Magazin. Die ersten Weihnachten für Valérie. Compassion Schweiz in Zahlen Der Jahresbericht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Magazin. Die ersten Weihnachten für Valérie. Compassion Schweiz in Zahlen Der Jahresbericht 2013-2014"

Transkript

1 Augabe 4 - Wier 2014 COMPASSION Magazi Copaio Sweiz i Zahle Der Jahreberi Erleb Eie 16-Jährige überprig ei Naee für ihr Paekid Brief-Idee Wie Sie Ihre eizigarige Paekid eie eizigarige Seeflocke bael Togo Die ere Weihae für Valérie

2 Ipreu Copaio Magazi Nr. 4 / Wier 2014 Iforaioagazi vo Copaio Sweiz. Ereiugweie: 4 x jährli Aboee: CHF 10. Gedruck i der Sweiz auf 100 FSC-Papier. Redakio Philippe Merod (veraworli), Chriia Willi, To Mayer Layou & Produkio Alliace Pree (Auboe) ud To Mayer Tex- ud Bildree bei Copaio Sweiz. Wir freue u ehr, we Sie Ihale weierverwede, bie Sie aber u folgede Vererk: Quelle: Koak Copaio Sweiz Rue Galilée Yverdo-le-Bai Telefo: PC Koo: IBAN : CH Spede a Copaio id euerbefrei. Copaio uerüz Kider i Aru ud gib ihe dur Paeafe ud Projeke eue Hoffug. Copaio wurde 1952 gegrüde ud arbeie i lokale Geeide i 26 Läder zuae. Akuell id 1,5 Millioe Kider i über 6500 Projeke eigeriebe. Ihr «Like» hilf u, bekaer zu werde. Ud brig Ihe frie New. copaioweiz Weihae 1.5 Millioe Päckli Liebe Freude vo Copaio Lier, Kerze, Dekoraioe i de Häuer ud auf de Pläze der Sweiz Weihae i bald! Wei weg vo hier, i de Copaio-Zere, begie i diee Tage ebefall pezielle Akiviäe. E gib viel zu u für die Miarbeiede, die Weihazei i eie der wiige i de CopaioZere. A Weihae erhäl welwei jede der 1.5 Millioe Paekider ei perölie Geek. Diee wird vo de Miarbeier de Zeru augewähl, of werde dabei au die Bedürfie der Failie de Kide berückiig. Dazu ko ei groe Weihafe für die Kider i ihre Failie. Für i weige uer de Failieiglieder i e da eizige Mal i Jahr, da ie eie klare Boaf höre über die Gebur vo Jeu ud waru er auf die Erde ka. Für viele Ewa 60 der Copaio- Paekider koe Failieiglieder i au i-rilie Failie. Der Aufwad e da eizige Mal i rud u die Geeke ud da Fe wird dur de de pezielle Weiha-Fod erögjahr, da ie eie klare li, de Sie, uere Pae ud weiere Speder, Boaf über die Gebur uerüze. vo Jeu höre. SIE id eifa wudervoll! Auf da Jahreede hi öe wir Ihe vo gaze Herze dake für Ihre wervolle Uerüzug. Ihre Briefe a die Paekider ud au Ihre uaede Kare, die wir i Büro i Yverdo erhale, id ehr wervoll! I uerer Büro-Küe ael wir i eie Korb alle Grukare a Copaio Sweiz. Ier we jead au de Tea dari öber, wird ihr/ih eu bewu, wele Chace e i, dieer groe Copaio-Failie azugehöre. Wir id gleia Teil eier Hilfkee, die i u die verlaee Mee i Aru küer. Die ihe hilf zu wae ud eie hoffugvolle Zukuf zu ehe, au we ie o ie i Aru lebe. Da i do Weihae! Dak Ihrer reue Uerüzug köe wir diee Arbei u. I wüe Ihe frohe Weihae Go öge Sie ege! Tiel: Valérie au Togo, zwiedur «verolle», fad wieder zu Copaio zurück. Philippe Merod, Geäfleier Copaio Sweiz

3 Die ere Weihae für Valérie V alérie (re auf de Foo) woh jez i Djogblakope auerhalb vo Togo Haupad Loé. Ihre Geie ha o eiige Widuge. I ihre ere Copaio-Jahr ah ie fleiig a de «Copaio Day» eil. Al ie eie Tage i ehr erie, fore a ofor a. Ihre allei lebede Muer iereiere i i gro u ihre Toer: «Sie i viellei bei ihre Vaer». Niead wue Geauere. Viele Leue der Kire beee für Valérie. ex ud Foo : berard gbagba, Togo adere Mee. Eie Tage geraue ie i, der Miarbeieri ewa zu age: «I war o eial Copaio-Kid.» Naürli fore die Miarbeier ofor a ud rae i Koak i de «ale» Zeru. Der Leier ihre ere Projek freue i ehr ud ka ofor zu Beu. Ma ae eie «Trafer», ud o wurde Valérie au offiziell al Copaio-Kid regirier. «Wir weie vor Freude. Der Copaio-Leier vo daal erzähle u, wie die gaze Kire fa verzweifele, al a Valérie irged fad. Ma habe Go agefleh, er olle ie behüe, wo ier ie au ei öge. Da ha Go gea!» Taäli lebe Valérie bei ihre Vaer i eie adere Dorf. Ihre Muer war eigeli ier weg vo zuhaue. Valérie (7) ud ihr 11-jähriger Bruder ue alleie durkoe. Sie ware epreed verwahrlo. Ihr Vaer höre vo dieer Siuaio ud hole die Kider ofor zu i. «Da i uere Valérie?! I Daru da plözlie «Verwide». Bei ihre Vaer Die alle geah weige Woe vor Weihae Valérie hae o ie Weihae gefeier. Die Kider u Valérie erzähle ihr, wa Weihae i. A 25. Dezeber frühorge ue da iead ka Valérie i die Obhu ihrer Grouer. Valérie war ka e kau ie wecke. Ihre «Äli» ware ra erledig, ie ag i ur körperli zerzau, ugewae ud hae glaube, wie ie fröhli ud war die ere, die a diee Feag i ehrere offee Verlezuge ud Serze. Sie war Copaio-Zeru ka. Der Weihaag i au i veräder au i ihrer Ewicklug wei zurück, war überäig i jede Copaio-Zeru ei groe Fe. E gib ha!» eu ud hae vor alle Ag, wa i ihre Nähe ka. de groe Goedie, daa peziell feie Ee ud lieli für jede Copaio-Kid ei GeValérie Couie Sidoie, i der gleie Behauug ek, da au de Weihafod vo Copaio wohed, war ei Copaio-Paekid. Al Sidoie bezahl wird. Al ihre Grouer da o überra wurde wer erkrake, kae Copaio-Miarbeier zu Beu. dai, da Valérie eie der Theaerrolle i Weihapiel i Diee Valérie, die ie dor ahe, egig ihe i. «Wir ahe ierer Sie bewälige, koe ie ur o aue. «Da i ofor, da Valérie au wer krak i», o Tay Aboi, Leieuere Valérie?! I ka e kau glaube, wie ie i veräder ri de Copaio-Zeru i Djogblakope, eier Mehodiiha!» e Kire. «Obwohl wir ie i direk i Copaio-Projek Valérie i eie vo 1.5 Millioe Copaio-Kider, die a aufehe koe, eiede wir u, ie vorübergehed i Weihae i beodere Mae erlebe, wie Go ie lieb ud die Copaio-Day eizulade.» Die Grouer hae ili wie er für ie org. Jeu ka für u alle auf die Erde. Ob i der kau geug Lebeiel für i alleie hae, er re i für Sweiz oder i Djogblakope: Wir dürfe geeia feier! die Kider. Valérie blühe bei Copaio auf. Sie öffee i, fad Freudie, lere über Hygiee, freudlie Verhale ud Verraue i Sie köe i direk a Weihafod beeilige: PC , Hiwei «Weihae».

