LEITFADEN 2 Unternehmensserviceportal

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LEITFADEN 2 Unternehmensserviceportal"

Transkript

1 LEITFADEN 2 Unternehmensserviceportal Wenn Ihr Unternehmen noch nicht in FinanzOnline registriert ist und über keine einzelvertretungsbefugte gesetzliche Vertretungsperson mit Bürgerkarte oder Handy- Signatur verfügt Erstregistrierung

2 VORWORT Dieser Leitfaden zur Erstregistrierung im Unternehmensserviceportal (USP) richtet sich an Unternehmen, die noch nicht in FinanzOnline registriert sind und keine einzelvertretungsbefugte gesetzliche Vertretungsperson haben, die im Besitz einer Bürgerkarte oder Handy-Signatur ist. Er soll betroffenen Unternehmen die Arbeit mit dem USP erleichtern und durch präzise Anleitungen zu einer raschen und effizienten Eingabe führen. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Registrierungsprozess. Bitte beachten Sie: Dieser Leitfaden soll Ihnen als Arbeitsunterlage dienen. Über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehende Rechte und Pflichten können daraus vor allem aus den dargestellten Beispielen nicht abgeleitet werden. Bedenken Sie, dass die jeweils neueste Fassung im Internet mit einer von Ihnen bereits früher ausgedruckten oder heruntergeladenen Fassung nicht mehr übereinstimmen muss. Herausgeber, Medieninhaber und Verleger: Bundesministerium für Finanzen, Hintere Zollamtsstraße 2b, 1030 Wien Grafik: BMF Druck: Druckerei des BMF USP Seite 1/33 Stand:

3 ZEICHENERKLÄRUNG Bürgerkarte Handy-Signatur Entscheidungshilfe Ziel erreicht! Wichtiger Hinweis Relevanter Navigationsbereich Klick im USP Erklärung zur Navigation Bitte nutzen Sie auch die Gelegenheit, mittels Links im elektronischen Dokument zu navigieren. Sollten Sie Verständnisfragen haben, bitten wir Sie, im ersten Schritt den gesuchten Begriff im Glossar (als gesondertes Dokument verfügbar) nachzuschlagen. Selbstverständlich können Sie uns danach auch gerne direkt kontaktieren. Wie Sie das tun können, ersehen Sie im Abschnitt USP Seite 2/33 Stand:

4 INHALT 1 TEILNAHME AM USP REGISTRIERUNG IM FINANZAMT ERSTEINSTIEG IN FinanzOnline LOGIN IN DAS USP Single-Sign-On aus FinanzOnline Login in das USP mittels FinanzOnline-Kennung Anmeldung = Identifikation + Authentifikation Login mittels Bürgerkarte Login mittels Handy-Signatur USP-ADMINISTRATOR BENENNUNG Selbstbenennung Fremdbenennung Person mit vorhandenem USP Benutzerkonto Person ohne USP Benutzerkonto USP-ADMINISTRATOR FREISCHALTUNG PERSONIFIZIERUNG Personifizierung mit einem privaten FinanzOnline-Bürgerkonto Personifizierung mit einer Bürgerkarte Personifizierung mit einer Handy-Signatur HILFE & SUPPORT Online-Hilfe Kontaktformular USP Service Center (Hotline) USP Seite 3/33 Stand:

5 1 TEILNAHME AM USP Grundvoraussetzung für eine Teilnahme ist, dass Ihr Unternehmen steuerpflichtig ist. 2 REGISTRIERUNG IM FINANZAMT Wenn Ihr Unternehmen noch nicht in FinanzOnline registriert ist und Sie weder einzelvertretungsbefugte gesetzliche Vertretungsperson sind oder als solche über keine Bürgerkarte oder Handy-Signatur verfügen, so ist die Registrierung zum USP nur über die Finanzämter möglich. Die Finanzämter fungieren als physische Außenstellen des USP. Sollte eine Registrierung nicht anders möglich gewesen sein, verweist Sie auch unser USP Service Center an die Finanzämter. Wann & Wo? Während der Öffnungszeiten im Info-Center Ihres Finanzamtes Siehe: Wie? Durch Ausfüllen des Formulars Anmeldung zu FinanzOnline / Unternehmensserviceportal Abbildung 1: Ausschnitt Anmeldeformular zu FinanzOnline / USP USP Seite 4/33 Stand:

6 ACHTUNG: Die sachbearbeitenden Personen im Finanzamt prüfen Ihre Legitimation zur Anmeldung Ihres Unternehmens! Das Prüfschema ist hier analog zu einer Anmeldung zu FinanzOnline: Abbildung 2: Prüfschema Legitimation zur Anmeldung Nach erfolgreicher Prüfung Ihres Antrages, gibt die Sachbearbeiterin/der Sachbearbeiter Ihre Daten unmittelbar in ein elektronisches System ein und überträgt somit die Daten des Unternehmens in die FinanzOnline- Benutzerverwaltung. Spätestens eine Stunde später erhält auch die Benutzerverwaltung des USP Ihre Unternehmensdaten weitergeleitet. Auf die Eingabe folgend erhalten Sie eine so genannte Startsupervisor-Kennung (TID, BENID und Start-PIN). Sie haben die Möglichkeit zu entscheiden, ob diese entweder persönlich an Sie übergeben oder mit RSa-Brief an die Unternehmensadresse zugestellt werden soll. ACHTUNG: Die FinanzOnline-Startsupervisor-Kennung ist nur für einen einzigen Einstieg gültig! USP Seite 5/33 Stand:

7 3 ERSTEINSTIEG IN FinanzOnline Die Registrierung zum USP über die Finanzämter erfordert im Laufe des Prozesses einen Login in FinanzOnline: Rufen Sie die Seite auf und steigen Sie mit Ihrer Startkennung (TID, BENID, Start-PIN) ein. Beim erstmaligen Einstieg des Start-Supervisors muss der erste FinanzOnline- Supervisor angelegt werden. Die Seite Anlegen erster Supervisor wird beim Ersteinstieg automatisch aufgerufen: Abbildung 3: Anlegen des ersten FinanzOnline-Supervisor Mit der Schaltfläche Weiter wird auf die Folgeseite gewechselt. Auf der Folgeseite erhalten Sie eine Bildschirmmeldung (am Seitenanfang, grün umrandet) mit dem Hinweis, dass der Supervisor angelegt wurde. Mit Klick auf den Link zur Einstiegsseite werden Sie auf die Einstiegsseite weitergeleitet und können mit den neuen Zugangskennungen einsteigen. USP Seite 6/33 Stand:

8 4 LOGIN IN DAS USP Sobald Ihr Unternehmen in FinanzOnline registriert ist, werden Ihre Benutzerdaten automatisch in das USP übernommen. Das bedeutet, dass Sie bequem mit Single-Sign-On das USP aufrufen können. (Weiter bei Abschnitt 4.1) Alternativ können Sie sich auch mit der FinanzOnline-Kennung direkt im USP anmelden. (Weiter bei Abschnitt 4.2) Zusätzlich können Sie sich auch mit Bürgerkarte (weiter bei Abschnitt 4.3) oder Handy- Signatur (weiter bei Abschnitt 4.4) anmelden, wenn Sie Ihr FinanzOnline-Konto personifiziert haben. Was bedeutet personifiziertes FinanzOnline -Konto? Wenn bereits ein, Ihrem Unternehmen zugeordnetes, Benutzerkonto in FinanzOnline existiert, das eindeutig an eine natürliche Person gebunden wurde. Das kann mittels Bürgerkarte oder Handy-Signatur erfolgen. USP Seite 7/33 Stand:

9 4.1 Single-Sign-On aus FinanzOnline Als FinanzOnline-Supervisor können Sie die Registrierung (USP-Administrator-Benennung) direkt aus FinanzOnline mittels Single-Sign-On aufrufen. Rufen Sie in FinanzOnline dazu unter dem Menüpunkt Extern die Administration des Unternehmensserviceportal auf. Abbildung 4: USP-Administrator benennen in FinanzOnline Klicken Sie auf USP-Administrator benennen und folgen Sie den Anweisungen (weiter bei Abschnitt 5) Abbildung 5: Startseite Mein Benutzerkonto (Administration) USP Seite 8/33 Stand:

10 4.2 Login in das USP mittels FinanzOnline-Kennung Einstieg ins Internet Aufruf des USP: Login-Bereich Abbildung 6: Login-Bereich der USP-Startseite Anmeldung = Identifikation + Authentifikation Identifikation ist der Vorgang des eindeutigen Erkennens einer Benutzerin/eines Benutzers. Zur Identifikation dienen im USP TID (Teilnehmeridentifikation = Unternehmen) + BENID (Benutzeridentifikation = natürliche Person). Authentifikation ist der Nachweis der behaupteten Eigenschaft (hier: Nachweis der Zugangsberechtigung) einer Benutzerin/eines Benutzers. Im USP authentifiziert man sich durch die PIN. USP Seite 9/33 Stand:

11 Melden Sie sich mit der Teilnehmeridentifikation (TID) Benutzeridentifikation (BENID) sowie PIN Ihres FinanzOnline-Supervisor-Kontos im USP an. Was ist ein FinanzOnline -Supervisor? Woran erkenne ich, ob ich FinanzOnline -Supervisor bin? Ein FinanzOnline-Supervisor hat die Berechtigung, alle in FinanzOnline angebotenen Funktionen für die Teilnehmerin/den Teilnehmer (=Unternehmen) auszuführen; er kann auch einen weiteren FinanzOnline- Supervisor anlegen. Nur ein Supervisor oder eine vom Supervisor berechtigte Person ist zur Anlage weiterer Benutzerinnen/Benutzer in der FinanzOnline - Funktion 'Benutzerverwaltung' autorisiert. Wählen Sie dafür im Login-Bereich der Startseite den Reiter Kennung Geben Sie bitte die TID, BENID und PIN, welche Sie als FinanzOnline-Supervisor Ihres Unternehmenskontos in FinanzOnline verwenden ein Klicken Sie anschließend auf Anmelden : Abbildung 7: Benutzerkennung: TID-, BENID- und PIN-Eingabe Sie sind nun erfolgreich ins das USP eingestiegen! Übrigens: Nur ein USP-Administrator kann das USP uneingeschränkt nutzen. Im Abschnitt 5 erfahren Sie, wie Sie eine Benennung dieser Rolle durchführen. Sie können wahlweise sich selbst oder eine andere Person zum USP- Administrator Ihres Unternehmens benennen. USP Seite 10/33 Stand:

12 4.3 Login mittels Bürgerkarte Wählen Sie dafür im Login-Bereich der Startseite den Reiter Bürgerkarte Klicken Sie auf Karte Abbildung 8: Einstieg mittels Bürgerkarte Führen Sie nun Ihre Bürgerkarte in das Lesegerät ein Abbildung 9: Identifikation Bürgerkarte: Kartenlesegerät Geben Sie den Karten-PIN (optional) und den erforderlichen Signatur-PIN ein. Übrigens: Nur ein USP-Administrator kann das USP uneingeschränkt nutzen. In Abschnitt 5 erfahren Sie, wie Sie im nächsten Schritt eine Benennung dieser Rolle durchführen. Sie können wahlweise sich selbst oder eine andere Person zum USP-Administrator Ihres Unternehmens benennen. USP Seite 11/33 Stand:

13 4.4 Login mittels Handy-Signatur Wählen Sie dafür im Login-Bereich der Startseite den Reiter Bürgerkarte Klicken Sie auf Handy Abbildung 10: Einstieg mittels Handy-Signatur Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer und das Signatur Passwort ein: Abbildung 11: Identifikation Handy-Signatur: Mobiltelefonnummer + Signatur Passwort Klicken Sie auf Identifizieren USP Seite 12/33 Stand:

14 Sie erhalten nun eine SMS mit einem TAN, welcher 5 Minuten Gültigkeit besitzt Geben Sie diesen TAN in das Eingabefeld ein: Abbildung 12: Eingabe TAN Weiter zu Abschnitt 5 Übrigens: Nur ein USP-Administrator kann das USP uneingeschränkt nutzen. In Abschnitt 5 erfahren Sie, wie Sie im nächsten Schritt eine Benennung dieser Rolle durchführen. Sie können wahlweise sich selbst oder eine andere Person zum USP-Administrator Ihres Unternehmens benennen. USP Seite 13/33 Stand:

15 5 USP-ADMINISTRATOR BENENNUNG Im Rahmen der Registrierung wird ein sogenannter USP-Administrator benannt. Diese Rolle hat alle verfügbaren Rechte im USP und muss für jedes Unternehmen im USP vorhanden sein. Nur sie kann Benutzerinnen/Benutzer und deren Rechte verwalten sowie selbst für Ihr Unternehmen tätig werden. Bei der USP-Administrator-Benennung können Sie wahlweise zum USP-Administrator benennen. - sich selbst ( Selbstbenennung ) oder - eine andere Person ( Fremdbenennung ) Was bedeutet Selbstbenennung? Was bedeutet Fremdbenennung? Selbstbenennung = Ich möchte selbst USP-Administrator werden. Fremdbenennung= Ich möchte eine andere Person zum USP-Administrator benennen. Rufen Sie die USP-Administration auf in dem Sie im Bereich Mein USP auf Mein Benutzerkonto klicken: Abbildung 13: Aufruf Mein Benutzerkonto (Administration) USP Seite 14/33 Stand:

16 Klicken Sie anschließend auf den Menüpunkt USP-Administrator benennen Abbildung 14: Auswahl USP-Administrator benennen USP Seite 15/33 Stand:

17 5.1 Selbstbenennung ACHTUNG: eine Selbstbenennung können Sie nur durchführen, wenn Sie über ein personifiziertes FinanzOnline-Benutzerkonto verfügen. Zur Personifizierung gehen Sie bitte zu Abschnitt 7. Klicken Sie auf Mich selbst als USP Administratorin/USP Administrator auswählen: Abbildung 15: Auswahl Selbstbenennung USP Seite 16/33 Stand:

18 Wählen Sie anschließend die Empfangsperson (= gesetzliche Vertreterin/gesetzlicher Vertreter) des RSa-Briefes (Freischaltcode) aus und klicken Sie auf Auswählen (Wenn für Ihr Unternehmen im Unternehmensregister keine vertretungsbefugte Person gefunden wurde oder Sie keine der gefundenen vertretungsbefugten Personen ausgewählt haben, wird der RSa-Brief zu Handen der Geschäftsleitung versandt): Abbildung 16: Abbildung 1 RSa-Empfängerauswahl In Folge erhält die gesetzliche Vertreterin/der gesetzliche Vertreter Ihres Unternehmens (in der Regel die Geschäftsführung) einen RSa-Brief an die Unternehmensadresse, der den Freischaltcode enthält. USP Seite 17/33 Stand:

19 Abbildung 17: Bestätigung RSa-Briefversand Weiter mit Abschnitt 6 USP Seite 18/33 Stand:

20 5.2 Fremdbenennung Bei der Fremdbenennung haben Sie nun die Wahl a) Eine Person mit vorhandenem USP Benutzerkonto auswählen siehe Abschnitt oder Was bedeutet vorhandenes, personifiziertes Konto? Wenn bereits ein, Ihrem Unternehmen zugeordnetes, Benutzerkonto in FinanzOnline existiert, das eindeutig an eine natürliche Person gebunden wurde. Das kann mittels Bürgerkarte oder Handy-Signatur erfolgen. b) Eine Person ohne vorhandenem Benutzerkonto auswählen siehe Abschnitt USP Seite 19/33 Stand:

