Grundlagenkurs Notarpraxis

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grundlagenkurs Notarpraxis"

Transkript

1 Grundlagenkurs Notarpraxis Handels- und Gesellschaftsrecht Umwandlungsrecht Wolfgang Arens Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, für Steuerrecht und für Arbeitsrecht Bielefeld DeutscheAnwaltAkademie Littenstraße Berlin Fon 030 / ; Fax DeutscheNotarAkademie

2 DeutscheAnwaltAkademie * Grundlagenkurs Notarpraxis I Inhaltsverzeichnis A. Grundlagen des Umwandlungsrechts (Zivilrecht)... 6 I. Gesetzgebungsverfahren... 6 II. Ziele des Umwandlungs- und des Umwandlungssteuerrechts Gesetzgeberische Motive... 7 a. Rechtsbereinigung... 7 (1) Verbesserung der rechtlichen Rahmenbedingungen... 7 (2) Gesellschafter- und Gläubigerschutz... 7 b. Ziele der Reform des Umwandlungssteuergesetzes... 7 (1) Rechtsformneutralität des Steuerrechts... 7 (2) Steuerneutralität der Umwandlung... 7 (3) Harmonisierung von Gesellschafts- und Steuerrecht Parallelität des Umwandlungsrechts und der Alternativmodelle Motive der Umwandlung von Unternehmen Aufbau und Gliederung des Umwandlungsgesetzes Anwendungsbereich des neuen Umwandlungsgesetzes Grenzüberschreitende Umwandlungen a. Europarechtliche Aspekte b. Neuregelungen in 122a ff. UmwG c. Verschmelzung und Rechtsformumwandlung zur SE d. Formwechselnde Umwandlung einer ausländischen in eine inländische Gesellschaft (1) Die Cartesio-Entscheidung (2) Umwandlung durch Sitzverlegung (3) Die VALE-Entscheidung (4) Ausblick Umwandlungsmöglichkeiten nach dem früheren Recht Änderungen durch das 2. und das 3. Gesetz zur Änderung des Umwandlungsgesetzes Umwandlungsmöglichkeiten nach dem Umwandlungsgesetz Mischformen und Kombinationen von Umwandlungen Vorbereitung und Durchführung der Umwandlung a. Zu beachtende Vorschriften außerhalb des Umwandlungsgesetzes b. Interne und externe Abstimmung der Beteiligten c. Wirksamwerden der Umwandlung Wesentliche Kernpunkte der Durchführung von Umwandlungen a. Umwandlungsplan / Umwandlungsvertrag (1) Wesen und Bedeutung von Umwandlungsplan / Umwandlungsvertrag (2) Formerfordernis (3) Mindestinhalte (4) Sinnvolle Inhalte (5) Bedeutung der Betriebsratsbeteiligung b. Berichte (1) Grundlagen der Berichtspflicht (2) Rechtzeitige Zuleitung und Inhalt des Umwandlungsberichts c. Umwandlungsprüfung (1) Aktiengesellschaft und Kommanditgesellschaft auf Aktien (AG und KGaA)... 29

3 II DeutscheAnwaltAkademie * Grundlagenkurs Notarpraxis (2) Personenhandelsgesellschaft und GmbH...29 aa) Einstimmiger Umwandlungsbeschluss...29 bb) Mehrheitlicher Umwandlungsbeschluss...29 d. Anteilseigner- / Gesellschafterbeschlüsse...29 (1) Form...29 (2) Mehrheitsverhältnisse...30 aa) Personengesellschaften...30 bb) Kapitalgesellschaften...30 cc) Publikumsaktiengesellschaften...30 dd) Aktiengesellschaften mit verschiedenen Aktiengattungen:...30 e. Anmeldung...30 (1) Registergericht...30 (2) Beizufügende Unterlagen...31 (3) Bedeutung der Acht-Monats-Frist...32 (4) Prüfungskompetenz des Registergerichts...33 (5) Besonderheit der Anmeldung eines Formwechsels...33 f. Registereintragung...34 g. Grundbuchberichtigung...35 h. Mitteilungspflicht des Notars Rechtsformspezifische Gründungs- und Kapitalschutzvorschriften...36 a. Vorschriften über die Gründung und die Gründerhaftung...36 (1) Verweisung auf die rechtsformspezifischen Gründungsvorschriften...36 (2) Erleichterungen zu den rechtsformspezifischen Gründungsvorschriften...36 b. Vorschriften zur Gründerhaftung...37 c. Kapitalerhöhungen...38 d. Kapitalherabsetzung Schutz der Anteilsinhaber und Inhaber von Sonderrechten...40 a. Gerichtlicher Rechtschutz...40 b. Klagen gegen die Umwandlung...41 (1) Klagen als Gefahr der "Registersperre"...42 (2) Eilentscheidung nach 16 Abs. 3 UmwG (sog. Freigabeverfahren )...42 (3) Rechtsfolgen verfrühter Eintragungen...43 c. Anspruch auf Barabfindung...44 d. Gewährung von Anteilen / Mitgliedschaftsrechten...45 (1) Gesetzlicher Grundfall...45 (2) Bewertungsfragen: Umtauschverhältnis, Abfindung, bare Zuzahlungen...45 (3) Nicht verhältniswahrende Umwandlungen...46 (4) Beteiligung Dritter am Umwandlungsvorgang...47 e. Minderheitenschutzrechte...47 f. Organhaftung...48 g. Schutz der Sonderrechtsinhaber Gläubigerschutz...48 a. Gesamtschuldnerische Haftung...48 b. Sicherheitsleistung...49 c. Haftung der Vertretungsorgane...50 B. Verschmelzung I. Verschmelzungsarten und verschmelzungsfähige Rechtsträger Verschmelzungsarten...53 a. Verschmelzung "durch Aufnahme"...53 b. Verschmelzung "durch Neugründung" Verschmelzungsfähige Rechtsträger...54

4 DeutscheAnwaltAkademie * Grundlagenkurs Notarpraxis III a. Übernehmende / neue Rechtsträger b. Übertragende Rechtsträger Mindestinhalte des Verschmelzungsvertrages a. Gesetzliche Mindestinhalte b. Besonderheiten bei der Verschmelzung auf eine Personenhandelsgesellschaft Besonderheiten beim Verschmelzungsbeschluss Kapitalerhöhung bei der Verschmelzung auf eine GmbH a. Kapitalerhöhungsverbote ( 54 Abs. 1 UmwG) b. Kapitalerhöhungswahlrechte ( 54 Abs. 2 UmwG) II. Checkliste für den Ablauf der Verschmelzung C. Spaltung ( UmwG) I. Spaltungsarten und besondere Rechtsregeln für die Spaltung Übersicht über die Spaltungsarten Nichtverhältniswahrende Spaltung und Spaltung zu Null Beteiligte Rechtsträger Besondere Regelungen für die Spaltung Mindestinhalte des Spaltungsplanes bzw. -vertrages II. Aufspaltung ( 123 Abs. 1) III. Abspaltung ( 123 Abs. 2 UmwG) IV. Ausgliederung ( 123 Abs. 3 UmwG) Arten und Wesensmerkmale der Ausgliederung Ausgliederungsfähige Rechtsträger Besonderheiten der Ausgliederung aus einem einzelkaufmännischen Unternehmen Problem der gemischt genutzten Wirtschaftsgüter V. Mischformen aus Spaltung "zur Aufnahme" und "zur Neugründung" ( 123 Abs. 4 UmwG) VI. Muster zur Spaltung Checkliste: Ablauf der Abspaltung Muster des Sachgründungsberichts der Gesellschafter des übertragenden Rechtsträgers als Gründungsgesellschafter Checkliste: Ausgliederung einer GmbH aus einem Einzelunternehmen D. Formwechsel ( UmwG) Definition des Formwechsels Keine Analogiefähigkeit Formwechselfähige Rechtsträger a. Formwechselnde Rechtsträger b. Rechtsträger neuer Rechtsform Gliederungsschema, Inhalt und Anlagen eines Umwandlungsberichts ( 192 UmwG)... 81

