Einladung. 31. Mai/1. Juni Programmübersicht. im KKL Luzern

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einladung. 31. Mai/1. Juni 2012. Programmübersicht. im KKL Luzern www.swissmediaforum.ch"

Transkript

1 Einladung Programmübersicht 31. Mai/1. Juni 2012 im KKL Luzern 1

2 Das Neuste zum Programm und Beobachtungen aus der Medienwelt auf Twitter: Folgen Sie HOCHKARÄTIGE REFERENTEN Journalismus von morgen ++ Paywall ++ Verhältnis Politiker/Medien WILLKOMMEN ZUM SWISSMEDIAFORUM Das zweite SwissMediaForum steht vor der Tür wieder mit dem Anspruch, Ihnen ein aktuelles und relevantes Programm an zwei Halbtagen zu bieten. Die Aktualität hat uns beim Eröffnungsredner eingeholt: Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand hatte uns vor längerer Zeit seinen Auftritt bestätigt; zwei Wochen nach seinem Rücktritt sagte er ab. Die Umstände seines Rücktritts werden am SwissMediaForum zu reden geben insbesondere die kommunikativen Wechselwirkungen zwischen dem Nationalbankpräsidenten, den Medien und politischen Exponenten. In Deutschland läuft fast zeitgleich eine ähnlich gelagerte Debatte über Ex-Bundespräsident Christian Wulff. Und seit dem letzten SwissMediaForum vom Mai 2011 geschah noch ein weiteres medial-politisches Grossereignis: Der Murdoch-Skandal mit der Einstellung von «News of the world». Medien, Politik und Unternehmen hängen immer enger zusammen. Über diese Zusammenhänge soll am SwissMediaForum gesprochen werden, wo sich rund 400 Führungskräfte aus diesen drei Bereichen versammeln. Auch die wachsende Bedeutung der Social Media spielt eine wichtige Rolle im Schweizer Journalismus hat Twitter erst im letzten Jahr den Durchbruch geschafft. Über allem stehen nach wie vor die Digitalisierung und der Medienwandel mit ihren Chancen und Gefahren. Nach der «New York Times», deren Chefredaktorin Jill Abramson das Swiss MediaForum eröffnen wird, wagt es nun auch die «Neue Zürcher Zeitung», ihr Online-Angebot mit einer Paywall zu umgeben. Für alle Medienhäuser bleibt die grosse Herausforderung: Wie lässt sich guter Journalismus im Internet finanzieren? Zu diesen und weiteren Themen treten am 31. Mai und 1. Juni im KKL Luzern spannende Persönlichkeiten auf. Dieses Programmheft gibt Ihnen einen Überblick. Wir freuen uns auf kontroverse und erfrischende Diskussionen und hoffen, auch Sie werden neue Impulse erhalten und Ihre Erfahrungen einbringen. Die Anmeldefrist läuft bis 31. März 2012 über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen! Mit freundlichen Grüssen Prof. Dr. Andreas Binder Präsident Das Magazin zum Forum Patrik Müller Programmverantwortlicher Im April werden Sie das «SwissMediaForum Magazin» erhalten ein umfangreiches Heft mit Themen zu Medienwandel, Journalismus und Kommunikation. Unser Magazin wird auch der Kommunikationszeitschrift «persönlich» beigelegt werden. Joschka Fischer (1948) bescherte sein politisches Engagement eine beispiellose Karriere. Das Mitglied der deutschen Partei Bündnis 90/ Die Grünen, als «Turnschuh-Minister» bekannt geworden, amtierte von 1998 bis 2005 als Aussenminister in der Regierung von SPD- Bundeskanzler Gerhard Schröder. Fischer wurde aufgrund seiner Einfühlsamkeit und Besonnenheit zum beliebtesten und weltweit geachteten deutschen Politiker. Seit dem Ende seiner politischen Karriere ist er als politischer Kommentator und Unternehmensberater tätig. Jill Abramson (1954) ist seit September 2011 Chefredaktorin der «New York Times». Ihre Berufung an die Spitze der renommierten Zeitung sorgte weltweit für Aufsehen - sie ist die erste Frau in dieser Position. Mit Spannung wird erwartet, wie die neue Paywall- Strategie der Zeitung im Internet funktioniert. Jill Abramson studierte in Harvard Geschichte und Literatur. Als Studentin stieg sie in den Journalismus ein (u.a. «Time Magazine»), danach arbeitete sie als Reporterin für den «American Lawyer» wurde sie Chefredaktorin der «Legal Times» wechselte sie zum «Wallstreet Journal» als Korrespondentin in Washington D. C., später wurde sie Hauptstadtkorrespondentin bei der «New York Times». Seit vergangenem Herbst ist sie Chefredaktorin. 2 3

3 FÜHRUNG IM INFORMATIONSZEITALTER Kommunikation als Chefsache ++ Reputation ++ Risiken MEDIENWANDEL UND DIGITALISIERUNG Musikindustrie als Vorläufer ++ Fernsehen von morgen Urs Rohner (1959) ist Verwaltungsratspräsident der Credit Suisse. Bevor er zur Grossbank stiess, war er Vorstandsvorsitzender des deutschen Medienunternehmens ProSieben Sat.1 Media AG. Ursprünglich hatte er eine Laufbahn als Anwalt eingeschlagen. So war er für Lenz & Staehelin Rechtsanwälte in Zürich und für Sullivan & Cromwell LLP in New York tätig. Rohner studierte an der Universität Zürich Rechtswissenschaften. Als Kulturfreund ist er Mitglied des Verwaltungsrates des Opernhauses Zürich. Teo Gheorghiu (1992) wurde 2010 mit dem Beethoven-Ring ausgezeichnet. Der Pianist debütierte 2004 in der Tonhalle in Zürich. Er begann seine Musikerkarriere im Alter von fünf Jahren, besuchte Eliteschulen und spielte bereits mit berühmten Orchestern und Dirigenten die Kompositionen von Meistern der Klassik. Seine vielfältigen Talente stellt Georghiu im Schweizer Film Vitus von Fredi Murer unter Beweis, wo er neben Bruno Ganz die Rolle eines hochbegabten Jungen spielt. Er erhielt dafür den Undine Award für den besten Debütanten. Harry Hohmeister (1964) leitet seit 2009 als Chief Executive Officer die Swiss International Air Lines AG. Zuvor besetzte er bei der Lufthansa leitende Positionen. Dann folgte ein Engagement als Vice President bei den Thomas Cook Airlines stiess er zur Swiss und wurde Mitglied des Management Boards, wo er vorerst den Bereich Netzwerk und später auch den weltweiten Vertrieb verantwortete. Hohmeister absolvierte nach Abitur und Militärdienst in Deutschland das Management Training der Lufthansa. Miriam Meckel (1967) ist Professorin für Kommunikationsmanagement an der Universität St. Gallen (HSG) und Faculty Associate am Berkman Center for Internet & Society der Harvard University, USA. Sie war Journalistin unter anderem bei ARD, VOX und RTL und moderierte einen Wirtschaftstalk auf n-tv. Miriam Meckel veröffentlichte zahlreiche Bücher, wissenschaftliche Zeitschriftenbeiträge und journalistische Artikel. Meckel ist Trägerin des Cicero-Rednerpreis in der Kategorie Wissenschaft. Moderation Durch das Programm wird Carolin Schober (1985) führen. Sie ist seit 2007 Schweiz-Korrespondentin für den Wirtschaftssender CNBC und leitet das Zürcher Büro. Schober schloss ihr Studium «Banking and Finance» an der Universität Zürich mit dem Master ab. Zuvor hatte sie in den Niederlanden und in Frankreich studiert. Während ihrer Ausbildung sammelte sie berufliche Erfahrungen im Bankbereich in den USA und in Deutschland. Roger de Weck (1953) ist seit Anfang 2011 Generaldirektor der SRG SSR. Er stieg bei Westschweizer Tageszeitungen in den Journalismus ein, schrieb dann für die «Weltwoche» und als Frankreich-Korrespondent für «Die Zeit» bis 1992 leitete er das Wirtschaftsressort der «Zeit», 1992 bis 1997 war er Chefredaktor des «Tages-Anzeigers» und 1997 bis 2000 Chefredaktor der «Zeit». Danach arbeitete de Weck als Publizist, TV-Moderator und Dozent bis 2010 präsidierte er den Stiftungsrat des Institut universitaire des hautes études internationales (HEI) in Genf. De Weck, der in Genf und Zürich aufwuchs, studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen (lic. oec. HSG). 4 5