4 Copaio i Tei Sei 2003 ue wir i der Sweiz Pae. Uere Arbei bega i der Roadie ud breie i ei ei paar Jahre verehr i der Deuweiz au. Sei diee Jahr u ue wir bewu au i Tei Pae. Biherige Teier Pae wurde dur CopaioBüro i Turi/Ialie bereu, wa u geweel ha. Berei wurde ere Copaio-Akioe orgaiier. Wir baue Beziehuge zu Teier Geeide auf. Ei gröerer Ala (> Foo) wurde ögli dak de egagiere Paa-Produzee «Caa Fariao» (Bioggio TI / Eebürge NW //www.caafariao. ). E war ei wuderöe Gala-Dier, aürli i auerleeder Paa, aber au i Poeie-Leuge der RSI-Moderaori Jeica Jacoio owie Muik vo Sara Serio & Bad. Laura Tedio, uere eue Miarbeieri für de Tei, koe Copaio vorelle. Der Erlö de Alae gig a Copaio. DANKE, Caa Fariao! Habe Sie Koak zu eier Geeide i Tei, die eie Copaio-Vorellug eröglie köe? Wir würde u ehr auf eie Koak freue! To Mayer, Orgaiiere dei Copaio Spor Tea Herblauf Mure-Freiburg «Rayod Geier, Foaie NE: I war ehr olz, die Farbe vo Copaio zu rage. E a Freude, eie gue Sae zu uerüze, ob jez i Gebe, Geld oder au praki, währed eie Wekapfe. I habe ier Auau gehale, ob i jead adere i gleie Shir ree ehe. Ud aürli, da die Leue ei Shir gu ehe! Dake Copaio für diee Iiiaive. Da olle a wiederhole, au a adere Aläe!» Verbide deie Spor i Copaio i Traiig, bei Wekapf, bei eier pezielle Herauforderug: > Begie ud/oder beede eie Audauer-Wekapf, bei de a ja eie alleie uerweg i, i (eue) Freude vo Copaio-Tea; dabei ler Du adere Sporler kee, dee Aru i egal i. > Bleibe iforier, wa adere Copaio-Sporler ae. Gebe eigee Projeke oder Ziele ei: Per Mail, Facebook-Gruppe ud Givegai.org. > Du ka dei Wekapf oder deie Spor-Herauforderug i Failie, Freude, Arbeikollege eile ud gleizeiig Spede ael (Z.B. für Waerfiler). Oder Du a für Copaio-Kiderpaeafe auferka. Wir biee Dir dafür eie perölie Spede-Seie [copaio.givegai.org]. Melde di dafür bei u. Egal, auf wele Ar ud wie ieiv Du ia: > Beelle ei Copaio Sporhir (R-Tex, augakiv, Herre- ud Dae-Si) für voreilhafe CHF 20.. > Gib u deie Koak (Nae + -Adree > copaio.), u Ifo über Akioe zu erhale. Mehr Ifo: ww w.copaio./por

5 Geäfberi Juli 2013 Jui 2014 S ehr dakbar blicke wir zurück auf uer leze Geäfjahr, da a 30. Jui 2014 zu Ede gig. Wir id ud bleibe ief beweg, we wir die Grozügigkei der Pae ud Speder ehe, die Copaio reu uerüze. Uer Miarbeierea wird gröer. Da ha au dai zu u, da wir ibeodere i der Deueiz ud eu au i Tei weier beka werde wolle. Dak de egagiere Tea ehe wir uaede Reulae. Copaio wird i Kire ud Geeide der gaze Sweiz ier breier beka. Auweie koe wir au uere Parerafe i Küler, Geeide oder adere Orgaiaioe. Da Wau vo «Copaio Ieraioal» freu u aürli beoder. Per 30. Jui 2014 werde Paekider (davo i der Sweiz) i Lokalkire bereu, ud die i 26 Läder de Welüde E i ir wiig, i Nae eie Tea IHNEN zu dake für Ihr Egagee a uerer Seie. Geeia affe wir e, eie Ueried zu ae i Lebe dieer Kider ud ihrer Failie. Philippe Merod Geäfleier Copaio Sweiz Dak IHNEN, uere Pae ud Speder, dürfe wir auf 11 Jahre eige Wau zurückblicke Ewicklug Azahl Paeafe (Copaio Sweiz) Geauaz (Copaio Sweiz; i Mio CHF) ,54 3, ,82 3,82 3,91 3, ,25 4, ,46 4,46 2,83 2,83 0,46 0, ,92 0, ,31 1, ,54 1, ,91 1, ,32 2, Sei 2003 gewi Copaio i der Roadie Speder für Paeafe. I de leze rud 5 Jahre i ieivere Mae i der Deuweiz. Da eige Wau der Zahle a Mu! Mu ud Moivaio für Sie ud u oll aber vor alle ei, da hi er jeder Ziffer ei Kid ud eie Failie eh auf de Weg hiau au der Aru: x

6 Geäfberi Juli 2013 Jui 2014 Bilaz 30. Jui Jui 2013 Akive Flüige Miel Alageveröge Toal Akive 952' '057' ' ' '002' '132' Paive Kurzfriige Fredkapial 605' ' Fodkapial zweckgebude 158' ' Orgaiaiokapial 239' ' '002' '132' Toal Paive Beriebreug 30. Jui 2014 Errag zweckgebude (Paeafe, Fod) 3'279' '833' Errag ohe Zweckbidug 1'177' '381' Toal Berieberrag 4'456' '215' Aufwad Prograe Aufwad Mielbeaffug ud Adiiraio De Geäf beri i Deail icke wir Ihe gere zu. Sie fide ih au hier: > Über u > Fiaze & Jahre berie 30. Jui 2013 Toal Projekaufwad Fiazerfolg Fodergebi Jahreerfolg vor Zuw. a Orgaiaiokapial (3'606'119) 81 (3'295'538) 80 (837'390) 19 (824'792) 20 (4'443'509) 100 (4'120'330) 100 7'111 2' ' '656 (346'737) (559'185) 0 0 Jahreerfolg Überi Prograe 30. Jui Jui 2013 Veräderug , Müer ud Babie i Kleikider-Hilfprogra Copaio Ieraioal Copaio Sweiz Kider i Paeaf-Progra Copaio Ieraioal Copaio Sweiz Azahl Sudee i Leieraf-Meorig-Progra Copaio Ieraioal Copaio Sweiz

7 Freiwilligearbei g Miel beaffug Adiiraio 81.4 Prograe Ehrekodex & Chariy Navigaor 2006 Sehr dakbar id wir für die regeläige Uerüzug dur ehrealie Helfer! I leze Geäfjahr wurde 1862 Sude Freiwilligearbei geleie (Vorjahr: 1571) Vorad Jea-Fraçoi Buy, Nyo (Präide Copaio Sweiz; Meber of he board Copaio Ieraioal) / Philippe Merod, Cocie (Geäfleier) / Laure Baliger, Epalige / Marku Müller, Räiühle (ei Noveber 2014) / Adriee Prudee, Nyo / Chriia Willi, Glad / Jea-Luc Wulliaoz, Yverdo-le-Bai Copaio Sweiz ha de Ehrekodex SEA uerzeie. Da Güeiegel verpflie die Uerzeier zu Traparez i der Öffelikeiarbei, zu Lauerkei i der Reuglegug ud zu eie veraworugvolle Ugag i Ihrer Spede. I ieraioale Ufeld errei Copaio i reoiere «Chariiy Navigaor» regeläig 4 vo 4 Sere. //www.ehrekodex. //www.ariyavigaor.org Geeia i IHNEN voller Eiaz für die Kider dieer Wel: 8,7 x 100 Ohe Prakikae ud Zivilie Mielverwedug Copaio Sweiz ae ehr orgfälig auf die geaue Verwedug der averraue Miel. Vo 100 Spedefrake gehe CHF a de Or ihrer Zweckbeiug Hiere Doppelreihe // Laura Tedio: Paebereuug Tei / To Mayer: Kouikaio Deuweiz / Rael Maglo: Buhalug / Roe-Marie Reber: Paebereuug, Paereie / Déborah Gerber: Paebereuug / Merve Rugeei Ioa: Paebereuug ud Kouikaio Deuweiz / Ae Müller: Prakikai / David Wulliaoz: Sv. Geäf leier, Fiaze, IT / Paulie Caelai: Prakikai / Saa Buff: Zivildie / Jey Nick: Öffelikeiarbei Deuweiz (ES/EN) / Déborah Rye: Kouikaio, Eve. Vore // Philippe Merod: Geäfleier / Eauel Cio: IT / Daiela Terrazo: Öffelikeiarbei Deuweiz / Kevi Krii: Zivildie / Carole Roa: GL, Leiug Paebereuug / Marie-Claude Piage: Paebereuug.

