Digitales Archiv NRW Köln / D

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Digitales Archiv NRW Köln / D"

Transkript

1 Digitales Archiv NRW Köln / D Begehung am Aufgaben Hauptaufgaben: weitere Aufgaben: nicht Teil der Aufgaben: relevante Fachrichtung: DA-NRW insgesamt: Aufbau einer nachhaltigen Infrastruktur zur langfristigen Archivierung digitaler Daten des Bundeslandes NRW HKI Köln: Entwicklung einer spartenübergreifenden Softwaresuite zur Vorbereitung und Erhaltung von Daten innerhalb einer Archiv-Infrastruktur DA-NRW insgesamt: Klärung nicht-technischen Aspekte (Betriebskonzept, Finanzierung, Rechtsfragen etc.) DA-NRW insgesamt: Entwicklung einer Forschungsumgebung HKI Köln: Entwicklung von Software-Komponenten zur fachspezifischen Datenkuratierung, Qualitätssicherung und Dokumentation von Daten Einrichtungen des kulturellen Erbes in NRW (Bibliotheken, Archive, Museen etc.) Allgemeine Angaben Rechtsform: Gründung / Geschichte: Anzahl Mitarbeiter: Zertifizierung: Referenzmodell: An der Entwicklung sind unterschiedliche Akteure beteiligt, u. a. das Institut für Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung (HKI) an der Universität zu Köln (Prof. M. Thaller), Langfristige Rechts- und Organisationsform noch nicht geklärt Entwicklung Prototyp an der HKI: Pilotphase / Projektvorbereitung: Ausbau: Aktuell ( ): Weiterentwicklung Prototyp für zeitnahe Inbetriebnahme; insgesamt: Planungen zur Organisationsform Digitales Archiv NRW HKI Köln: 3 FTE Anzahl FTE (Planstellen) Anzahl Hilfskraftstellen (Planstellen) Anzahl FTE (befristet, Drittmittel) 100 % Anzahl Hilfskraftstellen (befristet, Drittmittel) Anzahl WissMA Anzahl IT 3 OAIS (SIP, AIP, DIP) Datenbestand Verpflichtung Daten zu sichern? Findet gezielte Datenakquise statt? Anzahl an Projektarchiven: konzipiert als Pflichtarchiv für Einrichtungen des Landes NRW (s. o.); rechtliche Grundlage noch nicht vorhanden Seite 1

2 Anzahl an grauer Literatur : Anzahl an Doktorarbeiten: Anzahl an retrodigitalisierten Zeitschriften: Anzahl an Einträgen Nachweiskatalog: Gesamtgröße Archiv: Datensatzgröße: Datenzuwachs jährlich: Altdaten vorhanden: unterschiedlich, da dies von den datenbesitzenden Instituten individuell festgelegt werden kann insgesamt bei Institutionen vorhanden, Relevanz für Entwicklung der DA-NRW Softwaresuite Datengenerierung technische Unterstützung bei Datenerhebung (z. B. durch Tools, Software etc.): fachliche Unterstützung bei Datenerhebung:, liegt alleine bei den datenbesitzenden Institutionen Datenupload Online-Upload möglich? Auswahlkriterien für Aufnahme Werden angebotene Daten abgelehnt? (Gründe) Vertragsverhältnis Datengeber - Datenarchiv: Software / Collection Registry: hängt von Vorgaben der Nutzer ab, die Softwaresuite selbst macht inhatlichen oder technischen Vorgaben hängt von Vorgaben der datenbesitzenden Institutionen ab Kuratierung von Daten Arbeitsschritte zur Datenarchivierung: Werkzeuge für Datenarchivierung: Versionskontrolle: - das Paket erthält eine URN als Paketname - enthaltene Dateien werden identifiziert (soweit in PRONOM Datenbank vorhanden) - enthaltene Dateien werden, soweit konfiguriert, in LZA Formate konvertiert - Original-Dateien sowie daraus konvertierte Dateien werden durch JHOVE (Extraktion technischer Metadaten) charakterisiert - Ergebnisse aller Operationen werden in PREMIS-Datei gespeichert - das Paket wird wieder als BagIt-Tar-Archiv gepackt und enthält entsprechenden Checksum-Daten verfügbare Software ContentBroker, SIP-Builder, DigitalArchiv-Web, OfficeConverter, EAD (Encoded Archival Description)-Viewer irods; FIDO (Format Identification for Digital Objects); Fedora Repository Seite 2

3 Verhältnis manuelle / automatisierte Datenkuratierung: Aufwand Datenkuratierung insgesamt (Personen, Zeit): wissenschaftliche Bewertung Verwendung Repository-System: Software zur Verwaltung / Ablage der Archivdateien: Software zur Verwaltung Metadaten / Rechte / Versionen: technische Kuratierung: 100 % (voll automatisch) inhaltliche Kuratierung: 0 % (manuell erforderlich) Fedora (evtl. Wechsel weil es zu langsam ist) verfügbare Software ContentBroker Bemerkung: eine Versionierung der Archivalien wird unterstützt irods Rechte: SIP-Builder Metadata: Verwaltung bzw. Ansicht über DA-Web verfügbare Software Suche und Metadatenansicht über Fedora Archivierung von Daten technischer Partner für LZA: Anzahl redundanter Datenkopien: Administration Archivsystem inhouse / extern: garantierter Zeitraum: Erfahrungen mit technischer Migration von Archivdateien: Projektpartner: 20 Einrichtungen aus verschiedenen Kultursparten: - Ministerium fü r Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW (Projektleitung) - 3 Universitäts- und Landesbibliotheken, Landesarchiv NRW, kommunale Archive und ihre IT-Partner, ein Museum - Hist.-Kultwiss. Inform. der Univ. Köln (Softwareentwicklung) - d-nrw (Projektmanagement) - 3 Infrastruktureinrichtungen für Bitstream Preservation (LVR Infokom, RZ der Univ. Köln, hbz) wird an mind. 3 Orten / Knoten archiviert bei den Projektpartnern / Knotenbetreibern Bereitstellung von Daten Arbeitsschritte zur Datenbereitstellung: Werkzeuge für Datenbereitstellung: - Zusammensetzen des aktuellen Bearbeitungsstandes aus der Datei-Urversion und Deltas - Aufbau des DIP mit PREMIS und Metadaten - Übertragung des DIP an Eigentü mer / Contractor - auf Langzeitspeichern des Archivs werden DIPs nicht gespeichert, sondern nach erfolgreicher Übertragung gelöscht SONDERFALL: Presentation Repository / Presentation Information Package (PIP) - eingelieferte Daten aus dem AIP werden gemäß Contract in browserfähige Formate konvertiert - die so zu jeder URN neu entstandenen Dateien werden als PIP in ein Fedora-Repository im DA-NRW System übertragen - hier werden Daten in das Fedora eigene Datenmodell integriert prepgui verfügbare Software DFGViewer (Browser-Webdienst zur Anzeige von Digitalisaten aus dezentralen Bibliotheksrepositorien) Seite 3

