Stabsstelle 11 Zugeordnete Produktbereiche Produktbereich: 11 Innere Verwaltung Produkte: 1191 Maßnahmen der Gleichstellungsbeauftragten (kein wesentliches Produkt) 1192 Maßnahmen

Mehr

Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 2010

Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 2010 Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 21 Inhaltsverzeichnis Seite Aufstellungsvermerk I Jahresabschluss 1. Ergebnisrechnung 2-3 2. Finanzrechnung 4-6 3. Teilrechnungen 8-4

Mehr

Haushaltsplan 2011 Landkreis Nienburg/Weser

Haushaltsplan 2011 Landkreis Nienburg/Weser Haushaltsplan Landkreis Nienburg/Weser Inhalt Haushaltssatzung 2 Ergebnisplan 4 Finanzplan 5 Vorbericht 6 Teilhaushalte der Produktbereiche / Fachbereiche 20 Kreisorgane 20 Service und Personal 22 Finanzen

Mehr

Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS

Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Bezeichnung Inhaltsverzeichnis weiß Seite Produktplan weiß 1 rechnung rot 12 Finanzrechnung blau 14 Teilergebnisrechnung weiß 124 Teilfinanzrechnung

Mehr

Haushaltsplan der Stadt Sankt Augustin 2012 / 2013

Haushaltsplan der Stadt Sankt Augustin 2012 / 2013 Haushaltsplan der Stadt 212 / 213 Produktbeschreibung Produkt 14-1-1 Umweltschutz Produktbereich 14 Umweltschutz Produktgruppe 14-1 Umweltschutz Produkt 14-1-1 Umweltschutz Produktinformation Organisationseinheit

Mehr

Samtgemeinde Hemmoor

Samtgemeinde Hemmoor Haushaltsplan 2012 Samtgemeinde Hemmoor Gesamtergebnisplan Rechnungsergeb Ansatz Vorjahr Ansatz 2012 Ordentliche Erträge 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 3 Auflösungserträge

Mehr

Finanzhaushalt Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung

Finanzhaushalt Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung und Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit Ergebnis 2009 2010 2011 2012 2013 1 2 3 4 5 6 7 1. Steuern und ähnliche Abgaben 805.443.000 816.657.899 829.216.144

Mehr

PB 14 Umweltschutz. Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement. U.ä.

PB 14 Umweltschutz. Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement. U.ä. PB 14 Umweltschutz PR14-1-1 Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement U.ä. Haushaltsplan 211 I Teilergebnishaushalt Produktgruppe PG14-1 Umweltschutzmaßnahmen Nr. Bezeichnung Ergebnis 29 211 212 213

Mehr

Ergebnishaushalt. Vorl. Ergebnisse 2013. Ansätze einschl. Nachträge 2014

Ergebnishaushalt. Vorl. Ergebnisse 2013. Ansätze einschl. Nachträge 2014 08.04. Ertrags- und Aufwandsarten (gemäß 2 Absatz 1 GemHVO-Doppik) Vorl. Ergebnishaushalt 1 2 3 4 5 6 1 + Steuern und ähnliche Abgaben 24.073.485,77 24.690.000 25.595.900 25.595.900 25.595.900 25.595.900

Mehr

Gemeinde Barendorf Haushalt 2012

Gemeinde Barendorf Haushalt 2012 Gemeinde Haushalt Seite 1 Inhaltsverzeichnis Produktübersicht 2 Haushaltssatzung 3 Vorbericht 5 Übersicht über den haushalt 13 Übersicht über den Finanzhaushalt 14 Gesamtergebnisplan 15 Gesamtfinanzplan

Mehr

Teilhaushalt 3700. Feuerwehr

Teilhaushalt 3700. Feuerwehr Teilhaushalt 3700 Feuerwehr THH 3700 Feuerwehr Haushaltsplan / Produktbereiche Produktgruppen: 11 Innere Verwaltung 1124-370 Gebäudemanagement, Technisches Immobilienmanagement Mietwohnungen in Feuerwehrhäusern

