I N F O R M A T I O N

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "I N F O R M A T I O N"

Transkript

1 I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Wirtschafts-Landesrat KommR Viktor Sigl, Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Vizepräsidentin Wirtschaftskammer Oberösterreich Günther Wiesauer, underground_8 und Mag. Alwin Pichler Geschäftsführer tech2b Gründerzentrum am 10. Juli 2007 zum Thema "High-Tech-Gründerland Oberösterreich Jahre oö. High-Tech Inkubator tech2b" / /

2 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 2 Kurzfassung Seit 2002 brachte High-Tech Inkubator tech2b in OÖ 20 Technologiegründungen hervor 2,019 Millionen Euro für Technologiegründungen Oberösterreich ist das führende Wirtschafts- und Technologiebundesland und investiert massiv in Forschung & Entwicklung. Aber erst aus der Umsetzung von Forschungsergebnissen am Markt entstehen Innovationen. Hier ist daher tatkräftige Unterstützung von Gründern notwendig, die neue Märkte erschließen. Weil Technologiegründungen nicht nur besonders chancenreich, sondern auch risikoträchtig sind, hat das Land OÖ im Jahr 2002 tech2b als High-Tech Inkubator aufgebaut. Träger der tech2b Gründerzentrum GmbH sind die Johannes Kepler Universität, FH OÖ, TMG/Upper Austrian Research und Wirtschaftskammer OÖ. Das Land Oberösterreich unterstützt finanziell kräftig: Seit 2002 mit 2,019 Millionen Euro (37 Prozent der tech2b-finanzierung). In den nächsten fünf Jahren mit 2,63 Millionen Euro (38 Prozent der tech2b-finanzierung). 20 Gründungen, 150 Beschäftigte, 30 Patente tech2b-gründungsprojekte zeichnen sich durch hohe Forschungsintensität aus. Die Unternehmenskonzepte weisen ein überdurchschnittliches Wachstumspotential aus, weil sie sehr rasch international agieren. Die Gründungsprojekte im tech2b kommen aus allen Bereichen, in denen OÖ über wissenschaftliche Expertise verfügt, vornehmlich aus der Informationstechnologie, Mechatronik, Bio/Nanotechnologie und Umwelttechnolgie. Mit der Hilfe von tech2b wurden in Oberösterreich in den vergangenen viereinhalb Jahren 20 Firmen gegründet, die rund 150 Mitarbeiter beschäftigen, 30 Patente eingereicht und 140 Millionen Euro Kapital investiert haben. In den nächsten fünf Jahren sollen über das tech2b Gründerzentrum 40 Gründungsprojekte betreut werden.

3 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 3 Wirtschafts-Landesrat Viktor SIGL High-Tech-Innovationen made in Upper Austria tech2b fördert Gründer im Hochtechnologiebereich Unsere Zukunft heißt Forschen und Wissen. Forschung & Entwicklung, Innovation & Technologisierung sowie Bildung & Lebensbegleitendes Lernen sind die entscheidenden Eckpfeiler für eine moderne, positive Zukunft. Oberösterreich setzt mit dem Strategischen Wirtschaftsprogramm "Innovatives Oberösterreich 2010" auf einen klaren Zukunftskurs. Die Hälfte dieses 600 Millionen Euro starken Programms ist für den Bereich Forschung und Entwicklung vorgesehen. Unser Bundesland setzt klar auf fünf zukunftsweisende Themenfelder: Forschung & Entwicklung, Berufliche Qualifikation, Netzwerke & Kooperationen, Impulse für den Wirtschafts- und Technologiestandort sowie EU-Networking. Im Bereich der Forschung & Entwicklung liegen die Schwerpunkte ganz konkret auf Informations- und Kommunikationstechnologien, Mechatronik, Life Sciences, Innovative Werkstoffe und Logistik. Wir wollen eine der innovativsten Regionen Europas sein. 'Innovationen made in Upper Austria' sollen weltweit für Aufsehen sorgen. Fünf Jahre High-Tech Inkubator: Erfolgsbilanz für tech2b Oberösterreich ist das führende Wirtschafts- und Technologiebundesland und investiert massiv in Forschung & Entwicklung. Aber erst aus der Umsetzung von Forschungsergebnissen am Markt entstehen Innovationen. Hier ist daher tatkräftige Unterstützung von Gründern notwendig, die neue Märkte erschließen. Studien zufolge besteht ein großer Zusammenhang zwischen Wirtschaftswachstum und Unternehmensgründungen. Bis zu einem Drittel des Wirtschaftswachstums basiert auf neu gegründeten Unternehmen (Studie des Global Entrepreneur Monitor 2005).

4 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 4 Technologiegründungen sind jedoch nicht nur besonders chancenreich, sondern auch risikoträchtig (technisches Risiko, Kundenakzeptanz, Umsetzung). Daher hat sich das Land OÖ im Jahr 2002 am österreichischen AplusB- Programm beteiligt und tech2b als High-Tech Inkubator aufgebaut. AplusB ist eine Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT). Träger des High-Tech Inkubators sind die Johannes Kepler Universität, FH OÖ, TMG/Upper Austrian Research und Wirtschaftskammer OÖ. Das Land Oberösterreich unterstützt finanziell kräftig: In der 1. Periode 2,019 Millionen Euro / 37 % der tech2b- Finanzierung, in der 2. Periode 2,63 Millionen Euro / 38 % der tech2b- Finanzierung. tech2b als Spezialist für Hochtechnologie-Gründungen Mit tech2b verfügt OÖ erstmals über einen Spezialisten für Hochtechnologie-Gründungen, der eine erste Frühphasenfinanzierung ermöglicht. Durch das von tech2b initiierte erste regionale BA-Netzwerk AICO (Angel Investment Club OÖ) hat tech2b auch die Möglichkeiten der Nachfolgefinanzierung für die Gründer verbessert. Zusätzlich hat das Land im Rahmen des Regionalen Programms für Wettbewerbsfähigkeit das Ziel verankert, einen Risikokapitalfonds für OÖ zu etablieren. Damit die Zahl der Gründungen nachhaltig steigt, hat tech2b mit seinen Trägern auch die Rahmenbedingungen für potentielle Gründer im akademischen Bereich massiv verbessert: Die FH OÖ hat ein eigenes Transferzentrum für Unternehmensgründung aufgebaut, das als Inkubatorvorstufe agiert und für Bewusstseinsbildung und gründungsrelevante Qualifikation bei FH Studierenden sorgt. Die JKU bietet im Rahmen der neupositionierten Gründerakademie gründungsrelevante Bildungsangebote für alle Technikstudierenden an und baut Hemmschwellen zur Selbständigkeit gezielt ab.

