Verkaufsprospekt für eine Privatplatzierung. WS Invest S.C.A., SICAV-FIS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verkaufsprospekt für eine Privatplatzierung. WS Invest S.C.A., SICAV-FIS"

Transkript

1 Verkaufsprospekt für eine Privatplatzierung WS Invest S.C.A., SICAV-FIS Eine Investmentgesellschaft mit variablem Kapital (société d investissement à capital variable SICAV) und Sitz in Luxemburg, organisiert als spezialisierter Investmentfonds (fonds d investissement spécialisé) in Form einer Kommanditgesellschaft auf Aktien (société en commandite par actions SCA). Die Gesellschaft bildet Teilfonds. Juni 2014 VISA 2014/ PC L'apposition du visa ne peut en aucun cas servir d'argument de publicité Luxembourg, le Commission de Surveillance du Secteur Financier

2 Die Zeichnung von Anteilen (die Anteile) an der WS Invest S.C.A., SICAV-FIS (die Gesellschaft) bzw. von Anteilen an einem Teilfonds der Gesellschaft kann nur auf Grundlage dieses Verkaufsprospekts für eine Privatplatzierung (der Verkaufsprospekt), zusammen mit dem aktuellen Jahresbericht (falls vorhanden) akzeptiert werden. Der Jahresbericht bildet einen integralen Bestandteil dieses Verkaufsprospekts. Im Zusammenhang mit diesem Angebot können nur Informationen gegeben werden, die in diesem Verkaufsprospekt, den regelmäßigen Jahresabschlüssen oder einem anderen in diesem Verkaufsprospekt genannten Dokument enthalten sind. Potenzielle Anteilinhaber dürfen den Inhalt dieses Verkaufsprospekts nicht als rechtliche Beratung verstehen. Die Gesellschaft hat keine rechtlichen oder sonstigen Berater mit der Vertretung ihrer Anteilinhaber beauftragt. Jeder potenzielle Anteilinhaber sollte sich im Hinblick auf rechtliche, steuerliche und sonstige mit einer Anlage in die Gesellschaft verbundenen Angelegenheiten an einen eigenen Berater wenden. Die Empfänger dieses Verkaufsprospekts werden hiermit darauf hingewiesen, dass seit dem Datum dieses Verkaufsprospekts möglicherweise Änderungen bezüglich der geschäftlichen Angelegenheiten der Gesellschaft stattgefunden haben. Potenzielle Anteilinhaber werden hiermit darüber informiert, dass der vorliegende Verkaufsprospekt bisher noch nicht von der luxemburgischen Aufsichtsbehörde, der Commission de Surveillance du Secteur Financier CSSF, genehmigt wurde. Die CSSF wird möglicherweise Änderungen dieses Verkaufsprospekts verlangen. Anteilinhaber, die Anteile an der Gesellschaft zeichnen, bestätigen hiermit ihre Zustimmung zu solchen Änderungen. HINWEISE FÜR ANLEGER IN DEUTSCHLAND Die Gesellschaft wird die von ihr begebenen Anteile in der Bundesrepublik Deutschland nicht öffentlich vertreiben oder anbieten. Daher wurde keine entsprechende Anzeige zum öffentlichen Vertrieb bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gemacht. Die BaFin hat diesen Verkaufsprospekt folglich weder geprüft noch gebilligt. Dieser Verkaufsprospekt einschließlich etwaiger Anhänge sowie die Zeichnungsvereinbarung, die Satzung und andere Dokumente, die sich auf die Anteile beziehen sowie jegliche Informationen, die in diesen Dokumenten enthalten sind, sind nicht für den öffentlichen Gebrauch oder ein öffentliches Angebot bestimmt. Sie dürfen ohne vorherige Zustimmung der Gesellschaft weder ausgegeben noch reproduziert oder vervielfältigt werden. Sie dürfen daher auch nicht der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt oder im Zusammenhang mit einem öffentlichen Angebot oder der Bereitstellung von Zeichnungsanträgen von Anteilen oder sonstiger Weise öffentlich angeboten, öffentlich beworben oder in ähnlicher Weise vertrieben werden. Soweit diese Dokumente oder die darin enthaltenen Informationen berechtigterweise weitergegeben werden, ist darauf zu achten, dass jegliche Reproduktion in einer Art und Weise erfolgt, die die hierin enthaltenen Informationen zutreffend wiedergibt. Dieser Verkaufsprospekt einschließlich seiner Anhänge sowie die Zeichnungsvereinbarung, die Satzung und andere Dokumente, die sich auf die Anteile beziehen, sowie jegliche Informationen, die in diesen Dokumenten enthalten sind, sind vertraulich und dürfen nur an solche Personen ausgehändigt werden, an die dieser Verkaufsprospekt persönlich adressiert ist. i

3 AIFMD, VERTRIEB AUßERHALB DES GROßHERZOGTUMS LUXEMBURgS Zum Zeitpunkt der Ausgabe dieses Emissionsdokuments hat die Gesellschaft ihren Komplementär die WS Invest Lux S.à r.l. als externen AIFM gemäß dem Gesetz von 2013 bei der CSSF registeriert. Sie unterfällt den Regeln von Teil I des Gesetzes von Die Regeln des Teils II des Gesetzes von 2007 finden derzeit auf die Gesellschaft keine Anwendung. Folglich wird die Gesellschaft Anteile nicht unter Anwendung des nach dem Gesetz von 2013 verfügbaren EU-Passports in anderen Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums vertreiben. Anteile der Gesellschaft können in diesen Staaten nur unter Beachtung der lokalen Regeln und ggf. nach einer entsprechenden Vertriebsanzeige bei den lokal zuständigen Aufsichtsbehörden vertrieben werden. Jeder potentielle Anleger ist gehalten sich über die in seiner jeweiligen Jurisdiktion geltenden Restriktionen zu informieren und diese zu beachten. ii

4 WICHTIGE INFORMATIONEN Mit einer Anlage in die Gesellschaft bzw. in die von der Gesellschaft gebildeten Teilfonds sind beträchtliche Risiken verbunden. Anteilinhaber sollten diesen Verkaufsprospekt vollständig lesen und die darin beschriebenen Risiken sowie die speziellen Risiken des betreffenden Teilfonds vor dem Tätigen einer Anlage in die Gesellschaft berücksichtigen. Anteilinhaber müssen sich auf ihre eigene Prüfung der Gesellschaft sowie der in diesem Dokument enthaltenen Angebotsbedingungen, einschließlich der damit verbundenen Risiken und Vorteile, verlassen. Anteilinhaber sollten außerdem in Bezug auf diesen Verkaufsprospekt und eine Anlage in die Gesellschaft die Leistungen eines unabhängigen Rechts-, Finanz-, Steuer- und sonstigen Beraters in Anspruch nehmen. Die Anteile wurden von keiner Wertpapierkommission oder Aufsichtsbehörde eines Staates oder Landes empfohlen. Des Weiteren wurden die Genauigkeit und die Angemessenheit dieses Verkaufsprospekts nicht durch die genannten Behörden bestätigt. Es ist niemand dazu befugt, in Bezug auf das hierdurch unterbreitete Angebot Informationen oder Zusicherungen zu geben, die nicht in diesem Verkaufsprospekt oder den darin genannten Dokumenten enthalten sind. Für den Fall, dass dennoch derartige Informationen oder Zusicherungen gegeben werden, besteht seitens der Gesellschaft keinerlei Gewähr für deren Richtigkeit. Einschränkungen in Bezug auf den Besitz von Anteilen Die Gesellschaft behält sich folgende Rechte vor: (i) (ii) Nach eigenem Ermessen Anträge auf die Zeichnung von Anteilen ganz oder teilweise abzulehnen. Jederzeit Anteile zurückzukaufen, die von Anteilinhabern gehalten werden, die nicht zum Erwerb oder Besitz der Anteile berechtigt sind, und die Verkaufserlöse wie in diesem Verkaufsprospekt beschrieben an die betreffenden Anteilinhaber zurückzuerstatten. Anteilinhaber Die Ausgabe und der Verkauf von Anteilen sind auf Anteilinhaber beschränkt, die als sachkundige Anteilinhaber (Sachkundige Anteilinhaber) im Sinne von Artikel 2 des Gesetzes vom 13. Februar 2007 über spezialisierte Investmentfonds (das SIF-Gesetz) einzustufen sind. In Einschränkung von Artikel 2 des SIF-Gesetzes dürfen Anteile an der Gesellschaft jedoch nur an institutionelle und professionelle Anleger, die keine natürlichen Personen sind (Qualifizierte Anteilinhaber) ausgegeben werden. Die vorgenannte Einschränkung kann durch die Regelungen für den jeweiligen Teilfonds aufgehoben werden. Die Ausgabe und der Verkauf von Anteilen sind darüber hinaus auf maximal 100 Anleger je Teilfonds beschränkt, es sei denn, dass die jeweilige Teilfondsbeschreibung etwas anderes vorsieht. Die oben genannten und für alle Inhaber von Anteilen an der Gesellschaft geltenden Investorenanforderungen werden zusammen als Investorenanforderungen bezeichnet. iii