21 5.2.1 Person mit vorhandenem USP Benutzerkonto Klicken Sie auf Eine andere Person mit vorhandenem USP Benutzerkonto auswählen: Abbildung 18: Auswahl vorhandenes USP Benutzerkonto Wählen Sie ein vorhandenes personifiziertes Benutzerkonto aus und klicken Sie auf Auswählen: Abbildung 19: Auswahl vorhandenes personifiziertes Benutzerkonto USP Seite 20/33 Stand:

22 Wählen Sie anschließend die Empfangsperson (= gesetzliche Vertreterin/gesetzlicher Vertreter) des RSa-Briefes (Freischaltcode) aus und klicken Sie auf Auswählen (Wenn für Ihr Unternehmen im Unternehmensregister keine vertretungsbefugte Person gefunden wurde oder Sie keine der gefundenen vertretungsbefugten Personen ausgewählt haben, wird der RSa-Brief zu Handen der Geschäftsleitung versandt): Abbildung 20: Auswahl RSa-Brief Empfänger/in In Folge erhält die gesetzliche Vertreterin/der gesetzliche Vertreter Ihres Unternehmens (in der Regel die Geschäftsführung) einen RSa-Brief an die Unternehmensadresse, der deneischaltcode nthält. USP Seite 21/33 Stand:

23 Abbildung 21: Erfolgsmeldung Weiter mit Abschnitt 6 USP Seite 22/33 Stand:

24 5.2.2 Person ohne USP Benutzerkonto Klicken Sie auf Eine andere Person ohne vorhandenem USP Benutzerkonto auswählen: Abbildung 22: Auswahl Person ohne USP Benutzerkonto Suchen Sie nach einer Person im Stammzahlenregister. Geben Sie hierfür Vorname, Nachname und Geburtsdatum als Suchkriterium in die Eingabemaske ein und klicken Sie anschließend auf Suchen: Abbildung 23: Suche nach Personen im SZR USP Seite 23/33 Stand:

25 Wählen Sie anschließend die gefundene Person aus: Abbildung 24: Personenauswahl SZR-Suche In Folge werden Sie gebeten, für die betroffene Person eine BENID zu vergeben: Abbildung 25: BENID-Vergabe USP Seite 24/33 Stand:

26 Sie erhalten nun ein pdf-dokument mit den Zugangsdaten (TID, BENID und PIN) für die als USP-Administrator benannte Person. Bitte übergeben Sie diese Daten an die benannte Person. Ein von Ihnen als FinanzOnline-Supervisor fremdbenannter USP-Administrator ohne vorhandenes Benutzerkonto ist noch nicht personifiziert: Bitte informieren Sie die betreffende Person über die notwendigen Schritte der Personifizierung, welche unter Abschnitt 7 erklärt sind! Wählen Sie anschließend die Empfangsperson (= gesetzliche Vertreterin/gesetzlicher Vertreter) des RSa-Briefes (Freischaltcode) aus und klicken Sie auf Auswählen: Wenn für Ihr Unternehmen in den relevanten registern keine vertretungsbefugte Person gefunden wurde oder Sie keine der gefundenen vertretungsbefugten Personen ausgewählt haben, wird der RSa- Brief zu Handen der Geschäftsleitung versandt Abbildung 26: Auswahl RSa-Brief Empfänger/in In Folge erhält die gesetzliche Vertreterin/der gesetzliche Vertreter Ihres Unternehmens (in der Regel die Geschäftsführung) einen RSa-Brief an die Unternehmensadresse, der den Freischaltcode enthält. USP Seite 25/33 Stand:

27 Abbildung 27: Bestätigung RSa-Briefversand Abbildung 28: Erfolgsmeldung Weiter mit Abschnitt 6 USP Seite 26/33 Stand:

28 6 USP-ADMINISTRATOR FREISCHALTUNG Nach Erhalt des RSa-Briefes gibt die gesetzliche Vertreterin/der gesetzliche Vertreter den Freischaltcode an den designierten USP-Administrator weiter oder gibt diesen selbst in das System ein. Zur Eingabe des Freischaltcodes gehen Sie den Bereich Mein Benutzerkonto und wählen dort Freischaltcode. Mit der Eingabe des Freischaltcodes sind Sie als USP-Administrator freigeschalten! ACHTUNG: Die Eingabe des Freischaltcodes kann nur erfolgen, wenn das USP- Administrator-Benutzerkonto bereits personifiziert wurde. Näheres über die Personifizierung erfahren Sie im Abschnitt 7. Abbildung 29: Hinweis zur Freischaltcode-Eingabe nach Personifizierung Achtung: Der Freischaltcode besitzt nur eine Gültigkeit von 4 Wochen! Bitte geben Sie ihn daher binnen dieser Frist ein. USP Seite 27/33 Stand:

29 Abbildung 30: Aufruf Mein Benutzerkonto (Administration) Abbildung 31: Eingabe Freischaltcode USP Seite 28/33 Stand:

30 Abbildung 32: Erfolgsmeldung Freischaltcode SIE HABEN IHR ZIEL ERREICHT! Die USP-Administrator Benennung wurde erfolgreich abgeschlossen. USP Seite 29/33 Stand:

31 7 PERSONIFIZIERUNG Für die uneingeschränkte Nutzung des USP ist neben der Registrierung des Unternehmens die sogenannte Personifizierung des USP-Administrators erforderlich. Die Personifizierung ist die Zuordnung einer natürlichen Person zu einer Benutzerin/einem Benutzer im USP. Wie unterscheiden sich Benutzerin/Benutzer und Teilnehmerin/ Teilnehmer? Die Teilnehmenden des USP sind grundsätzlich Unternehmen (= juristische Personen), während die Benutzerin/der Benutzer immer eine natürliche Person darstellt. Ein teilnehmendes Unternehmen kann mehrere Benutzerinnen/Benutzer haben. Folgender Hinweis erscheint als Aufforderung zur Personifizierung: Abbildung 33: Aufforderung zur Personifizierung Diese Zuordnung können Sie auf drei verschiedenen Wegen durchführen: Abbildung 34: Möglichkeiten der Personifizierung USP Seite 30/33 Stand:

32 7.1 Personifizierung mit einem privaten FinanzOnline-Bürgerkonto Klicken Sie auf das FinanzOnline-Symbol bzw. den Button Zugangskennung Geben Sie den TID, BENID und PIN Ihres privaten FinanzOnline-Bürgerkontos ein 7.2 Personifizierung mit einer Bürgerkarte Klicken Sie auf das Bürgerkartensymbol bzw. den Button Karte Führen Sie Ihre Bürgerkarte in ein Lesegerät ein Geben Sie Ihren Karten-PIN (optional) und den erforderlichen Signatur-PIN ein. Abbildung 35: Eingabe Karten-PIN (Personifizierung mittels Bürgerkarte) 7.3 Personifizierung mit einer Handy-Signatur Klicken Sie auf das Symbol für Handy-Signatur bzw. den Button Handy Geben Sie Ihre Handy-Signatur Daten ein und klicken Sie auf Identifizieren Abbildung 36: Identifikation Handy (Personifizierung Handy-Signatur) Nun erhalten Sie eine TAN als SMS, welche 5 Minuten Gültigkeit besitzt USP Seite 31/33 Stand:

33 Geben Sie die TAN in das Eingabefeld ein und klicken Sie auf Signieren Abbildung 37: Eingabe TAN SIE HABEN IHR ZIEL ERREICHT! Die USP-Administrator Benennung wurde erfolgreich abgeschlossen. USP Seite 32/33 Stand:

34 8 HILFE & SUPPORT Wenn Sie im USP angemeldet sind, so finden Sie sowohl in der Mein USP -Box als auch im Bereich Mein Benutzerkonto Verweise zu Hilfen, dem Kontaktformular und dem USP Service Center. 8.1 Online-Hilfe Die Online-Hilfe finden Sie durch Aufrufen von Hilfe/Sitemap im Kopfbereich der USP- Startseite. In Folge haben Sie die Auswahl zwischen kontextbezogenen Suchthemen sowie verwendbaren Tastatur-Kurzbefehlen. 8.2 Kontaktformular Gerne können Sie uns Fragen und Anregungen auch mittels Web-Kontaktformular zukommen lassen. Dieses finden Sie unter dem URL: oder indem Sie im Kopfbereich auf Hilfe/Sitemap klicken und im Content-Bereich dem Link Kontakt und dann Kontaktformular folgen: Hilfe /Sitemap Abbildung 38: Kontaktformular für Fragen und Anregungen Bitte beachten Sie, dass Eingabefelder, die mit einem * gekennzeichnet sind, verpflichtend auszufüllen sind. 8.3 USP Service Center (Hotline) Unser USP Service Center erreichen Sie österreichweit unter der Telefonnummer 0810 / , Erreichbarkeit: Montag USP Seite 33/33 Stand:

LEITFADEN 3 Unternehmensserviceportal

LEITFADEN 3 Unternehmensserviceportal LEITFADEN 3 Unternehmensserviceportal Wenn Ihr Unternehmen nicht in FinanzOnline registriert ist und Sie als einzelvertretungsbefugte gesetzliche Vertretungsperson über eine Bürgerkarte oder Handy-Signatur

Mehr

LEITFADEN 5. Unternehmensserviceportal. Erstregistrierung

LEITFADEN 5. Unternehmensserviceportal. Erstregistrierung LEITFADEN 5 Unternehmensserviceportal Wenn Ihr Einzelunternehmen bereits in FinanzOnline registriert ist und sie als einzelvertretungsbefugter gesetzliche Vertretungsperson über keine Bürgerkarte oder

Mehr

LEITFADEN 1. Erstregistrierung. Unternehmensserviceportal

LEITFADEN 1. Erstregistrierung. Unternehmensserviceportal LEITFADEN 1 Unternehmensserviceportal Wenn Ihr Unternehmen bereits in FinanzOnline registriert ist und Sie als FinanzOnline-Supervisor nicht einzelvertretungsbefugt sind ODER als einzelvertretungsbefugte

Mehr

Das Unternehmensserviceportal für die E-Rechnung richtig nutzen

Das Unternehmensserviceportal für die E-Rechnung richtig nutzen Das Unternehmensserviceportal für die E-Rechnung richtig nutzen Mag. Kristian Juric, BMF V/4 3. Kongress E-Rechnung 2014 E-Rechnung an den Bund 3. Oktober 2013 in der Wirtschaftskammer Österreich Ausgangssituation

Mehr

Unternehmensserviceportal Gemeinsam für Österreichs Wirtschaft www.usp.gv.at

Unternehmensserviceportal Gemeinsam für Österreichs Wirtschaft www.usp.gv.at Unternehmensserviceportal Gemeinsam für Österreichs Wirtschaft www.usp.gv.at Mag. Kristian Juric, BMF V/4 Informationsveranstaltung e-rechnung an den Bund Anforderungen an Software-Hersteller und -Betreiber

Mehr

Ihre Steuererklärung per Internet!

Ihre Steuererklärung per Internet! Ihre Steuererklärung per Internet! Jetzt neu für Sie im Internet: Erklärungen und Meldungen zur USt, ESt und KöSt! Ein Service für Unternehmer Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer! B Bereits ab

Mehr

VERWALTUNG VON DER SCHNELLSTEN SEITE. usp.gv.at

VERWALTUNG VON DER SCHNELLSTEN SEITE. usp.gv.at VERWALTUNG VON DER SCHNELLSTEN SEITE. usp.gv.at Impressum: Herausgeber, Medieninhaber und Verleger: Bundesministerium für Finanzen, Hintere Zollamtsstraße 2b, 1030 Wien Fotos: BMF/Citronenrot, Fotolia

Mehr

Anmeldung bei Office 365 für Bildungseinrichtungen

Anmeldung bei Office 365 für Bildungseinrichtungen Anmeldung bei Office 365 für Bildungseinrichtungen Die Anmeldung für die Nutzung von Office 365 für Bildungseinrichtungen verläuft in drei Schritten: Im ersten Schritt müssen Sie sich für die kostenlose

Mehr

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 // Ein Passwort für alle odule - Single Sign-on Rollen & Rechte, Bank-Admin, Applikations-Admin, Benutzer anlegen & verwalten, Applikationen verwalten, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 2 // Ein Passwort

Mehr

Anleitung zur Vergabe eines Kundenpasswortes für bestehende Kunden (ELDA Software). (Registrierung zu ELDA vor dem 28.4.2014)

Anleitung zur Vergabe eines Kundenpasswortes für bestehende Kunden (ELDA Software). (Registrierung zu ELDA vor dem 28.4.2014) Anleitung zur Vergabe eines Kundenpasswortes für bestehende Kunden (ELDA Software). (Registrierung zu ELDA vor dem 28.4.2014) Die Umstellung nimmt etwas Zeit in Anspruch, ist allerdings nur einmalig durchzuführen.

Mehr

Wie arbeite ich mit BIZL? Bedienungsanleitung für den Supervisor

Wie arbeite ich mit BIZL? Bedienungsanleitung für den Supervisor Wie arbeite ich mit BIZL? Bedienungsanleitung für den Supervisor Bosch Internetzugang Leitstelle. Ihr einfacher und sicherer Weg zum flexiblen Objektmanagement. Diese kurze Anleitung soll Ihnen bei Ihren

Mehr

Informationen zur Ergebnismeldung per SMS

Informationen zur Ergebnismeldung per SMS Informationen zur Ergebnismeldung per SMS Auf dieser Seite gibt es Informationen, wie ein Verein die Ergebnismeldung per SMS einrichtet und verwaltet, wie sich Benutzer anmelden können und wie eine SMS

Mehr

Delegierte Benutzerverwaltung (DeBeV) Nutzungshinweise

Delegierte Benutzerverwaltung (DeBeV) Nutzungshinweise Delegierte Benutzerverwaltung (DeBeV) Nutzungshinweise Stand: 17. Februar 2014 Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Registrierung neuer Administratoren... 4 2.1 Validierung des Registrierungscodes... 4 2.2 Aktivierung

Mehr

Corporate Video Nutzerhandbuch zum Corporate Video Buchungsportal

Corporate Video Nutzerhandbuch zum Corporate Video Buchungsportal Nutzerhandbuch zum Buchungsportal Login Informationen Für Version 4.1 Deutsche Version Version: 4.1 Letzte Änderung: 23.06.2014 Status: Final Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 1 ANMELDUNG... 3

Mehr

Anleitung für die Registrierung bei OB10

Anleitung für die Registrierung bei OB10 1 / 5 Anleitung für die Registrierung bei OB10 Um Ihre Registrierung erfolgreich abzuschließen, müssen Sie folgende Daten angeben: Ihren Registrierungsschlüssel oder die OB10-Nummer Ihres Kunden Diese

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

e-zoll AEO-Zertifizierung

e-zoll AEO-Zertifizierung e-zoll AEO-Zertifizierung Elektronische Antragstellung Benutzeranleitung Stand: September 2011 Für den Inhalt verantwortlich: Helmut Medlitsch Bundesministerium für Finanzen Abteilung V/5-ZE Hintere Zollamtsstraße

Mehr

BENUTZERHANDBUCH RÜCKSCHEINBRIEF-KLÄRUNG 01. JÄNNER 2015 INHALTSVERZEICHNIS MARKETING

BENUTZERHANDBUCH RÜCKSCHEINBRIEF-KLÄRUNG 01. JÄNNER 2015 INHALTSVERZEICHNIS MARKETING BENUTZERHANDBUCH RÜCKSCHEINBRIEF-KLÄRUNG 01. JÄNNER 2015 INHALTSVERZEICHNIS 1 STARTSEITE WWW.POST.AT... 2 1.1 LOGIN MEINE POST... 2 1.2 REGISTRIERUNG... 3 2 FREISCHALTUNG FÜR RÜCKSCHEINBRIEF KLÄRUNGSFALL