Mehr

Amt Siek. Jahresabschluss. zum

Amt Siek. Jahresabschluss. zum Jahresabschluss zum 3.2.202 Jahresabschluss zum 3.2.202 Seite Inhalt Bilanz rechnung Finanzrechnung Teilergebnisrechnungen (nach Produkten) Teilfinanzrechnungen (nach Produkten) Anhang Anlagenspiegel Forderungsspiegel

Mehr

Stadt Gehrden Haushaltsplan 2013

Stadt Gehrden Haushaltsplan 2013 Haushaltsplan 2013 -- Seite 2 -- Inhalt Haushaltssatzung... 5 Vorbericht... 9 Leitbild und Leitziele der... 19 Organisationsstruktur der Stadtverwaltung Gehrden... 22 Übersicht Ergebnishaushalt... 23 Übersicht

Mehr

Haushalt 2015/2016. Dezernat IV

Haushalt 2015/2016. Dezernat IV 37 Haushalt 215/216 Dezernat IV Standesamt 34 28 Personenstandswesen Schulverwaltungs- und Sportamt 4 31 Zentrale Schulverwaltung, sonst. schulische Aufgaben 31 Grundschulen 311 Hauptschulen 312 Realschulen

Mehr

Produktbereich 11. Ver- und Entsorgung

Produktbereich 11. Ver- und Entsorgung Produktbereich 11 Ver- und Entsorgung Produktgruppe Produkt 11-1 Versorgung 11-1-1 Konzessionsabgaben Strom 11-1-2 Konzessionsabgabe Gas 11-1-3 Konzessionsabgabe Wasser 11-2 Abwasserbeseitigung 11-2-1

Mehr

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015 Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 215 Inhaltsverzeichnis zum Haushaltsplan der Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg Haushaltssatzung S. 5-6 Vorbericht S. 7-8 Erfolgsplan

Mehr

Gemeinde Anderlingen Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2012

Gemeinde Anderlingen Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2012 Gemeinde Anderlingen Haushaltssatzung und Haushaltsplan 212 Inhaltsübersicht Haushaltssatzung 3 Vorbericht 7 Ergebnishaushalt und Finanzhaushalt mit Übersichten 25 Übersicht über die Produktgruppen 31

Mehr

Beschreibung der Produktgruppe

Beschreibung der Produktgruppe verantwortlich: Herr Schulten Ausschuss SpA Beschreibung der Produktgruppe Die Produktgruppe ist organisatorisch im Ressort 4 angesiedelt und dem Dienst 52 - Sport und Freizeit - zugeordnet. Produktbereich

Mehr

Teilergebnisplan 2013

Teilergebnisplan 2013 Teilergebnisplan 213 3 Produktbereich: 3 lfd. Nr. Ertrags- und Aufwandsarten Ergebnis Ansatz Ansatz Planung Planung Planung 211 212 213 214 215 216 in EUR 1 Steuern und ähnliche Abgaben, 2 + Zuwendungen

Mehr

Teilergebnisplan Produktbereich 01 Innere Verwaltung

Teilergebnisplan Produktbereich 01 Innere Verwaltung Teilergebnisplan Produktbereich 1 Innere Verwaltung 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 4 + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 5 + Privatrechtliche Leistungsentgelte 6 + Kostenerstattungen und

Mehr

STADT GEHRDEN. Die Burgbergstadt. Region Hannover. faktor werbeagentur gehrden

STADT GEHRDEN. Die Burgbergstadt. Region Hannover. faktor werbeagentur gehrden STADT GEHRDEN Region Hannover Die Burgbergstadt faktor werbeagentur gehrden Haushaltsplan 2010 -- Seite 2 -- Inhalt: Haushaltssatzung Seite 5 Vorbericht Seite 9 Leitbild und Leitziele der Seite 21 Organisationsstruktur

Mehr

Stadt Beverungen Jahresabschluss zum 31.12.2013 Anhang Lagebericht Inhaltsübersicht Bilanz zum 31.12.2013... 5-6 Ergebnisrechnung gesamt... 7 Finanzrechnung gesamt... 8 Veränderungen zum Haushaltsplan...

