IVF Information. Vitanova Vester Voldgade 106, København Tlf. (+45) fax (+45)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IVF Information. Vitanova Vester Voldgade 106,3 1552 København Tlf. (+45) 33 33 71 01 fax (+45) 33 33 72 01 info@vitanova.dk www.vitanova."

Transkript

1 IVF Information

2 Side 1 af 16 Information zur IVF, In-Vitro-Fertilisation Willkommen bei Vitanova Mit dieser Information möchten wir Ihnen Antworten auf die Fragen geben, die in Verbindung mit IVF immer wieder auftauchen. Wir möchten jedem Einzelnen eine optimale Behandlung und die nötige Fürsorge während der Behandlungszeit gewähren. Nehmen Sie daher bitte mit uns Kontakt auf, sofern Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen. Wir helfen Singles sowie heterosexuellen und lesbischen Paaren mit Kinderwunsch. Nach dem ersten Gespräch und nachdem der Verlauf geplant ist, können Sie mit der Fertilitätsbehandlung beginnen. Ein Gespräch können Sie telefonisch unter oder auch per vereinbaren. Gemäß dem dänischen Gesetz über künstliche Befruchtung bieten wir keine Behandlung an, nachdem die Frau 46 Jahre alt geworden ist. Es gibt dagegen keine Altersgrenze für Männer. Wir empfehlen eine IVF-Behandlung wenn die Eileiter der Frau geschlossen sind die Samenqualität des Mannes herabgesetzt ist die Frau eine Endometriose (Erkrankung der Gebärmutter) oder PCO hat die Frau oder der Mann sterilisiert wurde die Kinderlosigkeit unerklärliche Gründe hat wenn eine Schwangerschaft durch Insemination nicht geglückt ist Abhängig von der Ursache der Kinderlosigkeit können wir eine der folgenden Behandlungen anbieten: IVF, die In-Vitro-Fertilisation. Eine Befruchtung außerhalb des Körpers, auch Reagenzglasbefruchtung genannt. ICSI, Intracytoplasmic Sperm Injection. Dabei werden die Samenzellen direkt in die Eizelle injiziert. Diese Methode wird bei herabgesetzter Samenqualität benutzt. TESA, Testicular Sperm Aspiration. Dabei werden die Samenzellen aus einer Hodenbiopsie gewonnen. Um mit der Behandlung beginnen zu können, müssen Sie zum Gespräch zu uns kommen. Auf diese Weise finden wir das richtige Behandlungsangebot für Sie. Dieses Informationsmaterial informiert Sie über die Untersuchungen, die vor der Behandlung durchgeführt werden müssen. Wenn Sie die Ursachen Ihrer Kinderlosigkeit bereits kennen oder wenn Sie schon in Behandlung gewesen sind, dann wäre es eine große Hilfe für uns, wenn Sie uns eine Kopie Ihres Journals, evtl. Aufzeichnungen über die Eizellenentwicklung, Stimulationstabellen und Samenanalysen übergeben können. Gibt es bisher keine Samenanalyse, kann diese bei uns durchgeführt werden. Wir sehen uns Aufzeichnungen und Analyseergebnisse gerne vor dem einleitenden Gespräch näher an. So können wir uns besser in Ihre aktuelle Situation versetzen. Sind Sie ein Paar, müssen Sie beide am ersten Gespräch teilnehmen. Wenn eine Samenspende benötigt wird, dann sprechen wir während des Gesprächs über Ihre Wünsche was den Spender betrifft, z. B. Körpergröße, Augen- und Haarfarbe. Bei der IVF-Behandlung ist die Nutzung von Samenspenden von bekannten Spendern (sog. offene Spender) gesetzlich verboten. IVF, das einleitende Gespräch und Untersuchungen Vor Ihrer Behandlung ist ein Gespräch notwendig. Dabei informieren wir Sie gründlich über den Verlauf. Wir möchten auch gerne Ihre Wünsche und Erwartungen an uns kennenlernen. Wir erarbeiten einen Behandlungsplan. So kennen Sie immer den weiteren Verlauf. Das Gespräch dauert ca. eine Stunde und findet normalerweise in der Klinik statt. Wurden die notwendigen Untersuchungen vor dem Gespräch bereits durchgeführt und ist ansonsten auch alles in Ordnung, dann kann Ihre Behandlung mit dem nächsten Zyklus beginnen. Untersuchungen, die die Frau bereits vor Behandlungsbeginn durchführen kann Die unten aufgeführten Untersuchungen müssen vor der IVF durchgeführt worden sein. Aber ein erstes Gespräch können wir natürlich durchführen, bevor die Untersuchungen beginnen. Bei diesem ersten

3 Side 2 af 16 Gespräch finden wir heraus, ob für ergänzende Untersuchungen noch Bedarf besteht. Wurden die Untersuchungen oder eine Behandlung bereits anderswo durchgeführt, müssen die Untersuchungen bei uns wahrscheinlich nicht wiederholt werden. Wir beginnen mit einer Ultraschalluntersuchung. Wir bekommen dann einen Eindruck von der Gebärmutter und den Eierstöcken und ob ansonsten alles normal aussieht. Hormonuntersuchung Abhängig von Ihrem Menstruationszyklus können wir eine Hormonbestimmung durchführen. Dazu wird eine Blutprobe am 2., 3. oder 4. Zyklustag genommen. Der erste Zyklustag ist der erste Tag der Regel, also der Tag, an dem die Blutung richtig einsetzt. Die Tage mit lediglich bräunlichem Ausfluss zählen nicht mit. Untersucht wird auf FSH, LH und Östradiol, das sind die Hormone, die den Zyklus der Frau steuern und vom Follikel gebildet werden, worin die Eizellen liegen und heranreifen. Die Blutproben können bei uns oder auch bei Ihrem Arzt gemacht werden. Die Hormonuntersuchung zeigt, ob Sie sich den Wechseljahren nähern. Das Analyseergebnis hat große Bedeutung für die Behandlung und für das Resultat. Werden die Untersuchungen bei Ihrem eigenen Arzt vorgenommen, so müssen Sie uns die Untersuchungsergebnisse senden oder faxen. Röteln (Rubella), Parvovirus und Toxoplasmose Röteln Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie die Krankheit gehabt haben oder dagegen geimpft wurden, können Sie das mithilfe einer Blutuntersuchung bei Ihrem Arzt herausfinden. Sind Sie nicht gegen diese Krankheit immun, empfehlen wir eine Impfung. Erst drei Monate danach können Sie mit der Behandlung beginnen. Parvovirus Gegen den Parvovirus kann man sich nicht impfen lassen. Wenn Sie die Krankheit als Kind hatten, können Sie sie nicht noch einmal bekommen. Auch hier kann eine Blutuntersuchung bei Ihrem Arzt zeigen, ob Sie die Krankheit schon hatten. Sind Sie nicht immun, müssen Sie während Ihrer Schwangerschaft den engen Kontakt zu Kindern meiden, die diese Krankheit haben. Toxoplasmose Toxoplasmose ist ein Parasit, der hauptsächlich durch Katzenkot auf den Menschen übertragen wird. Schwangeren wird daher davon abgeraten, das Katzenklo zu reinigen, da die Krankheit so auf den Fötus übertragen werden könnte. Sie müssen sich zwar nicht von Ihrer Katze trennen, aber den Kontakt zur Katze sollten Sie bewusst gestalten. Und wieder kann eine Blutprobe zeigen, ob Sie gegenüber Toxoplasmose immun sind. Die Immunität bedeutet auch, dass Sie die Krankheit nicht auf den Fötus übertragen können. Untersuchungen, die vor der Behandlung durchgeführt werden müssen Infektionskrankheiten bei Männern und Frauen Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Frauen und Männer bei einer Fertilitätsbehandlung auf AIDS (HIV1 und HIV2) und auf die Leberentzündungen Hepatitis B (HbsAg) und Anti-HBc (Antistoff) und Hepatitis C (Anti-HCV) untersucht werden müssen. Werden die Untersuchungen bei Ihrem eigenen Arzt vorgenommen, müssen Sie uns die Untersuchungsergebnisse senden oder faxen. Wir sind gesetzlich zertifiziert. Gemäß dem dänischen Gewebegesetz müssen Name, Personennummer (bei skandinavischen Bürgern) oder anderen Identitätsnummer, Untersuchungsdatum sowie Art der Untersuchungen deutlich auf dem Untersuchungsergebnis vermerkt sein. Die Blutproben dürfen nicht älter als zwei Jahre sein. Wurden Ihnen keine Blutproben abgenommen oder sind diese zu alt, können diese bei uns durchgeführt werden, wenn Sie zum Gespräch kommen. Das Untersuchungsergebnis muss negativ sein, bevor wir mit der Behandlung beginnen können. Es dauert ungefähr eine Woche, bis die Laborergebnisse vorliegen. Geschlechtskrankheiten Ist die Frau unter 26 Jahren alt, müssen Beide vor der Behandlung auf Chlamydien untersucht werden. Chlamydien können einen Krankheitsverlauf ohne Symptome aufweisen. Man kann also die Krankheit