5 Liegt kein ausreichender Nachweis dafür vor, dass es sich bei der Person, an die die Anteile verkauft oder übertragen werden, um einen Qualifizierten Anteilinhaber handelt oder die Anzahl der Anteilinhaber eines Teilfonds 100 übersteigen würde mit Ausnahme der Teilfonds für die dies ausdrücklich zugelassen ist -, so wird die Ausgabe oder Übertragung der Anteile vom geschäftsführenden Komplementär der Gesellschaft (der Komplementär), der für und im Auftrag der Gesellschaft handelt, nach eigenem Ermessen abgelehnt. Bei der Beurteilung der Qualifikation eines Zeichners oder Übertragungsempfängers als Qualifizierten Anteilinhaber beachtet der Komplementär die anwendbaren Gesetze, Vorschriften sowie gegebenenfalls die Empfehlungen der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) sowie diesen Verkaufsprospekt. Qualifizierte Anteilinhaber, die in ihrem eigenen Namen, aber im Auftrag eines Dritten Anteile zeichnen, müssen schriftlich bestätigen, dass diese Zeichnungen im Auftrag von Qualifizierten Anteilinhabern gemäß der vorstehenden Definition erfolgen; der Komplementär, der für und im Auftrag der Gesellschaft handelt, kann nach eigenem Ermessen einen Nachweis dafür verlangen, dass es sich beim, in Bezug auf die Anteile, wirtschaftlich Berechtigten um einen sachkundigen Anteilinhaber handelt. Der Besitz von Anteilen durch eine Partei, die nicht die Investorenanforderungen erfüllt, kann jederzeit die zwangsweise Rücknahme der betreffenden Anteile durch den Komplementär zur Folge haben. Einschränkungen in Bezug auf die Anteile Die Aushändigung dieses Verkaufsprospekts und das Angebot bzw. der Erwerb der Anteile an beziehungsweise durch Investoren, unterliegen in einigen Gerichtsbarkeiten möglicherweise Einschränkungen. In einer Gerichtsbarkeit entsteht durch den Erhalt eines Exemplars dieses Verkaufsprospekts nur dann ein Angebot oder eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Zeichnung von Anteilen, wenn in der betreffenden Gerichtsbarkeit ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtlich zulässig ist. Dementsprechend stellt dieses Verkaufsprospekt in einer Gerichtsbarkeit, in der ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung unrechtmäßig ist oder in der die Person, von der ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung stammt, nicht dazu berechtigt ist, oder in der es unrechtmäßig ist, gegenüber dem Empfänger des Angebots oder der Aufforderung ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung abzugeben, kein Angebot und keine Aufforderung dar. Es liegt in der Verantwortung aller Personen, die in Besitz dieses Verkaufsprospekts sind, sich selbst über alle in der betreffenden Gerichtsbarkeit geltenden Gesetze und Vorschriften zu informieren und diese einzuhalten. Der Komplementär übernimmt die Verantwortung für die in diesem Verkaufsprospekt enthaltenen Informationen. Nach bestem Wissen und Gewissen des Komplementärs, der all seine Sorgfalt darauf verwendet hat, fehlen in diesem Verkaufsprospekt keine Angaben, die wahrscheinlich einen signifikanten Einfluss auf die darin enthaltenen Informationen hätten. Die Anteile der Gesellschaft sind nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 (das Gesetz von 1933) oder dem Investment Fund Act von 1940 (das Gesetz von 1940) oder einer anderen anwendbaren Gesetzesvorschrift der USA registriert. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird die Gesellschaft als passive ausländische Anlagegesellschaft behandelt werden. Potenzielle Anteilinhaber, die in den USA steuerpflichtig sind, sollten sich der Tatsache bewusst iv

6 sein, dass die Gesellschaft für Zwecke der US-Einkommensteuer mit hoher Wahrscheinlichkeit als eine passive ausländische Anlagegesellschaft (passive foreign investment company, eine PFIC ) eingestuft werden wird. Wird die Gesellschaft als eine PFIC behandelt, so werden sämtliche Erträge, die von einer US-Person durch den Verkauf oder eine anderweitige Veräußerung der Anteile vereinnahmt werden, grundsätzlich als ordinary income (gewöhnliche Einkünfte) und nicht als capital gain (Kapitalertrag) behandelt, und die sich ergebende US- Einkommensteuer erhöht sich möglicherweise um einen Zins. Eine US-Person kann grundsätzlich Maßnahmen ergreifen, um bestimmte dieser nachteiligen einkommensteuerlichen Folgen zu vermeiden. Die Gesellschaft geht nicht davon aus, US-Personen den zurzeit von der US-Steuerbehörde Internal Revenue Service verlangten Jahresbericht zur Verfügung zu stellen, der von US-Personen zwecks Erfüllung ihrer Anzeigepflichten im Rahmen einer Qualified Electing Fund Election zu verwenden ist. Aus diesem Grund sollten US-Personen davon ausgehen, dass eine Qualified Electing Fund Election nicht verfügbar ist. Potenzielle Anteilinhaber sollten sich vor dem Tätigen einer Anlage in die Anteile an ihre Rechtsberater wenden. Potenziellen Anteilinhabern wird empfohlen, sich vor dem Tätigen einer Anlage in Anteile der Gesellschaft an ihren Rechtsbeistand zu wenden, um ihren Status als Nicht-US- Person zu überprüfen. Der Komplementär kann die Ausgabe von Anteilen an US-Personen sowie die Registrierung einer Übertragung von Anteilen an US-Personen ablehnen. Darüber hinaus kann der Komplementär jederzeit eine zwangsweise Rücknahme der von einer US-Person gehaltenen Anteile veranlassen. Sofern nichts anderes angegeben ist, beruhen die in diesem Verkaufsprospekt enthaltenen Aussagen auf den zurzeit in Luxemburg geltenden Gesetzen und Praktiken und unterliegen diesbezüglichen Änderungen. EUR bezeichnet in diesem Verkaufsprospekt die gemeinsame europäische Währung. HINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSPROGNOSEN Das vorliegende Verkaufsprospekt enthält Zukunftsprognosen, die derzeitige Erwartungen oder Vorhersagen in Bezug auf zukünftige Ereignisse widerspiegeln. Wörter wie möglicherweise, glaubt, erwartet, plant, zukünftig, beabsichtigt und ähnliche Ausdrücke können auf Zukunftsprognosen hinweisen; die Nichtverwendung dieser Wörter ist jedoch nicht gleichbedeutend damit, dass es sich bei einer Aussage nicht um eine Zukunftsprognose handelt. Zu Zukunftsprognosen gehören u. a. Aussagen zu den Plänen, Zielen, Erwartungen und Absichten der Gesellschaft sowie andere Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Tatsachen handelt. Zukunftsprognosen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie ungenauen oder fehlerhaften Annahmen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse in erheblichem Maße von den erwarteten oder durch die Zukunftsprognosen implizierten Ergebnissen abweichen. Potenzielle Anteilinhaber sollten sich nicht über Gebühr auf diese Zukunftsprogosen verlassen, die nur zum Datum dieses Verkaufsprospekts Gültigkeit besitzen. DATENSCHUTZRECHTLICHE BESTIMMUNGEN Der Anleger bzw. potenzielle Anleger ist dazu verpflichtet, der Gesellschaft seine für die Beteiligung erforderlichen personenbezogenen Daten (darunter unter anderem Name, Anschrift und v