5 IV DeutscheAnwaltAkademie * Grundlagenkurs Notarpraxis a. Gliederungsschema und Inhalt...81 b. Vermögensaufstellung Inhalte des Formwechselbeschlusses Anmeldung eines Formwechsels Praktischer Hauptanwendungsfall: Umwandlung einer GmbH in eine GmbH & Co. KG...83 a. Umwandlung einer GmbH in eine GmbH & Co. KG durch Formwechsel...84 (1) Gründung und Beitritt der künftigen Komplementär-GmbH...84 (2) Kernproblem: Übernahme der persönlichen Haftung...84 (3) Treuhandmodell...85 (4) Firmierungsfragen...85 b. Umwandlung einer GmbH in eine GmbH & Co. KG: Verschmelzungsmodell...86 c. Umwandlung einer GmbH in eine GmbH & Co. KG: Spaltungsmodell...86 d. Typischer Sachverhalt eines Formwechsels einer GmbH in eine Personengesellschaft...87 e. Checkliste: Ablauf des Formwechsels...88 f. Gliederungsschema eines Umwandlungsberichts ( 192 UmwG) beim Formwechsel einer AG in eine GmbH Umwandlung einer GmbH in eine Aktiengesellschaft...90 a. Alternative Umwandlungswege...90 b. Probleme im Zusammenhang mit dem Formwechsel in eine AG...90 c. Stationen des Umwandlungsvorganges...90 d. Wesentlicher Inhalt des Formwechselbeschlusses...91 E. Ausgewählte Steuerfolgen von Umwandlungsvorgängen I. Grunderwerbsteuer...93 II. III. 1. Grunderwerbsteuerpflicht bei formwechselnden Umwandlungen Fünfjährige Behaltensfrist Grunderwerbsteuerpflicht sonstiger Umwandlungsvorgänge Keine Rückwirkung im Grunderwerbsteuerrecht...96 Umsatzsteuer Umsatzsteuerfreiheit des Umwandlungsvorgangs Keine Rückwirkung im Umsatzsteuerrecht bei Umwandlungen Erfordernis getrennter Behandlung der Umsatzsteuer...97 Erbschaft- und Schenkungsteuer Keine Rückwirkung im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht bei Umwandlungen Verstoß gegen die Entnahmebegrenzung des 13a Abs. 5 Nr. 3 ErbStG durch Umwandlungsvorgänge?...98 a. Inhalt der Nachbesteuerungsregelung...98 b. Erlasslage...99 c. Folgen der neuen Erlasslage für die Praxis d. Lösungsmöglichkeiten Schenkungsteuerpflicht bei identitätswahrender Umwandlung eines Vereins Verzicht auf Teilnahme bzw. angemessene Beteiligung an Umwandlungsvorgängen als schenkungsteuerpflichtige Zuwendung?...101

6 DeutscheAnwaltAkademie * Grundlagenkurs Notarpraxis V IV. Gewerbesteuer Umwandlung einer Kapitalgesellschaft in ein Personenunternehmen Besonderheiten beim Formwechsel Bemessung der Gewerbesteuer F. Umwandlung durch Anwachsung und Realteilung I. Wesen und Wirkungen der Anwachsung Gesellschaftsrechtliche Grundlagen a. Mehr- und zweigliedrige Personengesellschaften b. Handelsregisteranmeldung beim Anwachsungserwerb Rechtliche Grundlagen und typische Fallgestaltungen a. Rechtliche Grundlagen b. Einfaches Anwachsungsmodell c. Erweitertes Anwachsungsmodell d. Andere Fallgestaltungen e. Handelsregisteranmeldung II. Ertragsteuerliche Behandlung der Anwachsung Auffassung der Rechtspolitik und der Finanzverwaltung Eigene Stellungnahme Einfaches Anwachsungsmodell in der GmbH &Co. KG Erweitertes Anwachsungsmodell in der GmbH &Co. KG III. Gewerbesteuerliche Behandlung der Anwachsung IV. Erbschaft- und Schenkungsteuer V. Umsatzsteuer VI. Grunderwerbsteuer VII. Realteilung VIII. 1. Begriffsbestimmung Steuerliche Behandlung a. Buchwertprivileg b. Erfordernis einer Übergangsgewinnermittlung trotz privilegierter Realteilung? c. Behaltensfrist und rückwirkender Ansatz des gemeinen Wertes d. Gewerbesteuerliche Behandlung Exkurs: Steuerliche Probleme bei Trennung bzw. bei einem Ausscheiden aus einem Zusammenschluss von Freiberuflern Ausgangssituation Situation bei Zweier-Sozietäten Verstoß gegen die Sperrfrist des 16 Abs. 3 S. 3 EStG Situation bei Mehr-Personen-Gesellschaften Frühere BFH-Rechtsprechung und sog. Mitunternehmererlass Motive des Gesetzgebers Neuer Realteilungserlass vom

7 VI DeutscheAnwaltAkademie * Grundlagenkurs Notarpraxis 8. Kritik an der neuen Erlasslage Ausweg über 6 Abs. 5 EStG Eigene Auffassung Jüngste Entwicklungen in der Rechtsauffassung der Finanzverwaltung G. Muster und Checklisten I. Allgemeine Muster zum Umwandlungsrecht Checkliste: Stationen des Umwandlungsverfahrens Muster einer Vollmacht zur Umwandlung Empfangsquittung des Betriebsrates i.s.v. 5 Abs. 3, 194 Abs. 2 UmwG Empfangsbestätigung des Betriebsrates mit Verzicht auf die Einhaltung der Monatsfrist Separater Antrag auf Bestellung des Gründungsprüfers gem. 33 AktG bei Umwandlungsvorgängen mit Gründung einer AG Unterrichtung nach 613a Abs. 5, 6 BGB i.v.m. 324 UmwG II. Muster einer Verschmelzung einer GmbH auf ihren Alleingesellschafter III. 1. Verschmelzungsvertrag Anmeldung zum Register der GmbH als übertragendem Rechtsträger Anmeldung zum Register des übernehmenden Rechtsträgers (Einzelfirma) Muster einer Verschmelzung einer GmbH auf eine GmbH zur Aufnahme Muster: Verschmelzungsvertrag Muster: Verschmelzungsbeschluss des übernehmenden Rechtsträgers mit Verzichtserklärung der Gesellschafter auf Erstellung eines Verschmelzungsberichts, auf Verschmelzungsprüfung und auf Erstellung eines Verschmelzungsprüfungsberichts und mit Anfechtungsverzicht Muster: Verschmelzungsbeschluss des übertragenden Rechtsträgers mit Verzichtserklärung der Gesellschafter auf Erstellung eines Verschmelzungsberichts, auf Verschmelzungsprüfung und auf Erstellung eines Verschmelzungsprüfungsberichts und mit Anfechtungsverzicht Muster: Anmeldung der Verschmelzung zum Register des übernehmenden Rechtsträgers Muster: Anmeldung der Verschmelzung zum Register des erlöschenden Rechtsträgers IV. Ausgliederung eines Einzelunternehmens auf eine GmbH zur Neugründung Checkliste: Ablauf der Ausgliederung Muster des Ausgliederungsbeschlusses Muster: Anmeldung zum Handelsregister der neu entstehenden GmbH Muster: Anmeldung zum Handelsregister des erlöschenden einzelkaufmännischen Unternehmens V. Personalistische Betriebsaufspaltung durch Ausgliederung eines Einzelunternehmens auf zwei GmbH & Co. KG...165

