HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG. Tarif für die Wohngebäudeversicherung. Mehrfamilienhäuser. 565 Makler Premium Top

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG. Tarif für die Wohngebäudeversicherung. Mehrfamilienhäuser. 565 Makler Premium Top"

Transkript

1 Firmen und Privat HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG Tarif für die Wohngebäudeversicherung Mehrfamilienhäuser 565 Makler Premium Top Stand

2 2 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Inhalt 1 Allgemeine Bestimmungen Vorbemerkung Geltungsbereich Anwendungsbereich Annahmesperre Zeichnung von Wohngebäuden älter als 10 Jahre Vertragsgrundlage Allgemeine Beitragshinweise Bündelungsrabatt Nicht ständig bewohnte Gebäude Selbstbeteiligung Gleitende Neuwertversicherung Versicherungssumme Wohnflächenmodell für Mehrfamilienhäuser Umrechnung von Neubauwerten in Euro Unterversicherung Unterversicherungsverzicht Wohnfläche Feuer-Rohbauversicherung für Neubauten Erweiterte Rohbauversicherung für Neubauten Weiche Dachung Neubaurabatt Grobe Fahrlässigkeit Tarifzonen Versicherungsumfang der Pakete VGB 2011 Wert 1914 und Paket Basis immer inklusive Paket Grundstück & Garten Paket Risiko Plus Paket Risiko Plus Spezial für Mehrfamilienhäuser Paket Ableitungsrohre Paket Elementar Tarif Mehrfamilienhäuser Grundbeitragssatz je MK Wert 1914 für ständig bewohnte Gebäude (Paket Basis) Grundbeitragssatz je MK Wert 1914 für nicht ständig bewohnte Gebäude (Paket Basis) Zuschläge für Pakete Beitragszuschläge Beitragsnachlässe Beiträge Einzelgefahren Grundbeiträge je Gefahr Beitragszuschläge Beitragssätze Gefahrenkombination Leitungswasser und Sturm Divisionstabelle für Euro-Werte Divisionstabelle in Euro für Neu- und Umbauten im lfd. Jahr Divisionstabelle in Euro für die Umrechnung von Vorjahreswerten... 14

3 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Faktoren der Beitragsanpassung Anpassungsfaktor (für Neugeschäft ab VGB 2008 Wert 1914) Gleitender Neuwertfaktor (für Bestandsgeschäft GKA VGB 95 und GKA VGB 2000) Prämienfaktor (nur für Bestandsgeschäft nach GKA VGB 86 und älter) Beispiel zur Beitragsberechnung...16

4 4 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Allgemeine Bestimmungen 1.1 Vorbemerkung Bei der Wohngebäudeversicherung für Mehrfamilienhäuser (MFH) wird die Versicherungssumme auf Basis des Wert 1914 nach den unter Punkt 1.12 aufgeführten Möglichkeiten ermittelt. 1.2 Geltungsbereich Der Tarif gilt für die Versicherung von Wagnissen normaler Gefahr innerhalb Deutschlands und setzt voraus, dass mindergefährdete Sachen nicht ausgeschlossen werden (keine Ausschnittdeckungen!). Bei außergewöhnlichen Risikoverhältnissen besteht Anfragepflicht beim Spartenbevollmächtigten. 1.3 Anwendungsbereich Der Tarif findet Anwendung für die Gleitende Neuwertversicherung (s. Punkt 1.11) von ständig bewohnten Mehrfamilienhäusern, die überwiegend (mindestens 51 %) zu Wohnzwecken genutzt werden und deren gegebenenfalls gewerblich genutzter Teil für jede versicherte Gefahr ein Normalrisiko darstellt. Nicht ständig bewohnte Gebäude siehe Punkt 1.9. Zum Gebäude gehörende Garagen sowie zu privaten Zwecken genutzte Nebengebäude auf dem Versicherungsgrundstück bis zu einer Grundfläche von 100 % der Wohnfläche des Gebäudes, maximal jedoch 500 qm, gelten mitversichert. Für nachstehende Risiken besteht Anfragepflicht beim Spartenbevollmächtigten: Gebäude im Besitz oder in Verwaltung von Gebäudewirtschaften und Wohnungsunternehmen Gebäude im Besitz oder in Verwaltung der öffentlichen Hand (z. B. Bund, Land, Kreis, Gemeinde, Kirche (alle Konfessionen), Wohlfahrtsunternehmen, etc.) Hochhäuser über 10 Stockwerke Burgen, Klöster, Schlösser Gebäude unter Denkmalschutz Gebäude, die vorübergehend leer stehen/ungenutzt sind Gebäude mit einer Versicherungssumme über MK (Wert 1914) 1.4 Annahmesperre Gebäude, in denen sich nachstehende Gefahren befinden, sind in der Verbundenen Wohngebäudeversicherung nicht versicherbar: Altpapierhandel/-verwertung Rohproduktehandel/-verwertung Trocknungsanlagen Heime, Wohnheime, Übergangsheime u. ä. Bars, Diskotheken und ähnliche Betriebe Hotels und Pensionen Gästehäuser Gebäude, die andauernd ungenutzt sind Gebäude die zum Abbruch bestimmt sind Bodybuilding-, Fitness- oder Sportstudios und ähnliche Betriebe Ehehygiene- und Sexartikelhandel Eros-Center, Stundenhotel, Massagesalons Gebäude, in denen Nachtclubs oder dergleichen betrieben werden Videotheken, Filmverleihe Spielhallen/-salons, Spielotheken

5 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Zeichnung von Wohngebäuden älter als 10 Jahre Bisher nicht bei HG-FP versicherte Wohngebäude, die älter als 10 Jahre sind, werden nur versichert, wenn der Antragsteller eine weitere GPS-Sparte beantragt; bereits eine weitere GPS-Sparte (inkl. Rechtsschutz) bei der HG-FP versichert hat. 1.6 Vertragsgrundlage Vertragsgrundlage bilden die HDI-Gerling Allgemeine Wohngebäude-Versicherungsbedingungen (VGB 2011 Wert 1914) in Verbindung mit den Paketen und sonstigen Vertragsbestimmungen zur HDI-Gerling Wohngebäudeversicherung. 1.7 Allgemeine Beitragshinweise Alle im Tarif ausgewiesenen Beiträge sind Nettobeiträge und beinhalten keine Versicherungssteuer. Der Mindestbeitrag beträgt 25 zuzüglich gesetzlicher Versicherungssteuer. 1.8 Bündelungsrabatt Die Anwendung des Bündelrabattes regelt sich nach dem Punkt 2.16 der Allgemeinen Tarifhinweise (Stand ). Als bündelungsfähige Sparten gelten die Wohngebäude- und Glasversicherung sowie die Haus- und Grundbesitzer- und Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung. 1.9 Nicht ständig bewohnte Gebäude Gebäude, die vorübergehend ungenutzt/leerstehend sind, können nur in Abstimmung mit dem Spartenbevollmächtigten gezeichnet werden. Je nach Grund des Leerstandes sowie Zustand des Objektes ist eine Zeichnung sorgfältig zu prüfen. Als Beitrag für das nicht ständig bewohnte Gebäude ist der dreifache Beitragssatz vom Paket Basis für ständig bewohnte Gebäude zu berechnen. Dieses gilt nicht für die weiteren Pakete Selbstbeteiligung Bei Vereinbarung einer Selbstbeteiligung wird der bedingungsgemäß als entschädigungspflichtig errechnete Betrag je Versicherungsfall um die vereinbarte Selbstbeteiligung gekürzt. Der Beitrag ist stets aus der vollen Versicherungssumme zu berechnen Gleitende Neuwertversicherung Die gleitende Neuwertversicherung ( 10 VGB 2011 Wert 1914) ist eine besondere Form der Neuwertversicherung, bei der sich die Leistungen des Versicherers den Kostenänderungen im Bauwesen anpasst. Die Versicherungssumme wird nach Preisen des Jahres 1914 gebildet. Der Beitrag für die Versicherungssumme 1914 wird mit dem zum eines jeden Jahres festgesetzten Anpassungsfaktor multipliziert. Der Anpassungsfaktor erhöht oder vermindert sich entsprechend dem Prozentsatz, um den sich der vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte Baupreisindex für Wohngebäude und der Tariflohnindex für das Baugewerbe geändert haben Versicherungssumme 1914 Die Versicherungssumme 1914 ( 12 VGB 2011 Wert 1914) wird nach dem ortsüblichen Neubauwert des Gebäudes entsprechend seiner jeweiligen Größe und Ausstattung sowie seines Ausbaus nach Preisen des Jahres 1914 gebildet. Einzubeziehen sind auch die Architektengebühren sowie sonstige Konstruktions- und Planungskosten. Die Versicherungssumme Wert 1914 kann ermittelt werden:

6 6 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top nach dem in Punkt 1.13 beschriebenen Wohnflächenmodell (nur zulässig für Mehrfamilienhäuser bis qm Wohnfläche) anhand des Schemas Ermittlung der Versicherungssumme 1914 nach Größe, Ausbau und Ausstattung (Mehrfamilienhäuser über qm Wohnfläche) durch Umrechnung des Neubauwertes (eines anderen Jahres) durch eine vom Versicherer anerkannte Schätzung eines Bausachverständigen 1.13 Wohnflächenmodell für Mehrfamilienhäuser Ermittlung der Versicherungssumme 1914 durch Multiplikation der qm-wohnfläche mit Faktor in MK: Mehrfamilienhäuser * (mit und ohne Unterkellerung) bis qm ** Wohnfläche (s. Punkt 1.17) 135 MK je qm/wohnfläche * Mitversichert gelten zum Gebäude gehörende Garagen sowie zu privaten Zwecken genutzte Nebengebäude auf dem Versicherungsgrundstück bis zu einer Grundfläche von 100 % der Wohnfläche des Gebäudes, maximal jedoch 500 qm. ** Bei Mehrfamilienhäusern mit mehr als qm Wohnfläche ist das Wohnflächenmodell nicht anwendbar. Siehe hierzu Summenermittlung gemäß Umrechnung Neubauwert, Wertermittlungsschema, Schätzung eines Bausachverständigen. Beispiel Mehrfamilienhaus 350 qm Wohnfläche x 135 MK = MK Versicherungssumme 1914 Das Wohnflächenmodell findet keine Anwendung bei Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen Umrechnung von Neubauwerten in Euro Der Neuwert in Euro-Preisen eines anderen Jahres wird mittels des Baupreisindex auf die Versicherungssumme 1914 umgerechnet. Der Versicherungsnehmer ist für die zutreffende Angabe des Neuwertes und der Versicherer für die Umrechnung verantwortlich. Beispiel Neuwert des Jahres Divisor für ,97 Versicherungssumme MK (aufgerundet auf volle 100 MK) 1.15 Unterversicherung Wenn die Versicherungssumme 1914 bei Vertragsabschluss richtig (s. Punkt 1.12) ermittelt worden und bei Werterhöhungen durch An-, Um- oder Ausbauten entsprechend aufgestockt worden ist, kann keine Unterversicherung entstehen Unterversicherungsverzicht Unterversicherungsverzicht ( 12 VGB 2011 Wert 1914) gilt vereinbart, wenn die Versicherungssumme 1914 a) nach dem Wohnflächenmodell für Mehrfamilienhäuser (nur zulässig bis qm Wohnfläche) zutreffend ermittelt wurde oder b) anhand des Schemas Ermittlung der Versicherungssumme 1914 nach Größe, Ausbau und Ausstattung (nur zulässig für Mehrfamilienhäuser mit mehr als qm Wohnfläche) berechnet wurde oder c) aufgrund einer anerkannten Schätzung eines Bausachverständigen festgesetzt wird oder d) der zutreffende Neuwert in Preisen eines anderen Jahres vom Versicherer umgerechnet wird. Bei Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen, kann der Unterversicherungsverzicht nur gemäß Punkt c) gewährt werden Wohnfläche Als Wohnfläche im Rahmen des HDI-Gerling Wohnflächenmodells gilt die Grundfläche

7 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top aller Räume des Gebäudes, die zu Wohn- oder Hobbyzwecken genutzt werden. Dazu gehören auch zu Wohn- oder Hobbyzwecken ausgebaute Speicherräume. Bei Wohn- und Geschäfthäusern zählt auch die gewerbliche Nutzfläche zur Wohnfläche. Als gewerbliche Nutzfläche gilt die Grundfläche aller Räume der Gewerbeeinheiten einschließlich der Lagerräume. Ausgenommen bleiben Kellerräume, Treppen, Balkone, Loggien, Terrassen und sonstige Speicherräume. Zur Ermittlung der Wohnfläche sind anzurechnen: voll die Grundflächen von Räumen und Raumteilen mit einer lichten Höhe von mindestens 2 Metern; zur Hälfte die Grundflächen von Räumen und Raumteilen mit einer lichten Höhe von mindestens 1 Meter und weniger als 2 Metern sowie von Wintergärten, Schwimmbädern und ähnlichen, nach allen Seiten geschlossenen Räumen; nicht die Grundflächen von Räumen und Raumteilen mit einer lichten Höhe von weniger als 1 Meter. Hinweis für Gebäude in Hanglage: Die Zuordnung einer im Hang liegenden (untersten) Geschossebene eines Wohngebäudes als Wohn- und Kellerräume ist in Abhängigkeit von Bauweise und überwiegender Nutzungsart fallweise vorzunehmen. In unklaren Fällen ist eine Anfrage beim Spartenbevollmächtigten erforderlich Feuer-Rohbauversicherung für Neubauten Das im Bau befindliche Wohngebäude und die zu seiner Einrichtung notwendigen, auf dem Baugrundstück befindlichen Baustoffe sind während der Zeit des Rohbaus bis zur bezugfertigen Herstellung gegen Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Aufprall eines Luftfahrzeuges, seiner Teile oder seiner Ladungen versichert. Der Versicherungsschutz gegen Leitungswasser sowie gegen Sturm und Hagel tritt erst dann in Kraft, wenn das versicherte Gebäude bezugsfertig ist (Ausnahme: Erweiterte Rohbauversicherung). Bezugsfertig ist ein Gebäude, wenn nur noch die üblichen Einrichtungsgegenstände (Möbel, Gardinen usw.) fehlen, damit es bewohnbar ist. Das Ausstehen von Restarbeiten (Tapezieren, Malerarbeiten) schließt die Annahme der Bezugsfertigkeit nicht aus. Die Feuer-Rohbauversicherung ist im Paket Basis bis zu 12 Monate beitragsfrei mitversichert. Voraussetzung für die beitragsfreie Mitversicherung ist jeweils der gleichzeitige Abschluss einer Verbundenen Wohngebäudeversicherung mit einer Vertragslaufzeit von mindestens einem Jahr Erweiterte Rohbauversicherung für Neubauten Feuer Versicherungsschutz wie Rohbauversicherung Leitungswasser Schäden durch Leitungswasser mit Ausnahme von Frostschäden vor Bezugsfertigkeit. Die Bestimmungen von 25 Nr. 1 c) VGB 2011 Wert 1914 bleiben unberührt. Sturm Schäden durch Sturm/Hagel vor Bezugsfertigkeit, wenn

8 8 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top das Gebäude fertig gedeckt ist und alle Außentüren eingesetzt sind und alle Fenster verglast oder in anderer Weise gleichwertig verschlossen sind Weiche Dachung Vollständige oder teilweise Dacheindeckung mit Holz, Ried, Schilf, Stroh oder ähnlichem Neubaurabatt Anwendungsvoraussetzungen und Berechnung siehe Punkt Innerhalb der ersten 10 Jahre nach bezugsfertiger Herstellung des Gebäudes wird in der Wohngebäudeversicherung auf den Jahresbetrag ohne Versicherungssteuer ein gestaffelter Neubaurabatt gewährt Grobe Fahrlässigkeit Gemäß 81 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) ist der Versicherer bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalles durch den Versicherungsnehmer berechtigt, seine Leistung in einem der Schwere des Verschuldens des Versicherungsnehmers entsprechenden Verhältnis zu kürzen. In den Paketen Basis und Risiko Plus wird auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit bei Schäden bis zur ausgewiesenen Schadenhöhe verzichtet.

9 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Tarifzonen Tarifzone I: Leitungswasserzone 1/Sturmzone Tarifzone II: Leitungswasserzone 1/Sturmzone Tarifzone III: Leitungswasserzone 2/Sturmzone Tarifzone IV: Leitungswasserzone 2/Sturmzone

10 10 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Versicherungsumfang der Pakete 3.1 VGB 2011 Wert 1914 und Paket Basis immer inklusive Versicherte Gefahren und Schäden Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel Verzicht auf Leistungskürzung bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalles Anprall/Absturz von Luftfahrzeugen Fahrzeuganprall (Schienen-, Straßen- oder Wasserfahrzeuge) Schäden durch Überschallknall Nutzwärmeschäden Rauch- und Rußschäden bis Überspannungsschäden durch Blitz bis Schäden durch Implosion Schäden durch Verpuffung Schäden durch Blindgänger Schäden durch Wasser aus Auquarien/Wasserbetten Mitversicherte Sachen Zubehör für Instandhaltung oder Wohnzwecke, soweit im Gebäude befindlich oder außen am Gebäude angebracht Weiteres Zubehör und weitere Grundstücksbestandteile bis 1 % * Erweiterte Versicherung von Wasserzuleitungs- und Heizungsrohren bis 1 % * Bruchschäden an Gasrohren Bruchschäden an Armaturen bis 200 Versicherte Kosten Aufräum-, Abbruch-, Bewegungs- und Schutzkosten bis 5 % * Kosten für Verkehrssicherungsmaßnahmen Mehrkosten infolge Preissteigerung Mehrkosten infolge behördlicher Auflagen bis 5 % * Kosten für Hotelunterbringung, längstens 100 Tage bis 5 % * Telefonkosten bis 100 Mietausfall/-verlust für Wohnräume bis 12 Monate Rohbauversicherung für Neubauten Feuer-Rohbauversicherung beitragsfrei bis 12 Monate 3.2 Paket Grundstück & Garten Weiteres Zubehör und weitere sonstige Grundstücksbestandteile bis 10 % * Erweiterte Versicherung von Wasserzuleitungs- und Heizungsrohren bis 10 % * Rohre von Regenwassernutzungsanlagen (Zisternen und Regenwassertanks) Aufwendungen für die Beseitigung umgestürzter Bäume bis Gartenbepflanzung (Wiederaufforstung) bis = versichert * Die Entschädigungsgrenze in Prozent der Versicherungssumme 1914 wird jeweils mit dem im Zeitpunkt des Versicherungsfalles für den Vertrag geltenden Anpassungsfaktor multipliziert ( 10 Nr. 2 a) VGB 2011 Wert 1914).

