Projektmanagement. Bildungsgang

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projektmanagement. Bildungsgang"

Transkript

1 Projektmanagement Bildungsgang

2 Stand Dezember 2013 Projektmanagement Die Bedeutung von Projektmanagement wächst seit Jahren beständig. Um Projekte erfolgreich durchführen zu können, muss die Projektleitung neben einem gewissen fachlichen Verständnis weitere Anforderungen erfüllen. Dazu gehören Kenntnis und Erfahrung in Methoden und Instrumenten des Projektmanagements sowie Verhaltensund Kontextkompetenzen. Projektmanagement Die Bedeutung von Projektmanagement wächst seit Jahren beständig. Um Projekte erfolgreich durchführen zu können, muss die Projektleitung neben einem gewissen fachlichen Verständnis weitere Anforderungen erfüllen. Dazu gehören Kenntnis und Erfahrung in Methoden und Instrumenten des Projektmanagements sowie Verhaltens- und Kontextkompetenzen.

3 Inhalt Warum Projektmanagement? 5 Zielpublikum 5 Ziele 6 Arbeitsweise und Lernplattform 6 Dauer 7 Fallstudie 7 Diplom EB Zürich, Zertifikat IPMA Level D 7 Inhalt und Aufbau 9 Themenschwerpunkte 10 Aufnahme 14 Leitung und Referierende 16 Weitere Informationen 17 Warum Projektmanagement? Projektmanagement plant, überwacht, koordiniert und steuert komplexe Abläufe. Tauchen Schwierigkeiten auf, soll effizient und effektiv reagiert werden. Das bietet Gewähr, dass Projekte nicht aus dem Ruder laufen und zu einem Misserfolg werden. Bündelt man geschickt alle beteiligten Ressourcen (Zeit, Geld, Wissen, Personal), kann das anvisierte Ziel einfacher erreicht werden. Absolventinnen und Absolventen des Bildungsgangs «Projektmanagement» sind befähigt, Projekte mittlerer Komplexität zu leiten oder bei grösseren Projekten Teilverantwortung zu übernehmen. Die nicht auf eine bestimmte Branche ausgerichtete Ausbildung fördert den einfachen Transfer des neu erworbenen Wissens in die berufliche Praxis. Projektmanagement ist eine Führungsdisziplin, die dazu dient, grössere Vorhaben unter Berücksichtigung organisatorischer, methodischer und soziopsychologischer Aspekte zielorientiert und effizient abzuwickeln. Zielpublikum Der Bildungsgang richtet sich an Personen, die in Unternehmen oder Organisationen, auch aus dem Nonprofit- Bereich, die Verantwortung für Projekte übernehmen oder in Grossprojekten für Teilbereiche zuständig sind. Teilnehmen können Personen aus den verschiedensten Branchen. Durch das Behandeln unterschiedlicher Ansätze und Aufgaben ergeben sich für die Teilnehmenden verschiedener beruflicher Herkunft neue Perspektiven und Lösungswege. 5

4 Ziele Der Bildungsgang «Projektmanagement» bietet eine überschaubare Ausbildung mit einem Diplom der EB Zürich als Abschluss und der Möglichkeit einer international anerkannten Zertifizierung. Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, ihr Fachwissen auszubauen und dieses in praxisnahen Einzel- und Gruppenarbeiten anzuwenden und einzuüben. Ergänzend zu den fachlichen Inhalten des Projektmanagements werden u. a. auch die Verhaltens- sowie die Kontextkompetenzen geschult. So sind Teamarbeit, Führung, Kommunikation und Konfliktbewältigung Themen, die für den Erfolg eines Projektes wichtig sind. Der Bildungsgang bereitet die Teilnehmenden auf die international anerkannte Zertifizierung im Projektmanagement nach den Richtlinien der IPMA (Level D) vor*. Die Prüfungen werden extern zweimal jährlich durchgeführt (siehe Bei genügender Anzahl von interessierten Teilnehmenden wird die Zertifizierungsprüfung auch von der EB Zürich durchgeführt. * Der Certified Project Management Associate IPMA Level D bezeichnet eine Person, die fähig ist, Projektmanagementwissen bei der Teilnahme an einem Projekt anzuwenden, wobei umfassendes und fundiertes Spezialwissen im Projektmanagement nötig ist. Arbeitsweise und Lernplattform Der Unterricht ist vielfältig gestaltet und nimmt auch die Bedürfnisse der Teilnehmenden auf. Wir orientieren uns an einem Bildungsverständnis des gemeinsamen, erwachsenengerechten Lernens. Wir wollen Zusammenhänge aufzeigen, zum Nachdenken anregen und immer wieder das Vermittelte mit der Praxis in Verbindung bringen. Im Bildungsgang wird die Kommunikations- und Lernplattform Moodle eingesetzt. Daher sind Internetzugang und eine eigene -Adresse für eine Teilnahme unabdingbar. Moodle wird für die Kommunikation zwischen der Leitung des Bildungsgangs, dem Team und den Teilnehmenden sowie auch unter den Teilnehmenden benutzt. Das erlaubt einen kontinuierlichen Austausch auch ausserhalb der Kurszeiten. 6 Dauer 7 Der Bildungsgang ist berufsbegleitend konzipiert und dauert 7 Monate. Der Präsenzunterricht (124 Lektionen) findet im a,a,b,a,a,b-rhythmus jeweils ab Uhr und ab Uhr statt. Daneben ist mit zwei bis drei Stunden Selbstlerntätigkeit pro Woche zu rechnen. Je nach Wahl der Fallstudie kann sich der Aufwand erhöhen. Fallstudie Parallel zu den verschiedenen Themen arbeiten die Teilnehmenden an einer konkreten Fallstudie aus ihrem beruflichen oder persönlichen Umfeld. Die Fallstudie soll beispielhaft den Transfer in die Praxis ermöglichen. Sie basiert auf der eigenständigen Bearbeitung eines realen Projektes. Die Teilnehmenden sind für das Akquirieren des Projektes selbst verantwortlich. Diplom EB Zürich, Zertifikat IPMA Level D Wer den Präsenzunterricht zu 85 Prozent, die einzelnen Fächer zu zwei Dritteln besucht und die individuelle Fallstudie erfolgreich bearbeitet hat, erhält das Diplom «Projektmanager/in EB Zürich». Die Zertifizierung IPMA Level D wird zweimal jährlich extern durchgeführt. Das entsprechende Anmeldeverfahren geschieht individuell, die Kosten der Zertifizierung sind im Kursgeld der EB Zürich nicht enthalten.

