GABRIELE VANA-KOWARZIK

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GABRIELE VANA-KOWARZIK"

Transkript

1 GABRIELE VANA-KOWARZIK DAS ZWEITE GEWALTSCHUTZGESETZ ÄNDERUNGEN IM ZIVILVER- FAHREN, AUSSERSTREITVERFAHREN, STRAFGESETZBUCH UND IM VERBRECHENSOPFERGESETZ Ich berichte über die Änderungen im Zivilverfahren, weil diese Änderungen sehr unbefriedigend sind. Manches, was eigentlich im Gesetzesentwurf vorgesehen war, fehlt im Gesetz. WAS IST NEU IM ZWEITEN GEWALTSCHUTZGESETZ? Einerseits wurde die psychosoziale Prozessbegleitung nun auch einsam und alleine im Zivilverfahren implementiert, d. h. Opfer, die Opfer im Sinn der StPO sind, haben jetzt auch das Recht auf psychosoziale Prozessbegleitung im Zivilverfahren. Außerdem gibt es die Möglichkeit der Geheimhaltung der Wohnanschrift der Partei und von ZeugInnen, wenn ein schutzwürdiges Geheimhaltungsinteresse besteht. Im Zivilverfahren gibt es die Möglichkeit der kontradiktorischen Einvernahme, d. h. die Einvernahme des Opfers erfolgt nicht in Anwesenheit des Beklagten/Antragsgegners oder Klägers/Antragstellers, je nachdem welche Rolle im Zivilprozess das Opfer hat. Unmündig Minderjährige sind durch Sachverständige zu vernehmen, und es gibt die Möglichkeit der Einvernahme von Minderjährigen in Abwesenheit der Parteien. Ich möchte dazu sagen, das war auch jetzt schon möglich, wenn die Parteien damit einverstanden waren, was oftmals der Fall war. Weiters wurden auch wichtige Änderungen im Strafrecht umgesetzt, vor allem wurde der Straftatbestand der fortgesetzten Gewaltausübung im StGB aufgenommen. Meine Erfahrung und ich mache sehr viel juristische Prozessbegleitung - ist, dass nie die erste Gewalthandlung zur Anzeige gelangt, auch wenn bei der ersten Einvernahme vor allem der Anschein erweckt wird, es war nur eine Gewalthandlung vorhanden, weil nach den vorigen oft nicht gefragt wird. Ferner wurde bei Gewalthandlungen gegen Minderjährige die Hemmung der Verjährung ausgedehnt. Die Verjährung beginnt in diesen Fällen erst ab dem 28. Lebensjahr zu laufen, gekoppelt mit einer Menge von Maßnahmen zur Rückfallsprävention von Sexualstraftätern. Bei Sexualstraftätern findet sich im Gesetz auch eine teilweise die Anhebung der Strafgrenzen, also sie können jetzt höher bestraft werden. PSYCHOSOZIALE PROZESSBEGLEITUNG IN ZIVILVERFAHREN Da der Zivilprozess in erster Linie vom strafrechtlichen Opferbegriff ausgeht, möchte ich diesen noch einmal in Erinnerung rufen: Opfer im Sinne der Strafprozessordnung nach 65 Abs 1 lit a StPO ist jede Person, die durch eine vorsätzlich begangene Straftat, Gewalt oder gefährlicher Drohung ausgesetzt oder in ihrer sexuellen Integrität beeinträchtigt worden sein könnte. Wir haben 1

2 im Strafprozess jedoch eine Aufgabenteilung. Einerseits die psychosoziale Prozessbegleitung, das ist die psychische Unterstützung des Opfers, die das Opfer auf einen Prozess und die damit verbundenen Belastungen vorbereitet. Sie müssen sich vorstellen, ich erleide Gewalt, soll dort jemandem begegnen, wie bereite ich mich da vor, wenn die Begegnung nicht ausgeschlossen werden kann. Die psychosoziale Prozessbegleiterin kann das Opfer zu allen Vernehmungen bei Gericht begleiten, hat aber halt sonst keine rechtliche Handhabe, während die juristische Prozessbegleiterin die rechtliche Beratung übernimmt. Als juristische Prozessbegleiterin kann ich, wenn notwendig, eine kontradiktorische Einvernahme in der Hauptverhandlung beantragen und erkläre dem Opfer, welche prozessrechtlichen Möglichkeiten es sonst noch gibt, wie beispielsweise den Privatbeteiligtenanschluss. Ursprünglich war im allerersten Entwurf vorgesehen, dass es auch juristische Prozessbegleitung im Zivilverfahren geben soll. Im allerersten Entwurf hat es geheißen: Jedes Opfer hat das Recht auf juristische Prozessbegleitung im Rahmen von VerfahrenshilfeanwältInnen. Die AnwältInnenschaft, und auch ich, haben hier jedoch aufgeschrien. Wir haben eine Kanzlei zu halten, das geht ganz einfach nicht, insbesondere in Hinblick darauf, dass bei Verfahrenshilfe die Kosten, die der Staat an die Anwaltskammer zahlt, in deren Pensionsfonds kommt; jedoch die AnwältInnen, die Verfahren in Verfahrenshilfe übernehmen, Kosten lediglich bei einem Obsiegen erhalten, jedoch nicht bei außerstreitigen Verfahren das sind die Pflegschaftsverfahren und auch dann nur, wenn die Kosten vom Gegner einbringlich sind. Außerdem kann vom Opfer die Verfahrenshilfe zurückverlangt werden, wenn sie zu Vermögen oder Einkommen gelangen. Dann gab es einen zweiten Entwurf, da hieß es, juristische Prozessbegleitung wird genauso bezahlt wie die psychosoziale Prozessbegleitung, aber AnwältInnen haben keinen Anspruch auf Kostenersatz und der Staat holt sich dann die Kosten, wenn obsiegt wird in einem Zivilprozess vom/von der Beklagten bzw. KlägerIn, je nachdem, welche Stellung ich im Zivilverfahren habe. Es gab dann kurz vor Inkrafttreten des Gesetzes einen Initiativantrag der Opferschutzeinrichtungen. Da Opfer keine Bankenlobby haben, ist ganz einfach die juristische Prozessbegleitung dem Sparstift zum Opfer gefallen. D. h. wir haben jetzt im Zivilverfahren nur die psychosoziale Prozessbegleitung. Dadurch steht die Prozessbegleitung im Zivilverfahren nur auf einem Bein. Eine psychosoziale Prozessbegleitung ist dann zu gewähren, wenn das Zivilverfahren in einem sogenannten inhaltlichen Konnex mit dem Strafverfahren steht, also auch bei ZeugInnenaussagen, wenn ein/e ZeugIn vernommen werden soll über den Gegenstand des Strafverfahrens, ist psychosoziale Prozessbegleitung möglich. Ein inhaltlicher Konnex kann bei vielen Verfahren bestehen: bei Scheidungsverfahren, natürlich auch bei Schmerzensgeldverfahren, ebenso im Obsorgeverfahren - also auch in Außerstreitverfahren ist die Prozessbegleitung möglich. 2

