Exchange Traded Index

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Exchange Traded Index"

Transkript

1 Exchange Traded Index Neue Lösungen für moderne Portfolios

2 Inhalt 3 Neue Lösungen für moderne Portfolios 4 Exchange Traded Index: Definition und Merkmale 6 Exchange Traded Index: In der Theorie 8 Exchange Traded Index: In der Praxis 10 Exchange Traded Index: Praxisbeispiele Über ETI Securities ETI Securities ist eine bankenunabhängige Firmengruppe, deren Fokus auf der Lancierung von Verbriefungslösungen als Private Label Administrator liegt. Die Gründer der Unternehmensgruppe verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich der Verbriefungslösungen, insbesondere der Lancierung von strukturierten Finanzprodukten. Die Verbriefungsplattform bietet Initiatoren und Investoren maßgeschneiderte Lösungen für struk turierte Produkte an, welche komplett frei von jeglichem Emittentenrisiko sind. Kernkompetenz der ETI Securities Gruppe ist die Gestaltung und Emission von alternativen Investments als Zielinvestment für Fonds und alle Arten von institutionellen Investoren. Dazu zählt insbesondere die Emission von Exchange Traded Index-Zertifikaten, einer Sonderform von börsengehandelten Index Linked Notes.

3 Neue Lösungen für moderne Portfolios 3 ETI Securities ist eine europäische Verbriefungsgesellschaft, die sich auf die Verbriefung von Alternative Investment Vehicles in Form eines Exchange Traded Index (ETI) spezialisiert hat. Bei einem Exchange Traded Index handelt es sich um ein börsen gehandeltes, besichertes Indexzertifikat, das eine einfache und transparente 1:1-Partizipation an der Wertentwicklung des zu Grunde liegenden Basiswertes ermöglicht. Damit bieten sich ETIs insbesondere als alternative Investmentbausteine sowie als Zieli nvestment für Investmentfonds an. ETI Securities ist spezialisiert auf das Gestalten von maßgeschneiderten, alternativen Investment-Vehikeln, die sich als Zielinvestment für UCITS Investmentfonds (Undertakings for Collective Investments in Transferable Securities) eignen. Ergänzt wird das Dienstleistungsspektrum der ETI Securities Gruppe durch das Aufsetzen von alternativen Investmentvehikeln und Sachwerteportfolios, die als Zielinvestment für alternative Investmentfonds sowie Versicherungen dienen. Alternative Asset Klassen im Fokus Die Rückzahlung eines Exchange Traded Index- Zertifikates ist an die Wertentwicklung des jeweiligen, zu Grunde liegenden Referenzindex gekoppelt. Dieser speziell zum Zwecke der Verbriefung gestaltete Referenzindex kann sich aus einer ganzen Reihe von Alternative Investment Vehicles zusammensetzen. Dazu zählen beispielsweise: Hedge Funds, Private Equity Funds, Managed Accounts, Profit Participation Rights, Commodities und ähnliche Anlageklassen. Insolvenzschutz inklusive ETI Securities ist unter dem maltesischem Spezialgesetz Securitisation Act gegründet und für die Emission strukturierter Finanzprodukte bei der Aufsichtsbehörde MFSA, Malta registriert. Der Securitsation Act erlaubt für jede Emission die Bildung eines separaten Teilgesellschaftsvermögens. Auf dieses jeweilige Vermögen der Teilgesellschaften können ausschließlich die Gläubiger der Indexzertifikate zugreifen, sodass voller Insolvenzschutz gewährleistet wird.

4 4 Exchange Traded Index Definition und Merkmale Als Exchange Traded Index, kurz ETI, bezeichnet die ETI Securities Gruppe ihre besicherten Indexzertifikate. Sie zählen zur Kategorie der Exchange Traded Products, zu welchen auch die bekannten Exchange Traded Funds (ETF), Exchange Traded Commodities (ETC) sowie Exchange Traded Notes (ETN, unbe sicherte Indexzertifikate) gehören. Exchange Traded Index-Zertifikate unterscheiden sich von herkömmlichen Verbriefungen durch zwei wesentliche Merkmale. Denn sie verbinden die Vor teile von Exchange Traded Funds mit den weitreichenden Einsatzmöglichkeiten von Anlagezertifikaten. Ebenso wie das Fondsvermögen eines Exchange Traded Funds dienen die einem Exchange Traded Index zu Grunde liegenden Vermögenswerte im Insolvenzfall des Emittenten ausschließlich dem Befriedigen der Gläubigerinteressen. Sie fließen nicht in die Konkursmasse, sondern werden als Sondervermögen behandelt. Gleichzeitig können mit einem Exchange Traded Index sämtliche auch alternative Anlagestrategien umgesetzt werden, ohne sich dem engen, rechtlichen Korsett der UCITS-Bestimmungen für Investmentfonds zu unterwerfen. Mit einem Exchange Traded Index können Investoren daher optimal sowie in denkbar einfacher und trans parenter Form an einer Vielzahl von alternativen Anlageklassen und -strategien partizipieren. Börsenhandel inklusive Eines haben dabei alle Exchange Traded Products also auch ein Exchange Traded Index gemeinsam, nämlich den Handel über die Börse. Dabei stellt ein Market Maker Liquidität für die notierten Verbriefungen, um sicher zu stellen, dass der Handel mit den Exchange Traded Index-Zertifikaten jederzeit möglich ist. Die Exchange Traded Index-Zertifikate der ETI Securities Gruppe werden an der Deutsche Börse AG im Segment scoach gehandelt. scoach ist die größte und wichtigste Börse für strukturierte Produkte in Europa. Der Anteilshandel ist darüber hinaus wie zum Beispiel bei Investmentfonds üblich auch direkt über den Anbieter zum jeweiligen Intrinsic Value möglich. Alternative Investment Vehicle Sammelbegriff für sämtliche alternative Anlagen unabhängig von der Ausgestaltung, umfasst sind daher neben regulierten Hedge Fonds auch unregulierte Investments wie Profit Participation Rights, Anteile an GmbH & Co KG, Gewinnschuldverschreibungen, Private Equity Fonds, Rohstoffe, Metalle und anderes Exchange Traded Index Markenname für besicherte, börsengehandelte Indexzertifikate der ETI Securities ETI-Zertifikate Besicherte Wertpapiere, welche an die Entwicklung eines Referenzindex gekoppelt sind Verbriefung Bezeichnet die Transaktion, die aus einem beliebigen Vermögenswert ein handelbares Wertpapier ein ETI-Zertifikat macht Verbriefungsgesellschaft Gesellschaft, deren einziger Zweck die Durchführung von Verbriefungstransaktionen ist, muss auf Malta bei der Aufsichtsbehörde registriert sein Basiswert Vermögenswert, der dem ETI-Zertifikat zu Grunde liegt Referenzindex Index, der über keine Historie verfügt, sondern speziell zum Zweck der Verbriefungstransaktion konzipiert wird und exakt aus jenen Vermögensgegenständen besteht, welche verbrieft werden sollen Strukturiertes Finanzprodukt Wertpapier, dessen Tilgungskurs von der Entwicklung des Basiswertes abhängt Securitisation Act Maltesisches Spezialgesetz, das die Voraussetzung für Verbriefungs- gesellschaften und deren Administratoren festlegt, ebenso das Konkursprivileg, sämtliche nach dem Securitisation Act gegründeten Verbriefungsgesellschaften können Wertpapiere ausgeben, wobei die verbrieften Vermögenswerte im Insolvenzfall ausschließlich den Inhabern der ausgegebenen Zertifikate zustehen und nicht den Gläubigern der Gesellschaft Intrinsic Value Wert aller Vermögenswerte eines Teilgesellschaftsvermögens dividiert durch die Anzahl der ausgegeben ETI-Zertifikate, vergleichbar dem Net Asset Value (NAV) eines Fonds