5 Inhalt und Aufbau 9 Fachkompetenzen Verhaltenskompetenzen Kontextkompetenzen Einstieg X X Grundlagen X Projektkontext X X Initialisierung Konzipierung X X Kommunikation X X PM Software X Realisierung X X X Leadership X Abschluss X X Fallstudie X X X Präsentation Fallstudie X X X

6 Themenschwerpunkte Einstieg Die Teilnehmenden haben ihre individuellen Lernziele reflektiert und verfügen über detaillierte Kenntnisse hinsichtlich Verlauf und Anforderungen des Bildungsgangs. Sie kennen und benutzen die Plattform Moodle. Kennenlernen Teilnehmende und Referierende Bestimmung individueller Lernziele Überblick über den Bildungsgang Lernplattform Moodle Grundlagen Die Teilnehmenden kennen die Merkmale von Projekten und können die entsprechenden Elemente beschreiben. Die Grundlagen zum Verständnis des Systems Projektmanagement in Organisationen sind bekannt. Das Zertifizierungssystem IPMA sowie die Kompetenzbereiche werden vorgestellt Geschichte des Projektmanagements Psychologie im Projektmanagement Dynamik und Komplexität Sinn und Zweck des IPMA-Zertifikats IPMA vs. PMI Wege zur Zertifizierung Projektkontext Die Teilnehmenden kennen die Bedeutung und die Erfolgsfaktoren der Interaktionen zwischen der Stammorganisation in einem Unternehmen und den Projekten. Eine Regulierung ist Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung des Unternehmens und die Auswahl sowie das Setup eines Projekts. Stammorganisation Projektorientierung Projekt-, Programm- und Portfolio-Orientierung/-einführung Geschäft, Systeme, Produkte und Technologie 10 Initialisierung 11 Die Teilnehmenden kennen die Anforderungen für ein erfolgreiches Projektmanagement und können ein Projekt fachgerecht initiieren. Sowohl Projektbeteiligte als auch Aufgaben, Befugnisse und Verantwortung wichtiger Rollen im Projekt sind bekannt. Projektmanagementerfolg Interessensgruppen Projektanforderungen und Ziele Problemlösung Projektstrukturen Leistungsumfang und Projektergebnisse Projektstart Konzipierung Die Teilnehmenden können den Projektumfang verifizieren und entsprechende Budgets erstellen. Sie können die Machbarkeit abschätzen und Risiken bewerten. Sie können das Vorgehen detailliert planen und Alternativen erarbeiten. Risiken und Chancen Qualität Projektorganisation Sozialer Erfolgsfaktor Zusammenarbeit Information und Dokumentation Kommunikation Die Teilnehmenden kennen die Bedeutung der Kommunikation in Projekten. Sie können ein entsprechendes Konzept erstellen und Kommunikationstools zweckmässig einsetzen. Die verschiedenen Pflichten und Rollen in der Projektkommunikation sind bekannt. Mündliche Kommunikation Schriftliche Kommunikation Kommunikationsmatrix Präsentation

7 PM Software Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in aktuelle und künftige Technologien, Projektmanagementarbeiten mit geeigneter Software sinnvoll zu unterstützen. Sie sind in der Lage, ihre Projekttätigkeit mit diesen Werkzeugen zu optimieren. Werkzeuge werden vorgestellt Effizientere Projektgestaltung Methodik in Projektmanagement - Software Realisierung Die Teilnehmenden können ein Projekt mit geeigneten Tools und Massnahmen sicher durch die Realisierungsphase steuern. Sie kennen die Prozessschritte bei der Einführung des PPP-Managements in einer Organisation. Beschaffung und Verträge Änderungsmanagement Controlling und Berichtswesen Finanzierung und rechtliche Aspekte Leadership Die Teilnehmenden können ihr eigenes Führungsverhalten einschätzen und an den Erfordernissen eines Projekts anpassen. Sie sind in der Lage, eine Richtung vorzugeben, andere im Sinne eines gemeinsamen Ziels zu beeinflussen, sie zu motivieren und zum Handeln zu bringen und sie für ihre Leistung in die Verantwortung zu nehmen. 12 Intervision Fallstudie 13 Die Teilnehmenden diskutieren den Zwischenstand ihrer Fallstudie und können sich gegenseitig konstruktives Feedback geben. Feedbackregeln Intervisionskonzept Zertifizierung IPMA Die Teilnehmenden werden auf die konkrete Prüfungssituation vorbereitet. Spezielle Prüfungsvorbereitung Musterprüfungen Präsentation Fallstudie und Abschluss Die Teilnehmenden präsentieren ihre Fallstudien adressatengerecht, setzen sich mit den Beurteilungen auseinander und reflektieren die persönlichen Lernziele. Präsentation Beurteilung Fallstudie Bilanz Lernziele Bildungsgangevaluation Diplomübergabe Führung Beratungen und Verhandlungen Konflikte und Krisen Weitere Soft Skills Personalmanagement Gesundheits-, Arbeits-, Betriebs- und Umweltschutz Abschluss eines Projekts Die Teilnehmenden können ein Projekt korrekt abschliessen und wichtige Erkenntnisse nutzbringend für die künftige Projektarbeit herausarbeiten. Projektabschluss Projektevaluation Erfolgssicherung, Nachhaltigkeit

