2.5 Fondsarten LF Offene Investmentvermögen und Anteilklassen für unterschiedliche LF 11. u Situation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2.5 Fondsarten LF 14. 2.5.1 Offene Investmentvermögen und Anteilklassen für unterschiedliche LF 11. u Situation"

Transkript

1 2.5 Fondsarten Fondsarten Offene und Anteilklassen für unterschiedliche Anlegerkreise u Situation Herr Neumann vermittelt zukünftig offene einer neuen Kapitalverwaltungsgesellschaft. Vor ihm liegen viele neue Verkaufsunterlagen und er versucht sich nun, über das Angebot einen Überblick zu verschaffen. Er hat sich entschieden, das Angebot nach den verschiedenen Arten und Ausgestaltungen von zu sichten. 14 u Erläuterung ist jeder Organismus für gemeinsame Anlagen, der von einer Anzahl von Anlegern Kapital einsammelt, um es gemäß einer festgelegten Anlagestrategie zum Nutzen dieser Anleger zu investieren und der kein operativ tätiges Unternehmen außerhalb des Finanzsektors ist. Eine Anzahl von Anlegern im Sinne des Satzes 1 ist gegeben, wenn die Anlagebedingungen, die Satzung oder der Gesellschaftsvertrag des Organismus für gemeinsame Anlagen die Anzahl möglicher Anleger nicht auf einen Anleger begrenzen. 1 Abs. 1 KAGB Das KAGB unterscheidet zwischen OGAW (Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapiere) und (Alternative Investment Fonds). Alternative Investmentfonds () sind alle, die keine OGAW sind. Offene sind 1. OGAW und 2., deren Anleger oder Aktionäre mindestens einmal pro Jahr das Recht zur Rückgabe gegen Auszahlung ihrer Anteile oder Aktien aus dem haben; Mindesthaltefristen und die Möglichkeit der Aussetzung oder Beschränkung der Rücknahme der Anteile oder Aktien werden hierbei nicht berücksichtigt. Richtlinie 2009/65/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Juli 2009 Geschlossene sind alle, die keine offenen sind. Spezial- sind, deren Anteile nur erworben werden dürfen von 1. professionellen Anlegern 2. semiprofessionellen Anlegern Alle übrigen sind Publikumsvermögen.

2 Offene Klassifizierung von gemäß KAGB Offene mit: variablem Kapital Offener, d. h. unbegrenzter Anzahl von Anlegern Unbegrenzter Laufzeit (Ausnahme: Laufzeit- und Garantiefonds) OGAW Geschlossene mit: fixem Kapital Geschlossener, d. h. begrenzter Anzahl von Anlegern Feste Laufzeit Publikumsinvestmentvermögen Spezial- Spezial- Publikums- Anlegerkreis: alle Anleger Anlegerkreis: semiprofessionelle Anleger professionelle Anleger Anlegerkreis: alle Anleger OGAW Geldmarktfonds Rentenfonds Aktienfonds Mischfonds (OGAW) Publikums- Gemischte Sonstige Offene Immobilien Sondervermögen Dach-Hedgefonds Abb.: 50: Klassifizierung von gemäß KAGB Offene Hier gibt es grundsätzlich keine festgelegte Anzahl von Anteilen. Wird von einem neuen Anleger neues Geld eingezahlt, stellt die Kapitalverwaltungsgesellschaft entsprechend neue Anteile aus. Die Höhe des Sondervermögens verändert sich somit laufend. Der Anlageschwerpunkt liegt auf Wertpapieren, Investmentanteilen oder Immobilien.

3 2.5 Fondsarten 243 Geschlossene Geschlossene sind nur für eine eingeschränkte Anzahl von Anlegern gedacht. Es handelt sich hierbei nicht nur um eine reine Kapitalanlage, sondern vielmehr um eine unternehmerische Beteiligung mit umfassenderen Chancen (direkte Ertragsbeteiligung, steuerliche Vorteile u. a.), aber auch größeren Risiken (Risiko eines möglichen Totalverlustes des eingesetzten Kapitals). Typische Investitionsgegenstände dieser Fondsart sind gewerbliche Immobilien, Schiffe, Windkraftanlagen usw. 14 Die Abgrenzung von unterschiedlichen Publikumsinvestmentvermögen Offene Geschlossene (gemäß KAGB) jederzeitige (börsentägliche) Verfügbarkeit mit Anteilsrücknahmeverpflichtung der Kapitalverwaltungsgesellschaft Anteilserwerb mit geringem Kapitaleinsatz (meist ab 50 E möglich) Risikostreuung innerhalb des Sondervermögens (breite Anlagestreuung über Einzelanlagen und Anlageklassen) Fremdkapitalquote: max. 10 % bei OGAW und gemischten max. 20 % bei sonstigen max. 30 % bei offenen Immobilien-Sondervermögen Anlageschwerpunkt: Wertpapiere, Immobilien, Investmentanteile Rechtsform: Sondervermögen oder Investmentaktiengesellschaft mit veränderlichem Kapital eingeschränkte Verfügbarkeit (Anteile und Investitionsobjekte sind nicht börsennotiert) hohe Mindestanlagesummen geringe Risikostreuung (Anlage in ein oder nur wenige Einzelobjekte) hohes Risiko durch unternehmerische Beteiligung (Totalverlustrisiko) Fremdkapitalquote max. 60 % Anlageschwerpunkt: Sachwerte Rechtsform: geschlossene Investmentkommanditgesellschaft oder Investmentaktiengesellschaft mit fixem Kapital Abb. 51: Abgrenzung von Publikumsinvestmentvermögen

