Adobe Photoshop CS2 Teil 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Adobe Photoshop CS2 Teil 1"

Transkript

1 Adobe Photoshop CS2 Teil 1 Das Programm starten Auf die WINDOWS-STARTSCHALTFLÄCHE klicken Im Menü die Schaltfläche Im Untermenü auf die Schaltfläche klicken Im geöffneten Ordner das Programm mit der Schaltfläche öffnen Das Programm beenden Den Menüpunkt DATEI BEENDEN Das Schließfeld anklicken oder die Tastenkombination S q betätigen Das Programm lässt sich nicht beenden Wenn sich das Programm nicht beenden lässt, die Tastenkombination S A _ betätigen Im angezeigten Bildschirmdialog den Eintrag TASKMANAGER Im Taskmanager das hängende Programm durch Anklicken markieren Durch Betätigen der Schaltfläche das Programm beenden Über die Schaltfläche den TaskManager beenden 1

2 Das Anwendungsfenster 2

3 Die Elemente des Anwendungsfensters ALLGEMEINE BILDSCHIRMELEMENTE TITELLEISTE enthält den Programnamen und die Schaltflächen Minimierfeld, Vollbild- / Teilbildfeld und Schließfeld MINIMIERFELD Reduziert die Anwendung auf ein Symbol in der Taskleiste Durch Anklicken des Taskleistensymbols wird das Programmfenster wieder angezeigt VOLL-, TEILBILDFELD Umschalten der Anzeige zwischen Vollbild (gesamter Bildschirm) und Teilbild (verkleinerte Anzeige) SCHLIEßFELD Durch Anklicken dieser Schaltfläche wird das Programm geschlossen Wurden Veränderungen in der Datei vorgenommen wird ein Dialogfenster eigeblendet Veränderungen werden gespeichert Veränderungen werden nicht gespeichert Schließvorgang wird abgebrochen Photoshop-Bildschirmelemente MENÜLEISTE Über die Menüleiste kann der gesamte Befehlsumfang von Photoshop angesteuert werden Durch Anklicken eines Menünamens wird das Menü geöffnet WERKZEUGPALETTE Hier befinden sich die Bearbeitungswerkzeuge von Photoshop Die einzelnen Werkzeuge werden durch Anklicken des jeweiligen Symbols aktiviert Durch Zeigen mit der Maus auf ein Symbol wird eine Kurzbeschreibung des entsprechenden Werkzeugs eingeblendet An der rechten unteren Ecke der Meisten Werkzeuge OPTIONSLEISTE ARBEITSPALETTEN befindet sich ein kleines Dreieck Durch Zeigen mit der Maus auf dieses Dreieck wird ein Untermenü mit weiteren, ähnlichen Werkzeugen geöffnet In dieser Leiste werden die Eigenschaften des aktiven Werkzeugs eingestellt Alle Eingaben müssen mit Ü bestätigt werden Mit Hilfe der Paletten können Informationen zum aktuellen Bild angezeigt und dieses bearbeitet werden Die Paletten können beliebig auf dem Bildschirm positioniert werden Über den Menüpunkt FENSTER ARBEITSBEREICH PALETTENPOSITIONEN ZURÜCKSETZEN wird die ursprüngliche Anordnung wiederhergestellt Über das Symbol wird das Menü der Palette geöffnet 3

4 Ein neues Bild erstellen Den Menüpunkt DATEI NEU S n In diesem Bereich werden die Maßeinheiten und die Werte für die Breite / Höhe des Bildes eingestellt Mit diesem Listenfeld kann ein voreingestelltes Format ausgewählt werden Hier wird die Größe des eingestellten Bildes angezeigt In diesem Listenfeld einen Namen für die Datei eingeben Die Einstellungen bestätigen Einfache Auswahlwerkzeuge Einen Bereich auswählen Einen rechteckigen bzw. elliptischen Bereich auswählen In der Werkzeugpalette das Rechteckauswahl-Werkzeug bzw. das Auswahlellipse-Werkzeug Der Mauszeiger nimmt die Form eines Kreuzes an Mit gedrückter rechter Maustaste das Objekt aufziehen 4

5 Ein Vieleck auswählen In der Werkzeugpalette das Polygon-Lasso- Werkzeug Der Mauszeiger nimmt folgende Form an Auf den Punkt klicken an der das Aufziehen der Auswahl beginnen soll Am Wendepunkt der Auswahl mit der Maus klicken Diesen Vorgang solange wiederholen, bis die gewünschte Auswahl erstellt wurde Um die Auswahl zu beenden, neben Ausgangspunkt klicken Doppelklicken Einen ausgewählten Bereich mit Farbe füllen Die Farbe mit dem Dialogfenster FARBWÄHLER auswählen Auf die Schaltfläche für die Vordergrund- bzw. Hintergrundfarbe klicken Das Dialogfenster FARBWÄHLER wird geöffnet Mit Hilfe der Farbregler wird eine Farbe eingestellt Mit dem Kreis im Farbfeld wird die Feinabstimmung vorgenommen Im Bereich kann die Farbe exakt über die numerischen Werte der Farben eingestellt werden Im Bereich wird die neu definierte Vordergrund- / Hintergrundfarbe angezeigt Im Bereich wird die aktuelle Vordergrund- / Hintergrundfarbe angezeigt Mit der Schaltfläche die Einstellungen bestätigen 5