4 Side 3 af 16 haben, ohne es zu wissen. Chlamydien können die Eileiter verkleben und die Frau kann nicht auf normalem Wege schwanger werden. Hier sehen Sie eine Aufstellung der Untersuchungen, die vor der Behandlung durchgeführt werden müssen: Die Frau Zwingende Durchführung vor Behandlungsbeginn HIV (HIV1 und HIV2) Hepatitis (HbsAg, Anti-HBc und Anti-HCV) Chlamydien, wenn die Frau unter 26 Jahre alt ist Hormonuntersuchungen, FSH, LH und Östradiol SMEAR (Zellprobe aus dem Gebärmutterhals) Bei unsicherem Immunstatus weiterhin Rubella, Parvovirus, Toxoplasmose Der Mann Zwingende Durchführung vor Behandlungsbeginn HIV (HIV1 und HIV2) Hepatitis (HbsAg, Anti-HBc und Anti-HCV) Chlamydien Samenanalyse IVF-Behandlung Bei der IVF, der Reagenzglasbefruchtung, werden die Eierstöcke dazu angeregt, mehrere Eizellen heranreifen zu lassen. Dann entnehmen wir Eizellen vom Eierstock. Die Durchführung erfolgt durch die Scheide während einer Ultraschalluntersuchung. Die Befruchtung mit dem Samen des Mannes oder eines Samenspenders erfolgt anschließend in unserem Labor. Wenn ein oder mehrere Eizellen befruchtet sind und wir die beginnende Zellteilung bemerken, werden ein oder mehrere Eizellen wieder in die Gebärmutter eingesetzt. Um ausreichend Eizellen für die Entnahme sicherzustellen werden Sie mit Hormonen während des Zyklus behandelt, wo die Behandlung beginnen soll. Während der Behandlung müssen Sie daher mehrfach zur Ultraschalluntersuchung gehen. Die Ultraschalluntersuchung kann bei Ihrem Gynäkologen vorgenommen werden. Dafür ist es jedoch erforderlich, dass wir das Ergebnis der Ultraschalluntersuchung unmittelbar nach der Untersuchung per oder Fax erhalten, damit wir Sie über den weiteren Verlauf bis zur Entnahme der Eizellen beraten können. Hormonbehandlung Man kann eine IVF-Behandlung im natürlichen Zyklus ohne Hormonbehandlung durchführen. Aber die Chance dafür, dass eine gute Eizelle zur Befruchtung kommt, ist im Verhältnis zum hormonbehandelten Zyklus sehr gering. Bei einer Hormonbehandlung versuchen wir, 8 12 Eizellen heranreifen zu lassen. Zur Erreichung einer Schwangerschaft ist das die optimale Anzahl. Bei einigen Frauen reifen weniger Eizellen heran als bei anderen. Wenn sich bei Ihnen mehr Eizellen bilden, besteht für die Zeit nach dem Einsetzen der Eizellen ein Risiko der Überstimulierung (Hyperstimulationssyndrom). Die Symptome der Überstimulierung zeigen sich darin, dass Sie täglich über ein Kilo Gewicht zunehmen. Ihr Bauch vergrößert und spannt sich und es können Atemwegsprobleme und Unwohlsein auftreten. Ursache der Symptome ist eine Wasseransammlung in der Bauchhöhle aufgrund der Überstimulierung. Die Überstimulierung ist ca. eine Woche nach der Entnahme der Eizellen am schlimmsten und normalerweise nach ein bis zwei Wochen vorbei. Die Überstimulierung ist heutzutage seltener als früher, da die individuelle Regulierung der Hormondosis leichter geworden ist. Jedoch entwickelt jede Frau aufgrund der Hormonbehandlung eine Tendenz zur Schmerzempfindlichkeit im Unterleib und eine gespannte Bauchdecke. Um diese Symptome zu lindern, ist es wichtig, dass Sie nach der Entnahme der Eizellen täglich 3 4 Liter Flüssigkeit trinken. Treten Symptome der Überstimulierung bei Ihnen auf, nehmen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder mit uns Kontakt auf. Die Hormonbehandlung kann durch zwei Verfahren erfolgen, die kurze Behandlung oder die lange Behandlung mit der so genannten Downregulation. Beim ersten Gespräch legen wir fest, welches Verfahren das Beste für Sie ist. Die kurze Behandlung ergibt den mildesten Verlauf im Verhältnis zur

5 Side 4 af 16 Hormonbehandlung. Die lange Behandlung mit der sog. Downregulation ist dann vorzuziehen, wenn Sie weit weg wohnen, da dieses Verfahren nicht so viele Konsultationen in unserer Klinik erfordert. Die kurze Behandlung Bei der kurzen Behandlung folgt die Hormonbehandlung Ihrem natürlichen Zyklus. Im Prinzip verstärken wir die Wirkung Ihrer eigenen Hormone, so dass sich mehrere Eizellen bilden. So entstehen weniger Nebenwirkungen als bei der langen Behandlung, bei der der eigene Hormonhaushalt der Frau ganz außer Kraft gesetzt wird, auch Downregulation genannt. Gerade weil wir uns nach dem natürlichen Zyklus richten, ist die kurze Behandlung schwerer zu planen, da Sie zu mehreren Ultraschalluntersuchungen zu uns in die Klinik kommen müssen. Wohnen Sie weit weg, kann die Ultraschalluntersuchung auch bei Ihrem eigenen Gynäkologen vorgenommen werden, vorausgesetzt, wir erhalten eine Kopie des Untersuchungsergebnisses, so dass wir während des Verlaufs die Beratung weiterhin durchführen können. Lange Behandlung mit Downregulation Die Behandlung wird mit der Downregulation Ihrer eigenen Hormone eingeleitet. Das bedeutet, Sie kommen in einen hormonellen Zustand wie bei den Wechseljahren. Einige Frauen bekommen daher auch Symptome wie Schwitzen und Stimmungsschwankungen. Die Behandlung hat den Vorteil, dass sie während der Drosselung der Eigentätigkeit der Eierstöcke um einige Tage verlängert werden kann. Sie können somit selbst Einfluss darauf nehmen, an welchem Tag Sie zur Ultraschalluntersuchung kommen müssen und an welchem Tag die Entnahme der Eizellen stattfindet. Wenn Sie im Ausland wohnen, dann empfehlen wir die lange Behandlung mit Downregulation. Bei der Nutzung dieser Methode kann Ihr Gynäkologe zu Hause die notwendigen Ultraschalluntersuchungen während des Verlaufs vornehmen und Sie müssen sich lediglich 3 4 Tage zur Entnahme und zur Einsetzung der Eizellen in Dänemark aufhalten. Die Entnahme der Eizellen lässt sich um einige wenige Tage verschieben. Daher können wir in gewissem Maße Ihre Wünsche berücksichtigen, wann Sie in Kopenhagen sein können. Die Hormonbehandlung können Sie selbst zu Hause durchführen. Während dieses Verlaufs bleiben Sie telefonisch mit uns in Kontakt. Behandlungsverlauf Die eigentliche Hormonbehandlung erfolgt durch Nasenspray und durch Injektion von Hormonen unter die Bauchdecke. Bei uns bekommen Sie sowohl eine mündliche Anleitung als auch eine DVD mit nach Hause. Im Film wird gezeigt, wie Sie selbst, Ihr Mann oder eine andere Person die Injektionen vornehmen können. Einige empfinden es als sehr unangenehm, sich selbst die Injektionen zu setzen. Die meisten gewöhnen sich jedoch schnell daran. Die Nadel ist sehr dünn und schon bei leichtem Druck schiebt sich die Nadel unter die Haut, das tut nicht besonders weh. Es besteht kein Risiko, etwas falsch zu machen. Entnahme der Eizellen bei der Frau Nachdem sich die passende Anzahl Follikel gebildet haben bekommen Sie eine Injektion, die den Eisprung auslöst. Die Entnahme der Eizellen erfolgt normalerweise 36 Stunden später. Wenn Sie zur Entnahme der Eizellen zu uns kommen, legt die Krankenschwester eine Kanüle in Ihren Arm, so dass wir Schmerzmittel verabreichen können. Weiterhin bekommen Sie eine lokale Betäubung in der Scheide, damit der Verlauf so schmerzlos wie möglich erfolgen kann. Einige bemerken fast nichts, während andere Unbehagen und Schmerz empfinden. Die Krankenschwester kann Ihnen weitere Schmerzmittel während des Verlaufs verabreichen. Die Schmerzmittel machen zwar schläfrig, aber Sie bleiben während des gesamten Verlaufs wach. Der Arzt scannt die Eierstöcke und führt eine dünne Kanüle durch die Scheide in die Eierstöcke hinein. Die Eizellen werden abgesaugt. Die Entnahme der Eizellen dauert Minuten. Anschließend können Sie selbst in unseren Ruheraum gehen, wo Sie sich hinlegen können, bis die Narkose nachlässt. Das dauert ca. eine halbe Stunde. Den Rest des Tages können Sie sich müde und leicht umnebelt fühlen. Die meisten bemerken Ziehen oder einen gespannten Unterleib oder verspüren leichten Schmerz in der Lende, das ist ganz normal. Wir empfehlen, dass Sie sich den Rest des Tages ausruhen. Nach dem Eingriff dürfen Sie kein Auto fahren, da Sie noch immer unter dem Einfluss der Schmerzmittel stehen, die Sie während der Entnahme der Eizellen bekommen haben. Am besten ist, wenn Sie in den kommenden 24 Stunden nicht allein sind. In den Tagen nach der Entnahme der Eizellen können Sie sich so verhalten wie sonst auch.

