Information zur Oberstufe. Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Information zur Oberstufe. Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg"

Transkript

1 Information zur Oberstufe Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg

2 Vorbemerkung 1.) Alle Informationen findet man im Internet unter: (> Informationen > Oberstufe).) Jede/r Schüler/in erhält eine ausführliche Informationsbroschüre Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg

3 Ablauf I) Konzept der Oberstufe 1. Fächerwahl und Belegung. Qualifikationssystem 3. Abiturprüfung II) Die Seminare 1. Organisation. W-Seminar 3. P-Seminar Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 3

4 1. Fächerwahl und Belegung Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 4

5 1. Fächerwahl und Belegung Übersicht Fach bzw. Fächergruppe / 1- (mind. 66 Wo.std.) Religion (K, Ev oder Eth) Deutsch Mathematik Geschichte + Sozialkunde Sport Pflicht: 30 Jahres- Wochenstunden Nw1 (Ph oder C oder B) 3 3 Wahlpflicht: fortgeführte Fs1 (E, F, L, Gr) / 6 / 8 Nw oder Fs (fort. o. spät) 3/4* Jahres- Geo oder WR Wochenstunden Kunst oder Musik W-Seminar / 0 Profil: P-Seminar / 0 11 / 10/ 8 weitere indiv. Profilbildung 5 / 4 / Jahres- Wochenstunden * Nw: 3; fortg. Fs: 4; spätb. Fs: 3 aber Belegungspflicht auch in 1 Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 5

6 1. Fächerwahl und Belegung Wahlmöglichkeiten (kleine Änderungen am Ende von 11- möglich) Innerhalb einer Fachgruppe: Naturwissenschaft1 (Nw1): B / C / Ph Jahre Fremdsprache1 (fortg.fs1): E / F / L / Gr Jahre Zwischen Fachgruppen/Fächern: Naturwissenschaft oder Fremdsprache Geographie oder Wirtschaft-Recht Kunst oder Musik Profil: W-Seminar P-Seminar Profilbildung 1 Jahr Jahre Jahre 1,5 Jahre 1,5 Jahre nach Wahl Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 6

7 1. Fächerwahl und Belegung Mögliche Wahlen: Fs Fach / Fächergruppe 11 1 Stundenzahl Fs1 (E, F, L, Gr) 4 4 Nw1 (Ph oder C oder B) 3 3 Wahlpflicht: Fs (E, F, L, Gr) 4 6 Geo oder WR Wochenstunden Kunst oder Musik W-Seminar ( / 0) Profil: P-Seminar ( / 0) 10 Wahl 4 Wochenstunden Wahl: Fs in 1 / Nw / Geo bzw. WR / Ku bzw. Mu Chor / Orchester / Ku-, Mu-, Sp-Additum / Theater und Film Angew. Informatik / Astro / Engl.-konv. / Lang. Skills + Conv. Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 7

8 1. Fächerwahl und Belegung Mögliche Wahlen: Nw Fach / Fächergruppe 11 1 Stundenzahl Fs1 (E, F, L, Gr) 4 4 Nw1 (Ph oder C oder B) 3 3 Wahlpflicht: Nw (Ph oder C oder B) 3 5 Geo oder WR Wochenstunden Kunst oder Musik W-Seminar ( / 0) Profil: P-Seminar ( / 0) 11 Wahl 5 Wochenstunden Wahl: Nw in 1 / Fs / Geo bzw. WR / Ku bzw. Mu Chor / Orchester / Ku-, Mu-, Sp-Additum / Theater und Film Angew. Informatik / Astro / Engl.-konv. / Lang. Skills + Conv. Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 8

9 1. Fächerwahl und Belegung Mögliche Wahlen: Spanisch (spät.) Fach / Fächergruppe 11 1 Stundenzahl Fs1 (E, F, L, Gr) 4 4 Nw1 (Ph oder C oder B) 3 3 Wahlpflicht: Fs (Spanisch spät) Geo oder WR Wochenstunden Kunst oder Musik W-Seminar ( / 0) Profil: P-Seminar ( / 0) 8 Wahl Wochenstunden Wahl: Nw / Geo bzw. WR / Ku bzw. Mu Chor / Orchester / Ku-, Mu-, Sp-Additum / Theater und Film Angew. Informatik / Astro / Engl.-konv. / Lang. Skills + Conv. Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 9

10 1. Fächerwahl und Belegung Wahlangebot:. Fremdsprache. Naturwissenschaft Geographie / Wirtschaft-Recht Kunst / Musik Chor / Orchester Addita in Kunst / Musik / Sport Theater und Film Angewandte Informatik Astrophysik Englische Konversation Language Skills + Conversation Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 10

11 1. Fächerwahl und Belegung Besonderheiten bei der Fächerwahl Additum (Vorbereitung auf Abiturprüfung in den Fächern:) Sport als mündliches oder schriftliches Musik als schriftliches Abiturfach Kunst als schriftliches Voraussetzung: mindestens Note 3 im Zwischenzeugnis 10. Klasse Spo: -stündiges Pflichtadditum (Sporttheorie) in 11 und 1 Ku: -stündiges Pflichtadditum (Bildnerische Praxis) Mu: 1-stündiges Pflichtadditum (Instrument/Gesang) in 11 und 1 1 Instrument (Nachweis angemessener Fertigkeiten ) Bei diesen Fächern wird mit der Kurswahl in der 10. Klasse ein Abiturfach festgelegt! Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 11

12 1. Fächerwahl und Belegung Besonderheiten bei Einführungsklassen Fächerwahl Bei Schülern mit Französisch (IIIa) Französisch oder Englisch muss belegt werden es können auch beide Sprachen belegt werden Sprachprofil und naturwissenschaftliches Profil möglich etwas größere Wahlfreiheit Bei spätbeginnender Fremdsprache (Spanisch): Belegungsverpflichtung dieser Fremdsprache auf Jahre Englisch muss belegt werden Sprachprofil, eingeschränkte Wahlfreiheit Fächer, die in der EK nicht unterrichtet werden (WR/Geo, Mu/Ku, B/C): Belegung in der Oberstufe möglich Belegung genau überlegen, bei Fachlehrern informieren Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 1

13 Zeitplan: 1. Fächerwahl und Belegung Okt. und Nov.: Vorinformation Eltern und Schüler Dezember: Bekanntgabe des Seminarangebots Januar: Wahl der Seminare Februar: Wahl der Fächer März: Klärung von Überschneidungen, Umwahl Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 13

14 . Qualifikationssystem Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 14