4 Registrierung bzw. Login für Nutzer notwendig? Wird die IP und der Zugriff geloggt? Gibt es verschiedene Authentifizierungsstufen? Zugriff: Wie wird ein Missbrauch von Daten verhindert / kontrolliert (z. B. wirtschaftliche Nutzung)? Rollenkonzept: Qualitätssicherung: Schutzmechanismen für bestimmte Informationen:, für unbeschränkte Nutzung Zugriff gemäß eingeräumter Rechte public; Institution only; no publication SIP-Builder: Rechte-Einstellungen werden in einer Erweiterung des Premis-XML-Schemas vorgenommen Archiv-Admin; Knoten-Admins; Contractor (einliefernde Institution) durch die einliefernde Einrichtung personenbezogene Metadaten / Dateien OAI-PMH erlaubt gezieltere Rechteeinschränkung raumbezogene Metadaten / Dateien OAI-PMH erlaubt gezieltere Rechteeinschränkung Metadaten & Interoperabilität Mindestanforderungen an Daten: Verwendung von Standards: Metadatenmodell: vorhandene Schnittstellen: Sichtbarkeit der Metadaten in anderen Portalen / Aggregatoren: Sichtbarkeit der archvierten Dateien in anderen Portalen / Aggregatoren: System für Persistente Identifikatoren: hängt von einliefernder Einrichtung ab PREMIS; BagIt SIP-AIP-DIP (Paketstandard) Metadatenstandards: Dublin Core; MODS (Metadata Object Description Schema); XMP (RDF/ XML) Metadatenmodelle: METS (Metadata Encoding and Transmission Standard); EAD (Encoded Archival Description); XMP; LIDO (Museum); (EDM [Europeana Data Model]) eigene Anpassungen an Metadaten? unterstützte Dateiformate werden konvertiert OAI-PMH über Fedora, z. B. Europeana, DDB Contractor-ID (Identifier im DA-NRW) Objektidentifier: URN (DA-NRW); Originalname (einliefernde Einrichtung); Package Name (DA-NRW); File ID (einliefernde Einrichtung); URN (einliefernde Einrichtung); HTTP-URI (DA-NRW) Anzahl PIDs insgesamt Nicht-Technische Dienstleistungen Bereitstellung Guidelines, Ratgeber etc.: Antragsberatung: Schulungen / Workshops: Weiterentwicklung Standards: Support Datenmanagement: Benutzerhandbuch; Technische Dokumentation; Wiki; Buchpublikation; Videos auf Anfrage Seite 4

5 Finanzen: Einnahmen hresbudget: davon speziell für das Datenzentrum Basisfinanzierung: Drittmittel: restliche Finanzierung: Gebühren für das Archivieren Gebühren für die Nutzung von Daten: Zeitraum der vertraglich Finanzierung nachhaltige Finanzierung? Entwicklung zu 100 % aus Drittmitteln (Ministerium NRW) Finanzen: Ausgaben Kostenstruktur nach Kostenträger: Kostenstruktur nach Kostenstellen: Höhe Durchschnitts-Kosten pro 1 GB Daten: Personalkosten Planstellen Drittmittelstellen Hardware / Software Reisekosten, Gebäudeinstandhaltung Daten akquirieren und aufbereiten Daten archivieren Daten zugänglich machen Softwareentwicklung Kosten für PIDs Negativa nicht funktionierende / optimierbare Workflows oder Prozesse: nicht gelöste Probleme: Seite 5

Beratung, Forschung und Entwicklung im Rahmen von Drittmittelprojekten; Vergabe von Stipendien zur Datenkuratierung

Beratung, Forschung und Entwicklung im Rahmen von Drittmittelprojekten; Vergabe von Stipendien zur Datenkuratierung tdar USA Online-Begehung am 01.12.2013 teilweise aktualisiert Nov. 2014 Der Bericht basiert ausschließlich auf den Informationen der tdar-homepage Aufgaben Hauptaufgaben: weitere Aufgaben: nicht Teil der

Mehr

Archaeology Data Service York / UK

Archaeology Data Service York / UK Archaeology Data Service York / UK Begehung am 09.-11.05.2012 teilweise aktualisiert Juli 2013 und Nov. 2014 Aufgaben Hauptaufgaben: weitere Aufgaben: nicht Teil der Aufgaben: relevante Fachrichtung: Archivierung

Mehr

Bereitstellung von Dateninfrastrukturen (u. a. Portalen) u. Forschungswerkzeugen; Projektdatenmanagement

Bereitstellung von Dateninfrastrukturen (u. a. Portalen) u. Forschungswerkzeugen; Projektdatenmanagement PANGAEA Bremen / D Begehung am 08.04.2013 aktualisiert 18.11.2014 Aufgaben Hauptaufgaben: weitere Aufgaben: nicht Teil der Aufgaben: relevante Fachrichtung: Langzeitarchivierung und Publikation von Erd-

Mehr

MPI-Psycholinguistik - The Language Archive Nijmegen / NL

MPI-Psycholinguistik - The Language Archive Nijmegen / NL MPI-Psycholinguistik - The Language Archive Nijmegen / NL Begehung am 28.11.2012 Die Angaben entsprechen dem Stand von Nov. 2012 und stellen nicht die aktuelle Situation im TLA dar Aufgaben Hauptaufgaben:

Mehr

Ein landesweites Angebot für die Langzeitarchivierung digitaler Materialien für Gedächtnisorganisationen aller Kultursparten:

Ein landesweites Angebot für die Langzeitarchivierung digitaler Materialien für Gedächtnisorganisationen aller Kultursparten: Projektbeschreibung 3 Ein landesweites Angebot für die Langzeitarchivierung digitaler Materialien für Gedächtnisorganisationen aller Kultursparten: Bibliotheken: Retrodigitalisate, elektronisches Pflichtexemplar

Mehr

GESIS - Datenarchiv für Sozialwissenschaften Köln / D

GESIS - Datenarchiv für Sozialwissenschaften Köln / D GESIS - Datenarchiv für Sozialwissenschaften Köln / D Begehung am 27.11.2012, aktualisiert am 2.12.2014 Aufgaben Hauptaufgaben: weitere Aufgaben: nicht Teil der Aufgaben: relevante Fachrichtung: Archivierung,

Mehr

TESTBED Softwaresuite des DA-NRW ABSCHLUSSBERICHT (HENDRIK SCHMEER) EINLEITUNG

TESTBED Softwaresuite des DA-NRW ABSCHLUSSBERICHT (HENDRIK SCHMEER) EINLEITUNG Forschungsdatenzentrum Archäologie & Altertumswissenschaften TESTBED Softwaresuite des DA-NRW ABSCHLUSSBERICHT (HENDRIK SCHMEER) c/o Deutsches Archäologisches Institut Podbielskiallee 69-71 D-14195 Berlin