6 Side 5 af 16 Samenspende des Mannes Bringen Sie den Samen mit, wenn Sie zur Entnahme der Eizellen kommen, so darf die Samenspende nicht älter als eine Stunde sein, wenn sie bei uns abgeliefert wird. Während des Transports muss das Samenglas dicht am Körper gehalten werden, damit der Samen Körpertemperatur hat, aber er darf nicht wärmer werden. Wenn Sie die Samenspende in der Klinik machen wollen, haben wir ein Zimmer, wo dies ungestört vor sich gehen kann. Um die bestmögliche Samenspende zu erreichen, ist es wichtig, dass Sie während der letzten 3 Tage vor der Entnahme der Eizellen keinen Samenabgang gehabt haben. Samenzellen können auch zu alt werden, wenn sie zu lange in den Hoden liegen. Daher ist es empfehlenswert, dass Sie am vierten Tag vor der Entnahme der Eizellen Samenabgang gehabt haben und dann nicht mehr in den drei darauf folgenden Tagen. Einsetzen der Eizellen Nach der Entnahme werden die Eizellen im Labor befruchtet. Der Bioanalytiker führt Samen und Eizellen zusammen in einem Reagenzglas. Ei- und Samenzellen müssen dann bis zum nächsten Morgen im Wärmeschrank stehen. Dann können wir erkennen, wie viele Eizellen befruchtet wurden. Bis zum Einsetzen der Eizellen in die Gebärmutter werden die Eizellen laufend unter dem Mikroskop kontrolliert. Das geschieht zwei Tage nach der Entnahme der Eizellen. Normalerweise bekommen Sie 1 2 befruchtete Eizellen in die Gebärmutter eingepflanzt. Das Einsetzen (Transferierung) erfolgt wie bei der Insemination. Wir legen einen dünnen Katheter in die Gebärmutter und durch diesen werden die befruchteten Eizelle in die Gebärmutter eingesetzt. Das dauert nur wenige Minuten, danach können Sie sich ganz normal verhalten. Die Eizellen können nicht wieder aus der Gebärmutter herausfallen. In den kommenden 14 Tagen müssen Sie eine hormonstimulierende Creme in der Scheide verwenden. Ca. 16 Tage nach dem Einsetzen der Eizellen können Sie einen Schwangerschaftstest durchführen. Sie können zu Hause einen Urintest oder einen Bluttest bei Ihrem Arzt machen. Nachdem das Ergebnis vorliegt, müssen Sie uns benachrichtigen. Auch dann, wenn Sie nicht schwanger geworden sind. Sofern Sie schwanger geworden sind, bitten wir Sie ca. 3 Wochen später zur Ultraschalluntersuchung zu uns in die Klinik. Sie sind dann in der 8. Schwangerschaftswoche. Sie können diese Untersuchung auch bei Ihrem Gynäkologen durchführen lassen. In dem Fall bitten wir Sie, uns das Ergebnis der Ultraschalluntersuchung zu faxen oder per zu senden. Wenn Sie nicht schwanger geworden sind, dann müssen Sie die Hormonbehandlung beenden und die Regel wird eintreten. Die Regel kann sich im Verhältnis zum gewöhnlichen Zyklus verzögern. Wir sprechen dann den weiteren Verlauf ab. Wenn Ihr Gynäkologe die Ultraschalluntersuchungen vornimmt, so müssen Sie uns anschließend die Ergebnisse faxen oder per senden, damit wir den Verlauf bestmöglich planen können. Am Tag vor der Entnahme der Eizellen müssen Sie in Kopenhagen eintreffen. Bis zum Einsetzen der Eizellen müssen Sie hier bleiben, insgesamt 3 4 Tage. Sie können am gleichen Tag wieder nach Hause fahren, an dem die Eizellen eingesetzt wurden. Sonstiges bezüglich der IVF-Behandlung Das Einfrieren von Eizellen Bei der IVF werden in der Regel weniger Eizellen eingesetzt, als entnommen werden. Bleiben nach der Behandlung geeignete, befruchtete Eizellen übrig, so können diese eingefroren und für spätere Behandlungen genutzt werden. Die aufgetauten Eizellen werden in den natürlichen Zyklus eingesetzt und sind daher nicht so belastend wie eine reguläre IVF-Behandlung mit Stimulation. ICSI Die ICSI, Mikroinsemination, kann dann eine Lösung sein, wenn die Kinderlosigkeit aufgrund einer sehr geringen Samenqualität des Mannes verursacht wird oder wenn die normale IVF-Behandlung keine befruchteten Eizellen ergeben hat. Weiterhin bietet sich dieses Verfahren an, wenn die eingefrorenen Samen von schlechter Qualität sind oder der Mann Abwehrstoffe gegen seine eigenen Samenzellen bildet. Die Vorbehandlung und Hormonbehandlung ist identisch mit der normalen IVF. Bei ICSI werden die Eizellen dadurch befruchtet, indem eine einzelne Samenzelle mithilfe einer extrem dünnen Glasnadel in die Eizelle

7 Side 6 af 16 eingeführt wird. Danach werden die Eizellen im Wärmeschrank entwickelt, wo die Zellteilung beginnt. Nach drei Tagen haben sie sich bei Idealbedingungen zu 6-8 Zellen geteilt und sind dann zur Einsetzung bereit. TESA (operative Entnahme von Samenzellen) Sollte der Mann sterilisiert sein, oder der Weg durch den Samenleiter aus anderen Gründen nicht möglich, können durch TESA verwendbare Samenzellen gewonnen werden. TESA ist eine operative Entnahme von Samenzellen aus dem Hodensack, die unter Lokalanästhesie durchgeführt wird. Die Lokalanästhesie wird durch die Leiste etwas über den Hoden gesetzt. Nun kann eine dünne Kanüle in den Hodensack eingeführt werden. Die Samenzellen liegen in kleinen Strängen im Hodensack und werden durch die Kanüle entnommen. Ein Medizinisch-technischer Assistent untersucht danach das entnommene Gewebe nach verwendbaren Samenzellen. Die Samenzellen müssen sich nun einen Tag lang im Labor entwickeln, bevor sie zur ICSI angewandt werden können. TESA erfolgt daher am Tag vor der Entnahme der Eizellen. Der Eingriff dauert 30 Minuten, danach müssen Sie sich in der Klinik noch eine Stunde ausruhen. Die Hoden werden sich in den Tagen nach dem Eingriff wund anfühlen, und Sie sollten sich für die ein bis zwei Folgetage krankschreiben lassen. Unmittelbar nach dem Eingriff können Sie nicht Autofahren. FER (Einsetzung der aufgetauten, befruchteten Eizellen) Normalerweise werden mehr Eizellen entnommen, als beim ersten IVF-Versuch gebraucht werden. Die restlichen Eizellen können nach der Befruchtung eingefroren, und später wieder aufgetaut werden. Nach der Befruchtung werden die Eizellen als Embryonen bezeichnet. Die von uns verwendete Methode zum Einfrieren der Embryonen, die Vitrifizierung, ist sehr schonend. Dennoch ist der Prozess schwierig, und es ist nicht vorauszusagen, wie viele der Embryonen sich später zur Einsetzung eignen. Das Einsetzen der Embryonen kann entweder gemäß Ihrem eigenen, oder einem hormonstimulierten Zyklus erfolgen. Wir haben die Schleimhaut der Gebärmutter darauf vorbereitet, die befruchtete Eizelle aufzunehmen. Nach dem Einsetzen der Eizelle müssen in jedem Fall ein Hormonzusatz in Cremeform in die Scheide eingeführt werden. Der Hormonzusatz verhindert ein Einsetzen der Menstruation, obwohl Sie schwanger sind. AHA (Assisted Hatching) Etwa fünf bis sechs Tage nach der Befruchtung haben sich 16 Zellen gebildet und die Eizelle misst etwa 1/10 mm. In der Eizelle bilden sich mit Flüssigkeit gefüllte Hohlräume zwischen den Zellen. Die Zellen, die am äußersten Rand des Eis liegen, werden später zu Fruchtblase und Plazenta. Durch diese Zellen verwächst die Eizelle mit der Gebärmutterwand. Die Eizelle wird nun als Blastozyste bezeichnet. Dadurch, dass sich mehr und mehr Flüssigkeit in den Hohlräumen zwischen den Zellen sammelt, vergrößert sich die Blastozyste und ihre Schutzhülle wird dünner. Schließlich bildet sich ein kleiner Riss in der Schutzhülle. Dieser Prozess wird als Hatching bezeichnet. Der Riss vergrößert sich und die Blastozyste löst sich am Ende von ihrer Schutzhülle. Sie kann nun mit der Gebärmutterwand zusammenwachsen. Die Schutzhülle ist bei einigen Frauen so hart, dass das Hatching nicht von allein eingeleitet wird. Dies passiert vor allem häufig bei Frauen über 40 und bei Frauen, die in Hormonbehandlung waren. Im Assisted Hatching ritzen wir den Riss mit einer spitzen Nadel in die Schutzhülle, und helfen so der Blastozyste leichter aus der Schutzhülle zu gelangen. Spendersamen Beim ersten Gespräch setzen wir Sie über die Möglichkeit der Samenspende in Kenntnis, wenn sich die Samenqualität des Mannes als sehr gering herausstellt, oder keine lebenden Samenzellen in der Samenprobe vorhanden sind. Wir beraten Sie und sprechen mit Ihnen über die ethischen Aspekte der Samenspende. Sollte der Samen des Mannes von geringer Qualität sein oder keine lebenden Samenzellen aufweisen, haben Sie sich womöglich bereits vor dem Gespräch zu einer Samenspende entschieden. In manchen Fällen kann die Qualität des Samens auch begrenzt zur Befruchtung geeignet sein. Die Samenqualität variiert leider von Mal zu Mal. Es ist deshalb wichtig, von Anfang an über die Option der Samenspende aufgeklärt zu sein, sollte sie sich als notwendig erweisen. Leider ist es nicht möglich unbefruchtete Eizellen einzufrieren. Diese sterben ab, wenn sie nichtbefruchtet werden. Entschließen Sie sich zur Verwendung von Spendersamen zur Befruchtung, haben Sie die Möglichkeit Ihre Entscheidung zu überdenken bevor Sie zum Einsetzen der Eizellen, zwei Tage nach der Entnahme, kommen. Sie können die befruchteten Eizellen entweder eingesetzt bekommen, oder diese einfrieren, sollten Sie weitere Bedenkzeit benötigen. Um zu vermeiden, dass Sie einen Entschluss mitten im

8 Side 7 af 16 Prozess fassen müssen, ist es jedoch ist es am besten, wenn Sie von Anfang an über die Möglichkeit von Spendersamen Bescheid wissen. Wenn Sie sich für eine Samenspende entscheiden, informieren wir uns im Gespräch über Ihre Wünsche bezüglich des Spenders. Sie können seine Augenfarbe, Haarfarbe, sowie Größe wählen. Sollten Sie sich einen Spender mit Nicht-Dänischem ethnischen Hintergrund wünschen, lässt sich dieser Wunsch normalerweise erfüllen. Selbstverständlich hängt es aber davon ab, ob die Samenbank einen Spender mit dem ethnischen Hintergrund hat, der Ihren Wünschen entspricht. Spender allgemein Wir kaufen Spendersamen in dänischen Samenbanken: Nordiccryobank oder Cryos. Um zugelassen zu werden, unterziehen sich die Spender umfassenden physischen und psychischen Untersuchungen. Außerdem wird berücksichtigt, ob in der Familie des Spenders Erbkrankheiten vorgekommen sind. Ein Mann mit erblicher Veranlagung zu Krankheiten kann nicht Spender werden. Statistisch wird nur einer von zehn Männern zur Samenspende zugelassen. In der Mitteilung Nr. 753 vom 03/07/2006 des Sundhedsstyrelse (die Oberste Gesundheitsbehörde in Dänemark) über Qualität und Sicherheit der Samenspende, Entnahme und Überprüfung (menschliches Gewebe und Zellen) können Sie nachlesen, nach welchen Kriterien die Spender ausgewählt werden.