15 Leistungsnachweise. Qualifikationssystem Große Leistungsnachweise (Schulaufgaben): In jedem Fach pro Halbjahr eine Schulaufgabe (nicht in Seminaren) Kleine Leistungsnachweise (Kurzarbeiten, Stegreifaufgaben, mündliche Leistungen, Referate, praktische Leistungen, etc.): In jedem Fach pro Halbjahr mindestens, darunter mind. 1 mündlicher Bewertung: Note mit Tendenz Punkte Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 15

16 Halbjahresleistungen. Qualifikationssystem Ergebnisse werden am Ende eines jeden Halbjahres zu einer Note (Halbjahresleistung) zusammengefasst Es gibt keine Jahresleistungen mehr In der Qualifikationsphase sammelt man Notenpunkte, die in das Abiturzeugnis eingehen ( Einbringung) Bei 0 Punkten gilt Kurs für das gesamte Schuljahr als nicht belegt. Gewichtung: Schulaufgabe Halbjahresleistung 1 : 1 (maximal 15 Punkte) Durchschnitt der kleinen Leistungsnachweise Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 16

17 . Qualifikationssystem Einbringung von Leistungen (Wahl-) Pflichteinbringung Deutsch Mathematik FS1 Religion, Ethik Geschichte + Sozialkunde Geographie oder WR NW1 je 1 Streichresultat Kunst oder Musik NW oder FS 4. HJL für 4./5. Abifach HJ * 1 Profileinbringung W-Seminar 11-1 und 11- Seminararbeit entspricht P-Seminar entspricht Freie Einbringung aus Pflicht-, Wahlpflichtfächer Profilfächer Sp max.3 wenn nicht Abitur HJL im Abiturfach, die nicht bereits verpflichtend sind: Fs, Sport HJ 4* Summe 30 Summe 10 *nur eine Nw: 4. HJ Nw1 aus Profil *wenn nur eine Nw gewählt oder Fs bzw. Sport als Abiturfach gewählt, reduziert sich diese Zahl Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 17

18 3. Abiturprüfung Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 18

19 3. Abiturprüfung Übersicht 1. Deutsch. Mathematik 3. Fremdsprache 1 4. GPR-Fach (K, Ev, Eth, G+Sk, G, WR, Geo) 5. Fs, Nw, Ku, Mu, Sp oder Inf (nur NTG) schriftlich schriftlich Schülerwahl 1 schriftlich mündlich Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 19

20 3. Abiturprüfung Zulassungsvoraussetzungen Nach der Qualifikationsphase müssen folgende Bedingungen erfüllt sein: 1) In den 5 Abiturfächern durchschnittlich mindestens 5 Punkte darunter D, M, Fs: durchschnittlich mindestens 4 Punkte ) In allen Einbringungen insgesamt mindestens durchschnittlich 5 Punkte maximal in 8 von 40 Einbringungen weniger als 5 Punkte 3) In den Seminaren mindestens durchschnittlich 4 Punkte 4) 0 Punkte gelten als nicht belegt (gilt auch für Seminararbeit) Wird eine Voraussetzung nicht erfüllt oder tritt der Schüler während 1- zurück, so hat er die Abiturprüfung nicht bestanden! Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 0

21 3. Abiturprüfung Punktehürden in der Abiturprüfung Kein Fach mit 0 Punkten Insgesamt durchschnittlich mindestens 5 Punkte Mindestens 3 Fächer mit durchschnittlich mindestens 5 Punkten In den Fächern D, M, FS: Ein Fach mindestens 5 Punkte Ein zweites Fach mindestens 4 Punkte Maximal sind in der Abiturprüfung 300 Punkte erreichbar: 5 x 60 Punkte (4-fache Wertung) Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 1

22 II) Die Seminare 1. Übersicht. W-Seminar 3. P-Seminar Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg

23 1. Übersicht Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 3

24 1. Übersicht W-Seminar P-Seminar Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 4

25 Wahl der Seminare 1. Übersicht November: Festlegung des Seminarangebots Aushang des Vorwahlangebots Dezember Vorwahl der Schüler Entscheidung, welche S. eingerichtet werden (je ca. 8) Dezember / Januar: Aushang der eingerichteten Seminare Seminarwahl (je 1.,. und 3. Wunsch) Bei Überfüllung Losverfahren Klärung von Problemfällen Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 5

26 Fächeranbindung 1. Übersicht Beide Seminare sind thematisch Leitfächern zugeordnet. Leitfächer können alle Pflicht- und Wahlpflichtfächer sein. Aber: Der Schüler eines Seminars muss nicht den zugehörigen Fachkurs belegen! In den Seminaren gibt es keine Lehrplanvorgaben und keine (inhaltliche) Einbindung in das Abitur. Große Freiheit bei der Themenwahl! Seminare sind nicht Bestandteil der Abiturprüfung! Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 6

27 Stundenplan 1. Übersicht Die Seminare werden in 11-1, 11- und 1-1 im Umfang von jeweils Wochenstunden unterrichtet In 1- findet kein Seminar mehr statt Die Seminare belegen möglichst Randstunden, damit der nachfolgende Unterricht durch Exkursionen etc. nicht beeinträchtigt wird Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 7

28 . W-Seminar a. Aktuelles Angebot b. Ablauf c. Gesamtbewertung Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 8

29 . W-Seminar Angebot zur Vorwahl: 1. Biologie: Seuchen. Deutsch: Poetry Slam 3. Englisch: Readers as Writers: Analysis and Creation of Short Stories 4. Französisch: C LI C: Chanson, Litérature, Cinéma 5. Geschichte: Seuchen 6. Griechisch: Was bedeutet das alles? - Einblick in die griechische Philosophie 7. Latein: Make love, not war! - Die römische Liebeselegie 8. Physik: Das moderne Eigenheim effizient und komfortabel 9. Sport: "Sport ist Mord" - Der Einfluss des Sports auf unsere Gesundheit 10. Wirtschaft-Recht: Die Kommerzialisierung des Sports - eine Bestandsaufnahme in volkswirtschaftlicher, betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Hinsicht Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 9

30 Ablauf. W-Seminar 11-1: Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten, Themenfindung, erste Recherchen, individuelle Themenwahl am Ende 11-: Eigentätigkeit der Schüler, Vorlage von Zwischenergebnissen und Besprechung in der Gruppe; Beratung durch die Lehrkraft 1-1: Anfang November: Abgabe der Seminararbeiten November Januar: Präsentationen mit Prüfungsgespräch Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 30

31 . W-Seminar Gesamtbewertung Halbjahresleistung 11-1 Halbjahresleistung 11- max. 15 Punkte max. 15 Punkte betreute Seminararbeit Abschlusspräsentation x 3 + : x 1 max. 30 Punkte max. 60 Punkte Die Seminare werden in die Gesamtqualifikation eingebracht, sind aber kein Bestandteil der abschließenden Abiturprüfung. Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 31