Mehr

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane Stadt Ibbenbüren F 7.. bereich gruppe... verantwortlich Herr BM Steingröver, Frau Stallmeier, Frau Böcker, FD Herr Wehmschulte, PR Herr Glaßmeier Beschreibung - Leitung der Verwaltung, Außenvertretung,

Mehr

Landkreis Zwickau 2016. Teilergebnishaushalt

Landkreis Zwickau 2016. Teilergebnishaushalt Dem Teilhaushalt zugeordnete Produkte: Ertrags- und Aufwandsarten (anteilig bezogen auf den Teilergebnishaushalt) 57 Wirtschaft und Tourismus Teilergebnishaushalt 1 anteilige Steuern und ähnliche Abgaben

Mehr

JAHRESABSCHLUSS 2012 ------------ RECHENSCHAFTS-

JAHRESABSCHLUSS 2012 ------------ RECHENSCHAFTS- JAHRESABSCHLUSS 2012 ------------ RECHENSCHAFTS- BERICHT 2012 Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2013 2012 JAHRESABSCHLUSS UND RECHENSCHAFTSBERICHT I. Vorwort...

Mehr

Als Zuwendungen sind z.b. die Schlüsselzuwendungen vom Land für laufende Zwecke und die Zuweisungen für Auftragsangelegenheiten zu nennen.

Als Zuwendungen sind z.b. die Schlüsselzuwendungen vom Land für laufende Zwecke und die Zuweisungen für Auftragsangelegenheiten zu nennen. 46 1.01 Steuern und ähnliche Abgaben Realsteuern Gemeindeanteile an den Gemeinschaftssteuern Sonstige Gemeindesteuern Steuerähnliche Erträge Ausgleichsleistungen Hierzu zählen die Gemeindeanteile an der

Mehr

Internet: JA. Vorlage Nr. 46/2015. Erträge Einzahlungen Aufwendungen Auszahlungen Betrag Produktkonto Jahr Betrag Produktkonto Jahr

Internet: JA. Vorlage Nr. 46/2015. Erträge Einzahlungen Aufwendungen Auszahlungen Betrag Produktkonto Jahr Betrag Produktkonto Jahr Gemeinde Harsum Datum der Sitzung Organ Der Bürgermeister 15.09.2015 FWA Az.: 20 25 21/2012 12.10.2015 VA vom 29.07.2015 Jahresrechnung 2012 Hier: Rechenschaftsbericht Internet: JA FINANZIELLE AUSWIRKUNGEN:

Mehr

GEMEINDE WIETZE. Landkreis Celle

GEMEINDE WIETZE. Landkreis Celle GEMEINDE WIETZE Landkreis Celle Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Haushaltsjahr Inhaltsverzeichnis 1-2 Haushaltssatzung 3-9 Vorbericht 10-12 Gesamtproduktbuch 13-15 Teilergebnisplan SB 10 16-19

Mehr

Allgemeine Finanzwirtschaft

Allgemeine Finanzwirtschaft Mandant: 680 Stadt Euskirchen Haushalt: 400 NKF-Haushalt Allgemeine Finanzwirtschaft 1 74 Aufwendungen Bilanzielle Sonstige Zinsen Außerordentliche Aufwendungen Mandant: 680 Stadt Euskirchen Haushalt:

Mehr

Organisationseinheit: 20 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und Datenschutz

Organisationseinheit: 20 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und Datenschutz Produkt 1.111.4 Datenschutz und IT-Sicherheit Produktbereich: 1 Innere Verwaltung Produktgruppe: 1.111 Verwaltungssteuerung und Service Organisationseinheit: 2 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und

Mehr

Haushaltsplan 2013 Stadt

Haushaltsplan 2013 Stadt Haushaltsplan Stadt Inhaltsübersicht Haushaltsplan der Seite Inhaltsübersicht Vorbericht... 3 ff Haushaltssatzung... 19 ff Übersicht der Teilhaushalte, Produkte gebildeten Budget, Organigramm... 21 ff

Mehr

Produktplan 2009 0 363.794.621 377.104.101 377.697.268 379.742.872 381.511.114 0 497.340.957 520.399.661 518.448.098 522.250.026 518.997.