7 angelegter Betrag eines Anlegers) zur Verfügung zu stellen. Diese können sowohl in elektronischer - als auch in Papierform gesammelt, aufgezeichnet, gespeichert, angepasst, übertragen und anderweitig verarbeitet sowie von der Gesellschaft, dem Komplementär, dem Initiator, den Dienstleistern und den Finanzintermediären dieser Anleger genutzt werden. Insbesondere können diese Daten für die Verwaltung der Konten- und Gebühren, für die Ermittlungen zur Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, zur Pflege des Anteilregisters (ggf.) zur Verarbeitung von Zeichnungs-, Rücknahme- und Umwandlungsanträgen, zur Zahlung von Dividenden an Kommanditisten und zur Erbringung von kundenbezogenen Dienstleistungen verarbeitet werden. Stellt ein Anleger oder potenzieller Anleger diese personenbezogenen Daten nicht, in der von dem Komplementär der Gesellschaft gewünschten Form zur Verfügung, so kann der Komplementär das Eigentum an den Anteile der Gesellschaft wie im Prospekt beschrieben, einschränken oder unterbinden. In einem solchen Fall, hat der Investor bzw. potentielle Investor für die Kosten welche der Gesellschaft, der Depotbank und der Zentralen Verwaltungsstelle für diese Maßnahmen entstehen, aufzukommen und diesbezüglich schadlos zu halten. Diese Daten werden weder zu Marketingzwecke verwendet noch an unbefugte Dritte weitergegeben. Die Gesellschaft kann eine andere juristische Person (z.b. die Verwaltungsgesellschaft) mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten beauftragen. Die Gesellschaft verpflichtet sich, keine personenbezogenen Daten an andere Dritte als den Beauftragten zu übertragen, außer wenn es gesetzlich vorgeschrieben ist oder die Anleger zugestimmt haben. Auf schriftliches Verlangen des Anlegers wird diesem der Zugriff auf seine eigenen persönlichen Daten, welche u.a. der Gesellschaft zur Verfügung gestellt wurde gewährt. In selbiger Form können die Anleger eine Berichtigung ihrer persönlichen Daten verlangen. Diesem Verlangen ist stets nachzukommen. Mit dem Beitritt zur Gesellschaft stimmt jeder Anleger der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu. Diese Zustimmung wird formell in Schriftform auf der jeweils zu Grunde liegenden Zeichnungserklärung erteilt. Die Verarbeitung, Verwendung und Speicherung der persönlichen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage des Gesetzes vom 02. August 2002 zum Schutz personenbezogener Daten bei der Datenverarbeitung, zuletzt geändert durch das Gesetz vom 27. Juli 2007 (Luxemburgisches Datenschutzgesetz), dessen Einhaltung ausdrücklich garantiert wird. VORSCHRIFTEN ZUR VERHINDERUNG VON GELDWÄSCHE UND TERRORISMUSFINANZIERUNG Die Gesellschaft ist für die Maßnahmen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung gemäß den Gesetzen Luxemburgs und den von der CSSF hierzu veröffentlichten Rundschreiben verantwortlich; sie hat diese Aufgabe (unter ihrer Aufsicht und Verantwortung) auf die Register- und Transferstelle übertragen. Gemäß dem luxemburgischen Gesetz zur Bekämpfung von Geldwäsche und Finanzierung von Terrorismus vom 12. November 2004 in seiner derzeit gültigen Fassung, dem Gesetz vom 5. April 1993 über den Finanzsektor in seiner derzeit gültigen Fassung und den einschlägigen Rundschreiben der CSSF in der jeweils gültigen Fassung werden allen im Finanzsektor tätigen Personen und Unternehmen Verpflichtungen auferlegt, um den Missbrauch zu Zwecken der Geldwäsche und/oder der Finanzierung des Terrorismus zu verhindern. In diesem Rahmen ist auch ein Verfahren zur Identifizierung von Anlegern geregelt. vi

8 Die Erfassung von Informationen, die der Gesellschaft bzw. der Register- und Transferstelle in diesem Zusammenhang übergeben werden, erfolgt ausschließlich zur Einhaltung der Bestimmungen zur Verhinderung von Geldwäsche und Finanzierung des Terrorismus. Diese Maßnahmen verlangen von der Register- und Transferstelle die Überprüfung der Identität eines interessierten Anlegers. Bis die interessierten Anleger den Anforderungen der Registerund Transferstelle entsprechend, genügende Identitätsnachweise erbracht haben, behält sich diese das Recht vor, die Anteilsausgabe oder die Genehmigung der Eintragung von Anteilsübertragungen auszusetzen. Entsprechend werden Ausschüttungen an Anleger erst gezahlt, wenn diesen Anforderungen in vollem Umfang entsprochen wurde. In einem solchen Fall haftet die Register- und Transferstelle nicht für Zinsen, Kosten oder sonstige Entschädigungen. Wird ein zufriedenstellender Identitätsnachweis nicht oder nicht rechtzeitig erbracht, kann die Register- und Transferstelle die von ihr als geeignet angesehenen Maßnahmen ergreifen. Die Register- und Transferstelle hat eine Service Information zur Legitimationsprüfung von Anlegern erstellt, aus der die für den jeweiligen Anlegertyp erforderlichen Dokumente sowie die notwendige Form und Qualität entnommen werden können. Diese Service Information ist integraler Bestandteil der Zeichnungsvereinbarung und kann auf der Homepage der Hauck & Aufhäuser Alternative Investment Services S.A. (www.alternativeinvestments.lu) abgerufen werden. vii

9 INHALTSVERZEICHNIS Hinweise für Anleger in Deutschland... i WICHTIGE INFORMATIONEN... iiii Einschränkungen in Bezug auf den Besitz von Anteilen... iii Anteilinhaber... iii Einschränkungen in Bezug auf die Anteile... iv HINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSPROGNOSEN... v DATENSCHUTZRECHTLICHE BESTIMMUNGEN... v VORSCHRIFTEN ZUR VERHINDERUNG VON GELDWÄSCHE UND TERRORISMUSFINANZIERUNG... vi INHALTSVERZEICHNIS... viii NAMENS- UND ADRESSÜBERSICHT... xii FÜR DIE GESELLSCHAFT GELTENDE ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN... 1 DEFINITIONEN... 1 DIE GESELLSCHAFT... 5 MANAGEMENT UND VERWALTUNG... 7 Der Komplementär... 7 Beratungs-, Anlageverwaltungs- und Anlageberatungsdienstleistungen Anlageausschüsse Die Depotbank Die Verwaltungsstelle ANLAGEZIELE UND -POLITIK Anlageziele und -politik Anlage über Tochtergesellschaften Allgemeine Mindest-Anlagebeschränkungen ALLGEMEINE RISIKOHINWEISE Allgemeine Anlageeinschränkungen und Risikofaktoren Allgemeines Geschäftsrisiko Marktrisiko Bonitätsrisiko Kontrahentenrisiko Risiken durch mangelnde Aufsicht Währungsrisiken Inflationsrisiko Änderungen des geltenden Rechts Regulierungsrisiko Liquidität viii