11 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Paket Risiko Plus Verzicht auf Leistungskürzung bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalles bis Gebäudebeschädigung durch unbefugte Dritte bis Böswillige Beschädigung (inkl. Graffiti) bis Bissschäden an elektrischen Anlagen und Dämmungen durch Nagetiere bis Aufräum-, Abbruch-, Bewegungs- und Schutzkosten Kosten für die Dekontamination von Erdreich bis 50 % * Mehrkosten infolge behördlicher Auflagen bis 25 % * Mietausfall/-verlust für Wohnräume Mietausfall/-verlust für Gewerberäume bis 24 Monate bis 6 Monate Rückreisekosten aus dem Urlaub bei erheblichen Schäden (über Euro) bis Erweiterte Rohbauversicherung (zus. Leitungswasser, Sturm/Hagel) beitragsfrei Sengschäden ohne Entschädigungsgrenze Überspannungsschäden durch Blitz Regenfallrohre innerhalb des Gebäudes bis 24 Monate Armaturschäden je Armatur bis 500 Mehrverbrauch von Frischwasser, Gas, Heizöl bis Paket Risiko Plus Spezial für Mehrfamilienhäuser (gilt nur in Verbindung mit Paket Risiko Plus) Gebäudebeschädigungen durch unbefugte Dritte bis 5 % * Einbruchdiebstahlschäden an Gebäudezubehör bis Schäden durch Einbruch an Münzzeitzählern bis 150 Anbauküchen und Anbaumöbel bis Vom Mieter in das Gebäude eingefügte Sachen Mehrkosten infolge behördlicher Auflagen bis 50 % * Mehrkosten durch Technologiefortschritt bis 50 % * Provisorische Reparaturen Externe Lagerkosten Garantierter GDV-Standard Feuerlöschkosten bis 12 Monate Bruchschäden an Schläuchen von Waschmaschinen und Wäschetrocknern bis Paket Ableitungsrohre Erweiterte Versicherung von Wasserableitungsrohren (auf und außerhalb des Versicherungsgrundstückes) Vorlage eines Nachweises der Mängelfreiheit (Dichtheitsprüfung; nicht älter als 1 Jahr) erforderlich bis 1 % * 3.6 Paket Elementar Überschwemmung Zürszone 1-3 Zürszone 4 Witterungsniederschläge, Rückstau Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch Schneedruck, Lawinen Vulkanausbruch nicht versichert Selbstbeteiligung je Schadenfall 10 % mind. 500 max = versichert * Die Entschädigungsgrenze in Prozent der Versicherungssumme 1914 wird jeweils mit dem im Zeitpunkt des Versicherungsfalles für den Vertrag geltenden Anpassungsfaktor multipliziert ( 10 Nr. 2 a) VGB 2011 Wert 1914).

12 12 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Tarif Mehrfamilienhäuser 4.1 Grundbeitragssatz je MK Wert 1914 für ständig bewohnte Gebäude (Paket Basis) Tarifzone I II III IV Mehrfamilienhäuser 0,30 0,33 0,33 0, Grundbeitragssatz je MK Wert 1914 für nicht ständig bewohnte Gebäude (Paket Basis) Tarifzone I II III IV Mehrfamilienhäuser 0,90 0,99 0,99 1, Zuschläge für Pakete Tarifzone I II III IV Grundstück & Garten Risiko Plus Risiko Plus Spezial für Mehrfamilienhäuser Ableitungsrohre (Einschluss je 1 % VSU Wert 1914) * 0,09 0,09 0,09 0,09 0,21 0,21 0,21 0,21 0,13 0,13 0,13 0,13 0,06 0,06 0,06 0,06 Zürszone GK 1 GK 2 GK 3 GK 4 Elementar inklusive Überschwemmung Elementar ohne Überschwemmung 0,24 0,37 0,49 0,20 * multipliziert mit dem im Zeitpunkt des Versicherungsfalles für den Vertrag geltenden Anpassungsfaktor 4.4 Beitragszuschläge Tarifzone I II III IV Gebäude mit weicher Bedachung Gaststätte bis 20 % Flächenanteil Gaststätte bis 35 % Flächenanteil Gaststätte bis 49 % Flächenanteil Feuer-Rohbauversicherung Verlängerung je angefangener Monat Denkmalschutz 0,30 0,30 0,30 0,30 0,12 0,12 0,12 0,12 0,24 0,24 0,24 0,24 0,36 0,36 0,36 0,36 0,01 0,01 0,01 0,01 Anfragepflichtig

13 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Beitragsnachlässe Neubaurabatt Gebäudealter bis 10 Jahre oder Sanierung in den letzten 10 Jahren (vollständige Erneuerung von wasserführenden Installationen, Dacheindeckungen und Elektroinstallationen) und frei von Vorschäden Nur zulässig bei Vollkombination (Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel). Abhängig vom Gebäudealter gemäß nachstehender Rabattstaffel. Maximal 40 % bei Neubauten im ersten Versicherungsjahr. Jährliche Reduzierung um 4%-Punkte. Rabattstaffel (Ermittlung der Rabattstufe: Jahr des Versicherungsbeginns. /. Jahr der Fertigstellung) Rabattstufe 0 (Neubau): 40 % Rabattstufe 1 (im 1. Jahr *): 40 % Rabattstufe 2 (im 2. Jahr): 36 % Rabattstufe 3 (im 3. Jahr): 32 % Rabattstufe 4 (im 4. Jahr): 28 % Rabattstufe 5 (im 5. Jahr): 24 % Rabattstufe 6 (im 6. Jahr): 20 % Rabattstufe 7 (im 7. Jahr): 16 % Rabattstufe 8 (im 8. Jahr): 12 % Rabattstufe 9 (im 9. Jahr): 8 % Rabattstufe 10 (im 10. Jahr 4 % Gebäude älter als 10 Jahre: 0 % * das auf das Jahr der Fertigstellung folgende Jahr Beispiel für die Ermittlung der Rabattstufe: Jahr des Versicherungsbeginns: /. Baujahr (Fertigstellung des Gebäudes): 2008 = Rabattstuffe 3 (32 % Neubaurabatt gemäß Staffel) 5 Beiträge Einzelgefahren Nur zulässig, wenn die kombinierte Versicherung aller Gefahren (s. Punkt 4.1) aufgrund anderweitig bestehender Versicherungen (z. B. ehemalige Monopolversicherung) nicht möglich ist. 5.1 Grundbeiträge je Gefahr Feuer Leitungswasser (Zone 1) Leitungswasser (Zone 2) Sturm/Hagel (Zone 1) Sturm/Hagel (Zone 2) Grundbeitragssatz 0,11 0,19 0,22 0,14 0, Beitragszuschläge (siehe Punkt 4.4) 6 Beitragssätze Gefahrenkombination Leitungswasser und Sturm Nur zulässig, wenn die Versicherung der Gefahr Feuer aufgrund anderweitig bestehender Versicherungen (z. B. ehemalige Monopolversicherung) nicht möglich ist. Paket Basis Zone 1 (LW 1/St 1) 0,44 Zone 2 (LW 1/St 2) 0,47 Zone 3 (LW 2/St 1) 0,47 Zone 4 (LW 2/St 2) 0,50

14 14 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Divisionstabelle für Euro-Werte Hinweis: Multipliziert man den Divisor mit 100, erhält man den (auf eine ganze Zahl gerundeten) Baupreisindex des entsprechenden Jahres. 7.1 Divisionstabelle in Euro für Neu- und Umbauten im lfd. Jahr Jahr Divisor ,43 (Mai 2007) ,75 (Mai 2008) ,86 (Mai 2009) ,98 (Mai 2010) 7.2 Divisionstabelle in Euro für die Umrechnung von Vorjahreswerten Jahr Divisor Jahr Divisor Jahr Divisor Jahr Divisor Jahr Divisor , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,31

15 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Faktoren der Beitragsanpassung 8.1 Anpassungsfaktor (für Neugeschäft ab VGB 2008 Wert 1914) Der Anpassungsfaktor wurde für Euro-Bedingungswerke konzipiert und mit einem Startwert von 12,99 für 2000 definiert. Er wird bedingungsgemäß auf zwei Nachkommastellen gerundet. ab Faktor ab Faktor ab Faktor ab Faktor , , , , , , , , , , , Gleitender Neuwertfaktor (für Bestandsgeschäft GKA VGB 95 und GKA VGB 2000) Bis 2002 wurden alle gleitenden Neuwertfaktoren mit dem Euro-Faktor 1,95583 umgerechnet und kfm. (auf zwei Nachkommastellen) gerundet. Ab 2003 erfolgt die Ermittlung auf Euro-Basis bedingungsgemäß mit einer Nachkommastelle. ab Faktor ab Faktor ab Faktor ab Faktor , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,5 8.3 Prämienfaktor (nur für Bestandsgeschäft nach GKA VGB 86 und älter) Bis 2004 wurden alle Prämienfaktoren mit dem Euro-Faktor 1,95583 umgerechnet und kfm. (auf zwei Nachkommastellen) gerundet. Ab 2005 erfolgt die Ermittlung auf Euro-Basis bedingungsgemäß mit einer Nachkommastelle. ab Faktor ab Faktor ab Faktor ab Faktor , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,4