3 Die Prozessbegleitung erfordert höchstmögliche Bedachtnahme auf die Persönlichkeit und Betroffenheit des Opfers. Ob diese Betroffenheit vorhanden ist, hat im Endeffekt die Opferschutzeinrichtung zu beurteilen. Das ist schon sehr viel, was da beim Strafverfahren zu beurteilen ist, weil ich da genau schauen muss: wann gewähre ich jetzt Prozessbegleitung, bei schwerer Körperverletzung oder bei leichter? Oder bei leichter Körperverletzung, wie ist die psychische Verfassung der Frau bzw. des Kindes, oder wem soll ich sonst noch eine Begleitung gewähren. Die Beurteilung ist schwierig. Zu sagen, wir haben jetzt nicht mehr so viel Geld, deshalb können wir jetzt einer Frau, die beispielsweise gerade einen Mordversuch überlebt hat, eventuell keine Prozessbegleitung mehr gewähren, könnte eine Folge davon sein. Denn Opferschutzeinrichtungen sind natürlich davon abhängig, dass die Kosten auch bezahlt werden. Welche Stellung hat eine psychosoziale Prozessbegleiterin in Zivilverfahren? Sie hat die Stellung einer sogenannten Vertrauensperson. Sie begleitet das Opfer zu Verhandlungen und Vernehmungen, muss aber auch über Termine vom Gericht verständigt werden. Sie kann bei Gericht anwesend sein, kann aber nicht aktiv unterstützen. Man muss sehen, dass ein Strafverfahren anders als ein Zivilverfahren ist. Bei Strafverfahren habe ich den/die StaatsanwältIn, auf der anderen Seite den Beschuldigten bzw. die Verteidigung und dann habe ich als juristische Prozessbegleiterin ja auch Einfluss ich kann eventuell Beweisanträge stellen, Fragen stellen etc. Wenn ich mir jetzt aber ein Zivilverfahren vorstelle: Da habe ich eine Klägerin. Die Frau bringt z. B. auf Grund der Gewalttätigkeiten eine Scheidungsklage ein, das Strafverfahren ist eventuell noch im Laufen. Jetzt muss aber die Partei zur Verhandlung gehen, zur Strafverhandlung muss ich eventuell nicht gehen, aber zu einer Zivilverhandlung muss ich mich, wenn ich nicht selber vertreten bin, hinbewegen, ich muss anwesend sein. Bin ich bei der Verhandlung nicht anwesend, gilt meine Klage eventuell als zurückgezogen. Wenn ich mir solche Szenarien vorstelle, kann ich gar nicht anders als der Meinung zu sein, dass Frauen vor allem dann, wenn ein Strafverfahren noch im Laufen ist, oder Opfern ganz allgemein, auf alle Fälle Verfahrenshilfe wenn irgend möglich - zu gewähren wäre. Das Problem ist: Verfahrenshilfe bekomme ich natürlich nur dann, wenn ich kein entsprechendes Einkommen habe; was bedeutet, dass sich Frauen, die ein höheres Einkommen haben, das gibt es ja auch, einen Anwalt/eine Anwältin nehmen müssen. Ansonsten ist der ganze Opferschutz im Zivilverfahren völlig absurd, weil es juristische Prozessbegleitung nicht gibt. Die Kosten an und für sich sind dann vom Gericht zu bestimmen. Ich habe Kostenersatzregelungen im Zivilprozessrecht, und je nachdem, wie jemand obsiegt, sind dann wieder Gesamtkosten vom Gegner zu bezahlen oder ein Teilkostenersatz zu leisten. Das nächste Absurde in diesem Gesetz ist, dass Opfer, die Verfahrenshilfe bekommen, psychosoziale Prozessbegleitung bis zur Höhe von 1200 Euro erhalten können. Bei Opfern, die keine Verfahrenshilfe haben, wird ein 3

