B2: Textverarbeitung Korrespondenz (14)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "B2: Textverarbeitung Korrespondenz (14)"

Transkript

1 Neuer Lehrplan im Fach Informationstechnologie B2: Textverarbeitung Korrespondenz (14) Die Schüler erfassen, bearbeiten und gestalten themenorientierte Dokumente schnell und sicher. Sie erfahren, dass Daten vorteilhaft zwischen verschiedenen Anwendungsprogrammen ausgetauscht werden können. Sie erweitern ihre Modellvorstellung für Dokumentstrukturen am Beispiel des Seriendrucks. Private und geschäftliche Korrespondenz unter Verwendung von Dokumentvorlagen und Textbausteinen erstellen Seriendruckdokumente erstellen I. Didaktische Erläuterungen Die Schüler vertiefen das Erstellen standardisierter Schreiben und verfassen zunehmend eigene Texte. Je nach Kenntnisstand der Schüler können die Objekte eines Briefes ohne konkrete Attributwerte (formlos) vorliegen, diktiert werden bzw. als Textbausteine vorgegeben sein. Die Schüler filtern die Objekte des Briefes heraus, ordnen sie richtig zu und integrieren sie in einen formlosen Brief oder in einen Briefvordruck (feste Attributwerte). Die Regeln der Briefgestaltung und die Normen nach DIN 5008 sind dabei stets zu berücksichtigen. Die Schüler üben und vertiefen ihre Fähigkeiten, Daten entsprechend der Aufgabenstellung zu strukturieren, damit diese im Austausch mit anderen informatischen Werkzeugen (z. B. Tabellenkalkulationsprogramm) be- und verarbeitet werden können. II. Fertigkeiten und Kompetenzen Die Schüler erweitern ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in der Handhabung eines Textverarbeitungssystems. Sie lernen, selbständig Schriftstücke zu erstellen und den Datentransfer mit anderen Programmen zu planen und durchzuführen. Bei der Anwendung der Normen nach DIN 5008 erkennen die Schüler, dass Normen wesentlich zur Standardisierung beitragen. Sie können Textdokumente entsprechend der Situationsbeschreibung gestalten. Anhand geeigneter Beispiele erkennen die Schüler, dass in professionellen Schriftstücken Objekte wie ClipArts und Emoticons nicht vorkommen. Der Umgang mit Texten aus verschiedenen Lebens- und Berufsbereichen fördert das Sprachgefühl und die Ausdrucksweise.

2 III. Aufgabenbeispiele Neuer Lehrplan im Fach Informationstechnologie Thema: Brief nach Situationsbeschreibung Beispiel 1: Situationsbeschreibung: Du bist Schüler/Schülerin der Jahrgangsstufe 8 einer Realschule in München. Bis zu diesem Zeitpunkt hast du dir von deinem monatlichen Taschengeld (30 ) das Abonnement der Zeitschrift Tiere sind Freunde geleistet. Da dir diese Zeitschrift nicht mehr altersgerecht erscheint, kündigt deine Mutter für dich dieses Abonnement zum d. J. Weiterhin bittet sie den Verlag um Vorschläge für Zeitschriften ab 13 Jahren und um Musterexemplare zum Probelesen. Die Adresse des Verlags lautet: Zeitschriften für Jung und Alt, Musterstraße 4, München, Tel , Aufgaben: 1. Überlege dir die Struktur des Kündigungsschreibens (Privatbrief). 2. Formuliere einen aussagekräftigen Betreff. 3. Verfasse den Text des Kündigungsschreibens mit Anrede und Grußformel. 4. Gliedere den Brieftext durch sinnvolle Absätze. 5. Wende die Rechtschreibprüfung und die Silbentrennung an. 6. Drucke den Brief aus. 7. Benenne die wichtigsten Teile des Privatbriefes auf dem Ausdruck.

3 Lösungshinweise Beispiel 1: Neuer Lehrplan im Fach Informationstechnologie Sabine Smuster Bahnhofstraße München Tel heute Zeitschriften für Jung und Alt Musterstraße München Kündigung des Abonnements Tiere sind Freunde zum d. J. Kundennummer: Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Schreiben möchte ich zum d. J. mein Abonnement Tiere sind Freunde kündigen. Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt dieser Kündigung schriftlich. Diese Zeitschrift erscheint mir für meine Tochter, Schülerin der Jahrgangsstufe 8, nicht mehr altersgerecht. Es wäre schön, wenn Sie mir Vorschläge für Jugendzeitschriften ab 13 Jahren übersenden könnten. Für ein Musterexemplar zum Probelesen wäre ich Ihnen dankbar. Mit freundlichen Grüßen handschriftliche Unterschrift

4 Neuer Lehrplan im Fach Informationstechnologie Sabine Smuster Bahnhofstraße München Tel Absender heute Datum 1. Zeile Zeitschriften für Jung und Alt Musterstraße München Zeile 9 11 Zusatz- und Verkmerkzone Postalische Vermerke, z. B. Einschreiben Zeile Anschriftenzone Empfänger Empfänger Kündigung des Abonnements Tiere sind Freunde zum d. J. Kundennummer: Betreff Zeile 20 Sehr geehrte Damen und Herren, Anrede mit diesem Schreiben möchte ich zum d. J. mein Abonnement Tiere sind Freunde kündigen. Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt dieser Kündigung schriftlich. Diese Zeitschrift erscheint mir für meine Tochter, Schülerin der Jahrgangsstufe 8, nicht mehr altersgerecht. Es wäre schön, wenn Sie mir Vorschläge für Jugendzeitschriften ab 13 Jahren übersenden könnten. Für ein Musterexemplar zum Probelesen wäre ich Ihnen dankbar. Brieftext Mit freundlichen Grüßen Gruß handschriftliche Unterschrift Briefschluss mit handschriftlicher Unterschrift