Mehr

FINANZOnline mit WebService

FINANZOnline mit WebService Orlando-Professional FINANZOnline mit WebService Seite 1 von 10 FINANZOnline mit WebService Die Nutzung des Webservice stellt eine wesentlich komfortablere Möglichkeit der Übertragung via FINANZ- Online

Mehr

meinssv.de - Welche Möglichkeiten bietet der Login auf der SSV Homepage?

meinssv.de - Welche Möglichkeiten bietet der Login auf der SSV Homepage? Die SSV Datenbank. Personenbezogene Daten zu Mitgliedern, Funktionsträgern und Nichtmitgliedern (Firmen, Schulen) werden vom SSV grundsätzlich nur erhoben, verarbeitet oder genutzt, wenn sie zur Förderung

Mehr

Elektronische Unfallanzeige Informationen für Mitglieder

Elektronische Unfallanzeige Informationen für Mitglieder Elektronische Unfallanzeige Informationen für Mitglieder Elektronische Unfallanzeige Inhalt Die elektronische Unfallanzeige 3 Extranet 4 Anmelden 5 Startseite erste Schritte 6 Meine Einstellungen 7 Mitbenutzer

Mehr

PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT

PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT PTV MAP&GUIDE INTERNET V2 UMSTEIGEN LEICHT GEMACHT Inhalt Inhalt 1 PTV Map&Guide internet V2 Was ist neu?... 4 1.1 Änderung des Lizenzmodells... 4 1.1.1 Bestandskunden 4 1.1.2 Neukunden 5 1.2 Administrationstool

Mehr

Thüringer Landesrechenzentrum RA Thüringen Postfach 80 03 05 99029 Erfurt. Benutzeranleitung zum Erstellen einer TCOS-Karte mit Zertifikat der DOI-CA

Thüringer Landesrechenzentrum RA Thüringen Postfach 80 03 05 99029 Erfurt. Benutzeranleitung zum Erstellen einer TCOS-Karte mit Zertifikat der DOI-CA Thüringer Landesrechenzentrum RA Thüringen Postfach 80 03 05 99029 Erfurt Benutzeranleitung zum Erstellen einer TCOS-Karte mit Zertifikat der DOI-CA Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Prozess der Zertifikatsbeantragung...

Mehr

TEAMBUILDER Handbuch 0.9a. Kryptomania.net 2015

TEAMBUILDER Handbuch 0.9a. Kryptomania.net 2015 TEAMBUILDER Handbuch 0.9a Kryptomania.net 2015 Innenseite Einband Vorwort Liebe/r Kryptomania-Partner, herzlichen Glückwunsch zu Ihrem persönlichen Mitarbeiter. Ihrem TEAMBUILDER! Sicher kennen Sie Landingpages

Mehr

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS SPIELER INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMTECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN... 2 3 GRATIS REGISTRIEREN / ANMELDEN... 3 4 3.1 ANMELDEN... 3 3.2 REGISTRIEREN...

Mehr

VERWALTUNG VON DER SCHNELLSTEN SEITE. Mit Infos zu den Web-Services der Sozialversicherung. usp.gv.at

VERWALTUNG VON DER SCHNELLSTEN SEITE. Mit Infos zu den Web-Services der Sozialversicherung. usp.gv.at VERWALTUNG VON DER SCHNELLSTEN SEITE. Mit Infos zu den Web-Services der Sozialversicherung usp.gv.at Impressum: Herausgeber, Medieninhaber und Verleger: Bundesministerium für Finanzen, Johannesgasse 5,

Mehr

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE Stand Mai 2015 1 Inhalt 1 REGISTRIEREN... 3 3 PROFIL BEARBEITEN... 6 4 ABMELDUNG... 18 5 PASSWORT ÄNDERN... 18 6 PASSWORT VERGESSEN... 19 7 EIGENE INTERNETADRESSE FÜR IHRE PERSÖNLICHE

Mehr

FinanzOnline Mit einem Klick Geld zurück. Ein Service für Bürger/innen.

FinanzOnline Mit einem Klick Geld zurück. Ein Service für Bürger/innen. FinanzOnline Mit einem Klick Geld zurück Ein Service für Bürger/innen. Was ist FinanzOnline? Mit FinanzOnline kommt das Amt zu Ihnen. Sie können Ihre Amtswege per Mausklick bequem von jedem Internetzugang

Mehr

Benutzeranleitung. Web-Portal Aktion Mein Herz

Benutzeranleitung. Web-Portal Aktion Mein Herz Benutzeranleitung Web-Portal Aktion Mein Herz PATIENTEN 1/10 Inhalt Allgemeines... 3 Voraussetzung... 3 Registrierung... 3 Hilfe... 3 Erstanmeldung erste Schritte im Portal... 4 Folgeanmeldung... 6 Mögliche

Mehr

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS)

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) 1. Allgemeines PH-Online ist das Informationsmanagementsystem der Pädagogischen Hochschule Tirol, das o sämtliche

Mehr

E-LEARNING REPOSITORY

E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Nicht eingeloggt Einloggen Startseite Anwendungshandbuch 1 Einführung 2 Lesen 3 Bearbeiten 4 Verwalten Projektdokumentation E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Neuanlage Datenbank, Einrichtung und Erste Schritte Hypo Office Banking

Neuanlage Datenbank, Einrichtung und Erste Schritte Hypo Office Banking Neuanlage Datenbank, Einrichtung und Erste Schritte Hypo Office Banking Inhalt 1. Neuanlage einer Datenbank... 2 2. Einrichtung im Administrationsbereich... 6 Benutzerrechte festlegen... 7 Verfüger zuordnen...

Mehr

Tutorial/FAQ für die Benutzung der Webseite

Tutorial/FAQ für die Benutzung der Webseite Tutorial/FAQ für die Benutzung der Webseite Stand: 05.11.2013 Inhalt Ich bin Mitglied der KEBS. Wie kann ich mich auf der Webseite registrieren? Ich habe eine Benutzerkennung. Wie kann ich mich auf der

Mehr

Leitfaden. zur Registrierung und Beschaffung einer elektronischen Signatur für die IKK classic Ausschreibungsplattform.

Leitfaden. zur Registrierung und Beschaffung einer elektronischen Signatur für die IKK classic Ausschreibungsplattform. Leitfaden zur Registrierung und Beschaffung einer elektronischen Signatur für die IKK classic Ausschreibungsplattform. 0 Inhalt 1 INTERNETADRESSE DER AUSSCHREIBUNGSPLATTFORM...2 2 REGISTRIERUNG...3 3 DIGITALE

Mehr

OnlineBanking: Einfach und flexibel

OnlineBanking: Einfach und flexibel OnlineBanking: Einfach und flexibel www.sskm.de/onlinebanking Die Zugangsmöglichkeiten zum OnlineBanking für Privatkunden: Greifen Sie ganz einfach auf Ihr Konto zu, jederzeit und überall mit denselben

Mehr

1. Einleitung... 1 2. Abfrage des COON-Benutzernamens... 2 3. Ändern des Initial-Passwortes... 6 4. Anmelden an der COON-Plattform...