5 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 5 Verlängerung um weitere fünf Jahre 40 weitere Gründungsprojekte als Ziel In viereinhalb Jahren wurden in Oberösterreich 30 forschungsbasierte Gründungsvorhaben gestartet. Damit konnten die ursprünglichen gesetzten Ziele bereits ein halbes Jahr vor Ablauf der ersten Periode überschritten werden: davon 20 Gründungen (19 Exits, nur eine nicht erfolgreich). Gemessen an der Zahl der Projektaufnahmen ist tech2b nach Wien das zweit erfolgreichste AplusB-Zentrum Österreichs, obwohl Oberösterreich im Vergleich zur Steiermark und zu Wien über eine deutlich geringere Forschungsinfrastruktur verfügt. Erfolgreiche Evaluierung durch von FFG beauftragtes Expertenteam und Verlängerung des tech2b Gründerzentrum. Ende Jänner stellte sich das tech2b Gründerzentrum der 5-Jahresevaluierung durch die Kommission des Fördergebers FFG. Die Experten lobten insbesondere die hohe Qualität der betreuten Gründungsvorhaben, deren Wachstumswille & - potenzial teilweise beträchtlich ist. Die Zielsetzung des AplusB- Programms seien hier bisher voll erfüllt worden. Nach Kenntnisnahme der erfolgreichen Tätigkeit des tech2b in den ersten fünf Jahren wurde die Weiterführung und Finanzierung des tech2b nach Auslaufen der ersten Förderperiode um weitere fünf Jahre zugestimmt. Unsere Zielsetzung für die 2. Periode: In den nächsten fünf Jahren sollen über tech2b weitere 40 Gründungsprojekte betreut werden!

6 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 6 Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Vizepräsidentin WK OÖ Technologieorientierte Gründungen in Oberösterreich forcieren Im Jahr 2006 wurden in Oberösterreich neue Unternehmen gegründet und 648 Unternehmen von Jungunternehmern übernommen. Das macht in Summe neue Unternehmerinnen und Unternehmer, so WKOÖ-Vizepräsidentin Mag. Ulrike Rabmer- Koller. Jedes zehnte Unternehmen in Oberösterreich wird von Akademikern gegründet. Jungunternehmer schaffen Arbeitsplätze: Eine Neugründung schafft laut einer Untersuchung der Universität Klagenfurt durchschnittlich drei Arbeitsplätze im Unternehmen selbst und 3,8 weitere durch Folgeeffekte. Allein die Neugründungen in Oberösterreich haben damit pro Jahr rund Arbeitsplätze zur Folge. Neben zahlreichen anderen Aktivitäten ist das Engagement der WKO Oberösterreich im Gründerzentrum tech2b eine wichtige Maßnahme, um im Umfeld der oö. Universitäten und Fachhochschulen Unternehmensgründungen zu forcieren. Die WKO Oberösterreich ist Mitgesellschafter des Gründerzentrums tech2b, das speziell technologieintensive Akademikergründungen fördert. Nicht jede Unternehmensgründung ist mit gleich viel Aufwand verbunden. Während in bestimmten Bereichen Computer, Telefon und ein Schreibtisch zu Hause genügen, um die ersten unternehmerischen Schritte zu machen, sind technologieorientierte Unternehmen verhältnismäßig aufwändig zu gründen. Die Kapitalerfordernisse und damit auch das persönliche Risiko sind höher, längere Vorbereitungszeiten sind eine weitere Hürde, die Neugründer überspringen müssen. Derartige Gründungen müssen daher verstärkt gefördert werden, so Rabmer-Koller.

7 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 7 Die WKO Oberösterreich hält einen Anteil von 15 Prozent an der tech2b Gründerzentrum GmbH. Sie bringt ihr Know-how nicht nur als Gesellschafter ein, sondern wirkt durch die Entsendung eines Aufsichtsrats auch im wichtigsten Steuerungsgremium aktiv mit. Als strategischer Partner des Zentrums erbringt die Wirtschaftskammer Oberösterreich folgende Leistungen: Individuelle Erstberatung von Gründern in der tech2b Gründerzentrum GmbH Durchführung spezieller Gründersprechtage an der Uni Linz und an den Fachhochschulstandorten Hagenberg, Wels und Steyr Schriftliches Informationsmaterial (Gründerleitfaden, Gründerinfos, Merkblätter, Checklisten usw.) Bewerbung des Zentrums in vielfältiger Form und Unterstützung bei der Akquisition von Projektanten Finanzielle Förderung der Gründungskonzepterstellung Durchführung von Sprechtagen zu technologiespezifischen Themen (z.b. Patente) Nachbetreuung für tech2b-gründer nach dem Auszug aus dem tech2b-gründerzentrum. WKOÖ unterstützt Weiterbildung der tech2b Gründer: Die WKOÖ unterstützt die Gründer von tech2b zusätzlich mit dem gesamten Seminarprogramm der WIFI-Unternehmer-Akademie. Das speziell auf unternehmerische Herausforderungen abgestimmte Programm umfasst Schwerpunkte wie Unternehmensführung, Controlling, Marketing, Verkauf, Innovation, Persönlichkeitsentwicklung, Wirtschaft etc. Schwierige Startphase erleichtern Die schwierigsten Unternehmerjahre sind die ersten drei. Gerade in dieser Anfangsphase ist es wichtig, dass der Unternehmerin bzw. dem Unternehmen möglicht viele Steine aus dem Weg geräumt werden, damit der Betrieb langfristig zum Florieren des Wirtschaftsstandortes beitragen und sichere Arbeitsplätze bieten kann. Hier unterstützen wir von der

8 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 8 WKO Oberösterreich ganz massiv zwei aktuelle Forderungen der Jungen Wirtschaft, die junge Unternehmen unterstützen sollen, so Vizepräsidentin Rabmer-Koller. Zum einen wollen wir erreichen, dass sich auch Jungunternehmer an öffentlichen Ausschreibungen beteiligen können. Das Bundesvergabegesetz fordert von den Anbietern die Vorlage der Bilanzen der letzten drei Jahre und mehrere große Referenzprojekte, erläutert Rabmer-Koller. Das können viele Jungunternehmer naturgemäß nicht erfüllen, einfach weil sie noch nicht lange genug auf dem Markt sind. Weiters fordert Rabmer-Koller eine Befreiung neu gegründeter Unternehmen von der Einkommenssteuer in den ersten drei Jahren. Nicht nur als Starthilfe in den ersten Unternehmensjahren, sondern auch angesichts des hohen gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Werts von Unternehmensgründungen sieht Vizepräsidentin Rabmer-Koller eine solche Maßnahme als gerechtfertigt an.