4 Offene 1 Abs. 6 KAGB Publikumsinvestmentvermögen und Spezial- Während Publikumsinvestmentvermögen von jedermann erworben und öffentlich angeboten werden können, sind Spezial- nur den semiprofessionellen und professionellen Anlegern zugänglich, siehe Kapitel Anlegertypen. Da man bei den semi-professionellen und professionellen Anlegern ein größeres Fachwissen voraussetzt, sind die gesetzlichen Vorschriften für Spezial- nicht so umfassend wie für Publikumsinvestmentvermögen. Beispielsweise müssen für diesen Anlegerkreis keine Verkaufsprospekte herausgegeben werden und Spezial- unterliegen grundsätzlich auch keinen gesetzlichen Anlagegrenzen. Die Abgrenzung offener für unterschiedliche Anlegerkreise Publikumsinvestmentvermögen Spezial- offen für alle Anleger werden öffentlich angeboten, d. h. börsentägliche Veröffentlichung von Ausgabe- und Rücknahmepreis kein Mitspracherecht der Anleger bei den Anlageentscheidungen Verpflichtung zur Erstellung von Verkaufsprospekten nur für semi-professionelle und professionelle Anleger kein öffentliches Angebot und keine Pflicht zur Preisveröffentlichung Mitspracherecht an den Anlageentscheidungen keine Pflicht zur Erstellung von Verkaufsprospekten Abb. 52: Abgrenzung Publikumsinvestmentvermögen und Spezial- 96 Abs. 1 KAGB Anteilklassen Seit einigen Jahren investieren auch institutionelle Anleger (Versicherungsunternehmen, Stiftungen, Pensionskassen u. a.) verstärkt in Pub li kumsinvestmentvermögen. Da diese i. d. R. größere Anlagesummen in vestieren, erwarten sie andere Konditionen als private Klein anleger. Auch bezüglich der Ausschüttungspolitik haben sie meist individuelle Vorstellungen. Aber auch Privatanleger können bei einigen beispielsweise zwischen der jährlichen oder einer vierteljährlichen Ausschüttung wählen.

5 2.5 Fondsarten 245 Aus diesem Grund kann ein mit mehreren sog. Anteilklassen aufgelegt werden. Diese unterscheiden sich beispielsweise hinsichtlich der nachfolgenden Ausgestaltungsmerkmale: Ertragsverwendung: Ausschüttung oder Thesaurierung Höhe des Ausgabeaufschlages Währung des Anteilwertes Höhe der Verwaltungsvergütung Höhe der Mindestanlagesumme Kombination der vorgenannten Merkmale 14 Die Anlagepolitik gilt für alle Anteilklassen einheitlich. Jede Anteilklasse hat zur eindeutigen Indentifizierung eine eigene deutsche Wertpapierkennnummer (WKN) bzw. internationale Kennnummer ISIN (International Securities Identification Number). Auch der Wert des Anteils ist für jede Anteilklasse gesondert zu errechnen. Umbrella-Konstruktion und Teilsondervermögen Der Gesetzgeber hat eine vertragliche Konstruktion geschaffen, die es ermöglicht,, die sich hinsichtlich ihrer Anlagepolitik und der Ausstattungsmerkmale unterscheiden, dennoch unter einen einheitlichen rechtlichen Schirm zu stellen. 96 Abs. 2 und 3 KAGB Die einzelnen Teilsondervermögen einer Umbrella-Konstruktion (engl. für Regenschirm) sind vermögens- und haftungsrechtlich getrennt. Das bedeutet, jedes Teilsondervermögen wird als eigenständiges Sondervermögen behandelt und die Rechte des Anlegers beschränken sich auf dieses einzelne Teilsondervermögen. Auch für eventuelle Verbindlichkeiten haftet jedes Teilsondervermögen für sich. Der Vorteil für die Kapitalverwaltungsgesellschaft liegt unter anderem im Verwaltungsaufwand: so genügt beispielsweise die Auflage eines gemeinsamen Jahresberichtes anstelle von Einzelberichten für jedes Teilsondervermögen. Für den Anleger bietet eine Umbrella-Konstruktion den Vorteil, dass er kostengünstig oder auch kostenlos zwischen den Teilsondervermögen wechseln kann. Das heißt, er kann sich flexibel Marktveränderungen anpassen, sofern der Umbrella Teilsondervermögen mit verschiedenen Anlageschwerpunkten enthält. Achtung: Ein Umbrella ist kein Dachfonds. Ein Dachfonds investiert in verschiedene einzelne Zielfonds und ist selbst ein eigenständiges Sondervermögen. Der Anleger kann in den Dachfonds investieren, jedoch nicht über die Auswahl der Zielfonds mitentscheiden. Ein Umbrella ist dagegen eine Form der Vertragsgestaltung, aber kein eigenständiges Sondervermögen, in das der Anleger somit nicht direkt investieren kann.

6 Offene u Zusammenfassung Die Anbieter von können im Rahmen des Kapitalanlagegesetzbuches ihre Produkte auf die Bedürfnisse verschiedener Anlegertypen zuschneiden. Fondsarten unterschieden sich nach: Art der Kapitalbeschaffung offene geschlossene mit fixem Kapital und einer begrenzten Anzahl von Anlegern und festgelegten Vermögensgegenständen Anlegerkreisen mit variablem Kapital und einer unbegrenzten Anzahl von Anlegern und austauschbaren Vermögensgegenständen Publikumsinvestmentvermögen für alle Anleger Spezial- für semi-professionelle und professionelle Anleger Ausgestaltungen wie u. a. Anteilklassen Ertragsverwendung: Ausschüttung oder Thesaurierung Höhe des Ausgabeaufschlages Währung des Anteilwertes Höhe der Verwaltungsvergütung Höhe der Mindestanlagesumme Kombination der vorgenannten Merkmale Umbrella-Konstruktion einheitlicher rechtlicher Rahmen für mehrere Teilsondervermögen Abb. 53: Zusammenfassung Fondsarten nach Kapitalbeschaffung und Anlegerkreisen

Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013

Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013 Legal Update Bank- und Kapitalmarktrecht Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013 Am 22.07.2013 tritt das vom Bundestag am 16. und 17. Mai 2013 verabschiedete

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997) Bekanntmachung der Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen Mit Wirkung

Mehr

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg Wichtige Mitteilung an unsere Anleger Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen für die Sondervermögen Active DSC Opportunity und Active

Mehr

Investmentfonds. Christina Merres

Investmentfonds. Christina Merres Investmentfonds Christina Merres 1 Gliederung: 1. Was sind Investmentfonds? 1.1 Definition Investmentfonds 2. Unterscheidung von Investmentgesellschaften 2.1 Deutsche Investmentgesellschaften 2.2 Ausländische

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg Wichtige Mitteilung an unsere Anleger Änderungen der Besonderen Vertragsbedingungen (künftig Besondere Anlagebedingungen ) für das Gemischten Sondervermögen

Mehr

WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH Hamburg

WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH Hamburg WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH Hamburg Änderung der Besonderen Anlagebedingungen für das Gemischte Sondervermögen RP Global Real Estate (künftig: RP Immobilienanlagen & Infrastruktur) RP

Mehr

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7 Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7 Universität Hamburg, WS 2012/2013 von Rechtsanwalt Dr. Ingo Janert Dr. Ingo Janert, 2012 1. Bedeutung und rechtliche Grundlagen des Investmentrechts a. Investmentfonds

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

Durch die Änderung der Bezeichnung ergibt sich eine Anpassung in

Durch die Änderung der Bezeichnung ergibt sich eine Anpassung in An die Anleger des Sondervermögens Veri ETF-Dachfonds Sehr geehrte Anteilinhaberin, sehr geehrter Anteilinhaber, hiermit informieren wir Sie darüber, dass die Besonderen Anlagebedingungen (BAB) des richtlinienkonformen

Mehr

Name Bereich Information V.-Datum. der BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh, Frankfurt am Main, An die Anleger des Sondervermögens

Name Bereich Information V.-Datum. der BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh, Frankfurt am Main, An die Anleger des Sondervermögens Page 1 of 13 Suchen Name Bereich Information V.-Datum BNY Mellon Service Kapitalanlage- Gesellschaft mbh Frankfurt am Main Kapitalmarkt Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Anlagebedingungen Änderung

Mehr

Wichtige Informationen für die Anteilinhaber. Bekanntmachung der Änderungen der Besonderen Anlagebedingungen für das OGAW-Sondervermögen.

Wichtige Informationen für die Anteilinhaber. Bekanntmachung der Änderungen der Besonderen Anlagebedingungen für das OGAW-Sondervermögen. 22. Oktober 2014 Wichtige Informationen für die Anteilinhaber Bekanntmachung der Änderungen der Besonderen Anlagebedingungen für das OGAW-Sondervermögen GWP-Fonds FT WKN: 847819 / ISIN: DE0008478199 Sehr

Mehr

WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH Hamburg

WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH Hamburg WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH Hamburg Änderung der Besonderen Anlagebedingungen für das Investmentvermögen gemäß der OGAW-Richtlinie Warburg - Corporate Bonds Social Responsibility - Fund

Mehr

Fonds-Lexikon von A Z

Fonds-Lexikon von A Z Fonds-Lexikon von A Z Für den renditeorientierten und vorsichtigen Anleger bietet sich die Anlage von Geld in sog. offenen Investmentfonds an. Diese bieten als in- oder ausländische Investmentfonds eine

Mehr

Anteilklasse A ISIN: DE000A1XADA2 / WKN: A1XADA Anteilklasse E ISIN: DE000A1XADB0 / WKN: A1XADB

Anteilklasse A ISIN: DE000A1XADA2 / WKN: A1XADA Anteilklasse E ISIN: DE000A1XADB0 / WKN: A1XADB Commerz Funds Solutions S.A. 25, rue Edward Steichen L-2540 Luxemburg Änderung der Besonderen Anlagebedingungen für das Investmentvermögen gemäß der OGAW-Richtlinie Commerzbank Stiftungsfonds Anteilklasse

Mehr

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxembourg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxembourg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Mitteilung an die Anleger des Fonds/Teilfonds German Masters Select WKN 926 432; ISIN

Mehr

Für die gemischten Publikums-Sondervermögen

Für die gemischten Publikums-Sondervermögen Unabhängig seit 1674 Vereinfachter Verkaufsprospekt Für die gemischten Publikums-Sondervermögen Metzler Target 2015 Metzler Target 2025 Metzler Target 2035 Metzler Target 2045 Metzler Target 2055 Stand:

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt mit Vertragsbedingungen. Deka-Zielfonds 2015 Deka-Zielfonds 2020 Deka-Zielfonds 2025 Deka-Zielfonds 2030

Vereinfachter Verkaufsprospekt mit Vertragsbedingungen. Deka-Zielfonds 2015 Deka-Zielfonds 2020 Deka-Zielfonds 2025 Deka-Zielfonds 2030 Vereinfachter Verkaufsprospekt mit Vertragsbedingungen. Deka-Zielfonds 2015 Deka-Zielfonds 2020 Deka-Zielfonds 2025 Deka-Zielfonds 2030 je ein gemischtes Sondervermögen. Ausgabe Juli 2005. Deka Investment

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen mit Änderung der Anlagegrundsätze

Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen mit Änderung der Anlagegrundsätze Wichtiger Hinweis für die Anleger des Richtlinienkonformen Sondervermögens NordConcept WKN: 701270 Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen mit Änderung der Anlagegrundsätze 1) Namensänderung in: Pioneer