9 Side 8 af 16 Journalformular für die Frau, IVF-Behandlung. Muss vor dem Gespräch an Vitanova eingeschickt werden Dies ist ein internes Arbeitspapier, das von uns vertraulich behandelt wird. Wir unterliegen der Schweigepflicht für alle Informationen, die hier angeführt werden. Wir bitten Sie, dass Formular vor dem ersten Gespräch mit uns auszufüllen. Das Formular muss zusammen mit den anderen Dokumenten und Untersuchungsergebnissen per Post, Fax ( ) oder an uns geschickt werden, so dass wir die Unterlagen rechtzeitig vor dem Gespräch erhalten. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen haben, entweder unter: oder telefonisch unter Tel.: Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass Sie die Information zur IVF-Behandlung erhalten haben, sowie dass Sie mit der Behandlung einverstanden sind. Persönliche Daten Name Geburtsdatum: Identitätsnummer: Pass Nr.: Adresse Land Telefon Handy Beruf Privat Arbeit Name des Ehemanns oder Lebenspartners Name + Geburtsjahr evtl. Kinder, eigene oder die des Ehemanns/Lebenspartners Schwangerschaften und Geburten Schwangerschaften Anzahl Jahreszahl Geburten Anzahl Jahreszahl Fehlgeburt oder ungewollte Schwangerschaftsabbrüche Jahr Schwangerschaftswoche Gewollter Schwangerschaftsabbruch Jahr Schwangerschaftswoche Hatten Sie eine Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter? Ja Nein Hatten Sie eine Zwillingsschwangerschaft? Ja Nein Sind Sie mit Ihrem Ehemann/Lebenspartner schwanger gewesen? Ja Nein

10 Side 9 af 16 Haben Sie bereits eine Fertilitätsbehandlung erhalten? Haben Sie früher bereits eine Hormonbehandlung erhalten? Wie viele Jahre haben Sie und Ihr aktueller Partner versucht, Kinder zu bekommen? Ja Nein Falls ja, wo? Wann? Ja Nein Falls ja, wo? Generelle Gesundheitsangaben Hatten Sie ernsthafte Krankheiten? Ja Nein Welche Haben Sie eine chronische Krankheit (z. B. Ja Nein Welche Diabetes, Stoffwechselerkrankungen)? Gibt es Erbkrankheiten in der Familie, darunter Ja Nein Welche auch psychische? Hatten Sie Infektionen im Unterleib? Ja Nein Welche Haben Sie eine Allergie, darunter auch gegenüber Medikamenten? Sind Sie unter medizinischer Behandlung inkl. Psychopharmaka? Waren Sie früher unter medizinischer Behandlung inkl. Psychopharmaka? Nehmen Sie Schmerzmittel inkl. normaler Mittel wie z. B. Ibuprofen? Ja Nein Welche Ja Nein Welche (Präparat) Ja Nein Welche (Präparat) Ja Nein Welche (Präparat) Diese Untersuchungen müssen vor Behandlungsbeginn bei Ihnen durchgeführt werden HIV 1 und HIV 2 Vorgenommen am Positiv Negativ Hepatitis (HbsAg, Anti-HBc und Anti- Vorgenommen am Positiv Negativ HCV) Chlamydien Vorgenommen am Positiv Negativ SMEAR Vorgenommen am Positiv Negativ Ergänzende Untersuchungen Hormonstatus Vorgenommen am Resultat HSU Vorgenommen am Resultat Rubella Vorgenommen am Resultat Ihre Regel Wie alt waren Sie, als die Regel einsetzte? Bekommen Sie Ihre Regel regelmäßig? Ja Nein Wie viele Tage dauert die Blutung? Ihr Menstruationszyklus in den letzten 6 Monaten. Der Zyklus dauert normalerweise 28 Tage. So wird gezählt: Tag 1 ist der Tag, an dem Ihre Blutung beginnt. Der letzte Tag ist der Tag bevor Ihre nächste Blutung beginnt. Sie müssen nur angeben, wie viele Tage der Zyklus dauert, kein Datum für Anfang und Ende. Wenn Sie die Angaben für die letzten 6 Monate nicht haben, dann machen Sie bitte so viele Angaben wie möglich.

11 Side 10 af 16 Vor 6 Monaten: (bitte hier die Anzahl der Tage einsetzen) Zählen Sie ab dem ersten Tag der Blutung bis zum Tag bevor die neue Blutung beginnt. Vor 5 Monaten: (bitte hier die Anzahl der Tage einsetzen) Vor 4 Monaten: (bitte hier die Anzahl der Tage einsetzen) Vor 3 Monaten: (bitte hier die Anzahl der Tage einsetzen) Vor 2 Monaten: (bitte hier die Anzahl der Tage einsetzen) Vor 1 Monaten: (bitte hier die Anzahl der Tage einsetzen) Datum des ersten Tages der letzten Regel Lebensstil Rauchen Sie (gilt auch für Joints) oder nehmen Sie Kautabak? Alkoholkonsum, Gläser pro Woche Koffein (Kaffee, schwarzer Tee, Kakao, Cola) Wie viel Obst essen Sie ca. pro Tag? Wie viel Gramm Gemüse essen Sie ca. pro Tag? Wie oft essen Sie Fisch? Nein Ich habe innerhalb des letzten Jahres aufgehört: Datum Ja. Was und wie viel rauchen Sie am Tag? Mehr als 10 Nichts Ja. Geben Sie hier bitte die Anzahl Tassen/Gläser pro Tag an. Weniger als 5 Stück 5 6 Stück Obst täglich Mehr als 6 Stück Obst täglich Weniger als 500 Gramm 500 Gramm Mehr als 500 Gramm Welche Vitaminzusätze nehmen Sie? Körpergröße Gewicht BMI Spenderwünsche Die Spender sind skandinavischer/nordeuropäischer Herkunft. Möchten Sie ein anderen ethnische Type haben, bitte schreiben Sie es herunter Spender: Anonym Offen (I.D.-release) Augenfarbe: Sehr wichtig Weniger wichtig Haarfarbe: Sehr wichtig Weniger wichtig Körpergröße: Sehr wichtig Weniger wichtig Etnische Type: Ich kaufe den Spendersamen in: European Spermbank Cryos International

12 Side 11 af 16 Wünschen Sie Akupunktur bei der Behandlung Ja Nein Wo sind Sie auf Vitanova aufmerksam geworden? Internet Durch Familie und Freunde Anzeigen/Artikel Eidesstattliche Erklärung Mit meiner Unterschrift bestätige ich, dass ich schriftlich und mündlich Informationen zu IVF-Behandlung bekommen habe, und dass die oben gemachten Angaben korrekt sind. Datum und Unterschrift

13 Side 12 af 16 Journalformular für den Mann, IVF-Behandlung. Muss vor dem Gespräch an Vitanova eingeschickt werden Dies ist ein internes Arbeitspapier, das von uns vertraulich behandelt wird. Wir unterliegen der Schweigepflicht für alle Informationen, die hier angeführt werden. Wir bitten Sie, dass Formular vor dem ersten Gespräch mit uns auszufüllen. Das Formular muss zusammen mit den anderen Dokumenten und Untersuchungsergebnissen per Post, Fax ( ) oder an uns geschickt werden, so dass wir die Unterlagen rechtzeitig vor dem Gespräch erhalten. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen haben, entweder unter: oder telefonisch unter Tel.: Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass Sie die Information zur IVF-Behandlung erhalten haben, sowie dass Sie mit der Behandlung einverstanden sind. Persönliche Daten Name Geburtsdatum: Identitätsnummer: Pass Nr.: Adresse Land Telefon Handy Beruf Privat Arbeit Name des Ehemanns oder Lebenspartners Name + Geburtsjahr evtl. Kinder, eigene oder die des Ehemanns/Lebenspartners Schwangerschaften und Geburten Schwangerschaften mit anderen, als dem aktuellen Partner Ungewollte Schwangerschaftsabbrüche mit anderen, als dem aktuellen Partner Anzahl Anzahl Jahreszahl Jahreszahl Generelle Gesundheitsangaben Wurden Sie operiert? (bitte ankreuzen) Ja Nein Diagnose Hatten Sie ernsthafte Krankheiten? Ja Nein Welche Gibt es Erbkrankheiten in der Familie, darunter auch psychische? Sind Sie unter medizinischer Behandlung inkl. Psychopharmaka? Waren Sie früher unter medizinischer Behandlung inkl. Psychopharmaka? Ja Nein Welche Ja Nein Welche (Präparat) Ja Nein Welche (Präparat)

14 Side 13 af 16 Hatten Sie eine Hodenentzündung? Ja Nein Hatten Sie als Kind Hodenhochstand? Ja Nein Wurden Sie am Penis oder den Hoden operiert? Ja Nein Ursache Haben Sie eine Allergie, darunter auch gegenüber Medikamenten? Ja Nein Welche Diese Untersuchungen müssen vor Behandlungsbeginn bei Ihnen durchgeführt werden HIV 1 und HIV 2 Vorgenommen am (Datum) Positiv Negativ Hepatitis (HbsAg, Anti-HBc und Anti-HCV) Vorgenommen am (Datum) Positiv Negativ Chlamydien Vorgenommen am (Datum) Positiv Negativ Samenanalyse Vorgenommen am (Datum) Wo Lebensstil Rauchen Sie (gilt auch für Joints) oder nehmen Sie Kautabak? Alkoholkonsum, Gläser pro Woche Nein Ich habe innerhalb des letzten Jahres aufgehört: Datum Ja. Was und wie viel rauchen Sie am Tag? Mehr als 10 Koffein (Kaffee, schwarzer Tee, Kakao, Cola) Nichts Ja. Geben Sie hier bitte die Anzahl Tassen/Gläser pro Tag an. Obst. Wie viel Obst essen Sie ca. pro Tag? Weniger als 5 Stück 5 6 Stück Obst täglich Mehr als 6 Stück Obst täglich Wie viel Gramm Gemüse essen Sie ca. pro Tag? Wie oft essen Sie Fisch? Weniger als 500 Gramm 500 Gramm Mehr als 500 Gramm Körpergröße Gewicht BMI Eidesstattliche Erklärung Mit meiner Unterschrift bestätige ich, dass ich schriftlich und mündlich Informationen zu IVF-Behandlung bekommen habe, und dass die oben gemachten Angaben korrekt sind. Datum und Unterschrift

Information über insemination

Information über insemination Information über insemination Vester Voldgade 106,3 1552 København Tlf.: 33 33 71 01 info@vitanova.dk Vitanova Vester Voldgade 106,3 1552 København Side 1 af 14 Willkommen bei Vitanova. Wir danken Ihnen

Mehr

Vasektomie Informationsbroschüre

Vasektomie Informationsbroschüre Vasektomie Informationsbroschüre Wenn Sie ein persönliches Gespräch wünschen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie heute noch einen Termin für Ihr Beratungsgespräch und gemeinsam werden

Mehr

Thema: «Eigen-Eispende» (Eizellkryokonservierung)

Thema: «Eigen-Eispende» (Eizellkryokonservierung) Thema: «Eigen-Eispende» (Eizellkryokonservierung) Warum Eizellen tieffrieren? «Eigen-Eispende» Bei der Geburt hat eine Frau ca. 1 000 000 Eizellen. Zum Zeitpunkt der Pubertät sind dies noch ca. 100 000.