9 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 9 Mag. Alwin Pichler, Geschäftsführer tech2b Durch ihre internationale Ausrichtung haben tech2b- Gründungsprojekte hohes Wachstumspotential Das tech2b Gründerzentrum hilft bei der Gründung von Firmen, die aus dem akademischen Sektor kommen. Das heißt konkrete Beratung und Unterstützung im Gründungsprozess sowie Unternehmertum im akademischen Denken und Handeln stärker zu verankern. Leistungen von tech2b: Beratung im Businessdeveloment, Businessplan Finanzierung Prototypenentwicklung, Markterschließung Infrastruktur Netzwerkkontakte (Finanziers, Gründungspartner, Experten, Mentoren) Zusätzliche Initiativen von tech2b: Für eine erfolgreiche Unternehmensgründung müssen drei Faktoren gegeben sein: Technologie Management - Kapital gate2business Während sich Österreich durchaus nicht verstecken muss, was Erfindungen und Geschäftsideen anbelangt, sind die erforderlichen Managementfähigkeiten und Gründungsambitionen bei Technikern meist Mangelware. In mehr als zehn Projekten hat tech2b erfolgreich die Suche nach einem Gründungspartner unterstützt und gründungsinteressierten Managern dadurch eine tolle Karriereoption eröffnet. Aufgrund der Bedeutung des Themas hat tech2b vor kurzem die Online- Ideenbörse ins Leben gerufen, die Erfinder/Jungunternehmer auf Partnersuche und gründungsinteressierte Manager, die sich operativ in das Unternehmen einbringen wollen, zusammen bringen will. AICO In dem von tech2b initiierten bundesweit ersten regionalen Business Angel Netzwerk AICO haben sich 16 oö. Unternehmer und Privatinvestoren

10 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 10 zusammen gefunden, die bereit sind, privates Risikokapital in wachstumsträchtige Jungunternehmen zu investieren. Business Angels stellen aber nicht nur Kapital zur Verfügung, sondern bringen auch ihr Know-how und ihre Branchenerfahrungen in das Unternehmen ein smart money. In knapp zwei Jahren konnten vier Beteiligungen initiiert werden, eine weitere ist aktuell in Endverhandlungen. Was macht tech2b-gründer aus? tech2b Gründungsprojekte zeichnen sich durch hohe Forschungsintensität aus und haben den Anspruch, in ihrem Bereich auf internationalem Level Innovationen zu setzen; so manches Unternehmen hat sogar das Zeug zum weltweiten Technologieführer. Die Unternehmenskonzepte weisen daher ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial auf, die meisten sind so genannte Born Globals ; Unternehmen also, die von Beginn an international ausgerichtet sind und sehr rasch international agieren. Einige Zahlen zu den Unternehmen unterstreichen dies: rd. 150 Beschäftigte (inkl. Gründer) rd. 30 Patente eingereicht rd. 14 Mio. Kapital in die Unternehmen geflossen Natürlich sind mit hohem Potenzial auch entsprechende Risiken verbunden: technologische Risiken, die richtige Positionierung, Kundenakzeptanz und vor allem das Finanzierungsrisiko. Fachbereiche: Die Gründungsprojekte im tech2b kommen praktisch aus allen Bereichen, in denen OÖ über wissenschaftliche Expertise verfügt, vornehmlich aus den Bereichen Informationstechnologie, Mechatronik, Bio- /Nanotechnologie, cleaner technologies (Umwelttechnologien). Natürlich ist tech2b aber auch offen für Gründer mit tollen Technologien, die nicht unmittelbar aus dem akademischen Umfeld kommen.

11 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 11 Einige erfolgreiche Gründungen des vergangenen Jahres ENCYCLOPEDIA GENOMICA GmbH ist ein junges und international aufgestelltes Bioinformatik-Unternehmen, das auf Basis von innovativen Algorithmen maßgeschneiderte und bisher nicht vorhandene Problemlösungen für die Biologie und Medizin anbietet: In einer umfassenden Biodatenbank werden weltweit verfügbare Forschungsergebnisse aus dem Bereich Life Science gesammelt, ausgewertet und für weitere Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten gebündelt. FerRobotics Compliant Robot Technology GmbH beschäftigt sich mit der Forschung und Entwicklung von neuartigen Robotertechnologien in Leichtbauweise für industrielle und medizinische Anwendungen. Das Unternehmen wird mit seiner Technologie den Weg der starren und steifen Robotersysteme verlassen und den neuen Bereich der flexiblen und elastischen Robotersysteme erschließen. Damit werden neue Möglichkeiten der Automatisierung erschlossen, die bisher undenkbar waren. Die Plastic Electronic GmbH entwickelt eine Basistechnologie bis zur Produktionsreife und bis zu einer umfassenden Produktpalette weiter. Im technologischen Mittelpunkt stehen Kunststoffe der neuesten Generation. Diese Kunststoffe und daraus aufgebaute Kunststoff-Folien können, Energie erzeugen und speichern, als Sensoren und Anzeigen (Displays) fungieren, oder elektronische Funktionen ausführen (z.b. schalten, messen, senden oder steuern). Anwendungsbereiche dieser flexiblen, äußerst preiswerten und wegwerfbaren Elektronikprodukte umfassen beispielsweise Elektronik in Textilien, aufklebbare Sensoren, Wegwerf- Pulsmesser für sportliche Aktivitäten, etc.

12 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 12 Günther Wiesauer, underground 8 Schnelles Wachstum durch unbürokratische und kompetente Hilfe von tech2b Die underground_8 secure computing GmbH mit Hauptsitz in Linz, OÖ entwickelt, produziert und vertreibt hardware security appliances. Zur Zeit werden von der 2005 gegründeten Hightech Company zwei unterschiedliche Produktreihen an zwei Standorten in OÖ hergestellt und in Serie gefertigt. Eine Produktreihe befasst sich unter anderem mit Unified Threat Management, der Abwehr von Angriffen, Viren, Würmern, Spam und Trojanern. Vereint werden diese Funktionalitäten in einer Hardware Appliance, dem so genannten Limes MF (managed Firewall) vertrieben. Dieses Gerät wird zentral mit Updates versorgt und auf dem neuesten Stand gehalten. Eine zweite Produktlinie beschäftigt sich mit dem Thema Quality of Service, Bandbreitenmanagement und Accounting. underground_8 legt einen sehr großen Fokus auf die Entwicklung von Gesamtlösungen im Bereich e-security und plant in den nächsten 18 Monaten zwei komplett neue Produktschienen in diesem Bereich zur Marktreife zu entwickeln. Derzeit beschäftigen sich 15 Mitarbeiter in Linz und seit einigen Monaten acht Mitarbeiter im R&D Center Wien mit der Weiterentwicklung und dem globalen Rollout der Limes Produktreihen. Aufnahme in den High-Tech Inkubator tech2b 05/2005 gegründet 07/2005 als underground_8 OEG Umwandlung in underground_8 secure computing GmbH 07/2006 Productlaunch& Serienfertigung LIMES TS 07/2006 Productlaunch& Serienfertigung LIMES MF 12/2006 First Round of Financing 09/2007 Das Privatunternehmen verfügt derzeit über drei Gesellschafter die gemeinsam mit einem vierten auch das Management übernehmen und decken so die Bereiche Geschäftsführung, Technik, Finanzen und Sales ab. Zudem hat man ein 7-köpfiges advisory board von erfahrenen Spitzkräften aus Wirtschaft und Wissenschaft installiert um