4 DIE ONLINE-STRATEGIEN Paid vs. Free ++ Qualität im Journalismus ++ Social Media CHINA UND USA Medientrends aus Asien ++ US-Wahlen und Social Media Katharina Borchert (1972) ist seit März 2010 Geschäftsführerin von Spiegel online. Zuvor entwickelte sie für die Essener WAZ Mediengruppe als Chefredaktorin das Regionalportal DerWesten.de und wurde dann Mitglied der Unternehmensleitung. Ihr 2002 gegründeter Blog «Lyssas Lounge» war einer der bekanntesten Blogs im deutschsprachigen Raum. Katharina Borchert studierte Jura und Journalistik in Hamburg und Lausanne und schrieb danach vorwiegend über Internetthemen. Letztes Jahr wurde sie vom Weltwirtschaftsforum zum «Young Global Leader» ernannt. Annabelle Yu Long ist Chief Executive Bertelsmann China und wurde 2011 nach sechs Jahren Konzern-Zugehörigkeit zum Mitglied des Bertelsmann Group Management Committee ernannt. Annabelle Yu Long startete ihre Karriere als Radio- und TV-Macherin in China, wo sie mehrere Auszeichnungen erhielt. Sie absolvierte Studien an der University of Electronic Science and Technology in China und an der Stanford Graduate School of Business im kalifornischen Silicon Valley. Peter Hogenkamp (1968) ist seit 2010 Leiter Digitale Medien NZZ und seit 2011 auch Mitglied der Geschäftsleitung. Er ist seit 15 Jahren im Internetbereich tätig und gilt als einer der führenden Experten im deutschsprachigen Raum. Er gründete die Zeix AG sowie die Blogwerk AG, die sich mit den Bereichen Usability und Social Media befassen. Hogenkamp studierte Informationsmanagement an der Universität St. Gallen und promovierte am Institut für Informatik zum Thema Benutzerfreundlichkeit von ebanking-software. Chris Öhlund (1963) wurde in Schweden geboren und leitet seit 2010 den Bereich Digital Media von Ringiers Blick-Gruppe, wo er für die Konzeption, Entwicklung und Einführung des News-Portals verantwortlich war. Davor sammelte er zwölf Jahre ecommerce-erfahrung unter anderem bei Ricardo als Verwaltungsratspräsident, bei Webvan.com, bei Gateway Computers oder beim sozialen Netzwerk Moli.com. Öhlund studierte Business Administration an der Columbia University in New York und Digital Media Strategy an der Harvard University in Boston. Peter Wälty (1965) ist seit März 2008 Chefredaktor des Newsnet (Online-Verbund von Tages-Anzeiger, Berner Zeitung, Der Bund, Basler Zeitung und weiteren Titeln). Vorher seit 2000 war er Chefredaktor der Online-Redaktion von 20 Minuten. Vor seinem Engagement bei 20 Minuten war er während zwei Jahren Projektleiter bei Schweizer Radio International. Weitere Online-Erfahrung sammelte er als Online-Redaktor von Tamedia Online und Facts. Wälty studierte Geschichte und Anglistik an der Universität Zürich. John Della Volpe ist Direktor des Instituts für Polling an der Fakultät für Politologie der Harvard University sowie Gründer und CEO von SocialSphere. Er befasst sich insbesondere mit Social Media und deren Einfluss auf das ökonomische und kulturelle Verhalten der Milleniums-Generation. Der Umfrage-Spezialist beschäftigt sich seit 20 Jahren mit den Schnittstellen von Politik, Unternehmensstrategien und Technologie. Sein Kundenkreis reicht von Präsidentschaftskandidaten über Grossunternehmen bis hin zur National Hockey League. DAS ADVISORY BOARD Den Organisatoren des SwissMediaForum stehen sieben Persönlichkeiten beratend zur Seite: Frank Bodin, CEO Euro RSCG Schweiz. Pascale Bruderer Wyss, Ständerätin. Miriam Meckel, Professorin für Kommunikationsmanagement an der Universität St. Gallen (HSG) und Faculty Associate am Berkman Center for Internet & Society der Harvard University, USA. Catherine Mühlemann, Co-Owner Andmann Mediaholding, Medienunternehmerin und Verwaltungsrätin. Pietro Supino, Verleger und Verwaltungsratspräsident Tamedia. Peter Wanner, Verleger und Verwaltungsratspräsident AZ Medien. Roger de Weck, Generaldirektor der SRG SSR. 6 7