6 Eine Farbe zuweisen Das Bild markieren bzw. eine Auswahl erstellen Dem Menüpunkt BEARBEITEN FLÄCHE FÜLLEN Das Dialogfenster FLÄCHE FÜLLEN wird eingeblendet Im Listenfeld auswählen, wie das Bild / die Auswahl gefüllt werden soll Im Listenfeld die Füllmethode auswählen Mit der Schaltfläche die Eingaben bestätigen Ebenen bearbeiten Eine neue Ebene erstellen Um die Ebenen Palette anzuzeigen den Menüpunkt FENSTER EBENEN / Zum Erstellen einer neuen Ebene den Menüpunkt EBENE NEU EBENE H S n In der Ebenen-Palette auf das Symbol klicken Im eingeblendeten Menü den Eintrag NEUE EBENE Es wird eine neue Ebene eingeblendet Zum Umbenennen der Ebene den Eintrag mit der rechten Maustaste anklicken Im Kontextmenü den Eintrag auswählen Im Dialogfenster EBENENEIGENSCHAFTEN die gewünschten Einstellungen vornehmen Im Eingabefeld einen Namen für die Ebene vergeben Im Listenfeld eine Farbe für die Ebene auswählen 6

7 Arbeitstechniken für Ebenen Sie möchten eine andere Ebene bearbeiten eine überflüssige Ebene löschen Ebenen verschieben Ebenen unsichtbar / sichtbar machen Die zu bearbeitende Ebene in der Ebenen-Palette markieren Die Ebene markieren Mausklick rechts auf die Ebene. Im Kontextmenü den Eintrag Menüpunkt EBENE LÖSCHEN EBENE In der Ebenen Palette das Symbol anklicken Die eingeblendete Rückfrage mit bestätigen Die zu verschiebende Ebene mit gedrückter Maustaste an die gewünschte Stelle ziehen Ebenen die ganz oben in der Liste stehen befinden sich im Vordergrund. Alle anderen Ebenen stehen entsprechend der Reihenfolge in der Liste weiter hinten Der eingeblendete Balken zeigt die Einfügeposition an Zum Einfügen der Ebene an der neuen Position die Maustaste loslassen In der betreffenden Ebene auf das Symbol auszublenden. Auf das Symbol klicken um die Ebene klicken um die Ebene wieder einzublenden Schnappschüsse erstellen und verwenden Mit einem Schnappschuss wird der aktuelle Zustand eines Bildes fixiert Schnappschüsse werden im oberen Bereich der Protokoll Palette abgelegt Schnappschüsse bleiben erhalten, bis das Bild geschlossen wird Zum Erstellen eines Schnappschusse auf das Symbol klicken Der Schnappschuss wird unter einer fortlaufenden Nummer gespeichert Um den Namen des Schnappschusses zu ändern, doppelt auf den Schnappschuss klicken und den neuen Namen eingeben Die Eingabe mit Ü bestätigen 7

8 Bilder zoomen Darstellungsgröße des gesamten Bildes ändern In der Werkzeugpalette das Werkzeug In der Optionsleiste das Symbol zur Zoomvergrößerung oder zur Zoomverkleinerung anklicken Der Mauszeiger verändert sich wie folgt / Mit dem veränderten Mauszeiger in den Anzeigebereich klicken S + bzw. S Einen Bildausschnitt zoomen Bei aktivem Zoomwerkzeug in der Optionsleiste die Schaltfläche Mit der gedrückten linken Maustaste einen Positionsrahmen um den zu zoomenden Bildausschnitt ziehen Der Bildausschnitt wird auf Fenstergröße gezoomt Das Mausrad bei gedrückter A Taste drehen Den aktuellen Zoom-Wert in der Statusleiste überschreiben und die Änderung mit Ü bestätigen 8

9 Um das Bild wieder in der Originalgröße darzustellen, in der Werkzeugleiste doppelt auf das Symbol klicken Um das Bild an die Fenstergröße anzupassen, doppelt auf das Symbol klicken Die erstellte Datei speichern Die Datei erstmals speichern Menüpunkt DATEI SPEICHERN H S s Das Dialogfenster SPEICHERN UNTER wird geöffnet Im Eingabefeld einen Namen für die Datei eintragen Im Listenfeld ein Format für die Datei auswählen Wählen Sie das Format um alle Photoshop-Funktionen auf die Datei anwenden zu können Im Listenfeld den Speicherort für die Datei festlegen Um Datenverluste zu vermeiden mit der Tastenkombination S s die Datei zwischenspeichern 9

10 Ein Bild drehen Ein Bild öffnen und in der Werkzeugpalette das Werkzeug Durch Ziehen mit der Maus eine Messlinie erzeugen Den Menüpunkt BILD ARBEITSFLÄCHE DREHEN PER EINGABE Im Dialogfenster ARBEITSFLÄCHE DREHEN die gewünschten Einstellungen vornehmen Im Bereich festlegen in welche Richtung gedreht werden soll Im Listenfeld kann der Drehwinkel korrigiert werden Mit der Schaltfläche die Eingaben bestätigen 10

11 Bilder verzerren Über den Menüpunkt ANSICHT LINEALE die Lineale einblenden S r Anschließend den Menüpunkt BEARBEITEN TRANSFORMIEREN VERZERREN Der Mauszeiger verändert seine Form Die Verzerrungspunkte bei gedrückter Maustaste in die gewünschte Richtung ziehen Das Transformieren durch klicken auf das Symbol Ü beenden Durch Betätigen der E Taste, bzw. durch klicken auf das Symbol der Modus beendet in der Optionsleiste wird Einen Bildausschnitt auswählen In der Werkzeugpalette das Freistellungswerkzeug Der Mauszeiger verändert seine Form Mit gedrückter Maustaste einen Rahmen um den Gewünschten Bildausschnitt ziehen Der Bildausschnitt kann über die Ziehpunkte noch verändert werden Die Freistellung durch Klicken auf das Symbol Optionsleiste abschließen Ü in der Das Freistellen eines Bereiches kann mit einer perspektivischen Verzerrung kombiniert werden Nach dem Aufziehen des Bildrahmens in der Optionsleiste das Kontrollfeld Mit Hilfe der Anfasser die gewünschte Perspektive einstellen 11

