Segment: Neuer Markt Empfehlung: Halten (bisher: Halten) NEMAX All Share (umbasiert)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Segment: Neuer Markt Empfehlung: Halten (bisher: Halten) NEMAX All Share (umbasiert) 3.418 4.213 5.976 6.941"

Transkript

1 MOUNT10 HOLDING AG Follow up November 2001 IT-Infrastruktur Segment: Neuer Markt Empfehlung: Halten (bisher: Halten) MOUNT 10 Holding AG vs. NEMAX All Share (Mai 01 - Nov. 01) NEMAX All Share (umbasiert) Unternehmensdaten Reuters-Code: MNAGz,F Bloomberg: MONT GR Equity WKN: Kurs: ,95 EUR Hoch: ,60 EUR Tief: ,77 EUR Mount10 Holding AG (umbasiert) Marktkapitalisierung 13,53 Mio. EUR Internet: UNTERNEHMENSKENNZAHLEN e 2002e Umsatzerlöse (in Mio. EUR) 30,46 38,73 40,00 55,00 Betriebsergebnis EBIT (in Mio. EUR) -3,14-8,76-15,51-1,80 Konzernergebnis IAS (in Mio. EUR) -2,93-7,92-12,44-1,26 Gewogener Durchschnitt der sich im Umlauf befindlichen Aktien (in Tsd.) DVFA/SG-Ergebnis je Aktie (in EUR) -0,86-1,88-2,08-0,18 In einer Ad-hoc-Meldung vom 08. November 2001 teilte die Mount10 Holding AG mit, dass sie ihren Umsatz per 30. September 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,2 % auf EUR 28,3 Mio. erhöhen konnte. Allerdings ist es nicht möglich, die Neunmonatszahlen aufgrund der strategischen Neuausrichtung des Konzerns seit Mitte des vergangenen Jahres mit den Vorjahreszahlen direkt zu vergleichen. Das EBITDA-Ergebnis belief sich auf EUR 6,3 Mio. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres konnte Mount10 aufgrund von Verschiebungen von Großprojekten nur einen Umsatz von EUR 7,2 Mio. (Vorjahr: EUR 10,8 Mio.) erzielen. Der EBITDA-Verlust reduzierte sich im Vergleich zum zweiten Quartal 2001 um 50 % auf EUR 1,3 Mio. Auch für das vierte Quartal rechnet Mount10 mit weiterem Einsparungspotenzial von rund 15 %. Sollte es im vierten Quartal zu weiteren Projektverschiebungen kommen, was von Seiten der Gesellschaft nicht ausgeschlossen wird, gehen wir davon aus, dass von uns prognostizierte Jahresumsatz von EUR 47,8 Mio. nicht erreicht wird. Insbesondere die Einstellung eines Offsite-Projektes durch einen Großkunden der Mount10, das von Unternehmensseite für die nächsten Jahre mit insgesamt EUR 10 Mio. beziffert wird, dürfte sich auch schon im vierten Quartal 2001 umsatzseitig negativ auswirken. Wir haben deshalb unsere Unternehmensplanung angepasst. Auf EBITDA-Basis geht das Unternehmen jedoch davon aus, im vierten Quartal die Break-Even-Schwelle zu erreichen. Der Liquiditätsbestand per 30. September 2001 betrug EUR 3,8 Mio. NORD/LB Research Georgsplatz 1 D Hannover Analyst/in: Dr. Martina Noß Alexander Viets +49(0511) (0511) mail:

2 Nov. NORD/LB Research 2001 Follow up Mount10 Holding AG UNTERNEHMENS- PROFIL Kernkompetenz Geschäftsmodell Mount10 ist ein Application Infrastructure Provider (AIP) sowie ein Spezialist für Speicherlösungen. Zielkunden sind ebusiness-clients mit höchsten Ansprüchen an Sicherheit, Schnelligkeit, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit. In den Bereichen der Datenverfügbarkeit und Datensicherheit sowie eplattformen ist Mount10 ein führender Anbieter von Beratung, Services, Software und Gesamtlösungen. Mount10 übernimmt Aufbau, Betrieb und Management von IT-Infrastrukturen auf Kundenseite, oder als Hosting-Partner mit eigenen Zero Risk Facilities (Data Fortress TM ), d. h. modernen, sicheren Datacentern in unterirdischen Festungsanlagen in den Schweizer Alpen. Die Mount10 Holding AG wurde im Dezember 1999 gegründet. Im Wege eines Reverse Triangular Merger übernahm die schweizer Mount10 Holding AG die amerikanische Mount10, Inc. (ehemals Cope AG, Gründung 1991). Cope hatte sich als Anbieter von Beratung, Services, Software, Infrastruktur und Gesamtlösungen in den Bereichen Datenverfügbarkeit, Datensicherheit und e-plattformen auf internationalen Märkten etabliert. Mount10 bietet Application Infrastructure Services an. Diese enthalten umfassende IT-Dienstleistungen im Sinne schlüsselfertiger und auf die Bedürfnisse der Kunden optimierter IT-Lösungen. Durch diese Lösungen werden benötigte Rechen- und Speicherleistung extrem schnell, flexibel und kompetent zur Verfügung gestellt. Beispiele sind Datenspeicher- und Sicherungskonzepte bis hin zu sämtlichen IT-Infrastrukturleistungen, die für den reibungslosen Betrieb von Applikationen wie z. B. ebusiness-anwendungen notwendig sind. Mount10 ist vertreten mit jeweils zwei Niederlassungen in der Schweiz (Rothkreuz und Dübendorf) und in Deutschland (Hamburg und Ismaning). Darüber hinaus hat Mount10 eine Niederlassung in Finnland (Lappeenranta). In Österreich besteht die Mount10 Austria Handelsgesellschaft mbh. Im Geschäftsjahr 2000 erzielte Mount10 50,9 % der Umsätze in Deutschland, 32,0 % in der Schweiz, 10,6 % in Österreich und 6,5 % in Finnland. Mount10 bietet seine Leistungen über den Beratungsansatz Professional Services im Rahmen von zwei strategische Geschäftsfelder Enterprise Solution Services (Gesamtlösungen) und Managed Web Hosting Services (Outsourcing) an. Enterprise Solution Services - AIP-Onsite Kunden können im Geschäftsfeld Enterprise Solution Services komplette, schlüsselfertige Lösungen beziehen, die sie selbst auf Kundenseite in ihren eigenen Räumlichkeiten betreiben (AIP-Onsite). Nach einer umfassenden Prüfung der beim Kunden vorhandenen IT-Infrastruktur verbindet Mount10 die Hard- und Software weltweit führender Anbieter mit dem eigenen Softwareund Dienstleistungs-Portfolio und fügt das Ganze - im Gegensatz zu den sogenannten Hosting Services direkt in den Räumen des Kunden zu einer schlüsselfertigen Gesamtlösung zusammen. 2