13 SIGL / RABMER-KOLLER / WIESAUER / PICHLER 13 professionelles Feedback in den Bereichen Technologie und Unternehmensentwicklung sicherzustellen. Ein sehr sportliches Unternehmensentwicklungskonzept sieht neben der laufenden Markteinführung in Europa auch den Aufbau einer Niederlassung in den USA und eine zweite Kapitalisierungsrunde mit Privatinvestoren vor. Warum haben Gründer sich für Gründung am Standort OÖ entschieden? Die Idee zur Gründung des Unternehmens hatte Wiesauer im fernen Kalifornien, wo er als technischer Vorstand eines Transaktionsproviders Auslandserfahrung sammeln konnte. Wieder zurück in Österreich entschied man sich für den Standort Oberösterreich als Firmensitz. Besonders in Linz fanden wir durch die Nähe zur FH Hagenberg, die man als Entwicklungspartner und Kaderschmiede gewinnen konnte, und auch durch das äußerst potente wirtschaftliche Umfeld beste Voraussetzungen für unser Gründungsvorhaben. "Durch gute Infrastruktur, Technologie und Entwicklungspartnern wie SCCH und UAR sind wir in Oberösterreich in der Lage unseren globalen Rollout perfekt vorzubereiten und durchzuführen", sagt Günther Wiesauer, CEO von underground_8. Zur Zeit ist die underground_8 durch starke Vertriebspartner im zentraleuropäischen Raum vertreten und plant bis Ende des Jahres den Markteintritt in die USA erfolgreich abgeschlossen zu haben. Was hat tech2b für underground_8 ermöglicht? Entscheidend für das extrem schnelle Wachstum der underground_8 war die sehr schnelle und unbürokratische Aufnahme in den Business Inkubator tech2b. Dort wurde aus dem Gründungsvorhaben ein Unternehmen geformt und tech2b half tatkräftig mit die Entwicklung durch Förderungen und Netzwerk zu beschleunigen. Durch tech2b konnte unter anderem auch ein Privatinvestor für die erste Finanzierungsrunde gefunden werden. Die Hilfe durch den Inkubator haben wir als unbürokratisch, schnell und sehr kompetent in Erinnerung, so Günther Wiesauer.

Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum

Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum 20 Mio. Euro Investition am Standort Leonding Neuausrichtung und internationaler Wachstumskurs Intensive Zusammenarbeit mit Universitäten und

Mehr

NEUE WERFT am Linzer Hafen vereint IT-Konzern und IT-Gründer/innen unter einem Dach

NEUE WERFT am Linzer Hafen vereint IT-Konzern und IT-Gründer/innen unter einem Dach I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts-Landesrat MMag. Klaus LUGER Bürgermeister Linz KommR Susanne WEGSCHEIDER Wirtschafts-Stadträtin Linz DI Hannes NIEDERHAUSER

Mehr

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer Landesrätin Dr. Gerald Reisinger Geschäftsführer FH OÖ FH-Prof. DI Dr. Margarethe Überwimmer Dekanin FH OÖ Management-Fakultät Steyr am

Mehr

tecnet equity NÖ Technologiebeteiligungs-Invest GmbH

tecnet equity NÖ Technologiebeteiligungs-Invest GmbH Finanzierung Förderung Finanzierung von neuen Ideen, Verfahren, Produkten, Märkten Zukunftsträchtige Ideen brauchen professionelle Vermarktung Dr. Christian Laurer 1 tecnet equity NÖ Technologiebeteiligungs-Invest

Mehr

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Erfolgreich gründen in starker Partnerschaft Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen? Sie

Mehr

UnternehmerTUM-Fonds investiert in Start-up für faseroptische Messtechnik

UnternehmerTUM-Fonds investiert in Start-up für faseroptische Messtechnik Liebe, alles neu macht der Mai! Und mit ihm kommen vielversprechende Chancen, um die eigene Geschäftsidee auf den Weg zur erfolgreichen Unternehmensgründung zu bringen. Damit junge Unternehmen voll durchstarten

Mehr

TIM. typisches Innovationsprojekt

TIM. typisches Innovationsprojekt TIM Technologie- und Innovations-Management Eine Initiative von umgesetzt von Auftrag: umfangreiche, kostenlose Beratung und Begleitung bei Innovationsvorhaben und der Einführung neuer Technologien in

Mehr

Alles unternehmen, damit Sie erfolgreich starten.

Alles unternehmen, damit Sie erfolgreich starten. Alles unternehmen, damit Sie erfolgreich starten. Gründung Nachfolge Gründlich beraten, erfolgreich starten Gründer-Info Ohne Voranmeldung informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch über elementare

Mehr

FORUM: INNOVATIONEN ERFOLGREICH UMSETZEN, IN ST.GALLEN UND GRAUBÜNDEN

FORUM: INNOVATIONEN ERFOLGREICH UMSETZEN, IN ST.GALLEN UND GRAUBÜNDEN FORUM: INNOVATIONEN ERFOLGREICH UMSETZEN, IN ST.GALLEN UND GRAUBÜNDEN Innovationsstandort Schweiz, ein Markt mit hoher Wertschöpfung? Wien und Linz, 8. und 9. Juni 2015 1 Agenda 1. Innovationsgrad der

Mehr

Innovativ gründen? Pro-Ideenfonds. Förderung technologieorientierter Existenzgründungen in Hamburg

Innovativ gründen? Pro-Ideenfonds. Förderung technologieorientierter Existenzgründungen in Hamburg Innovativ gründen? Pro-Ideenfonds Förderung technologieorientierter Existenzgründungen in Hamburg Gute Geschäftsideen mit Aussicht auf Erfolg dürfen nicht am Geld scheitern. Ambitionierte Gründer mit

Mehr

patentieren kann oder will?

patentieren kann oder will? Was, wenn ich meine Idee nicht patentieren kann oder will? Von der Idee zum Unternehmen Mag. Alexander Stockinger, WKO Oberösterreich DI Georg Schmidinger, tech2b Inkubator GmbH JKU - LVA 353.049 Linz,

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle 1. Oktober 2012 Fachhochschulen

Mehr

Schlüsseltechnologien als Chancen für die österreichische Wirtschaft

Schlüsseltechnologien als Chancen für die österreichische Wirtschaft Schlüsseltechnologien als Chancen für die österreichische Wirtschaft 5. Österreichische Clusterkonferenz St. Pölten, 24. Oktober 2013 Mag. Ulrike Rabmer-Koller Schlüsseltechnologien - KETs Tradition in

Mehr

OÖ. Strategien der FTI-Politik

OÖ. Strategien der FTI-Politik OÖ. Strategien der FTI-Politik ÖROK, Wien, 09. April 2008 HR Mag. Eva Zsigo Dipl.-Ing. Dr. Wilfried Enzenhofer, MBA Auszug FTI-Netzwerk Oberösterreich Bildung, Forschung und Technologietransfer K-Zentren,