Mehr

Kinderwunsch. Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht

Kinderwunsch. Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht Kinderwunsch Prof. Dr. med. Harald Meden Ärztlicher Leiter Gynäkologie, GZ Rigi, Küssnacht Chairman of the Advisory Committee of the European Society of Gynecology (ESG) Frauenheilkunde aktuell 05. Oktober

Mehr

Liebe, Lust und Stress

Liebe, Lust und Stress Liebe, Lust und Stress Eine Broschüre für Mädchen und junge Frauen in leichter Sprache Teil 3 Wie ein Kind entsteht Herausgegeben von mixed pickles e.v. Hallo Hier ist sie endlich die dritte Broschüre,

Mehr

Manche Schmerzen sind Frauensache. Mit Zykluskalender!

Manche Schmerzen sind Frauensache. Mit Zykluskalender! Manche Schmerzen sind Frauensache Mit Zykluskalender! Menstruationsschmerzen Warum habe ich immer Beschwerden während meiner Tage? Kann ich was dagegen tun? Was tut sich da eigentlich genau in meinem Körper?

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Linsenaustauschbehandlung (RLE) denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Linsenaustauschbehandlung

Mehr

PRAXIS DR. DE HAAN/ ZENTRUM FÜR REPRODUKTIONSMEDIZIN KINDERWUNSCHBEHANDLUNG 1. EINLEITUNG

PRAXIS DR. DE HAAN/ ZENTRUM FÜR REPRODUKTIONSMEDIZIN KINDERWUNSCHBEHANDLUNG 1. EINLEITUNG PRAXIS DR. DE HAAN/ ZENTRUM FÜR REPRODUKTIONSMEDIZIN KINDERWUNSCHBEHANDLUNG 1. EINLEITUNG Sie haben sich wegen eines bisher nicht erfüllten Kinderwunsches in unsere Behandlung begeben. Mit dieser Broschüre

Mehr

Sehr geehrte Patientin,

Sehr geehrte Patientin, Sehr geehrte Patientin, anbei erhalten Sie Ihren Behandlungsplan, die erforderlichen Rezepte und Ihre Therapieanleitung zur IVF/ICSI-Therapie im Flareprotokoll mit Decapeptyl 0,1. Die Therapieanleitung

Mehr

1.1.1 Test Überschrift

1.1.1 Test Überschrift 1.1.1 Test Überschrift Körper: Frau - Innere Geschlechtsorgane Die inneren Geschlechtsorgane der Frau Die inneren Geschlechtsorgane der Frau sind im Körper. Ganz unten im Bauch (= Unterleib) sind: n die

Mehr

Mach dir die Tage leichter.

Mach dir die Tage leichter. In der Regel schmerzfrei. Mach dir die Tage leichter. Dismenol. Deine Wahl bei Schmerzen. Was versteht man unter Der Regel? Regel ist der umgangssprachliche Ausdruck für die Menstruation oder monatliche

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Gynäkologie Schwangerschaft Infertilität Kinderwunsch Inhaltsverzeichnis Infertilität und Kinderwunsch Schwangerschaftsbegleitung Stillzeit Menstruationsbeschwerden

Mehr

EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG

EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG INSTITUT FÜR SINNES- UND SPRACHNEUROLOGIE GESUNDHEITSZENTRUM FÜR GEHÖRLOSE Konventhospital Barmherzige Brüder Linz EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG Wie kann ich verhüten? Geschlechtsorgane der Frau Zyklus der Frau

Mehr

Kinderwunschzentrum IVF/ICSI, Basel

Kinderwunschzentrum IVF/ICSI, Basel Kinderwunschzentrum IVF/ICSI, Basel Eine Information für Wunscheltern von Dr. N. Pavić und Dr. J.-C. Spira, Basel 2 Copyright Dr. J.-C. Spira und Dr. N. Pavić Inhaltsverzeichnis Sehr geehrtes Paar..............................

Mehr

Der Gesundheitskompass für die junge Frau

Der Gesundheitskompass für die junge Frau Haarausfall? Blutentnahme zu Hormonlabor, Eisenwerte, Schilddrüsenwerte, Biotin und Zink 86,87 EURO Wiederholte Scheideninfektionen? Mit dem Vaginalstatus können Infektionen durch spezielle Kulturen auf

Mehr

Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten

Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten Hirnödeme bei HAE was Patienten wissen sollten Dieser immer stärker werdende Druck... Starke Kopfschmerzen? Bei HAE kann auch ein Hirnödem die Ursache sein. 2 Ein kaum beachteter Zusammenhang Verspannungen,

Mehr

⑤ Sexualität in Öffentlichkeit & Medien Umgang mit Sexualität früher und heute / Freizügigkeit in den Medien / Pornografische Angebote im Internet

⑤ Sexualität in Öffentlichkeit & Medien Umgang mit Sexualität früher und heute / Freizügigkeit in den Medien / Pornografische Angebote im Internet ① Mein Körper & meine Pubertät Körperliche Unterschiede von Mann und Frau / Entwicklung der Geschlechtsorgane / Pubertät und ihre Nebenwirkungen / Die (erste) Menstruation und der Menstruationszyklus /

Mehr

1963: 27,4 2001: 28,4 2011: 30,0. Durchschnittliches Alter Geburt 1. Kind 2001: 26,5 2011: 28,5

1963: 27,4 2001: 28,4 2011: 30,0. Durchschnittliches Alter Geburt 1. Kind 2001: 26,5 2011: 28,5 Fact Sheet Facts & Figures Kinderwunschzentrum Ungewollte Kinderlosigkeit 30 % aller Frauen versuchen länger als 12 Monate schwanger zu werden 6 9 % sind ungewollt kinderlos 3 % bleiben ungewollt kinderlos

Mehr

...der sanfte Weg zum eigenen Kind

...der sanfte Weg zum eigenen Kind ...der sanfte Weg zum eigenen Kind Kinderwunschzentrum Köln Eva Schwahn Frauenärztin Reproduktionsmedizin Endokrinologie Psychosomatik Herzlich willkommen in unserem Zentrum für Kinderwunschbehandlung.

Mehr

Teil 2 Jetzt noch kein Kind

Teil 2 Jetzt noch kein Kind Teil 2 Jetzt noch kein Kind pro familia Heidelberg Hauptstr. 79 69117 Heidelberg Wann darf ein Schwangerschaftsabbruch durchgeführt werden? Telefon 06221-184440 Telefax 06221-168013 E-Mail heidelberg@profamilia.de

Mehr

ANAMNESEBOGEN. ausgefüllt am: - 1

ANAMNESEBOGEN. ausgefüllt am: - 1 ANAMNESEBOGEN ausgefüllt am: Patientin Name,Vorname Geburtsdatum Nationalität Beruf Straße (PLZ) Wohnort Telefon privat Handy Telefon dienstl. Patient Name,Vorname Geburtsdatum Nationalität Beruf Straße

Mehr

METHODEN DER SCHWANGERSCHAFTSVERHÜTUNG

METHODEN DER SCHWANGERSCHAFTSVERHÜTUNG METHODEN DER SCHWANGERSCHAFTSVERHÜTUNG Pille Sicherheit Pearl-Index 1 Bei richtiger Abwendung sehr sicher. Erbrechen, Durchfall oder Medikamente beeinträchtigen die Sicherheit. Hormon-Tabletten, verhindern

Mehr

Wer kriegt was von wem?

Wer kriegt was von wem? Wer kriegt was von wem? Zur Übernahme der Behandlungskosten bei gesetzlich, privat und gemischt versicherten Paaren. Rechtsanwältin Esther Beckhove, MBL Düsseldorf, 13.06.2009 1. Teil Gesetzliche Krankenversicherung

Mehr

Diabetische Retinopathie

Diabetische Retinopathie Netzhautkomplikationen Diabetische Netzhautkomplikationen sind krankhafte Veränderungen in den Augen, die durch einen Diabetes mellitus verursacht werden können. Es handelt sich um die diabetische Retinopathie

Mehr

wir bitten Sie, den nachfolgenden Fragebogen (freiwillig) auszufüllen. Damit ist eine rasche Klärung

wir bitten Sie, den nachfolgenden Fragebogen (freiwillig) auszufüllen. Damit ist eine rasche Klärung Anmeldebogen Osteopathie-Praxis Blatt Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, wir bitten Sie, den nachfolgenden Fragebogen (freiwillig) auszufüllen. Damit ist eine rasche Klärung Ihres Anliegens

Mehr

Subkutane spezifische Immuntherapie. Eine Information für Patienten

Subkutane spezifische Immuntherapie. Eine Information für Patienten Subkutane spezifische Immuntherapie Eine Information für Patienten Spezifische Immuntherapie Die Allergietestung durch Ihren Arzt hat ergeben, dass Sie (oder Ihr Kind) an einer Allergie leiden. Allergische

Mehr

Durchschnittliches Alter Geburt 1. Kind 1993: 25,5 2003: 27,5 2014: 29,0

Durchschnittliches Alter Geburt 1. Kind 1993: 25,5 2003: 27,5 2014: 29,0 Fact Sheet 38+ Ungewollte Kinderlosigkeit 30 % aller Frauen versuchen länger als 12 Monate schwanger zu werden 6 9 % sind ungewollt kinderlos 3 % bleiben ungewollt kinderlos Kinderanzahl / Frau sinkt 1963:

Mehr

KINDERWUNSCH-SPRECHSTUNDE BERATUNG UND BEHANDLUNG

KINDERWUNSCH-SPRECHSTUNDE BERATUNG UND BEHANDLUNG KINDERWUNSCH-SPRECHSTUNDE BERATUNG UND BEHANDLUNG LIEBES KINDERWUNSCHPAAR Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zum Wunschkind professionell, menschlich und individuell. Manchmal bleibt eine spontane Schwangerschaft

Mehr

Leistenbruch-Operation

Leistenbruch-Operation Leistenbruch-Operation Patienteninformation Foto: Nikolay Pozdeev, fotolia.de Informationen rund um den Leistenbruch Was ist ein Leistenbruch? Beim Leistenbruch (= Hernie) handelt es sich um eine Lücke

Mehr

Hepati t is. Ich spreche offen über Hep C. Damit schütze ich mich und meine Sexpartner. www.iwwit.de

Hepati t is. Ich spreche offen über Hep C. Damit schütze ich mich und meine Sexpartner. www.iwwit.de Hepati t is Ich spreche offen über Hep C. Damit schütze ich mich und meine Sexpartner. www.iwwit.de Florian hat sich vor ein paar Jahren mit Hepatitis C infiziert. Erst die dritte Therapie war erfolgreich.

