Antizykliker oder Trendfolger?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Antizykliker oder Trendfolger?"

Transkript

1 Ausgabe Mai 2015 Antizykliker oder Trendfolger? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, nach einer mehr als sechsjährigen Aufwärtsbewegung an den Börsen ist die Renaissance der Aktie weiterhin in vollem Gange. Aktien gelten also wieder als hoffähige Anlageform, nachdem sie in den letzten Jahren gemieden wurden wie die Pest. Zahlreiche Experten deklarieren sie sogar als alternativlos und sehen Dividenden als die neuen Zinsen. Gleichzeitig sind die Renditen an den Zinsmärkten mit kräftiger Unterstützung der Notenbanken vielerorts auf neue historische Tiefstände gefallen, die wir in dieser Form nicht für möglich gehalten hätten. Bundesanleihen mit zehn Jahren Laufzeit erreichten im April ein Renditetief von 0,06% und ähnlich sah es an den meisten europäischen Rentenmärkten aus. Ein solches Umfeld gab es noch nie, d.h., es gibt keine historische Parallele. Tatsache ist, dass die Chance/Risiko- Relation bei Staatsanleihen sehr ungünstig ist, auch wenn die Zinsen wegen der hohen Staatsverschuldung und des daraus resultierenden schwachen Wirtschaftswachstums noch lange niedrig gehalten werden sollten. Insbesondere europäische Aktien sind der Gewinnentwicklung der Unternehmen weit vorausgelaufen und man hofft jetzt, dass ein Mix aus niedrigem Euro, fallenden Kosten für Fremdkapital und günstigen Energie- und Rohstoffpreisen hier für Aufholeffekte sorgt. Viel hängt natürlich davon ab, ob diese günstigen Rahmenbedingungen Be- StarCapital Huber Strategy 1 im Vergleich mit seiner Morningstar-Vergleichsgruppe (seit Auflage) StarCapital Huber Strategy 1 +57,2% Morningstar EUR Flexible Allocation-Global +17,3% Jan. 08 Jan. 09 Jan. 10 Jan. 11 Jan. 12 Jan. 13 Jan. 14 Jan. 15 Grafik 1, Quelle: Thomson Reuters Datastream und Morningstar per Kontakt: Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str Oberursel Deutschland Web: freecall Tel.: Fax: Seite 1

2 stand haben. Im Prinzip ist bei Aktien im Augenblick alles möglich von einer explosionsartigen Aufwärtsbewegung (crack-up-boom) bis zu einer kräftigen Korrektur. Antizykliker bauen deshalb Risiken ab, indem sie Liquiditätspuffer schaffen, während Trendfolger die weiter intakten Aufwärtstrends ausreizen. Als Markus Kaiser vor zwei Jahren zu StarCapital stieß, löste dies bei vielen Investoren Verwunderung aus. Während ich aus Überzeugung strikt antizyklisch vorgehe, gilt Markus Kaiser als disziplinierter Verfechter von ausgefeilten Trendfolge- und Momentumstrategien. Wie passt das zusammen? Widersprechen sich diese Vorgehensweisen nicht diametral oder ergänzen sie sich sogar? Per se stellen beide Strategien erst einmal ein Gegensatzpaar dar. Schaut man allerdings auf den Grundgedanken unserer Investmentphilosophie, wird deutlich, dass beide Strategien darauf abzielen, Marktineffizienzen und -anomalien auszunutzen, auch wenn die Vorgehensweise eine andere ist. Tatsache ist, dass es immer mehrere Wege gibt, um einen Berg zu besteigen. Der Anleger sollte aber die Vor- und Nachteile jeder Vorgehensweise kennen, damit er beurteilen kann, welche Strategie besser zu ihm passt. Der Antizykliker nutzt Euphorie- und Panikphasen an der Börse, um sich schrittweise gegen die allgemeine Stimmung zu positionieren. So werden nach einer längeren Aufwärtsbewegung durch Gewinnmitnahmen sukzessive Liquiditätspolster aufgebaut. Oft beginnt man damit zu früh und ist deshalb in der oft sehr lukrativen Spätphase einer Hausse nicht mehr voll dabei. Nach einer längeren Abwärtsbewegung werden die Aktienpositionen schrittweise verstärkt, weil man ja nun preiswert kaufen kann. Auch hier fängt man oft zu früh an und erleidet insbesondere in Spätphasen einer Panik unter Umständen schmerzhafte Verluste. Dafür ist man bei einer Trendwende vom ersten Prozent an dabei. Kostolany erklärte das so: Börsengewinne sind Schmerzensgeld. Erst kommen die Schmerzen und dann das Geld. Antizyklische Strategien wurden für alle Baissephasen der letzten hundert Jahre durchgerechnet und hätten selbst in der Deflationskrise von 1929 bis 1936 bei Kursverlusten von bis zu 90% langfristig funktioniert. Auch im Börsentief im Frühjahr 2009 hatten wir mit 80% Aktienanteil in unserem Vermögensfonds Huber Strategy 1 die maximal mögliche Investitionsquote erreicht. Mit der Folge, dass innerhalb von nur sechs Monaten alle Verluste der extremen Finanzkrise wieder ausgebügelt waren. Antizyklische Strategien sind langfristig äußerst erfolgreich und finden in einer Vielzahl unserer Fonds Anwendung. Alle diese Fonds liegen seit Auflage deutlich über ihrer jeweiligen Peergroup. Näheres dazu in der nächsten StarInvest. Es ist uns aber bewusst, dass diese Anlagephilosophie nur für langfristig orientierte Investoren geeignet ist und teilweise starke Nerven erfordert. Der Trendfolger ist dagegen so lange am Aktienmarkt investiert, wie er intakte Trends vorfindet. Denn Trends sind ein dauerhaftes Merkmal der Kursentwicklungen an den Finanzmärkten. So entstehen Trends zum Beispiel durch den Herdentrieb der Anleger. Insbesondere schwierige Marktphasen haben Trendfolger in der Vergangenheit oft gut überstanden, darunter die große Depression, mehrere Rezessionen und Erholungen, Kriege und Stagflation sowie auch Zeiten steigender und fallender Zinsen. Der Nachteil von trendfolgenden Strategien ist, dass sie bei kurzfristigen Kursbrüchen erst verzögert reagieren, d.h., unter Umständen nehmen Anleger einen Teil der Abwärtsbewegung noch mit und sind bei Aufschwungphasen nicht von Anfang an dabei. Die von Markus Kaiser implementierten trendfolgenden ETF- Strategien setzen daher ein regelbasiertes System zur Be- Steuerung der Aktienquote (0-100%) im Zeitverlauf ETF-Strategie 0%-100% MSCI-World Aktienquote 140% 100% 60% 20% Grafik 2, Quelle: Thomson Reuters Datastream per Fortführung der Strategie bei StarCapital ab September Seite 2

3 Ausgabe Mai 2015 wertung der kurz-, mittel- und langfristigen Trends ein. Dies hat den Vorteil, dass einerseits recht schnell auf kurzfristige Trendbrüche reagiert wird, gleichzeitig aber langfristige Aufwärtsbewegungen voll ausgereizt werden. Je länger dagegen eine Abwärtsbewegung anhält, umso weniger ist man mit dieser Strategie investiert. Dies zahlt sich insbesondere bei extremen Bewegungen aus. So konnte Markus Kaiser das Katastrophenjahr 2008 mit dem seinerzeit von ihm betreuten ETF-Dachfonds ohne Verluste überstehen, während die Märkte um 40 bis 50% einbrachen. Anlagestrategien ergänzen sich Gegenseitig! 170% 160% 150% 140% Kombination: 50% Winbonds plus und 50% Defensive ETF-Strategie (Trendfolge) Jeder Anleger sollte aufgrund seiner eigenen Mentalität entscheiden, welchen Weg er zum Börsenerfolg einschlagen möchte. Wer heute erst in Aktien einsteigen oder seine Aktienquote prozyklisch aufstocken will, ist wahrscheinlich mit dem System von Markus Kaiser besser bedient. Denn zum einen wird er mögliche weitere Aufwärtstrends besser ausreizen, zum anderen werden bei einem längeren Kursverfall die Aktienquoten reduziert und damit eine gewisse Absicherung vorgenommen. Interessant ist auch eine Kombination aus beiden Strategien, da sie gerade in extremen Bewegungen relativ gering korreliert sind und die Wertentwicklung glätten. Wer zum Beispiel je 50% in den defensiven Fonds von mir und 50% in den defensiven Fonds von Markus Kaiser investiert hätte, hätte ein vergleichbar gutes Ergebnis bei einer deutlich geringeren Schwankungsbreite erzielt. So konnte der maximale Jahresverlust der einzelnen Strategien in der 50/50-Kombination sogar um die Hälfte reduziert werden. Dem gegenüber steht eine stetige Rendite von 6,6% p.a. im Zeitraum von Juni 2006 bis Ende April Diversifikation in der Kapitalanlage zahlt sich aus, nicht nur über Assetklassen, sondern auch über Investmentstile, davon sind wir überzeugt. 130% 120% 110% 100% Jun. 06 Jun. 08 Jun. 10 Jun. 12 Jun. 14 Grafik 2, Quelle: Thomson Reuters Datastream per Mit freundlichen Grüßen Peter E. Huber Ihr Kontakt zu StarCapital Fragen zur Anlagestrategie beantworten wir gerne per unter Für die Beantwortung von Rückfragen oder für ein persönliches Beratungsgespräch steht Ihnen Herr Holger Gachot unter der Telefonnummer gerne zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch unter. Seite 3

