Schulungen Wir machen Sie smartblock-fit! Wir freuen uns auf Sie! Allgemeine Informationen. Termine Planerschulungen 2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schulungen 2015. Wir machen Sie smartblock-fit! Wir freuen uns auf Sie! Allgemeine Informationen. Termine Planerschulungen 2015"

Transkript

1 Wir freuen uns auf Sie! Wir machen Sie smartblock Schulungszentrum Unser Schulungszentrum befindet sich im neuen Erweiterungsbau des Firmengebäudes. Dort sind alle notwendigen technischen Installationen vorhanden, und die Wege in die Produktion und zum Prüfstand sind kurz. Rahmenbedingungen auf der Basis langjähriger Erfahrungen in der Branche und bei KW Energie. Blick auf unsere Firmenzentrale KW Energie GmbH & Co. KG Am Rettelloh 2 D Freystadt T +49 (0) F +49 (0) M W Schulungen 2015 Der Industriemeister Elektrotechnik leitet die Ausbildung als stellvertretender Abteilungsleiter im Service.

2 Wir machen Sie Rahmenbedingungen auf der Basis langjähriger Erfahrungen in der Branche und bei KW Energie. Der Industriemeister Elektrotechnik leitet die Ausbildung als stellvertretender Abteilungsleiter im Service.

3 Planerschulungen Serviceschulungen Unsere Schulungen für Planer sollen Sie mit den wichtigsten Funktionen unserer smartblock-reihe vertraut machen und Sie mit Infos über die Planungsarbeit bei Kundenprojekten unterstützen. Planerschulung Tag bis Uhr Basisschulung Grundlagen der BHKW-Technik Vorstellung der smartblock-serie Rundgang/Besichtigung der Firma Auslegung und Dimensionierung eines BHKW Wirtschaftlichkeitsberechnung Arbeiten mit dem KWE Simulationsprogramm Gesetzliche Rahmenbedingungen Fördermöglichkeiten Hydraulische & elektrische Einbindung Diskussion & Erfahrungsaustausch Unsere Serviceschulungen sind konzipiert als intensive PraxisSchulungen, die Sie mit allen wesentlichen Aspekten unserer smartblock-reihe nicht nur in der Theorie vertraut machen sollen, sondern vor allem im direkten praktischen Einsatz am BHKW. Zielsetzung ist, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, einen smartblock vor Ort bei Kunden eigenständig zu installieren, die Inbetriebnahme vorzunehmen, die Steuerung gemäß der beim Kunden vorhandenen Erfordernisse einzustellen, sowie Wartung und Support durchzuführen. Serviceschulung Tag bis Uhr Grundlagen & Installation Rundgang durch die Firma Unterschiede BHKW <-> Heizung Anlieferung & Einbringung Betriebsarten & Optionen Installation (Theorie & Praxis) Jeder Schulungstag ist in sich abgeschlossen. Für jeden Tag erhält der Teilnehmer zum Abschluss eine Teilnahmebescheinigung. Für die Teilnahme am zweiten Schulungstag ist die Teilnahmebescheinigung des ersten Schulungstages erforderlich. Planerschulung Tag bis Uhr Projektumsetzung / Detailplanung Gesetzliche Rahmenbedingungen KWK-Gesetz Ablaufplanung Projektumsetzung Auslegung und Dimensionierung Hydraulische Konzeption & Pumpenauslegung Pufferspeicherkonzepte Steuerungs- und Regelungskonzepte Spitzenlastkessel und externe Systeme Abgasseitige und elektrische Einbindung Diskussion und Erfahrungsaustausch Die jeweils eintägigen Schulungen bauen aufeinander auf. Für jede Schulung gibt es eine Teilnahmebescheinigung. Die Teilnahme an Schulungstag 2 und 3 erfordert jeweils die Teilnahmebescheinigung der vorhergehenden Schulung. Nach Abschluss aller drei Schulungen erhält der Teilnehmer ein Zertifikat als autorisierte smartblock Servicefachkraft. Serviceschulung Tag bis Uhr Steuerung & Inbetriebnahme BHKW-Steuerung BR06 Optionen smartblock / Funktionsweise Inbetriebnahme & Reglereinstellungen (Theorie) Vorbereitung Inbetriebnahme & Inbetriebnahme (Praxis) Vorstellung Datenfernübertragung Serviceschulung Tag bis Uhr Wartung & Support Wartung in Theorie & Praxis Ersatzteillisten, Zeichnungssätze, Online-Zugänge Vorstellung Support-Website Fehleranalyse & Behebung (Praxis)

4 Planerschulungen Serviceschulungen Unsere Schulungen für Planer sollen Sie mit den wichtigsten Funktionen unserer smartblock-reihe vertraut machen und Sie mit Infos über die Planungsarbeit bei Kundenprojekten unterstützen. Planerschulung Tag bis Uhr Basisschulung Grundlagen der BHKW-Technik Vorstellung der smartblock-serie Rundgang/Besichtigung der Firma Auslegung und Dimensionierung eines BHKW Wirtschaftlichkeitsberechnung Arbeiten mit dem KWE Simulationsprogramm Gesetzliche Rahmenbedingungen Fördermöglichkeiten Hydraulische & elektrische Einbindung Diskussion & Erfahrungsaustausch Unsere Serviceschulungen sind konzipiert als intensive PraxisSchulungen, die Sie mit allen wesentlichen Aspekten unserer smartblock-reihe nicht nur in der Theorie vertraut machen sollen, sondern vor allem im direkten praktischen Einsatz am BHKW. Zielsetzung ist, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, einen smartblock vor Ort bei Kunden eigenständig zu installieren, die Inbetriebnahme vorzunehmen, die Steuerung gemäß der beim Kunden vorhandenen Erfordernisse einzustellen, sowie Wartung und Support durchzuführen. Serviceschulung Tag bis Uhr Grundlagen & Installation Rundgang durch die Firma Unterschiede BHKW <-> Heizung Anlieferung & Einbringung Betriebsarten & Optionen Installation (Theorie & Praxis) Jeder Schulungstag ist in sich abgeschlossen. Für jeden Tag erhält der Teilnehmer zum Abschluss eine Teilnahmebescheinigung. Für die Teilnahme am zweiten Schulungstag ist die Teilnahmebescheinigung des ersten Schulungstages erforderlich. Planerschulung Tag bis Uhr Projektumsetzung / Detailplanung Gesetzliche Rahmenbedingungen KWK-Gesetz Ablaufplanung Projektumsetzung Auslegung und Dimensionierung Hydraulische Konzeption & Pumpenauslegung Pufferspeicherkonzepte Steuerungs- und Regelungskonzepte Spitzenlastkessel und externe Systeme Abgasseitige und elektrische Einbindung Diskussion und Erfahrungsaustausch Die jeweils eintägigen Schulungen bauen aufeinander auf. Für jede Schulung gibt es eine Teilnahmebescheinigung. Die Teilnahme an Schulungstag 2 und 3 erfordert jeweils die Teilnahmebescheinigung der vorhergehenden Schulung. Nach Abschluss aller drei Schulungen erhält der Teilnehmer ein Zertifikat als autorisierte smartblock Servicefachkraft. Serviceschulung Tag bis Uhr Steuerung & Inbetriebnahme BHKW-Steuerung BR06 Optionen smartblock / Funktionsweise Inbetriebnahme & Reglereinstellungen (Theorie) Vorbereitung Inbetriebnahme & Inbetriebnahme (Praxis) Vorstellung Datenfernübertragung Serviceschulung Tag bis Uhr Wartung & Support Wartung in Theorie & Praxis Ersatzteillisten, Zeichnungssätze, Online-Zugänge Vorstellung Support-Website Fehleranalyse & Behebung (Praxis)