1. Einleitung... 1 2. Abfrage des COON-Benutzernamens... 2 3. Ändern des Initial-Passwortes... 6 4. Anmelden an der COON-Plattform... Seite 1 von 9 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 1 2. Abfrage des COON-Benutzernamens... 2 3. Ändern des Initial-Passwortes... 6 4. Anmelden an der COON-Plattform... 7 1. Einleitung Dieses Dokument beschreibt

Mehr

Benutzerhandbuch AUVA- KURSBUCHUNG

Benutzerhandbuch AUVA- KURSBUCHUNG Benutzerhandbuch AUVA- KURSBUCHUNG für unregistrierte Benutzer Version 1.6 Inhaltsverzeichnis 3. Allgemeines:... 3 2.4. Navigationsbereich für den Benutzer... 3 2.5. Registrierung... 4 4.... 8 2.4. Menü

Mehr

Ersterfassung DolomitenBank Office Banking

Ersterfassung DolomitenBank Office Banking Ersterfassung DolomitenBank Office Banking (Datenbank, Benutzer, Verfüger und Produkte einrichten) Nach erfolgreicher Programminstallation finden Sie im Startmenü und auf dem Desktop Ihres PC das DolomitenBank

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Verwaltung und Selbstverwaltung von Nutzern

Verwaltung und Selbstverwaltung von Nutzern Nutzerverwaltung Waisenhausgasse 36-38a 50676 Köln Tel.: +49 221 4724-1 Fax +49 221 4724-444 posteingang@dimdi.de www.dimdi.de Ansprechpartner: Helpdesk Technik Tel: +49 221 4724-270 helpdesk@dimdi.de

Mehr

Diese Anleitung wurde erstellt von Niclas Lüchau und Daniel Scherer. Erste Anmeldung. Schritt 1: Anmeldung..2. Schritt 2: Passwort setzen 3

Diese Anleitung wurde erstellt von Niclas Lüchau und Daniel Scherer. Erste Anmeldung. Schritt 1: Anmeldung..2. Schritt 2: Passwort setzen 3 Diese Anleitung wurde erstellt von Niclas Lüchau und Daniel Scherer Inhalt Erste Anmeldung. Schritt 1: Anmeldung..2 Schritt 2: Passwort setzen 3 Schritt 3: Nachträgliches Ändern des Passworts..4 Schreiben

Mehr

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Version: 1.4 Stand: Mai 2011 Jesse GmbH & Co. KG 38723 Seesen / Harz Triftstraße 33 Hotline: + 49 (0) 5381 9470-84 onlineshop@jesseonline.de www.jesseb2b.de Benutzerhandbuch

Mehr

Internationales Altkatholisches Laienforum

Internationales Altkatholisches Laienforum Internationales Altkatholisches Laienforum Schritt für Schritt Anleitung für die Einrichtung eines Accounts auf admin.laienforum.info Hier erklären wir, wie ein Account im registrierten Bereich eingerichtet

Mehr

Der erstmalige Besuch (Neuregistrierung)

Der erstmalige Besuch (Neuregistrierung) Der erstmalige Besuch (Neuregistrierung) Login itte halten Sie das Firmenpasswort 1* bereit und rufen Sie die Seite http://starcatering.at/business/buero/registrieren1/ auf. Das Firmenpasswort erhalten

Mehr

Dokumentation. Lieferantenmanagementsystem. Pool 4 Tool

Dokumentation. Lieferantenmanagementsystem. Pool 4 Tool Dokumentation Lieferantenmanagementsystem Pool 4 Tool 1. Erst-Registrierung als Lieferant Die Registrierung ist über den Link https://www.pool4tool.com/portal/voest/register.php?l=ger möglich. Dieser ist

Mehr

Zugang zum Online-Portal mit Passwort Benutzeranleitung (Stand 01/2015)

Zugang zum Online-Portal mit Passwort Benutzeranleitung (Stand 01/2015) Einleitung Um die Funktionen des Online-Portals BÄV24 nutzen zu können, müssen Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit zunächst einmalig registrieren. Folgen Sie bitte den Hinweisen im Abschnitt "Registrierung

Mehr

Lizenzierung von StarMoney 10 bzw. StarMoney Business 7 durchführen

Lizenzierung von StarMoney 10 bzw. StarMoney Business 7 durchführen Lizenzierung von StarMoney 10 bzw. StarMoney Business 7 durchführen In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Lizenzierung der StarMoney 10 bzw. StarMoney Business 7 erläutern. In dieser Anleitung beziehen

Mehr

Handbuch zur Vereinsadministration

Handbuch zur Vereinsadministration Handbuch zur Vereinsadministration Vorwort In der Vereinsadministration können von einem Administrator des Vereins Zugangsberechtigungen zu den DFBnet-Modulen verwaltet und vergeben werden. Die bisherige

Mehr

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"!

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial Erste Schritte in myfactory! Erste Schritte in myfactory Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"! Im vorliegenden Tutorial lernen Sie den Aufbau von myfactory kennen und erfahren, wie myfactory Sie bei Ihren täglichen

Mehr

Aktions-Tool. Online-Verwaltung für Einrichtungen & Unternehmen. Online-Verwaltung für Einrichtungen & Unternehmen

Aktions-Tool. Online-Verwaltung für Einrichtungen & Unternehmen. Online-Verwaltung für Einrichtungen & Unternehmen Aktions-Tool Online-Verwaltung für Einrichtungen & Unternehmen Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Willkommen beim Veranstaltungs-Tool des Boys Day Kapitel 2 Online-Verwaltung für Einrichtungen und Organisationen

Mehr

Bedienungsleitfaden ERINNERUNGSDIENST. www.wrigley-zahnpflege.at. Ein Service für gesündere Zähne und gesundes Zahnfleisch unterstützt von

Bedienungsleitfaden ERINNERUNGSDIENST. www.wrigley-zahnpflege.at. Ein Service für gesündere Zähne und gesundes Zahnfleisch unterstützt von Bedienungsleitfaden ERINNERUNGSDIENST www.wrigley-zahnpflege.at Ein Service für gesündere Zähne und gesundes Zahnfleisch unterstützt von Haben Sie Interesse daran, den Termin-Erinnerungsdienst auch in

Mehr

Sage Customer View Kurzhandbuch

Sage Customer View Kurzhandbuch Sage Customer View Kurzhandbuch Januar 2016 Inhaltsverzeichnis Sage Customer View Kurzhandbuch 1.0 Erste Schritte 3 1.1 Beantragen Sie ihren Zugang (Sage-ID) für Administratoren 3 2.0 Sage Data Manager

Mehr

meinfhd 2.2 Anleitung für den Login

meinfhd 2.2 Anleitung für den Login meinfhd 2.2 Anleitung für den Login Version: R18 Datum: 12.03.2014 Status: Final Seite ii Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 2 Zentrale / übergreifende Funktionen 1 2.1 Login-Seite / Zugang zum System...

Mehr

Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen!

Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen! Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen! Urheberrechtshinweis Die Informationen und Anleitungen in diesem Report sind sorgfältig von mir geprüft und recherchiert. Dieses

Mehr

Online Services für Wirtschaftstreuhänder

Online Services für Wirtschaftstreuhänder Online Services für Wirtschaftstreuhänder Allgemeines Online Service Die SVA stellt Wirtschaftstreuhändern, Steuerberatern, Buchhaltern und Unternehmensberater folgende Services zur Verfügung: Abfrage

Mehr

1. Die Signaturen auf den PDF-Dokumenten der Deutschen Rentenversicherung werden als ungültig ausgewiesen oder mit Gültigkeit unbekannt gekennzeichnet

1. Die Signaturen auf den PDF-Dokumenten der Deutschen Rentenversicherung werden als ungültig ausgewiesen oder mit Gültigkeit unbekannt gekennzeichnet Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und die Antworten darauf. Inhalt: 1. Die Signaturen auf den PDF-Dokumenten der Deutschen Rentenversicherung werden als ungültig ausgewiesen oder mit Gültigkeit unbekannt

Mehr

Das Unternehmensserviceportal als Identity Provider

Das Unternehmensserviceportal als Identity Provider Das Unternehmensserviceportal als Identity Provider DI Erich Forsthuber, Bundesministerium für Finanzen E-day, 6. März 2014 Zielsetzung des Unternehmensserviceportals Das Unternehmensserviceportal - das

Mehr

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook Einrichtung Ihrer E-Mail Adresse bei STRATO Willkommen bei STRATO! Wir freuen uns, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Mit der folgenden Anleitung möchten wir Ihnen

Mehr

Benutzerhandbuch ISIP Ausbaustufe 3 2004. Benutzerliste. Stammdaten

Benutzerhandbuch ISIP Ausbaustufe 3 2004. Benutzerliste. Stammdaten Benutzerhandbuch ISIP Ausbaustufe 3 2004 für die Bereiche Benutzerliste Stammdaten 1 Inhaltsverzeichnis: 1 Allgemeines 3 1.1 Startseite (Login) 3 1.2 Administration - Übersichtsseite 3 1.3 Struktur der

Mehr

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner:

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner: Daniela Richter, Marco Habschick Stand: 21.02.2013 Verbundpartner: Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt...4 3. Login...5 4. Meine Werkstatt...6 5. Businessplan...7 5.1.