5 SOCIAL MEDIA IN DER PRAXIS Unternehmen ++ Kulturinstitutionen ++ Non-Profit-Organisationen ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN Service public ++ Gratiszeitungen ++ Wandel des Medienverhaltens Monica Glisenti (1959) leitet seit Ende 2001 die Direktion Corporate Communications beim Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) in Zürich. In dieser Funktion sind ihr die interne und externe Kommunikation sowie die Eigenmedien (Migros Magazin, Saisonküche, Vivai, migros.ch, etc.) unterstellt. Davor arbeitete sie während 20 Jahren als Journalistin in den Bereichen Politik und Wirtschaft: Zuerst als Bundeshausredaktorin für den SonntagsBlick, dann für die Wirtschaftszeitung Cash, wo sie Mitglied der Redaktionsleitung war. Catherine Mühlemann (1966) ist Teilhaberin der Andmann Media Holding und Verwaltungsrätin der Swisscom. Sie ist Mitglied des Berlin Board (Bereich Kultur), Mitglied der Stiftung Zukunft Berlin und Mitglied des Verwaltungsrates der Rod Kommunikation AG, Zürich. Catherine Mühlemann, lic. phil I und eidg. dipl. PR-Beraterin, war als Leiterin Media Research und Programmreferentin SF1 und SF2 beim Schweizer Fernsehen tätig. Sie verfügt über langjährige Erfahrungen in der Privatfernseh- Branche als Programmdirektorin von TV3, Geschäftsführerin von MTV Central & Emerging Markets und Viva Media GmbH (Viacom). Fredi Lüthin (1957) ist seit 2007 Leiter Medien beim WWF Schweiz. Er ist seit rund zehn Jahren in der Unternehmenskommunikation tätig, zuerst als Leiter Kommunikation bei der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL (nationales Umweltforschungsinstitut aus dem ETH-Bereich), danach als Kommunikationsleiter beim Departement Bau, Verkehr und Umwelt im Kanton Aargau. Er arbeitete 15 Jahre als Journalist für verschiedene Printmedien, u.a. als stellvertretender Chefredaktor beim «Beobachter». Eva Dichand (1973) ist Herausgeberin und CEO von «Heute», Österreichs grösster Gratis-Tageszeitung mit einer Auflage von Exemplaren. Vor dem Einstieg in den Medienbereich arbeitete sie als Consultant bei der Unternehmensberatung Roland Berger und anschliessend im Privat-Equity-Bereich. Eva Dichand studierte an der Wirtschaftsuniversität Wien und schloss mit einer Dissertation über Immmobilien-Off-Shore- Modelle in Osteuropa ab. Ihr Ehemann ist Chefredaktor der «Kronen Zeitung». Christine Ginsberg (1961) ist Leiterin Marketing & Kommunikation beim Museum Rietberg in Zürich. Sie erwarb 2007 das MAS Kulturmanagement an der Universität Basel bis 2006 war sie verantwortlich für Marketing und PR beim Jazzclub Moods im Schiffbau Zürich. Christine Ginsberg ist Vorstandsmitglied beim Verein Zürcher Museen. Peter Röthlisberger (1967) ist seit Juni 2008 Chefredaktor der Pendlerzeitung «Blick am Abend». Zuvor war er ebenfalls für Ringier tätig als stv. Chefredaktor des «SonntagsBlicks» und Wirtschaftschef der «Schweizer Illustrierten» bis 2004 arbeitete er als Inlandchef und Autor für die «Weltwoche», vorher war er acht Jahre in verschiedenen Funktionen bei Tele24/TeleZüri. Röthlisberger ist lic. phil. I/Historiker. Gerd Leonhard (1961) gilt als einflussreicher Futurist und Autor, Leiter von Think-Tanks und Berater. Ende des letzten Jahrtausends wurde der Musiker vom Internet infiziert und war dann sieben Jahre digitaler Unternehmer in den USA kehrte er nach Europa zurück und startete seine Karriere als Futurist und strategischer Berater. Heute kümmert er sich um «grüne» Themen wie Nachhaltigkeit auf den Gebieten Kapitalismus, Energien oder Klimawandel und um Gebiete wie vernetzte Gesellschaft oder soziale Kommunikation. Leonhard wurde in Bonn geboren und lebt in Basel. 8 9

6 DAS PROGRAMM DONNERSTAG 31. Mai 2012 DAS PROGRAMM Freitag 1. Juni Uhr Eintreffen und Mittagessen im KKL Uhr Start Programm im Luzerner Saal Eröffnung mit Jill Abramson, Chefredaktorin der New York Times: Der Journalismus von morgen und Erfahrungen mit der Paywall-Strategie Führung und Kommunikation im digitalen Zeitalter: Urs Rohner, Verwaltungsratspräsident Credit Suisse, und Harry Hohmeister, CEO Swiss Futurologe Gerd Leonhard: Mobil, sozial und radikal ermächtigt: Wie wir in fünf Jahren kommunizieren Der rasante Medienwandel in China: Annabelle Yu Long, Chief Executive Bertelsmann China Intermezzo mit Pianist Teo Gheorghiu Parallelen der Digitalisierung des Musik- und des Mediengeschäfts Die Online-Strategien der Medienhäuser: Katharina Borchert, Geschäftsführerin Spiegel Online Peter Hogenkamp, Unternehmensleitung NZZ Chris Öhlund, Leiter Digital Media der Blick-Gruppe Peter Wälty, Chefredaktor Newsnet/tagesanzeiger.ch Uhr Programm-Ende 8.30 Uhr Start Programm Miriam Meckel, Professorin für Kommunikationsmanagement, und Roger de Weck, SRG-Generaldirektor: Ist Fernsehen in Zukunft Fernsehen? Die US-Wahlen im Zeichen der Social Networks: Professor John Della Volpe, Harvard Institute of Politics Sessions, u.a. mit folgenden Themen Virtuelle Netzwerke und reales Geschäft: Wie Social Media Unternehmen verändern. Mit Monica Glisenti, Migros, Fredi Lüthin, WWF Schweiz, und Christine Ginsberg, Museum Rietberg Welche Medienpolitik braucht die Schweiz? Service-public-Modelle der Zukunft. U.a. mit Catherine Mühlemann, Medienunternehmerin, Urs Meister, Avenir Suisse. Organisiert vom Verein Medienkritik Schweiz Gratiszeitungen das ungeliebte Erfolgsmodell. U.a. mit Eva Dichand, Herausgeberin «Heute» (Österreich), und Peter Röthlisberger, Chefredaktor «Blick am Abend» Abschluss mit Joschka Fischer: Politik und Medien Chancen und Risiken für Regierungen Uhr Programm-Ende, anschliessend Mittagessen auf der KKL-Terrasse Copyright KKL Luzern Ab Uhr Apéro und Dinner im Grand Casino Luzern Die App zum Forum Das aktualisierte Programm gibts in unserer SwissMediaForum App ab April im App Store gratis erhältlich. Und auf unserer Website

7 MEDIEN, UNTERNEHMEN und POLITIK: IMPRESSIONEN VOM 1. SWISSMEDIAFORUM Ringier-CEO Christian Unger (l.) mit Frank Bodin, CEO Euro RSCG Schweiz. Stephen Dunbar-Johnson, Herausgeber «International Herald Tribune». Engagiertes Publikum im KKL (mit Mikrofon: Kommunikationsberater Markus Gisler). Kommunikationsberater Jürg Wildberger, NZZ-CEO Albert P. Stäheli und Franziska von Weissenfluh (Unternehmerin, Verwaltungsrätin). Heinz Karrer (CEO Axpo), Carsten Schloter (CEO Swisscom), Moderatorin Carolin Schober, Jeannine Pilloud (Personenverkehrschefin SBB). Moderatorin Carolin Schober (CNBC) mit SwissMedia-Forum-Initiant Patrik Müller. Tamedia-Konzernchef Martin Kall. Angeregte Gespräche beim Dinner: Christoph Bauer (CEO AZ Medien) und Roger Schawinski (Radio 1). Melinda Nadj Abonji, Trägerin des Deutschen Buchpreises. XING-Gründer Lars Hinrichs. Bundesrat Johann Schneider-Ammann mit der damaligen Nationalrätin Pascale Bruderer. Fotos: Alex Spichale, Bruno Torricelli 12 13