8 Thailad: Eidrücke au der Wirklikei Vo Marku Müller (eu i Vorad vo Copaio Sweiz) Foo: Copaio Sweiz ud Thailad E war eie gue Idee eier Toer, ir diee Bu zu eke: «Liebe, die ako» vo We Safford, de ehealige Leier vo Copaio Ieraioal. I habe e verluge. So war i de au gepräoffe, al die Afrage ka, i i Vorad vo Copaio Sweiz zu egagiere. Da i diee Vorad glei auf eier Reie a Thailad keelere durfe, war ei eizigarige Vorre. Drei Saioe der 7-ägige Reie bleibe ir beoder uvergeli. Saio 1: Da Treffe i de Veraworlie vo Copaio Thailad i Chag Mai. Hier ah i, wa Leideaf ud Beroffehei hei. Für de Haupleier war e ili eie Selbverädlikei, die Zuaehäge der Geie eie Lade, de biblie Aufrage, der Kire ud der kokree Siuaio vor Or herzuelle. Seie Leideaf war i ud ohe Wore pürbar. Die au bei eie eier Miarbeier, der au de Dorf erzähle, i de er aufwu. Wa beroffe ae: I diee Dorf gib e Alle füf Jahre Reie die Voradiglieder der Parerläder vo Copaio i eie der 26 Läder, wo Copaio arbeie. So ehe ie peröli vor Or, wie i die Reulae der Hilfe weier ewickel. Sie köe i de aioale ud lokale Miarbeier vo Copaio peröli vorelle ud a ka i gegeeiig eruige. Der Vorad vo Copaio Sweiz war i Okober i Nord- Thailad ud Myaar. keie Mäde zwie 12 ud 18 Jahre. Grud: Sie wurde alle verkauf zu Prei vo 4 6 Frake. Saio 2: I Grezgebie Thailad Myaar. E war ei Privileg, Dörfer dieei ud jeei der offizielle Greze zu beue. Wa i beeidrucke: Wir wurde Zeuge eier eizigarige Kooperaio vo Kire, Sule, Eler ud Copaio. Da Eie würde i ohe da Adere fukioiere. Hier erke i: Ohe die klaie Miiogeellafe würde e wohl die Geeide i Thailad ud Myaar i gebe. Geeide lieg jez i de Häde vo eizigarige Mee der Regio. Sule i zwar lau Verfaug obligaori. Do wird ei Lehrer dor arbeie, we da Moagehal vo Frake al ko ud al i ko? Sule ka hier ehr lörig ei. Da die Failie: Wa, we Väer ud/oder Müer weg gelaufe oder georbe id ud 4 Kider i allei durlage üe? Wie gu, da e Copaio gib, u zu helfe!

9 Saio 3: Da Mieiader i de Voradiglieder Copaio Sweiz. Sie hae viel Geduld ud erkläre ir Zuaehäge. Wie gu. 1,5 Mio. Kider werde welwei i eizele Paeafe geförder. Beeilig id Pae, Kid, Failie, Kire, Sule. Wa paier i Läder, i dee Korrupio vorherr, ud i dee Väer da Geld gere i Alkohol oder Droge ecke? Da Sye vo Copaio bürg dafür, da da Geld dor ako, wozu e bei i. Fazi: Copaio i, glaube i, eie opiale For, Miio i 21. Jahrhuder zu bereibe. Copaio 1 Eie Sule, die vo Copaio uerüz wird. 2 Eie Miarbeieri de Lade büro vo Copaio Thailad erklär der Sweizer Delegaio, wie die Briefe a die Paekider vereil werde. 3 Der Vorad vo Copaio Sweiz, eilweie i Begleiug (die ihre Reie elber bezahl) ud i Leier owie Sudee au de Leieraf- Progra vo Copaio. 4 Marku Müller, ei Herb 2014 Miglied i Vorad Copaio Sweiz. wei: Miio i der elbverädlie Audruck vo Chriei. Miio aber geh (heue) ur über die lokale Kire. Miio i oziale ud geellaflie Noiuaioe er. Miio verbide Heil ud Wohl de Mee. Ud Miio i i kleili: Kei Me auf dieer Wel oll ohe Berührug i de Evageliu, ohe Bildug ud ohe Zukuf lebe üe. Ud kei Kid darf i der Aru ecke bleibe. E brau o viele Pae, u der real exiierede No dieer (Kider-)Wel wirkugvoll zu begege.

10 Wa bedeueviereck? laue b a d h c i l grude g i e he diee Lebe c Go gib u Me he Weie. wu be i i gar f gaz aheaic au r ga o z a Sie habe e vielle ere k. Sie köe i u : Da blaue Vierec i z e je e bi ll o l e e h Ei Ze wahrgeo k epri ikae i alle Kou : da blaue Vierec Si e e de fi u yo La re obe e eier Seie. Zehel der Brei e. ei io hr pa fä ge Co u il vo jewe ioiel deuug. Sie räg lde vo e Farbe ha eie Be le Ereiugbi el au bl u e Vi di de il Au Te e iriualiä i E i ei l ehr. Näli ei, Iegriä ud Sp vie e au rr o Ve i e e wi er e Wer Copa io. Ab vo Copa io he wir die Wer e öc i Da h. ic au alle a, Boaf. Orgaiaio wie wiige The al e ir ei W. vo he hl ic zä re er r k ue egebie Da blaue Vierec pezielle Aufgab, o au i rd re wi ih h i wä e er i al r/ehr Miarbeie alle, wa e, da i der Bibel er Iegriä i hö euer Lad aber zu er ab r u ih e e fli W verp 2. Moe 23,22: «Felde a die Ecke de bi le al wir u. i r Kid oll ih lee hale, r ei Copaiofü Na af i e au Pa, Ihre abeide lie blaue edlige Ihre gaz perö de Are ud Fr il e Te ll ei o i er d o.» wir Ihe. La r HERR, euer Go k. Dafür dake ec er Vi lae. I bi de vor Auge hale: 0 uere Er rage e Sie u ier Wir olle i 10 de ll o oll gaz Ei Teil il uere Er rage für u behale. Te Ei re hö ige ge e Are ud Fredl direk i Rei Go d Geld Lebe, Güer u fliee. eile. Mi 16 Jahre da Lebe eie Kide veräder Jede Miwo verzie Loriae auf Naee. Sie i i da Zei, u für eie kleie Juge au Equador zu bee. Er hei Diego ud i ei eie Jahr ihr Copaio-Paejuge. Sie wei: Diego ka dak ihrer Uerüzug i die Sule gehe, er i a de wöelie Copaio-Tage dabei, hör vo Jeu ud wird dur auerulie Akiviäe uerüz. Loriae Eler habe ihr vo der Möglikei der Paeafe erzähl. Sie fad diee Idee geial ud wolle eie Paeaf überehe. Blo, wie brig a al 16-jährige ohe fee Eikoe die oalie 42 Frake zuae? Ihr ka geeia i de Eler eie Idee: «I überprige ei Naee.» Mi de eigepare Geld wurde diee Paeaf ögli. Die Wel au Aru befreie i ögli Alo bee Loriae jede Miwoabed für Diego. Da er die Chace packe öge, u au der Aru zu e koe. Ud da er Jeu keelere öge. «Dak der gazheilie Uerüzug der Copaio-Zere ka i ei Lebe für ier veräder», freu ie i. We a ie frag, ob e überhaup ögli ei die Wel zu veräder, zöger ie i i der Awor: «Ja, i eier Paeaf! Naürli u iead e geau o ae wie i. Ma köe i al Teeager-Gruppe ja au zuaeu ud geeia eie Kiderpaeaf überehe. De je ehr Leue die u, deo ehr veräder wir die Wel!» Ewa adekli ei ie da o, da e aal leider au o auehe, al ob gewie Mee gar i dara iereier eie, da die Aru augeroe werde. Der Trau, i eie Waiehei zu arbeie Loriae ha oebe ei Auladjahr hier i. Sie war i Eglad i eier Spraule ud ha kleie Job überoe. Sie öe gere Kleikider-Erzieheri werde ud i eie Waiehau arbeie, i i Waiekider iveiere ud ihe au vo Jeu erzähle. «I bi ir bewu, wa i alle i eie Zuhaue erhale habe. I bi i eier rilie Failie aufgewae ud i habe eigeli ie ewa gaz Slie erlebe üe. I wei, wa eie Beiug i. I öe, da ei Paekid Diego da au edecke ka!» Ep Eizah Co 1400 Koo Fr. Eibe