12 Die Einstellungen mit Ü bestätigen Das Symbol in der Optionsleiste anklicken Das Lasso-Werkzeug Die Datei öffnen In der Werkzeugpalette das Lasso-Werkzeug Der Mauszeiger verändert seine Form Mit gedrückter Maustaste eine Linie entlang des auszuwählenden Bereiches ziehen Nach Fertigstellung der Auswahl die Maustaste loslassen Das Magnetische-Lasso-Werkzeug Das Magnetische-Lasso-Werkzeug Der Mauszeiger verändert seine Form Ziehen Sie eine Linie entlang des auszuwählenden Bereiches Photoshop fügt automatisch Befestigungspunkte ein Für nachträgliche Änderungen kann durch Anklicken des Maskenrandes manuell ein Befestigungspunkt eingefügt werden Zum Schließen der Auswahl auf den Startpunkt zeigen und Doppelklicken 12

13 Der Zauberstab Das zu bearbeitende Bild öffnen Das Symbol Zauberstab Der Mauszeiger ändert seine Form Im Listenfeld wird mit einem Wert von die Ähnlichkeit der auszuwählenden Farben eingestellt Je niedriger der Wert, desto größer die Ähnlichkeit Mit dem Kontrollfeld bestimmen Sie ab eine zusammenhängende Fläche ausgewählt werden soll oder nicht Das Kontrollfeld, wenn alle gleichfarbigen Pixel im Bild ausgewählt werden sollen Auf ein Pixel der gewünschten Farbe klicken 13

14 Inhalt Adobe Photoshop CS Das Programm starten... 1 Das Programm beenden... 1 Das Programm lässt sich nicht beenden... 1 Das Anwendungsfenster... 2 Die Elemente des Anwendungsfensters... 3 Ein neues Bild erstellen... 4 Einfache Auswahlwerkzeuge... 4 Einen Bereich auswählen... 4 Einen ausgewählten Bereich mit Farbe füllen... 5 Die Farbe mit dem Dialogfenster FARBWÄHLER auswählen... 5 Eine Farbe zuweisen... 6 Ebenen bearbeiten... 6 Eine neue Ebene erstellen... 6 Arbeitstechniken für Ebenen... 7 Schnappschüsse erstellen und verwenden... 7 Bilder zoomen... 8 Darstellungsgröße des gesamten Bildes ändern... 8 Einen Bildausschnitt zoomen... 8 Die erstellte Datei speichern... 9 Die Datei erstmals speichern... 9 Ein Bild drehen Bilder verzerren Einen Bildausschnitt auswählen Das Lasso-Werkzeug Das Magnetische-Lasso-Werkzeug Der Zauberstab

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld.

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld. PowerPoint 2007 Die Elemente des Anwendungsfensters Allgemeine Bildschirmelemente Element Titelleiste Minimierfeld Voll-, Teilbildfeld Schließfeld Bildlaufpfeile / Bildlauffelder Erläuterung Enthält neben

Mehr

Digitale Fotografie und Bildbearbeitung. Susanne Weber 1. Auflage, Dezember 2013. mit Photoshop Elements 12 PE-DFBE12

Digitale Fotografie und Bildbearbeitung. Susanne Weber 1. Auflage, Dezember 2013. mit Photoshop Elements 12 PE-DFBE12 Susanne Weber 1. Auflage, Dezember 2013 Digitale Fotografie und Bildbearbeitung mit Photoshop Elements 12 PE-DFBE12 Den Fotoeditor kennenlernen 3 Das können Sie bereits»» eine digitale Kamera bedienen»»»

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Das PowerPoint Anwendungsfenster

Das PowerPoint Anwendungsfenster Das PowerPoint Anwendungsfenster Allgemeine Bildschirmelemente TITELLEISTE Die Titelleiste enthält neben dem Datei- und Programmnamen die Windows Standardelemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und

Mehr

Adobe Photoshop. Seminare. Bereich: INHALTSVERZEICHNIS Der Arbeitsplatz Grundlagen Bildbearbeitung

Adobe Photoshop. Seminare. Bereich: INHALTSVERZEICHNIS Der Arbeitsplatz Grundlagen Bildbearbeitung Seminare Bereich: Adobe Photoshop INHALTSVERZEICHNIS Der Arbeitsplatz Grundlagen Bildbearbeitung 1 Was Sie vorher wissen sollten 1.1 Unterschiede zwischen Pixel- und Vektorgrafiken 1.2 Bilder digitalisieren

Mehr

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC InDesign CC Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Grundlagen INDCC 12 InDesign CC - Grundlagen 12 Grafiken und verankerte Objekte In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Grafiken im Dokument

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln...

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Dokumentverwaltung... 2 Organisation von Dokumenten... 2 Die Dialogfenster ÖFFNEN und SPEICHERN UNTER... 2 Ordner erstellen... 2 Dokumente im Dateisystem behandeln...

