BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY"

Transkript

1 VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2011 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A.

2 INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung...3 Halbjahresbericht BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY Concept Portfolio...6 Anlagepolitik...6 Geographische Länderaufteilung...6 Wirtschaftliche Aufteilung...6 Entwicklung der letzten 3 Geschäftsjahre...7 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens...7 Veränderung des Netto-Teilfondsvermögens...7 Entwicklung der Anzahl der Anteile im Umlauf...7 Aufwands- und Ertragsrechnung...7 Vermögensaufstellung zum 30. Juni Terminkontrakte...9 Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2011 bis 30. Juni Devisenkurse...11 Erläuterungen zum Halbjahresbericht per 30. Juni

3 MANAGEMENT UND VERWALTUNG Verwaltungsgesellschaft: Berenberg Lux Invest S.A. 46, Place Guillaume II L-1648 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B Verwaltungsrat der Verwaltungsgesellschaft: Vorsitzender: Verwaltungsratsmitglieder: Markus Taubert Dr. Hans-Walter Peters Tom Wede Harald Wörister Depotbank: Register- und Transferstelle sowie Zentralverwaltungsstelle: Promotor: Zahlstellen: Großherzogtum Luxemburg DZ PRIVATBANK S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen DZ PRIVATBANK S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank) Neuer Jungfernstieg 20 D Hamburg DZ PRIVATBANK S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Berenberg Bank Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG Niederlassung Luxemburg 46, Place Guillaume II L-1648 Luxemburg Zahl- und Informationsstelle: Bundesrepublik Deutschland Vertriebs- und Informationsstelle: Bundesrepublik Deutschland DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank Platz der Republik D Frankfurt am Main Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank) Neuer Jungfernstieg 20 D Hamburg 3

4 Zahlstelle: Österreich Steuerlicher Vertreter: Österreich Zahlstelle: Schweiz Vertreter: Schweiz Abschlussprüfer des Fonds und der Verwaltungsgesellschaft: Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG Graben 21 A-1010 Wien Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG Graben 21 A-1010 Wien DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG Münsterhof Zürich Schweiz (seit dem 26. Mai 2011) IPConcept (Schweiz) AG In Gassen Zürich Schweiz (seit dem 26. Mai 2011) BDO Audit S.A. 2, Avenue Charles de Gaulle L-1653 Luxemburg 4

5 Anlageausschuss: BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY Concept Portfolio Dr. Hans-Walter Peters Verwaltungsratsmitglied Berenberg Lux Invest S.A. Tom Wede Geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied Berenberg Lux Invest S.A. Zweigniederlassung Hamburg Markus Taubert Verwaltungsratsvorsitzender Berenberg Lux Invest S.A. Harald Wörister Geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied Berenberg Lux Invest S.A. Axel-Adrian Roestel Abteilungsdirektor Berenberg Lux Invest S.A. Zweigniederlassung Hamburg Für den Teilfonds kann durch Beschluss des Verwaltungsrates Änderungen in der Zusammensetzung des Anlageausschusses beschlossen werden. Der ausführliche Verkaufsprospekt mit integriertem Verwaltungsreglement, die Key Investment Documents (KID) sowie der Jahres- und Halbjahresbericht des Fonds sind am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, der Depotbank, bei den Zahlstellen, der Vertriebsstelle der jeweiligen Vertriebsländer und bei dem Vertreter in der Schweiz kostenlos per Post, per Telefax oder per erhältlich. Weitere Informationen sind jederzeit während der üblichen Geschäftszeiten bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich. Anteilzeichnungen sind nur gültig, wenn sie auf der Basis der neuesten Ausgabe des Verkaufsprospektes (einschließlich seiner Anhänge) in Verbindung mit dem letzten erhältlichen Jahresbericht und dem eventuell danach veröffentlichten Halbjahresbericht vorgenommen werden. 5

6 Halbjahresbericht 1. Januar Juni 2011 Anlagepolitik Ziel der Anlagepolitik des BERENBERG GLOBAL OPPOR- TUNITY Concept Portfolio ist es, unter Beachtung der Risikostreuung eine Wertentwicklung zu erreichen, die für den Anleger zu einem Wertzuwachs führt. Anlageschwerpunkt des Fonds bilden Discountstrukturen auf ausgewählte Einzelaktien und Aktienindizes. Durch ein aktives Management werden die Discountstrukturen so ausgewählt, dass das maximale Ertragspotential möglichst weitgehend ausgeschöpft wird. WP-Kenn-Nr.: ISIN-Code: LU Ausgabeaufschlag: 5,50 % Rücknahmeabschlag: 0,00 % Verwaltungsvergütung: 1,075 % Mindestfolgeanlage: 500,00 Ertragsverwendung: thesaurierend Währung: Die Gesellschaft ist berechtigt, Anteilklassen mit unterschiedlichen Rechten hinsichtlich der Anteile zu bilden. Derzeit besteht die folgende Anteilklasse mit den Ausgestaltungsmerkmalen: Geographische Länderaufteilung (nach Emittenten) Niederlande 34,85 % Deutschland 27,96 % Finnland 10,66 % Irland 10,43 % Frankreich 6,03 % Großbritannien 3,56 % Vereinigte Staaten von Amerika 3,55 % Dänemark 1,74 % Wertpapiervermögen 98,78 % Optionen -1,72 % Terminkontrakte -0,29 % Bankguthaben 1,96 % Saldo aus sonstigen Forderungen und 1,27 % Verbindlichkeiten 100,00 % Wirtschaftliche Aufteilung Staatsanleihen 45,07 % Diversifizierte Finanzdienste 21,74 % Hardware & Ausrüstung 8,26 % Investmentfondsanteile 4,34 % Pharmazeutika, Biotechnologie & 3,56 % Biowissenschaften Automobile & Komponenten 3,55 % Lebensmittel, Getränke & Tabak 3,55 % Roh-, Hilfs- & Betriebsstoffe 3,47 % Investitionsgüter 2,63 % Versorgungsbetriebe 2,61 % Wertpapiervermögen 98,78 % Optionen -1,72 % Terminkontrakte -0,29 % Bankguthaben 1,96 % Saldo aus sonstigen Forderungen und 1,27 % Verbindlichkeiten 100,00 % 6