Mehr

Wirtschaftsimpulse von Frauen in Forschung und Technologie

Wirtschaftsimpulse von Frauen in Forschung und Technologie Veranstaltungsreihe Im Fokus: Karriere Im Fokus: Karriere - Networking mit Maß und Ziel in Forschung und Technologie Wie Sie Ihre Netzwerke effizient gestalten, an Ihre realen Karrierebedürfnisse anpassen

Mehr

Pressekonferenz Geschäftsjahr 2009 zweites Quartal Barbara Kux Mitglied des Vorstands, Siemens AG Berlin, 29. April 2009

Pressekonferenz Geschäftsjahr 2009 zweites Quartal Barbara Kux Mitglied des Vorstands, Siemens AG Berlin, 29. April 2009 Pressekonferenz Geschäftsjahr 2009 zweites Quartal Barbara Kux Mitglied des Vorstands, Berlin, 29. April 2009 Es gilt das gesprochene Wort! Bei unserem Programm zur Optimierung unseres Einkaufs haben wir

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Mag. Bettina Kronfuß s Gründer Center / Sparkasse OÖ 20. September 2007 1 Finanzierung / Grundlagen Rechtzeitige Planung / Vorbereitung à ist Eigenkapital

Mehr

Mit Jungunternehmer-Offensive die Wirtschaft stärken

Mit Jungunternehmer-Offensive die Wirtschaft stärken Pressekonferenz am 17. Juli 2012 mit Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und Finanzministerin Maria Fekter Mit Jungunternehmer-Offensive die Wirtschaft stärken Wirtschaftsminister Mitterlehner und

Mehr

I N F O R M A T I O N. zur Pressekonferenz mit. KommR Viktor SIGL. Wirtschaftslandesrat. Dr. Franz GASSELSBERGER

I N F O R M A T I O N. zur Pressekonferenz mit. KommR Viktor SIGL. Wirtschaftslandesrat. Dr. Franz GASSELSBERGER I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor SIGL Wirtschaftslandesrat Dr. Franz GASSELSBERGER Obmann der Sparte Bank und Versicherung der WKO OÖ Dr. Friedrich FILZMOSER Geschäftsführer OÖ

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben

Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben Finanzierung und Know-how für unternehmerische Vorhaben 2010 aventic partners 1999 gegründete Managementgesellschaft Team mit sieben Partnern Fokus auf schweizerische Familienunternehmen und junge Wachstumsunternehmen

Mehr

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Research ZAB EXTRA, & Support Netzwerke Office November ZAB - November 13 13 Erstberatung und Orientierung Gemeinsam mit den Experten der ZAB-Service- und

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts-Landesrat DI Hannes Niederhauser Aufsichtsratsvorsitzender Quanmax AG Prof. Dr. Bruno Buchberger Leiter Softwarepark Hagenberg

Mehr

Anerkennungspreise für die autevis gmbh und mcs engineering ag. Der Technopark Zürich zu Besuch im INNOZET. Ausgabe 2 / Dezember 2005

Anerkennungspreise für die autevis gmbh und mcs engineering ag. Der Technopark Zürich zu Besuch im INNOZET. Ausgabe 2 / Dezember 2005 NEWS Anerkennungspreise für die autevis gmbh und mcs engineering ag Der Technopark Zürich zu Besuch im INNOZET Ausgabe 2 / Dezember 2005 Ausserdem: Zusammenarbeit mit den Fachhochschulen Prättigauer Industriereferate:

Mehr

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START START Gründerfonds vation konsequent fördern! aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Start up Start up Wachstum Internation Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründerfonds

Mehr

Dienstag, 16. Juni 2015, 09:00 bis 16:30 Uhr Techcenter Linz-Winterhafen, Hafenstraße 47-51, 4020 Linz, Seminarzentrum, Raum B/C

Dienstag, 16. Juni 2015, 09:00 bis 16:30 Uhr Techcenter Linz-Winterhafen, Hafenstraße 47-51, 4020 Linz, Seminarzentrum, Raum B/C WIRTSCHAFTSIMPULSE VON FRAUEN IN FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE Veranstaltungsreihe Im Fokus: Karriere Karriere braucht Klarheit über sich selbst Stärkung der Selbstführungskompetenz am Beispiel der eigenen

Mehr

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Pressemitteilung Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Berlin, 27.09.2002 Viele Menschen träumen davon, endlich ihr eigener Chef zu sein, zu wissen, wofür sie arbeiten,

Mehr

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Reachlocal hat mehr als 400 kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden befragt, um mehr

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zum Mediengespräch mit Dr. Michael STRUGL Wirtschafts-Landesrat MMag. Klaus LUGER Bürgermeister Stadt Linz Susanne WEGSCHEIDER Wirtschafts-Stadträtin Linz DI Hannes NIEDERHAUSER CEO

Mehr

High-Tech Start-ups und die Bedeutung von Venture Capital. ein Erfahrungsbericht. Wirtschaftsjunioren in Kassel 28.08.012

High-Tech Start-ups und die Bedeutung von Venture Capital. ein Erfahrungsbericht. Wirtschaftsjunioren in Kassel 28.08.012 High-Tech Start-ups und die Bedeutung von Venture Capital ein Erfahrungsbericht Wirtschaftsjunioren in Kassel 28.08.012 Dr. Michael Brandkamp High-Tech Gründerfonds Management GmbH Der aktuelle Seedmarkt

Mehr

CATT Innovation Management: Oberösterreichs Drehscheibe für die Umsetzung von Innovationsprojekten

CATT Innovation Management: Oberösterreichs Drehscheibe für die Umsetzung von Innovationsprojekten I N F O R M A T I O N Zur Pressekonferenz mit KommR Viktor Sigl Wirtschafts-Landesrat Dr. Rudolf Trauner Präsident der WKO Oberösterreich Prok. Dipl.-Ing. Dr. Werner Auer OÖ. Technologie- und Marketinggesellschaft

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Kurt Burtscher FFG Bereich Europäische und Internationale Programme Innovation Relay Centre Austria

Mehr

START-UP DAY 2014 LEINEN LOS! start-up day. DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ

START-UP DAY 2014 LEINEN LOS! start-up day. DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ LEINEN LOS! beim ersten start-up day START-UP DAY 2014 DURCHSTARTEN. Informieren und Netzwerken. Donnerstag, 16. Oktober 2014, ab 15:00 UHR, WKOÖ LEINEN LOS beim 1. Start-Up Day! Für den Erfolg eines jungen

Mehr

Alternative Finanzierungsmodelle Neue Wege zur Vorhabensfinanzierung für Gründer und Unternehmer. 11. September 2013 IHK Potsdam