11 icke ie ihre paekid eie eizigarige Seeflocke 3 ehe ie i 10 iue für eie kleie, ell geae überraug a ihr paekid. ie köe ih dai zeige, wie eizigarig e i: icke ie ih eie elber geae Seeflocke! 4 alo: ere + weie a4 hole, fale, eide, reibe, adreeikeekleber (i ricode) ihre paekide aufklebe ud icke a: copaio weiz, rue galilée 3, 1400 Yverdo 1 ie brau e ei bla a4 ud eie ere. 2 5 auf ei dreieck fale ud verbleibe de Reeck wegei de. o eial ri 3. hp://blog.copa Freie Fore aueide. aber i eie gaze eie weg eide! 6 ihre ee flocke wieder e fale. a daaa! Dur welweie Dur Sweizer Speder gerage Speder gerage Zere i Kleikider-Hilfprogra Kider i Kiderpaeaf-Progra Sudee i Leieraf-Meorig-Progra Kider, die auf eie Paeaf ware: Lokale Parer-Kire: (30. Sepeber 2014) COMPASSION IN ZAHLEN Epfagei Récépié // Ricevua Ricevua Epfagei // Récépié Eizahlug EizahlugGiro Giro Veree VereeViree Viree Veraeo Veraeo Giraa Giraa Eizahlug für / Veree pour / Veraeo per Eizahlug für / Veree pour / Veraeo per Eizahlug für / Veree pour / Veraeo per Eizahlug für / Veree pour / Veraeo per Zahlugzweck / Moif veree / Moivo veraeo Zahlugzweck/Moif veree/moivo veraeo Copaio Sweiz 1400 Yverdo-le-Bai Copaio Sweiz Copaio Sweiz 1400 Yverdo-le-Bai Copaio Sweiz 1400 Yverdo-le-Bai 1400 Yverdo-le-Bai Weihageeke-Fod Weihageeke-Fod Abo Copaio-Magazi Abo Copaio-Magazi Copaio Sweiz Copaio Sweiz Koo / Cope / Coo Koo / Cope / Coo CHF CHF Koo/Cope/Coo vo / Veré par Fr. Eibezahl / Verao da c. Fr Eibezahl vo / Veré par / Verao da Koo/Cope/Coo JBJB Weil diee i ei flae Kuver pa, köe wir e ohe problee direk a ihr paekid weierleie. Waru i eie Weihaoder Wiergru draufreibe ud de Kid erkläre, wie wervoll e ihe ud go, eie öpfer, i? dai köe ie eial ehr die Lüge durbree, wele Kider i aru ier wieder ag «du bi werlo, du wir ie ewa erreie» reibe ie ihre paekid da gegeeil! i eie Copaio-Zeru edeck jede Kid, wie eizigarig e i. e ler, da e vo go gelieb i ud eizigarige alee, gedake, idee ud Ziele vo ih geek erhale ha. ihr paekid au ier au, we ie ih über de ee i de weizer Berge erzähle. i ur wir ee au jeder eeer i eizigarig. Wie der papierer, de ie gebael habe. die ecke der lä e gere ei zua efale = kleiere dreieck c. Eibezahl vo / Veré par / Verao da War i u eie Jez k a Ihr urze Brief Pa rei ekid be? Die Die Aaheelle Aaheelle L office de dépô L ufficio d acceazioe L office de dépô L ufficio d acceazioe > > 4

12 Sie ware auf eie Pae wie Sie! Eiige Kider ware ei Moae auf eie Pae. Viele werde o i ei Projek aufgeoe, bevor Copaio eie Pae für ie gefude ha weil die No o lau rei. Diee Kider ehe eil a Progra ud werde uerüz, erhale aber o keie Briefe. Do obald ie erfahre, da eie Pai oder ei Pae i für ie eiede ha ud ihe reibe will, äder i ihr Lebe, dak dieer eue Beziehug. Die Kider auf diee Bilder ware berei ehrere Moae auf Pae. Viellei id Sie die Pero, wele eie vo diee Kider die Nari erögli, da e u au eie Pai / eie Pae ha? Mehr Ifo fide Sie afolged, oder rufe Sie u eifa a! Dake für Ihr Egagee für die Kider i de äre Läder der Wel! Ouaiaou *2. Juli 2010 Burkia Fao Jeu *4. Jui 2010 Kolubie Sujia *22. Noveber 2009, Thailad Riard *28. Sepeber 2011, Taaia Prabod *17. April 2011 Sri Laka Nadie *12. Sepeber 2007, Haii Erick *26. Jui 2008 Idoeie Grecia *6. Jauar 2010 Mexiko Kadir *7. April 2011 Ähiopie 1400 Yverdo AZB Adreäderug? Bie elde Sie u Ihre eue Adree: Ageda Helu Jo & Fried: A-Capella Chria Tour 20. Dezeber 2014, Uhr, FEG Mure Al Pae eie Kide eröglie ie diee Sulbildug, ediziie Bereuug ud geude Erährug. Dazu ko der wiige Briefkoak i de Paekid. Für Kider i Sulaler habe Sie zwei Möglikeie vo Paeafe: > Paeaf «Bai», CHF 42. /Moa Copaio-Projek: Sulbildug, ediziie Bereuug, geude Erährug, Akiviäe > Paeaf «Plu», CHF 50. /Moa (CHF 42. für die Paeaf + CHF 8. ) Die zuäzlie CHF 8. koe i eie Fod für beodere Bedürfie. We Sie Pae werde oder vorer ei Paeafdoier eifa zur Ai aforder öe, beue Sie uere Webeie oder elefoiere Sie u: Praie Cap , Mee Bael Toby Meyer, Tour «Heilig»: Fr 16. Jauar 2015, Uhr BRUGG GopelCeer., Aarauerrae 71 Sa 17. Jauar 2015, Uhr BERN Chril. Zer. Ber, Fabrikr. 12 (czb.) Fr 13. Februar 2015, Uhr Zofige Kulurhau We, Wer. 2 (Coec Zofige) Fr 20. Februar 2015, Uhr Burgdorf Kirgeeidehau, Lyaerr. 2 (Ref. Kire) So 22. März 2015, Uhr Wierhur Gae 27, Theaherrae 27 (TRIEBWERK-Goedie) ICH MÖCHTE NOCH HEUTE PATE WERDEN :

Messung 3 MESSUNG EINES AUS OTTO MOTOR UND ELEKTRISCHEN GENERATOR BESTEHENDEN MASCHINENAGGREGATES

Messung 3 MESSUNG EINES AUS OTTO MOTOR UND ELEKTRISCHEN GENERATOR BESTEHENDEN MASCHINENAGGREGATES Messug 3 MESSUNG EINES AUS OTTO MOTOR UND ELEKTRISCHEN GENERATOR BESTEHENDEN MASCHINENAGGREGATES Ziel der Meßübug: Besimmug des Bresoffverbrauchs, des spezifische Bresoffverbrauchs, Aggregawirkugsgrades,

Mehr

Investitionsund Finanzierungsplanung mittels Kapitalwertmethode, Interner Zinsfuß

Investitionsund Finanzierungsplanung mittels Kapitalwertmethode, Interner Zinsfuß Ivesiiosud Fiazierugsplaug miels Kapialwermehode, Ierer Zisfuß Bearbeie vo Fraka Frid, Chrisi Klegel WI. Aufgabe: Eie geplae Ivesiio mi Aschaffugsausgabe vo.,- läss jeweils zum Jahresede die folgede Eiahme

Mehr

Rapid Control Prototyping

Rapid Control Prototyping Rapid orol Prooypig Alexader Kuzieov THM Üerich Modellildug dyaicher Syee Ideifiaio dyaicher Syee Modellaierer Ewurf vo Regelreie Modellaiere Te Echzeifähige Ipleeierug Rapid orol Prooypig: Ziele Aufelle

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

Meine ersten Erfahrungen in Südkorea

Meine ersten Erfahrungen in Südkorea e -Moder d u o -Tradi3 Zwische -live ch - just-were-i a e -B lli ga a w G Busa's-View-from-oe-o f-its-moutais Meie erste Erfahruge i Südkorea VON Wie hat dich deie Familie aufgeomme? Vor meiem Abflug habe

Mehr

Simulationsbasierte stochastisch dynamische Programmierung

Simulationsbasierte stochastisch dynamische Programmierung Simulaiobaiere ochaich dyamiche Programmierug OLIVER MUßHOFF, BERLIN NORBERT HIRSCHAUER, BERLIN Abrac Deciio ree, repreeig he backward recurive dyamic programmig approach, are ofe o flexible eough o aalyze

Mehr

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel:

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel: E Tilgugsrechug.. Jährliche Raeilgug Ausgagspuk: Bei Raeilgug wird die chuldsumme (Newer des Kredis [Aleihe, Hypohek, Darleh]) i gleiche Teilberäge T geilg. Die Tilgugsrae läss sich ermiel als: T =.. Jährliche

Mehr

APPENDX 3 MPS Umfragebögen

APPENDX 3 MPS Umfragebögen APPENDX 3 MPS Umfrageböge Iformatio zur Mitarbeiterbefragug Liebe Mitarbeiteri, lieber Mitarbeiter, die Etwicklug eies eiheitliche Produktiossystems für Mercedes-Bez ist abgeschlosse ud seit Jauar 2000

Mehr

Mit Ideen begeistern. Mit Freude schenken.