4 Vermögensfonds Sauren: EuroFondsNote: 2 StarCapital Winbonds plus: Die Mischung machts! Wie legt ein konservativer Anleger heute sein Geld an? Unser defensiver Vermögensfonds investiert 20% breit gestreut in Aktien, 60% in Anleihen mit guter Verzinsung und überschaubarer Laufzeit und 20% in Cash, um Rückschläge für Zukäufe nutzen zu können. Diese Mischung führt zu einem ausgewogenen Chancen-/Risiko-Verhältnis und seit Jahresananfang zu einem ausschüttungsbereinigten Wertzuwachs von 6,8%. Währungsrisiken werden übrigens über Absicherungsgeschäfte weitgehend ausgeschaltet. Maximal 10% des Fondsvermögens lassen wir ungesichert. Natürlich ist auch eine solche Strategie nicht gänzlich ohne Risiko. Eine gewisse Schwankungsbreite (Volatilität) muss einkalkuliert werden. Fondsdaten zum 30. April 2015 Anlagekategorie Vermögensfonds defensiv WKN/ ISIN A0J23B/LU Bloomberg-Ticker STARWIN LX Auflagedatum Fondswährung Euro Fondsvermögen 480,6 Mio. EUR Ausgabeaufschlag bis zu 3,00% Ausgabepreis 173,75 EUR Rücknahmepreis 168,69 EUR Verwaltungsvergütung 0,90% Gesamtkostenquote (TER) 1,22% ( ) Performance Fee nein Ertragsverwendung ausschüttend Ausschüttung je Anteil 3,3338 EUR ( ) Mindestanlage keine KVG IPConcept (Luxemburg) S.A. Verwahrstelle DZ PRIVATBANK S.A. Fondsmanager StarCapital AG Vertriebszulassung AT, CH, DE, LU Risiko- & Bewertungskennzahlen Sharpe Ratio seit Auflage 1,68 Sharpe Ratio Benchmark* 0,58 Volatilität seit Auflage 6,4% Information Ratio seit Auflage 0,67 *Benchmark: 80% REXP & 20% EuroStoxx 50 Charakteristika festverzinslicher Wertpapiere: Ø Rendite auf Call-Datum 3,7% Ø Restlaufzeit in Jahren auf Call-Datum 5,0 Modified Duration auf Call-Datum 4,2 Zielgruppe Der StarCapital Winbonds plus eignet sich als Basis investment für mittel- bis langfristig orientierte Anleger, die eine ganzheitliche, defensive Vermögensverwaltung suchen und auf Kapitalerhalt Wert legen. Wertentwicklung seit Auflage in Euro Die bisherige Wertentwicklung ist kein Indikator für die zukünftige Entwicklung (BVI-Methode) StarCapital Winbonds plus A - EUR 80% REXP & 20% EuroStoxx Kontakt: Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. StarCapital Swiss Aktiengesellschaft Schloss Römerburg Burgstrasse Kreuzlingen Schweiz Web: Tel.: Fax:

5 StarCapital Winbonds plus Fondsbeschreibung Der StarCapital Winbonds plus bietet eine ganzheitliche und sicherheitsorientierte Vermögensverwaltung auf Grundlage der jahrzehntelangen Erfahrung des StarCapital-Fondsmanagements unter der Leitung von Peter E. Huber. Der Defensivfonds investiert antizyklisch in festverzinsliche Wertpapiere, die überwiegend in Euro notieren, und nutzt Aktienpositionen als Beimischung zur Optimierung seines Chance-Risiko-Profils. Der Kapitalerhalt steht im Zentrum der defensiven Anlagestrategie, welche auch auf aktuelle Erkenntnisse aus der Kapitalmarktforschung zurückgreift. Vermögensaufteilung zum 30. April 2015 Bonitäten- und Laufzeitstruktur Staatsanleihen 14,7% Kasse 20,2% Unternehmensanleihen 45,5% Wandelanleihen 0,4% Aktien & Aktien- ETFs 19,2% Kasse 20,2% AAA 13,8% AA & A 8,5% BBB 8,1% BB 24,5% Sonstige 5,7% Aktien (-ETF's) 19,2% Kasse 20,2% 0-3 Jahre 5,8% 3-5 Jahre 30,1% 5-10 Jahre 24,7% Aktien (-ETF's) 19,2% Wertentwicklung zum 30. April 2015 in Euro +40,4% +9,6% -0,8% +14,2% +5,3% +5,1% +6,8% +8,7% +2,5% +3,5% +6,8% +3,2% +6,1% +3,2% ,0% +8,7% +27,2% +40,4% +99,7% -0,8% +6,5% +19,0% +26,6% +47,2% StarCapital Winbonds plus 80% REXP & 20% EuroStoxx50 seit Vormonat 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre seit Auflage Berechnung nach BVI-Methode, d.h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlags. Individuelle Kosten sind nicht berücksichtigt und würden sich negativ auf die Wertentwicklung auswirken. Chancen Die flexible Berücksichtigung festverzinslicher Wertpapiere unterschiedlicher Emittenten, Währungen und Laufzeiten ermöglicht Stabilität und Sicherheit der Anlage. Die Beimischung kleinerer Aktienpositionen erschließt zusätzliches Ertragspotenzial. Eine breite Investition in liquide Anleihen erhöht darüber hinaus die Sicherheit des Portfolios. Das vielfach prämierte StarCapital-Fondsmanagement verfügt über eine jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der ganzheitlichen Vermögensverwaltung Alle Rechte vorbehalten. Diese Unterlage dient ausschliesslich Informationszwecken und stellt keine Aufforderung zum Anteilerwerb dar. Die zur Verfügung gestellten Informationen bedeuten keine Empfehlung oder Beratung, sie geben lediglich eine zusammenfassende Kurzdarstellung wesentlicher Fondsmerkmale. Alleinige Grundlage für den Anteilserwerb dieses Luxemburger Fonds sind die aktuellen, gesetzlichen Verkaufsunterlagen (Verkaufsprospekte, wesentliche Anlegerinformationen und Berichte), sowie die Satzung oder das Verwaltungsreglement. Diese sind kostenlos bei StarCapital Swiss AG, der Vertreterin in der Schweiz (IPConcept Schweiz AG, In Gassen 6, Postfach, CH-8022 Zürich), der Zahlstelle (DZ PRIVATBANK Schweiz AG, Münsterhof 12, Postfach, CH-8022 Zürich), der zuständigen Depotbank oder bei der Verwaltungsgesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A., 4, rue Thomas Edison, L-1445 Luxemburg, Luxembourg erhältlich. Hinweise zu Chancen und Risiken sowie steuerliche Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Alle Aussagen Risiken Der Anteilswert kann starken Schwankungen unterliegen und jederzeit unter den Kaufpreis des Fonds fallen. Der Fonds kann in Anleihen investieren. Deren Emittenten können zahlungsunfähig werden. Der Fonds kann durch Wechselkurs-, Zins- oder Bonitätsänderungen negativ beeinflusst werden. Der Fonds kann in Schwellenländer investieren. Diese gelten als besonders risikoreich. Der Fonds darf in Derivate investieren. Dies kann mit erhöhtem Risiko verbunden sein. wurden sorgfältig recherchiert, geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Für die Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Die angegebene Wertentwicklung basiert auf dem Nettoinventarwert (entspricht der SFA-Richtlinie vom 16. Mai 2008), bei Wiederanlage aller Ausschüttungen, ohne Berücksichtigung steuerlicher Faktoren (BVI-Methode, Quelle: SIX Financial Information). Die Berechnung der historischen Performance bis zum Jahr 2008 (einschliesslich) erfolgt auf Basis der EUR-Tranchen. Die Umrechnung er-folgt zu dem von einem anerkannten Kursmeldedienst gelieferten Devisenkurs. Historische Performance bietet keine Garantie für laufende oder zukünftige Performance. Etwaige Kommissionen für Ausgabe und Rücknahme von Fondsanteilen sowie anfallende weitere Kosten sind nicht berücksichtigt. (Quelle: StarCapital AG, Stand: ).

