Weitere Themen: Weniger Einkommen und weniger Kredite für Privathaushalte 2009

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weitere Themen: Weniger Einkommen und weniger Kredite für Privathaushalte 2009"

Transkript

1 Weniger Einkommen und weniger Kredite für Privathaushalte 2009 Im Jahr 2009 ist das Einkommen der privaten Haushalte in Österreich gesunken. Die Sparquote und die Anzahl der aufgenommenen Kredite ist im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls zurückgegangen. Der private Konsum hingegen konnte einen leichten Anstieg verzeichnen. Die Gesamtschuldensumme aller Haushalte blieb gleich, wobei die Wohnbaukredite den Großteil davon ausmachen. Mehr dazu Im April wurden außerdem sowohl das Insolvenzrechtsänderungsgesetz (IRÄG) 2010 als auch das Verbraucherkreditgesetz (VKrG) im Nationalrat einstimmig verabschiedet. Mehr dazu Der asbrief erscheint als monatlicher Newsletter der Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen asb mit aktuellen Informationen rund um Schuldenprobleme, Schuldenberatung und -regulierung und damit zusammenhängenden Entwicklungen und Aktivitäten. Sollten Sie den Newsletter nicht mehr zugeschickt bekommen wollen, können Sie ihn hier abbestellen: ABBESTELLEN Sie haben den asbrief weitergeleitet bekommen und wollen ihn nun regelmäßig bekommen? Hier können Sie ihn sofort bestellen: BESTELLEN Weitere Themen: Recht Politik Daten :: Privatkonkurse im April :: Privathaushalte: Weniger Einkommen, sinkende Sparquote und Kredite :: Zweite Sparkasse wächst weiter :: Insolvenzrechtsänderungsgesetz 2010 (IRÄG 2010) :: Verbraucherkreditgesetz (VkRG) :: Arbeitstreffen der Konsumentenschutzlandesräte: Finanzierung der Schuldenberatungen, Werbefahrten :: Fremdwährungskredite: Erhöhte Pflichten für Banken Rund um die Schuldenberatungen :: SB Steiermark: Betrieblicher Sozialpreis 2009 an Firma Schirnhofer, SB am Projekt beteiligt :: SB Tirol: Jahresbericht 2009 :: SB Vorarlberg: Schuldenlexikon online :: SB NÖ: Jahresbericht 2009 :: SB OÖ: neue Statistik-Website der Schuldnerberatung OÖ, Ehrenamtliche in der Schuldner-Hilfe :: das budget 64: Überschuldung in Europa Europa :: EU-Konferenz: Mutual learning on active inclusion Medienüberblick :: Arbeitslosigkeit und Schulden - Hans W. Grohs in den Salzburger Nachrichten :: Thomas Berghuber in der Chef Info :: Interview mit Helmut Prislan in der Kleinen Zeitung asb know.how

2 Recht - Politik - Daten Privatkonkurse im April Im April wurden 832 Schuldenregulierungsverfahren eröffnet; das sind um 0,5% Privatkonkurseröffnungen weniger als im April des Vorjahres (836). Die Zahl der Konkursanträge ist im April im Vergleich zum Vorjahr um 3,3% bzw. 32 Anträge auf 929 Anträge gesunken. Privathaushalte: Weniger Einkommen, sinkende Sparquote und Kredite Die österreichischen Haushalte sparten im Jahr ,0% ihres verfügbaren Einkommens. Im Jahr 2008 lag die Sparquote bei 12,0%, im Jahr 2007 bei 11,3%. Der aktuelle Rückgang der Sparquote resultiert aus dem leichten Anstieg der privaten Konsumausgaben (nominell: +1,5%), verbunden mit einer Stagnation des verfügbaren Einkommens. Auswirkungen der gegenwärtigen wirtschaftlichen Lage auf die Sparquote, aber auch auf die Einkommen der Haushalte können vermutet werden, wobei verschiedene Einkommensarten unterschiedlich betroffen sind. Quelle: Statistik Austria, 215. Newsletter, Im Vorjahr haben die ÖsterreicherInnen auch deutlich weniger Schulden gemacht. An Krediten wurden per saldo 1,1 Mrd. Euro aufgenommen das sind im Vergleich um zwei Mrd. Euro weniger als Insgesamt betrugen die Schulden der privaten Haushalte im Vorjahr unverändert 146 Mrd. Euro. Davon entfielen rund zwei Drittel auf Wohnbaukredite. Das Nettovermögen (Finanzvermögen minus Schulden) lag mit 293,8 Mrd. Euro um knapp 7,8 Prozent über dem Wert von Ende Pro Person betrug die durchschnittliche Verschuldung Euro. Quelle: Der Standard, ; S. 16 Zweite Sparkasse wächst weiter Der Erfolg der Zweiten Sparkasse hat sich auch in ihrem dritten Unternehmensjahr fortgesetzt. Der "Roll-Out" brachte weitere Korrespondenzbanken Partner auf NGO-Seite: mit Ende 2009 hat "Die Zweite" Kunden, 400 ehrenamtliche MitarbeiterInnen, 6 Filialen, 12 Korrespondenzbanken und Kooperationsverträge mit 27 NGOs. Im Mittelpunkt der Organisationsentwicklung steht ein Kundenbetreuungskonzept, das verstärkt die geordnete Übergabe in eine "normale" Bankbeziehung sicherstellen soll. Etwa 75% der Kunden werden über die staatlich anerkannten Schuldenberatungen vermittelt, die damit weiterhin der zentrale Partner "Der Zweiten" in ganz Österreich sind. In ihrem Gastvortrag Business as usual wo bleibt die Krise? haben Alexander A. Maly von der Schuldnerberatung Wien und Hans W. Grohs von der Dachorganisation betont, wie wichtig die Gründung war. Es sei ein großer Verdienst in Hinblick auf ein allgemeines Recht auf ein Girokonto auf Habenbasis, dass die Zweite Sparkasse das Thema präsent halte. Weitere und aktuelle Informationen sind der neu gestalteten Homepage zu entnehmen. Insolvenzrechtsänderungsgesetz (IRÄG) 2010 Der Nationalrat billigte in der Plenarsitzung vom das Insolvenzrechtsänderungsgesetz 2010 (Novelle Unternehmenskonkurs) einhellig. Das Gesetz soll mit in Kraft treten. Auf das Thema Privatkonkurs, Überlastung der Schuldenberatungsstellen, deren lange Wartezeiten und allenfalls bestehende Reformvorstellungen angesprochen, antwortete Justizministerin Bandion-Ortner in dem der Abstimmung vorausgehenden Justizausschuss vom , bis Ende 2010 würde ein Vorschlag für die Reform bei Privatkonkursen erarbeitet. Für die Finanzierung der Schuldenberatungsstellen seien Sozialministerium und Länder, nicht jedoch das Justizressort zuständig. Regierungsvorlage und Materialien unter