5 Neuer Lehrplan im Fach Informationstechnologie Beispiel 2: Situationsbeschreibung: Frau Maier, Sekretärin des Verlags Zeitschriften für Jung und Alt, bestätigt den Erhalt der Kündigung. Darüber hinaus bietet sie für das Alter ab 13 folgende Zeitschriften an: Sport und Welt verrückt Kurioses aus Sport und Welt 1 x wöchentlich 0,80 Brillant Stars und Sternchen; Themen für Jugendliche ab 13 Jahren 1 x wöchentlich 1,20 Computer ABC Informationen, Hilfen und Spaß mit dem Computer 1 x monatlich 2,50 Bei Abschluss eines Abonnements innerhalb der nächsten 10 Tage gewährt der Verlag 10 % Rabatt auf die ersten 3 Monate. Aufgaben: 1. Überlege dir die Struktur des Antwortschreibens (Geschäftsbrief). 2. Gestalte den Briefkopf und entwirf für den Verlag ein passendes Logo. 3. Gestalte den Informationsblock. 4. Formuliere einen aussagekräftigen Betreff. 5. Verfasse den Text des Antwortschreibens mit Anrede und Grußformel integriere die Zeitschriften übersichtlich in einer Tabelle. 6. Gliedere den Brieftext durch sinnvolle Absätze. 7. Wende die Rechtschreibprüfung und die Silbentrennung an. 8. Drucke den Brief aus. 9. Benenne die wichtigsten Teile des Geschäftsbriefes auf dem Ausdruck. 10. Ermittle mit einem Tabellenkalkulationsprogramm die jährlichen Kosten für die Abonnements der drei genannten Zeitschriften. 11. Berechne die Ersparnis (Rabatt), wenn du mit dem Einverständnis deiner Eltern in den nächsten 10 Tagen eine der Zeitschriften abonnierst. 12. Sortiere die Abonnements aufsteigend nach den Kosten. 13. Welche Zeitschriften sind derzeit für dein Alter auf dem Markt? Recherchiere.

6 Lösungshinweise Beispiel 2: Neuer Lehrplan im Fach Informationstechnologie Zeitschriften für Jung und Alt Zeitschriften für Jung und Alt Musterstr München Frau Sabine Smuster Bahnhofstr München Ihr Zeichen: Ihre Nachricht vom: Unsere Zeichen: Unsere Nachricht vom: Name: Telefon: Datum: vor 1 Woche ja-ma Frau Maier Bestätigung der Kündigung Ihres Abonnements Tiere sind Freunde zum d. J. Sehr geehrte Frau Smuster, mit Bedauern haben wir Ihre Kündigung unserer Kinder- und Jugendzeitschrift Tiere sind Freunde zur Kenntnis genommen. Unser Verlag Zeitschriften für Jung und Alt kann Ihnen aus unserem großen Sortiment folgende Zeitschriften für Ihre Tochter anbieten. Titel Themen Erscheinungstermin Sport und Welt verrückt Brillant Computer ABC Preis in je Exemplar Kurioses aus Sport und Welt 1 x wöchentlich 0,80 Stars und Sternchen; Themen für Jugendliche ab 13 Jahren Informationen, Hilfen und Spaß mit dem Computer 1 x wöchentlich 1,20 1 x monatlich 2,50 Sollten Sie sich innerhalb der nächsten 10 Tage zu einem Abonnement entscheiden, können wir Ihnen für die folgenden 3 Monate einen Rabatt von 10 % pro Exemplar gewähren. Wir hoffen, Sie von einem unserer Angebote überzeugen zu können und freuen uns auf Ihre Antwort. Zum Probelesen erhalten Sie je ein Musterexemplar der oben aufgeführten Zeitschriften. Mit freundlichen Grüßen i. A. Maier Anlagen 3 Musterexemplare

7 Neuer Lehrplan im Fach Informationstechnologie Beispiel 3: Situationsbeschreibung: Der Verlag reagiert intern auf das Kündigungsschreiben und möchte nun alle Schüler im Alter zwischen 11 und 14 Jahren anschreiben und ihnen die oben genannten Abonnements vorstellen. Sollte ein Abonnementwechsel bis zum d. J. vorliegen, bekommt der Kunde ein Geschenk. Folgende Datensätze liegen dem Verlag vor: Nachname Vorname Straße PLZ Ort Geburtsdatum Abonnement Baier Peter Blumenstraße 6 // W Unterschleißheim Tiere machen Freude Lutz Marie Herzogstr München Sport macht Spaß Wallner Katrin Clemensstr Auerbach Tiere machen Freude Tischer Hans Pferracher Berg Pegnitz Rund um die Erde Bäumler Christoph Baumgasse Nürnberg Experimentieren Hauser Veronika Nelkengasse Frankfurt/Oder Rund um die Erde Aufgaben: 1. Erstelle einen normgerechten Geschäftsbrief als Dokumentvorlage. 2. Öffne die Dokumentvorlage. 3. Überlege dir die Struktur des Textdokuments (Seriendruckdokument). 4. Gestalte den Informationsblock. 5. Formuliere einen aussagekräftigen Betreff. 6. Verfasse den Text mit Anrede und Grußformel. 7. Gliedere den Brieftext durch sinnvolle Absätze. 8. Wende die Rechtschreibprüfung und die Silbentrennung an. 9. Erstelle mit einem geeigneten Programm die Datenquelle ergänze diese um drei weitere Datensätze. 10. Verknüpfe das Textdokument mit der Datenquelle. 11. Drucke die Seriendruckdokumente 1 und 3 aus. 12. Erstelle ein Klassenmodell zum Seriendruck.

8 Lösungshinweise Beispiel 3: Neuer Lehrplan im Fach Informationstechnologie Zeitschriften für Jung und Alt Zeitschriften für Jung und Alt Musterstr München «Anrede» «Vorname» «Nachname» «Straße» «PLZ» «Ort» Ihr Zeichen: Ihre Nachricht vom: Unsere Zeichen: Unsere Nachricht vom: Name: Telefon: Datum: ja-ma Frau Maier Jetzt das Abonnement wechseln 1 Gratisgeschenk Sehr geehrter «Anrede» «Nachname», wir möchten Ihnen heute weitere tolle Angebote aus unserem Kinder- und Jugendzeitschriftenprogramm vorstellen. Unser Verlag Zeitschriften für Jung und Alt kann Ihnen aus einem großen Sortiment folgende altersgemäße Zeitschriften anbieten. Titel Themen Erscheinungstermin Sport und Welt verrückt Brillant Computer ABC Preis in je Exemplar Kurioses aus Sport und Welt 1 x wöchentlich 0,80 Stars und Sternchen; Themen für Jugendliche ab 13 Jahren Informationen, Hilfen und Spaß mit dem Computer 1 x wöchentlich 1,20 1 x monatlich 2,50 Sollten Sie sich bis zum d. J. zum Neuerwerb eines der oben genannten Abonnements entscheiden bzw. Ihr altes Abonnement gegen eines dieser neuen eintauschen, bekommen Sie von uns ein tolles Geschenk. Lassen Sie sich überraschen. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Angebote gefallen und freuen uns auf Ihre Nachricht. Mit freundlichen Grüßen i. A. Maier Anlage 1 Bestellschein

9 Neuer Lehrplan im Fach Informationstechnologie

10 12. Klassenmodell zum Seriendruck: Neuer Lehrplan im Fach Informationstechnologie SERIENBRIEF Text verwendet Daten von > DATENSÄTZE Name Vorname Geschlecht Straße Postleitzahl Ort formatiert > enthält > DRUCKVORLAGE Vorlagentext verknüpft mit Daten von > DATENDOKUMENT Anzahl Datensätze enthält > ABSATZ < enthält enthält > ZEICHEN PLATZHALTER