8 DeutscheAnwaltAkademie * Grundlagenkurs Notarpraxis VII VI. 1. Ausgliederungsverträge mit Beschlussfassungen Anmeldung zum Register der übernehmenden GmbH & Co. KG I (Besitzgesellschaft) Anmeldung zum Register der übernehmenden GmbH & Co. KG II (Betriebsgesellschaft) Anmeldung zum Handelsregister der erlöschenden Einzelfirma Abspaltung zur Neugründung einer GmbH aus einer GmbH & Co. KG mit freiwilligem Übernahmeangebot eines Gesellschafters und Vereinbarung eines einheitlichen Betriebes (Gemeinschaftsbetrieb) Checkliste: Ablauf der Abspaltung Umwandlungsurkunde Sachgründungsbericht der Gesellschafter des übertragenden Rechtsträgers als Gründungsgesellschafter Handelsregisteranmeldung des übernehmenden Rechtsträgers Handelsregisteranmeldung des übertragenden Rechtsträgers VII. Formwechsel einer GmbH in eine GmbH & Co. KG Checkliste: Ablauf des Formwechsels Aufnahme der künftigen Komplementär-GmbH in die formwechselnde GmbH mit treuhänderischer Geschäftsanteilsübertragung und aufschiebend bedingter Rückabtretung des damit verbundenen Kapitalanteils nach der sog. Identitätstheorie Formwechselbeschluss (nach der Identitätstheorie) mit Verzicht auf die Erstellung eines Umwandlungsberichts Anmeldung des Formwechsels (ohne Sitzverlegung) nur zum Register der formwechselnden GmbH nach der sog. Identitätstheorie Anmeldung des Formwechsels (mit Sitzverlegung) zum Register der formwechselnden GmbH nach der sog. Identitätstheorie Anmeldung des Formwechsels (mit Sitzverlegung) zum Register der formgewechselten KG nach der sog. Identitätstheorie Formwechselbeschluss mit aufschiebend bedingtem Beitritt der künftigen Komplementär-GmbH und mit Verzicht auf die Erstellung eines Umwandlungsberichts Anmeldung des Formwechsels (ohne Sitzverlegung) nur zum Register der formwechselnden GmbH nach der Beitrittstheorie VIII. Muster. Formwechsel einer GmbH in eine PartG IX. 1. Formwechselbeschluss nebst Gesellschaftsvertrag Handelsregisteranmeldung zum Handelsregister B der GmbH Anmeldung zum Partnerschaftsregister der Partnerschaftsgesellschaft "Liquidation" einer GmbH & Co. KG durch Verschmelzung der Komplementär-GmbH auf die KG oder auf ihren Alleingesellschafter Verschmelzungsvertrag mit Beschlussfassung Anmeldung zum Register der Komplementär-GmbH

9 VIII DeutscheAnwaltAkademie * Grundlagenkurs Notarpraxis 3. Anmeldung zum Register der Kommanditgesellschaft Anmeldung zum Register der Kommanditgesellschaft, falls die Komplementär-GmbH auf ihren Alleingesellschafter verschmolzen wurde X. Muster: Formwechselnde Umstrukturierung einer GmbH & Co. KG in eine GmbH nach dem sog. erweiterten Anwachsungsmodell Muster: Einbringungsvertrag mit Beschlussfassungen über Kapitalerhöhung und Anteilsgewährung Muster: Anmeldung des Erlöschens der Kommanditgesellschaft Muster: Anmeldung zum Handelsregister der GmbH...237

Grundlagenkurs Notarpraxis

Grundlagenkurs Notarpraxis Grundlagenkurs Notarpraxis Handels- und Gesellschaftsrecht Umwandlungsrecht Wolfgang Arens Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, für Steuerrecht und für Arbeitsrecht Bielefeld

Mehr

Beratungsschwerpunkte der GmbH & Co. KG -Zivilrecht und Steuerrecht 2014-

Beratungsschwerpunkte der GmbH & Co. KG -Zivilrecht und Steuerrecht 2014- Beratungsschwerpunkte der GmbH & Co. KG -Zivilrecht und Steuerrecht 2014- Stand: 10/2014 Referent: Wolfgang Arens Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Fachanwalt für Arbeits-

Mehr

Sonderformen der gesellschaftsrechtlichen Gestaltung: Zivilrecht - Steuerrecht

Sonderformen der gesellschaftsrechtlichen Gestaltung: Zivilrecht - Steuerrecht Sonderformen der gesellschaftsrechtlichen Gestaltung: Zivilrecht - Steuerrecht Stand: April 2015 Referent: Wolfgang Arens Rechtsanwalt und Notar FAHGR, FAStR und FAArbR ASW Akademie für Steuerrecht und

Mehr

Hubert Ballreich FALLKOMMENTAM. Umwandlungs recht. Umwandlungsgesetz Umwandlungssteuergesetz. Dritte vollständig überarbeitete Auflage II LUCHTERHAND

Hubert Ballreich FALLKOMMENTAM. Umwandlungs recht. Umwandlungsgesetz Umwandlungssteuergesetz. Dritte vollständig überarbeitete Auflage II LUCHTERHAND Hubert Ballreich FALLKOMMENTAM Umwandlungs recht Umwandlungsgesetz Umwandlungssteuergesetz Dritte vollständig überarbeitete Auflage II LUCHTERHAND Vorwort Literaturverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 1.

Mehr

Inhaltsübersicht. Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht. Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Seite Vorwort........................................................ V Hinweise zur Benutzung der CD-ROM.............................. VI Inhaltsübersicht..................................................

Mehr

Der Formwechsel der GmbH in die GmbH & Co. KG nach dem UmwG und UmwStG

Der Formwechsel der GmbH in die GmbH & Co. KG nach dem UmwG und UmwStG Der Formwechsel der GmbH in die GmbH & Co. KG nach dem UmwG und UmwStG Bearbeitet von Julian Lehmann 1. Auflage 2015. Taschenbuch. 74 S. Paperback ISBN 978 3 95934 664 1 Format (B x L): 15,5 x 22 cm Recht

Mehr

Grundlagenkurs Notarpraxis

Grundlagenkurs Notarpraxis Grundlagenkurs Notarpraxis Notariell relevantes Steuerrecht Wolfgang Arens Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, für Steuerrecht und für Arbeitsrecht Bielefeld DeutscheAnwaltAkademie

Mehr

Gernot Brähler. Umwandlungssteuerrecht. Grundlagen für Studium. und Steuerberaterprüfung. 9., vollständig überarbeitete Auflage

Gernot Brähler. Umwandlungssteuerrecht. Grundlagen für Studium. und Steuerberaterprüfung. 9., vollständig überarbeitete Auflage Gernot Brähler Umwandlungssteuerrecht Grundlagen für Studium und Steuerberaterprüfung 9., vollständig überarbeitete Auflage unter Mitarbeit von: Dipl.-Kfm. Markus Bensmann Dr. Andreas Krenzin, StB Springer

Mehr

Ausgliederung / Abspaltung gemeinnütziger Aktivitäten auf andere Rechtsträger. - Zivilrechtliche Grundlagen-

Ausgliederung / Abspaltung gemeinnütziger Aktivitäten auf andere Rechtsträger. - Zivilrechtliche Grundlagen- "Non-Profit-Dialog" Ausgliederung / Abspaltung gemeinnütziger Aktivitäten auf andere Rechtsträger - Zivilrechtliche Grundlagen- Aachen, den 22. September 2011 Christoph Schmitz-Schunken Rechtsanwalt Steuerberater

Mehr

Grundlagenkurs Notarpraxis

Grundlagenkurs Notarpraxis Grundlagenkurs Notarpraxis Handels- und Gesellschaftsrecht Gesellschaft mit beschränkter Haftung Dr. Dipl.-Kfm. Kai Bischoff LL.M. Notar, Köln Prof. Dr. Jan Eickelberg LL.M. Hochschule für Wirtschaft und

Mehr

Prof. Dr. Hans Ott. Voraussetzungen, Rechtsfolgen, steuerliche Auswirkungen. Kompaktwissen für Berater. Wege in die GmbH

Prof. Dr. Hans Ott. Voraussetzungen, Rechtsfolgen, steuerliche Auswirkungen. Kompaktwissen für Berater. Wege in die GmbH Prof. Dr. Hans Ott Wege in die GmbH Voraussetzungen, Rechtsfolgen, steuerliche Auswirkungen Kompaktwissen für Berater DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle Rechte, insbesondere das Verlagsrecht, allein beim Herausgeber.