8 Aufnahme Aufnahmegespräch 14 Interessenten/-innen können sich jederzeit für den Bildungsgang anmelden. Nach der Anmeldung werden sie zu einem Aufnahmegespräch eingeladen. Aufgrund dieses Gesprächs entscheidet die Leitung des Bildungsgangs über die Aufnahme und formuliert gegebenenfalls Auflagen. In diesem Fall ist die Aufnahme von der Erfüllung der Auflagen abhängig. Voraussetzungen Projekterfahrung als Mitleiter/in Teamerfahrung Realistische Erwartungen an den Bildungsgang Zeitliche Gesamtbelastung lässt den Besuch des Bildungsgang zu Weiterbildungserfahrung Gute Anwenderkenntnisse in Office, Internetzugang und Gute Kenntnisse der deutschen Sprache «Wenn man nicht weiss, was man will, landet man leicht dort, wo man gar nicht hin wollte.» R. F. Mager

9 Leitung und Referierende Leitung Bildungsgang Serge Schwarzenbach Dipl. Arch. ETH, Leitung Marketing und Kommunikation der EB Zürich, eidg. Fachausweis Ausbilder Referenten Daniel Dingetschweiler Master of Science in Geography. Projektleiter eines IT-Startups, das sich zum Ziel gesetzt hat, kleinere und grössere Firmen im Bereich Assetmanagement zu unterstützen und zu beraten. Gennaro Quagliarelli Geschäftsführer einer Beratungsfirma, die ihre Firmenkunden dabei unterstützt, vorhandene Kompetenzen in Projektmanagement wirksamer zu nutzen und auszubauen. 16 Weitere Informationen 17 Auskunft zum Bildungsgang Gabriela Notter Sachbearbeitung Arbeitswelt Telefon Daten und Anmeldung Informationsveranstaltungen EB Zürich Bildungszentrum für Erwachsene BiZE Riesbachstrasse 11, 8090 Zürich Telefon

10 Daten Bildungsgang Frühling 2014 Beginn: 3. Juni 2014 Kurszeiten: Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Dauer: 7 Monate Preis: Fr Nicht inbegriffen sind die Kosten für das Lehrbuch (ca. Fr ) Bildungsgang Herbst 2014 Beginn: 27. Oktober 2014 Kurszeiten: Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Montag, , Uhr Dauer: 7 Monate Preis: Fr Nicht inbegriffen sind die Kosten für das Lehrbuch (ca. Fr )

11 EB Zürich EB Zürich Die EB Zürich bietet praxisorientierte Kurse und Bildungsgänge an, die sich an den Bedürfnissen der Menschen in der modernen Arbeitswelt orientieren. Wer sein Wissen und seine Fertigkeiten selbstständig in einer anregenden Lernumgebung festigen oder ausbauen möchte, ist hier am richtigen Ort. Bei der Entwicklung der Angebote orientiert sich die EB Zürich laufend an den sich wandelnden Ansprüchen der Berufswelt. Nach dem Motto «Die Sachen klären und die Menschen stärken» vermittelt sie Wissen und Praxis für ein breites Publikum. Die EB Zürich ist die grösste von der öffentlichen Hand getragene Weiterbildungsinstitution der Schweiz und gehört zu den Berufsschulen des Kantons Zürich. Sie ist eduqua-zertifiziert. Dies bedeutet, dass alle Kurse und Bildungsgänge anerkannten Qualitätskriterien unterliegen. Dazu gehört, dass Lernziele ständig überprüft und neuen Anforderungen angepasst werden. Die EB Zürich bietet praxisorientierte Kurse und Bildungsgänge an, die sich an den Bedürfnissen der Menschen in der modernen Arbeitswelt orientieren. Wer sein Wissen und seine Fertigkeiten selbstständig in einer anregenden Lernumgebung festigen oder ausbauen möchte, ist hier am richtigen Ort. Bei der Entwicklung der Angebote orientiert sich die EB Zürich laufend an den sich wandelnden Ansprüchen der Berufswelt. Nach dem Motto «Die Sachen klären und die Menschen stärken» vermittelt sie Wissen und Praxis für ein breites Publikum. Die EB Zürich ist die grösste von der öffentlichen Hand getragene Weiterbildungs institution der Schweiz und gehört zu den Berufsschulen des Kantons Zürich. Sie ist eduqua-zertifiziert. Dies bedeutet, dass alle Kurse und Bildungsgänge anerkannten Qualitätskriterien unterliegen. Dazu gehört, dass Lernziele ständig überprüft und neuen Anforderungen angepasst werden.

12 Weiterbildung wie ich sie will EB Zürich Kantonale Berufsschule für Weiterbildung w Bildungszentrum für Erwachsene BiZE Riesbachstrasse 11, 8090 Zürich Telefon

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D Weiterbildung H KV Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz Projektmanagement-AssistentIn IPMA Level D Der Lehrgang vermittelt Ihnen fundierte Grundlagen und Methoden zum Projektmanagement. Wir

Mehr

Web-Publisher EB Zürich

Web-Publisher EB Zürich Web-Publisher EB Zürich Bildungsgang Stand November 2013 Web-Publisher EB Zürich Im Bildungsgang Web-Publisher erarbeiten Sie sich umfassende Kompetenzen für das Publizieren von Informationen im Internet.

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Projektleiterin/Projektleiter SIZ.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Projektleiterin/Projektleiter SIZ. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Projektleiterin/Projektleiter SIZ. Wie sieht das Berufsbild Projektleiterin/Projektleiter SIZ aus? Projektleitende verfügen über ein umfassendes fach- und branchenneutrales

Mehr

Oracle Certified Associate (OCA) Java SE 7 Programmer. Bildungsgang

Oracle Certified Associate (OCA) Java SE 7 Programmer. Bildungsgang Oracle Certified Associate (OCA) Java SE 7 Programmer Bildungsgang Stand März 2014 Oracle Certified Associate (OCA) Java SE 7 Programmer Java hat sich als Programmiersprache in Client-Server-Umgebungen

Mehr

WebProgrammer PHP. Bildungsgang. 25. Durchführung

WebProgrammer PHP. Bildungsgang. 25. Durchführung WebProgrammer PHP Bildungsgang 25. Durchführung Stand März 2015 WebProgrammer PHP Der Bildungsgang erschliesst den vertieften Zugang zur PHP-Programmierung. Er verbindet eine solide Basis von Grundkenntnissen