Serienbrieferstellung in Word mit Kunden-Datenimport aus Excel

Serienbrieferstellung in Word mit Kunden-Datenimport aus Excel Sehr vielen Mitarbeitern fällt es schwer, Serienbriefe an Kunden zu verschicken, wenn sie die Serienbrieffunktion von Word nicht beherrschen. Wenn die Kunden mit Excel verwaltet werden, genügen nur ein

Mehr

IcosAkademie...einfach mehr Erfolg! Der Briefaufbau. Musterbrief. Schriftverkehr

IcosAkademie...einfach mehr Erfolg! Der Briefaufbau. Musterbrief. Schriftverkehr IcosAkademie...einfach mehr Erfolg! Der Briefaufbau Musterbrief Schriftverkehr Briefkopf des Unternehmens nach Form A, Höhe 27 mm Hier ist Platz für die Postanschrift des Absenders Zusätze und Vermerke

Mehr

Bestandteile eines persönlichen Briefes 1

Bestandteile eines persönlichen Briefes 1 Briefe schreiben ein Übungsheft von: Bestandteile eines persönlichen Briefes 1 Unterstreiche mit einem Lineal: Ort und Datum: rot die Anrede: blau die Grußworte: gelb den Brieftext: grün die Unterschrift:

Mehr

Microsoft Word 2010. Serienbriefe. Microsoft Word 2010 - Serienbriefe

Microsoft Word 2010. Serienbriefe. Microsoft Word 2010 - Serienbriefe Microsoft Word 2010 Serienbriefe Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Elemente eines Serienbriefes...

Mehr

Hallo! Du hast gerade deinen gemacht oder deine Ausbildung erfolgreich absolviert. Jetzt möchtest Du dich informieren, welche Möglichkeiten sich dir eröffnen. Du bist gerade dabei deinen Abschluß zu machen?

Mehr

Grundwissen IT 10. Klasse

Grundwissen IT 10. Klasse Grundwissen IT 10. Klasse WPFG I E5: Baugruppenmontage und Funktionsmodelle (14) E6: Erweiterte Anwendungen (14) G1: Modellierung und Codierung von Algorithmen (14) E5: Baugruppenmontage und Funktionsmodelle

Mehr

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 Seriendruck Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 SERIENDRUCK... 1 ERSTELLEN EINES SERIENBRIEFES... 1 Datenquelle erstellen... 1 Hauptdokument mit Datenquelle verbinden... 2 Seriendruckfelder

Mehr

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS

JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS JR 224 SCHREIBEN III 3 SKS Lerntechnik: Richtig Schreiben Vor dem Schreiben: die Aufgabenstellung zuerst genau durchlesen Wie ist die Situation? Wer schreibt? Was möchte er/sie von Ihnen? Welche Beziehung

Mehr

Serienbrief erstellen

Serienbrief erstellen Serienbrief erstellen Erläuterung: Für einen Serienbrief benötigt man 1. ein Hauptdokument (Brief, Etiketten etc.) mit den gewünschten Inhalten und Formatierungen Rainer Lamberts www.anrainer.de Word-Version:

Mehr

Lebenslauf und Bewerbung

Lebenslauf und Bewerbung LehrerInneninfo 3. Anwendungen 3.1 Erstellt von Fachbezug Schulstufe Informatik, Deutsch, Berufsorientierung 8. Schulstufe Handlungsdimension Anwenden und Gestalten Wissen und Gestalten Relevante(r) Deskriptor(en)

Mehr

Anleitung zur Erstellung von Serienbriefen (Word 2003) unter Berücksichtigung von Titeln (wie Dr., Dr. med. usw.)

Anleitung zur Erstellung von Serienbriefen (Word 2003) unter Berücksichtigung von Titeln (wie Dr., Dr. med. usw.) Seite 1/7 Anleitung zur Erstellung von Serienbriefen (Word 2003) unter Berücksichtigung von Titeln (wie Dr., Dr. med. usw.) Hier sehen Sie eine Anleitung wie man einen Serienbrief erstellt. Die Anleitung

Mehr

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Es gibt verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen

Mehr

Meine. Lernziele. für das. 4. Schuljahr

Meine. Lernziele. für das. 4. Schuljahr Meine Lernziele für das 4. Schuljahr Was ich alles kann! Name, Klasse & Datum: Mathematik Ich kann die Zahlen bis 1 000 000 vergleichen und runden. Ich rechne schnell und sicher im Kopf. Ich kann schriftlich

Mehr

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office Serienbrief aus Outlook heraus Schritt 1 Zuerst sollten Sie die Kontakte einblenden, damit Ihnen der Seriendruck zur Verfügung steht. Schritt 2 Danach wählen Sie bitte Gerhard Grünholz 1 Schritt 3 Es öffnet

Mehr

Vorname Nachname p.a. Nachname 1. Straße Hausnummer PLZ Wohnort Telefonnummer/Mobil E-Mail-Adresse

Vorname Nachname p.a. Nachname 1. Straße Hausnummer PLZ Wohnort Telefonnummer/Mobil E-Mail-Adresse Vorname Nachname p.a. Nachname 1 Straße Hausnummer PLZ Wohnort Telefonnummer/Mobil E-Mail-Adresse Firma 2 Ansprechpartner Straße und Hausnummer Postfach und Postfachnummer PLZ Ort 3 Ort, Datum Betreff

Mehr

Serienbrief erstellen

Serienbrief erstellen Serienbrief erstellen Mit einem perfekt vorbereiteten Serienbrief können Sie viel Zeit sparen. In unserem Beispiel lesen wir die Daten für unseren Serienbrief aus einer Excel Tabelle aus. Die Tabelle hat

Mehr

Das individuell formulierte Bewerbungsanschreiben

Das individuell formulierte Bewerbungsanschreiben LERNUNTERLAGE Das individuell formulierte Bewerbungsanschreiben 1. PRAKTISCHES BEISPIEL 2. METASTRUKTUR 3. PRAXISBEZOGENE ERLÄUTERUNGEN Mit den Informationen dieser Unterlage zur Erstellung eines ansprechenden

Mehr

OFFICE MANAGEMENT - SCHULUNGEN. DIN 5008 die Neuerungen

OFFICE MANAGEMENT - SCHULUNGEN. DIN 5008 die Neuerungen OFFICE MANAGEMENT - SCHULUNGEN DIN 5008 die Neuerungen Die aktuellen Änderungen in der DIN 5008 Neue Empfehlungen zur Gestaltung von Anschriften (Anschriftenfelds) Bachelor und Master Neue Empfehlungen

Mehr

Das musst du am Ende der 5. Klasse können:

Das musst du am Ende der 5. Klasse können: Das musst du am Ende der 5. Klasse können: Den standardisierten Aufbau eines Briefes kennen. Einen persönlichen Brief schreiben Adressaten- und situationsbezogen schreiben Beschreiben Texte auf ein Schreibziel

Mehr

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise.