8 Unsere Partner Diese Unternehmen unterstützen das Swissmediaforum So nehmen Sie teil Anmeldung Leading-partner Mobilitäts-Partner Business-Partner Technik-Partner Telecom-Partner IT-Partner Sie können sich unter online registrieren oder das Anmeldeformular an die Geschäftsstelle senden: SwissMediaForum, St. Ursusstrasse 2, 5400 Baden. Anmeldeschluss ist der 31. März Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Teilnahmegebühr Die Teilnahmegebühr beträgt Fr Im Preis inbegriffen sind die Teilnahme am 31. Mai und 1. Juni 2012 am SwissMediaForum, das Lunchbuffett am Donnerstag und Freitag im KKL sowie Pausenverpflegungen. Inbegriffen ist auch das Dinner im Grand Casino Luzern, mit Shuttledienst nach dem Dinner zu den Hotels. Zudem offeriert Ihnen die SBB die Hin- und Rückreise nach Luzern (1. Klasse). Veranstaltungsorte SwissMediaForum Kultur- und Kongresszentrum KKL Luzern Europaplatz Luzern gemäss Anmeldeformular erwähnen) oder telefonisch direkt im gewünschten Hotel (reduzierter Kongresstarif). Danke! Hotel Palace Luzern ***** Tel Hotel Radisson blu **** Tel Renaissance Lucerne Hotel ***** Tel Hotel Waldstätterhof *** Tel Abmeldung Kostenlose Abmeldungen sind bis 30. April 2012 mit einer schriftlichen Mitteilung an die Geschäftsstelle möglich. Danach wird die ganze Teilnahmegebühr verrechnet. Es ist jedoch möglich, die Teilnahmekarte an eine Ersatzperson, welche die Teilnahmebedingungen erfüllt, abzugeben. Com-Partner Location-Partner Dinner Grand Casino Luzern, Panoramasaal Haldenstrasse Luzern Weitere Auskünfte Gerne beantworten wir Ihre Fragen telefonisch oder per . Unterkunft Das SwissMediaForum hat in folgenden Hotels Kontingente reserviert. Bitte reservieren Sie das Zimmer online (Buchungscode SwissMediaForum St. Ursusstrasse Baden Telefon

9 16

Einladung. 12./13. Mai 2011. Programmübersicht. im KKL Luzern www.swissmediaforum.ch

Einladung. 12./13. Mai 2011. Programmübersicht. im KKL Luzern www.swissmediaforum.ch Einladung Programmübersicht 12./13. Mai 2011 im KKL Luzern www.swissmediaforum.ch 1 SwissMediaForum wozu? Sehr geehrte Damen und Herren Die digitalen Medien haben es innerhalb weniger Jahre geschafft,

Mehr

Den ganzheitlichen Mitarbeiter fördern

Den ganzheitlichen Mitarbeiter fördern Den ganzheitlichen Mitarbeiter fördern Leadership Meeting Dienstag, 19. Januar 2016, 16.30 20.00 Uhr Swiss Re Centre for Global Dialogue, Rüschlikon www.smg.ch/veranstaltungen Warum sind wir hier? Woher

Mehr

Gut gerüstet in die Unternehmensnachfolge

Gut gerüstet in die Unternehmensnachfolge value beyond legal advice Unternehmer-forum 11 Gut gerüstet in die Unternehmensnachfolge Mittwoch, 9. November 2011, 16.00 19.00 Uhr, Stade de Suisse Bern Referenten Walter Fankhauser ist Mitinhaber, CEO

Mehr

Bereit für den Aufschwung?

Bereit für den Aufschwung? value beyond legal advice Unternehmer-forum 12 Bereit für den Aufschwung? Mittwoch, 7. November 2012, 16.00 19.00 Uhr, Stade de Suisse Bern Referenten Philippe Frutiger ist CEO der GIARDINO Hotel Group

Mehr

M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis

M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar für Verwaltungsratsmitglieder Herausforderungen aus der Praxis

Mehr

forum SWISSNESS ALS TRUMPF: DIE INTERNATIONALISIERUNG DER ZENTRALSCHWEIZ

forum SWISSNESS ALS TRUMPF: DIE INTERNATIONALISIERUNG DER ZENTRALSCHWEIZ forum EINLADUNG ZUM 5. ZENTRALSCHWEIZER WIRTSCHAFTSFORUM SWISSNESS ALS TRUMPF: DIE INTERNATIONALISIERUNG DER ZENTRALSCHWEIZ DONNERSTAG, 3. SEPTEMBER 2015, 11:30 22:15 UHR PILATUS BUSINESS CENTER, HOTEL

Mehr

Fashion-Forum 2012 schweiz

Fashion-Forum 2012 schweiz 2012 Fashion-Forum Schweiz Programm Fashion-Forum vom 17. Oktober 2012 Teil 1 Tagungsbeginn/Begrüssung Peter Fickentscher, GfK Switzerland, Geschäftsleitungsmitglied Trends im Handel Schweiz und Einflüsse

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Donnerstag, 4. September

Mehr

EINE UNI FÜR ALLE. Universität Luzern, Montag, 5. Mai 2014 17.30 Uhr

EINE UNI FÜR ALLE. Universität Luzern, Montag, 5. Mai 2014 17.30 Uhr EINE UNI FÜR ALLE Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Dialog Angriffe aus Medien und sozialen Netzwerken Schutzmöglichkeiten für Private und Unternehmen Universität Luzern, Montag, 5. Mai 2014 17.30

Mehr

Wirtschaftstagung Werdenberg

Wirtschaftstagung Werdenberg > Verleihung 3. Werdenberger Innovationspreis Wirtschaftstagung Werdenberg dienstag, 10. september 2013, 11.30-13.30 Uhr Der Treffpunkt für Entscheidungsträger und Wirtschaftsinteressierte an der WIGA-Messe,

Mehr

Einladung. solution Forum Sales Force Management. Bonusmodelle in der Assekuranz 11. Mai 2016 Helsana Versicherung, Dübendorf

Einladung. solution Forum Sales Force Management. Bonusmodelle in der Assekuranz 11. Mai 2016 Helsana Versicherung, Dübendorf Einladung solution Forum Sales Force Management Bonusmodelle in der Assekuranz 11. Mai 2016 Helsana Versicherung, Dübendorf Solution Forum Sales Force Management (SFM) In den vergangenen Jahren haben wir

Mehr

Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung

Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung Lebensläufe der Vorstandsmitglieder der Neumüller CEWE COLOR Stiftung Dr. Rolf Hollander Jahrgang: 1951 Vorstandsvorsitzender 1976 Abschluss des Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Universität

Mehr

Jahresevent 2013: mbusiness. 12. September 2013 PROGRAMM

Jahresevent 2013: mbusiness. 12. September 2013 PROGRAMM Jahresevent 2013: mbusiness 12. September 2013 PROGRAMM PROGRAMM Datum/Ort 12. September 2013 / ETH, Rämistrasse 101, 8006 Zürich, Hauptgebäude HG E 7 und Foyer E-Süd 14:00 14:15 Eintreffen der Gäste 14:15

Mehr

15. Netzwerkanlass. 4. März 2014. Zürich

15. Netzwerkanlass. 4. März 2014. Zürich 15. Netzwerkanlass 4. März 2014 Zürich GetDiversity Es freut uns, Sie zu unserem 15. Netzwerkanlass einzuladen. Der Abend steht unter dem Thema: Social Media Segen oder Fluch? Darum geht es Ob Sie das

Mehr

Genossenschaften erlebbar machen. 5. September 2014 Bison Schweiz AG, Allee 1A, 6210 Sursee

Genossenschaften erlebbar machen. 5. September 2014 Bison Schweiz AG, Allee 1A, 6210 Sursee Genossenschaften erlebbar machen 5. September 2014 Bison Schweiz AG, Allee 1A, 6210 Sursee Anmeldefrist 8. August 2014 Editorial Die Erlebnis-Genossenschaft Genossenschaftsunternehmen geniessen in der

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 13. November 2014 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Herzlich, Karen E. Johnson

Herzlich, Karen E. Johnson USA Today Vorwort von Karen E. Johnson, US-Generalkonsulin in Hamburg USA today Amerika heute: Das Bild, das die Deutschen von den USA haben, ist zum größten Teil durch Medien geprägt, genau wie umgekehrt