32 3. P-Seminar a. Aktuelles Angebot b. Ablauf c. Leistungsbewertung d. Zertifikat Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 3

33 Angebot zur Vorwahl: 3. P-Seminar 1. Deutsch 1: Die Welt des Theaters entdecken. Deutsch : "Ich bin dann mal weg..." - Tagebücher zwischen Fiktion und Wirklichkeit 3. Englisch: New York City - an exhibition 4. Französisch: A la découverte du monde francophone - eine Reise durch die französischsprachige Welt 5. Geographie 1: Ausstellung und Informationsabend zum Thema Menschenrechte und Menschenrechtsverletzungen 6. Geographie : Planung, Durchführung und Auswertung einer interkulturellen Stadtralley durch Aschaffenburg mit Schülern und Schülerinnen der Klasse 5 7. Informatik: Client seitige Webtechnologie im elearning-context 8. Kunst: Produktdesign (das Kunstseminar arbeitet eng mit dem Wirtschaftsseminar zusammen) 9. Wirtschaft-Recht: Die Gründung und erfolgreiche Abwicklung eines Schülerunternehmens (das Wirtschaftsseminar arbeitet eng mit dem Kunstseminar zusammen) 10. Religion (ev.): 95 Sätze verändern die Welt - Das Reformationsjubiläum Sozialkunde: Erarbeitung einer Ausstellung mit Vortrag zum Thema "TERRORISMUS" 1. Sport: Integratives Kletterprojekt mit geistig behinderten Schülern der Comenius-Schule Aschaffenburg Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 33

34 Ablauf 3. P-Seminar Orientierung über - Studiengänge und Berufsfelder - eigene Stärken und Schwächen Projektarbeit mit Bezug zur wissenschaftlichen und/oder beruflichen Praxis allgemeine spezielle Berufswahl- und Berufsweltkompetenz Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 34

35 3. P-Seminar Leistungsbewertung 30 Punkte (Gesamtbewertung, keine Halbjahresleistungen) Leistungen aus dem Bereich Fach-, Sach-, Methoden und Kommunikationskompetenz Zertifikat (nicht Bestandteil des Abiturzeugnisses) Würdigung von Sozialund Selbstkompetenzen Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 35

36 3. P-Seminar Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 36

37 Letzte Hinweise Zum Nachlesen: Hilfe bei der Fächerwahl: Fächerplaner im Internet unter Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 37

38 noch Fragen? Stand: November 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg 38

Auswirkungen einer Spätbeginnenden Fremdsprache auf die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums

Auswirkungen einer Spätbeginnenden Fremdsprache auf die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Auswirkungen einer Spätbeginnenden Fremdsprache auf die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Chiemgau-Gymnasium Traunstein 10.03.2010, OStR Thumser Gliederung 2. Stundentafel 3. Abiturprüfung 1. Ziel:

Mehr

www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de

www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de Pflichtfächer Wochenstunden in Jgst. 11 12 Deutsch 4 4 Mathematik 4 4 Religion bzw. Ethik 2 2 Geschichte und Sozialkunde 2 + 1 2 + 1 Sport 2 2 zusammen 15 15 Option für Sozialwiss. Zweig: G(2) und Sk(2)

Mehr

20.11.2015. www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de. www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de

20.11.2015. www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de. www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de 20.11.2015 1 Pflichtfächer Wochenstunden in Jgst. 11 12 Deutsch 4 4 Mathematik 4 4 Religion bzw. Ethik 2 2 Geschichte und Sozialkunde 2 + 1 2 + 1 Sport 2 2 zusammen 15 15 Option für Sozialwiss. Zweig:

Mehr

2. Fächerwahl und Stundentafel

2. Fächerwahl und Stundentafel Inhalt 1. Was ist neu?. Fächerwahl und Stundentafel 3. Abitur 4. Seminare 5. Qualifikationssystem 6. Informationsquellen Schüler- und Elterninformation 1 Kurse statt Klassen Punkte statt Noten 15 14 13

Mehr

Die Oberstufe des Gymnasiums in Bayern

Die Oberstufe des Gymnasiums in Bayern Die Oberstufe des Gymnasiums in Bayern Informationsveranstaltung am Ignaz-Kögler-Gymnasium Referent: Konrad Schiebel Oberstufenkoordinator für den Jahrgang 01/01 1. Ziele der gymnasialen Oberstufe 1. Ziele

Mehr

Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums

Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Weiterer Informationmöglichkeiten Information durch Broschüre des Kultusministeriums www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de www.isb-oberstufegym.de Oberstufenkoordinatoren

Mehr

Grüß Gott zur Informationsveranstaltung am HANS-LEINBERGER-GYMNASIUM. Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums

Grüß Gott zur Informationsveranstaltung am HANS-LEINBERGER-GYMNASIUM. Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Grüß Gott zur Informationsveranstaltung am HANS-LEINBERGER-GYMNASIUM Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums 1 Gliederung Ziele und Einteilung Neues Stundentafel Seminare Abitur Qualifikationssystem

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (Spanisch (spät) als Ersatz für Latein bzw. Französisch) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Typen

Mehr

Information für Eltern (Q12) 16. März 2015

Information für Eltern (Q12) 16. März 2015 StDin Andrea Hielscher OStRin Sabine Rumpler Information für Eltern (Q12) 16. März 2015 Leistungen in den Jgst. 11 und 12: max. 600 Punkte = 40 x (max. 15 Punkte) (Wahl-)Pflicht-Einbringung HJ D 4 M 4

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe Die gymnasiale Oberstufe Informationen für die Jahrgangsstufe 10 Dante-Gymnasium München Kurssystem, kein Klassenverband Einführungsphase und Qualifikationsphase Pflichtfächer, Wahlpflichtfächer, Profilbildung

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 Informationsabend zur spät beginnenden Fremdsprache am HLG 26. März 2014 Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 am HLG: Spanisch Voraussetzungen Umsetzung am HLG

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe am FKG

Die gymnasiale Oberstufe am FKG Die gymnasiale Oberstufe am FKG Information der 10. Klassen im Februar 2013 Neuerungen ggü. 10. Klasse kein Klassenverband mehr kein Klassenleiter mehr stattdessen Kurse stattdessen ein Oberstufenkoordinator

Mehr

Information zur Oberstufe. Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg

Information zur Oberstufe. Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg Information zur Oberstufe Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg Stand: Oktober 015 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg Vorbemerkung 1.) Alle Informationen findet man im Internet unter: www.gymnasiale-oberstufe.bayern.de

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein/Französisch durch Spanisch (spät))

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein/Französisch durch Spanisch (spät)) Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein/Französisch durch Spanisch (spät)) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

Mehr

Allgemeine Oberstufen-Information für die 10. Klassen Stundentafel für Q11 und Q12