Mehr

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)!

Version 1.08c. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Version 1.08c Bei Fragen wenden Sie sich bitte ausschließlich an Ihren Servicedienstanbieter (Gemeinde, Verband, etc.)! Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Dokumentation darf in irgendeiner Form

Mehr

Anleitung OpenCms 8 Extranet - Geschützter Bereich

Anleitung OpenCms 8 Extranet - Geschützter Bereich Anleitung OpenCms 8 Extranet - Geschützter Bereich 1 Erzbistum Köln Extranet August 2014 Inhalt... 3 1. Extranet interner Bereich geschützter Bereich... 3 1.1. Voraussetzungen... 3 1.2. Webuser Extranet

Mehr

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte Unterrichtsversion - Anleitung für Lehrkräfte 1 INHALTSVERZEICHNIS REGISTRIERUNG UND ANMELDUNG FÜR LEHRER... 3 FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 12 Der Administrationsbereich im Detail... 12 Anlegen und Starten

Mehr

Um unsere Gemeindewebseite für Ihre Zwecke zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Um unsere Gemeindewebseite für Ihre Zwecke zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten: Nutzen Sie unsere Webseite www.kirchstetten.at Um unsere Gemeindewebseite für Ihre Zwecke zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten: Sie können Veranstaltungen selbst auf unserer Webseite veröffentlichen.

Mehr

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank Handbuch Version 2.5 OYAK ANKER Bank Stand Januar 2009 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden

Mehr

EveryWare CloudBox User Manual

EveryWare CloudBox User Manual EveryWare CloudBox User Manual Kontakt EveryWare AG Zurlindenstrasse 52a 8003 Zürich T +41 44 466 60 00 F +41 44 466 60 10 E-Mail: info@everyware.ch Datum 25. März 2015 Version V 4.0 / rho, cdo Inhaltsverzeichnis

Mehr

EDV-Umstellung Sparkassen-Rechenzentrum

EDV-Umstellung Sparkassen-Rechenzentrum EDV-Umstellung Sparkassen-Rechenzentrum Ablauf der Umstellung für HBCI in SFirm32 Kundenleitfaden Ausgabe Juni 2009 Version: 9.06.00 vom 26.06.2009 SFirm32-Version: 2.2.2 Inhalt 1 Die SFirm32-Umstellungsassistenten...4

Mehr

Wie erhalte ich Buchungsanfragen von Lehrkräften/Schülern? Wie kann ich eingehende Buchungsanfragen verwalten?

Wie erhalte ich Buchungsanfragen von Lehrkräften/Schülern? Wie kann ich eingehende Buchungsanfragen verwalten? Überblick Diese Kurzanleitung soll Ihnen als Anbieter von Erkundungsplätzen einen direkten Einstieg in das Buchungsportal ermöglichen. Hilfestellung zu einzelnen Feldern und Funktionen finden Sie außerdem

Mehr

Die Bewerbung an der Hochschule Neu-Ulm

Die Bewerbung an der Hochschule Neu-Ulm Die Bewerbung an der Hochschule Neu-Ulm Bitte beachten Sie für die Bewerbung das Informationsblatt über das Zulassungsverfahren an der Hochschule Neu-Ulm. 1. Das Dialogorientierte Serviceverfahren - hochschulstart.de

Mehr

RDB Rechtsdatenbank Migration und Anmeldung. Einfach wie noch nie, zuverlässig wie schon immer.

RDB Rechtsdatenbank Migration und Anmeldung. Einfach wie noch nie, zuverlässig wie schon immer. Fotos: Sergii Moscaliuk, niroworld, beide fotolia.com RDB Rechtsdatenbank Migration und Anmeldung Einfach wie noch nie, zuverlässig wie schon immer. 1 MANZ sche Verlags- und Universitätsbuchhandlung GmbH

Mehr

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER ANWENDUNG E-CURIA FASSUNG FÜR DIE VERTRETER DER PARTEIEN

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER ANWENDUNG E-CURIA FASSUNG FÜR DIE VERTRETER DER PARTEIEN VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DER ANWENDUNG E-CURIA FASSUNG FÜR DIE VERTRETER DER PARTEIEN 1. E-Curia ist eine EDV-Anwendung, die es ermöglicht, Verfahrensschriftstücke auf elektronischem Weg einzureichen

Mehr

Meine VBL. Zugang für Versicherte und Rentner. Erste Schritte. Dezember 2015

Meine VBL. Zugang für Versicherte und Rentner. Erste Schritte. Dezember 2015 Meine VBL. Zugang für Versicherte und Rentner. Erste Schritte. Dezember 2015 Inhalt. Meine VBL. Zugang für Versicherte. Erste Schritte. Ihr Zugang für die Nutzung unserer Online-Services. 3 Melden Sie

Mehr

Kurzinformation Zugang zur NOVA für dezentrale Administratoren

Kurzinformation Zugang zur NOVA für dezentrale Administratoren Kurzinformation Zugang zur NOVA für dezentrale Administratoren Unter dieser URL können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und PW anmelden: www.login.eservice-drv.de/elogin Nach erfolgreicher Anmeldung mit

Mehr

Benutzerverwaltung und Rechtevergabe

Benutzerverwaltung und Rechtevergabe Benutzerverwaltung und Rechtevergabe Einleitung Herzlich willkommen zum ELOoffice 8 Video-Training Benutzerverwaltung und Rechtevergabe. Mein Name ist Andreas Schulz, ich bin bei ELO für das Produktmanagement

Mehr

[Leitfaden] [Sicher kommunizieren mit der Stadt Konstanz (VPS)] Einleitung. [Stadt Konstanz] [Herausgeber: Hauptamt] [Stand: 2010]

[Leitfaden] [Sicher kommunizieren mit der Stadt Konstanz (VPS)] Einleitung. [Stadt Konstanz] [Herausgeber: Hauptamt] [Stand: 2010] [Leitfaden] Einleitung [Sicher kommunizieren mit der Stadt Konstanz (VPS)] [Stadt Konstanz] [Herausgeber: Hauptamt] [Stand: 2010] 1 Inhalt 1 Einleitung... 2 2 Nachrichten senden (ohne Registrierung)...

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Ein Service für Steuerzahler/innen. Mit einem Klick Geld zurück. FinanzOnline

Ein Service für Steuerzahler/innen. Mit einem Klick Geld zurück. FinanzOnline Ein Service für Steuerzahler/innen Mit einem Klick Geld zurück FinanzOnline Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren! Service und Kundenzufriedenheit werden in der Finanzverwaltung groß geschrieben. Wir arbeiten

Mehr

NEVARIS Benutzerverwaltung

NEVARIS Benutzerverwaltung NEVARIS Benutzerverwaltung Integrierte Lösungen für das Bauwesen Diese Dokumentation wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt; jedwede Haftung muss jedoch ausgeschlossen werden. Die Dokumentationen

Mehr

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch

Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ExpressInvoice Elektronische Rechnungsabwicklung Handbuch ... Einführung Ihr Zugang zu ExpressInvoice / Ihre Registrierung 4 Die Funktionsweise von ExpressInvoice 6.. Anmeldung 6.. Rechnungen 8.. Benutzer.4.