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011 ICT Power-User SIZ und ICT Supporter SIZ 2010 Modul 932: Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010 1. Ausgabe, Juni

Mehr

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen 1PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Office WORD 2007 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm unter dem Betriebssystem Windows

Mehr

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, März 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA PowerPoint 2013 Linda York 1. Ausgabe, März 2014 Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-POW2013-G-UA 4.1 Grafiken einfügen Grundlagen zum Einfügen von Grafiken Möchten Sie Bilder oder Grafiken

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

IBM Notes 9. für Windows. Grundlagen für Anwender. Elmar Fuchs. 1. Ausgabe, Juni 2013 N9AN

IBM Notes 9. für Windows. Grundlagen für Anwender. Elmar Fuchs. 1. Ausgabe, Juni 2013 N9AN Elmar Fuchs 1. Ausgabe, Juni 2013 IBM Notes 9 für Windows Grundlagen für Anwender N9AN 2 Notes 9 - Grundlagen für Anwender 2 Die Arbeitsoberfläche In diesem Kapitel erfahren Sie auf welche Weise Sie Notes

Mehr

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung

Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung. Die Werkzeugleiste. = Streckenmessung Allgemeine Informationen über die Nutzung der Anwendung Die Werkzeugleiste = Streckenmessung aus ein Mit Anklicken dieser Schaltfläche starten Sie die Funktion zum Messen von Strecken zwischen zwei oder

Mehr

Die Arbeitsoberfläche

Die Arbeitsoberfläche Die Arbeitsoberfläche Word starten und beenden Word über die START-Schaltfläche starten Klicken Sie auf die START-Schaltfläche von Windows und zeigen Sie auf den Menüpunkt ALLE PROGRAMME eine Liste aller

Mehr

Die Module von Outlook

Die Module von Outlook Die Module von Outlook Elektronische Post Nachrichten können im Büro, zu Hause oder unterwegs mit der elektronischen Post versendet, empfangen und organisiert werden. Der Nachrichtent5ext kann formatiert,

Mehr

InDesign CS6. Grundlagen. Peter Wies, Linda York. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 INDCS6

InDesign CS6. Grundlagen. Peter Wies, Linda York. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 INDCS6 InDesign CS6 Peter Wies, Linda York. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 203 Grundlagen INDCS6 2 InDesign CS6 - Grundlagen 2 Einstieg in InDesign In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie InDesign starten

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Kontakteinträge und Adressbücher

Kontakteinträge und Adressbücher Kontakteinträge und Adressbücher Kontakte anlegen und speichern In den Ordner KONTAKTE wechseln und auf die Schaltfläche NEU klicken S n Die Kontaktdaten in die Formularfelder eingeben Die wichtigsten

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 13 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle

Mehr

ECDL Europäischer Computer Führerschein ECDL5-07-5. Autoren: Tanja Bossert, Andrea Schwarz, Peter Wies. 1. Ausgabe vom 7.

ECDL Europäischer Computer Führerschein ECDL5-07-5. Autoren: Tanja Bossert, Andrea Schwarz, Peter Wies. 1. Ausgabe vom 7. ECDL5-07-5 Autoren: Tanja Bossert, Andrea Schwarz, Peter Wies 1. Ausgabe vom 7. April 2008 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Internet: www.herdt.com Das ECDL-Logo ist ein eingetragenes Markenzeichen

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Kommentare geben ein Feedback zu einem Dokument, welches von mehreren Personen bearbeitet

Mehr

Tastatur & Mause Befehle

Tastatur & Mause Befehle Tastatur & Mause Befehle Ebeneneigenschaften ein/ausblenden mit F4 Werkzeugleiste ein/ausblenden mit F5 Verlaufsfenster ein/ausblenden mit F6 Ebenenfenster ein/ausblenden mit F7 Farbfenster ein/ausblenden

Mehr

BENUTZEROBERFLÄCHE. Menüleiste. Steuerungsleiste. Einstellparameter, die sich je nach ausgewähltem Werkzeug oder. Werkzeuge. versteckte Werkzeuge

BENUTZEROBERFLÄCHE. Menüleiste. Steuerungsleiste. Einstellparameter, die sich je nach ausgewähltem Werkzeug oder. Werkzeuge. versteckte Werkzeuge BENUTZEROBERFLÄCHE Menüleiste Steuerungsleiste Werkzeuge versteckte Werkzeuge Einstellparameter, die sich je nach ausgewähltem Werkzeug oder durch längeres Klicken auf die Dreiecke auf den Werkzeugen einzublenden

Mehr

Image Converter. Benutzerhandbuch. Inhaltsverzeichnis: Version: 1.1.0.0. Das Folgende vor Gebrauch von Image Converter unbedingt lesen

Image Converter. Benutzerhandbuch. Inhaltsverzeichnis: Version: 1.1.0.0. Das Folgende vor Gebrauch von Image Converter unbedingt lesen Image Converter Benutzerhandbuch Version: 1.1.0.0 Das Folgende vor Gebrauch von Image Converter unbedingt lesen Inhaltsverzeichnis: Überblick über Image Converter S. 2 Bildkonvertierungsprzess S. 3 Import

Mehr

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen DIE ARBEITSUMGEBUNG VON POWERPOINT Siehe Lektion 9.2, Notizen drucken Notizenseite Notizen, die Sie während der Erstellung der Präsentation in den Notizenbereich eingegeben haben können Sie zusammen mit

Mehr

Kamera/Speicherkarten

Kamera/Speicherkarten Verwendetes Programm: Artweaver Ein Gratisprogramm, dass von der Internetseite http://www.reisigl.tsn.at/artweaver/index.htm unter dem Punkt Download herunter geladen werden kann. Kamera/Speicherkarten