Mehr

8. Tübinger Symposium Handschriften, Alte Drucke. VD16/17 Massendigitalisierung Neue Entwicklungen. 8. Tübinger Symposium Handschriften, Alte Drucke

8. Tübinger Symposium Handschriften, Alte Drucke. VD16/17 Massendigitalisierung Neue Entwicklungen. 8. Tübinger Symposium Handschriften, Alte Drucke VD16/17 Massendigitalisierung Neue Entwicklungen VD16/17 Massendigitalisierung Neue Entwicklungen Was ist VD16/17 Massendigitalisierung? Warum ein DFG-Viewer? Technische Standards Datenformat Schnittstellen

Mehr

Kooperativer Aufbau eines Archivs digitaler Informationen (kopal) nestor Abschlussveranstaltung 19.6.2006

Kooperativer Aufbau eines Archivs digitaler Informationen (kopal) nestor Abschlussveranstaltung 19.6.2006 Kooperativer Aufbau eines Archivs digitaler Informationen (kopal) nestor Abschlussveranstaltung 19.6.2006 Reinhard Altenhöner, Die Deutsche Bibliothek 1 Eckdaten 1 Förderprojekt des BMBF Charakter: Forschungs-

Mehr

Ein Digitales Archiv für alles? Verbundlösung Berlin-Brandenburg mit archivematica

Ein Digitales Archiv für alles? Verbundlösung Berlin-Brandenburg mit archivematica Ein Digitales Archiv für alles? Verbundlösung Berlin-Brandenburg mit archivematica Rolf Däßler Fachbereich Informationswissenschaften daessler@fh-potsdam.de Hintergrund Der Arbeitskreis Brandenburg.digital

Mehr

DFG-Praxisregeln Digitalisierung. Stefanie Rühle KIM WS 2014 14.04.2014

DFG-Praxisregeln Digitalisierung. Stefanie Rühle KIM WS 2014 14.04.2014 DFG-Praxisregeln Digitalisierung Stefanie Rühle 14.04.2014 Überblick über die Richtlinie Metadaten Metadatenstandards Sammlungsbeschreibung CIDOC-CRM LIDO Überblick Veröffentlicht von der DFG 2009, aktuelle

Mehr

Einführung in die digitale Langzeitarchivierung. Natascha Schumann. nestor-geschäftsstelle

Einführung in die digitale Langzeitarchivierung. Natascha Schumann. nestor-geschäftsstelle Einführung in die digitale Langzeitarchivierung Natascha Schumann nestor-geschäftsstelle Zunahme digitaler Objekte Netzpublikationen/eBooks ejournals Online-Dissertationen Elektronische Akten Wissenschaftsdaten/Forschungsdaten

Mehr

Das Digitale Archiv NRW DA-NRW

Das Digitale Archiv NRW DA-NRW Das Digitale Archiv NRW DA-NRW Manfred Thaller Universität zu Köln Schwerte, Arbeitskreis Filmarchivierung NRW 24. Oktober 2012 I. Allgemeine Aufgaben Auftrag Ziele 1 (1)Jede Kulturerbeeinrichtung in NRW

Mehr

Deutsche Digitale Bibliothek und Archivportal-D

Deutsche Digitale Bibliothek und Archivportal-D Deutsche Digitale Bibliothek und Archivportal-D Was geht das die kommunalen Archive an? 21. BKK-Seminar Kassel, 14.-16. November 2012 Wolfgang Krauth (Archiv-)Portale Regionale oder thematische Archivportale

Mehr

Digitales Archiv Nordrhein-Westfalen

Digitales Archiv Nordrhein-Westfalen Digitales Archiv Nordrhein-Westfalen Leitgedanken und Projektverlauf Das Modell einer kooperativen Lösung Sachstand und Planung des weiteren Projektverlaufs 1 DA_NRW: Impulsgeber Politik Die Errichtung

Mehr

Konzept. Das Archivieren von Daten und Langzeitspeicher

Konzept. Das Archivieren von Daten und Langzeitspeicher Verfahrensbeschreibung Das Archivieren von Daten und Langzeitspeicher von Hubert Salm Version 1.0 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Langzeitaufbewahrung digitaler Bestände...

Mehr

Records im Kontext Kontextualisierung 2.0 mit Matterhorn METS. 19. AUdS-Tagung Wien, Tobias Wildi,

Records im Kontext Kontextualisierung 2.0 mit Matterhorn METS. 19. AUdS-Tagung Wien, Tobias Wildi, Records im Kontext Kontextualisierung 2.0 mit Matterhorn METS 19. AUdS-Tagung Wien, 10.3.2015 Tobias Wildi, t.wildi@docuteam.ch 1 «Records in Context» Ziel der EGAD bei der Überarbeitung der ICA- Standards:

Mehr

www.danrw.de Sektion 4 im Deutschen Bibliotheksverband e. V. 14. Oktober 2015 Universitätsbibliothek Paderborn

www.danrw.de Sektion 4 im Deutschen Bibliotheksverband e. V. 14. Oktober 2015 Universitätsbibliothek Paderborn www.danrw.de Sektion 4 im Deutschen Bibliotheksverband e. V. 14. Oktober 2015 Universitätsbibliothek Paderborn Agenda Folie 2 1 d-nrw 2 DA NRW - von der Idee zu Umsetzung 3 DA NRW - Ziele und Leistungen

Mehr

LZA-Metadaten für Retrodigitalisate. Anna Kugler 20.01.11

LZA-Metadaten für Retrodigitalisate. Anna Kugler 20.01.11 LZA-Metadaten für Retrodigitalisate Anna Kugler 20.01.11 1. LZA-Metadaten Ziele Suchen/ Bereitstellen/ Verwalten: Identifikation Auffindbarkeit Darstellung Rechte-Management Import/ Export: Datenaustausch

Mehr

Workshop: Metadatenformate

Workshop: Metadatenformate Workshop: Metadatenformate Francesca Schulze (Deutsche Nationalbibliothek) Coding da Vinci Berlin, 27.04.2014 https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/3ijzmwikfzqjgq7ufycw6woelkl3km2w Das Container-Format

Mehr

Kooperation & Nachnutzung der kopal- Lösung. Frank Klaproth

Kooperation & Nachnutzung der kopal- Lösung. Frank Klaproth Kooperation & Nachnutzung der kopal- Lösung 1 Frank Klaproth Kooperation & Nachnutzung der kopal-lösung Die kopal Servicebereiche Das kopal Mandatenmodell Kostenfaktoren LZA kooperativer Ansatz kopal für

Mehr

Vom Piloten in den Produktivbetrieb Das Digitale Archiv des Bundesarchivs - Karsten Huth / Kathrin Schroeder. K. Huth / K. Schroeder 22.04.