Mit Ideen begeistern. Mit Freude schenken. Mehr Erfolg. I jeder Beziehug. Mit Idee begeister. Mit Freude scheke. Erfolgreiches Marketig mit Prämie, Werbemittel ud Uterehmesausstattuge. Wo Prämie ei System habe, hat Erfolg Methode. Die Wertschätzug

Mehr

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben Aufaben zu den Würfen Aufaben. Ein Körper wird i der Gecwindikei 8 - nac oben eworfen. Vo Lufwiderand ee an ab. Berecnen Sie die Wurföe und die Zei bi zu Erreicen de öcen Punke der Ban. Berecnen Sie die

Mehr

Wechse der Hausverwatug i WEG

Wechse der Hausverwatug i WEG Wechse der Hausverwatug i WEG 3Es ist eifacher as a de4t!6 Sie sid it der Quaitt ud de Service Ihrer Hausverwatug u9ufriede ud de4e :ber eie Wechse ach; Geich9eitig habe Sie isbes dere 2 Bede4e( ich (1)

Mehr

17. Kapitel: Die Investitionsplanung

17. Kapitel: Die Investitionsplanung ABWL 17. Kapiel: Die Ivesiiosplaug 1 17. Kapiel: Die Ivesiiosplaug Leifrage des Kapiels: Welche Type vo Ivesiiosobjeke gib es? Wie läss sich die Voreilhafigkei eies Ivesiiosobjeks fesselle? Wie ka aus

Mehr

So schaffst du deine Ausbildung. Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) INFORMATION FÜR JUGENDLICHE. Bildelement: Jugendliche in der Schule

So schaffst du deine Ausbildung. Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) INFORMATION FÜR JUGENDLICHE. Bildelement: Jugendliche in der Schule Bildelement: Jugendliche in der Schule Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) INFORMATION FÜR JUGENDLICHE So schaffst du deine Ausbildung Bildelement: Logo SO SCHAFFST DU DEINE AUSBILDUNG Schließ deine Ausbildung

Mehr

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Andreas Hammerschmidt Ihr lie- ben Hir- ten, ihr lie- ben, fürch- tet euch nicht, 10 sie- he, ich ver- kün- di- ge euch Freu- de, Freu- de, Freu- de, gro- ße Freu-

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2014 über Mathematik der Personenversicherung (Grundwissen)

Bericht zur Prüfung im Oktober 2014 über Mathematik der Personenversicherung (Grundwissen) UTSCH KTURVRIIGUG e.v. Berich ur rüfug im Okober 24 über hemik der eroevericherug (Grudwie Jürge Srobel (Köl m..24 wurde i Köl die viere rüfug über hemik der eroevericherug (Grudwie ch der rüfugordug der

Mehr

Deutsche Rentenversicherung Deutsche Sozialversicherung und Europarecht im H inb lick auf und ausländische d ie A l terssicherung W anderarb eitnehm er/ innen m o b il er W issenscha f tl er Aktuelle Entwicklungen

Mehr

0 3 0 4 J 0 3 0 4 J 0 3 0 4 0 4. 0 4 J. j 0 4. 0 7. 0 3 j 0 4 0 4. 0 4. 0 4 0 3 J 0 3 J

0 3 0 4 J 0 3 0 4 J 0 3 0 4 0 4. 0 4 J. j 0 4. 0 7. 0 3 j 0 4 0 4. 0 4. 0 4 0 3 J 0 3 J 1 318 Architektur in deutschland Text und MuSIK: Bodo WARtke rechtwinklig resolut (q = ca 136 ) /B b /A m/a b 7 12 8 К 1 7 1 7 1 7 12 8 12 8 К b B b 2 B n 5 1 7 0 7 Ich find a, К К Deutsch - land ent-wi-ckelt

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER

HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER I. VERGABEKRITERIEN 1. D i e g a s t i e r e n d e Gr u p p e k o m m t a u s e i n e m a n d e r e n B u n d e s l a n d. 2. D i e g e p l a n t

Mehr

E i n b a u-b a c k o f e n O I M 2 2 3 0 1 B i t t e z u e r s t d i e s e B e d i e n u n g s a n l e i t u n g l e s e n! S e h r g e e h r t e K u n d i n, s e h r g e e h r t e r K u n d e, v i e

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

3 Leistungsbarwerte und Prämien

3 Leistungsbarwerte und Prämien Leisugsbarwere ud Prmie 23 3 Leisugsbarwere ud Prmie Zie: Rechemehode zur Ermiug der Barwere ud Prmie bei übiche Produe der Lebesversicherug. 3. Eemeare Barwere ud Kommuaioszahe Barwer eier Erebesfaeisug

Mehr

6. Numerische Filterung: Polfilter, Diffusion und Lärmfilter. 6.1 Polfilter

6. Numerische Filterung: Polfilter, Diffusion und Lärmfilter. 6.1 Polfilter 6. Numeice Fileug: Polfile Diffuio ud Lämfile 6. Polfile De e geige zoale ieuabad i Poläe efode eie e uze Zeici de da Modell ieffizie mac. Diee Naceil wid veige idem ma ab eie beimme Beie die ieue albie

Mehr

NAE Nachrichtentechnik und angewandte Elektronik

NAE Nachrichtentechnik und angewandte Elektronik Foreau Ihatverzeihi: NAE Nahrihtetehi ud aewadte Eetroi hea Uterput Seite Grudae Beodere Merae vo LWL - Wee-eihe-Duaiu - Arte vo Lihttrahu - Weeäe de Lihte - Aubau ud Arte vo LWL -3 Brehuidex eie Mediu

Mehr

Finanzmathematische Formeln und Tabellen

Finanzmathematische Formeln und Tabellen Jui 2008 Dipl.-Betriebswirt Riccardo Fischer Fiazmathematische Formel ud Tabelle Arbeitshilfe für Ausbildug, Studium ud Prüfug im Fach Fiaz- ud Ivestitiosrechug Dieses Werk, eischließlich aller seier Teile,

Mehr

Aufgaben Arbeit und Energie

Aufgaben Arbeit und Energie Aufgaben Arbei und Energie 547. Ein Tank oll i Hilfe einer Pupe i aer gefüll werden. Der Tank ha für den Schlauch zwei Anchlüe, oben und unen. ie verhäl e ich i der durch die Pupe zu verricheen Arbei,

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

eröffnung Leiner Krems SENSAtioNELLE Küchen Zum Das kann sonst keiner: Angebote jetzt überall bei kika und Leiner.

eröffnung Leiner Krems SENSAtioNELLE Küchen Zum Das kann sonst keiner: Angebote jetzt überall bei kika und Leiner. Aee jez üeall ei kika ud Leie. Das ka ss keie: eöu Zuesell duch die Ps.a Guppe. Leie Kems ch i e e s Ö z A! i m eie SNSAiNLL eöus-aki Küche Zum 1/ peis Vm Heselle-Lisepeis. Beim Kau eie kmplee iauküche.