6 Vermögensfonds Sauren: EuroFondsNote: 2 StarCapital Huber Strategy 1: Einen Gang zurückgeschaltet! Nach einem schönen Wertzuwachs von 18,1% seit Jahresanfang haben wir bei unserem chancenorientierten Vermögensfonds einen Gang zurückgeschaltet. Die Aktienquote wurde vorübergehend von 60,6% auf 58,5% zurückgefahren, verbleibt damit aber weiter im neutralen Bereich. Liquide Mittel in Höhe von 16,3% des Fondsvermögens sorgen dafür, dass wir mögliche Rückschläge jederzeit für günstige Zukäufe nutzen können. Anlageschwerpunkte bei Aktien bilden nach wie vor China, Europa, die Emerging Markets und Japan. Hier gibt es noch genügend aussichtsreiche Titel mit niedriger Bewertung. Fondsdaten zum 30. April 2015 Anlagekategorie Vermögensfonds dynamisch WKN/ ISIN A0NE9D/LU Bloomberg-Ticker STCHSTA LX Auflagedatum Fondswährung Euro Fondsvermögen 164,6 Mio. EUR Ausgabeaufschlag bis zu 3,00% Ausgabepreis 152,06 EUR Rücknahmepreis 147,63 EUR Verwaltungsvergütung 1,20% Gesamtkostenquote (TER) 1,58% ( ) Performance Fee ja Ertragsverwendung ausschüttend Ausschüttung je Anteil 1,4931 EUR ( ) Mindestanlage keine KVG IPConcept (Luxemburg) S.A. Verwahrstelle DZ PRIVATBANK S.A. Fondsmanager StarCapital AG Vertriebszulassung AT, CH, DE, LU Die 10 größten Positionen ishares BRIC ETF 3,9% 5,875% Telecom Italia 2,3% 6,5% T-Mobile ,3% 4,95% Gazprom ,0% 4,875% Goldfields ,0% 7,75% Thomas Cook ,0% 6% Abengoa ,7% db X-tracker CSI300 ETF 1,6% 4,2% ROSNEFT ,6% China Railway 1,5% Risiko- & Bewertungskennzahlen Sharpe Ratio seit Auflage 0,39 Sharpe Ratio Benchmark* 0,64 Volatilität seit Auflage 15,9% Information Ratio seit Auflage 0,01 Ø Kurs-Cashflow-Verhältnis 5,5 Ø Kurs-Buchwert-Verhältnis 1,0 Aktienquote 58,5% * Benchmark: 60% MSCI World EUR / 40% JPM GBI in EUR Wertentwicklung seit Auflage in Euro Die bisherige Wertentwicklung ist kein Indikator für die zukünftige Entwicklung (BVI-Methode) StarCapital Huber Strategy 1 A-EUR 60% MSCI World EUR / 40% JPM GBI in EUR Kontakt: Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. StarCapital Swiss Aktiengesellschaft Schloss Römerburg Burgstrasse Kreuzlingen Schweiz Web: Tel.: Fax:

7 StarCapital Huber Strategy 1 Fondsbeschreibung Der StarCapital Huber Strategy 1 bietet ein ganzheitliches und chancenorientiertes Vermögensmanagement auf Basis der jahrzehntelangen Erfahrung von Peter E. Huber. Der vermögensverwaltende Fonds strebt eine ausgewogene Vermögensstruktur mit Schwerpunkt auf Aktienanlagen an. Darüber hinaus kann er auch in Anleihen, Festgeld, Zertifikate, Rohstoffe, Währungen und Immobilienfonds investieren. Die Anlageschwerpunkte werden für ein optimales Chance-Risiko-Verhältnis je nach Marktphase auf Basis aktueller Kapitalmarktforschungsergebnisse flexibel gesteuert. Fondsstruktur zum 30. April 2015 Zielgruppe China & Hongkong 13,1% Kasse 16,3% Deutschland 5,0% Anleihen 25,2% Japan 6,9% Emerging Markets 11,2% Sonstige 1,5% Aktien Europa 18,6% Goldminen 2,2% Der StarCapital Huber Strategy 1 eignet sich als Basisinvestment für langfristig orientierte Anleger, die eine auf Aktien fokussierte und breit diversifizierte Vermögensanlage suchen und bereit sind, für überdurchschnittliche Ertragschancen temporär erhöhte Kursschwankungen zu akzeptieren. Wertentwicklung zum 30. April 2015 in Euro +49,1% +10,1% -12,0% +14,3% +12,2% +8,3% +18,1% +13,4% +16,2% +1,9% +6,8% +7,1% +16,4% +10,2% ,7% +23,5% +56,4% +52,1% +64,6% -2,6% +25,8% +41,2% +59,0% +69,4% seit Vormonat 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre seit Auflage StarCapital Huber Strategy 1 60% MSCI World in EUR & 40% JPM GBI in EUR Berechnung nach BVI-Methode, d.h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlags. Individuelle Kosten sind nicht berücksichtigt und würden sich negativ auf die Wertentwicklung auswirken. Chancen Die breite Streuung und die Berücksichtigung zahlreicher unkorrelierter Assetklassen reduzieren die Schwankungen des Fonds. Das frühzeitige Erkennen von Trends in den jeweils besten Assetklassen und deren dynamische Anpassung im Portfolio steigern die Gewinnchancen. Die langjährige Erfahrung des Fondsmanagements in Verbindung mit aktuellen Forschungsergebnissen wirkt sich nachhaltig zugunsten einer positiven Wertentwicklung des Fonds aus Alle Rechte vorbehalten. Diese Unterlage dient ausschliesslich Informationszwecken und stellt keine Aufforderung zum Anteilerwerb dar. Die zur Verfügung gestellten Informationen bedeuten keine Empfehlung oder Beratung, sie geben lediglich eine zusammenfassende Kurzdarstellung wesentlicher Fondsmerkmale. Alleinige Grundlage für den Anteilserwerb dieses Luxemburger Fonds sind die aktuellen, gesetzlichen Verkaufsunterlagen (Verkaufsprospekte, wesentliche Anlegerinformationen und Berichte), sowie die Satzung oder das Verwaltungsreglement. Diese sind kostenlos bei StarCapital Swiss AG, der Vertreterin in der Schweiz (IPConcept Schweiz AG, In Gassen 6, Postfach, CH-8022 Zürich), der Zahlstelle (DZ PRIVATBANK Schweiz AG, Münsterhof 12, Postfach, CH-8022 Zürich), der zuständigen Depotbank oder bei der Verwaltungsgesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A., 4, rue Thomas Edison, L-1445 Luxemburg, Luxembourg erhältlich. Hinweise zu Chancen und Risiken sowie steuerliche Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Alle Aussagen Risiken Der Anteilswert kann starken Schwankungen unterliegen und jederzeit unter den Kaufpreis des Fonds fallen. Der Fonds kann in Schwellenländer und in Rohstoffmärkte investieren. Diese gelten als besonders risikoreich. Der Fonds investiert auch in Anleihen. Deren Emittenten können zahlungsunfähig werden. Der Fonds kann durch Wechselkurs-, Zins- und Bonitätsänderungen negativ beeinflusst werden. Der Fonds darf in Derivate investieren. Dies kann mit erhöhtem Risiko verbunden sein. wurden sorgfältig recherchiert, geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Für die Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Die angegebene Wertentwicklung basiert auf dem Nettoinventarwert (entspricht der SFA-Richtlinie vom 16. Mai 2008), bei Wiederanlage aller Ausschüttungen, ohne Berücksichtigung steuerlicher Faktoren (BVI-Methode, Quelle: SIX Financial Information). Die Berechnung der historischen Performance bis zum Jahr 2008 (einschliesslich) erfolgt auf Basis der EUR-Tranchen. Die Umrechnung er-folgt zu dem von einem anerkannten Kursmeldedienst gelieferten Devisenkurs. Historische Performance bietet keine Garantie für laufende oder zukünftige Performance. Etwaige Kommissionen für Ausgabe und Rücknahme von Fondsanteilen sowie anfallende weitere Kosten sind nicht berücksichtigt. (Quelle: StarCapital AG, Stand: ).