7 Entwicklung der letzten 3 Geschäftsjahre Datum Netto-Teilfondsvermögen Mio. Umlaufende Anteile Netto- Mittelaufkommen Tsd. Anteilwert , ,47 68, , ,58 73, , ,20 73,41 Entwicklung der Anzahl der Anteile im Umlauf Stück Umlaufende Anteile zu Beginn des Berichtszeitraumes ,169 Ausgegebene Anteile ,337 Zurückgenommene Anteile ,211 Umlaufende Anteile zum Ende des Berichtszeitraumes ,295 Zusammensetzung des Netto-Teilfondsvermögens zum 30. Juni 2011 Wertpapiervermögen ,74 (Wertpapiereinstandskosten: ,52) Bankguthaben ,67 Zinsforderungen ,09 Dividendenforderungen 2.144,29 Forderungen aus Devisentermingeschäften ,15 Sonstige Forderungen * , ,97 Optionen ,00 Verbindlichkeiten aus Rücknahmen von Anteilen ,20 Nicht realisierte Verluste aus Terminkontrakten ,00 Verbindlichkeiten aus Devisentermingeschäften ,94 Sonstige Passiva ** , ,10 Netto-Teilfondsvermögen ,87 Umlaufende Anteile ,295 Anteilwert 73,41 * Die Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Forderungen in Zusammenhang mit Terminkontrakten. ** Diese Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Verwaltungs- und Depotbankgebühren. Aufwands- und Ertragsrechnung im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2011 bis zum 30. Juni 2011 Erträge Erträge aus Investmentanteilen 9.658,75 Zinsen auf Anleihen ,34 Bankzinsen 8.048,37 Sonstige Erträge 2.391,37 Ertragsausgleich ,73 Erträge insgesamt ,10 Aufwendungen Verwaltungs- und Anlageberatervergütung ,44 Depotbankvergütung ,75 Zentralverwaltungsstellenvergütung ,06 Taxe d'abonnement ,92 Veröffentlichungs- und Prüfungskosten ,51 Register- und Transferstellenvergütung ,44 Staatliche Gebühren ,00 Sonstige Aufwendungen 1) ,78 Aufwandsausgleich 7.415,72 Aufwendungen insgesamt ,18 Ordentlicher Nettoertrag ,92 1) Die Position setzt sich im Wesentlichen zusammen aus Lagerstellen- und Zahlstellengebühren. Veränderung des Netto-Teilfondsvermögens im Berichtszeitraum vom 1. Januar 2011 bis zum 30. Juni 2011 Netto-Teilfondsvermögen zu Beginn des ,14 Berichtszeitraumes Ordentlicher Nettoertrag ,92 Ertragsausgleich ,01 Mittelzuflüsse aus Anteilscheinverkäufen ,44 Mittelabflüsse aus Anteilscheinrücknahmen ,64 Realisierte Gewinne ,96 Realisierte Verluste ,32 Nettoveränderung nicht realisierter Gewinne und ,36 Verluste Netto-Teilfondsvermögen zum Ende des Berichtszeitraumes ,87 Die Erläuterungen sind integraler Bestandteil dieses Halbjahresberichtes. 7

8 Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2011 Wertpapiere Zugänge im Berichtszeitraum Abgänge im Berichtszeitraum Bestand Kurs Kurswert %-Anteil vom NTFV * Anleihen Notierte Titel 3,750 % BASF SE EMTN v.09(2012) , ,89 1,69 4,000 % BMW Finance NV EMTN v.09(2014) , ,00 5,34 2,000 % Bundesländer Schatzanw. S.34 v.10(2015) , ,00 3,37 3,250 % Bundesrepublik Deutschland v.05(2015) , ,00 10,84 0,500 % Bundesrepublik Deutschland v.10(2012) , ,00 3,42 2,750 % Caterpillar International Finance Ltd. EMTN , ,00 2,60 v.11(2014) 4,375 % Daimler North America Corporation EMTN , ,00 3,55 v.06(2013) 3,500 % DONG Energy A/S EMTN S.1 v.05(2012) , ,00 1,74 4,000 % Dte. Telekom International Finance BV EMTN , ,50 4,88 v.05(2015) 3,125 % Finnland v.09(2014) , ,00 10,66 2,250 % Frankreich v.11(2016) , ,00 3,40 2,875 % GE Capital European Funding EMTN v.10(2014) , ,00 3,45 4,250 % GE Capital European Funding EMTN v.10(2017) , ,00 1,76 3,375 % German Postal Pensions Securitisation Plc. Cl.B , ,00 2,62 MBS v.05(2016) 3,875 % GlaxoSmithKline Capital Plc. EMTN v.09(2015) , ,00 3,56 4,000 % Koninklijke DSM NV v.05(2015) , ,00 1,78 3,750 % LeasePlan Corporation NV EMTN v.10(2013) , ,62 1,67 3,375 % LVMH Moët Henn. L. Vuitton SA EMTN v.11(2015) , ,50 2,63 1,000 % Niederlande v.11(2014) , ,00 8,46 3,250 % Niederlande v.05(2015) , ,00 4,92 3,750 % Portugal Telecom International Finance BV , ,00 3,38 v.05(2012) 3,250 % TenneT Holding BV EMTN v.10(2015) , ,23 0,87 3,375 % Unilever NV EMTN v.05(2015) , ,00 3,55 2,375 % Volkswagen Bank GmbH EMTN v.10(2013) , ,00 4, ,74 94,44 Notierte Titel ,74 94,44 Anleihen ,74 94,44 Investmentfondsanteile 1) Deutschland Berenberg - Deutschland Dividend PLUS - Universal , ,00 1,71 Bonus-Portfolio Universal , ,00 0,02 SELECT A-CREDIT-RATED-STOCKS-UNIVERSAL , ,00 0,84 FONDS SELECT TRADE-UNIVERSAL-FONDS , ,00 1, ,00 4,34 Investmentfondsanteile ,00 4,34 Wertpapiervermögen ,74 98,78 Optionen Short-Positionen 2) Put on DAX Performance-Index Juli 2011/7.000, ,00-0,06 Put on DAX Performance-Index September 2011/6.700, ,00-0,12 Put on DAX Performance-Index September 2011/6.800, ,00-0,23 Put on DAX Performance-Index September 2011/6.900, ,00-0,27 Die Erläuterungen sind integraler Bestandteil dieses Halbjahresberichtes. 8