4 Pauschalbetrag bis zu 800 Euro bezahlt. Der Gesetzgeber tut so, als ob es hier die Möglichkeit gäbe, dass ich frei wähle, ob ich jetzt Opferbegleitung habe oder nicht, Opferbegleitung wird mir jedoch zur Verfügung gestellt. Also es ist sachlich in keiner Weise gerechtfertigt, dass ich verschiedene Pauschalbeiträge habe. Mir ist das völlig unverständlich. Dies muss ein Relikt aus dem ursprünglichen Gesetz sein, das schließlich nicht beschlossen wurde. SCHUTZWÜRDIGE GEHEIMHALTUNGSINTERESSEN Es ist schön, dass schutzwürdige Geheimhaltungsinteressen jetzt im Gesetz verankert sind. Ich hatte sehr wohl auch vorher schon Fälle, wo wir mithilfe von Zustellungsbevollmächtigungen mit RichterInnen in Wien vereinbarten, dass eine Adresse nicht bekanntgegeben wird. Das kann man auch bei Frauen in Frauenhäusern in Wien sagen, da wird die Geschäftsstelle angegeben, denn die Adresse vom Frauenhaus ist ganz einfach nicht zu nennen. Jetzt steht im Gesetz, dass in Schriftsätzen der Wohnort nicht bekanntgegeben werden muss, aber ich muss das mit gesonderter Mitteilung an das Gericht machen und dann auch einen/eine sogenannten Zustellungsbevollmächtigte/n angeben. Das kann ein Verein sein, das kann aber auch jemand anderer sein. Urkunden mit Angaben über den Wohnort können anonymisiert vorgelegt werden, also ich kann den Wohnort ausstreichen; es sind eventuell auch andere Akten vom Gericht zu anonymisieren. Hier ist vor allem daran gedacht, dass in Stalkingfällen oder bei Gewaltbedrohungsprozessen die Adressen nicht bekanntgegeben werden. Lediglich dann, wenn der Gegner sagt, ich habe ein berechtigtes Interesse daran, dass ich die Adresse erfahre, weil er Kosten von der Frau zu erhalten hat und diese exekutieren will, dann ist die Adresse zu nennen. ABGESONDERTE VERNEHMUNG Der nächste Punkt ist die abgesonderte Vernehmung. Auch hier muss natürlich ein Zusammenhang mit dem Strafverfahren vorhanden sein. Hier wird ausdrücklich genannt, dass das nur Opfer im Sinn des 65 Abs.1 StPO sein dürfen, also alle Personen, die direkt von Gewalt betroffen sind. In diesen Fällen gibt es auch im Zivilprozess das Recht auf schonende Vernehmung durch Video. Ich finde es sehr wichtig, dass es das gibt; nur mache ich noch einmal darauf aufmerksam: In diesen Fällen muss das Opfer eine Vertretung haben, sei es durch Verfahrenshilfe oder sei es, dass es selbst eine Vertretung wählt. Denn sonst entzieht es sich selbst mancher Rechte. Stellen wir uns vor, wir bringen eine Scheidungsklage ein, das Strafverfahren dauert lang, vor allem wenn ein Täter jetzt nicht in U-Haft sitzt, weil die Gerichte vor allem in Wien sehr überfordert sind. Mittlerweile ist schon die erste Scheidungsverhandlung. Jetzt muss das Opfer dort hingehen. Während es sich im Strafprozess nicht mit dem Täter konfrontieren muss, muss es sich aber bei der Scheidungsverhandlung mit ihm konfrontieren, wenn es nicht anwaltlich vertreten ist. Auch die Körpersprache ist eine Sprache, ich brauche keine Äußerungen des Gegners, um wieder eine starke Beunruhigung herbeizuführen. Da muss ganz einfach wirklich darauf geachtet werden, dass für eine Vertretung des Opfers 4

5 gesorgt wird - und auch dass das Opfer nicht unbedingt zur ersten Zivilverhandlung kommen muss. Es muss in der ersten Verhandlung ja nicht immer ein Vergleich geschlossen werden. Es gibt auch klare Verantwortungen im Scheidungsverfahren, nicht jede Scheidung muss einvernehmlich sein. Um das Recht auf schonende Vernehmung wahrnehmen zu können, muss das Opfer einen Antrag auf schonende Einvernahme stellen und das Gericht hat diesem Antrag stattzugeben. Dabei handelt es sich um einen Beschluss, der nicht mit gesonderten Rechtsmitteln anzufechten ist. Ob dieser prozessleitende Beschluss dann in irgendeiner Form in einer Berufung relativiert werden kann, müssen sich die AnwältInnen extra noch überlegen. Wenn ich jetzt kein Opfer im Sinne des 65 Abs.1 StPO bin, kann das Gericht auch einem solchen Antrag auf schonende Einvernahme stattgeben, wenn für die zu vernehmende Person eine Aussage in Anwesenheit der Parteien des Verfahrens oder deren VertreterInnen unzumutbar ist, natürlich auch, wenn die betroffene Person selbst Partei ist. Aber was können das für Fälle sein kein Opfer im Sinn des 65 Abs.1 StPO? Es muss nicht jeder Stalkingfall gleich eine beharrliche Verfolgung im Sinne des 107a StPO sein. Es kann auch beispielsweise eine sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz sein, d. h. ich kann jetzt auch in arbeitsrechtlichen Verfahren eine abgesonderte Vernehmung beantragen. Ausschlaggebend ist immer die Situation der vernehmenden Partei, also nur darauf hat das Gericht zu schauen, auf sonst nichts. Auch hier gibt es wieder kein abgesondertes Rechtsmittel. Für Minderjährige existiert eine neue Schutzbestimmung: Bei ihnen kann überhaupt von einer Vernehmung abgesehen werden, wenn das Wohl der minderjährigen Person in irgendeiner Weise betroffen ist. Ist das Kindeswohl gefährdet, muss nicht vernommen werden. Kindeswohl bedeutet hier immer geistige Reife, bezieht sich auf den Gegenstand der Vernehmung und das Naheverhältnis zu den Prozessparteien. Kinder müssen nicht mehr unbedingt im Prozess aussagen. Allerdings bin ich der Meinung, dass dies nicht gilt, wenn das Kind noch nie ausgesagt hat. Wenn das Kind z. B. betroffen ist in einem Strafverfahren und ich hab dort seine Aussage, kann diese natürlich im Zivilprozess verwertet werden. Wenn ich jetzt aber eine einstweilige Verfügung habe und das Kind war ZeugIn der Gewalt, dann kann es eventuell durch Sachverständige vernommen werden. Es gibt auch eine schonende Vernehmung, wenn es aufgrund des Verhältnisses des Kindes zu den Parteien schwierig ist, in Abwesenheit der Prozessparteien jedoch möglich. Eine kontradiktorische Einvernahme heißt: Die Eltern sind Prozessparteien und das Kind bzw. die/der Minderjährige soll aussagen. Das Kind bzw. der/die Minderjährige hat das Recht, eine Vertrauensperson beizuziehen, wobei ich auch erinnern will, dass es jetzt auch den Kinderbeistand gibt, der als Vertrauensperson begleiten darf, wenn es keine andere Vertrauensperson gibt. VERBRECHENSOPFERGESETZ Die Änderungen im Verbrechensopfergesetz sind teilweise erfreulich. Bei schwerer Körperverletzung ist eine einmalige Geldleistung von 1000 Euro, bei 5