Vom Piloten in den Produktivbetrieb Das Digitale Archiv des Bundesarchivs - Karsten Huth / Kathrin Schroeder. K. Huth / K. Schroeder 22.04. Vom Piloten in den Produktivbetrieb Das Digitale Archiv des s - Karsten Huth / Kathrin Schroeder 22.04.2008 1 Ausgangssituation / Herausforderungen Gesetzl. Grund- lage BArchG Behörde: VBS/DMS DOMEA SER

Mehr

Digitale Kommunalarchive in Deutschland und in der Schweiz im Vergleich

Digitale Kommunalarchive in Deutschland und in der Schweiz im Vergleich Digitale Kommunalarchive in Deutschland und in der Schweiz im Vergleich Tessa Neumann (ArchivInForm) Andreas Steigmeier (docuteam) AUdS-Tagung 1.3.2016 1 Agenda Wie sieht der Status Quo aus? Wie wird Wissen

Mehr

Mein Archiv im Europäischen Archivportal

Mein Archiv im Europäischen Archivportal Workshop im Rahmen der Veranstaltung Österreichs Archive in Europa Mein Archiv im Europäischen Archivportal Österreichisches Staatsarchiv, Wien 19. Oktober 2012 Kerstin Arnold Übersicht Standards Aktueller

Mehr

Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung und Medieninformatik an der Universität zu Köln

Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung und Medieninformatik an der Universität zu Köln Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung und Medieninformatik an der Universität zu Köln Manfred Thaller Köln, 9. Oktober 2014 Anfänge Padre Roberto Busa, SJ, 1913-2011 Anfänge Padre

Mehr

Arbeitspaket: Technik

Arbeitspaket: Technik Arbeitspaket: Technik Expertenworkshop 09.12.2008 Göttingen Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbh Göttingen Am Fassberg, 37077 Göttingen Fon: 0551 201-1827 Fax: 0551 201-2150 dagmar.ullrich@gwdg.de

Mehr

Archivierung im Verbund

Archivierung im Verbund Archivierung im Verbund Kosten der digitalen Langzeitarchivierung am Beispiel von DiPS.kommunal 21. Jahrestagung des Arbeitskreises Archivierung von Unterlagen aus digitalen Systemen 28. Februar 1. März

Mehr

Aufbau einer Infrastruktur für die digitale Archivierung im Staatsarchiv Basel-Stadt

Aufbau einer Infrastruktur für die digitale Archivierung im Staatsarchiv Basel-Stadt Digitale Archivierung im Basel-Stadt 2. März 2010 Aufbau einer Infrastruktur für die digitale Archivierung im Basel-Stadt Werkstattbericht - 14. Tagung des AK AUdS, 2010 Lambert Kansy AKAUdS 2010 1 Digitale

Mehr

Archivierung von digitalen Daten Lösungsansätze mit SIARD und OAIS

Archivierung von digitalen Daten Lösungsansätze mit SIARD und OAIS Archivierung von digitalen Daten Lösungsansätze mit SIARD und OAIS Informationsveranstaltung Forschungsarbeit im Bereich Historisierung und Archivierung von Geodaten Bern, 3. Juli 2009 Dr. K. Ohnesorge

Mehr

Metadaten bei der Digitalisierung von analogen archivalischen Quellen. Kathrin Mileta, Dr. Martina Wiech

Metadaten bei der Digitalisierung von analogen archivalischen Quellen. Kathrin Mileta, Dr. Martina Wiech Metadaten bei der Digitalisierung von analogen archivalischen Quellen Kathrin Mileta, Dr. Martina Wiech 2014 Metadaten Aufgabe des LAV NRW im DFG-Pilotprojekt zur Digitalisierung archivalischer Quellen:

Mehr

MathArc: Aufbau eines verteilten digitalen Langzeitarchivs. Olaf Brandt Markus Enders. Cashmere-int Workshop 24.11.2005, Osnabrück

MathArc: Aufbau eines verteilten digitalen Langzeitarchivs. Olaf Brandt Markus Enders. Cashmere-int Workshop 24.11.2005, Osnabrück MathArc: Aufbau eines verteilten digitalen Langzeitarchivs Olaf Brandt Markus Enders Projektziel: Aufbau einer Infrastruktur zur verteilten Archivierung von mathematischen Zeitschriften elektronische Zeitschriften

Mehr

Projekte verwalten mit TextGrid

Projekte verwalten mit TextGrid Projekte verwalten mit TextGrid Oliver Schmid/Philipp Vanscheidt (Technische Universität Darmstadt/Universität Trier) 21. Juni 2013 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Agenda Präsentationsteil:

Mehr

ein Projekt des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Zuse-Institut Berlin (ZIB)

ein Projekt des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Zuse-Institut Berlin (ZIB) Retrospektive inhaltliche und elektronische Erschließung sowie Digitalisierung des Autographenbestandes im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig und Aufnahme in das Datenverbundnetz Kalliope ein Projekt

Mehr

Die Deutsche Digitale Bibliothek

Die Deutsche Digitale Bibliothek Die Deutsche Digitale Bibliothek Sachstand und Perspektiven aus archivischer Sicht Fortbildung Jenseits der Verbundkataloge. Die Zukunft der Recherche in der Bayerischen Staatsbibliothek, München, am 27.

Mehr

Digitale Langzeitarchivierung im Stadtarchiv Baden. Dr. Tobias Wildi t.wildi@docuteam.ch

Digitale Langzeitarchivierung im Stadtarchiv Baden. Dr. Tobias Wildi t.wildi@docuteam.ch Digitale Langzeitarchivierung im Stadtarchiv Baden Dr. Tobias Wildi t.wildi@docuteam.ch Docuteam unterstützt Organisationen ohne eigenes Archivpersonal in Aktenführung und Archivierung (elektronisch und

Mehr

Digitale Langzeitarchivierung mit Rosetta im Bibliotheksverbund Bayern (BVB) Matthias Groß gross@bsb-muenchen.de

Digitale Langzeitarchivierung mit Rosetta im Bibliotheksverbund Bayern (BVB) Matthias Groß gross@bsb-muenchen.de Digitale Langzeitarchivierung mit Rosetta im Bibliotheksverbund Bayern (BVB) Matthias Groß gross@bsb-muenchen.de die Vergänglichkeit Im Herbst denken wir an aber auch die Aufbewahrung O Haltbarkeit von

Mehr

Metadaten für die Langzeitarchivierung

Metadaten für die Langzeitarchivierung Stefan Hein Metadaten für die Langzeitarchivierung 15. September 2011 1 19 Gliederung 1. Einführung Motivation, Was sind Metadaten? THEORIE 2. Metadatenstandards DC, METS, PREMIS und Co. 3. Generierung

Mehr

RADAR. FDM Dienstleistungen, Organisation & technische Infrastruktur RESEARCH DATA REPOSITORY. Angelina Kraft1, Thomas Engel2

RADAR. FDM Dienstleistungen, Organisation & technische Infrastruktur RESEARCH DATA REPOSITORY. Angelina Kraft1, Thomas Engel2 http://www.radar RADAR FDM Dienstleistungen, Organisation & technische Infrastruktur Angelina Kraft1, Thomas Engel2 eresearch und Forschungsdaten Kommission Virtuelle Bibliothek (KVB) im BVB München, 16.