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise. Seite 1 von 6 1. Hier siehst du Bilder von Nina und den Personen, mit denen Nina zusammenwohnt. Schau dir die Szene an und versuche, die Zitate im Kasten den Bildern zuzuordnen. Zu jedem Bild gehören zwei

Mehr

M A I L I N G. Michèle Kissling - 1 - Check-In Data AG

M A I L I N G. Michèle Kissling - 1 - Check-In Data AG M A I L I N G Michèle Kissling - 1 - Check-In Data AG Gästeliste aus BellaVita ins Excel exportieren Punkt GÄSTELISTE unter BERICHTE anklicken Format CSV anklicken Liste wie gewünscht abspeichern ÖFFNEN

Mehr

Bewerbungs- und Anmeldeformular Schüleraustausch MSG Rappoltsweiler/Ribeauvillé FÜR DAS JAHR 20 Name: F1 F2 Klasse: Französischlehrer:

Bewerbungs- und Anmeldeformular Schüleraustausch MSG Rappoltsweiler/Ribeauvillé FÜR DAS JAHR 20 Name: F1 F2 Klasse: Französischlehrer: Bewerbungs- und Anmeldeformular Schüleraustausch MSG Rappoltsweiler/Ribeauvillé FÜR DAS JAHR 20 Name: F1 F2 Klasse: Französischlehrer: Hier bitte nach Möglichkeit Pass- oder öhnliches Foto festtackern!

Mehr

Thüringer Landesverwaltungsamt - Zuständige Stelle nach 73 BBiG -

Thüringer Landesverwaltungsamt - Zuständige Stelle nach 73 BBiG - Thüringer Landesverwaltungsamt - Zuständige Stelle nach 73 BBiG - Seitenzahl 5 (mit Deckblatt) Kennziffer Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter für Bürokommunikation am 3. Juni 2009 4.

Mehr

Unterrichtsreihe für die Grundschule. Mädchen und Jungen. gleichberechtigt, nicht gleichgemacht. Band 5. www.muecke.de

Unterrichtsreihe für die Grundschule. Mädchen und Jungen. gleichberechtigt, nicht gleichgemacht. Band 5. www.muecke.de Unterrichtsreihe für die Grundschule Mädchen und Jungen gleichberechtigt, nicht gleichgemacht Band 5 www.muecke.de Mädchen und Jungen gleichberechtigt, nicht gleichgemacht Mädchen und Jungen kommen bereits

Mehr

Mitarbeiterverwaltung:

Mitarbeiterverwaltung: Mitarbeiterverwaltung: In der Mitarbeiterverwaltung werden sämtliche Daten der bestehenden Mitarbeiter erfaßt und verwaltet. Die Mitarbeiterverwaltung ist eine leistungsfähige Adreßverwaltung mit Einzelbriefschreibung

Mehr

Praktikumsbericht. Max Mustermann

Praktikumsbericht. Max Mustermann Praktikumsbericht Max Mustermann Inhaltsverzeichnis 1 Persönliche Daten 1 2 Berufsbild... 2 2.1 Inhalt und Ablauf der Berufsausbildung 3 2.2 Tätigkeiten im Berufsalltag 3 2.3 Möglichkeiten der beruflichen

Mehr

Thema Stichwort Programm Letzte Anpassung Serienbrief erstellen Ablauf 16.12.2013

Thema Stichwort Programm Letzte Anpassung Serienbrief erstellen Ablauf 16.12.2013 1 Fragen und Antworten zur Computerbedienung Thema : Serienbrief 01 Serienbrief 01 Thema Stichwort Programm Letzte Anpassung Serienbrief erstellen Ablauf 16.12.2013 Kurzbeschreibung: Hier wird erklärt

Mehr

Formulierungen für verschiedene Texttypen

Formulierungen für verschiedene Texttypen Formulierungen für verschiedene Texttypen 1. An Ihrer Schule wird das IB erst seit drei Jahren unterrichtet. Als Redakteur/Redakteurin der Schülerzeitung sind Sie gebeten worden, zu beschreiben, warum

Mehr

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office. Serienbrief aus Outlook heraus

Professionelle Seminare im Bereich MS-Office. Serienbrief aus Outlook heraus Serienbrief aus Outlook heraus Schritt 1 Zuerst sollten Sie die Kontakte einblenden, damit Ihnen der Seriendruck zur Verfügung steht. Schritt 2 Danach wählen Sie bitte Schritt 3 Es öffnet sich das folgende

Mehr

VORANSICHT. Mit freundlichen Grüßen worauf es beim Briefeschreiben ankommt Schriftliche Kommunikation beherrschen und mit anderen in Kontakt treten

VORANSICHT. Mit freundlichen Grüßen worauf es beim Briefeschreiben ankommt Schriftliche Kommunikation beherrschen und mit anderen in Kontakt treten II Schreiben Texte verfassen Beitrag 18 Mit freundlichen Grüßen 1 von 24 Mit freundlichen Grüßen worauf es beim Briefeschreiben ankommt Schriftliche Kommunikation beherrschen und mit anderen in Kontakt

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis

Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis Wirtschaftswissenschaftliche Bücherei für Schule und Praxis Begründet von Handelsschul-Direktor Dipl.-Hdl. Friedrich Hutkap Autorin: Friederika Haselbeck Lehrerin für Textverarbeitung, Landshut Fast alle

Mehr

1.4 Seriendruck. 1.4.1 Serienbrief. 1.4.1.1 Aufgabe

1.4 Seriendruck. 1.4.1 Serienbrief. 1.4.1.1 Aufgabe 1.4 Seriendruck 1.4.1 Serienbrief 1.4.1.1 Aufgabe Erstellen Sie mit Hilfe von MS-Word einen Serienbrief. Verwenden Sie dafür den gegebenen Musterbrief (Abb. 1.25) sowie die Musteradressen (Beispiel Abb.