3 Verbraucherkreditgesetz (VKrG) Ebenfalls einstimmig verabschiedete der Nationalrat am das neue Verbraucherkreditgesetz und die begleitenden Gesetzesänderungen, mit denen die entsprechende EU-Verbraucherkreditrichtlinie umgesetzt werden soll. Das Gesetz soll auf alle ab abgeschlossenen Kreditverträge Anwendung finden, allerdings sind weitreichende Übergangsregelungen vorgesehen. Die Abgeordneten stellten ergänzend einen Entschließungsantrag, der auf klare gesetzliche Vorgaben für Kreditauskunftsdienste abzielt. Regierungsvorlage und Materialien unter Bericht des Justizausschusses (pdf) Arbeitstreffen Konsumentenschutz: Finanzierung der Schuldenberatungen, Werbefahrten Anfang April fand in Stegersbach / Burgenland ein Treffen der Konsumentenschutzlandesräte statt. Dabei wurden neben Themen wie Werbefahrten, Preisauszeichnung und Marktüberwachung auch die geplanten Neuerungen im Privatkonkurs diskutiert. Eingeladen war für dieses Thema Hans W. Grohs als Geschäftsführer der staatlich anerkannten Schuldenberatungen. VertreterInnen der Sektion Konsumentenschutz des BMASK stellten die mit dem BMJ vereinbarte Punktuation vor. Hans W. Grohs referierte über die Bedeutung der Schuldenberatungen für die konkrete Umsetzung des Verfahrens und zeigte die Schwachstellen der jetzigen Regelungen aus Sicht der Schuldenberatungen auf. Diskutiert wurde auch die aktuelle Form der Finanzierung von Schuldenberatungen und wie Modelle einer Stärkung der wirtschaftlichen Position aussehen könnten. Die Landesräte bzw. deren VertreterInnen befanden, dass sie zur Unterstützung und Bestärkung der paktierten Neuerungen Entschließungen in den Landesregierungen veranlassen sollten. Weiterführende Informationen: "Werbefahrten: Abzocke der Einsamen", ein Kommentar von Konsument-Chefin vom Dienst Veronika Kaiser Fremdwährungskredite: Erhöhte Pflichten für Banken Neben den im Sinne eines umfassenden Konsumentenschutzes ausgegebenen Empfehlungen der Finanzmarktaufsicht (FMA) für die Vergabe von Fremdwährungskrediten (siehe dazu den Bericht in asbrief 113) werden erhöhte Aufklärungs- und Warnpflichten für Banken nunmehr auch im neuen Verbraucherkreditgesetz (VKrG) zivilrechtlich verankert ( 6 Abs 7 und 9 Abs 4 VKrG). asb know.how Die asb organisiert Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für SchuldenberaterInnen, die auch für Interessierte, insbesondere MitarbeiterInnen in der Sozialberatung und anderen beratenden Einrichtungen, offen sind. Das Fortbildungsprogramm "know.how 2010" sowie das Anmeldeformular stehen auf der asb-website zum Download bereit: Nächste Veranstaltungen Basics 2, Salzburg, ausgebucht Wirkungsweise wirtschaftlicher Rahmenbedingungen, Linz, ausgebucht "Rollentausch" Einstieg in Improtheater und Kabarett, Salzburg, : Restplätze vorhanden! Verbraucherbildung - ein Train-The-Trainer-Seminar für MitarbeiterInnen von Schuldenberatungen: Materialien zur schulischen Verbraucherbildung, Bewusstseinsbildung und Stärkung der persönlichen Handlungskompetenz. Mehr dazu

4 unter: Termin: Salzburg, Restplätze vorhanden! Abgeschlossene Veranstaltungen Supervisorisches Beratungstraining, Salzburg, , 8 TeilnehmerInnen Rund um die Schuldenberatungen SB Steiermark: Betrieblicher Sozialpreis 2009 an Firma Schirnhofer, SB am Projekt beteiligt Am wurde die vom Verein fair-finance gegründete Auszeichnung "Betrieblicher Sozialpreis" für 2009 von Sozialminister Rudolf Hundstorfer an das steirische Familienunternehmen Schirnhofer aufgrund der Einrichtung einer sozialen Plattform für seine MitarbeiterInnen verliehen. Unter anderem bietet dieses Projekt eine anonyme Schuldenberatung an, die in Kooperation mit der Schuldnerberatung Steiermark durchgeführt wird. Dabei wird großer Wert auf die Fortbildung der betriebsinternen Fachleute und die Betreuung der Betroffenen so weit es geht - durch die firmeninternen Fachleute gelegt. Mag.a Marion Sarkleti-König von der SB Steiermark hat in den letzen zwei Jahren ca. 30 MitarbeiterInnen betreut und dabei u.a. auch in Zusammenarbeit mit der SB Wien sechs gerichtliche Schuldenregulierungsverfahren eingebracht. Weitere Informationen: "1. Platz für Schirnhofer Familien Holding beim Betrieblichen Sozialpreis 2009" auf der Webseite von Schirnhofer "Betrieblicher Sozialpreis 2009 durch Sozialminister Hundstorfer verliehen", Presseaussendung des BMASK vom SB Tirol: Jahresbericht 2009 In seinem Jubiläumsjahr (20 Jahre) hatte die Schuldenberatung Tirol mit Personen einen Höchststand an betreuten KlientInnen zu verzeichnen. Zwei neue SchuldenberaterInnen wurden engagiert und über den Solidaritätsfonds finanziert, der Bedarf wäre aber weitaus höher. Für die Jugendberatung im laufenden Jahr 2010 konnte das AMS gewonnen werden, mit dem nun SB-Jugendseminare für TeilnehmerInnen stattfinden können. Jahresbericht Tirol 2009 (pdf) SB Vorarlberg: Schuldenlexikon online Das neue Online-Schuldenlexikon auf der Webseite des IfS bietet eine schnelle und einfache Möglichkeit, sich über diverse Fragen zum Thema Schulden zu informieren und Fachbegriffe nachzuschlagen. Es soll nicht als Ersatz, sondern zur Ergänzung der persönlichen Beratung dienen. Hier geht es direkt zum Schuldenlexikon Außerdem: Ein Kommentar von Peter Kopf, Leiter der IfS-Schuldenberatung, zum Thema Vorurteile, Ausgrenzung und über die Schuldfrage an den Schulden im Artikel "Die sind doch alle selbst schuld" SB NÖ: Jahresbericht 2009 In Niederösterreich wurden 2009 insgesamt Personen in den Schuldenberatungen betreut. Das Bundesland ist groß und so mussten bislang sowohl von BeraterInnen als auch KlientInnen oft weite Wege zurückgelegt werden. Eine flächendeckende Struktur war daher schon länger ein angestrebtes Ziel, das nun verwirklicht werden konnte.