5 Wir freuen uns auf Sie! Wir machen Sie smartblock Schulungszentrum Unser Schulungszentrum befindet sich im neuen Erweiterungsbau des Firmengebäudes. Dort sind alle notwendigen technischen Installationen vorhanden, und die Wege in die Produktion und zum Prüfstand sind kurz. Rahmenbedingungen auf der Basis langjähriger Erfahrungen in der Branche und bei KW Energie. Blick auf unsere Firmenzentrale KW Energie GmbH & Co. KG Am Rettelloh 2 D Freystadt T +49 (0) F +49 (0) M W Schulungen 2015 Der Industriemeister Elektrotechnik leitet die Ausbildung als stellvertretender Abteilungsleiter im Service.

S C H U L U N G S P L A N 2 0 1 6

S C H U L U N G S P L A N 2 0 1 6 S C H U L U N G S P L A N 2 0 1 6 Technikseminar Messgeräte Praxis-Workshop Q Walk-by Praxis-Workshop Q AMR Basis Funk Praxis-Workshop Q AMR Profi Praxis-Workshop Splitt - Wärmezähler Zertifizierung zur

Mehr

09.10.2012. Einsatzbeispiele von Mini-BHKW mit 15 und 20 kwel Helmut M. Barsties, EC - Power A/S. Seite 1

09.10.2012. Einsatzbeispiele von Mini-BHKW mit 15 und 20 kwel Helmut M. Barsties, EC - Power A/S. Seite 1 Einsatzbeispiele von Mini-BHKW mit 15 und 20 kwel Helmut M. Barsties, EC - Power A/S Seite 1 1 AGENDA Einordnung von Mini-BHKW Effizienz Wirtschaftlichkeit Eigenerzeugung im Vergleich zum Netzbezug Wirtschaftlichkeitsberechnungen

Mehr

Prozessautomation. Wir haben Ihren Prozess automatisch im Griff.

Prozessautomation. Wir haben Ihren Prozess automatisch im Griff. Prozessautomation. Wir haben Ihren Prozess automatisch im Griff. Umfassende Automationslösungen. Die Verbindung von Innovation und Tradition. Wir sind auf die Entwicklung und Integration von umfassenden

Mehr

Blockheizkraftwerke in Mehrfamilienhäusern

Blockheizkraftwerke in Mehrfamilienhäusern Technische Grundlagen, Marktübersicht, Auslegung Vortrag von: Transferstelle Bingen Vortrag im Rahmen der Kraft-Wärme- Kopplungs-Offensive Rheinland-Pfalz Kaiserslautern 2012 Transferstelle Bingen Mit

Mehr

chillii Cooling thermisch kühlen

chillii Cooling thermisch kühlen chillii Cooling thermisch kühlen chillii Technology Möglichkeiten der Abwärmenutzung in Produktionshallen zur Kälteerzeugung Katrin Spiegel Firmenvorstellung Gegründet 2006 Spezialist für Systemlösungen

Mehr

Mechatronik. Fit für die Zukunft. Mechatronik. Aufgaben. Ausbildung. Umsetzung. Unterricht. Projekte. Projektverlauf. Blockplan. Schüler.

Mechatronik. Fit für die Zukunft. Mechatronik. Aufgaben. Ausbildung. Umsetzung. Unterricht. Projekte. Projektverlauf. Blockplan. Schüler. Fit für die Zukunft er / -in gebiete Montage und Inbetriebnahme komplexer Anlagen Installation von elektrischen, pneumatischen und hydraulischen Komponenten Wartung, Service, Instandhaltung Teamfähigkeit

Mehr

Spezifisches Wissen zu Normen und Richtlinien für Elektrotechniker in der Praxis

Spezifisches Wissen zu Normen und Richtlinien für Elektrotechniker in der Praxis Spezifisches Wissen zu Normen und Richtlinien für Elektrotechniker in der Praxis Die fachgerechte Errichtung und gute Qualität der Anlagenkomponenten sowie der Planung sichern einen langjährigen wirtschaftlichen

Mehr

Spezifisches Wissen zu Normen und Richtlinien für Elektrotechniker in der Praxis

Spezifisches Wissen zu Normen und Richtlinien für Elektrotechniker in der Praxis Spezifisches Wissen zu Normen und Richtlinien für Elektrotechniker in der Praxis Die fachgerechte Errichtung und gute Qualität der Anlagenkomponenten sowie der Planung sichern einen langjährigen wirtschaftlichen

Mehr

Ein-Blick in die Betriebswirtschaftslehre. Universität Liechtenstein April 2015

Ein-Blick in die Betriebswirtschaftslehre. Universität Liechtenstein April 2015 Ein-Blick in die Betriebswirtschaftslehre April 2015 Warum BWL studieren? Globale Märkte. Internationaler Wettbewerb. Kürzere Produktlebenszyklen. Komplexere Entscheidungssituationen. Unternehmen, die

Mehr

Vorwort. Herzlichst Ihr. Unser Schöma-Team

Vorwort. Herzlichst Ihr. Unser Schöma-Team Trainingsprogramme Vorwort Mit Ihrer -Lokomotive haben Sie ein langlebiges und zuverlässiges Produkt erworben. Um die Produktivität und Zuverlässigkeit auf Dauer zu erhalten, bieten wir Ihnen deshalb auch,

