Patientenbroschüre Brustzentrum Weißenfels

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Patientenbroschüre Brustzentrum Weißenfels"

Transkript

1 Zertifizierung Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Krankenhaus der Schwerpunktversorgung Adresse Asklepios Klinik Weißenfels Naumburger Straße Weißenfels Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe / Zertifiziertes Brustzentrum Dr. med. Dieter Lampe Sekretariat der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe / Zertifiziertes Brustzentrum Frau Stolze Tel.: (03443) Fax: (03443) Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Patientenbroschüre Brustzentrum Weißenfels Zertifiziertes Brustzentrum der Deutschen Krebsgesellschaft e.v. und der Deutschen Gesellschaft für Senologie Fortbildungsklinik zum Brustoperateur der AWOgyn Anerkennung im Gebiet der Frauenheilkunde und Geburtshilfe für den Schwerpunkt gynäkologische Onkologie Weiterbildungsklinik für den Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie Gemeinsam für Gesundheit

2 Sehr geehrte Damen, liebe Patientin, liebe Angehörige, im Brustzentrum Weißenfels finden Sie die nötige Infrastruktur zur erfolgreichen Behandlung von Krebserkrankungen. Wir sind ein Kompetenzzentrum, in dem sich Spezialisten zusammengefunden haben, die diese Erkrankung nach den neusten medizinischen Standards und durch kooperative Zusammenarbeit zahlreicher Fachrichtungen behandeln. Die hohe Qualität unserer Arbeit zeigt sich auch im erfolgreichen Bestehen der Zertifizierung unseres Brustzentrums Weißenfels im November 2004 durch die Deutsche Krebsgesellschaft. Sie erhalten eine Broschüre, die Ihnen Informationen über Brustkrebs geben soll. Vielleicht haben Sie nur rein interessenhalber diese Broschüre gegriffen: Dann möchten wir Ihnen besonders die Themen Risikofaktoren, Früherkennung und allgemein Informationen geben. Vielleicht besteht bei Ihnen aber auch der Verdacht, dass Sie an Brustkrebs erkrankt sein könnten, dann wird Ihnen im medizinischen Teil erläutert, was Sie bei der Diagnostik erwartet, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt und wie die Nachsorge aussieht. Jedes Jahr erkranken in Deutschland nach Schätzungen des Robert-Koch-Institutes Berlin mehr als Frauen neu an Brustkrebs. Er ist damit die häufigste Krebsart bei Frauen. Zunehmend sind auch Jüngere betroffen. Die Heilungschancen bei Brustkrebs sind mittlerweile sehr gut und werden jährlich weiter verbessert. Die stetige medizinische Entwicklung der letzten Jahre und die individuell auf den Patienten abgestimmte Therapieplanung in Zusammenarbeit zwischen den Ärzten der verschiedensten Fachrichtungen, wie den Operateuren, Radiologen, Pathologen, Onkologen, Psychologen, Strahlentherapeuten sowie weiteren Beratungs- und Therapeutenteams mit jahrelangen Erfahrungen im Umgang mit dieser Erkrankung, bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Diagnostik und Therapie dieser Erkrankung. Unsere Hauptaufgabe im Brustzentrum Weißenfels ist die Sicherstellung einer qualitativen Betreuung der an Brustkrebs erkrankter Frauen nach den aktuellsten nationalen und internationalen ärztlichen Leitlinien. Schon mit der Beteiligung am Disease-Management- Programm Brustkrebs haben wir den hohen Qualitätsanforderungen im Rahmen unseres interdisziplinären Brustzentrums die Früherkennung, Diagnostik und Therapie von Brustkrebs zentralisiert, besser strukturiert und durch unsere kompetenten Partner zu einer verbesserten Versorgungsqualität beigetragen. Mit der Implementierung des interdisziplinären Behandlungskonzeptes ermöglichen wir unseren Patientinnen und Patienten eine auf dem jeweiligen Stand der Erkrankung angemessenen, wissenschaftlich begründete und auf unsere Klinik adaptiere Behandlungspfade bei der Früherkennung, Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge anzubieten. In einer gemeinsamen Besprechung mit dem interdisziplinären Team wird jeder Befund zusammengefasst und auf der Basis einer fachübergreifenden Fallbesprechung ein individuelles Therapiekonzept erarbeitet. Erst nach einem ausführlichen Gespräch und dem Einverständnis der Patientin wird der Therapieplan umgesetzt und unseren einweisenden Kollegen unverzüglich schriftlich mitgeteilt.

3 Liebe Patientinnen und Patienten, wir respektieren in diesem Zusammenhang auch Ihren Wunsch sich eine Zweitmeinung einzuholen, denn wir sind der Meinung: Ansprechpartner des Zertifizierten Brustzentrums Anmeldung und Auskunft Hier geht es ganz allein um Sie und nicht um uns!!! Ein Nebeneffekt aber auch ein Zeugnis der Qualitätsarbeit im Brustzentrum ist die Anerkennung zum Brustoperateur der Arbeitsgemeinschaft für wiederherstellende Operationsverfahren in der Gynäkologie, die Dr. med. Dieter Lampe im Dezember 2005 erhielt. Damit besitzt die ASKLEPIOS Klinik Weißenfels neben fünf weiteren Kliniken in Ostdeutschland die Anerkennung als Ausbildungsklinik zum Brustoperateur. Regelmäßig werden in Weißenfels Operateure aus- und weitergebildet, die beispielsweise plastisch ästhetische und wiederherstellende Operationsverfahren der gut- und bösartigen Erkrankung der Brust an ihren Kliniken etablieren bzw. optimieren wollen. Bei Fragen und Hinweise steht Ihnen unser gesamtes Team persönlich zur Verfügung. Ihr Team des Brustzentrums Weißenfels -ASKLEPIOS Klinik Weißenfels- Frau Simone Stolze Tel.: (03443) Fax: (03443) Sprechstunden: Brust-Sprechstunde Chefarzt Dr. med. Dieter Lampe Dienstag/ Donnerstag 12:00 18:00 Uhr Privat-Sprechstunde Chefarzt Dr. med. Dieter Lampe nach Vereinbarung Radiologische Mammadiagnostik-Sprechstunde Oberärztin Dr. med. Beatrice Amaya Dienstag/ Donnerstag 13:00 18:00 Uhr Anmeldung und Auskunft Tel.: (03443) Ambulante Chemotherapie in der Onkologischen Ambulanz Montag Freitag 07:00 15:30 Uhr Anmeldung und Auskunft Tel.: (03443) Für die Sprechstunden ist eine Überweisung vom Frauenarzt notwendig.

4 Information zur Erkrankung Brustkrebs - warum entsteht er? Manche Menschen, die mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert werden, fragen sich: Warum ausgerechnet ich? oder: Was habe ich falsch gemacht? An Brustkrebs zu erkranken ist keine Frage der Schuld oder des falschen Handelns, und es ist kein unabwendbares Schicksal, in das man sich fügen muss. Warum Brustkrebs entsteht, darüber herrscht noch weltweit Ungewissheit. Klar ist allerdings, dass ein entscheidender Schritt bei der Entwicklung jedes bösartigen Tumors die Veränderung des Erbgutes einer einzigen Zelle ist. Diese Veränderung des Erbgutes der Zelle kann auf unterschiedliche Weise entsteht. Wissenschaftliche Untersuchungen haben bereits eine Reihe von Faktoren herausgefunden, die das Risiko erhöhen an Brustkrebs zu erkranken. Risikofaktoren Allgemeines Altersrisiko > 50 Jahre Wenn nahe Verwandte (Mutter/ Schwester) bereits Brustkrebs hatten Sie selbst schon früher an Brustkrebs erkrankt waren Wenn Sie eine Problem-Mastopathie haben, d.h.: - beim Abtasten eine besonders knotige Brustdrüsenveränderung festgestellt wurde - in der Mammographie zahlreiche Mikrokalkungen gefunden wurden - eine operative Gewebeprobe mikroskopische Zeichen für ein erhöhtes Entartungsrisiko ergeben hat - nach einer Behandlung mit einer Hormon-Ersatztherapie - wenn Übergewicht und zu wenig Bewegung - zu viel Alkohol, bei Frauen liegt die Obergrenze bei 10 Gramm Alkohol/ Tag Trifft auch nur einer dieser Faktoren zu, lassen Sie sichzusätzlich zur monatlichen Selbstuntersuchung- unbedingt regelmäßig von ihrem Arzt untersuchen. Übrigens: Auch Männer erkranken an Brustkrebs, besonders gefährdet sind Männer aus familiär vorbelasteten Familien.