16 16 Tarif für die Wohngebäudeversicherung von Mehrfamilienhäusern (MFH) 565 Makler Premium Top Beispiel zur Beitragsberechnung (Versicherungsbeginn 2011) Mehrfamilienhaus Tarifzone II, Wert 1914: MK, Baujahr 1998 (schadenfrei) Versicherte Gefahren: Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel Gewünschte Pakete: Paket Basis Paket Risiko Plus Paket Risiko Plus Spezial für Mehrfamilienhäuser Paket Grundstück & Garten Grundbeitragssatz Paket Basis je MK Wert 1914 Basis/Zone II: 0,33 Beitragssätze für die Pakete Risiko Plus 0,21 Risiko Plus Spezial für Mehrfamilienhäuser 0,13 Grundstück & Garten 0,09 Beitragssatz je Mark Wert 1914 gesamt 0,76 Beitrag je Mark Wert 1914 x MK (= Nettobeitrag Basisjahr) 41,04 MK multipliziert mit dem Anpassungsfaktor 15,31 (2011) 628,40 Netto-Jahresbeitrag (zuzüglich gesetzlicher Versicherungssteuer) 628,40

www.hdi.de HDI Versicherung AG Tarif für das Wohnungsbau-Konzept Mehrfamilienhäuser

www.hdi.de HDI Versicherung AG Tarif für das Wohnungsbau-Konzept Mehrfamilienhäuser www.hdi.de HDI Versicherung AG Tarif für das Wohnungsbau-Konzept Mehrfamilienhäuser Stand 01.09.2012 Inhalt 1 Allgemeine Bestimmungen... 4 1.1 Vorbemerkung...4 1.2 Anwendungsbereich...4 1.3 Versicherungsnehmerstellung...4

Mehr

Wohngebäude-Versicherung Mehrfamilienhäuser über Daimler VVD Die Leistungen auf einen Blick. Produktgeber ist die HDI Versicherung AG.

Wohngebäude-Versicherung Mehrfamilienhäuser über Daimler VVD Die Leistungen auf einen Blick. Produktgeber ist die HDI Versicherung AG. Wohngebäude-Versicherung Mehrfamilienhäuser über Daimler VVD Die Leistungen auf einen Blick. Produktgeber ist die HDI Versicherung AG. Die Vorteile der HDI Versicherungen über Daimler VVD: Flexibel für

Mehr

HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG. Tarif für die Wohngebäudeversicherung. bis 300 qm Wohnfläche 565 Makler Premium Top

HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG. Tarif für die Wohngebäudeversicherung. bis 300 qm Wohnfläche 565 Makler Premium Top Firmen und Privat www.hdi-gerling.de HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG Tarif für die Wohngebäudeversicherung bis 300 qm Wohnfläche 565 Makler Premium Top Stand 01.01.2011 2 Tarif für die Wohngebäudeversicherung

Mehr

Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung Wohngebäudeversicherung Schützen Sie Ihr Traumhaus! Vorschlag für Max Muster Beratung durch: Heinrich GmbH Versicherungsmakler Uerdinger Str. 400 47800 Krefeld Tel.: 02151 / 6446680 Fax: 02151 / 6446681

Mehr

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Kunde/Interessent: Mindeststandards für die Gebäudeversicherung: Die vom Versicherer verwendeten Allgemeinen Versicherungsbedingungen,

Mehr

INTER PrivatSchutz Wohngebäudeversicherung Tarifl inie Basis, Exklusiv und Premium

INTER PrivatSchutz Wohngebäudeversicherung Tarifl inie Basis, Exklusiv und Premium Versicherungsfall insgesamt auf 100 % der begrenzt. bei Vereinbarung der Gefahr Feuer: Feuernutzwärmeschäden Implosionsschäden versichert versichert versichert Anprall oder Absturz eines unbemannten Flugkörpers

Mehr

Wohngebäude-Police OPTIMAL Vergleich zwischen den Tarifen Smart, Komfort, Prestige

Wohngebäude-Police OPTIMAL Vergleich zwischen den Tarifen Smart, Komfort, Prestige Wohngebäude-Police OPTIMAL Vergleich zwischen den Tarifen Smart, Komfort, Prestige Leistungen Smart Komfort Prestige Assistance-Baustein Wählbarer Handwerker-Service Wählbarer Handwerker-Service Wählbarer

Mehr

Wohngebäudeversicherung (privat) Vorschlag Seite 06/10

Wohngebäudeversicherung (privat) Vorschlag Seite 06/10 Wohngebäudeversicherung (privat) Vorschlag Seite 06/10 Versicherungsnehmer: Herrn Max Mustermann Moislinger Allee 218 23558 Lübeck Beratung durch: Timm GmbH Versicherungsmakler-Kontor Moislinger Allee

Mehr

Seite 1 von 6. Erfassungsbogen Wohngebäude Die Abfrage der Daten erfolgt analog der Eingabefelder im Vergleichsprogramm.

Seite 1 von 6. Erfassungsbogen Wohngebäude Die Abfrage der Daten erfolgt analog der Eingabefelder im Vergleichsprogramm. Erfassungsbogen Wohngebäude Die Abfrage der Daten erfolgt analog der Eingabefelder im Vergleichsprogramm. Personendaten Anrede Titel Vor- und Nachname* Geburtsdatum * Straße PLZ Ort Bundesland E-Mail (privat)

Mehr

Risikoanalyse Gebäudeversicherung www.stefan-plenk.de

Risikoanalyse Gebäudeversicherung www.stefan-plenk.de 1 Im Einzelnen lauten die Mindeststandards für die Gebäudeversicherung: Die vom Versicherer verwendeten Allgemeinen Versicherungsbedingungen, Besondere Bedingungen und Klauseln für die allgemeine Wohngebäudeversicherung

Mehr

Gebäudeversicherungen

Gebäudeversicherungen Gebäudeversicherungen (Private Wohngebäude und Gewerbliche Gebäude) BCA ONLIVE Oberursel 21.06.2013 Thomas Stauder Accountmanager Sach Vertriebsdirektion Mitte Wohngebäudeversicherung Thomas Stauder BCA

Mehr

5.0 DIE WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG - DIE LEISTUNGSBESONDERHEITEN AUF EINEN BLICK -

5.0 DIE WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG - DIE LEISTUNGSBESONDERHEITEN AUF EINEN BLICK - 5.0 DIE WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG - DIE LEISTUNGSBESONDERHEITEN AUF EINEN BLICK - Komfort-Schutz Basis-Schutz Versicherte Gefahren Überspannungsschäden durch Blitz ohne besondere Entschädigungsgrenze (z.

Mehr

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Kunde/Interessent: Allgemeine Angaben Besteht derzeit eine Gebäudeversicherung? nein ja, beim Versicherer: unter der Vertragsnummer:

Mehr

Besondere Bedingungen für die Verbundene Wohngebäudeversicherung nach den VGB 2008. Medien-Komfort Stand 05/2013

Besondere Bedingungen für die Verbundene Wohngebäudeversicherung nach den VGB 2008. Medien-Komfort Stand 05/2013 Vorstand: Klaus Haßler (Vors.), Jürgen Schellmann, Aufsichtsratsvorsitzender: Peter Husemann, Eisenach Sitz: Karlsruhe; Steuernummer: 35004/02100 Registergericht Mannheim: HRB 100003 Besondere Bedingungen

Mehr

Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung Wohngebäudeversicherung Schützen Sie Ihr Traumhaus! Vorschlag für Max Muster Beratung durch: Heinrich GmbH Versicherungsmakler Uerdinger Str. 400 47800 Krefeld Tel.: 02151 / 6446680 Fax: 02151 / 6446681

Mehr

Nach den "Allgemeinen Wohngebäude-Versicherungsbedingungen" sind in der ->Wohngebäudeversicherung Schäden versichert, die durch

Nach den Allgemeinen Wohngebäude-Versicherungsbedingungen sind in der ->Wohngebäudeversicherung Schäden versichert, die durch Nach den "Allgemeinen Wohngebäude-Versicherungsbedingungen" sind in der ->Wohngebäudeversicherung Schäden versichert, die durch - Brand, Blitzschlag, Explosion, Anprall oder Absturz eines bemannten Flugkörpers,

Mehr

Informationsveranstaltung Deckungsinhalt Wohnen Plus 2013 - Kurzüberblick Gartenstadt Hüttenau eg, Verwaltung der Siedler. Hattingen, 18.07.