8 Internationaler Aktienfonds StarCapital Starpoint: Wohin steuert die Weltkonjunktur? Mit diesem internationalen Aktienfonds befinden wir uns in einem gewissen Dilemma. Denn einerseits ist das langfristige Kurspotenzial an den Börsen weiterhin beträchtlich und die Notenbanken führen fast endlos weitere Liquidität zu, was im Extremfall sogar zu einem Crack-up- Boom führen kann. Andererseits sind die Aktienkurse recht weit vorgelaufen und die jüngsten Konjunkturdaten speziell aus den USA und Asien fallen recht durchwachsen aus. Aus diesem Grund haben wir die Cashquote im Berichtszeitraum vorsichtshalber von 9,7% auf 17,3% erhöht, wobei insbesondere recht hoch bewertete US-Aktien den Gewinnmitnahmen zum Opfer fielen. Fondsdaten zum 30. April 2015 Anlagekategorie internationaler Aktienfonds WKN/ ISIN /LU Bloomberg-Ticker DGSTARP LX Auflagedatum Fondswährung Euro Fondsvermögen 206,6 Mio. EUR Ausgabeaufschlag bis zu 5,00% Ausgabepreis 210,80 EUR Rücknahmepreis 200,76 EUR Verwaltungsvergütung 1,40% Gesamtkostenquote (TER) 1,75% ( ) Performance Fee nein Ertragsverwendung ausschüttend Ausschüttung je Anteil 1,0516 EUR ( ) Mindestanlage keine KVG IPConcept (Luxemburg) S.A. Verwahrstelle DZ PRIVATBANK S.A. Fondsmanager StarCapital AG Vertriebszulassung AT, CH, DE, LU Die 10 größten Aktienpositionen ishares BRIC ETF 2,3% db X-tracker CSI300 ETF 2,1% Nippon T&T 1,5% Fiat-Chrysler 1,3% Petrobas 1,3% Berkshire Hathaway 1,2% China Com. Const. 1,2% Deutsche Telekom 1,2% Sumitomo Mitsui Financial 1,2% Veolia 1,2% Risiko- & Bewertungskennzahlen Sharpe Ratio seit Auflage 0,22 Sharpe Ratio Benchmark* -0,08 Volatilität seit Auflage 17,3% Information Ratio seit Auflage 0,57 Ø Kurs-Cashflow-Verhältnis 5,6 Ø Kurs-Buchwert-Verhältnis 1,2 Investitionsquote 82,7% * Benchmark: MSCI World in EUR Wertentwicklung seit Auflage in Euro 250 Die bisherige Wertentwicklung ist kein Indikator für die zukünftige Entwicklung (BVI-Methode). 200 StarCapital Starpoint A - EUR MSCI World in EUR Kontakt: Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. StarCapital Swiss Aktiengesellschaft Schloss Römerburg Burgstrasse Kreuzlingen Schweiz Web: Tel.: Fax:

9 StarCapital Starpoint Fondsbeschreibung Der StarCapital Starpoint investiert auf Basis einer antizyklischen Investitionsstrategie in attraktiv bewertete Unternehmen und strebt eine überdurchschnittliche Wertentwicklung im Vergleich zur Benchmark an. Eine aktive Länder- und Branchenallokation setzt Schwerpunkte in den vielversprechendsten Regionen und berücksichtigt langfristige Wachstumstrends. Die flexible Steuerung der Investitionsquote auf Basis des StarCapital Risk-Protection-Systems, die Konzentration auf liquide Aktien sowie eine breite Diversifikation erhöhen die Sicherheit des Portfolios. Fondsstruktur zum 30. April 2015 Zielgruppe Deutschland 5,9% Italien 3,8% Niederlande 6,2% Kasse 17,3% Frankreich 7,4% USA 13,7% Emerging Markets 10,8% Österreich 2,7% Skandinavien 2,4% China & Hongkong 10,8% Sonstige 5,8% Goldminen 3,4% Japan 9,8% Der StarCaptial Starpoint eignet sich vor allem für langfristig und antizyklisch orientierte Anleger, welche schwerpunktmäßig in internationale Aktien investieren möchten und bereit sind, für überdurchschnittliche Ertragschancen erhöhte Kursschwankungen zu akzeptieren. Wertentwicklung zum 30. April 2015 in Euro -41,4% +40,3% +12,9% -14,4% +4,1% +17,7% +8,4% +17,4% -39,1% +23,0% +17,2% -4,5% +11,4% +18,7% +17,2% +12,3% ,1% +22,0% +54,1% +43,2% +101,2% +133,5% -2,1% +30,4% +62,3% +76,1% +82,3% +9,9% StarCapital Starpoint MSCI World in EUR seit Vormonat 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre seit Auflage Berechnung nach BVI-Methode, d.h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlags. Individuelle Kosten sind nicht berücksichtigt und würden sich negativ auf die Wertentwicklung auswirken. Chancen Anleger partizipieren an der Entwicklung der internationalen Aktienmärkte auf Basis einer antizyklischen Investitionsstrategie. Eine breite Diversifikation, die Fokussierung auf liquide Wertpapiere und die flexible Steuerung der Investitionsquote erhöhen die Sicherheit des Portfolios. Das vielfach prämierte StarCapital-Fondsmanagement verfügt über jahrzehntelange Erfahrungen und nutzt systematisch Marktineffizienzen zugunsten einer überdurchschnittlichen Wertentwicklung des Fonds. Risiken Der Anteilswert kann starken Schwankungen unterliegen und jederzeit unter den Kaufpreis fallen, zu dem der Kunde den Fonds erworben hat. Der Fonds kann in Schwellenländer investieren. Diese gelten als besonders risikoreich. Der Fonds kann durch Wechselkursänderungen negativ beeinflusst werden. Der Fonds darf in Derivate investieren. Dies kann mit erhöhtem Risiko verbunden sein Alle Rechte vorbehalten. Diese Unterlage dient ausschliesslich Informationszwecken und stellt keine Aufforderung zum Anteilerwerb dar. Die zur Verfügung gestellten Informationen bedeuten keine Empfehlung oder Beratung, sie geben lediglich eine zusammenfassende Kurzdarstellung wesentlicher Fondsmerkmale. Alleinige Grundlage für den Anteilserwerb dieses Luxemburger Fonds sind die aktuellen, gesetzlichen Verkaufsunterlagen (Verkaufsprospekte, wesentliche Anlegerinformationen und Berichte), sowie die Satzung oder das Verwaltungsreglement. Diese sind kostenlos bei StarCapital Swiss AG, der Vertreterin in der Schweiz (IPConcept Schweiz AG, In Gassen 6, Postfach, CH-8022 Zürich), der Zahlstelle (DZ PRIVATBANK Schweiz AG, Münsterhof 12, Postfach, CH-8022 Zürich), der zuständigen Depotbank oder bei der Verwaltungsgesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A., 4, rue Thomas Edison, L-1445 Luxemburg, Luxembourg erhältlich. Hinweise zu Chancen und Risiken sowie steuerliche Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Alle Aussagen wurden sorgfältig recherchiert, geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Für die Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Die angegebene Wertentwicklung basiert auf dem Nettoinventarwert (entspricht der SFA-Richtlinie vom 16. Mai 2008), bei Wiederanlage aller Ausschüttungen, ohne Berücksichtigung steuerlicher Faktoren (BVI-Methode, Quelle: SIX Financial Information). Die Berechnung der historischen Performance bis zum Jahr 2008 (einschliesslich) erfolgt auf Basis der EUR-Tranchen. Die Umrechnung er-folgt zu dem von einem anerkannten Kursmeldedienst gelieferten Devisenkurs. Historische Performance bietet keine Garantie für laufende oder zukünftige Performance. Etwaige Kommissionen für Ausgabe und Rücknahme von Fondsanteilen sowie anfallende weitere Kosten sind nicht berücksichtigt. (Quelle: StarCapital AG, Stand: ).

10 Internationaler Rentenfonds Sauren: EuroFondsNote: 1 StarCapital Argos: Bald Turbulenzen am Rentenmarkt? Fondsdaten zum 30. April 2015 Anlagekategorie internationaler Rentenfonds WKN/ ISIN /LU Bloomberg-Ticker STCARGO LX Auflagedatum Fondswährung Euro Fondsvermögen 547,5 Mio. EUR Ausgabeaufschlag bis zu 3,00% Ausgabepreis 151,80 EUR Rücknahmepreis 147,38 EUR Verwaltungsvergütung 0,90% Gesamtkostenquote (TER) 1,23% ( ) Performance Fee nein Ertragsverwendung ausschüttend Ausschüttung je Anteil 4,4435 EUR ( ) Mindestanlage keine KVG IPConcept (Luxemburg) S.A. Verwahrstelle DZ PRIVATBANK S.A. Fondsmanager StarCapital AG Vertriebszulassung AT, CH, DE, LU Im April setzte sich die Hausse an den Anleihemärkten zunächst fort. Die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen fiel vorübergehend auf ein Rekordtief von 0,06%. Dies übersteigt unser Vorstellungsvermögen und kann nur mit dem expansiven Harakiri-Kurs der EZB erklärt werden. Ob dieses geldpolitische Experiment gut geht oder früher oder später zu Turbulenzen an den Rentenmärkten führt, muss sich erst noch weisen. Wir haben bisher nur 5% des Argos über den Verkauf von Bobl-Futures abgesichert und 3% über Short-ETFs, da wir uns nicht zu offensiv gegen das Kaufprogramm der EZB stellen wollen. Dafür haben wir massiv Gewinne mitgenommen und sind nur noch zu unter 70% in Anleihen investiert. Risiko- & Bewertungskennzahlen Sharpe Ratio seit Auflage 1,23 Sharpe Ratio Benchmark 0,27 Volatilität seit Auflage 5,3% Information Ratio seit Auflage 0,48 Charakteristika festverzinslicher Wertpapiere: Ø Rendite auf Call-Datum 4,2% Ø Restlaufzeit in Jahren auf Call-Datum* 4,9 Modified Duration auf Call-Datum 4,2 *inkl. Future-Kontrakte Zielgruppe Der StarCapital Argos eignet sich vor allem für konservative Anleger mit einem mittel- bis langfristigen Anlagehorizont, die mittels einer globalen Investition in festverzinsliche Wertpapiere ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Sicherheit und Ertrag anstreben. Wertentwicklung seit Auflage in Euro Die bisherige Wertentwicklung ist kein Indikator für die zukünftige Entwicklung (BVI-Methode). 220 StarCapital Argos A-EUR JPM GBI Global in EUR Kontakt: Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. StarCapital Swiss Aktiengesellschaft Schloss Römerburg Burgstrasse Kreuzlingen Schweiz Web: Tel.: Fax:

11 StarCapital Argos Fondsbeschreibung Der StarCapital Argos ist ein internationaler Rentenfonds, der durch Investitionen in festverzinsliche Wertpapiere aller Art den langfristigen Kapitalerhalt bei gleichzeitig überdurchschnittlichen Wertzuwächsen anstrebt. Die Laufzeiten- und Bonitätsstruktur der investierten Anleihen wird durch eine aktive Zinsstrategie permanent an die Kapitalmärkte angepasst. Außerdem können Teile des Fondsvermögens auch in Fremdwährungen und in Papieren von Emittenten mit geringerer Bonität angelegt werden, sofern dies das Chance-Risiko-Profil des Rentenfonds optimiert. Vermögensaufteilung zum 30. April 2015 Währungs- und Laufzeitstruktur BBB 8,2% B 4,5% A 8,7% AAA 22,3% BB 20,1% Short-ETF's 3,0% CCC 0,5% AA 5,1% Kein Rating 0,9% Kasse 26,7% EUR 73,7% USD 12,9% Sonstige 6,2% NOK 2,6% MXN 2,4% BRL 2,2% Kasse 26,7% 1 3 Jahre 11,3% 3 5 Jahre 31,9% 5 10 Jahre 27,1% Short-ETF's 3,0% Währungsallokation inkl. Devisentermingeschäften Wertentwicklung zum 30. April 2015 in Euro -9,5% +28,9% +11,1% -1,4% +14,5% +0,9% +6,2% +4,9% +17,8% -1,3% +13,8% +10,8% -0,3% -8,6% +14,6% +6,9% ,7% +9,0% +21,4% +32,3% +78,9% +127,7% -3,4% +18,7% +13,1% +31,8% +60,1% +62,9% StarCapital Argos JPM GBI Global in EUR seit Vormonat 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre seit Auflage Berechnung nach BVI-Methode, d.h. ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlags. Individuelle Kosten sind nicht berücksichtigt und würden sich negativ auf die Wertentwicklung auswirken. Chancen Das aktive Management festverzinslicher Wertpapiere unterschiedlicher Emittenten, Währungen und Laufzeiten generiert überdurchschnittliche Erträge. Die antizyklische Investitionsstrategie des Fonds nutzt Ineffizienzen an den Rentenmärkten optimal aus. Eine breite Diversifikation schwerpunktmäßig in liquide Wertpapiere erhöht die Sicherheit des Portfolios. Das vielfach prämierte StarCapital-Fondsmanagementverfügt über eine jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der ganzheitlichen Vermögensverwaltung Alle Rechte vorbehalten. Diese Unterlage dient ausschliesslich Informationszwecken und stellt keine Aufforderung zum Anteilerwerb dar. Die zur Verfügung gestellten Informationen bedeuten keine Empfehlung oder Beratung, sie geben lediglich eine zusammenfassende Kurzdarstellung wesentlicher Fondsmerkmale. Alleinige Grundlage für den Anteilserwerb dieses Luxemburger Fonds sind die aktuellen, gesetzlichen Verkaufsunterlagen (Verkaufsprospekte, wesentliche Anlegerinformationen und Berichte), sowie die Satzung oder das Verwaltungsreglement. Diese sind kostenlos bei StarCapital Swiss AG, der Vertreterin in der Schweiz (IPConcept Schweiz AG, In Gassen 6, Postfach, CH-8022 Zürich), der Zahlstelle (DZ PRIVATBANK Schweiz AG, Münsterhof 12, Postfach, CH-8022 Zürich), der zuständigen Depotbank oder bei der Verwaltungsgesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A., 4, rue Thomas Edison, L-1445 Luxemburg, Luxembourg erhältlich. Hinweise zu Chancen und Risiken sowie steuerliche Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt. Alle Aussagen Risiken Der Anteilswert kann starken Schwankungen unterliegen und jederzeit unter den Kaufpreis des Fonds fallen. Der Fonds investiert überwiegend in Anleihen. Deren Emittenten können zahlungsunfähig werden. Der Fonds kann durch Wechselkurs-, Zins- oder Bonitätsveränderungen negativ beeinflusst werden. Der Fonds kann in Schwellenländer investieren. Diese gelten als besonders risikoreich. Der Fonds darf in Derivate investieren. Dies kann mit erhöhtem Risiko verbunden sein. wurden sorgfältig recherchiert, geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Für die Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Die angegebene Wertentwicklung basiert auf dem Nettoinventarwert (entspricht der SFA-Richtlinie vom 16. Mai 2008), bei Wiederanlage aller Ausschüttungen, ohne Berücksichtigung steuerlicher Faktoren (BVI-Methode, Quelle: SIX Financial Information). Die Berechnung der historischen Performance bis zum Jahr 2008 (einschliesslich) erfolgt auf Basis der EUR-Tranchen. Die Umrechnung er-folgt zu dem von einem anerkannten Kursmeldedienst gelieferten Devisenkurs. Historische Performance bietet keine Garantie für laufende oder zukünftige Performance. Etwaige Kommissionen für Ausgabe und Rücknahme von Fondsanteilen sowie anfallende weitere Kosten sind nicht berücksichtigt. (Quelle: StarCapital AG, Stand: ).

12 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Impressum Herausgeber: StarCapital AG, Kronberger Str. 45, D Oberursel Tel: , Fax: Vertriebsstelle StarCapital Swiss AG, Burgstrasse 8, CH-8280 Kreuzlingen Schweiz: Tel: , Fax: Redaktion: Dipl.-Kfm. Peter E. Huber, Redaktion: Erscheinungsort: Schweiz Quellenhinweis: Soweit nicht anders gekennzeichnet, wurden Tabellen und Charts auf Basis von Thomson Reuters Datastream und Bloomberg erstellt. Besonderer Hinweis: Die in dieser Publikation zum Ausdruck gebrachten Informationen, Meinungen und Prognosen stützen sich auf Analyseberichte und Auswertungen öffentlich zugänglicher Quellen. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch ausgeschlossen werden. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für Leser, die unsere Investmentanalysen und Interviewinhalte in eigene Anlagedispositionen umsetzen. So stellen weder unsere Musterdepots noch unsere Einzelanalysen zu bestimmten Wertpapieren einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder Empfehlungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Diese Publikation darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden, auch nicht stillschweigend, da wir mittels veröffentlichter Inhalte lediglich unsere subjektive Meinung reflektieren. Die in dieser Publikation zum Ausdruck gebrachten Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognose für die Zukunft. In Fällen, in denen sich das Management zu bestimmten Wertpapieren äußert, sind wir als Firma, als Privatpersonen, für unsere Kunden oder als Berater oder Manager der von uns betreuten Fonds in der Regel unmittelbar oder mittelbar in diesen Wertpapieren investiert. Ein auf unsere Äußerungen folgender positiver Kursverlauf kann also den Wert des Vermögens unserer Mitarbeiter oder unserer Kunden steigern. Im Regelfall ist das Management der Firma StarCapital in den eigenen Fonds investiert. Sie können auf unserer Website in den Rechenschaftsberichten und Halbjahresberichten lückenlos feststellen, welche Wertpapiere unsere Fonds zu bestimmten Stichtagen hielten. Aktuelle Daten sind im Regelfall für alle Fonds und für die größten Fondspositionen auf den Factsheets zu unseren Fonds auf unserer Website zu finden. Die Aktien, die die StarCapital in Ihren Fonds und in dem von ihr betreuten Portfolios und Sondervermögen hält, können Sie unseren Geschäfts- und Rechenschaftsberichten entnehmen. Das Dokument wurde redaktionell am 21 Mai 2015 abgeschlossen. 2015

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014 November 2014 ETF-Strategien STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, November 2014 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Die

Mehr

Aktiv, passiv oder smart dazwischen?

Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Petersberger Treffen, 12. November 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Der Anleger kauft zur falschen Zeit Jährliche Rendite in Prozent im Zeitraum 2004

Mehr

Totgesagte leben länger!

Totgesagte leben länger! Ausgabe Oktober 2015 Totgesagte leben länger! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, die Herbstgewitter haben den deutschen Aktienindex (DAX) von seinem April-Hoch bei 12.390 auf unter 9.500

Mehr

Börsenausblick 2016. Unternehmensgewinne bestimmen den Trend. Ausgabe Dezember 2015. Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger,

Börsenausblick 2016. Unternehmensgewinne bestimmen den Trend. Ausgabe Dezember 2015. Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Ausgabe Dezember 2015 Börsenausblick 2016 Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, wie werden sich die Märkte in 2016 entwickeln? Ehrlich gesagt: Wir wissen es nicht. Und wir bezweifeln, dass es

Mehr

Antizykliker oder Trendfolger?