Mehr

Vorlesung Vertragsgestaltung im Gesellschaftsrecht

Vorlesung Vertragsgestaltung im Gesellschaftsrecht Vorlesung Vertragsgestaltung im Gesellschaftsrecht Aktiengesellschaft Teil 3 (Europäische Aktiengesellschaft (SE), Gründung und Umwandlung/Formwechsel) B. Kapitalgesellschaftsrecht III. Recht der Europäischen

Mehr

Renaissance der Personengesellschaft

Renaissance der Personengesellschaft Renaissance der Personengesellschaft Dr. Michael Kempermann Richter am BFH, München Alexandra Mack Rechtsanwältin und Fachanwältin für Steuerrecht, Köln Herbert Olgemöller Rechtsanwalt und Fachanwalt für

Mehr

Die Europäische Aktiengesellschaft

Die Europäische Aktiengesellschaft Die Europäische Aktiengesellschaft Recht, Steuer, Betriebswirtschaft Von Dr. jur. Roberto Bartone, Richter am Finanzgericht des Saarlandes, Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes und Prof.

Mehr

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 3

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 3 Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 3 Universität t Hamburg, WS 2012/2013 von Rechtsanwalt Dr. Ingo Janert Dr. Ingo Janert, 2012 1. Arten der Umwandlung a. Unterscheidung zwischen Einzelrechts- und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Herausgebers zur 6. Auflage

Inhaltsverzeichnis. Vorwort des Herausgebers zur 6. Auflage XV Vorwort des Herausgebers zur. Auflage Vorwort des Herausgebers zur 6. Auflage Vorwort der Autoren zur 6. Auflage Inhaltsübersicht»Die Steuerberaterprüfung«Band - Abkürzungsverzeichnis VII IX XI XIV

Mehr

Hier kommt ein Text hin. Umwandlung von Unternehmen SS 2010 Prof. Dr. Ralf Maiterth Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

Hier kommt ein Text hin. Umwandlung von Unternehmen SS 2010 Prof. Dr. Ralf Maiterth Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Hier kommt ein Text hin Umwandlung von Unternehmen Prof. Dr. Ralf Maiterth I Einführung Literaturhinweise Klingebiel/Patt/Rasche/Krause (2008): Umwandlungssteuerrecht. PricewaterhouseCoopers AG (Hrsg.)

Mehr

Kalimeyer. Umwandlungsgesetz. Kommentar. Verschmelzung Spaltung und Formwechsel bei. Handelsgesellschaften. bearbeitet von

Kalimeyer. Umwandlungsgesetz. Kommentar. Verschmelzung Spaltung und Formwechsel bei. Handelsgesellschaften. bearbeitet von Kalimeyer Umwandlungsgesetz Kommentar Verschmelzung Spaltung und Formwechsel bei. Handelsgesellschaften bearbeitet von Dr. Dirk Dirksen Rechtsanwalt in Hamburg Dr. Harald Kallmeyer Rechtsanwalt in Düsseldorf

Mehr

Inhaltsverzeichnis. A. Die Geschichte und Ziele des MoMiG... 1. B. Kurzüberblick über die wesentlichen Änderungen durch das MoMiG...

Inhaltsverzeichnis. A. Die Geschichte und Ziele des MoMiG... 1. B. Kurzüberblick über die wesentlichen Änderungen durch das MoMiG... Verzeichnis der Formulierungsbeispiele und Muster....... XV Verzeichnis der Checklisten und Übersichten.... XVII Verzeichnis der Praxis- und Beratungshinweise... XVIII Abkürzungsverzeichnis...... XIX Literaturverzeichnis........XXVII

Mehr

Gesellschaftsrecht. Dr. iur. Dr. iur. h. c. Ulrich Eisenhardt. ì em. o. Professor an der Fernuniversität Hagen

Gesellschaftsrecht. Dr. iur. Dr. iur. h. c. Ulrich Eisenhardt. ì em. o. Professor an der Fernuniversität Hagen Gesellschaftsrecht Dr. iur. Dr. iur. h. c. Ulrich Eisenhardt ì em. o. Professor an der Fernuniversität Hagen 13., ergänzte und überarbeitete Auflage,-A B Verlag C. H. Beck München 2007 ! Inhaltsverzeichnis

Mehr

Umwandlungsgesetz (UmwG)

Umwandlungsgesetz (UmwG) Umwandlungsgesetz (UmwG) UmwG Ausfertigungsdatum: 28.10.1994 Vollzitat: "Umwandlungsgesetz vom 28. Oktober 1994 (BGBl. I S. 3210; 1995 I S. 428), das zuletzt durch Artikel 22 des Gesetzes vom 24. April

Mehr

Umwandlung rechtsfähiger Vereine

Umwandlung rechtsfähiger Vereine Umwandlung rechtsfähiger Vereine Beratungs- und Prüfungsgesellschaft BPG mbh Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Nevinghoff 30 48147 Münster Telefon: 0251-48204 - 0 Fax: 0251-48204 40 E-Mail: sekretariat@bpg-muenster.de

Mehr

Vorwort... V. Inhaltsverzeichnis...7. Abkürzungsverzeichnis... 15. Literaturverzeichnis... 20. A Einführung... 27. 1 Begriff des Berufsverbands...

Vorwort... V. Inhaltsverzeichnis...7. Abkürzungsverzeichnis... 15. Literaturverzeichnis... 20. A Einführung... 27. 1 Begriff des Berufsverbands... Vorwort... V Inhaltsverzeichnis...7 Abkürzungsverzeichnis... 15 Literaturverzeichnis... 20 A Einführung... 27 1 Begriff des Berufsverbands... 27 2 Abgrenzung zu Berufsvertretungen... 29 3 Aufgaben... 30

Mehr

Reichert. GmbH & Co. KG. Herausgegeben von Prof. Dr. Jochem Reichert

Reichert. GmbH & Co. KG. Herausgegeben von Prof. Dr. Jochem Reichert Reichert GmbH & Co. KG Herausgegeben von Prof. Dr. Jochem Reichert Bearbeitet von Florian Bortfeldt, Dr. Anja Breitfeld, Dr. Alexander Düll, Dr. Marcus Heinrich, Dr. Hans-Christoph Ihrig, Dr. Thomas Liebscher,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil Z Ausgewählte Steueränderungen ab 2007. Seite. Vorwort zur 18. Auflage Abkürzungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Teil Z Ausgewählte Steueränderungen ab 2007. Seite. Vorwort zur 18. Auflage Abkürzungsverzeichnis Vorwort zur 18. Auflage Abkürzungsverzeichnis V XV Teil Z Ausgewählte Steueränderungen ab 2007 I Gesetz über steuerliche Begleitmaßnahmen zur Einführung der Europäischen Gesellschaft und zur Änderung weiterer

Mehr

Katja Steigelmann. Die information des Betriebsrats bei der umwandlung und Ubemahme von unternehmen. i/i/r

Katja Steigelmann. Die information des Betriebsrats bei der umwandlung und Ubemahme von unternehmen. i/i/r Katja Steigelmann Die information des Betriebsrats bei der umwandlung und Ubemahme von unternehmen i/i/r INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung 1 A. Ausgangslage 1 B. Ziel der Untersuchung 3 C. Gang der Untersuchung

Mehr

Prof. Dr. Hans Ott. Voraussetzungen, Rechtsfolgen, steuerliche Auswirkungen. Kompaktwissen für Berater. Wege aus der GmbH

Prof. Dr. Hans Ott. Voraussetzungen, Rechtsfolgen, steuerliche Auswirkungen. Kompaktwissen für Berater. Wege aus der GmbH Prof. Dr. Hans Ott Wege aus der GmbH Voraussetzungen, Rechtsfolgen, steuerliche Auswirkungen Kompaktwissen für Berater DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle Rechte, insbesondere das Verlagsrecht, allein beim Herausgeber.