Mehr

3. St.Galler Leadership -Tag 2013. Leadership 2.0. 7. März 2013 Weiterbildungszentrum der Universität St.Gallen

3. St.Galler Leadership -Tag 2013. Leadership 2.0. 7. März 2013 Weiterbildungszentrum der Universität St.Gallen 3. St.Galler Leadership -Tag 2013 Leadership 2.0 7. März 2013 Weiterbildungszentrum der Universität St.Gallen 1 HERZLICHE EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren Führungskräfte stehen jeden Tag vor neuen

Mehr

SwissMediaForum. Einladung. Jetzt anmelden! 28./29. Mai 2015 im KKL Luzern MEDIAFORUM FORUMSWISS SWISSMEDIA SWISSMEDIA

SwissMediaForum. Einladung. Jetzt anmelden! 28./29. Mai 2015 im KKL Luzern MEDIAFORUM FORUMSWISS SWISSMEDIA SWISSMEDIA SWISSMEDIA MEDIAFORUM FORUMSWISS SWISSMEDIA FORUMSWISS MEDIAFORUM SwissMediaForum 28./29. Mai 2015 im KKL Luzern Einladung Jetzt anmelden! EDITORIAL INTERNATIONALE REFERENTEN 28./29. MAI 2015 Herzlich

Mehr

Wer wir sind für was wir einstehen

Wer wir sind für was wir einstehen Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser Der Verband SCHWEIZER MEDIEN (VSM) ist die Branchenorganisation privaten schweizerischen Medienunternehmen mit Schwerpunkt Print Digital. Er vereinigt über 100

Mehr

16. SWKI-Forum Gebäudetechnik

16. SWKI-Forum Gebäudetechnik 16. SWKI-Forum Gebäudetechnik EINLADUNG Freitag, 8. Juli 2016 Hochschule Luzern Technik & Architektur Referat: ETH-Studiengang «MSc Integrated Building Systems» Dr. Kristina Orehounig Referate und Podiumsdiskussion:

Mehr

Unternehmenskommunikation in 4 Minuten

Unternehmenskommunikation in 4 Minuten Markus Kiefer Unternehmenskommunikation in 4 Minuten Denkanstöße, Anwendungen und Literaturempfehlungen Wirtschaft aktuell Verlag Impressum Markus Kiefer Unternehmenskommunikation in 4 Minuten, Stadtlohn

Mehr

Hochfor mattig. mehr Wissen mehr Wirkung mehr Wert

Hochfor mattig. mehr Wissen mehr Wirkung mehr Wert Hochfor mattig mehr Wissen mehr Wirkung mehr Wert «Hochfor mattig»- Workshop Mittwoch 26. Mai 2010 18 Uhr Hotel Seedamm Plaza Pfäffikon SZ Haltet den Dieb! Informations- und Vermögensschutz im Unternehmen

Mehr

web 2.0 Mach mit! Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte www.igbce-bws.de @ Twitter Facebook Rss-Feed Flickr Xing

web 2.0 Mach mit! Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte www.igbce-bws.de @ Twitter Facebook Rss-Feed Flickr Xing web 2.0 Mach mit! www.igbce-bws.de @ Twitter Facebook Rss-Feed Flickr Xing Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte 20. 21. Oktober 2011 Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte Die ersten

Mehr

Institut für Angewandte Medienwissenschaft IAM. Bachelorstudiengang in Kommunikation: Journalismus / Organisationskommunikation Zürcher Fachhochschule

Institut für Angewandte Medienwissenschaft IAM. Bachelorstudiengang in Kommunikation: Journalismus / Organisationskommunikation Zürcher Fachhochschule Institut für Angewandte Medienwissenschaft IAM Bachelorstudiengang in Kommunikation: 1 : Studium als Ausgangspunkt für viele Berufe Redaktor/-in bei Zeitungen, Zeitschriften, Radio, Fernsehen, Online Video-Journalist/-in

Mehr

Medienmitteilung. Zürich, 14. Oktober 2014. Unic AG. Tel +41 44 560 12 12 Fax +41 44 560 12 13 info@unic.com. Hohlstrasse 536 8048 Zürich Schweiz

Medienmitteilung. Zürich, 14. Oktober 2014. Unic AG. Tel +41 44 560 12 12 Fax +41 44 560 12 13 info@unic.com. Hohlstrasse 536 8048 Zürich Schweiz Zürich, 14. Oktober 2014 Medienmitteilung Annual Multimedia Award 2015: Unic gleich dreimal mit Silber ausgezeichnet Mit den Projekten Coop Mondovino, der Rhätischen Bahn und Zürich Tourismus hat Unic

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

Werk- und Denkplatz Winterthur

Werk- und Denkplatz Winterthur 010 Werk- und Denkplatz Winterthur Das Forum für Unternehmer, Führungskräfte und Wirtschaftsinteressierte 26. Oktober 2010 13:30 bis 20:00 Uhr Technopark Winterthur Hauptsponsoren Veranstalter Werk- und

Mehr

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich deep dive #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich FUND EXPERTS FORUM DEEP DIVE #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT Die Herausforderung ist gross: Nach einem

Mehr

WIRTSCHAFTS- THEMEN AUF DEN PUNKT GEBRACHT

WIRTSCHAFTS- THEMEN AUF DEN PUNKT GEBRACHT WIRTSCHAFTS- THEMEN AUF DEN PUNKT GEBRACHT Eine Veranstaltung der JENS KORTE PETER BRABECK- LETMATHE KEYNOTE- SPEAKERS ROGER DE WECK 16. FORUM BERNENSE UND 4. CLEAN ECONOMICS FORUM 19. NOVEMBER 2015 SAG

Mehr

Nr. 33. NoSQL Databases

Nr. 33. NoSQL Databases Nr. 33 NoSQL Databases Das Berner-Architekten-Treffen Das Berner-Architekten-Treffen ist eine Begegnungsplattform für an Architekturfragen interessierte Informatikfachleute. Partner Durch Fachvorträge

Mehr

Globale Nachhaltigkeitsziele & die Schweizer Wirtschaft:

Globale Nachhaltigkeitsziele & die Schweizer Wirtschaft: Wirtschaft Umwelt Menschenrechte Globale Nachhaltigkeitsziele & die Schweizer Wirtschaft: Bis dass der Profit uns scheidet? mit: DR. JAN ATTESLANDER economiesuisse GL-Mitglied, Leiter Aussenwirtschaft

Mehr

Erfolgreich anders sein - Umdenken!

Erfolgreich anders sein - Umdenken! 4. Schaffhauser Marketing-Tag 12 Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet. Thomas Alva Edison Erfolgreich anders sein - Umdenken! Moderation: Stephan Klapproth Dienstag, 27. März

Mehr

Profil Dr. Willms Buhse

Profil Dr. Willms Buhse Profil Dr. Willms Buhse Profil Dr. Willms Buhse Seite 1/5 Dr. Willms Buhse gilt über deutsche Grenzen hinaus als Vordenker der digitalen Elite. Wie kein Zweiter versteht er es, Ideen und Impulse aus der

Mehr

1. Arbeitstreffen Leipzig, 17. - 18. März 2015

1. Arbeitstreffen Leipzig, 17. - 18. März 2015 USER GROUP 1. Arbeitstreffen Leipzig, 17. - 18. März 2015 Partnerunternehmen der Gesundheitsforen Leipzig TERMIN BEGINN ENDE 17. - 18. März 2015 17. März, 9.30 Uhr 18. März, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT

Mehr

5. Wädenswiler Chemietag. Didaktik in der Chemie. 20. Juni 2013. Campus Reidbach, Wädenswil, Schweiz www.icbc.zhaw.ch. Zürcher Fachhochschule

