Systemtechnische Analyse und Automation (Optimieren) des Herstellungsprozesses von verzinnten und blanken Kupferlitzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Systemtechnische Analyse und Automation (Optimieren) des Herstellungsprozesses von verzinnten und blanken Kupferlitzen"

Transkript

1 Systemtechnische Analyse und Automation (Optimieren) des Herstellungsprozesses von verzinnten und blanken Kupferlitzen Im Rahmen der Bachelor Thesis mit der Firma Huber+Suhner AG in Pfäffikon konnten Erkenntnisse im Bereich der Drahtherstellung gewonnen werden. Die umfangreichen Analysen des bestehenden Produktionsablaufs und dessen Drahtprodukte sollen aufzeigen, weshalb Abrieb an den Produktionsmaschinen entsteht. Mittels Tests konnten Messwerte erstellt und Vermutungen verifiziert oder falsifiziert werden. Marc Hux Abbildung 1: Mittelzug: Drahtverjüngung Ausgangslage und Auftrag Unsere Gesellschaft nutzt vermehrt sichere Energie- und Signalübertragungskanäle zwischen Büros, Häusern, Städten und Ländern, sogar ganze Kontinente werden miteinander verbunden. Um die Verbindung auch in anspruchsvollen Umgebungen wie grosser Hitze / Kälte oder mechanischen Belastungen zu garantieren, werden Komponenten und Systemlösungen zur elektrischen und optischen Übertragung von Daten und Energie von Huber+Suhner entwickelt und produziert. Mit Kabeln, Verbindern, Systemen und Antennen aus den Technologiebereichen Hochfrequenz, Fiberoptik und Niederfrequenz bedient das Unternehmen Kunden in den Märkten Kommunikation, Transport

2 und Industrie. Für die hochwertigen und robusten Kabelsysteme werden in Pfäffikon ZH Litzen hergestellt. Als Rohstoff dient ein reiner Kupferdraht mit einem Durchmesser von 8 mm. Dieser wird durch mehrere Umformschritte auf rund mm Durchmesser gezogen. Anschliessend wird dieser Draht verzinnt, was ihm die silberne Farbe verleiht. 10 % bleiben blank und werden ohne Verzinnung weiterverarbeitet. Danach wird er auf seinen gewünschten Durchmesser gezogen. Die dünnsten Drähte weisen einen Durchmesser von mm auf. Bei den Ziehvorgängen entstehen hohe mechanische Einwirkungen auf den Kupferdraht, welche ihn stark beanspruchen und abnutzen. Neben den Transformationen wird der Draht über Keramikführungen kontrolliert durch die Prozesse geführt. Bei den beiden soeben beschriebenen Verfahren entsteht je nach Arbeitsvorgang mehr oder weniger Abrieb. Dies äussert sich in pulverförmigen kupfer- und zinnhaltigen Ablagerungen entlang der Produktionsmaschinen oder an den Drahtführungen. Falls die Rückstände nicht von Zeit zu Zeit entfernt werden, verfestigen sich diese und bilden harte Ecken. Infolgedessen kann der laufende Draht an solchen Stellen abreissen und die Produktion zum Stehen bringen. Die Ursache dieses Abriebes wurde untersucht und aufgrund dessen Lösungsansätze formuliert. Der gesamte Produktionsablauf ist in der Abbildung 2 dargestellt. In diesem Fachartikel werden die konkreten Resultate aus Geheimhaltungsgründen nicht erwähnt. Abbildung 2: Produktionsablauf Vorgehen Durch die Analyse der einzelnen Prozessabläufe konnten die Problemzonen erkannt werden. Umfangreiche Tests und mikroskopische Aufnahmen zeigten die Auswirkungen verschiedener Belastungen auf die Drahtoberfläche. Anhand von gezielt aufgebrachten mechanischen Kräften und den prozessbedingten Abriebsmengen konnten konkrete Aussagen zum Abrieb und dessen Entstehung erstellt werden. Des Weiteren wurden Lösungsvorschläge ausgearbeitet, um den Abrieb zu verringern. Abschliessend konnten Schlussfolgerungen und Empfehlungen für die Produktion von Litzen formuliert werden.

3 Rasterelektronenmikroskopie Um Aussagen über die Beschädigungen am Draht oder der Litze zu machen, konnte im Labor des Instituts für Produkt- und Produktionsengineering (IPPE) an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) mittels einem Rasterelektronenmikroskop (REM) die Oberflächen von ganz nah betrachten werden. Allgemein zu sagen ist, dass das Rasterelektronenmikroskop nur eine elektrisch leitende Probe untersuchen kann. Dabei werden hochbeschleunigte Elektronen auf die Probe geschossen, welche in der Oberfläche die primären Elektronen wiederum reflektiert und sekundäre Elektronen emittiert. Diese Teilchen können mit dem REM detektiert werden. Daraus lässt sich dann auf die Oberflächenstruktur (SE oder BSE) oder die Zusammensetzung des Materials (EDX) schliessen. Die Abbildung 4 zeigt beispielsweise die Darstellung von feinstem Zinnabrieb. Durch die nahen Aufnahmen konnten Rillen, Furchen, Risse oder Schleifspuren entdeckt werden, was Aussagen über die Entstehung und dessen Folgen machen lässt. In der Abbildung 5 sind Schleifspuren mit einem Zinnspan zu sehen. Hier ist nicht sicher, ob der Span einfach auf dem Draht liegen geblieben ist, sich gerade vom Draht ablöst oder ob er bereits ganz gelöst ist und nun bei weiteren Beanspruchungen abbrechen würde. Solche spannenden Fragen konnten anhand der Bilder in Kombination mit den Prozessabläufen geklärt werden. Die Abbildung 3 zeigt einen Probenhalter, welcher mit verschiedenen Drahtproben bestückt ist. Die schwarzen Bereiche sind Haftflächen, damit die Drähte starr untersucht werden können. Abbildung 4: Zinnabrieb Abbildung 3: Probenhalter REM Abbildung 5: Schleifspur mit Zinnspan