Informationsveranstaltung Deckungsinhalt Wohnen Plus 2013 - Kurzüberblick Gartenstadt Hüttenau eg, Verwaltung der Siedler. Hattingen, 18.07. Informationsveranstaltung Deckungsinhalt - Kurzüberblick Gartenstadt Hüttenau eg, Verwaltung der Siedler Hattingen, 18.07.2015 - versicherte Sachen Deckungsinhalt Gebäude einschl. Zubehör (Treppenhauslampen,

Mehr

KSH-Rahmenvertrag. Zielgruppe für den KSH-Rahmenvertrag: gewerbliche Haus- und Immobilienverwalter und deren verwalteter Bestand

KSH-Rahmenvertrag. Zielgruppe für den KSH-Rahmenvertrag: gewerbliche Haus- und Immobilienverwalter und deren verwalteter Bestand Zielgruppe für den KSH-Rahmenvertrag: gewerbliche Haus- und Immobilienverwalter und deren verwalteter Bestand Wohnungs(bau)genossenschaften, Wohnungs(bau)gesellschaften und deren gesamter verwalteter/eigener

Mehr

Mathias Jensch Versicherungsmakler GmbH & Co. KG Telefon: 0351-832880 kontakt@mathiasjensch.de www.mathiasjensch.de

Mathias Jensch Versicherungsmakler GmbH & Co. KG Telefon: 0351-832880 kontakt@mathiasjensch.de www.mathiasjensch.de Deckungsübersicht Geschäftsinhalt-Versicherung (inkl. KBU) für Ambulante Pflegedienste Die Leistungen sind verkürzt wiedergegeben. Maßgebend ist der Wortlaut der Versicherungsbedingungen Es gelten grundsätzlich

Mehr

Montag, 24. Juni 2013 Gebäudeversicherung Teil II Peter Ernst / Thorsten Mönnich

Montag, 24. Juni 2013 Gebäudeversicherung Teil II Peter Ernst / Thorsten Mönnich Versicherungen rund um die Immobilie Montag, 24. Juni 2013 Gebäudeversicherung Teil II Peter Ernst / Thorsten Mönnich Schadenarten Seite 2 18.09.2013 versicherte Kosten Aufräum- und Abbruchkosten Kosten

Mehr

1. Abweichend von 5 Nr. 6 b) VGB 2000 ersetzt der Versicherer auch Überspannungsschäden durch Blitz.

1. Abweichend von 5 Nr. 6 b) VGB 2000 ersetzt der Versicherer auch Überspannungsschäden durch Blitz. Klauseln zu den VGB 2000 (Wohnflächenmodell) 7100 (VGB 2000 Wohnfläche) Versicherte Gefahren und Schäden 7160 (VGB 2000 Wohnfläche) Überspannungsschäden durch Blitz 1. Abweichend von 5 Nr. 6 b) VGB 2000

Mehr

Pauschaldeklaration für die Gewerbliche Gebäudeversicherung

Pauschaldeklaration für die Gewerbliche Gebäudeversicherung Pauschaldeklaration für die Gewerbliche Gebäudeversicherung Soweit nichts anderes vereinbart ist, gelten die unter A - R genannten Kosten und Sachen für die beantragten Gefahren summarisch, d. h. in einer

Mehr

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Kunde/Interessent: Allgemeine Angaben Besteht derzeit eine Gebäudeversicherung? nein ja, beim Versicherer: unter der Vertragsnummer:

Mehr

Exklusiv für Heinz-von-Heiden-Kunden: 5-Sterne Bauherren-Schutzbrief

Exklusiv für Heinz-von-Heiden-Kunden: 5-Sterne Bauherren-Schutzbrief Exklusiv für Heinz-von-Heiden-Kunden: 5-Sterne Bauherren-Schutzbrief Damit Sie auch nach Baubeginn gut schlafen können Man glaubt gar nicht, was man beim Bauen alles im Blick haben muss! Wer den Bau seines

Mehr

Beratungsdokumentation WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG

Beratungsdokumentation WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG WGB, 6.4.10_GL Seite 1 von 5 Beratungsdokumentation WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG Die Pflichtversicherung für Immobilienbesitzer Eine Wohngebäudeversicherung ist für jeden Hauseigentümer unabdingbar, wer keine

Mehr

Ihr Haus ist bei uns in guten Händen! Unsere Versicherungsempfehlung für Ein- und Zweifamilienhäuser. Wohngebäudeversicherung

Ihr Haus ist bei uns in guten Händen! Unsere Versicherungsempfehlung für Ein- und Zweifamilienhäuser. Wohngebäudeversicherung Rundum Sorglos unsere Allgefahrendeckung Exklusiv für BBBank-Mitglieder Wohngebäudeversicherung Stand: 01.07.2015 Ihr Haus ist bei uns in guten Händen! Unsere Versicherungsempfehlung für Ein- und Zweifamilienhäuser.

Mehr

Firmen SachSchutz Erfassungsbogen

Firmen SachSchutz Erfassungsbogen Firmen SachSchutz Erfassungsbogen Kundendaten: Anrede: Geburtsdatum: Name / Firma: Straße, Hausnr.: Land: Telefon privat: E-Mail: PLZ, Ort: Adresszusatz: Telefon geschäftlich: Fax: Bankverbindung: IBAN:

Mehr

Zusatzbedingungen zur Wohngebäudeversicherung für das. Belegschaftsgeschäft. einschließlich des separaten Leistungspakets (Pallas TOP-Schutz)

Zusatzbedingungen zur Wohngebäudeversicherung für das. Belegschaftsgeschäft. einschließlich des separaten Leistungspakets (Pallas TOP-Schutz) Zusatzbedingungen zur Wohngebäudeversicherung für das Belegschaftsgeschäft einschließlich des separaten Leistungspakets (Pallas TOP-Schutz) Risikoträger: ERGO Versicherung AG, Victoriaplatz 1, 40477 Düsseldorf

Mehr

Photovoltaikversicherung24.de

Photovoltaikversicherung24.de Damit die Sonne immer für Sie scheint! Goslarsche Landstr. 10a 31135 Hildesheim Telefon: 05121-999 00 33 Telefax: 05121-999 00 30 info@photovoltaikversicherung24.de www.photovoltaikversicherung24.de Photovoltaikversicherung

Mehr

Versicherungsschutz in unbegrenzter Höhe. Versicherungsumfang. Versicherungsschutz in unbegrenzter Höhe

Versicherungsschutz in unbegrenzter Höhe. Versicherungsumfang. Versicherungsschutz in unbegrenzter Höhe Mit Ihrem Haus haben Sie sich eine solide Sicherheit für die Zukunft geschaffen. Damit Sie sich lange daran erfreuen, ist es wichtig, Ihre vier Wände vor möglichen finanziellen Risiken abzusichern. Ob

Mehr

Vorwort zur 3. Auflage. Abkürzungsverzeichnis. Vermögensversicherungen 1

Vorwort zur 3. Auflage. Abkürzungsverzeichnis. Vermögensversicherungen 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 3. Auflage Abkürzungsverzeichnis V Xlil Vermögensversicherungen 1 I. Haftpflicht und Haftpflichtversicherung 3 1. Grundlagen der Haftung 3 2. Haftung nach 823 BGB - Verschuldenshaftung

Mehr

unabhängig von der versicherten Gefahr 14. Gebäudebeschädigungen durch unbefugte Dritte infolge Einbruchdiebstahl (Klausel G002 (99))...

unabhängig von der versicherten Gefahr 14. Gebäudebeschädigungen durch unbefugte Dritte infolge Einbruchdiebstahl (Klausel G002 (99))... Pauschaldeklaration, Bedingungen und Besondere Vereinbarungen für die Feuer-, Leitungswasser-, Sturm- und weitere Elementarschadenversicherung von gewerblich genutzten Gebäuden (Gebäudeversicherung 2008)

Mehr

Wohngebäude Ein-/Zweifamilienhäuser über Daimler VVD Die Leistungen auf einen Blick. Produktgeber ist die HDI Versicherung AG.

Wohngebäude Ein-/Zweifamilienhäuser über Daimler VVD Die Leistungen auf einen Blick. Produktgeber ist die HDI Versicherung AG. Wohngebäude Ein-/Zweifamilienhäuser über Daimler VVD Die Leistungen auf einen Blick. Produktgeber ist die HDI Versicherung AG. Die Vorteile der HDI Versicherungen über Daimler VVD: Flexibel für jede individuelle

Mehr

Barmenia. Zusatzbedingungen zur Wohngebäudeversicherung "Top-Schutz" Versicherungen. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG

Barmenia. Zusatzbedingungen zur Wohngebäudeversicherung Top-Schutz Versicherungen. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Zusatzbedingungen zur Wohngebäudeversicherung "Top-Schutz" Barmenia Versicherungen Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Hauptverwaltung Barmenia-Allee 1 42119 Wuppertal Stand 01.01.2015 Inhaltsübersicht

Mehr

Sicherheit für Ihre Gewerbe-Immobilie. Die gewerbliche Gebäude-Versicherung - darauf können Sie bauen. www.continentale.de

Sicherheit für Ihre Gewerbe-Immobilie. Die gewerbliche Gebäude-Versicherung - darauf können Sie bauen. www.continentale.de Sicherheit für Ihre Gewerbe-Immobilie Die gewerbliche Gebäude-Versicherung - darauf können Sie bauen www.continentale.de Stein für Stein zum idealen Gebäudeschutz Vom ersten Spatenstich an legen wir als

Mehr

Barmenia. Zusatzbedingungen zur Wohngebäudeversicherung "Top-Schutz" Versicherungen. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG

Barmenia. Zusatzbedingungen zur Wohngebäudeversicherung Top-Schutz Versicherungen. Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Zusatzbedingungen zur Wohngebäudeversicherung "Top-Schutz" Barmenia Versicherungen Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG Hauptverwaltung Barmenia-Allee 1 42119 Wuppertal Stand 01.02.2016 Inhaltsübersicht

Mehr

Angebot zur Photovoltaik-, Montage- und Betreiber-Haftpflicht-Versicherung

Angebot zur Photovoltaik-, Montage- und Betreiber-Haftpflicht-Versicherung Angebot zur Photovoltaik-, Montage- und Betreiber-Haftpflicht-Versicherung Eigentümer und Betreiber der Anlage Solar 2010 GbR Installationsort der Anlage Auf dem Dach der Turnhalle der örtlichen Schule

Mehr

Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung Wohngebäudeversicherung Schützen Sie Ihr Traumhaus! Seite 02/05 Wohngebäudeversicherung Unwetter, Erdbeben, Brände, korrodierte Rohre, Überschwemmung - selbst das solideste Haus kann dadurch stark beschädigt

Mehr

Seite 1 von 7. Erfassungsbogen Wohngebäude Die Abfrage der Daten erfolgt analog der Eingabefelder im Vergleichsprogramm.

