I N F O R M A T I O N

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "I N F O R M A T I O N"

Transkript

1 I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl, Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Vizepräsidentin Wirtschaftskammer Oberösterreich Günther Wiesauer, underground_8 und Mag. Alwin Pichler Geschäftsführer tech2b Gründerzentrum am 10. Juli 2007 zum Thema "High-Tech-Gründerland Oberösterreich Jahre oö. High-Tech Inkubator tech2b" / /

2 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 2 Kurzfassung Seit 2002 brachte High-Tech Inkubator tech2b in OÖ 20 Technologiegründungen hervor 2,019 Millionen Euro für Technologiegründungen Oberösterreich ist das führende Wirtschafts- und Technologiebundesland und investiert massiv in Forschung & Entwicklung. Aber erst aus der Umsetzung von Forschungsergebnissen am Markt entstehen Innovationen. Hier ist daher tatkräftige Unterstützung von Gründern notwendig, die neue Märkte erschließen. Weil Technologiegründungen nicht nur besonders chancenreich, sondern auch risikoträchtig sind, hat das Land OÖ im Jahr 2002 tech2b als High-Tech Inkubator aufgebaut. Träger der tech2b Gründerzentrum GmbH sind die Johannes Kepler Universität, FH OÖ, TMG/Upper Austrian Research und Wirtschaftskammer OÖ. Das Land Oberösterreich unterstützt finanziell kräftig: Seit 2002 mit 2,019 Millionen Euro (37 Prozent der tech2b-finanzierung). In den nächsten fünf Jahren mit 2,63 Millionen Euro (38 Prozent der tech2b-finanzierung). 20 Gründungen, 150 Beschäftigte, 30 Patente tech2b-gründungsprojekte zeichnen sich durch hohe Forschungsintensität aus. Die Unternehmenskonzepte weisen ein überdurchschnittliches Wachstumspotential aus, weil sie sehr rasch international agieren. Die Gründungsprojekte im tech2b kommen aus allen Bereichen, in denen OÖ über wissenschaftliche Expertise verfügt, vornehmlich aus der Informationstechnologie, Mechatronik, Bio/Nanotechnologie und Umwelttechnolgie. Mit der Hilfe von tech2b wurden in Oberösterreich in den vergangenen viereinhalb Jahren 20 Firmen gegründet, die rund 150 Mitarbeiter beschäftigen, 30 Patente eingereicht und 140 Millionen Euro Kapital investiert haben. In den nächsten fünf Jahren sollen über das tech2b Gründerzentrum 40 Gründungsprojekte betreut werden.

3 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 3 Wirtschafts-Landesrat Viktor SIGL High-Tech-Innovationen made in Upper Austria tech2b fördert Gründer im Hochtechnologiebereich Unsere Zukunft heißt Forschen und Wissen. Forschung & Entwicklung, Innovation & Technologisierung sowie Bildung & Lebensbegleitendes Lernen sind die entscheidenden Eckpfeiler für eine moderne, positive Zukunft. Oberösterreich setzt mit dem Strategischen Wirtschaftsprogramm "Innovatives Oberösterreich 2010" auf einen klaren Zukunftskurs. Die Hälfte dieses 600 Millionen Euro starken Programms ist für den Bereich Forschung und Entwicklung vorgesehen. Unser Bundesland setzt klar auf fünf zukunftsweisende Themenfelder: Forschung & Entwicklung, Berufliche Qualifikation, Netzwerke & Kooperationen, Impulse für den Wirtschafts- und Technologiestandort sowie EU-Networking. Im Bereich der Forschung & Entwicklung liegen die Schwerpunkte ganz konkret auf Informations- und Kommunikationstechnologien, Mechatronik, Life Sciences, Innovative Werkstoffe und Logistik. Wir wollen eine der innovativsten Regionen Europas sein. 'Innovationen made in Upper Austria' sollen weltweit für Aufsehen sorgen. Fünf Jahre High-Tech Inkubator: Erfolgsbilanz für tech2b Oberösterreich ist das führende Wirtschafts- und Technologiebundesland und investiert massiv in Forschung & Entwicklung. Aber erst aus der Umsetzung von Forschungsergebnissen am Markt entstehen Innovationen. Hier ist daher tatkräftige Unterstützung von Gründern notwendig, die neue Märkte erschließen. Studien zufolge besteht ein großer Zusammenhang zwischen Wirtschaftswachstum und Unternehmensgründungen. Bis zu einem Drittel des Wirtschaftswachstums basiert auf neu gegründeten Unternehmen (Studie des Global Entrepreneur Monitor 2005).

4 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 4 Technologiegründungen sind jedoch nicht nur besonders chancenreich, sondern auch risikoträchtig (technisches Risiko, Kundenakzeptanz, Umsetzung). Daher hat sich das Land OÖ im Jahr 2002 am österreichischen AplusB- Programm beteiligt und tech2b als High-Tech Inkubator aufgebaut. AplusB ist eine Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT). Träger des High-Tech Inkubators sind die Johannes Kepler Universität, FH OÖ, TMG/Upper Austrian Research und Wirtschaftskammer OÖ. Das Land Oberösterreich unterstützt finanziell kräftig: In der 1. Periode 2,019 Millionen Euro / 37 % der tech2b- Finanzierung, in der 2. Periode 2,63 Millionen Euro / 38 % der tech2b- Finanzierung. tech2b als Spezialist für Hochtechnologie-Gründungen Mit tech2b verfügt OÖ erstmals über einen Spezialisten für Hochtechnologie-Gründungen, der eine erste Frühphasenfinanzierung ermöglicht. Durch das von tech2b initiierte erste regionale BA-Netzwerk AICO (Angel Investment Club OÖ) hat tech2b auch die Möglichkeiten der Nachfolgefinanzierung für die Gründer verbessert. Zusätzlich hat das Land im Rahmen des Regionalen Programms für Wettbewerbsfähigkeit das Ziel verankert, einen Risikokapitalfonds für OÖ zu etablieren. Damit die Zahl der Gründungen nachhaltig steigt, hat tech2b mit seinen Trägern auch die Rahmenbedingungen für potentielle Gründer im akademischen Bereich massiv verbessert: Die FH OÖ hat ein eigenes Transferzentrum für Unternehmensgründung aufgebaut, das als Inkubatorvorstufe agiert und für Bewusstseinsbildung und gründungsrelevante Qualifikation bei FH Studierenden sorgt. Die JKU bietet im Rahmen der neupositionierten Gründerakademie gründungsrelevante Bildungsangebote für alle Technikstudierenden an und baut Hemmschwellen zur Selbständigkeit gezielt ab.