4 Zinnabrieb und Umlenkungen Während die Drähte über die Führungsösen laufen, wird ständig Abrieb produziert. Anhand nachfolgenden Bildern wurde eine Stelle auf die Umlenkungswinkel untersucht. Die Abbildung 6 zeigt die Situation vor der Beanspruchung und die Abbildung 7 dieselbe Stelle nach 2 Stunden. Der rechteste Draht wird dabei am meisten umgelenkt. Nach links wird der Winkel immer kleiner. Bereits nach dieser Zeitspanne ist Abrieb zu verzeichnen. Die Vermutung liegt nahe, dass bei der grössten Umlenkung auch am meisten Abrieb produziert wird. Auffallend ist jedoch, dass die rechteste Öse nicht am meisten Abrieb produziert. Die linken zeigen einen grössen Zinnabrieb. Dass allenfalls der Zinnabrieb an der rechtesten Stelle bereits nach unten gefallen ist, kann mit der Abbildung 8 nicht bestätigt werden. Erklärungen weshalb die Annahme und die Praxis nicht übereinstimmen, ist zum einen die Oberflächenbeschaffenheit der einzelnen Ösen. Diese können anders sein und gröbere Zinnreste enthalten. Zudem ist der Reibungsort an der Öse unterschiedlich. Zum anderen liegt es am Draht selbst. Dieser ist vielleicht nicht zur selben Zeit produziert worden und weist somit eine andere Oberflächenstruktur auf. Abbildung 6: Umlenkwinkel vorher Abbildung 7: Umlenkwinkel nachher

5 Abbildung 8: Umlenkwinkel Ablage Temperaturuntersuchung Durch die nachfolgende These geleitet, wurde eine Temperaturuntersuchung durchgeführt. Wenn der Draht die Öse passiert, entsteht an den Reibungsflächen (Keramiköse - Draht) viel Wärme, was eine lokale Aufschmelzung am Draht verursacht. Somit wird die Oberfläche beschädigt und nachfolgend Abrieb produziert. Der Schmelzpunkt von Zinn liegt bei C. Die Wärmebildkamera überprüft die Wärmestrahlung der zu untersuchenden Oberflächen. Der Emissionsgrad konnte nicht richtig eingestellt werden, da bei den Aufnahmen starke Spiegelungen auftraten. Der Emissionsgrad von Zinn und Kupfer liegt zwischen 0.04 und Bei der Einstellung dieser Werte, schnellten die Temperaturwerte in die Höhe. Plötzlich wurde die Temperatur des Drahtes mit über 100 C angeben. Es gibt zu viele Abstrahlungen von anderen Materialien. Dies geschieht durch die relativ glatten und glänzenden Oberflächen. Somit kann nicht genau gesagt werden, wie viel Strahlung nur vom Draht selbst ausgeht und wie viel von auswärts kommt. Um doch noch anschauliche Bilder zu erstellen, wurde der Standartwert von 0.9 eingestellt. In der Abbildung 9 können leichte Temperaturunterschiede zwischen den aktiven und passiven Ösen entdeckt werden. Aktiv bedeutet, dass ein Draht hindurch fliesst. Der Unterschied von 0.4 C ist aber viel zu klein um eine Aufschmelzung zu generieren. Dieser Unterschied würde sich mit einem anderen Emissionsgradwert nicht verändern, denn beide gemessenen Temperaturwerte würden sich gleichmässig verändern. Abbildung 9: Wärmebild Öse

6 Eine Wärmebildkamera ist eher geeignet um grössere Übersichtsbilder zu erstellen. Dabei kann erkannt werden, in welchen Bereichen der Prozess warm oder kalt ist. In der Abbildung 10 wird eine gesamte Verlitzmaschine gezeigt. Abbildung 10: Wärmebild Verlitzmaschine Versuch an Verlitzmaschine Bei einem Test wurden insgesamt 7 Einzeldrähte mit einem Durchmesser von mm auf einer Produktionsmaschine verlitzt. Ziel dieses Test war es, den Unterschied zwischen einem speziellen Rollenkreuz und einem Keramikösenstern aufzuzeigen. Der Versuch wurde an 2 Tagen durchgeführt. Pro Tag wurden jeweils 30'000 m Litze hergestellt. Für den Versuch wurden unter den möglichen Abriebsstellen Auffangbehälter montiert, um den Abrieb aufzufangen und anschliessend auszuwerten. Vor dem Start wurden die Keramikösen der Abwickleranlage mit Luftdruck gesäubert. Nach den 30'000 m wurden die Auffangbehälter sorgfältig entfernt und anschliessend im FHNW Labor gewogen. Die Resultate zeigten für die meisten Abriebsstellen die zu erwartenden Abriebe. Im Grundsatz konnten durch Rollen die Abriebsmengen verringert werden. Einzig bei einer Umlenkung wurden sehr unterschiedliche Mengen festgestellt. Wie stark die leicht veränderten Winkel eine Rolle spielen, muss durch Wiederholungen des Tests gezeigt werden. Mittels Messwerten wie Bruchdehnung, Leiterwiderstand und Durchmesser konnten die Litzen miteinander verglichen werden. Da die Messwerte relativ nahe beieinander liegen, konnte keine exakte Aussage erstellt werden. Weitere verschiedene Belastungstests würden neue Erkenntnisse liefern, um sie den bisherigen Messwerte gegenüber zu stellen. Diplomand: Auftraggeber: Betreuer: Marc Hux Huber+Suhner AG Prof. Dr. Roland Anderegg, Leiter Institut für Automation FHNW,

Dipl.-Ing. Architekt Jules-Verne-Straße 18 14089 Berlin. kostenlos für Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Anstalt des öffentlichen Rechts U-Bahn Anlagen

Dipl.-Ing. Architekt Jules-Verne-Straße 18 14089 Berlin. kostenlos für Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Anstalt des öffentlichen Rechts U-Bahn Anlagen Datum: 10.11.2006 Beispielhafte Thermografische Untersuchung von Wänden und Decken im Tunnel der U-Bahnlinie 7 bei km 110,6 +27 bis +50 Einfahrt Hpu (Gleis 2) Auftraggeber: JAS Architekturbüro Dipl.-Ing.

Mehr

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg PROTOKOLL Modul: Versuch: Physikalische Eigenschaften I. VERSUCHSZIEL Die

Mehr

Kundendienst. (Auszug aus Wikipedia)

Kundendienst. (Auszug aus Wikipedia) Unter oder Kundenservice versteht man die Leistung oder die Dienste des ganzen Unternehmens für die Kunden. Aus handelspsychologischer Sicht besonders interessant sind überraschende, vom Kunden nicht erwartete

Mehr

Short-Jumps. 3-D hat Zukunft

Short-Jumps. 3-D hat Zukunft Short-Jumps 3-D hat Zukunft Die 3-D-Chance Short-Jumps allgemein Die Leiterplatte ist immer noch der mechanische Untergrund für die Elektronik. Mal starr, mal flexibel, mal starr-flex und immer wieder

Mehr

EMPA: Abteilung Bautechnologien Bericht-Nr. 443 015-1 Auftraggeber: Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur Seite 2 / 7

EMPA: Abteilung Bautechnologien Bericht-Nr. 443 015-1 Auftraggeber: Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur Seite 2 / 7 Auftraggeber: Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur Seite 2 / 7 1 Auftrag Die Firma Toggenburger AG, Schlossackerstrasse 20, CH-8404 Winterthur, erteilte der EMPA Abt. Bautechnologien