Mehr

Dipl. Ing (FH) Andreas Bodensteiner. Grundlagen der Wirtschaftlichkeit und Technik moderner BHKW

Dipl. Ing (FH) Andreas Bodensteiner. Grundlagen der Wirtschaftlichkeit und Technik moderner BHKW Dipl. Ing (FH) Andreas Bodensteiner Grundlagen der Wirtschaftlichkeit und Technik moderner BHKW INHALT 1. Kraft-Wärme-Kopplung Ein Standbein der Energieerzeugung Ist-Situation der Energieversorgung BHKW

Mehr

handtmann Service und Produktion

handtmann Service und Produktion handtmann Service und Produktion Weltweite Service- und Vertriebsniederlassungen von handtmann. Ihr schnellster Weg zum Service. Auf dieser CD finden Sie alle weltweiten Service- und Vertriebsniederlassungen

Mehr

Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie DAW-F DAW-E DAM. Allgemeine Hinweise. TechnologyCenter BDWK 1

Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie DAW-F DAW-E DAM. Allgemeine Hinweise. TechnologyCenter BDWK 1 Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie BDWK 1 Vermittlung von Grundlagen der Warmkammer- Druckgießtechnologie. Möglichkeiten der Programmierung, Bedienung und des Umrüstens mit Hilfe der Steuerungen

Mehr

TÜV NORD Funktionale Sicherheit in der Prozessindustrie

TÜV NORD Funktionale Sicherheit in der Prozessindustrie TÜV NORD Funktionale Sicherheit in der Prozessindustrie Funktionale Sicherheit Dipl.-Ing. Peter Baum 1 Beratungsangebote über alle Lebensphasen der Anlage Planung und Auslegung Herstellung und Errichtung

Mehr

Curriculum zum Seminar. Sonnenenergie Technik und Anwendungen. für kleine und mittlere Unternehmen

Curriculum zum Seminar. Sonnenenergie Technik und Anwendungen. für kleine und mittlere Unternehmen Curriculum zum Seminar Sonnenenergie Technik und Anwendungen für kleine und mittlere Unternehmen Inhaltsverzeichnis 1. Zusammenfassung der wichtigsten Merkmale... 3 1.1 Ziel... 3 1.2 Zielgruppen... 3 1.3

Mehr

S C H U L U N G S P R O G R A M M 2 0 1 4

S C H U L U N G S P R O G R A M M 2 0 1 4 S C H U L U N G S P R O G R A M M 2 0 1 4 P E L L E T S - H A C K G U T - S T Ü C K H O L Z - H E I Z U N G www.hargassner.at Brennen Sie auf mehr Wissen? Sehr geehrter Geschäftspartner. Biomasseheizungen

Mehr

Scanvest Schulungen. Im Interesse der Produktverbesserung, behält sich SCANVEST das Recht vor, Änderungen ohne vorherige Nachricht vorzunehmen.

Scanvest Schulungen. Im Interesse der Produktverbesserung, behält sich SCANVEST das Recht vor, Änderungen ohne vorherige Nachricht vorzunehmen. 2016 Scanvest Schulungen Inhaltsverzeichnis 1. SCANVEST... 3 2. ALPHACOM-IP BASIS-SCHULUNG... 4 3. ALPHACOM-IP - PROJEKTBEZOGENE AUFBAU-SCHULUNG... 5-1 TEIL - ALPHACOM NETZWERK... 5-2 TEIL - EVENT-HANDLER

Mehr

S C H U L U N G S P L A N

S C H U L U N G S P L A N S C H U L U N G S P L A N 2 0 1 7 Februar 2017 Dezember 2017 QUNDIS GmbH Technikseminar Messgeräte Praxis-Workshop Q walk-by Praxis-Workshop Q AMR Basis Funk Praxis-Workshop Q AMR Profi Workshop Praxis-Workshop

Mehr

ASSET MANAGEMENT MR TRAININGSCENTER IN REGENSBURG, DEUTSCHLAND. TRANSFORMER CONTROL

ASSET MANAGEMENT MR TRAININGSCENTER IN REGENSBURG, DEUTSCHLAND. TRANSFORMER CONTROL ASSET MANAGEMENT MR TRAININGSCENTER IN REGENSBURG, DEUTSCHLAND. TRANSFORMER CONTROL TRAININGSCENTER REGENSBURG Von Könnern lernen Unsere Trainer bringen mehr als 125 Jahre Felderfahrung als Servicetechniker

Mehr

Neuartiges Brennstoffzellen Nano-KWK Gerät für das Einfamilienhaus

Neuartiges Brennstoffzellen Nano-KWK Gerät für das Einfamilienhaus Neuartiges Brennstoffzellen Nano-KWK Gerät für das Einfamilienhaus Eine technologisch und wirtschaftlich überzeugende Lösung Alles unter einem Dach Kern-Komponenten Endkundengeräte + Schlüsselkomponente

Mehr

Der Komplettanbieter für Kathodischen Korrosionsschutz. Rohrleitungen, Behälter, Stahlbeton- und Sonderbauwerke

Der Komplettanbieter für Kathodischen Korrosionsschutz. Rohrleitungen, Behälter, Stahlbeton- und Sonderbauwerke Der Komplettanbieter für Kathodischen Korrosionsschutz Rohrleitungen, Behälter, Stahlbeton- und Sonderbauwerke Wir schützen Ihre Investitionen - für Jahrzehnte Korrosion an Rohrleitungen, Behältern, Stahl

Mehr

Übersicht an Montageschulungen. bei Mounting Systems GmbH in 2011

Übersicht an Montageschulungen. bei Mounting Systems GmbH in 2011 bei Mounting Systems GmbH in 2011 Um eine PV-Anlage richtig zu installieren, ist zunächst eine gute Vorbereitung für die Montage wichtig. Daher bieten wir unseren Kunden und Interessenten Gestell-Schulungen

Mehr

Technische Schulungen

Technische Schulungen Technische Schulungen UNTERNEHMENSBEREICH VENTIL-, MESS- UND REGELSYSTEME Die Anwender, Projektverantwortlichen und Anlagenplaner in den Bereichen Verfahrens- und Prozesstechnik werden heute mehr denn

Mehr

ACO Pressedienst Informationen von ACO Hochbau Vertrieb GmbH

ACO Pressedienst Informationen von ACO Hochbau Vertrieb GmbH Informationen von Ausgabe 002 November 2013 Seite 1 ACO Profiline Neues Design-Rost und zusätzliche Baubreite Mit einem neuen Design-Querstabrost aus Edelstahl oder in verzinkter Ausführung sowie einer

Mehr

Immer 100 Prozent Leistung!