Alternative Finanzierungsmodelle Neue Wege zur Vorhabensfinanzierung für Gründer und Unternehmer. 11. September 2013 IHK Potsdam Alternative Finanzierungsmodelle Neue Wege zur Vorhabensfinanzierung für Gründer und Unternehmer 11. September 2013 IHK Potsdam BACB Referenten: Wolf Kempert Bernhard Böhm Business Angels und Leitbild

Mehr

Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net *

Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net * FINANZIERUNG www.sparkasse-ooe.at Jetzt bis zu 420 Euro sparen! * Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net * Holen Sie

Mehr

Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II:

Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II: Einige Zitate und Pressemeldungen zum Thema Unternehmensfinanzierung und Basel II: Die Finanzierung von Unternehmensgründern wird mit Basel II vermehrt Aufgabe der öffentlichen Hand werden. Zit. Vize-Gouverneurin

Mehr

>500 Unternehmen... WILLKOMMEN. Liebe Unternehmensgründerinnen und -gründer,

>500 Unternehmen... WILLKOMMEN. Liebe Unternehmensgründerinnen und -gründer, Raum Zeit Wissen Einsatz ... gründeten mit uns. Überdurchschnittlich viele Unternehmen existieren heute noch, schaffen Arbeitplätze, prägen die Region und verändern die Welt... >500 Unternehmen... Liebe

Mehr

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Für Gründer ziel sicher finanzieren Unser Ziel: Gründung aus eigener Kraft. Viele Unternehmensgründende, egal aus welcher Branche, haben ausgereifte und zukunftsorientierte

Mehr

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Veranstaltung der Microsoft Deutschland GmbH in Berlin

Mehr

Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung

Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung Gründerservice am Außeninstitut der TU Wien AplusB Zentrum: INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH i.gr. Inhalte Gründerservice der TU Wien UNIUN

Mehr

aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Hochtechnologie Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Hochtechnologie zum Leben erwecken Sie planen ein Unternehmen zu gründen, mit Fokus auf Informations- und

Mehr

Unterlage zur Pressekonferenz vom 4. Juli 2011 anlässlich der Präsentation der neuen Studie

Unterlage zur Pressekonferenz vom 4. Juli 2011 anlässlich der Präsentation der neuen Studie Unterlage zur Pressekonferenz vom 4. Juli 2011 anlässlich der Präsentation der neuen Studie Die Software und IT-Dienstleistungsbranche in Österreich Timo Leimbach Dr. Timo Leimbach (Fraunhofer-Institut

Mehr

neue technologien Energie weiter denken.

neue technologien Energie weiter denken. neue technologien Energie weiter denken. Geschäftsmodelle für Innovation. Thomas Spinnen, Leiter Neue Technologien InnoVAtiv zu sein bedeutet für uns, die Bedürfnisse unserer Kunden von heute und morgen

Mehr

MATTHIAS MALESSA Former Chief Human Resource Officer adidas Gruppe

MATTHIAS MALESSA Former Chief Human Resource Officer adidas Gruppe Unser Unternehmen leuchtet mit der Metropolregion Nürnberg, damit wir gemeinsam eine zukunftsfähige Infrastruktur für diese wunderschöne Region schaffen, die möglichst vielen talentierten Menschen und

Mehr

IBB TEF - Der Technologie-Entwicklungs- Fonds (TEF) der Investitionsbank Berlin. Weiterentwicklung von aussichtsreichen Technologien

IBB TEF - Der Technologie-Entwicklungs- Fonds (TEF) der Investitionsbank Berlin. Weiterentwicklung von aussichtsreichen Technologien IBB TEF - Der Technologie-Entwicklungs- Fonds (TEF) der Investitionsbank Berlin Weiterentwicklung von aussichtsreichen Technologien Inhalt Kurzbeschreibung..S. 3 Eckdaten, Vorteile für Schutzrechtsinhaber

Mehr

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken -

Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken - Wachstumsfinanzierung - Chancen und Risiken 1. Maßgeschneiderte Finanzierung? 2. Wachstumsstrategien 3. Wachstumsfinanzierung 4. Finanzierungsarten 5. Beteiligungsformen

Mehr

NACHHALTIGE WACHSTUMS- KOMPETENZ FÜR KMU. Christine Frühauf 2015 Bildnachweise: Kresse: luxuz::. / photocase.de Moos: annelilocke / photocase.

NACHHALTIGE WACHSTUMS- KOMPETENZ FÜR KMU. Christine Frühauf 2015 Bildnachweise: Kresse: luxuz::. / photocase.de Moos: annelilocke / photocase. NACHHALTIGE WACHSTUMS- KOMPETENZ FÜR KMU Christine Frühauf 2015 Bildnachweise: Kresse: luxuz::. / photocase.de Moos: annelilocke / photocase.de 0 Raus aus der Wachstumsfalle Wachstum ist für die meisten

Mehr

Einladung. Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau. Industrie 4.0

Einladung. Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau. Industrie 4.0 Einladung Mittwoch, 18. März 2015, 19.00 Uhr Competence Center RHEINTAL Millennium Park 4, Lustenau Industrie 4.0 Die nächste industrielle Revolution? Prof. Dr. Wilfried Sihn Geschäftsführer der Fraunhofer

Mehr

Professionelles Beteiligungsmanagement. Innovation in Hessen. IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H)

Professionelles Beteiligungsmanagement. Innovation in Hessen. IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) Professionelles Beteiligungsmanagement für Wachstum und Innovation in Hessen IB H Beteiligungs-Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) IBH Beteiligungs- Managementgesellschaft Hessen mbh (BM H) Land Hessen

Mehr

Innovationspreis 2015 der BioRegionen in Deutschland

Innovationspreis 2015 der BioRegionen in Deutschland Hervorragende Forschung ist zwar ein entscheidender Erfolgsfaktor in hochinnovativen Branchen wie der Biotechnologie, doch die praktische Nutzung wird zunehmend bedeutender. Der Wissens- und Technologietransfer

Mehr

Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress

Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress Mittwoch, 29.10.2014 um 13:00 Uhr hbw I Haus der Bayerischen Wirtschaft, Europasaal Max-Joseph-Straße 5, 80333 München Innovation und Patente im Wettbewerb Bertram

Mehr

Marktführer von morgen gesucht: UnternehmerTUM legt Venture Capital Fonds auf

Marktführer von morgen gesucht: UnternehmerTUM legt Venture Capital Fonds auf Marktführer von morgen gesucht: UnternehmerTUM legt Venture Capital Fonds auf Garching, 01.07.2011. UnternehmerTUM, das Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München, legt einen Venture Capital

Mehr

Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness

Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness Von der Idee zum Start-Up smama Jahresevent: mbusiness Dr. Christian Wenger Partner Wenger & Vieli AG Vorstandsmitglied SECA, Chapter Venture Capital & Seed Money Initiator und Präsident CTI Invest Initiator

Mehr

Kreativ denken innovativ handeln

Kreativ denken innovativ handeln Kreativ denken innovativ handeln ERFOLG BRAUCHT EINE SOLIDE BASIS Liebe Kunden und Geschäftspartner, seit über dreißig Jahren entwickelt und liefert CPL IT-Lösungen für mittelständische Handels- und Industrieunternehmen.