Mehr

Ökobilanz Brillengläser

Ökobilanz Brillengläser CARBOTECH AG / EULERSTRASSE 68 / CH-4051 BASEL T +41 61 206 95 25 / F +41 61 206 95 26 Kurzbericht Ökobilanz Brillengläser Ökologischer Vergleich von mineralischen und organischen Brillengläsern AdvancedLCAcompare

Mehr

ELEXBO. ELektro - EXperimentier - BOx

ELEXBO. ELektro - EXperimentier - BOx ELEXBO ELektro - EXperimentier - BOx 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung.3 Grundlagen..3 Der elektrische Strom 4 Die elektrische Spannung..6 Der Widerstand...9 Widerstand messen..10 Zusammenfassung der elektrischen

Mehr

14. Minimale Schichtdicken von PEEK und PPS im Schlauchreckprozeß und im Rheotensversuch

14. Minimale Schichtdicken von PEEK und PPS im Schlauchreckprozeß und im Rheotensversuch 14. Minimale Schichtdicken von PEEK und PPS im Schlauchreckprozeß und im Rheotensversuch Analog zu den Untersuchungen an LDPE in Kap. 6 war zu untersuchen, ob auch für die Hochtemperatur-Thermoplaste aus

Mehr

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFUNG Fachtagung Bauwerksdiagnose Praktische Anwendungen Zerstörungsfreier Prüfungen

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFUNG Fachtagung Bauwerksdiagnose Praktische Anwendungen Zerstörungsfreier Prüfungen DGZfP-Berichtsband 66 CD Plakat 30 DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFUNG Fachtagung Bauwerksdiagnose Praktische Anwendungen Zerstörungsfreier Prüfungen 21.-22. Januar 1999 in der Neuen Messe

Mehr

Giessereitag 2014: Optimierung von Gusssimulationen für Niederdruckguss von Messingwerkstoffen. Pascal Dessarzin, 14. April 2014

Giessereitag 2014: Optimierung von Gusssimulationen für Niederdruckguss von Messingwerkstoffen. Pascal Dessarzin, 14. April 2014 Giessereitag 2014: Optimierung von Gusssimulationen für Niederdruckguss von Messingwerkstoffen Pascal Dessarzin, 14. April 2014 Inhalt: Einleitung Das Projekt im Überblick Motivation Gusssimulationen Gusssimulationen

Mehr

Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement

Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement 1. Einleitung Die Wheatstonesche Brücke ist eine Brückenschaltung zur Bestimmung von Widerständen. Dabei wird der zu messende Widerstand

Mehr

Behaglichkeitsmessung mit neuem Messgerät 435 von testo AG

Behaglichkeitsmessung mit neuem Messgerät 435 von testo AG Behaglichkeitsmessung mit neuem Messgerät 435 von testo AG Die zuvor besuchte Schulung in Lenzkirch behandelte das testo Behaglichkeitsmessgerät 480. Die von dem beiden Regio-Teams verwendeten Geräte gehören

Mehr

Zugversuch. Laborskript für WP-14 WS 13/14 Zugversuch. 1) Theoretische Grundlagen: Seite 1

Zugversuch. Laborskript für WP-14 WS 13/14 Zugversuch. 1) Theoretische Grundlagen: Seite 1 Laborskript für WP-14 WS 13/14 Zugversuch Zugversuch 1) Theoretische Grundlagen: Mit dem Zugversuch werden im Normalfall mechanische Kenngrößen der Werkstoffe unter einachsiger Beanspruchung bestimmt.

Mehr

TEC-BULLETIN FLYING PROBE TESTER

TEC-BULLETIN FLYING PROBE TESTER FLYING PROBE TESTER Mit dem In-Line FLYING PROBE TESTER 4060 von SPEA (FPT) ist nun die gleichzeitige In-Circuit Prüfung der Ober- und Unterseite einer Baugruppe problemlos und flexibel möglich. Die 6

Mehr

Erfahrungsbericht zur Bachelor Thesis Silvan Wirth Studiengang Mechatronik Trinational www.trinat.net

Erfahrungsbericht zur Bachelor Thesis Silvan Wirth Studiengang Mechatronik Trinational www.trinat.net 2012 Entwicklung und Verifizierung von Berechnungsformeln zur Konzentrationsbestimmung von Gasgemischen mit einem neuartigen MEMS basierten Inline Dichtesensor Erfahrungsbericht zur Bachelor Thesis Silvan

Mehr

Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen. oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt.

Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen. oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt. Probleme mit Kanal- oder Abwasserleitungen im Haus werden allzu oft gelöst, indem man die defekten Altrohre durch neue Rohrleitungen ersetzt. Das heißt, Stemm- und Aufbrucharbeiten mit erheblicher Belästigung

Mehr

Inhalt. Thema: Energie. Gedanke. Experiment/Spiel. Thema. Batterietests. Batterie. Batterien haben zwei Pole. Strom erzeugen

Inhalt. Thema: Energie. Gedanke. Experiment/Spiel. Thema. Batterietests. Batterie. Batterien haben zwei Pole. Strom erzeugen Inhalt Experiment/Spiel Thema Gedanke Batterietests Batterie Batterien haben zwei Pole. Experiment Elektrizität herstellen Strom erzeugen Elektrizität kann durch Bewegung erzeugt werden. Experiment Stromkreis

Mehr

Logbuch. Das Stromhaus. Wo begegne ich elektrischer Energie im Alltag? Wie könnte ich sie ersetzen?

Logbuch. Das Stromhaus. Wo begegne ich elektrischer Energie im Alltag? Wie könnte ich sie ersetzen? Name: Klasse: Das Stromhaus Wo begegne ich elektrischer Energie im Alltag? Wie könnte ich sie ersetzen? Gruppenarbeit Das Stromhaus Wir richten das Fantasiehaus unserer Klasse mit technischen Geräten ein.

Mehr

Mit uns in die Zukunft. Berufslehre bei HUBER+SUHNER

Mit uns in die Zukunft. Berufslehre bei HUBER+SUHNER Mit uns in die Zukunft Berufslehre bei HUBER+SUHNER Excellence in Connectivity Solutions HUBER+SUHNER Gruppe Das weltweit tätige Schweizer Unternehmen HUBER+SUHNER entwickelt und produziert Komponenten

Mehr

Titel S. 40_ Philips: City Touch in Siegburg

Titel S. 40_ Philips: City Touch in Siegburg Neue Technik & aktuelle Entwicklungen Ein Sonderheft der Komponenten: Vorschaltgeräte_S.48 Projekt: Riverwalk Brisbane_S.36 Titel S. 40_ Philips: City Touch in Siegburg K45886_10 02 November 2015 Interview:

Mehr

CablOmix. Einleitung. Empfehlungen zum Einblasen

CablOmix. Einleitung. Empfehlungen zum Einblasen CablOmix Empfehlungen zum Einblasen Einleitung Seit Mitte der 80er-Jahre wurden verschiedene Arten von Glasfasern in Mittel- und Niederspannungs-Verteilkabel integriert, um eine Lösung für die Datenübertragung

Mehr

Einzigartiges Analysegerät für Oberflächen

Einzigartiges Analysegerät für Oberflächen Medienmitteilung Dübendorf, St. Gallen, Thun, 22. August 2013 Aus zwei mach eins: 3D-NanoChemiscope Einzigartiges Analysegerät für Oberflächen Das 3D-NanoChemiscope ist ein Wunderwerk modernster Analysetechnik.