Mehr

ERFOLGSRATE BEI DEN IVF- BEHANDLUNGEN IM JAHRE 2014

ERFOLGSRATE BEI DEN IVF- BEHANDLUNGEN IM JAHRE 2014 Wir möchten Ihnen gern unsere Ergebnisse der IVF-Zyklen im Jahre 2014 vorlegen. - 1 - Da es immer Spekulationen auftauchen, wie die Ergebnisse gerechnet werden und ob sie objektiv und wahr sind, möchten

Mehr

Ihr Kinderwunsch kann sich erfüllen! Wir helfen Ihnen dabei.

Ihr Kinderwunsch kann sich erfüllen! Wir helfen Ihnen dabei. Ihr Kinderwunsch kann sich erfüllen! Wir helfen Ihnen dabei. Herzlich willkommen! Sie und Ihr Partner wünschen sich ein Kind. Wir vom Kinderwunsch-Zentrum Stuttgart haben uns darauf spezialisiert, Ihnen

Mehr

Programm zur Früherkennung von Brustkrebs für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren

Programm zur Früherkennung von Brustkrebs für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren Programm zur Früherkennung von Brustkrebs für Frauen zwischen 50 und 69 Jahren Programm zur Früherkennung von Brustkrebs Praktische Hinweise Mit Ihrer persönlichen Einladung zur Teilnahme an dem Programm

Mehr

Partnerpuzzle zum Thema MENSTRUATIONSZYKLUS. Didaktische Hinweise zur Durchführung des Partnerpuzzles (SOL)

Partnerpuzzle zum Thema MENSTRUATIONSZYKLUS. Didaktische Hinweise zur Durchführung des Partnerpuzzles (SOL) Partnerpuzzle zum Thema MENSTRUATIONSZYKLUS Didaktische Hinweise zur Durchführung des Partnerpuzzles (SOL) Das Verständnis der hormonellen und körperlichen Vorgänge während des Menstruationszyklus überfordert

Mehr

ANAMNESE - FRAGEBOGEN FÜR DIE FRAU

ANAMNESE - FRAGEBOGEN FÜR DIE FRAU Vorname: Familienname: Geburtsdatum: Bitte nehmen Sie sich 15 Minuten Zeit und füllen Sie diesen für Ihre Kinderwunsch-Behandlung sehr wichtigen Fragebogen vollständig und gewissenhaft aus. Dadurch können

Mehr

Mehr Flexibilität, mehr vom Leben.

Mehr Flexibilität, mehr vom Leben. Exeltis Germany GmbH Adalperostraße 84 85737 Ismaning Tel.: +49 89 4520529-0 www.exeltis.de Mehr Flexibilität, mehr vom Leben. Die Pilleneinnahme im Langzyklus. Für weitere Informationen besuchen Sie uns

Mehr

Größe: cm Gewicht: kg Hausarzt: Wer soll den Befundbericht erhalten:

Größe: cm Gewicht: kg Hausarzt: Wer soll den Befundbericht erhalten: Anamnesebogen Mann Sehr geehrter Patient, Ihnen liegt ein Fragebogen zur Männergesundheit bei Kinderwunsch vor. Uns ist bewusst, dass einige Fragen sehr persönliche Themenbereiche erfassen. Wir möchten

Mehr

Kinderwunsch Verein Kinderwunsch Postfach CH-8027 Zürich Infoline Kinderwunsch: 0848 86 86 80 infoline@kinderwunsch.ch www.kinderwunsch.

Kinderwunsch Verein Kinderwunsch Postfach CH-8027 Zürich Infoline Kinderwunsch: 0848 86 86 80 infoline@kinderwunsch.ch www.kinderwunsch. Wenn sich der Kinderwunsch nicht erfüllt V e r e i n Kinderwunsch Verein Kinderwunsch Postfach CH-8027 Zürich Infoline Kinderwunsch: 0848 86 86 80 infoline@kinderwunsch.ch www.kinderwunsch.ch Ursachen

Mehr

Was sind die Gründe, warum die Frau, der Mann, das Paar die Beratungsstelle aufsucht?

Was sind die Gründe, warum die Frau, der Mann, das Paar die Beratungsstelle aufsucht? 6 Checkliste 3 Checkliste der relevanten Fragestellungen für die psychosoziale Beratung bei vorgeburtlichen Untersuchungen mit dem Ziel der informierten und selbstbestimmten Entscheidung Es müssen nicht

Mehr

Tigges Friol Gnoth. Frauenärztliche Gemeinschaftspraxis. Neue Wege zum Wunschkind

Tigges Friol Gnoth. Frauenärztliche Gemeinschaftspraxis. Neue Wege zum Wunschkind Tigges Friol Gnoth Frauenärztliche Gemeinschaftspraxis Neue Wege zum Wunschkind Gynäkologische Endokrinologie Reproduktionsmedizin Traditionelle Chinesische Medizin Natürliche Familienplanung Sehr geehrtes

Mehr

Du verhütest jahrelang! Mit der passenden Pille?

Du verhütest jahrelang! Mit der passenden Pille? Du verhütest jahrelang! Mit der passenden Pille? INHALT WAS VERSTEHT MAN UNTER VERHÜTUNGSHORMONEN? Was versteht man unter Verhütungshormonen?... 3 Verhütungshormone sind Östrogene und Gestagene, die zur

Mehr

Hautkrebsscreening. 49 Prozent meinen, Hautkrebs sei kein Thema, das sie besorgt. Thema Hautkrebs. Ist Hautkrebs für Sie ein Thema, das Sie besorgt?

Hautkrebsscreening. 49 Prozent meinen, Hautkrebs sei kein Thema, das sie besorgt. Thema Hautkrebs. Ist Hautkrebs für Sie ein Thema, das Sie besorgt? Hautkrebsscreening Datenbasis: 1.004 gesetzlich Krankenversicherte ab 1 Jahren Erhebungszeitraum:. bis 4. April 01 statistische Fehlertoleranz: +/- Prozentpunkte Auftraggeber: DDG Hautkrebs ist ein Thema,

Mehr

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland Name Vorname Geburtsdatum Strasse Postleitzahl und Wohnort Telefon Festnetz Telefon mobil Fax E-Mail Ich habe einen Termin für den um Uhr vereinbart Anmerkung: ist kein Platz zum Ausfüllen vorgesehen,

Mehr

Cytomegalie & Co. Häufige Virusinfektionen in der Schwangerschaft. Deutsches Grünes Kreuz e.v.

Cytomegalie & Co. Häufige Virusinfektionen in der Schwangerschaft. Deutsches Grünes Kreuz e.v. Cytomegalie & Co Häufige Virusinfektionen in der Schwangerschaft Schwangerschaft Eine ganz besondere Zeit der Vorfreude Verantwortung Sorge Die werdenden Eltern möchten alles richtig machen für das Wohl

Mehr

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 09.11.2010

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 09.11.2010 Seite 1/5 in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 09.11.2010 Expertengespräch zum Thema Retinoblastom Und zu diesem Thema begrüße ich jetzt Professor Norbert Bornfeld, Direktor des Zentrums

Mehr

Unerfüllter Kinderwunsch. Ursachen erkennen, Lösungen finden. Informationen für Paare, die auf ein Baby warten

Unerfüllter Kinderwunsch. Ursachen erkennen, Lösungen finden. Informationen für Paare, die auf ein Baby warten Unerfüllter Kinderwunsch Ursachen erkennen, Lösungen finden Informationen für Paare, die auf ein Baby warten Das lange Warten auf ein Baby. Was können Sie tun? Wann sollten Sie sich untersuchen lassen?

Mehr

Früherkennungs-Untersuchungen bei Frauen

Früherkennungs-Untersuchungen bei Frauen Unterrichtsmaterial Arbeitsblatt 4 letzte Überarbeitung: Januar 2009 Früherkennungs-Untersuchungen bei Frauen Stefanie geht Einkaufen. Dabei trifft sie ihre Nachbarin. Sie kommt gerade von ihrer Frauenärztin

Mehr

Ich weiß, was ich will.