Mehr

Bilfinger Venture Capital SUPPORTING INDUSTRIAL AND SERVICE INNOVATION

Bilfinger Venture Capital SUPPORTING INDUSTRIAL AND SERVICE INNOVATION Bilfinger Venture Capital SUPPORTING INDUSTRIAL AND SERVICE INNOVATION BILFINGER VENTURE CAPITAL Wir investieren in junge technologieorientierte Unternehmen, die einen Bezug zu unseren strategischen und

Mehr

Eine alternative Karriere

Eine alternative Karriere Unternehmensgründung im Hightech-Bereich: Eine alternative Karriere 040430 HanseNanoTec.ppt Dr. Michael Lübbehusen, geschäftsführender Gesellschafter 2 von 14 Vom Gründer zum reichsten Mann der Welt: Aller

Mehr

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität.

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Verantwortung statt Versprechen: Qualität permanent neu erarbeiten. Geyer & Weinig ist der erfahrene Spezialist für Service Level Management.

Mehr

Mittwoch, 9. November :00 bis 16:30 Uhr Techcenter Linz-Winterhafen, Hafenstraße 47-51, 4020 Linz, Seminarzentrum, Raum B/C

Mittwoch, 9. November :00 bis 16:30 Uhr Techcenter Linz-Winterhafen, Hafenstraße 47-51, 4020 Linz, Seminarzentrum, Raum B/C WIRTSCHAFTSIMPULSE VON FRAUEN IN FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE Veranstaltungsreihe Im Fokus: Karriere Von der Kunst "Nein" zu sagen. Die etwas gelassenere Art, sich durchzusetzen Workshop für Forscherinnen

Mehr

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Investition in Ihre Zukunft!

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Investition in Ihre Zukunft! Europäischer Fonds für regionale Entwicklung Investition in Ihre Zukunft! In der Förderperiode 2007 2013 hat der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Hamburg das Ziel, die Regionale Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

Investitionszuschuss Wagniskapital. Investitionen in junge innovative Unternehmen

Investitionszuschuss Wagniskapital. Investitionen in junge innovative Unternehmen Investitionszuschuss Wagniskapital Investitionen in junge innovative Unternehmen Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Öffentlichkeitsarbeit 11019 Berlin www.bmwi.de

Mehr

CyberForum und Wirtschaftsförderung Karlsruhe übernehmen Netzwerkkoordination des Business Roaming Agreement

CyberForum und Wirtschaftsförderung Karlsruhe übernehmen Netzwerkkoordination des Business Roaming Agreement CyberForum und Wirtschaftsförderung Karlsruhe übernehmen Netzwerkkoordination des Business Roaming Agreement Netzwerk fungiert als internationales Austauschprogramm für kleine und mittelständische Firmen

Mehr

vorzüglich Sicherheit und Effizienz für die Kartenakzeptanz und den kartengestützten Postbank P.O.S. Transact

vorzüglich Sicherheit und Effizienz für die Kartenakzeptanz und den kartengestützten Postbank P.O.S. Transact vorzüglich Sicherheit und Effizienz für die Kartenakzeptanz und den kartengestützten Zahlungsverkehr. Postbank P.O.S. Transact Um was es uns geht Bargeldloser Zahlungsverkehr in Form von kartengestützten

Mehr

Einladung zur aws impulse Lecture Service Design...? Hinein in die Schuhe des Kunden!

Einladung zur aws impulse Lecture Service Design...? Hinein in die Schuhe des Kunden! Einladung zur aws impulse Lecture Service Design...? Hinein in die Schuhe des Kunden! aws impulse Training am 26. und 27. Jänner 2016 Service Design...? Hinein in die Schuhe des Kunden! In einem Markt,

Mehr

einladung zur 38. innovation(night

einladung zur 38. innovation(night Innovation Hub Silicon Valley Wie es das Start-up Gilead Sciences durch Innovationskraft in 25 Jahren zum Milliarden-Konzern geschafft hat. einladung zur 38. innovation(night Dr. Norbert Bischofberger

Mehr

Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud

Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud Dr. Andreas Goerdeler Leiter der Unterabteilung Informationsgesellschaft; Medien Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Mehr

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen 02 03 Wie wir die besten Mitarbeiter gewinnen und halten? Ganz einfach: indem wir sie fordern, fördern und ihnen ein

Mehr

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital 190 Family Offices geben Auskunft, wie sie in Private Equity und Venture Capital investieren. Während Private

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

Life Balance Ein Workshop zum bewussten Umgang mit der eigenen Berufs- und Lebensmitte mit Dr. in Irene Kloimüller MBA, wertarbeit

Life Balance Ein Workshop zum bewussten Umgang mit der eigenen Berufs- und Lebensmitte mit Dr. in Irene Kloimüller MBA, wertarbeit Veranstaltungsreihe Im Fokus: Karriere Life Balance Ein Workshop zum bewussten Umgang mit der eigenen Berufs- und Lebensmitte mit Dr. in Irene Kloimüller MBA, wertarbeit Dienstag 14. Oktober 2014, 09.00

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Die Wachstums- und Innovationsförderungen der aws Mag. Christine Micheler Grambach, 10.11.2009 Forschung ist nicht alles.. Nur rund 4% der Unternehmen der Sachgüterproduktion

Mehr

Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren

Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren 10.02.2014 Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren: Startplatz für junge Unternehmen mit Ideen Die innovativsten Unternehmen entstehen dort, wo die

Mehr

DEUTSCHER BUSINESS ANGELS TAG Montag, 13. Dezember 2010, 9.00 Uhr ICS Stuttgart. Messepiazza 1. Grußwort Dr. Andreas Chatzis

DEUTSCHER BUSINESS ANGELS TAG Montag, 13. Dezember 2010, 9.00 Uhr ICS Stuttgart. Messepiazza 1. Grußwort Dr. Andreas Chatzis DEUTSCHER BUSINESS ANGELS TAG 2010 Montag, 13. Dezember 2010, 9.00 Uhr ICS Stuttgart. Messepiazza 1 Grußwort Dr. Andreas Chatzis Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr, dass sich das Business

Mehr

Bedarfsanalyse der Kreativwirtschaft in der Stadt Linz Ergebnisse einer Online-Erhebung

Bedarfsanalyse der Kreativwirtschaft in der Stadt Linz Ergebnisse einer Online-Erhebung Bedarfsanalyse der Kreativwirtschaft in der Stadt Linz Ergebnisse einer Online-Erhebung Univ.-Prof. Dr. Norbert Kailer Univ.-Ass. Dr. Tina Gruber-Mücke Oktober 2009 www.iug.jku.at norbert.kailer@jku.at