Mehr

Serienbriefe schreiben mit Ratio - Adressen (Microsoft Word Versionen 8.0 und 9.0)

Serienbriefe schreiben mit Ratio - Adressen (Microsoft Word Versionen 8.0 und 9.0) Serienbriefe schreiben mit Ratio - Adressen (Microsoft Word Versionen 8.0 und 9.0) Allgemeines Die in Ratio gespeicherten Adressen können jederzeit exportiert werden, um sie an anderer Stelle weiter zu

Mehr

Professionelle Bewerbung mit dem PC

Professionelle Bewerbung mit dem PC Professionelle Bewerbung mit dem PC BSS Franken GmbH Yvonne Kinzel Welches Programm? Ein Textverarbeitungsprogramm eignet sich ideal, um Bewerbungsschreiben, Lebensläufe und andere Dokumente wie eine Auflistung

Mehr

Drucken: Briefe, Etiketten, Karteikarten, Adresslisten

Drucken: Briefe, Etiketten, Karteikarten, Adresslisten Drucken: Briefe, Etiketten, Karteikarten, Adresslisten Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN BuchWord2010.book Seite 5 Freitag, 1. Oktober 2010 4:14 16 Einleitung................................. 11 Lernen Üben

Mehr

Word. Serienbrief erstellen

Word. Serienbrief erstellen Serienbrief erstellen Es müssen nicht gleich hundert Empfänger sein: Ein Serienbrief lohnt sich schon bei wenigen Adressen. Denn es geht einfach und ist deutlich schneller, als alle Briefe per Hand anzupassen.

Mehr

Dein Passfoto. Vorname... Nachname... Straße... Postleitzahl...Ort... Land... Nationalität... Geburtsdatum... Geburtsort...

Dein Passfoto. Vorname... Nachname... Straße... Postleitzahl...Ort... Land... Nationalität... Geburtsdatum... Geburtsort... Vorname... Nachname... Dein Passfoto Straße... Postleitzahl...Ort... Land... Nationalität... Geburtsdatum... Geburtsort... Religion... O ausübend O nicht ausübend Reisepassnummer... gültig bis... Telefon...

Mehr

Der Geschäftsbrief EINGABE ERGEBNIS. Dokumentvorlage Macro. 1. SCHRITT Absender. 2. SCHRITT Empfänger. EINHEIT: Automatisierung

Der Geschäftsbrief EINGABE ERGEBNIS. Dokumentvorlage Macro. 1. SCHRITT Absender. 2. SCHRITT Empfänger. EINHEIT: Automatisierung Der Geschäftsbrief D ie zwei ältersten Mitglieder der Familie Schriftverkehr sind der Brief und die Rechnung. Zwar haben sie von den Jüngsten, dem E-Mail und dem SMS starke Konkurrenz bekommen, besonders

Mehr

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten

Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Erstellen von Formbriefen, Adressetiketten und Briefumschlägen ohne Serienbrief-Assistenten Das Verfahren läuft in folgenden Schritten ab: Erstellen der Datenquelle Erstellen eines Textdokuments Einfügen

Mehr

Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK

Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK Informatik-Grundlagen für die zweijährige Grundbildung Unterlage E 1: Textverarbeitung gibb AVK Grundlegende Schritte in WORD Grundlegende Schritte in WORD... 1 1.Neues Dokument sofort speichern... 2 2.Formatvorlage...

Mehr

Budget - Weltspartag

Budget - Weltspartag Budget - Weltspartag Erstellt von Fachbezug Irmgard Ehrentraut, irmgard.ehrentraut@aon.at, BG+BRG 2320 Schwechat, Ehrenbrunngasse 6 Mathematik, Informatik, Deutsch, Geschichte Schulstufe 6+7. Schulstufe

Mehr

Thema: Briefvorlage. Word 2003/2007/2010, Writer 3

Thema: Briefvorlage. Word 2003/2007/2010, Writer 3 Thema: Briefvorlage Word 2003/2007/2010, Writer 3 Eine Briefvorlage ist praktisch, weil man den prinzipiellen Aufbau eines Briefes nicht immer wieder neu erstellen muss. Sie ist besser bzw. sicherer einzusetzen

Mehr

Inhalt VORSCHAU. Die richtige Wortwahl 32-33 - Wortwahl das A und O in einem Gespräch! - Richtige Wortwahl im Berufsalltag

Inhalt VORSCHAU. Die richtige Wortwahl 32-33 - Wortwahl das A und O in einem Gespräch! - Richtige Wortwahl im Berufsalltag Inhalt Vorwort 5 Seite 1 Schreibung von Straßennamen 6-7 2 3 4 5 6 7 8 9 Herr oder Herrn das ist hier die Frage 8-9 - Achtung: die Anrede Formalien eines Geschäftsbriefes 10-12 Die Bewerbung 13-24 - Die

Mehr

Lernzielkatalog Textverarbeitung Basics

Lernzielkatalog Textverarbeitung Basics Lernzielkatalog Textverarbeitung Basics Word 2000 / 2002 Voraussetzung Grundkenntnisse im Umgang mit Windows Groblernziele Die Teilnehmer/innen haben... Kenntnisse über die Leistungsfähigkeit, Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Einführung in die EDV. MS-Office 2003: MS Word Serienbrief Schulungsunterlage. Stefan Hillebrand

Einführung in die EDV. MS-Office 2003: MS Word Serienbrief Schulungsunterlage. Stefan Hillebrand Einführung in die EDV MS-Office 2003: MS Word Serienbrief Schulungsunterlage Stefan Hillebrand Umdruck Stand: Juni 2011 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Erstellen der Empfängerdatenbank 2 Der Brief 2 Verknüpfung

Mehr

Informieren, Planen, Durchführen

Informieren, Planen, Durchführen Methodenblatt Name: Klasse / Kurs: Fach: Datum: Methode: Geschäftsbrief Methode: Geschäftsbrief Version 5 Ri2012- Anzahl der Seiten: 6 Einsatz und Zweck der Methode Handlungsphasen Diese Methode dient

Mehr

Wirtschaftsschule Gester Mühldorf a. Inn

Wirtschaftsschule Gester Mühldorf a. Inn L e h r e r b l a t t Wirtschaftsschule Gester Mühldorf a. Inn Praktische Prüfung aus Textverarbeitung 2012 Prüfungsgegenstand: Textgestaltung Verwenden Sie die Briefvorlage mit Info-Block! Speichern Sie

Mehr

SENDUNGEN SERIENDRUCK

SENDUNGEN SERIENDRUCK MS Word 2013 Aufbau Seriendruck 4 Mit Hilfe eines Seriendrucks haben Sie die Möglichkeit, Dokumente wie zb Briefe, Angebote oder Einladungen an einen größeren Personenkreis zu adressieren, ohne diese alle

Mehr

Microsoft Word Vorlagen ("Datei-Schablone")

Microsoft Word Vorlagen (Datei-Schablone) Microsoft Word Vorlagen ("Datei-Schablone") 1. Vorlage erstellen Normales Word-Dokument erstellen mit allen Formatierungen Datei Speichern unter... Dateityp = Dokumentvorlage (dot) Speicherort überprüfen

Mehr

AW: AW: AW: AW: Kooperationsanfrage anwalt.de

AW: AW: AW: AW: Kooperationsanfrage anwalt.de Seite 1 von 5 AW: AW: AW: AW: Kooperationsanfrage anwalt.de Di 13.08.2013 08:31 An:'Rene Meier' ; ich freue mich, dass alles noch so gut funktioniert hat. Die Logointegration

Mehr

Fit in Deutsch 2. Für den Prüfungsteil Schreiben hast du 30 Minuten Zeit. In diesem Teil musst du auf eine Anzeige mit einem Brief antworten.