Antizykliker oder Trendfolger? Ausgabe Mai 2015 Antizykliker oder Trendfolger? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, nach einer mehr als sechsjährigen Aufwärtsbewegung an den Börsen ist die Renaissance der Aktie weiterhin

Mehr

Goldbären. Panikverkäufe bei Barrick Gold. Ausgabe August 2015

Goldbären. Panikverkäufe bei Barrick Gold. Ausgabe August 2015 Ausgabe August 2015 Wohlstand ist, wenn man mit Geld, das man nicht hat, Dinge kauft, die man nicht braucht, um damit Leute zu beeindrucken, die man nicht mag Alexander von Humboldt Goldbären Sehr geehrte

Mehr

Totgesagte leben länger!

Totgesagte leben länger! Ausgabe Oktober 2015 Totgesagte leben länger! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, die Herbstgewitter haben den deutschen Aktienindex (DAX) von seinem April-Hoch bei 12.390 auf unter 9.500

Mehr

Trendwenden. Aktien: Comeback der Schwellenbörsen? Ausgabe April 2014. Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger,

Trendwenden. Aktien: Comeback der Schwellenbörsen? Ausgabe April 2014. Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Ausgabe April 2014 Trendwenden Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, in einigen wichtigen Kapitalmarktsegmenten bahnen sich derzeit bedeutende Trendwenden an: Nach einer mehr als fünfjährigen

Mehr

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, Januar 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstum

Mehr

Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte?

Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte? Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte? Börsenseminar Oberursel, 06.11.2012 Dr. Ivo Schwartzkopff Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 US-Wahlen: Einfluss amerikanischer Staatsschulden?

Mehr

Renaissance der Aktie?

Renaissance der Aktie? Ausgabe Februar 2015 Renaissance der Aktie? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, nachdem der deutsche Aktienindex DAX in den letzten Tagen erstmals die Rekordmarke von 11.000 Punkten überbieten

Mehr

StarCapital Vermögensverwaltung

StarCapital Vermögensverwaltung StarCapital Vermögensverwaltung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Grundlegende Erfahrungswerte für erfolgreiches Investieren in einem ganzheitlichen Asset Management: StarCapital Vermögensverwaltung

Mehr

Invest. Hochverzinsliche Unternehmensanleihen: Große Chancen tun sich auf!

Invest. Hochverzinsliche Unternehmensanleihen: Große Chancen tun sich auf! Ausgabe Oktober 2011 Invest Zu kaufen, wenn andere verzweifelt verkaufen, und zu verkaufen, wenn andere gierig kaufen, erfordert die größte Standhaftigkeit, obwohl gerade dies den größten Gewinn bringt."

Mehr

Aktien statt Anleihen?

Aktien statt Anleihen? Ausgabe April 2015 Das größte Hindernis auf dem Weg zum Börsenerfolg hat oft zwei Beine und nennt sich Anleger. Börsenweisheit Aktien statt Anleihen? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, im

Mehr

Europa runter, Asien rauf!

Europa runter, Asien rauf! Ausgabe September 2014 Wer nie dabei ist, wenn die Börse runtergeht, ist auch nicht dabei, wenn s wieder raufgeht Prof. Dr. Kurt Schiltknecht Europa runter, Asien rauf! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr

Mehr

Aktiv investieren in unsicheren Zeiten!

Aktiv investieren in unsicheren Zeiten! Ausgabe November 2015 Aktiv investieren in unsicheren Zeiten! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Nicht mal jeder fünfte Fondsmanager schlägt seinen Vergleichsindex Anleger müssen handeln.

Mehr

Was tun im historischen Zinstief?

Was tun im historischen Zinstief? Ausgabe Juli 2014 Was tun im historischen Zinstief? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, das hat so wohl kaum jemand erwartet! Trotz rekordhoher Staatsverschuldung und beginnender Konjunkturerholung

Mehr

Jahresend-Rallye? Die Entwicklung unserer Flaggschiff-Fonds

Jahresend-Rallye? Die Entwicklung unserer Flaggschiff-Fonds Ausgabe November 2011 Willst Du wertvolle Dinge sehen, so brauchst Du nur dorthin zu blicken, wohin die große Menge nicht sieht. (Laotse) Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Jahresend-Rallye?

Mehr

Rentenausblick 2015: Gute Anleihestrategien im Niedrigzinsumfeld!

Rentenausblick 2015: Gute Anleihestrategien im Niedrigzinsumfeld! Ausgabe Januar 2015 Rentenausblick 2015: Gute Anleihestrategien im Niedrigzinsumfeld! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, über Jahrzehnte waren deutsche Bundesanleihen für konservative Anleger

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

Warum Aktien kaufen?

Warum Aktien kaufen? Ausgabe September 2012 Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern, die andern Windmühlen. (Chin. Weisheit) Warum Aktien kaufen? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, wenn man heute

Mehr

November 2013 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

November 2013 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. November 2013 STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 November 2013 Vorstand und Fondsmanager Dipl.-Vermögensmanager Markus Kaiser Markus

Mehr

Aktiv investieren in unsicheren Zeiten!

Aktiv investieren in unsicheren Zeiten! Ausgabe November 2015 Aktiv investieren in unsicheren Zeiten! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Nicht mal jeder fünfte Fondsmanager schlägt seinen Vergleichsindex Anleger müssen handeln.

Mehr

Erfolgreich seit einem Jahr in der Schweiz aktiv!

Erfolgreich seit einem Jahr in der Schweiz aktiv! StarInvest Swiss MärdMärzz Mai 2008 Erfolgreich seit einem Jahr in der Schweiz aktiv! Sehr geehrte Anleger, pünktlich zu unserem einjährigen Bestehen ist unser Internetauftritt erneuert worden. Ich lade

Mehr

Die unendliche Geschichte!

Die unendliche Geschichte! Ausgabe April 2012 Die unendliche Geschichte! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, es ist erst wenige Tage her, dass EZB-Chef Mario Draghi nach dem erfolgreichen Abschluss des griechischen

Mehr

Warum Aktien kaufen?

Warum Aktien kaufen? Ausgabe September 2012 Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern, die andern Windmühlen. (Chin. Weisheit) Warum Aktien kaufen? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, wenn man heute

Mehr

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann.

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. LuxTopic - Cosmopolitan Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. Der Fondsmanager DJE Kapital AG Dr. Jens Ehrhardt Gründung 1974 Erster Vermögensverwalterfonds

Mehr

Das Schönste auf der Welt

Das Schönste auf der Welt Ausgabe Dezember 2012 Das Schönste auf der Welt Der schönste Tag? Heute. Das größte Hindernis? Die Angst. Das Leichteste? Sich irren. Die Wurzel aller Übel? Der Egoismus. Die schönste Zerstreuung? Die

Mehr

Im Sommerloch? Unsere Langfristprognose für den DAX. Ausgabe Juni Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger,

Im Sommerloch? Unsere Langfristprognose für den DAX. Ausgabe Juni Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Ausgabe Juni 2015 Im Sommerloch? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, die Turbulenzen an den internationalen Anleihemärkten deuten auf eine Zinswende hin, die Aktienmärkte wirken angefressen,

Mehr

StarCapital Huber Strategy 1

StarCapital Huber Strategy 1 März 2013 StarCapital Huber Strategy 1 Dynamischer Vermögensfonds Seite 1 Daten und Fakten StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland Gründung 1996 Eingetragene, unabhängige

Mehr

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER -

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - VERMÖGENSVERWALTERFONDS BERICHTERSTATTUNG 30.11.2012 Name FO Vermögensverwalterfonds Kurs per 31.12.2014

Mehr

Mai 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

Mai 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Vorstand und Fondsmanager Dipl.-Vermögensmanager Markus Kaiser Markus Kaiser, Jahrgang 1967 Seit

Mehr

Das Schönste auf der Welt

Das Schönste auf der Welt Ausgabe Dezember 2012 Das Schönste auf der Welt Der schönste Tag? Heute. Das größte Hindernis? Die Angst. Das Leichteste? Sich irren. Die Wurzel aller Übel? Der Egoismus. Die schönste Zerstreuung? Die

Mehr

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

Aktien und Anleihen, Wo es noch Chancen gibt

Aktien und Anleihen, Wo es noch Chancen gibt Anlagestrategie 2018 Aktien und Anleihen, Wo es noch Chancen gibt Petersberger Treffen am 07. Dezember 2017 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Aktiv oder passiv investieren? 275 250 225 StarCapital

Mehr

Wachstum oder Substanz?