5 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 5 Verlängerung um weitere fünf Jahre 40 weitere Gründungsprojekte als Ziel In viereinhalb Jahren wurden in Oberösterreich 30 forschungsbasierte Gründungsvorhaben gestartet. Damit konnten die ursprünglichen gesetzten Ziele bereits ein halbes Jahr vor Ablauf der ersten Periode überschritten werden: davon 20 Gründungen (19 Exits, nur eine nicht erfolgreich). Gemessen an der Zahl der Projektaufnahmen ist tech2b nach Wien das zweit erfolgreichste AplusB-Zentrum Österreichs, obwohl Oberösterreich im Vergleich zur Steiermark und zu Wien über eine deutlich geringere Forschungsinfrastruktur verfügt. Erfolgreiche Evaluierung durch von FFG beauftragtes Expertenteam und Verlängerung des tech2b Gründerzentrum. Ende Jänner stellte sich das tech2b Gründerzentrum der 5-Jahresevaluierung durch die Kommission des Fördergebers FFG. Die Experten lobten insbesondere die hohe Qualität der betreuten Gründungsvorhaben, deren Wachstumswille & - potenzial teilweise beträchtlich ist. Die Zielsetzung des AplusB- Programms seien hier bisher voll erfüllt worden. Nach Kenntnisnahme der erfolgreichen Tätigkeit des tech2b in den ersten fünf Jahren wurde die Weiterführung und Finanzierung des tech2b nach Auslaufen der ersten Förderperiode um weitere fünf Jahre zugestimmt. Unsere Zielsetzung für die 2. Periode: In den nächsten fünf Jahren sollen über tech2b weitere 40 Gründungsprojekte betreut werden!

6 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 6 Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Vizepräsidentin WK OÖ Technologieorientierte Gründungen in Oberösterreich forcieren Im Jahr 2006 wurden in Oberösterreich neue Unternehmen gegründet und 648 Unternehmen von Jungunternehmern übernommen. Das macht in Summe neue Unternehmerinnen und Unternehmer, so WKOÖ-Vizepräsidentin Mag. Ulrike Rabmer- Koller. Jedes zehnte Unternehmen in Oberösterreich wird von Akademikern gegründet. Jungunternehmer schaffen Arbeitsplätze: Eine Neugründung schafft laut einer Untersuchung der Universität Klagenfurt durchschnittlich drei Arbeitsplätze im Unternehmen selbst und 3,8 weitere durch Folgeeffekte. Allein die Neugründungen in Oberösterreich haben damit pro Jahr rund Arbeitsplätze zur Folge. Neben zahlreichen anderen Aktivitäten ist das Engagement der WKO Oberösterreich im Gründerzentrum tech2b eine wichtige Maßnahme, um im Umfeld der oö. Universitäten und Fachhochschulen Unternehmensgründungen zu forcieren. Die WKO Oberösterreich ist Mitgesellschafter des Gründerzentrums tech2b, das speziell technologieintensive Akademikergründungen fördert. Nicht jede Unternehmensgründung ist mit gleich viel Aufwand verbunden. Während in bestimmten Bereichen Computer, Telefon und ein Schreibtisch zu Hause genügen, um die ersten unternehmerischen Schritte zu machen, sind technologieorientierte Unternehmen verhältnismäßig aufwändig zu gründen. Die Kapitalerfordernisse und damit auch das persönliche Risiko sind höher, längere Vorbereitungszeiten sind eine weitere Hürde, die Neugründer überspringen müssen. Derartige Gründungen müssen daher verstärkt gefördert werden, so Rabmer-Koller.

7 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 7 Die WKO Oberösterreich hält einen Anteil von 15 Prozent an der tech2b Gründerzentrum GmbH. Sie bringt ihr Know-how nicht nur als Gesellschafter ein, sondern wirkt durch die Entsendung eines Aufsichtsrats auch im wichtigsten Steuerungsgremium aktiv mit. Als strategischer Partner des Zentrums erbringt die Wirtschaftskammer Oberösterreich folgende Leistungen: Individuelle Erstberatung von Gründern in der tech2b Gründerzentrum GmbH Durchführung spezieller Gründersprechtage an der Uni Linz und an den Fachhochschulstandorten Hagenberg, Wels und Steyr Schriftliches Informationsmaterial (Gründerleitfaden, Gründerinfos, Merkblätter, Checklisten usw.) Bewerbung des Zentrums in vielfältiger Form und Unterstützung bei der Akquisition von Projektanten Finanzielle Förderung der Gründungskonzepterstellung Durchführung von Sprechtagen zu technologiespezifischen Themen (z.b. Patente) Nachbetreuung für tech2b-gründer nach dem Auszug aus dem tech2b-gründerzentrum. WKOÖ unterstützt Weiterbildung der tech2b Gründer: Die WKOÖ unterstützt die Gründer von tech2b zusätzlich mit dem gesamten Seminarprogramm der WIFI-Unternehmer-Akademie. Das speziell auf unternehmerische Herausforderungen abgestimmte Programm umfasst Schwerpunkte wie Unternehmensführung, Controlling, Marketing, Verkauf, Innovation, Persönlichkeitsentwicklung, Wirtschaft etc. Schwierige Startphase erleichtern Die schwierigsten Unternehmerjahre sind die ersten drei. Gerade in dieser Anfangsphase ist es wichtig, dass der Unternehmerin bzw. dem Unternehmen möglicht viele Steine aus dem Weg geräumt werden, damit der Betrieb langfristig zum Florieren des Wirtschaftsstandortes beitragen und sichere Arbeitsplätze bieten kann. Hier unterstützen wir von der

8 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 8 WKO Oberösterreich ganz massiv zwei aktuelle Forderungen der Jungen Wirtschaft, die junge Unternehmen unterstützen sollen, so Vizepräsidentin Rabmer-Koller. Zum einen wollen wir erreichen, dass sich auch Jungunternehmer an öffentlichen Ausschreibungen beteiligen können. Das Bundesvergabegesetz fordert von den Anbietern die Vorlage der Bilanzen der letzten drei Jahre und mehrere große Referenzprojekte, erläutert Rabmer-Koller. Das können viele Jungunternehmer naturgemäß nicht erfüllen, einfach weil sie noch nicht lange genug auf dem Markt sind. Weiters fordert Rabmer-Koller eine Befreiung neu gegründeter Unternehmen von der Einkommenssteuer in den ersten drei Jahren. Nicht nur als Starthilfe in den ersten Unternehmensjahren, sondern auch angesichts des hohen gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Werts von Unternehmensgründungen sieht Vizepräsidentin Rabmer-Koller eine solche Maßnahme als gerechtfertigt an.