5 Neben den fünf Geschäftsstellen in St. Pölten, Wr. Neustadt, Hollabrunn, Zwettl und Amstetten wurden bisher schon elf Sprechtage angeboten. Mit der Ausweitung der Sprechtage auf Korneuburg, Lilienfeld, Melk, Mödling, Neunkirchen und Tulln stellt Niederösterreich nunmehr in jedem politischen Bezirk professionelle und kostenlose Schuldenberatung zur Verfügung. Jahresbericht NÖ 2009 (pdf) SB OÖ: neue Statistik-Website der Schuldnerberatung OÖ, Ehrenamtliche in der Schuldner-Hilfe Auf der neuen Statistik-Website der Schuldnerberatung OÖ finden sich Statistiken der letzten Jahre, Zahlen von Österreich und eine Kurzfassung einer Jugendstudie, die gemeinsam mit der FH Linz und der Raiffeisen Landesbank OÖ durchgeführt wurde. In Linz werden Klientinnen der Schuldner-Hilfe künftig nicht nur die Möglichkeit haben, sich von den SchuldenberaterInnen Hilfe zu holen, sondern nun auch von Freiwilligen, die sich ehrenamtlich zur Verfügung stellen. Zehn Personen sind nach einer Einschulung bereits im Einsatz. Das Konzept "Euro-Fit" wird unterstützt vom Landes- Freiwilligenzentrum (ULF). das budget 64: Überschuldung in Europa Im April ist die neue Ausgabe von "das budget" zum Thema Überschuldung in Europa erschienen. Das Heft bietet länderspezifisch unterschiedliche Antworten auf die Fragen, was Überschuldung eigentlich ist und wie diese gemessen werden kann und gibt Einblicke in die Situation in u.a. Bulgarien, den Niederlanden und Deutschland. Nähere Informationen und die einzelnen Beitrage sind auf der Website der asb zu finden.

6 Europa EU-Konferenz: Mutual learning on active inclusion Aktuelle Studien und erfolgreiche Projekte zur Bekämpfung von Armut, sozialer Ausgrenzung und Wohnungslosigkeit standen im Mittelpunkt einer am 5. und 6. Mai von der EU- Generaldirektion für Beschäftigung und Soziales für knapp 300 TeilnehmerInnen organisierten Konferenz in Brüssel. asb-mitarbeiterinnen Maria Kemmetmüller und Maria Moser stellten im Rahmen eines Workshops zu finanzieller Ausgrenzung die Ergebnisse des von der asb koordinierten Projekts zu Referenzbudgets vor. In weiteren Workshops wurden u.a. Maßnahmen gegen Kinderarmut und notwendige Verbesserungen im Zuge zukünftiger EU-Sozialstrategien diskutiert. Der neu für Soziales und Beschäftigung zuständige EU-Kommissar László Andor unterstrich in seiner Schlussrede u.a. die Notwendigkeit konkreter und messbarer Ziele der Armutsreduktion in der derzeit von den Mitgliedsländern verhandelten Europa Strategie. Medienüberblick Arbeitslosigkeit und Schulden asb Geschäftsführer Hans W. Grohs gab im April den "Salzburger Nachrichten" ein Interview über Arbeitslosigkeit als derzeitige Hauptursache von Zahlungsunfähigkeit. Nachzulesen im Artikel "Arbeitslose in der Schuldenfalle" von Veronika Canaval, Printausgabe erschienen am Thomas Berghuber in der Chef Info Mag. Thomas Berghuber, Geschäftsführer der Schuldnerberatung OÖ, weist in einem Artikel u.a. auf kleine Denkfehler mit großer Wirkung hin. Nachzulesen im Artikel "Schuldenberg nach dem Abenteuer Unternehmen" in der Chef Info Nr.3 im April 2010 (pdf) Interview mit Helmut Prislan in der Kleinen Zeitung In einem Interview mit der Kleinen Zeitung Oberkärnten gab Dr. Helmut Prislan, Geschäftsführer der SB Kärnten, Auskunft über das Klientel der Schuldenberatung und sprach u.a.über die Gründe, warum Menschen in die Schuldenfalle schlittern. Interview in der Kleinen Zeitung Oberkärnten von Nico Nössler und Patrick Hrastnik, Printausgabe erschienen am

7 ASB Schuldnerberatungen GmbH, Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen in Österreich GF: Dr. Hans W. Grohs, Bockgasse 2 b, 4020 Linz, Firmenbuchnummer (FN): t (LG Linz). Gefördert aus Mitteln des BMJ und BMASK. T Redaktion: PR-Büro: Gumpendorferstraße 83, 1060 Wien T W

asbrief, 3/2012 Privatkonkursreform: neuer Entwurf Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick Bücher, Broschüren, DVDs

asbrief, 3/2012 Privatkonkursreform: neuer Entwurf Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick Bücher, Broschüren, DVDs Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2012/asbrief_3_2012.php asbrief, 3/2012 Privatkonkursreform: neuer Entwurf Das Justizministerium möchte im Herbst einen neuen Entwurf für eine Privatkonkursreform

Mehr

asbrief, 06/2014 MultiplikatorInnen für Budgetberatung Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick Bücher und Broschüren

asbrief, 06/2014 MultiplikatorInnen für Budgetberatung Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick Bücher und Broschüren 1 von 5 12.06.2014 09:53 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2014/asbrief_06_2014.php asbrief, 06/2014 MultiplikatorInnen für Budgetberatung Mit zwei Veranstaltungen hat die asb in

Mehr

Weitere Themen: Recht Politik Daten :: Privatkonkurse im Jahr 2009 :: asb-projekt "FinanzCoaching PLUS" 2010 :: Neu: Volltext-Archiv bei ZIK und ZAK

Weitere Themen: Recht Politik Daten :: Privatkonkurse im Jahr 2009 :: asb-projekt FinanzCoaching PLUS 2010 :: Neu: Volltext-Archiv bei ZIK und ZAK 2010: Europäisches Jahr gegen Armut und soziale Ausgrenzung Rund 80 Millionen Menschen leben in der EU unter der Armutsgrenze. 2010 wurde zum EU- Jahr der Armutsbekämpfung ausgerufen, um verstärkte Aufmerksamkeit

Mehr

asbrief, 2/2012 Schulden mindern Lebensqualität Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick

asbrief, 2/2012 Schulden mindern Lebensqualität Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2012/asbrief2_2012.php asbrief, 2/2012 Schulden mindern Lebensqualität Der drittgrößte Wohlfühlfaktor für Menschen in Österreich: das gute Gefühl,

Mehr

Finanzbildung gegen Scheitern bei Unternehmensgründung

Finanzbildung gegen Scheitern bei Unternehmensgründung 1 von 6 12.06.2015 09:02 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2015/asbrief_6_2015.php Finanzbildung gegen Scheitern bei Unternehmensgründung Die asb-langzeituntersuchung "Gescheiterte

Mehr

asbrief, 5/2015 Wenn SchuldenberaterInnen tagen... Recht Politik Daten Fachbegriff des Monats Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick

asbrief, 5/2015 Wenn SchuldenberaterInnen tagen... Recht Politik Daten Fachbegriff des Monats Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick 1 von 6 07.05.2015 12:40 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2015/asbrief_5_2015.php asbrief, 5/2015 Wenn SchuldenberaterInnen tagen......zeigt sich das Burgenland von seiner besten

Mehr

Schulden 6.1. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten. Stecke bei Schulden deinen Kopf nicht in den Sand.