6 schwerer Körperverletzung mit Dauerfolgen eine Einmalzahlung über 5000 Euro möglich. In der Schweiz wird zum Unterschied von Österreich - das Schmerzensgeld vom Staat vorgestreckt und dann von dem/der TäterIn geholt. Es wäre natürlich noch erfreulicher, wenn es das in Österreich auch gäbe, aber so viel Geld ist anscheinend nicht da. Und ich möchte auch anführen: Ein Nasenbeinbruch ohne Verschiebung ist eine leichte Körperverletzung, da bekommt man/frau nichts. Die meisten Körperverletzungen in Zusammenhang mit gefährlicher Drohung sind sehr oft leichte Körperverletzungen, für schwere Köperverletzungen brauche ich schon ein bisschen mehr, und sehr oft kommt es dabei auch auf die Beurteilung der Spitäler oder des/der AmtsärztIn an. Ich erinnere mich an einen Vorfall, als ein Mordversuch als leichte Körperverletzung beurteilt wurde. Eine Frau war so lange gewürgt worden, bis sie ohnmächtig zusammenbrach, wäre niemand dazwischen getreten und hätte den Täter von ihr weggerissen. Sowohl der Amtsarzt als auch das Spital haben die Verletzung der Frau als leichte Körperverletzung bewertet. Erst die medizinische Sachverständige hat gesagt, dass ein Mordversuch vorgelegen ist, weil der Täter nicht freiwillig von ihr abgelassen hat, sie bereits bewusstlos war und, ohne Einschreiten der dritten Person, dieser sie erwürgt hätte. FORTGESETZTE GEWALTAUSÜBUNG Das Letzte, das ich noch anführen will, ist der neue Straftatbestand der fortgesetzten Gewaltausübung. Wir haben bei jedem Straftatbestand ein sogenanntes geschütztes Rechtsgut; und hier ist das geschützte Rechtsgut die Freiheit der einzelnen Person, ein Leben ohne Gewalt zu führen. Sprich, ein Leben zu führen, in dem ich selbst über mich bestimmen kann, wo ich als Kind oder erwachsene Person nicht mit Gewalt bestraft werde, wenn ich etwas nicht so tue, wie es der andere will. Voraussetzung ist die Ausübung von Gewalt während längerer Zeit, also ich habe ein sogenanntes Dauerdelikt, und zwar entweder durch körperliche Misshandlung und Straftaten gegen Leib und Leben oder die Freiheit. Nicht dazu zählen der Hausfriedensbruch, die Täuschung und Stalking. Der Straftatbestand beinhaltet Deliktsqualifikationen bei umfassender Kontrolle der betroffenen Person oder bei erheblichen Einschränkungen der autonomen Lebensführung durch dieses Verhalten. Ich habe schon am Beginn gesagt, in der Regel wird nicht die erste Tat angezeigt, sondern immer eine Tat, die sich schon des Öfteren wiederholt hat. Ich habe bis jetzt die Erfahrung gemacht, dass sehr oft bei der ersten Einvernahme und diese erfolgt eben durch die Kriminalpolizei - das Interesse nicht sehr groß war, die vorhergehenden Taten zu erfahren. Üblicherweise war das Interesse in der Regel sehr groß, so kurz wie möglich die zur Anzeige zu bringende Tatumschreibung zu erfahren. Meist versucht eine Person, die gerade von Gewalt betroffen ist/war, sehr langatmig zu beschreiben dafür fehlt bei der Polizei oftmals die Zeit. 6

7 Ich würde es überaus wichtig finden, auch im Hinblick auf den neuen Straftatbestand, dass Opfern, die vernommen werden, sehr viel Zeit gegeben wird zu erzählen und dass nachgefragt wird. Denn ich habe bei den Gerichtsverhandlungen - sei es bei einer einstweiligen Verfügung, sei es bei Strafverhandlungen - immer wieder das Problem, dass Opfer zu diesem Zeitpunkt schon mehr Abstand zu dem Gewaltgeschehenen, das Anlass für die Anzeige war, haben, vielleicht auch vom vermutlichen Täter und dann kaum viel erzählen. Aber immer wieder taucht die Frage auf: Ja, warum haben Sie das nicht bei der Polizei erzählt? Und sehr oft ist es leider so, dass bei der Polizei nicht die Zeit dafür vorhanden war. Ich hoffe, dass wir doch noch die juristische Prozessbegleitung im Zivilverfahren implementieren können, weil so, wie die Rechtslage derzeit ist, kann ich nicht von Prozessbegleitung sprechen. Für Prozessbegleitung gibt es Standards. Sie wurden von einem interdisziplinären Arbeitskreis ausgearbeitet, an dem das Innenministerium beteiligt sein sollte, das aber leider schon des Öfteren nicht war, und an dem das Justizministerium, das Familienministerium und NGOs teilnehmen. Dort wird versucht, die Standards für Prozessbegleitung in allen Bereichen sowie die Unterstützung der Opfer in allen Bereichen zu heben. So wie jetzt der Zivilprozess ausgestaltet ist, vor allem im Hinblick auf die Prozessbegleitung trotz aller anderen positiven Regelungen, der kontradiktorischen Einvernahme usw. -, kann der Standard ganz einfach nicht gehalten werden. 7

Ihre wichtigsten Rechte als Opfer einer Straftat

Ihre wichtigsten Rechte als Opfer einer Straftat Ihre wichtigsten Rechte als Opfer einer Straftat Als Opfer einer Straftat haben Sie viele Rechte und Möglichkeiten. Nutzen Sie Ihre Rechte, die der Gesetzgeber für Sie ausdrücklich vorgesehen hat. www.polizei.hamburg.de

Mehr

2 in 1. Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de

2 in 1. Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de 2 in 1 Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de Opfer von Straftaten haben bereits im Strafverfahren die Möglichkeit, eine gerichtliche Entscheidung über Entschädigungsansprüche

Mehr

S t e l l u n g n a h m e

S t e l l u n g n a h m e An das Bundesministerium für Justiz Museumstraße 7 1070 Wien Wien, am 14.06.2008 Betrifft: Entwurf für ein 2. Gewaltschutzgesetz Begutachtungsverfahren Bezug: BMJ-B12.101/0002-I 5/2008 Zum Entwurf eines

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Just & Partner Rechtsanwälte

Just & Partner Rechtsanwälte Ratgeber Was tun bei einer polizeilichen Vorladung? Sie haben unter Umständen kürzlich von der Polizei ein Schreiben erhalten, in dem Sie als Zeuge oder als Beschuldigter vorgeladen werden und interessieren