9 Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2011 Wertpapiere Zugänge Abgänge Bestand Kurs Kurswert %-Anteil im im vom Berichtszeitraum Berichtszeitraum NTFV * Put on Dow Jones O STOXX 50 Index August ,00-0, /2.750,00 Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Juli 2011/2.700, ,00-0,04 Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Juli 2011/2.850, ,00-0,20 Put on Dow Jones O STOXX 50 Index September ,00-0, /2.700,00 Put on Dow Jones O STOXX 50 Index September ,00-0, /2.800, ,00-1,72 Short-Positionen ,00-1,72 Optionen ,00-1,72 Terminkontrakte Short-Positionen 2YR Euro-Schatz 6% Future September ,00-0,08 EX 5YR Euro Bobl Future September ,00-0, ,00-0,29 Short-Positionen ,00-0,29 Terminkontrakte ,00-0,29 Bankguthaben - Kontokorrent ,67 1,96 Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten ,46 1,27 Netto-Teilfondsvermögen in ,87 100,00 * NTFV = Netto-Teilfondsvermögen 1) Angaben zu Ausgabeaufschlägen, Rücknahmeabschlägen sowie zur maximalen Höhe der Verwaltungsvergütung für Zielfondsanteile sind auf Anfrage am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, bei der Depotbank und bei den Zahlstellen kostenlos erhältlich. 2) Der Gesamtbetrag der Verpflichtungen der zum Stichtag laufenden geschriebenen Optionen, bewertet mit dem Basispreis, beträgt ,00. Terminkontrakte Short-Positionen Bestand Verpflichtungen %-Anteil vom NTFV * 2YR Euro-Schatz 6% Future September ,00-32,45 EX 5YR Euro Bobl Future September ,00-38, ,00-70,71 Short-Positionen ,00-70,71 Terminkontrakte ,00-70,71 * NTFV = Netto-Teilfondsvermögen Die Erläuterungen sind integraler Bestandteil dieses Halbjahresberichtes. 9

10 Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2011 bis 30. Juni 2011 Während des Berichtszeitraumes getätigte Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Schuldscheindarlehen und Derivaten, einschließlich Änderungen ohne Geldbewegungen, soweit sie nicht in der Vermögensaufstellung genannt sind. Wertpapiere Zugänge Abgänge Anleihen Notierte Titel 5,250 % Barclays Bank Plc. EMTN v.09(2014) ,750 % Citigroup Inc. v.03(2013) ,750 % Commerzbank AG EMTN IS v.09(2015) ,500 % EDP Finance BV EMTN v.09(2014) ,750 % GE Capital European Funding EMTN v.09(2014) ,000 % KBC Ifima NV v.11(2013) ,500 % Morgan Stanley EMTN v.11(2016) ,375 % Volkswagen International Finance NV EMTN v.09(2013) USD 3,729 % Telefonica Emisiones S.A.U. v.10(2015) Zertifikate Nicht notierte Titel Deutschland Macquarie Struct.Prod.(Europe)/Commerzbank AG Zert. v.10(2011) Optionen Call on DAX Index Februar 2011/6.800, Call on DAX Index Februar 2011/6.900, Call on DAX Index Januar 2011/6.600, Call on DAX Index Januar 2011/7.000, Call on DAX Performance-Index Juni 2011/6.400, Call on DAX Performance-Index Juni 2011/6.500, Call on DAX Performance-Index Juni 2011/7.000, Call on DAX Performance-Index Juni 2011/7.200, Call on DAX Performance-Index Juni 2011/7.400, Call on DAX Performance-Index Mai 2011/7.450, Call on DAX Performance-Index Mai 2011/7.500, Call on DAX Performance-Index März 2011/6.800, Call on DAX Performance-Index März 2011/6.500, Call on DAX Performance-Index März 2011/6.600, Call on DAX Performance-Index März 2011/7.000, Call on DAX Performance-Index September 2011/7.100, Call on Dow Jones O STOXX 50 Index März 2011/2.700, Put on ATX Austrian Traded Index Juni 2011/2.700, Put on DAX Index Dezember 2011/6.700, Put on DAX Index Dezember 2011/6.800, Put on DAX Index Februar 2011/6.500, Put on DAX Index Januar 2011/6.900, Put on DAX Index Januar 2011/6.800, Put on DAX Performance-Index April 2011/6.400, Put on DAX Performance-Index April 2011/6.500, Put on DAX Performance-Index April 2011/7.000, Put on DAX Performance-Index Februar 2011/6.600, Put on DAX Performance-Index Februar 2011/7.000, Put on DAX Performance-Index Februar 2011/7.100, Put on DAX Performance-Index Juni 2011/6.900, Put on DAX Performance-Index Juni 2011/6.000, Die Erläuterungen sind integraler Bestandteil dieses Halbjahresberichtes. 10

11 Zu- und Abgänge vom 1. Januar 2011 bis 30. Juni 2011 Während des Berichtszeitraumes getätigte Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Schuldscheindarlehen und Derivaten, einschließlich Änderungen ohne Geldbewegungen, soweit sie nicht in der Vermögensaufstellung genannt sind. Wertpapiere Zugänge Abgänge Put on DAX Performance-Index Juni 2011/7.000, Put on DAX Performance-Index Juni 2011/7.100, Put on DAX Performance-Index März 2011/6.700, Put on DAX Performance-Index März 2011/7.000, Put on DAX Performance-Index März 2011/7.100, Put on DAX Performance-Index September 2011/7.100, Put on DAX Performance-Index Weekly Options Week 4 Februar 2011/7.300, Put on DAX Weekly Options Week 2 Index April 2011/7.100, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index April 2011/2.850, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Dezember 2011/2.800, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Dezember 2011/2.700, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Dezember 2011/2.750, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Dezember 2011/2.750, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Februar 2011/2.700, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Februar 2011/2.850, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Januar 2011/2.750, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Januar 2011/2.800, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Juni 2011/2.850, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Juni 2011/2.200, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Juni 2011/2.700, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Juni 2011/2.800, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Juni 2012/2.700, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index Mai 2011/2.800, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index März 2011/2.900, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index März 2011/2.300, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index März 2011/2.600, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index März 2011/2.800, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index März 2011/2.850, Put on Dow Jones O STOXX 50 Index September 2011/2.800, Put on Dow Jones Stoxx 600 Banks Index Juni 2011/195, Terminkontrakte 2YR Euro-Schatz 6% Future Juni YR Euro-Schatz 6% Future März DAX Performance-Index Future Juni DAX Performance-Index Future Juni DAX Performance-Index Future März DAX Performance-Index Future September EX 5YR Euro Bobl Future Juni EX 5YR Euro Bobl Future März EX Dow Jones O STOXX 50 Index Future März Devisenkurse Für die Bewertung von Vermögenswerten in fremder Währung wurde zum nachstehenden Devisenkurs zum 30. Juni 2011 in Euro umgerechnet. Britisches Pfund GBP 1 0,8981 Schweizer Franken CHF 1 1,2034 Ungarischer Forint HUF 1 265,9000 US-Dollar USD 1 1,4394 Die Erläuterungen sind integraler Bestandteil dieses Halbjahresberichtes. 11