Schulden 6.1. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten. Stecke bei Schulden deinen Kopf nicht in den Sand. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten eine Lehrkraft oder an Jugendclubbetreuer/innen. anerkannten Schuldenberatungsstellen. Die Schuldenberater/innen haben immer ein offenes Ohr für dich. Schuldnerberatung

Mehr

Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2015/asbrief_9_2015.php

Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2015/asbrief_9_2015.php Seite 1 von 6 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2015/asbrief_9_2015.php asbrief, 9/2015 Neue Geschäftsführung bei der asb Liebe asbrief-leserinnen, wir möchten Sie über einen Wechsel

Mehr

asbrief, 9/2012 20 Jahre asb Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick Bücher, Broschüren, DVDs

asbrief, 9/2012 20 Jahre asb Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick Bücher, Broschüren, DVDs Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2012/asbrief_9_2012.php asbrief, 9/2012 20 Jahre asb Am 7. November lädt die Dachorganisation der staatlich anerkannten Schuldenberatungen zur Jubiläumsfeier

Mehr

Weitere Themen: Steigende Privatkonkurszahlen 2011

Weitere Themen: Steigende Privatkonkurszahlen 2011 Steigende Privatkonkurszahlen 2011 Im 1. Quartal 2011 ist die Zahl der eröffneten Schuldenregulierungsverfahren deutlich gestiegen. Im Vergleich zum 1. Quartal im Vorjahr wurden um 5,2% mehr Privatkonkurse

Mehr

Recht auf Basiskonto. Recht Politik Daten. Fachbegriff des Monats. Aus den Schuldenberatungen. Europa. asb know.how. 1 von 5 12.11.

Recht auf Basiskonto. Recht Politik Daten. Fachbegriff des Monats. Aus den Schuldenberatungen. Europa. asb know.how. 1 von 5 12.11. 1 von 5 12.11.2015 11:47 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2015/asbrief_11_2015.php Recht auf Basiskonto Eine der langjährigen Forderungen der Schuldenberatungen steht knapp vor

Mehr

Überraschende Wende bei der Privatkonkursnovelle - auch eine Stärkung der staatlich anerkannten Schuldenberatungen ist geplant

Überraschende Wende bei der Privatkonkursnovelle - auch eine Stärkung der staatlich anerkannten Schuldenberatungen ist geplant Überraschende Wende bei der Privatkonkursnovelle - auch eine Stärkung der staatlich anerkannten Schuldenberatungen ist geplant Der vergangene März begann mit einer positiven Überraschung. Justizministerin

Mehr

Klare Sicht mit dem Weihnachtsrechner

Klare Sicht mit dem Weihnachtsrechner 1 von 6 09.12.2014 13:21 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2014/asbrief_12_2014.php IM LETZTEN ASBRIEF DES JAHRES WÜNSCHEN WIR ALL UNSEREN LESERiNNEN FRIEDVOLLE FESTTAGE SOWIE EINEN

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Sozial-Landesrat Josef Ackerl am 14. März 2007 zum Thema "Schuldnerberatungen in Oberösterreich Bilanz 2006" Weitere Gesprächsteilnehmer: Mag. Thomas Berghuber,

Mehr

Endlich: Grundrecht auf Basiskonto

Endlich: Grundrecht auf Basiskonto 1 von 6 09.04.2014 14:15 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2014/asbrief_4_2014.php Endlich: Grundrecht auf Basiskonto Eine der Kernforderungen der Schuldenberatungen soll nun nach

Mehr

Immer mehr Arbeitslose in Schuldenberatung

Immer mehr Arbeitslose in Schuldenberatung 1 von 6 11.02.2015 14:00 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2015/asbrief_2_2015.php Immer mehr Arbeitslose in Schuldenberatung Die hohen Arbeitslosenzahlen spiegeln sich auch beim

Mehr

Weitere Themen: Banken nach der Krise und Schuldenreport 2011

Weitere Themen: Banken nach der Krise und Schuldenreport 2011 Banken nach der Krise und Schuldenreport 2011 Die aktuelle Ausgabe der von der asb produzierten Fachzeitschrift "das budget" widmet sich Banken und Kreditvergabe nach der Finanzkrise. Während Kreditzinsen

Mehr

Arbeitslose größte Gruppe in Schuldenberatung

Arbeitslose größte Gruppe in Schuldenberatung 1 von 6 10.05.2016 14:41 Im Browser lesen: Arbeitslose größte Gruppe in Schuldenberatung Der Schuldenreport 2016 macht die Verschränkung von Schulden und Arbeitslosigkeit deutlich. Erstmals wurden im Vorjahr

Mehr

asbrief, 7-8/2012 EU-Parlament für Recht auf Girokonto Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Bücher, Broschüren, DVDs

asbrief, 7-8/2012 EU-Parlament für Recht auf Girokonto Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Bücher, Broschüren, DVDs Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2012/asbrief_7_2012.php asbrief, 7-8/2012 EU-Parlament für Recht auf Girokonto Das Europäische Parlament hat sich mit großer Mehrheit für ein EU-weites

Mehr

asbrief, 11/2012 Zum Jubiläum: 20 Jahre asb Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Medienüberblick Bücher, Broschüren, DVDs

asbrief, 11/2012 Zum Jubiläum: 20 Jahre asb Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Medienüberblick Bücher, Broschüren, DVDs Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2012/asbrief_11_2012.php asbrief, 11/2012 Zum Jubiläum: 20 Jahre asb Die asb feierte am 7. November mit zahlreichen Gästen in der Oesterreichischen

Mehr

Der Juni startet mit dem neuen Schuldenreport 2010 und bringt Bewegung in Sachen Privatkonkurs

Der Juni startet mit dem neuen Schuldenreport 2010 und bringt Bewegung in Sachen Privatkonkurs Der Juni startet mit dem neuen Schuldenreport 2010 und bringt Bewegung in Sachen Privatkonkurs 52.613 Personen fanden im vergangenen Jahr in den staatlich anerkannten Schuldenberatungen Hilfe und Unterstützung.

Mehr

Die nächste Ausgabe des asbriefs erscheint erst im September 2010. Das Team der asb wünscht einen schönen und erholsamen Sommer!