Produktplan 2009 0 363.794.621 377.104.101 377.697.268 379.742.872 381.511.114 0 497.340.957 520.399.661 518.448.098 522.250.026 518.997. Gesamthaushalt Ergebnisplan Ergebnis 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012 Erträge 1 Steuern und Aufwendungen und ähnliche Abgaben 0 11.133.000 4.745.000 4.745.000 4.745.000 4.745.000

Mehr

Haushalt 2010. 003.001 Grundschulen

Haushalt 2010. 003.001 Grundschulen Haushalt 2010 003.001 Grundschulen Produkte: 003.010.001 Grundschulen 003.011.001 Astrid-Lindgren-Grundschule 003.011.002 Bruno-Grundschule 003.011.003 Georg-Grundschule 003.011.004 Grundschule Hellweg

Mehr

2. im Finanzhaushalt - die ordentlichen Einzahlungen auf 1.953.800,-- Euro

2. im Finanzhaushalt - die ordentlichen Einzahlungen auf 1.953.800,-- Euro Haushaltssatzung der Ortsgemeinde S i m m e r t a l für das Haushaltsjahr 2015 vom Der Ortsgemeinderat der Ortsgemeinde Simmertal hat in seiner Sitzung am aufgrund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz

Mehr

Haushaltsplan der Stadt Würselen 2011; mittelfristige Planung bis 2014 Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft -

Haushaltsplan der Stadt Würselen 2011; mittelfristige Planung bis 2014 Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft - Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft - Teilfinanzplan Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft 01 Steuern und ähnliche Abgaben 35.439.300 34.231.950 35.237.900 36.274.600 37.433.600 38.631.600

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Weißenthurm für das Jahr 2013 vom 14.03.2013

Haushaltssatzung der Stadt Weißenthurm für das Jahr 2013 vom 14.03.2013 Haushaltssatzung der Stadt Weißenthurm für das Jahr 2013 vom 14.03.2013 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.Januar 1994 (GBL: S. 153), zuletzt geändert

Mehr

Teilergebnishaushalt Teilhaushalt 400 Amt für Familie, Bildung und Sport

Teilergebnishaushalt Teilhaushalt 400 Amt für Familie, Bildung und Sport 288 Teilergebnishaushalt Teilhaushalt 400 Amt für Familie, Bildung und Sport Nr. Bezeichnung Ergebnis 2013 2014 2015 2016 2017 2018 1.01 Steuern und ähnliche Abgaben 1.02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Haushaltssatzung 4. 2. Vorbericht 7. 3.1 Gesamtergebnisplan 35. 3.2 Gesamtfinanzplan 37

Inhaltsverzeichnis. 1. Haushaltssatzung 4. 2. Vorbericht 7. 3.1 Gesamtergebnisplan 35. 3.2 Gesamtfinanzplan 37 Inhaltsverzeichnis 1. Haushaltssatzung 4 2. Vorbericht 7 3. Haushaltsplan 33 3.1 Gesamtergebnisplan 35 3.2 Gesamtfinanzplan 37 3.3 Teilergebnispläne der Produktbereiche 41 3.4 Teilfinanzpläne der Produktbereiche

Mehr

-92- 5. Haushaltsplan mit. - Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan. - Produkthaushalt mit Teilergebnisplänen/Teilfinanzplänen

-92- 5. Haushaltsplan mit. - Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan. - Produkthaushalt mit Teilergebnisplänen/Teilfinanzplänen -92-5. Haushaltsplan mit - Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan - Produkthaushalt mit Teilergebnisplänen/Teilfinanzplänen 93 Gesamtergebnisplan 1 Steuern und ähnliche Abgaben -8.931.45-6.823.42-7.004.38-7.257.967,00-7.428.826,00

Mehr

Die Stadt und ihr Haushaltsplan

Die Stadt und ihr Haushaltsplan Die Stadt und ihr Haushaltsplan Hier erfahren Sie allgemeines zur Doppik, zum Aufstellungsverfahren und die Kaufleute finden die Bilanz und eine vereinfachte Gewinn- und Verlustrechnung Der Nachtragshaushaltsplan

Mehr

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten -

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - 1 Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - Einbringung in den Rat der Stadt am 20.09.2007 Ergebnisplanung 2007-2008 2 Entwicklung Gesamtergebnisplan 2007-2008 Veränderung Verbes s erung