Mehr

15.4 Diskrete Zufallsvariablen

15.4 Diskrete Zufallsvariablen .4 Diskrete Zufallsvariable Vo besoderem Iteresse sid Zufallsexperimete, bei dee die Ergebismege aus reelle Zahle besteht bzw. jedem Elemetarereigis eie reelle Zahl zugeordet werde ka. Solche Zufallsexperimet

Mehr

Statistik I/Empirie I

Statistik I/Empirie I Vor zwei Jahre wurde ermittelt, dass Elter im Durchschitt 96 Euro für die Nachhilfe ihrer schulpflichtige Kider ausgebe. I eier eue Umfrage uter 900 repräsetativ ausgewählte Elter wurde u erhobe, dass

Mehr

Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik. Unsere Angebote 2013/2014

Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik. Unsere Angebote 2013/2014 Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik Usere Agebote 2013/2014 2 Wir über us Sie möchte Umsatzeibuße im Arzeimittelbereich kompesiere ud besoders hohe Erträge erziele? Da bietet Ihe die rediteträchtige Kategorie

Mehr

Mathematik der Lebensversicherung. Dr. Karsten Kroll GeneralCologne Re

Mathematik der Lebensversicherung. Dr. Karsten Kroll GeneralCologne Re atheatik der Lebesersicherug r. Karste Kroll GeeralCologe Re atheatik der Lebesersicherug atheatische Grudasätze iskotiuierliche ethode: Sätliche Leistuge erfolge zu bestite Zeitpukte ie Zeititeralle dazwische

Mehr

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden Daten s chutzinformation V i el e n D a n k f ür I hr I nt e r e s s e a n u n s e r e r W e b s it e u n d u n s e r e A n g e b o t e s o w i e I hr V e rtr a u e n i n u n - s e r U n t e r n e h m

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

Kryptologie: Kryptographie und Kryptoanalyse Kryptologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Ver- und Entschlüsseln von Informationen befasst.

Kryptologie: Kryptographie und Kryptoanalyse Kryptologie ist die Wissenschaft, die sich mit dem Ver- und Entschlüsseln von Informationen befasst. Krytologie: Krytograhie ud Krytoaalyse Krytologie ist die Wisseschaft, die sich mit dem Ver- ud Etschlüssel vo Iformatioe befasst. Beisiel Iteretkommuikatio: Versiegel (Itegrität der Nachricht) Sigiere

Mehr

Energetisches Feng Shui

Energetisches Feng Shui KONZEPTE CHRISTIANE PAPENBREER Eergetisches Feg Shui Die Welt voller Eergie Die Afäge des Feg Shui liege im Dukel. Bereits vor tausede vo Jahre solle die legedäre chiesische Kaiser Prizipie des Feg Shui

Mehr

Ausgewählte Kapitel der Energieelektronik 1, Fach Nr. 5931

Ausgewählte Kapitel der Energieelektronik 1, Fach Nr. 5931 Augewählte Kapitel der Eergieeletroi 1, Fach Nr. 5931 Prof. Dr.-g. H. Alt Aychromachie Der Aychromotor it der am meite verwedete dutriemotor. Er a diret (mit Motorchutzchalter) a Drehtrometz agechloe werde

Mehr

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien?

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien? Fiazmathematik Aufgabesammlug. Ei Kapital vo 5000 ist zu 6,5% ud ei Kapital vo 4500 zu 7% auf 2 Jahre agelegt. Wie groß ist der Uterschied der Edkapitalie? 2. Wa erreicht ei Kapital eie höhere Edwert,

Mehr

Prinzipien der Mechanik

Prinzipien der Mechanik Uerrichaerialie zu Phik-Kur Prizipie der Mechaik Teil I: Kieaik Arioele Poleäu Koperiku Tielbild der laeiiche Augabe o Galilei»Dialog über die zwei haupächliche Welee«Erarbeie ud zuaegeell für de Phikuerrich

Mehr

Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht. Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht. Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht

Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht. Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht. Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht 1 I m d er Klassen 5, 6 und 7 müssen wie der me hr Grammatik blöcke eingeschobe n werde n. Nur wer da s Regelwerk unsere r Mutter- spr ache systematisch erlern t, kann auch i n d er Oberstu fe kompete

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten evohome Eergie spare weiter gedacht Millioe Familie verfolge ei Ziel: Eergie zu spare ohe auf Komfort zu verzichte evohome Nie war es schöer Eergie zu spare Es gibt viele iteressate Möglichkeite, eergie-

Mehr

Rosenkranzandacht. Die lichtreichen Geheimnisse

Rosenkranzandacht. Die lichtreichen Geheimnisse Rosenkranzandacht 2012 Bischöfliches Ordariat Eichstätt Hauptabteilung III: Pastoral Abt.1/FB 2: Schwerpunkt/Zielgruppenpastoral Frauen 2012 nur zum ternen Gebrauch Die lichtreichen Geheimnisse Lied: Maria

Mehr

Bestimmung der Erdbeschleunigung g

Bestimmung der Erdbeschleunigung g Beiun der Erdbechleuniun Mai G 68 uorin: Cornelia Sin eilneher: Daniel Guyo Diana Bednarczyk Fabian Fleicher Heinrich Südeyer Inkje Dörin Rain orabi René Könnecke Galileo Galilei G 68: rookoll zur Beiun

Mehr

Baugrundstück für Individualisten

Baugrundstück für Individualisten Immobilie Baugrudstück für Idividualiste Courtage: Kaufpreis: Auf Afrage 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

V Welche Leistung bringt ein Mensch beim Fahrrad Fahren? Einleitung (Hier wird erklärt, warum der Versuch durchgeführt wird)

V Welche Leistung bringt ein Mensch beim Fahrrad Fahren? Einleitung (Hier wird erklärt, warum der Versuch durchgeführt wird) AB Energie Leiung Scüler, Seie 1 V Welce Leiung bring ein Menc bei arrad aren? Einleiung (Hier wird erklär, waru der Veruc durcgefür wird) Mecanice Energie E wird dann auf einen Körper überragen, wenn

Mehr

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Sachstandsbericht 2004 PR O F. D R. M A N FR ED JÜ RG EN M A TS CH K E G R EI FS W A LD 20 04 Im pr es su m ISBN 3-86006-209-3

Mehr

AXA Immoselect. Ein solides Fundament für jedes Anlegerportfolio

AXA Immoselect. Ein solides Fundament für jedes Anlegerportfolio Hattersheim, Philipp-Reis-Straße AXA Immoselect Ei solides Fudamet für jedes Alegerportfolio Bitte beachte Sie, dass die Rückahme der Ateile vom AXA Immoselect mit Wirkug zum 17.11.2009 ausgesetzt wurde.

Mehr

a Welche Sportarten macht Carla? Ergänze die Namen bei den Gegenständen.

a Welche Sportarten macht Carla? Ergänze die Namen bei den Gegenständen. Du bist der Größte! 1 Sportarte a Welche Sportarte macht Carla? Ergäze die Name bei de Gegestäde. b Was passt zu welchem Sport vo Carla? Ergäzt Sportarte. 1.,, ud spiele ich im Team. 2. Beim brauche wir

Mehr

Lernhilfe in Form eines ebooks

Lernhilfe in Form eines ebooks Ziseszisrechug Lerhilfe i Form eies ebooks apitel Thema Seite 1 Vorwort ud Eiführug 2 2 Theorie der Ziseszisrechug 5 3 Beispiele ud Beispielrechuge 12 4 Testaufgabe mit Lösuge 18 Zis-Ziseszis.de 212 Seite

Mehr

IT-Remarketing Rücknahme und Wiedervermarktung von gebrauchten IT-Produkten. Warenaufnahme, Funktionstest und Aufbereitung

IT-Remarketing Rücknahme und Wiedervermarktung von gebrauchten IT-Produkten. Warenaufnahme, Funktionstest und Aufbereitung Waeaufahme, Fuktiostest ud Aufbeeitu Eeicht de Alteätetaspot use Remaketilae, wid jedes Geät übe eie Seieumme automatisch i usee Datebak efasst. Damit ka jedezeit de aktuelle Status achvollzoe wede. Use

Mehr

STUDIUM. Mathematische Grundlagen für Betriebswirte

STUDIUM. Mathematische Grundlagen für Betriebswirte STUDIUM Mthetische Grudlge für Betrieswirte Mit de folgede Aufge köe Sie i eie Selsttest üerprüfe, o Sie och eiigerße die Grudlge der Alger eherrsche. Diese hdwerkliche Fertigkeite sid wesetlich, we es

Mehr

Grundgesamtheitsanaylsen und Stichproben. Betrachtungen zur Stichprobenfindung

Grundgesamtheitsanaylsen und Stichproben. Betrachtungen zur Stichprobenfindung MaMaEuSch Maagemet Mathematics for Europea Schools http://www.mathematik.uikl.de/ mamaeusch Grudgesamtheitsaaylse ud Stichprobe. Betrachtuge zur Stichprobefidug Paula Lagares Justo Puerto 1 MaMaEuSch 2

Mehr

ER ÖF FN UN G de s ne ue n. Das Großverbraucher-Zentru. um 10: 00 Uh r im CIT TI- Ma rkt Fle Wir fre uen uns auf Ihr en Bes uch! 7.