9 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 9 Mag. Alwin Pichler, Geschäftsführer tech2b Durch ihre internationale Ausrichtung haben tech2b- Gründungsprojekte hohes Wachstumspotential Das tech2b Gründerzentrum hilft bei der Gründung von Firmen, die aus dem akademischen Sektor kommen. Das heißt konkrete Beratung und Unterstützung im Gründungsprozess sowie Unternehmertum im akademischen Denken und Handeln stärker zu verankern. Leistungen von tech2b: Beratung im Businessdeveloment, Businessplan Finanzierung Prototypenentwicklung, Markterschließung Infrastruktur Netzwerkkontakte (Finanziers, Gründungspartner, Experten, Mentoren) Zusätzliche Initiativen von tech2b: Für eine erfolgreiche Unternehmensgründung müssen drei Faktoren gegeben sein: Technologie Management - Kapital gate2business Während sich Österreich durchaus nicht verstecken muss, was Erfindungen und Geschäftsideen anbelangt, sind die erforderlichen Managementfähigkeiten und Gründungsambitionen bei Technikern meist Mangelware. In mehr als zehn Projekten hat tech2b erfolgreich die Suche nach einem Gründungspartner unterstützt und gründungsinteressierten Managern dadurch eine tolle Karriereoption eröffnet. Aufgrund der Bedeutung des Themas hat tech2b vor kurzem die Online- Ideenbörse ins Leben gerufen, die Erfinder/Jungunternehmer auf Partnersuche und gründungsinteressierte Manager, die sich operativ in das Unternehmen einbringen wollen, zusammen bringen will. AICO In dem von tech2b initiierten bundesweit ersten regionalen Business Angel Netzwerk AICO haben sich 16 oö. Unternehmer und Privatinvestoren

10 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 10 zusammen gefunden, die bereit sind, privates Risikokapital in wachstumsträchtige Jungunternehmen zu investieren. Business Angels stellen aber nicht nur Kapital zur Verfügung, sondern bringen auch ihr Know-how und ihre Branchenerfahrungen in das Unternehmen ein smart money. In knapp zwei Jahren konnten vier Beteiligungen initiiert werden, eine weitere ist aktuell in Endverhandlungen. Was macht tech2b-gründer aus? tech2b Gründungsprojekte zeichnen sich durch hohe Forschungsintensität aus und haben den Anspruch, in ihrem Bereich auf internationalem Level Innovationen zu setzen; so manches Unternehmen hat sogar das Zeug zum weltweiten Technologieführer. Die Unternehmenskonzepte weisen daher ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial auf, die meisten sind so genannte Born Globals ; Unternehmen also, die von Beginn an international ausgerichtet sind und sehr rasch international agieren. Einige Zahlen zu den Unternehmen unterstreichen dies: rd. 150 Beschäftigte (inkl. Gründer) rd. 30 Patente eingereicht rd. 14 Mio. Kapital in die Unternehmen geflossen Natürlich sind mit hohem Potenzial auch entsprechende Risiken verbunden: technologische Risiken, die richtige Positionierung, Kundenakzeptanz und vor allem das Finanzierungsrisiko. Fachbereiche: Die Gründungsprojekte im tech2b kommen praktisch aus allen Bereichen, in denen OÖ über wissenschaftliche Expertise verfügt, vornehmlich aus den Bereichen Informationstechnologie, Mechatronik, Bio- /Nanotechnologie, cleaner technologies (Umwelttechnologien). Natürlich ist tech2b aber auch offen für Gründer mit tollen Technologien, die nicht unmittelbar aus dem akademischen Umfeld kommen.

11 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 11 Einige erfolgreiche Gründungen des vergangenen Jahres ENCYCLOPEDIA GENOMICA GmbH ist ein junges und international aufgestelltes Bioinformatik-Unternehmen, das auf Basis von innovativen Algorithmen maßgeschneiderte und bisher nicht vorhandene Problemlösungen für die Biologie und Medizin anbietet: In einer umfassenden Biodatenbank werden weltweit verfügbare Forschungsergebnisse aus dem Bereich Life Science gesammelt, ausgewertet und für weitere Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten gebündelt. FerRobotics Compliant Robot Technology GmbH beschäftigt sich mit der Forschung und Entwicklung von neuartigen Robotertechnologien in Leichtbauweise für industrielle und medizinische Anwendungen. Das Unternehmen wird mit seiner Technologie den Weg der starren und steifen Robotersysteme verlassen und den neuen Bereich der flexiblen und elastischen Robotersysteme erschließen. Damit werden neue Möglichkeiten der Automatisierung erschlossen, die bisher undenkbar waren. Die Plastic Electronic GmbH entwickelt eine Basistechnologie bis zur Produktionsreife und bis zu einer umfassenden Produktpalette weiter. Im technologischen Mittelpunkt stehen Kunststoffe der neuesten Generation. Diese Kunststoffe und daraus aufgebaute Kunststoff-Folien können, Energie erzeugen und speichern, als Sensoren und Anzeigen (Displays) fungieren, oder elektronische Funktionen ausführen (z.b. schalten, messen, senden oder steuern). Anwendungsbereiche dieser flexiblen, äußerst preiswerten und wegwerfbaren Elektronikprodukte umfassen beispielsweise Elektronik in Textilien, aufklebbare Sensoren, Wegwerf- Pulsmesser für sportliche Aktivitäten, etc.