5 Früherkennung ab dem 30. Lebensjahr kostenlose Früherkennungsuntersuchung bei Ihrem Frauenarzt teilnahme am Mammographie-Screening bei Frauen zwischen Lebensjahr regelmäßige Selbstuntersuchung der Brust Früherkennung erblicher Brustkrebserkrankungen Statistisch gesehen sind pro Jahr etwa Frauen vom Risiko des familiären Brustkrebses betroffen. Bei Ihnen kann eine Mutation in den sogenannten Breast- Cancer-1 (BRCA-1) oder Breast-Cancer -2 (BRCA2)-genen vorliegen. Wer zu einer solchen Risikofamilie zu gehört, wird in unserem Zentrum durch unsere Onkogenetikerin Frau Prof. Dr. med. Ursula Froster beraten. Alarmsignale Ein Arztbesuch ist zwingend notwendig, wenn Sie bei Ihrer Selbstuntersuchung Folgendes feststellten: Umfang, Form und Lage der Brust hat sich verändert die Haut der Brust hat sich verändert die Brust weist Einziehungen oder Wölbungen auf die Brustwarze zieht sich ein aus der Brustwarze sondert Flüssigkeit aus sie können Knoten in einer Brust, um den Warzenhof oder Achselhöhle tasten sie haben aus unerklärlichen Gründen an Gewicht verloren Diagnostik bei Verdacht ihre Krankengeschichte (Beschwerden, Vorerkrankungen etc.) körperliche Untersuchung einschließlich der gründlichen Tastuntersuchung der Brüste Laboruntersuchungen Röntgenuntersuchungen der Brust geben Aufschluss über die genaue Größe, Lage und Beschaffenheit des Tumors Ultraschalluntersuchungen erlauben die Beurteilung der Bauchorgane und ggf. Lymphknoten Röntgenuntersuchung der inneren Organe zur Beurteilung von Herz oder Lunge mit Hilfe der Biopsie lässt sich feststellen, ob ein Knoten gut- oder bösartig ggf. wird auch eine Computertomografie oder eine Magnet-Resonanz-Tomografie zur spezifischen Untersuchung der inneren Organe durchgeführt, wenn die vorherigen, Routinemäßigen Untersuchungen keinen klaren Befund ergaben Diagnose Krebs wie geht es weiter? Nach erfolgter Diagnose und abgeschlossener Diagnostik ist das Wichtigste das Gespräch mit dem behandelnden Arzt! Unser Ziel ist es unsere Patientinnen/ Patienten ausführlich über die verschiedenen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen zu informieren und aufzuklären. Es steht Ihnen jederzeit frei eine zweite ärztliche Meinung einzuholen.

6 Die Entscheidung zur weiteren Diagnostik und Therapie liegt ausschließlich nach einem individuellen Gespräch mit dem Arzt bei Ihnen. Therapie Wenn die Diagnose zweifelsfrei ergeben hat, dass Brustkrebs vorliegt, ist in den meisten Fällen ein chirurgischer Eingriff notwendig. Brusterhaltende Operation Für diese Operationsmethode müssen bestimmte Voraus setzungen erfüllt werden: Durchmesser des Tumors darf nicht zu groß sein außerdem dürfen Haut noch Brustwand befallen sein Lymphknoten müssen immer mit entfernt werden (Entfernung der Lymphknoten aus der Achselhöhle bzw. Im Einzelfall reicht die Beschränkung auf die Entfernung des Wächter lymphknotens aus. Ergibt deren Untersuchung, dass keine Krebszellen enthalten sind, kann auf die Entfernung weiteren Lymphknoten verzichtet werden.) Radikale Brustoperation ( Ablatio, Mastektomie) Wenn die Brusterhaltende Therapie auf Grund der verschiedenen Tumoreigenschaften nicht möglich ist wird bei einer Minderheit der Frauen mit Brustkrebs die Brust entfernt. Diese Operationsmethode wird mit der Patienten ausführlich besprochen und auch die Möglichkeiten zum Brustaufbau dargestellt. Zur weiterführenden Therapie im Anschluss an die Operation entnehmen Sie unserer Therapiemappe. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Leistungsspektrum des Brustzentrums verbesserte Aufklärung und Information bei der Brust krebs-früherkennung und Prävention Beteiligung am Mammografie-Screening-Programm Sachsen-Anhalt. Diagnostik intensive Untersuchung und umfassende Beratung zügige und sichere feingewebliche Abklärung von Auffälligkeiten in der Mammographie, Sonographie (Ultraschall), Computertomographie, Magnet-Resonanz- Tomographie mittels nichtoperativer Verfahren wie Punktionen (Stanzbiopsie) und drahtmarkierter Biopsien

7 Therapie sehr hoher Anteil von Brusterhaltenden Operationen Brustrekonstruktion mit Fremd- und Eigengewebe Wächterlymphknoten-Operationen fachübergreifende Tumorkonferenz zur Empfehlung einer medikamentösen Behandlung (z.b. Chemotherapie, Hormontherapie), vor bzw. nach einer Operation, nach den modernsten nationalen und internationalen Standards Strahlentherapie nach individuellen Therapieplan mit modernsten Geräten Brustverkleinerungen (Reduktionsplastik) Brustvergrößerungen (Augmentation) kosmetische Korrekturen Nachsorge regelmäßige Kontrolle in Zusammenarbeit mit dem Frauen- und Hausarzt zur rechtzeitigen Er kennung eines Rezidivs und zur Behandlung von therapiebedingten Nebenwirkungen Durchführung des Nachsorgeplanes Teilnahme an Studien Psychoonkologische Betreuung Begleitung rehabilitativer Maßnahmen Vorstellung der Station 6 - Gynäkologie Die Station 6 ist eine interdisziplinäre 36 Betten-Station, die sich aus den Fachabteilungen der Klinik für Gynäkologie/ Zertifiziertes Brustzentrum und der Klinik für Innere Medizin zusammensetzt. Die Station des Brustzentrums besitzt 16 Betten, davon sind 4x Einbett-Zimmer, 2x Zweibett-Zimmer, 2x Vierbett-Zimmer. Die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten erfolgt innerhalb der Bereichspflege, dies bedeutet, dass eine Pflegekraft im Tagdienst hauptverantwortlich bis zu max.12 Patient/ innen betreut. Die Besonderheit der Station 6 ist die Koordination beider Fachbereiche, da jede Klinik ihre eigenen Schwerpunkte hat. Der gynäkologische Bereich strukturiert sich durch das operative Programm. Hervorzuheben ist, dass die präoperative Vorbereitung durch das stationäre Fachpersonal jederzeit gewährleistet wird. Ein Untersuchungszimmer ist in dem gynäkologischen Stationsbereich integriert und ermöglicht ortsnah Ultraschalldiagnostik sowie die Durchführung von erforderlichen Vor-, Akut- und Abschlussuntersuchungen. Der internistische Bereich ist geprägt durch diagnostische Aspekte, akuten Ereignissen und auch die Multimorbidität der Patient/ innen. Zur besseren Transparenz hängt in unserem Flur der Tagesablauf für jede/ n Patient/ in aus. Unsere interdisziplinäre Station erfordert eine hohe fachliche Kompetenz nach den neusten pflegewissenschaftlichen und medizinischen Erkenntnissen, aber auch die Sensibilität der Pflegekräfte, um unseren Anspruch an eine individuelle Pflege gerecht zu werden. Ein jährlich internes Fortbildungsprogramm unterstützt das Erreichen unserer Anforderungen.