Allgemeine Oberstufen-Information für die 10. Klassen Stundentafel für Q11 und Q12 Stundentafel für Q11 und Q12 Abschnitt 2 Fach bzw. Fächergruppe 11 12-1/12-2 (Mind. 66 Wo.std.) Religion (K, EV oder ETH) 2 2 Deutsch 4 4 Mathematik 4 4 Geschichte + Sozialkunde 2+1 2+1 Pflicht: 30 Wochenstunden

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe 21. Oktober 2008 Christoph Gnandt

Informationen zur gymnasialen Oberstufe 21. Oktober 2008 Christoph Gnandt Informationen zur gymnasialen Oberstufe 1. Oktober 008 Christoph Gnandt Kontakt & Information Weitere Informationen und Verweise zu den Seiten des ISB und des Kultusministeriums: http://www.dalberg-gymnasium.de

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (am Beispiel Spanisch (spät) als Ersatz für Latein) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Typen

Mehr

GYMNASIUM OTTOBRUNN Oberstufe 2015/17 Information für die 10. Klassen Schuljahr 2014/15

GYMNASIUM OTTOBRUNN Oberstufe 2015/17 Information für die 10. Klassen Schuljahr 2014/15 GYMNASIUM OTTOBRUNN Oberstufe 2015/17 Information für die 10. Klassen Schuljahr 2014/15 November 09 14 Ulrike Nesbeda 1 2 Wandel der Schule als Teil der Gesellschaft im Informationszeitalter November 09

Mehr

Herzlich willkommen zur. Informationsveranstaltung über die. Qualifikationsphase 2015-2017

Herzlich willkommen zur. Informationsveranstaltung über die. Qualifikationsphase 2015-2017 Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung über die Qualifikationsphase 2015-2017 Ablauf Aufbau und Organisation der Qualifizierungsphase Neues in der Q-Phase Fünf-Fächer-Abitur Fächerwahl und Belegung

Mehr

Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums. Gymnasium Casimirianum Coburg

Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums. Gymnasium Casimirianum Coburg Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Gliederung Stundentafel Abiturprüfung Qualifikationssystem W-Seminar P-Seminar Stundentafel Stundentafel der Jgst. 11 und 12 Fach bzw. Fächergruppe 11 12-1/12-2

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (am Beispiel Spanisch (spät) als Ersatz für Latein) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Typen

Mehr

Abiturjahrgang 2015/17. Informationen zur Gymnasialen Oberstufe

Abiturjahrgang 2015/17. Informationen zur Gymnasialen Oberstufe Abiturjahrgang 2015/17 Informationen zur Gymnasialen Oberstufe 1 Konzeption der Oberstufe 2 Ziele und Schwerpunkte Erlangung der allgemeinen Hochschulreife Vermittlung von Fachwissen, aber auch allgemeinen

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein durch Italienisch (spät))

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein durch Italienisch (spät)) Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein durch Italienisch (spät)) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Inhalte

Mehr

Die Oberstufe des Gymnasiums Ein Überblick. www.hhg-muenchen.de

Die Oberstufe des Gymnasiums Ein Überblick. www.hhg-muenchen.de Die Oberstufe des Gymnasiums Ein Überblick Gliederung 1. Die neue gymnasiale Oberstufe 2. Stundentafel 3. Abiturprüfung 4. Individuelle Schwerpunkte 5. Das Zusatzangebot am HHG 6. Die Seminare 7. Informationsquellen

Mehr

Spanisch als spät beginnende neu einsetzende Fremdsprache. Eltern-Info am 3.3.15. Herzlich willkommen!

Spanisch als spät beginnende neu einsetzende Fremdsprache. Eltern-Info am 3.3.15. Herzlich willkommen! Spanisch als spät beginnende neu einsetzende Fremdsprache Eltern-Info am 3.3.15 Herzlich willkommen! Genehmigte Ausbildungsrichtungen Jgst. 5: Erste Fremdsprache: Englisch Wahl der zweiten Fremdsprache

Mehr

Oberstufe im G8. am Theresia-Gerhardinger-Gymnasium am Anger

Oberstufe im G8. am Theresia-Gerhardinger-Gymnasium am Anger Oberstufe im G8 am Theresia-Gerhardinger-Gymnasium am Anger Die Oberstufenkoordinatoren Fried-Thorsten Jantzen Geo, G, M, Inf, Sk Systembetreuer, Oberstufenkoordinator Schwester Karolin Kuhn K, E Oberstufenkoordinatorin

Mehr

www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de

www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Werner-Heisenberg-Gymnasium Garching 25.11.2014 1. Die Seminare Das Wissenschaftspropädeutische Seminar (W-Seminar) Ablauf des W-Seminars und Bewertung 10-1: Wahl

Mehr

Grundlagen. Qualifikationsphase. (Jahrgangsstufe 11 und 12) 4 Ausbildungsabschnitte: 11/1, 11/2, 12/1, 12/2

Grundlagen. Qualifikationsphase. (Jahrgangsstufe 11 und 12) 4 Ausbildungsabschnitte: 11/1, 11/2, 12/1, 12/2 Empfehlung http://www.gymnasium.bayern.de http://www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de Suchmaschine: Neue Oberstufe Bayern Beispiele für Abituraufgaben unter www.isb.bayern.de Einführungsphase (Jahrgangsstufe

Mehr

Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums. Maria-Theresia-Gymnasium

Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums. Maria-Theresia-Gymnasium Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Gliederung Neues Stundentafel Seminare Abitur Qualifikationssystem Wahlverfahren am MT 2 Gliederung Gliederung Neues Stundentafel Seminare Abitur Qualifikationssystem

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe im Schuljahr 2015 / 2016

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe im Schuljahr 2015 / 2016 1 Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe im Schuljahr 2015 / 2016 Übersicht 2 Anforderungen gymnasiale Oberstufe Besonderheiten in der Qualifikationsphase Fächerwahl

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jgst. 10. (Spanisch)

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jgst. 10. (Spanisch) Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jgst. 10 (Spanisch) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der neuen Oberstufe Belegungsverpflichtung für Spanisch Jahrgangsstufe

Mehr

Die Oberstufe am Gymnasium in Bayern. Oberstufe im G8

Die Oberstufe am Gymnasium in Bayern. Oberstufe im G8 Oberstufe im G8 1. Ziele und Struktur der Oberstufe 2. Veränderungen in der Qualifikationsphase 3. Fächerwahl und Belegung 4. Bewertung der Leistungen 5. Gesamtqualifikation 6. W- und P-Seminar Die Ziele