Mehr

Bildbearbeitung mit Gimp

Bildbearbeitung mit Gimp PH Bern Institut Sekundarstufe 1 Studienfach Informatik Bildbearbeitung mit Gimp Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Bildgrösse festlegen... 1 3. Bild in verschiedenen Formaten speichern... 2 4. Bildausschnitt

Mehr

Bildbearbeitung mit IrfanView

Bildbearbeitung mit IrfanView Inhaltsverzeichnis Bildgröße ändern... 2 Spezielle Markierung erstellen... 3 Auswahl (Markierung) erstellen... 7 Ausschneiden Markierung... 8 Ausschneiden außerhalb der Markierung... 8 Freistellen... 9

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

Kurzanleitung JUNG Beschriftungs-Tool

Kurzanleitung JUNG Beschriftungs-Tool So erstellen Sie Ihr erstes Etikett: Wählen Sie eine Vorlage aus. Klicken Sie dazu in der Auswahlliste auf die entsprechende Artikel-Nr. (Wie Sie eigene Vorlagen erstellen erfahren Sie auf Seite.) Klicken

Mehr

Objekte zeichnen, formatieren, anordnen

Objekte zeichnen, formatieren, anordnen In diesem Kapitel erlernen Sie die Arbeit mit Zeichenwerkzeugen wie etwa Linien, Ellipsen, aber auch AutoFormen und 3D-Objekten. Der Begriff des Objekts ist in PowerPoint sehr zentral. Ob Text, Grafik,

Mehr

OneNote 2013. Grundkurs kompakt. Sigrid Hess 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2014 K-ONE2013-G

OneNote 2013. Grundkurs kompakt. Sigrid Hess 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2014 K-ONE2013-G OneNote 203 Sigrid Hess. Ausgabe,. Aktualisierung, September 204 Grundkurs kompakt K-ONE203-G 2 2 Erste Schritte mit OneNote Voraussetzungen Text eingeben und formatieren Ziele Ein Notizbuch erstellen

Mehr

Arbeiten mit Blättern und Fenstern

Arbeiten mit Blättern und Fenstern 5 Arbeiten mit Blättern und Fenstern In diesem Kapitel: n Blätter in einer Arbeitsmappe auswählen n Blätter hinzufügen, Blätter löschen n Blätter verschieben, Blätter kopieren n Blätter aus- und einblenden

Mehr

3 VOREINSTELLUNGEN ANPASSEN

3 VOREINSTELLUNGEN ANPASSEN Das Tabellenkalkulationsprogramm Excel 2007 bietet den BenutzerInnen die Möglichkeit, diearbeitsumgebung individuell anzupassen. 3.1 Zoomfunktion Die Arbeitsmappe kann in verschiedenen Vergrößerungsstufen

Mehr

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender

Schnellübersichten. Access 2016 Grundlagen für Anwender Schnellübersichten Access 2016 Grundlagen für Anwender 1 Access kennenlernen 2 2 Mit Datenbanken arbeiten 3 3 Dateneingabe in Formulare 4 4 Dateneingabe in Tabellen 5 5 Daten suchen, ersetzen und sortieren

Mehr

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen 1 PROGRAMM VERWENDEN 1.1 Arbeiten mit dem Präsentationsprogramm Microsoft PowerPoint 2010 ist der offizielle Name des Präsentationsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Einführung. Bildbearbeitung

Einführung. Bildbearbeitung Einführung Bildbearbeitung mit Photoshop 7.0 2005 Sigrid Bongartz www.edv-bongartz.de Inhaltsverzeichnis 1. Was Sie bereits kennen sollten...4 2. Einstieg...4 2.1 Digitalkamera...4 2.2 Bilder übertragen...4

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung

cnccut Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung Onlinehilfe - Kombischachteln Automatische NC-Programm-Erstellung IBE Software GmbH; Friedrich-Paffrath-Str. 41; D-26389 Wilhelmshaven Fon: 04421-994357; Fax 04421-994371; www.cnccut.org; info@ibe-software.de

Mehr

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene

Mehr

Im Feld Name geben Sie ein: nav_button.

Im Feld Name geben Sie ein: nav_button. Mit Photoshop Elements zeichnen Die folgende Anleitung beschreibt, wie man mit Photoshop Elements Schaltfächen für die Navigation einer Präsentation zeichnet. Starten Sie Adobe Photoshop Elements. Ziehen

Mehr

Formulare. Datenbankanwendung 113

Formulare. Datenbankanwendung 113 Formulare Wenn Sie mit sehr umfangreichen Tabellen arbeiten, werden Sie an der Datenblattansicht von Access nicht lange Ihre Freude haben, sind dort doch immer zu wenig Felder gleichzeitig sichtbar. Um

Mehr

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006

Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Hilfe zum Webviewer Plan(&)Co Ihr Baubüro bei BMO August 2006 Inhaltsverzeichnis: 1 Aufbau und Funktion des Webviewers...3 1.1 (1) Toolbar (Navigationsleiste):...3 1.2 (2) Briefmarke (Übersicht):...4 1.3

Mehr

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten

Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Microsoft Access 2010 Gruppierte Daten in Berichten Berichte... zeigen Daten zum Lesen an. können Daten gruppieren und berechnen. beziehen die Daten aus einer Tabelle oder Abfrage / SQL- Anweisung. bereiten