8 Ihre Ansprechpartner Vorstellung der Onkologische Ambulanz Dr. med. Dieter Lampe Chefarzt der Klinik fürfür Gynäkologie und Geburtshilfe/ Brustzentrum Die onkologische Ambulanz besteht seit 2007 und befindet sich im Haus 3, 1. Obergeschoss. Es handelt sich hierbei um eine interdisziplinäre Tagesklinik, in welcher onkologische Patienten aus allen Fachgebieten behandelt, bzw. therapiert werden. Die Abteilung verfügt über 15 Therapieplätze, einen Anmeldebereich und 2 Arztzimmer. Hauptschwerpunkte bilden die Therapieplanung nach erfolgter Diagnostik, die Befundbesprechung mit den Patienten, sowie die medikamentöse und supportive Tumortherapie. Constanze Deutsch Zuständige Oberärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe/ Brustzentrum Wir führen folgende Behandlungen durch: Chemotherapie Antikörpertherapie Bisphosphonattherapie Bluttransfusionen Ernährungstherapie Das Stationsteam setzt sich aus 16 examinierten Pflegekräften, einer Krankenpflegehilfskraft und einer Pflegeassistentin zusammen. Ansprechpartner in erster Linie sind: Andrea Clausius Stationsleitung, S6 Sabine Reichenbecher, Stellvertretende Stationsleitung Karin Schmidt, Breast Nurse Schmerztherapie Gabe von hämatopoetischen Wachstumsfaktoren Im Rahmen der wöchentlichen Tumorkonferenz werden alle Therapiekonzepte gemeinsam mit den Gynäkologen, internistischen Onkologen, Pathologen, Strahlentherapeuten und Radiologen abgestimmt. Die Therapien erfolgen leitliniengerecht und evidenzbasiert, nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dabei ist eine ständige Fort- und Weiterbildung Grundvoraussetzung für hohe fachliche Kompetenz.

9 Insgesamt besteht das Team der onkologischen Ambulanz aus 6 examinierten Pflegekräften, die über eine langjährige Erfahrung im Umgang mit onkologischen Patienten verfügen, einen Facharzt für Gynäkologie mit der Subspezialisierung Gynäkologischer Onkologe, eine Fachärztin für Hämatologie/ Onkologie, 2 Dokumentationsassistentinnen und eine Studienassistentin. Wir bieten die Behandlung innerhalb von Therapiestudien an. Dies ermöglicht den Patienten innovative Therapieverfahren in Anspruch zu nehmen. In unserer onkologischen Ambulanz beraten wir Patientinnen über alle aktuellen Studien und betreuen Patienten während der Therapie. Ihre Ansprechpartner in der Onkologische Ambulanz Franziska Held Stationsleitung Fachschwester für Onkologie Chefarzt Dr.med. Dieter Lampe Gynäkologischer Onkologe Interne Kooperationspartner Innere Medizin Ambulante Onkologische Ambulanz Palliativstation Stationäre Onkologie Labormedizin Radiologie Radiologische Mammadiagnostik ambulante Schmerztherapie Chefarzt Dr. med. Holger Krauel Tel.: (03443) Oberärztin Dr. med. Gabriele Triebkorn Tel.: (03443) Oberarzt Dr. med. Roland Thiemann Tel.: (03443) Leiter Zentrallabor Dr. rer. nat. Eckhard Hause Tel.: (03443) Chefarzt Dr. med. Ulrich Fritzsch Tel.: (03443) Oberärztin Dr. med. Beatrice Amaya Tel.: (03443) Fachärztin Dipl.-Med. Monika Schedewi Tel.: (03443) Allgemein- / Chefarzt Dipl.-Med. Visceralchirurgie Jörgen Bretschneider und Proktologie, Tel.: (03443) Zertifiziertes Darmzentrum

10 Gefäß- und Thoraxchirurgie UNFALLKLINIK/ Orthopädie Externe Kooperationspartner Diagnostische Radiologie Klinik für Plastische- und Handchirurgie Nuklearmedizin Chefarzt Dr. med. Jürgen Müller Tel.: (03443) Chefarzt Dr. med. Jörg Schmidt Tel.: (03443) Radiologie Saalkreis Dr. med. Wolfram Glatzel Dr. med. Steffen Hempel Tel.: (03461) Fax: (03461) Weiße Mauer Merseburg BG- Klinik Bergmannstrost Akademisches Lehrkrankenhaus PD Dr. med. Michael Steen Tel.: (0345) Merseburger Straße Halle Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin der Universität Halle Prof. Dr. med. habil. Manfred Bähre Prof.-Friedrich- Hoffmann Str Halle Tel.: (0345) Institut für Pathologie Strahlentherapie Institut für Human- u. Onkogenetik Dr. med. Thomas Meier Tel.: (03443) Naumburger Straße Weißenfels MVZ Strahlentherapiezentrum Halle Doz. Dr. med. habil. Kurt-Matthias Heider Dr. med. Carmen Eckstein Tel.: (0345) Fax: (0345) Niemeyerstraße Halle Institut für angewendete Humangenetik und Onkogenetik Prof. Dr. med. habil. Ursula Froster Tel.: (0341) Fax: (0341) Goethestraße Leipzig

11 Begleitende interne Kooperationspartner Begleitende externe Kooperationspartner Physiotherapie Psychologischer Dienst/ Psychoonkologie Sozialdienst/ Pflegeüberleitung Leiterin Sylke Schumann Tel.: (03443) Dipl.-Psychologin/ Psychoonkologin Judith Keicher Dipl.-Psychologin/ Psychoonkologin Ellen Hardt Klinischer Psychologe/ Psychoonkologe Rodrigo Carrillo Tel.: (03443) Leiter Dipl.-Pflegewirt Mario Schölzel Tel.: (03443) Dipl.-Päd.-Sozialpädagogin Friederike Lenk Tel.: (03443) Selbsthilfegruppen Seelsorgerin Krebsgesellschaft Schlehen Apotheke Frauen nach Krebs Ute Schmidt Tel.: (03443) Nordstr Langendorf Kraft zum Leben Silke Scheiding Tel.: (03443) Mobil: (0176) Borngasse Leißling Irmgard Oberläuter Tel.: (03441) Paul-Roland-Straße Zeitz Sachsen- Anhaltische Krebsgesellschaft Tel.: (0345) Paracelsusstraße Halle/Saale Dr. Uwe Krasselt Tel.: (0341) Schlehen Weg 28a Leipzig Sanitätshaus Karl Fischer GmbH Tel.: (03443) Nicolaistraße Weißenfels Häusliche Krankenpflege zahlreiche ambulante Pflegedienste

12 Notizen Notizen

Patientenbroschüre Brustzentrum Weißenfels

Patientenbroschüre Brustzentrum Weißenfels Zertifizierung Adresse Asklepios Klinik Weißenfels Naumburger Str. 76 Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe / Zertifiziertes Brustzentrum Chefarzt Dr. med. Dieter Lampe Tel.: (03443) 40-11 51 Fax: (03443)

Mehr

Brust Zentrum Essen. Information für Patientinnen

Brust Zentrum Essen. Information für Patientinnen Brust Zentrum Essen Information für Patientinnen Liebe Patientin, das Team der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe hat sich auf die Behandlung und Therapie sämtlicher Erkrankungen der Brust spezialisiert.

Mehr

Wie gut ist mein Brustzentrum?

Wie gut ist mein Brustzentrum? Wie gut ist mein Brustzentrum? I. Allgemeine Angaben zur Person: 1. Ich wohne (bitte PLZ eintragen): 2. Ich bin Jahre alt 3. Meine Muttersprache ist Deutsch eine andere, und zwar: 4. Ich bin in einer gesetzlichen

Mehr

Diagnose Brustkrebs. Informationen für Patientinnen

Diagnose Brustkrebs. Informationen für Patientinnen Diagnose Brustkrebs Informationen für Patientinnen Für jede Patientin die individuelle Therapie In Deutschland erkranken jährlich rund 72.000 Frauen an Brustkrebs. Viel wichtiger aber für Sie: Brustkrebs

Mehr

Gemeinsam gegen Brustkrebs. Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum

Gemeinsam gegen Brustkrebs. Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum Gemeinsam gegen Brustkrebs Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum 02 Einleitung Einleitung 03 Heilungschancen erhöhen. 75 % aller Frauen, die an Brustkrebs leiden, können auf Dauer geheilt werden. Je früher

Mehr

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen

Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Kompetente Hilfe bei Brusterkrankungen Klinikum Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Südthüringer Brustzentrum Suhl/Meiningen Brustkrebs ist in Deutschland eine der häufigsten bösartigen

Mehr

B R UST Z E NTRUM KLINIKUM ERNST VON BERGMANN HAVELLAND KLINIK NAUEN. Integratives Konzept alle Behandlungen in einem Haus BRUSTZENTRUM