Mehr

11. Gesamtergebnisplan, Gesamtfinanzplan

11. Gesamtergebnisplan, Gesamtfinanzplan 11. Gesamtergebnisplan, Gesamtfinanzplan 77 78 11.643.383 8.359.128 79 28.342 8 359.128 1.576.540 80 12. Teilergebnispläne, Teilfinanzpläne, Ergebnis- und Finanzpläne der Produktbereiche Produktbeschreibungen

Mehr

Geschäftsbereich: 1 B Personal, Organisation, öffentliche Ordnung und Feuerwehr Beigeordneter Kromberg

Geschäftsbereich: 1 B Personal, Organisation, öffentliche Ordnung und Feuerwehr Beigeordneter Kromberg Gliederung des Geschäftsbereiches Geschäftsbereich: 1 B Personal, Organisation, öffentliche Ordnung und Feuerwehr Beigeordneter Kromberg Ämter / Organisationseinheiten Eigenbetriebsähnliche Einrichtungen

Mehr

Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung)

Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung) Landratsamt Esslingen Anlage 1 zur Vorlage Nr. 163/2012 Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung) Entwicklung Schulden Kernhaushalt PPP Verwaltungsgebäude

Mehr

Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr 2015

Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr 2015 Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr Der Verbandsgemeinderat hat am 10.12.2014 aufgrund des 95 Gemeindeordnung (GemO) Rheinland-Pfalz in der Fassung

Mehr

Vorlage Nr. Fi 082/2015. Finanzausschuss am 17.11.2015 und 10.12.2015 Stadtvertretung am 16.12.2015

Vorlage Nr. Fi 082/2015. Finanzausschuss am 17.11.2015 und 10.12.2015 Stadtvertretung am 16.12.2015 S T A D T F E H M A R N Der Bürgermeister Vorlage Nr. Fi 082/ Finanzausschuss am 17.11. und 10.12. Stadtvertretung am 16.12. Haushaltsplan und Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr a) Investitionen b)

Mehr

der Landeshauptstadt Wiesbaden für die

der Landeshauptstadt Wiesbaden für die H A U S H A L T S S A T Z U N G der Landeshauptstadt Wiesbaden für die Haushaltsjahre 28/29 Aufgrund der 114 a ff der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. März 25 (GVBl.

Mehr

Doppischer Produktplan 2013

Doppischer Produktplan 2013 Gesamthaushalt Stand.-Kontensch. Gesamtergebnisplan 40 1 Steuern und ähnliche Abgaben 41 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 42 3 + sonstige Transfererträge 43 4 + öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte

Mehr

Stadt Lychen. Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011

Stadt Lychen. Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011 Stadt Lychen Doppischer Jahresabschluss 20 aufgestellt: gez. Läufer Kämmerin Lychen, den 6.07.204 festgestellt: gez. Klemckow Bürgermeister Lychen, den 24.03.205 2 Inhaltsverzeichnis ) Vorwort 2) Ergebnisrechnung

Mehr

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Gesamtergebnisplan 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 + Zuwendungen und ähnliche allgemeine Umlagen 3 + Sonstige Transfererträge 4 + Öffentlich-rechtliche

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung

1. Nachtragshaushaltssatzung 1. Nachtragshaushaltssatzung und Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 1. Nachtragshaushaltssatzung 2014 2 Vorbericht 5 Erläuterung der Ziffern

Mehr

Fachbereich -10- Zentrale Verwaltung. Stadt Bocholt

Fachbereich -10- Zentrale Verwaltung. Stadt Bocholt Fachbereich -10- Zentrale Verwaltung Stadt Bocholt 10 Zentrale Verwaltung 01.1011 Steuerungsunterstützung und Organisation 01.1012 Zentraler Service 01.1013 Repräsentation und Städtepartnerschaften 01.1021

Mehr

Haushaltssatzung für das Jahr 2012 der Stadt Speyer vom 27.06.2012

Haushaltssatzung für das Jahr 2012 der Stadt Speyer vom 27.06.2012 Haushaltssatzung für das Jahr 2012 der Stadt Speyer vom 27.06.2012 Der Stadtrat hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung (GemO) für Rheinland-Pfalz vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153) in der jeweils geltenden

Mehr

Haushaltsplan. der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltsplan. der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2015 Haushaltsplan der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2015 I N H A L T S Ü B E R S I C H T Haushaltssatzung Vorbericht und Erläuterungen zum Haushaltsplan Investitionsprogramm 2014 2018 vorläufige Abschlussbilanz

Mehr

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2015 vom 26.02.2015 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt

Mehr

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Für die Jahresrechnungsstatistik maßgebliche Systematik A B C Produktrahmen Gliederung der kommunalen Haushalte nach Produkten Kontenrahmen (einschl.