3 NORD/LB-Research Nov. Follow up Mount10 Holding AG 2001 Mount10 bietet im Geschäftsfeld Enterprise Solution Services ein breites Dienstleistungs- und Lösungsspektrum an. Im Network-Storage-Markt ist Mount10 z. B. sowohl als Lösungsanbieter als auch als Consulting- Unternehmen tätig. Die Dienstleistungen umfassen die konzeptionelle Beratung für SAN (Storage Area Network) und NAS (Network Attached Storage), die Umsetzung einer Web-Hosting-Strategie, das Projektmanagement für die weltweite Ausbreitung von Cluster-Systemen oder aber den 7 x 24-h-Support für strategisch wichtige eserver beim Kunden. Ein weiteres Beispiel des Dienstleistungs- und Lösungsspektrums ist der Entwurf von Disaster- Recovery-Konzepten. Von einem Disaster Recovery spricht man, nachdem z. B. durch ein Elementarereignis das Rechenzentrum eines Unternehmens zerstört wurde, und nun mit den gesicherten Daten und neuer Hardware der operative Betrieb der IT so schnell wie möglich wieder aufgebaut werden soll. Ferner ist MOUNT10 u. a. ein führender Anbieter von Firewall-Solutions (Data Security). Eine Firewall schützt das interne Netzwerk vor einem Zugriff von außen oder aus anderen Netzwerksegmenten. Im Geschäftsfeld Managed Web Hosting Services können Kunden eine für sie optimierte IT-Infrastrukturlösung gegen eine monatliche Gebühr in einer der von Mount10 betriebenen Data Fortresses (AIP-Offsite) nutzen. Mount10 beschafft Hard- und Softwareprodukte und Services der weltweit führenden Anbieter, standardisiert und ergänzt diese durch das eigene Dienstleistungs- Portfolio und stellt das Resultat, die Mount10 Managed Hosting Solutions, dem Kunden im Sinne von Service Level Agreements gegen eine monatliche Gebühr zur Verfügung. Derartige Service Level Agreements werden derzeit über eine Laufzeit von 36 Monaten geschlossen. Mount10 bietet in diesem Bereich beispielsweise folgende Leistungen an: 7x 24-h-Betreuung, Überwachung und Zugriffsschutz (Managed Firewall), Consulting im Zusammenhang mit Going Online und Hosting, Content Distribution, Datenbank-Optimierung und Tuning, Datensicherung, Stress Testing sowie Telekommunikationsanbindung und Skalierbarkeit der Bandbreite. Der Service im Bereich Managed Hosting erfolgt aus dem sog. Data Fortress TM. Dies ist eine unterirdische Bunkeranlage, die höchste Ansprüche an physischer Sicherheit erfüllt, und als sicherste Data Center Anlage in Europa gilt. Mount10 verfügt damit über eine unterirdische, hochsichere IT- und Telekommunikations-Infrastruktur in den Schweizer-Alpen, die mittels Breitband-Technologie in das europäische Telekommunikations-Netzwerk eingebunden ist. Das Produkt Army Style Data Fortress TM genießt dabei dauernden Schutz durch die Schweizer Armee. Mount10 bietet u. a. Schutz vor Bomben und Terroraktionen, biometrische Zutrittskontrollen, hochsichere Zellen mit individueller, redundanter Stromversorgung und Kühlung sowie permanente Video-Überwachung. Strategische Daten werden so gegen Verlust, Manipulation, unbefugten Zugang und Schäden durch das Eindringen von externen Gruppen und Personen in den Datenbestand geschützt. Die Leistungen von Mount10 im Managed Hosting erfüllen die höchstmöglichen Ansprüche an Sicherheit. Die Anlagen von Mount10 sind in der niedrigsten Prämienklasse der internationalen Versicherungseinstufung Sicherheitsklasse F0 (Zero Risk) eingestuft. Zudem ist Mount10 nach den Voraussetzungen der Eidgenössischen Bankenkommission berechtigt, Bankenapplikationen selbst oder im Auftrag anderer zu betreiben. Ferner erfüllt Mount10 die Normen des British Standard (BS 7799), die Auflagen des Grundschutzhandbuches des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BIS) sowie die Normen nach ISO Breites Spektrum an Dienstleistungen und Lösungen im Geschäftsfeld Enterprise Solution Services Managed Web Hosting Services - AIP-Offsite Sicherste Data-Center- Anlage in Europa Höchstmögliche Ansprüche an Sicherheit 3