10 Freistellung Interessenkonflikte Schlüsselpersonenrisiko Steuern Platzierungsrisiko Risiko der langfristigen Bindung der Investoren Blindpoolrisiko Sonstiges Insolvenz des Komplementärs Ausländische Anlagen Einschränkungen bei der Übertragung von Anteilen Abgelehnte Anträge und Verwirkung Verwendung derivativer Finanzinstrumente und anderer Methoden Vermeidung von Late Trading und Market Timing Aufnahme von Fremdkapital Währungshedging AUSGABE VON ANTEILEN Teilfondsbeschreibungen Ablauf ÜBERTRAGUNG VON ANTEILEN RÜCKNAHME VON ANTEILEN UMWANDLUNG VON ANTEILEN Auflösung der Gesellschaft und von Teilfonds Auflösung und Liquidation der Gesellschaft Auflösung und Verschmelzung von Teilfonds Zahlungsverzug ERMITTLUNG DES NETTOINVENTARWERTS AUSSETZUNG DER ERMITTLUNG DES NETTOINVENTARWERTS AUSSCHÜTTUNGSPOLITIK KOSTEN, GEBÜHREN UND AUFWENDUNGEN Von der Gesellschaft und ihren Teilfonds getragene Kosten Operative Kosten und Aufwendungen Von einem Berater, Anlage- oder Vermögensverwaltergetragene Kosten Ertragsausgleichverfahren STEUERSTATUS BESTIMMTE ANTEILINHABERBEZOGENE ANGELEGENHEITEN Versammlungen und Berichte ix

11 Laufzeit und Liquidation der Gesellschaft und von Teilfonds VERFÜGBARE INFORMATIONEN TEIL II Fondsbedingungen der Teilfonds TEILFONDSBESCHREIBUNG WS Invest: Pro Mittelstand x

12 NAMENS- UND ADRESSÜBERSICHT GESELLSCHAFT KOMPLEMENTÄR GESCHÄFTSFÜHRUNG DES KOMPLEMENTÄRS DOMIZILSTELLE DER GESELLSCHAFT WS Invest S.C.A., SICAV-FIS 1c, rue Gabriel Lippmann, L-5365 Munsbach Großherzogtum Luxemburg WS Invest Lux S.à r.l. 1c, rue Gabriel Lippmann, L-5365 Munsbach Großherzogtum Luxemburg Dr. Wolfram G. Willburger Joachim Schluchter Horst Baumann Ulrich Binninger Die Geschäftsführer des Komplementärs, Baumann und Binninger, sind jeweils in Luxemburg geschäftsansässig. Hauck & Aufhäuser Alternative Investment Services S.A. 1c, rue Gabriel Lippmann, L-5365 Munsbach Großherzogtum Luxemburg DEPOTBANK UND ZAHLSTELLE Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA, Niederlassung Luxemburg 1c, rue Gabriel Lippmann, L-5365 Munsbach Großherzogtum Luxemburg VERWALTUNGSSTELLE Hauck & Aufhäuser Alternative Investment Services S.A. 1c, rue Gabriel Lippmann, L-5365 Munsbach Großherzogtum Luxemburg REGISTRIERUNGS- UND TRANSFERSTELLE Hauck & Aufhäuser Alternative Investment Services S.A. 1c, rue Gabriel Lippmann, L-5365 Munsbach Großherzogtum Luxemburg ANERKANNTER WIRTSCHAFTSPRÜFER Ernst & Young S.A. 7, rue Gabriel Lippmann Parc d'activité Syrdall 2 L Munsbach xi

13 FÜR DIE GESELLSCHAFT GELTENDE ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Die folgenden Bestimmungen des Teils I enthalten allgemeine Informationen zur Gesellschaft. DEFINITIONEN Sofern an anderer Stelle des vorliegenden Verkaufsprospekts nichts anderes definiert ist und sofern der jeweilige Zusammenhang nicht auf eine andere Bedeutung hinweist, haben die in diesem Verkaufsprospekt enthaltenen Wörter und Ausdrücke die in Teil I und/oder Teil II dieses Verkaufsprospekts im Abschnitt Definition genannte Bedeutung. AIF AIFM AIFMD Gesetz von 2007 Gesetz von 1915 Gesetz von 2013 Satzung Geschäftstag Bezeichnet einen alternativen Investmentfonds im Sinne des Gesetzes von Bezeichnet einen Verwalter alternativer Investmentfonds im Sinne des Gesetzes von Bezeichnet die Richtlinie 2011/61/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 8. Juni 2011 über die Verwalter alternativer Investmentfonds in ihrer derzeit gültigen Fassung. Das luxemburgische Gesetz vom 13. Februar 2007 über spezialisierte Investmentfonds in der jeweils gültigen Fassung. Das luxemburgische Gesetz vom 10. August 1915 über Handelsgesellschaften, in der jeweils gültigen Fassung. Das luxemburgische Gesetz vom 12. Juli 2013 über Verwalter Alternativer Investmentfonds. Die Satzung der Gesellschaft in der jeweils gültigen Fassung. Ein Tag, an dem Banken in Luxemburg und Frankfurt am Main, Deutschland für die Geschäftstätigkeit geöffnet sind. Anteilsklassen Jede Anteilsklasse von ausgegebenen oder vom Komplementär auszugebenden Anteilen in den einzelnen Teilfonds. Teilfonds Erträge eines Teilfonds Die Gesellschaft ist eine Investmentgesellschaft mit variablem Kapital, die als ein spezialisierter Investmentfonds errichtet wurde und Teilfonds bilden kann; wobei jeder Teilfonds einen eigenständigen haftungsrechtlich separierten Vermögenspool darstellt, der vom Komplementär gemäß einer speziellen Anlagepolitik verwaltet wird. Alle innerhalb eines Teilfonds aus dessen Anlagen erzielten Einnahmen, Gebühren und Gewinne, wobei Folgendes berücksichtigt wird: (i) die Aufwendungen des betreffenden 1

14 Teilfonds, einschließlich etwaiger Beratungs- oder Verwaltungsgebühren, sowie sonstige Beträge, die nach vernünftiger Meinung des Komplementärs im Hinblick auf den betreffenden Teilfonds binnen zwölf (12) Monaten nach Ausschüttung oder Zuteilung zu zahlen sind, und (ii) jegliche im Hinblick auf realisierte Anlagen eingegangenen Verpflichtungen wie beispielsweise Garantien und/oder Entschädigungen, die in Bezug auf diese Anlagen und den betreffenden Teilfonds gegeben wurden. Teilfondsbeschreibung Bezeichnet die für einen bestimmten Teilfonds geltenden Bedingungen in der jeweils gültigen Fassung, wie sie vor oder bei der Auflegung eines weiteren Teilfonds vom Komplementär angenommen wurden. Erstausgabezeitraum Bezeichnet den Erstausgabezeitraum mit den im betreffenden Abschnitt in Teil II dieses Verkaufsprospekts genannten Merkmalen; während des Erstausgabezeitraums werden Anteile eines bestimmten Teilfonds zum Erstausgabepreis angeboten. Verkaufsprospekt Nettoinventarwert Nichtqualifizierte Person Geregelter Markt Anteilinhaber Anteil(e) / Aktien Dieser in Bezug auf die Gesellschaft ausgestellte Verkaufsprospekt in der jeweils gültigen Fassung, ausgestellt im Juni 2012, einschließlich sämtlicher Teilfondsbeschreibungen. Bezeichnet den Nettoinventarwert pro Anteil der betreffenden Anteilsklasse innerhalb des betreffenden Teilfonds, wie am betreffenden Bewertungsstichtag im Einklang mit den jeweiligen Bestimmungen über die Ermittlung des entsprechenden Nettoinventarwerts ermittelt. Bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, die gegen ein Gesetz oder eine Vorschrift eines Landes oder einer staatlichen Behörde verstoßen hat oder die nicht dazu berechtigt ist, Anteile zu halten, sei es aufgrund eines solchen Gesetzes oder einer solchen Vorschrift oder aufgrund der Tatsache, dass der Komplementär, der für und im Auftrag der Gesellschaft handelt, der Meinung ist, dass das Halten von Anteilen durch die betreffende Person nachteilig für die Gesellschaft ist. Bezeichnet einen Markt, der regelmäßig betrieben wird und der Öffentlichkeit bekannt und zugänglich ist. Der Inhaber von Anteilen an einem Teilfonds, wie im Anteilsregister der Gesellschaft eingetragen. Ausgegebene Namensanteile einer beliebigen Anteilsklasse und eines beliebigen Teilfonds; der Komplementär kann, wie gegebenenfalls in Teil II dieses Verkaufsprospekts dargelegt, verschiedene Anteilsklassen pro Teilfonds anbieten, die mit 2