Wachstum oder Substanz? Ausgabe Juni 2013 Wachstum oder Substanz? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Wachstumswerte sind beliebt. Glänzt ein Unternehmen mit hohen Gewinnzuwachsraten, beflügelt es die Fantasie der

Mehr

Das Jahrzehnt der Aktie

Das Jahrzehnt der Aktie Das Jahrzehnt der Aktie Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Unsere langfristige Markteinschätzung vom April 2009 Wir haben an dieser Stelle bereits mehrfach zum Ausdruck gebracht, dass nach unserer

Mehr

Pioneer Investments Substanzwerte

Pioneer Investments Substanzwerte Pioneer Investments Substanzwerte Wahre Werte zählen mehr denn je In turbulenten Zeiten wollen Anleger eines: Vertrauen in ihre Geldanlagen. Vertrauen schafft ein Investment in echten Werten. Vertrauen

Mehr

Marathon-Läufer. Ausgabe Januar Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger,

Marathon-Läufer. Ausgabe Januar Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Ausgabe Januar 2017 Marathon-Läufer Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, dankbar blicken wir auf ein erfolgreiches Börsenjahr zurück. Alle unsere vier Flaggschiff-Fonds konnten ihren Vergleichsindex

Mehr

StarInvest Swiss. Sicherheit und selektive Wahrnehmung von Chancen: Erfolgsgaranten für 2010!

StarInvest Swiss. Sicherheit und selektive Wahrnehmung von Chancen: Erfolgsgaranten für 2010! StarInvest Swiss MärdMärzz Februar 2010 Sicherheit selektive Wahrnehmung von Chancen: Erfolgsgaranten für 2010! Sehr geehrte Anlegerinnen Sehr geehrte Anleger Ist holprige Jahresauftakt ein Menetekel für

Mehr

November 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

November 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Vorstand und Fondsmanager Dipl.-Vermögensmanager Markus Kaiser Markus Kaiser, Jahrgang 1967 Seit

Mehr

Goldbären. Panikverkäufe bei Barrick Gold. Ausgabe August 2015

Goldbären. Panikverkäufe bei Barrick Gold. Ausgabe August 2015 Ausgabe August 2015 Wohlstand ist, wenn man mit Geld, das man nicht hat, Dinge kauft, die man nicht braucht, um damit Leute zu beeindrucken, die man nicht mag Alexander von Humboldt Goldbären Sehr geehrte

Mehr

Die ETF-Lupe: Berater unterschätzen das Potenzial von ETFs

Die ETF-Lupe: Berater unterschätzen das Potenzial von ETFs Die ETF-Lupe: Berater unterschätzen das Potenzial von ETFs Markus Kaiser, Vorstand StarCapital AG Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstumstreiber bei ETFs Institutionelle und Private Investoren

Mehr

Steigen die Kurse rasant an, kaufen die Dummköpfe. André Kostolany. Die Achse des Bösen

Steigen die Kurse rasant an, kaufen die Dummköpfe. André Kostolany. Die Achse des Bösen Ausgabe Juni 2014 Steigen die Kurse rasant an, kaufen die Dummköpfe. André Kostolany Die Achse des Bösen Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, ein guter Surfer reitet auf der Welle und nicht

Mehr

März 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

März 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Unternehmensprofil StarCapital StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel

Mehr

Irrationaler Überschwang?

Irrationaler Überschwang? Ausgabe Oktober 2016 Das Auto hat keine Zukunft. Ich setze aufs Pferd. (Kaiser Wilhelm II.) Irrationaler Überschwang? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich

Mehr

STARS. Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser

STARS. Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Fondsmanager Markus Kaiser ist bereits seit mehr als 15 Jahren in der Vermögensverwaltung tätig und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz. Er zählt zu den erfolgreichsten Dachfonds-Pionieren in Deutschland

Mehr

Die Hiobsbotschaften häufen sich!

Die Hiobsbotschaften häufen sich! März MärdMärzz 2009 Die Hiobsbotschaften häufen sich! Sehr geehrte Anleger Die Hiobsbotschaften vor allem aus dem Finanzsektor häufen sich und verhindern eine Bodenbildung an den Börsen. Die einst mächtigste

Mehr

MACK & WEISE. +++ 29.Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital

MACK & WEISE. +++ 29.Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital +++ 29.Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital 75,30 +++ 29. Mai 2009 +++ M&W Capital Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen ERSTE-SPARINVEST Juli 2004 K OMMENTAR SPEZIAL S & P 5 * = Die besten 10 % einer Kategorie auf 3 Jahre Quelle: Standard & Poor s, Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen Sie möchten:

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt. Dalai Lama. Sommergewitter

Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt. Dalai Lama. Sommergewitter Ausgabe Juli 2013 Nichts ist entspannender, als das anzunehmen, was kommt. Dalai Lama Sommergewitter Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Stan Druckenmiller gibt auf und beendet seine dreißigjährige

Mehr

Die Inflation kehrt zurück!

Die Inflation kehrt zurück! Ausgabe Mai 2017 Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Die Inflation kehrt zurück! Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders, als man glaubt. Wilhelm Busch (1882) Nach dem Schock über deutlich

Mehr

Der tote Papagei. Ausgabe November Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger,

Der tote Papagei. Ausgabe November Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Ausgabe November 2014 Der tote Papagei Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, von der britischen Zeitschrift The Economist wird die Wirtschaft in der Eurozone auf einem Titelblatt als Papagei

Mehr

Faktor-ETFs sind dann smart, wenn man sie richtig einsetzt

Faktor-ETFs sind dann smart, wenn man sie richtig einsetzt Nur für professionelle Anleger! Faktor-ETFs sind dann smart, wenn man sie richtig einsetzt STARS Multi-Faktor Markus Kaiser, Vorstand StarCapital AG Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Was sind

Mehr

2017: Krisen als neue Normalität!

2017: Krisen als neue Normalität! Ausgabe Dezember 2016 2017: Krisen als neue Normalität! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Brexit, Trump-Sieg und Renzi-Debakel die Dichte der überwiegend politisch motivierten Einschläge

Mehr

Anleihen: Wenn der Rubel rollt

Anleihen: Wenn der Rubel rollt Ausgabe März 2013 Anleihen: Wenn der Rubel rollt Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, die Zinsen für deutsche Bundesanleihen und amerikanische Treasury-Bonds verharren in der Nähe ihrer historischen

Mehr

StarInvest Swiss. Langfristig optimal in Aktien investieren!

StarInvest Swiss. Langfristig optimal in Aktien investieren! StarInvest Swiss Oktober MärdMärzz 20 Langfristig optimal in Aktien investieren! Sehr geehrte Anlegerinnen Sehr geehrte Anleger In der Fondsbranche herrscht ein gnadenloser Wettbewerb. Wer überleben will,

Mehr

Die unendliche Geschichte!

Die unendliche Geschichte! Ausgabe April 2012 Die unendliche Geschichte! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, es ist erst wenige Tage her, dass EZB-Chef Mario Draghi nach dem erfolgreichen Abschluss des griechischen

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

Wie weit trägt die Aktien-Hausse?

Wie weit trägt die Aktien-Hausse? Ausgabe Februar 2012 Wie weit trägt die Aktien-Hausse? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, auf unseren Ausblick in der letzten StarInvest-Ausgabe haben wir zahlreiche Reaktionen erhalten.

Mehr

Steigende Zinsen und die Folgen!

Steigende Zinsen und die Folgen! Ausgabe Februar 2018 Steigende Zinsen und die Folgen! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, bereits seit Längerem haben wir auf die Gefahr steigender Zinsen und Inflationsraten hingewiesen.

Mehr

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage Christian Lanzendorf, CIIA Leiter Vertrieb Publikumsfonds Vermögensverwalter, IFAs, Versicherungen FRANKFURT-TRUST Asset Manager der BHF-BANK Starke Partner,

Mehr

Aktienausblick 2015: Das Beste kommt erst noch!

Aktienausblick 2015: Das Beste kommt erst noch! Ausgabe Dezember 2014 Aktienausblick 2015: Das Beste kommt erst noch! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, es ist schon eine perverse Situation. Während die Börsen laufen und laufen, sparen

Mehr

Investieren ohne Risiko

Investieren ohne Risiko Ausgabe August 2016 Bullenmärkte werden in Zeiten des Pessimismus geboren, wachsen im Skeptizismus, reifen heran, wenn Optimismus herrscht und sterben in der Euphorie. Sir John Templeton Investieren ohne

Mehr

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 Wir starten pünktlich um 17:30 Uhr. Ihre Telefone sind stumm geschalten. Bitte nutzen Sie für Fragen die Chatfunktion. Wir werden die Fragen

Mehr

Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen Aristoteles. Helikoptergeld

Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen Aristoteles. Helikoptergeld Ausgabe April 2016 Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen Aristoteles Helikoptergeld Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, wahrscheinlich haben Sie sich gewundert,

Mehr

Konzepte für faire Rendite Steyler Fair und Nachhaltig - Fonds

Konzepte für faire Rendite Steyler Fair und Nachhaltig - Fonds Konzepte für faire Rendite Steyler Fair und Nachhaltig - Fonds Die klassische Finanzanalyse Mehrwert durch Informationssammlung und Auswertung Fundamentalanalyse -Ermittlung des fairen Wertes eines Unternehmens

Mehr

Der internationale Rentenfonds.