B R UST Z E NTRUM KLINIKUM ERNST VON BERGMANN HAVELLAND KLINIK NAUEN. Integratives Konzept alle Behandlungen in einem Haus BRUSTZENTRUM B R UST Z E NTRUM P otsdam N auen BRUSTZENTRUM KLINIKUM ERNST VON BERGMANN HAVELLAND KLINIK NAUEN Integratives Konzept alle Behandlungen in einem Haus Herzlich Willkommen Mit dieser Broschüre möchten

Mehr

Universitäts-Brustzentrum Tübingen. Patientinneninformation. Univeritäts Frauenklinik Tübingen

Universitäts-Brustzentrum Tübingen. Patientinneninformation. Univeritäts Frauenklinik Tübingen Univeritäts Frauenklinik Tübingen Universitäts-Brustzentrum Tübingen Patientinneninformation Zertifiziert von der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie sowie nach KTQ

Mehr

Brustkompetenzzentrum

Brustkompetenzzentrum Brustkompetenzzentrum im Klinikum Herford Informationen zum Thema Brustkrebserkrankungen für Patientinnen Maximalversorgung unter einem Dach durch Kompetenzteams aus 18 Abteilungen Liebe Patientinnen,

Mehr

Pressemitteilung. Engagement für Brustkrebspatientinnen Die Frauenkliniken Biberach und Ehingen sind auf dem Weg zum zertifizierten Brustzentrum

Pressemitteilung. Engagement für Brustkrebspatientinnen Die Frauenkliniken Biberach und Ehingen sind auf dem Weg zum zertifizierten Brustzentrum Pressemitteilung Engagement für Brustkrebspatientinnen Die Frauenkliniken Biberach und Ehingen sind auf dem Weg zum zertifizierten Brustzentrum BIBERACH/EHINGEN Nach neun bzw. fünfzehn Jahren erfolgreicher

Mehr

Qualitätsbericht. -Internetversion- Evangelisches Krankenhaus Bethanien, Iserlohn. Klinikum Lüdenscheid. Marienkrankenhaus, Schwerte 1

Qualitätsbericht. -Internetversion- Evangelisches Krankenhaus Bethanien, Iserlohn. Klinikum Lüdenscheid. Marienkrankenhaus, Schwerte 1 Qualitätsbericht -Internetversion- 2009 Evangelisches Krankenhaus Bethanien, Iserlohn Klinikum Lüdenscheid Marienkrankenhaus, Schwerte 1 Das Märkische Brustzentrum Das Märkische Brustzentrum versteht sich

Mehr

Zertifiziertes Brustzentrum Esslingen. Der diagnostische und therapeutische Weg bei Brusterkrankungen in unserem Haus.

Zertifiziertes Brustzentrum Esslingen. Der diagnostische und therapeutische Weg bei Brusterkrankungen in unserem Haus. Zertifiziertes Brustzentrum Esslingen Der diagnostische und therapeutische Weg bei Brusterkrankungen in unserem Haus.» Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie Leitung: Prof. Dr. med. Thorsten Kühn Ziele

Mehr

Brustkrebs. Die Diagnose Die Behandlung Brustaufbau nach der Krebsbehandlung. Piotr Marcinski - Fotolia.com

Brustkrebs. Die Diagnose Die Behandlung Brustaufbau nach der Krebsbehandlung. Piotr Marcinski - Fotolia.com Brustkrebs Die Diagnose Die Behandlung Brustaufbau nach der Krebsbehandlung Piotr Marcinski - Fotolia.com Die Diagnose Brustkrebs ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung der Frau. Jeder vierte

Mehr

NEUE FRAUENKLINIK LUZERN. Brustzentrum Luzern. Herzlich willkommen. Kompetenz, die lächelt.

NEUE FRAUENKLINIK LUZERN. Brustzentrum Luzern. Herzlich willkommen. Kompetenz, die lächelt. NEUE FRAUENKLINIK LUZERN Brustzentrum Luzern Herzlich willkommen Kompetenz, die lächelt. Herzlich willkommen im Brustzentrum! Die weibliche Brust gilt in erster Linie als Symbol der Weiblichkeit und der

Mehr

Die Brust im Zentrum

Die Brust im Zentrum Interdisziplinäres Brustzentrum Baden Die Angebote im zertifizierten Interdisziplinären Brustzentrum Baden Die Brust im Zentrum www.brustzentrumbaden.ch Kantonsspital Baden Liebe Patientin Eine Veränderung

Mehr

BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz

BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz 26.11.2013 div. sonst. Logos BCN als kompetente Wegbegleiterin im Brustzentrum Graz Gedankenreise: Quelle: Google Emotionen Angst Schock Verzweiflung Unsicherheit Familie Kinder Existenzängste Statistik

Mehr

Kompetenz im Team: Erkennen & Handeln Beraten & Mut machen

Kompetenz im Team: Erkennen & Handeln Beraten & Mut machen Brustkrebs Kompetenz im Team: Erkennen & Handeln Beraten & Mut machen Operativer Standort des Brustzentrums Siegen-Olpe Diakonie Klinikum Jung-Stilling Chefarzt Gynäkologie und gynäkologische Onkologie

Mehr

Minimal invasive Chirurgie Senologie Onkologie

Minimal invasive Chirurgie Senologie Onkologie Minimal invasive Chirurgie Senologie Onkologie Liebe Patientinnen, mit dieser Broschüre möchten wir Sie mit unserem Behandlungsangebot vertraut machen. Uns ist es wichtig, Ihnen eine qualitativ hochwertige,

Mehr

KONTAKT KONTAKT UNSERE LEISTUNGEN IM BZMO. Qualifizierte Diagnostik und Therapie gut- und bösartiger Brusterkrankungen in Mülheim und Oberhausen

KONTAKT KONTAKT UNSERE LEISTUNGEN IM BZMO. Qualifizierte Diagnostik und Therapie gut- und bösartiger Brusterkrankungen in Mülheim und Oberhausen KONTAKT KONTAKT Standort Oberhausen Evangelisches Krankenhaus Oberhausen Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Virchowstraße 20 46047 Oberhausen Tel. 0208 / 881-4211 - 4175 / - 4185 BrustZentrum

Mehr

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS

GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS GEMEINSAM GEGEN BRUSTKREBS Zertifiziertes Brustgesundheitszentrum 75 % aller Frauen, die an Brustkrebs leiden, können auf Dauer geheilt werden. Je früher die Erkrankung erkannt werden kann, desto besser

Mehr

Brustkrebs Moderne interdisziplinäre Versorgung einer Volkskrankheit Frank Beldermann Interdisziplinäres Brustzentrum am Diakonie-Klinikum Stuttgart

Brustkrebs Moderne interdisziplinäre Versorgung einer Volkskrankheit Frank Beldermann Interdisziplinäres Brustzentrum am Diakonie-Klinikum Stuttgart Brustkrebs Moderne interdisziplinäre Versorgung einer Volkskrankheit Frank Beldermann Geschichte der Brustoperation Peter van Foreest 1763 Versuch die Brust vollständig zu entfernen Blutstillung mit glühendem

Mehr

Das Darmkrebszentrum Lünen befindet sich in der Zertifizierungsphase nach OnkoZert. Unsere Informationsbroschüre für Sie

Das Darmkrebszentrum Lünen befindet sich in der Zertifizierungsphase nach OnkoZert. Unsere Informationsbroschüre für Sie 1 1 Das Darmkrebszentrum Lünen befindet sich in der Zertifizierungsphase nach OnkoZert. 1 Unsere Informationsbroschüre für Sie Priv.-Doz. Dr. med. R. Kurdow Dr. med. B. Lenfers Liebe Patientinnen und Patienten,

Mehr

Klinikum Nürnberg. Interdisziplinäres Brustzentrum. So erreichen Sie uns: Leitende Ärztin: Prof. Dr. med. Cosima Brucker Klinik für Frauenheilkunde

Klinikum Nürnberg. Interdisziplinäres Brustzentrum. So erreichen Sie uns: Leitende Ärztin: Prof. Dr. med. Cosima Brucker Klinik für Frauenheilkunde Klinikum Nürnberg Interdisziplinäres Brustzentrum So erreichen Sie uns: Bitte sprechen Sie zunächst mit Ihrer Ärztin / Ihrem Arzt, wenn Sie im Brustzentrum im Klinikum Nürnberg beraten oder behandelt werden