Seite 1 von 7. Erfassungsbogen Wohngebäude Die Abfrage der Daten erfolgt analog der Eingabefelder im Vergleichsprogramm. Erfassungsbogen Wohngebäude Die Abfrage der Daten erfolgt analog der Eingabefelder im Vergleichsprogramm. Personendaten Anrede Titel Vor- und Nachname* Geburtsdatum * Straße PLZ Ort Bundesland E-Mail (privat)

Mehr

Bei Wind und Wetter gut geschützt. Umfassende Absicherung für Ihr Heim. Die VPV Wohngebäudeversicherung bietet Ihnen:

Bei Wind und Wetter gut geschützt. Umfassende Absicherung für Ihr Heim. Die VPV Wohngebäudeversicherung bietet Ihnen: Bei Wind und Wetter gut geschützt Die VPV Wohngebäudeversicherung bietet Ihnen: >>> Einen umfassenden Schutz für Eigentümer >>> Eine schnelle Schadenregulierung >>> Eine starke Leitung zu einem fairen

Mehr

Beratungsprotokoll. Risikoanalyse für die Hausratversicherung. Charly Vermittler. Mehrfachagentur 32569 Pflugweg Vertragshausen Registernummer:

Beratungsprotokoll. Risikoanalyse für die Hausratversicherung. Charly Vermittler. Mehrfachagentur 32569 Pflugweg Vertragshausen Registernummer: Beratungsprotokoll Charly Vermittler Kundengasse Singer Geissenberger 3 Mehrfachagentur 32569 Pflugweg Vertragshausen 6a Registernummer: 86497 Horgau Tel. 08294-80155 Fax -2274 Versicherungsmakler / Versicherungsvertreter

Mehr

Besondere Bedingungen für die Wohngebäudeversicherung

Besondere Bedingungen für die Wohngebäudeversicherung Besondere Bedingungen für die Wohngebäudeversicherung BBW Wohnhausmax. 2.0-01/2015 Inhaltsverzeichnis Erweiterung zu Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Luftfahrzeuge Erweiterung zu Leitungswasser

Mehr

Produktbeschreibung zur Wohngebäudeversicherung für ständig bewohnte Ein- und Zweifamilienhäuser (Wohnflächenmodell)

Produktbeschreibung zur Wohngebäudeversicherung für ständig bewohnte Ein- und Zweifamilienhäuser (Wohnflächenmodell) Produktbeschreibung zur Wohngebäudeversicherung für ständig bewohnte Ein- und Zweifamilienhäuser (Wohnflächenmodell) Vertragsgrundlagen sowie Haftungserweiterungen Bitte entnehmen Sie der folgenden Tabelle,

Mehr

Unsere Leistungen in der Sachversicherung mit einfacher Ertragsausfallversicherung.

Unsere Leistungen in der Sachversicherung mit einfacher Ertragsausfallversicherung. Gefahrengruppen Feuer, Einbruchdiebstahl, Raub, Vandalismus, Leitungswasser, Sturm, Hagel und böswillige Beschädigung einschließlich Ertragsausfall versichert. Flexible Auswahl aus 4 weiteren Gefahrengruppen

Mehr

Leistungsübersicht Gebündelte Geschäftsversicherung 2015

Leistungsübersicht Gebündelte Geschäftsversicherung 2015 Leistungsübersicht Gebündelte Geschäftsversicherung 2015 Hinweis: Die Leistungsaufzählungen und Hinweise Neu bzw. Besser beziehen sich auf das aktuelle Produkt 07/2015 und sind stark verkürzt wiedergegeben.

Mehr

Besondere Bedingungen für die Versicherung weiterer Elementarschäden (BWE 2010)

Besondere Bedingungen für die Versicherung weiterer Elementarschäden (BWE 2010) Besondere Bedingungen für die Versicherung weiterer Elementarschäden (BWE 2010) Version 01.04.2014 GDV 0420 Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV)

Mehr

Leben mit Sicherheit gestalten. Ihr Partner. Rundum-Schutz für Ihr Zuhause. Wohngebäude-Versicherung

Leben mit Sicherheit gestalten. Ihr Partner. Rundum-Schutz für Ihr Zuhause. Wohngebäude-Versicherung Leben mit Sicherheit gestalten. Ihr Partner. Rundum-Schutz für Ihr Zuhause. Wohngebäude-Versicherung Der Rettungsanker für Ihr Zuhause. Als Immobilienbesitzer weiß man: Das eigene Haus ist ein solides

Mehr

Unsere Produkte im Vergleich

Unsere Produkte im Vergleich HAUSRAT-VERSICHERUNG DER AMMERLÄNDER VERSICHERUNG Unsere Produkte im Vergleich Leistungseinschlüsse im Basic-, Economic-, Classic-, Comfort-, Für den Versicherungsschutz gelten die allgemeinen Bedingungen

Mehr

degenia-wohngebäude- und Gebäudeglasversicherung

degenia-wohngebäude- und Gebäudeglasversicherung degenia-wohngebäude- und Gebäudeglasversicherung 1 Vertragsgrundlagen je nach Versicherungsumfang Vertragsbestandteil Wohngebäudeversicherung degenia casa classic und casa premium S 73.5 01.2005 degenia

Mehr

BAK V Außenwände Holz, Holzfachwerk mit Lehmfüllung, Holzkonstruktion mit Verkleidung jeglicher Art,

BAK V Außenwände Holz, Holzfachwerk mit Lehmfüllung, Holzkonstruktion mit Verkleidung jeglicher Art, Immobilienart (ständig bewohnt) Verbundene Wohngebäudeversicherung. In der Wohngebäudeversicherung werden die Tarife nach ständig bewohnten und nicht ständig bewohnten Gebäuden unterschieden. Bauartklasse

Mehr

Mittlere Feuer-Betriebsunterbrechungs-Versicherung (MFBU)

Mittlere Feuer-Betriebsunterbrechungs-Versicherung (MFBU) Mittlere Feuer-Betriebsunterbrechungs-Versicherung (MFBU) Inhaltsverzeichnis Nr. Inhalt Seite 9. Mittlere Feuer-Betriebsunterbrechungs-Versicherung 9.1 Vertragsgrundlagen 2 9.2 Geltungs- und Anwendungsbereich

Mehr

Auf die inneren Werte kommt es an!

Auf die inneren Werte kommt es an! www.inter.de Auf die inneren Werte kommt es an! Die INTER Hausrat- und Haushaltglasversicherung 1 Hausratversicherung Nicht jeder Besuch kommt eingeladen oder fi ndet statt, wenn Sie zuhause sind. Wo ist

Mehr

(PK VGB 2010 Wert 1914)

(PK VGB 2010 Wert 1914) Klauseln zu den Allgemeinen Wohngebäude Versicherungsbedingungen (PK VGB 2010 Wert 1914) Version 01.01.2013 GDV 0721 Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft

Mehr

WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG. Der Schutz des eigenen Zuhause.

WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG. Der Schutz des eigenen Zuhause. WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG Der Schutz des eigenen Zuhause. Die Vernunft baut ein Haus und die Liebe hält es warm. Franz Hannemann IMPRESSUM Herausgeber Manufaktur Augsburg GmbH Proviantbachstraße 30 86153

Mehr

Für den Versicherungsvertrag mit sämtlichen Wohnungseigentümern gilt folgendes:

Für den Versicherungsvertrag mit sämtlichen Wohnungseigentümern gilt folgendes: VGB 62 Klauseln Inhaltsübersicht 1. Zu den VGB (62) 1.1 A. 1.1.1 841 Wohnungseigentum 1.1.2 842 Erweiterte Versicherung der Aufräumungs- und Abbruchkosten 1.1.3 843 Bewegungs- und Schutzkosten 1.1.4 844

Mehr

Alles auf einen Blick. Die Leistungen der Wohngebäudeversicherung. Persönliche Risikoabsicherung

Alles auf einen Blick. Die Leistungen der Wohngebäudeversicherung. Persönliche Risikoabsicherung Persönliche Risikoabsicherung Alles auf einen Blick Die Leistungen der Wohngebäudeversicherung. Immobilienbesitzer wissen: Ein Gebäude ist nicht nur ein solides Fundament für die fi nanzielle Zukunft.

Mehr

Basler Assist 6.1 Maklerinformation: Die überarbeiteten Sach-Produkte und die neue Arbeitslosigkeitsversicherung. Wir machen Sie sicherer.