Mehr

Info-Veranstaltung: Gymnasiale Oberstufe am RMG

Info-Veranstaltung: Gymnasiale Oberstufe am RMG Info-Veranstaltung: Gymnasiale Oberstufe am RMG 1 Struktur der Oberstufe E10 Einführungsphase Q11 Qualifikationsphase (11/1 u. 11/2) Q12 Qualifikationsphase (12/1 u. 12/2) Abitur = Allgemeine Hochschulreife

Mehr

Abiturprüfung: Fünf-Fächer-Abitur

Abiturprüfung: Fünf-Fächer-Abitur Abiturprüfung: Fünf-Fächer-Abitur Deutsch Mathematik schriftlich schriftlich Fortgeführte Fremdsprache Gesellschaftswissenschaft Naturwissenschaft oder Informatik oder weitere Fremdsprache oder Kunst/Musik/Sport

Mehr

Information zur Oberstufe

Information zur Oberstufe Information zur Oberstufe Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg Stand: Oktober 009 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg Vorbemerkung 1.) Alle Informationen findet man im Internet unter: www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de

Mehr

Informationen zu Abiturfächern, Einbringungen und Punktehürden in der Abiturprüfung

Informationen zu Abiturfächern, Einbringungen und Punktehürden in der Abiturprüfung Qualifikationsphase 2013/2015 Oberstufenkoordinator: Dr. R. Schramm Informationen zu Abiturfächern, Einbringungen und Punktehürden in der Abiturprüfung 1. Abiturprüfungsfächer 79 und 47 III GSO, Anlage

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spätbeginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10

Wahl einer neu einsetzenden spätbeginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 Spätbeginnende Fremdsprache Wahl einer neu einsetzenden spätbeginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 am Beispiel Italienisch oder Spanisch (spät) als Ersatz für Latein oder Französisch Informationsabend

Mehr

Oberstufeninformation

Oberstufeninformation Oberstufeninformation für die 10. Klassen Abiturjahrgang 2012 Ich bitte alle anwesenden Schüler der 10. Klassen in der bereitgestellten Teilnehmerliste zu unterschreiben! Gliederung 1. Einleitung : Was

Mehr

Die Oberstufe am Gymnasium.! 10. Jahrgangsstufe: Einführungsphase in die Oberstufe 11./ 12. Jahrgangsstufe: Qualifikationsphase

Die Oberstufe am Gymnasium.! 10. Jahrgangsstufe: Einführungsphase in die Oberstufe 11./ 12. Jahrgangsstufe: Qualifikationsphase Die Oberstufe am Gymnasium! 10. Jahrgangsstufe: Einführungsphase in die Oberstufe 11./ 12. Jahrgangsstufe: Qualifikationsphase nach 12/2: Abitur Gliederung I. Fächerwahl II. Leistungsbewertung I. Fächerwahl

Mehr

Information für Eltern (Q11) 16. März 2015

Information für Eltern (Q11) 16. März 2015 StDin Andrea Hielscher OStRin Sabine Rumpler Information für Eltern (Q11) 16. März 2015 Struktur: 3 Bereiche PFLICHT WAHLPFLICHT PROFIL 15 WS 12/13 WS 5/6 WS ca. 33 Wochenstunden (33 x 4 insgesamt 132

Mehr

Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums. Maria-Theresia-Gymnasium

Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums. Maria-Theresia-Gymnasium Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Gliederung Reformgründe Neues Stundentafel Seminare Abitur Qualifikationssystem Wahlverfahren am MT 2 Gliederung Gliederung Reformgründe Neues Stundentafel

Mehr

Abiturjahrgang 2015. Informationsabend für Eltern und Schüler der 10. Klassen

Abiturjahrgang 2015. Informationsabend für Eltern und Schüler der 10. Klassen Abiturjahrgang 2015 Informationsabend für Eltern und Schüler der 10. Klassen 2015 Belegungsverpflichtung 11/1 11/2 12/1 12/2 Pflichtbereich Mathematik 4 4 4 4 16 Deutsch 4 4 4 4 16 Religion/Ethik 2 2 2

Mehr

Der Weg zum Abitur Frank Pfeffer, pfeffer.frank@gmx.de 19.10.2015

Der Weg zum Abitur Frank Pfeffer, pfeffer.frank@gmx.de 19.10.2015 Der Weg zum Abitur Der Weg zum Abitur Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe am 13.45 bis 15.15 Uhr Forum Informationsquellen www.gymnasialeoberstufe.bayern.de Informationsbroschüre www.ernestinum-coburg.de

Mehr

Die Einführungsklasse am Ludwigsgymnasium. über die Einführungsklasse und die Oberstufe des Gymnasiums zur Allgemeinen Hochschulreife

Die Einführungsklasse am Ludwigsgymnasium. über die Einführungsklasse und die Oberstufe des Gymnasiums zur Allgemeinen Hochschulreife Die Einführungsklasse am Ludwigsgymnasium über die Einführungsklasse und die Oberstufe des Gymnasiums zur Allgemeinen Hochschulreife Ziel: Allgemeine Hochschulreife am Gymnasium ( Abitur) Erwerb der allgemeinen

Mehr

Abiturprüfung: Fünf-Fächer-Abitur

Abiturprüfung: Fünf-Fächer-Abitur Abiturprüfung: Fünf-Fächer-Abitur Deutsch Mathematik schriftlich schriftlich Fortgeführte Fremdsprache Gesellschaftswissenschaft Naturwissenschaft oder Informatik oder weitere Fremdsprache oder Kunst/Musik/Sport

Mehr

Informationsabend zur Qualifikationsphase für die 10. Klassen 2016/2017

Informationsabend zur Qualifikationsphase für die 10. Klassen 2016/2017 Informationsabend zur Qualifikationsphase für die 10. Klassen 2016/2017 Geplanter Verlauf: 1. Allgemeines zur Oberstufe und Qualifikationsphase 2. Belegung von Fächern in der Qualifikationsphase 3. Benotung,

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe am FKG

Die gymnasiale Oberstufe am FKG Die gymnasiale Oberstufe am FKG Elternabend der 10. Klassen im Februar 015 Gliederung 1. Neuerungen. Fächerwahl und Belegung 3. Leistungsnachweise. Abiturprüfung 5. Qualifikationssystem 6. Die Seminare

Mehr

Die G 8 - Oberstufe. Valentin-Heider- Gymnasium. Schuljahr 2016/17

Die G 8 - Oberstufe. Valentin-Heider- Gymnasium. Schuljahr 2016/17 Die G 8 - Oberstufe Valentin-Heider- Gymnasium Schuljahr 2016/17 Einführung in......das Wichtigste, das man zur Kurs- und Abiturfachwahl wissen muss... Gliederung 1. Stundentafel 2. Seminare 3. Abiturfächer