12 Erläuterungen zum Halbjahresbericht zum 30. Juni Allgemeines Der Investmentfonds BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY wurde auf Initiative der Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank) aufgelegt und wird von der Berenberg Lux Invest S.A. entsprechend dem Verwaltungsreglement des Fonds verwaltet. Das Verwaltungsreglement trat erstmals am 7. Januar 2000 in Kraft. Es wurde beim Handels- und Gesellschaftsregister in Luxemburg hinterlegt und ein Hinweis auf diese Hinterlegung am 9. Februar 2000 im Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations, dem Amtsblatt des Großherzogtums Luxemburg ( Mémorial ), veröffentlicht. Das Verwaltungsreglement wurde letztmalig am 21. Februar 2011 geändert und ein Hinweis auf die Hinterlegung beim Handels- und Gesellschaftsregister in Luxemburg am 14. März 2011 im Mémorial veröffentlicht. Der Fonds BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY ( Fonds ) ist ein rechtlich unselbständiges Sondervermögen (fonds commun de placement) aus Wertpapieren und sonstigen Vermögenswerten ( Fondsvermögen ), das für gemeinschaftliche Rechnung der Inhaber von Anteilen ( Anteilinhaber ) unter Beachtung des Grundsatzes der Risikostreuung verwaltet wird. Der Fonds besteht aus einem oder mehreren Teilfonds im Sinne des Artikels 133 des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen ( Gesetz vom 20. Dezember 2002 ). Die Gesamtheit der Teilfonds ergibt den Fonds. Die Anteilinhaber sind am Fonds durch Beteiligung an einem Teilfonds in Höhe ihrer Anteile beteiligt. Mit Wirkung zum 1. Juli 2011 unterliegt der Fonds dem Luxemburger Gesetz vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen. Die Verwaltungsgesellschaft Berenberg Lux Invest S.A. wurde am 6. Januar 2000 auf unbestimmte Zeit gegründet. Ihre Satzung wurde am 12. Februar 2000 im Mémorial veröffentlicht. Die letzte Änderung der Satzung trat am 30. Juni 2009 in Kraft und wurde am 17. September 2009 im Mémorial veröffentlicht. Die Verwaltungsgesellschaft ist beim Handelsregister des Bezirksgerichts Luxemburg unter der Registernummer R.C.S. Luxembourg B eingetragen. 2. Wesentliche Buchführungsgrundsätze Dieser Bericht wird in der Verantwortung des Verwaltungsrates der Verwaltungsgesellschaft in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und der Verordnungen zur Erstellung und Darstellung von Berichten erstellt. 1. Das Netto-Fondsvermögen des Fonds lautet auf Euro () ( Referenzwährung ). 2. Der Wert eines Anteils ( Anteilwert ) lautet auf die im jeweiligen Anhang zum Verkaufsprospekt angegebene Währung ( Teilfondswährung ), sofern nicht für etwaige weitere Anteilklassen im jeweiligen Anhang zum Verkaufsprospekt eine von der Teilfondswährung abweichende Währung angegeben ist (Anteilklassenwährung). 3. Der Anteilwert wird von der Verwaltungsgesellschaft oder einem von ihr Beauftragten unter Aufsicht der Depotbank an jedem Bankarbeitstag in Luxemburg mit Ausnahme des 24. und 31. Dezember eines jeden Jahres ( Bewertungstag ) berechnet. Die Verwaltungsgesellschaft kann jedoch beschließen, den Anteilwert am 24. und 31. Dezember eines Jahres zu ermitteln, ohne dass es sich bei diesen Wertermittlungen um Berechnungen des Anteilwertes an einem Bewertungstag im Sinne des vorstehenden Satz 1 dieser Ziffer 3 handelt. Folglich können die Anleger keine Ausgabe, Rücknahme und/oder Umtausch von Anteilen auf Grundlage eines am 24. Dezember und/oder 31. Dezember eines Jahres ermittelten Anteilwertes verlangen. 4. Zur Berechnung des Anteilwertes wird der Wert der zu dem jeweiligen Teilfonds gehörenden Vermögenswerte abzüglich der Verbindlichkeiten des jeweiligen Teilfonds ( Netto-Teilfondsvermögen ) an jedem Bewertungstag ermittelt und durch die Anzahl der am Bewertungstag im Umlauf befindlichen Anteile des jeweiligen Teilfonds geteilt und auf zwei Dezimalstellen gerundet. 12

13 5. Soweit in Jahres- und Halbjahresberichten sowie sonstigen Finanzstatistiken aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder gemäß den Regelungen dieses Verwaltungsreglements Auskunft über die Situation des Fondsvermögens des Fonds insgesamt gegeben werden muss, werden die Vermögenswerte des jeweiligen Teilfonds in die Referenzwährung umgerechnet. Das jeweilige Netto-Teilfondsvermögen wird nach folgenden Grundsätzen berechnet: a) Wertpapiere, die an einer Wertpapierbörse amtlich notiert sind, werden zum letzten verfügbaren Kurs bewertet. Wird ein Wertpapier an mehreren Wertpapierbörsen amtlich notiert, ist der zuletzt verfügbare Kurs jener Börse maßgebend, die der Hauptmarkt für dieses Wertpapier ist. b) Wertpapiere, die nicht an einer Wertpapierbörse amtlich notiert sind, die aber an einem geregelten Markt gehandelt werden, werden zu einem Kurs bewertet, der nicht geringer als der Geldkurs und nicht höher als der Briefkurs zur Zeit der Bewertung sein darf und den die Verwaltungsgesellschaft für den bestmöglichen Kurs hält, zu dem die Wertpapiere verkauft werden können. c) OTC-Derivate werden auf einer von der Verwaltungsgesellschaft festzulegenden und überprüfbaren Bewertung auf Tagesbasis bewertet. d) OGAW bzw. OGA werden zum letzten festgestellten und erhältlichen Rücknahmepreis bewertet. Falls für Investmentanteile die Rücknahme ausgesetzt ist oder keine Rücknahmepreise festgelegt werden, werden diese Anteile ebenso wie alle anderen Vermögenswerte zum jeweiligen Verkehrswert bewertet, wie ihn die Verwaltungsgesellschaft nach Treu und Glauben und allgemein anerkannten, von Wirtschaftsprüfern nachprüfbaren, Bewertungsregeln festlegt. e) Falls die jeweiligen Kurse nicht marktgerecht sind und falls für andere als die unter Buchstaben a) und b) genannten Wertpapiere keine Kurse festgelegt wurden, werden diese Wertpapiere ebenso wie die sonstigen gesetzlich zulässigen Vermögenswerte zum jeweiligen Verkehrswert bewertet, wie ihn die Verwaltungsgesellschaft nach Treu und Glauben auf der Grundlage des wahrscheinlich erreichbaren Verkaufswertes festlegt. f) Die flüssigen Mittel werden zu deren Nennwert zuzüglich Zinsen bewertet. g) Der Marktwert von Wertpapieren und anderen Anlagen, die auf eine andere Währung als die jeweilige Teilfondswährung lauten, wird zum letzten Devisenmittelkurs in die entsprechende Teilfondswährung umgerechnet. Gewinne und Verluste aus Devisentransaktionen werden jeweils hinzugerechnet oder abgesetzt. Das jeweilige Netto-Teilfondsvermögen wird um die Ausschüttungen reduziert, die gegebenenfalls an die Anleger des betreffenden Teilfonds gezahlt wurden. 6. Die Anteilwertberechnung erfolgt nach den vorstehend aufgeführten Kriterien für jeden Teilfonds separat. Soweit jedoch innerhalb eines Teilfonds Anteilklassen gebildet wurden, erfolgt die daraus resultierende Anteilwertberechnung innerhalb des betreffenden Teilfonds nach den vorstehend aufgeführten Kriterien für jede Anteilklasse getrennt. Die Zusammenstellung und Zuordnung der Aktiva erfolgt immer pro Teilfonds. 3. Besteuerung Besteuerung des Investmentfonds Das Fondsvermögen unterliegt im Großherzogtum Luxemburg einer Steuer, der sog. taxe d'abonnement in Höhe von derzeit 0,05% p.a., die vierteljährlich auf das jeweils am Quartalsende ausgewiesene Netto- Fondsvermögen zahlbar ist. Soweit das Fondsvermögen in anderen Luxemburger Investmentfonds angelegt ist, die ihrerseits bereits der taxe d'abonnement unterliegen, entfällt diese Steuer für den Teil des Fondsvermögens, welcher in solche Luxemburger Investmentfonds angelegt ist. 13