Mehr

Minderheitenschutz bei Gründung und Sitzverlegung der Europäischen Aktiengesellschaft (SE)

Minderheitenschutz bei Gründung und Sitzverlegung der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) Judy Witten Minderheitenschutz bei Gründung und Sitzverlegung der Europäischen Aktiengesellschaft (SE) Nomos Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 17 Kapitel 1: Grundlagen 21 1 Einleitung I. Problemaufriss

Mehr

7 Inhalt Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 13 A. Allgemeiner Teil... 19 I. Grundlagen... 19 II. Alternative Gestaltungsformen... 21 III. Entscheidungsgrundlagen für die Wahl der richtigen Rechtsform...

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Sudhoff Unternehmensnachfolge 5., völlig überarbeitete Auflage des von Dr. Heinrich Sudhoff begründetenwerkes bearbeitet von Dr. Marius Berenbrok, Rechtsanwalt in Hamburg; Dr. Christoph Froning, LL. M.,

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil 1: Liegenschaftskataster und Grundbuchrecht 1

Inhaltsübersicht. Teil 1: Liegenschaftskataster und Grundbuchrecht 1 Inhaltsübersicht Vorwort... V Vorwort zur 1. Auflage... VI Inhaltsübersicht... VII Bearbeiterverzeichnis... XV Allgemeines Literaturverzeichnis... XVII Abkürzungsverzeichnis...XXIII Teil 1: Liegenschaftskataster

Mehr

Interessenausgleich und Sozialplan

Interessenausgleich und Sozialplan Interessenausgleich und Sozialplan Prof. Dr. Gerhard Röder und Dr. Ulrich Baeck Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht in Stuttgart und Frankfurt 3., überarbeitete Auflage 3ur!sflscRe GesamtbibÜotheR

Mehr

Umwandlung einer GmbH in eine GmbH & Co. KG

Umwandlung einer GmbH in eine GmbH & Co. KG B & P Special 05/2013 Umwandlung einer GmbH in eine GmbH & Co. KG I. Einleitung In der Praxis stellt sich des Öfteren nach einer gewissen Zeit heraus, dass aus unterschiedlichen Gründen die ursprünglich

Mehr

7: Umwandlungsrecht. I. Grundlagen und Grundsätze II. Formwechsel III. Verschmelzung IV. Spaltung. Raiser/Veil, 6. Teil, S. 591-652.

7: Umwandlungsrecht. I. Grundlagen und Grundsätze II. Formwechsel III. Verschmelzung IV. Spaltung. Raiser/Veil, 6. Teil, S. 591-652. 7: Umwandlungsrecht I. Grundlagen und Grundsätze II. Formwechsel III. Verschmelzung IV. Spaltung Raiser/Veil, 6. Teil, S. 591-652 Folie 174 I. Grundlagen und Grundsätze 1. Grundgedanke 2. Typischer Tatbestand

Mehr

Inhaltsverzeichnis Teil 1: Aktienrecht

Inhaltsverzeichnis Teil 1: Aktienrecht Inhaltsverzeichnis Teil 1: Aktienrecht A. Einführung... 13 I. Publikumsgesellschaft, Organe... 13 II. Satzungsstrenge... 13 III. Fungibilität der Aktie... 13 IV. Einführung der sogenannten Kleinen AG...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort... 5 Vorwort... 6 Abkürzungsverzeichnis... 15. Teil I: Das Gesellschaftsrecht der kleinen AG

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort... 5 Vorwort... 6 Abkürzungsverzeichnis... 15. Teil I: Das Gesellschaftsrecht der kleinen AG Geleitwort... 5 Vorwort... 6 Abkürzungsverzeichnis... 15 Teil I: Das Gesellschaftsrecht der kleinen AG 1. Kapitel: Überblick... 19 I. Das Wesen der kleinen AG... 19 II. Die Rechtsform der (kleinen) AG

Mehr

I. Mitunternehmerstellung Mitunternehmerschaften

I. Mitunternehmerstellung Mitunternehmerschaften I. Mitunternehmerstellung Mitunternehmerschaften 1. Mitunternehmerinitiative bei Übertragung eines KG-Anteils auf einen Kommanditisten 2. Fehlgeschlagene Vor-GmbH - Mitunternehmerschaft 3. Gewerbliche

Mehr

Seminar. Umwandlungsrecht und Umwandlungssteuerrecht. Wintersemester 2015/2016

Seminar. Umwandlungsrecht und Umwandlungssteuerrecht. Wintersemester 2015/2016 Seminar Wintersemester 2015/2016 Arten der Spaltung ( 123 UmwG) 1. Aufspaltung a) zur Neugründung b) zur Aufnahme 2. Abspaltung a) zur Neugründung b) zur Aufnahme 3. Ausgliederung a) zur Neugründung b)

Mehr

Vom Einzelunternehmen in die GmbH

Vom Einzelunternehmen in die GmbH Vom Einzelunternehmen in die GmbH Sachgründung, Umwandlung, Betriebsaufspaltung Von Dr. Michael Zabel Erich Schmidt Verlag Inhaltsverzeichnis Geleitwort V Vorwort VII Inhaltsübersicht IX Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das Recht der Unternehmensmitbestimmung

Das Recht der Unternehmensmitbestimmung Das Recht der Unternehmensmitbestimmung von Dr. Mark Lembke, LL.M. (Cornell) Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Attorney-at-Law (New York), Lehrbeauftragter der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Mehr

Von der GmbH zur Personengesellschaft

Von der GmbH zur Personengesellschaft Checklisten Von der zur Personengesellschaft www.personengesellschaften.info Ein kostenloser Service des Deubner Verlags IMPRESSUM by Deubner Verlag & Co. KG Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung

Mehr

Amtliche Abkürzung: UmwG Gliederungs-Nr.: Normtyp: Gesetz. Zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 17. Juli 2017 (BGBl. I S.

Amtliche Abkürzung: UmwG Gliederungs-Nr.: Normtyp: Gesetz. Zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 17. Juli 2017 (BGBl. I S. Umwandlungsgesetz (UmwG) Bundesrecht Titel: Umwandlungsgesetz (UmwG) Normgeber: Bund Amtliche Abkürzung: UmwG Gliederungs-Nr.: 4120-9-2 Normtyp: Gesetz Umwandlungsgesetz (UmwG) Vom 28. Oktober 1994 ( BGBl.

Mehr

Unternehmensnießbrauch Zivil-, gesellschafts- und steuerrechtliche Gestaltung bei Einzelunternehmen, Personen- und Kapitalgesellschaften

Unternehmensnießbrauch Zivil-, gesellschafts- und steuerrechtliche Gestaltung bei Einzelunternehmen, Personen- und Kapitalgesellschaften Unternehmensnießbrauch Zivil-, gesellschafts- und steuerrechtliche Gestaltung bei Einzelunternehmen, Personen- und Kapitalgesellschaften Von Dr. Dirk Janßen Rechtsanwalt und Steuerberater, Köln und Dr.