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

22. Oktober 2014. Wichtige Informationen für die Anteilinhaber

22. Oktober 2014. Wichtige Informationen für die Anteilinhaber 22. Oktober 2014 Wichtige Informationen für die Anteilinhaber Bekanntmachung der Änderungen der Besonderen Anlagebedingungen für das OGAW-Sondervermögen Castell Euro ZinsErtrag K WKN: A1CUGS / ISIN: DE000A1CUGS9

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt

Vereinfachter Verkaufsprospekt Vereinfachter Verkaufsprospekt Mischfonds 07/2010 Ein Unternehmen der Talanx Vereinfachter Verkaufsprospekt 07/2010 Vereinfachter Verkaufsprospekt (DE000A0MY1C5) Mischfonds 07/2010 Kurzdarstellung des

Mehr

XVIII. Inhaltsverzeichnis LF 14. Abbildungsverzeichnis LF 11. Literaturverzeichnis. Englische Fachbegriffe LF 11. Abkürzungsverzeichnis

XVIII. Inhaltsverzeichnis LF 14. Abbildungsverzeichnis LF 11. Literaturverzeichnis. Englische Fachbegriffe LF 11. Abkürzungsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis Literaturverzeichnis Englische Fachbegriffe XIII XVII XVIII 14 Abkürzungsverzeichnis XIX Lernziele 2 1. Allgemeine Kenntnisse für die Beratung und den Vertrieb von Finanzanlage

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH, Bockenheimer Landstraße 42-44, 60323 Frankfurt am Main Fondsverschmelzung auf den Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997 ISIN Anteilklasse I: DE000A0HF491)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997 ISIN Anteilklasse I: DE000A0HF491) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997 ISIN Anteilklasse I: DE000A0HF491) Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen Alle nachfolgend

Mehr

Anwendungsbereich des InvStG

Anwendungsbereich des InvStG Anwendungsbereich des InvStG 2 2.1 Überblick Die Einführung des KAGB durch das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFM-Umsetzungsgesetz) vom

Mehr

Verschmelzungsinformationen nach 186 Kapitalanlagegesetzbuch. für die Anleger der Sondervermögen. FT Navigator 40 - WKN: 977035 / ISIN: DE0009770354

Verschmelzungsinformationen nach 186 Kapitalanlagegesetzbuch. für die Anleger der Sondervermögen. FT Navigator 40 - WKN: 977035 / ISIN: DE0009770354 1 13. August 2015 Verschmelzungsinformationen nach 186 Kapitalanlagegesetzbuch für die Anleger der Sondervermögen FT Navigator 40 WKN: 977035 / ISIN: DE0009770354 FT Navigator 70 WKN: 977034 / ISIN: DE0009770347

Mehr

HSBC Trinkaus Global Hedge Fonds (ISIN: DE000A0Q7S65 / WKN: A0Q7S6) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

HSBC Trinkaus Global Hedge Fonds (ISIN: DE000A0Q7S65 / WKN: A0Q7S6) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) HSBC Trinkaus Global Hedge Fonds (ISIN: DE000A0Q7S65 / WKN: A0Q7S6) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist am 22. Juli 2013 in

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

Allianz Global Investors informiert

Allianz Global Investors informiert Mai 2015 Allianz Global Investors informiert Sie haben sich vor einiger Zeit für eine Anlage im Allianz Fondirent entschieden. Das war rückblickend, angesichts der positiven Entwicklung der Anleihenmärkte,

Mehr

Die vorgenannte Änderung tritt mit Wirkung zum 1. April 2012 in Kraft. Die Änderung wird außerdem im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht.

Die vorgenannte Änderung tritt mit Wirkung zum 1. April 2012 in Kraft. Die Änderung wird außerdem im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Apianstraße 5, 85774 Unterföhring (Amtsgericht München, HRB 169 711) Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber des Gemischten Sondervermögens CS PortfolioReal

Mehr

Flossbach von Storch SICAV - Wachstum

Flossbach von Storch SICAV - Wachstum Flossbach von Storch SICAV 6, Avenue Marie-Thérèse L-2132 Luxembourg R.C.S. Luxembourg B 133073 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln

Mehr

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds Die exklusive Dachfondsstrategie Santander Select Fonds Auf Erfolgskurs gehen: Santander Select Fonds. 100 % objektiv nur die leistungs starken Fonds kommen mit an Bord. Die Santander Select Fonds sind

Mehr

Investmentfonds. Anett Peuckert

Investmentfonds. Anett Peuckert Investmentfonds Anett Peuckert 1 Investmentgedanke und Philosophie Historie 1822 Belgien, 1849 Schweiz: Gründung der ersten investmentähnlichen Gesellschaften 1868 Schottland: Gründung der 1. Investmentgesellschaft

Mehr

Verschmelzungsinformationen gemäß 186 Kapitalanlagegesetzbuch. HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH. antea. antea

Verschmelzungsinformationen gemäß 186 Kapitalanlagegesetzbuch. HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH. antea. antea Verschmelzungsinformationen gemäß 186 Kapitalanlagegesetzbuch HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Kapstadtring 8 22297 Hamburg betreffend die Verschmelzung des Sonstigen Investmentvermögens antea

Mehr

ANLAGEBEDINGUNGEN. zur Regelung des Rechtsverhältnisses zwischen. der. Paladin Asset Management

ANLAGEBEDINGUNGEN. zur Regelung des Rechtsverhältnisses zwischen. der. Paladin Asset Management ANLAGEBEDINGUNGEN zur Regelung des Rechtsverhältnisses zwischen der Paladin Asset Management Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen, Hannover (nachstehend Gesellschaft genannt) und

Mehr

BCA OnLive 11. Juni 2015. Investment Grundlagen Teil 1

BCA OnLive 11. Juni 2015. Investment Grundlagen Teil 1 BCA OnLive 11. Juni 2015 Investment Grundlagen Teil 1 Aktienfonds zahlen sich langfristig aus. Wertentwicklung der BVI-Publikumsfonds in Prozent - Einmalanlagen Fonds Anlageschwerpunkt Durchschnittliche

Mehr

Wichtige Informationen für unsere Anleger

Wichtige Informationen für unsere Anleger UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Jahres- und Halbjahresbericht sowie Vereinfachter- und Ausführlicher Verkaufsprospekt können bei UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Frankfurt

Mehr

Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) KAGB Ausfertigungsdatum: 04.07.2013 Vollzitat: "Kapitalanlagegesetzbuch vom 4. Juli 2013 (BGBl. I S. 1981), das zuletzt durch Artikel 344 der Verordnung vom 31. August 2015

Mehr

Thema. Institutionelle Aktienbestände: Analyse der Bedeutung für die zukünftige Kursentwicklung.