14 Die Einkünfte aus der Anlage des Fondsvermögens werden im Großherzogtum Luxemburg nicht besteuert. Allerdings können diese Einkünfte in Ländern, in denen das Fondsvermögen angelegt ist, der Quellenbesteuerung unterworfen werden. In solchen Fällen sind weder die Depotbank noch die Verwaltungsgesellschaft zur Einholung von Steuerbescheinigungen verpflichtet. Es wird im Großherzogtum Luxemburg seit 1. Juli 2005 eine Quellensteuer auf Zinserträge erhoben. Diese Quellensteuer kann unter bestimmten Bedingungen auch Zinserträge eines Investmentfonds betreffen. Besteuerung der Erträge aus Anteilen an dem Investmentfonds beim Anleger In Umsetzung der Richtlinie 2003/48/EG zur Besteuerung von Zinserträgen ( Richtlinie ) wird seit dem 1. Juli 2005 im Großherzogtum Luxemburg eine Quellensteuer erhoben. Diese Quellensteuer betrifft bestimmte Zinserträge, die in Luxemburg an natürliche Personen gezahlt werden, die in einem anderen Mitgliedstaat steuerlich ansässig sind. Diese Quellensteuer kann unter bestimmten Bedingungen auch Zinserträge eines Investmentfonds betreffen. Mit der Richtlinie 2003/48/EG zur Besteuerung von Zinserträgen vereinbarten die EU-Mitgliedsstaaten, dass alle Zinszahlungen, zu denen auch Erträge von Fonds zählen können, die in einem Mitgliedsstaat an natürliche Personen gezahlt werden, die in einem anderen Mitgliedsstaat steuerlich ansässig sind, nach den Vorschriften des Wohnsitzstaates besteuert werden sollen. Dazu wurde ein automatischer Informationsaustausch zwischen den nationalen Steuerbehörden vereinbart. Davon abweichend wurde vereinbart, dass Luxemburg für eine Übergangszeit nicht an dem zwischen den anderen Staaten vereinbarten automatischen Informationsaustausch teilnehmen wird. Stattdessen wurde in Luxemburg eine Quellensteuer auf Zinserträge eingeführt. Diese Quellensteuer betrug bis zum 30. Juni % und ab dem 1. Juli % der Zinszahlung. Sie wird anonym an die Luxemburger Steuerbehörde abgeführt und dem Anleger darüber eine Bescheinigung ausgestellt. Mit dieser Bescheinigung kann die abgeführte Quellensteuer voll auf die Steuerschuld des Steuerpflichtigen angerechnet werden. Durch Erteilung einer Vollmacht zur freiwilligen Teilnahme am Informationsaustausch zwischen den Steuerbehörden oder der Beibringung einer vom Finanzamt des Wohnsitzstaates ausgestellten "Bescheinigung zur Ermöglichung der Abstandnahme vom Quellensteuerabzug" kann der Quellensteuerabzug vermieden werden. 4. Verwendung der Erträge Die Erträge des Teilfonds werden thesauriert. 5. Informationen zu den Gebühren bzw. Aufwendungen Angaben zu Management- und Depotbankgebühren können dem aktuellen Verkaufsprospekt entnommen werden. 6. Ertragsausgleich In den ordentlichen Nettoerträgen sind ein Ertragsausgleich und ein Aufwandsausgleich verrechnet. Diese beinhalten während der Berichtsperiode angefallenen Nettoerträge, die der Anteilerwerber im Ausgabepreis mitbezahlt und der Anteilverkäufer im Rücknahmepreis vergütet erhält. 7. Valorennummern Fondsname Teifondsname - Anteilscheinklasse Berenberg Global Opportunity Concept Portfolio

15 8. Total Expense Ratio (TER) Die bei der Verwaltung der kollektiven Kapitalanlage angefallenen Kommissionen und Kosten sind in der international unter dem Begriff Total Expense Ratio (TER) bekannten Kennziffer offen zu legen. Diese Kennziffer drückt die Gesamtheit derjenigen Kommissionen und Kosten, die laufend dem Vermögen der Kollektivanlage belastet werden (Betriebsaufwand), retrospektiv in einem %-Satz des Nettovermögens aus und ist grundsätzlich nach folgender Formel zu berechnen: Total Betriebsaufwand in RE* TER % = x100 Durchschnittliches Nettovermögen in RE* * RE = Einheiten in der Rechnungswährung der kollektiven Kapitalanlage Nach Richtlinie der Swiss Fund Association vom 16. Mai 2008 wurde für den Zeitraum folgende TER in Prozent ermittelt: Berenberg Global Opportunity Concept Portfolio Schweizer TER: 1,36% Betriebsaufwand in n Monaten Annualisierter Betriebsaufwand in RE = x 12 N RE = Einheiten in Rechnungswährung des Fonds Im Zeitraum ist keine Performance Fee angefallen. 9. Portfolio Turnover Rate (PTR) Als Indikator für die Relevanz der Nebenkosten, die dem Fonds beim Kauf und Verkauf von Anlagen erwachsen sind, ist die international unter dem Begriff Portfolio Turnover Rate (PTR) bekannte Kennziffer nach dem folgenden Standardverfahren offen zu legen: (Summe 1 - Summe 2) PTR % = X 100 Durchschnittliches Fondsvermögen in RE* *RE = Einheiten in Rechnungswährung der kollektiven Kapitalanlage Summe 1 = Summe der Wertpapiergeschäfte = X + Y Wertpapierkäufe in RE = X Wertpapierverkäufe in RE = Y Summe 2 in RE = Summe der Transaktionen mit Anteilen der kollektiven Kapitalanlage = S + T Ausgaben von Fondsanteilen in RE = S Rücknahmen von Fondsanteilen in RE = T Nach Richtlinie der Swiss Funds Association vom 16. Mai 2008 wurde für den Zeitraum folgende PTR in Prozent ermittelt: Berenberg Global Opportunity Concept Portfolio PTR: 247,45% 10. Hinweise für Anleger Aus der Fondsmanagementvergütung können Vergütungen für den Vertrieb des Anlagefonds (Bestandespflegekommissionen) an Vertriebsträger und Vermögensverwalter ausgerichtet werden. Aus der Verwaltungskommission können institutionellen Anlegern, welche die Fondsanteile wirtschaftlich für Dritte halten, Rückvergütungen gewährt werden. 15