Ich weiß, was ich will. Ich weiß, was ich will. Bayer Austria Ges.m.b.H., Herbststrasse 610, 1160 Wien Tel: 431711 46 3202, Fax: 431711 46 3209, email: service@bayer.at U0210AT, 01.06.07 Informationen zur Empfängnisverhütung

Mehr

Informationen zur psychotherapeutischen Behandlung

Informationen zur psychotherapeutischen Behandlung Gunther Ellers, Maubisstraße 25, 41564 Kaarst Dipl.-Psych. Gunther Ellers Maubisstraße 25 41564 Kaarst Tel.: 02131 66 88 14 Fax: 02131 15 18 59 Kaarst, den 11. Oktober 2013 Informationen zur Therapie,

Mehr

Universitätsklinik für Frauenheilkunde Unerfüllter Kinderwunsch

Universitätsklinik für Frauenheilkunde Unerfüllter Kinderwunsch Universitätsklinik für Frauenheilkunde Unerfüllter Kinderwunsch Die Therapieform richtet sich nach den Ursachen. Finden sich z.b. Endometriose oder Veränderungen der Gebärmutterschleimhaut, ist die Behandlung

Mehr

Die HeilPraxis Gabriele und Reiner Ossmann Stifterstraße 6 95369 Untersteinach Oder faxen: 09225 962409

Die HeilPraxis Gabriele und Reiner Ossmann Stifterstraße 6 95369 Untersteinach Oder faxen: 09225 962409 Patientenfragebogen Erwachsene Damit wir uns bereits vorher um Sie kümmern können bitte diesen Fragebogen vollständig ausfüllen, unterschreiben, Kopien ärztlicher Berichte oder Laborwerte beilegen (falls

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Vorsorge-Impfungen bei Kindern 29

Labortests für Ihre Gesundheit. Vorsorge-Impfungen bei Kindern 29 Labortests für Ihre Gesundheit Vorsorge-Impfungen bei Kindern 29 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Vorsorge-Impfungen bei Kindern Schutz von Anfang an Kinder: Wenn sie das Licht der Welt erblicken,

Mehr

Zu diesem Buch Über die Autoren

Zu diesem Buch Über die Autoren Inhaltsverzeichnis Zu diesem Buch Über die Autoren XI X Epilepsie Allgemeines und Persönliches 1 Wieso findet sich keine Ursache für meine Epilepsie? 2 2 Kann Stress Anfälle auslösen? 5 3 Warum schadet

Mehr

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Von "Sterilität" spricht man dann, wenn nach einem Jahr regelmäßigem Geschlechtsverkehr keine Schwangerschaft eintritt. Die Ursache für ungewollte Kinderlosigkeit

Mehr

Dr. Mansfeld und Dr. Jung informieren: Verhütungsmethoden

Dr. Mansfeld und Dr. Jung informieren: Verhütungsmethoden Dr. Mansfeld und Dr. Jung informieren: Verhütungsmethoden Fühlen Sie sich sicher? Für viele Paare ist ein Leben ohne Empfängnisverhütung nur schwer vorstellbar. Die heutige Medizin bietet viele Möglichkeiten,

Mehr

Beckenvenensyndrom (Pelvic Congestion Syndrome, PCS) chronische Unterleibsschmerzen bei Frauen; Sklerosierung (Verödung)

Beckenvenensyndrom (Pelvic Congestion Syndrome, PCS) chronische Unterleibsschmerzen bei Frauen; Sklerosierung (Verödung) Beckenvenensyndrom (Pelvic Congestion Syndrome, PCS) chronische Unterleibsschmerzen bei Frauen; Sklerosierung (Verödung) Schätzungen zufolge erleidet jede dritte Frau früher oder später chronische Unterleibsschmerzen.

Mehr

Veränderungen in der Pubertät

Veränderungen in der Pubertät Veränderungen in der Pubertät 1 Unser Körper verändert sich in der Pubertät unter dem Einfluss verschiedener Hormone. Beschreibe in Stichworten die Veränderungen und gib an, welche Hormone dafür maßgeblich

Mehr

Schmerz warnt uns! Der Kopfschmerztyp Migräne. Was sind typische Merkmale des Migränekopfschmerzes?

Schmerz warnt uns! Der Kopfschmerztyp Migräne. Was sind typische Merkmale des Migränekopfschmerzes? Check it out! - Trainingswoche 1 - Schmerz warnt uns! Schmerz hat eine Warnfunktion! Durch Schmerz bemerkst du, dass mit deinem Körper etwas nicht in Ordnung ist, dass du dich zum Beispiel verletzt hast

Mehr

Daten und Fakten. Gemeinschaftspraxis der Frauenärzte. Informationen zum Thema Kinderwunschbehandlung. Zentrum für Reproduktionsmedizin

Daten und Fakten. Gemeinschaftspraxis der Frauenärzte. Informationen zum Thema Kinderwunschbehandlung. Zentrum für Reproduktionsmedizin Gemeinschaftspraxis der Frauenärzte Zentrum für Reproduktionsmedizin Dr. med. M. Hamori Dr. med. R. Behrens Dr. med. A. Hammel Daten und Fakten. Informationen zum Thema Kinderwunschbehandlung Sehr geehrtes

Mehr

Langanhaltend gegen. Regelschmerzen und Krämpfe. Regelbeschwerden? Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps. Mit Regelkalender

Langanhaltend gegen. Regelschmerzen und Krämpfe. Regelbeschwerden? Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps. Mit Regelkalender Regelbeschwerden? Mit Regelkalender Langanhaltend gegen Regelschmerzen und Krämpfe Hilfreiche Infos und Wohlfühl-Tipps Das Leben ist zu schön für Schmerzen. Wie entstehen Regelbeschwerden? PMS die schlimmen

Mehr

Infomaterial. Store Kongensgade 36-38, 1. Stock 1264 Kopenhagen K +45 3257 3316

Infomaterial. Store Kongensgade 36-38, 1. Stock 1264 Kopenhagen K +45 3257 3316 Infomaterial Store Kongensgade 36-38, 1. Stock 1264 Kopenhagen K +45 3257 3316 Inhalt 1. Insemination... 4 1.1. Beratungsgespräch... 4 1.2. Inseminationsverfahren... 5 1.3. Untersuchungen... 6 1.3.1. Hysterosalpingo-Kontrastsonographie

Mehr

Hodenkrebs. Eine Kurzinformation zur Früherkennung

Hodenkrebs. Eine Kurzinformation zur Früherkennung Hodenkrebs Eine Kurzinformation zur Früherkennung Gut zu wissen Die Heilungschancen von Hodenkrebs sind sehr gut, wenn er rechtzeitig erkannt wird. Hodenkrebs ist der häufigste bösartige Tumor bei Männern

Mehr

aus: Emons u.a., Brustkrebs Überlebenshilfe für junge Frauen (ISBN 9783830433972) 2008 Trias Verlag

aus: Emons u.a., Brustkrebs Überlebenshilfe für junge Frauen (ISBN 9783830433972) 2008 Trias Verlag 2 Diagnose Wenn der Verdacht zur Gewissheit wird Wenn Sie eine Veränderung an Ihrer Brust bemerken, gehen Sie gleich zu Ihrem Frauenarzt! Die meisten Veränderungen sind harmlos und kein Krebs. Aber Sie

Mehr

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22 Inhalt Einleitung Seite 4 Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 - Was willst du wissen? - Typisch Mädchen Typisch Jungen - Männer und Frauen - Frauenberufe Männerberufe - Geschlechtsrollen

Mehr

Grippe-Pandemie. Was Sie über eine Grippe-Pandemie (Weltgrippe) wissen sollten.

Grippe-Pandemie. Was Sie über eine Grippe-Pandemie (Weltgrippe) wissen sollten. Grippe-Pandemie Was Sie über eine Grippe-Pandemie (Weltgrippe) wissen sollten. Was finden Sie in dieser Broschüre? Diese Broschüre enthält Informationen über eine Pandemiegefahr (Weltgrippe). Sie gibt

Mehr

Mikropille = Kombinationspräparate enthalten Östrogene und Gelbkörperhormone

Mikropille = Kombinationspräparate enthalten Östrogene und Gelbkörperhormone Hormonelle Verhütung Mikropille = Kombinationspräparate enthalten Östrogene und Gelbkörperhormone Pearl-Index 0,1-0,9 Einnahme Täglich 1 Tablette über 21-22 Tage Pille vergessen? Innerhalb von 6-12 Stunden

Mehr

Soll ein Bericht der Behandlung an Ihre/n Gynäkologin/Gynäkologen versandt werden ja nein - 1 -

Soll ein Bericht der Behandlung an Ihre/n Gynäkologin/Gynäkologen versandt werden ja nein - 1 - ANAMNESEBOGEN FRAU ausgefüllt am: Patientin Name,Vorname Geburtsdatum Nationalität Beruf Straße (PLZ) Wohnort Telefon privat Handy Telefon dienstl. Behandelnde Ärzte Patientin Hausärztin/-arzt Adresse

Mehr

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte Herzlich Willkommen zum nächsten Baustein zum Thema Kundenzufriedenheit, diesmal unter dem Titel Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. Obwohl die Rechnung bzw. ihre Erläuterung in den meisten Prozessabläufen

Mehr

Informationen über die Kinderwunschbehandlung mit der Methode in vitro Fertilisation

Informationen über die Kinderwunschbehandlung mit der Methode in vitro Fertilisation Informationen über die Kinderwunschbehandlung mit der Methode in vitro Fertilisation Wir freuen uns, dass Sie unsere Klinik gewählt haben. Wir wollen alles dafür tun, damit die Behandlung erfolgreich ist.

Mehr

Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat.

Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat. Liebe Eltern, Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat. Diese sogenannten chronischen Kopfschmerzen können harmlos sein (sie sind es sogar in den allermeisten

Mehr

IMPLANON NXT Erläuternde Broschüre für Patientinnen

IMPLANON NXT Erläuternde Broschüre für Patientinnen Die Markteinführung von IMPLANON NXT wurde von den belgischen Gesundheitsbehörden an bestimmte Bedingungen geknüpft. Der vorgeschriebene Plan zur Risikominimierung in Belgien, der auch das vorliegende

Mehr

Das erste Mal. Von Anfang an richtig verhüten

Das erste Mal. Von Anfang an richtig verhüten Das erste Mal Von Anfang an richtig verhüten Das erste Mal Verliebt bis über beide Ohren es gibt kaum etwas Schöneres. Und dann kommt irgendwann der Augenblick... Auch wenn es nach außen niemand so richtig

Mehr

A Teil. HIV-Infektionen stellen ein ernsthaftes gesundheitliches

A Teil. HIV-Infektionen stellen ein ernsthaftes gesundheitliches GESUNDHEITSAMT DES BUNDESSTAATS NEW YORK AIDS Institute Einwilligungserklärung für HIV-Tests HIV Tests sind freiwillig. Die Einwilligungserklärung kann jederzeit durch Mitteilung an Ihren Arzt zurückgezogen

Mehr

TAGE sind nicht gleich TAGE...