Mehr

Praxisfälle zum Umwandlungssteuerrecht

Praxisfälle zum Umwandlungssteuerrecht Stand: Oktober 2013 Referent: Dr. Christian Levedag, LL.M. (London) Richter am BFH ASW Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe e.v. Gasselstiege 33, 48159 Münster

Mehr

Corporate Venture Capital

Corporate Venture Capital RWS-Skript301 RA WP StB Dr. Matthias Schuppen, München und Dipl.-Vw. StB Christian Ehlermann, München....... Corporate Venture Capital rw\ RWS Verlag Kommunikationsforum KöIn Inhaltsverzeichnis Rz. Seite

Mehr

40 plus Die kleine GmbH und andere. inhabergeführte Unternehmen. Dr. Andreas Rohde Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater

40 plus Die kleine GmbH und andere. inhabergeführte Unternehmen. Dr. Andreas Rohde Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater 40 plus Die kleine GmbH und andere Möglichkeiten für kleine und inhabergeführte Unternehmen Dr. Andreas Rohde Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater Partner Seite 1 Die richtige Rechtsform

Mehr

Umwandlungsmöglichkeiten einer OHG in eine GmbH bei Beteiligung der GmbH an der OHG

Umwandlungsmöglichkeiten einer OHG in eine GmbH bei Beteiligung der GmbH an der OHG Umwandlungsmöglichkeiten einer OHG in eine GmbH bei Beteiligung der GmbH an der OHG Verfasser: Ronny Seidenstücker Goetheweg 1 37339 Leinefelde - Worbis Tel. 0170/5611773 E-Mail: R.Seidenstuecker@t-online.de

Mehr

T A X W R K. beraten gestalten vertreten

T A X W R K. beraten gestalten vertreten Rechtsformwechsel des Unternehmens Eine der weit reichenden unternehmerischen Entscheidungen ist die Wahl der Rechtsform des Unternehmens. Allerdings ist ein Unternehmen kein statisches Gebilde. Es unterliegt

Mehr

Rechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge

Rechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge Rechtliche Aspekte der Bedeutung der Rechtsform und sonstig Hinweise bei Nachfolge / Übergang von Unternehmen 1 Einleitung erfordert eine ganzheitliche Betrachtung : Betriebswirtschaft Gesellschaftsrecht

Mehr

Lernsoftware Betriebswirtschaftslehre

Lernsoftware Betriebswirtschaftslehre Lernsoftware Betriebswirtschaftslehre Rechtsformen von Unternehmen 1. Rechtsformen im Überblick! Grundlagen Die Wahl einer geeigneten Rechtsform ist wie dargestellt - eine der ersten und wichtigsten konstitutiven

Mehr

Gesellschaftsrecht / M&A

Gesellschaftsrecht / M&A Luther News, 4. August 2010 Ausgabe III/2010 Gesellschaftsrecht / M&A Der Regierungsentwurf zur Änderung des Umwandlungsrechts Vereinfachungen bei konzerninternen Verschmelzungen und ein neuer verschmelzungsspezifischer

Mehr

Die neue PartGmbB: Optimale Rechtsform für Freiberufler

Die neue PartGmbB: Optimale Rechtsform für Freiberufler 1 Die neue PartGmbB: Optimale Rechtsform für Freiberufler Ingenieure und Architekten müssen noch warten Von WP/StP Franz Ostermayer, Partner der Spitzweg Partnerschaft, Rechtsanwälte Steuerberater Wirtschaftsprüfer

Mehr

Aktuelle Steuerfragen zum Jahresende

Aktuelle Steuerfragen zum Jahresende Aktuelle Steuerfragen zum Jahresende - Gesetzgebung, Verwaltungspraxis, Rechtsprechung - 01. Dezember 2014, Stuttgart* 02. Dezember 2014, Düsseldorf* 10. Dezember 2014, Frankfurt a.m.* 12. Dezember 2014,

Mehr

Prof. Werner Weber Dipl.-Kfm., Steuerberater. Umwandlungsrecht und -steuerrecht

Prof. Werner Weber Dipl.-Kfm., Steuerberater. Umwandlungsrecht und -steuerrecht Prof. Werner Weber Dipl.-Kfm., Steuerberater Umwandlungsrecht und -steuerrecht 2 1 Vor- und Nachteile der einzelnen Rechtsformen 1.1 Zivil-, Handels- und Gesellschaftsrecht Bezogen auf die rechtliche Struktur

Mehr

Umwandlungssteuerrecht

Umwandlungssteuerrecht Umwandlungssteuerrecht von Jörg Klingebiel Diplom-Finanzwirt (FH), Oberregierungsrat Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt, Magdeburg Joachim Patt Diplom-Finanzwirt, Sachgebietsleiter, Finanzamt

Mehr

Synopse zum neuen Umwandlungssteuererlass

Synopse zum neuen Umwandlungssteuererlass Synopse zum neuen Umwandlungssteuererlass Vergleich I Nachschlagewerk* Alte Version vom 25. März 1998 Neue Version vom 11. November 2011 Schreiben betr. Umwandlungssteuergesetz 1995 (Umw- StG 1995); Zweifels-

Mehr

VORWORT VERZEICHNIS. Vorwort

VORWORT VERZEICHNIS. Vorwort Vorwort VERZEICHNIS VORWORT Mit der 3. Auflage hat Herr Professor Werner Weber freundlicherweise die Autorenschaft an diesem Werk übernommen. Dies stellte sicherlich eine große Herausforderung dar, da

Mehr

Inhaltsübersicht 1 Begriffsbestimmungen, Inhalte und Funktionen 2 Verhältnis zu anderen Rechtsgebieten

Inhaltsübersicht 1 Begriffsbestimmungen, Inhalte und Funktionen 2 Verhältnis zu anderen Rechtsgebieten Humboldt-Universität zu Berlin Prof. Dr. Christine Windbichler, LL.M. Vorlesung Gesellschaftsrecht Sommersemester 2005 Inhaltsübersicht 1 Begriffsbestimmungen, Inhalte und Funktionen 2 Verhältnis zu anderen

Mehr

1 Grundlagen. I. Bedeutung des Umwandlungsrechts

1 Grundlagen. I. Bedeutung des Umwandlungsrechts 1 Grundlagen I. Bedeutung des Umwandlungsrechts - Unternehmensträger erhalten Rechtsform nicht nur durch Gründung, sondern auch durch Umwandlung vorhandener Rechtsträger - Umwandlung kann mit konzernrechtlichen

Mehr

Vertragsgestaltung und Steuerrecht

Vertragsgestaltung und Steuerrecht Vertragsgestaltung und Steuerrecht von Dr. Jürgen Sontheimer Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht VERLAG C. H. BECK MÜNCHEN 2001 Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis XIII 1. Teil: Vom Vertragstyp

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Abkürzungsverzeichnis... XXVII. Verzeichnis des abgekürzt zitierten Schrifttums... XXXVII. 1 Grundlagen... 1.1...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Abkürzungsverzeichnis... XXVII. Verzeichnis des abgekürzt zitierten Schrifttums... XXXVII. 1 Grundlagen... 1.1... Rz. Seite Vorwort... V Abkürzungsverzeichnis... XXVII Verzeichnis des abgekürzt zitierten Schrifttums... XXXVII 1 Grundlagen... 1.1... 1 I. Begriff... 1.1... 1 1. Kapitalgesellschaft als Sammelbecken für

Mehr

So gründe und führe ich eine GmbH

So gründe und führe ich eine GmbH Beck-Rechtsberater im dtv 5278 So gründe und führe ich eine GmbH Vorteile nutzen, Risiken vermeiden von Dr. Wolfram Waldner, Erich Wölfel 9. Auflage So gründe und führe ich eine GmbH Waldner / Wölfel schnell