16 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen

AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts

AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT zum 31. März 2015 Der AKZENT Invest Fonds ist ein Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil 1 des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Halbjahresbericht per 31. März 2009

Halbjahresbericht per 31. März 2009 S t u t t g a r t e r - A k t i e n - F o n d s Halbjahresbericht per 31. März 2009 Investmentfonds gemäß Teil 1 des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

Kapital Konzept. mit den Teilfonds. Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global

Kapital Konzept. mit den Teilfonds. Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global Kapital Konzept mit den Teilfonds Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Stuttgarter Energiefonds

Stuttgarter Energiefonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 21. September 2009 bis zum 31. März 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

Berenberg Secundus Aktien Fonds

Berenberg Secundus Aktien Fonds Berenberg Secundus Aktien Fonds Halbjahresbericht zum 29. Februar 2012 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

BERENBERG FUND-OF-FUNDS

BERENBERG FUND-OF-FUNDS VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG FUND-OF-FUNDS Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2011 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A. INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation)

ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation) ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation) ungeprüfter Jahresbericht 1. Januar 2014-31. Dezember 2014 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß

Mehr

H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009

H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009 H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009 Management und Verwaltung M&W FONDSCONCEPT Verwaltungsgesellschaft: M.M.Warburg-LuxInvest S.A. 2, Place Dargent L-1413 Luxemburg Verwaltungsrat: Präsident:

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009

Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009 Wallberg: Fonds Lux Euro - European Protect Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002

Mehr

FI Fund - Portfolio Global

FI Fund - Portfolio Global - Portfolio Global Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2013 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines

Mehr

BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY

BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts GEPRÜFTER JAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2011 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A. INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012 Argentum Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest Aprima Smart Invest Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

FI Fund - Stop & Go Professional

FI Fund - Stop & Go Professional - Stop & Go Professional Geprüfter Jahresbericht zum 30. September 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen R.C.S. Luxembourg

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

BERENBERG FUND-OF-FUNDS II

BERENBERG FUND-OF-FUNDS II VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG FUND-OF-FUNDS II Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil II des

Mehr

Portikus International Opportunities Fonds

Portikus International Opportunities Fonds Portikus International Opportunities Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlage in der Rechtsform

Mehr

Stuttgarter Energiefonds

Stuttgarter Energiefonds Stuttgarter Energiefonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT zum 31. März 2015 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

Stuttgarter-Aktien-Fonds

Stuttgarter-Aktien-Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2009 bis zum 31. März 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

apo VV Premium R.C.S. Luxembourg B 82 183

apo VV Premium R.C.S. Luxembourg B 82 183 Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines fonds commun

Mehr

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG Halbjahresbericht zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Stuttgarter Dividendenfonds

Stuttgarter Dividendenfonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 15. November 2010 bis zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

Stuttgarter-Aktien-Fonds

Stuttgarter-Aktien-Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2010 bis zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

MVM Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011

MVM Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2010 ROOTS CAPITAL

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2010 ROOTS CAPITAL Ungeprüfter Halbjahresbericht ROOTS CAPITAL Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil II des geänderten Luxemburger

Mehr

DWB. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015

DWB. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 FCP T eil I Gesetz von 2010 DWB Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2008 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2012. BB-Mandat Aktienfonds

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2012. BB-Mandat Aktienfonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2012 BB-Mandat Aktienfonds Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds

Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds Sondervermögen, fonds commun de placement nach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt stellt lediglich eine

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS

Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS Sondervermögen - fonds commun de placementnach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt stellt lediglich eine Zusammenfassung

Mehr

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT m4 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 28. Februar 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen

Mehr

die DWS Investment S.A. hat die nachfolgenden Änderungen mit Wirkung zum 16. August 2012 für den Fonds Postbank Dynamik Dax beschlossen:

die DWS Investment S.A. hat die nachfolgenden Änderungen mit Wirkung zum 16. August 2012 für den Fonds Postbank Dynamik Dax beschlossen: An die Anleger des Fonds Postbank Dynamik Dax DWS Investment S.A. 2, Bvd. Konrad Adenauer L-1115 Luxembourg Postanschrift: B.P 766, L-2017 Luxembourg Wesentliche Inhalte der vorgesehenen Änderungen Sehr

Mehr

Roots Capital. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. September 2008 (Auflegungsdatum) zum 30. Juni 2009

Roots Capital. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. September 2008 (Auflegungsdatum) zum 30. Juni 2009 Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil II des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen

Mehr

Portikus International Opportunities Fonds

Portikus International Opportunities Fonds Portikus International Opportunities Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des abgeänderten Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen

Mehr

SWISSCANTO (LU) BOND FUND

SWISSCANTO (LU) BOND FUND SWISSCANTO (LU) BOND FUND Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement (FCP) Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 215 Verwaltungsgesellschaft:

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015. AR Fonds Select Strategie

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015. AR Fonds Select Strategie Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 AR Fonds AR Fonds Select Strategie Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE

BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE Halbjahresbericht per 30. Juni 2014 Inhalt Geographische Länderaufteilung Bankhaus Neelmeyer Aktienstrategie Seite 2 Wirtschaftliche Aufteilung Bankhaus Neelmeyer Aktienstrategie

Mehr

GET Capital Quant Global Equity Fonds

GET Capital Quant Global Equity Fonds Fonds Commun de Placement Ungeprüfter Halbjahresbericht für die Periode vom 3. September 2012 (Gründungsdatum) bis zum 28. Februar 2013 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten gezeichnet

Mehr

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183 IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern

Mehr

GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September 2009

GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September 2009 S t u t t g a r t e r - A k t i e n - F o n d s A n l a g e f o n d s l u x e m b u r g i s c h e n R e c h t s GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September

Mehr

StarCapital Allocator

StarCapital Allocator Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement (FCP) Inhalt

Mehr

Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds

Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds SEB Investment GmbH Frankfurt am Main Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen sowie Durchführung

Mehr

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen R.C.S. Luxembourg B-82183

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen R.C.S. Luxembourg B-82183 IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen R.C.S. Luxembourg B-82183 Mitteilung an die Anleger des Fonds PRIMA Classic (Anteilklasse A: WKN: A0D9KC, ISIN: LU0215933978) (Anteilklasse