Mehr

Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Emmy-Noether-Gymnasium November 2015 1. Die Stunden- tafel Stundentafel der Jgst. 11 und 12 Fach bzw. Fächergruppe 11-1 11-2 12-1 12-2 Mindestens 132 in 4 Halbjahren

Mehr

Die Oberstufe am Marie-Therese-Gymnasium Erlangen

Die Oberstufe am Marie-Therese-Gymnasium Erlangen Die Oberstufe am Marie-Therese-Gymnasium Erlangen Die Oberstufe besteht aus: Der Einführungsphase in der 10. Jahrgangsstufe mittlerer Schulabschluss Der Qualifikationsphase in der 11. und 12. Jahrgangsstufe

Mehr

Deutschhaus-Gymnasium Würzburg Informationsabend Gymnasiale Oberstufe 2.12.2014. noch 22 Tage bis Weihnachten und 124 Schultage bis zur Q11

Deutschhaus-Gymnasium Würzburg Informationsabend Gymnasiale Oberstufe 2.12.2014. noch 22 Tage bis Weihnachten und 124 Schultage bis zur Q11 noch 22 Tage bis Weihnachten und 124 Schultage bis zur Q11 Wichtige Informationsquelle! Bitte unbedingt bis zum Abitur aufbewahren! http://www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de Google: Oberstufe Bayern Ziele

Mehr

Informationen zur Oberstufe

Informationen zur Oberstufe Informationen zur Oberstufe Informationsveranstaltung zur Oberstufe für die 10. Klassen des Dr.-Johanna-Decker-Gymnasiums am 23.10.2014 StD i.k. Wolfgang Lösch, Oberstufenkoordinator Den Vortrag können

Mehr

Information zur Oberstufe

Information zur Oberstufe Information zur Oberstufe Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg Stand: Oktober 2008 Kronberg-Gymnasium Aschaffenburg Vorbemerkung 1.) Alle Informationen finden Sie im Internet unter: www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de

Mehr

Inhalte Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jgst. 10 Auswirkungen auf die Kurswahl in der Oberstufe Hinweise zum Auslandsaufenthalt ab Jgst. 10 Nachteilsausgleich (z.b. für Legastheniker)

Mehr

INFORMATIONSABEND zur OBERSTUFE 18.01.2011

INFORMATIONSABEND zur OBERSTUFE 18.01.2011 Von-Müller-Gymnasium Regensburg Ganztags-Gymnasium Sprachliches, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches, Musisches Gymnasium INFORMATIONSABEND zur OBERSTUFE 18.01.2011 StD Andreas Langer Oberstufenkoordinatoren:

Mehr

Inhalte

Inhalte Folie 1 Folie 2 Inhalte Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jgst. 10 Auswirkungen auf die Kurswahl in der Oberstufe Hinweise zum Auslandsaufenthalt ab Jgst. 10 Nachteilsausgleich

Mehr

Informationen zur Oberstufe

Informationen zur Oberstufe Oberstufenkoordinatoren: Lorenz Bundscherer / Andreas Langer 1 Themenbereiche: Aufbau der gymnasialen Oberstufe Besonderheiten der 11. und 12. Jahrgangsstufe Belegung von Fächern Seminare Abiturprüfung

Mehr

Spanisch spätbeginnend

Spanisch spätbeginnend Spanisch spätbeginnend Manuela Behrens-Fuchs Jack-Steinberger-Gymnasium Bad Kissingen 1 2 2 Spanisch spätbeginnend 1. Weltsprache Spanisch 2.Spanisch spätbeginnend allgemein 3.Spanisch in der Qualifikationsstufe

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10. Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (am Beispiel Spanisch (spät) als Ersatz für Latein) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Typen

Mehr

Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums

Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Elterninformation 10. Jahrgangsstufe 27. Oktober 2016 Oberstufenkoordination Wir bestellen das Feld Ihre Kinder säen Sie ernten Abbildung: STREIFINGER 2014 Oberstufenkoordination

Mehr

Informationsveranstaltung zur Oberstufe G8. StD Markus Fiederer Oberstufenkoordinator

Informationsveranstaltung zur Oberstufe G8. StD Markus Fiederer Oberstufenkoordinator Informationsveranstaltung zur Oberstufe G8 StD Markus Fiederer Oberstufenkoordinator 1 Ablauf 1. Ziel. Seminare 3. Stundentafel und Qualifikation 4. Abitur 5. Einbringung und Hürden 6. Belegung und Wahl

Mehr

Oberstufen- Information K II K III

Oberstufen- Information K II K III Oberstufen- Information K II K III 2014/2016 Liebe Schülerinnen und Schüler, diese Broschüre informiert Sie umfassend über die Oberstufe (KII und KIII). Sie können in Ruhe nachlesen, was Ihnen in den Informationsveranstaltungen

Mehr

Die Oberstufe im G8 Informationsveranstaltung am 17.11.2008 23.11.08 1

Die Oberstufe im G8 Informationsveranstaltung am 17.11.2008 23.11.08 1 Die Oberstufe im G8 Informationsveranstaltung am 17.11.008 3.11.08 1 Fächerwahl und Belegung 3.11.08 Fächerwahl und Belegung Einführungsphase und Qualifikationsphase der Oberstufe Ende der Jahrgangsstufe

Mehr

Oberstufeninformation Schuljahr 2015/16, Q12

Oberstufeninformation Schuljahr 2015/16, Q12 Oberstufeninformation Schuljahr 2015/16, Q12 21.09.2015, 08:15 9:30 Uhr 1. Einführung 2. Leistungsnachweise und Gesamtqualifikation 3. Organisatorische Hinweise 4. Verschiedenes 5. Stundenpläne Gymnasium

Mehr

Oberstufeninformationen Für die 10. Klassen

Oberstufeninformationen Für die 10. Klassen Oberstufeninformationen Für die 10. Klassen Die Oberstufe des G8 Stundentafel Leistungsnachweise Abiturprüfung Kurswahl W-Seminar P-Seminar Stundentafel nach Fächergruppen Fach bzw. Fächergruppe 11 12-1/12-2

Mehr

Fremdsprachen in der Oberstufe

Fremdsprachen in der Oberstufe Oberstufenkoordination Fremdsprachen in der Oberstufe - Englisch als fortgeführte Fremdsprache -Latein/ Französisch als fortgeführte Fremdsprachen -Spanisch/ Chinesischals neu einsetzende spät beginnende

Mehr

Der Weg zum Abitur 2015

Der Weg zum Abitur 2015 Der Weg zum Abitur 2015 Informationen zur Kursstufe (NGVO von 23.7.2001 + fortlaufende Neuerungen) Grimmelshausen-Gymnasium Offenburg Aufbau 1. Die Kursstufe Aufbau und Organisation 2. Belegungspflicht

Mehr

DIE GYMNASIALE OBERSTUFE IN BAYERN. Informationsabend. für Eltern der 10. Klassen HERZLICH WILLKOMMEN!