Mehr

Teilergebnishaushalt Teilhaushalt 100 Hauptamt

Teilergebnishaushalt Teilhaushalt 100 Hauptamt 123 Teilergebnishaushalt Teilhaushalt 100 Hauptamt Nr. Bezeichnung Ergebnis 2013 2014 2015 2016 2017 2018 1.01 Steuern und ähnliche Abgaben 1.02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 9.456,00 4.50 4.70

Mehr

235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling)

235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling) 1 Produkt 235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling) Produktbereich: 030 Schulträgeraufgaben Produktgruppe: 231 Berufskollegs Organisationseinheit: 40/2 Schulverwaltung Verantwortlich: Amtsleiter/in

Mehr

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung Doppischer plan 2014 Rechnung 1 Zentrale Verwaltung intern 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 61 Vorjahres 4.645,00 Ansatz des HHJ 3.10 HHJ 1.125,00 - Ist -1.975,00 Ermächtigungen Nachtrag 3.100 VJ

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Der Gemeinderat hat aufgrund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz am 27.01.2015 folgende Haushaltssatzung beschlossen, die nach Genehmigung

Mehr

Budget Zentrale Dienste

Budget Zentrale Dienste 83 Budget Zentrale Dienste Produkte 111.1 Informations und Kommunikationsdienste 112.1 Personalmanagement 113.1 Rats und Ausschussservice, Statistik und Wahlen 113.2 Einkauf, Logistik, Organisation und

Mehr

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen Konto / Schlüsssel Einzahlung 6 Einzahlungen 60 Steuern und ähnliche Abgaben 601 Realsteuern 6011 Grundsteuer A 6012 Grundsteuer B 6013 Gewerbesteuer 602 Gemeindeanteile an den Gemeinschaftssteuern 6021

Mehr

Haushaltsplan. der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2011

Haushaltsplan. der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2011 Haushaltsplan der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2011 I N H A L T S Ü B E R S I C H T Haushaltssatzung Vorbericht und Erläuterungen zum Haushaltsplan Haushaltssicherungskonzept Investitionsprogramm

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt geändert durch

Mehr

Haushaltsplan 2011. Band I - Allgemeiner Teil

Haushaltsplan 2011. Band I - Allgemeiner Teil Haushaltsplan 2011 Band I Allgemeiner Teil Seite 2 Haushaltsplan 2011 Band I Allgemeiner Teil Inhaltsverzeichnis Band I Allgemeiner Teil Haushaltsplan 2011 Seite VORBERICHT 5 28 Haushalts und Finanzbericht

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 28 vom 17.07.2009 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 13.07.09 Bekanntmachung über die Haushaltssatzung der 332 Ortsgemeinde

Mehr

PB 03 Schulträgeraufgaben

PB 03 Schulträgeraufgaben PB 3 Schulträgeraufgaben PR3-1-1 Bereitstellung von Grundschulen PR3-5-1 Bereitstellung der Förderschule für Lernbehinderte PR3-2-1 Bereitstellung der Hauptschule PR3-6-1 Schülerbeförderung Bereitstellung

Mehr

Teilhaushalt 08. Produktbeschreibung Teilhaushalt 8 TH Allgemeine Finanzwirtschaft. Produktinformation

Teilhaushalt 08. Produktbeschreibung Teilhaushalt 8 TH Allgemeine Finanzwirtschaft. Produktinformation Produktbeschreibung Teilhaushalt 8 TH Allgemeine Finanzwirtschaft Produktinformation zust. Fachbereich: verantw. Person Kurzbeschreibung FB Finanzen, Wirtschaft und Bürgerservice Helmut Bernd zugeordnete

Mehr

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 -

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 - Stadt - Haushaltsplan 2015 - Mittelfristige Ergebnisplanung - Beträge in 1.000 - KVKR Arten der Erträge und Aufwendungen Ansatz 2014 Ansatz 2015 Ansatz 2016 Ansatz 2017 Ansatz 2018 50 Erträge Privatrechtliche

Mehr

Der Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit ergibt sich aus den Einzahlungen abzüglich der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit.