Immer 100 Prozent Leistung! Immer 100 Prozent Leistung! airkom und airplan, die Experten für Druckluft und Industriekühlung. Für 100 % Planung, Realisierung und Service. Für Ihre 100%ige Sicherheit in Time und Budget. 50 % 50 % Extreme

Mehr

Gleason Global Services: Umfangreiche Schulungsmöglichkeiten

Gleason Global Services: Umfangreiche Schulungsmöglichkeiten Kundenschulungen Gleason Global Services: Umfangreiche Schulungsmöglichkeiten Gleason Global Services der globale Gleason-Kundenservice bietet die größte Bandbreite an Schulungskursen an, die in dieser

Mehr

Deine Bewerbung. Ausbildungsberufe. etimex. www.etimex-tc.com. Wir freuen uns auf. bei. ETIMEX Technical Components GmbH.

Deine Bewerbung. Ausbildungsberufe. etimex. www.etimex-tc.com. Wir freuen uns auf. bei. ETIMEX Technical Components GmbH. etimex Wir freuen uns auf Deine Bewerbung Ausbildungsberufe bei ETIMEX ETIMEX Ehinger Straße 30 Telefon 0 73 93 / 52-0 Telefax 0 73 93 / 52-130 www.etimex-tc.com www.etimex-tc.com Herzlich willkommen bei

Mehr

Landesinitiative Energieeffizienz

Landesinitiative Energieeffizienz Landesinitiative Energieeffizienz Kooperationsprojekt zwischen den SWE Energie, den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck und der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur 1 Gliederung 1. Projektbeschreibung

Mehr

AUSBILDUNGSBERUFE IM KONZERN DER STADTWERKE LÜNEN GMBH

AUSBILDUNGSBERUFE IM KONZERN DER STADTWERKE LÜNEN GMBH AUSBILDUNGSBERUFE IM KONZERN DER STADTWERKE LÜNEN GMBH Wer sind wir? Was machen wir? Warum gerade eine Ausbildung bei den Stadtwerken? Überblick Ausbildungsberufe 1. WER SIND WIR? UND WAS MACHEN WIR? WER

Mehr

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1)

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1) OCG Webmanagement Sie verfolgen das grundlegende Ziel, anspruchsvolle Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen des Webpublishing zu erlangen. Nach der Absolvierung dieses Kurses sind Sie in der Lage, professionelle

Mehr

Ganzheitliche Lösungen für Immobilien und Industrie

Ganzheitliche Lösungen für Immobilien und Industrie Contracting Ganzheitliche Lösungen für Immobilien und Industrie Energiedienstleistungen Die RheinEnergie ist ein Infrastruktur-Dienstleistungsunternehmen für die rheinische Region. Sie trägt Verantwortung

Mehr

Energieeffizienz im Gebäudebestand. Fachseminare für Energieberater und Handwerksbetriebe. Dezember 2013

Energieeffizienz im Gebäudebestand. Fachseminare für Energieberater und Handwerksbetriebe. Dezember 2013 Energieeffizienz im Gebäudebestand Fachseminare für Energieberater und Handwerksbetriebe Dezember 2013 in Kooperation mit Klimaschutzagentur Mittelweser e. V. und den Kreishandwerkerschaften Diepholz/Nienburg

Mehr

Scharf auf eine Ausbildung mit Pep? Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme w/m

Scharf auf eine Ausbildung mit Pep? Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme w/m Scharf auf eine Ausbildung mit Pep? Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme w/m Die NürnbergMesse GmbH nuernbergmesse.de Wir sind stolz darauf, dass die NürnbergMesse eine der am schnellsten

Mehr

Vorstellung des Gesamtenergiekonzeptes

Vorstellung des Gesamtenergiekonzeptes Vorstellung des Gesamtenergiekonzeptes Im Rahmen eines Konventkapitels (Versammlung aller Mönche mit ewigen Gelübden) hat Herr Prof. Markus Brautsch von der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden

Mehr

FEI Kooperationsforum 2013

FEI Kooperationsforum 2013 FEI Kooperationsforum 2013 Energieeffizienz in der Lebensmittelproduktion -Herausforderungen -Instrumente -Innovationsimpulse 16.April 2013 J. Berchtold Energieeffizienz in der Backwarenproduktion 17.04.2013

Mehr

Fachschulungen TBZ. Windenergie und Windenergieanlagentechnik

Fachschulungen TBZ. Windenergie und Windenergieanlagentechnik TBZ Energie & Bau Technologie- und Bildungszentrum für Energieeffizienz und Barrierefreiheit in Gebäuden Windenergie und Windenergieanlagentechnik Fachschulungen 1. Halbjahr 2016 Schulungsturm und Schulungswindenergieanlage

Mehr

RÜBSAM BILDET WEITER.

RÜBSAM BILDET WEITER. Das RÜBSAM Weiterbildungszentrum RÜBSAM BILDET WEITER. WIR SIND RÜBSAM. Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Partner, das RÜBSAM Weiterbildungszentrum (WBZ) ist in der Branche einmalig: In hochmodernen Schulungseinrichtungen

Mehr

Energiewende in der Praxis

Energiewende in der Praxis Energiewende in der Praxis Netzdienstleistungen, Betriebsführung von 20-kV- und PV-Anlagen Jürgen Oelkoch LEW Netzservice GmbH Leiter Netzdienstleistungen LEW Netzservice GmbH Agenda > Die LEW Netzservice

Mehr

Ihr kompetenter Partner für die IT im Kino

Ihr kompetenter Partner für die IT im Kino Ihr kompetenter Partner für die IT im Kino V1.0 - Juli 2015 2015 - Adaptron GmbH - www.adaptron.de 1 Bilder: Creative Commons CC0 Quelle: pixabay.com Haben Sie Ihre IT im Blick? Wie viele Server sind in

Mehr

IT Berufe im Handwerk. Olaf Schnieber Leiter Bildungszentrum Rosenheim

IT Berufe im Handwerk. Olaf Schnieber Leiter Bildungszentrum Rosenheim IT Berufe im Handwerk Olaf Schnieber Leiter Bildungszentrum Rosenheim Übersicht der IT Berufe im Handwerk Elektroniker/in FR Energie- und Gebäudetechnik Elektroniker/in FR Automatisierungstechnik Elektroniker/in