5. Wädenswiler Chemietag. Didaktik in der Chemie. 20. Juni 2013. Campus Reidbach, Wädenswil, Schweiz www.icbc.zhaw.ch. Zürcher Fachhochschule 5. Wädenswiler Chemietag Didaktik in der Chemie 20. Juni 2013 Campus Reidbach, Wädenswil, Schweiz www.icbc.zhaw.ch Zürcher Fachhochschule http://www.facebook.com/zhawlsfm Einleitung Seit 2009 wird jährlich

Mehr

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Freitag, den 07. September 2012, ab 13.30 Uhr STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierungsund

Mehr

lounge Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel?

lounge Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel? Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel? 4. März 2016 ab 14:30 Uhr Mercedes-Benz Niederlassung München Arnulfstraße 61 80636 München lounge

Mehr

ASIA BUSINESS INSIGHTS Die Jahrestagung der deutsch-asiatischen Wirtschaft von Handelsblatt und HSBC asia-business-insights.de

ASIA BUSINESS INSIGHTS Die Jahrestagung der deutsch-asiatischen Wirtschaft von Handelsblatt und HSBC asia-business-insights.de 25. Januar 2016 Hyatt Regency Düsseldorf Die Jahrestagung der deutsch-asiatischen Wirtschaft von Handelsblatt und HSBC asia-business-insights.de Simultanübersetzung Mit freundlicher Unterstützung von:

Mehr

Mittelstandsbeteiligungen

Mittelstandsbeteiligungen Unser Ziel ist ein breit aufgestelltes Unternehmensportfolio, das langfristig erfolgreich von der nächsten Generation weitergeführt wird. Wir investieren in mittelständische Betriebe, an die wir glauben

Mehr

Herausforderung Change: Die neue strategische Bedeutung von Change Management

Herausforderung Change: Die neue strategische Bedeutung von Change Management Herausforderung Change: Die neue strategische Bedeutung von Change Management 09./10. November 2016 Arbeit am eigenen Fall Kleine Teilnehmergruppe Executive Training Herausforderung Change: Die neue strategische

Mehr

Wolfgang Wörnhard Hadlaubstrasse 49, 8006 Zürich Tel 044 360 53 64, 076 561 53 64. ww@awww.ch, www.awww.ch

Wolfgang Wörnhard Hadlaubstrasse 49, 8006 Zürich Tel 044 360 53 64, 076 561 53 64. ww@awww.ch, www.awww.ch Wolfgang Wörnhard Hadlaubstrasse 49, 8006 Zürich Tel 044 360 53 64, 076 561 53 64 ww@awww.ch, www.awww.ch Kompetenzen Mediation in Unternehmen, Institutionen der öffentlichen Hand, Nonprofit-Organisationen

Mehr

Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers

Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers Zweck Im Zentrum steht der praktische Wissensaustausch in der Rolle als CEO in einer branchenübergreifenden Gruppe. Die Mitarbeit im

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Kickoffmeeting, 16. Januar 2014

Kickoffmeeting, 16. Januar 2014 LCS-Clubperiode 2014/2015 Kickoffmeeting, 16. Januar 2014 Grossratssaal des Kantons Aargau, Aarau Agenda Kickoff Clubjahr 2014/2015 1. Ordentlicher Teil Begrüssung durch den LCS-Präsidenten Rückblick auf

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

Wir überschreiten alle Grenzen Gemeinsam mit F&G an die Spitze!

Wir überschreiten alle Grenzen Gemeinsam mit F&G an die Spitze! Wir überschreiten alle Grenzen Gemeinsam mit an die Spitze! Das Insider-Magazin und seine Medien für & Gesundheit Andere erhöhen ihre Preise, wir unsere Leistungen. Darum sollten Sie sich für entscheiden:

Mehr

Ansprechpartner Presse erdfisch Stefan Auditor, Frank Holldorff & Fabian Lorenzen GbR Anja Rietzel Hans-Bunte-Str. 6 69123 Heidelberg

Ansprechpartner Presse erdfisch Stefan Auditor, Frank Holldorff & Fabian Lorenzen GbR Anja Rietzel Hans-Bunte-Str. 6 69123 Heidelberg PRESSE- MAPPE Ansprechpartner Presse erdfisch Stefan Auditor, Frank Holldorff & Fabian Lorenzen GbR Anja Rietzel Hans-Bunte-Str. 6 69123 Heidelberg Telefon : +49 6221 751 560 0 Internet: http://erdfisch.de

Mehr

Schweizerische Post «E-Commerce ein neues Geschäftsmodell für die Post»

Schweizerische Post «E-Commerce ein neues Geschäftsmodell für die Post» Schweizerische Post «E-Commerce ein neues Geschäftsmodell für die Post» Donnerstag, 3. April 2014 Generalversammlung SMG : 14.00 15.00 Uhr Best Practice Meeting : 15.00 18.15 Uhr «Wissen teilen und nutzen»

Mehr

Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung

Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung Eine Veranstaltung von Schick + Partner Die Mitarbeiterzeitschrift auf dem Prüfstand: Redaktionskonzept und Gestaltung In vielen Unternehmen macht das Intranet der Mitarbeiterzeitschrift die Rolle des

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Erfolgreiches Traditionsunternehmen mit einem diversifizierten Portfolio an Gesellschaften und Ventures 28.11.2012 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil

Mehr

M&A Konferenz 2014 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen. Park Hyatt Zürich 24. Juni 2014

M&A Konferenz 2014 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen. Park Hyatt Zürich 24. Juni 2014 Park Hyatt Zürich 24. Juni 2014 M&A Konferenz 2014 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen Bestandteil des Wirtschaftslebens und der Unternehmensstrategie dar. Dabei ergeben sich nicht nur eine

Mehr

3DSE Management Summit 2012

3DSE Management Summit 2012 3DSE Management Summit 2012 Profitable Innovation Wachstum durch Innovation Datum: Freitag, 22. Juni 2012 Wo: Kaufmanns Casino, Odeonsplatz 6, Eingang Galeriestraße, 80539 München Freitag, 22. Juni 2012

Mehr

Miserre Consulting VIELE KRISENTHEMEN ENTSTEHEN AUS SITUATIONEN, DIE LANGE FESTSTEHEN, IN IHRER BRISANZ UND WIRKUNG

Miserre Consulting VIELE KRISENTHEMEN ENTSTEHEN AUS SITUATIONEN, DIE LANGE FESTSTEHEN, IN IHRER BRISANZ UND WIRKUNG VIELE KRISENTHEMEN ENTSTEHEN AUS SITUATIONEN, DIE LANGE FESTSTEHEN, IN IHRER BRISANZ UND WIRKUNG JEDOCH NICHT RICHTIG EINGESCHÄTZT WERDEN. Miserre Consulting Your Experts for Marketing & Communications

Mehr

Einladung Homecoming Day Made in Switzerland Chancen und Gefahren für die Marke Schweiz

Einladung Homecoming Day Made in Switzerland Chancen und Gefahren für die Marke Schweiz Einladung Homecoming Day Made in Switzerland Chancen und Gefahren für die Marke Schweiz Freitag, 15. November 2013 Volkartgebäude Winterthur Von Einsichten zu Aussichten. Crossing Borders. Homecoming Day

Mehr

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment Einladung zur Veranstaltung Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment 21. Oktober 2010 im Japan Center, Frankfurt am Main in Kooperation mit Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte

Mehr

Martin Gafner wird neuer CEO der Valiant Privatbank

Martin Gafner wird neuer CEO der Valiant Privatbank Medienmitteilung Bern, 5. Januar 2009 Martin Gafner wird neuer CEO der Valiant Privatbank Die Valiant Privatbank vollzieht einen personellen Wechsel in der Leitung. Martin Gafner, Delegierter des Verwaltungsrats

Mehr

Frühlingstagung SGVW. Mittwoch, 28. März 2007 in Basel. Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel

Frühlingstagung SGVW. Mittwoch, 28. März 2007 in Basel. Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel Frühlingstagung SGVW Mittwoch, 28. März 2007 in Basel Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel Das Öffentliche Beschaffungswesen im Wandel Sehr geehrte Damen und Herren Es freut uns, Sie im Namen der

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

KONFERENZ Aktuelle Entwicklungen in

KONFERENZ Aktuelle Entwicklungen in KONFERENZ Aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierungs- und Sanierungspraxis Freitag, den 19. September 2014, ab 13.00 Uhr STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierungsund

Mehr

ABEND DER WIRTSCHAFT

ABEND DER WIRTSCHAFT EINLADUNG ZUM ABEND DER WIRTSCHAFT Disruptive Geschäftsmodelle im Energiesektor Ein Blick in Vergangenheit und Zukunft zur Potenzialabschätzung für die regionale Wirtschaft Donnerstag, 12. November 2015,

Mehr

a b Lebenswerk sichern Willkommen zum Seminar «Unternehmensnachfolge»

a b Lebenswerk sichern Willkommen zum Seminar «Unternehmensnachfolge» a b Lebenswerk sichern Willkommen zum Seminar «Unternehmensnachfolge» Herzlich willkommen Wir freuen uns sehr, Sie zu unserem Tagesseminar einladen zu dürfen. Die Regelung der operativen und finanziellen

Mehr

Einladung & Agenda 1

Einladung & Agenda 1 Einladung & Agenda 1 GfK Dental Marketing Tag 2016 Einladung Der GfK Dental Marketing Tag wird dieses Jahr am 26. und 27. April 2016 in Nürnberg stattfinden. Am Tag der Veranstaltung behandeln verschiedene

Mehr

Das Markenakrobaten Team: 60 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing, Sales und PR

Das Markenakrobaten Team: 60 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing, Sales und PR move your brand Das Markenakrobaten Team: 60 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing, Sales und PR Mag. Eva Mandl Geschäftsführung Himmelhoch studierte Kommunikationswissenschaft und Ethnologie in Wien. Sie

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

IFRS Update 2010/2011

IFRS Update 2010/2011 Freitag, 3. Dezember 2010 IFRS Update 2010/2011 Internationale Rechnungslegung Stampa Group Sehr geehrte Damen und Herren Der Jahresabschluss 2010 steht vor der Tür. Komplexe Transaktionen und Geschäftsvorfälle

Mehr

IDEENWELT SOCIAL MEDIA

IDEENWELT SOCIAL MEDIA FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao INTERAKTIVES SEMINAR IDEENWELT SOCIAL MEDIA Neue Chancen durch regionales Internet-Marketing, Facebook & Co Stuttgart, 6. Juni 2013 Einführung

Mehr

Tamedia: vom Zürcher Regionalverlag zum Schweizer Medienhaus. Martin Kall, Dienstag, 29. Juni 2010 Volkswirtschaftliche Gesellschaft des Kantons Bern

Tamedia: vom Zürcher Regionalverlag zum Schweizer Medienhaus. Martin Kall, Dienstag, 29. Juni 2010 Volkswirtschaftliche Gesellschaft des Kantons Bern Tamedia: vom Zürcher Regionalverlag zum Schweizer Medienhaus Martin Kall, Dienstag, 29. Juni 2010 Volkswirtschaftliche Gesellschaft des Kantons Bern 1 Martin Kall VWG, 29. Juni 2010 Ein vielfältiges Portfolio

Mehr

Tourismus-Management Hochschul-Lehrgang

Tourismus-Management Hochschul-Lehrgang Machen Sie sich fit für den Tourismus von morgen Tourismus-Management Hochschul-Lehrgang Trends, Chancen und Herausforderungen im Tourismus Die Bedeutung des Tourismus hat in den letzten Jahrzehnten enorm

Mehr

4. Fachtagung am Inselspital Bern vom 19./20. Mai 2011 «Change» Wir (re)agieren auf Veränderungen im Gesundheitswesen. Hotellerie im Spital

4. Fachtagung am Inselspital Bern vom 19./20. Mai 2011 «Change» Wir (re)agieren auf Veränderungen im Gesundheitswesen. Hotellerie im Spital 4. Fachtagung am Inselspital Bern vom 19./20. Mai 2011 «Change» Wir (re)agieren auf Veränderungen im Gesundheitswesen Hotellerie im Spital Programm und Anmeldung http://www.insel.ch/gastronomie_hotelleriekongress.html

Mehr

RUND UM DAS THEMA MEDIEN

RUND UM DAS THEMA MEDIEN SMART.PARK.BIEL/BIENNE KURSE RUND UM DAS THEMA MEDIEN Unentbehrliches Wissen für den heutigen Berufsalltag Kommunikation und Medien spielen eine unverzichtbare Rolle für das Funktionieren von Politik,

Mehr

HR Business Excellence Conference

HR Business Excellence Conference = Originalfarben! nicht G Farben Grafik G EINLADUNG HR Business Excellence Conference = Originalfarben! nicht G Farben Bilddatei Jahreskonferenz von G für das HR Management G Farben Grafik Bi Gr G Farben

Mehr

Verjüngung des Wienerberger Vorstandes ab 20. Mai 2001

Verjüngung des Wienerberger Vorstandes ab 20. Mai 2001 Presseinformation Verjüngung des Wienerberger Vorstandes ab 20. Mai 2001 Weichenstellung für die Zukunft Objektive Entscheidungsgrundlage durch Gutachten von Egon Zehnder International Aktiver Generationswechsel

Mehr

LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT. NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan

LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT. NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan An der überregionalen Plattform Liechtensteiner Investitionsmarkt (LIM) treffen

Mehr

«im Spirit der Kommunikation»

«im Spirit der Kommunikation» 10. FORUM SURSELVA «im Spirit der Kommunikation» Freitag, 13. November 2015 Eine Veranstaltung der Junior Chamber International Surselva und der Regionalentwicklung Surselva Hauptsponsor Herzlich Willkommen

Mehr

Die Stiftung als Wirkungseinheit

Die Stiftung als Wirkungseinheit Persönliche Einladung Die Stiftung als Wirkungseinheit Die Eventreihe bei der Globalance Bank Gartenstrasse 16, 8002 Zürich Die Globalance Eventreihe für Stiftungen Viele Stiftungen wirken bis heute lediglich

Mehr

Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien

Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien Ein Seminar von Schick + Partner Interne Unternehmenskommunikation Rollen, Strukturen, Prozesse, Strategien Wer heute in das Aufgabenfeld Interne Unternehmenskommunikation einsteigt, sollte seine Rolle

Mehr

CURRICULUM VITAE DR. BRIGITTE MARIA BOLECH. Name: Dr. Brigitte Maria Bolech Geburtsdatum: 19. August 1956, Villach