Mehr

Brustgesundheitszentrum Dornbirn

Brustgesundheitszentrum Dornbirn Brustgesundheitszentrum Dornbirn 1 Das Brustgesundheitszentrum Dornbirn als affilierter Partner des Brustgesundheitszentrums Tirol Die Brustgesundheitszentren Tirol, Dornbirn, Lienz, Brixen und Meran sind

Mehr

Bielefeld-Herford. Ein Zusammenschluss der Kliniken Franziskus Hospital Bielefeld, Mathilden Hospital Herford und Ev. Krankenhaus Bielefeld

Bielefeld-Herford. Ein Zusammenschluss der Kliniken Franziskus Hospital Bielefeld, Mathilden Hospital Herford und Ev. Krankenhaus Bielefeld Kooperatives Brustzentrum Bielefeld-Herford Gemeinsam erfolgreich behandeln Ein Zusammenschluss der Kliniken Franziskus Hospital Bielefeld, Mathilden Hospital Herford und Ev. Krankenhaus Bielefeld Liebe

Mehr

VERTRAUEN UND SICHERHEIT BEI BRUST- ERKRANKUNGEN

VERTRAUEN UND SICHERHEIT BEI BRUST- ERKRANKUNGEN JÄHRLICH ERKRANKEN IN DER SCHWEIZ ETWA 5500 FRAUEN AN BRUSTKREBS. MIT UNSEREM HANDELN IM INTERDISZIPLINÄREN TEAM SICHERN WIR EINE GANZHEITLICHE VERSORGUNG UND BETREUUNG VON FRAUEN MIT BRUSTERKRANKUNGEN.

Mehr

HIRSLANDEN A MEDICLINIC INTERNATIONAL COMPANY

HIRSLANDEN A MEDICLINIC INTERNATIONAL COMPANY BRUSTKREBS VON DER DIAGNOSE ZUR THERAPIE HIRSLANDEN A MEDICLINIC INTERNATIONAL COMPANY INHALTSVERZEICHNIS 3 4 6 7 8 9 Einleitung Diagnostik Operation Therapieplan 10 11 Kernteammitglieder Brustzentrum

Mehr

Es existieren viele selbsternannte Brustzentren, jedoch wenige zertifizierte Brustzentren

Es existieren viele selbsternannte Brustzentren, jedoch wenige zertifizierte Brustzentren Das zertifizierte Brustzentrum Zentrum heissen Zentrum sein Qualität ein Messinstrument Zertifizierungssystem eine Option Kompetenz im Zentrum die Modelle Das Vorgehen mögliche Wege Versorgungsqualität

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

Diagnose Darmkrebs Kompetenz-Netzwerk Kolorektales Karzinom am BETHLEHEM Krankenhaus

Diagnose Darmkrebs Kompetenz-Netzwerk Kolorektales Karzinom am BETHLEHEM Krankenhaus Diagnose Darmkrebs Kompetenz-Netzwerk Kolorektales Karzinom am BETHLEHEM Krankenhaus Chirurgie Hausarzt Niedergelassener Internist Diagnostische Radiologie Gastroenterologie in der Klinik Onkologie Pathologie

Mehr

Wegweiser durchs Brustzentrum

Wegweiser durchs Brustzentrum BRUSTZENTRUM NAHE www.brustzentrum-nahe.de Wegweiser durchs Brustzentrum Alle partner im Detail 2 Inhalt Brustsprechstunde...4 Radiologische Diagnostik...5 Pathologie...5 Tumorkonferenz...6 Operative Therapie...7

Mehr

Das interdisziplinäre Brustzentrum Baden stellt sich vor

Das interdisziplinäre Brustzentrum Baden stellt sich vor Das interdisziplinäre Brustzentrum Baden stellt sich vor Das Konzept der interdisziplinären Kooperation in der Brustkrebstherapie zahlt sich für die Patientinnen aus. Im zertifizierten und somit unter

Mehr

Beiden Patientinnen wurde von ihrem behandelnden Arzt vorgeschlagen, einem spezialisierten Chirurgen vorzustellen.

Beiden Patientinnen wurde von ihrem behandelnden Arzt vorgeschlagen, einem spezialisierten Chirurgen vorzustellen. Vor Jahren fiel bei meiner Routineuntersuchung ein kleiner Knoten in der Schilddrüse auf. Einige Zeit veränderte er sich nicht, jetzt ist er plötzlich gewachsen, wie nun weiter? Ich habe Angst vor den

Mehr

Beckenboden- und Kontinenz-Zentrum

Beckenboden- und Kontinenz-Zentrum Beckenboden- und Kontinenz-Zentrum Rheinpfalz Eine Initiative des Krankenhauses Hetzelstift Dr. Winfried Munz Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Dr. Mathias Löbelenz Chefarzt der Klinik

Mehr

Diagnose und Therapie

Diagnose und Therapie Brustkrebs Diagnose und Therapie Seminar Untermarchtal 01 Wie entsteht Brustkrebs? Die gesunde weibliche Brustdrüse (Mamma) besteht aus Drüsengewebe, Fett und Bindegewebe. Das Drüsengewebe ist aus Drüsenläppchen

Mehr

DMP Disease Management Programm

DMP Disease Management Programm Disease Management Programm 1 Strukturiertes Behandlungsprogramm Basis: - Nationale Leitlinie(n) Qualitätsmanagement Information und Schulung (Patientin und Leistungserbringer) Dokumentation und Evaluation

Mehr

Nehmen Sie sich Zeit für sich!

Nehmen Sie sich Zeit für sich! 02 Mit etwa 50.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland. Je eher der Krebs entdeckt wird, desto günstiger liegen die Heilungschancen. Mit der

Mehr

ENTNAHME EINER GEWEBEPROBE AUS DER WEIBLICHEN BRUST

ENTNAHME EINER GEWEBEPROBE AUS DER WEIBLICHEN BRUST www.mammotomie.de Informationsseite der Radiologischen Klinik des BETHESDA-Krankenhauses Duisburg ENTNAHME EINER GEWEBEPROBE AUS DER WEIBLICHEN BRUST DURCH VAKUUMBIOPSIE (MAMMOTOMIE) Sehr geehrte Patientin,

Mehr

Mannheimer Onkologie Praxis

Mannheimer Onkologie Praxis Mannheimer Onkologie Praxis Kompetenz Erfahrung Menschlichkeit Fachärzte für Innere Medizin Hämatologie Onkologie Infektiologie Palliativmedizin medikamentöse Tumortherapie Standorte: Praxis und Tagesklinik

Mehr

Mit dem weiblichen Körper vertraut Alles Wissenswerte über die Gynäkologie.

Mit dem weiblichen Körper vertraut Alles Wissenswerte über die Gynäkologie. Mit dem weiblichen Körper vertraut Alles Wissenswerte über die Gynäkologie. Kompetente und einfühlsame Betreuung, denn Ihre Gesundheit und Ihr persönliches Wohlbefinden sind uns wichtig. Verständnisvoll

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Gesundheits-Landesrätin Dr. in Silvia Stöger am 18. September 2009 zum Thema "Ausbau der Brustgesundheitszentren in OÖ" LR Dr. in Silvia Stöger Seite 2 LR

Mehr

Brustkrebs. Informationen Tipps Ansprechpartner

Brustkrebs. Informationen Tipps Ansprechpartner Brustkrebs Informationen Tipps Ansprechpartner Liebe Patientin, wir möchten Ihnen helfen, den Brustkrebs zu besiegen. Frauen mit Brustkrebs haben heutzutage sehr gute Heilungschancen. Für dieses Ziel

Mehr

Im Mittelpunkt Die Frau. Die Brust spezialistinnen der Universitäts Frauenklinik

Im Mittelpunkt Die Frau. Die Brust spezialistinnen der Universitäts Frauenklinik Im Mittelpunkt Die Frau Die Brust spezialistinnen der Universitäts Frauenklinik Sehr geehrte Patientin! Willkommen an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde! An unserer Klinik betreuen Sie erfahrene