Fit in Deutsch 2. Für den Prüfungsteil Schreiben hast du 30 Minuten Zeit. In diesem Teil musst du auf eine Anzeige mit einem Brief antworten. Information Für den Prüfungsteil hast du 30 Minuten Zeit. In diesem Teil musst du auf eine Anzeige mit einem Brief antworten. Du bekommst vier Inhaltspunkte. Zu jedem Punkt musst du ein bis zwei Sätze

Mehr

Bewerbungsstrategien für Schüler/-innen

Bewerbungsstrategien für Schüler/-innen POSTANSCHRIFT Soltauer Straße 27 21335 Lüneburg +49 (0) 4131 266 752 Bewerbungsstrategien für Schüler/-innen Wie ich den Job bekomme, den ich wirklich will! Karriere- und Bildungsberaterin Sehr geehrte

Mehr

Hermann-Hesse-Realschule Tuttlingen

Hermann-Hesse-Realschule Tuttlingen Der BORS-Ordner Für deinen Ordner musst du dich unbedingt an folgende Anweisungen halten: 1. Fertige ein Deckblatt für deinen Ordner an. Titel: TOP BORS, Name, Klasse, Schuljahr. 2. Inhaltsverzeichnis

Mehr

MICROSOFT WORD 2007 SERIENBRIEFE

MICROSOFT WORD 2007 SERIENBRIEFE MICROSOFT WORD 2007 SERIENBRIEFE Das Prinzip des Seriendrucks Ein Serienbrief besteht aus zwei Dokumenten Dem Hauptdokument und Der Datenquelle Durch die Verknüpfung des HAUPTDOKUMENTES mit der DATENQUELLE

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Deutsch 11. 8. Klasse: Textproduktion und Textgestaltung. Claudine Steyer. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Deutsch 11. 8. Klasse: Textproduktion und Textgestaltung. Claudine Steyer. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Claudine Steyer Vertretungsstunde Deutsch 11 8. Klasse: Textproduktion und Textgestaltung Downloadauszug aus dem Originaltitel: Mein Lebenslauf Um eine Praktikumsstelle oder später eine Ausbildungsstelle

Mehr

PROWI PC-Anfrage. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Funktionen von PROWI-PC-Anfrage:

PROWI PC-Anfrage. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Funktionen von PROWI-PC-Anfrage: PROWI PC-Anfrage PROWI PC-Anfrage ist die Softwarelösung für Campingplätze. PROWI PC-Anfrage wurde entwickelt um die Aufwände für Administration und Verwaltung zu minimieren. Werbung ist wichtig. Daher

Mehr

Personalisierte Email

Personalisierte Email Personalisierte Email Personalisierte Emails ermöglichen die Empfänger persönlich automatisch mit Ihrem Namen und der passenden Anrede anzusprechen. Um personalisierte Emails zu versenden benötigen Sie:

Mehr

Dokumentation. Serienbriefe mit Galileo-Daten im Word erstellen

Dokumentation. Serienbriefe mit Galileo-Daten im Word erstellen Dokumentation Serienbriefe mit Galileo-Daten im Word erstellen K:\Dokumentationen\Galileo bibwin Kunden Dokus\Kurz-Doku Seriendruck.doc 04.03.2008 1 Ablauf...2 2 Kundenadressen...3 3 Datenexport...4 3.1

Mehr

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen)

P.A.R.T.Y.- Programm (Prävention von Alkohol- und Risikobedingten Traumen bei Jugendlichen) Bevor es losgeht, bitte füll die unten stehenden Kästchen wie folgt aus: Wir benötigen die letzten beiden Buchstaben deines Nachnamens sowie deinen Geburtstag. Beispiel: Nachname: Müller Geburtstag: 05.

Mehr

Access Verbrecherdatenbank Teil 3

Access Verbrecherdatenbank Teil 3 Access Verbrecherdatenbank Teil 3 Allgemeines Im letzten Teil des Lehrgangs zu Microsoft Access erfährst du, wie man aus einer Datenbank Informationen herausfiltert, indem an Filter und Abfragen anwendet.

Mehr

GKV-Spitzenverband Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland Postfach 20 04 64 53134 Bonn

GKV-Spitzenverband Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland Postfach 20 04 64 53134 Bonn GKV-Spitzenverband Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland Postfach 20 04 64 53134 Bonn Beschäftigung bei einem im Ausland ansässigen Arbeitgeber in mehreren Mitgliedstaaten 1) Sehr geehrte

Mehr

Anleitung zum Erstellen von Serien-E-Mails mit REFLEX und Outlook

Anleitung zum Erstellen von Serien-E-Mails mit REFLEX und Outlook Anleitung zum Erstellen von Serien-E-Mails mit REFLEX und Outlook Inhalt 1. Allgemeines... 2 2. Vorbereitungen in REFLEX... 2 2.1 Allgemeines... 2 2.2 Pflege der Kontakt- und Ansprechpartner-Daten... 2

Mehr

Handbuch Mitgliederverzeichnis

Handbuch Mitgliederverzeichnis Handbuch Mitgliederverzeichnis Version 3.0 Das Mitgliederverzeichnis wird über die Round Table Austria Homepage angewählt. Dort können alle Änderungen der Mitgliederdaten durchgeführt werden. Dieses Handbuch

Mehr

Personalisierte Email versenden

Personalisierte Email versenden 1. Starten Sie Excel und Word und klicken in der Word-Menüleiste auf Extras (WICHTIG: personalisierte Emails werden aus Word versendet) 2. wählen Sie nun Briefe und Sendungen 3. und starten den Seriendruck-Assistent.

Mehr

Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG -

Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG - Thüringer Landesverwaltungsamt - zuständige Stelle nach 73 BBiG - Seitenzahl 6 (mit Deckblatt) Kennziffer Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter für Bürokommunikation am 2. Juni 2008 4.

Mehr

Pluspunkt Deutsch Ergänzungsmaterial zu Band 2, Lektion 7

Pluspunkt Deutsch Ergänzungsmaterial zu Band 2, Lektion 7 Übung Formelle E-Mails A) Privat oder formell? 1 Lesen Sie die E-Mail. 2 Beschreiben Sie die E-Mail. Wählen Sie die passenden Wörter aus. 1. Der Text ist. (kurz / lang) 2. Die Nachricht ist geschrieben.