Der Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit ergibt sich aus den Einzahlungen abzüglich der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit. F. Kennzahlen der Jahresabschlussanalyse Allgemeine Kennzahlen: Haushaltsausgleich Jahresergebnis 4.358.525,00 93,14 /EW ----- Kapitalstruktur: Eigenkapitalquote I Eigenkapital ohne Sonderposten Eigenkapital

Mehr

Produkthaushalt 2011 Nachtrag. Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan

Produkthaushalt 2011 Nachtrag. Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan Produkthaushalt 2011 Nachtrag Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan Nachtragssatzung zur Haushaltssatzung des Kreises Unna für das Haushaltsjahr 2011 Aufgrund des 53 der Kreisordnung für

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G der STADT HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 0 9 vom

H A U S H A L T S S A T Z U N G der STADT HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 0 9 vom H A U S H A L T S S A T Z U N G der STADT HACHENBURG für das Haushaltsjahr 2 0 0 9 vom Der Stadtrat hat auf Grund des 95 der Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl.

Mehr

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Haushaltssatzung der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Mülheim-Kärlich für das Jahr 2013 vom 20. Dezember 2012

Haushaltssatzung der Stadt Mülheim-Kärlich für das Jahr 2013 vom 20. Dezember 2012 Haushaltssatzung der Stadt Mülheim-Kärlich für das Jahr 2013 vom 20. Dezember 2012 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz, in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Teilhaushalt 3. Finanzen

Teilhaushalt 3. Finanzen Teilhaushalt 3 Finanzen Budget Verantwortlicher u. Bezeichnung 31 Finanzverwaltung Herr Ahrenhold 11111 FB I Finanzverwaltung 32 Finanzwirtschaft Frau del Coz 5221 FB I Wohnbauförderung 5311 FB I Konzessionsabgabe

Mehr

Haushaltsjahr 2013 HAUSHALTSPLAN FÜR DIE ABWASSERBESEITIGUNG

Haushaltsjahr 2013 HAUSHALTSPLAN FÜR DIE ABWASSERBESEITIGUNG Haushaltsjahr HAUSHALTSPLAN FÜR DIE ABWASSERBESEITIGUNG Inhaltsverzeichnis 1. Vorbericht Seite 3-8 2. Übersichten 2.1 Übersicht über die Verpflichtungsermächtigungen Seite 9 2.2 Übersicht über den voraussichtlichen

Mehr

Haushaltssatzung. und. Haushaltsplan

Haushaltssatzung. und. Haushaltsplan Haushaltssatzung und Haushaltsplan Flecken Neuhaus (Oste) für das Haushaltsjahr 2016 Inhaltsverzeichnis Haushaltssatzung Seite 3 Vorbericht Seite 5 Haushaltssicherungsbericht Seite 14 Budgetübersicht Seite

Mehr

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 1-2 0 1 5

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 1-2 0 1 5 Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 1-2 0 1 5 Erläuterungen zur mittelfristigen Finanzplanung Dem beigefügten Finanzplan liegen folgende Annahmen zugrunde: a) Die Entwicklung der wichtigsten Ertrags- und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Haushaltssatzung zum 1. Nachtragshaushalt 3

Inhaltsverzeichnis. Haushaltssatzung zum 1. Nachtragshaushalt 3 Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis 1 Haushaltssatzung zum 1. Nachtragshaushalt 3 Gesamtergebnisplan zum 1. Nachtragshaushalt 6 Gesamtfinanzplan zum 1. Nachtragshaushalt 7 Teilhaushalte: - dargestellt

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG. Haushaltssatzung und Bekanntmachung der Haushaltssatzung

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG. Haushaltssatzung und Bekanntmachung der Haushaltssatzung AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Haushaltssatzung und Bekanntmachung der Haushaltssatzung 1. Haushaltssatzung für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 Aufgrund des 98 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung

Mehr