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte. Wie sieht das Berufsbild Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte aus? Der Lehrgang Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Projekte

Mehr

Management in Nonprofit- Organisationen

Management in Nonprofit- Organisationen Management in Nonprofit- Organisationen Bildungsgang Stand Februar 2015 Nonprofit-Organisationen Nonprofit-Organisationen sind ein bedeutender Teil unserer Gesellschaft. Sie bieten (Dienst-)Leistungen

Mehr

Projektmanagement Weiterbildung und IPMA -Zertifizierung Weg zur Zertifizierung im Überblick

Projektmanagement Weiterbildung und IPMA -Zertifizierung Weg zur Zertifizierung im Überblick Die Komplexität von Projekten hat in den letzten Jahren wesentlich zugenommen. Damit sind auch die Anforderungen an die Methoden- und die Führungskompetenzen der Projektmanager/innen gestiegen. Der Umgang

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

Mediation und kulturelle Vielfalt

Mediation und kulturelle Vielfalt Mediation und kulturelle Vielfalt Bildungsgang Stand Mai 2015 Mediation und kulturelle Vielfalt Mediation als Methode der konstruktiven Konfliktbearbeitung unterstützt Menschen in Konflikten bei der Entwicklung

Mehr

YIN-Zertifikat. Academic Leadership Führung in der Wissenschaft

YIN-Zertifikat. Academic Leadership Führung in der Wissenschaft YIN-Zertifikat Academic Leadership Führung in der Wissenschaft Stand 03.05.2011 KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Diploma

Mehr

KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21.

KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21. KERNFACHKOMBINATION ICT-Projektmanagement und Organisationsentwicklung Für das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik (Stand: 21.10 2002) Allgemeines: Koordination: Renate Motschnig, Uni-Wien ab WS

Mehr

Lehrgang WebPublisher EB Zürich

Lehrgang WebPublisher EB Zürich Weiterbildung wie ich sie will lernen@eb-zuerich.ch www.eb-zuerich.ch Lehrgang WebPublisher Kantonale Berufsschule für Weiterbildung w Bildungszentrum für Erwachsene Riesbachstrasse 11 8090 Zürich Telefon

Mehr

Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung

Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung Gutes Projektmanagement bedeutet eine gemeinsame Sprache, ein gemeinsames Verständnis und gemeinsame Methoden. Das bieten wir. Projektmanagement die Arbeitsform

Mehr

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in Höhere Fachschule für Wirtschaft MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW an der bzb Weiterbildung

Mehr

Lehrgang Management in Non-Profit- Organisationen

Lehrgang Management in Non-Profit- Organisationen 2 1 Weiter gehts. Mit Weiterbildung www.eb-zuerich.ch Lehrgang Management in Non-Profit- Organisationen e Bildungszentrum für Erwachsene BiZE Riesbachstrasse 11 8090 Zürich Telefon 0842 843 844 Telefax

Mehr

Bildungsgang. Werbung, PR und Marketing

Bildungsgang. Werbung, PR und Marketing Bildungsgang Werbung, PR und Marketing Inhalt Werbung, PR und Marketing 5 Zielpublikum 5 Ziele 6 Methoden 7 Abschluss: Zerifikat oder Diplom 7 Inhalt und Aufbau 8 Themen 9 Aufnahme 12 Leitung und Referierende

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

PR-Fachleute. www.eb-zuerich.ch www.kvz-weiterbildung.ch. Marketing/Verkauf/Kommunikation/PR

PR-Fachleute. www.eb-zuerich.ch www.kvz-weiterbildung.ch. Marketing/Verkauf/Kommunikation/PR PR-Fachleute Marketing/Verkauf/Kommunikation/PR Bildungsgang zur Vorbereitung auf den eidg. Fachausweis PR-Fachfrau/ PR-Fachmann. www.eb-zuerich.ch www.kvz-weiterbildung.ch PR-Fachleute Berufsbild. Der

Mehr

Praxisorientiertes Projektmanagement

Praxisorientiertes Projektmanagement Praxisorientiertes Projektmanagement Allgemeines Dieser Diplomlehrgang bietet Ihnen eine fundierte, praxisorientierte und kompakte Ausbildung. Neben den Grundlagen des Projektmanagements erhalten Sie auch

Mehr

Projektmanagement Basistraining

Projektmanagement Basistraining Projektmanagement Basistraining adensio GmbH Kaiser-Joseph-Straße 244 79098 Freiburg info@adensio.com www.adensio.com +49 761 2024192-0 24.07.2015 PM Basistraining by adensio 1 Inhalte Standard 2-Tage

Mehr

Ausbildung zum zertifizierten Projektmanager nach IPMA level c

Ausbildung zum zertifizierten Projektmanager nach IPMA level c Ausbildung zum zertifizierten Projektmanager nach IPMA level c Mag (FH) Christian Leitner next level consulting Graz, Februar 2005 Ausgangssituation Ziel von Alpinetwork ist die Schaffung von Voraussetzungen

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend. Property

Masterstudium, berufsbegleitend. Property Masterstudium, berufsbegleitend Intellectual Property Rights & Innovations DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. SCHÜTZE SIE. Ideen und Patente effizient managen Die besten Ideen und Erfindungen nützen wenig, wenn

Mehr

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute

Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute 2 Juni 2015 3 Inhalt Kursziel 4 Praxiserfahrung, Reflexionsarbeit 4 Zielgruppe, Voraussetzungen 4 Kursaufbau 5 Kursinhalte 6, 7 Kompaktlehrgang Betriebswirtschaft für Personalfachleute Dozierende 8 Abschluss

Mehr

Einführung in das Projektmanagement 1

Einführung in das Projektmanagement 1 Einführung in das Projektmanagement 1 Gliederung 1. Einführung und Grundlagen 1.1 Beispiele 1.2 Grundbegriffe und Definitionen 1.3 Erfolgsfaktoren des Projektmanagements 2. Projektorganisation 3. Projektphasen