4 Nov. NORD/LB Research 2001 Follow up Mount10 Holding AG Strategische Allianzen Daten der wichtigste Wert-Faktor von Unternehmen Notwendigkeit von Application Infrastructure Services Kunden Nutzen der Kunden Markt für Hosting Services Um ein Full-Service-Angebot gewährleisten zu können, unterhält Mount10 strategische Allianzen mit führenden Hard- und Software-Herstellern sowie Service-Providern (u. a. Compaq, EMC, Oracle, Sun Microsystems, Veritas, Cablecom). Im Bereich Hochgeschwindigkeits-Internet-Connectivity und Peering bestehen Allianzen mit führenden Netzwerkbetreibern sowie Betreibern von Peering-Centern in ganz Europa. Daten werden immer wichtiger und schützenswerter, denn sie sind heute mit Abstand der wichtigste Wert-Faktor eines jeden Unternehmens. So sind z. B. schnelle und verfügbare e-systeme eine klare Voraussetzung für den kommerziellen Erfolg im Internet. Online-Kunden verlangen i. d. R. 7 x 24 h-zugriff auf die entsprechenden Web-Server. Ausfälle und Engpässe im Internet können sich die Unternehmen nicht erlauben. Anderenfalls ist das Fortbestehen des Unternehmens ernsthaft gefährdet. Gleichzeitig steigt das Datenvolumen weiterhin stetig mit hohen Wachstumsraten. IDC rechnet für das Jahr 2004 mit einem Datenvolumen in den Firmennetzen weltweit von etwa Petabyte (1024 Terabyte (TB) = 1 Petabyte (PB)). Im Jahr 2000 lag der Speicherbedarf noch bei 3200 PB. Mit dem schnellen Wachstum steigen auch die Risiken. In den letzten Monaten ist die Angst vor der Zerstörung von Daten und Cyber-Terrorismus stark angestiegen. Speziell heterogene IT-Strukturen innerhalb komplexer Organisationen bieten Gefahren für fehlerhafte wie auch destruktive IT- Elemente. Potentielle Kunden von Mount10 sind Unternehmen, die ständig ihre Daten und Informationen für sich und andere verfügbar halten müssen. Dies sind insbesondere datenintensive und sensitive Unternehmen. Zielkunden von Mount10 sind hierbei speziell Unternehmen aus den Branchen Finanzdienstleistung, Telekommunikation, Medien und Medizin. Die Kundschaft von Mount10 umfasst führende Unternehmen aus den Bereichen Automobilindustrie, Banken und Versicherungen, Telekom, übrige Industrie und Handel (u. a. AGFA, AUDI, BMW, Commerzbank, DaimlerChrysler, Deutsche Welle, Infineon, Metro, PRO7, Siemens (Österreich), Sonera, UBS, UNO, diverse Universitäten und Hochschulen). Neben dem besonderen Schutz von Daten kann der jeweilige Kunde durch die Nutzung von Application Infrastructure Services eine Senkung seiner sogenannten Total Cost of Ownership (TCO) erreichen. Hierbei ist es unwichtig, ob er sich für die AIP-Offsite oder die AIP-Onsite-Variante entscheidet. TCO umfassen die Kosten eines IT-Gesamtsystems. Hierunter fallen die Kosten für Hard- und Software wie auch Kosten, die durch Ausfallzeiten, Schulungen oder Wartungsmaßnahmen erzielt werden. Nach aktuellen Marktanalysen belaufen sich die Kosten für die Inhouse-Wartung einer Mission-Critical- Website jährlich auf etwa $. Dagegen werden die Kosten für eine Outsourcing-Lösung auf ca $ geschätzt. Ein weiterer Vorteil insbesondere des Outsourcing für die Kunden ist die Möglichkeit, sich verstärkt auf ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren zu können. Der Markt für Hosting Services wird grundsätzlich in drei unterschiedliche Gruppen unterteilt: Shared Hosting, Colocation und Managed Hosting. Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die Wachstumsaussichten für die drei Geschäftsfelder in West-Europa (Gartner Dataquest, Stand April 2001): 4

5 NORD/LB-Research Nov. Follow up Mount10 Holding AG 2001 Fixed Public Network Services Western Europe Wholesale/Carrier Services Revenue, CAGR Managed/Dedicated Web-Hosting Umsätze (in Mio. EUR) 1,5 33,0 94,0 363,4 946,5 1567,7 2309,2 3179,6 3987,7 43,3% Wachstum 184,9% 286,4% 160,4% 65,6% 47,3% 37,7% 25,4% Simple/Shared Web-Hosting Umsätze (in Mio. EUR) 0,0 0,7 2,7 10,1 23,9 38,6 54,1 71,5 93,2 40,6% Wachstum 273,5% 275,8% 137,3% 61,9% 40,1% 32,0% 30,4% Internet Server Colocation Umsätze (in Mio. EUR) 0,7 53,9 149,8 449,6 1059,7 1698,7 2266,7 2806,5 3269,2 32,5% Wachstum 178,1% 200,2% 135,7% 60,3% 33,4% 23,8% 16,5% Total Hosting Service Umsätze (in Mio. EUR) 2,2 87,6 246,5 823,1 2030,0 3305,0 4629,9 6057,6 7350,1 37,9% Wachstum 181,5% 233,9% 146,6% 62,8% 40,1% 30,8% 21,3% Quelle: Gartner Dataquest (April 2001) Im Bereich Managed/Dedicated Web-Hosting bieten Hosting Service Provider (HSP) wie z. B. Internet Service Provider (ISP) oder Application Service Provider (ASP) umfassende und komplexe Dienstleistungen. Ein oder mehrere Server werden an einen einzelnen Kunden vermietet. Darüber hinaus werden die individuelle Anschaffung von Hard- und Software sowie umfangreicher Mehrwertleistungen über Service Level Agreements vereinbart. Die Mehrwertleistungen enthalten z. B. umfassende Datenspeicherung, Datensicherung und wiederherstellung (z. B. Storage, Data Recovery, Data Distribution), Performance-Überwachung (Auslastung- bzw. Stresstest für Internetapplikationen), SCM/ERP (ERP basierte Prozesssteuerung für Unternehmen), Load Balancing (optimierte Verteilung der Datenlast im Internet) und/oder elektronische Signatur (Public Key Infrastructure). Aufgrund der hohen Individualität von Technologie und Serviceniveau sind in diesem Geschäftsfeld die höchsten Eintrittsbarrieren gegeben. Gartner Dataquest schätzt ein durchschnittliches Wachstum bis 2005 in Europa von ca. 43,3 %. Die geschätzten Umsätze in diesem Segment enthalten die Gebühren der Service Provider für die Miete des Server, zzgl. den minimalen Managementkosten, die notwendig sind für den Unterhalt und die Funktionsfähigkeit der Server. Innerhalb des Hosting Marktes ist Simple/Shared Hosting die einfachste Form. Internet Service Provider oder Application Service Provider vermieten einen oder mehrere Speicherplätze auf einem gemeinsamen Server. Die Leistungen enthalten neben der Vermietung von Speicherplatz i. d. R. einen Zugang zu einem Datennetzwerk und limitierte Sicherheitslösungen. Gartner Dataquest prognostiziert ein durchschnittliches Wachstum bis 2005 in Europa von ca. 40,6 %. Die geschätzten Umsätze umfassen die monatlichen Gebühren der Internet Data Center Provider für den Speicherplatz, zzgl. den minimalen Managementkosten, die notwendig sind für den Unterhalt und die Funktionsfähigkeit des Servers. Managed/Dedicated Web-Hosting Simple/Shared Web- Hosting 5