Thema. Institutionelle Aktienbestände: Analyse der Bedeutung für die zukünftige Kursentwicklung. Thema Institutionelle Aktienbestände: Analyse der Bedeutung für die zukünftige Kursentwicklung. Institutional share holding: implications for Future Price Development. Masterarbeit zur Erlangung des akademischen

Mehr

HSBC Trinkaus Global Alpha Strategies Hedge Fund (ISIN: DE000A0MMTU6 / WKN: A0MMTU)

HSBC Trinkaus Global Alpha Strategies Hedge Fund (ISIN: DE000A0MMTU6 / WKN: A0MMTU) HSBC Trinkaus Global Alpha Strategies Hedge Fund (ISIN: DE000A0MMTU6 / WKN: A0MMTU) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist am 22.

Mehr

ÖGWT-Club Alternative Investmentfonds (AIF) - Ein unterschätztes Problem für die Beratungsbranche

ÖGWT-Club Alternative Investmentfonds (AIF) - Ein unterschätztes Problem für die Beratungsbranche ÖGWT-Club Alternative Investmentfonds (AIF) - Ein unterschätztes Problem für die Beratungsbranche Dr. Gernot Aigner 10. Juni 2014 www.oegwt.at Wir verbinden - Menschen und Wissen. Ausgangssituation (vor

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

Verschmelzungsinformationen an die Anleger der OGAW-Sondervermögen

Verschmelzungsinformationen an die Anleger der OGAW-Sondervermögen Verschmelzungsinformationen an die Anleger der OGAW-Sondervermögen Metzler Renten Allstyle (ISIN: DE0009752261) und Metzler Euro Corporates AI (ISIN: DE000A0RBZB5) Sehr geehrte Damen und Herren, die Metzler

Mehr

Das AIFM- Umsetzungsgesetz

Das AIFM- Umsetzungsgesetz Das AIFM- Umsetzungsgesetz FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY INFRASTRUCTURE, MINING AND COMMODITIES TRANSPORT TECHNOLOGY AND INNOVATION PHARMACEUTICALS AND LIFE SCIENCES Briefing Oktober 2012 Zusamenfassung

Mehr

Emittent: Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH

Emittent: Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH Nachhaltigkeits-Check Name: DWS German Small/Mid Cap ISIN: DE0005152409 Emittent: Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH Wertpapierart / Anlageart Investmentfonds, EUR, Aktienfonds, ausschüttend,

Mehr

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio.

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Produktpartner: Sie suchen den einfachsten Weg, breit gestreut Geld anzulegen? Die easyfolio-anlagestrategien

Mehr

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1 Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des Bankhaus Bauer Premium Select 31. Dezember 2011 1 Die Anlagepolitik des Bankhaus Bauer Premium Select 2 Die Anlagepolitik des Premium Select genügend Freiraum

Mehr

Fragen & Antworten zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013

Fragen & Antworten zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013 Fragen & en zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013 Anlagen in Offene Immobilienfonds grundbesitz europa (RC) und grundbesitz global (RC) vor dem 22. Juli 2013

Mehr

EuroRent-INVEST DE0008479254. Halbjahresbericht zum 30.09.2014

EuroRent-INVEST DE0008479254. Halbjahresbericht zum 30.09.2014 EuroRent-INVEST DE0008479254 Halbjahresbericht zum 30.09.2014 Fondsverwaltung: Landesbank Berlin Investment GmbH, Berlin Oktober 2014 Der Kauf und Verkauf von Anteilen an dem Sondervermögen erfolgt auf

Mehr

AIFM-Richtlinie Grundsatzfragen der Umsetzung in Österreich und Deutschland. AIF und Steuern

AIFM-Richtlinie Grundsatzfragen der Umsetzung in Österreich und Deutschland. AIF und Steuern AIFM-Richtlinie Grundsatzfragen der Umsetzung in und AIF und Steuern Dr. Andrei Bodis, BMF, Wien Dr. Jan H. Grabbe, Clifford Chance, Frankfurt Tatjana Polivanova, LeitnerLeitner, Wien 1 AGENDA > Wesensgedanke

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen im KAGB

Rechtliche Rahmenbedingungen im KAGB Rechtliche Rahmenbedingungen im KAGB Gerhard Schmitt, Rechtsanwalt, Steuerberater Boltenhagen, 20.03.2013 Inhalt 2 1. Hintergrund 2. Regelungsbereich und Anwendbarkeit des KAGB Erfasste Organisationsformen

Mehr

Wichtige Informationen für die Anteilinhaber

Wichtige Informationen für die Anteilinhaber 24. Oktober 2014 Wichtige Informationen für die Anteilinhaber Bekanntmachung der Änderungen der Allgemeinen und Besonderen Anlagebedingungen für das Gemischte Sondervermögen BHF Total Return FT WKN: A0D95Q

Mehr

MEAG ist Asset Manager von Munich Re

MEAG ist Asset Manager von Munich Re MEAG Investmentfonds tf - das Ergebnis zählt Nur zur internen Verwendung März 2011 MEAG ist Asset Manager von Munich Re Munich Re Weltweit führender Risikoträger Integriertes Geschäftsmodell aus Erst-