ER ÖF FN UN G de s ne ue n. Das Großverbraucher-Zentru. um 10: 00 Uh r im CIT TI- Ma rkt Fle Wir fre uen uns auf Ihr en Bes uch! 7. um 10: 00 Uh im CIT TI- Ma kt Fle Wi fe ue us auf Ih e Bes u! 7 FL Haislee 1 199 99 Iesta dt N EU Z um -Zetu GV-Zetum GV geplate PKW-Zufaht FL Weie GV-Pakplätze GV-Pakplätze Edgesoss Die Bauabeite am eue

Mehr

Nutzung der Ergebnisse von Ringvergleichen und Methodenvalidierungen zur Ermittlung der Messunsicherheit

Nutzung der Ergebnisse von Ringvergleichen und Methodenvalidierungen zur Ermittlung der Messunsicherheit Nutzug der Ergebie vo igvergleiche ud Methodevalidieruge zur Ermittlug der Meuicherheit Abtract Deutch Wolfgag ichter I der chemiche Aalytik werde ebe der Bottom-u -Methode ach GUM auch Todow -Verfahre

Mehr

2 Amplitudenmodulation

2 Amplitudenmodulation R - ING Übertraggstechik MOD - 16 Aplitdeodlatio Der isträger bietet drei igalparaeter, die wir beeiflsse köe. Etspreched terscheide wir Aplitdeodlatio für die beeiflsste Aplitde, Freqezodlatio d Phaseodlatio

Mehr

Elternbrief / Schuljahr 08-09 / 1. Halbjahr

Elternbrief / Schuljahr 08-09 / 1. Halbjahr A n die Elt e r n d e r S c h ü l e r i n n e n u n d S c h ü l e r D e r R K M 30. S e p t e m b e r 200 8 Elternbrief / Schuljahr 08-09 / 1. Halbjahr S e h r g e e h r t e Elt e r n, w e r in d e r let

Mehr

Wer nur den lieben Gott läßt walten

Wer nur den lieben Gott läßt walten Wer nur den lieben Gott läßt walten Nr. 1 Choral Felix Mendelssohn-Bartholdi Soprano/ Violino 1 Mein Gott, du weißt am al- ler- be- sten das, was mir Alto/ Violino 2 Mein Gott, du weißt am al- ler- be-

Mehr

Gestagenpille. Pille. (nur Gestagenhormon, kein Östrogen) (kombiniert)

Gestagenpille. Pille. (nur Gestagenhormon, kein Östrogen) (kombiniert) Pille (kombiier) 9 Gesgepille (ur Gesgehormo, kei Ösroge) 10 - der Eisprug wird uerdrück - der Schleim im Gebärmuerhls wird verdick dmi die Spermie ich eidrige köe - der Aufbu der Gebärmuerschleimhu wird

Mehr

2. Diophantische Gleichungen

2. Diophantische Gleichungen 2. Diophatische Gleichuge [Teschl05, S. 91f] 2.1. Was ist eie diophatische Gleichug ud wozu braucht ma sie? Def D2-1: Eie diophatische Gleichug ist eie Polyomfuktio i x,y,z,, bei der als Lösuge ur gaze

Mehr

Statistik Einführung // Konfidenzintervalle für einen Parameter 7 p.2/39

Statistik Einführung // Konfidenzintervalle für einen Parameter 7 p.2/39 Statistik Eiführug Kofidezitervalle für eie Parameter Kapitel 7 Statistik WU Wie Gerhard Derfliger Michael Hauser Jörg Leeis Josef Leydold Güter Tirler Rosmarie Wakolbiger Statistik Eiführug // Kofidezitervalle

Mehr

Lokaler Fleischkonsum - Globale Folgen Kleiner Ratgeber zum Mitmachen

Lokaler Fleischkonsum - Globale Folgen Kleiner Ratgeber zum Mitmachen Lokaler Fleischkosum - Globale Folge Kleier Ratgeber zum Mitmache We viele kleie Mesche a viele Orte viele kleie Dige tu, wird sich die Welt veräder. Afrikaisches Sprichwort Hätte Sie es gewusst? 98% der

Mehr

T t Tilgungsrate im Jahr t Z t Kreditzinsen im Jahr t. Weitere S Kredit bei t = 0 ( ursprüngliche Schuld ) Symbole: RS t

T t Tilgungsrate im Jahr t Z t Kreditzinsen im Jahr t. Weitere S Kredit bei t = 0 ( ursprüngliche Schuld ) Symbole: RS t 6. Tilggsrechg 6.. Eiführg Gegesad der Tilggsrechg is die Feslegg der Rückzahlge für eimalig asgezahle Kredie eischließlich der Kredizise d -gebühre eweder a) am Fälligkeisag i eier mme (sog. gesamfällige

Mehr

Erfolgreiches Team bei den offenen Stadtmeisterschaften im Hochsprung

Erfolgreiches Team bei den offenen Stadtmeisterschaften im Hochsprung Hochsprug-Kreiseisterschafte A 21.03.2013 fad i Teterow die Kreiseisterschaft i Hochsprug statt. Ergebisse userer SchüerIe: Haes - 1,65-3. Patz Heig - 1,50-5. Patz Johaes - 1,45-6. Patz Frieda - 1,25-4.

Mehr

HiPath 4000 Hicom 300 E/300 H. Bedienungsanleitung optipoint 500 entry

HiPath 4000 Hicom 300 E/300 H. Bedienungsanleitung optipoint 500 entry s HiPah 4000 Hicom 300 E/300 H Bedieugsaleiug oipoi 500 ery Zur vorliegede Bedieugsaleiug Zur vorliegede Bedieugsaleiug Diese Bedieugsaleiug beschreib das Telefo oipoi 500 ery am Commuicaio Server HiPah

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

Organisationsentwicklung und Personalentwicklung im Qualitätsmanagement der Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens am Beispiel Altenhilfe

Organisationsentwicklung und Personalentwicklung im Qualitätsmanagement der Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens am Beispiel Altenhilfe Joachim F.W. Müller Organisationsentwicklung und Personalentwicklung im Qualitätsmanagement der Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens am Beispiel Altenhilfe Rainer Hampp Verlag München und Mering

Mehr

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES Der Problematik der alphabetische Codes liege Suchprobleme zugrude, dere Lösug dem iformatiostheoretische Problem der Fidug eies (optimale) alphabetische Codes gleich

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung?

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung? Factorig Alterative zur Bakfiazierug? Beschreibug Factorig Im Factorigverfahre schließ e Uterehme ud Factor eie Vertrag, auf desse Grudlage alle kü ftige Forderuge des Uterehmes laufed gekauft werde. Zuvor

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

Geld. Frühlingsputz für Ihre Finanzen. Leckere Oster-Lämmchen. Tolle Vorteile für werdende Muttis. April 2011

Geld. Frühlingsputz für Ihre Finanzen. Leckere Oster-Lämmchen. Tolle Vorteile für werdende Muttis. April 2011 Geld Lebe Editio s a Wom April 2011 Frühligsputz für Ihre Fiaze Leckere Oster-Lämmche Tolle Vorteile für werdede Muttis Frühligsputz für Ihre Fiaze Versicheruge: welche sid ihr Geld wert? Das Thema Sicherheit

Mehr

Kugelfallmethode nach Stokes

Kugelfallmethode nach Stokes Phyikaliche Grunrakiku Veruch 09 Veruchrookolle alf Erlebach uelfallehoe nach Soke Aufaben. Meen er Fallzeien on ieren Sahlkueln in izinuöl.. Berechnen er ynaichen Vikoiä e Öl.. Berechnen er kineaichen

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität.

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität. Job Coachig Wir schaffe Lebesqualität. 2 Agebot ud Diestleistug2 Agebot ud Diestleistug Agebot ud Diestleistug 3 Kotakt obvita Job Coachig jobcoachig@obvita.ch Tel. 071 246 61 90 obvita Berufliche Itegratio

Mehr

Aufgabenblatt 4. A1. Definitionen. Lösungen. Zins = Rate Zinskurve = Zinsstruktur Rendite = Yield

Aufgabenblatt 4. A1. Definitionen. Lösungen. Zins = Rate Zinskurve = Zinsstruktur Rendite = Yield Augabeblatt 4 Lösuge A. Deiitioe Zis = Rate Ziskurve = Zisstruktur Redite = Yield A. Deiitioe Zerobod = Nullkupoaleihe = Zero coupo bod Aleihe, die vor Ede der Lauzeit keie Zahluge leistet ud am Ede der

Mehr

Gebraucht, aber sicher!