6 November NORD/LB Research 2001 Follow up Mount10 Holding AG Internet Server Colocation Markt für Offsite- Dienstleistungen - Vielzahl von Wettbewerbern Erhöhtes Sicherheitsdenken Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten 2001 In diesem Segment vermieten Internet Service Provider oder Application Service Provider Räumlichkeiten inkl. Strom und Klimatisierung für die Unterbringung empfindlicher IT-Infrastrukturen. In der Regel handelt es sich um freie Serverstellplätze (Rack Space) mit der dazugehörigen Netzwerkanbindung. Die Kunden können eigene Server auf diesen Serverstellplätzen installieren und betreiben. Entsprechend wird die benötigte Hardware i. d. R. vom Kunden selbst gestellt. Neben dem Nutzungsrecht der Stellplätze erhalten die Kunden üblicherweise Zugang zu einem Standardservicepaket, das insbesondere die jederzeitige Aufrechterhaltung der physischen Sicherheit umfasst. Der Kunde profitiert von hohen Sicherheitsstandards, mit denen seine Applikationen verwaltet werden, sowie einem jederzeit erweiterbaren Platzangebot. Anbieter sind in diesem Geschäftsfeld vor allem Telekommunikationsunternehmen und Data Center Betreiber. Dataquest schätzt das durchschnittliche Wachstum der Umsätze bis 2005 auf 32,50 %. In den geschätzten Umsätze sind die Basismiete der Internet Data Center Provider für die Serverstellplätze enthalten. Der Markt für Offsite-Dienstleistungen zeichnet sich durch eine Vielzahl von Wettbewerbern aus. Eine fortschreitende Standardisierung von Basisleistungen wie Colocation und Shared Hosting führt zu vermehrten Markteintritten. Beispielsweise treten aufgrund der attraktiven Renditen Unternehmen aus Branchen wie der Telekommunikation oder Hardware in das Colocation- Segment ein. Ferner ist ein vermehrter Eintritt von größeren USamerikanischen Unternehmen in den europäischen Markt aufgrund eines wachsenden heimischen Wettbewerbsdrucks zu beobachten. Im Managed- Hosting Segment (wie z. B. IT Kompetenz/Erfahrung, eingesetzte Technologien, Sicherheitsstandards, Differenzierungsgrad der angebotenen Leistungen) sind die Eintrittsbarrieren allerdings vergleichsweise hoch. Diese Barrieren steigen mit der Breite der internetkritischen Mehrleistungen, des Serviceniveaus und der Individualität der jeweils erforderlichen Technologie. Anschläge wie das Attentat auf das World Trade Center am 11. September 2001 oder der am selben Tag erstmals registrierte Computer-Virus Nimda haben ein erhöhtes Sicherheitsdenken der westlichen Staaten und deren Unternehmen zur Folge. Infolgedessen waren in den letzten Wochen insbesondere Aktien von Unternehmen, die sich auf Daten- und Netzwerksicherheit spezialisiert haben, stark gefragt. Hierbei wurde bzw. wird u. a. darauf spekuliert, dass diese Unternehmen durch die terroristischen Akte vermehrt Umsätze generieren könnten. Nach Angaben des Unternehmens ist seitdem die Nachfrage nach Disaster-Protection-Lösungen spürbar gestiegen. Gartner Group erwartet z. B., dass einige Unternehmen mehr in Datensicherheit investieren werden. Vor diesem Hintergrund konnte auch ein erhöhtes Interesse an der Aktie Mount10 Holding AG verzeichnet werden. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2001 hat die Mount10 Holding AG einen Umsatz von EUR 28,3 Mio. erzielt. Damit hat Mount10 rund 59 % des Planwertes für das Gesamtjahr erreicht und bleibt damit hinter unseren Erwartungen zurück. Bedingt durch die Verschiebung und Stornierung von Großprojekten konnten im dritten Quartal nur EUR 7,2 Mio. (Vorjahr: EUR 10,8 Mio.) umgesetzt werden. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ergab sich ein Wert von EUR - 6,3 Mio. Damit konnte der Verlust auf EBITDA-Basis im dritten Quartal 2001 im Vergleich zum zweiten Quartal 2001 um 50 % verringert werden. 6

7 NORD/LB-Research Nov. Follow up Mount10 Holding AG 2001 Aufgrund der veröffentlichten Quartalszahlen haben wir unsere Prognosen nach unten korrigiert. Bei den Umsätzen planen wir für das laufende Geschäftsjahr 2001 nun mit EUR 40 Mio. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) beträgt nach unserer Planung EUR - 15,5 Mio. Für den Jahresergebnis ergibt sich ein Wert von EUR - 12,4 Mio. Das Ergebnis pro Aktie nach IAS für das Jahr 2001 reduziert sich damit um 55 Cents auf EUR - 2,08. Anpassung der Planung Ausblick Mount10 geht weiterhin davon aus, im vierten Quartal 2001 die Schwelle zum Break-Even auf EBITDA-Basis erreichen zu können. Im noch dominierenden Geschäftsfeld AIP-Onsite verzeichnet Mount10 bereits heute einen deutlichen Margendruck. Da hingegen das Geschäftsmodell AIP-Offsite einen geringen Anteil an variablen Kosten und somit eine hohe Skalierbarkeit aufweist, hätte eine signifikante Erhöhung der Umsätze in diesem Geschäftssegment eine schnellere Erreichung des Break-Evens und anschließend überproportionale Gewinnsteigerungen zur Folge. Dieser Effekt ist insbesondere darauf zurückzuführen, dass die Investionen in die Data-Center-Infrastruktur (z. B. Klimaanlage, Sicherheitseinrichtungen, Dieselgeneratoren) im Wesentlichen abgeschlossen sowie aufgrund des Miteigentums und der vertraglich gesicherten Nutzungsrechte an den Bunkeranlagen die Produktionskosten pro qm vergleichsweise niedrig sind. Im Managed Hosting Bereich kann weiterhin die Anzahl der eingesetzten Mitarbeiter unabhängig von den gehosteten Kapazitäten weitgehend konstant gehalten werden. Durch die Einstellung eines Offsite-Projektes durch einen Großkunden im dritten Quartal wird es in diesem Bereich allerdings zu Umsatzeinbußen in Höhe von insgesamt EUR 10 Mio. in den nächsten Jahren kommen. Im Vergleich zu bereits etablierten Wettbewerbern im Managed Hosting Segment ist Mount10 relativ klein und verfügt noch nicht über einen etablierten Namen im europäischen Managed Hosting Markt. Insgesamt bleibt festzuhalten, dass Mount10 auch im Geschäftsjahr 2001 einen hohen Verlust ausweisen wird. Für das Geschäftsjahr 2002 wird entscheidend sein, inwieweit die Aufmerksamkeit der letzten Wochen, die Mount10 insbesondere auf sein Offsite-Geschäftsfeld gezogen hat, sich in konkreten Aufträgen niederschlagen wird. Sollten im Geschäftsfeld Managed Web Hosting Services tatsächlich wesentlich höhere Umsätze in 2002 erzielt werden können, wäre es möglich, dass Mount10 bereits 2002 ein positives Konzernergebnis ausweisen wird. Vor dem Hintergrund der immer noch knappen Liquiditätsreserven wäre dies umso bedeutender. Andernfalls rechnen wir weiterhin auch in 2002 mit einem Verlust. Dieser sollte aufgrund der nahezu abgeschlossenen Investitionsmaßnahmen in den Schweizer Bergen jedoch deutlich geringer ausfallen als im Jahr Als Rückschlag ist jedoch sicherlich die Einstellung eines Offsite-Projektes durch einen Großkunden zu werten. Aufgrund der weiterhin bestehenden Risiken aus der Umstrukturierung und der Liquiditätslage empfehlen wir bereits investierten Anlegern, die Aktie weiterhin zu halten bis konkrete Auftragsabschlüsse in wesentlichem Umfang gemeldet werden. Erhöhung der Umsätze im Geschäftssegment AIP- Offsite hätte eine schnellere Erreichung des Break- Evens und anschließend überproportionale Gewinnsteigerungen zur Folge ANLAGEURTEIL Empfehlung: Halten 7