Mehr

Neuregelung des Rechtsrahmens für Fonds in Deutschland

Neuregelung des Rechtsrahmens für Fonds in Deutschland Juli 2012 Neuregelung des Rechtsrahmens für Fonds in Deutschland BMF nutzt Umsetzung der AIFMD zu grundlegender Neuregelung Entwurf des Kapitalanlagegesetzbuches bringt einheitlichen und umfassenden Regulierungsrahmen

Mehr

Halbjahresbericht. Ampega Massiv. 1. April 2014 bis 30. September 2014. Alternativer Investmentfonds

Halbjahresbericht. Ampega Massiv. 1. April 2014 bis 30. September 2014. Alternativer Investmentfonds Halbjahresbericht 1. April 2014 bis 30. September 2014 Alternativer Investmentfonds Halbjahresbericht 1. April 2014 bis 30. September 2014 3 Inhaltsverzeichnis Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1.

Mehr

Auf Grund des 4 Absatz 2 des Kapitalanlagegesetzbuches erlässt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht folgende Richtlinie: Präambel

Auf Grund des 4 Absatz 2 des Kapitalanlagegesetzbuches erlässt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht folgende Richtlinie: Präambel Entwurf: Richtlinie zur Festlegung von Fondskategorien gemäß 4 Absatz 2 Kapitalanlagegesetzbuch und weitere Transparenzanforderungen an bestimmte Fondskategorien (Fassung vom 22. Juli 2013 - aktuelle Fassung)

Mehr

Halbjahresbericht. HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI Gemischtes Sondervermögen deutschen Rechts. 1. April 2012 bis 30.

Halbjahresbericht. HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI Gemischtes Sondervermögen deutschen Rechts. 1. April 2012 bis 30. Halbjahresbericht 1. April 2012 bis 30. September 2012 HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI Gemischtes Sondervermögen deutschen Rechts Ein Unternehmen der Talanx Halbjahresbericht 01.04.2012 bis 30.09.2012

Mehr

Der internationale Aktienfonds.

Der internationale Aktienfonds. Internationale Fonds Der internationale Aktienfonds. SÜDWESTBANK-InterShare-UNION. Handverlesen. Mit diesem Aktienfonds können Sie die Chancen an den internationalen Aktienmärkten für Ihr Portfolio nutzen.

Mehr

HSBC Trinkaus Multi Strategy Hedge Fund (ISIN: DE000A0HGMQ1 / WKN: A0HGMQ) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

HSBC Trinkaus Multi Strategy Hedge Fund (ISIN: DE000A0HGMQ1 / WKN: A0HGMQ) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) HSBC Trinkaus Multi Strategy Hedge Fund (ISIN: DE000A0HGMQ1 / WKN: A0HGMQ) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist am 22. Juli 2013

Mehr

Die übrigen Bestimmungen der Besonderen Vertragsbedingungen bleiben unberührt.

Die übrigen Bestimmungen der Besonderen Vertragsbedingungen bleiben unberührt. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Apianstraße 5, 85774 Unterföhring (Amtsgericht München, HRB 169 711) Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber des richtlinienkonformen Sondervermögens Stadtsparkasse

Mehr

Einführung in das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

Einführung in das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Einführung in das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Kapitalmarktrecht WS 2014/2015 Universität Passau 20.01.2015 Berlin Frankfurt a. M. München www.pplaw.com Einführung in das KAGB 20.01.2015 Seite 1 Agenda

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH 3. Juni 2015 Allianz Multi Asia Active Fondsverschmelzung auf den Allianz Global Investors Fund Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber, Sie halten Anteile

Mehr

Allianz Global Investors informiert

Allianz Global Investors informiert Mai 2015 Allianz Global Investors informiert Sie haben sich vor einiger Zeit für eine Anlage im entschieden. Das war rückblickend, angesichts der positiven Entwicklung der Anleihenmärkte eine richtige

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Fonds und Investment. In Zusammenarbeit mit der MEAG

FAQ Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Fonds und Investment. In Zusammenarbeit mit der MEAG FAQ Häufig gestellte Fragen rund um das Thema Fonds und Investment In Zusammenarbeit mit der MEAG Vorsorge Fonds FAQ Inhalt A................................................................. 4 Was ist

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: DekaLuxTeam-GlobalSelect CF ISIN: LU0350093026 Emittent: Deka ( Fondgesellschaft der Sparkassen) Wertpapierart / Anlageart Investmentfonds, EUR, Aktienfonds, ausschüttend, seit

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

FIDELITY DEMOGRAFIEFONDS AUSGEWOGEN FIDELITY DEMOGRAFIEFONDS KONSERVATIV

FIDELITY DEMOGRAFIEFONDS AUSGEWOGEN FIDELITY DEMOGRAFIEFONDS KONSERVATIV Bekanntmachung der FIL Investment Management GmbH betreffend der richtlinienkonformen Sondervermögen FIDELITY DEMOGRAFIEFONDS AUSGEWOGEN FIDELITY DEMOGRAFIEFONDS KONSERVATIV In Folge des Inkrafttretens

Mehr

Investmentänderungsgesetzes 2007: Richtlinienkonforme Sondervermögen

Investmentänderungsgesetzes 2007: Richtlinienkonforme Sondervermögen Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbh, Unterföhring Wichtiger Hinweis für die Anleger 1) Anpassung an das Investmentgesetz (InvG) in der Fassung des Investmentänderungsgesetzes 2007: Richtlinienkonforme

Mehr

Wichtiger Hinweis für Anleger

Wichtiger Hinweis für Anleger Wichtiger Hinweis für Anleger des Sondervermögens: Pioneer Investments Substanzwerte (ISIN: DE0009792002) Änderung der Allgemeinen und Besonderen Anlagebedingungen mit Wirkung zum 1. September 2015 Die