CURRICULUM VITAE DR. BRIGITTE MARIA BOLECH. Name: Dr. Brigitte Maria Bolech Geburtsdatum: 19. August 1956, Villach CURRICULUM VITAE DR. BRIGITTE MARIA BOLECH Name: Dr. Brigitte Maria Bolech Geburtsdatum: 19. August 1956, Villach Nationalität: Österreich Familienstand: verheiratet Adresse: Jungbauerweg 1/12/5, 1100

Mehr

Sechster Netzwerkanlass. Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung

Sechster Netzwerkanlass. Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung Sechster Netzwerkanlass Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung 15. März 2011 Liebe Netzwerk-Teilnehmerinnen Nach der Krise ist vor dem Aufschwung : Dieses Thema wollen wir in Zusammenarbeit

Mehr

ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT

ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis ST.GALLER TAGUNG ZUM ARBEITSRECHT Freitag, 29. November 2013 Grand Casino Luzern (1116.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis Universität St.Gallen

Mehr

Perspektive Nahverkehr

Perspektive Nahverkehr Perspektive Nahverkehr 3. ÖPNV-Forum an Rhein und Ruhr Jetzt anmelden! 25. und 26. Juni 2009, Dortmund Was bewegt die Zukunft? Mobile Metropolen anno 2025. Sehr geehrte Damen und Herren, in unserer dritten

Mehr

HANDBUCH STRATEGISCHE UMWELTPRÜFUNG

HANDBUCH STRATEGISCHE UMWELTPRÜFUNG HANDBUCH STRATEGISCHE UMWELTPRÜFUNG DIE UMWELTPRÜFUNG VON POLITIKEN, PLÄNEN UND PROGRAMMEN AUFLAGE 3.3 MAI 2013 INSTITUT FÜR TECHNIKFOLGEN-ABSCHÄTZUNG DER ÖSTERREICHISCHEN AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (HERAUSGEBER)

Mehr

Einladung Krebs am Arbeitsplatz

Einladung Krebs am Arbeitsplatz Einladung Krebs am Arbeitsplatz 8. September 2015 AURA Zürich, 12.00 ca. 19.00 Uhr Krebsbetroffene am Arbeitsplatz Krebs in der Schweiz und die Auswirkungen der Krankheit Aktuelle Forschung zu Krankheit

Mehr

Eva Hildenbrand. Klicken Sie >>hier<< für das neue Quartera Magazin

Eva Hildenbrand. Klicken Sie >>hier<< für das neue Quartera Magazin Eva Hildenbrand From: Randy Eisinger [SWOP.] Sent: Donnerstag, 30. Juni 2011 16:59 To: Eva Hildenbrand Subject: Quartera Magazin Neue Ausgabe erschienen Thema: Bildungspartner gesucht

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

University Meets Industry

University Meets Industry University Meets Industry Forum für Lebensbegleitendes Lernen und Wissenstransfer unimind 2015/16 University Meets Industry Forum für Lebensbegleitendes Lernen und Wissenstransfer University Meets Industry

Mehr

Interaction Insights Innovation Neue Perspektiven durch Social Technologies. Future.Talk 1 / 2012. In Kooperation mit IBM Schweiz

Interaction Insights Innovation Neue Perspektiven durch Social Technologies. Future.Talk 1 / 2012. In Kooperation mit IBM Schweiz Future.Talk 1 / 2012 Neue Perspektiven durch Social Technologies In Kooperation mit IBM Schweiz Dienstag, 27. März 2012, Zürich Future.Talk 1 / 2012: Hintergrund und Ziel Angetrieben durch die rasante

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion

Frühkindliche Bildung durch Kreativität die Kleinsten im Spielelabor? Kita-Inhalte in der Diskussion Beratung Jackwerth für CSR & Kunst Beratung Jackwerth Königsallee 14 40212 Düsseldorf Maren Jackwerth Rechtsanwältin Königsallee 14 40212 Düsseldorf An die Interessierten des Rheinischen Stifterforums

Mehr

Lifefair. Das Forum für Nachhaltigkeit. 3. Lifefair Forum. Bringt die Energiewende mehr CO ². - Ausstoss?

Lifefair. Das Forum für Nachhaltigkeit. 3. Lifefair Forum. Bringt die Energiewende mehr CO ². - Ausstoss? Das Forum für Nachhaltigkeit 3. Lifefair Forum Bringt die Energiewende mehr CO ² - Ausstoss? Die kostengünstige CO ² -Kompensation im Ausland ist umstritten. Das Abschalten der Kernkraftwerke erhöht zumindest

Mehr

5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015

5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015 USER GROUP 5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 8. und 9. Dezember 2015 8. Dezember, 9.30 Uhr 9. Dezember, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet

Mehr

Rückblick Europäisches Forum Alpbach 2014

Rückblick Europäisches Forum Alpbach 2014 Rückblick Europäisches Forum Alpbach 2014 Vorstellung des Teams des Club Alpbach Oberösterreich Zur Öffnung des Forums wurden zahlreiche Initiativgruppen (IGs) und Clubs gegründet mittlerweile gibt es

Mehr

FRITZ WALTER Organisationsberatung Wandel positiv gestalten mit Appreciative Inquiry

FRITZ WALTER Organisationsberatung Wandel positiv gestalten mit Appreciative Inquiry Appreciative Inquiry (AI) Lernwerkstatt am 22./23. November 2013 in Berlin. Teams, Organisationen und Gemeinwesen wertschätzend und Stärken orientiert transformieren. Was ist APPRECIATIVE INQUIRY? Appreciative

Mehr

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche International Business School 6. Schweizer HR-Summit Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche 6. Schweizer HR-Summit Bereits zum 6. Mal bietet die ZfU International Business School Personal-Verantwortlichen

Mehr

Autorenverzeichnis Blatz Adresse: Brunke Adresse: Falckenberg Adresse: Haghani

Autorenverzeichnis Blatz Adresse: Brunke Adresse: Falckenberg Adresse: Haghani Autorenverzeichnis Blatz, Michael, studierte Maschinenbau und beendete das Studium mit dem Abschluss Diplom-Ingenieur. Seit 1990 berät Michael Blatz die Kunden von Roland Berger Strategy Consultants mit

Mehr

Programm der Veranstaltung

Programm der Veranstaltung Programm der Veranstaltung Presseschau Mediaplanung aktuell Wirkungspotentiale Begrüßung Neue KoWi- Studiengänge an der DIU DIU Prof. Dr. Lutz M. Hagen Professor am IfK Aktuelles von der Dresden International

Mehr

Anhang zur Pressemitteilung: Neuorganisation G+J Deutschland in Communities of Interest. vom 10. September 2013

Anhang zur Pressemitteilung: Neuorganisation G+J Deutschland in Communities of Interest. vom 10. September 2013 Anhang zur Pressemitteilung: Neuorganisation G+J Deutschland in Communities of Interest vom 10. September 2013 1. Organigramm Communities of Interest 2. Organigramm Communities of Interest mit Publisher

Mehr

14. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

14. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 14. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Digitalisierung im Zusammenspiel des Mittelstands und Banken Frank Lankau frank.lankau@commerzbank.com

Mehr

ipads in einer Bibliothek Spielzeug oder neues Serviceangebot?

ipads in einer Bibliothek Spielzeug oder neues Serviceangebot? ipads in einer Bibliothek Spielzeug oder neues Serviceangebot? Lesen heute Sony Reader zum Ausleihen bestückt mit E-Books und Hörbüchern ipads zur Nutzung in der Bibliothek bestückt mit Apps zum Lesen

Mehr