Mehr

RADAR. Wo steht das Projekt? RESEARCH DATA REPOSITORIUM Matthias Razum FIZ Karlsruhe. mit Beiträgen der RADAR-Projektpartner

RADAR. Wo steht das Projekt? RESEARCH DATA REPOSITORIUM Matthias Razum FIZ Karlsruhe. mit Beiträgen der RADAR-Projektpartner RESEARCH DATA REPOSITORY RADAR Wo steht das Projekt? Matthias Razum FIZ Karlsruhe mit Beiträgen der RADAR-Projektpartner RADAR - dbv Sektion 4 Frühjahrstagung 2015 Projektübersicht Ziel: Etablierung eines

Mehr

Linked Open Data im Archivportal Europa

Linked Open Data im Archivportal Europa Linked Open Data im Archivportal Europa Silke Jagodzinski APEx-Projekt Archivportal Europa E-Mail: s.jagodzinski@bundesarchiv.de Tagung Offene Archive 2.1 Stuttgart, 3. April 2014 zz www.archivesportaleurope.net

Mehr

NESTOR fragt - IANUS antwortet. 16. September 2015, Hamburg

NESTOR fragt - IANUS antwortet. 16. September 2015, Hamburg NESTOR fragt - IANUS antwortet 16. September 2015, Hamburg http://www.ianus-fdz.de CC BY SA Felix F. Schäfer THEMA Langzeitverfügbarkeit geisteswissenschaftlicher Forschungsdaten als organisatorische (und

Mehr

OAIS Das Open Archival Information System - Ein Referenzmodell zur Organisation und Abwicklung der Archivierung digitaler Unterlagen

OAIS Das Open Archival Information System - Ein Referenzmodell zur Organisation und Abwicklung der Archivierung digitaler Unterlagen OAIS Das Open Archival Information System - Ein Referenzmodell zur Organisation und Abwicklung der Archivierung digitaler Unterlagen Universität zu Köln Institut für Historisch-Kulturwissenschaftliche

Mehr

Das Informationsmodell von OAIS

Das Informationsmodell von OAIS Das Informationsmodell von OAIS 20.5. 2011 Niklaus Stettler Seite 1 Agenda Besonderheiten des digitalen Objekts Authentizitätserhaltung erfordert Zusatzinformationen Vom SIP über das AIP zum DIP Seite

Mehr

Digitale Inventarisierung und Objektdokumentation im Internet für Museen in Südniedersachsen. Frank Dührkohp Verbundzentrale des GBV

Digitale Inventarisierung und Objektdokumentation im Internet für Museen in Südniedersachsen. Frank Dührkohp Verbundzentrale des GBV Digitale Inventarisierung und Objektdokumentation im Internet für Museen in Südniedersachsen Projekt Kulturerbe Niedersachsen Förderer: Europäischer Fond für regionale Entwicklung (EFRE) Niedersächsisches

Mehr

Langzeitsicherung von Daten: Herausforderungen und Lösungen

Langzeitsicherung von Daten: Herausforderungen und Lösungen Langzeitsicherung von Daten: Herausforderungen und Lösungen Andreas Rauber Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme TU Wien rauber@ifs.tuwien.ac.at http://www.ifs.tuwien.ac.at/~andi Überblick

Mehr

Entstehung Derzeitiger Stand Ausblick

Entstehung Derzeitiger Stand Ausblick Entstehung Derzeitiger Stand Ausblick Entstehung Die Errichtung der DDB wurde von der Ministerpräsidentenkonferenz im Oktober 2009 und vom Bundeskabinett im Dezember 2009 beschlossen. Anlass: Aufforderung

Mehr

Kooperative Langzeitarchivierung von Digitalisaten im Rahmen des Projekts DP4lib Das Beispiel pedocs

Kooperative Langzeitarchivierung von Digitalisaten im Rahmen des Projekts DP4lib Das Beispiel pedocs Kooperative Langzeitarchivierung von Digitalisaten im Rahmen des Projekts DP4lib Das Beispiel pedocs Dr. Julia Kreusch, DIPF Frankfurt am Main Inhalt pedocs, LZA Pädagogik & DP4lib pedocs Dokumentenakquise

Mehr

Göttinger Digitalisierungs-Zentrum. Münchner Digitalisierungs-Zentrum

Göttinger Digitalisierungs-Zentrum. Münchner Digitalisierungs-Zentrum Göttinger Digitalisierungs-Zentrum Niedersächsisch Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen Münchner Digitalisierungs-Zentrum Bayrische StaatsBibliothek gdz & mdz digitalisierung Gründung: 1997 Finanzierung:

Mehr

LANGZEITARCHIVIERUNG VON FORSCHUNGSDATEN Dipl.-Inf. Johannes Fricke

LANGZEITARCHIVIERUNG VON FORSCHUNGSDATEN Dipl.-Inf. Johannes Fricke LANGZEITARCHIVIERUNG VON FORSCHUNGSDATEN Dipl.-Inf. Johannes Fricke Im Sonderforschungsbereich 840 von partikulären Nanosystemen zur Mesotechnologie an der Universität Bayreuth 23.06.2014 1 INHALT IN KÜRZE

Mehr

Das Digitalisierungsprojekt des Museumsverbandes Thüringen e.v.