Mehr

Sonnenstrom für Jedermann Organisation von Bürgerbeteiligungsmodellen. DI Josef Wolfbeißer ConPlusUltra GmbH

Sonnenstrom für Jedermann Organisation von Bürgerbeteiligungsmodellen. DI Josef Wolfbeißer ConPlusUltra GmbH Sonnenstrom für Jedermann Organisation von Bürgerbeteiligungsmodellen DI Josef Wolfbeißer ConPlusUltra GmbH Ausgangssituation Die Gründe ein Bürgerbeteiligungsmodell in der Gemeinde umzusetzen sind vielfältig:

Mehr

Details zur Lehrlingsausbildung zum Seilbahntechniker. 26.09.2012 Ing. Roland Gruber

Details zur Lehrlingsausbildung zum Seilbahntechniker. 26.09.2012 Ing. Roland Gruber Details zur Lehrlingsausbildung zum Seilbahntechniker Seilbahntechniker- Vorteile der Ausbildung: Umfassende facheinschlägige Berufsausbildung Bessere Aufstiegschancen im Betrieb Berufsschutz Seilbahnfachmann/frau

Mehr

BRIDGE - Beruf und Bildung in Tunesien

BRIDGE - Beruf und Bildung in Tunesien BRIDGE - Beruf und Bildung in Tunesien 17.10.2013 Forschung für den Bildungsexport: Erfahrungen aus dem Projekt BRIDGE BRIDGE: Ein Überblick BRIDGE profitiert von einem internationalen Projektkonsortium

Mehr

Praxiskurse 2013. Praxis. Wissen. Weiterbildung. Erfahrungsaustausch. Fit für s Flachdach

Praxiskurse 2013. Praxis. Wissen. Weiterbildung. Erfahrungsaustausch. Fit für s Flachdach Praxiskurse 2013 Praxis Erfahrungsaustausch Wissen Fit für s Flachdach Weiterbildung Wer von Abdichtungen spricht, spricht von SOPREMA Seit über 100 Jahren befasst sich die SOPREMA- Gruppe mit der Entwicklung,

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Installationsservice 1 InfraStruXure InRow RC Inbetriebnahme 1.0 Zusammenfassung InfraStruXure InRow RC Inbetriebnahme-Service Service Inhalt 1.0 Zusammenfassung 2.0 Funktionen und

Mehr

Bühler Training. Schulungsangebot Druckguss.

Bühler Training. Schulungsangebot Druckguss. Bühler Training. Schulungsangebot Druckguss. «Mich als Kursteilnehmer hat die Kompetenz der Trainer bei Bühler beeindruckt. Die neugewonnenen Kenntnisse konnte ich rasch und gewinnbringend in meinem Unternehmen

Mehr

Willkommen an der Karrierewoche

Willkommen an der Karrierewoche Willkommen an der Karrierewoche Automobil-, Fahrzeug und Landmaschinentechnik Weiterbildungsmöglichkeiten als Landmaschinen-, Baumaschinen- und Motorgerätemechaniker Stefan Egger Weiterbildungsmöglichkeiten

Mehr

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende.

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. Die Zukunft der Energie ist erneuerbar. Schon heute produzieren erneuerbare Energien wie Wind, Sonne, Wasser und Biomasse

Mehr

Qualitätssicherung in Fertigung und Entwicklung

Qualitätssicherung in Fertigung und Entwicklung Prüftechnik Qualitätssicherung in Fertigung und Entwicklung Fertigung Das ganze Spektrum der Prüftechnik und Qualitätssicherung 01 03 04 02 Produktion in Perfektion Prüftechnik und Qualitätssicherung von

Mehr

Infrastruktur Definitionen Beispiel Versionierung

Infrastruktur Definitionen Beispiel Versionierung Infrastruktur Definitionen Beispiel Versionierung ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Infrastruktur Dokumente Dateiserver ATLAS PLM Archive ZEICHNUNGEN STROMLAUF- PLÄNE

Mehr

BestaNDsVerWaltUNG, PfleGe & kontrolle mit system

BestaNDsVerWaltUNG, PfleGe & kontrolle mit system BestaNDsVerWaltUNG, PfleGe & kontrolle mit system Wer alles im Griff hat, ist klar im Vorteil Wann wurde der Schaden am Dach im Neubau der Händelstraße beseitigt? Ist die Beleuchtung in Block C ausreichend?

Mehr

Konzept. zur Weiterbildung von Unternehmensmitarbeitern

Konzept. zur Weiterbildung von Unternehmensmitarbeitern Konzept zur Weiterbildung von Unternehmensmitarbeitern im Vorhaben: Q³ - Qualitätszirkel zur Entwicklung eines gemeinsamen Qualitätsbewusstseins sowie Erarbeitung von Qualitätsstandards zwischen allen

Mehr

Unternehmen. Vom Pionier zur globalen Marke

Unternehmen. Vom Pionier zur globalen Marke Unternehmen Vom Pionier zur globalen Marke 2 Unternehmen Zahlen und Daten Gründung: 26.10.1989 Mitarbeiter insgesamt: 350 (inkl. verbundene Unternehmen) Exportquote: 85% Eigentümer: Fam. Ortner www.pelletsheizung.at

Mehr

Wissen schafft Zukunft Die Ausbildungsberufe der LAB

Wissen schafft Zukunft Die Ausbildungsberufe der LAB Wissen schafft Zukunft Die e der LAB kompetente Ausbilder/-innen hochwertige Ausbildungstechnik staatlich anerkannte e GESTALTE DEINE ZUKUNFT mit einem Netzwerk von leistungsstarken Partnern - der LVB-Gruppe.

Mehr

Service Kundenschulung Umweltsimulation

Service Kundenschulung Umweltsimulation Termine: Dienstag, 14. April 2015 oder Dienstag, 15. September 2015 Dienstag, 21. April 2015 oder Dienstag, 22. September 2015 Ort: Weiss Umwelttechnik GmbH** 35447 Reiskirchen-Lindenstruth Vötsch Industrietechnik

Mehr

Sicherung der. Elektroindustrie. März 2011 Armin Schalk

Sicherung der. Elektroindustrie. März 2011 Armin Schalk Sicherung der Fachkräfte in der Metallund Elektroindustrie Baden-Württemberg März 2011 Armin Schalk Erfolgreich in die berufliche Zukunft. Individuell. Gezielt. Praxisnah. Immer ganz nah. Die BBQ Berufliche

Mehr

Sie haben eine Geschäftsidee und sind bereit für den Schritt in die Selbständigkeit?