Mehr

DBLAP2 Benutzer- Anleitung

DBLAP2 Benutzer- Anleitung DBLAP2 Benutzer- Anleitung Benutzererfassung (WAMC) Erfassung von Kurskommissions-Administratoren als DBLAP2- Benutzer durch Branchen-Administratoren Autor Heiner Graf / Marc Fuhrer Datum Juli 2014 Copyright

Mehr

Ablauf und Anleitung für Büromaterial Bestellungen

Ablauf und Anleitung für Büromaterial Bestellungen Ablauf und Anleitung für Büromaterial Bestellungen 1. Anmeldung Nach Erhalt der Zugangsdaten (über das Einkaufsmanagement) für den Shop von Büro Mix, können Sie sich über den Link: http://premium01.privatepilot.de/bueromixffm/uni-ffm/

Mehr

Vodafone InfoDok. Registrierung im Online-Kundenservice (für ehemalige Arcor-Kunden)

Vodafone InfoDok. Registrierung im Online-Kundenservice (für ehemalige Arcor-Kunden) Registrierung im Online-Kundenservice (für ehemalige Arcor-Kunden) Um Ihre Rechnung online abzurufen oder Ihren Tarif zu optimieren, registrieren Sie sich zunächst im Internet unter www.vodafone.de/kunden.

Mehr

inviu routes Installation und Erstellung einer ENAiKOON id

inviu routes Installation und Erstellung einer ENAiKOON id inviu routes Installation und Erstellung einer ENAiKOON id Inhaltsverzeichnis inviu routes... 1 Installation und Erstellung einer ENAiKOON id... 1 1 Installation... 1 2 Start der App... 1 3 inviu routes

Mehr

die neuen DGSP Online Tools

die neuen DGSP Online Tools Benutzerhandbuch für Anbieter von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen die neuen DGSP Online Tools Stand 6/12 Inhalt: Link Registrierung und Anmeldung Registrierung Anmeldung Kurse neuen Kurs anmelden

Mehr

White Paper "Objektberechtigung"

White Paper Objektberechtigung White Paper "Objektberechtigung" Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 1.1. Sinn und Zweck der Objektberechtigungen...3 1.2. Wo können Objektberechtigungen vergeben werden?...3 1.3. Welche Berechtigungstypen

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Heimtierdatenbank für Onlinemelder

Heimtierdatenbank für Onlinemelder Version 1.4 Dokumenthistorie Datum Tätigkeit durchgeführt von abgenommen von 21.10.2010 Erstversion des Dokuments BMG-IT BMG-IT 27.10.2010 Überarbeitung des Dokuments BMG-IT BMG-IT 01.05.2012 Qualitätssicherung

Mehr

Zur Registrierung gelangen Sie über den Menüpunkt Postfach - Postfach-Verwaltung. Klicken Sie auf den Button ganz rechts neben "Konten anmelden"

Zur Registrierung gelangen Sie über den Menüpunkt Postfach - Postfach-Verwaltung. Klicken Sie auf den Button ganz rechts neben Konten anmelden 1. Anmeldung von Konten für das Elektronische Postfach Für die Registrierung zum Elektronischen Postfach melden Sie sich bitte über die Homepage der Sparkasse Bad Kissingen (www.spk-kg.de) mit Ihren Zugangsdaten

Mehr

Clusterportal Interaktiv Text

Clusterportal Interaktiv Text Agentur für Internet und Kommunikation Clusterportal Interaktiv Text Handout TRIP-APP Clusterportal Interaktiv. Basisfunktionen und First Steps. Bytebetrieb GmbH & Co. KG Johannesstraße 11/1 70176 Stuttgart

Mehr

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen)

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Fachhochschule Fulda Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensweise bei der ersten Anmeldung... 1 2. Startseite... 1 3. Login...

Mehr

Inhalt. Willkommen in Ihrer Bank 3. Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6. Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8. mobile TAN 8.

Inhalt. Willkommen in Ihrer Bank 3. Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6. Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8. mobile TAN 8. Inhalt Willkommen in Ihrer Bank 3 Erstanmeldung zum Onlinebanking 4 6 Das Zwei-Schritt-TAN-Verfahren 7 8 mobile TAN 8 Sm@rt-TAN optic 8 Die Online-Filiale 9 Banking 10 18 Maske Finanzübersicht 10 Maske

Mehr

HamburgService Registrierung für die Online-Dienste Gutachterverfahren (GUV) und Gutachterinformationssystem (GIS)

HamburgService Registrierung für die Online-Dienste Gutachterverfahren (GUV) und Gutachterinformationssystem (GIS) Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Versorgungsamt Hamburg HamburgService Registrierung für die Online-Dienste Gutachterverfahren (GUV) und Gutachterinformationssystem (GIS) Der HamburgService

Mehr

Anleitung für die Einrichtung weiterer Endgeräte in 4SELLERS SalesControl

Anleitung für die Einrichtung weiterer Endgeräte in 4SELLERS SalesControl SALESCONTROL Anleitung für die Einrichtung weiterer Endgeräte in 4SELLERS SalesControl Version: 1.1 Stand: 04.09.2014 Die Texte und Abbildungen in diesem Leitfaden wurden mit größter Sorgfalt erarbeitet,

Mehr

Worldsoft-ECMS Partner-Programm (Affiliate)

Worldsoft-ECMS Partner-Programm (Affiliate) 1 Dieses Zusatzmodul des Worldsoft-CMS beinhaltet ein 2-stufiges Partner-Programm. Sie können damit zusätzliche Vertriebskapazitäten aufbauen, indem Sie eine Provision auf die Vermittlung Ihrer Produkte

Mehr

Import der Schülerdaten

Import der Schülerdaten 04.09.2014 Import der Schülerdaten Leitfaden zum korrekten Import der Schülerdaten WebUntis 2015 Leitfaden zum korrekten Import der Schülerdaten Der Import der Schülerdaten wird an den meisten Schulen

Mehr

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Inhaltsverzeichnis WIE NUTZEN SIE DIE FUNKTIONALITÄTEN DER WEBAKTE IN ADVOLUX?... 3 E-CONSULT-ZUGANG ERSTMALIG EINRICHTEN...

Mehr

CitiManager: Kurzanleitung zur Migration für Karteninhaber

CitiManager: Kurzanleitung zur Migration für Karteninhaber Diese Kurzanleitung informiert Sie über Folgendes: 1. Registrierung bei CitiManager a) Karteninhaber, die bereits Online-Abrechnungen erhalten b) Karteninhaber, die Abrechnungen auf Papier erhalten 2.

Mehr

Hilfedatei der Oden$-Börse Stand Juni 2014

Hilfedatei der Oden$-Börse Stand Juni 2014 Hilfedatei der Oden$-Börse Stand Juni 2014 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Die Anmeldung... 2 2.1 Die Erstregistrierung... 3 2.2 Die Mitgliedsnummer anfordern... 4 3. Die Funktionen für Nutzer... 5 3.1 Arbeiten

Mehr

MyDHL SCHNELLEINSTIEG

MyDHL SCHNELLEINSTIEG MyDHL SCHNELLEINSTIEG Online-Versandmanagement über MyDHL MyDHL - alle wichtigen Funktionen rund um den Express-Versand in einem Online-Portal. MyDHL wurde speziell für Sie entwickelt, damit Sie mit nur

Mehr

Anleitung zur Registrierung/Aktivierung Ihres meinnormenpakets

Anleitung zur Registrierung/Aktivierung Ihres meinnormenpakets Anleitung zur Registrierung/Aktivierung Ihres meinnormenpakets Öffnen Sie die Homepage der Landesinnung Wien der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker www.wienerinstallateure.at. Im Bereich Mitgliederservice

Mehr