12 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 12 Günther Wiesauer, underground 8 Schnelles Wachstum durch unbürokratische und kompetente Hilfe von tech2b Die underground_8 secure computing GmbH mit Hauptsitz in Linz, OÖ entwickelt, produziert und vertreibt hardware security appliances. Zur Zeit werden von der 2005 gegründeten Hightech Company zwei unterschiedliche Produktreihen an zwei Standorten in OÖ hergestellt und in Serie gefertigt. Eine Produktreihe befasst sich unter anderem mit Unified Threat Management, der Abwehr von Angriffen, Viren, Würmern, Spam und Trojanern. Vereint werden diese Funktionalitäten in einer Hardware Appliance, dem so genannten Limes MF (managed Firewall) vertrieben. Dieses Gerät wird zentral mit Updates versorgt und auf dem neuesten Stand gehalten. Eine zweite Produktlinie beschäftigt sich mit dem Thema Quality of Service, Bandbreitenmanagement und Accounting. underground_8 legt einen sehr großen Fokus auf die Entwicklung von Gesamtlösungen im Bereich e-security und plant in den nächsten 18 Monaten zwei komplett neue Produktschienen in diesem Bereich zur Marktreife zu entwickeln. Derzeit beschäftigen sich 15 Mitarbeiter in Linz und seit einigen Monaten acht Mitarbeiter im R&D Center Wien mit der Weiterentwicklung und dem globalen Rollout der Limes Produktreihen. Aufnahme in den High-Tech Inkubator tech2b 05/2005 gegründet 07/2005 als underground_8 OEG Umwandlung in underground_8 secure computing GmbH 07/2006 Productlaunch& Serienfertigung LIMES TS 07/2006 Productlaunch& Serienfertigung LIMES MF 12/2006 First Round of Financing 09/2007 Das Privatunternehmen verfügt derzeit über drei Gesellschafter die gemeinsam mit einem vierten auch das Management übernehmen und decken so die Bereiche Geschäftsführung, Technik, Finanzen und Sales ab. Zudem hat man ein 7-köpfiges advisory board von erfahrenen Spitzkräften aus Wirtschaft und Wissenschaft installiert um

13 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 13 professionelles Feedback in den Bereichen Technologie und Unternehmensentwicklung sicherzustellen. Ein sehr sportliches Unternehmensentwicklungskonzept sieht neben der laufenden Markteinführung in Europa auch den Aufbau einer Niederlassung in den USA und eine zweite Kapitalisierungsrunde mit Privatinvestoren vor. Warum haben Gründer sich für Gründung am Standort OÖ entschieden? Die Idee zur Gründung des Unternehmens hatte Wiesauer im fernen Kalifornien, wo er als technischer Vorstand eines Transaktionsproviders Auslandserfahrung sammeln konnte. Wieder zurück in Österreich entschied man sich für den Standort Oberösterreich als Firmensitz. Besonders in Linz fanden wir durch die Nähe zur FH Hagenberg, die man als Entwicklungspartner und Kaderschmiede gewinnen konnte, und auch durch das äußerst potente wirtschaftliche Umfeld beste Voraussetzungen für unser Gründungsvorhaben. "Durch gute Infrastruktur, Technologie und Entwicklungspartnern wie SCCH und UAR sind wir in Oberösterreich in der Lage unseren globalen Rollout perfekt vorzubereiten und durchzuführen", sagt Günther Wiesauer, CEO von underground_8. Zur Zeit ist die underground_8 durch starke Vertriebspartner im zentraleuropäischen Raum vertreten und plant bis Ende des Jahres den Markteintritt in die USA erfolgreich abgeschlossen zu haben. Was hat tech2b für underground_8 ermöglicht? Entscheidend für das extrem schnelle Wachstum der underground_8 war die sehr schnelle und unbürokratische Aufnahme in den Business Inkubator tech2b. Dort wurde aus dem Gründungsvorhaben ein Unternehmen geformt und tech2b half tatkräftig mit die Entwicklung durch Förderungen und Netzwerk zu beschleunigen. Durch tech2b konnte unter anderem auch ein Privatinvestor für die erste Finanzierungsrunde gefunden werden. Die Hilfe durch den Inkubator haben wir als unbürokratisch, schnell und sehr kompetent in Erinnerung, so Günther Wiesauer.

Schlüsseltechnologien als Chancen für die österreichische Wirtschaft

Schlüsseltechnologien als Chancen für die österreichische Wirtschaft Schlüsseltechnologien als Chancen für die österreichische Wirtschaft 5. Österreichische Clusterkonferenz St. Pölten, 24. Oktober 2013 Mag. Ulrike Rabmer-Koller Schlüsseltechnologien - KETs Tradition in

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts-Landesrat DI Hannes Niederhauser Aufsichtsratsvorsitzender Quanmax AG Prof. Dr. Bruno Buchberger Leiter Softwarepark Hagenberg

Mehr

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Erfolgreich gründen in starker Partnerschaft Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen? Sie

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

Life Balance Ein Workshop zum bewussten Umgang mit der eigenen Berufs- und Lebensmitte mit Dr. in Irene Kloimüller MBA, wertarbeit

Life Balance Ein Workshop zum bewussten Umgang mit der eigenen Berufs- und Lebensmitte mit Dr. in Irene Kloimüller MBA, wertarbeit Veranstaltungsreihe Im Fokus: Karriere Life Balance Ein Workshop zum bewussten Umgang mit der eigenen Berufs- und Lebensmitte mit Dr. in Irene Kloimüller MBA, wertarbeit Dienstag 14. Oktober 2014, 09.00

Mehr

Fünf Linzer Start-ups mit. Entrepreneurship-Zertifikat ausgezeichnet

Fünf Linzer Start-ups mit. Entrepreneurship-Zertifikat ausgezeichnet Fünf Linzer Start-ups mit Nummer Fehler! Textmarke Entrepreneurship-Zertifikat ausgezeichnet Wirtschaftslandesrat Michael Strugl: "Elf Gründungen in verschiedenen Branchen haben es mit Hilfe von tech2b

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschaft-Landesrat KommR Viktor SIGL Dr. Rudolf Trauner (Präsident WKOÖ) Prof.(FH) Dr. Franz Daschil Leiter Studienbefähigungslehrgänge am 22. Mai 2007 zum

Mehr

Finanzierung für Hightech Unternehmen in Österreich. auftraggeber. leistungen der aws. Bildung, Wissenschaft, Kultur. Austrian Business Agency