Mehr

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 K-POW2013-G

PowerPoint 2013. Grundkurs kompakt. Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 K-POW2013-G PowerPoint 2013 Linda York 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-POW2013-G 4.1 Grafiken einfügen Grundlagen zum Einfügen von Grafiken Möchten Sie Bilder oder Grafiken auf Folien

Mehr

PraxisPortal ImageWeb

PraxisPortal ImageWeb Kurzanleitung PraxisPortal ImageWeb Copyright Ausgabe Oktober 2012 PraxisPortal ImageWeb Kurzanleitung Rechtlicher Hinweis Die Autoren behalten sich das Recht vor, jederzeit Änderungen vorzunehmen, um

Mehr

Bedienungshandbuch IP ALKIS Karte

Bedienungshandbuch IP ALKIS Karte Bedienungshandbuch IP ALKIS Karte 1. Die Kartenansicht Themenliste Kartenlegende Navigationsbereich Werkzeugleiste Programminfo und Hilfe Kartenbereich Themenbereich Die Werkzeuge im Einzelnen sind: Navigationswerkzeuge

Mehr

Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung.

Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 MenÄsystem Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Office SchaltflÉche

Mehr

MICROSOFT WORD 2007 SERIENBRIEFE

MICROSOFT WORD 2007 SERIENBRIEFE MICROSOFT WORD 2007 SERIENBRIEFE Das Prinzip des Seriendrucks Ein Serienbrief besteht aus zwei Dokumenten Dem Hauptdokument und Der Datenquelle Durch die Verknüpfung des HAUPTDOKUMENTES mit der DATENQUELLE

Mehr

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013 Visio 2013 Linda York 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen V2013 2 Visio 2013 - Grundlagen 2 Einfache Zeichnungen erstellen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Shapes einfügen, kopieren und löschen was

Mehr

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung

HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung HappyFoto Designer 5.4 Wichtige Funktionen und Gestaltung Seit 1. Oktober 2014 ist die neue Version 5.4 des HappyFoto Designers verfügbar. Diese Version besticht durch ein komplett überarbeitetes Design

Mehr

Kurze Bedienungsanleitung für PAINTSHOPPRO 5

Kurze Bedienungsanleitung für PAINTSHOPPRO 5 Kurze Bedienungsanleitung für PAINTSHOPPRO 5 Grundeinstellungen Arbeitsverzeichnis einstellen Hotkey für Bildschirmfotografie festlegen Drucker einrichten Mit dem Windows Explorer unter Datei > Eigenschaften

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

Irfan Skiljan = Autor von Irfan View, Bosnier, Studium in Wien Irfan View = kostenloser Bildbetrachter für private Nutzer u.

Irfan Skiljan = Autor von Irfan View, Bosnier, Studium in Wien Irfan View = kostenloser Bildbetrachter für private Nutzer u. IRFAN VIEW Download Adresse http://www.irfanview.com oder de http://irfanview.tuwien.ac.at WER oder WAS ist IRFAN VIEW? Irfan Skiljan = Autor von Irfan View, Bosnier, Studium in Wien Irfan View = kostenloser

Mehr

Einstieg in Adobe Photoshop CS!

Einstieg in Adobe Photoshop CS! Einstieg in Adobe Photoshop CS! Inhalt Photoshop starten und Bild öffnen... 3 Programmüberblick in Photoshop CS 4... 4 Paletten-Management... 5 Bilder ein- und auszoomen... 6 Bildgrössen... 7 Bild gerade

Mehr

Modul 1 - Betriebssystem

Modul 1 - Betriebssystem Modul 1 - Betriebssystem Seite 1 / 20 Ein Betriebssystem steuert das Zusammenspiel der verschiedenen Geräte, die für den Betrieb eines Computers nötig sind. Es stellt dabei die Verbindung zwischen den

Mehr

Präsentationen vorführen

Präsentationen vorführen 13 Präsentationen vorführen In diesem Kapitel: Bildschirmpräsentationen starten und beenden Durch die Folien navigieren Mit Stift und Anmerkungen arbeiten Die Folien sind erstellt, die Präsentation eingerichtet,

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Windows-Anmeldung... 3 Desktop, Startschaltfläche, Startmenü... 3 Mit Programmen arbeiten... 4 Programme öffnen... 4 Programme schließen... 4 Die Windows-Hilfe...

Mehr

Bildbearbeitung für Photoshop Elements 13

Bildbearbeitung für Photoshop Elements 13 Serviceheft 25-1 Gemeindebrief Druckerei Bildbearbeitung für Photoshop Elements 13 www.gemeindebriefdruckerei.de Liebe GemeindebriefDruckerei-Kunden, dieses Heft soll Ihnen eine Hilfe beim einfachen und

Mehr

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH In diesem Handbuch finden Sie Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit der Mediathek erleichtern. Übersicht Bibliothek Funktionen

Mehr

Kurzbeschreibung. Kartendienste im neuen GeoServer. MapSolution

Kurzbeschreibung. Kartendienste im neuen GeoServer. MapSolution Kurzbeschreibung Kartendienste im neuen GeoServer MapSolution Der Landrat Geoinformationen und Liegenschaftskataster - - Steinstraße 27 59872 Meschede Tel.: 02961/94 3312 Fax: 0291/9426320 mail: gis@hochsauerlandkreis.de

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen. CorelDRAW X7. Zoomen

Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen. CorelDRAW X7. Zoomen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen CorelDRAW X7 Zoomen Zoomen in CorelDRAW Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Die Standardzoomgröße... 2 Zoomgröße ändern... 2 Einstellungen

Mehr

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel?