Basler Assist 6.1 Maklerinformation: Die überarbeiteten Sach-Produkte und die neue Arbeitslosigkeitsversicherung. Wir machen Sie sicherer. Basler Assist 6.1 Maklerinformation: Die überarbeiteten Sach-Produkte und die neue Arbeitslosigkeitsversicherung Wir machen Sie sicherer. Die neuen privaten Versicherungen Welche Versicherungen wurden

Mehr

7OHNGEBËUDEVERSICHERUNG 3O WENIG 6ERSICHERUNG WIE NÚTIG SO VIEL 3CHUTZ WIE MÚGLICH

7OHNGEBËUDEVERSICHERUNG 3O WENIG 6ERSICHERUNG WIE NÚTIG SO VIEL 3CHUTZ WIE MÚGLICH 7OHNGEBËUDEVERSICHERUNG 3O WENIG 6ERSICHERUNG WIE NÚTIG SO VIEL 3CHUTZ WIE MÚGLICH 7ARUM 3IE FàR )HR (AUS EINE 7OHNGEBËUDE 6ERSICHERUNG BRAUCHEN 7EIL FàR VIELE -ENSCHEN DAS EIGENE (AUS DER WERTVOLLSTE

Mehr

BUND DER VERSICHERTEN BdV Verwaltungs GmbH

BUND DER VERSICHERTEN BdV Verwaltungs GmbH Borsigstraße 5 76185 Karlsruhe kontakt@medienversicherung.de Fax 0721 / 56 90 0-16 www.medienversicherung.de Tel. 0721 / 56 90 0-0 BUND DER Tiedenkamp 2 24558 Henstedt-Ulzburg verwaltung@bdvdomain.de www.bundderversicherten.de

Mehr

Deckungskonzept Wohngebäude Plus

Deckungskonzept Wohngebäude Plus Deckungskonzept Wohngebäude Plus Inhaltsverzeichnis Vorwort... 4 Versicherbare Risiken... 5 Nicht versicherbare Risiken... 6 In welchem Fall greift die Wohngabäude Plus Versicherung?... 7 Pauschaldeklaration...

Mehr

Besondere Bedingungen zur Wohngebäudeversicherung Plus (BB Plus VGB 2010)

Besondere Bedingungen zur Wohngebäudeversicherung Plus (BB Plus VGB 2010) Besondere Bedingungen zur Wohngebäudeversicherung Plus (BB Plus VGB 2010) Soweit die Versicherung gegen eine oder mehrere Gefahren gemäß Abschnitt A 1 VGB 2010, 2 BB Glas 2010, 2 BB EG 2010, 2 BB UG 2010

Mehr

WT2011. Wohngebäude-Tarifbestimmungen. 1. Bauwesenversicherung. 1.4 Bauhelferunfallversicherung

WT2011. Wohngebäude-Tarifbestimmungen. 1. Bauwesenversicherung. 1.4 Bauhelferunfallversicherung Wohngebäude-Tarifbestimmungen WT2011 1. Bauwesenversicherung 1.1 Allgemeine Bestimmungen Versicherungsschutz wird für Bauherren oder sonstige Auftraggeber von Gebäude-Neubauten des allgemeinen Hochbaus

Mehr

Grundstein für eine sichere Zukunft. Die BOXplus Wohngebäudeversicherung.

Grundstein für eine sichere Zukunft. Die BOXplus Wohngebäudeversicherung. Grundstein für eine sichere Zukunft. Die BOXplus Wohngebäudeversicherung. 1 2 3 Versicherte Sachen Keine Versicherungssumme, unbegrenzte Haftung, keine Unterversicherung Privat genutztes Ein- und Zweifamilienhaus

Mehr

Information und Beitragstabelle zur Hausratversicherung Dauer 3 Jahre gültig ab Juli 2010

Information und Beitragstabelle zur Hausratversicherung Dauer 3 Jahre gültig ab Juli 2010 Information und Beitragstabelle zur Hausratversicherung HausratSchutz (VHB 2008) Der BasisSchutz deckt Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Einbruchdiebstahl, Raub, Vandalismus nach

Mehr

Albatros. Kundeninformation zur Wohngebäudeversicherung

Albatros. Kundeninformation zur Wohngebäudeversicherung Albatros Kundeninformation zur Wohngebäudeversicherung Wohneigentum ist für viele Menschen ein bedeutender Teil der Altersvorsorge. Entsteht ein Schaden am Wohngebäude, bedeutet dies oft eine hohe finanzielle

Mehr

Tarifvergleich vom 23.12.2015 für. Hausratversicherung

Tarifvergleich vom 23.12.2015 für. Hausratversicherung Tarifvergleich vom 23.12.2015 für Vor- und Nachname Versicherungsmakler Straße und Hausnr. PLZ und Ort E-Mail Hausratversicherung Optimal Komfort (inkl. SFR für 3 Jahre Schadenfreiheit) (DEMV Rabatt) Tel:

Mehr

Fragebogen zur Erstberatung bei der privaten Wohngebäudeversicherung

Fragebogen zur Erstberatung bei der privaten Wohngebäudeversicherung Fragebogen zur Erstberatung bei der privaten Wohngebäudeversicherung Markierfeld Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, dieser Fragebogen dient als Grundlage für eine persönliche Beratung

Mehr

GLOBAL die Multi- Line- Lösung für Mitglieder der Getränke-Ring eg

GLOBAL die Multi- Line- Lösung für Mitglieder der Getränke-Ring eg GLOBAL die Multi- Line- Lösung für Mitglieder der Getränke-Ring eg Versicherungspaket für den Getränkefachgroßhandel 1. Sachversicherung 2. Versicherte Kosten Sachwerte 3. Gaststätteninventar 4. Fest-

Mehr

Besondere Bedingungen für die Wohngebäudeversicherung nach dem Konzept für Wohnungseigentümergemeinschaften und Hausverwalter (04/10)

Besondere Bedingungen für die Wohngebäudeversicherung nach dem Konzept für Wohnungseigentümergemeinschaften und Hausverwalter (04/10) Besondere Bedingungen für die Wohngebäudeversicherung nach dem Konzept für Wohnungseigentümergemeinschaften und Hausverwalter (04/10) Es gelten die Allgemeinen Wohngebäudeversicherungsbedingungen - Wert

Mehr

Rückblick. Feuermonopol. Wert 1914. Verbundene Gebäude Unklare Haftung. Rückblick. Unwetter. Anpassungs klauseln. Preissteigerung

Rückblick. Feuermonopol. Wert 1914. Verbundene Gebäude Unklare Haftung. Rückblick. Unwetter. Anpassungs klauseln. Preissteigerung Rückblick Wert 1914 Feuermonopol Verbundene Gebäude Unklare Haftung Rückblick Anpassungs klauseln Subventionierung Marktwandel Unwetter Preissteigerung 2 Ausgangssituation Der Ursprung der Marktbewegung

Mehr

Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung Wohngebäudeversicherung Selbst das solideste Haus kann stark beschädigt werden Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de

Mehr

Die Janitos Wohngebäudeversicherung Höchster Schutz für die eigenen vier Wände.

Die Janitos Wohngebäudeversicherung Höchster Schutz für die eigenen vier Wände. Die Janitos Wohngebäudeversicherung Höchster Schutz für die eigenen vier Wände. Wichtiger Hinweis: Wiedereinwahl Falls Ihre Telefonverbindung unterbrochen wird, können Sie sich unter der Telefonnummer

Mehr

Allgemein. Wertsachen Abs. C.4.2 Tarif, Versicherungsschein 1 Zusatzbedingungen Premium. [Bereich]: Haus und Wohnung / Hausrat

Allgemein. Wertsachen Abs. C.4.2 Tarif, Versicherungsschein 1 Zusatzbedingungen Premium. [Bereich]: Haus und Wohnung / Hausrat [Produktscoring]: Komposit [Bereich]: Haus und Wohnung / Hausrat Erstellt am: 13.05.2015 Das Produktscoring umfasst einen Kriterienkatalog, der alle wesentlichen Produktaspekte berṳcksichtigt. Fṳr jedes

Mehr

WOHNGEBÄUDE VERMITTLERINFORMATION VON EXPERTEN VERSICHERT

WOHNGEBÄUDE VERMITTLERINFORMATION VON EXPERTEN VERSICHERT WOHNGEBÄUDE VERMITTLERINFORMATION VON EXPERTEN VERSICHERT MIT SICHERHEIT GUT BERATEN: Überzeugen Sie Ihre Kunden mit einem Rundum-Schutz, der wenig kostet und umso mehr leistet. Überzeugen Sie mit der

Mehr

Vertragsunterlagen zu Ihrer Wohngebäudeversicherung

Vertragsunterlagen zu Ihrer Wohngebäudeversicherung Vertragsunterlagen zu Ihrer Wohngebäudeversicherung Inhaltsverzeichnis Vertragsbestimmungen Verbraucherinformation nach 10 a Abs. 1 Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) Erläuterungen zur Wohngebäudeversicherung

Mehr

Wohngebäudeversicherung FAQ

Wohngebäudeversicherung FAQ Wohngebäudeversicherung FAQ 1. Wer ist mein Ansprechpartner? Ein über unser Büro eingereichter Antrag wird von uns überprüft und direkt an die entsprechende Versicherungsgesellschaft weiter geleitet. Bei

Mehr

Hausratversicherung. Der Schutz für Ihr Eigentum.

Hausratversicherung. Der Schutz für Ihr Eigentum. Hausratversicherung Der Schutz für Ihr Eigentum. Wer besitzt, der muss gerüstet sein. Johann Wolfgang von Goethe IMPRESSUM Herausgeber Manufaktur Augsburg GmbH Proviantbachstraße 30 86153 Augsburg Bildnachweise

Mehr

LEBENSRÄUME. SCHÜTZEN.