Mehr

SRH KLINIKEN DARMZENTRUM GERA UNSER DARMZENTRUM STELLT SICH VOR

SRH KLINIKEN DARMZENTRUM GERA UNSER DARMZENTRUM STELLT SICH VOR SRH KLINIKEN DARMZENTRUM GERA UNSER DARMZENTRUM STELLT SICH VOR DARMZENTRUM GERA Darmkrebs ist in der Bundesrepublik Deutschland die zweithäufigste Krebserkrankung. Etwa 70.000 Bundesbürger erkranken jährlich

Mehr

Diagnose Brustkrebs. Informationen für Patientinnen

Diagnose Brustkrebs. Informationen für Patientinnen Diagnose Brustkrebs Informationen für Patientinnen Für jede Patientin die individuelle Therapie In Deutschland erkranken jährlich rund 72.000 Frauen an Brustkrebs. Viel wichtiger aber für Sie: Brustkrebs

Mehr

WWW.HAUTTUMORZENTRUM.MS HAUTTUMORZENTRUM HORNHEIDE

WWW.HAUTTUMORZENTRUM.MS HAUTTUMORZENTRUM HORNHEIDE HAUTTUMORZENTRUM HORNHEIDE Patienteninformation HAUTTUMORZENTRUM HORNHEIDE Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, die weltweit stetig steigende Zahl von bösartigen Hauttumoren ist Folge veränderter

Mehr

aus: Emons u.a., Brustkrebs Überlebenshilfe für junge Frauen (ISBN 9783830433972) 2008 Trias Verlag

aus: Emons u.a., Brustkrebs Überlebenshilfe für junge Frauen (ISBN 9783830433972) 2008 Trias Verlag 2 Diagnose Wenn der Verdacht zur Gewissheit wird Wenn Sie eine Veränderung an Ihrer Brust bemerken, gehen Sie gleich zu Ihrem Frauenarzt! Die meisten Veränderungen sind harmlos und kein Krebs. Aber Sie

Mehr

INTERDISZIPLINÄRES BRUSTZENTRUM

INTERDISZIPLINÄRES BRUSTZENTRUM INTERDISZIPLINÄRES BRUSTZENTRUM Medizinische Exzellenz Mit Liebe zum Leben www.brustzentrum-frankfurt.info 3 INHALTSVERZEICHNIS 03 04 06 08 11 12 15 Einleitung Das kompetenzzentrum Vorsorgeuntersuchung

Mehr

Anlage 2. Bayerische Krankenhausgesellschaft Geschäftsbereich II Krankenhausstruktur Radlsteg 1 80331 München

Anlage 2. Bayerische Krankenhausgesellschaft Geschäftsbereich II Krankenhausstruktur Radlsteg 1 80331 München Bayerische Krankenhausgesellschaft Geschäftsbereich II Krankenhausstruktur Radlsteg 1 80331 München Krankenhausstempel/ beantragendes Krankenhaus ggf. Krankenhausstempel (kooperierendes Krankenhaus) Krankenhaus-IK

Mehr

Euregio-Brust-Zentrum

Euregio-Brust-Zentrum Euregio-Brust-Zentrum EBZ-Leitung Dr. med. Gabriele Küpper Priv.-Doz. Dr. med. Peter Staib Priv.-Doz. Dr. med. Alexander D. Bach Netzkoordinatorin: Dr. med. Anastasia Fleuster Postanschrift: Euregio-Brust-Zentrum

Mehr

MAMMASCREENING - VORSORGE. Dr. W. Schuster und Dr. P. Schmidt

MAMMASCREENING - VORSORGE. Dr. W. Schuster und Dr. P. Schmidt MAMMASCREENING - VORSORGE DIAGNOSE - ZENTRUM NEUNKIRCHEN Dr. W. Schuster und Dr. P. Schmidt BRUSTKREBS Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau Es gibt derzeit keine Möglichkeiten das Auftreten

Mehr

Brustzentrum Münsterland

Brustzentrum Münsterland «Unser Ziel ist es, die bestmögliche Behandlung für Sie zu finden und diese interdisziplinär umzusetzen.» Herzlich Willkommen im Brustzentrum der Christophorus-Kliniken Liebe Patientin, Sie sind zur Diagnostik

Mehr

GZW- Journal. + Früherkennung. Schwerpunktthema: + Brustkrebs. Bad Nauheim/ Nachrichten aus dem Gesundheitszentrum Wetterau

GZW- Journal. + Früherkennung. Schwerpunktthema: + Brustkrebs. Bad Nauheim/ Nachrichten aus dem Gesundheitszentrum Wetterau www.gz-wetterau.de Ausgabe 3/2012 Bad Nauheim/ GZW- Journal Friedberg/ Schotten/Gedern Nachrichten aus dem Gesundheitszentrum Wetterau Schwerpunktthema: + Brustkrebs Jede 8. Frau ist betroffen S. 3 + Früherkennung

Mehr

Allianz Private Krankenversicherung. Brustkrebs. Gesundheitsmanagement

Allianz Private Krankenversicherung. Brustkrebs. Gesundheitsmanagement Allianz Private Krankenversicherung Gesundheitsmanagement Liebe Kundinnen, Inhalt 4 8 12 geht alle an Risikofaktor Hormone Risikofaktor Vererbung Risikofaktor Lebensstil Früherkennung rettet Leben Der

Mehr

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik

Interdisziplinäre Brustsprechstunde. Plastisch- und Handchirurgische Klinik Interdisziplinäre Brustsprechstunde Plastisch- und Handchirurgische Klinik Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch PD Dr. Justus P. Beier PD Dr. Andreas Arkudas Interdisziplinäre Brustsprechstunde Sehr geehrte

Mehr

DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn

DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn DRK Krankenhaus Neuwied Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Bonn Gefäßzentrum optimale Diagnose und Therapie Unser Leistungsspektrum: Diabetisches Fußsyndrom: Die Betroffenen haben meist kein

Mehr

100 Jahre. Kompetenz für höchste Ansprüche. persönlich, professionell, für alle Kassen

100 Jahre. Kompetenz für höchste Ansprüche. persönlich, professionell, für alle Kassen 100 Jahre Kompetenz für höchste Ansprüche persönlich, professionell, für alle Kassen H Die Klinik Dr. Hartog wurde 1910 von Erweiterung der Klinik und der Operationsräume in 2010 nach sich. Zeitgleich

Mehr

Screening Das Programm. zur Früherkennung von Brustkrebs

Screening Das Programm. zur Früherkennung von Brustkrebs Mammographie Screening Das Programm zur Früherkennung von Brustkrebs das Mammographie Screening Programm Wenn Sie zwischen 50 und 69 Jahre alt sind, haben Sie alle zwei Jahre Anspruch auf eine Mammographie-Untersuchung

Mehr

Informationen des OSP Lörrach-Rheinfelden für den Krebsverband Baden-Württemberg

Informationen des OSP Lörrach-Rheinfelden für den Krebsverband Baden-Württemberg Onkologischer Schwerpunkt Lörrach- Informationen des OSP Lörrach- für den Krebsverband Baden-Württemberg Lörrach Geschäftsstelle / Sekretariat Onkologischer Schwerpunkt Lörrach Baden-Württemberg Tel.:

Mehr

Brustkrebs (Mammakarzinom)

Brustkrebs (Mammakarzinom) arztpraxis limmatplatz Was ist Brustkrebs?... 1 Wie entwickelt sich Brustkrebs?... 2 Ursachen für Brustkrebs... 2 Risikofaktoren für Brustkrebs... 3 Wie häufig tritt Brustkrebs auf?... 3 Brustkrebssymptome...