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? 3-8272-5838-3 Windows Me 2 Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? Wenn Sie unter Windows arbeiten (z.b. einen Brief schreiben, etwas ausdrucken oder ein Fenster öffnen), steckt letztendlich

Mehr

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007 12. Grafiken Durch das Verwenden von grafischen Objekten lassen sich Sachverhalte auflockern und plausibel darstellen. Diese Objekte sind Zeichnungen, Bilder, Fotos, Illustrationen, Diagramme oder auch

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Ein Poster mit Inkscape

Ein Poster mit Inkscape Ein Poster mit Inkscape Ein Poster mit Inkscape...1 Vorrede...1 Bitmaps importieren...2 Hintergrundbild einpassen...3 Ebenen hinzufügen...5 Objekte hinzufügen...6 Farben zuweisen...7 Farbverläufe zuweisen...8

Mehr

VektorWorks - Einführungskurs

VektorWorks - Einführungskurs - Einführungskurs Ablauf: Step1 - die Arbeitsoberfläche Step2 - ein neues Dokument anlegen Step3 - Grundformen anlegen Step4-2D-Formen bearbeiten Step5 - Ebenen und Klassen Start Step6 - Vermaßen Step7

Mehr

Falls Sie den Hintergrund der Website schon kennen, wählen Sie am einfachsten die gleiche Farbe in Photoshop für die Schaltfläche.

Falls Sie den Hintergrund der Website schon kennen, wählen Sie am einfachsten die gleiche Farbe in Photoshop für die Schaltfläche. 1. Schritt Schaltfläche vorbereiten In Photoshop eine neue Datei in Größe der Schaltfläche erstellen. Hier: Breite: 100 Pixel Höhe: 50 Pixel Auflösung 72 dpi Hintergrund: Weiß* Der weiße Hintergrund ist

Mehr

Windows XP Windows 7

Windows XP Windows 7 Umstieg von Windows XP auf Windows 7 DIE SYMBOLE IN DER TASKLEISTE Der Desktop des Standardarbeitsplatzes präsentiert sich unter Windows 7 nur mit dem Symbol und in der befinden

Mehr

Informatik-Ausbildung. Basis: I-CH Modulbaukasten R3. Barbara Hirschwald, Linda York

Informatik-Ausbildung. Basis: I-CH Modulbaukasten R3. Barbara Hirschwald, Linda York Barbara Hirschwald, Linda York 1. Ausgabe, Juli 2011 Informatik-Ausbildung Basis: I-CH Modulbaukasten R3 Modul 302: Fortgeschrittene Funktionen von Office-Werkzeugen nutzen (Teil 2) I-CH-M302-10-CC_2 Inhalt

Mehr

Karten von data2map selbst ergänzen und an eigene Erfordernisse anpassen.

Karten von data2map selbst ergänzen und an eigene Erfordernisse anpassen. Karten von selbst ergänzen und an eigene Erfordernisse anpassen. So einfach geht s! Anleitung in vier Schritten: 1. Öffnen der Karte in Adobe Acrobat Reader. 2. Exportieren der Karte aus Adobe Acrobat

Mehr

Client Server Abfrage- und Verwaltungssoftware SRX 20XXXIP. Anleitung

Client Server Abfrage- und Verwaltungssoftware SRX 20XXXIP. Anleitung Client Server Abfrage- und Verwaltungssoftware SRX 20XXXIP Anleitung 1 Inhaltsangabe 1. Anmelden am System 2. Liveansicht starten 3. Wiedergabe Starten 4. Auslagerung von Videos 5. Auslagern von Bildern

Mehr

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen Microsoft Word 2010 Mit Tabellen arbeiten Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Befehle

Mehr

Übung Bilder verschmelzen

Übung Bilder verschmelzen Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen in Baden-Württemberg Übung Bilder verschmelzen Die folgende Anleitung will exemplarisch zeigen, wie Sie mit GIMP zwei Bilder zu einem neuen

Mehr

Masken-Filter Vol.7 ART EFFECTS 2

Masken-Filter Vol.7 ART EFFECTS 2 Masken-Filter Vol.7 ART EFFECTS 2 Empfehlung: Photoshop CS und Rechner mit mind. 1 GB Arbeitspeicher WIN: Intel Pentium-4 Prozessor Windows 2000 oder XP MAC: PowerPC -Prozessor G5 OS X Version ab 10.2.4

Mehr

Microsoft Paint Gestalten am Computer

Microsoft Paint Gestalten am Computer Microsoft Paint Gestalten am Computer PAINT ist ein Microsoft-Zubehörprogramm, das beim Kauf von Windows-Betriebssystemen automatisch mitgeliefert wird. Als pixelorientiertes Grafikprogramm ermöglicht

Mehr

Microsoft Office Project 2007. für Windows PRO2007. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß. 1. Ausgabe vom 6. Juni 2007.

Microsoft Office Project 2007. für Windows PRO2007. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß. 1. Ausgabe vom 6. Juni 2007. PRO2007 Autor: Peter Wies Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß 1. Ausgabe vom 6. Juni 2007 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Microsoft Office Project 2007 für Windows Grundlagen Internet:

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Live 2011/2012 Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Live Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm

Mehr

Verwenden von WordPad (Win7)

Verwenden von WordPad (Win7) Verwenden von WordPad (Win7) WordPad ist ein Textverarbeitungsprogramm, mit dem Sie Dokumente erstellen und bearbeiten können. In WordPad können Dokumente komplexe Formatierungen und Grafiken enthalten.