Mehr

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright Projekt / Firma Kontaktadresse Verfasser Datum Copyright UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen 0. Der Businessplan Einleitung Der Businessplan ist ein wichtiges und nützliches Hilfsmittel

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

BERATUNG COACHING FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMEN

BERATUNG COACHING FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMEN BERATUNG COACHING FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMEN WIR BRINGEN SIE NACH VORN www.gfbb-ka.de GfBB Gesellschaft für Beratungen und Beteiligungen mbh OPTIMALE BERATUNG VERLIEREN SIE IHR ZIEL NICHT AUS DEN AUGEN

Mehr

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

connect your business > > modern > > flexibel > > professionell

connect your business > > modern > > flexibel > > professionell connect your business > > modern > > flexibel > > professionell Wer wir sind... Die ESS Group als Dachorganisation vereint mit ihren Tochterfirmen einige der innovativsten IT- und Telekommunikationsunternehmen

Mehr

Know-how Gewinn durch Kooperation mit F&E - Einrichtungen

Know-how Gewinn durch Kooperation mit F&E - Einrichtungen Know-how Gewinn durch Kooperation mit F&E - Einrichtungen Kooperationsformen Förderinstrumente - TIM-Expertenrunden Alois Keplinger, TIM WKOÖ 01.10.2013 I TIM Praxisforum ZERSPANUNG TIM ist eine gemeinsame

Mehr

Situationsgerechte Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 18.04.2008

Situationsgerechte Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital. Roman Huber, Geschäftsführer 18.04.2008 Situationsgerechte Frühphasenfinanzierung mit Beteiligungskapital Roman Huber, Geschäftsführer 18.04.2008 Bayern Kapital Überblick Gründung im Jahr 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung im

Mehr

INNOVATIONSMANAGEMENT IN DER IMMOBILIENWIRTSCHAFT. Prof. Dr. Tobias Just

INNOVATIONSMANAGEMENT IN DER IMMOBILIENWIRTSCHAFT. Prof. Dr. Tobias Just INNOVATIONSMANAGEMENT IN DER IMMOBILIENWIRTSCHAFT HERZLICHER DANK VORAB Das Forschungsprojekt wurde ermöglicht durch die freundliche finanzielle und inhaltliche Unterstützung durch: 2 WENN ES PETER DRUCKER

Mehr

Die Steinbeis-Stiftung - ein Pate bei der Gründung des Transferzentrums Geoinformations- und Landmanagement

Die Steinbeis-Stiftung - ein Pate bei der Gründung des Transferzentrums Geoinformations- und Landmanagement Die Steinbeis-Stiftung - ein Pate bei der Gründung des Transferzentrums Geoinformations- und Landmanagement Ralf Lauterwasser 2006 Steinbeis Partner für Innovation www.stw.de» Konzentration auf die Zukunft

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Schwerpunkt Gründerfonds und Business Angel Fonds 2013 05 07 aws Bernhard Sagmeister Wer wir sind Profil der austria wirtschaftsservice GmbH (aws) Eigentümer 100 % Republik Österreich

Mehr

FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V.

FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V. FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V. HERAUSFORDERUNG ERSTEN RANGES: HERZKRANKHEITEN. Herzkrankheiten gehören zu den Geißeln unserer Zeit.

Mehr

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014 Datability Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG Hannover, 9. März 2014 Bürger fordern verantwortungsvollen Umgang mit Daten Inwieweit stimmen Sie den folgenden

Mehr

KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND. Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren

KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND. Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren IHR PARTNER Die PartnerFonds AG finanziert seit 2003 das Wachstum mittelständischer Unternehmen. Mit einem Gesamtvolumen

Mehr

Niederösterreich das Land um Wien

Niederösterreich das Land um Wien Niederösterreich das Land um Wien Größtes Bundesland Österreichs mit 1,6 Millionen Einwohner 400 km Grenze zu CZ und SK, unmittelbare Nähe zu HU Ca. 7.500 Neugründungen jährlich Jährliches Budget 7,72

Mehr

HHL Leipzig Graduate School of Management Energiecluster trifft Wissenschaft. Universität Leipzig, 4. Juli 2011

HHL Leipzig Graduate School of Management Energiecluster trifft Wissenschaft. Universität Leipzig, 4. Juli 2011 Energiecluster trifft Wissenschaft Universität Leipzig, 4. Juli 2011 2 HHL Leipzig Graduate School of Management Agenda 1. Kurzvorstellung der HHL 2. Vorstellung der Lehrstühle 3. Kooperationsmöglichkeiten

Mehr

Herzlich willkommen an der FH CAMPUS 02

Herzlich willkommen an der FH CAMPUS 02 Herzlich willkommen an der FH CAMPUS 02 Mag. Dr. Erich Brugger Geschäftsführer FH CAMPUS 02 Strategische Grundsätze Ausbildungszentrum für unternehmerisches Denken (Fachwissen, Management-Know-how und

Mehr

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Mag. Alexander Stockinger Förder-Service WKO Oberösterreich 04. Mai 2010 Schwierigkeiten bei der Unternehmensgründung Abwicklung rechtlicher oder administrativer

Mehr

Corporate Responsibility 2013

Corporate Responsibility 2013 www.pwc.de/verantwortung Corporate Responsibility 2013 Ziele und Kennzahlen Markt Einführung Im Rahmen unseres Stakeholderdialogs definieren wir in regelmäßigen Abständen Ziele, die wir im Sinne einer

Mehr

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Name: Dr. Helmut Schönenberger Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: UnternehmerTUM GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

www.adac.de/karriere www.ruetz.de / www.akka-d.de www.bmwbank.de/karriere Ihr Know-how ist gefragt: Die BMW Bank sucht spannende Persönlichkeiten wie Sie, die mit Erfahrung und Leidenschaft ein starkes

Mehr

EIF RSI. Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds

EIF RSI. Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds EIF RSI Förderungen für innovative Unternehmen Risk Sharing Instrument des Europäischen Investitionsfonds Mag. Susanne Götz- Hollweger, UniCredit Bank Austria AG, Export- und Investitionsfinanzierung Kooperation

Mehr

Leistung. Wir bringen. Profis mit Energie: Arbeiten bei der SAG. auf den Weg

Leistung. Wir bringen. Profis mit Energie: Arbeiten bei der SAG. auf den Weg Wir bringen Leistung auf den Weg Profis mit Energie: Arbeiten bei der SAG. Neue Energien bedeuten neue Herausforderungen: Strom wird an Orten erzeugt, an die wir vor kurzem noch nicht dachten, Gas überwindet

Mehr

Bayerisches Programm für technologieorientierte Unternehmensgründungen (BayTOU)

Bayerisches Programm für technologieorientierte Unternehmensgründungen (BayTOU) Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Programm für technologieorientierte Unternehmensgründungen (BayTOU) www.stmwivt.bayern.de Das Programm Mit

Mehr