Mehr

Verkabelung Decoder-Einbau in Loks Erstellen von Elektronik-Schaltungen Oberleitungsbau Herstellen von Metallmodellen, und vieles andere.

Verkabelung Decoder-Einbau in Loks Erstellen von Elektronik-Schaltungen Oberleitungsbau Herstellen von Metallmodellen, und vieles andere. Richtig Löten Gerade im Modellbau ist ein Lötkolben ein unentbehrliches Werkzeug. Es wird für viele Arbeiten benötigt, wie: Verkabelung Decoder-Einbau in Loks Erstellen von Elektronik-Schaltungen Oberleitungsbau

Mehr

Instandhaltung. Wartung. Reparatur graphischer Anlagen

Instandhaltung. Wartung. Reparatur graphischer Anlagen Instandhaltung Wartung Reparatur graphischer Anlagen Damit alles in Bewegung bleibt. Damit Sie IRWS-SERVICE besser kennen lernen, möchten wir Ihnen etwas mehr über uns erzählen. Über unsere Philosophie,

Mehr

EWS-tech: Projektübersicht und erste Ergebnisse zur Visualisierung des Verfüllvorgangs von Erdwärmesonden

EWS-tech: Projektübersicht und erste Ergebnisse zur Visualisierung des Verfüllvorgangs von Erdwärmesonden EWS-tech: Projektübersicht und erste Ergebnisse zur Visualisierung des Verfüllvorgangs von Erdwärmesonden Dipl.-Ing. Mathieu Riegger, M.Sc. Julian Rolker 13. OTTI Anwenderforum Oberflächennahe Geothermie

Mehr

Viskosität und Formgebung von Glas

Viskosität und Formgebung von Glas Viskosität und Formgebung von Glas Stefan Kuhn Stefan.Kuhn@uni-jena.de Tel.: (9)48522 1.1 Zielstellung In diesem Praktikum soll der Flieÿpunkt der im Praktikumsversuch Schmelzen von Glas hergestellten

Mehr

Vergleichende Untersuchung über Spannungen und Festigkeiten von Brillengläsern bei unterschiedlicher Endfertigung

Vergleichende Untersuchung über Spannungen und Festigkeiten von Brillengläsern bei unterschiedlicher Endfertigung LKT - Laboratorium für Kunststofftechnik Ges.m.b.H. LKT Laboratorium für Kunststofftechnik Bericht Programm: P626 PB-Nr. Titel: Suchworte: Vergleichende Untersuchung über Spannungen und Festigkeiten von

Mehr

2/2: AUFBAU DER ATOMHÜLLE Tatsächlich gilt: Modul 2 - Lernumgebung 2 - Aufbau der Atomhülle

2/2: AUFBAU DER ATOMHÜLLE Tatsächlich gilt: Modul 2 - Lernumgebung 2 - Aufbau der Atomhülle Tatsächlich gilt: Modul 2 - Lernumgebung 2 - Aufbau der Atomhülle Informationsblatt: Zusammenhang von Farbe und des Lichts Die der Lichtteilchen nimmt vom roten über gelbes und grünes Licht bis hin zum

Mehr

Nanokontakte Verbindungen von der makroskopischen zur Quantenwelt

Nanokontakte Verbindungen von der makroskopischen zur Quantenwelt Nanokontakte Verbindungen von der makroskopischen zur Quantenwelt Regina Hoffmann, Karlsruhe Institute of Technology Fakultät für Physik, Physikalisches Institut KIT die Kooperation von Forschungszentrum

Mehr

Röntgeninspektion von Baugruppen in der Elektronik

Röntgeninspektion von Baugruppen in der Elektronik Röntgeninspektion von Baugruppen in der Elektronik Im November 1895 entdeckte der Nobelpreisträger Wilhelm Conrad Röntgen an der Würzburger Universität beim Experimentieren mit Glühkathodenröhren zufällig

Mehr

F 23 Beta-Zähler. Inhaltsverzeichnis. Wolfgang Unger, Robert Wagner 25. Juni 2003

F 23 Beta-Zähler. Inhaltsverzeichnis. Wolfgang Unger, Robert Wagner 25. Juni 2003 F 23 Beta-Zähler Wolfgang Unger, Robert Wagner 25. Juni 2003 Inhaltsverzeichnis 1 Auswertung 2 1.1 Eichung des Proportionalzählers mit 55 F e............. 2 1.2 Energieverlust von 40K im Zählrohr................

Mehr

Am Puls der Maschine. Antriebstechnisches Engineering

Am Puls der Maschine. Antriebstechnisches Engineering Am Puls der Maschine Antriebstechnisches Engineering Risikomanagement im Dienste des Kunden In der Produktion ist vor allem Eines wichtig: dass alles rund läuft. Betreiber und Hersteller bringen daher

Mehr

Entwicklungsbericht vom 1.10.2014

Entwicklungsbericht vom 1.10.2014 Entwicklungsbericht vom 1.10.2014 Entwicklung eines Prüfverfahrens zur Ermittlung des mineralischen Anteils in der NE-Fraktion aus Schlacke. Entwicklung eines Verfahrens zur Beurteilung der elektrischen

Mehr

Polarimetrie - Deutschlands nationales Metrologieinstitut

Polarimetrie - Deutschlands nationales Metrologieinstitut Polarimetrie - Deutschlands nationales Metrologieinstitut - 1 - Anwendungen der Polarimetrie In vielen Bereichen wird Polarimetrie eingesetzt, um optisch aktive Substanzen nachzuweisen und deren Konzentration

Mehr

K 24 Kuttermessersystem

K 24 Kuttermessersystem K 24 Kuttermessersystem K 24 Kuttermessersystem Das K24-Kuttermessersystem vereinfacht das Schneidsystem des Kutters wie nie zuvor. Durch die neuartige Konstruktion und modernste Fertigungstechnik verzichtet

Mehr

Laborheft Grundlagen der Quantenoptik

Laborheft Grundlagen der Quantenoptik Laborheft Grundlagen der Quantenoptik Name: Datum: Partner: Stationsreihenfolge: Schule: Betreuer der Uni: Sicherheitshinweise zum Laborbesuch: Im Labor arbeitest Du mit Lasern (