15 unterschiedlichen Rechten und Pflichten verbunden sein können, inter alia in Bezug auf die Einkünfte und die Gewinnansprüche (Ausschüttungs- oder Thesaurierungsanteile), die Ausgestaltung von Rücknahmen und/oder die Gebühren und Kosten sowie den betreffenden Anteilinhaber. Anteile sind nicht mit Vorzugs- oder Vorkaufsrechten ausgestattet und unterliegen den in diesem Verkaufsprospekt genannten Einschränkungen bei der Übertragung. Anteilinhaber derselben Anteilsklasse werden pro rata gemäß der Anzahl der von ihnen gehaltenen Anteile gleich behandelt. Verbundenes Unternehmen Zeichnungsvereinbarung Deutsches Versicherungsunternehmen Deutsches Versicherungsaufsichtsgesetz USA oder US Ein Verbundenes Unternehmen ist ein Unternehmen, hinsichtlich welchem in Bezug auf einen möglichen Anlageberater eine Mehrheitsbeteiligung vorliegt, ein abhängiges beziehungsweise herrschendes / beherrschtes Unternehmen, ein Konzernunternehmen oder wechselseitig an einem möglichen Anlageberater beteiligte Unternehmen. Die beim Komplementär eingereichte Zeichnungsvereinbarung in Bezug auf einen Teilfonds und einen Anteilinhaber, durch die Folgendes festgelegt wird: (i) die Anzahl der Anteile oder der Betrag, die/der vom betreffenden Anteilinhaber gezeichnet werden/wird; (ii) die Rechte und Pflichten des betreffenden Anteilinhabers in Bezug auf seine Zeichnung von Anteilen und (iii) die Zusicherungen des betreffenden Anteilinhabers zugunsten der Gesellschaft und des betreffenden Teilfonds. Ein deutsches Versicherungsunternehmen, eine Pensionskasse oder Pensionseinrichtung (einschließlich einem Deutschen Versorgungswerk) und jede andere Einheit, die den Anlagebeschränkungen des deutschen Versicherungsaufsichtsgesetzes unterliegt. Das Gesetz über die Beaufsichtigung der Versicherungsunternehmen in seiner jeweils gültigen Fassung. Die Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich der Bundesstaaten und des District of Columbia) sowie deren Territorien, Besitzungen und sonstigen Hoheitsgebiete. US-Person Bewertungsstichtag Ein Staatsbürger oder Einwohner der USA, ein Unternehmen, eine Partnerschaft oder eine sonstige juristische Person, die in oder gemäß den Gesetzen der USA gegründet wurde, sowie jede andere Person, die unter die Definition des Begriffs United States Person im Sinne des Gesetzes von 1933 fällt. Der Tag, zu dem der Nettoinventarwert pro Anteil einer bestimmten Anteilsklasse und eines bestimmten Teilfonds ermittelt wird; diese Ermittlung findet wie in den betreffenden 3

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Owner Reporting Statement gemäss US Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) für passive Anlagevehikel und Investmentgesellschaften/Trusts,

Owner Reporting Statement gemäss US Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) für passive Anlagevehikel und Investmentgesellschaften/Trusts, Owner Documented FFI Reporting Statement Owner Reporting Statement gemäss US Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) für passive Anlagevehikel und Investmentgesellschaften/Trusts, die professionell

Mehr

GRUNDSÄTZE ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN

GRUNDSÄTZE ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN GRUNDSÄTZE ÜBER DEN UMGANG MIT INTERESSENKONFLIKTEN 02 HAUCK & AUFHÄUSER INVESTMENT GESELLSCHAFT S.A. Grundsätze der Hauck & Aufhäuser Investment Gesellschaft S.A Luxemburgische Verwaltungsgesellschaften

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten

Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten Stand: Dezember 2014 I. Einleitung Das Handeln im Kundeninteresse ist das Leitbild, das die Geschäftsbeziehung der Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Mehr

Bestellungsvertrag für eine(n) externe(n) Datenschutzbeauftragte(n)

Bestellungsvertrag für eine(n) externe(n) Datenschutzbeauftragte(n) Bestellungsvertrag für eine(n) externe(n) Datenschutzbeauftragte(n) Vertrag über Dienstleistungen einer/eines externen Datenschutzbeauftragten nach 4f Bundesdatenschutzgesetz -"BDSG"- zwischen vertreten

Mehr

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A.

Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Best Execution Policy der HANSAINVEST LUX S.A. Stand Oktober 2014 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Anwendungsbereich... 3 3. Ziel... 3 4. Grundsätze... 4 5. Weiterleitung von Aufträgen

Mehr

Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten Auftraggeber: Auftragnehmer: 1. Gegenstand der Vereinbarung Der Auftragnehmer erhebt / verarbeitet / nutzt personenbezogene

Mehr

Bezugsangebot an die Aktionäre der REpower Systems AG

Bezugsangebot an die Aktionäre der REpower Systems AG REpower Systems AG Hamburg Aktien ISIN DE0006177033 - REpower w/suzlon zum Verkauf eingereichte Aktien: ISIN DE000A0MFZA9 - - REpower w/areva zum Verkauf eingereichte Aktien: ISIN DE000A0LR7H1 - Bezugsangebot

Mehr

Anlage zur Auftragsdatenverarbeitung

Anlage zur Auftragsdatenverarbeitung Anlage zur Auftragsdatenverarbeitung Diese Anlage konkretisiert die datenschutzrechtlichen Verpflichtungen der Vertragsparteien, die sich aus der im Hauptvertrag in ihren Einzelheiten beschriebenen Auftragsdatenverarbeitung

Mehr

Merkblatt (2013) Grundsätzliche Beschreibung des elektronischen Anzeigeverfahrens nach 323 KAGB

Merkblatt (2013) Grundsätzliche Beschreibung des elektronischen Anzeigeverfahrens nach 323 KAGB Merkblatt (2013) zum Vertrieb von Anteilen oder Aktien an EU-AIF oder inländischen Spezial-AIF, die von einer EU-AIF- Verwaltungsgesellschaft verwaltet werden, an semiprofessionelle und professionelle

Mehr

db x-trackers II WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers II WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers II Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-124.284 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER

Mehr

Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft. 1 Name und Sitz

Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft. 1 Name und Sitz Muster eines Gesellschaftsvertrages für die Errichtung einer Partnerschaftsgesellschaft 1 Name und Sitz (1) Die Gesellschaft ist eine Partnerschaft im Sinne des Partnerschaftsgesellschaftsgesetzes. Der

Mehr

Structured Solutions Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 1c, rue Gabriel Lippmann, L-5365 Munsbach R.C.S. Luxemburg B 150.

Structured Solutions Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 1c, rue Gabriel Lippmann, L-5365 Munsbach R.C.S. Luxemburg B 150. Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 1c, rue Gabriel Lippmann, L-5365 Munsbach R.C.S. Luxemburg B 150.669 MITTEILUNG AN ALLE AKTIONÄRE DER GESELLSCHAFT MIT DEM TEILFONDS Lithium Index Strategie

Mehr

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH

ETL Vermögensverwaltung GmbH. Angebotsunterlage. ETL Vermögensverwaltung GmbH ETL Vermögensverwaltung GmbH Essen Angebotsunterlage Freiwilliges öffentliches Erwerbsangebot der ETL Vermögensverwaltung GmbH Steinstr. 41, 45128 Essen ISIN DE000A0LRYH4 // WKN A0LRYH an die Inhaber der

Mehr

COMMISSION DE SURVEILLANCE

COMMISSION DE SURVEILLANCE COMMISSION DE SURVEILLANCE DU SECTEUR FINANCIER Nicht amtliche Übersetzung des französischen Originaltextes Verordnung 12-01 der CSSF zur Festlegung der Anwendungsmodalitäten des Artikels 42bis des Gesetzes

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Nutzungsbedingungen und rechtliche Hinweise

Nutzungsbedingungen und rechtliche Hinweise Nutzungsbedingungen und rechtliche Hinweise 1. Nutzungserlaubnis Die Flossbach von Storch AG räumt Ihnen, wenn Sie auf diese Website zugreifen, eine widerrufliche und nicht übertragbare Erlaubnis zur Benutzung