Finanzierung für Hightech Unternehmen in Österreich. auftraggeber. leistungen der aws. Bildung, Wissenschaft, Kultur. Austrian Business Agency Finanzierung für Hightech Unternehmen in Österreich w-fforte Im Fokus: Förderprogramme 4.10.2006 auftraggeber Bundeskanzleramt & Ministerien Bildung, Wissenschaft, Kultur Finanzen Landesverteidigung Land-

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Unterlage zur Pressekonferenz vom 4. Juli 2011 anlässlich der Präsentation der neuen Studie

Unterlage zur Pressekonferenz vom 4. Juli 2011 anlässlich der Präsentation der neuen Studie Unterlage zur Pressekonferenz vom 4. Juli 2011 anlässlich der Präsentation der neuen Studie Die Software und IT-Dienstleistungsbranche in Österreich Timo Leimbach Dr. Timo Leimbach (Fraunhofer-Institut

Mehr

Niederösterreich das Land um Wien

Niederösterreich das Land um Wien Niederösterreich das Land um Wien Größtes Bundesland Österreichs mit 1,6 Millionen Einwohner 400 km Grenze zu CZ und SK, unmittelbare Nähe zu HU Ca. 7.500 Neugründungen jährlich Jährliches Budget 7,72

Mehr

Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung

Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung Gründerservice am Außeninstitut der TU Wien AplusB Zentrum: INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH i.gr. Inhalte Gründerservice der TU Wien UNIUN

Mehr

HMI Hannover Messe Industrie 2014 Wieder ein voller Erfolg für Forschung aus OÖ

HMI Hannover Messe Industrie 2014 Wieder ein voller Erfolg für Forschung aus OÖ HMI Hannover Messe Industrie 2014 Wieder ein voller Erfolg für Forschung aus OÖ Am Gemeinschaftsstand der Upper Austrian Research auf der HMI, der internationalen Industrieleitmesse in Hannover, präsentierte

Mehr

Akteure der Forschungslandschaft Österreich

Akteure der Forschungslandschaft Österreich Akteure der Forschungslandschaft Österreich Österreichischer Wissenschaftsrat zentrales Beratungsgremium des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung (BMWF), der gesetzgebenden Körperschaften und

Mehr

14676/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

14676/AB XXIV. GP. Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 14676/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 5 14676/AB XXIV. GP Eingelangt am 05.08.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben 2010 aventic partners 1999 gegründete Managementgesellschaft Team mit sieben Partnern Fokus auf schweizerische Familienunternehmen und junge Wachstumsunternehmen

Mehr

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Mag. Bettina Kronfuß s Gründer Center / Sparkasse OÖ 20. September 2007 1 Finanzierung / Grundlagen Rechtzeitige Planung / Vorbereitung à ist Eigenkapital

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl, Günther Wiesauer, Geschäftsführer underground_8 secure computing GmbH Michael Jeske Vorstand Quanmax AG und DI (FH)

Mehr

Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net *

Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net * FINANZIERUNG www.sparkasse-ooe.at Jetzt bis zu 420 Euro sparen! * Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net * Holen Sie

Mehr

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Kurt Burtscher FFG Bereich Europäische und Internationale Programme Innovation Relay Centre Austria

Mehr

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Wolf Theiss, Wien 25.11.2014 Gesetzlich definierte Ziele und Aufgaben 2 des Austria Wirtschaftsservice Gesetz Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung

Mehr

Wissenstransferzentren und IPR-Verwertung. Mag. Daniela Kopriva Urbas, Abt. V/I DI Peter Schintlmeister, Abt. C1/9

Wissenstransferzentren und IPR-Verwertung. Mag. Daniela Kopriva Urbas, Abt. V/I DI Peter Schintlmeister, Abt. C1/9 Wissenstransferzentren und IPR-Verwertung Mag. Daniela Kopriva Urbas, Abt. V/I DI Peter Schintlmeister, Abt. C1/9 Programmstruktur Wissenstranferzentren und IPR- Verwertung Modul 1: Modul 2: Patentförderung

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts-Landesrat am 18. Juli 2014 um 11 Uhr zum Thema "Plattform Industrie 4.0 macht Oberösterreich fit für (R)Evolution der Produktion"

Mehr

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

GEMEINSAM ERFOLGREICHER. Partnerschaft Strategie Handlungsspielraum Wachstumschancen Durchschlagskraft

GEMEINSAM ERFOLGREICHER. Partnerschaft Strategie Handlungsspielraum Wachstumschancen Durchschlagskraft DIE ERFOLG MACHEN. GEMEINSAM ERFOLGREICHER. Partnerschaft Strategie Handlungsspielraum Wachstumschancen Durchschlagskraft Netzwerk Dialog Innovation Fortschritt Zukunft »Zukunftsfonds philosophy of building

Mehr

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase!

Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin. Investitionsbank Berlin. Finanzierungen für die Startphase! Investitionsbank Berlin - Investitionsbank Berlin Investitionsbank Berlin Finanzierungen für die Startphase! Ronald Freier Kundenberatung Wirtschaftsförderung 01. April 2014 Agenda 1. Investitionsbank

Mehr

Bedarfsanalyse der Kreativwirtschaft in der Stadt Linz Ergebnisse einer Online-Erhebung

Bedarfsanalyse der Kreativwirtschaft in der Stadt Linz Ergebnisse einer Online-Erhebung Bedarfsanalyse der Kreativwirtschaft in der Stadt Linz Ergebnisse einer Online-Erhebung Univ.-Prof. Dr. Norbert Kailer Univ.-Ass. Dr. Tina Gruber-Mücke Oktober 2009 www.iug.jku.at norbert.kailer@jku.at

Mehr

Aus dem Leben eines Inkubators: Wie arbeitet Mafex?

Aus dem Leben eines Inkubators: Wie arbeitet Mafex? Aus dem Leben eines Inkubators: Wie arbeitet Mafex? Das Marburger Förderzentrum für Existenzgründer aus der Universität (Mafex) wurde im Herbst 1998 in Zusammenarbeit zwischen der Universität und der Stadt

Mehr

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik ti.bfh.ch/med ti.bfh.ch/med das Portal zu den Studiengängen und Forschungsprojekten

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in Datacenter 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Datacenter April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu einem der führenden unabhängigen Anbieter

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice ECO Förderungsupdate/ aws-förderungen Umwelt, Klima und Energie UKE Graz 21.09.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Austria Wirtschaftsservice (aws) - Wer wir sind 2. Leistungsdaten 3.