Das Digitalisierungsprojekt des Museumsverbandes Thüringen e.v. Thüringen geht online! Das Digitalisierungsprojekt des Museumsverbandes Thüringen e.v. Thüringer Museen Das Thüringer Digitalisierungsprojekt Seit 2009 betreibt der MVT die Digitalisierung musealer Sachzeugen

Mehr

Automatische Langzeitarchivierung

Automatische Langzeitarchivierung Automatische Langzeitarchivierung für die Digitalisierung mit Goobi Andreas Romeyke, Dr. H. Berthold, C. Beissert, J. Sachse, Fotos mit freundlicher Genehmigung von Jörg Sachse Sächsische Landesbibliothek,

Mehr

Aus Augias ins Internet: Die Erstellung von Onlinefindbücher aus Augias-Datenbanken mit dem ELKO- Augias, MidosaXML und MEX

Aus Augias ins Internet: Die Erstellung von Onlinefindbücher aus Augias-Datenbanken mit dem ELKO- Augias, MidosaXML und MEX Aus Augias ins Internet: Die Erstellung von Onlinefindbücher aus Augias-Datenbanken mit dem ELKO- Augias, MidosaXML und MEX DFG-Projekt Ausbau des Netzwerkes SED-Archivgut zu einer Referenzanwendung für

Mehr

OAIS-konforme Langzeitarchivierung von Multimediadaten. KoLa 2015 Berlin, 26.06.2015 Alexander Herschung, startext GmbH

OAIS-konforme Langzeitarchivierung von Multimediadaten. KoLa 2015 Berlin, 26.06.2015 Alexander Herschung, startext GmbH OAIS-konforme Langzeitarchivierung von Multimediadaten KoLa 2015 Berlin, 26.06.2015 Alexander Herschung, startext GmbH In eigener Sache Die startext Gegründet 1980 Etwa 20 Mitarbeiter in Bonn, Leipzig

Mehr

Logo. Michael Lautenschlager (DKRZ) WissGrid AP3 Review, Potsdam 28.01.10

Logo. Michael Lautenschlager (DKRZ) WissGrid AP3 Review, Potsdam 28.01.10 Michael Lautenschlager (DKRZ) WissGrid AP3 Review, Potsdam 28.01.10 1 1 Inhalt: Hintergrund und Motivation Aktuelle Umsetzung 2 Langzeitarchivierung im Life Cycle Langzeitarchivierung (LZA): Sicherung

Mehr

Für die Ewigkeit in der Cloud? Ein Ansatz zur Aufbereitung und dauerhaften Aufbewahrung elektronischer Daten Paulo dos Santos

Für die Ewigkeit in der Cloud? Ein Ansatz zur Aufbereitung und dauerhaften Aufbewahrung elektronischer Daten Paulo dos Santos Für die Ewigkeit in der Cloud? Ein Ansatz zur Aufbereitung und dauerhaften Aufbewahrung elektronischer Daten Paulo dos Santos Ausgangslage Der Bestand an elektronischen Daten in der Verwaltung wächst unaufhaltsam.

Mehr

Dr. Frank M. Bischoff

Dr. Frank M. Bischoff Fachliche Grundsätze bei der Erschließung, Retrokonversion und Digitalisierung von analogem Archivgut am Beispiel des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen Dr. Frank M. Bischoff 2011 Gliederung Vorbemerkung

Mehr

nestor: Projektdaten

nestor: Projektdaten nestor Kompetenznetzwerk Langzeitarchivierung CASHMERE-int Workshop: Preservation and DC-Tools: Standards and Standardisation acitivities SUB Göttingen, 28. Februar 2004 Stefan Strathmann Research & Development

Mehr

Strategien und Vorgehen beim Aufbau eines digitalen Langzeitarchivs

Strategien und Vorgehen beim Aufbau eines digitalen Langzeitarchivs Strategien und Vorgehen beim Aufbau eines digitalen Langzeitarchivs Tobias Wildi, t.wildi@docuteam.ch VSA AAS, Zyklus Archivpraxis Schweiz, 19.4.2012 Vorgehen 1. Ziele und Grenzen des OAIS formulieren

Mehr

Sammlung, Archivierung und Bereitstellung von Netzpublikationen durch Die Deutsche Bibliothek

Sammlung, Archivierung und Bereitstellung von Netzpublikationen durch Die Deutsche Bibliothek Sammlung, Archivierung und Bereitstellung von Netzpublikationen durch Die Deutsche Bibliothek "Archivierung von Unterlagen aus digitalen Systemen" 6. Tagung des AK in Dresden am 5. März 2002 Hans Liegmann

Mehr

Metadaten und Identifikatoren

Metadaten und Identifikatoren Planung des Forschungsdaten-Managements: Metadaten und Identifikatoren Timo Gnadt SUB Göttingen gnadt@sub.uni-goettingen.de 6. Dezember 2011, Göttingen Überblick Metadaten Motivation Planungsaspekte Dimensionen

Mehr

EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP. Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0

EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP. Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0 EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 3 1.1 Link zum Listing der App im Salesforce AppExchange...

Mehr

Integration von ecodicology in die DARIAH Dienstewelt

Integration von ecodicology in die DARIAH Dienstewelt Integration von ecodicology in die DARIAH Dienstewelt Danah Tonne, Rainer Stotzka KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu

Mehr

PDF/A. Mar$n Fischer

PDF/A. Mar$n Fischer PDF/A Mar$n Fischer Au(au Was ist PDF? Unterschiede von PDF und PDF/A PDF/A im DANRW Was ist PDF? PDF = Portable Document Format Erstveröffentlichung 1993 Von Adobe Systems entwickelt Dateiformat unabhängig

Mehr

Architektur der DARIAH-DE Forschungsinfrastruktur

Architektur der DARIAH-DE Forschungsinfrastruktur Architektur der DARIAH-DE Forschungsinfrastruktur 1. Sitzung des Wissenscha2lichen Beirates von DARIAH- DE 14. September 2012, GöHngen Rainer Stotzka, Peter Gietz, Rene Smolarski, u.v.a. de.dariah.eu Dienste

Mehr

Digitalisierung und mehr...

Digitalisierung und mehr... Digitalisierung und mehr... Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV) 2. Sitzungsrunde, Stadt- und Landesbibliothek Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg Brandenburg erbringt

Mehr

Europeana. Public Sector Information Wirtschaft und Verwaltung im Dialog Mannheim, Dr. Werner Schweibenz

Europeana. Public Sector Information Wirtschaft und Verwaltung im Dialog Mannheim, Dr. Werner Schweibenz Europeana Public Sector Information Wirtschaft und Verwaltung im Dialog Mannheim, 25.10.2012 Dr. Werner Schweibenz Übersicht EU: freier Verkehr von Wissen Das Kultur-Portal Europeana Europeana Data Exchange

Mehr

Langzeitarchivierung von Netzpublikationen Das DFG-Projekt BABS an der Bayerischen Staatsbibliothek

Langzeitarchivierung von Netzpublikationen Das DFG-Projekt BABS an der Bayerischen Staatsbibliothek Langzeitarchivierung von Netzpublikationen Das DFG-Projekt BABS an der Bayerischen Staatsbibliothek nestor, Frankfurt a. M., 19. Juni 2006 Ref. Digitale Bibliothek 1 Elektronische Dokumente in der BSB

Mehr

Elektronisches Pflichtstück und Langzeitarchivierung

Elektronisches Pflichtstück und Langzeitarchivierung Elektronisches Pflichtstück und Langzeitarchivierung am Beispiel von Silke Schomburg, Elmar Schackmann Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW (HBZ) Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz Rheinische