Mehr

Das Bauteil als Datenträger - Systematische Schadensanalyse in der Technik

Das Bauteil als Datenträger - Systematische Schadensanalyse in der Technik Das Bauteil als Datenträger - Systematische Schadensanalyse in der Technik testxpo Ulm 17. Oktober 2013 Dr.-Ing. Lorenz Gerke W.S. Werkstoff Service GmbH 1 Inhalt 1. Was ist Schadensanalyse? 2. Warum Schadensanalyse

Mehr

Konstruktionsbüro Hein GmbH

Konstruktionsbüro Hein GmbH Verzug kontrolliert vermeiden Einleitung: Ohne Geometrieoptimierung zeigen Bauteile aus Kunststoff oft einen hohen Verzug Eine Geometrieoptimierung reduziert den Verzug und die Bauteilspannungen. Die Überarbeitung

Mehr

P1-41 AUSWERTUNG VERSUCH GEOMETRISCHE OPTIK

P1-41 AUSWERTUNG VERSUCH GEOMETRISCHE OPTIK P1-41 AUSWERTUNG VERSUCH GEOMETRISCHE OPTIK GRUPPE 19 - SASKIA MEIßNER, ARNOLD SEILER 1 Bestimmung der Brennweite 11 Naives Verfahren zur Bestimmung der Brennweite Es soll nur mit Maÿstab und Schirm die

Mehr

Das Rastertunnelmikroskop

Das Rastertunnelmikroskop Das Rastertunnelmikroskop Die Nanostrukturforschung ist die Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Das Gebiet der Nanowissenschaften beinhaltet interessante Forschungsgebiete, die einen Teil ihrer

Mehr

Auflösungsvermögen von Mikroskopen

Auflösungsvermögen von Mikroskopen Auflösungsvermögen von Mikroskopen Menschliches Auge Lichtmikroskopie 0.2 µm Optisches Nahfeld Rasterelektronen mikroskopie Transmissions Elektronenmikroskopie Rastersonden mikroskopie 10 mm 1 mm 100 µm

Mehr

Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32

Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32 Auswertung Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32 Iris Conradi und Melanie Hauck Gruppe Mo-02 7. Juni 2011 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Wärmeleitfähigkeit 3 2 Peltier-Kühlblock

Mehr

Strom aus obst und gemuese

Strom aus obst und gemuese Strom aus obst und gemuese Durchschnittliche Dauer: 30-40 min Schwierigkeisgrad: mittel Personenanzahl: 1-2 Personen Altersgruppe: 8-14 Jahre Empfohlene Anzahl der Betreuer pro Klasse (25 Schueler): 3-4

Mehr

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum:

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum: Kapitel II : Die Geräte im Alltag (S. 306-327) Achtung : Arbeite bei den Versuchen auf den folgenden Seiten nie mit dem Strom aus der Steckdose. Das kann lebensgefährlich sein! II.1) Ein einfacher Stromkreis

Mehr

Bericht zur Infrarot-Thermografie

Bericht zur Infrarot-Thermografie Bericht zur Infrarot-Thermografie des Passivhaus-Neubaus der Grundschule Kalbach vom 12. Februar 2014 1 Aufgabenstellung und Erkenntnisse 1.1 Aufgabenstellung In dem im April 2012 als Anbau an die bestehende

Mehr

Charakteristikum des Gutachtenstils: Es wird mit einer Frage begonnen, sodann werden die Voraussetzungen Schritt für Schritt aufgezeigt und erörtert.

Charakteristikum des Gutachtenstils: Es wird mit einer Frage begonnen, sodann werden die Voraussetzungen Schritt für Schritt aufgezeigt und erörtert. Der Gutachtenstil: Charakteristikum des Gutachtenstils: Es wird mit einer Frage begonnen, sodann werden die Voraussetzungen Schritt für Schritt aufgezeigt und erörtert. Das Ergebnis steht am Schluß. Charakteristikum

Mehr

2. Ohmscher Widerstand

2. Ohmscher Widerstand 2.1 Grundlagen Der ohmsche Widerstand: ist ein elektrisches Bauelement mit zwei Anschlüssen. ist ein Verbraucher, das heißt er bremst den Strom. wandelt die gesamte aufgenommene elektrische Leistung in

Mehr

Oyster Perpetual MILGAUSS

Oyster Perpetual MILGAUSS Oyster Perpetual MILGAUSS Oyster, 40 mm, Edelstahl MILGAUSS Die 1956 eingeführte Milgauss wurde speziell für die Anforderungen von Wissenschaftlern entwickelt und hält magnetischen Feldern von bis zu 1.000

Mehr

Infrarotaufnahmen im Physikunterricht

Infrarotaufnahmen im Physikunterricht Universität Leipzig Fakultät für Physik und Geowissenschaften Bereich Didaktik der Physik Infrarotaufnahmen im Physikunterricht Bachelorarbeit Name des Studenten: Anne Neupert Matrikelnummer: 1264832 Studiengang:

Mehr

Bau eines digitalen Auflichtmikroskops

Bau eines digitalen Auflichtmikroskops Schüex 2009 Bau eines digitalen Auflichtmikroskops von Kilian Günthner (12 Jahre) Inhaltsverzeichnis 1. Kurzfassung... 3 2. Zielsetzung... 3 3. Die Funktionsweise eines Auflichtmikroskops... 4 4. Vorversuch...

Mehr

Frühjahr 2000, Thema 2, Der elektrische Widerstand

Frühjahr 2000, Thema 2, Der elektrische Widerstand Frühjahr 2000, Thema 2, Der elektrische Widerstand Referentin: Dorothee Abele Dozent: Dr. Thomas Wilhelm Datum: 01.02.2007 1) Stellen Sie ein schülergemäßes Modell für einen elektrisch leitenden bzw. nichtleitenden

Mehr

STP-Elektronik. Prüfung und Begutachtung von Sach- und Haftpflichtschäden an elektrischen und elektronischen Geräten, Anlagen und Installationen

STP-Elektronik. Prüfung und Begutachtung von Sach- und Haftpflichtschäden an elektrischen und elektronischen Geräten, Anlagen und Installationen Blitz/Überspannung Brand Leitungswasser Sturm/Hagel Elementar Haftpflicht STP-Elektronik Prüfung und Begutachtung von Sach- und Haftpflichtschäden an elektrischen und elektronischen Geräten, Anlagen und

Mehr

WEISS-KABELTECHNIK. Mit Leistung überzeugen.