Mehr

BARE MÜNZE MAILTIPP OKTOBER 2015 von Langmann & Partner Finanzdienstleistungs GmbH

BARE MÜNZE MAILTIPP OKTOBER 2015 von Langmann & Partner Finanzdienstleistungs GmbH WEB.DE - Bare Münze Mailtipp Okt 2015 https://3c.web.de/mail/client/mail/print;jsessionid=321868f44fd994... 1 von 2 20.10.2015 18:29 Bare Münze Mailtipp Okt 2015 Von: An: Datum: "Langmann & Partner Finanzdienstleistungs

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

SchiedsamtsZeitung 34. Jahrgang 1963, Heft 09 Online-Archiv Seite 132a-136 Organ des BDS

SchiedsamtsZeitung 34. Jahrgang 1963, Heft 09 Online-Archiv Seite 132a-136 Organ des BDS DIE KÖRPERVERLETZUNG IM ENTWURF 1962 ZU EINEM NEUEN DEUTSCHEN STRAFGESETZBUCH Von Reichsgerichtsrat R. Dr. jur. Fritz H a r t u n g, Marburg In der SchsZtg. 1961 S. 169 ff. und S. 182 ff. hatte ich den

Mehr

Merkblatt für Arbeitnehmer zum Thema Personalgespräch

Merkblatt für Arbeitnehmer zum Thema Personalgespräch Merkblatt für Arbeitnehmer zum Thema Personalgespräch Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Es ist schwieriger geworden, den Anforderungen gerecht zu werden und es wird mit teilweise

Mehr

4. ZeugInnenbegleitprogramme für kindliche Opfer Stellungnahme und Antworten der Parteien

4. ZeugInnenbegleitprogramme für kindliche Opfer Stellungnahme und Antworten der Parteien 4. ZeugInnenbegleitprogramme für kindliche Opfer Stellungnahme und Antworten der Parteien Die öffentliche Diskussion zum sexuellen Missbrauch in Institutionen und die in den Medien dokumentierten Fälle

Mehr

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Interview mit Frau Dr. Pia Heußner vom Mai 2012 Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Die Diagnose Krebs ist für jede Partnerschaft eine große Herausforderung. Wie hält das Paar die Belastung

Mehr

Rechtliche Infos für Frauen und Mädchen bei sexueller Gewalt

Rechtliche Infos für Frauen und Mädchen bei sexueller Gewalt Rechtliche Infos für Frauen und Mädchen bei sexueller Gewalt Infos in Leichter Sprache Infos in Leichter Sprache Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Sexuelle Gewalt Sexuelle Gewalt

Mehr

2 in 1. Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de

2 in 1. Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de 2 in 1 Recht einfach: Schadensersatz im Strafprozess. www.justiz.nrw.de Opfer von Straftaten haben bereits im Strafverfahren die Möglichkeit, vom Täter eine Entschädigung zum Beispiel Schadensersatz und

Mehr

Der Oberbürgermeister. Stalking. Stalking. Informationen für Betroffene

Der Oberbürgermeister. Stalking. Stalking. Informationen für Betroffene Der Oberbürgermeister Stalking Stalking Informationen für Betroffene STALKING Was ist Stalking? Gibt es jemanden, der Ihnen nachstellt? Der Sie gegen Ihren Willen verfolgt? Der Sie mit unerwünschten Telefonanrufen,

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 54-2 vom 15. Juni 2005 Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, zum Bundesausbildungsförderungsgesetz vor dem Deutschen Bundestag am 15. Juni

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

Die vergessenen Kinder

Die vergessenen Kinder Die vergessenen Kinder 06.12.10 Die Adventszeit ist die besinnliche Zeit, der Trubel, die Sorgen und Nöte, die man im vergangenen Jahr durchlebt hat, weichen der Ruhe und dem Frieden. In jeder noch so

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

Michaela Huber www.michaela-huber.com

Michaela Huber www.michaela-huber.com Michaela Huber www.michaela-huber.com Genauer explorieren, welche Art des Täterkontaktes besteht. Wer ist die wichtigste Kontaktperson, wer hat von den Tätern am meisten Macht, die KlientIn zu halten oder

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung!

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung! ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten Versicherungsberater Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur

Mehr

Satzlehre Satzglieder formal bestimmen Lösung

Satzlehre Satzglieder formal bestimmen Lösung Gymbasis Deutsch: Grammatik Satzlehre Satzglieder: formal bestimmen Lösung 1 Satzlehre Satzglieder formal bestimmen Lösung 1. Schritt: Unterstreiche in den folgenden Sätzen alle Satzglieder. Das Prädikat/die

Mehr

L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016

L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016 L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016 Referentin: Dr. Kelly Neudorfer Universität Hohenheim Was wir jetzt besprechen werden ist eine Frage, mit denen viele

Mehr

ich nehme Bezug auf Ihr Schreiben vom 27.04.2012 und nehme hierzu wie folgt Stellung:

ich nehme Bezug auf Ihr Schreiben vom 27.04.2012 und nehme hierzu wie folgt Stellung: 1 2 3 Anwaltshaus z.hd. Herrn Rechtsanwalt Andreas Kohn Postfach 112260 86047 Augsburg Vichte, Belgien, 2. Mai 2012 Vorab per E-Mail SV e.v../. Jan Demeyere Ihr Zeichen: 309/12KO01 D20/2900 Ihr Schreiben

Mehr

Konstanzer. für Kinder im Trennungskonflikt der Eltern. www.konstanzer-praxis.de. Faire Eltern starke Kinder

Konstanzer. für Kinder im Trennungskonflikt der Eltern. www.konstanzer-praxis.de. Faire Eltern starke Kinder für Kinder im Trennungskonflikt der Eltern Faire Eltern starke Kinder Einführung KONSTANZER PRAXIS WAS IST DAS? Bei einer Trennung oder Scheidung gehen Sie als Paar auseinander. Als Eltern jedoch tragen

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen

Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen 1 Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 4 Wichtige Informationen über das Network Marketing... 5 Auf der Suche nach einer seriösen Partnerfirma...