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit rund 3,6 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter und Wiener Börse

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit aktuell 4 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter Börse notierte

Mehr

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Mag. Alexander Stockinger Förder-Service WKO Oberösterreich 04. Mai 2010 Schwierigkeiten bei der Unternehmensgründung Abwicklung rechtlicher oder administrativer

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START START Gründerfonds vation konsequent fördern! aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Start up Start up Wachstum Internation Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründerfonds

Mehr

Die Zukunft der Finanzierung Aktuelle Trends für 2013 und welche davon anhaltend sein werden

Die Zukunft der Finanzierung Aktuelle Trends für 2013 und welche davon anhaltend sein werden minutes slides Die Zukunft der Finanzierung Aktuelle Trends für 2013 und welche davon anhaltend sein werden Innovative Finanzierung 2013 und Beyond Wien 09.04.2013 Vortragender Jahrgang 1957 Studien an

Mehr

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick

solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Die Vorteile auf einen Blick solvay industriepark Ein attraktiver Standort mit Zukunft. Auch für Sie. Der Solvay Industriepark Zurzach ist ein attraktiver und innovativer Standort für Chemie-, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen.

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

https://wkoforum.at/innovation Dr. Gerald Stöger WKOÖ - TIM Dr. Raimund Mitterbauer WKNÖ - TIP

https://wkoforum.at/innovation Dr. Gerald Stöger WKOÖ - TIM Dr. Raimund Mitterbauer WKNÖ - TIP WEB 2.0 Plattform Forum:Innovation https://wkoforum.at/innovation eine Kooperation von WKOÖ und WKNÖ Dr. Gerald Stöger WKOÖ - TIM Dr. Raimund Mitterbauer WKNÖ - TIP TIM & TIP 1 TIM Technologie- und Innovations-Management

Mehr

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie

Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Risk-Sharing-Modelle - Ansätze zur Finanzierung European Investment Fund (EIF) RSI Garantie Förderung von innovativen Investitionsprojekten wirtschaftlich erfolgreicher Unternehmen Bernd Meister, MBA -

Mehr

ComNet Der edv-partner für inhabergeführte unternehmen Das systemhaus 3.0

ComNet Der edv-partner für inhabergeführte unternehmen Das systemhaus 3.0 ComNet der EDV-Partner für inhabergeführte Unternehmen Das Systemhaus 3.0 Holger und Bernd Schmitz Geschäftsführer ComNet der EDV-Partner für inhabergeführte Unternehmen ComNet ist der EDV-Partner für

Mehr

Förder Kompass. DER OÖ-GRÜNDERKOMPASS Das OÖ-Gründernetzwerk: Alle Themen. Alle Serviceangebote. ALLES UNTERNEHMEN. JUNGE WIRTSCHAFT OÖ

Förder Kompass. DER OÖ-GRÜNDERKOMPASS Das OÖ-Gründernetzwerk: Alle Themen. Alle Serviceangebote. ALLES UNTERNEHMEN. JUNGE WIRTSCHAFT OÖ Förder Kompass DER OÖ-GRÜNDERKOMPASS Das OÖ-Gründernetzwerk: Alle Themen. Alle Serviceangebote. JUNGE WIRTSCHAFT OÖ ALLES UNTERNEHMEN. Sehr geehrte Gründer! Damit Ihr Start ins Unternehmerleben optimal

Mehr

PRESSEINFORMATION. PRESSEKONFERENZ ZUR STUDIE der Johannes Kepler Universität Linz FREMDWÄHRUNGSKREDITE IN ÖSTERREICH

PRESSEINFORMATION. PRESSEKONFERENZ ZUR STUDIE der Johannes Kepler Universität Linz FREMDWÄHRUNGSKREDITE IN ÖSTERREICH PRESSEINFORMATION PRESSEKONFERENZ ZUR STUDIE der Johannes Kepler Universität Linz FREMDWÄHRUNGSKREDITE IN ÖSTERREICH Fachverband Finanzdienstleister Wirtschaftskammer Österreich (WKO) Café Landtmann Mittwoch,

Mehr

Förder Kompass. DER OÖ-GRÜNDERKOMPASS In 9 Schritten zum eigenen Unternehmen ALLES UNTERNEHMEN. ALLES UNTERNEHMEN.

Förder Kompass. DER OÖ-GRÜNDERKOMPASS In 9 Schritten zum eigenen Unternehmen ALLES UNTERNEHMEN. ALLES UNTERNEHMEN. Förder Kompass Nachdruck, Vervielfältigung und Verbreitung jeglicher Art sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Plattform Gründen zulässig. Trotz sorgfältigster Bearbeitung wird für die Ausführungen

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels

Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels Eigenkapitalförderungen Finanzierung mit Eigenkapital i2 Die Börse für Business Angels www.business-angels.at App für Investoren http://i2.awsg.at Basis für Fremdkapital aws Double Equity Haftung Alternative

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Die Wachstums- und Innovationsförderungen der aws Mag. Christine Micheler Grambach, 10.11.2009 Forschung ist nicht alles.. Nur rund 4% der Unternehmen der Sachgüterproduktion

Mehr

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security

2d Consulting Services - Personalberatung. Account Manager/in. Networking, Unified Communications, Security 2d Consulting Services - Personalberatung Account Manager/in Networking, Unified Communications, Security April 2013 1 I. Unternehmen: Unser Klient wurde im Jahr 1981 gegründet und hat sich schnell zu

Mehr

Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness

Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness Dr. Christian Wenger Partner Wenger & Vieli AG Vorstandsmitglied SECA, Chapter Venture Capital & Seed Money Initiator und Präsident CTI Invest Initiator

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Intra- und Entrepreneurship Newsletter 1

Intra- und Entrepreneurship Newsletter 1 Intra- und Entrepreneurship Newsletter 1 zu den berufsbegleitenden Studienangeboten im Bereich Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, die Universität Stuttgart und die Stuttgart haben sich zusammengeschlossen,

Mehr

Wie hat die Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert?