Mehr

Stammdatenblatt Kapitalgesellschaften

Stammdatenblatt Kapitalgesellschaften Stammdatenblatt Kapitalgesellschaften Allgemein MA-Nr.: Aufmerksam geworden durch: Name der Firma Ansprechpartner Mandantenkategorien: Rechtsform Straße PLZ Ort Telefon/ Telefax E-Mail Firmenhomepage Bankverbindung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Teil: Einleitung... 1

Inhaltsverzeichnis. 1. Teil: Einleitung... 1 Inhaltsverzeichnis 1. Teil: Einleitung... 1 A. I. II. III. Gegenstand der Untersuchung... 5 Begriffsbestimmung: Delisting und Radiation... 5 Bestimmung des Untersuchungsgegenstandes... 7 1. Vollständiges

Mehr

Die Untemehmensumwandlung

Die Untemehmensumwandlung Die Untemehmensumwandlung Verschmelzung, Spaltung Formwechsel, Einbringung von Dr. Rolf Schwedhelm Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht 8. neu bearbeitete Auflage 2016 ottoschmidt Wegweiser Vorwort

Mehr

Die zweckmäßige Gesellschaftsform

Die zweckmäßige Gesellschaftsform S. Buchwald/Tiefenbacher/Dernbach Die zweckmäßige Gesellschaftsform nach Handels- und Steuerrecht von Rechtsanwalt Dr. Erhard Tiefenbacher Heidelberg und Rechtsanwalt Jürgen Dernbach Heidelberg 5., nauhearbeitete

Mehr

Formularbuch Umwandlungen

Formularbuch Umwandlungen Formularbuch Umwandlungen Verschmelzung, Spaltung, Realteilung, Ausgliederung/Einbringung/Tausch, Formwechsel von Richard L. Engl, Ann-Charlotte Ebener, Dr. Thomas Fox, Dr. Kai Greve, Dr. Hagen Hasselbrink,

Mehr

Hottmann/Fanck Besteuerung von Gesellschaften

Hottmann/Fanck Besteuerung von Gesellschaften Hottmann/Fanck Besteuerung von Gesellschaften Steuer-Seminar Besteuerung von Gesellschaften 71 praktische Fålle Professor Jçrgen Hottmann und Professor Bernfried Fanck 11. Auflage 2009 xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mehr

Wirtschaftlichkeits- und Rechtsfragen im Planungsbüro

Wirtschaftlichkeits- und Rechtsfragen im Planungsbüro Wirtschaftlichkeits- und Rechtsfragen im Planungsbüro Rechtsformen und Kooperationen - Rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten - 1/28 Der Architekt / Ingenieur als Einzelunternehmer - kein Gründungsakt erforderlich

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Unternehmensnachfolge von RA Dr. Manzur Esskandari, Dr. Sebastian Franck, WP StB RA Dr. Ulf Künnemann Dr. Manzur Esskandari ist als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht und für Strafrecht in seiner

Mehr

Die Aufnahme des Partners als Anwendungsfall von 24 UmwStG

Die Aufnahme des Partners als Anwendungsfall von 24 UmwStG 4 1 Die Aufnahme des Partners als Anwendungsfall von 24 UmwStG 1.1 Die Partneraufnahme als begünstigter Einbringungsvorgang (1) Der Tatbestand des 24 UmwStG ist erfüllt, wenn ein Betrieb oder Teilbetrieb

Mehr

Vorlesung Gesellschaftsrecht

Vorlesung Gesellschaftsrecht Vorlesung Gesellschaftsrecht Übung Einheit 13: Grundlagen der Aktiengesellschaft Definition der AG Kapitalgesellschaft, bei der die Haftung für Verbindlichkeiten auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt

Mehr

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

Fragebogen zur steuerlichen Erfassung 1 An das Finanzamt Eingangsstempel -datum 2 Fragebogen zur steuerlichen Erfassung Gründung einer Kapitalgesellschaft 3 4 1. Allgemeine Angaben 1.1 Angaben zur Kapitalgesellschaft Firma (lt. Handelsregister)

Mehr

Haufe Recht-Handbuch. Die GmbH & Co.KG. Umfassende Erläuterungen, Beispiele und Musterformulare für die Rechtspraxis

Haufe Recht-Handbuch. Die GmbH & Co.KG. Umfassende Erläuterungen, Beispiele und Musterformulare für die Rechtspraxis Haufe Recht-Handbuch Die GmbH & Co.KG Umfassende Erläuterungen, Beispiele und Musterformulare für die Rechtspraxis Bearbeitet von Heidemarie Wagner, Hans-Joachim Rux 12. Auflage 2013. Buch. 620 S. Gebunden

Mehr

Interessenausgleich und Sozialplan bei Outsourcing und Auftragsneuvergabe

Interessenausgleich und Sozialplan bei Outsourcing und Auftragsneuvergabe Interessenausgleich und Sozialplan bei Outsourcing und Auftragsneuvergabe Von Gregor Römer Duncker & Humblot Berlin Inhaltsverzeichnis 1. Kapitel Grundlagen 21 I. Einführung 21 II. Erscheinungsformen des

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 2. Auflage... V. Literaturverzeichnis... XIII

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 2. Auflage... V. Literaturverzeichnis... XIII Rn. Seite Vorwort zur 2. Auflage... V Literaturverzeichnis... XIII A. Grundlagen...1... 1 I. Einführung und Aufbau des Buches...1... 1 II. Die Konkurrenz von Insolvenzzweck und Gesellschaftszweck...4...

Mehr

Die Unternehmergesellschaft

Die Unternehmergesellschaft Ingo Flore/Ulrike Traut Die Unternehmergesellschaft 2009 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart Vorwort Abkürzungsverzeichnis V XIII 1 Entstehungshintergrund und Gesetzgebungsverfahren 1 2 Übergangsvorschriften

Mehr

Die englische Limited in der Praxis

Die englische Limited in der Praxis Die englische Limited in der Praxis Einschließlich Ltd. & Co. KG und Umwandlung Mit Formularteil Von Prof. Dr. Clemens Just, LL.M. Solicitor (England and Wales) Rechtsanwalt in Frankfurt am Main 4., neu

Mehr

Versorgungszentren (MVZ) Steuern

Versorgungszentren (MVZ) Steuern Medizinisches Versorgungszentrum Medizinische(MVZ) Versorgungszentren (MVZ) & Steuern Diplomkaufmann Wilfried Bridts Wirtschaftsprüferfer Steuerberater Litz & Kollegen, Ottweiler MVZ: Zulässige Rechtsformen

Mehr

Formwechsel und Gesamtrechtsnachfolge bei Umwandlungen

Formwechsel und Gesamtrechtsnachfolge bei Umwandlungen Formwechsel und Gesamtrechtsnachfolge bei Umwandlungen Einschließlich Verschmelzung und Spaltung Von Joachim Hennrichs Duncker & Humblot Berlin Inhaltsverzeichnis A. Thema der Untersuchung 11 I. Unternehmen

Mehr

VORLESUNG: ALLG. BWL J THEMA: RECHTSFORMEN. Referentin: Madlen Schumann

VORLESUNG: ALLG. BWL J THEMA: RECHTSFORMEN. Referentin: Madlen Schumann VORLESUNG: ALLG. BWL J THEMA: RECHTSFORMEN Referentin: Madlen Schumann 23.10.2013 M. Schumann 2 Bedeutung der Rechtsform 1. Rechtsgestaltung (Haftung) 2. Leistungsbefugnisse (Vertretung nach außen, Geschäftsführung)