WEISS-KABELTECHNIK. Mit Leistung überzeugen. 2 Unternehmen WEISS-KABELTECHNIK. Mit Leistung überzeugen. Schnell und anpassungsfähig Stückzahlen von 1 oder 10.000 gleichermaßen möglich Lückenlose Qualitätskontrollen kein Produkt wird ungeprüft ausgeliefert

Mehr

= = = = = = = = = = = = = = = = = =

= = = = = = = = = = = = = = = = = = e~åçïéêâ Gewünschter Zielrechnungsbetrag kann nicht realisiert werden Hin und wieder wird die Frage an uns herangetragen, aus welchem Grunde es manchmal nicht möglich ist eine Wunschsumme innerhalb eines

Mehr

Grundlagen der Elektrotechnik

Grundlagen der Elektrotechnik Grundlagen der Elektrotechnik Was hat es mit Strom, Spannung, Widerstand und Leistung auf sich Michael Dienert Walther-Rathenau-Gewerbeschule Freiburg 23. November 2015 Inhalt Strom und Spannung Elektrischer

Mehr

Herstellung und Analyse eines elektrischen Mikrokontaktes mit Hilfe eines Leitklebers

Herstellung und Analyse eines elektrischen Mikrokontaktes mit Hilfe eines Leitklebers Herstellung und Analyse eines elektrischen Mikrokontaktes mit Hilfe eines Leitklebers von Dr. Jan Albers und Dr. Gerhard Chmiel In diesem Artikel werden Untersuchungen dargestellt, bei denen mit Hilfe

Mehr

Industrie- Sektionaltore

Industrie- Sektionaltore Industrie- Sektionaltore PRODUKTE FÜR GEWERBE KRISPOL TORE FÜR ANSPRUCHSVOLLE KRISPOL EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER IM GESCHÄFT Die Firma KRISPOL ist ein führender europäischer Hersteller von Toren und Öffnungsabschlüssen

Mehr

Unser Wissen Ihr Vorteil Seite 1 von 6

Unser Wissen Ihr Vorteil Seite 1 von 6 Technische Information 01/2015 Montage von PDC Sensoren in den Stoßfänger Fahrzeugart Fahrzeughersteller Fahrzeugtyp Baujahr Schadenbereich Pkw alle alle alle Stoßfänger Stoßfänger mit PDC Sensoren Kontakt:

Mehr

Michelson-Interferometer & photoelektrischer Effekt

Michelson-Interferometer & photoelektrischer Effekt Michelson-Interferometer & photoelektrischer Effekt Branche: TP: Autoren: Klasse: Physik / Physique Michelson-Interferometer & photoelektrischer Effekt Cedric Rey David Schneider 2T Datum: 01.04.2008 &

Mehr

Thema: Analyse von BGA- Lötstellen. Stuttgart Zw olle Noerdlingen Dresden BGA. Baugruppe

Thema: Analyse von BGA- Lötstellen. Stuttgart Zw olle Noerdlingen Dresden BGA. Baugruppe Thema: von BGA- Lötstellen Stuttgart Zw olle Noerdlingen Dresden certified by. von BGA Lötstellen BGA Lötbarkeit Moisture Sensitivity Level Finishing Via Layers Baugruppe Lötprozess Lot Temperatur von

Mehr

Elektrik / Elektronik Löten. Grundlagen. Bildquelle: Weller. Löten. Grundlagen. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/7

Elektrik / Elektronik Löten. Grundlagen. Bildquelle: Weller. Löten. Grundlagen. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/7 Bildquelle: Weller AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/7 L:\Kurse\ab 2012\AF 2.2\1 Theorien\2016.06_AMAF_EL_Loeten_.docx 17.06.2016 INHALTSVERZEICHNIS LÖTAUSRÜSTUNG... 3 VORGEHEN BEIM LÖTEN... 4

Mehr

Vom Pulver zum Rohling

Vom Pulver zum Rohling B 2129 E Die ganze Welt der Zahntechnik 7 Vom Pulver zum Rohling SONDERDRUCK von Angelika Schaller, München Juli 2014 62. Jahrgang www.dlonline.de Wissen l Im April besuchten dl-chefredakteurin Dr. Angelika

Mehr

soundoscope Applikation für ipad/iphone

soundoscope Applikation für ipad/iphone soundoscope Applikation für ipad/iphone Herzlich willkommen in Deinem Klang- und Musiklabor! Was ist soundoscope? soundoscope ist Dein Mikroskop für Klänge. Du kannst Töne und Geräusche aufnehmen und abspielen.

Mehr

Rohrleitungssanierung. Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung. durch INNENBESCHICHTUNG

Rohrleitungssanierung. Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung. durch INNENBESCHICHTUNG Rohrleitungssanierung Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung durch INNENBESCHICHTUNG Innovation: Schonende Entfernung von Rost und Kalk Die Firma SANCOR GmbH mit

Mehr

Heatpipe oder Wärmerohr

Heatpipe oder Wärmerohr Heatpipe oder Wärmerohr Ein Wärmerohr ist ein Wärmeübertrager, der mit einer minimalen Temperaturdifferenz eine beträchtliche Wärmemenge über eine gewisse Distanz transportieren kann. Dabei nutzt die Heatpipe

Mehr

Fachartikel. Telezentrische Objektive für Kameras größer 1 Zoll

Fachartikel. Telezentrische Objektive für Kameras größer 1 Zoll Vision & Control GmbH Mittelbergstraße 16 98527 Suhl. Germany Telefon: +49 3681 / 79 74-0 Telefax: +49 36 81 / 79 74-33 www.vision-control.com Fachartikel Telezentrische Objektive für Kameras größer 1

Mehr

Low Cost High Tech Lichterkette -Lösungsvorschlag-

Low Cost High Tech Lichterkette -Lösungsvorschlag- Low Cost High Tech Lichterkette -Lösungsvorschlag- Natürlich kennt jeder von euch Lichterketten. Ob am Weihnachtsbaum oder zur Dekoration, nahezu jeder Haushalt besitzt eine Lichterkette. Und vielleicht

Mehr

SDE Thermo-Transfer Leitfaden

SDE Thermo-Transfer Leitfaden SDE GmbH & Co. KG Am Osthof 17 32423 Minden Tel.: Fax: Web: ++49 (0)571 / 645798-0 ++49 (0)571 / 645798-9 www.sde-web.de SDE Thermo-Transfer Leitfaden Seite 2 :Thermo/Transfer-drucker Seite 3 :Flat und

Mehr

3.8 Wärmeausbreitung. Es gibt drei Möglichkeiten der Energieausbreitung:

3.8 Wärmeausbreitung. Es gibt drei Möglichkeiten der Energieausbreitung: 3.8 Wärmeausbreitung Es gibt drei Möglichkeiten der Energieausbreitung: ➊ Konvektion: Strömung des erwärmten Mediums, z.b. in Flüssigkeiten oder Gasen. ➋ Wärmeleitung: Ausbreitung von Wärmeenergie innerhalb