Mehr

IT-Didaktik - mit packendem Unterricht für IT begeistern

IT-Didaktik - mit packendem Unterricht für IT begeistern Digitale Bildung: Chance und Herausforderung für Schule & Wirtschaft Kloster Banz, 18.11.2015 IT-Didaktik - mit packendem Unterricht für IT begeistern Dr. Matthias Ehmann Fachgebiet Didaktik der Informatik

Mehr

KjG-Sommerlager für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren in St. Leonhard im Pitztal/Tirol (Österreich) vom 11.07. 25.07.

KjG-Sommerlager für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren in St. Leonhard im Pitztal/Tirol (Österreich) vom 11.07. 25.07. KjG-Sommerlager für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren in St. Leonhard im Pitztal/Tirol (Österreich) vom 11.07. 25.07.2015 Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Eltern, im Jahre 2015 bietet

Mehr

Serienbriefe und Etikettendruck mit orgamax

Serienbriefe und Etikettendruck mit orgamax Serienbriefe und Etikettendruck mit orgamax Mit dem Marketingmodul in Verbindung mit Microsoft Word können Sie bequem Serienbriefe für Ihre bestehenden Kunden, Lieferanten oder Interessenten erstellen.

Mehr

Serienbrief mit Word 2003

Serienbrief mit Word 2003 Serienbrief mit Word 2003 www.dastm.de info@dastm.de 1 Inhalt... 1 2 Die Daten... 2 3 Der Brief... 3 3.1 Der Text... 3 3.2 Die Verknüpfung zwischen dem Brief und den Kundendaten... 4 3.3 Die Kunden Anschrift...

Mehr

1. INFORMATIONEN ÜBER DIE / DEN FREIWILLIGEN

1. INFORMATIONEN ÜBER DIE / DEN FREIWILLIGEN Die Informationen, dienen dem Zweck, dass wir einen ersten Eindruck von Dir gewinnen können. Wir bitten Dich, beim Ausfüllen des Bewerbungsbogens knapp auszudrücken. Falls dies nicht möglich sein sollte,

Mehr

TEXTVERARBEITUNG Word, PP 2010 20 Prüfungsvorbereitende Aufgaben. Aufgabe 4: Arbeitsplatzgestaltung. Situation. Übung

TEXTVERARBEITUNG Word, PP 2010 20 Prüfungsvorbereitende Aufgaben. Aufgabe 4: Arbeitsplatzgestaltung. Situation. Übung 20 Prüfungsvorbereitende Aufgaben Aufgabe 4: Arbeitsplatzgestaltung Situation Sie sind Assistent/-in der Geschäftsleitung der Werbeunternehmung Blue Design GmbH in Mannheim. Die Geschäfte laufen gut und

Mehr

Deine Bewerbung in der Industrie

Deine Bewerbung in der Industrie Deine Bewerbung in der Industrie Handtmann Service GmbH & Co. KG R.Berg Kürzel 5. 22.09.2014 Mai 2014 Seite Seite 1 1 Der Weg Vorletztes Schuljahr Selbst-, Fremdeinschätzung Informationsbeschaffung Praktika

Mehr

Zahlen auf einen Blick

Zahlen auf einen Blick Zahlen auf einen Blick Nicht ohne Grund heißt es: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Die meisten Menschen nehmen Informationen schneller auf und behalten diese eher, wenn sie als Schaubild dargeboten werden.

Mehr

3. Seriendruck - Merkblatt

3. Seriendruck - Merkblatt 3. Seriendruck - Merkblatt Im Programm Microsoft-Word RDZ-Wattwil/Compi-Treff/Etikettendruck/Max Stengel max.stengel@swil.ch 18 Im Menü FORMAT Zeichen bearbeiten Sie anschliessend die Namen so weit, bis

Mehr

Textverarbeitung mit Büropraxis. Zweijährige zur Prüfung der Fachschulreife führende. Schuljahr 1 und 2

Textverarbeitung mit Büropraxis. Zweijährige zur Prüfung der Fachschulreife führende. Schuljahr 1 und 2 Textverarbeitung mit Büropraxis 1 Zweijährige zur Prüfung der Fachschulreife führende kaufmännische Berufsfachschule Wirtschaftsschule Textverarbeitung mit Büropraxis Schuljahr 1 und 2 2 Textverarbeitung

Mehr

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse Mit Bildern für dein Geschichtenheft! 221 Aufsatz Deutsch 2. Klasse Inhaltsverzeichnis Ein Heft für deine Geschichten....... 1 Ich stelle mich vor: Einen Steckbrief schreiben............ 2 Mein bester

Mehr

Download. Deutsch an Stationen Handlungsorientierte Materialien für die Klassen 3 und 4. Deutsch an Stationen SPEZIAL Texte schreiben 3-4.

Download. Deutsch an Stationen Handlungsorientierte Materialien für die Klassen 3 und 4. Deutsch an Stationen SPEZIAL Texte schreiben 3-4. Download Manuela Frank Deutsch an Stationen SPEZIAL Texte schreiben 3-4 Brief Grundschule Manuela Frank ielt üben alle Anforderungen en erfüllen ichtige Inhalte und leiten zugleich Ihre iten trotz unterschiedlicher

Mehr

Outlook 2010 Automatische Antworten einrichten

Outlook 2010 Automatische Antworten einrichten OU.002, Version 1.0 02.04.2013 Kurzanleitung Outlook 2010 Automatische Antworten einrichten Sind Sie während einer gewissen Zeit an Ihrem Arbeitsplatz nicht erreichbar, lässt sich Outlook so einrichten,

Mehr

ZDfB_Ü01_K_06 120206. Felix Brandl München ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01. Kandidatenblätter KORRESPONDENZ ZEIT: 60 MINUTEN

ZDfB_Ü01_K_06 120206. Felix Brandl München ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01. Kandidatenblätter KORRESPONDENZ ZEIT: 60 MINUTEN Felix Brandl München ZDfB_Ü01_K_06 120206 ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01 Kandidatenblätter KORRESPONDENZ ZEIT: 60 MINUTEN Übungssatz 01 KORRESPONDENZ Aufgabe 1 BRIEF NACH TEXTBAUSTEINEN

Mehr

Geht dir ein Licht auf? Grundkenntnisse zum Thema Strom und Stromsparen

Geht dir ein Licht auf? Grundkenntnisse zum Thema Strom und Stromsparen Geht dir ein Licht auf? Grundkenntnisse zum Thema Strom und Stromsparen Ein Leben ohne Strom ist undenkbar, denn im Alltag können wir kaum auf Strom verzichten. In dieser Unterrichtseinheit für eine Vertretungsstunde

Mehr

Fach Informationstechnologie 10

Fach Informationstechnologie 10 Fach Informationstechnologie 10 Die Module im Fach Informationstechnologie an der Realschule - Aufbauunterricht - Modulblock B: Alphanumerische Daten B1: Textverarbeitung Layout und Dokumentstrukturen

Mehr

Mein Taschengeldplaner

Mein Taschengeldplaner Finanzgruppe Beratungsdienst Geld und Haushalt Mein Taschengeldplaner Ratgeber Planungshilfen www.geld-und-haushalt.de Finanzielle Bildung und wirtschaftliche Kompetenzen sind die Grundlagen für eine nachhaltige

Mehr

Wahlaufgabe Sachtext. Name: Job und Schule - lässt sich das vereinbaren?