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

FundTelegram. An unsere geschätzten Bankenund Vermittlerkunden. Sehr geehrte Damen und Herren

FundTelegram. An unsere geschätzten Bankenund Vermittlerkunden. Sehr geehrte Damen und Herren Credit Suisse AG Sihlcity Kalanderplatz 1 Telefon +41 (0)44 335 11 11 8070 Zürich Telefax +41 (0)44 333 22 50 www.credit-suisse.com Asset Management Wholesale Distribution CH/LI, AWRE An unsere geschätzten

Mehr

Wüstenrot & Württembergische AG Stuttgart - ISIN DE0008051004 / WKN 805 100 - Bezugsangebot

Wüstenrot & Württembergische AG Stuttgart - ISIN DE0008051004 / WKN 805 100 - Bezugsangebot Wüstenrot & Württembergische AG Stuttgart - ISIN DE0008051004 / WKN 805 100 - Bezugsangebot für Aktien aus der vom Vorstand am 17. Juli 2009 beschlossenen Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital Nachstehendes

Mehr

Hygienika S.A. Ordnung des Ankaufs eigener Aktien

Hygienika S.A. Ordnung des Ankaufs eigener Aktien 1 Angesichts dessen, dass: Hygienika S.A. Ordnung des Ankaufs eigener Aktien (A) die außerordentliche Hauptversammlung von Hygienika S.A. (weiter genannt Gesellschaft) den Beschluss Nr. 8/2014 in Sachen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG Allgemeine Geschäftsbedingungen Internet Online AG 1. ANWENDUNGSBEREICH Die Beziehungen zwischen den Kundinnen und Kunden (nachstehend «Kunden» genannt) und Internet Online AG (nachstehend «INTO» genannt)

Mehr

Investitionsgesellschaft SICAR Luxemburg

Investitionsgesellschaft SICAR Luxemburg Investitionsgesellschaft SICAR Luxemburg I. Juristische Struktur der Luxemburger Investitionsgesellschaft SICAR 1. Begriff 2. Zweck 3. Anlagepolitik 4. Anleger 5. Gründung 6. Mindestkapital 7. Sitz der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Stand: 11.06.2007 1. Geltungsbereich Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der VisumCompany (im folgenden "Auftragnehmer

Mehr

Richtlinie für Pflichten im Zusammenhang mit der Erhebung von Gebühren und der Belastung von Kosten sowie deren Verwendung (Transparenzrichtlinie)

Richtlinie für Pflichten im Zusammenhang mit der Erhebung von Gebühren und der Belastung von Kosten sowie deren Verwendung (Transparenzrichtlinie) Richtlinie Richtlinie für Pflichten im Zusammenhang mit der Erhebung von Gebühren und der Belastung von Kosten sowie deren Verwendung (Transparenzrichtlinie) 22. Mai 2014 I Zielsetzungen und Geltungsbereich

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG FairReturn (ISIN Anteilklasse A: DE000A0RFJ25 ISIN Anteilklasse I: DE000A0RFJW6)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG FairReturn (ISIN Anteilklasse A: DE000A0RFJ25 ISIN Anteilklasse I: DE000A0RFJW6) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG FairReturn (ISIN Anteilklasse A: DE000A0RFJ25 ISIN Anteilklasse I: DE000A0RFJW6) Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen Alle nachfolgend

Mehr

die DWS Investment S.A. hat die nachfolgenden Änderungen mit Wirkung zum 16. August 2012 für den Fonds Postbank Dynamik Dax beschlossen:

die DWS Investment S.A. hat die nachfolgenden Änderungen mit Wirkung zum 16. August 2012 für den Fonds Postbank Dynamik Dax beschlossen: An die Anleger des Fonds Postbank Dynamik Dax DWS Investment S.A. 2, Bvd. Konrad Adenauer L-1115 Luxembourg Postanschrift: B.P 766, L-2017 Luxembourg Wesentliche Inhalte der vorgesehenen Änderungen Sehr

Mehr

Name Bereich Information V.-Datum

Name Bereich Information V.-Datum Page 1 of 5 Bundesanzeiger Name Bereich Information V.-Datum Structured Invest S.A. Luxembourg Kapitalmarkt Änderungen zum 14. Februar 2014 Pension Protect Plus 2025;ApoBank Vermögensverwaltung Defensiv

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management BIL Wealth Management DE Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. BIL Private Banking BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist unter anderem auch als Lebensversicherung erhältlich. EIN MASSGESCHNEIDERTES

Mehr

Man AHL Diversified Markets EU

Man AHL Diversified Markets EU Man AHL Diversified Markets EU eine offene kollektive Kapitalanlage auf gemeinsame Rechnung (fonds voor gemene rekening) nach niederländischem Recht (nachfolgend die «Gesellschaft»). Der Prospekt des für

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen im Rahmen von Verträgen, die über die Plattform www.ums-metall.de und www.cortenstahl.com zwischen ums - Unterrainer Metallgestaltung Schlosserei GmbH, Mühlenweg 5, 83416

Mehr

hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend "Fondsgesellschaft" genannt)

hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend Fondsgesellschaft genannt) Präambel Vorname und Name Straße und Hausnr. PLZ und Wohnort (nachfolgend "Verkäufer" genannt) hält an der nachfolgend bezeichneten Kommanditgesellschaft (Firma) [xxx KG] (nachfolgend "Fondsgesellschaft"

Mehr

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung GORG Mandatsvereinbarung mit Haftungsbeschränkung zwischen Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburger Straße 37, 22083 Hamburg und - nachfolgend als Mandant' bezeichnet

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

Ihr Steuerberater in Luxemburg. Steuerprüfung - Wirtschaftsberatung Buchführung Gehaltsabrechung

Ihr Steuerberater in Luxemburg. Steuerprüfung - Wirtschaftsberatung Buchführung Gehaltsabrechung Ihr Steuerberater in Luxemburg Steuerprüfung - Wirtschaftsberatung Buchführung Gehaltsabrechung VEREINIGUNG DER STEUERBERATER (OEC) Eingetragenes Mitglied I. Definitionen 11. Mai 2007: Gesetz über die

Mehr

Bekanntmachung von Änderungen der Besonderen Vertragsbedingungen First Private Euro Dividenden STAUFER B

Bekanntmachung von Änderungen der Besonderen Vertragsbedingungen First Private Euro Dividenden STAUFER B Wichtige Informationen für unsere Anleger Bekanntmachung von Änderungen der Besonderen Vertragsbedingungen des First Private Euro Dividenden STAUFER First Private Euro Dividenden STAUFER A First Private

Mehr

Wichtige rechtliche Hinweise Die Angaben in diesem Dokument dienen lediglich zum Zwecke der Information und stellen keine Anlage- oder Steuerberatung dar. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben

Mehr

CHSH. GILESCU & PARTENERII Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati

CHSH. GILESCU & PARTENERII Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati GILESCU & PARTENERII Partnerschaft von Rechtsanwälten Splaiul Independentei 42-44, Sekt. 5, RO-050084 Bukarest Tel. 0040 21 311 12 13, 0040 21 319 99 90 Fax 0040 21 314 24 70 www.gp-chsh.ro Präsentation

Mehr

Sonderzahlungen / Zuzahlungen bei der DWS RiesterRente Premium

Sonderzahlungen / Zuzahlungen bei der DWS RiesterRente Premium Sonderzahlungen / Zuzahlungen bei der DWS RiesterRente Premium Was muss bei der Antragstellung beachtet werden, wenn Sonderzahlungen / Zuzahlungen getätigt werden? Stand 03/ 2008 *DWS Investments ist nach

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Universal-Investment-Luxembourg S.A. 15, rue de Flaxweiler L- 6776 Grevenmacher R.C.S. B 75 014 (die Verwaltungsgesellschaft )

Universal-Investment-Luxembourg S.A. 15, rue de Flaxweiler L- 6776 Grevenmacher R.C.S. B 75 014 (die Verwaltungsgesellschaft ) Universal-Investment-Luxembourg S.A. 15, rue de Flaxweiler L- 6776 Grevenmacher R.C.S. B 75 014 (die Verwaltungsgesellschaft ) Mitteilung an die Anteilinhaber des 1. MYRA Emerging Markets Allocation Fund

Mehr

RUNDSCHREIBEN 04/146

RUNDSCHREIBEN 04/146 Nicht amtliche Übersetzung des französischen Originaltextes Luxemburg, den 17. Juni 2004 An alle Kreditinstitute, Professionellen des Finanzsektors, luxemburgischen Organismen für gemeinsame Anlagen und

Mehr

1. Angaben zur Identität des Emittenten bzw. des ursprünglichen Emittenten bestehender, mit Stimmrechten ausgestatteter Aktien ii :

1. Angaben zur Identität des Emittenten bzw. des ursprünglichen Emittenten bestehender, mit Stimmrechten ausgestatteter Aktien ii : DE DE DE Standardformulare für die Mitteilung des Erwerbs oder der Veräußerung bedeutender Beteiligungen an Stimmrechten oder an Finanzinstrumenten sowie für die Mitteilung der Market-Making-Tätigkeiten

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2011 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV Société d Investissement à Capital Variable 33, rue de Gasperich L-5826 Hesperange Handelsregister Luxemburg Nr.