Mehr

SpardaRentenPlus. Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014

SpardaRentenPlus. Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014 Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement

Mehr

Kapital all opportunities

Kapital all opportunities Kapital all opportunities Halbjahresbericht vom 18. August 2014 bis zum 31. Januar 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG MM-Fonds 100 (ISIN: DE0009782722)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG MM-Fonds 100 (ISIN: DE0009782722) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG MM-Fonds 100 (ISIN: DE0009782722) Bekanntmachung der Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen Mit Wirkung zum 22. Juli 2013

Mehr

Universal-Investment-Luxembourg S.A. 15, rue de Flaxweiler L- 6776 Grevenmacher R.C.S. B 75 014 (die Verwaltungsgesellschaft )

Universal-Investment-Luxembourg S.A. 15, rue de Flaxweiler L- 6776 Grevenmacher R.C.S. B 75 014 (die Verwaltungsgesellschaft ) Universal-Investment-Luxembourg S.A. 15, rue de Flaxweiler L- 6776 Grevenmacher R.C.S. B 75 014 (die Verwaltungsgesellschaft ) Mitteilung an die Anteilinhaber des 1. MYRA Emerging Markets Allocation Fund

Mehr

KCD-Mikrofinanzfonds. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015. R.C.S. Luxembourg B 82183

KCD-Mikrofinanzfonds. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015. R.C.S. Luxembourg B 82183 Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 KCD-Mikrofinanzfonds R.C.S. Luxembourg B 82183 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil II des abgeänderten Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

Wichtige Information für unsere Anleger

Wichtige Information für unsere Anleger UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Jahres- und Halbjahresbericht sowie Vereinfachter- und Ausführlicher Verkaufsprospekt können bei UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Frankfurt

Mehr

Alceda Fund Management S.A. 5, Heienhaff L 1736 Senningerberg R.C.S. Luxemburg B 123356. Mitteilung an die Anteilinhaber der folgenden Fonds:

Alceda Fund Management S.A. 5, Heienhaff L 1736 Senningerberg R.C.S. Luxemburg B 123356. Mitteilung an die Anteilinhaber der folgenden Fonds: Alceda Fund Management S.A. 5, Heienhaff L 1736 Senningerberg R.C.S. Luxemburg B 123356 Mitteilung an die Anteilinhaber der folgenden Fonds: ASM ASSET Special Management Fund (ISIN/WKN: LU0397524504/ A0RCER)

Mehr

H & A Asset Allocation Fonds

H & A Asset Allocation Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 H & A Asset Allocation Fonds Halbjahresbericht zum 30. April 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Die Gesellschaft darf für das OGAW-Sondervermögen folgende Vermögensgegenstände erwerben:

Die Gesellschaft darf für das OGAW-Sondervermögen folgende Vermögensgegenstände erwerben: Besondere Anlagebedingungen zur Regelung des Rechtsverhältnisses zwischen den Anlegern und der Landesbank Berlin Investment GmbH, Berlin, (nachstehend "Gesellschaft" genannt) für das von der Gesellschaft

Mehr

Commerzbank Aktienportfolio Covered Plus

Commerzbank Aktienportfolio Covered Plus Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 29. Februar 2016 Commerzbank Aktienportfolio Covered Plus Allianz Global Investors GmbH Allgemeine Informationen Der in diesem Bericht aufgeführte Fonds ist ein Fonds

Mehr

Teilfonds FFPB Dividenden Select

Teilfonds FFPB Dividenden Select FFPB Teilfonds FFPB Dividenden Select Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT VOM 1. OKTOBER 2014 BIS ZUM 31. MÄRZ 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Lux Lion. Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. März 2011 bis zum 31. August 2011

Lux Lion. Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. März 2011 bis zum 31. August 2011 Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. März 2011 bis zum 31. August 2011 Ein Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND

Halbjahresbericht. zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND Halbjahresbericht zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist am 22. Juli 2013 in Kraft getreten

Mehr

Flaggschiff Wachstum Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2015

Flaggschiff Wachstum Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht Fondsverwaltung: Feri Trust (Luxembourg) S.A. R.C.S. Luxembourg B 128 987 Der Vertrieb von Fondsanteilen des Fonds ist in der Bundesrepublik

Mehr

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015 Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes

Mehr

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Bantleon Trend

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Bantleon Trend Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Bantleon Trend B a n t l e o n Tr e n d Dieser vereinfachte Prospekt enthält die wichtigsten Informationen über den»bantleon ANLEIHEN- FONDS«Bantleon Trend (»der Fonds«),

Mehr

Swisscanto (CH) Index Fund II. Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015

Swisscanto (CH) Index Fund II. Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015 Swisscanto (CH) Index Fund II Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015 Inhalt 6 Swisscanto (CH) Index Bond Fund Australia Govt. 22 Swisscanto (CH) Index Bond Fund Austria Govt. 36 Swisscanto (CH)

Mehr

Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275

Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275 Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275 Mitteilung an die Anleger des Teilfonds PRIMA Neue Welt (Anteilklasse A: WKN: A1CSHZ; ISIN

Mehr

Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013

Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013 Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds

Mehr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012. Rumpfgeschäftsjahr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012. Rumpfgeschäftsjahr Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012 Rumpfgeschäftsjahr Seite 1 Tätigkeitsbericht Anlageziel und Anlagepolitik Die Anlagestrategie des Fonds verfolgte die Erzielung

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Bond High Grade Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz Advanced Fixed Income Global Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

Halbjahresbericht. Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Mai 2014. gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresbericht. Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Mai 2014. gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresbericht VILICO Global Select gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Mai 2014 BERATER / VERTRIEB: SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Vermögensaufstellung zum 31.05.2014

Mehr

Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz High Dividend Asia Pacific Equity

Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz High Dividend Asia Pacific Equity RP Rendite Plus RP Rendite Plus Allianz High Dividend Asia Pacific Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Allianz High Dividend Asia Pacific Equity Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr

Mehr

ETHNA- GLOBAL DYNAMISCH

ETHNA- GLOBAL DYNAMISCH ETHNA- GLOBAL DYNAMISCH Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2012 1 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. StarCapital S.A. 2, rue Gabriel Lippmann L-5365 Munsbach Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-132185 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2013. DKO-Lux-Renten USD

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2013. DKO-Lux-Renten USD Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 213 DKO-Lux-Renten USD INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Zusammensetzung des Fondsvermögens zum 31. März 213 3 Entwicklung des Fondsvermögens zum

Mehr

BN & P DEMAARK Global Fonds

BN & P DEMAARK Global Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 BN & P DEMAARK Global Fonds Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Frankfurt am Main. Metzler Target 2015. Auflösungsbericht zum 30. Juni 2010