8 November NORD/LB Research 2001 Follow up Mount10 Holding AG Terminkalender: 15. November 2001 Zwischenbericht Q März 2002 Jahresbericht April 2002 Generalversammlung Redaktionsschluss: 08. November 2001 Für die vorstehenden tatsächlichen Angaben haben wir ohne Anspruch auf Vollständigkeit die uns zur Verfügung stehenden und für zuverlässig gehaltenen Quellen benutzt. Hierauf basierende Empfehlungen und Prognosen stellen unverbindliche Werturteile unseres Hauses zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Unterlagen dar. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir allerdings nicht übernehmen. Da wir nicht überprüfen können, ob diese Empfehlungen sich mit Ihren persönlichen Anlagestrategien und -zielen decken, haben unsere Empfehlungen nur einen unverbindlichen Charakter. Soweit Sie eine anleger- und objektgerechte Beratung wünschen, empfehlen wir Ihnen, eine/n unserer Anlageberater/-innen aufzusuchen Nachdruck - auch auszugsweise - ist nur mit Quellenangabe gestattet. 8

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG

AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO. Deutsches Eigenkapitalforum Herbst 2007, 14.11.2007, AC-Service AG AC-Service AG 9 Monate 2007 Marco Fontana, CFO 1 Überblick AC-Service im Überblick 9-Monats-Zahlen 2007 Zusammenfassung und Ausblick 12 Monate 2007 Fragen & Antworten Anhang und Kontakt 2 Kürzlich veröffentlicht

Mehr

Thema. "One fits all Datacenter für KMU" achermann ict-services ag Stadthofstrasse 4 Postfach 6811 6000 Luzern 6 +41 41 417 11 11

Thema. One fits all Datacenter für KMU achermann ict-services ag Stadthofstrasse 4 Postfach 6811 6000 Luzern 6 +41 41 417 11 11 Thema "One fits all Datacenter für KMU" achermann ict-services ag Stadthofstrasse 4 Postfach 6811 6000 Luzern 6 +41 41 417 11 11 After Work Tec Event - One fits all Datacenter für KMU Agenda: 16.10 Uhr

Mehr

OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION.

OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION. RECHENZENTREN EASY COLOCATE OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION. Eine optimale IT-Infrastruktur ist heute ein zentraler Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Wenn

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

DATENSICHERUNG IM UNTERNEHMEN. Mit highspeed Online-Backup sichern Sie Ihre Daten verlässlich und schnell.

DATENSICHERUNG IM UNTERNEHMEN. Mit highspeed Online-Backup sichern Sie Ihre Daten verlässlich und schnell. DATENSICHERUNG IM UNTERNEHMEN Mit highspeed Online-Backup sichern Sie Ihre Daten verlässlich und schnell. DATENVERFÜGBARKEIT IST GESCHÄFTSKRITISCH Wenn Kundendaten oder Rechnungsinformationen auf einmal

Mehr

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1

Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions. www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Netz16 GmbH Managed Service / Cloud Solutions www.netz16.de Netz16 GmbH Firmenpräsentation / Stand 2014 S. 1 Vorstellung Netz16 Eckdaten unseres Unternehmens Personal 80 60 40 20 0 2010 2011 2012 2013

Mehr

Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G

Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G & Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G DATALOG Facts Die DATALOG Software AG ist seit über 30 Jahren eine feste Größe im Markt für Software-Lizenzierung und IT-Consulting

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Medienmitteilung CREALOGIX Gruppe: Wieder positives Jahresergebnis Die Crealogix Gruppe hat das Geschäftsjahr 2003/2004 einmal mehr mit Gewinn abgeschlossen und das trotz schwierigem Marktumfeld und damit

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

3. Quartalsbericht 2007

3. Quartalsbericht 2007 3. Quartalsbericht 2007 Kennzahlen Konzerndaten nach IFRS *) (in TEUR) 30. September 2007 30. September 2006 Gewinn- und Verlustrechnung Umsätze Betriebserfolg unverstr. Ergebnis (EGT) Konzernergebnis

Mehr

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert RITOP CLOUD Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert «RITOP CLOUD STELLT IMMER DIE RICHTIGE INFRASTRUKTUR FÜR DIE LEITTECHNIK BEREIT. DAS BEWAHRT DIE FLEXIBILITÄT UND SPART

Mehr

Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient

Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient Das Rechenzentrum der Stadtwerke Schwäbisch Hall Sicher Leistungsstark Effizient www.sherpameetssomentec.de Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen. Wir regeln für Sie den Rest. Die größte Anerkennung

Mehr

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden.