DIE GYMNASIALE OBERSTUFE IN BAYERN. Informationsabend. für Eltern der 10. Klassen HERZLICH WILLKOMMEN! Informationsabend für Eltern der 10. Klassen HERZLICH WILLKOMMEN! Allgemeines zur gymnasialen Oberstufe Fächerwahl und Belegung Qualifikationssystem Abiturprüfung Wichtige Termine Allgemeines zur gymnasialen

Mehr

Die Oberstufe des Gymnasiums in Bayern

Die Oberstufe des Gymnasiums in Bayern Die Oberstufe des Gymnasiums in Bayern Informationsveranstaltung am Ignaz-Kögler-Gymnasium Referent: Axel Flörke Oberstufenkoordinator für den Jahrgang 017/019 1. Ziele der gymnasialen Oberstufe 1. Ziele

Mehr

Information zur gymnasialen Oberstufe in Bayern -Q11 und Q12-

Information zur gymnasialen Oberstufe in Bayern -Q11 und Q12- Information zur gymnasialen Oberstufe in Bayern -Q11 und Q12- Elterninformationsabend 10. Jahrgangsstufe 14. Oktober 2015 Andreas Heuberger, Oberstufenkoordinator Die Oberstufe Q11/Q12 am LUG 1. Semester,

Mehr

Information zur gymnasialen Oberstufe in Bayern -Q11 und Q12-

Information zur gymnasialen Oberstufe in Bayern -Q11 und Q12- Information zur gymnasialen Oberstufe in Bayern -Q11 und Q12- Elterninformationsabend 11. Jahrgangsstufe 13. Oktober 2016 Andreas Heuberger, Oberstufenkoordinator 1. Noten und Punkte Note 1 + 15 14-13

Mehr

Die neue Oberstufe des bayerischen Gymnasiums am Carl-Orff-Gymnasium Unterschleißheim Informationsveranstaltung für Eltern, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 Wodurch zeichnet sich das neue

Mehr

Informationen zur Profiloberstufe

Informationen zur Profiloberstufe Informationen zur Profiloberstufe Inhalt Allgemeine Bemerkungen Organisation Die fünf Profile der Herderschule Bewerbung auf ein Profil Leistungsbewertung Fachhochschulreife Ermittlung der Qualifikation

Mehr

Abitur 2015 am Gymnasium Ottobrunn: Information des Jahrgangs 2013/15

Abitur 2015 am Gymnasium Ottobrunn: Information des Jahrgangs 2013/15 Abitur 2015 am Gymnasium Ottobrunn: Information des Jahrgangs 2013/15 Kollegstufeninformation 04/06 Gymnasium Ottobrunn, WEC / NES, 24.04.15 Tagesordnung - Abiturientenversammlung am 24.04.15 Überblick

Mehr

Abiturfächer und Einbringungsverpflichtungen

Abiturfächer und Einbringungsverpflichtungen Abiturfächer und Einbringungsverpflichtungen in Abhängigkeit von der Fächerwahl 05.02.2015 CPG U.Carstens 2015 Fächerwahl Naturwissenschaftler/-innen Zwei Naturwissenschaften (B, Ph, C) in Q11 als Wahlpflichtfächer

Mehr

Wichtige Informationsquelle! Bitte unbedingt bis zum Abitur aufbewahren! Google: Oberstufe Bayern

Wichtige Informationsquelle! Bitte unbedingt bis zum Abitur aufbewahren!  Google: Oberstufe Bayern Wichtige Informationsquelle! Bitte unbedingt bis zum Abitur aufbewahren! http://www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de Google: Oberstufe Bayern Grundlagen Einführungsphase (Jahrgangsstufe 10) Doppelfunktion

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe am allgemein bildenden Gymnasium in Baden-Württemberg Abitur 2017

Die gymnasiale Oberstufe am allgemein bildenden Gymnasium in Baden-Württemberg Abitur 2017 1 Die gymnasiale Oberstufe am allgemein bildenden Gymnasium in Baden-Württemberg Abitur 2017 1 Allgemeines 2 Fächer und Kurse 3 Leistungsmessung und Notengebung 4 Abiturprüfung 5 Gesamtqualifikation 6

Mehr

www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de

www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de Oberstufenkoordinatoren StD Michael Berberich OStR Heiko Pauthner Tel.: 06023 32004-33 E-Mail: berberich@spessart-gymnasium.de pauthner@spessart-gymnasium.de ZIEL ZIEL ZIEL ZIEL ZIEL ZIEL ZIEL ZIEL Gliederung

Mehr

Die Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Donau-Gymnasium Kelheim Informationsveranstaltung für die 10. Jahrgangsstufe Informationsgrundlagen: Broschüre: Die Oberstufe des Gymnasiums in Bayern www.oberstufenseminare.bayern.de

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe in Baden-Württemberg Abitur 2017

Die gymnasiale Oberstufe in Baden-Württemberg Abitur 2017 Die gymnasiale Oberstufe in Baden-Württemberg Abitur 2017 Übersicht Grundlagen Kurswahl & Stundenzahl Abrechnung Sonstiges Grundlagen Bausteine des Abiturs Block 1 Block 2 Kursstufe 1 1. Halbjahr Kursstufe

Mehr

Abiturzulassung Zulassung zum Abitur

Abiturzulassung Zulassung zum Abitur Abiturzulassung Zulassung zum Abitur Seite 1 aktualisiert: 2.11.2015 Ursula Carstens CPG, Gilching Abiturzulassung Die entscheidende Prüfung der Abiturzulassung erfolgt am Ende der Q12/2. Wie sind die

Mehr

Information für die Eltern der 10. Jahrgangsstufe

Information für die Eltern der 10. Jahrgangsstufe StDin Andrea Hielscher OStRin Sabine Rumpler Jg. 2015/17 Information für die Eltern der 10. Jahrgangsstufe Programm Jgst. 10: Die Einführungsphase der neuen Oberstufe Jgst. 11/12: Was ist neu Struktur

Mehr

Gymnasium Geretsried. Willkommen. zum Info-Abend zur Oberstufe des bayerischen Gymnasiums

Gymnasium Geretsried. Willkommen. zum Info-Abend zur Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Gymnasium Geretsried Willkommen zum Info-Abend zur Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Die Oberstufe Ziele und Kennzeichen Kernfächer: Mathe, Deutsch, Fremdsprache Allgemein- und Persönlichkeits- bildung

Mehr

DIE GYMNASIALE OBERSTUFE IN BAYERN. Informationsveranstaltung. für die Schüler der 10. Klassen HERZLICH WILLKOMMEN!