Mehr

DA-NRW: Eine verteilte Architektur für die digitale Langzeitarchivierung

DA-NRW: Eine verteilte Architektur für die digitale Langzeitarchivierung DA-NRW: Eine verteilte Architektur für die digitale Langzeitarchivierung Sebastian Cuy, Martin Fischer, Daniel de Oliveira, Jens Peters, Johanna Puhl, Lisa Rau, Manfred Thaller Historisch-Kulturwissenschaftliche

Mehr

Kriterienkatalog für DDB-Aggregatoren

Kriterienkatalog für DDB-Aggregatoren Kriterienkatalog für DDB-Aggregatoren Experten-Workshop DDB-Aggregatoren Frankfurt, 16. Dezember 2015 Francesca Schulze Deutsche Digitale Bibliothek Koordination Metadaten Ziele des Kriterienkatalogs Voraussetzungen

Mehr

digitales thüringen Das Portal zur kulturellen Überlieferung Thüringens 6. Tagung der AG Regionalportale Stuttgart, LA Baden-Württemberg

digitales thüringen Das Portal zur kulturellen Überlieferung Thüringens 6. Tagung der AG Regionalportale Stuttgart, LA Baden-Württemberg 6. Tagung der AG Regionalportale Stuttgart, LA Baden-Württemberg 09.05.2012 digitales thüringen Das Portal zur kulturellen Überlieferung Thüringens Präsentation von Dr. Thomas Mutschler Thüringer Universitäts-

Mehr

104. Bibliothekartag Bibliotheken von Anfang an Zukunft Nürnberg, 2015

104. Bibliothekartag Bibliotheken von Anfang an Zukunft Nürnberg, 2015 104. Bibliothekartag Bibliotheken von Anfang an Zukunft Nürnberg, 2015 Themenkreis 6: Bibliotheken für die digitale Wissenschaft: Fokus escience und elektronisches Publizieren Referentin: Christin Wohlrath

Mehr

VdW-Arbeitskreis Elektronische Archivierung (AKEA) Anforderungen an ein elektronisches Archivsystem

VdW-Arbeitskreis Elektronische Archivierung (AKEA) Anforderungen an ein elektronisches Archivsystem VdW-Arbeitskreis Elektronische Archivierung (AKEA) Anforderungen an ein elektronisches Archivsystem 1. Einführung Ausgehend von der Beschäftigung mit dem OAIS-Konzept (OAIS steht für Open Archival Information

Mehr

Universelles Objektformat

Universelles Objektformat Projekt kopal Kooperativer Aufbau eines Langzeitarchivs digitaler Informationen Universelles Objektformat Ein Archiv- und Austauschformat für digitale Objekte Von Dipl.-Inform. Tobias Steinke Frankfurt

Mehr

Center für Digitale Systeme (CeDiS) Dr. Albert Geukes. 12. Berliner DH-Rundgang, 29. Oktober 2015 E-Publishing und Open Access

Center für Digitale Systeme (CeDiS) Dr. Albert Geukes. 12. Berliner DH-Rundgang, 29. Oktober 2015 E-Publishing und Open Access Center für Digitale Systeme (CeDiS) Dr. Albert Geukes 12. Berliner DH-Rundgang, 29. Oktober 2015 E-Publishing und Open Access 1 Dedizierte Projekte (1) Themen Authoring Redaktionelle Abläufe/ Qualitätssicherung

Mehr

Herstellung eines SIP Einsatz Package Handler

Herstellung eines SIP Einsatz Package Handler Herstellung eines SIP Einsatz Package Handler Marguérite Bos VSA Zyklus 2014 3/10/2014 Digitale Archivierung und Regelwerke zum Umgang mit digitalen Dokumenten Übersicht Grundlagen Wie sieht das SIP aus?

Mehr

Zeutschel s Lösungs-Portfolio für Digitalisierungsprojekte. Michael Luetgen Vertriebsleiter Softwarelösungen

Zeutschel s Lösungs-Portfolio für Digitalisierungsprojekte. Michael Luetgen Vertriebsleiter Softwarelösungen Zeutschel s Lösungs-Portfolio für Digitalisierungsprojekte Michael Luetgen Vertriebsleiter Softwarelösungen Unser Antrieb Papier, wie alle wissen, ist nur ein dürres Laub, Es wird vom Wind zerrissen, Und

Mehr

EAD Facts & Figures Grundlagen, Werkzeuge und die Zukunft mit EAD3. VSA-Workshop EAD, , Bern Tobias Wildi,

EAD Facts & Figures Grundlagen, Werkzeuge und die Zukunft mit EAD3. VSA-Workshop EAD, , Bern Tobias Wildi, EAD Facts & Figures Grundlagen, Werkzeuge und die Zukunft mit EAD3 VSA-Workshop EAD, 12.3.2014, Bern Tobias Wildi, t.wildi@docuteam.ch 1 Agenda 1. Grundlagen Ziel und Zweck von EAD Aufbau und Struktur

Mehr

Der Workflow zur Speicherung digitaler Daten in einem kooperativen Modell

Der Workflow zur Speicherung digitaler Daten in einem kooperativen Modell Kooperativer Aufbau eines Langzeitarchivs digitaler Informationen Der Workflow zur Speicherung digitaler Daten in einem kooperativen Modell Dr. Thomas Wollschläger Deutsche Nationalbibliothek 1 Agenda

Mehr

DIMAG" wird kommunal: Ein digitales Langzeitarchiv für Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg

DIMAG wird kommunal: Ein digitales Langzeitarchiv für Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg DIMAG" wird kommunal: Ein digitales Langzeitarchiv für Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg Miriam Eberlein, Stadtarchiv Heilbronn; Christian Keitel, Landesarchiv Baden-Württemberg; Manfred Wassner,

Mehr

Ein Archivportal für Deutschland

Ein Archivportal für Deutschland Ein Archivportal für Deutschland Der Aufbau des Archivportals-D innerhalb der Deutschen Digitalen Bibliothek als Chance für Archive in der Informationsgesellschaft Informationsveranstaltung Deutscher Archivtag

Mehr

Sichern Speichern Archivieren Publizieren

Sichern Speichern Archivieren Publizieren Sichern Speichern Archivieren Publizieren Das Projekt IANUS und der Umgang mit Forschungsdaten Durch den zunehmenden Einsatz digitaler Methoden in der Archäologie treten neben die Publikation von abgeschlossenen

Mehr

Auswertung des Fragebogens Rahmenbedingungen des Umgangs mit Forschungsdaten in der Region

Auswertung des Fragebogens Rahmenbedingungen des Umgangs mit Forschungsdaten in der Region Auswertung des Fragebogens Rahmenbedingungen des Umgangs mit Forschungsdaten in der Region Interdisziplinäres Symposium Umgang mit Forschungsdaten 29. September 2011 Roland Bertelmann Bibliothek des Wissenschaftsparks