2015 F+L System AG. F+L System AG. IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. 2015 F+L System AG F+L System AG IT für führende Unternehmen. Innovativ. Massgeschneidert. Nahe beim Kunden. F+L System AG Inhaltsverzeichnis Unser Unternehmen Esentica & F+L System AG Unser Leistungsportfolio

Mehr

via.solution Bedarfsgerechte IT-Konzepte für den Mittelstand Wir generieren Lösungen

via.solution Bedarfsgerechte IT-Konzepte für den Mittelstand Wir generieren Lösungen via.solution Bedarfsgerechte IT-Konzepte für den Mittelstand Das Unternehmen Gegründet 2000 Standorte nahe Berlin, Frankfurt/Main und Kuala Lumpur derzeit 20 Mitarbeiter (Stammpersonal) strategische Partnerschaften

Mehr

ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ. Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem.

ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ. Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem. ONLINE BACKUP STORAGE REGIONALES DATENBACKUP MIT BIS ZU 100 TB SPEICHERPLATZ Irgendwo Speicherplatz mieten ist kein Problem. Doch wie kommen Sie schnell und sicher wieder an Ihre Daten heran? Wir haben

Mehr

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd.

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd. Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: christian.pokropp@kloeckner.com Internet: www.kloeckner.com

Mehr

Zentraler Bestandteil des Online-Auftrittes

Zentraler Bestandteil des Online-Auftrittes OUTSOURCING BETRIEB INTERNETPORTAL FÜR DAT SUCCESS STORY IT-BETRIEB AUF EINEN BLICK: Branche: automobile Marktforschung Gegründet: 1931 Hauptsitz: Ostfildern Mitarbeiter: ca. 400 Die Deutsche Automobil

Mehr

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Corporate News adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Zwischenmitteilung der adesso AG gemäß 37 WpHG

Mehr

25. asut Member Apéro vom 27.04.2011 BEGASOFT Informatik AG. Adrian Voegelin Leiter Verkauf INTERNET-APPLIKATIONEN WEBDESIGN RECHENZENTRUM

25. asut Member Apéro vom 27.04.2011 BEGASOFT Informatik AG. Adrian Voegelin Leiter Verkauf INTERNET-APPLIKATIONEN WEBDESIGN RECHENZENTRUM 25. asut Member Apéro vom 27.04.2011 BEGASOFT Informatik AG Adrian Voegelin Leiter Verkauf INTERNET-APPLIKATIONEN WEBDESIGN RECHENZENTRUM BEGASOFT Eckdaten BEGASOFT ist eine Berner Informatik-Firma, mit

Mehr

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus Infrastructure as a Service jenseits der Buzz-Words Oliver Henkel Anforderungen von Unternehmenskunden an Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Provider

Mehr

SOLIDCLOUD. Produktübersicht

SOLIDCLOUD. Produktübersicht Produktübersicht SOLIDCLOUD Sicherheit in Bestform: Infrastructure as a Service (IaaS) mit SOLIDCLOUD Mit SOLIDCLOUD bietetet ITENOS eine standardisierte IaaS-Cloud-Lösung für Unternehmen. Gestalten und

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit

Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit Sie wollen unabhängig von Ort und Zeit Zugriff auf Ihre Daten ohne Kompromisse bei Geschwindigkeit und Sicherheit? Unsere IT-Spezialisten

Mehr

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT name, title date Ingo Kraft Manager Cloud Channel Germany Hewlett Packard GmbH Phone: +49 (0) 171 765 3243 Email: ingo.kraft@hp.com Copyright

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr

E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana

E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana E-Interview mit Herrn Dr. Winokur, CTO von Axxana Titel des E-Interviews: Kostengünstige Datenrettung ohne Verlust und über alle Distanzen hinweg wie mit Enterprise Data Recording (EDR) von Axxana eine

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen

T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen MEDIENINFORMATION Wien, 07. Mai 2013 T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen T-Systems wird erster VMware vcloud Datacenter Services zertifizierter Provider mit einem lokalen Rechenzentrum in

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

SWISS PRIVATE SECURE

SWISS PRIVATE SECURE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SWISS PRIVATE SECURE Technologiewende als Wettbewerbsvorteil Sicherheitsaspekte im IT-Umfeld Bechtle Managed Cloud Services 1 Bechtle Switzerland 05/02/2014 Bechtle

Mehr

Kapsch BusinessCom Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei

Kapsch BusinessCom Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei Pressegespräch Kapsch BusinessCom Studie ICT-Business-Trends & Challenges in Österreich, CEE und der Türkei Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation 1 Allgemeine Infos zur Studie Studie durchgeführt

Mehr

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l)

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Pressemitteilung Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Umsatz- und Ergebniserwartung wurden erhöht in Millionen Euro Q1 2015 Q1 2014 Frankreich 51,1 45,4 Entwicklung 12,6% L-f-l

Mehr

Outsourcing Ein Thema für KMU

Outsourcing Ein Thema für KMU IBM Global Services Outsourcing Ein Thema für KMU Stärken Sie mit Outsourcing die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens! Outsourcing + Innovation = Wettbewerbsvorteile ibm.com/ch/services Outsourcing Services

Mehr

OPERATIONAL SERVICES. Beratung Services Lösungen. At a glance 2015

OPERATIONAL SERVICES. Beratung Services Lösungen. At a glance 2015 OPERATIONAL SERVICES Beratung Services Lösungen At a glance 2015 »Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und Systeme. Unsere Experten sorgen dafür, dass

Mehr

Datensicherung im Unternehmen

Datensicherung im Unternehmen Datensicherung im Unternehmen Mit highspeed Internet sichern Sie Ihre Daten verlässlich und schnell. Professionelle Lösung für Unternehmen a Risikofaktor Haben Sie sich folgende Frage schon einmal gestellt?