DIE GYMNASIALE OBERSTUFE IN BAYERN. Informationsveranstaltung. für die Schüler der 10. Klassen HERZLICH WILLKOMMEN! Informationsveranstaltung für die Schüler der 10. Klassen HERZLICH WILLKOMMEN! Allgemeines zur gymnasialen Oberstufe Qualifikationssystem Abiturprüfung Wichtige Termine Allgemeines zur gymnasialen Oberstufe

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe am Gymnasium Bammental Ziel: Abitur 2016

Die gymnasiale Oberstufe am Gymnasium Bammental Ziel: Abitur 2016 Die gymnasiale Oberstufe am Gymnasium Bammental Ziel: Abitur 2016 Die hier aufgeführten Angaben sind ohne Gewähr, rechtlich verbindlich ist die Abiturverordnung (NGVO). Die gymnasiale Oberstufe am allgemein

Mehr

Qualifikationsphase der Oberstufe

Qualifikationsphase der Oberstufe Stetten-Gymnasium Klassenelternversammlung am 24.11.2015 zum Thema Qualifikationsphase der Oberstufe Programm für den heutigen Abend Neuerungen Fächerwahl Seminare Wahlverfahren Abiturprüfung Gesamtqualifikation

Mehr

Einführung zum Erreichen des gemeinsamen Ziels. Abitur

Einführung zum Erreichen des gemeinsamen Ziels. Abitur Einführung zum Erreichen des gemeinsamen Ziels Abitur Sie bekommen... Grundbegriffen, die in den nächsten drei Jahren immer wieder auftauchen... den Veränderungen in der Oberstufe im Vergleich zu den Klassen

Mehr

Informationen zur Oberstufe

Informationen zur Oberstufe 1 Alternativen zur Qualifikationsstufe 2 Aufbau der gymnasialen Oberstufe 3 Jgst. Phase Zeitliche Einteilung Merkmale 10 Einführungs -phase ein Schuljahr NTG und WSG-W 11 12 Qualifikationsphase 4 Ausbildungsabschnitte:

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe Einführungsphase: 10. Kl. Qualifikationsphase: Abiturprüfung

Die gymnasiale Oberstufe Einführungsphase: 10. Kl. Qualifikationsphase: Abiturprüfung Die gymnasiale Oberstufe Einführungsphase: 10. Kl. Qualifikationsphase: 11.-12. Abiturprüfung 1 Das bayerische Gymnasium Sicherung des Grundwissens weniger Details - mehr Gestaltungsfreiheit für die Gymnasien

Mehr

Herzlich willkommen zum Elternabend der 10. Jahrgangsstufe. am 10. Dezember 2014

Herzlich willkommen zum Elternabend der 10. Jahrgangsstufe. am 10. Dezember 2014 Herzlich willkommen zum Elternabend der 10. Jahrgangsstufe am 10. Dezember 01 Tagesordnung 1. Eröffnung Begrüßung. Information zum bilingualen Unterricht Herr Eckstein. Information zur Oberstufe durch

Mehr

Die Oberstufe im G8 1

Die Oberstufe im G8 1 Die Oberstufe im G8 1 Überblick Allgemeine Hinweise Fächer und Profilbildung in der neuen Oberstufe Abitur in der neuen Oberstufe Seminare in der neuen Oberstufe 2 Bisherige Laufbahn und Möglichkeiten

Mehr

Elterninformation am 5. Oktober 2015 10. Jahrgangsstufe. www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de www.gymnasium.ursulinen-straubing.de

Elterninformation am 5. Oktober 2015 10. Jahrgangsstufe. www.gymnasiale-oberstufe-bayern.de www.gymnasium.ursulinen-straubing.de Elterninformation am 5. Oktober 2015 10. Jahrgangsstufe Referent Thomas Saller Oberstufenkoordinator E-Mail: oberstufe@ursulinen-straubing.de Fächer: Mathematik/Physik Raum: 1.10 M Gliederung 1. Ziel:

Mehr

Die Kursstufe am Gymnasium umfasst 2 Schuljahre

Die Kursstufe am Gymnasium umfasst 2 Schuljahre Die gymnasiale Oberstufe am allgemein bildenden Gymnasium Die gymnasiale Oberstufe am allgemein bildenden Gymnasium Grundlagen Die Wahl der Kurse Die Belegpflicht Die besondere Lernleistung Die Leistungsmessung

Mehr

Eine gute Rede ist eine Ansprache, die das Thema erschöpft, aber keineswegs die Zuhörer. W. Churchill

Eine gute Rede ist eine Ansprache, die das Thema erschöpft, aber keineswegs die Zuhörer. W. Churchill Eine gute Rede ist eine Ansprache, die das Thema erschöpft, aber keineswegs die Zuhörer. W. Churchill Die Oberstufe Es helfen: Fachlehrkräfte Beratungslehrerin Oberstufenkoordinatoren http://www.gymnasium.bayern.de/gymnasialnetz/oberstufe

Mehr

Der Weg zum Abitur 2014

Der Weg zum Abitur 2014 Der Weg zum Abitur 2014 Informationen zur Kursstufe (NGVO von 23.7.2001 + fortlaufende Neuerungen) Grimmelshausen-Gymnasium Offenburg Aufbau 1. Die Kursstufe Aufbau und Organisation 2. Belegungspflicht

Mehr

INFORMATION ZUR OBERSTUFE IM G8. Martin-Behaim-Gymnasium 10. November 2015

INFORMATION ZUR OBERSTUFE IM G8. Martin-Behaim-Gymnasium 10. November 2015 INFORMATION ZUR OBERSTUFE IM G8 Martin-Behaim-Gymnasium 10. November 2015 Oberstufenkoordinatoren: StD Peter Phildius (StD Siegfried Marx) Themenbereiche: Aufbau der gymnasialen Oberstufe Besonderheiten

Mehr

Herzlich willkommen am ASG Information für Klasse 10

Herzlich willkommen am ASG Information für Klasse 10 Herzlich willkommen am ASG Information für Klasse 10 Zeitplan 20.00-20.45 Herr Schmid KFT (kognitiver Fähigkeitentest) Frau Bühler Die gymnasiale Oberstufe Struktur der Kursstufe Die Qualifikationsphase

Mehr

Johann-Christian-Reinhart- Gymnasium Hof/S Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jgst. 10

Johann-Christian-Reinhart- Gymnasium Hof/S Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jgst. 10 Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jgst. 10 Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe Belegungsverpflichtung für die spät beginnende Fremdsprache in Jahrgangsstufe

Mehr