LEBENSRÄUME. SCHÜTZEN. LEBENSRÄUME. SCHÜTZEN. Wohngebäudeversicherung Classic und Glasversicherung Menschen schützen. Werte bewahren. SCHUTZ. GESTALTEN. Die Bausteine unserer Wohngebäudeversicherung: Wohngebäudeversicherung

Mehr

1. Grundlagen der Haftung 3

1. Grundlagen der Haftung 3 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XVII Vermögensversicherungen 1 I. Haftpflicht und Haftpflichtversicherung 3 1. Grundlagen der Haftung 3 2. Haftung nach 823 BGB Verschuldenshaftung 4 Verschulden

Mehr

Hausrat-Versicherung (VHB 2016)

Hausrat-Versicherung (VHB 2016) Die nachstehenden Bestimmungen gelten nur für die Sachen und Gefahren, für die Versicherungsschutz beantragt und beurkundet ist. Soweit die Versicherung gegen eine oder mehrere Gefahren gemäß Abschnitt

Mehr

DIE HAUSRATVERSICHERUNG IM VERGLEICH

DIE HAUSRATVERSICHERUNG IM VERGLEICH DIE HAUSRATVERSICHERUNG IM VERGLEICH Versicherte Gefahren/ Versicherte Schäden Implosionsschäden Überspannungsschäden durch Blitz Sengschäden Schäden durch Wasseraustritt aus Aquarien und Wasserbetten

Mehr

Bewertet wurde Wohngebäudetarife für ganz oder überwiegend privat genutzte Gebäude

Bewertet wurde Wohngebäudetarife für ganz oder überwiegend privat genutzte Gebäude Wohngebäuderating Basis: 248 geprüfte Tarife Anbieter im Vergleich: 53 Versicherer bzw. Konzeptanbieter Wertung: WFS 1-3 (Bronze, Silber, Gold) Stand: 24.05.2012 Bewertet wurde Wohngebäudetarife für ganz

Mehr

Bedingungen. Unser Rundumschutz für Ihr Haus. Wohngebäudeversicherung. mit Glasversicherung

Bedingungen. Unser Rundumschutz für Ihr Haus. Wohngebäudeversicherung. mit Glasversicherung Bedingungen Wohngebäudeversicherung Unser Rundumschutz für Ihr Haus mit Glasversicherung Kundeninformation Allgemeine Hinweise Versicherungsschutz in der Wohngebäudeversicherung Versicherungsschutz in

Mehr

Kunde/Interessent: ja, beim Versicherer: unter der VNR: Umfang der bestehenden Versicherung: nein. ja, beim Versicherer: unter der VNR:

Kunde/Interessent: ja, beim Versicherer: unter der VNR: Umfang der bestehenden Versicherung: nein. ja, beim Versicherer: unter der VNR: Risikoanalyse Wohngebäudeversicherung Kunde/Interessent: Öffentlicher Dienst nein, oder Dienststelle Komplette Risikoanschrift des zu versichernden Gebäudes: 1. Allgemeine Angaben Besteht derzeit eine

Mehr

Schritt für Schritt zum Eigenheim

Schritt für Schritt zum Eigenheim Schritt für Schritt zum Eigenheim Wichtige Informationen für Erwerber einer gebrauchten Immobilie Mit dem Kauf einer Immobilie stellen sich mehr Fragen als nur die der Finanzierung. Nach der Freude und

Mehr

Hausratversicherung. Max Muster. Wichtig für jeden Haushalt! Vorschlag für. Beratung durch: Persönlicher Ansprechpartner: Herr Thorsten Heinrich

Hausratversicherung. Max Muster. Wichtig für jeden Haushalt! Vorschlag für. Beratung durch: Persönlicher Ansprechpartner: Herr Thorsten Heinrich Hausratversicherung Wichtig für jeden Haushalt! Vorschlag für Max Muster Beratung durch: Heinrich GmbH Versicherungsmakler Uerdinger Str. 400 47800 Krefeld Tel.: 02151 / 6446680 Fax: 02151 / 6446681 http://www.heinrich-1918hilsenbeck.de/

Mehr

Herabsetzung ANTRAGSTELLER(IN): IBAN: Konto-Nummer: Bankleitzahl: Name des Geldinstituts:

Herabsetzung ANTRAGSTELLER(IN): IBAN: Konto-Nummer: Bankleitzahl: Name des Geldinstituts: Hermannstraße 46 20095 Hamburg Tel: 040-33 60 12 Fax: 040-28 05 96 06 E-Mail: info@hbfek.de Internet: www.hbfek.de Gegründet 29. September 1902 Antrag auf Hausratversicherung Erhöhung Übertragung nach

Mehr

Mannheimer Versicherung AG

Mannheimer Versicherung AG Mannheimer Versicherung AG Auswahlmöglichkeiten für Mannheimer Besondere Vereinbarungen zur Wohngebäudeversicherung - Top 09 Besondere Vereinbarungen Wohngebäude-Top `09 (Stand: 01.01.2010) Vorbemerkungen

Mehr

Die Wohngebäudeversicherung im Überblick (Wohnfläche 2013)... 6

Die Wohngebäudeversicherung im Überblick (Wohnfläche 2013)... 6 Vertragsinformationen zur Wohngebäudeversicherung nach Wohnfläche (Stand Oktober 2013) Inhaltsverzeichnis Produktinformationsblatt für die Wohngebäudeversicherung für Ein- und Zweifamilienhäuser... 2 Vertragsinformationen

Mehr

DieVERMÖGENS- SICHERUNGSPOLICE. Der optimale Rundum-Schutz. Träume brauchen Sicherheit. Aachen Münchener

DieVERMÖGENS- SICHERUNGSPOLICE. Der optimale Rundum-Schutz. Träume brauchen Sicherheit. Aachen Münchener DieVERMÖGENS- SICHERUNGSPOLICE Der optimale Rundum-Schutz. Träume brauchen Sicherheit. Aachen Münchener Die VERMÖGENSSICHERUNG. Der optimale Rundum-Schutz Die VERMÖCENSSICHERUNGSPOLICE bietet umfassende

Mehr

FED Versicherung. - Feuer - Einbruch - Diebstahl. Stand Feb. 2014

FED Versicherung. - Feuer - Einbruch - Diebstahl. Stand Feb. 2014 FED Versicherung - Feuer - Einbruch - Diebstahl Stand Feb. 2014 1 Verbesserung der Laubenversicherung ab 01. Januar 2014 Auf Empfehlung des Versichertenbeirates der Kleingärtner hat unser Versicherungspartner

Mehr

Besonderer Teil zur Wohngebäudeversicherung (WG) Stand 01/03

Besonderer Teil zur Wohngebäudeversicherung (WG) Stand 01/03 Wohngebäudeversicherungsbedingungen der R+V PrivatPolice (WGB S 01.03) INHALTSVERZEICHNIS Was ist geregelt? Suchbegriff Versicherungsumfang 1 Welche Sachen sind versichert?...versicherte Sachen 2 Welche

Mehr

Fragebogen Hausratversicherung

Fragebogen Hausratversicherung Fragebogen Hausratversicherung Zurück an willkommen@daehndel@daehndel-finanzen.de oder Fax 0 51 31 / 4 87 00 55 Vorname Name Straße, Hausnr. PLZ, Ort Gewünschte Qualität des Versicherungsschutzes: Ich

Mehr

Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5

Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5 I. Grundbegriffe 5 II. Deckungen im Überblick 7 1. Zweige der klassischen Sachversicherung

Mehr

Tarifvergleich vom 23.12.2015 für. Hausratversicherung

Tarifvergleich vom 23.12.2015 für. Hausratversicherung Tarifvergleich vom 23.12.2015 für Vor- und Nachname Versicherungsmakler Straße und Hausnr. PLZ und Ort E-Mail Hausratversicherung Optimal Komfort (inkl. SFR für 3 Jahre Schadenfreiheit) (DEMV Rabatt) Tel:

Mehr

Exklusiv für Heinz-von-Heiden-Kunden: 5-Sterne Bauherren-Schutzbrief

Exklusiv für Heinz-von-Heiden-Kunden: 5-Sterne Bauherren-Schutzbrief Exklusiv für Heinz-von-Heiden-Kunden: 5-Sterne Bauherren-Schutzbrief Damit Sie auch nach Baubeginn gut schlafen können Man glaubt gar nicht, was man beim Bauen alles im Blick haben muss! Wer den Bau seines

Mehr

INTER Wohngebäudeversicherung Tarifl inie Premium

INTER Wohngebäudeversicherung Tarifl inie Premium Tarifl inie in der Feuerversicherung: Feuernutzwärmeschäden bis 5 % Versicherungssumme* Implusiomnsschäden versichert versichert Anprall oder Absturz eines unbemannten Flugkörpers Überspannungsschäden

Mehr

Mai 2012. HDI-Gerling Privatschutz - Das neue Einfach für BCA-Partner

Mai 2012. HDI-Gerling Privatschutz - Das neue Einfach für BCA-Partner HDI-Gerling Privatschutz - für BCA-Partner Die neuen Aussichten Seite 2 Umsetzung Struktur/Aufbau Sparte Bündel Hausrat Wohnfläche/TarZo Draußen & Unterwegs Fahrrad Elementar Glas Rundum Sorglos (Allgefahren-Deckung)

Mehr

Hausrat Risikoanalyse

Hausrat Risikoanalyse Hausrat Risikoanalyse Mindeststandards Bitte beachten Sie, dass Mindeststandards beim Deckungsumfang als gegeben vorausgesetzt sind, die daher in der Regel nicht mehr erfragt werden müssen. Die Sublimits/Entschädigungsgrenzen

Mehr

Hochwasser und Starkregen. Risikovorsorge Gut versichert!

Hochwasser und Starkregen. Risikovorsorge Gut versichert! Risikovorsorge Gut versichert! Folie 1 Folie 2 Folie 3 Elementargefahren Erdbeben, Erdsenkung Sturm/Hagel Überschwemmung, Rückstau Erdrutsch Schneedruck, Lawinen Vulkanausbruch Folie 4 Folie 5 Überschwemmung

Mehr