Mehr

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH Complex Hosting Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Complex Hosting

Mehr

TDS wächst im ersten Quartal stark

TDS wächst im ersten Quartal stark Zwischenmitteilung gemäß 37x WpHG 14. August 2008 Seite 1 TDS wächst im ersten Quartal stark Umsatz im Zeitraum April bis Juni plus 33 Prozent Deutliches Wachstum in allen Segmenten EBITDA steigt um 16,7

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung Einleitung und Motivation Medizinische IT-Anwendungssysteme komplexe hoch funktionale Systeme Basisfunktionen

Mehr

Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an

Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an Pressemitteilung - 1 - Continental hebt Jahresprognose auf über 25 Milliarden Euro Umsatz und 9 Prozent bereinigte EBIT-Marge an Operatives Ergebnis (EBIT) steigt nach neun Monaten auf 1,38 Mrd Umsatz

Mehr

Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien. Winfried Wojtenek. wojtenek@mac.com

Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien. Winfried Wojtenek. wojtenek@mac.com Verfügbarkeit von Applikationen und Failover Szenarien Winfried Wojtenek wojtenek@mac.com Verfügbarkeit % Tage Stunden Minuten 99.000 3 16 36 99.500 1 20 48 99.900 0 9 46 99.990 0 0 53 99.999 0 0 5 Tabelle

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

MOUNT10 Holding AG Emissionsstudie

MOUNT10 Holding AG Emissionsstudie Holding AG Emissionsstudie 19 04 01 Key Data Reuters Code MOUNT.DE Bloomberg Code MONT GR Financial Year 31/12 Grundkapital CHF 6.880.500 eingeteilt in 688.050 Inhaber-Aktien mit einem Nennwert von CHF

Mehr

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES DYNAMIC HOSTING SERVICES BUSINESS, MÄRKTE, IT ALLES IST IN BEWEGUNG If business is running fast, you have to run faster. Oliver Braun, Demand Management, IT Infrastructure,

Mehr

Long Porsche / Short VW Zertifikat. Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation

Long Porsche / Short VW Zertifikat. Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation WWW.ZERTIFIKATE.LBB.DE Long Porsche / Short VW Zertifikat Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation Idee Porsche ist im Besitz von mindestens 30,65 % VW Stimmrechten (Quelle: BaFin)

Mehr

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH

IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring. Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH IT-Monitoring braucht Sicherheit Sicherheit braucht Monitoring Günther Klix op5 GmbH - Area Manager D/A/CH Technische Anforderungen an IT Immer komplexere & verteiltere Umgebungen zunehmend heterogene

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013 Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Highlights 1. Quartal 2013 Weltmarkt für Flurförderzeuge stabil, Marktvolumen Europa gut 3 % unter

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: NetApp IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien netapp Fallstudie: Thomas-Krenn.AG Informationen zum Unternehmen

Mehr

[Virtualisierung. CEMA Spezialisten für Informationstechnologie. Komplettlösung: Storage + Server. Mittelstandslösung zum attraktiven Preis!

[Virtualisierung. CEMA Spezialisten für Informationstechnologie. Komplettlösung: Storage + Server. Mittelstandslösung zum attraktiven Preis! Spart Infrastrukturkosten! Spart Nerven! Spart Downtime! Komplettlösung: Storage + Server Die Komplettlösung für Unternehmen mit 3 bis 15 Server Komplettlösung für Storage + Server Physischer Server I

Mehr

1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008

1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008 Pressemitteilung 1. Halbjahr 2010: Linde setzt Aufwärtstrend fort und erwartet Ergebnis über Rekordjahr 2008 Konzernumsatz um 11,5 Prozent auf 6,104 Mrd. EUR gewachsen Operatives Konzernergebnis* überproportional

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Netzwerke I Menschen I Kompetenzen. Erfolgreich gestalten.

Netzwerke I Menschen I Kompetenzen. Erfolgreich gestalten. Netzwerke I Menschen I Kompetenzen. Erfolgreich gestalten. networker, projektberatung GmbH Unternehmenspräsentation 2014 0 Über uns Die networker, projektberatung GmbH ist ein mittelständischer, im Rhein/Main-Gebiet

Mehr

Vorstellung des Offertsteller

Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil PROBYT SYSTEMS AG PROBYT SYSTEMS AG agiert als ein unabhängiges und Inhaber geführtes Informatik- und Dienstleistungs-unternehmen, das sich zum Ziel

Mehr

Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications

Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications Umfangreiche Neuausrichtung von Siemens Enterprise Communications Pressekonferenz Joe Kaeser Dr. Siegfried Russwurm Copyright Siemens AG 2008. All rights reserved. Fundamentaler Wandel des Markts - Von

Mehr

Rechenzentrum 3.0 Virtualisierung und Konsolidierung im Datacenter

Rechenzentrum 3.0 Virtualisierung und Konsolidierung im Datacenter Frank Beckereit Line of Business Manager Datacenter Solutions Rechenzentrum 3.0 Virtualisierung und Konsolidierung im Datacenter Thursday, October 07, 2010 V 1.2 - Frank Beckereit Wer sind wir? Dimension

Mehr

MANAGED BUSINESS CLOUD. Individuell. Flexibel. Sicher.

MANAGED BUSINESS CLOUD. Individuell. Flexibel. Sicher. MANAGED BUSINESS CLOUD Individuell. Flexibel. Sicher. Cloud Computing gewinnt immer mehr an Bedeutung und begegnet uns heute fast täglich. Neben der Möglichkeit IT-Kosten zu senken, stellen sich viele

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

expect more Verfügbarkeit.

expect more Verfügbarkeit. expect more Verfügbarkeit. Erfolgreiche Managed-Hostingund Cloud-Projekte mit ADACOR expect more Wir wollen, dass Ihre IT-Projekte funktionieren. expect more expect more Verlässlichkeit.. Seit 2003 betreiben

Mehr

Willkommen bei der myloc managed IT AG! Die Rechenzentren der Zukunft

Willkommen bei der myloc managed IT AG! Die Rechenzentren der Zukunft Willkommen bei der myloc managed IT AG! Die Rechenzentren der Zukunft Individuelle IT-Lösungen seit 1999 Wir über uns Die myloc managed IT AG betreibt seit 1999 Rechenzentren am Standort Düsseldorf und

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

.Microsoft Dynamics CRM 2011 und CRM Project aus der Cloud

.Microsoft Dynamics CRM 2011 und CRM Project aus der Cloud .Microsoft Dynamics CRM 2011 und CRM Project aus der Cloud 26. Mai 2011 Wirtschaft zum Doktorhaus, 8304 Wallisellen Thomas R. Hänggi EveryWare AG Zurlindenstrasse 52a 8003 Zürich tel.: +41 44 466 60 00

Mehr

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: thilo.theilen@kloeckner.de Internet: www.kloeckner.de Datum