5 Exchange Traded Index Unterschiede zu klassischen Zertifikaten 5 Sowohl der Exchange Traded Index als auch ein Exchange Traded Fund zählen zur Gruppe der Exchange Traded Products. Bei ETIs handelt es sich allerdings um eine Sonderform von Zertifikaten. Daher bestehen einige wesentliche Unterschiede. 1:1-Partizipation ETIs bilden stets die Wertentwicklung des zu Grunde liegenden Basiswertes exakt ab und nutzen im Gegensatz zu herkömmlichen Zertifikaten keine derivativen Strukturen. Kein Bonitätsrisiko Klassische Zertifikate werden in der Regel von einer Bank emittiert und unterliegen demzufolge dem Bonitätsrisiko dieser Bank. Ein Exchange Traded Index wird hingegen von einer Verbriefungsgesellschaft begeben. Diese Verbriefungsgesellschaft sowie die von ihr emittierten ETIs werden auf Basis des mal te sischen Spezialgesetzes Securitisation Act aufgelegt. Der Securitisation Act legt die Voraussetz ungen fest, welche an die Verbriefungsgesellschaft sowie deren Administration Agent gestellt werden. Ein wesentliches Merkmal dieser strengen, gesetzlichen Vorschriften sind ihre klaren insolvenzrechtlichen Bestimmungen. Diese stellen sicher, dass das Anlagevermögen der Investoren in einem Exchange Traded Index auf dieselbe Art und Weise besichert ist wie das Fondsvermögen in einem SICAV-Fonds. Freie Wahl der Anlageklassen ETFs müssen die strengen Anforderungen der EU-Publikumsfonds-Richtlinie erfüllen und sind daher insbesondere in der Wahl der Zielinvestments stark eingeschränkt. Weiters sind ETFs zu einer breiten Diversifikation des zu Grunde liegenden Vermögens verpflichtet. Im Gegensatz dazu basiert ein Exchange Traded Index auf einem Referenzindex, der in Hinblick auf die Wahl der Veranlagungen vollkommen frei ist und darüber hinaus auch keine Diversifikationsgrenzen berücksichtigen muss. Ein Exchange Traded Index eignet sich daher insbesondere für die Verbriefung von alternativen Anlageklassen. Unterscheidung der Produkte Börsenhandel Net Asset Value / Fair Value Flexibel Alternative Investments möglich Besichert aktive Fonds ETFs klassische Zertifikate ETI von ETI Securities

6 6 Exchange Traded Index in der Theorie Für ein Exchange Traded Index-Zertifikat emittiert eine Verbriefungsgesellschaft ETI-Anteile, deren Rückzahlungsanspruch von der Entwicklung des zu Grunde liegenden Referenzindex abhängig ist. Bei diesem Referenzindex handelt es sich jedoch um keinen klassischen Index, sondern um einen maßgeschneiderten, dynamisch zusammen gesetzten Index. Er wird speziell zum Zweck der Emission des ETI gestaltet. Sein innerer Wert ergibt sich aus den verbrieften Aktiva abzüglich Gebühren. Als Vermögenswerte für eine Verbriefung und somit als Indexbestandteile kommen insbesondere Investmentfonds, Managed Accounts, Sachwerte und Commodities in Frage. Die dem Referenzindex zu Grunde liegenden Vermögenswerte können statisch oder dynamisch im Sinne eines aktiv bewirtschafteten Portfolios zum Einsatz kommen. Mit einem Exchange Traded Index partizipieren Investoren daher in einfacher und transparenter Form an alternativen Anlageklassen. Im Zuge einer Verbriefungstransaktion wird zwischen den handelbaren Wertpapieren (Exchange Traded Index-Zertifikate) und den zu verbriefenden Vermögenswerten eine Verbriefungsgesellschaft wie es die ETI Securities plc ist errichtet. Diese Gesellschaft übernimmt die Funktion der Emittentin und setzt analog zu einem SICAV Umbrella-Fonds ein oder mehrere Teilgesellschaftsvermögen auf. Sie stellt sicher, dass der Käufer der ETI-Anteile an der Wertentwicklung der jeweiligen Teilgesellschaftsvermögen, zum Beispiel eines Managed Accounts, 1:1 (abzüglich der Gebühren) partizipiert. Der Investor investiert damit indirekt in die Vermögenswerte ohne dem Emittentenrisiko des Verwalters ausgesetzt zu sein. Geeignet als UCITS Zielinvestmant Exchange Traded Index-Zertifikate sind so genannte Delta-1-Produkte, die eine einfache und transparente Partizipation an den zu Grunde liegenden Vermögenswerten gewährleisten und an einer Börse gehandelt werden. Daher werden ETI-Zertifikate aufsichtsrechtlich als strukturierte Produkte ohne derivative Komponente gesehen und können als Zielinvestment für UCITS Investmentfonds eingesetzt werden. ETI Securities ist darauf spezialisiert Exchange Traded Index-Zertifikate so zu gestalten, dass ein UCITS Fonds diese Wertpapiere erwerben darf.

7 Exchange Traded Index in der Theorie 7 Investor (z.b. ein UCITS Investmentfonds) Der Investor erwirbt ETI-Anteile. Dabei handelt es sich um börsengehandelte Wertpapiere und UCITS- Zielinvestments, obwohl die Vermögenswerte, welche dem ETI zu Grunde liegen, selbst nicht UCITS zielinvestmentfähig sind. Bei Delta-1-Zertifikaten besteht keine Durchschaupflicht auf den Basiswert. Verbriefungsgesellschaft (ein Teilgesellschaftsvermögen je ETI-Emission insolvenzgeschützt) Die Verbriefungsgesellschaft erwirbt für das jeweilige Teilgesellschaftsvermögen jene Vermögenswerte, die im Referenzindex enthalten sind. Dank maltesischem Insolvenzrecht sind die Vermögenswerte im ETI insolvenzgeschützt. Vermögenswerte (z.b. Edelmetalle, Commodities, Managed Accounts, sämtliche Formen alternativer Investmentvehikel, )

8 8 Exchange Traded Index in der Praxis Die Lösung für Manager von strukturierten UCITS Fonds Ein gemäß den UCITS-Regularien (Undertakings for Collective Investments in Transferable Securities) gestalteter Fonds kann nicht jeden Vermögensgegenstand direkt erwerben. Im Rahmen eines diversifizierten Portfolios erscheint die Beimischung solcher non-ucits -Anlageklassen aber fallweise sinnvoll und erstrebenswert. Die strukturierten Verbriefungen der ETI Securities Gruppe stellen einen einfachen und transparenten Lösungsansatz dar. Grundvoraussetzung dabei ist, dass es sich um Delta-1-Zertifikate auf nicht derivative Basiswerte handelt. ETI Securities legt den Verbriefungen daher alternative Referenzindizes zu Grunde, die sämtliche alternativen Investment-Vehikel abbilden können. Börsehandel ETI Securities listet ihre Exchange Traded Index- Zertifikate im Freiverkehr der Deutsche Börse AG (Handelssegment Scoach, Europas größter Börse für strukturierte Produkte) und bestellt einen Liquidity Provider. Delta-1-Kopplung Das Kriterium eines Delta-1-Zertifikates erfüllen sämtliche strukturierten Produkte der ETI Securities Gruppe, da ausschließlich Indexzertifikate emittiert werden, die 1:1 an den Referenzindex gekoppelt sind. Solcher Art gestaltete Delta-1-Verbriefungen werden weder als Derivate, noch als Finanzinstrumente mit derivativer Komponente angesehen. Dies hat zur Folge, dass keine Durchschau auf den Basiswert erfolgt. Aufsichtsrechtlich handelt es sich bei den strukturierten Verbriefungen der ETI Securities Gruppe den Exchange Traded Index-Zertifikaten um Wertpapiere, die für UCITS Fonds zugelassene Vermögensgegenstände darstellen. Die strukturierten Verbriefungen müssen dazu strenge Kriterien erfüllen. Die beiden wesentlichen Kriterien sind ein Handel an einer Börse sowie eine Delta-1-Koppelung an den zu Grunde liegenden Referenzindex. MFSA Malta Financial Services Authority, Finanzmarktaufsichtsbehörde von Malta Teilgesellschaftsvermögen Insolvenzrechtlich getrennter Teil des Firmenvermögens, dient der Sicherstellung des Teilgesellschaftsvermögen für die Investoren, da nur Gläubiger des jeweiligen Teilgesellschaftsvermögens im Insolvenzfall auf die Vermögenswerte des jeweiligen Teilgesellschaftsvermögens zugreifen können Konkursprivileg, Insolvenzschutz Im Securitisation Act festgeschriebene Besicherung der ETI-Zertifikate: Der Verkaufserlös aus dem Basiswert des jeweiligen ETI-Zertifikats darf ausschließlich zur Auszahlung an die ETI-Zertifikateinhaber verwendet werden, Gläubiger der Gesellschaft haben selbst im Konkursfall keinen Zugriff auf die Basiswerte Liquidity Provider Investmentbank, die an der Börse kontinuierlich Kauf- und Verkaufskurse offeriert und damit eine jederzeitige Liquidität sicherstellt UCITS Investmentfonds Fonds, welche im Einklang mit der EU-Investmentfonds-Richtlinie UCITS (Undertaking for Collective Investments in Transferable Securities) errichtet sind, UCITS Investmentfonds müssen strenge Diversifikationsregeln und Einschrän kungen in ihrer Anlagepolitik akzeptieren, können aber eine europaweite Zulassung zum öffentlichen Angebot an Privatkunden erlangen Scoach Von der Deutsche Börse AG betriebener, regulierter Markt für strukturierte Finanzprodukte, größter Handelsplatz seiner Art in Europa Zertifikat In Deutschland üblicher Begriff für strukturierte Finanzinstrumente Administration Agent Verantwortlich für die Administration, Koordination der unterschiedlichen Dienstleister sowie Berechnung der Intrinsic Values.

9 Exchange Traded Index in der Praxis 9 Das Konzept eines reinen Zertifikate-UCITS-Fonds ist jedoch mit durchaus bedeutsamen Nachteilen behaftet. Denn der Fonds müsste eine Vielzahl von Zertifikaten verschiedener Emittenten erwerben, welche zumindest teilweise unterschiedliche Marktrisiken abbilden. Der damit einhergehende hohe Aufwand ist mit erheblichen, zusätzlichen Kosten verbunden. Gezielter Einsatz von ETIs Eine attraktive Lösung für die Strukturierung von Zertifikate-UCITS-Fonds ergibt sich hingegen dann, wenn lediglich ein Teil des Fondsportfolios in nur indirekt erwerbbare Vermögensgegenstände investiert werden soll. Beispielsweise könnte der Manager eines Trendfolge- Future-Hedgefonds auf Basis des UCITS-Regelwerkes vom Verbot des Einsatzes von Rohstoff-Futures in seinen Anlageentscheidungen behindert werden. Exchange Traded Index-Zertifikate können hier einen einfachen und transparenten Lösungsansatz eröffnen, indem der Handel mit Rohstoff-Futures in ein erwerbbares Wertpapier ausgelagert wird. Bei einer Margin-Auslastung im Rohstoff-Future- Bereich von zum Beispiel 10 bis 20 Prozent des Fondsvermögens, können bereits zwei separate Exchange Traded Index-Zertifikate die Lösung sein. Als UCITS-konforme Zielinvestments bieten sie dem Asset Manager die Möglichkeit, seine Strategie uneingeschränkt im Rahmen der UCITS-Regularien fortzusetzen. Von Offshore zu UCITS Zertifikate-UCITS-Fonds beziehungsweise die verstärkte Beimischung von Exchange Traded Index-Zertifikaten der ETI Securities Group als UCITS-konformes Zielinvestment eröffnet insbesondere Managern von alternativen Investmentfonds neue Perspektiven. So ist beispielsweise der Wechsel von einem Offshore-Standort in den UCITS-Mantel unter voller Beibehaltung der alternativen Strategie effizient und rasch möglich.

10 10 Exchange Traded Index Beispiele ETI als Puzzlestein für einenen UCITS Fonds Beispiel 1 Der Manager eines vermögensverwaltenden Fonds möchte neben der Flexibilität zwischen Aktien-, Staatsanleihen-, Unternehmensanleihen- und Geldmarktfonds frei umschichten zu können, auch eine Investitionsquote in alternativen Investmentfonds umsetzen. Alternative Investments sind aber im UCITS-Regelwerk maximal im Rahmen der Trashquote also bis zu einer Gewichtung von 10 Prozent erwerbbar. Die ETI-Lösung: Durch die Verbriefung eines oder mehrerer Alternative Investment Vehikel in ein Exchange Traded Index-Zertifikat und Listing auf Scoach (Börse Frankfurt) wird aus dem nicht-richtlinienkonformen Investment ein richtlinienkonformes besichertes Indexzertifikat, welches ein UCITS Fonds erwerben darf. Was sagt die BaFin dazu? Die BaFin hat zu dieser Strukturierung eindeutig Stellung bezogen und im Eligable Investments Fragebogen ihre Amtsmeinung veröffentlicht: Frage an die BaFin: Ist der Erwerb von Zertifikaten auf Hedgefonds oder Hedgefonds-Indizes zulässig? Antwort der BaFin: Der Erwerb von Delta 1- oder 1:1- Zertifikaten auf Hedgefonds oder Hedgefonds- Indizes als 1:1-Produkte ist grundsätzlich zulässig, wenn die Kriterien des Art. 2 Abs. 2 Buchst. c) der Richtlinie 2007/16/EG erfüllt sind. Einschränkend auf den Erwerb solcher Zertifikate kann jedoch die in der Verantwortung der KAG liegende Verpflichtung nach Art. 2 Abs. 1 Buchst. g) der Richtlinie 2007/16/EG wirken, wonach die Risiken adäquat im Risikomanagement abgebildet werden müssen. Dies bedeutet auch, dass ein Erwerb solcher Wertpapiere mit dem Risikoprofil des Fonds übereinstimmen muss. Beispiel 2 Der Manager eines UCITS Investmentfonds möchte einen Teil des Fondsvermögens in Metalle investieren. Das UCITS-Regelwerk verbietet allerdings das Investment in Metalle und auch Edelmetall-Zertifikate generell. Die ETI-Lösung: Ein Exchange Traded Index-Zertifikat zählt aufsichtsichtrechtlich selbst dann nicht als Metall-Zertifikat, wenn der Referenzindex ausschließlich aus Metallen besteht, solange die physische Lieferung der Metalle ausgeschlossen ist. ETI Securities wird also einen ETI emittieren, der ein Cash-Settlement vorsieht und in diesen darf der UCITS Fonds dann investieren, obwohl es wirtschaftlich einem Metallinvestment gleichkommt. Was sagt die BaFin dazu? Die BaFin hat zu dieser Strukturierung eindeutig Stellung bezogen und im Eligable Investments Fragebogen ihre Amtsmeinung veröffentlicht: Frage an die BaFin: Können 1:1-Zertifikate auf Edelmetalle als Wertpapiere i.s.d. 47 Abs. 1 Satz 1 Nr. 8 InvG erworben werden? Antwort der BaFin: 1:1-Zertifikate auf Edelmetalle können unter den Voraussetzungen des 47 Abs. 1 Satz 1 Nr. 8 InvG als Wertpapiere erworben werden, wenn der Erwerb nicht zu einer physischen Lieferung führt oder berechtigt. Das auf Art. 19 Abs. 2 Buchst. d) der geänderten Richtlinie 85/611/EWG (OGAW- Richtlinie) zurückgehende Verbot in 46 InvG, Zertifikate über Edelmetalle zu erwerben, ist historisch dahingehend auszulegen, dass hiervon nur Zertifikate erfasst sind, die eine physische Lieferung vorsehen bzw. das Recht auf physische Lieferung einräumen.

11 Exchange Traded Index Beispiele ETI als Puzzlestein für ein alternatives Investment 11 Beispiel 3 Der Produktinitiator eines geschlossenen Fonds steht vor den Herausforderungen der AIFM-Umsetzung. Im Laufe des Jahres 2013 wird im Bereich der geschlossenen KG-Fonds in Deutschland kein Stein auf dem anderen bleiben. Der Produktinitiator möchte sich allerdings auch in Zukunft auf seine Kernkompetenzen, Produktdesign und Vertrieb, konzentrieren und nicht die Mehrheit seiner Zeit aufsichtsrechtlichen Themen widmen. Die ETI-Lösung: Ein ETI kann sämtliche Werte, welche derzeit als Sachwertefonds angeboten werden, in Form eines Exchange Traded Index abbilden. Als börsengehandeltes Wertpapier stellt der ETI und damit der verbriefte Sachwert auch für Versicherungen ein zulässiges Investment dar. Damit können folglich Geschlossene Fonds in Form einer Versicherungspolizze angeboten werden. ETI Securities bereitet dazu die Sachwerte durch Emission eines ETI als Zielinvestment für den Versicherungsmantel auf. Angenehmer Nebeneffekt: Während der Vertrieb von handelsüblichen KG-Fonds in Zukunft die Gewerbeberechtigung gemäß 34 f GewO bedingt, ist die Vermittlung einer Versicherungspolizze bereits auf Basis 34 d GewO möglich, worüber schon jetzt viele Vermittler in Deutschland verfügen. Beispiel 4 Der Manager eines Hedge Funds möchte im Zuge des Inkrafttretens der AIFM Richtlinie seine Aktivitäten onshore holen vielleicht hat er es sogar schon getan und beispielsweise auf Malta oder Irland und damit in der EU einen alternativen Investmentfonds gegründet. Der Manager steht allerdings vor der Herausforderung, dass die AIFM Richtlinie eine Zentralverwaltung sämtlicher Fondsvermögenswerte bei einer Depotbank mit Domizil im Sitzstaat des Fonds vorschreibt. Insbesondere bei derivativen Strategien, sowie auch bei anderen Spezial-Investmentstrategien werden seine Bankpartner aber in der Regel nicht im Sitzstaat des Fonds beheimatet sein. Die ETI-Lösung: Der Teil des Vermögens, welcher ausserhalb des Sitzstaates des alternativen Investmentfonds verwahrt werden soll, wird in einen ETI ausgelagert. ETI Securities räumt dem Manager des alternativen Investmentfonds eine Vermögensverwaltungsvollmacht auf dem Teilgesellschaftsvermögen, welches der Emission des ETI zu Grunde liegt, ein. Der Manager kann damit seine Strategie uneingeschränkt fortsetzen und die Depotbank verwahrt die börsengehandelten ETI-Anteile im Depot des Fonds. Emittentin Juristische Person, welche die Wertpapiere ausgibt, im Falle von ETI-Zertifikaten sind das die jeweiligen Verbriefungsgesellschaften Durchschaupflicht Das deutsche BaFin verwendet den Begriff, um zu veranschaulichen, in welchen Fällen ein Wertpapier, das an Basiswerte gekoppelt ist, in welche ein Fonds investieren darf und in welche nicht. In allen Fällen, in denen das BaFin die Durchschaupflicht explizit verneint, kann ETI Securities eine Strukturierung anbieten, um indirekt in Vermögenswerte zu investieren, in welche ein Fonds direkt nicht investieren darf. Richtlinie 2007/16/EG Richtlinie der Europäischen Kommission, in der unter Art 2 Abs 2 Bst c) festgehalten ist, unter welchen Voraussetzungen Wert - papiere von einem UCITS Investmentfonds gekauft werden dürfen Cash Settlement Vorgehensweise, bei der Wertpapiere in Geldeinheiten gehandelt werden, von der Möglichkeit den Tilgungsbetrag zum Beispiel anstelle von Geld in physischen Gold auszuzahlen, nimmt ETI Securities Abstand. KG-Fonds Beteiligungsmodelle in Form einer GmbH & Co KG, welche insbesondere in Deutschland umgangssprachlich als Geschlossene Fonds bezeichnet werden, de facto handelt es sich allerdings um nicht regulierte Alternative Investment Vehicles, welche im Zuge der AIFM-Umsetzung in Deutschland reguliert werden sollen 34 d/f GewO Gewerbeordnung (GewO), welche in Deutschland den Vertrieb von Versicherungsprodukten regelt ( 34 d) beziehungsweise den Vertrieb alternativer Anlagen ( 34 f) Depotbank Jene Bank, welche sämtliche Vermögenswerte eines Fonds verwahrt, für manche Vermögensgegenstände ist dies nicht oder nur mit sehr hohem Aufwand möglich, weswegen diese Vermögenswerte erst in ein verwahrfähiges Wertpapier verbrieft werden müssen

12 Der Inhalt dieser Broschüre ist ausschließlich für einen fachkundigen Adressatenkreis bestimmt. Jede Form des Gebrauchs, insbesondere Reproduktion, Verbreitung, Weiterleitung oder Veröffentlichung ist grundsätzlich untersagt und ausdrücklich nur nach Genehmigung durch ETI Securities gestattet. Diese Broschüre enthält unverbindliche Informationen, insbesondere stellt sie keinen Verkaufsprospekt, kein Angebot und keine Empfehlung dar, die genannten Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen und darf auch nicht so ausgelegt werden. Die Verfasser der Broschüre sowie mit ihr verbundene Unternehmen schließen jede Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der enthaltenen Informationen und geäußerten Meinungen vollständig aus. Der Inhalt dieser Broschüre bezieht sich auf die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Zeitpunkt der Erstellung. Für den Inhalt verantwortlich: ETI Securities plc / Grafik-Design: / Stand: März 2013 ETI Securities plc 116/8 San Juan, St George s Road St Julians, STJ3203 Malta Tel:

Frankfurter Investment Verlag GmbH

Frankfurter Investment Verlag GmbH BaFin - Verwaltungspraxis zur Richtlinie 2007/16/EG Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Verwaltungspraxis betreffend Erläuterung gewisser Definitionen durch Richtlinie 2007/16/EG und CESR/07-044

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

ETF (Exchange Traded Fund)

ETF (Exchange Traded Fund) Bridgeward Ltd. Consultants ETF (Exchange Traded Fund) Einfach Transparent Fair Neue Chancen für attraktive Investments ETF/ETI Seite 2 Allgemein ETF / ETI Exchange Traded Fund / Exchange Traded Investment

Mehr

Broschüre Indexfonds ETFs, ETNs und ETCs

Broschüre Indexfonds ETFs, ETNs und ETCs Broschüre Indexfonds ETFs, ETNs und ETCs Exchange Traded Funds sind Investmentfonds, die an der Börse gehandelt und passiv gemanagt werden. Die Bezeichnung "ETF", die nur ersteres nahe legt, ist historisch

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Leading the Intelligent ETF Revolution

Leading the Intelligent ETF Revolution Invesco PowerShares Intelligent Access ETFs Zugang zu außergewöhnlichen Marktsegmenten Leading the Intelligent ETF Revolution Dieses Marketingdokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden

Mehr

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7 Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7 Universität Hamburg, WS 2012/2013 von Rechtsanwalt Dr. Ingo Janert Dr. Ingo Janert, 2012 1. Bedeutung und rechtliche Grundlagen des Investmentrechts a. Investmentfonds

Mehr

Exchange Traded Funds Da strahlt der Börsianer. Vortrag, Erläuterung und Diskussion

Exchange Traded Funds Da strahlt der Börsianer. Vortrag, Erläuterung und Diskussion Exchange Traded Funds Da strahlt der Börsianer Vortrag, Erläuterung und Diskussion Historie 1971 entwickelten William Sharpe und Bill Fouse bei Wells Fargo mit dem Samsonite Pension Fund den ersten Indexfonds

Mehr

ETCs und ETNs der Commerzbank

ETCs und ETNs der Commerzbank Besichert investieren: Mit den neuen ETCs und ETNs der Commerzbank 8 laura SChWiERZECk, JÜRGEN BaND Die Möglichkeiten für Anleger, ihr Geld anzulegen, scheinen nahezu unbegrenzt. Von klassischen Aktieninvestments

Mehr

Advanced Private Label Solutions

Advanced Private Label Solutions Advanced Private Label Solutions 8 Inhalt 3 Die Fondslösung, die Ihren Bedürfnissen optimal entspricht 4 QIF Qualified Investor Fonds 5 ETI Exchange Traded Investments 6 UCITS Fonds 7 NewCITS Fonds 8 Diese

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 1 ETFs für Einsteiger Indexfonds von Grund auf erklärt 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative Assetklasse: Definition, Vorteile, Risiken

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

M a r k t r i s i k o

M a r k t r i s i k o Produkte, die schnell zu verstehen und transparent sind. Es gibt dennoch einige Dinge, die im Rahmen einer Risikoaufklärung für Investoren von Bedeutung sind und im weiteren Verlauf dieses Abschnitts eingehend

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

ETF, ETC & ETN: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

ETF, ETC & ETN: Unterschiede und Gemeinsamkeiten ETF, ETC & ETN: Unterschiede und Gemeinsamkeiten 2. Deutsche Börse ETF-Forum Frankfurt am Main 10. September 2009 Nikolaus Barth Sales Manager der RBS/ABN AMRO Bank N.V. ETF, ETC & ETN: Unterschiede und

Mehr

Warum indexiert anlegen?

Warum indexiert anlegen? Warum indexiert anlegen? Hinder Asset Management AG Fon +41 44 208 24 24 info@hinder-asset.ch Beethovenstrasse 3, CH-8002 Zürich Fax +41 44 208 24 25 www.hinder-asset.ch «What's the point of looking for

Mehr

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 3 Mit Rohstoffen lässt sich das Risiko eines Portfolios senken oder die

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i.

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Definition Exchange Traded Funds (Abkürzung: ETFs) sind börsenkotierte

Mehr

Exchange Traded Funds

Exchange Traded Funds Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial Ganz einfach... ETFs bei ebase Clever kombinieren Exchange Traded Funds (ETFs) sind

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN Lang & Schwarz und wikifolio präsentieren ein innovatives Finanzprodukt. 100 österreichische Schilling: Eugen Böhm von Bawerk (1851 1914)

Mehr

1 Einleitung. 2 Geltungsbereich. 3 Grundlegende Auswahlkriterien. Ausführungsgrundsätze der Helaba Invest

1 Einleitung. 2 Geltungsbereich. 3 Grundlegende Auswahlkriterien. Ausführungsgrundsätze der Helaba Invest 1 Einleitung Diese Ausführungsgrundsätze (Best Execution Policy) regeln gemäß den gesetzlichen Vorgaben Grundsätze und Verfahren, die darauf abzielen, im Rahmen von Transaktionen für das Portfolio / den

Mehr

PRIVATE INVESTING Best of ETF

PRIVATE INVESTING Best of ETF PRIVATE INVESTING Best of ETF DIE BESONDERE ETF-STRATEGIE: Globale Investmentstrategie Stringentes Risikomanagement Antizyklischer Ansatz Geringe Kosten Erfahrener Investmentberater Starker ETF-Anbieter

Mehr

Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices. Besser als der Index!

Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices. Besser als der Index! Index Plus Exchange Traded Notes auf Performanceindices Besser als der Index! Index Plus ETN der WestLB Die innovative Index Plus ETN der WestLB bieten dem Anleger eine 1:1 Partizipation an einem Performanceindex

Mehr

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial ebase Ganz einfach... ETFs bei ebase Exchange Traded Funds (ETFs) sind börsengehandelte

Mehr

Investmentfonds im Börsenhandel Wie Sie den passenden Fonds finden und geschickt kaufen.

Investmentfonds im Börsenhandel Wie Sie den passenden Fonds finden und geschickt kaufen. 1 Investmentfonds im Börsenhandel Wie Sie den passenden Fonds finden und geschickt kaufen. 8. Januar 20015 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine vertraute Assetklasse:

Mehr

Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER... 1

Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER... 1 Inhaltsverzeichnis Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen Inhaltsverzeichnis Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER...

Mehr

Fragen und Antworten. Fragen und Antworten zu Xetra-Gold

Fragen und Antworten. Fragen und Antworten zu Xetra-Gold Fragen und Antworten Fragen und Antworten zu Xetra-Gold Wie kann ich Xetra-Gold ordern? Xetra-Gold mit der Wertpapierkennnummer (WKN) A0S9GB und der ISIN DE000A0S9GB0 kann über jedes Wertpapier-Ordersystem,

Mehr

Heinrich Eibl. ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS. FinanzBuch Verlag

Heinrich Eibl. ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS. FinanzBuch Verlag Heinrich Eibl ETFs EXCHANGE TRADED FUNDS FinanzBuch Verlag 1 Was Sie über ETFs wissen sollten 1.1 Was genau sind ETFs? Die wortwörtliche Übersetzung des Begriffs Exchange Traded Funds heißt»börslich gehandelte

Mehr

Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs

Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs ETCs und ETNs auf Xetra 1 Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 ETCs und ETNs auf Xetra Mit Rohstoffen lässt

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

Unternehmenspräsentation. August 2008

Unternehmenspräsentation. August 2008 Unternehmenspräsentation August 2008 Das ist Varengold Unsere Expertise Einzige auf Managed Futures spezialisierte deutsche Investmentbank Varengold ist die einzige Investmentbank Deutschlands, die sich

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen.

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 1 Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 19. September 2015 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen ETFs ein ganzer Markt

Mehr

Best Execution Policy der IPConcept (Luxemburg) S.A.

Best Execution Policy der IPConcept (Luxemburg) S.A. Best Execution Policy der IPConcept (Luxemburg) S.A. 1. Einleitung Aufgrund der Umsetzung der UCITS IV Richtlinie 2009/65/EG und ihrer Verordnungen, der Umsetzung der AIFM-Richtlinie 2011/61/EU, des Gesetzes

Mehr

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 Mit Rohstoffen lässt sich das Risiko eines Portfolios senken oder die Rendite

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 1: GRUNDLAGEN VON ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 1: GRUNDLAGEN VON ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 1: GRUNDLAGEN VON ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Anlageklassen in der Übersicht Was ist ein ETP? Wozu überhaupt ETPs? ETP-Typen

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

2.5 Fondsarten LF 14. 2.5.1 Offene Investmentvermögen und Anteilklassen für unterschiedliche LF 11. u Situation

2.5 Fondsarten LF 14. 2.5.1 Offene Investmentvermögen und Anteilklassen für unterschiedliche LF 11. u Situation 2.5 Fondsarten 241 2.5 Fondsarten 2.5.1 Offene und Anteilklassen für unterschiedliche Anlegerkreise u Situation Herr Neumann vermittelt zukünftig offene einer neuen Kapitalverwaltungsgesellschaft. Vor

Mehr

Die AIFM Richtlinie. Eine Zusammenfassung der axessum GmbH

Die AIFM Richtlinie. Eine Zusammenfassung der axessum GmbH Eine Zusammenfassung der axessum GmbH Seite i Inhaltsverzeichnis 1 EU-Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds...1 2 Ziel der AIFM-Richtlinie...1 3 Ansatz der Regulierung: Der Fondsmanager...2

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

Risikoadjustierte Vermögensplanung. ...gewinnen Sie Zeit und Ruhe für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

Risikoadjustierte Vermögensplanung. ...gewinnen Sie Zeit und Ruhe für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Risikoadjustierte Vermögensplanung...gewinnen Sie Zeit und Ruhe für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Intelligente Investmentlösungen für Privatanleger Unsere Philosophie Anlageklassen-Fonds sind

Mehr

AIFM-Richtlinie Grundsatzfragen der Umsetzung in Österreich und Deutschland. AIF: Auswirkungen auf Investmentfonds und Versicherungen

AIFM-Richtlinie Grundsatzfragen der Umsetzung in Österreich und Deutschland. AIF: Auswirkungen auf Investmentfonds und Versicherungen AIFM-Richtlinie Grundsatzfragen der Umsetzung in Österreich und Deutschland AIF: Auswirkungen auf Investmentfonds und Versicherungen Martin Bruckner, Allianz Investmentbank AG Dr. Armin Kammel, LL.M.,

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert 8 Fonds für individuelle e Von rendite- bis wertzuwachsorientiert PPS Vermögenspolice bietet Ihnen je nach Ihrer Anlagementalität die Wahl zwischen 8 Fonds. In einem individuellen Gespräch beraten wir

Mehr

Produktinformation für Anleger. Managed Depot. Ich will s besser. Intelligente Geldanlage mit dem FinanceScout24 Managed Depot

Produktinformation für Anleger. Managed Depot. Ich will s besser. Intelligente Geldanlage mit dem FinanceScout24 Managed Depot Produktinformation für Anleger Managed Depot Ich will s besser Intelligente Geldanlage mit dem FinanceScout24 Managed Depot smart, bequem, günstig das financescout24 managed depot Standardisierte Vermögensverwaltung:

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Die Strategien für Ihren Erfolg Das Finden der optimalen Anlagestruktur und die Verwaltung eines Vermögens erfordern viel Zeit und

Mehr

NUR FÜR ANLEGER IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH. ishares UND ETFs EINE EINFÜHRUNG

NUR FÜR ANLEGER IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH. ishares UND ETFs EINE EINFÜHRUNG NUR FÜR ANLEGER IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH ishares UND ETFs EINE EINFÜHRUNG Börsengehandelte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETFs) haben die Art und Weise revolutioniert, wie Anleger ihre Portfolios

Mehr

PwC Alternative Investment Group. Investitionen in Immobiliendarlehen für regulierte (institutionelle) Anleger Rahmenwerk und Durchführungswege

PwC Alternative Investment Group. Investitionen in Immobiliendarlehen für regulierte (institutionelle) Anleger Rahmenwerk und Durchführungswege Investitionen in Immobiliendarlehen für regulierte (institutionelle) Anleger Rahmenwerk und Durchführungswege Die Banken- und Eurokrise eröffnet institutionellen Anlegern Zugang zu Debt Investments wie

Mehr

1. Risikohinweis für Investmentunternehmen für Wertpapiere und Investmentunternehmen für andere Werte

1. Risikohinweis für Investmentunternehmen für Wertpapiere und Investmentunternehmen für andere Werte Wegleitung Erstellung des Risikohinweises 1. Risikohinweis für Investmentunternehmen für Wertpapiere und Investmentunternehmen für andere Werte Nach Art. 9 Abs. 1 der Verordnung zum Gesetz über Investmentunternehmen

Mehr

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1 Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des Bankhaus Bauer Premium Select 31. Dezember 2011 1 Die Anlagepolitik des Bankhaus Bauer Premium Select 2 Die Anlagepolitik des Premium Select genügend Freiraum

Mehr

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger.

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger. Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen ein Service für Anleger. 1 Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen 2 Wertpapiere über die

Mehr

Serie. Managed Futures F. A. Q. in Zusammenarbeit mit. Liebhartsgasse 36, 1160 Wien. Copyright Szabo-Scheibl Verlag + PR OEG. 39/2009 bankundbörse

Serie. Managed Futures F. A. Q. in Zusammenarbeit mit. Liebhartsgasse 36, 1160 Wien. Copyright Szabo-Scheibl Verlag + PR OEG. 39/2009 bankundbörse bankundbörse Serie A K T U E L L Managed Futures F. A. Q. 1 in Zusammenarbeit mit Copyright Szabo-Scheibl Verlag + PR OEG Liebhartsgasse 36, 1160 Wien T (01) 493 494 5 F (01) 403 494 6 M office@bankundboerse.at

Mehr

Allianz Global Investors GmbH

Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH Allianz Global Investors GmbH, Bockenheimer Landstraße 42-44, 60323 Frankfurt am Main Fondsverschmelzung auf den Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber,

Mehr

NUR FÜR ANLEGER IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH. ishares UND ETFs EINE EINFÜHRUNG

NUR FÜR ANLEGER IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH. ishares UND ETFs EINE EINFÜHRUNG NUR FÜR ANLEGER IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH ishares UND ETFs EINE EINFÜHRUNG Börsengehandelte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETFs) haben die Art und Weise revolutioniert, wie Anleger ihre Portfolios

Mehr

Ausführungsgrundsätze. *

Ausführungsgrundsätze. * Ausführungsgrundsätze. * Die nachfolgenden Ausführungsgrundsätze (im Folgenden Grundsätze genannt) legen fest, wie die Bank die Ausführung eines Kundenauftrages gleichbleibend im bestmöglichen Interesse

Mehr

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Oktober 2014 Depotgebühren 1 Grundgebühr 2 Depotwert in CHF oder Gegenwert in Fremdwährung Minimum pro Position/Valor ln 5

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013 CMC Spätsommeraktion 2013 August 2013 1. Allgemeines 1.1. Die CMC Spätsommeraktion 2013 ist ein Angebot der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies

Mehr

ETFs in der Praxis Analyse und Portfoliobaustein

ETFs in der Praxis Analyse und Portfoliobaustein DAB Investmentkongress, München 24. September 2015 Agenda Deka ETFs Wer sind wir ETF Analyse ETF als Portfoliobaustein 2 Deka Investment GmbH Kurzer Überblick über Deka ETFs 3 Die ETF-Spezialisten der

Mehr

Exchange Traded Funds (ETFs) etabliert. transparent. flexibel. Ein Überblick

Exchange Traded Funds (ETFs) etabliert. transparent. flexibel. Ein Überblick Exchange Traded Funds (ETFs) etabliert. transparent. flexibel Ein Überblick ETFs Ein Überblick 2 Rechtlicher Hinweis / Haftungsausschluss: Die in der Broschüre enthaltenen Informationen verfolgen nicht

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird.

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird. 14. Juni 2013 Sehr geehrte Anteilinhaber, der Verwaltungsrat der ishares II plc (die Gesellschaft ) möchte Sie davon in Kenntnis setzen, dass im Rahmen der jährlichen Überprüfung und Aktualisierung des

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik)

Richtlinie. Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Richtlinie Grundsätze der Auftragsausführung (Durchführungspolitik) Gültig ab: 01.12.2013 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis: A. Allgemeines zu den Ausführungsrichtlinien... 3 1. Präambel... 3 2. Weisung

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

NUR FÜR ANLEGER IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH. ishares und ETFs Eine Einführung

NUR FÜR ANLEGER IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH. ishares und ETFs Eine Einführung NUR FÜR ANLEGER IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH ishares und ETFs Eine Einführung Profitieren Sie von der Investmentrevolution Börsengehandelte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETFs) haben die Art und Weise

Mehr

Flossbach von Storch SICAV - Wachstum

Flossbach von Storch SICAV - Wachstum Flossbach von Storch SICAV 6, Avenue Marie-Thérèse L-2132 Luxembourg R.C.S. Luxembourg B 133073 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln

Mehr

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxembourg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxembourg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Mitteilung an die Anleger des Fonds/Teilfonds German Masters Select WKN 926 432; ISIN

Mehr

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Baden-Württembergische Wertpapierbörse - Geschäftsführung - c/o Listing Department Börsenstraße 4 D-70174 Stuttgart Antrag auf Zulassung von Schuldverschreibungen

Mehr

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland!

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! Hier können Sie den Werdegang und die bedeutendsten Ereignisse der letzten Jahrzehnte nachlesen, die die Baader

Mehr

Markus Jordan CRASH- KURS. Das Einsteigerwerk für ETF-Anleger und alle, die langfristig und günstig Vermögen aufbauen wollen. ETFs

Markus Jordan CRASH- KURS. Das Einsteigerwerk für ETF-Anleger und alle, die langfristig und günstig Vermögen aufbauen wollen. ETFs Markus Jordan CRASH- KURS Das Einsteigerwerk für ETF-Anleger und alle, die langfristig und günstig Vermögen aufbauen wollen ETFs EDITION Crashkurs ETFs Das Einsteigerwerk für ETF-Anleger und alle, die

Mehr

9. Juni 2015. BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1. gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz ("WpPG")

9. Juni 2015. BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1. gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) 9. Juni 2015 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1 gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) zu dem Basisprospekt vom 18. Mai 2015 zur Begebung von

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Vontobel Best Execution Policy

Vontobel Best Execution Policy Bank Vontobel AG Vontobel Best Execution Policy Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Bank Vontobel (nachfolgend Bank genannt) getroffenen Vorkehrungen zur Erzielung des bestmöglichen

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG

Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Best-Execution-Policy der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG Dieses Dokument beinhaltet eine Zusammenfassung der von der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG (nachfolgend die Bank genannt)

Mehr

Ausführungsgrundsätze. *

Ausführungsgrundsätze. * Ausführungsgrundsätze. * Die nachfolgenden Ausführungsgrundsätze (im Folgenden»Grundsätze«genannt) legen fest, wie die Bank die Ausführung eines Kundenauftrages gleichbleibend im bestmöglichen Interesse

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt mit Vertragsbedingungen. Deka-Zielfonds 2015 Deka-Zielfonds 2020 Deka-Zielfonds 2025 Deka-Zielfonds 2030

Vereinfachter Verkaufsprospekt mit Vertragsbedingungen. Deka-Zielfonds 2015 Deka-Zielfonds 2020 Deka-Zielfonds 2025 Deka-Zielfonds 2030 Vereinfachter Verkaufsprospekt mit Vertragsbedingungen. Deka-Zielfonds 2015 Deka-Zielfonds 2020 Deka-Zielfonds 2025 Deka-Zielfonds 2030 je ein gemischtes Sondervermögen. Ausgabe Juli 2005. Deka Investment

Mehr

ETF Ein Anlagebaustein in Ihrem Depot.

ETF Ein Anlagebaustein in Ihrem Depot. ETF Ein Anlagebaustein in Ihrem Depot. ComStage ETFs Arne Scheehl Frankfurter Investmenttag 2012 Was sind Exchange Traded (Index)-Funds? ETF = Exchange Traded Fund = Börsengehandelter Investmentfonds Idee:

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, Januar 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstum

Mehr

(nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art. 133 Abs 3 KKV werden die Anleger über folgende Änderungen im Verkaufsprospekt informiert:

(nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art. 133 Abs 3 KKV werden die Anleger über folgende Änderungen im Verkaufsprospekt informiert: COMGEST GROWTH plc offene Investmentgesellschaft mit variablem Kapital nach irischem Recht First Floor, Fitzwilton House, Wilton Place, Dublin 2, Irland (nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art.

Mehr

FMA-Mitteilung 2013/05

FMA-Mitteilung 2013/05 FMA-Mitteilung 2013/05 Diese Mitteilung ergänzt und legt die gesetzlichen Vorgaben des UCITSG im Hinblick auf zulässige Anlagegegenstände aus, die im Rahmen der Anlagepolitik eines Organismus für gemeinsame

Mehr

November 2010. Verabschiedung der AIFM-Richtlinie durch das Europäische Parlament

November 2010. Verabschiedung der AIFM-Richtlinie durch das Europäische Parlament November 2010 Verabschiedung der AIFM-Richtlinie durch das Europäische Parlament Das Europäische Parlament hat am 11. November die Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (Directive

Mehr

Präsentationsmappe DELTA COACHING

Präsentationsmappe DELTA COACHING Präsentationsmappe DELTA ASSET MANAGEMENT DELTA Coaching GmbH Zämattlistrasse 2d Postfach 53 CH-6318 Walchwil/ZG Tel +41 41 758 00 80 Fax +41 41 758 00 88 www.deltacoaching.ch Geschäftsführer: Gerd Lehner,

Mehr

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht Einzelpreistarif Classic und Premium Aktien und ähnliche Papiere (inkl. strukturierte Produkte und an der Börse gehandelte Fonds) Gehandelt in der Kurswert pro Transaktion Courtage Courtage in CHF marginal

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München 4. Funds Forum Frankfurt 29. April 2010 Dr. Andreas Rodin AKTUELLE ENTWICKLUNGEN DER RAHMENBEDINGUNGEN FÜR REAL ESTATE PRIVATE

Mehr

easyfolio nie so einfach! Seite

easyfolio nie so einfach! Seite easyfolio Anlegen war noch nie so einfach! 27. November 2014 Seite Hintergrund Finanzberatung bzw. Finanzprodukte sind oft zu teuer und intransparent. t Aktives Asset Management führt im Durchschnitt nicht

Mehr

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Baden-Württembergische Wertpapierbörse - Geschäftsführung - c/o Listing Department Börsenstraße 4 D-70174 Stuttgart Antrag auf Zulassung von Wertpapieren zum Antragsteller:

Mehr