Die nächste Ausgabe des asbriefs erscheint erst im September 2010. Das Team der asb wünscht einen schönen und erholsamen Sommer! Neue gesetzliche Regelungen zur Bonitätsprüfung, Möglichkeiten und Grenzen verantwortlicher Kreditvergabe und der Nutzen von Mikrokrediten in der Armutsbekämpfung standen im Zentrum zahlreicher Konferenzen,

Mehr

asbrief, 9/2011 Hohe Rückzahlungsdisziplin Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick Bücher, Broschüren, DVDs

asbrief, 9/2011 Hohe Rückzahlungsdisziplin Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick Bücher, Broschüren, DVDs Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2011/asbrief_9_2011.php asbrief, 9/2011 Hohe Rückzahlungsdisziplin Geld, das nach Deckung der Fixkosten übrig bleibt, geben ÖsterreicherInnen neben

Mehr

asbrief, 10/2011 Budgetberatung in Österreich Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick

asbrief, 10/2011 Budgetberatung in Österreich Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2011/asbrief_10_2011.php asbrief, 10/2011 Budgetberatung in Österreich Am 19. Oktober startet das Pilotprojekt "Budgetberatung Österreich" in der

Mehr

Konsumentenschutz. PRIVATKONKURS Weg zur Entschuldung

Konsumentenschutz. PRIVATKONKURS Weg zur Entschuldung Konsumentenschutz PRIVATKONKURS Weg zur Entschuldung Stand: November 2015 IMPRESSUM Medieninhaber und Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Stubenring 1, 1010 Wien

Mehr

Budgetberatung Österreich. Ein innovatives, unabhängiges Beratungsangebot der staatlich anerkannten Schuldenberatungen

Budgetberatung Österreich. Ein innovatives, unabhängiges Beratungsangebot der staatlich anerkannten Schuldenberatungen Budgetberatung Österreich Ein innovatives, unabhängiges Beratungsangebot der staatlich anerkannten Schuldenberatungen ... auf einen Blick Ziele von Budgetberatung Verbesserung im Umgang mit Geld in privaten

Mehr

asbrief, 6/2012 Recht auf ein Girokonto Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick

asbrief, 6/2012 Recht auf ein Girokonto Recht Politik Daten Aus den Schuldenberatungen Europa Medienüberblick Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2012/asbrief_6_2012.php asbrief, 6/2012 Recht auf ein Girokonto Trotz spezieller Angebote einiger Banken haben in Österreich noch immer viele Menschen

Mehr

asbrief, 3/2015 Working Poor am Vormarsch http://www.schuldenberatung.at/webedition/we/include/we_modules/newsletter/edit_... Recht Politik Daten

asbrief, 3/2015 Working Poor am Vormarsch http://www.schuldenberatung.at/webedition/we/include/we_modules/newsletter/edit_... Recht Politik Daten Seite 1 von 6 asbrief, 3/2015 Working Poor am Vormarsch Im Februar fand die 10. Armutskonferenz statt - unter Teilnahme und Mitwirkung von asb und Schuldenberatung Salzburg. Viele Menschen können mit ihrem

Mehr

www.konsumentenfragen.at www.konsumentenfragen.at www.konsumentenfragen.at

www.konsumentenfragen.at www.konsumentenfragen.at www.konsumentenfragen.at www.konsumentenfragen.at www.konsumentenfragen.at www.konsumentenfragen.at SCHULDEN UND PRIVATkonkurs Raus aus dem Schuldturm? Hunderttausende KonsumentInnen in Österreich sind überschuldet und brauchen

Mehr

Karriere in NÖ - Turnus in den NÖ Landeskliniken

Karriere in NÖ - Turnus in den NÖ Landeskliniken - für die NÖ Landeskliniken - - Karriere in NÖ - Turnus in den NÖ Landeskliniken Mag. Isabella Haselsteiner & Mag. (FH) Kristina Starkl DocJobs Karrieretage - Albert Schweitzer Haus Wien, 25. Mai 2013

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende Oktober 2015 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.551.560 339.412 8,7

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende Juli 2012 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.562.070 227.869 6,0 Burgenland

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende März 2016 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.556.258 367.576 9,4 Burgenland

Mehr

Im Browser lesen:

Im Browser lesen: Seite 1 von 7 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2015/asbrief_10_2015.php asbrief, 10/2015 Aktuelle Referenzbudgets 2015 Welche Ausgaben hat eine Familie mit zwei Kindern zu bewältigen?

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende Jänner 2016 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.487.848 424.989 10,9

Mehr

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1 Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula Reinigung aktuell Seite: 1/1 St. Pölten, 21.07.2014 - Nr. 30 Auflage: 17472 NÖN Zählt als: 2 Clips, erschienen in: St. Pölten, Pielachtal Seite:

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende August 2016 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.656.578 329.862 8,3

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Rudi Anschober am 14. Oktober 2008 zum Thema "Durch Teuerungswelle und Finanzkrise steigt die Zahl von Menschen in Verschuldung und Armut massiv

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende Dezember 2016 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.565.276 410.429 10,3

Mehr

Turnus in NÖ. Studium abgeschlossen! Was nun? Infoveranstaltung TurnusärztInnen AKH Wien, 03. Juli 2013

Turnus in NÖ. Studium abgeschlossen! Was nun? Infoveranstaltung TurnusärztInnen AKH Wien, 03. Juli 2013 Studium abgeschlossen! Was nun? - Turnus in NÖ Infoveranstaltung TurnusärztInnen AKH Wien, 03. Juli 2013 Isabella Haselsteiner, NÖ Landeskliniken-Holding / Abteilung Recht und Personal Die NÖ Landeskliniken-Holding!

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende März 2017 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.615.866 354.072 8,9 Burgenland

Mehr

Kurzbericht Abteilung Statistik

Kurzbericht Abteilung Statistik Kurzbericht Wanderungssalden 212 von Oberösterreich gegenüber den anderen Bundesländern Oberösterreich verzeichnete 212 große Wanderungsverluste, einzig gegen Niederösterreich konnte ein Wanderungsgewinn

Mehr

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Studie von Macro-Consult im Auftrag von Erste Bank und Sparkassen Mai 2014 Konjunktur nimmt langsam wieder

Mehr

Große Resonanz auf 20 Jahre Privatkonkurs

Große Resonanz auf 20 Jahre Privatkonkurs 1 von 6 12.11.2014 10:34 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2014/asbrief_11_2014.php Große Resonanz auf 20 Jahre Privatkonkurs Wie brisant und relevant das Thema Privatkonkurs ist,

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt November 2006 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit Rückgang der Arbeitslosigkeit Gesamt: - 11,1% Frauen: - 4,9%

Mehr

DER FINANZAUSGLEICH IN ÖSTERREICH Einführung, Fakten, Zahlen, Reformoptionen WIRTSCHAFT. noe.arbeiterkammer.at/wirtschaft

DER FINANZAUSGLEICH IN ÖSTERREICH Einführung, Fakten, Zahlen, Reformoptionen WIRTSCHAFT. noe.arbeiterkammer.at/wirtschaft DER FINANZAUSGLEICH IN ÖSTERREICH Einführung, Fakten, Zahlen, Reformoptionen WIRTSCHAFT noe.arbeiterkammer.at/wirtschaft Autoren: Dr. Jürgen Figerl, Mag. Gerald Fröhlich, Michael Soder, MSc. MSc. VORWORT

Mehr

Budgetberatung für Hochwasseropfer

Budgetberatung für Hochwasseropfer Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2013/asbrief_06_2013.php Budgetberatung für Hochwasseropfer Die aktuelle Hochwasserkatastrophe in mehreren Bundesländern in Österreich bringt viele