Mehr

Archiving LEXUS 3 multimedia lexica

Archiving LEXUS 3 multimedia lexica 2/6/202. Hintergrund 2. Lexus 3 SEBASTIAN DRUDE, ANDRÉ MOREIRA, MENZO WINDHOUWER, SHAKILA SHAYAN The Language Archive Max Planck Institute for Psycholinguistics Nijmegen, The Netherlands 202 23 Internetlexikographie

Mehr

Die Archivierung digitaler Unterlagen im Landesarchiv Baden-Württemberg

Die Archivierung digitaler Unterlagen im Landesarchiv Baden-Württemberg Workshop am 30.01.2008 Die Archivierung digitaler Unterlagen im Landesarchiv Baden-Württemberg Gerald Maier und Christian Keitel Themenüberblick Konzeption und Rahmenbedingungen für die Archivierung digitaler

Mehr

Preservation Planning im Digitalen Archiv Österreich. Hannes Kulovits

Preservation Planning im Digitalen Archiv Österreich. Hannes Kulovits Preservation Planning im Digitalen Archiv Österreich Hannes Kulovits 11.3.2015 Agenda Preservation Planning/Operations Synchronisation mit AIS Showcase Agenda Preservation Planning/Operations Synchronisation

Mehr

Digitale Langzeitarchiverung

Digitale Langzeitarchiverung Perspektiven der Universität Trier Zentrum für Informations-, Medien- und Kommunikationstechnologie Universität Trier U bersicht FuD-System Universita t Informationstechnologie Entwicklung Mainframe Client

Mehr

Das Pilotprojekt zur Langzeitarchvierung an der

Das Pilotprojekt zur Langzeitarchvierung an der Das Pilotprojekt zur Langzeitarchvierung an der ETH ZürichZ Pascalia Boutsiouci, ETH-Bibliothek Deutscher Bibliothekartag 2007, nestor-workshop, Leipzig, 21. März 2007 Ausgangslage Wissenschaftliche Prozesse

Mehr

Dienstleistungsangebot Zeutschel GmbH

Dienstleistungsangebot Zeutschel GmbH Dienstleistungsangebot Zeutschel GmbH Frank-Ulrich Weber Projektleiter Workflow-Solutions 1. Zeutschel GmbH 2. OSCAR Software 3. Goobi ZED 3.1 Community 3.2 Services 3.3 Anwender 3.4 Erweiterungen Übersicht

Mehr

Management, Recht und Finanzierung

Management, Recht und Finanzierung Planung des Forschungsdaten-Managements: Management, und Finanzierung Harry Enke Leibniz-Institut für Astrophysik Postdam (AIP) henke@aip.de 6. Dezember 2011, Göttingen Management und Organisation Typ

Mehr

Vernetzte Kommunikation / Vernetzte Daten die Forschungsdaten-Infrastruktur der TU Berlin

Vernetzte Kommunikation / Vernetzte Daten die Forschungsdaten-Infrastruktur der TU Berlin Vernetzte Kommunikation / Vernetzte Daten die Forschungsdaten-Infrastruktur der TU Berlin Monika Kuberek, Universitätsbibliothek der TU Berlin Daten, nichts als Daten? VDB-Fortbildungsveranstaltung für

Mehr

Die Deutsche Digitale Bibliothek Wege der Kooperation <www.deutsche-digitale-bibliothek.de/> <www.ddb.de>

Die Deutsche Digitale Bibliothek Wege der Kooperation <www.deutsche-digitale-bibliothek.de/> <www.ddb.de> Die Deutsche Digitale Bibliothek Wege der Kooperation Jörn Sieglerschmidt (Fraunhofer IAIS) 4. Tagung der AG Regionalportale 4. Mai 2010 in Marburg 20.02.2012

Mehr

Dokumentation im MusIS-Verbund

Dokumentation im MusIS-Verbund Dokumentation im MusIS-Verbund Fachgruppe Dokumentation im DMB Stuttgart, 09.05.2012 Dr. Werner Schweibenz Museen, Archive und Repositorien Übersicht Das BSZ und der MusIS-Verbund Objektdokumentation mit

Mehr

Das digitale Langzeitarchiv SLUB

Das digitale Langzeitarchiv SLUB Das digitale Langzeitarchiv SLUB Sabine Krug Sächsische Landesbibliothek Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) Juni 2015 Motivation Digitalisierung wichtiger Sammlungen für die Literatur und

Mehr

METS und die Planung für die digitale Archivierung im Schweizerischen Bundesarchiv

METS und die Planung für die digitale Archivierung im Schweizerischen Bundesarchiv METS und die Planung für die digitale Archivierung im Schweizerischen Bundesarchiv Dr. Krystyna W. Ohnesorge 3. Europäische Konferenz über EAD, EAC und METS Berlin, 24.-26. April 2007 Themen Kurze Übersicht

Mehr

Die Digitale Bibliothek Mecklenburg-Vorpommern. Bruno Blüggel

Die Digitale Bibliothek Mecklenburg-Vorpommern. Bruno Blüggel Die Digitale Bibliothek Bruno Blüggel blueggel@uni-greifswald.de Inhalt 1. Geschichte 2. Goobi 3. Elektronischer Lesesaal 4. DigiBest 5. Schwerpunkte / Baustellen 2 1. Geschichte Wurzeln: Fernleihe / Mikrofilme

Mehr

Digitales Archiv Österreich. Siemens IT Solutions and Services GmbH 2010. Alle Rechte vorbehalten.

Digitales Archiv Österreich. Siemens IT Solutions and Services GmbH 2010. Alle Rechte vorbehalten. Digitales Archiv Österreich Agenda Lösung Architektur Standards Sicherheit Mandantenmodell Seite 2 Umsetzungsprojekt Auftraggeber Österreichisches Staatsarchiv / Bundeskanzleramt Auftragnehmer Siemens

Mehr

Metadaten für die Informationsversorgung von morgen: Kooperativ erstellen - gemeinsam nutzen

Metadaten für die Informationsversorgung von morgen: Kooperativ erstellen - gemeinsam nutzen Metadaten für die Informationsversorgung von morgen: Kooperativ erstellen - gemeinsam nutzen Was sind Metadaten? Metadaten sind strukturierte Daten über Daten. Sie dienen der Beschreibung von Informationsressourcen.

Mehr

digitale Langzeitarchivierung mit scopeoais 2.0 13.03.2013 scope solutions ag

digitale Langzeitarchivierung mit scopeoais 2.0 13.03.2013 scope solutions ag digitale Langzeitarchivierung mit scopeoais 2.0 13.03.2013 13.08.2013 Déjà vu 1992 Zitat M.L. (Name dem Präsentierenden bekannt): «Linux wird sich niemals durchsetzen. Wir setzen konsequent auf Windows

Mehr