Mehr

P X =3 = 2 36 P X =5 = 4 P X =6 = 5 36 P X =8 = 5 36 P X =9 = 4 P X =10 = 3 36 P X =11 = 2 36 P X =12 = 1

P X =3 = 2 36 P X =5 = 4 P X =6 = 5 36 P X =8 = 5 36 P X =9 = 4 P X =10 = 3 36 P X =11 = 2 36 P X =12 = 1 Übungen zur Stochastik - Lösungen 1. Ein Glücksrad ist in 3 kongruente Segmente aufgeteilt. Jedes Segment wird mit genau einer Zahl beschriftet, zwei Segmente mit der Zahl 0 und ein Segment mit der Zahl

Mehr

Instrumenten- Optik. Mikroskop

Instrumenten- Optik. Mikroskop Instrumenten- Optik Mikroskop Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern Augenoptikerinnen und Augenoptiker Der mechanische Aufbau Die einzelnen mechanischen Bauteile eines Mikroskops bezeichnen und deren

Mehr

Rohrleitungssanierung. Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung. durch INNENBESCHICHTUNG

Rohrleitungssanierung. Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung. durch INNENBESCHICHTUNG Rohrleitungssanierung Ohne Stemmarbeiten! Schnell! Sauber! Dauerhaft! Günstig! Rohrleitungssanierung durch INNENBESCHICHTUNG Innovation: Schonende Entfernung von Rost und Kalk Die Firma SANCOR GmbH mit

Mehr

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30

DLE 30 Benzin Motor. Gebrauchsanweisung DLE 30 DLE 30 Benzin Motor Gebrauchsanweisung DLE 30 Achtung! Lesen Sie die Anleitung vor dem Gebrauch des Motors. Schwere Verletzungen können Folge von falscher Handhabung sein. Alle Benzin-Motoren der DLE Serie

Mehr

FinalClean, ein neuer Prozess um ENIG/ ENEPIG Leiterplatten zu Reinigen & Reaktivieren

FinalClean, ein neuer Prozess um ENIG/ ENEPIG Leiterplatten zu Reinigen & Reaktivieren FinalClean, ein neuer Prozess um ENIG/ ENEPIG Leiterplatten zu Reinigen & Reaktivieren Inhaltsverzeichnis Wer ist APL Oberflächentechnik GmbH?... 3 Was ist FinalClean?... 3 Wie funktioniert das Verfahren?...

Mehr

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE-310-Filterkanne aufbereitetem Leitungswasser

Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE-310-Filterkanne aufbereitetem Leitungswasser REPORT Chemische und Mikrobiologische Untersuchung von mittels YVE-310-Filterkanne aufbereitetem Leitungswasser DI Otmar Plank Verteiler: 1-3 Fa. YVE & BIO GmbH, Bremen 4 Otmar Plank 5 HET August 2014

Mehr

Effiziente Wärmeableitung von PCB-Power-Modulen

Effiziente Wärmeableitung von PCB-Power-Modulen Effiziente Wärmeableitung von PCB-Power-Modulen Entwickler von Stromversorgungsmodulen sind stets auf der Suche nach mehr Leistungsdichte auf kleinerem Raum. Dies trifft vor allem auf Server in Datencentern

Mehr

4. Kapitel / Rainer Taube

4. Kapitel / Rainer Taube 4. Kapitel / Rainer Taube Risikofaktor Basismaterial Eine Untersuchung mit dem Ziel, Delaminationen von Leiterplatten zu verhindern Vorbemerkung Arnold Wiemers hat in seinem Artikel über die "Eigenschaften

Mehr

FLC200 BL - Hintergrund

FLC200 BL - Hintergrund FLC200 BL - Hintergrund WE-EF s Philosophie in puncto Umweltschutz ist ganz einfach: Wir entwerfen und produzieren innovative langlebige Leuchten und schließen damit auf lange Zeit aus, dass sie ersetzt

Mehr

Europäisches Patentamt European Patent Office Veröffentlichungsnummer: 0 197 264 Office europeen des brevets EUROPAISCHE PATENTANMELDUNG

Europäisches Patentamt European Patent Office Veröffentlichungsnummer: 0 197 264 Office europeen des brevets EUROPAISCHE PATENTANMELDUNG J Europäisches Patentamt European Patent Office Veröffentlichungsnummer: 0 197 264 Office europeen des brevets A1 EUROPAISCHE PATENTANMELDUNG Anmeldenummer: 86101877.8 Int.CI.4: G 03 G 9/08 B 01 J ^ 2/16,

Mehr

Infrarot Thermometer. Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220

Infrarot Thermometer. Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220 Infrarot Thermometer Mit 12 Punkt Laserzielstrahl Art.-Nr. E220 Achtung Mit dem Laser nicht auf Augen zielen. Auch nicht indirekt über reflektierende Flächen. Bei einem Temperaturwechsel, z.b. wenn Sie

Mehr

Bachelor Thesis an der Fachhochschule Kiel, Fachbereich Wirtschaft. Sommersemester 2011. : Prof. Dr. Doris Weßels

Bachelor Thesis an der Fachhochschule Kiel, Fachbereich Wirtschaft. Sommersemester 2011. : Prof. Dr. Doris Weßels Handlungsempfehlungen zur Nutzung von Social Media zur Gestaltung von Wissensmarktplätzen am Beispiel des europäischen Förderprojektes Win-Vin: Wissen nutzen im Norden Bachelor Thesis an der Fachhochschule

Mehr

VORWORT. Sehr geehrte Leser!

VORWORT. Sehr geehrte Leser! VORWORT Sehr geehrte Leser! Schon William Rocky Rockefeller, Head Greenkeeper am GC Inverness, Ohio, USA, wusste Anfang des 20. Jahrhunderts um die Wichtigkeit von biologischen Beigaben und Dünger für

Mehr

Oliver Kronenwerth (Autor) Extraordinary Magnetoresistance Effekt: Meatll-Halbleiter- Hybridstrukturen in homogenen und inhomogenen Magnetfeldern

Oliver Kronenwerth (Autor) Extraordinary Magnetoresistance Effekt: Meatll-Halbleiter- Hybridstrukturen in homogenen und inhomogenen Magnetfeldern Oliver Kronenwerth (Autor) Extraordinary Magnetoresistance Effekt: Meatll-Halbleiter- Hybridstrukturen in homogenen und inhomogenen Magnetfeldern https://cuvillier.de/de/shop/publications/2713 Copyright:

Mehr

T H E R M O G R A F I E L E C K - O R T U N G

T H E R M O G R A F I E L E C K - O R T U N G THERMOGRAFIE LECK-ORTUNG ra fieg o m r The schon n Speidel! n n e W scho denn 0800-400 0800 1. Thermografie an Industrieund Schaltanlagen: Große Ausfallzeiten und Einnahmeverluste, die bei Defekten an