Mehr

Projekt I AN Schuldenprävention bei Lehrlingen

Projekt I AN Schuldenprävention bei Lehrlingen Projekt I AN Schuldenprävention bei Lehrlingen Medieninformation 14. Oktober 2010, 11:00 Uhr Lehrbetrieb WTB Louis-Häfliger-Gasse 10/Objekt 50/1.Stock 1210 Wien Ihre Gesprächspartner sind: Gerhard Ruprecht,

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0343-VI/A/6/2016 Zur Veröffentlichung bestimmt 24/15 Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat November 2016 Vortrag an den Ministerrat Aktuelle Arbeitsmarktlage Auch Ende November 2016 bleibt

Mehr

Verbraucherinsolvenz & Schuldnerberatung Österreich

Verbraucherinsolvenz & Schuldnerberatung Österreich Verbraucherinsolvenz & Schuldnerberatung Österreich Erfahrungen seit 1991 Ist Stand 2011 Reform-Vorschläge l Schuldnerberatung Oberösterreich - Geschäftsführer l Beirat der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatungen

Mehr

Jahresbericht 2014. der Schuldnerberatung NÖ gemeinnützige GmbH. A-3100 St. Pölten, Herrengasse 1. Telefon + 43 2742 35 54 20

Jahresbericht 2014. der Schuldnerberatung NÖ gemeinnützige GmbH. A-3100 St. Pölten, Herrengasse 1. Telefon + 43 2742 35 54 20 Jahresbericht 2014 der Schuldnerberatung NÖ gemeinnützige GmbH A-3100 St. Pölten, Herrengasse 1 Telefon + 43 2742 35 54 20 Die Schuldnerberatung Niederösterreich gemeinnützige GmbH wurde im Jahr 2014 zu

Mehr

bmsk: SOZIALES UND KONSUMENTENSCHUTZ PLEITE? SCHULDEN UND PRIVATKONKURS

bmsk: SOZIALES UND KONSUMENTENSCHUTZ PLEITE? SCHULDEN UND PRIVATKONKURS bmsk: SOZIALES UND KONSUMENTENSCHUTZ PLEITE? SCHULDEN UND PRIVATKONKURS 2 SCHULDEN UND PRIVATkonkurs Raus aus dem Schuldturm? Hunderttausende Konsumenten in Österreich sind überschuldet und brauchen eine

Mehr

Schulden machen krank

Schulden machen krank 1 von 6 15.02.2016 09:22 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2016/asbrief_2_2016.php Schulden machen krank Schulden machen krank. Und aus Krankheit können Schulden entstehen. Ein aktuelles

Mehr

Gebärmutterhalskrebs

Gebärmutterhalskrebs Gebärmutterhalskrebs Informationsstand der Österreicherinnen von 18 bis Jahren September 27 n=4 telefonische CATI-Interviews, repräsentativ für die österreichischen Frauen zwischen 18 bis Jahre; Erhebungszeitraum

Mehr

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 12967/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 12967/AB XXIV. GP Eingelangt am 04.02.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

Diverses SCHULDNERBERATUNG UND SCHULDENREGULIERUNG OÖ. FRAUENHÄUSER OPFERFÜRSORGE

Diverses SCHULDNERBERATUNG UND SCHULDENREGULIERUNG OÖ. FRAUENHÄUSER OPFERFÜRSORGE Diverses SCHULDNERBERATUNG UND SCHULDENREGULIERUNG OÖ. FRAUENHÄUSER OPFERFÜRSORGE In diesem Bereich werden die Leistungen des Landes Oberösterreich und der Partner im Bereich des Betriebs von Frauenhäusern

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt März 2010 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit V OÖ K NÖ W 4,3 2,0 1,7 0,9 0,6 Rückgang der Arbeitslosigkeit Gesamt:

Mehr

PLEITE? SCHULDEN UND PRIVATKONKURS. . g v. a t. w w w. b m s g

PLEITE? SCHULDEN UND PRIVATKONKURS. . g v. a t. w w w. b m s g PLEITE? SCHULDEN UND PRIVATKONKURS w w w. b m s g. g v. a t VORWORT Seit 1995 gibt es für überschuldete Privatpersonen die Möglichkeit, Privatkonkurs anzumelden. Dadurch soll dem Schuldner die Möglichkeit

Mehr

7755/AB. vom zu 8032/J (XXV.GP)

7755/AB. vom zu 8032/J (XXV.GP) VIZEKANZLER DR. REINHOLD MITTERLEHNER Bundesminister 7755/AB vom 08.04.2016 zu 8032/J (XXV.GP) 1 von 5 Präsidentin des Nationalrates Doris Bures Parlament 1017 Wien Wien, am 8. April 2016 Geschäftszahl

Mehr

Information Arbeitsmarkt

Information Arbeitsmarkt Information Arbeitsmarkt November 2009 Arbeitslosigkeit und Beschäftigung im Bundesländervergleich Relative Veränderung der Arbeitslosigkeit OÖ V NÖ K Ö 19,8% 15,1% 14,3% 25,5% 31,1% Anstieg der Arbeitslosigkeit

Mehr

Kleinregionentag 2007 Niederösterreich

Kleinregionentag 2007 Niederösterreich Demographischer Wandel Räumliche Muster und interkommunale Handlungsfelder Kleinregionentag 2007 Niederösterreich Department für Raumentwicklung Infrastruktur- und Umweltplanung ÖROK Veränderung der Wohnbevölkerung

Mehr

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage

Vortrag an den Ministerrat. Aktuelle Arbeitsmarktlage GZ: BMASK-434.001/0236-VI/A/6/2016 Zur Veröffentlichung bestimmt Betreff: Arbeitsmarktlage im Monat August 2016 Vortrag an den Ministerrat 11/24 Aktuelle Arbeitsmarktlage Trotz der weiter anhaltenden Zunahme

Mehr

SCHULDNERBERATUNG OÖ PRIVATKONKURS. Das gerichtliche Schuldenregulierungsverfahren

SCHULDNERBERATUNG OÖ PRIVATKONKURS. Das gerichtliche Schuldenregulierungsverfahren SCHULDNERBERATUNG OÖ PRIVATKONKURS Das gerichtliche Schuldenregulierungsverfahren 110.000 Privatkonkursanträge in Österreich 1995 2014 PRIVATKONKURS IM ÜBERBLICK ZAHLUNGSUNFÄHIGKEIT AUSSERGERICHTLICHER

Mehr

Starke Zahlen der Windkraft in Niederösterreich Ende 2015

Starke Zahlen der Windkraft in Niederösterreich Ende 2015 Quelle: IG Windkra0, Dezember 2015 *(1) Wenn die gesamte Windkra0- Erzeugungskapazität am Netz und ein Jahr in Betrieb ist. (2) Bezogen auf den elektrischen Endenergieverbrauch 2014 lt. StaOsOk Austria

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende Jänner 2014 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.426.857 369.837 9,7