TAGE sind nicht gleich TAGE... Welche Pillen gibt es überhaupt? Mikropille oder Kombinationspille Die meisten Pillen sind niedrig dosierte Kombinationspräparate eines Östrogens und eines Gelbkörperhormons (auch Gestagen genannt). Bei

Mehr

Chemotherapie -ein Bilderbuch für Kinder

Chemotherapie -ein Bilderbuch für Kinder Chemotherapie -ein Bilderbuch für Kinder Unser Körper besteht aus verschiedenen Zellen, die ganz unterschiedlich aussehen. Jede Art erfüllt eine besondere Aufgabe. Da gibt es zum Beispiel Gehirnzellen,

Mehr

Pränatales Screening auf Chromosomenstörungen. Pränatales Screening. Leitfaden für werdende Mütter und Väter. Leitfaden für werdende Mütter und Väter

Pränatales Screening auf Chromosomenstörungen. Pränatales Screening. Leitfaden für werdende Mütter und Väter. Leitfaden für werdende Mütter und Väter Unsere Patienten-Information Pränatales auf Chromosomenstörungen Pränatales auf Chromosomenstörungen Leitfaden für werdende Mütter und Väter Leitfaden für werdende Mütter und Väter Labor Enders & Partner,

Mehr

Krankheiten gibt es überall

Krankheiten gibt es überall Praxisstempel Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Hundebesitzer 030975-D.Oktober 2014 (20.000) 113 Intervet Deutschland GmbH Feldstraße 1a D-85716 Unterschleißheim www.impfung-hund.de Impfen

Mehr

INFORMATION ZU EINER NEUEN VERHÜTUNGS- METHODE

INFORMATION ZU EINER NEUEN VERHÜTUNGS- METHODE INFORMATION ZU EINER NEUEN VERHÜTUNGS- METHODE Vorwort Diese Broschüre enthält die wichtigsten Informationen zur Empfängnisverhütung mit Mirena, dem neuen, hormonfreisetzenden, intrauterinen System. Sie

Mehr

Ambulante Eingriffe zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen an der Univ.Klinik für Orthopädie, AKH Wien

Ambulante Eingriffe zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen an der Univ.Klinik für Orthopädie, AKH Wien Ambulante Eingriffe zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen an der Univ.Klinik für Orthopädie, AKH Wien FACETTENGELENKSINFILTRATIONEN Definition: Eine Injektion von Lokalanästhetikum und Kortisonpräparat

Mehr

Dentisaurus und die Behandlung beim Zahnarzt

Dentisaurus und die Behandlung beim Zahnarzt dr. martin ullner, dr. andrea moschos & kollegen fachzahnärzte für oralchirurgie und kinder u. jugendzahnheilkunde Dentisaurus und die Behandlung beim Zahnarzt In unserer Praxis basieren die Behandlungsmethoden

Mehr

Es wird geklärt ob eine Intrauterinen Insemination (IUI) oder eine In Vitro Fertilisation (IVF) gemacht werden soll.

Es wird geklärt ob eine Intrauterinen Insemination (IUI) oder eine In Vitro Fertilisation (IVF) gemacht werden soll. FAQ - Medizinisch unterstützte Fortpflanzung für lesbische Paare 1. Wie ist der übliche Ablauf bei einer künstlichen Befruchtung? Was sind die ersten Schritte? In einem ersten persönlichen Gespräch mit

Mehr

BRUSTKREBS WISSEN HILFT!

BRUSTKREBS WISSEN HILFT! BRUSTKREBS WISSEN HILFT! Gesundheits-Information für Frauen im Kanton Zürich Fragen und Antworten Was kann ich selber tun? Selbstuntersuchung der Brust Röntgen der Brust: Mammografie Nützliche Adressen

Mehr

Anamnesebogen für Kopfschmerzen

Anamnesebogen für Kopfschmerzen 1 Anamnesebogen für Kopfschmerzen NAME: ALTER: GESCHLECHT: weiblich männlich Mit der Beantwortung der folgenden Fragen helfen Sie dabei, ihre Kopfschmerzen korrekt diagnostizieren zu können. Nehmen Sie

Mehr

Die optimale Vorbereitung auf die Darmspiegelung. Einfach. Sauber.

Die optimale Vorbereitung auf die Darmspiegelung. Einfach. Sauber. Die optimale Vorbereitung auf die Darmspiegelung Einfach. Sauber. Fünf Tage vor der Untersuchung In der Woche vor der Darmspiegelung können Sie fast normal essen. Allerdings sollten Sie auf Mahlzeiten

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort 3. 1) Wie entstehen Zahnschmerzen? 4

Inhaltsverzeichnis Vorwort 3. 1) Wie entstehen Zahnschmerzen? 4 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 1) Wie entstehen Zahnschmerzen? 4 2) Was ist die Ursache für Zahnschmerzen und wie wird die Diagnose gestellt? 8 2.1.1) Wann müssen Sie mit Ihren Schmerzen zum Zahnarzt? 9

Mehr

Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte e.v. Amalienstraße 49a, 80799 München, Tel: 089-273 03 54 KVPM FRAGEBOGEN

Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte e.v. Amalienstraße 49a, 80799 München, Tel: 089-273 03 54 KVPM FRAGEBOGEN Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte e.v. Amalienstraße 49a, 80799 München, Tel: 089-273 03 54 KVPM FRAGEBOGEN Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank, dass Sie die Kommission

Mehr

WAS finde ich WO im Beipackzettel

WAS finde ich WO im Beipackzettel WAS finde ich WO im Beipackzettel Sie haben eine Frage zu Ihrem? Meist finden Sie die Antwort im Beipackzettel (offiziell "Gebrauchsinformation" genannt). Der Aufbau der Beipackzettel ist von den Behörden

Mehr

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Interview mit Frau Dr. Pia Heußner vom Mai 2012 Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Die Diagnose Krebs ist für jede Partnerschaft eine große Herausforderung. Wie hält das Paar die Belastung

Mehr

Aufklärungsund. Einverständnisformular für Augenoperationen. Pat.:... geb. am:...

Aufklärungsund. Einverständnisformular für Augenoperationen. Pat.:... geb. am:... Aufklärungsund Einverständnisformular für Augenoperationen Pat.:... geb. am:... Basisinformation zum Aufklärungsgespräch für unsere Patienten Patientendaten: Allgemeine Aufklärung zur Durchführung von

Mehr

Zur Vorbereitung der Erstanamnese bitte ich Sie den ausgefüllten Fragebogen zu Ihrem ersten Termin mitzubringen. Vielen Dank!

Zur Vorbereitung der Erstanamnese bitte ich Sie den ausgefüllten Fragebogen zu Ihrem ersten Termin mitzubringen. Vielen Dank! Zur Vorbereitung der Erstanamnese bitte ich Sie den ausgefüllten Fragebogen zu Ihrem ersten Termin mitzubringen. Vielen Dank! Name, Vorname Plz. / Ort, Straße, Nr. Tel. / Fax / E-Mail Geb. Datum Größe

Mehr

Screening Das Programm. zur Früherkennung von Brustkrebs

Screening Das Programm. zur Früherkennung von Brustkrebs Mammographie Screening Das Programm zur Früherkennung von Brustkrebs das Mammographie Screening Programm Wenn Sie zwischen 50 und 69 Jahre alt sind, haben Sie alle zwei Jahre Anspruch auf eine Mammographie-Untersuchung

Mehr

Prophylaxe MANGELERNÄHRUNG

Prophylaxe MANGELERNÄHRUNG Klienten und Angehörigenberatung Prophylaxe MANGELERNÄHRUNG Ein kostenloser Beratungsservice der Pflege Direkt GmbH Ambulanter Pflegedienst Nürnberger Straße 8 90613 Großhabersdorf Tel.: 09105-9081 Fax:

Mehr

Erkältung. Ein complexes Thema einfach erklärt. Trotz Erkältung voll im Leben.

Erkältung. Ein complexes Thema einfach erklärt. Trotz Erkältung voll im Leben. Erkältung Ein complexes Thema einfach erklärt Trotz Erkältung voll im Leben. Erkältung kaum einer entkommt ihr! Eine Erkältung ist weltweit die häufigste Erkrankung, von der Sahara bis nach Grönland. Würde

Mehr

Die östrogenfreie Pille

Die östrogenfreie Pille Alle wichtigen Infos über Sexualität und Verhütung unter: www.frau-und-pille.de Mit bester Empfehlung Die östrogenfreie Pille Verhütung für Frauen mit besonderem Anspruch. Einscannen und mehr erfahren...

Mehr

1. ob Untersuchungen zum Ausmaß der ungewollten Kinderlosigkeit bekannt sind und welche die häufigsten Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit sind;

1. ob Untersuchungen zum Ausmaß der ungewollten Kinderlosigkeit bekannt sind und welche die häufigsten Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit sind; 14. Wahlperiode 02. 04. 2008 Antrag der Abg. Werner Raab u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Arbeit und Soziales Ungewollte Kinderlosigkeit Antrag Der Landtag wolle beschließen, die Landesregierung

Mehr

Unerfüllter Kinderwunschwas. Unfruchtbarkeit. Verklebte/ Verwachsene Eileiter. Unfruchtbarkeit

Unerfüllter Kinderwunschwas. Unfruchtbarkeit. Verklebte/ Verwachsene Eileiter. Unfruchtbarkeit Unerfüllter Kinderwunschwas nun? Unfruchtbarkeit Hypophyse bildet die Hormone Befruchtung auf normalem Weg Unfruchtbarkeit Verklebte/ Verwachsene Eileiter Ein verklebter Eileiter Ursachen Von Geburt an

Mehr

Sexualität. Skizze: Männliche Geschlechtsorgane seitlich (vereinfacht) Suche die fünf richtigen Begriffe aus und vervollständige die Sätze!

Sexualität. Skizze: Männliche Geschlechtsorgane seitlich (vereinfacht) Suche die fünf richtigen Begriffe aus und vervollständige die Sätze! Sexualität 1) Ordne alle Begriffe, die auf jeden Fall mit Sexualität zu tun haben! Schreibe die richtigen Begriffe in die Kästchen! (Hinweis: fülle in jede Zeile einen Begriff ein) Liebe, Geschlechtsverkehr,

Mehr

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen.

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Unsere EinkommensSicherung schützt während des gesamten Berufslebens und passt sich an neue Lebenssituationen an. Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Meine Arbeit sichert meinen Lebensstandard.

Mehr