Wie hat die Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert? Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management Wie hat die Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert? Prof. Tobias Kretschmer 14. Münchner Wissenschaftstage, 10. November 2014 Institut für

Mehr

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle 1. Oktober 2012 Fachhochschulen

Mehr

Eine alternative Karriere

Eine alternative Karriere Unternehmensgründung im Hightech-Bereich: Eine alternative Karriere 040430 HanseNanoTec.ppt Dr. Michael Lübbehusen, geschäftsführender Gesellschafter 2 von 14 Vom Gründer zum reichsten Mann der Welt: Aller

Mehr

Ihr IBM Trainingspartner

Ihr IBM Trainingspartner Ihr IBM Trainingspartner Arrow Ein starkes Unternehmen Arrow in Deutschland Mehr als 25 Jahre Erfahrung in der IT Mehr als 300 Mitarbeiter Hauptsitz: München vom Training, Pre-Sales über Konzeption und

Mehr

aws-mittelstandsfonds und M27 Finance GmbH Wien, am 26.11.2013

aws-mittelstandsfonds und M27 Finance GmbH Wien, am 26.11.2013 minutes slides Der NEUE Weg Nachhaltige Finanzierung aws-mittelstandsfonds und M27 Finance GmbH Wien, am 26.11.2013 3 Vortragender Jahrgang 1957 Mag. Andreas Reinthaler Studien an der WU Wien und an der

Mehr

Vienna. The Digital City. Chancen, Daten und Fakten über den IT-Standort Wien.

Vienna. The Digital City. Chancen, Daten und Fakten über den IT-Standort Wien. Vienna. The Digital City. Chancen, Daten und Fakten über den IT-Standort Wien. Folie 2 IT in Wien: Zahlen und Daten (I) 5.750 Unternehmen (8.800 Vienna Region, 15.200 in Österreich) 53.700 Arbeitnehmer

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl, Dr. Klaus Pirklbauer, GF Software Competence Center Hagenberg o. Univ.-Prof. Dr. Richard Hagelauer Rektor Johannes-Kepler-Universität

Mehr

Mittelstand International Länderfokus USA & China

Mittelstand International Länderfokus USA & China Mittelstand International Länderfokus USA & China Dirk Müller Michael Starz Gero Weber VBU Verbund Beratender Unternehmer Müller/Starz/Weber 08.2015 Wir müssen dem Markt folgen, denn der Markt folgt uns

Mehr

Der Engineering-Arbeitsplatz: Ein genderrelevanter Disziplinenmix?

Der Engineering-Arbeitsplatz: Ein genderrelevanter Disziplinenmix? Der Engineering-Arbeitsplatz: Ein genderrelevanter Disziplinenmix? Andrea Denger VIRTUAL VEHICLE Research Center Information & Process Management Workshop Smart Factories Mensch und Computer 2014 02.09.2014

Mehr

innovativer Unternehmen

innovativer Unternehmen Logo Firma innovativer Unternehmen Otto Hopfner, BayBG Kapitalforum Augsburg, 26.09.2013 BayBG im Überblick Inhaltsverzeichnis BayBG Venture Capital Beteiligungsformen Beteiligungsanlässe Venture-Investments

Mehr

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO CROWDINVESTING INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO Ihre Zukunft als CONDA.PRO Kooperationspartner Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an der CONDA.PRO Community. Auf den nächsten Seiten

Mehr

Dr. Gerald Boxberger. Diplom Volkswirt; Promotion im Bereich Wirtschaftspolitik. Bayerisches Wirtschaftsministerium

Dr. Gerald Boxberger. Diplom Volkswirt; Promotion im Bereich Wirtschaftspolitik. Bayerisches Wirtschaftsministerium Dr. Gerald Boxberger Ausbildung: Diplom Volkswirt; Promotion im Bereich Wirtschaftspolitik 1998-2003: Bayerisches Wirtschaftsministerium Referat für wirtschaftspolitische Grundsatzfragen 2003 2006: Regierung

Mehr

WIFI BUSINESS TIPPS für Medien der Fachorganisationen Juli 2015

WIFI BUSINESS TIPPS für Medien der Fachorganisationen Juli 2015 WIFI BUSINESS TIPPS für Medien der Fachorganisationen Juli 2015 WIFI-Business-Tipps Aktuelle Informationen für Unternehmerinnen und Unternehmer 1. Neues WIFI Kursbuch 2. Erster online Finanzierungsratgeber

Mehr

Marketing ist nicht alles aber ohne Marketing ist alles nichts!

Marketing ist nicht alles aber ohne Marketing ist alles nichts! Marketing ist nicht alles aber ohne Marketing ist alles nichts! Inhaltsverzeichnis Kurze Vorstellung des Zauberlands 1. Woran scheitern Existenzgründungen? 2. Positionierung I 3. Positionierung II 4. Marketing

Mehr

Einfach online gründen.

Einfach online gründen. Einfach online gründen. Ein gelungener Start in die Selbstständigkeit mit den Online-Gründertools von GO AHEAD. Online gründen leicht gemacht Mit dem Gründungsassistenten für GmbHs und UGs ist das Gründen

Mehr

BASIS-PRESSEMAPPE. September 2015 1

BASIS-PRESSEMAPPE. September 2015 1 BASIS-PRESSEMAPPE September 2015 1 holis holis versteht sich als On- und Offline-Lebensmittelmarktplatz. Darunter ist die Kombination eines physischen Lebensmittelmarktes mit einer Online-Plattform inkl.

Mehr

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Marktversagen im Bereich der Gründungsfinanzierung Interessant, aber nicht unser

Mehr

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft Henning Kagermann Fachtagung Future Business Clouds Berlin, 6. Juni 2013 Zwei konvergente Technologieentwicklungen

Mehr

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel Datum: 30. August 2012 AirKey: Jetzt wird das Handy zum Schlüssel. Der erste große Feldtest von EVVA und A1 ist erfolgreich abgeschlossen! Von der

Mehr

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Für Gründer ziel sicher finanzieren Unser Ziel: Gründung aus eigener Kraft. Viele Unternehmensgründende, egal aus welcher Branche, haben ausgereifte und zukunftsorientierte

Mehr

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung Rolle der aws im Bereich Umwelt Ansprechpartner für alle Partnerorganisationen (KPC, FFG, ÖGUT, ADA, Klimafonds usw.) und Ministerien

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Bilanzpressekonferenz Start des AIT Austrian Institute of Technology Start des AIT Austrian Institute of Technology Bilanzpressekonferenz 29.5.2009 Aus ARC wird AIT Austrian Institute of Technology Größter