Sie haben eine Geschäftsidee und sind bereit für den Schritt in die Selbständigkeit? Sie haben eine Geschäftsidee und sind bereit für den Schritt in die Selbständigkeit? Wir unterstützen Sie professionell von der Idee bis zum erfolgreichem Unternehmen 1 Vier Schritte in die Selbständigkeit

Mehr

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im Kennziffer: STEU1/04 U N T E R W E I S U N G S P L A N für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im FEINWERKMECHANIKER-HANDWERK (1219000)

Mehr

REMKO SEMINARE 2016. REMKO Seminare Intensiv-Sachkunde-Seminare Kategorie I Klima-Seminare Kaltwasser-Seminare Wärmepumpen-Seminare Wärme-Seminare

REMKO SEMINARE 2016. REMKO Seminare Intensiv-Sachkunde-Seminare Kategorie I Klima-Seminare Kaltwasser-Seminare Wärmepumpen-Seminare Wärme-Seminare REMKO SEMINARE 2016 REMKO Seminare Intensiv-Sachkunde-Seminare Kategorie I Klima-Seminare Kaltwasser-Seminare Wärmepumpen-Seminare Wärme-Seminare Qualität mit System REMKO SEMINARE Die praxisorientierten

Mehr

Siemens Technik Akademie Erlangen

Siemens Technik Akademie Erlangen Staatlich anerkannter Berufsabschluss Industrietechnologe / Industrietechnologin (Associate Engineer) Automatisierungstechnik Datentechnik Maschinenbau Siemens Technik Akademie Erlangen Siemens Technik

Mehr

Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie DAW-F DAW-E DAM. Allgemeine Hinweise. TechnologyCenter BDWK 1

Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie DAW-F DAW-E DAM. Allgemeine Hinweise. TechnologyCenter BDWK 1 Basisseminar Warmkammer-Druckgießtechnologie BDWK 1 Vermittlung von Grundlagen der Warmkammer- Druckgießtechnologie. Möglichkeiten der Programmierung, Bedienung und des Umrüstens mit Hilfe der Steuerungen

Mehr

Projektbeschreibung BHKW Nahwärme Offenburger Straße

Projektbeschreibung BHKW Nahwärme Offenburger Straße BHKW Nahwärme Offenburger Straße Nahwärmeversorgung und Integration eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) mit weiterem Spitzenlastkessel in das bestehende Heizwerk Offenburger Straße 49 in Freiburg EVB Energieversorgungsgesellschaft

Mehr

Entwicklungspotenziale in der Berufsorientierung. im Bereich Erneuerbare Energien in Brandenburg

Entwicklungspotenziale in der Berufsorientierung. im Bereich Erneuerbare Energien in Brandenburg Abschlussveranstaltung des Projektes Quali.EE - Qualitätsentwicklung in der Ausund Weiterbildung für den Bereich Erneuerbare Energien Entwicklungspotenziale in der Berufsorientierung und Aus- und Weiterbildung

Mehr

S C H U L U N G S P R O G R A M M 2 0 1 5

S C H U L U N G S P R O G R A M M 2 0 1 5 S C H U L U N G S P R O G R A M M 2 0 1 5 P E L L E T S - S T Ü C K H O L Z - H A C K G U T - H E I Z U N G www.hargassner.at Brennen Sie auf mehr Wissen? Sehr geehrter Geschäftspartner. Biomasseheizungen

Mehr

Elektrotechnik T. Schmidt GmbH In der Husarenkaserne 2 38108 Braunschweig

Elektrotechnik T. Schmidt GmbH In der Husarenkaserne 2 38108 Braunschweig Elektrotechnik T. Schmidt GmbH In der Husarenkaserne 2 38108 Braunschweig Tel: 0531-2512590 Fax: 0531-2512589 E-Mail: info@elektrotechnik-tschmidt.de Web: www.elektrotechnik-tschmidt.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Meine Energiequelle. das effizienteste Mikrokraftwerk der Welt

Meine Energiequelle. das effizienteste Mikrokraftwerk der Welt Meine Energiequelle das effizienteste Mikrokraftwerk der Welt Aus Gas wird Strom Innovative Brennstoffzellen-Technologie Der BlueGEN wird mit Ihrem Gasanschluss verbunden und erzeugt aus Erdgas oder Bioerdgas

Mehr

Leistung mit Profil PROFESSIONELLE EDV & TELEKOMMUNIKATION. schnell zuverlässig kompetent

Leistung mit Profil PROFESSIONELLE EDV & TELEKOMMUNIKATION. schnell zuverlässig kompetent Leistung mit Profil PROFESSIONELLE EDV & TELEKOMMUNIKATION schnell zuverlässig kompetent Ihr Ziel ist unser Weg Das Systemhaus TechnoSoft ist Ihr professioneller IT-Ansprechpartner. Wir unterstützen Ihre

Mehr

Im bihlership auf Erfolgskurs

Im bihlership auf Erfolgskurs Im bihlership auf Erfolgskurs Gemeinsam nehmen wir Kurs auf Ihren Erfolg. In einer intensiv gelebten, starken Partnerschaft, die gekennzeichnet ist von gegenseitigem Respekt, Offenheit und Vertrauen. Wir

Mehr

alpha-innotec Trainingsprogramm 2015

alpha-innotec Trainingsprogramm 2015 alpha-innotec Trainingsprogramm 2015 Warum ein Alpha-InnoTec Wärmepumpentraining? Ihre Kompetenz ist Ihr Kapital Der Wärmepumpenmarkt ist ein innovativer Zukunftsmarkt. Technische Änderungen, Weiterentwicklungen

Mehr

Unser Leitbild, die dezentrale Idee! Energiewende Jetzt!! durch dezentrale und regenerative Gebäudetechnik!!