Wahlaufgabe Sachtext. Name: Job und Schule - lässt sich das vereinbaren? Name: Job und Schule - lässt sich das vereinbaren? Die Ausgaben der 12-18-Jährigen So viel Geld geben Deutschlands 12-18-Jährige pro Monat aus für Angaben in Millionen Produkte in alphabetischer Reihenfolge

Mehr

Kundenberater/-in gesucht. Für unsere Filiale in Linz suchen wir eine/n engagierte/n Kundenberater/-in im Bankwesen. Anforderungen: Wir bieten:

Kundenberater/-in gesucht. Für unsere Filiale in Linz suchen wir eine/n engagierte/n Kundenberater/-in im Bankwesen. Anforderungen: Wir bieten: Kundenberater/-in gesucht Für unsere Filiale in Linz suchen wir eine/n engagierte/n Kundenberater/-in im Bankwesen Tätigkeiten: n Kundenbetreuung im Schalter- und Servicebereich n Fachlich kompetente Beratung

Mehr

CVR Seniorentreff vom 04. und 05.02.03 Serienbriefe/Seriendruck. Serienbriefe / Seriendruck

CVR Seniorentreff vom 04. und 05.02.03 Serienbriefe/Seriendruck. Serienbriefe / Seriendruck Serienbriefe / Seriendruck Mit Hilfe des Seriendruck-Managers lassen sich Serienbriefe, Adressetiketten, oder Briefumschläge relativ einfach erstellen. Der Seriendruck-Manager hilft dabei, die Adressdaten

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de KBSG mbh - - Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren sowie alle Vorstandsmitglieder Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Mehr

Unterrichtsentwurf. vorgelegt von Angela Funk. Thema der Unterrichtseinheit: Eine Reise (Klassenfahrt an die Ostsee)

Unterrichtsentwurf. vorgelegt von Angela Funk. Thema der Unterrichtseinheit: Eine Reise (Klassenfahrt an die Ostsee) Unterrichtsentwurf vorgelegt von Angela Funk Thema der Unterrichtseinheit: Eine Reise (Klassenfahrt an die Ostsee) Thema der Stunde: Ein Klassenfahrtstag in Greifswald Schule: Fach: Erdkunde Klasse: Datum:

Mehr

Eingeschrieben? http://www.beauty4you.jetzt/vertriebspartner-support/

Eingeschrieben? http://www.beauty4you.jetzt/vertriebspartner-support/ Eingeschrieben? Die Lizenz zum Geld verdienen! http://www.beauty4you.jetzt/vertriebspartner-support/ Die ersten Schritte nach dem Einschreiben wie geht s weiter? Von Peter Mischa Marxbauer Kaufmann Xpert

Mehr

Zusammenfassung. Ortsbeschreibung. Zeichnung machen

Zusammenfassung. Ortsbeschreibung. Zeichnung machen Vorlagen LTB-Einträge OST (4-27) Während dem Lesen Auftrag 4 einen Wörterturm erstellen Erstelle einen Wörterturm zu den gelesenen Seiten! Versuche mit Hilfe des Wörterturms das Gelesene zusammenzufassen

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Daten. Eva Musterfrau

Lebenslauf. Persönliche Daten. Eva Musterfrau Persönliche Daten Angestrebte Tätigkeit Lebenslauf Hier kann ein gutes Lichtbild Name: Geburtsdatum: Geburtsort: Eva Musterfrau 3. 3. 1993 Stuttgart der Größe 3,5 cm x 4,5 cm eingefügt werden. Staatsangehörigkeit:

Mehr

Was ist bei der SEPA-Umstellung zu beachten?

Was ist bei der SEPA-Umstellung zu beachten? Update: Kurz vor Toresschluss hat die EU-Kommission unverhofft eine SEPA-Schonfrist beschlossen: Banken und Sparkassen können noch bis Ende Juli 2014 konventionelle Überweisungen und Lastschriften von

Mehr

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Das wichtige erste Jahr mit dem Kind Sie erfahren, was Ihrem Kind gut tut, was es schon kann und wie Sie es in seiner

Mehr

Gedichte schreiben. Im Lande der Riesen. Schlangen. Seilen. Spießen. Taler. So geht es im Lande der Riesen: Da nähen die Schneider mit,

Gedichte schreiben. Im Lande der Riesen. Schlangen. Seilen. Spießen. Taler. So geht es im Lande der Riesen: Da nähen die Schneider mit, Gedichte schreiben Lösungen Seite 52 Im Lande der Riesen So geht es im Lande der Riesen: Schlangen Da nähen die Schneider mit, da stricken die Mädchen mit Stangen, da füttert man Vögel mit, Seilen da malen

Mehr

Tipps fur Eure erfolgreiche Bewerbung. Sichere Ausbildung, gutes Geld, tolle Chancen

Tipps fur Eure erfolgreiche Bewerbung. Sichere Ausbildung, gutes Geld, tolle Chancen Tipps fur Eure erfolgreiche Bewerbung Sichere Ausbildung, gutes Geld, tolle Chancen Das muss in eure Bewerbungsunterlagen Anschreiben Lebenslauf Zeugnisse und Bescheinigungen Das kann in eure Bewerbungsunterlagen

Mehr

LEKTION 6: DAS BEWERBUNGSANSCHREIBEN

LEKTION 6: DAS BEWERBUNGSANSCHREIBEN LEKTION 6: DAS BEWERBUNGSANSCHREIBEN In dieser Lektion lernst du den Aufbau und die Inhalte des Bewerbungsanschreibens kennen. Wie in der Abbildung rechts zu sehen ist, besteht das Anschreiben aus mehreren

Mehr

Seriendruckfunktionen mit Word

Seriendruckfunktionen mit Word Word 2010 Aus- und Fortbildungszentrum Seriendruckfunktionen mit Word Word 2010 Freie Hansestadt Bremen Impressum Herausgeber Aus- und Fortbildungszentrum für den bremischen öffentlichen Dienst Doventorscontrescarpe

Mehr