Mehr

designcad - Anleitung

designcad - Anleitung designcad - Anleitung Erstellung eines Gabelgelenkes in 3D 1. DesignCAD starten. 2. Befehl 2D-Zeichnungsmodus im Menü Extras anwählen, um in den 3D-Zeichnungsmodus zu wechseln. 3. Befehl Ansichten im Menü

Mehr

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden.

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden. Kurzanleitung Kronen-Design (bitte auf jeden Fall durchlesen) Teil 1 Kronen-Design Programminstallation Legen Sie die Programm CD in Ihr Computerlaufwerk. Klicken Sie auf das Arbeitsplatz-Symbol auf Ihrem

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Mit Tastenkombinationen im Text bewegen So gelangen Sie zum Textanfang / Textende Absatzweise nach oben / unten Bildschirmseite nach oben / unten zum Anfang der vorherigen / nächsten Seite S p S Y / S

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Grundlagen Der Programmstart Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche auf den Eintrag ALLE PROGRAMME Im geöffneten Untermenü aktivieren Sie den Eintrag CORELDRAW GRAPHICS SUITE 12 und anschließend auf

Mehr

Open Office Impress. PHBern Institut Sekundarstufe 1 Studienfach Informatik. Unterlagen zum Praktikum Anwenderprogramme. Inhalt

Open Office Impress. PHBern Institut Sekundarstufe 1 Studienfach Informatik. Unterlagen zum Praktikum Anwenderprogramme. Inhalt PHBern Institut Sekundarstufe 1 Studienfach Informatik Open Office Impress Unterlagen zum Praktikum Anwenderprogramme Inhalt 1. Benutzeroberfläche, verschiedene Ansichten... 1 2. Neue Folie erstellen...

Mehr

5 Eine Präsentation erstellen erste Arbeitsschritte

5 Eine Präsentation erstellen erste Arbeitsschritte Eine Präsentation erstellen erste Arbeitsschritte 5 5 Eine Präsentation erstellen erste Arbeitsschritte 5. Eine neue Präsentation erstellen Beim Start von POWERPOINT wird automatisch eine neue Präsentation

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Der Task-Manager

Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Der Task-Manager Handbuch ECDL 2003 Modul 2: Computermanagement und Dateiverwaltung Der Task-Manager Dateiname: ecdl2_03_05_documentation Speicherdatum: 22.11.2004 ECDL 2003 Modul 2 Computermanagement und Dateiverwaltung

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Texte markieren Mit der Maus markieren EIN WORT Doppelt in das Wort klicken BELIEBIGE TEXTTEILE Mit der Maus auf den Anfang bzw. das Ende des zu markierenden Textteiles zeigen Mit gedrückter linker Maustaste

Mehr

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern 1. Positionieren Textfelder 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten Textfelder können auf zwei Arten eingefügt werden. Entweder Textfeld einfügen und dann den Text hineinschreiben, oder zuerst den Text

Mehr

Mit Dateien und Ordnern arbeiten

Mit Dateien und Ordnern arbeiten Erzeugen Sie auf der Arbeitsoberfläche (Desktop) ein neues Objekt (Datei) vom Typ TEXTDOKUMENT. Den Mauszeiger an eine freie Stelle der Arbeitsoberfläche bewegen, dann einen Rechtsklick mit der Maus, ein

Mehr

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN 2009 CeWe Color AG & Co OHG Alle Rechte vorbehalten Was ist das CEWE FOTOBUCH? Das CEWE FOTOBUCH ist ein am PC erstelltes Buch mit Ihren persönlichen

Mehr

Bildbearbeitung Erstellung von Postkarten mit Paint Shop Pro 5.

Bildbearbeitung Erstellung von Postkarten mit Paint Shop Pro 5. Bildbearbeitung Erstellung von Postkarten mit Paint Shop Pro 5. Im folgenden wird beschrieben, wie mit dem Programm Paint Shop Pro 5 Postkarten erstellt werden können. Voraussetzungen: Grundlagen des Programms

Mehr

1. Corel Draw 10. 1.1. Anfangsschritte. 1.2. Das Arbeitsblatt. Arbeitsgruppe Geographie und Medien www.geomedien.uni-kiel.de

1. Corel Draw 10. 1.1. Anfangsschritte. 1.2. Das Arbeitsblatt. Arbeitsgruppe Geographie und Medien www.geomedien.uni-kiel.de 1. Corel Draw 10 1.1. Anfangsschritte Startet man das Programm erschein zunächst ein Dialog, in dem entschieden werden muss, ob man eine neue Grafik erstellen, eine bereits erstelle Grafik oder die zu

Mehr

Flasheinführung / DTP/SBT / KSEnge Mario Leimbacher. Banner mit Navigation. Vorbereitung:

Flasheinführung / DTP/SBT / KSEnge Mario Leimbacher. Banner mit Navigation. Vorbereitung: Banner mit Navigation Vorbereitung: Um im Flash mehrere Bilder für Überblendungen verwenden zu können, müssen diese zuerst im Photoshop vorbereitet und als JPG-Dateien gespeichert werden. Z.B. 3 Bilder

Mehr

ANLEITUNG VSGIS.CH. Öffentlicher Bereich

ANLEITUNG VSGIS.CH. Öffentlicher Bereich ANLEITUNG VSGIS.CH Öffentlicher Bereich Rue de la Métralie 26 Autor: NS 3960 Sierre Mandat: 0933 Tel. 027 / 455 91 31 Version: 2.2 15.04.2013 info@rudaz.ch KURZANLEITUNG Der Zugang zum WebGIS der Gemeinden

Mehr