Unser Leitbild, die dezentrale Idee! Energiewende Jetzt!! durch dezentrale und regenerative Gebäudetechnik!! Unternehmensdarstellung 07/2014 Unser Leitbild, die dezentrale Idee! Energiewende Jetzt!! durch dezentrale und regenerative Gebäudetechnik!! www.sager-deus.de www.oplaender-haustechnik.de https://www.youtube.com/channel/ucy_oc2qdar8ufwz4sfegw2w

Mehr

Dokumentation C9900-L100. License-Key-USB-Stick für TwinCAT 3.1. Version: Datum:

Dokumentation C9900-L100. License-Key-USB-Stick für TwinCAT 3.1. Version: Datum: Dokumentation License-Key-USB-Stick für TwinCAT 3.1 Version: Datum: 1.0 11.01.2016 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 4 1.1 Hinweise zur Dokumentation... 4 1.2 Sicherheitshinweise... 5

Mehr

MIT SICHERHEIT RAUCHFREI

MIT SICHERHEIT RAUCHFREI MIT SICHERHEIT RAUCHFREI RAUCHABZUGSANLAGEN, LÜFTUNGSSTEUERUNGEN, TÜRTECHNIK BERATUNG UND PLANUNG WARTUNG UND INSTANDHALTUNG MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN WEITER > Stürmann. FÜR RAUCHSCHUTZ AKTIV SEIT DEN

Mehr

Direktmarketing-Aktionen professionell planen

Direktmarketing-Aktionen professionell planen Heinrich Holland Direktmarketing-Aktionen professionell planen Von der Situationsanalyse bis zur Erfolgskontrolle Inhalt Vorwort A. Grundlagen der Planung im Direktmarketing 1. Direktmarketing 2. Vorteile

Mehr

Ertragsprognose BHKW Datenaufnahme Datum

Ertragsprognose BHKW Datenaufnahme Datum Datenaufnahme Datum 9.4.14 letzte Änderung Frau/Herr/Fam: Name: Straße: PLZ / Ort: WEG BHKW-Auswahl 2 Stk. Gas-BHKW 84, kw Deckung 54,15% Wärmeversorgung bisher: Öl Baujahr des bisherigen Kessels: 2 des

Mehr

Modul Revision. Spezifische Schulung über die anfallenden Revisionsarbeiten an TechnoAlpin Beschneiungsanlagen

Modul Revision. Spezifische Schulung über die anfallenden Revisionsarbeiten an TechnoAlpin Beschneiungsanlagen Modul Revision Spezifische Schulung über die anfallenden Revisionsarbeiten an TechnoAlpin Beschneiungsanlagen Schneimeister, Beschneiungsmitarbeiter und Mitarbeiter welche die Revisionen vornehmen Diese

Mehr

Seminarprogramm Technik 1/2011

Seminarprogramm Technik 1/2011 Seminarprogramm Technik 1/2011 1151 Seite 1 / 15 1 Vorwort Sehr geehrter Leser, wir freuen uns, Ihnen auf den folgenden Seiten mehrere Seminare zur Weiterbildungen anbieten zu können. Unser Ziel ist eine

Mehr

HERZ Schulungen. Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden von Flammen.

HERZ Schulungen. Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden von Flammen. HERZ Schulungen Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden von Flammen. Heraklit, griech. Philosoph, * um 520 v. Chr.; um 460 v. Chr. 1 Kompetenz ist unser Erfolg HERZ FACTS: 22

Mehr

Kraft-Wärme-Kopplung kommt aber nicht von allein!

Kraft-Wärme-Kopplung kommt aber nicht von allein! Kraft-Wärme-Kopplung kommt aber nicht von allein! Blockheizkraftwerke Energiereferat Frankfurt am Main Dr. Werner Neumann /Gerd Prohaska Kraft- Wärme Kopplung ist nicht EINE Technik es ist ein PRINZIP!

Mehr

Ausbildungsberufe Zeig was du drauf hast!

Ausbildungsberufe Zeig was du drauf hast! Ausbildungsberufe Zeig was du drauf hast! Elektroniker m/w Fachrichtung Betriebstechnik 3,5 Jahre oder Realschule (Technischer Zweig) Andreas Rottler Pfaffenhofen an der Ilm mechanische Grundausbildung

Mehr

Consulting-Projekt Treasury

Consulting-Projekt Treasury Consulting-Projekt Treasury Cash-Flow-orientierte Zinsänderungsrisikosteuerung Entscheidungsorientierte Treasury-Reports Begleitung von Dispositionsausschusssitzungen Nachhaltige Einführung der Steuerungsmethodik

Mehr

Herzlich Willkommen bei Reisinger GmbH & Co. KG

Herzlich Willkommen bei Reisinger GmbH & Co. KG Herzlich Willkommen bei Reisinger GmbH & Co. KG REISINGER SONNENSTROM GmbH & Co. KG www.reisinger-anlagenbau.de Beratung, Planung und Elektroinstallation Vertrieb, Planung und Beratung von Heizungsanlagen

Mehr

Konzept. Energy of trading and engineering

Konzept. Energy of trading and engineering Erklärung Philosophie Erklärung/Philosophie Das Konzept Deep Support Tech (DST) ist eine zeitgemäße Modernisierung des bisherigen Leistungskatalogs konventioneller Dienstleister im Bereich Trading & Engineering.

Mehr

Kundenfragebogen für die Planung eines BHKW

Kundenfragebogen für die Planung eines BHKW Kundenfragebogen für die Planung eines BHKW 1. Allgeeine Angaben Kundendaten: Nae Anschrift E-Mail Fax Internet Adresse des Standorts (falls abweichend) Nae Anschrift Ansprechpartner Anrede Herr Frau Nae

Mehr

Qualitätsfachmann/Qualitätsfachfrau für Längenprüftechnik

Qualitätsfachmann/Qualitätsfachfrau für Längenprüftechnik BFW Koblenz im Qualitätsfachmann/Qualitätsfachfrau für Längenprüftechnik Qualität ist kein Zufall, sondern ein Wettbewerbsvorteil angesichts steigender Kundenansprüche und zusammenwachsender Märkte. Werkstücke

Mehr

Der betriebliche Auftrag. Sascha Koch, AUDI AG, Neckarsulm

Der betriebliche Auftrag. Sascha Koch, AUDI AG, Neckarsulm Der betriebliche Auftrag Sascha Koch, AUDI AG, Neckarsulm Inhalt > Das Umfeld - Ausbildung bei Audi > Der Prüfungsansatz - Hintergründe > Beispielprüfung - Datenträgerüberwachung Das Umfeld - Ausbildung

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS SCHULUNGSPROGRAMM

INHALTSVERZEICHNIS SCHULUNGSPROGRAMM Schulungsprogramm 2016 INHALTSVERZEICHNIS SCHULUNGSPROGRAMM Willkommen 5 Servicekurs I Keramik 6 Servicekurs II Armaturen arwa & Similor Kugler 8 Servicekurs III Armaturen Sanimatic 10 Servicekurs IV Wellness

Mehr

Wärme und Strom selbst produzieren?