Mehr

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung Sicher habt Ihr schon mal von einem Gericht gehört. Der Ort, wo die Richter entscheiden, ob zum Beispiel ein Dieb ins Gefängnis muss. Gerichte haben aber sehr viel mehr Aufgaben. Die Mitarbeiter sind zum

Mehr

Andreas Lämmel Mitglied des Deutschen Bundestages

Andreas Lämmel Mitglied des Deutschen Bundestages Zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ELENA aussetzen und Datenübermittlung strikt begrenzen TOP 8 am 30. September 2010. Sehr geehrtes Präsidium, sehr geehrte Damen und Herren, Wenn man zu so

Mehr

DOWNLOAD. Wortfeld Recht. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Wortfeld Recht. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Wortfeld Recht Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden auszug aus dem Originaltitel: m Gericht Die 8a besichtigt ein Gerichtsgebäude. Sie werden von Frau Schmidt in Empfang

Mehr

Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch

Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch 1 In diesem Kapitel Das A und O ist Ihr Lebenslauf Kennen Sie die Firma, bei der Sie vorstellig werden Informiert sein gehört dazu Wenn Sie nicht zu den absolut

Mehr

Die umfassende Zieldefinition im Coaching

Die umfassende Zieldefinition im Coaching Die umfassende Zieldefinition im Coaching Den Kunden von der Problemschilderung zu einer Zieldefinition zu bringen, kann in vielen Fällen - vor allem bei Kunden mit klagendem oder besuchendem Verhalten

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 12. November 2011, 17.03 Uhr im Ersten WERBUNG MIT BILD VOM HAUS Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache

Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache Das Persönliche Budget mehr Selbstbestimmung, mehr Selbstständigkeit, mehr Selbstbewusstsein! Dieser Text soll den behinderten Menschen in Westfalen-Lippe,

Mehr

Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz

Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz Die Parteien CDU, die SPD und die CSU haben versprochen: Es wird ein Bundes-Teilhabe-Gesetz geben. Bis jetzt gibt es das Gesetz noch nicht. Das dauert

Mehr

Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte.

Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte. Nicht Raucher Nach einer Studie DEGS1 rauchen knapp 1/3 der Erwachsenen in Deutschland. Bei den jungen männlichen Erwachsenen sogar fast die Hälfte. Mit den gesundheitlichen Risiken brauchen wir uns erst

Mehr

Was meinen die Leute eigentlich mit: Grexit?

Was meinen die Leute eigentlich mit: Grexit? Was meinen die Leute eigentlich mit: Grexit? Grexit sind eigentlich 2 Wörter. 1. Griechenland 2. Exit Exit ist ein englisches Wort. Es bedeutet: Ausgang. Aber was haben diese 2 Sachen mit-einander zu tun?

Mehr

Reisekosten-Reform (Teil 1)

Reisekosten-Reform (Teil 1) Reisekosten-Reform (Teil 1) Sie werden jetzt sicherlich denken oh, schon wieder eine Serie? Richtig! Ich werde in den nächsten Editorials versuchen, Ihnen das neue Reisekostenrecht, welches durch die verabschiedete

Mehr

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich Dipl.-Psych. Ann Kathrin Scheerer, Hamburg, Psychoanalytikerin (DPV/IPV) Krippenbetreuung - aus der Sicht der Kinder Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, 11.2.2008 Wenn wir die Sicht der Kinder in dieser

Mehr

Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben.

Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben. Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben. Du musst offen für das Glück sein, um es zu erfahren und ihm zu begegnen. Und du musst daran glauben, dass du es verdient hast, was da draußen an Positivem

Mehr

Arbeitsgerichtsverfahren: Formulierungshilfen für Ihre Klageschrift

Arbeitsgerichtsverfahren: Formulierungshilfen für Ihre Klageschrift Akademische Arbeitsgemeinschaft Bestell-Nummer: R 12032 Verlag Stand: März 2012 Arbeitsgerichtsverfahren: Formulierungshilfen für Ihre Klageschrift von Dr. Brigitte Auweter Vorsitzende Richterin am Landesarbeitsgericht

Mehr

Ihr Kind im Alter von 7 oder 8 Jahren

Ihr Kind im Alter von 7 oder 8 Jahren TNS Infratest Sozialforschung Landsberger Str. 284 80687 München Tel.: 089 / 5600-1399 Befragung 2011 zur sozialen Lage der Haushalte Elternfragebogen für Mütter und Väter: Ihr Kind im Alter von 7 oder

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität?

7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität? 7. Was heißt Gleichstellung bei Partnerschaft und Sexualität? Was ist Sexualität? Wir denken, dass das für alle etwas anderes ist. Aber egal: Jeder und jede hat das Recht darauf, Sexualität zu leben. Sexualität

Mehr

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren.

Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Vorwort des Autors: Die Investitionen am Forex-Markt können große Gewinne zur Folge haben aber genauso besteht auch das Risiko Geld zu verlieren. Ich bin weder Banker noch Finanzdienstleister und ich möchte

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

An Datenschutz Berlin An der Urania 4 10 10787 berlin. Tel. 030 13 88 90. E-Mail. mailbox@datenschutz-berlin.de Internet. www.datenschutz-berlin.

An Datenschutz Berlin An der Urania 4 10 10787 berlin. Tel. 030 13 88 90. E-Mail. mailbox@datenschutz-berlin.de Internet. www.datenschutz-berlin. An Datenschutz Berlin An der Urania 4 10 10787 berlin Tel. 030 13 88 90 E-Mail. mailbox@datenschutz-berlin.de Internet. www.datenschutz-berlin.de Kopie an Server: als-beweis@ufoworld.org Sehr geehrte Damen

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Informationen Adressen Telefonnummern in leichter Sprache

Informationen Adressen Telefonnummern in leichter Sprache Informationen Adressen Telefonnummern in leichter Sprache Viele Frauen erleben Gewalt. Jede Frau kann Gewalt erleben. Dieses Heft soll helfen. Es soll keine Gewalt gegen Frauen geben. Was ist Gewalt? Gewalt

Mehr

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung 1. Kapitel Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung Und ich hatte mir doch wirklich fest vorgenommen, meine Hausaufgaben zu machen. Aber immer kommt mir was

Mehr

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor!