Frankfurt am Main. Metzler Target 2015. Auflösungsbericht zum 30. Juni 2010 Frankfurt am Main Metzler Target 2015 Auflösungsbericht zum 30. Juni 2010 Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Oktober 2009 bis 30. Juni 2010 1 Fondsbericht Der Metzler Target 2015 (ISIN: DE000A0KFCQ8) war ein Investmentfonds

Mehr

Investment Vario Pool

Investment Vario Pool Investment Vario Pool - Global Werte Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Ein Investmentfonds gemäß Teil I des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

NV Strategie Fonds NV Strategie Fonds - Konservativ

NV Strategie Fonds NV Strategie Fonds - Konservativ NV Strategie Fonds - Konservativ Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2013 Ein Investmentfonds gemäß Teil II des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen

Mehr

Berenberg Secundus Aktien Fonds

Berenberg Secundus Aktien Fonds Berenberg Secundus Aktien Fonds Halbjahresbericht zum 28. Februar 2013 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Halbjahresbericht für Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Seite 1 Vermögensaufstellung zum 31.01.2010 Stück bzw. Bestand Käufe/ Verkäufe/ Kurs Kurswert % Gattungsbezeichnung Markt

Mehr

Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen

Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen Swiss Funds Association Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen Vom : 16.05.2008 Stand : 12.08.2008 Die FINMA anerkennt diese Selbstregulierung als Mindeststandard

Mehr

INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT FUND (der «Fonds»)

INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT FUND (der «Fonds») VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT : August 2010 INTERNATIONAL ASSET MANAGEMENT FUND (der «Fonds») TEILFONDS BASIS PORTFOLIO Kurzdarstellung des Fonds Der International Asset Management Fund (der "Fonds")

Mehr

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main An die Anleger des Sondervermögens Invesco Global Dynamik Fonds, ISIN DE0008470469 Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

Mehr

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT m4 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Jahresbericht inklusive geprüftem Jahresabschluss zum 31. August 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für

Mehr

HAIG Balance. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015

HAIG Balance. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Balance Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples) gemäß

Mehr

BANTLEON ANLEIHENFONDS

BANTLEON ANLEIHENFONDS BANTLEON ANLEIHENFONDS Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Bantleon Trend Bantleon Trend Bantleon Trend Dieser vereinfachte Prospekt enthält die wichtigsten Informationen über den»bantleon ANLEIHEN FONDS«Bantleon

Mehr

FFPB MultiTrend Plus

FFPB MultiTrend Plus FFPB MultiTrend Plus ANLAGEFONDS LUXEMBURGISCHEN RECHTS HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 FONDSVERWALTUNG: OPPENHEIM ASSET MANAGEMENT SERVICES S.À R.L. FFPB MultiTrend Plus HALBJAHRESBERICHT ZUM

Mehr

Mitteilung an die Anteilinhaber des Fonds. GS&P Fonds. mit den Teilfonds

Mitteilung an die Anteilinhaber des Fonds. GS&P Fonds. mit den Teilfonds Mitteilung an die Anteilinhaber des Fonds GS&P Fonds mit den Teilfonds GS&P Fonds Aktien Europa (WKN Anteilklasse R: A0X8Y6 WKN Anteilklasse G: 814059 ISIN Anteilklasse R: LU0433522298 ISIN Anteilklasse

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2009 bis 31. Dezember 2009. ELEATIS Performance Pro ELEATIS Rendite Plus

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2009 bis 31. Dezember 2009. ELEATIS Performance Pro ELEATIS Rendite Plus HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2009 bis 31. Dezember 2009 ELEATIS Performance Pro ELEATIS Rendite Plus HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2009 bis 31. Dezember 2009 ELEATIS Performance Pro ELEATIS Rendite Plus

Mehr

vereinfachter Verkaufsprospekt

vereinfachter Verkaufsprospekt Investment Vario Pool - Global Werte vereinfachter Verkaufsprospekt im Einklang mit Artikel 109 (1) des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen Stand: April 2011 Der aktuelle

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2015 bis 31. März 2016 AIRC BEST OF U.S.

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2015 bis 31. März 2016 AIRC BEST OF U.S. HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2015 bis 31. März 2016 AIRC BEST OF U.S. INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 2016 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während

Mehr

Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber des Gemischten Sondervermögens VILICO Global Select (WKN: A0MKRD / ISIN: DE000A0MKRD0)

Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber des Gemischten Sondervermögens VILICO Global Select (WKN: A0MKRD / ISIN: DE000A0MKRD0) SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Apianstraße 5, 85774 Unterföhring (Amtsgericht München, HRB 169 711) Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber des Gemischten Sondervermögens VILICO Global

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2011 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

FG&W Fund. Halbjahresbericht zum 31. März 2015

FG&W Fund. Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Fund R.C.S. Luxembourg B 82 183 Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt UniFlexInvest: EuroAktien

Vereinfachter Verkaufsprospekt UniFlexInvest: EuroAktien Vereinfachter Verkaufsprospekt UniFlexInvest: EuroAktien Verwaltungsgesellschaft: Stand: Dezember 2010 UniFlexInvest: EuroAktien Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt stellt eine Zusammenfassung der für

Mehr

Wallberg Global Microfinance Fund

Wallberg Global Microfinance Fund Wallberg Global Microfinance Fund Halbjahresbericht 1. Januar 2015-30. Juni 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Alternativer Investmentfonds gemäß Teil II des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

HSBC Trinkaus Aktienstrukturen Europa

HSBC Trinkaus Aktienstrukturen Europa HSBC Trinkaus Aktienstrukturen Europa Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Oktober 2014 bis zum 31. März 2015 Ein Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

BERENBERG FUND-OF-FUNDS

BERENBERG FUND-OF-FUNDS VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG FUND-OF-FUNDS Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts GEPRÜFTER JAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2011 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A. INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Vereinfachter Prospekt. VKB-Anlage-Mix Classic Miteigentumsfonds gemäß 20a InvFG

Vereinfachter Prospekt. VKB-Anlage-Mix Classic Miteigentumsfonds gemäß 20a InvFG Vereinfachter Prospekt VKB-Anlage-Mix Classic Miteigentumsfonds gemäß 20a InvFG Genehmigt von der Finanzmarktaufsicht entsprechend der Bestimmungen des österreichischen Investmentfondsgesetzes (InvFG)

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2010 ADUNO FUND

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2010 ADUNO FUND Ungeprüfter Halbjahresbericht ADUNO FUND Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des geänderten Luxemburger Gesetzes

Mehr

vogelandfriends Invest (ehemals SV62)

vogelandfriends Invest (ehemals SV62) FCP T eil I Gesetz von 2010 vogelandfriends Invest (ehemals SV62) Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments

Mehr

SAM STRATEGIC SOLUTION FUND

SAM STRATEGIC SOLUTION FUND SAM STRATEGIC SOLUTION FUND Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlage in der Rechtsform eines

Mehr