Wärme und Strom selbst produzieren? Wärme und Strom selbst produzieren? Mit Blockheizkraftwerken von EINFACH DOPPELT SPAREN Mit einem Blockheizkraftwerk Wärme und Strom erzeugen Das Prinzip Der Brennstoff wird in einem Verbrennungsmotor

Mehr

KNOW HOW QUALITÄT SERVICE

KNOW HOW QUALITÄT SERVICE THERMAL SYSTEMS Einfach. Mehr. Service. KNOW HOW QUALITÄT SERVICE Rehm Service REHM SERVICE LEISTUNGEN Qualität und Service für eine sichere und erfolgreiche Produktion Einfach. Mehr. Wissen. Einfach.

Mehr

Übersicht. I. Lastenheft Wünsche und Forderungen des Auftraggebers

Übersicht. I. Lastenheft Wünsche und Forderungen des Auftraggebers Übersicht I. Lastenheft Wünsche und Forderungen des Auftraggebers Nr Kapitel Abschnitt Unterabschnitt Beispiel für den Inhalt 1. Ist-Analyse Produkt 1.1 Produktbeschreibung 1.1.1 Bauteil Beschreibung 1.2

Mehr

Leisten Sie sich Das Gute Gefühl!

Leisten Sie sich Das Gute Gefühl! 1 / 8 Als seit 1934 bestehender, moderner konzessionierter Meisterbetrieb der Elektrotechnik fühlen wir uns als Dienstleister dem Erfolg unserer Kunden verpflichtet, und zwar als Partner. Denn Partnerschaft

Mehr

E-POST Partner Programm Leistungen für E-POST Partner

E-POST Partner Programm Leistungen für E-POST Partner E-POST Partner Programm Leistungen für E-POST Partner Bonn, September 2014 1 E-POST Partner Programm 2 Zugangsvoraussetzungen: So nehmen Sie teil 3 Ihre Vorteile E-POST Partner Programm Bonn September

Mehr

Schulinterne Fortbildung Planungsvorschlag

Schulinterne Fortbildung Planungsvorschlag 1 Schulinterne Fortbildung Planungsvorschlag Ziele Sinnvoller Einsatz digitaler Medien im Fachunterricht und fächerübergreifend (inkl. online-gestütztem Lernen). Kennen lernen und Bewerten verschiedener

Mehr

INDUSTRIEMECHANIKER/IN FÜR INSTANDHALTUNG, OSNABRÜCK

INDUSTRIEMECHANIKER/IN FÜR INSTANDHALTUNG, OSNABRÜCK INDUSTRIEMECHANIKER/IN FÜR INSTANDHALTUNG, OSNABRÜCK Haupt-, Realschulabschluss oder Abitur Technisches Verständnis Leistungsschwerpunkt in Mathematik und Physik Ausbildung in modernsten Ausbildungsstätten,

Mehr

Blockheizkraftwerke in Hotels und Gaststätten

Blockheizkraftwerke in Hotels und Gaststätten Technische Grundlagen, Marktübersicht, Auslegung, Wirtschaftlichkeit Vortrag von: Dipl.-Ing. (FH) Jochen Schied Dipl.-Ing. (FH) Marc Meurer Transferstelle Bingen Vortrag im Rahmen der Kraft-Wärme- Kopplungs-Offensive

Mehr

Prinzip der Stromerzeugung mittels thermoelektrischer Generator (kurz Thermogenerator genannt)

Prinzip der Stromerzeugung mittels thermoelektrischer Generator (kurz Thermogenerator genannt) Prinzip der Stromerzeugung mittels thermoelektrischer Generator (kurz Thermogenerator genannt) Wärmezufuhr z. B. 100 Watt bei 175 C Max. produzierte Leistung 5 Watt; 0,5 Ampere, 10 Volt Abzuführende Wärme

Mehr

EffCheck und mehr Energieeffizienz im Pumpenund Elektromotorenbereich

EffCheck und mehr Energieeffizienz im Pumpenund Elektromotorenbereich EffCheck und mehr Energieeffizienz im Pumpenund Elektromotorenbereich Projektleitung: Prof. Dr. Klaus Helling Projektmanager: Dipl. Ing. (FH) Helmut Krames Bachelor-Thesis: B. Eng. Roman Jonetzko Datum:

Mehr

ISS-SEMINARANGEBOT. in Kooperation mit RMC Risk-Management-Consulting. Innovate. Solve. Succeed.

ISS-SEMINARANGEBOT. in Kooperation mit RMC Risk-Management-Consulting. Innovate. Solve. Succeed. ISS-SEMINARANGEBOT in Kooperation mit RMC Risk-Management-Consulting Innovate. Solve. Succeed. INHALT ISS-Seminare in Kooperation mit RMC: Einführung: Kapitalmärkte und Wertpapieranlage Seminar: Bewertung

Mehr

STARTE DEINE ZUKUNFT MIT HERZ FÜR TECHNIK. Ein Unternehmen von Bayer und LANXESS

STARTE DEINE ZUKUNFT MIT HERZ FÜR TECHNIK. Ein Unternehmen von Bayer und LANXESS STARTE DEINE ZUKUNFT MIT HERZ FÜR TECHNIK Ein Unternehmen von Bayer und LANXESS 02 Technik Inhalt 04 Übersicht Ausbildungsberufe 06 Anlagenmechaniker/-in 07 Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik

Mehr

2 Die effiziente Lösung für Strom und Wärme Bosch Blockheizkraftwerke. Willkommen bei Bosch

2 Die effiziente Lösung für Strom und Wärme Bosch Blockheizkraftwerke. Willkommen bei Bosch 2 Die effiziente Lösung für Strom und Wärme Bosch Blockheizkraftwerke Willkommen bei Bosch Seit weit über hundertjahren steht der Name Bosch fürerstklassige Technik und beispielhafte Innovationskraft.

Mehr

Maschinen- und Anlagenführer (m/w)

Maschinen- und Anlagenführer (m/w) Maschinen- und Anlagenführer (m/w) Maschinen- und Anlagenführer in der Metalltechnik richten Maschinen und Anlagen in der Produktion ein und bedienen diese, steuern und überwachen den Materialfluss. Sie

Mehr