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor! Peter von Karst Mehr Geld verdienen! So gehen Sie konkret vor! Ihre Leseprobe Lesen Sie...... wie Sie mit wenigen, aber effektiven Schritten Ihre gesteckten Ziele erreichen.... wie Sie die richtigen Entscheidungen

Mehr

Material zur Studie. Leitfaden für die Telefoninterviews. 1) Einführung

Material zur Studie. Leitfaden für die Telefoninterviews. 1) Einführung Material zur Studie Persönliche Informationen in aller Öffentlichkeit? Jugendliche und ihre Perspektive auf Datenschutz und Persönlichkeitsrechte in Sozialen Netzwerkdiensten Leitfaden für die Telefoninterviews

Mehr

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen Kommentartext Medien sinnvoll nutzen 1. Kapitel: Wir alle nutzen Medien Das ist ein Computer. Und da ist einer. Auch das hier ist ein Computer. Wir alle kennen Computer und haben vielleicht auch schon

Mehr

Kosten - Hinweise zur Anwaltsvergütung und Gerichtskosten

Kosten - Hinweise zur Anwaltsvergütung und Gerichtskosten Kosten - Hinweise zur Anwaltsvergütung und Gerichtskosten Guter Rat ist teuer!? Die Beauftragung eines Rechtsanwaltes kostet Geld, auch schon für eine Beratung entstehen Kosten. Allerdings zahlt es sich

Mehr

Institut für Strafrecht, Strafverfahrensrecht und Kriminologie. Uni im Dorf 2014 Neue Medien und (Straf-)Recht Univ.-Prof. Mag. Dr.

Institut für Strafrecht, Strafverfahrensrecht und Kriminologie. Uni im Dorf 2014 Neue Medien und (Straf-)Recht Univ.-Prof. Mag. Dr. Institut für Strafrecht, Strafverfahrensrecht und Kriminologie Uni im Dorf 2014 Neue Medien und (Straf-)Recht Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Venier Neues Medium Internet Soziale Netzwerke: Emails, Whatsapp

Mehr

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht.

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. Stefan Leichsenring Die Entscheidung Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. "Unsere Lage hat sich in den letzten Monaten eigentlich nicht verschlechtert, sie ist genauso schlecht wie

Mehr

Die ersten Tage in der Kinderkrippe

Die ersten Tage in der Kinderkrippe VEREINIGTE HOSPITIEN STIFTUNG DES ÖFFENTLICHEN RECHTS KINDERKRIPPE RULÄNDER HOF Die ersten Tage in der Kinderkrippe Elterninformation zur Eingewöhnungszeit in der Kinderkrippe des Ruländer Hofes Inhaltsverzeichnis

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009

Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009 MikeC.Kock Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009 Zwei Märkte stehen seit Wochen im Mittelpunkt aller Marktteilnehmer? Gold und Crude

Mehr

9. Checkliste: Vorgehen gegen die Abmahnung/Zweckmäßigkeitserwägungen

9. Checkliste: Vorgehen gegen die Abmahnung/Zweckmäßigkeitserwägungen Kündigung hängt nicht von der Beseitigung einer vorhergehenden Abmahnung ab. In einem späteren Kündigungsschutzprozess kann der Arbeitnehmer noch jederzeit die Richtigkeit der vorausgegangenen Abmahnungen

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

www.schijnrelatie.be www.relationdecomplaisance.be Vorsicht vor Schein- oder Zwangsbeziehungen!

www.schijnrelatie.be www.relationdecomplaisance.be Vorsicht vor Schein- oder Zwangsbeziehungen! www.schijnrelatie.be www.relationdecomplaisance.be Vorsicht vor Schein- oder Zwangsbeziehungen! Scheinehe, Scheinzusammenwohnen oder Zwangsehe? Was kann ich tun? 2 Ist eine Scheinbeziehung strafbar? Sind

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Baustelle Erste Liebe

Baustelle Erste Liebe Geschrieben von: Ute Horn & Daniel Horn Baustelle Erste Liebe : Fur Teens Für alle, die es wissen wollen! Inhalt Inhalt Danke................................................... 5 Vorwort...................................................

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig.

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig. Freier Fall 1 Der einzige Mensch Der einzige Mensch bin ich Der einzige Mensch bin ich an deem ich versuchen kann zu beobachten wie es geht wenn man sich in ihn hineinversetzt. Ich bin der einzige Mensch

Mehr

Inventar lebensverändernder Ereignisse

Inventar lebensverändernder Ereignisse Inventar lebensverändernder Ereignisse Im Alltagsleben gibt es gelegentlich Ereignisse, die einen seelisch stark belasten oder sogar vorübergehend aus der Bahn werfen können. Ich lese Ihnen gleich eine

Mehr

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir?

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir? PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012 Was wünschst du dir? 1. Advent (V) 2012 (Einführung des neuen Kirchenvorstands) Seite 1 PREDIGT ZUM SONNTAG Gnade sei mit euch und Friede von dem, der da ist und der da war und

Mehr

Schnellstart - Checkliste

Schnellstart - Checkliste Schnellstart - Checkliste http://www.ollis-tipps.de/schnellstart-in-7-schritten/ Copyright Olaf Ebers / http://www.ollis-tipps.de/ - Alle Rechte vorbehalten - weltweit Seite 1 von 6 Einleitung Mein Name

Mehr

Das Gewissen. 1. 3. Sekundarstufe 1 2 Std.

Das Gewissen. 1. 3. Sekundarstufe 1 2 Std. Das Gewissen 1. 3. Sekundarstufe 1 2 Std. 1. Lektion Die Schüler philosophieren über das Gewissen. Sie sollen sich klar werden, was das für eine Instanz ist, die wir Menschen haben, wie man es einsetzen

Mehr

Bitte beantworten Sie die nachfolgenden Verständnisfragen. Was bedeutet Mediation für Sie?