GENERALI INVESTMENTS SICAV Société d Investissement à Capital Variable 33, rue de Gasperich L-5826 Hesperange Handelsregister Luxemburg Nr. GENERALI INVESTMENTS SICAV Société d Investissement à Capital Variable 33, rue de Gasperich L-5826 Hesperange Handelsregister Luxemburg Nr. B 86432 (die Gesellschaft ) MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER DER

Mehr

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main An die Anleger des Sondervermögens Invesco Global Dynamik Fonds, ISIN DE0008470469 Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG RealReturn (ISIN: DE000A0HMMW7)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG RealReturn (ISIN: DE000A0HMMW7) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG RealReturn (ISIN: DE000A0HMMW7) Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen Alle nachfolgend aufgeführten Änderungen wurden von der Bundesanstalt

Mehr

Datenschutz-Vereinbarung

Datenschutz-Vereinbarung Datenschutz-Vereinbarung zwischen intersales AG Internet Commerce Weinsbergstr. 190 50825 Köln, Deutschland im Folgenden intersales genannt und [ergänzen] im Folgenden Kunde genannt - 1 - 1. Präambel Die

Mehr

Pflichtveröffentlichung nach 21 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3, Abs. 2 Satz 1 i.v.m. 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Änderung des

Pflichtveröffentlichung nach 21 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3, Abs. 2 Satz 1 i.v.m. 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Änderung des Pflichtveröffentlichung nach 21 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3, Abs. 2 Satz 1 i.v.m. 14 Abs. 3 Satz 1 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) Änderung des Freiwilligen Öffentlichen Übernahmeangebots (Kombiniertes

Mehr

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Carsten Holzki, Head of Sales ( Non Banks) Invesco Asset Management GmbH November 204 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle

Mehr

Entscheidende Einblicke

Entscheidende Einblicke Entscheidende Einblicke Allianz Maklervertrieb 26. März 2015 Robert Engel Verstehen. Handeln. Allianz Global Investors Ein starker Partner in Sachen Geldanlage Als aktiver Investmentmanager sind wir in

Mehr

Die beigefügte Information muss gemäß 167 KAGB auf einem dauerhaften Datenträger an den Anleger weitergeleitet werden.

Die beigefügte Information muss gemäß 167 KAGB auf einem dauerhaften Datenträger an den Anleger weitergeleitet werden. FIL Investment Management (Luxembourg) S.A. 2a rue Albert Borschette, L-1246 B.P. 2174, L-1021 Luxembourg Tél: +352 250 404 1 Fax: +352 26 38 39 38 R.C.S. Luxembourg B 88635 Name Anschrift Anschrift Anschrift

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung für Gewissen Erleichtern

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung für Gewissen Erleichtern Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung für Gewissen Erleichtern Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich Für die Nutzung dieser Plattform gelten im Verhältnis zwischen dem Nutzer

Mehr

Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds

Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds SEB Investment GmbH Frankfurt am Main Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen sowie Durchführung

Mehr

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-119.899 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER

Mehr

Portrait PEH Wertpapier AG

Portrait PEH Wertpapier AG Portrait PEH Wertpapier AG Oktober Portrait 2011 der PEH Wertpapier AG, Oktober 2011 Das Unternehmen seit 1981 als Asset Manager für private und institutionelle Kunden tätig börsennotiert in Berlin/Frankfurt:

Mehr

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Jahres- und Halbjahresbericht sowie wesentliche Anlegerinformationen können bei UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Frankfurt am Main, kostenlos

Mehr

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist am 22. Juli 2013 in Kraft getreten

Mehr

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand:

Mehr

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Basis der Vereinbarung Folgende Datenschutz & Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) ist gültig für alle mit der FLUXS GmbH (nachfolgend FLUXS

Mehr

- ENTWURF - Verordnung zum elektronischen Anzeigeverfahren für inländische Investmentvermögen und EU-Investmentvermögen nach dem

- ENTWURF - Verordnung zum elektronischen Anzeigeverfahren für inländische Investmentvermögen und EU-Investmentvermögen nach dem Vorblatt Verordnung zum elektronischen Anzeigeverfahren für inländische Investmentvermögen und EU-Investmentvermögen nach dem A. Problem und Ziel Sowohl die Richtlinie 2011/61/EG des Europäischen Parlaments

Mehr

L i z e n z v e r t r a g

L i z e n z v e r t r a g L i z e n z v e r t r a g zwischen dem Zentralverband der Deutschen Naturwerkstein-Wirtschaft e. V., Weißkirchener Weg 16, 60439 Frankfurt, - nachfolgend Lizenzgeber genannt - und der Firma - nachfolgend

Mehr

Internationales Private Banking im Herzen der Europäischen Union Luxemburg

Internationales Private Banking im Herzen der Europäischen Union Luxemburg Internationales Private Banking im Herzen der Europäischen Union Luxemburg CREDIT SUISSE (LUXEMBOURG) S.A. Luxemburg, ein bedeutendes internationales Finanzzentrum Stabilität und Offenheit sind der Schlüssel

Mehr

Übersetzung aus der englischen Sprache

Übersetzung aus der englischen Sprache Übersetzung aus der englischen Sprache Richtlinie zur Beilegung von Streitigkeiten betreffend Registrierungsvoraussetzungen für.tirol Domains (Eligibility Requirements Dispute Resolution Policy/ERDRP)

Mehr

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud 1 Anwendungsbereich Die nachstehenden Bedingungen gelten ausschließlich für die Nutzung der bruno banani Cloud durch registrierte Nutzer. Für die Nutzung

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München 3. Funds Forum Frankfurt 14. Mai 2009 Patricia Volhard EU-RICHTLINIE ZUR REGULIERUNG VON MANAGERN ALTERNATIVER INVESTMENT FONDS

Mehr

Leitlinien. Leitlinien zu Schlüsselbegriffen der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD) 13.08.