Mehr

Die Unternehmensumwandlung

Die Unternehmensumwandlung Leseprobe zu Schwedhelm Die Unternehmensumwandlung Verschmelzung, Spaltung, Formwechsel, Einbringung 7. neu bearbeitete Auflage, 2012, 518 Seiten, gebunden, 14,5 x 21cm, inkl. Datenbank ISBN 978-3-504-62314-2

Mehr

Eckart, Köster & Kollegen Rechtsanwälte

Eckart, Köster & Kollegen Rechtsanwälte Eckart, Köster & Kollegen Rechtsanwälte Die Kommanditgesellschaft auf Aktien Rechtsformalternative für mittelständische (Familien-)Unternehmen Disclaimer: Diese Zusammenstellung beinhaltet keine auf den

Mehr

Inhalt. Basiswissen Gesellschaftsrecht. I. Grundlagen 7

Inhalt. Basiswissen Gesellschaftsrecht. I. Grundlagen 7 Inhalt Basiswissen Gesellschaftsrecht I. Grundlagen 7 II. Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) 12 1. Allgemeines / Gründung der GbR 12 2. Das Innenverhältnis bei der GbR 13 3. Die Außenbeziehungen

Mehr

Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge Sudhoff Unternehmensnachfolge 5., völlig überarbeitete Auflage dei von Dr. Hcinrich Sudhoff begrundctcn Werkes bearbeitet von Dr. Marius Berenbrok, Rechtsanwalt in Hamburg; Dr. Christoph Froning, LL. M.,

Mehr

Chaos bei den Freiberufler-Gesellschaften

Chaos bei den Freiberufler-Gesellschaften 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 Thomas Wachter, Notar, München Chaos bei den

Mehr

Rückwirkende Umgründung der END-Verkehrsgesellschaft mbh in eine GmbH & Co KG zum 01.01.2006

Rückwirkende Umgründung der END-Verkehrsgesellschaft mbh in eine GmbH & Co KG zum 01.01.2006 Vorlage 2006 Wasser, Wärme, Tiefgaragen Nr. 91 Geschäftszeichen: 81 09. Mai 2006 VA 10.05.2006 nö Beratung GR 17.05.2006 10 ö Beschluss Thema Rückwirkende Umgründung der END-Verkehrsgesellschaft mbh in

Mehr

Herzlich Willkommen. www.niestegge.de

Herzlich Willkommen. www.niestegge.de Herzlich Willkommen www.niestegge.de Dirk Möhring Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht Fachanwalt Steuerrecht (theoretischer Teil) Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Lehrbeauftragter

Mehr

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt Beherrschungsvertrag zwischen der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt am Main, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter HRB 42388 nachfolgend Deutsche Wohnen genannt und der GSW

Mehr

Die GmbH & Co KG im Steuerrecht

Die GmbH & Co KG im Steuerrecht Die GmbH & Co KG im Steuerrecht von Dr. Helmar Fichtelmann Ltd. Regierungsdirektor i. R. 7., neubearbeitete und erweiterte Auflage CFM С. F. Müller Wirtschaft & Steuern Heidelberg Vorwort Inhaltsübersicht

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. Einführung 1. 1. Kapitel: Problemaufriss 5

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. Einführung 1. 1. Kapitel: Problemaufriss 5 Vorwort Abkürzungsverzeichnis VII XIX Einführung 1 1. Kapitel: Problemaufriss 5 1. Mehrparteienschiedsgerichtsbarkeit im Sinne dieser Arbeit 5 1. Entsprechende Begriffe in Schiedsordnungen 5 2. Begriffsbestimmungen

Mehr

Recht der Personengesellschaften

Recht der Personengesellschaften Recht der Personengesellschaften - GmbH & Co. KG - Dr. Sebastian Mock, LL.M.(NYU) Attorney-at-Law (New York) dienstags, 12.15 13.45, Phil B A. Grundlagen I. Anerkennung und Zulässigkeit gesetzlich nicht

Mehr

Konstantin Michelsen. Die erbschaft- und schenkungsteuerrechtliche Behandlung von Vermögensbewegungen unter Ehegatten. Verlag Dr.

Konstantin Michelsen. Die erbschaft- und schenkungsteuerrechtliche Behandlung von Vermögensbewegungen unter Ehegatten. Verlag Dr. Konstantin Michelsen Die erbschaft- und schenkungsteuerrechtliche Behandlung von Vermögensbewegungen unter Ehegatten Verlag Dr. Kovac Hamburg 2008 Inhaltsverzeichnis A. Einleitung 1 I. Problemstellung

Mehr

Handels- und Gesellschaftsrecht

Handels- und Gesellschaftsrecht Jurakompakt Handels- und Gesellschaftsrecht von Prof. Dr. Martin Maties, Prof. Dr. Rolf Wank 3. Auflage Handels- und Gesellschaftsrecht Maties / Wank schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

Wassermeyer/Richter/Schnittker (Hrsg.) Personengesellschaften im Internationalen Steuerrecht

Wassermeyer/Richter/Schnittker (Hrsg.) Personengesellschaften im Internationalen Steuerrecht Weitere Informationen unter www.otto-schmidt.de Leseprobe zu Wassermeyer/Richter/Schnittker (Hrsg.) Personengesellschaften im Internationalen Steuerrecht 2010, 1500 S., Lexikonformat, gbd., ISBN 978-3-504-26057-6

Mehr

Einleitung: Gegenstand und Gang der Untersuchung... 1. 1 Der Gegenstand der Untersuchung... 1 2 Der Gang der Untersuchung... 2

Einleitung: Gegenstand und Gang der Untersuchung... 1. 1 Der Gegenstand der Untersuchung... 1 2 Der Gang der Untersuchung... 2 V Inhaltsverzeichnis Einleitung: Gegenstand und Gang der Untersuchung... 1 1 Der Gegenstand der Untersuchung... 1 2 Der Gang der Untersuchung... 2 1. Kapitel: Mediation und die Vertraulichkeit im Verfahren...

Mehr

Vorwort... Die Herausgeber/Die Autoren... Abkürzungsverzeichnis... Verzeichnis der wichtigsten zitierten Kommentare/Handbücher... Einleitung...

Vorwort... Die Herausgeber/Die Autoren... Abkürzungsverzeichnis... Verzeichnis der wichtigsten zitierten Kommentare/Handbücher... Einleitung... Inhaltsübersicht Vorwort... Die Herausgeber/Die Autoren... Inhaltsübersicht... Abkürzungsverzeichnis... Verzeichnis der wichtigsten zitierten Kommentare/Handbücher... V VI VII XV XIX Einleitung... 1 Erstes

Mehr

Unternehmensrecht I - Einführung in das GmbH-Recht

Unternehmensrecht I - Einführung in das GmbH-Recht Prof. Dr. jur. Uwe H. Schneider Wiss. Mitarbeiter Ass. jur. Stefan Holzner, LL.M. Fachgebiet für Zivilrecht, deutsches und internationales Wirtschaftsrecht und Arbeitsrecht Unternehmensrecht I - Einführung

Mehr

Fall 1 (Umwandlungsrecht)

Fall 1 (Umwandlungsrecht) Florian Brügel Vorlesung Umwandlungs- und Insolvenzrecht Freie Universität Berlin WS 2011/2012 Fall 1 (Umwandlungsrecht) Lösungen zu 1. Es handelt sich um eine Verschmelzung zur Aufnahme im Sinne von 2

Mehr

Formularbuch Umwandlungen

Formularbuch Umwandlungen Formularbuch Umwandlungen Verschmelzung, Spaltung, Realteilung, Ausgliederung/Einbringung/Tausch, Formwechsel Bearbeitet von Richard L. Engl, Ann-Charlotte Ebener, Dr. Thomas Fox, Dr. Kai Greve, Dr. Hagen

Mehr