Gebraucht, aber sicher! Gebraucht, aber sicher! Die Gebrauchtwage-Services: Fiazprodukte Lagzeit-Garatie Versicheruge Fiazprodukte Gaz ach meiem Geschmack. Die FLEXIBLEN Fiazprodukte der PEUGEOT Bak. Hier dreht sich alles ur

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

BINOMIALKOEFFIZIENTEN. Stochastik und ihre Didaktik Referentin: Iris Winkler 10.11.2008

BINOMIALKOEFFIZIENTEN. Stochastik und ihre Didaktik Referentin: Iris Winkler 10.11.2008 Stochasti ud ihre Didati Refereti: Iris Wiler 10.11.2008 Aufgabe: Führe Sie i der Seudarstufe II die Biomialoeffiziete als ombiatorisches Azahlproblem ei. Erarbeite Sie mit de Schülerie ud Schüler mithilfe

Mehr

Investitionsrechnungen in der Wohnungswirtschaft

Investitionsrechnungen in der Wohnungswirtschaft Wohugswirschafliche Theorie I Vorlesug vom 28. 1. 24 Folie Ivesiiosrechuge i der Wohugswirschaf Dr. Joachim Kircher Isiu Wohe ud Umwel GmbH (IWU) Theoreische Grudlage Eiführug 1. Ivesoregruppe 2. Besoderheie

Mehr

Satz Ein Boolescher Term t ist eine Tautologie genau dann, wenn t unerfüllbar ist.

Satz Ein Boolescher Term t ist eine Tautologie genau dann, wenn t unerfüllbar ist. Erfüllbarkeit, Uerfüllbarkeit, Allgemeigültigkeit Defiitio Eie Belegug β ist passed zu eiem Boolesche Term t, falls β für alle atomare Terme i t defiiert ist. (Wird ab jetzt ageomme.) Ist β(t) = true,

Mehr

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im IV. Quartal 2009

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im IV. Quartal 2009 Aalys Egbiss d Qalifizibat im IV. Qatal 9 IV. Qatal 9 Batg Aalys d Qalifizibat Im. Qatal ds Jahs 9 wd Btib bzw. Uthm bat. I Uthm wd i Qalifizibdaf fü 1.7 Mitabit* aalysit. Ei Fakäftbdaf xistit i 17 Uthm.

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

Brandherd SOA. Anwender unterschät en die Komple ität. So zufrieden sind ERP-Anwender. Das Smartphone wird zum Mobile Office. www.computerwoche.

Brandherd SOA. Anwender unterschät en die Komple ität. So zufrieden sind ERP-Anwender. Das Smartphone wird zum Mobile Office. www.computerwoche. Nr. 40 vom 3. Oktober 2008 Deutschland 4,80 / Österreich 4,90 / Schweiz 9,40 sfr www.computerwoche.de Brandherd SOA Anwender unterschät en die Komple ität. Das Smartphone wird zum Mobile Office Wa a f

Mehr

Prüfungsfach: Wahlfach Steuerlehre Punktzahl: 100. Prüfer: Prof. Dr. Volker Breithecker Bearbeitungszeit: 240 Min.

Prüfungsfach: Wahlfach Steuerlehre Punktzahl: 100. Prüfer: Prof. Dr. Volker Breithecker Bearbeitungszeit: 240 Min. Facbereic Wirtscaftswissescaft PO 95 D I P L O M P R Ü F U N G Prüfugstermi: Sommersemester 2002 Studiescwerpukt: - - - Prüfugsfac: Walfac Steuerlere Puktzal: 100 Prüfer: Prof. Dr. Volker Breitecker Bearbeitugszeit:

Mehr

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g Ausgabe 01ƒ/ƒ2015 Raiffeiseblatt Das Kudemagazi der Raiffeisebak Parkstette eg Im URLAUB Sicher ud eifach bezahle WUNSCHKREDIT Erfülle Sie sich jetzt Ihre Träume ie S e Nutz re e pp s A u g i k a VR-B

Mehr

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at Höhere Duale Höhere Duale Höhere Duale Gemeisam i die Zukuft Die Bildug ist ei wesetlicher Atrieb ud Grudstei für das Wachstum eier Wirtschaft. Qualifizierte Mitarbeiterie ud Mitarbeiter sid etscheided

Mehr

Zur Definition. der wirksamen. Wärmespeicherkapazität

Zur Definition. der wirksamen. Wärmespeicherkapazität Ao. Uiv. Prof. Dipl.-Ig. Dr. tech. Klaus Kreč, Büro für Bauphysik, Schöberg a Kap, Österreich Zur Defiitio der wirksae Wärespeicherkapazität vo Ao. Uiv. Prof. Dipl.-Ig. Dr. tech. Klaus Kreč Büro für Bauphysik

Mehr

Analytische Geometrie

Analytische Geometrie Pives Gymsim Mies J Mhemik Alyishe Geomeie Ueihsfzeihe de Mhemikleisskse / i de Shljhe / d / Noe Mez Am Solz He Ihlsvezeihis LÄNG BTRAG) INS VKTORS INHITSVKTOR SKALARPRODUKT WINKL ZWISCHN ZWI VKTORN NORMALNFORM

Mehr

- - Forelalug EEOEH i achiebau (ad vo:.. ) Größe Forelzeiche Eihei Elekriche paug [ol] Elekriche roärke [pere] rodiche Elekricher Widerad, Wirkwiderad, eiaz Ω [Oh] Elekricher eiwer, G Wirkleiwer, odukaz

Mehr

Düsseldorf Eindhoven Antwerpen London Hin und zurück im IC Bus.

Düsseldorf Eindhoven Antwerpen London Hin und zurück im IC Bus. onak D Fnvkehr AG PFMP ephensonsraße 60326 Frankfur am Main Hausgeb D Mobiliy Logisics AG Markeingkommunikaion (GM) Frankenallee 2 4 60327 Frankfur am Main Ändungen vorbehalen, Einzelangaben ohne Gewähr

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Sechs Module aus der Praxis

Sechs Module aus der Praxis Modu l 1 : V o r b e r e i tung für d a s Re i te n L e r n s i tuatio n : De r e r ste Ko n ta k t K i n d u n d P fe r d d a r f : 1 2 0 m i n. D i e K i n d e r so l l e n d a s P f e r d, s e i n e

Mehr

Für Texte, die begeistern und bewegen

Für Texte, die begeistern und bewegen Die mit dem Wort tazt Für Texte, die begeister ud bewege Sezaa Galijas PR. Werbetext. Redaktio. Die Kust der Verführug A äh er. Aufforder. Abrocke Wer beim Objekt der Begierde akomme will, muss icht ur

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

Das Magazin des OÖ FUSSBALL VERBANDES. Ausgabe 1/2012

Das Magazin des OÖ FUSSBALL VERBANDES. Ausgabe 1/2012 Das Magazi des OÖ FUSSBALL VERBANDES Ausgabe 1/2012 SOZIALARBEIT FUSSBALL Spor brauch sarke Parer Fußball is Zukuf Willi Prechl / Präside OÖ FUSSBALLVERBAND Liebe Fußballfreude! 144.000 regisriere Spielerie

Mehr

Deutschlad räumt auf Aktiostage "Deutschlad räumt auf" zuguste des RTL-Spedemarathos Mitarbeiter optimiere eie Tag lag ihre Arbeitsplatz ud helfe Kider Vom "Volltischler"...... zum leichtere Arbeite. Abschließedes

Mehr

Physikalische Analyse der Dimensionierungsgrundlagen zur Entwicklung einer Methode zur Konzipierung und Optimierung eines Elektromobils

Physikalische Analyse der Dimensionierungsgrundlagen zur Entwicklung einer Methode zur Konzipierung und Optimierung eines Elektromobils Physikalische Aalyse der Dimesioierugsgrudlage zur Ewicklug eier ehode zur Kozipierug ud Opimierug eies Elekromobils Auore: K. Brikma, W. Köhler Lehrgebie Elekrische Eergieechik Feihsraße 140, Philipp-eis-Gebäude,

Mehr