Bitte beantworten Sie die nachfolgenden Verständnisfragen. Was bedeutet Mediation für Sie? Bearbeitungsstand:10.01.2007 07:09, Seite 1 von 6 Mediation verstehen Viele reden über Mediation. Das machen wir doch schon immer so! behaupten sie. Tatsächlich sind die Vorstellungen von dem, was Mediation

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien DIE NEUEN FAMILIEN Auf Internetseiten wie Familyship kommen Personen in Kontakt, die gerne Kinder haben wollen. Hier können sie Menschen finden, mit denen sie zusammen ein Kind aufziehen. Die Eltern sind

Mehr

Zwischenmenschliche Beziehungen erfolgreich gestalten

Zwischenmenschliche Beziehungen erfolgreich gestalten Vera F. Birkenbihl KOMMUNIKATIONS- TRAINING Zwischenmenschliche Beziehungen erfolgreich gestalten Inhalt Vorwort.............................. 7 Teil I: Theorie 1. Das Selbstwertgefühl (SWG).................

Mehr

In der deutschsprachigen Hundeszene (ein unpassendes Wort, weil sich die Hunde ja nicht an den Diskussionen beteiligen können) herrscht heute ein

In der deutschsprachigen Hundeszene (ein unpassendes Wort, weil sich die Hunde ja nicht an den Diskussionen beteiligen können) herrscht heute ein Einleitung Hunde sind faszinierende Lebewesen. Ich glaube, es gibt kein anderes Tier, das derart viele Aufgaben und vor allem Ansprüche des Menschen erfüllt und erfüllen muss wie der Hund. Sie müssen für

Mehr

Lösungsvorschlag Fall 8

Lösungsvorschlag Fall 8 UE Strafrecht und Strafverfahrensrecht SS 2008 Hinterhofer 1 Lösungsvorschlag Fall 8 1. Schulden und die Folgen I. I. Strafbarkeit des P wegen Unterlassens der Anweisung der Rechtsabteilung Qualifizierte

Mehr

Hallo weiãÿ jemand wo man aktuelle Tabellen der Schüler und Jugendmannschaften in Baden-Württenberg nachlesen kann?

Hallo weiãÿ jemand wo man aktuelle Tabellen der Schüler und Jugendmannschaften in Baden-Württenberg nachlesen kann? Homepage fã¼r Schüler und Jugend Geschrieben von AlanAlda - 28.04.2008 12:58 Hallo weiãÿ jemand wo man aktuelle Tabellen der Schüler und Jugendmannschaften in Baden-Württenberg nachlesen kann? auf www.rugby-jugend.de,

Mehr

Hörübung zum Hörtext: Warum es in Deutschland so viele Richter gibt

Hörübung zum Hörtext: Warum es in Deutschland so viele Richter gibt Hörübung zum Hörtext: Warum es in Deutschland so viele Richter gibt 1. Fassen Sie die Gründe für die sehr große Richterdichte zusammen: 1). 2). 3). 4).. 5) 6). 7). Hörübung zum Hörtext: Ehrenamtliche Richter

Mehr

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe 1. Ich entdecke mich Was ich im Spiegel sehe Wieder einmal betrachtet sich Pauline im Spiegel. Ist mein Bauch nicht zu dick? Sind meine Arme zu lang? Sehe ich besser aus als Klara? Soll ich vielleicht

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

Gewalt im behinderten Alltag

Gewalt im behinderten Alltag Fachtagung Gewalt im behinderten Alltag 25. November 2013 PowerPoint Präsentation Wie erleben Opfer mit einer geistigen Behinderung das Strafverfahren? Seraina Caviezel Hochschule Luzern Soziale Arbeit

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim Angst und Drohung Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Urgroßsheikh Abd Allah Faiz ad Daghistani Was hast du gemacht, eben mit deinem Kind? Du hast

Mehr

ONLINE-AKADEMIE. "Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht" Ziele

ONLINE-AKADEMIE. Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht Ziele ONLINE-AKADEMIE Ziele Wenn man von Menschen hört, die etwas Großartiges in ihrem Leben geleistet haben, erfahren wir oft, dass diese ihr Ziel über Jahre verfolgt haben oder diesen Wunsch schon bereits

Mehr

Nützliche Werkzeuge für das Coaching

Nützliche Werkzeuge für das Coaching Nützliche Werkzeuge für das Coaching Fragen stellen, statt Anweisungen geben, was zu tun ist Eine Frage zu stellen, ist ein Befehl, der Teil der normalen gesellschaftlichen Konversation ist. Nach unseren

Mehr

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v.

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v. Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v. Ansprache von Frau Dörte Riedel, Gründungsmitglied und stellvertretende Vorsitzende des Tageselternvereins

Mehr

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde?

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Interview mit T B: Ich befrage Sie zu vier Bereichen, und vorweg

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Ich bedanke mich, dass ich heute hier sprechen darf und möchte mich Ihnen kurz vorstellen.

Ich bedanke mich, dass ich heute hier sprechen darf und möchte mich Ihnen kurz vorstellen. Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren. Ich bedanke mich, dass ich heute hier sprechen darf und möchte mich Ihnen kurz vorstellen. Ich heiße Sabine von der Beeck, bin Volljuristin und Mediatorin und seit

Mehr

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wer kann ein Zimmer anbieten?... 2 Und wer zieht ein?... 2 Kostet die Vermittlung etwas?... 2 Meine Wohnung ist groß, aber

Mehr

Prof. Dr. Michael Jasch

Prof. Dr. Michael Jasch Prof. Dr. Michael Jasch 1 ARD-Sender: Die Akte Zschäpe 2 Seit Mitte der 1980er Jahre verstärktes Bemühen um Opferinteressen Ziele: Ø Vermeidung Sekundärviktimisierung, Ø Bessere Position im Strafverfahren

Mehr

Teil 1 Fragen und Antworten

Teil 1 Fragen und Antworten N E W S L E T T E R Informationen rund um das Verkehrsrecht Ausgabe 01/2004-06.12.2004 Seite 1 Unsere Mandanten fahren selbstverständlich immer rücksichtsvoll und verkehrsangepasst! Wenn gleichwohl die

Mehr

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA

STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE. Beruf und Studium BuS. Typ BA STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN SELBSTERKUNDUNGSHEFTE Beruf und Studium BuS Typ BA Startseite Typ A wichtige Information, daher bitte genau lesen! Sie stehen am Anfang Ihrer

Mehr

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte?

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Was hältst du von folgender Ordnung? Du hast zu Hause einen Schrank. Alles was dir im Wege ist, Zeitungen, Briefe, schmutzige Wäsche, Essensreste, Küchenabfälle,

Mehr