Mehr

Strukturen und Prozesse der Versorgung. Simone Wesselmann, Berlin

Strukturen und Prozesse der Versorgung. Simone Wesselmann, Berlin Strukturen und Prozesse der Versorgung Simone Wesselmann, Berlin Nationaler Krebsplan Onkologische Versorgungsstrukturen: Onkologische Versorgungsstrukturen: Ein Netz von qualifizierten und gemeinsam zertifizierten,

Mehr

Roche Pharma AG Hämatologie / Onkologie 79639 Grenzach-Wyhlen, Deutschland. Vorsorgepass

Roche Pharma AG Hämatologie / Onkologie 79639 Grenzach-Wyhlen, Deutschland. Vorsorgepass Roche Pharma AG Hämatologie / Onkologie 79639 Grenzach-Wyhlen, Deutschland 2015 Vorsorgepass Der Krebs-Vorsorgepass für Frauen Jede Frau sollte ab dem 20. Lebensjahr mindestens einmal im Jahr eine Vorsorgeuntersuchung

Mehr

St. Franziskus-Hospital GmbH. Brustzentrum. St. Franziskus-Hospital GmbH

St. Franziskus-Hospital GmbH. Brustzentrum. St. Franziskus-Hospital GmbH St. Franziskus-Hospital GmbH Brustzentrum St. Franziskus-Hospital GmbH Hohenzollernring 72, 48145 Münster Tel: 0251 9 35-3974 Fax: 0251 9 35-4474 brustzentrum@sfh-muenster.de info@sfh-muenster.de www.sfh-muenster.de

Mehr

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Wir stellen uns vor Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg Lehrkrankenhaus der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Willkommen! Dr. Bernd

Mehr

Programm zur Früherkennung von Brustkrebs für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren

Programm zur Früherkennung von Brustkrebs für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren Programm zur Früherkennung von Brustkrebs für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren Programm zur Früherkennung von Brustkrebs Praktische Hinweise Mit Ihrer persönlichen Einladung zur Teilnahme an dem Programm

Mehr

1. Brust-Gesundheitszentrum in Oberösterreich erhält international anerkannte Auszeichnung

1. Brust-Gesundheitszentrum in Oberösterreich erhält international anerkannte Auszeichnung Medieninformation, 25. April 2006, Linz 1. Brust-Gesundheitszentrum in Oberösterreich erhält international anerkannte Auszeichnung Eine maßgebende internationale Auszeichnung hat nunmehr das Brust- Gesundheitszentrum

Mehr

Reglement des Ärztenetzwerks Brust Zentrum Zürich Seefeld und Hardturm. der. Brust Zentrum AG

Reglement des Ärztenetzwerks Brust Zentrum Zürich Seefeld und Hardturm. der. Brust Zentrum AG Reglement des Ärztenetzwerks Brust Zentrum Zürich Seefeld und Hardturm der Brust Zentrum AG mit Sitz in Zürich Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Bestimmungen... 3 1.1. Zweck... 3 1.2. Partner... 3 1.2.1.

Mehr

CHARITE CAMPUS BENJAMIN FRANKLIN

CHARITE CAMPUS BENJAMIN FRANKLIN CHARITE CAMPUS BENJAMIN FRANKLIN 1. Lehrgang Breast Care Nurse vom 18.09.2006-16.05.2007 16.05.2007 Kerstin Wollenburg (Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau) Uta Hoffmann ( St. Joseph-Stift Dresden) Judith

Mehr

Interdisziplinäres Adipositas-Zentrum Eschwege. Adipositas-Zentrum des Klinikums Werra-Meißner

Interdisziplinäres Adipositas-Zentrum Eschwege. Adipositas-Zentrum des Klinikums Werra-Meißner Interdisziplinäres Eschwege des Klinikums Werra-Meißner Wir stellen uns vor. Adipositas ist eine chronische Krankheit. Betroffene haben ein hohes Risiko, Begleiterkrankungen zu entwickeln. Ihre Lebensqualität

Mehr

Informationen des OSP Lörrach-Rheinfelden für den Krebsverband Baden-Württemberg

Informationen des OSP Lörrach-Rheinfelden für den Krebsverband Baden-Württemberg Informationen des OSP Lörrach-Rheinfelden für den Krebsverband Baden-Württemberg Geschäftsstelle / Sekretariat Onkologischer Schwerpunkt z.hd. Petra Glienke Baden-Württemberg Tel.: 07621 / 416 8211 Fax:

Mehr

Brustzentrum. Familiärer Brust- und Eierstockkrebs. Kompetenz, die lächelt.

Brustzentrum. Familiärer Brust- und Eierstockkrebs. Kompetenz, die lächelt. Brustzentrum Familiärer Brust- und Eierstockkrebs Kompetenz, die lächelt. Was ist familiärer Brustund Eierstockkrebs? Brustkrebs ist in unserer Bevölkerung die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Man

Mehr

Mammakarzinom Vorsorge und Diagnose

Mammakarzinom Vorsorge und Diagnose Mammakarzinom Vorsorge und Diagnose Übersicht 1. Was ist Brustkrebs? 2. Diagnose 3. Therapie Was ist Brustkrebs? Krebs-Häufigkeit bei Frauen Brust 26,4 % Dickdarm 15,9% Magen 4,8% Gebärmutterhals 3,3%

Mehr

Klinik für Hals-Nasen-Ohren- Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie

Klinik für Hals-Nasen-Ohren- Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie St. Franziskus-Hospital Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie Chefarzt: Dr. Christoph Möckel Schönsteinstraße 63 50825 Köln Tel 0221 5591-1110 oder 1111 Fax 0221 5591-1113 oder

Mehr

Spitalregion Luzern/Nidwalden. Brustzentrum. Vernetzte Fachkompetenz. In Kooperation mit. die Kantonsgrenzen. Kompetenz, die lächelt.

Spitalregion Luzern/Nidwalden. Brustzentrum. Vernetzte Fachkompetenz. In Kooperation mit. die Kantonsgrenzen. Kompetenz, die lächelt. Spitalregion Luzern/Nidwalden Brustzentrum In Kooperation mit Vernetzte Fachkompetenz über die Kantonsgrenzen Kompetenz, die lächelt. Nidwalden Obwalden Uri Luzern Wolhusen Sursee Schwyz Zug Netzwerkpartner

Mehr

KLINIK FÜR GYNÄKOLOGIE

KLINIK FÜR GYNÄKOLOGIE DIE KLINIK FÜR GYNÄKOLOGIE KLINIK FÜR GYNÄKOLOGIE CHEFÄRZTIN FRAU DR. MED. U. TEICHMANN Chefärztin Frau Dr. med. U. Teichmann Die Klinik Seit 1962 ist die Gynäkologie u. Geburtshilfe eine selbständige

Mehr

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Wir nehmen uns Zeit für Sie! Wir nehmen uns Zeit für Sie! Zertifiziertes Darmzentrum im St. Josef Krankenhaus Moers Leiter des Darmzentrums Dr. Christoph Vogt Chefarzt Abteilung für Innere Medizin Tel. 02841 107-2440 im.vogt@st-josef-moers.de

Mehr

Nehmen Sie sich Ihre Gesundheit zur Brust! Von Früherkennung bis Ästhetik wir begleiten Sie. Brustzentrum Hildesheim Patienteninformation

Nehmen Sie sich Ihre Gesundheit zur Brust! Von Früherkennung bis Ästhetik wir begleiten Sie. Brustzentrum Hildesheim Patienteninformation Brustzentrum Hildesheim Patienteninformation Nehmen Sie sich Ihre Gesundheit zur Brust! Von Früherkennung bis Ästhetik wir begleiten Sie Für Leib und Seele Sich sicher fühlen in unsicheren Momenten Das

Mehr

Frauenklinik Baden-Baden Bühl

Frauenklinik Baden-Baden Bühl Klinikum Mittelbaden ggmbh Informationen Klinikum Mittelbaden Baden-Baden Balg Balger Str. 50 76532 Baden-Baden info.balg@klinikum-mittelbaden.de Klinikum Mittelbaden Bühl Robert-Koch-Str. 70 77815 Bühl

Mehr

Informationen für Patienten und Interessierte

Informationen für Patienten und Interessierte Diagnose Darmkrebs Informationen für Patienten und Interessierte In Deutschland erkranken jährlich rund 73 000 Menschen darunter 37 000 Männer und 36 000 Frauen an Darmkrebs. Um Ihnen die bestmögliche

Mehr

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Ausbildung von PJ-Studenten

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Ausbildung von PJ-Studenten Oberer Eselsberg 40 89081 Ulm Telefon 0731 / 1710 0 AllgFspWNBw 5926 88 BwKrhs Ulm, HNO Klinik, Oberer Eselsberg 40, 89081 Ulm Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde,

Mehr

Gemeinsam gegen Brustkrebs

Gemeinsam gegen Brustkrebs Gemeinsam gegen Brustkrebs umfassende Brustkrebsbehandlung am Spital Männedorf Sehr geehrte Patientin Eine von acht Frauen erkrankt an Brustkrebs. Dies ist für jede Frau ein einschneidendes und belastendes