Mehr

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an:

Leadership und Changemanagement. Master of Advanced Studies in. Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Folgende Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW bieten Weiterbildung an: Hochschule für Angewandte Psychologie Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik Hochschule für Gestaltung und Kunst

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern XXXVII. Lehrgang Schwerpunkte des Lehrgangs: Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber

Mehr

Kompaktlehrgang Dipl. Project-Manager/in

Kompaktlehrgang Dipl. Project-Manager/in Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Unterrichtsphilosophie/Bildungsverständnis 5 Spezielles 5 Kompaktlehrgang Dipl. Project-Manager/in Voraussetzungen 5 Diplom/Titel 6 Zielgruppe 6 Kursprofil 7

Mehr

Junior Management Development Program NDK HF Dipl. Abteilungsleiter/in Gesundheitswesen NDS HF

Junior Management Development Program NDK HF Dipl. Abteilungsleiter/in Gesundheitswesen NDS HF Unternehmensberatung und Managementausbildung t biltrie Dipl. Abteilungsleiter/in Gesundheitswesen (NDS HF) Master of Advanced Studies ZFH in Health Care Management (MAS) Erfolgreich führen. Führungsausbildung

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Diplom ICT Power User SIZ

Diplom ICT Power User SIZ Diplom ICT Power User SIZ 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Diplomprüfung richtet sich an Personen, die bereits über gute theoretische und praktische Kenntnisse im Umgang mit einem PC im Anwendungsbereich

Mehr

Factsheet Höhere Fachschule Bank und Finanz (HFBF)

Factsheet Höhere Fachschule Bank und Finanz (HFBF) Factsheet Höhere Fachschule Bank und Finanz (HFBF) Bezeichnung des Bildungsgangs Höhere Fachschule Bank und Finanz Bildungsgang Bank und Finanz HF Die Bezeichnung "Höhere Fachschule Bank und Finanz HFBF"

Mehr

Bildungsgang. Management in Nonprofit-Organisationen

Bildungsgang. Management in Nonprofit-Organisationen Bildungsgang Management in Nonprofit-Organisationen Inhalt Management in NPO 5 Zielpublikum 5 Ziele 6 Methoden 6 Abschluss: Zertifikat oder Diplom 7 Kompetenznachweise 7 Individuelle Vertiefung 7 Inhalt

Mehr

IPMA Level B / Certified Senior Project Manager

IPMA Level B / Certified Senior Project Manager IPMA Level C / Certified Project Manager Zertifizierter Projektmanager GPM IPMA Level B / Certified Senior Project Manager Zertifizierter Senior Projektmanager GPM IPMA_Level_CB_Beschreibung_V080.docx

Mehr

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen. anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen. anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Durch diese Ausbildung wird der Wirtschaft (Sozialversicherungen, öffentlichen

Mehr

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ INFORMATIK-ANWENDER II SIZ SICHER IM ANWENDEN VON OFFICE-PROGRAMMEN Sie arbeiten schon mit einem PC und möchten jetzt Ihre Fähigkeiten professionalisieren. Als zertifizierter Informatik-Anwender II SIZ

Mehr

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen.

KMU Finanzführung mit SIU Diplom. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Ich scheue mich nicht mehr vor komplexeren Kalkulationen. Yves D. Unternehmer KMU Finanzführung mit SIU Diplom Die Weiterbildung für mehr Sicherheit und Kompetenz in der finanziellen Führung eines KMU

Mehr

Arbeitsgruppe Projektmanagement

Arbeitsgruppe Projektmanagement Ing. Werner Schwendt, zpm Geschäftsführer SWD-CONsulting Wien, 5. Juni 2013 Systemische Beratung und Projektmanagement Wer wir sind Zur Zeit 7 Personen aus der Praxis ProjektmanagerInnen & Systemische

Mehr

Diplomlehrgang Praxisorientiertes Projektmanagement

Diplomlehrgang Praxisorientiertes Projektmanagement Diplomlehrgang Praxisorientiertes Projektmanagement www.bfi-wien.at Dieser Diplomlehrgang bietet Ihnen eine fundierte, praxisorientierte und kompakte Ausbildung zur/zum ProjektmanagerIn. Neben den Grundlagen

Mehr

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Direktionsassistent/-in Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Direktionsassistentinnen und Direktionsassistenten mit

Mehr

Consulting Training Coaching Events Research PROCESS PROJECT CHANGE

Consulting Training Coaching Events Research PROCESS PROJECT CHANGE Consulting Training Coaching Events Research PROCESS PROJECT CHANGE Training, Coaching und Events: Beyond Certification TRANSPARENZ Training Praxisnahes und theoretisch fundiertes Know-how zu den Themen

Mehr

Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis

Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis Detailbroschüre-V2.1 Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis KV Luzern Berufsakademie l Dreilindenstrasse 20 l Postfach l 6000 Luzern 6 Telefon 041 417 16 00 l berufsakademie@kvlu.ch www.kvlu.ch

Mehr

Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA Standards

Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA Standards Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA Standards Theorie und Praxis Praxisnahe Ausbildung und Vorbereitung auf die Zertifizierung als Junior ProjektmanagerIn (nach IPMA Level D) oder

Mehr

GPMS Gesellschaft für Projektmanagement

GPMS Gesellschaft für Projektmanagement GPMS Gesellschaft für Projektmanagement connecting project people Die Projektmanagement Plattform in Südtirol Wer ist die GPMS Die GPMS ist die unabhängige Informations- und Kommunikationsplattform für

Mehr

Texterin/Texter mit eidg. Fachausweis. Bildungsgang

Texterin/Texter mit eidg. Fachausweis. Bildungsgang Texterin/Texter mit eidg. Fachausweis Bildungsgang Stand Juni 2015 Texten Texten Eine neue Ära der Kommunikation ruft nach einer innovativen Generation von Texterinnen und Textern. Das eigene Talent zum

Mehr

Besonderheiten der Fachmittelschule FMS

Besonderheiten der Fachmittelschule FMS Amt für Berufsbildung, Mittel- und Hochschulen Amtsleitung Bielstrasse 102 4502 Solothurn Besonderheiten der Fachmittelschule FMS 1. Selbstständiges Lernen Definition Lernen besteht aus verschiedenen Dimensionen

Mehr

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen.