Mehr

Prinzip der Zylinderdruckmessung mittels des piezoelektrischen Effektes

Prinzip der Zylinderdruckmessung mittels des piezoelektrischen Effektes Prinzip der Zylinderdruckmessung mittels des piezoelektrischen Effektes Messprinzip: Ein Quarz der unter mechanischer Belastung steht, gibt eine elektrische Ladung ab. Die Ladung (Einheit pc Picocoulomb=10-12

Mehr

SIPLACE and McLaren Auf der Pole Position

SIPLACE and McLaren Auf der Pole Position SIPLACE and McLaren Auf der Pole Position In der Formel 1 entscheiden Sekundenbruchteile über Sieg oder Niederlage. Da bleibt kein Raum für Fehler. Kein Wunder, dass sich das erfolgreiche McLaren Team

Mehr

Protokoll des Versuches 5: Messungen der Thermospannung nach der Kompensationsmethode

Protokoll des Versuches 5: Messungen der Thermospannung nach der Kompensationsmethode Name: Matrikelnummer: Bachelor Biowissenschaften E-Mail: Physikalisches Anfängerpraktikum II Dozenten: Assistenten: Protokoll des Versuches 5: Messungen der Thermospannung nach der Kompensationsmethode

Mehr

Objektive. Auswahl und Montage. Inhalt

Objektive. Auswahl und Montage. Inhalt Objektive Auswahl und Montage Im Folgenden geben wir Ihnen allgemeine Hinweise zur Auswahl und Montage von C- und Objektiven. Weitere Informationen finden Sie im White Paper Optik-Grundlagen. Bitte beachten

Mehr

INDUSTRIE 4.0 im Aargau. Welche Chancen bietet Industrie 4.0 für den Industrie Kanton Aargau

INDUSTRIE 4.0 im Aargau. Welche Chancen bietet Industrie 4.0 für den Industrie Kanton Aargau INDUSTRIE 4.0 im Aargau Welche Chancen bietet Industrie 4.0 für den Industrie Kanton Aargau Programm 14:10 Die Bedeutung von Industrie 4.0 für den Industriekanton Aargau Annelise Alig Anderhalden, Leiterin

Mehr

Nano Technologie. Laser Mikromaterialbearbeitung nach dem Namendo Verfahren

Nano Technologie. Laser Mikromaterialbearbeitung nach dem Namendo Verfahren Nano Technologie Laser Mikromaterialbearbeitung nach dem Namendo Verfahren Mission Statement: Namendo Solutions AG veredelt Produkte mit einem Laser-Prozess, welcher das Verhalten von bekannten Materialien

Mehr

BERLINER GLAS Surface Technology. Herbert Kubatz GmbH & Co. KG Giengener Strasse 16 D-89428 Syrgenstein-Landshausen

BERLINER GLAS Surface Technology. Herbert Kubatz GmbH & Co. KG Giengener Strasse 16 D-89428 Syrgenstein-Landshausen BERLINER GLAS Surface Technology Herbert Kubatz GmbH & Co. KG Giengener Strasse 16 D-89428 Syrgenstein-Landshausen Phone: +49 (0)9077 958 95-0 Fax: +49 (0)9077 958 95-50 www.berlinerglas-st.de Seit mehr

Mehr

Vermietung Zeitmessanlagen / Windmesser

Vermietung Zeitmessanlagen / Windmesser Stand: 11. Dezember 2014 Verbandsadresse: Martinsbruggstrasse 8 Postfach 112 9016 St. Gallen www.sgalv-athletics.ch Vermietung Zeitmessanlagen / Windmesser Verfügbare Geräte Gerät Bedienung Bemerkung ALGE

Mehr

S p i e l a n l e i t u ng

S p i e l a n l e i t u ng E N E R G E T I C A S p i e l a n l e i t u ng Vorwort: Die heutigen, großen Stromerzeuger bilden die Atomkraftwerke und Erdöl- bzw. Kohlekraftwerke. Sie erzeugen Strom durch den Einsatz von fossilen Brennstoffen.

Mehr

Einführung in die Labormethoden (Mineralogie u. Petrologie)

Einführung in die Labormethoden (Mineralogie u. Petrologie) Einführung in die Labormethoden (Mineralogie u. Petrologie) Kurt Krenn 14. Dezember 2010 Einführung in die Labormethoden 1 Struktur der LV: 2 bis 3 Einheiten zur theoretischen Vorbildung Teil I: Schliffherstellung

Mehr

ELEXBO A-Car-Engineering

ELEXBO A-Car-Engineering 1 Aufgabe: -Bauen Sie alle Schemas nacheinander auf und beschreiben Ihre Feststellungen. -Beschreiben Sie auch die Unterschiede zum vorherigen Schema. Bauen Sie diese elektrische Schaltung auf und beschreiben

Mehr

Humanbiologie. 1. Atmungssystem

Humanbiologie. 1. Atmungssystem Humanbiologie 1. 1.1 Einleitung Das besteht aus Nasenhöhle, Rachen, Kehlkopf, Luftröhre und Lunge. Ein tiefes Einatmen wird durch den Brustkorb mit dessen Zwischenrippenmuskeln und das Zwerchfell ermöglicht.

Mehr

Verwenden Sie immer wieder locker eingestreut solche Formulierungen, auch diese sorgen für eine stabilere Compliance.

Verwenden Sie immer wieder locker eingestreut solche Formulierungen, auch diese sorgen für eine stabilere Compliance. 106 6.7 Wirkung erzielen Aufbauend sprechen Satzanfänge, die aufbauend wirken, wirken aufbauend: Sie können sich darauf verlassen Es wird sich für Sie gut auswirken, wenn Sie Erheblich sicherer sind Sie,

Mehr

Posten 3: Strom aus Wasserkraft Lehrerinformation

Posten 3: Strom aus Wasserkraft Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die Sch lösen in Gruppen den vorliegenden Posten unter Einbezug der vorhandenen Unterlagen und Materialien. Ziel Material Die Sch sind in der Lage, die unterschiedlichen

Mehr

druckguss Kompetenz in Metall

druckguss Kompetenz in Metall druckguss Kompetenz in Metall 2 und wie man damit umgeht Schweizer Qualität als Ausgangspunkt 1933 Gründung der Metallgarnitur GmbH, in St.Gallen-Winkeln 1948 Umzug nach Gossau SG, an die Mooswiesstrasse

Mehr

Nachweis der Wirksamkeit von HIT-FLON

Nachweis der Wirksamkeit von HIT-FLON - 1 - Nachweis der Wirksamkeit von HIT-FLON Inhalt 1. Einleitung 2. Nachweis der Beschichtung mittels der Rasterelektronenmikroskopie 3. Nachweis der PTFE-Schicht mittels mikroanalytischer Bestimmung von

Mehr