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT)

Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT) School of Engineering Institut für angewandte Informationstechnologie (InIT) We ride the information wave Zürcher Fachhochschule www.init.zhaw.ch Forschung & Entwicklung Institut für angewandte Informationstechnologie

Mehr

Cloud Governance in deutschen Unternehmen

Cloud Governance in deutschen Unternehmen www.pwc.de/cloud Cloud Governance in deutschen Unternehmen Eine Zusammenfassung der gemeinsamen Studie von ISACA und PwC. Cloud Governance in deutschen Unternehmen eine Studie von ISACA und PwC Die wichtigsten

Mehr

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014

Finanzierung und Bankgespräch. Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung und Bankgespräch Andreas Graf Gründer Center Salzburger Sparkasse Oktober 2014 Finanzierung vorbereiten Um sich auf die Finanzierung Ihrer Unternehmensgründung oder übernahme vorzubereiten,

Mehr

connect your business > > modern > > flexibel > > professionell

connect your business > > modern > > flexibel > > professionell connect your business > > modern > > flexibel > > professionell Wer wir sind... Die ESS Group als Dachorganisation vereint mit ihren Tochterfirmen einige der innovativsten IT- und Telekommunikationsunternehmen

Mehr

Deutscher Startup Monitor 2014

Deutscher Startup Monitor 2014 Pressekonferenz: Deutscher Startup Monitor 2014 Berlin, 11.09.2014 Der Deutsche Startup Monitor (DSM) ist ein Projekt des Bundesverbandes Deutsche Startup e.v. (BVDS), der Hochschule für Wirtschaft und

Mehr

Jungunternehmer und Business Center Kehlerpark

Jungunternehmer und Business Center Kehlerpark Jungunternehmer und Business Center Kehlerpark Neue und innovative Wege in der Wirtschaftsförderung in Dornbirn ISK Institut für Standort-, Regional- und Kommunalentwicklung Gestern wurde im Rahmen einer

Mehr

HHL Leipzig Graduate School of Management Energiecluster trifft Wissenschaft. Universität Leipzig, 4. Juli 2011

HHL Leipzig Graduate School of Management Energiecluster trifft Wissenschaft. Universität Leipzig, 4. Juli 2011 Energiecluster trifft Wissenschaft Universität Leipzig, 4. Juli 2011 2 HHL Leipzig Graduate School of Management Agenda 1. Kurzvorstellung der HHL 2. Vorstellung der Lehrstühle 3. Kooperationsmöglichkeiten

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

Cluster Monitor Deutschland

Cluster Monitor Deutschland Cluster Monitor Deutschland Trends und Perspektiven von Unternehmen in regionalen Netzwerken und Clustern Redaktion Dr. Sonja Kind, Dr. Gerd Meier zu Köcker, Michael Nerger Geschäftsstelle Kompetenznetze,

Mehr

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION.

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE VORTEILE: Intelligente Software und individuelle Lösungen für Ihre Entscheidungsfreiheit Fundierte Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung

Mehr

einladung zur 38. innovation(night

einladung zur 38. innovation(night Innovation Hub Silicon Valley Wie es das Start-up Gilead Sciences durch Innovationskraft in 25 Jahren zum Milliarden-Konzern geschafft hat. einladung zur 38. innovation(night Dr. Norbert Bischofberger

Mehr

wer ist easystaff?! Ihr Spezialist für Promotion-, Salespromotion-, Event- und Hospitality- Personal.

wer ist easystaff?! Ihr Spezialist für Promotion-, Salespromotion-, Event- und Hospitality- Personal. wer ist easystaff?! Ihr Spezialist für Promotion-, Salespromotion-, Event- und Hospitality- Personal. Als Personalagentur mit langjährigem Know-how, kümmern wir uns mit unseren MitarbeiterInnen um die

Mehr

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken -

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken 1. Maßgeschneiderte Finanzierung? 2. Wachstumsstrategien 3. Wachstumsfinanzierung 4. Finanzierungsarten 5. Beteiligungsformen

Mehr

Wissensmanagement für KMU mehr als nur Daten sammeln.

Wissensmanagement für KMU mehr als nur Daten sammeln. Wissensmanagement für KMU mehr als nur Daten sammeln. Wissensmanagement ist weit mehr, als nur Daten in einen Computer einzugeben. Wollen Sie es sich leisten das Rad immer wieder neu zu erfinden? Wissen

Mehr

dresden exists Fokussierung aus Erfahrung

dresden exists Fokussierung aus Erfahrung dresden exists Fokussierung aus Erfahrung Dr. Frank Pankotsch Berlin 22.11.2013 dresden exists Wer wir sind und wo wir stehen 2 Berlin 22.11.2013 Gründungskulturen dresden exists im Überblick Gründung:

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl Ing. Franz Konrad Beiratssprecher Gesundheits-Cluster / GF Greiner Bio-One GmbH Mag. Ing. Maximilian Kolmbauer Cluster-Manager

Mehr

INVEST Zuschuss für Wagniskapital. Ein Programm für junge innovative Unternehmen und private Investoren

INVEST Zuschuss für Wagniskapital. Ein Programm für junge innovative Unternehmen und private Investoren INVEST Zuschuss für Wagniskapital Ein Programm für junge innovative Unternehmen und private Investoren Inhaltsverzeichnis Junge Unternehmen brauchen Wagniskapital... 2 Impressum Herausgeber Bundesministerium

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud

Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud Dr. Andreas Goerdeler Leiter der Unterabteilung Informationsgesellschaft; Medien Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Mehr

IT & TelCom. Ihre perfekte Verbindung.

IT & TelCom. Ihre perfekte Verbindung. IT & TelCom. Ihre perfekte Verbindung. Umfassende Informatik- und Telekommunikations-Dienstleistungen. Wir gehören zu den führenden Anbietern der Schweiz im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien.

Mehr

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt designhouse-bayreuth.de MAX 21 Management und Beteiligungen AG Postfach 100121 64201 Darmstadt get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt Tel. 06151 9067-0

Mehr

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014 Datability Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG Hannover, 9. März 2014 Bürger fordern verantwortungsvollen Umgang mit Daten Inwieweit stimmen Sie den folgenden

Mehr