Mehr

HP Adaptive Infrastructure

HP Adaptive Infrastructure HP Adaptive Infrastructure Das Datacenter der nächsten Generation Conny Schneider Direktorin Marketing Deutschland Technology Solutions Group 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. 1The information

Mehr

Unternehmensportrait

Unternehmensportrait Unternehmensportrait Willkommen bei green.ch green.ch wurde 1995 gegründet und zählt heute zu den führenden ICT-Dienstleistern der Schweiz. Dank unserer hohen Kundenorientierung dürfen wir uns seit eineinhalb

Mehr

in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013

in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Medienmitteilung: in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 in4u AG lanciert gemeinsam mit Axept Business Software AG die AXvicloud Eine neu entwickelte und

Mehr

Application-Service-Provider. Archive Storage Knowledge. im Gesundheitswesen

Application-Service-Provider. Archive Storage Knowledge. im Gesundheitswesen Application-Service-Provider Archive Storage Knowledge im Gesundheitswesen Uwe Neureuter, 12.12.2000 Gesundheitswesen D.A.CH. 3.000 Kliniken 120.000 Praxen Krankenkassen Verbände Behörden Kliniken 650.000

Mehr

Networkers AG. Kurzvorstellung

Networkers AG. Kurzvorstellung Kurzvorstellung Kurzvorstellung a d v a n c e d n e t w o r k i n g Die Networkers AG ist Spezialist für die Planung, den Aufbau und den Betrieb sicherer und leistungsfähiger Applikations- und Netzwerkinfrastrukturen.

Mehr

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten

Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten Spotlight 5 Gründe für die Sicherung auf NAS-Geräten NovaStor Inhaltsverzeichnis Skalierbar. Von klein bis komplex.... 3 Kein jonglieren mehr mit Wechselmedien... 3 Zentralisiertes Backup... 4 Datensicherheit,

Mehr

AIR BERLIN PLC QUARTALSPRÄSENTATION, JANUAR MÄRZ 2011. Berlin, 18. Mai 2011

AIR BERLIN PLC QUARTALSPRÄSENTATION, JANUAR MÄRZ 2011. Berlin, 18. Mai 2011 AIR BERLIN PLC QUARTALSPRÄSENTATION, JANUAR MÄRZ 2011 Berlin, 18. Mai 2011 airberlin Q1 2011 Ergebnis [Mio. EUR] Umsatz Leichter Umsatzanstieg bedingt durch gestiegene Auslastung, jedoch entgegen der Erwartungen

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11.

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. August 2015 Highlights Jungheinrich 2. Quartal 2015 Starke Performance

Mehr

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE V:DRIVE - Grundlage eines effizienten Speichermanagements Die Datenexplosion verlangt nach innovativem Speichermanagement Moderne Businessprozesse verlangen auf

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Claranet Managed Cloud. Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen.

Claranet Managed Cloud. Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen. Claranet Managed Cloud Das Claranet PartnerPlus Programm. Erfolg lebt von cleveren Verbindungen. Zusammen holen wir mehr raus Nutzen Sie unsere Stärken mit dem Claranet PartnerPlus Programm. Eine Partnerschaft

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013

Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Axept Business Software AG www.axept.ch Medienmitteilung: Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Axept Business Software AG lanciert mit AXvicloud eine

Mehr

Rechenzentrenkapazitäten dynamisch und flexibel nutzen

Rechenzentrenkapazitäten dynamisch und flexibel nutzen Rechenzentrenkapazitäten dynamisch und flexibel nutzen Michael Boese, VPN Deutschland Ltd. & Co. KG SK-Kongress 24.09.2014 im Park Inn by Raddisson, Bielefeld 1 Ihr Referent: Michael Boese Geschäftsführer

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Datacenter April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu einem der führenden unabhängigen Anbieter

Mehr

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität sqs.com Bitte kopieren Sie eine Folie mit einem geeigneten Bildmotiv aus der Datei Title Slides_DE.pptx (zum Download in den Präsentationsmodus

Mehr

IT Services Leistungskatalog

IT Services Leistungskatalog IT Services Leistungskatalog Eine effiziente IT-Infrastruktur hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Früher lediglich ein Mittel zum Zweck, ist heute eine intelligente, skalierbare IT-Umgebung

Mehr

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Ian Schroeder Senior Account Manager, NetApp Deutschland April 2015 noris network > Innovationstagung 2015 Weisheit? Wenn ich die Menschen

Mehr

DTS Systeme GmbH. Mehr als nur Systemhaus. Wolfram Nötzel Vertrieb

DTS Systeme GmbH. Mehr als nur Systemhaus. Wolfram Nötzel Vertrieb DTS Systeme GmbH Mehr als nur Systemhaus Wolfram Nötzel Vertrieb Agenda Security-Tour 2010 09:00 09:15 Uhr Begrüßung 09:15 10:00 Uhr EPO 4.5 Zentrale Sicht auf Ihre IT-Security- Umgebung Sergej Straub,

Mehr

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012 Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Green: Zahlen & Fakten 3 300 m 2 Rechenzentrumsfläche, wovon

Mehr

Eine Servicekette ist eine Wissenskette

Eine Servicekette ist eine Wissenskette Eine Servicekette ist eine Wissenskette Wissen in der IT Wissen in der IT Wissen in der IT Kontext Weisheit Warum? Wissen Wie? Information Wer, was, wann, wo? Daten Nachvollziehbarkeit Von der Information

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director INTERXION Rechenzentrum & Cloud Volker Ludwig Sales Director AGENDA Kurzvorstellung Interxion Evolution der Rechenzentren bis heute Hybrid Cloud ein Blick in die Zukunft 2 AUF EINEN BLICK FÜHRENDER EUROPÄISCHER

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Warum sind Standards sinnvoll? Die Standardisierung der IT Infrastrukturen Layer 7 - Applika.on z.b.

Mehr

Höhere Sicherheit und geringere Kosten?

Höhere Sicherheit und geringere Kosten? Herzlich Willkommen zum Vortrag der TMR - Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet Höhere Sicherheit und geringere Kosten? Dr. Andreas Jabs Oliver Thörner eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

IR Mitteilung 10. August 2011

IR Mitteilung 10. August 2011 IR Mitteilung 10. August 2011 Commerzbank: 1,2 Mrd Euro Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2011 Operatives Ergebnis der Kernbank zum 30. Juni 2011 bei 2,1 Mrd Euro Wertkorrektur auf griechische Staatsanleihen

Mehr