Category Manager/-in ECR. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Ich konnte in meinem Betrieb das Category Management aufbauen und erfolgreich einführen. Claudio F. Category Manager Category Manager/-in ECR Die Weiterbildung für Praktiker aus dem Category Management

Mehr

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Building Competence. Crossing Borders. Konzept Fach- und Führungskompetenz für die Erfüllung

Mehr

Trainings-Steckbrief

Trainings-Steckbrief Trainings-Steckbrief Projektmanagement live 1/6 Projektmanagement-Erfahrung Qualifizierungsprogramm 1 Das fünfstufige Qualifizierungsprogramm der SOPRONIS GmbH nach Regeln der IPMA 2 bietet Ihnen ein durchgängiges

Mehr

Logistikfachmann Logistikfachfrau

Logistikfachmann Logistikfachfrau Logistikfachmann Logistikfachfrau Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Mit Basismodulen SSC (Swiss Supply Chain) 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Logistikfachleute mit eidg.

Mehr

Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen*

Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen* Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen* * mit einem Pensum von weniger als 4 Lektionen pro Woche Version vom 07.02.2013 Aus der Praxis

Mehr

Projektmanagement - Ein Geschäftsprozess auf allen Ebenen > TRAININGSANSÄTZE< Christian Niederstätter Juni 2011

Projektmanagement - Ein Geschäftsprozess auf allen Ebenen > TRAININGSANSÄTZE< Christian Niederstätter Juni 2011 Projektmanagement - Ein Geschäftsprozess auf allen Ebenen > TRAININGSANSÄTZE< Christian Niederstätter Juni 2011 Tel: +43 664 9 130 140 Email: office@ctn-consulting.com PM-Ansätze auf allen Ebenen PM Office

Mehr

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen Aus- und Weiterbildungen _ Champion _ Yellow Belt _ Stufe I (Green Belt) Stufe II (Black Belt) Inhalt Champion 3 Yellow Belt 4 Stufe I (Green Belt) 5 6 Stufe II (Black Belt) 7 8 Seminar Champion Teilnahme

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

PROJECT PERFORMANCE. TRUECARE GmbH T +49 (0) 511 87 65 05 0 info @ truecare.de www.truecare.de

PROJECT PERFORMANCE. TRUECARE GmbH T +49 (0) 511 87 65 05 0 info @ truecare.de www.truecare.de Eye of Competence Kontext- Technische Eye of CompetencE Technische Technische Eye of CompetencE Eye of CompetencE Kontextkompetenzen Kontext- Kompetenzanforderungen IPMA Level D Technische Kontextabhängige

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Virtual PMP Prep-Program

Virtual PMP Prep-Program Virtual PMP Prep-Program Im Selbststudium zum PMP Examen! Ihr Trainer Ralf Friedrich, PMP Virtual PMP * Prep Program Bereiten Sie sich effizient auf das PMP Examen des PMI vor. In unserem englischsprachigen

Mehr

Minor Management & Leadership

Minor Management & Leadership Minor Management & Leadership Sie möchten nach Ihrem Studium betriebswirtschaftliche Verantwortung in einem Unternehmen, einer Non-Profit-Organisation oder in der Verwaltung übernehmen und streben eine

Mehr

Wirtschaft Eine Lernumgebung für den WAH-Unterricht Zyklus 3

Wirtschaft Eine Lernumgebung für den WAH-Unterricht Zyklus 3 Wirtschaft Eine Lernumgebung für den WAH-Unterricht Zyklus 3 Wirtschaft erleben. Inhalt Wirtschaftliche Grundkenntnisse aufbauen 3 Projekt im Überblick 4 Angebote 5 Projektträgerschaft 6 Agenda 7 Wirtschaftliche

Mehr

Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA

Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA cec.tuwien.ac.at Vorbereitung zur Projektmanagement Zertifizierung nach IPMA Technische Universität Wien Spezialseminar zur Zertifizierungsvorbereitung in Kooperation mit Vorbereitung zur Projektmanagement

Mehr

Kapitel 2: Projektmanagement Umsetzung

Kapitel 2: Projektmanagement Umsetzung 1. Projektmanagement-System 2. Projektphasen 3. Aufbauorganisation 4. Menschen im Projekt und ihre Rollen 5. Excurs: Gruppendynamik 6. Methoden und Werkzeuge Dr. Ulrich Meyer 22 Kapitel 2: PM-Umsetzung

Mehr

Projektmanagement. Modulare Ausbildung

Projektmanagement. Modulare Ausbildung Projektmanagement Modulare Ausbildung Projektmanagement-Ausbildung Projektmanagement ist eine der grundlegenden Disziplinen in der modernen Arbeitswelt. Dazu gehören unterschiedliche Aspekte, wie Projekte

Mehr

Autor (d.h. Detailangaben für Optimale-Partner, die Fallstudie einreichen): Christina Schäffner SubWP5:

Autor (d.h. Detailangaben für Optimale-Partner, die Fallstudie einreichen): Christina Schäffner SubWP5: WG 5 Modell für Fallstudien als Empfehlung in Übersetzerausbildung Autor (d.h. Detailangaben für Optimale-Partner, die Fallstudie einreichen): Name: Christina Schäffner SubWP5: 5.3 Unterricht in Berufspraxis:

Mehr

Syllabus BAE 4042-Lean Manufacturing SS2015

Syllabus BAE 4042-Lean Manufacturing SS2015 Lehrveranstaltung: BAE 4042 Lean Manufacturing 2 SWS, 2 Credits, Deutsch, Niveau: fortgeschritten Montag 08:00-09:30 Uhr Raum: THE Die Veranstaltung Lean Manufacturing hat Projektcharakter und ist nur

Mehr

PMP Rezertifizierung: PMI ändert mit Wirkung zum 01.12.2015 sein Rezertifizierungs-System die wichtigsten Änderungen im Überblick