Leitlinien. Leitlinien zu Schlüsselbegriffen der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD) 13.08. Leitlinien Leitlinien zu Schlüsselbegriffen der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD) 13.08.2013 ESMA/2013/611 Datum: 13.08.2013 ESMA/2013/611 Inhalt I. Anwendungsbereich 3

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

(Inoffizielle Übersetzung)

(Inoffizielle Übersetzung) Luxemburg, im Dezember 2004 *HVHW]YRP$SULO EHUGLH=XODVVXQJ YRQQDW UOLFKHQ3HUVRQHQRGHUMXULVWLVFKHQ3HUVRQHQGHV 3ULYDWUHFKWVRGHUGHV IIHQWOLFKHQ5HFKWVPLW$XVQDKPHGHV6WDDWHV I UGLH'XUFKI KUXQJWHFKQLVFKHU)RUVFKXQJVXQG

Mehr

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497

Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Vorab per FAX an +49 (0) 711-222985-91497 Baden-Württembergische Wertpapierbörse - Geschäftsführung - c/o Listing Department Börsenstraße 4 D-70174 Stuttgart Antrag auf Zulassung von Wertpapieren zum Antragsteller:

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management _ DE PRIVATE BANKING BIL Wealth Management Maßgeschneiderte diskretionäre Vermögensverwaltung Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. PRIVATE BANKING BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist auch

Mehr

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt

Beherrschungsvertrag. nachfolgend Deutsche Wohnen genannt Beherrschungsvertrag zwischen der Deutsche Wohnen AG, Frankfurt am Main, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main unter HRB 42388 nachfolgend Deutsche Wohnen genannt und der GSW

Mehr

ALTE LEIPZIGER Trust Investment-Gesellschaft mbh Alte Leipziger-Platz 1, 61440 Oberursel

ALTE LEIPZIGER Trust Investment-Gesellschaft mbh Alte Leipziger-Platz 1, 61440 Oberursel ALTE LEIPZIGER Trust Investment-Gesellschaft mbh Alte Leipziger-Platz 1, 61440 Oberursel Veröffentlichung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen des Sondervermögens AL Trust Aktien Deutschland

Mehr

Merkblatt zur Neueintragung einer Europäischen Gesellschaft (Societas Europaea, SE) mit Sitz in Liechtenstein

Merkblatt zur Neueintragung einer Europäischen Gesellschaft (Societas Europaea, SE) mit Sitz in Liechtenstein 1/5 A M T FÜ R JU S TIZ FÜ R STEN TU M LIEC H TEN STEIN H A N D ELS R EG IS TER Merkblattnummer AJU/ h70.028.02 Merkblattdatum 02/2013 Direktkontakt info.hr.aju@llv.li Merkblatt zur Neueintragung einer

Mehr

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN ZWISCHEN DER SCHWEIZERISCHEN EIDGENOSSENSCHAFT UND DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ZUR VERMEIDUNG DER DOPPELBESTEUERUNG AUF DEM GEBIETE DER STEUERN VOM EINKOMMEN, ABGESCHLOSSEN

Mehr

Widerrufsbelehrung. zur Beteiligung an der ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsbelehrung. zur Beteiligung an der ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG Kopie Global State Widerrufsbelehrung zur Beteiligung an der Zweiwöchiges Widerrufsrecht Sie können dieses auf den Abschluss des Treuhandvertrages mit der Treuhandkommanditistin gerichtete Angebot und

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

Die Gesellschaft darf für das Sondervermögen folgende Vermögensgegenstände erwerben:

Die Gesellschaft darf für das Sondervermögen folgende Vermögensgegenstände erwerben: Besondere Vertragsbedingungen zur Regelung des Rechtsverhältnisses zwischen den Anlegern und der Landesbank Berlin Investment GmbH, Berlin, (nachstehend "Gesellschaft" genannt) für das von der Gesellschaft

Mehr

Zurich teilt die erfolgreiche Placierung von Capital Notes über USD 500 Millionen mit

Zurich teilt die erfolgreiche Placierung von Capital Notes über USD 500 Millionen mit Mitteilung Zurich teilt die erfolgreiche Placierung von Capital Notes über USD 500 Millionen mit Zürich, 11. Januar 2012 Zurich Financial Services Group (Zurich) hat heute die erfolgreiche Placierung von

Mehr

Bezugsangebot an die Aktionäre MERIDIO AG

Bezugsangebot an die Aktionäre MERIDIO AG - Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan und Australien - Bezugsangebot an die Aktionäre der MERIDIO AG Köln ISIN DE0006946106 Die

Mehr

Merck-Finanz AG, Luxemburg

Merck-Finanz AG, Luxemburg Merck-Finanz AG, Luxemburg HALBJAHRESFINANZBERICHT ZUM 30. Juni 2012 INHALT Bilanz zum 30. Juni 2012...3 Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Januar bis 30. Juni 2012 4 Anhang zum 30. Juni 2012.5

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

FIRST SOLAR, INC. RICHTLINIEN ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG

FIRST SOLAR, INC. RICHTLINIEN ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG FIRST SOLAR, INC. RICHTLINIEN ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG A. Rolle von Aufsichtsrat und Vorstand 1. Aufsichtsrat Aufgabe des Aufsichtsrats ( Aufsichtsrat ) ist es, die Geschäftsführung von First Solar, Inc.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Generali Online Akademie

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Generali Online Akademie Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Generali Online Akademie 1 VORBEMERKUNG Die Generali Online Akademie wird von der Generali Versicherung AG, Adenauerring 7, 81737 München, betrieben

Mehr

Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000

Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000 Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000 Version November 2013 1. Anwendungsbereich Dieses Dokument regelt die Überlassung von Daten zum Zweck der Verarbeitung als Dienstleistung

Mehr

Erklärung bezüglich der Identität des/der wirtschaftlichen Eigentümer(s) von Rechtspersonen und sonstiger rechtlicher Konstruktionen

Erklärung bezüglich der Identität des/der wirtschaftlichen Eigentümer(s) von Rechtspersonen und sonstiger rechtlicher Konstruktionen Erklärung bezüglich der Identität des/der wirtschaftlichen Eigentümer(s) von Rechtspersonen und sonstiger rechtlicher Konstruktionen Das Gesetz zur Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung

Mehr

Formulierung des Bestätigungsvermerks gemäß 274 UGB des Abschluss/Bankprüfers zum Rechenschaftsbericht

Formulierung des Bestätigungsvermerks gemäß 274 UGB des Abschluss/Bankprüfers zum Rechenschaftsbericht Richtlinie des Instituts Österreichischer Wirtschaftsprüfer zur Formulierung des Bestätigungsvermerks gemäß 274 UGB des Abschluss/Bankprüfers zum Rechenschaftsbericht einer Verwaltungsgesellschaft (Kapitalanlagegesellschaft

Mehr

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Stand April 2015 Einleitung Der Virtual Private Server ist eine reservierte und private Hardware Server Lösung, die für alle Neukunden sowie Stammkunden zugänglich

Mehr

Kunden-Information der. inprimo invest GmbH

Kunden-Information der. inprimo invest GmbH Kunden-Information der inprimo invest GmbH Finanzdienstleistungsunternehmen sind verpflichtet, ihre Kunden über verschiedene Sachverhalte aufzuklären. Das ist die Aufgabe dieses Schreibens. Informationen

Mehr

Wenn Sie jünger als 18 sind, benötigen Sie vor dem Zugriff auf die Dienste die Zustimmung Ihrer Eltern.

Wenn Sie jünger als 18 sind, benötigen Sie vor dem Zugriff auf die Dienste die Zustimmung Ihrer Eltern. Nutzungsbedingungen für Endanwender (kostenlose Anwendungen) 1. Begriffsbestimmungen Für die Zwecke der vorliegenden Bestimmungen gelten die folgenden Begriffsbestimmungen: Anwendung bedeutet jede potenzielle

Mehr

DASSAULT SYSTEMES GROUP DATENSCHUTZRICHTLINIE FÜR BEWERBER

DASSAULT SYSTEMES GROUP DATENSCHUTZRICHTLINIE FÜR BEWERBER DASSAULT SYSTEMES GROUP DATENSCHUTZRICHTLINIE FÜR BEWERBER Bei ihrer Geschäftstätigkeit erheben Dassault Systèmes und seine Tochtergesellschaften (in ihrer Gesamtheit als 3DS bezeichnet) personenbezogene

Mehr

DekaBank Deutsche Girozentrale (Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts)

DekaBank Deutsche Girozentrale (Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts) DekaBank Deutsche Girozentrale (Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts) - im Folgenden auch DekaBank, Bank oder Emittentin und zusammen mit ihren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften auch DekaBank-Gruppe

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997 ISIN Anteilklasse I: DE000A0HF491)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997 ISIN Anteilklasse I: DE000A0HF491) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997 ISIN Anteilklasse I: DE000A0HF491) Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen Alle nachfolgend

Mehr

Start des NORDCON Global Challenges Index Fonds. 03. September 2007 1

Start des NORDCON Global Challenges Index Fonds. 03. September 2007 1 Start des NORDCON Global Challenges Index Fonds 03. September 2007 1 Die Grundidee Bereits seit längerer Zeit bestehen bei der NORDCON AG Überlegungen, einen institutionellen Publikumsfonds für Stiftungen,

Mehr