Der internationale Rentenfonds. Internationale Fonds Der internationale Rentenfonds. SÜDWESTBANK-Interrent-UNION. Wohldurchdacht. Mit diesem Rentenfonds können Sie von den Chancen internationaler verzinslicher Wertpapiere profitieren.

Mehr

Anleihen: Wenn der Rubel rollt

Anleihen: Wenn der Rubel rollt Ausgabe März 2013 Anleihen: Wenn der Rubel rollt Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, die Zinsen für deutsche Bundesanleihen und amerikanische Treasury-Bonds verharren in der Nähe ihrer historischen

Mehr

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt?

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt? Wenn Sie als Kunde nicht gleich alles auf eine Karte setzen möchten, ist ein Investment in die Dachfondsfamilie der ALPHA TOP SELECT Dachfonds die richtige Entscheidung. Wie haben sich die Dachfonds im

Mehr

Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275

Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275 Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275 Mitteilung an die Anleger des Teilfonds PRIMA Neue Welt (Anteilklasse A: WKN: A1CSHZ; ISIN

Mehr

Geldschwemme ohne Inflation?

Geldschwemme ohne Inflation? Ausgabe September 2016 Geldschwemme ohne Inflation? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, die Ergebnisse der bisherigen extrem expansiven Geldpolitik der Zentralbanken sind mehr als kümmerlich.

Mehr

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit Fondsarten 6.2 Rentenfonds Rentenfonds investieren in verzinsliche Wertpapiere (weitere Bezeichnungen sind Renten, Anleihen, Obligationen, Bonds u. a.). Sie erzielen vor allem Erträge aus den Zinszahlungen.

Mehr

Sind Aktien wirklich teuer?

Sind Aktien wirklich teuer? Ausgabe Juni 2016 Sind Aktien wirklich teuer? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, an den Börsen ist die Unsicherheit derzeit mit Händen zu greifen. Nach einer über siebenjährigen Aufwärtsphase

Mehr

StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen

StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen StarCapital AG Kronberger Str. 45 D-61440 Oberursel Tel. +49 (0)6171-6 94 19-0 Fax -49 www.starcapital.de 1 StarCapital AG Kronberger

Mehr

DerBBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion)ist

DerBBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion)ist Produktinformation, Stand: 31.Dezember2014, Seite 1 von 4 BBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion) InternationalerDachfonds Risikoklasse: 1 geringesrisiko mäßigesrisiko erhöhtesrisiko hohesrisiko

Mehr

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014 PremiumMandat Defensiv - C - EUR September 2014 PremiumMandat Defensiv Anlageziel Der Fonds strebt insbesondere mittels Anlage in Fonds von Allianz Global Investors und der DWS eine überdurchschnittliche

Mehr

Die große Verunsicherung!

Die große Verunsicherung! Ausgabe Juni 2017 Die große Verunsicherung! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, US-Präsident Donald Trump ist völlig unberechenbar. Auch der türkische Sultan Recep Tayyip Erdogan ist unberechenbar.

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012 Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien Januar 2012 Anlagekategorie Assetklasse und Managementstil Defensiver Mischfonds Eurozone mit TotalReturn-Eigenschaft

Mehr

Blasengebabbel! Prognosen erschaffen die Täuschung, dass die Zukunft vorhersehbar ist (Peter L. Bernstein) KBV

Blasengebabbel! Prognosen erschaffen die Täuschung, dass die Zukunft vorhersehbar ist (Peter L. Bernstein) KBV Ausgabe Oktober 2017 Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Blasengebabbel! Prognosen erschaffen die Täuschung, dass die Zukunft vorhersehbar ist (Peter L. Bernstein) seit zwei bis drei Jahren

Mehr

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Marketingunterlage: Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von professionellen Kunden und Vertriebspartnern

Mehr

In der Zins- und Schuldenfalle!

In der Zins- und Schuldenfalle! Ausgabe April 2018 In der Zins- und Schuldenfalle! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, vor zehn Jahren, im Herbst 2008, kam es zu einer verheerenden Finanzkrise, die das Bankensystem an den

Mehr

Fallen Angels: Panikkurse sind Kaufkurse!

Fallen Angels: Panikkurse sind Kaufkurse! Sonderausgabe Dezember 2015 Das Team der StarCapital AG wünscht Ihnen und Ihrer Familie erholsame Feiertage und ein guten Start in das neue Jahr 2016. Fallen Angels: Panikkurse sind Kaufkurse! Sehr geehrte

Mehr

Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen?

Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen? Ausgabe März 2014 Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, der deutsche Aktienindex hat sich in den letzten fünf Jahren seit seinem Tiefstand im März 2009

Mehr

IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein. Ihre Ziele dauerhaft im Blick

IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein. Ihre Ziele dauerhaft im Blick IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein Ihre Ziele dauerhaft im Blick Die Idee In den letzten zwanzig Jahren haben die Schwankungen an den Märkten stark zugenommen. Krisen wirken sich heftiger aus

Mehr

Flossbach von Storch SICAV - Multiple Opportunities R

Flossbach von Storch SICAV - Multiple Opportunities R Flossbach von Storch SICAV - Multiple Opportunities R Werbung Flossbach von Storch SICAV - Multiple Opportunities R WKN A0M430 ISIN LU0323578657 Konsequent handeln Flossbach von Storch SICAV - Multiple

Mehr

Produktvorstellung: ishares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF (DE)

Produktvorstellung: ishares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF (DE) WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zur Produktwerbung auf der letzten Seite! Nachfolgend erwähntes Produkt ist nur für spekulativ orientierte Anleger zur Depotbeimischung geeignet! Produktvorstellung:

Mehr

Die große Kontraktion

Die große Kontraktion Ausgabe Januar 2012 Heute sehen wir, dass nicht ein schlanker, sondern ein aufgeblähter und regulierungswütiger Staat letztlich zu Sozialabbau und gesellschaftlicher Unrast führt. (Didier Burkhalter, Schweizer

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Totale Verunsicherung

Totale Verunsicherung Ausgabe Juni 2012 Totale Verunsicherung Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, fliegt Griechenland demnächst aus der Eurozone? Steht Spanien als nächstes Euroland vor dem Staatsbankrott? Bricht

Mehr

ADVISOR-REPORT November 2011

ADVISOR-REPORT November 2011 ADVISOR-REPORT November 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitinvestoren! Die Kapitalmärkte waren auch im November von politischen Entscheidungen geprägt. Aktuelle Tagesmeldungen bestimmten die

Mehr

PRO FONDS (LUX) EMERGING MARKETS

PRO FONDS (LUX) EMERGING MARKETS heute von den Marktführern von morgen profitieren. PRÄSENTATION 31. Mai 2016 1 aktuelle Länderaufteilung Polen 3,1% Philippinen 2,6% GCC 2,0% Ungarn 1,7% Ägypten 1,2% Türkei 4,0% Malaysia 3,8% China 19,6%

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH, Bockenheimer Landstraße 42-44, 60323 Frankfurt am Main Fondsverschmelzung auf den Allianz Euro Rentenfonds Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr

Mehr

StarInvest Swiss. Wir kaufen Aktien! MärdMärzz Juli 2008. Sehr geehrte Anleger,

StarInvest Swiss. Wir kaufen Aktien! MärdMärzz Juli 2008. Sehr geehrte Anleger, StarInvest Swiss MärdMärzz Juli 20 Wir kaufen Aktien! Sehr geehrte Anleger, es ist eigentlich sehr einfach, erfolgreich an der Börse zu agieren. Dazu muss man allerdings wissen, dass die Aktienkurse primär

Mehr

Invest. Börsen: Chancen nutzen oder Risiken meiden?

Invest. Börsen: Chancen nutzen oder Risiken meiden? Ausgabe September 2011 Invest Diejenigen, die Aktien zu steigenden Kursen kaufen, handeln unter dem Druck der Stimmung. Diejenigen, die bei fallenden Kursen kaufen, sind die stärkeren Hände, denn sie handeln

Mehr

Euro Corporates 2012. Laufzeitenfonds ISIN: AT0000A0DEY6

Euro Corporates 2012. Laufzeitenfonds ISIN: AT0000A0DEY6 Euro Corporates 2012 Laufzeitenfonds ISIN: AT0000A0DEY6 Investment Rationale Transparenz von Anleihen Diversifikation im Fonds Feste Zinszahlungen EURO Fixe Laufzeit CORPORATES 2012 Zielrückzahlung: 100%*

Mehr

StarInvest Swiss. Zehn Jahre Stagnation!

StarInvest Swiss. Zehn Jahre Stagnation! StarInvest Swiss MärdMärzz Juni 2008 Zehn Jahre Stagnation! Wer vor 10 Jahren in ETFs oder Indexzertifikate auf den Weltaktienindex MSCI World (in CHF) investierte, hat bis heute kein Geld damit verdient.

Mehr

Aktien kaufen oder verkaufen?

Aktien kaufen oder verkaufen? Ausgabe Dezember 2017 Aktien kaufen oder verkaufen? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, der gegenwärtige Börsenaufschwung dauert inzwischen mehr als acht Jahre und hat damit ein sehr reifes

Mehr