Mehr

Halbjahresbericht. Ampega Portfolio Global ETF Aktien. 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015. Gemischtes Sondervermögen

Halbjahresbericht. Ampega Portfolio Global ETF Aktien. 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015. Gemischtes Sondervermögen Halbjahresbericht 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Gemischtes Sondervermögen Halbjahresbericht 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 3 Inhaltsverzeichnis Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Oktober

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFM-Umsetzungsgesetz AIFM-UmsG)

Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFM-Umsetzungsgesetz AIFM-UmsG) Deutscher Bundestag Drucksache 17/12294 17. Wahlperiode 06. 02. 2013 Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2011/61/EU über die Verwalter alternativer Investmentfonds

Mehr

Unabhängig seit 1674. Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2015. Metzler Investment GmbH RWS-DYNAMIK. ungeprüft

Unabhängig seit 1674. Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2015. Metzler Investment GmbH RWS-DYNAMIK. ungeprüft Unabhängig seit 1674 zum 30. Juni 2015 Metzler Investment GmbH ungeprüft Inhaltsverzeichnis 1... 2 OGAW-Sondervermögen... 2 Wichtige Informationen für die Anteilinhaber des OGAW-Sondervermögens... 10 Anhang...

Mehr

Haspa AktivPlan: die Fonds.

Haspa AktivPlan: die Fonds. Haspa AktivPlan: die Fonds. Zur Auswahl stehen bis auf weiteres die folgenden Dach- und Einzelfonds: Haspa MultiInvest: Haspa MultiInvest Wachstum Haspa MultiInvest Chance Haspa MultiInvest Chance+ Anlageschwerpunkt:

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt ETF-DACHFONDS. Anteilklasse VDH (WKN A0MKQL, ISIN DE000A0MKQL5) des gemäß deutschem Recht aufgelegten Sondervermögens

Vereinfachter Verkaufsprospekt ETF-DACHFONDS. Anteilklasse VDH (WKN A0MKQL, ISIN DE000A0MKQL5) des gemäß deutschem Recht aufgelegten Sondervermögens Vereinfachter Verkaufsprospekt des gemäß deutschem Recht aufgelegten Sondervermögens ETF-DACHFONDS Anteilklasse VDH (WKN A0MKQL, ISIN DE000A0MKQL5) Kapitalanlagegesellschaft: VERITAS INVESTMENT TRUST GmbH

Mehr

Halbjahresbericht. Ampega Responsibility Fonds. 1. Dezember 2014 bis 31. Mai 2015. OGAW-Sondervermögen

Halbjahresbericht. Ampega Responsibility Fonds. 1. Dezember 2014 bis 31. Mai 2015. OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht 1. Dezember 2014 bis 31. Mai 2015 OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht 1. Dezember 2014 bis 31. Mai 2015 3 Inhaltsverzeichnis Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Dezember 2014

Mehr

Die Besonderen Vertragsbedingungen erhalten ab dem 01. Juli 2013 folgenden Wortlaut: BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN

Die Besonderen Vertragsbedingungen erhalten ab dem 01. Juli 2013 folgenden Wortlaut: BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN Wichtige Infrmatin für unsere Anteilinhaber Änderung der Besnderen Vertragsbedingungen des Credit Suisse (D) Optima Knservativ BI (WKN A0RC17, ISIN DE000A0RC174) Durch das OGAW IV-Umsetzungsgesetz sind

Mehr

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien Investieren Sie in Erfolgsimmobilien hausinvest. Seit 972. Jedes Jahr im Plus. Offener Immobilienfonds QR-Code scannen und die hausinvest-erfolgsimmobilie Place d léna hautnah erleben. Diese Verbraucherinformation

Mehr

Wichtige Information für unsere Anleger

Wichtige Information für unsere Anleger UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Jahres- und Halbjahresberichte sowie Verkaufsprospekte und wesentliche Anlegerinformationen können bei UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Frankfurt

Mehr

FSI Investment Management Newsletter 2/2012 Aktuelle Entwicklungen in der Fondsindustrie

FSI Investment Management Newsletter 2/2012 Aktuelle Entwicklungen in der Fondsindustrie Financial Services Industry August 2012 FSI Investment Management Newsletter 2/2012 Aktuelle Entwicklungen in der Fondsindustrie Die AIFMD-Umsetzung durch das neue Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB-E) 1 Das

Mehr

Erfolgreich investieren!

Erfolgreich investieren! INVESTMENTFONDS AL Trust Fonds Drittfonds Mehr als 8.000 Fonds für Sie! Erfolgreich investieren! Mit Investmentfonds und der ALTE LEIPZIGER Trust. Mit gutem Gefühl die finanzielle Zukunft planen. Ob Altersvorsorge,

Mehr

Depotabsicherung ist immer aktuell: Metzler TORERO MultiAsset und Metzler Global Protect

Depotabsicherung ist immer aktuell: Metzler TORERO MultiAsset und Metzler Global Protect Depotabsicherung ist immer aktuell: Metzler TORERO MultiAsset und Metzler Global Protect Die Wertsicherungskonzepte von Metzler: Ertragschancen nutzen Basisvermögen absichern Begrenzung des Verlustrisikos

Mehr

First Private Europa Aktien ULM Richtlinienkonformes Sondervermögen Deutschen Rechts

First Private Europa Aktien ULM Richtlinienkonformes Sondervermögen Deutschen Rechts Richtlinienkonformes Sondervermögen Deutschen Rechts Vereinfachter Verkaufsprospekt Stand: Februar 2011 Vereinfachter Verkaufsprospekt. Stand: Februar 2011 Herausgeber dieses vereinfachten Verkaufsprospektes:

Mehr

Neues Investmentrecht

Neues Investmentrecht EUROPA-FACHBUCHREIHE für wirtschaftliche Bildung Neues Investmentrecht Beileger zum Lehrbuch Betriebswirtschaftslehre der Kreditinstitute mit handlungsorientierten Lernkontrollen Europa-Nr. 72269, 1. Auflage

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München Produkt-, Management- und Vertriebs- REGULIERUNG 2012/2013 5. Hamburger Fondsgespräch Mittwoch, 7. November 2012 Uwe Bärenz, EU-Richtlinie zur Regulierung

Mehr

MF INVEST Best Select Flexibel in jeder Marktlage

MF INVEST Best Select Flexibel in jeder Marktlage MF INVEST Best Select Flexibel in jeder Marktlage 02 Geldanlage einmal anders gedacht Flexibel in verschiedenen Marktlagen Haben Sie schon umgedacht? Die Märkte verändern sich stetig, und ihre Anlagestrategie

Mehr

Vor- und Nachteile von Investmentfonds 11. Wie Investmentfonds funktionieren 21. Welche Gebühren auf Sie zukommen 43

Vor- und Nachteile von Investmentfonds 11. Wie Investmentfonds funktionieren 21. Welche Gebühren auf Sie zukommen 43 Schnellübersicht Die beste Anlage für Ihr Geld! Abkürzungen Seite 7 8 1 Vor- und Nachteile von Investmentfonds 11 2 Wie Investmentfonds funktionieren 21 Welche Gebühren auf Sie zukommen 4 4 Welche Steuern

Mehr

Unabhängig seit 1674. Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2015. Metzler Investment GmbH RWS-ERTRAG. ungeprüft

Unabhängig seit 1674. Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2015. Metzler Investment GmbH RWS-ERTRAG. ungeprüft Unabhängig seit 1674 zum 30. Juni 2015 Metzler Investment GmbH ungeprüft Inhaltsverzeichnis 1... 2 OGAW-Sondervermögen... 2 Wichtige Informationen für die Anteilinhaber des OGAW-Sondervermögens... 9 Anhang...

Mehr

WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH Hamburg

WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH Hamburg WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH Hamburg Änderung der Allgemeinen und der Besonderen Anlagebedingungen des Gemischten Sondervermögens mit Änderung der Anlagegrundsätze Umwandlung in ein Sondervermögen

Mehr

BANDexpertforum 2013. Investitionszuschuss Wagniskapital (IVZ) und AIFM Richtlinie Welche Auswirkungen sehen Experten auf den Angel Markt?

BANDexpertforum 2013. Investitionszuschuss Wagniskapital (IVZ) und AIFM Richtlinie Welche Auswirkungen sehen Experten auf den Angel Markt? BANDexpertforum 2013 Investitionszuschuss Wagniskapital (IVZ) und AIFM Richtlinie Welche Auswirkungen sehen Experten auf den Angel Markt? Umfang der AIFM Regulierung Wesentliche Fragen zum Anwendungsbereich

Mehr

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg

HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH Hamburg Wichtige Mitteilung an unsere Anleger Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen des HI Volksbank Global Trend Der Name des Dach-Sonderververmögens mit

Mehr

Deutscher Fondsverband OFFENE INVESTMENTFONDS FLEXIBEL UND VOR INSOLVENZ GESCHÜTZT

Deutscher Fondsverband OFFENE INVESTMENTFONDS FLEXIBEL UND VOR INSOLVENZ GESCHÜTZT Deutscher Fondsverband OFFENE INVESTMENTFONDS FLEXIBEL UND VOR INSOLVENZ GESCHÜTZT INHALTSVERZEICHNIS Offene Investmentfonds: die Geldanlage für jedermann 4 Wie funktioniert ein Investmentfonds? 6 Welche

Mehr

Beschreibung der einzelnen Berechnungsarten

Beschreibung der einzelnen Berechnungsarten Beschreibung der einzelnen Berechnungsarten 1.0 Historische Wertentwicklungen 1.1 Berechnung einer Einzelanlage in Prozent Die Berechnung der Wertentwicklung erfolgt nach den Vorgaben des BVI: Die Berechnung

Mehr

Halbjahresbericht. CT Welt Portfolio AMI. 1. April 2014 bis 30. September 2014. Alternativer Investmentfonds

Halbjahresbericht. CT Welt Portfolio AMI. 1. April 2014 bis 30. September 2014. Alternativer Investmentfonds Halbjahresbericht 1. April 2014 bis 30. September 2014 Alternativer Investmentfonds Halbjahresbericht 1. April 2014 bis 30. September 2014 3 Inhaltsverzeichnis Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1.

Mehr

Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen. LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 2014

Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen. LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 2014 Schritt für Schritt zum Vermögen Setzen Sie auf die Vorteile von Fondssparplänen LBB-INVEST informiert Nr. 3 / 214 Fondssparen Nutzen Sie die Vorteile des Fondssparens! Welche Wünsche Sie sich auch immer

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage.

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Dachfonds Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Für jeden Anleger die passende Lösung. D 510 000 129 / 75T / m Stand: 04.12 Deka Investment GmbH Mainzer Landstraße 16 60325

Mehr

AIFM-Richtlinie Grundsatzfragen der Umsetzung in Österreich und Deutschland. AIF: Auswirkungen auf Investmentfonds und Versicherungen

AIFM-Richtlinie Grundsatzfragen der Umsetzung in Österreich und Deutschland. AIF: Auswirkungen auf Investmentfonds und Versicherungen AIFM-Richtlinie Grundsatzfragen der Umsetzung in Österreich und Deutschland AIF: Auswirkungen auf Investmentfonds und Versicherungen Martin Bruckner, Allianz Investmentbank AG Dr. Armin Kammel, LL.M.,

Mehr