Mehr

Leitfaden. Brusttumore. Univ Prof Dr Florian Fitzal. Welche Unterlagen benötige ich bei der Erstvorstellung

Leitfaden. Brusttumore. Univ Prof Dr Florian Fitzal. Welche Unterlagen benötige ich bei der Erstvorstellung 1von5 Leitfaden Brusttumore von Univ Prof Dr Florian Fitzal Welche Unterlagen benötige ich bei der Erstvorstellung Mammographie und Ultraschall (Befund in Kopie und Bilder, sowohl die neue als auch die

Mehr

Informationen für Ärzte zum Thurgauer Brustkrebs-Früherkennungsprogramm (Mammascreening)

Informationen für Ärzte zum Thurgauer Brustkrebs-Früherkennungsprogramm (Mammascreening) Informationen für Ärzte zum Thurgauer Brustkrebs-Früherkennungsprogramm (Mammascreening) Februar 2012 Die Evaluation des ersten Jahres des Brustkrebs-Früherkennungsprogramms im Kanton Thurgau hat gezeigt,

Mehr

Operative Möglichkeiten zur brusterhaltenden Therapie (BET) und zur Rekonstruktion der Brust

Operative Möglichkeiten zur brusterhaltenden Therapie (BET) und zur Rekonstruktion der Brust Operative Möglichkeiten zur brusterhaltenden Therapie (BET) und zur Rekonstruktion der Brust Eine spezielle Herausforderung für Operateure und die Beraterinnen in Sanitätsfachgeschäften Informationen von

Mehr

Unsere Facharztpraxen

Unsere Facharztpraxen MEDIZINISCHES VERSORGUNGSZENTRUM DURMERSHEIM ggmbh M V D Unsere Facharztpraxen Gut betreut. www.mvz-klinikum-mittelbaden.de Medizinisches Versorgungszentrum Baden-Baden Unser Medizinisches Versorgungszentrum

Mehr

swiss tumor institute

swiss tumor institute swiss tumor institute swiss tumor institute VerneTZTe MUSTeRTeXT KomPeTenZ IN DeR ONKOLOGIe MUSTeRTeXT mustertext mustertext Swiss Tumor Institute STI vernetzte Kompetenz im Kampf gegen den Krebs. Swiss

Mehr

Darmkrebszentrum Wermelskirchen

Darmkrebszentrum Wermelskirchen Darmkrebszentrum Wermelskirchen Vorwort Liebe Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Damen und Herren, bei der Behandlung des Darmkrebses konnten in den letzten Jahren wesentliche Fortschritte erzielt

Mehr

Mammographie-Screening. Eine Chance, Leben zu retten Die Klügere sieht nach. Radiologische Gemeinschaftspraxis

Mammographie-Screening. Eine Chance, Leben zu retten Die Klügere sieht nach. Radiologische Gemeinschaftspraxis Mammographie-Screening 1 Eine Chance, Leben zu retten Die Klügere sieht nach Dr. med. Lars Rühe Dipl.-Med. Jost Porrmann Radiologische Gemeinschaftspraxis im Evangelischen Krankenhaus Was ist Screening

Mehr

Frauenklinik Klinikum Kulmbach

Frauenklinik Klinikum Kulmbach Frauenklinik Klinikum Kulmbach Inhalt Vorwort...3 Ansprechpartner...4 Leistungsspektrum...5 Sprechstunden...7 Interne Kooperationspartner...8 Externe Kooperationspartner...10 Palliativstation und Hospizverein...11

Mehr

GEBEN SIE SICH IN ERFAHRENE HÄNDE

GEBEN SIE SICH IN ERFAHRENE HÄNDE GEBEN SIE SICH IN ERFAHRENE HÄNDE WAS IST DAS BRUSTZENTRUM? UM EINE BRUSTKREBSERKRANKUNG ZU DIAGNOSTIZIEREN UND ERFOLGREICH ZU BEHANDELN, IST ES ERFORDERLICH, HOCH SPEZIALISIERTE FACHÄRZTE UND THERAPEUTEN

Mehr

EINLADUNG 4. LINZER SENOLOGISCHES SYMPOSIUM

EINLADUNG 4. LINZER SENOLOGISCHES SYMPOSIUM EINLADUNG 4. LINZER SENOLOGISCHES SYMPOSIUM mit MAMMA LIVE OP Interdisziplinäres Pflegeforum Mamma Do 17. & Fr. 18. Oktober 2013 AKh Linz Mehrzwecksaal, Bau A 4.symposium_druck.indd 1 3.4.2013 09:20:05

Mehr

Ziel ist es, alle Abläufe von der Aufnahme bis zur Entlassung aus einer Hand zu koordinieren.

Ziel ist es, alle Abläufe von der Aufnahme bis zur Entlassung aus einer Hand zu koordinieren. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, sehr geehrte Angehörige Wir, der/die Mitarbeiter/-innen des Case Managements des Medizinischen Zentrums der StädteRegion Aachen GmbH, verstehen uns als Bindeglied

Mehr

Beckenbodenzentrum. Kontinenz- und. information für patienten und ärzte HOTLINE. unser spektrum. unsere standards. unsere angebote

Beckenbodenzentrum. Kontinenz- und. information für patienten und ärzte HOTLINE. unser spektrum. unsere standards. unsere angebote Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Köln am EVKK in Kooperation mit der Urologischen Klinik der Uniklinik Köln information für patienten und ärzte unser spektrum unsere standards unsere angebote HOTLINE

Mehr

25. und 26. September 2015. Schwerpunktthemen 2015

25. und 26. September 2015. Schwerpunktthemen 2015 30. GÖTTINGER MAMMA-SYMPOSIUM 30. GÖTTINGER MAMMA-SYMPOSIUM 25. und 26. September 2015 Georg-August-Universität Göttingen Schwerpunktthemen 2015 Brustkrebs bei Männern Neue technische Entwicklungen in

Mehr

Brachytherapie Präzise bestrahlen

Brachytherapie Präzise bestrahlen Brachytherapie Präzise bestrahlen Prävention l Akut l Reha l Pflege MediClin Ein Unternehmen der Asklepios Gruppe Brachytherapie Präzise bestrahlen Eine effektive Form der Strahlentherapie ist die Behandlung

Mehr

Leipziger Kontinenzzentrum

Leipziger Kontinenzzentrum Leipziger Kontinenzzentrum Liebe Patientinnen, liebe Patienten und Angehörige, etwa sechs Millionen Menschen leiden in Deutschland an Harninkontinenz nur 15 Prozent von ihnen werden adäquat behandelt.

Mehr

Arbeitsgemeinschaft individuelle Mammadiagnostik e.v.

Arbeitsgemeinschaft individuelle Mammadiagnostik e.v. Was Sie über die Früherkennung von Brustkrebs wissen sollten. - Informationen für Frauen - 1. Grundsätzliches Brustkrebs ist nach wie vor die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Noch immer versterben

Mehr

Brustkrebs. Ursachen. Symptome. Diagnose. Behandlung. Heilungschancen. Eine Information der Krebsliga

Brustkrebs. Ursachen. Symptome. Diagnose. Behandlung. Heilungschancen. Eine Information der Krebsliga Brustkrebs Ursachen Symptome Diagnose Behandlung Heilungschancen Eine Information der Krebsliga Brustkrebs (Mammakarzinom) Der Brustkrebs ist eine bösartige Krankheit, die von den Zellen der Brustdrüse

Mehr

Brustzentrum. Zertifiziertes Brustzentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Brustheilkunde

Brustzentrum. Zertifiziertes Brustzentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Brustheilkunde Brustzentrum / Gynäkologisches Krebszentrum Tumorzentrum Klinikum Hanau Brustzentrum Zertifiziertes Brustzentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Brustheilkunde

Mehr

Stärkung der Lebensqualität bei Brustkrebs Erfolge, Defizite und Handlungsbedarf

Stärkung der Lebensqualität bei Brustkrebs Erfolge, Defizite und Handlungsbedarf Stärkung der Lebensqualität bei Brustkrebs Erfolge, Defizite und Handlungsbedarf Priv. Doz. Dr.med. Dipl. Theol Monika Klinkhammer-Schalke Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren, Berlin Kooperationsverbund

Mehr