Mehr

Schuldenberatung im neuen Regierungsprogramm

Schuldenberatung im neuen Regierungsprogramm 1 von 6 10.01.2014 10:52 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2014/asbrief_01_2014.php Schuldenberatung im neuen Regierungsprogramm 2014 beginnt mit spannenden Aussichten: Die neue

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Sozial-Landesrätin Mag. a Gertraud Jahn am 10. März 2014 zum Thema "Schuldnerberatung in OÖ Bilanz 2013 und Ausblick 2014" sowie Vorstellung aktueller Finanzkompetenz

Mehr

weekend MAGAZIN Wien 2016

weekend MAGAZIN Wien 2016 weekend MAGAZIN Wien 2016 206.588 Exemplare 495.800 Leser über 200.000 Haushalte in Wien erhalten das weekend MAGAZIN am Wochenende an ihre Privatadresse. 1/1 Seite 10.800,- 158 mm 238 mm 1/2 Seite quer

Mehr

Folgeprüfung Kostenrechnung in der Landesverwaltung. Bericht

Folgeprüfung Kostenrechnung in der Landesverwaltung. Bericht Oberösterreichischer L Landesrechnungshof Folgeprüfung Kostenrechnung in der Landesverwaltung Bericht LRH-100028/17-2007-An Auskünfte Oberösterreichischer Landesrechnungshof A-4020 Linz, Promenade 31 Telefon:

Mehr

LR Josef Ackerl: Schuldnerberatung in OÖ Bilanz 2008, 1. Halbjahresvgl. 08/09 Seite 2

LR Josef Ackerl: Schuldnerberatung in OÖ Bilanz 2008, 1. Halbjahresvgl. 08/09 Seite 2 I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Sozial-Landesrat Josef Ackerl am 30. Juni 2009 zum Thema "Wo die Krise hinführt (bzw. hinführen sollte): Schuldnerberatung in OÖ - Vergleich 1. Halbjahr 2008

Mehr

Analyse des Budgetdienstes. Zusammenfassende Feststellungen

Analyse des Budgetdienstes. Zusammenfassende Feststellungen Analyse des Budgetdienstes Bericht gemäß 78 (5) BHG 2013 über das Eingehen, die Prolongierung und die Konvertierung von Finanzschulden und Währungstauschverträgen im Finanzjahr 2015 (92/BA) Zusammenfassende

Mehr

Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,...

Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,... Die Arbeitsmarktlage im Fremdenverkehr 2001 Beschäftigung, Arbeitslosigkeit, Stellenangebot,... Arbeitsmarktbeobachtung und Statistik Arbeitsmarktservice Österreich Mag. Barbara Zajic Wien, Jänner 2002

Mehr

Finanzielle Eingliederung Ein Konto für Jedermann Konsultationspapier

Finanzielle Eingliederung Ein Konto für Jedermann Konsultationspapier Finanzielle Eingliederung Ein Konto für Jedermann Konsultationspapier Beitrag des österreichischen Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz Nachstehend ein Beitrag des österreichischen

Mehr

Jugend und Geld. Neue Studie

Jugend und Geld. Neue Studie 1 von 7 11.12.2013 12:05 Im Browser lesen: http://www.schuldenberatung.at/asbrief/2013/asbrief_12_2013.php IM LETZTEN ASBRIEF DES JAHRES WÜNSCHEN WIR ALL UNSEREN LESERiNNEN FRIEDVOLLE FESTTAGE SOWIE EINEN

Mehr

Wege aus der Schuldenfalle

Wege aus der Schuldenfalle Wege aus der Schuldenfalle Vorschläge für Politik und Gesellschaft zur Vermeidung und Bekämpfung von Überschuldung privater Haushalte Gleiches Recht auf Privatkonkurs Verkürzung der Verfahrensdauer Abschaffung

Mehr

Gewerbe und Handwerk II. Quartal 2003

Gewerbe und Handwerk II. Quartal 2003 Konjunkturbeobachtung Steiermark Gewerbe und Handwerk II. Quartal 2003 Negative Umsatzentwicklung im konsumnahen Bereich Anstieg der öffentlichen Aufträge in den investitionsgüternahen Branchen Leichte

Mehr

Kurzbericht Abteilung Statistik

Kurzbericht Abteilung Statistik Kurzbericht Geburtenentwicklung in Oberösterreich 2004 bis 2014 1 1 Höchste Geburtenzahl in Oberösterreich seit 16 Jahren Mit 14.441 Lebendgeborenen hat Oberösterreich im Jahr 2014 erstmals wieder die

Mehr

Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2015

Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2015 Kuhmilcherzeugung und -verwendung 2015 ; Verwendung ; menschl. menschl. Burgenland 4.215 6.868 28.950 25.772 742 2.146 290 89,0 2,6 7,4 Kärnten 34.264 6.538 224.018 190.615 15.519 15.644 2.240 85,1 6,9

Mehr

S T E I E R M Ä R K I S C H E R L A N D T A G XIV. GESETZGEBUNGSPERIODE, 2004 AS 530/2004

S T E I E R M Ä R K I S C H E R L A N D T A G XIV. GESETZGEBUNGSPERIODE, 2004 AS 530/2004 S T E I E R M Ä R K I S C H E R L A N D T A G XIV. GESETZGEBUNGSPERIODE, 2004 AS 530/2004 Schriftliche Anfrage gemäß 66 der Geschäftsordnung des Steiermärkischen Landtages der Abgeordneten Waltraud Dietrich

Mehr

3683/AB XXII. GP. Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.

3683/AB XXII. GP. Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich. 3683/AB XXII. GP - Anfragebeantwortung 1 von 5 3683/AB XXII. GP Eingelangt am 20.02.2006 BM für Inneres Anfragebeantwortung Die Abgeordneten zum Nationalrat Mag. Johann Maier und GenossInnen haben am 21.12.2005

Mehr

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle 1. Oktober 2012 Fachhochschulen

Mehr

Hand in Hand. 17. Steirischer Museumstag 14. 15.11.2008 Museum Hartberg. Bedeutung Bedingungen - Perspektiven

Hand in Hand. 17. Steirischer Museumstag 14. 15.11.2008 Museum Hartberg. Bedeutung Bedingungen - Perspektiven Hand in Hand Bedeutung Bedingungen - Perspektiven Wovon wir heute sprechen Terminologie Ehrenamt - klassisch Neues Ehrenamt Freiwilligenarbeit, Freiwillige Mitarbeit Formell Informell Volunteering Freie

Mehr

Mediendienst 3 23. Februar 2012

Mediendienst 3 23. Februar 2012 Mediendienst 3 23. Februar 2012 Immer mehr ältere Menschen auf Sozialhilfe angewiesen Ab 50 droht die Sozialhilferente Benjamin Diggelmann Informations- und Beratungsangebote müssen altersspezifisch ausgestaltet

Mehr

Konzept zur nachhaltigen Nutzung von Baurestmassen basierend auf der thematischen Strategie für Abfallvermeidung

Konzept zur nachhaltigen Nutzung von Baurestmassen basierend auf der thematischen Strategie für Abfallvermeidung Konzept zur nachhaltigen Nutzung von Baurestmassen basierend auf der thematischen Strategie für Abfallvermeidung und Abfallrecycling der EU (Projekt EnBa) ACTION 11 Öffentlichkeitsarbeit, Stakeholdereinbindung,

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl am 28. November 2008 zum Thema "Forderungen zur Änderung der Exekutionsordnung" "Ein menschwürdiges Auskommen für

Mehr

Konkursdatenreport 2006

Konkursdatenreport 2006 2006 [ Der gibt die in der Insolvenz-Datei (www.edikte.justiz.gv.at) veröffentlichten Konkursedikte verarbeitet wieder. Diese Daten sind von der ASB zusammengefasst und können unter Quellenangabe (z.b.

Mehr

Die Falle. Lassen Sie die Mäuse lieber in der Falle!

Die Falle. Lassen Sie die Mäuse lieber in der Falle! Die Falle Vorsicht! Der schnelle Konsum über den schnellen Kredit gefährdet Ihre Zukunft! In Reichweite locken die Scheine: Der Griff zum schnellen Geld kostet etlichen die (zumindest finanzielle) Existenz.

Mehr

Wo es Schulden gibt, darf es auch Probleme geben Insolvenzstatistik Private 2009

Wo es Schulden gibt, darf es auch Probleme geben Insolvenzstatistik Private 2009 Wo es Schulden gibt, darf es auch Probleme geben Insolvenzstatistik Private 2009 Wien, 11.01.2010 Österreicher haben Geld, sie haben aber auch Schulden. Das Verhältnis dieser beiden Faktoren ist grundsätzlich

Mehr

Mag. Karl Seiser. Berufliche Qualifizierung für Menschen mit Beeinträchtigungen in Österreich

Mag. Karl Seiser. Berufliche Qualifizierung für Menschen mit Beeinträchtigungen in Österreich Mag. Karl Seiser Berufliche Qualifizierung für Menschen mit Beeinträchtigungen in Österreich Überblick 1. Wandel in der Geschützten Arbeit in Österreich am Beispiel von FAB Pro.Work Micheldorf 2. Berufliche

Mehr

Durchschnittspreise Objektkategorie/Bundesland Durchschnitt Durchschnitt BAUGRUNDSTüCKE. Veränderung %

Durchschnittspreise Objektkategorie/Bundesland Durchschnitt Durchschnitt BAUGRUNDSTüCKE. Veränderung % Durchschnittspreise Objektkategorie/Bundesland BAUGRUNDSTüCKE Burgenland 81,06 79,60-1,80 Kärnten 84,14 85,97 2,17 Niederösterreich 109,88 116,95 6,43 Oberösterreich 93,28 96,57 3,53 Salzburg 296,93 317,98

Mehr

Generali Geldstudie 2016

Generali Geldstudie 2016 Department: Research Country: Generali Austria Generali Geldstudie 20 Institut: Methode: Stichprobe: Schwankungsbreite: +/-,% Erhebungszeitraum: November Veröffentlichung: 2. Dezember MAKAM Research GmbH

Mehr

bfinanzcoaching know.how 2014 Budgetberatung Schuldenberatung

bfinanzcoaching know.how 2014 Budgetberatung Schuldenberatung as know.how 2014 Bildungsprogramm für Personen aus: Schuldenberatungen Sozialberatungen Anderen beratenden Einrichtungen bfinanzcoaching Budgetberatung Schuldenberatung Impressum: asb know.how 2014 Linz,

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich

Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Juli 2012 Der Arbeitsmarkt in Niederösterreich Juli 2012 INHALTSVERZEICHNIS BESCHÄFTIGUNG 3 ARBEITSLOSIGKEIT 3 Vorgemerkte Arbeitslose 3 Zugänge an Arbeitslosen 4 Abgänge

Mehr

VERTEILUNGS- GERECHTIGKEIT BRAUCHT VERMÖGENSSTEUER

VERTEILUNGS- GERECHTIGKEIT BRAUCHT VERMÖGENSSTEUER Daten & Fakten VERTEILUNGS- GERECHTIGKEIT BRAUCHT VERMÖGENSSTEUER BEITRÄGE AUCH VON MILLIONENVERMÖGEN FÜR EINE SOZIALE ZUKUNFT Stand: Oktober 2012 D ie Schulden des Staates sind in aller Munde. Über den

Mehr

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich

Frauen in der Spitzenpolitik in Österreich Prof. Dr. Werner Zögernitz Wien, am 25.02.2015 in der Spitzenpolitik in Österreich Im Jahr 2014 hatten zwei Wahlen einen gewissen Einfluss auf den Anteil der in politischen Gremien Österreichs. Es sind

Mehr

JA H R E S B E R I C H T 2 0 1 2. Konsumsüchtig! Wir alle? Schuldenberatung Tirol

JA H R E S B E R I C H T 2 0 1 2. Konsumsüchtig! Wir alle? Schuldenberatung Tirol JA H R E S B E R I C H T 2 0 1 2 Konsumsüchtig! Wir alle? Schuldenberatung Tirol 1 Seit Dezember 2012 erfüllt die Schuldenberatung Tirol die Anforderungen des Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001.

Mehr

Kraft und Hoffnung geben - Überleben

Kraft und Hoffnung geben - Überleben Kraft und Hoffnung geben - Überleben Tätigkeitsbericht Kinder-Krebs-Hilfe 2002 Unsere Arbeit beginnt dort, wo die Therapie endet Im Jahr 2001 hat die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe einen sehr detaillierten

Mehr

Landesinnung der Tischler Niederösterreich

Landesinnung der Tischler Niederösterreich Landesinnung der Tischler Niederösterreich VERANSTALTUNGEN und AKTIVITÄTEN 2005-2010 22.10.2005 Landesinnungstagung im WIFI St. Pölten 08.11.2005 Arbeitskreis Werbung in Salzburg 11.11.2005 Bootbauertagung

Mehr

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik

1. Makroökonomische Daten. 2. Tourismusstatistik 1. Makroökonomische Daten Bevölkerung Wirtschaft 2. Tourismusstatistik Ankünfte und Nächtigungen auf einen Blick Langfristige Entwicklung 2005-2015 Saisonale Verteilung Tirol im österreichischen Konkurrenzvergleich

Mehr

Unternehmensinsolvenzen im 1. Quartal 2015 Rückgang um 12,6 % gegenüber Vergleichszeitraum des Vorjahres!

Unternehmensinsolvenzen im 1. Quartal 2015 Rückgang um 12,6 % gegenüber Vergleichszeitraum des Vorjahres! Unternehmensinsolvenzen im 1. Quartal 2015 Rückgang um 12,6 % gegenüber Vergleichszeitraum des Vorjahres! Wien, 02.04.2015 - Österreichs Unternehmen zeigen Resilienz: die eröffneten Verfahren sind um ca.

Mehr