PMP Rezertifizierung: PMI ändert mit Wirkung zum 01.12.2015 sein Rezertifizierungs-System die wichtigsten Änderungen im Überblick PMP Rezertifizierung: PMI ändert mit Wirkung zum 01.12.2015 sein Rezertifizierungs-System die wichtigsten Änderungen im Überblick Das Project Management Institute (PMI ) ändert zum 01. Dezember 2015 sein

Mehr

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung

Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF. Fachrichtung Unternehmensprozesse Vertiefung Betriebstechnik. Zentrum für berufliche Weiterbildung Ausbildungsplan Dipl. Techniker/in HF Zentrum für berufliche Weiterbildung Gaiserwa 9015 St. ZbW die Leistungsschule. Einen klugen Plan haben Sie da. In dieser Dokumentation erfahren Sie nicht nur, weshalb

Mehr

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH)

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Fachhochschuldiplom nach der HF Wirtschaftsinformatik Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Studium und Beruf im Einklang. Innovation ist lernbar! Wirtschaftsinformatik

Mehr

Abb.: Darstellung der Problemfelder der Heine GmbH

Abb.: Darstellung der Problemfelder der Heine GmbH Entwicklung eines SOLL-Konzeptes Kehl Olga 16.05.10 Wie aus der Ist-Analyse ersichtlich wurde, bedarf die Vorgehensweise bei der Abwicklung von Projekten an Verbesserung. Nach der durchgeführten Analyse

Mehr

Lehrgang Projektassistenz

Lehrgang Projektassistenz Allgemeines ProjektassistentInnen sind MitarbeiterInnen, die nach Weisung der Projektleitung Aufgaben im Rahmen des Projektmanagements übernehmen, wobei die sachliche Verantwortung bei der Projektleitung

Mehr

Diagnose: Reif für neue Herausforderungen.

Diagnose: Reif für neue Herausforderungen. Berufsvorbereitung Berufliche Grundbildung Höhere Berufsbildung Weiterbildung Nachholbildung Fachfrau / Fachmann Gesundheit Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule Bern... eine Institution des Kantons Bern

Mehr

» Let your projects fly»» next level consulting & IPMA Zertifizierung

» Let your projects fly»» next level consulting & IPMA Zertifizierung » Let your projects fly»» next level consulting & IPMA Zertifizierung www.nextlevel.at www.nextlevelconsulting.de Das Team» schnell» dynamisch» praxisnahe» flexibel» unkonventionell» lösungsorientiert

Mehr

Führungsfachfrau/ -fachmann (SVF) mit eidg. Fachausweis Leadership (SVF)

Führungsfachfrau/ -fachmann (SVF) mit eidg. Fachausweis Leadership (SVF) Bildungsgänge Führungsfachfrau/ -fachmann (SVF) mit eidg. Fachausweis Leadership (SVF) Inhalt Führen heisst, Ziele erreichen 5 Zielpublikum 5 Ziele und Handlungskompetenzen 6 Methoden und didaktisches

Mehr

TreSolutions. Projektmanagement Training

TreSolutions. Projektmanagement Training TreSolutions Projektmanagement Training Inhaltsverzeichnis Projektmanagementtraining TreSolutions Seite 1 Im Projektmanagementtraining werden die Tools und Techniken für das Leiten eines Projektes vermittelt

Mehr

Im Selbststudium zum PMP Examen! Ihr Trainer Ralf Friedrich, PMP

Im Selbststudium zum PMP Examen! Ihr Trainer Ralf Friedrich, PMP Virtual PMP Prep-Program Im Selbststudium zum PMP Examen! Ihr Trainer Ralf Friedrich, PMP Virtual PMP * Prep Program Bereiten Sie sich effizient auf das PMP Examen des PMI vor. In diesem englischsprachigen

Mehr

Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA)

Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Aus- Und Weiterbildung für Führungsverantwortliche Von Sportvereinen Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Die Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Erfolgreich einen Sportverein führen, Sponsoren gewinnen,

Mehr

Technische Kauffrau Technischer Kaufmann. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Technische Kauffrau Technischer Kaufmann. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Technische Kauffrau Technischer Kaufmann Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Der Lehrgang bereitet auf die eidg. Berufsprüfung vor, an welcher

Mehr

Höhere Fachprüfung Eidg. Diplom

Höhere Fachprüfung Eidg. Diplom Ergänzen Sie Ihren IKP-Abschluss mit einem eidg. Diplom Nutzen Sie Ihre Chance: Höhere Fachprüfung Eidg. Diplom für diplomierte IKP-Berater(innen) in Körperzentrierter Psychologischer Beratung IKP Partner-,

Mehr

Weiterbildung in Personzentrierter Beratung nach den Richtlinien der GWG

Weiterbildung in Personzentrierter Beratung nach den Richtlinien der GWG Marion Satzger-Simon Diplom-Psychologin Ausbilderin für Personzentrierte Beratung und Personzentrierte Psychotherapie der GWG (Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie) Weiterbildung

Mehr

Projektmanagement Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 26.11.2013

Projektmanagement Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 26.11.2013 Projektmanagement Projekte erfolgreich führen! Patrick Frontzek 26.11.2013 Agenda des Vortrags Vorstellung Was ist Projektmanagement? Phasen des Projektmanagements Zusammenfassung & Ausblick Zielsetzung

Mehr

Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015. Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014)

Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015. Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014) Fachbereich 3 Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015 Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014) Modul 07 Seminar zum Dritten Sektor verstehen komplexe

Mehr

Vertiefte Weiterbildung Komfortlüftung

Vertiefte Weiterbildung Komfortlüftung Vertiefte Weiterbildung Hohe Fachkompetenz und fundiertes Wissen für Planer/ Architekten, Installateure und Systemanbieter. Grundlagen für Fachpartnerschaft Minergie. 4 Tage, jeweils Freitag und Samstag

Mehr

Der Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationswissenschaft (MALIS) als berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang

Der Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationswissenschaft (MALIS) als berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang Der Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationswissenschaft (MALIS) als berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang FH Köln - Institut für Informationswissenschaft Inka Tappenbeck Mitgliederversammlung

Mehr

Information für Kooperationspartner. im Rahmen von. Service Learning-Veranstaltungen

Information für Kooperationspartner. im Rahmen von. Service Learning-Veranstaltungen Stabsstelle Studium und Lehre Referat Service Learning Julia Derkau, Dipl. Kulturwiss. (Medien) Tel. +49 (0) 621 / 181-1965 derkau@ssl.uni-mannheim.de http://www.uni-mannheim.de/sl VORLAGE für Lehrende

Mehr

AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN. Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA)

AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN. Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) AUS- UND WEITERBILDUNG FÜR FÜHRUNGSVERANTWORTLICHE VON SPORTVEREINEN Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Die Vereinsmanagement-Ausbildung (VMA) Erfolgreich einen Sportverein führen, Sponsoren gewinnen,

Mehr

Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb

Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Absolventen / Absolventinnen einer Bürolehre, einer einjährigen Handelsschule oder KV- Wiedereinsteiger /-innen

Mehr

Weiterbildung Weiterbildungsstudiengang. CAS E-Learning Design. Interaktive Lernmedien erfolgreich umsetzen. weiterentwickeln.

Weiterbildung Weiterbildungsstudiengang. CAS E-Learning Design. Interaktive Lernmedien erfolgreich umsetzen. weiterentwickeln. Weiterbildung Weiterbildungsstudiengang CAS E-Learning Design Interaktive Lernmedien erfolgreich umsetzen weiterentwickeln. CAS E-Learning Design (ELD) Lehren und Lernen über das Internet, mit mobilen

Mehr

Projektmanagement. WEKA Business Dossier. Projekte erfolgreich planen, umsetzen und abschliessen. Sofort-Nutzen. Dossier-Themen.

Projektmanagement. WEKA Business Dossier. Projekte erfolgreich planen, umsetzen und abschliessen. Sofort-Nutzen. Dossier-Themen. Projekte erfolgreich planen, umsetzen und abschliessen Dossier-Themen Unternehmens führung Personal Führung Erfolg & Karriere Kommunikation Marketing & Vertrieb Informatik Recht, Steuern & Finanzen Sofort-Nutzen

Mehr

SoSe 2015. 11210 Grundlagen der Malerei und der künstlerischen Arbeit im Raum N.N.

SoSe 2015. 11210 Grundlagen der Malerei und der künstlerischen Arbeit im Raum N.N. Modulhandbuch Abschluss: Studiengang: Gültig für das Semester: PO-Version: Bachelor of Fine Arts (B.F.A.) 1. Studienabschnitt Freie Bildende Kunst 11000 Modul FK-1: Grundlagen der Praxis und Theorie künstlerischer

Mehr

10 gute Gründe die für eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen DIERSSEN_ sprechen.

10 gute Gründe die für eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen DIERSSEN_ sprechen. 10 gute Gründe die für eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen sprechen. 1. Projektmanagementerfahrung seit 1999 Nutzen Sie das Know-how aus über 10 Jahren Beratung, Training und Coaching im Bereich Projektmanagement.

Mehr

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Führungsfachleute. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Führungsfachleute Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Die Ausbildung richtet sich an Führungspersonen aus dem unteren und mittleren Kader, d.h.

Mehr

Z E R T I F I Z I E R U N G

Z E R T I F I Z I E R U N G Z E R T I F I Z I E R U N G PM-ZERT ZERTIFIZIERUNGSSTELLE DER GPM IPMA Level B GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.v. PM-ZERT ist die Zertifizierungsstelle von GPM e.v. Die GPM Deutsche Gesellschaft

Mehr

Agile IPMA-Zertifizierung

Agile IPMA-Zertifizierung Foto «Silvwe Bullet> von Ed Schipul, bestimmte Rechte vorbehalten AGILIST.ch Agile IPMA-Zertifizierung Agile Breakfast Luzern Juni 2015 Thomas Haas thomas@agilist.ch aivo2010 Flickr.com Agenda Standpunkt

Mehr

Berufsbegleitende ZERTIFIKATSLEHRGÄNGE

Berufsbegleitende ZERTIFIKATSLEHRGÄNGE Weiterbildung mit Hochschulzertifikat Berufsbegleitende ZERTIFIKATSLEHRGÄNGE berufsbegleitend fachspezifische Qualifizierung Erwerb von 30 ETCS möglich business Coaching and Counseling die bedeutung von

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. BEWEGE SIE. Ressourcen verantwortungsvoll nutzen Energieeffizienz und erneuerbare Energien werden immer wichtiger,

Mehr

CAS. «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende»

CAS. «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» CAS «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» CAS «Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» Das «CAS Betriebswirtschaft für Team- und Projektleitende» richtet sich an Personen mit Team-,

Mehr

Risk Manager/-in Senior Risk Manager/-in

Risk Manager/-in Senior Risk Manager/-in Risk Manager/-in Senior Risk Manager/-in MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Absolventinnen und Absolventen dieser Ausbildung besitzen ein ganzheitliches Verständnis für die internen und

Mehr

Stand: April 2014. Comeback Kids IES

Stand: April 2014. Comeback Kids IES Stand: April 2014 Comeback Kids IES Ein Angebot für die Jahrgänge 9/10 an der Ida Ehre Schule im Rahmen der Kooperation von Jugendhilfe und Schule in Zusammenarbeit mit der Jugendberatung Apostelkirche

Mehr

Vorkenntnisse Die Teilnehmer dieses Kurses sollten die Kurse "Grundlagen des Gestaltens" besucht haben.

Vorkenntnisse Die Teilnehmer dieses Kurses sollten die Kurse Grundlagen des Gestaltens besucht haben. BEREICH DESIGN Kategorie Spezialisierung Design KURSE IM ÜBERBLICK 1. Einführung 2. Einführung Industrial Design 3. Einführung Medien Design 4. Projektmanagement 5. Medientheorie 6. Designtheorie 7. Designgeschichte

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr